jemen-mädchenschuleDaß der Begriff ‚Inklusion‘ (Einschließung) neu ist, läßt sich leicht beweisen. Vor 2007 wird man kaum einen Zeitungsartikel oder ein Buch finden, in dem dieses Wort auftaucht, im Duden von 1996, der vor mir liegt, steht es nicht. Die ‚Inklusion‘ kam zu uns über die englischsprachige UNO, die irgendwann ab den neunziger Jahren in mehreren Konferenzen auf den billigen Allgemeinplatz kam, daß alle Menschen ein Recht auf Bildung hätten, auch die Behinderten. Wer wollte dem schon widersprechen? Wie immer kommt es aber auf die Ausführung solcher Forderungen an, und wie immer ist Deutschland der linksideologische Musterschüler.

Aus einem einfachen Wort mit acht Buchstaben entwickelt sich ein Milliarden teurer, linksgrüner, politischer Exzess! Billige UNO-Gemeinplätze und Plattitüden – oft von den eigenen, nationalen außerparlamentarischen NGOs in die internationalen Quasselbuden erst hineinbefördert – werden dann im zweiten Schritt hierzulande missionarisch benützt, um vornehmlich linke, grünrote Ideologien äußerst kostspielig in die Tat umzusetzen und die blöden konservativen Ochsen und Kühe vor sich herzutreiben oder hinterdrein trotten zu lassen. Die ‚Inklusion‘ per UNO beweist wieder alles!

Die Behinderten-Konvention der UNO wurde am 13. Dezember 2006 in New York beschlossen und trat am 3. Mai 2008 in Kraft. 158 Staaten haben seither unterschrieben, darunter auch Deutschland 2007. Wir hatten zu diesem Zeitpunkt ein sehr gutes, bundesweit funtionierendes System von Sonder- und Förderschulen für Behinderte aller Art. Kann man das von – sorry, englische Ländernamen –

Albania, Algeria, Bangladesh, Burkina Faso, Central African Republic, Chad, Congo, Côte d’Ivoire, Korea, Djibouti, Ethiopia, Ghana, Guinea, Haiti, Iran (Islamic Republic of), Iraq, Jamaica, Kazakhstan, Kenya, Kyrgyzstan, Lesotho, Liberia, Libya, Madagascar, Mali, Mauritania, Mozambique, Myanmar, Niger, Nigeria, Oman, Pakistan, Papua New Guinea, Qatar, Republic of Moldova, Romania, Rwanda, Saudi Arabia, Senegal, Sierra Leone, South Africa, Sri Lanka, State of Palestine (!!), Sudan, Macedonia, Togo, Tunisia, Turkey, Uganda, Ukraine, Tanzania, Uzbekistan, Yemen, Zambia und Zimbabwe

auch behaupten? Die haben alle unterschrieben? Wieviele Rampen für Rollstühle, behindertengerechte Fahrstühle, Toiletten, Therapiebäder oder Entspannungsräume gibt es denn in Simbabwe? Wieviele Sonderpädagogen gibt es im Kongo oder in Ruanda? Wieviele exzellent ausgestattete Förderschulen haben denn Madagaskar oder Nigeria oder der Jemen? Wieviele Integrationsbeauftragte und Inklusionshelfer sind im Senegal oder der Türkei tätig? Diese Länder haben alle nicht nur auch unterschrieben, sondern freudig unterschrieben, denn sie erwarten natürlich Inklusions-Millionen aus der UNO-Kasse, die von uns gespeist wird.

Und das ist die allgemeine Praxis bei sämtlichen Urteilen, Konventionen, Forderungen und Anordnungen internationaler Organisationen wie der EU, dem Europarat, dem Europäischen Gerichtshof, der OECD, dem IWF, der Unicef, der UNO und wie sie alle heißen. Deutschland führt alles durch bis zum letzten Komma, macht dabei sogar gute und sehr gute existierende Einrichtungen und Institutionen kaputt, die man gerne in Rumänien, Moldawien oder Neuguinea hätte und dort die nächsten 500 Jahre nicht kriegen wird, und zahlt noch andere Staaten, deren korrupte Eliten die Millionen gerne akzeptieren, kriegt selber nie einen Pfennig und belügt die eigene Bevölkerung über die Segnungen des Auslands für uns! Das Ausland hingegen ist clever, unterschreibt alles, kassiert, freut sich und tut nichts. (Neulich hat sich ein FAZ-Trottel gewundert, daß die Spanier immer noch EU-freundlich sind. Ja, warum wohl?)

Um damit auf ein anderes, aber verwandtes Gebiet zu kommen – wenn die EUdSSR wegen dem CO2 neue kalte Kaffeemaschinen einführt, die nach fünf Minuten abschalten müssen, dann unterschreiben das Italien, Griechenland und Rumänien sofort. Im Unterschied zu Berlin wird aber dort keine einzige Espressomaschine vorzeitig entsorgt werden, und alles bleibt, wie es ist und war, während unsere Klimaschwindler dann wieder mit den Händen an der Hosennaht Jawolll brüllen und den Wirtschaftskontrolldienst losschicken, ob auch jedes kleine Stehkcafe sein altes Modell wie befohlen innerhalb einer Woche in den ökologisch korrekten Müllsack geworfen hat.

PS: Warum nur leben wir im dümmsten Staat auf dieser Erde mit den meisten grenzdebilen Politikern weltweit? Stirbt das Hitler-Syndrom nie ab? Und soll bloß keiner daherkommen und sagen, wir seien wohlhabend wegen unserer DDR 2.0-Politik von CSU bis SED. Seinen Wohlstand verdankt Deutschland einzig und allein seiner Wirtschaft und Industrie, doch nicht der Merkel, der Claudia Roth, dem Gabriel oder der Sahra Wagenknecht!

» Inklusion 1: Körperlich Behinderte im Sport, warum nicht bei Bayern München?
» Inklusion 2:: Henri, geistig behindert, will ans Gymnasium
» Hier Links zur Behindertenrechtskonvention (CRPD)!)

(Das Foto oben zeigt Inklusion in einer Mädchenschule im Jemen)

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

56 KOMMENTARE

  1. Es geht nur ums Geld – einmal Fördergelder. Ausserdem durch Bau von z.B. Rollstuhlrampen bzw. behindertengerechten Umbau fliesst Geld in die Wirtschaft.
    Es wird immer nach irgendwas neuem gesucht.

  2. Genialer Wutausbruch! Und so isses: Die Useless-Nations UN-Resolution richtete sich an die 3. Welt, aber hackenschlagend stand Deutschland – mit dem großartigsten Fördersystem der Welt – ohne den geringsten Druck von irgendwo sofort stramm.

  3. Tolle Inklusion der Kopftuchweiber!

    Neuötting

    Saniye Can. Eine Frau, zwei Kulturen: Mit Kopftuch und Dirndl in die Politik

    Bürgermeister Peter Haugeneder hatte ihr den Vorschlag gemacht, zu kandidieren, und davon war sie „recht angetan“, wie sie sagte. Freilich war sie vom Ortsverein gut auf der Liste positioniert worden – man hatte ihr Platz sieben gegeben. Dass es mit dem Einzug in den Stadtrat geklappt hat, das hat sie dann aber doch so verwundert, dass sie das Ergebnis erst einmal ein paar Tage hatte verdauen müssen. Aber: „Das hat mich riesig gefreut, ich bin stolz und dankbar!“, sagt sie.

    Inhaltlich setzt sie ihre Schwerpunkte – das steht außer Frage – in den Bereichen Integration und Kultur.

    http://www.heimatzeitung.de/lokales/landkreis_altoetting/neuoetting/1257631_Eine-Frau-zwei-Kulturen-Mit-Kopftuch-und-Dirndl-in-die-Politik.html

  4. Diese „Inklusion“ nutzen die Grünroten doch hauptsächlich zur gezielten Volksverblödung!
    Je langsamer und weniger die Schüler lernen, umso aufgeschlossener sind sie für Klimalügen, Gendergedöns und Toleranz. Die Grünen haben sogar ein BUMS Seminar erfunden, um sich auch an Behinderte vergreifen zu können.

  5. Die EU ist pleite lt. Russia Today so eben, bald ist der „Inklusionstopf“ leer und dann?

  6. @ #4 Aktiver Patriot (18. Apr 2014 15:44)

    Die Grünen haben sogar ein BUMS Seminar erfunden, um sich auch an Behinderte vergreifen zu können.

    OMG 😮

  7. Inklusion ist eben NICHT das Erfolgsrezept: Durch die Inklusion wird das Lernen der Kinder und das Niveau erheblich verschlechtert, da ja ständig der SCHLECHTESTE der Gradmesser ist.

    Wie alles, was Links-Grün in seinem Einheits- und Gleichheitswahn ausheckt: mag sein, dass es gut gemeint war, doch wird deren Theorie von der Wirklichkeit als Unsinn entlarvt…

    Bezeichnend für Linksgrün nach dem Scheitern und Nichtangenommen-werden Ihrer Utopien: sie verweigern sich jeder Kritik an Ihrem Unsinn, sei sie auch noch so gut gemeint!

    Ich kann unsere Linke nur noch mit Pol Pot und seinen roten Khmer vergleichen. Dieser Menschenschlächter sagte einmal: „Die Partei hat immer Recht. Wenn etwas falsch läuft, dann ist es das Volk, dass unsere Leitlinien nicht umsetzen kann – nicht die Politik der Partei“.

    Und das kambotschanische Volk konnte es nicht umsetzen. Darauf hin ließ Pol Pot 1 Million Menschen umbringen!
    Das ensprach einem Viertel (!) der kambotschanischen Bevölkerung.
    Sie starben für eine perverse, linke Idee.

    Kambotscha hat daraus gelernt. Tun wir dies auch!

  8. Diese UNO-Konvention wird bewusst falsch ausgelegt.
    Sie fordert, dass Behinderte Zugang zu öffentlicher/staatlicher Bildung haben. Das ist in vielen der oben genannten Staaten nicht der Fall. Insoweit ist die Forderung voll gerechtfertigt.
    Die Konvention verlangt NICHT, dass JEDER Behinderte zu ALLEN Schulen Zugang haben muss, also der Rollstuhlfahrer zur Sportschule, der geistig Behinderte zum Gymnasium und zur Uni.
    Der Behinderte soll Zugang zu angemessener Bildung und Förderung haben. Und gerade darin war/ist Deutschland mit seinen Sonder- und Förderschulen, in denen Behinderte OPTIMAL unterstützt werden, vorbildlich, und zwar weltweit.
    In Deutschland wird die Inklusion missbraucht, die Gemeinschaftsschule (Einheitsschule auf niedrigstem Verblödungsniveau) durchzudrücken.

  9. Die führende Partei benötigt ständig „frische“ Kampfthemen, Aufreger, Theaterkulissen – zur moralischen Legitimation, neue Gebots- und Verbotsfelder, Brot und Spiele halt.

    Ich erinnere mich an die Wendezeit 89/90. Uns Genossen waren einfach die Themen abhanden gekommenn; man suchte verzweifelt politischen Anschluß – egal was.

  10. Und für all diesen Unfug, werden wir Deutschen demnächst kräftig zahlen dürfen.

    Auch mit unserem Privatvermögen!

    Siehe:

    http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2013/05/03/eu-gesetz-deutsche-sparer-sollen-fuer-europaeische-banken-haften/

    und

    http://www.focus.de/finanzen/banken/tid-31064/brisanter-plan-der-europaeischen-union-angriff-auf-ihr-konto-bei-bankenpleiten-sollen-sparer-haften_aid_982756.html

    Leider finde ich nicht mehr die Internetseite, in welcher konkret steht, dass wir Deutschen unsere Immobilien beleihen müssen, um uns an der Tilgung der EU-Schulden (Deutschland wird als Alleinschuldner benannt), zu beteiligen.

    Wir werden künftig so arm werden, wenn die Kacke am Dampfen ist, dass wir nur noch eine Strohhütte haben und mit einem Esel durchs Land ziehen, wenn der Irrsinn mit der Verschwendung unserer Gelder für sinnlosen Mist und die halbe Welt, so weiter geht und wir nichts dagegen unternehmen.

  11. @ #4 Aktiver Patriot (18. Apr 2014 15:44)

    Die Grünen haben im letzten Jahr massiv Druck auf die TAZ ausgeübt als diese einen Artikel über Pädophilie in der Politik, insbesondere die der Grünen, veröffentlichen wollten. Der Artikel wurde nicht veröffentlicht. Auch die Einsicht der Akten bei der Heinrich Böll Stiftung wird immer wieder verhindert.

    Jemand der nichts zu verbergen hat muss nichts verhindern!?

  12. Zu dem Bild: Warum nur verströmt diese islamische schreckliche, fatalistische Inshallah-Trostlosigkeit in Islamien („Schule“)…

    /wp/uploads/2014/04/jemen-m%C3%A4dchenschule.jpg

    …die gleiche islamische schreckliche, fatalistische Inshallah-Trostlosigkeit, die das eingewanderte Islamien in Deutschland etabliert?

    http://www.tagesspiegel.de/images/hauptmanndpa/9780816/3-format14.jpg

    Und warum zum Geier muß zu einem verf+++kten deutschen, medial trompeteten, de facto nicht vorhandenem Selbstbefindlichkeitsmist („veganes Essen“) ein Ausländerkind als Fotomodel herhalten, das sich maximal für Halal interessiert?

    http:// www. tagesspiegel. de/ berlin/schulverpflegung-in-berlin-eltern-wollen-veganes-schulessen/9775336.html

    Bemerke: Aus „ein Vater will“ wird im Tageslügel „Eltern wollen“.

  13. Wenn wir die Steuergelder nicht für Pleitestaaten und Asylbetrüger ausgeben würden, könnten wir umso mehr Geld zur individuellen Versorgung und Förderung von Behinderten bereitstellen.

  14. … Forderungen und Anordnungen internationaler Organisationen wie der EU, dem Europarat, dem Europäischen Gerichtshof, der OECD, dem IWF, der Unicef, der UNO und wie sie alle heißen.

    Und diese Krebsherde bilden dann auch noch Metastasen. Eine der bösartigsten: der IPCC mit seiner Pestbeule PIK (Potsdam). Ja, was denn nun, Krebs oder Pest? Beides.

    Der Ökonom Ottmar Edenhofer, stellvertretender Direktor des Potsdam Institut für Klimafolgenforschung und Co-Vorsitzender des „Weltklimarates“ der UN (IPCC), gab vor einigen Jahren in einem Interview mit der „Neuen Zürcher Zeitung“ in bemerkenswerter Offenheit zu, mit Umweltschutz habe der „Klimaschutz“ nichts zu tun. Es gehe vielmehr um die Umverteilung von Weltvermögen.

    http://ef-magazin.de/2014/04/16/5217-energiewende-gruene-zauberlehrlinge

  15. Wenn man alles im Kühlschrank in einen Topf wirft und lange umrührt kommt da eben kein 5 Sterne Menue bei raus, sondern ekelhafte Scheisse.

    So wie bei der Inklusion.

  16. Frei nach dem Motto

    Buntland 2000 Blödheit als Stärke

    Sie zogen weiter und fanden einen am Weg sitzen, der hatte die Augen zugebunden.
    Sprach der Königssohn zu ihm: „Hast du blöde Augen, dass du nicht das Licht sehen kannst?“ (Grimms Märchen, Die sechs Diener)

  17. Danke Kewil!!!!!

    Der Text trifft den berühmten Nagel auf den Kopf. So ist es und die deutschen grenzdebilen Eliten haben wieder einmal den größten Mist angerichtet.

    Mann oh Mann, was hat dieser elitäre Misthaufen nicht alles angerichtet. Die Schule ist kaputt und muss neu aufgebaut werden.

    Danke auch an #8 Tramp.

    PS. Es ist für mich klar, dass auch Behinderte, keiner dürfte sich eine Behinderung gewünscht haben, eine Ausbildung adäquat seiner Behinderung haben sollte, aber auch das war in dem alten System der Förder- und Sonderschulen bestens geregelt und es war zu finanzieren. Auch das darf nicht vergessen werden!

  18. … denn sie erwarten natürlich Inklusions-Millionen aus der UNO-Kasse, die von uns gespeist wird.

    Das Ausland hingegen ist clever, unterschreibt alles, kassiert, freut sich und tut nichts.

    Einer der vielen Gründe dafür, daß Deutschland relativ immer ärmer wird! Der wichtigste ist der Euro:

    Als der Euro-Fahrplan 1995 festgeschrieben wurde, war Deutschland nach Luxemburg das pro Kopf und am Einkommen gemessen zweitreichste Land der EU. Heute stehen wir auf Platz acht. Nach Auskunft des englischen Wirtschaftsforschungsinstituts Lombard Street Research stieg das verfügbare Durchschnitts-pro-Kopf-Einkommen der Deutschen von 1998 bis 2011 um nur etwa 7 Prozent, verglichen mit Zuwachsraten von 13 Prozent für Spanien und über 18 Prozent für Großbritannien, Frankreich und die USA.

    Deutschland ist Murphy-Land. Alles, was falsch gemacht werden kann, wird auch falsch gemacht.

  19. All diese Strategien dienen in Deutschland nur einem Ziel: alles aber auch jeden dermaßen zu verblöden, dass Deutschland ungehindert eingeebnet werden kann. Das vornehmlich grüne Gift, zusammen mit marxistischen Doktrin, will alles zersetzen, was noch Widerstand bietet.

  20. Das Wort ist neu, das Prinzip schon älter.

    „Diskriminierung“ ist böse, „Toleranz“ ist Pflicht, um nur ein paar Beispiele zu nennen.

    Wir dürfen uns nicht länger von solchen Links-Vokabeln in die Irre führen lassen!

  21. Sollte dieser Anblick mal in Europa Standard
    werden, habe ich mich schon längst verabschiedet von dieser Welt !
    Entweder einen natürlicher Todes oder wenn es
    schneller kommen sollte, durch Suizid !

  22. Warum nur verströmt diese islamische schreckliche, fatalistische Inshallah-Trostlosigkeit in Islamien (“Schule”)…
    #15 Babieca (18. Apr 2014 16:09)

    Weil alles, ALLES an dieser Unkultur trostlos ist.
    (Aber wem sage ich das?)

    „Was für eine elende Kultur, wo die Frau hinter dem Mann zu gehen hat.“
    Michael Klonovsky

    Außer auf vermintem Gelände, versteht sich.
    Da ist es umgekehrt.

  23. Da denken sich irgendwelche erfolglose Spinner was aus und benutzen ein ganzes Volk als Versuchskaninchen, ganz ohne Gefahr für das eigene Einkommen. Arbeiter, Angestellte und Rentner zahlen ja.

  24. #15 Babieca (18. Apr 2014 16:09)
    Zu dem Bild: Warum nur verströmt diese islamische schreckliche, fatalistische Inshallah-Trostlosigkeit in Islamien (“Schule”)…
    ——————————————–

    Weil der Islam ja bekanntlich eine Lernbehinderung bedeutet was moderne Wissenschaft angeht, müssen Moslemkinder unbedingt als geistig behindert eingestuft werden!

  25. Die EU Legehennen Verordnung wurde als erstes von Deutschland umgesetzt während sich andere Zeit lassen und freuen wie ein Konkurent aus Dummheid die Preise erhöt.

    Dann noch der Zertifikaten Wahn der alles verteuert a la neue EU WC CO2 EINFANGVERORDNUNG Nummer 66-00 – B nach ISO 22.T/ee

    Es geht darum Blöd und Arm zu sein mit dem Geflügelsiegel

    Made in Germanie

    bsp

    Strompreis
    Warnung vor „Energiearmut“: Immer öfter wird Strom abgestellt

    http://www.abendzeitung-muenchen.de/inhalt.strompreis-warnung-vor-energiearmut-immer-oefter-wird-strom-abgestellt.be394e78-939e-44be-852f-10ea6f00d0e5.html

  26. Ein Beispiel aus der Praxis

    Ich wollte nur den dritten Teil abwarten – aber ich kann versichern, dass jede Zeile kewils stimmt.

    Ich kenne da einen Fall … eine Schule in Bayern, Mittelstufe. In der Klasse sitzen 33 (!) Schüler, davon
    – zwei mit 20% Nachteilsausgleich (NA; d.h. Zeitverlängerung bei Prüfungen) wegen Lese-Rechtschreibschwäche (LRS),
    – einer mit 25% NA wegen LRS,
    – einer mit 30% NA wegen einer bestimmten Art von Muskelschwäche,
    – einer mit 50% NA wegen einer an Blindheit grenzenden Sehschwäche und
    – einer im Rollstuhl ohne NA, aber mit ständiger Betreuung.

    Und jetzt die Preisfragen ans Publikum:
    Wie geht das zusammen mit
    – differenziertem Unterricht, d.h. auch Fördern der Stärkeren?
    – angemessenem Lerntempo?
    – Organisieren und Durchführen schriftlicher Prüfungsarbeiten?
    – einem geregelten Schulalltag angesichts überbordender Forderungen von Seiten der Eltern?

    Wem noch eine Frage, die wichtigste, einfällt, hat gewonnen.

  27. Das ist nur eins „der langsamste und der Blödeste“ bestimmen den Unterricht und das Tempo.
    Lernziel?
    Das braucht man doch nichts mehr, Hauptsache man macht die Bremsklötze glücklich.
    Glaubt ein Mensch, dass das Länder umsetzen, die in der Pisa-Studie vorne liegen? Das machen nur die, bei denen das Lernen nicht gewollt ist und die ganz schnell auf eine 3. Welt-Land-Niveau wollen.
    Natürlich voll etwas für unsere grün-links-versifften Helden, für die Sozialwissenschaft das Wichtigste überhaupt ist, die aber zu blöde sind einen Hammer zu halten, oder gar etwas zu produzieren (ausser verbalen Dünnsch…)!

  28. Da Multi-Kulti mit der dazugehörigen Integration grandios gescheitert ist und die linksgrünen sozialistischen Spinner der SPD/SED/Grünen das verbergen wollen, haben diese das Wort ‘Inklusion’ für ihre irren und nicht finanzierbaren sozialromantischen Projekte auf den Plan gerufen!
    In der Hoffnung, dass wenigstens für eine gewisse Weile das dämliche Wahlvieh nichts vom Scheitern bemerkt und weiter diese idiotischen diese lnksgrünen Volksverräter wählt!
    Die CDU/CSU machen inzwischen gerne dabei mit!

    Sehr zur Freude aller verarmten und nicht qualifizierten Neger, Türken, Araber, Zigeuner und Islamisten zwischen Wladiwostok und Timbuktu auf der Erde.
    Die fallen durch die linksgrünen sozialistischen Spinner massenhaft nach Deutschland ein und werden für den Ruin bei uns sorgen! 🙁

  29. Inklusion, also die Integration von Behinderten in die „normale“ Welt ist per se richtig und gut, soweit es mit vertretbarem Aufwand möglich ist.

    Früher lebten Behinderte in eigenen Siedlung zumindest aber eigenen Einrichtungen, arbeiteten in Behinderten Werkstädten, waren also völlig abgeschottet. Für schwere Fälle, welche Pflege und Leitung benötigen, geht das auch nicht anders. Die leichter Behinderten können dagegen auch im Arbeitsleben durchaus integriert werden, wie viele Beispiele zeigen. Rollstuhlfahrer sind dank der zunehmenden Barrierefreiheit heute theoretisch komplett selbständig unterwegs.

    Aber der Aufwand muss gerechtfertigt sein. Wenn ein stark behindertes Kind einen eigenen Betreuer ja Lehrer braucht, um im Gymnasium überhaupt am Unterricht teilzunehmen, ist es das nicht mehr. Ein Fahrstuhl oder eine Rampe für Kinder in Rollstühlen wäre es dagegen schon.

  30. Es müssten viel mehr Leute PI kennen und lesen, damit endlich Widerstand entsteht! Die Zugriffszahlen bei PI sind eigentlich recht konstant. Daran haben anscheinend auch die Bücher von Sarazzin, Pirincci, Abdel-Samed nicht viel geändert!

  31. Das Bild erinnert mich an 1945 als ich zur Schule kam. Ein drittel der Schüler musste stehen und alle halbe Stunde wurde gewechselt. Die meisten Schulen waren den Bomben zum Opfer gefallen. Aber wir konnten trotz Hunger und Kälte noch lachen. Wenn man die Gesichter dieser Mädchen sieht – es ist einfach depremierend.

  32. OT oder ?

    Um mein neuestes lieblingswort gleich hier mal wieder zu verwenden:

    Wann kommt eigentlich die inclusion von
    INTELLIGENZMINIMIERTEN?

    Und nach dem schaurigen bild oben:

    Während meines radausfluges kam mir vor etwa einer stunde so eine schwarzverhangene – aber mit einem deutschen kerl an der seite –
    entgegen.
    Spontan fiel mir ein, mich zu bekreuzigen und ein halblautes „Gott sei bei uns“ von mir zu geben. Das schlimmste aber war, daß sie ausgesprochen deutsch aussah – also eine verfluchte konvertitin, die sich schon mal auf die hölle vorbereiten sollte.
    ich habe dummerweise die reaktion nicht abgewartet.
    dann fiel mir beim weiterfahren ein, daß ich mich ja auch auf russisch entsprechend äußern könnte:
    Weil ich nicht weiß, ob und wie man hier an kyrillische buchstaben kommt, in transskription:

    chuj s nimi – zum teufel mit ihnen oder
    idi na chuj – scher dich zum teufel oder
    da tschort wozmi – hol dich der teufel oder
    Bog s nimi – Sei G’TT mit ihnen

    Wird das jetzt moderiert?

  33. #35 cream_2014 (18. Apr 2014 16:58)
    Es müssten viel mehr Leute PI kennen und lesen, damit endlich Widerstand entsteht! Die Zugriffszahlen bei PI sind eigentlich recht konstant. Daran haben anscheinend auch die Bücher von Sarazzin, Pirincci, Abdel-Samed nicht viel geändert!

    Die Zugriffszahlen auf PI sind deshalb konstant bzw. rückläufig weil da gerade gewaltig mit Werbung experimentiert wird. Die Hauptseite ist ohne DSL kaum noch aufrufbar. Da werden unsinnige Datenmengen generiert die selbst mit LTE (nach Ablauf der Highspeed-Phase) nicht mehr geladen werden können. Dann kommt oftmals unerwünschter Sound dazu, der andere Anwendungen beeinträchtigt.

    So sehr mein Herz an PI hängt, aber auswärts kann ich das nicht mehr aufrufen.

    Ein Blog, das mit Hirn und viel Engagement aufgebaut und zum Erfolg gebracht wurde, wird gerade mit dem Arsch geschreddert. Es ist zum Weinen.

  34. Lieber Kewil,
    was Du schreibst, trifft wieder einmal zu 100 % zu.
    Die sogenannte Inklusion sollte solche Länder betreffen, die sich um behinderte Kinder gar nicht kümmern, weil sie ohnehin oft noch zu wenig Schulen haben oder die Eltern das Schulgeld nicht bezahlen können. Und weil sie auf einen effektiven Unterricht abzielen müssen – vernünftigerweise. Diese Länder sollen angesprochen werden, auch behinderte Kinder so gut wie möglich zu fördern. Ob sie es tun, ist eine andere Sache.

    Bei uns hingegen gibt es vorbildliche Fördereinrichtungen, nach denen sich viele Länder nur die Finger lecken können. Und das alles soll jetzt mit Macht kaputgemacht werden. Das ist einfach nur Gaga. Es traut sich aber niemand, das zu sagen. Vielleicht auch deswegen, weil man sich den Wahnsinn kaum vorstellen kann und glaubt, daß man da doch wohl etwas falsch verstanden hat, aber nein, es ist wirklich verrückt.

  35. #7 Traditioneller Patriot (18. Apr 2014 15:50)

    Inklusion ist eben NICHT das Erfolgsrezept: Durch die Inklusion wird das Lernen der Kinder und das Niveau erheblich verschlechtert

    Genau das wird doch auch angestrebt. Aus Sicht der Macher also richtig. So sieht nun mal das „Erfolgsrezept“ aus. Deutschland muss in die geistige Armut geführt werden, und das geht am besten so.

  36. @5 Wilhelmine (18. Apr 2014 15:48)

    …bald ist der “Inklusionstopf” leer und dann?

    Dann verschwindet die Angelegenheit still und leise im Nichts.
    Ende der 80er Jahre haben viele Kommunen ganz fleißig alte wilde Mülldeponien ausgegraben und saniert. Mach wenigen Jahren war damit wieder Schluß. War wohl etwas teuer geworden.

  37. BRD = Dümmster Staat auf der Erde?

    Stimmt. Siehe Studium, da hat dieser dümmste Staat auf Erden die Diplomstudiengänge zuguntsen der bescheuerten Bachelor-/Masterstudiengänge abgeschafft.

  38. Inzuchten schränken die genetische Heterogenität ein mit konsekutiv erhöhtem Risiko für Erbkrankheiten/genetische Defekte/Behinderungen in der zu inkludierenden Nachkommenschaft.
    Es ist gewollt und es hat System.
    Inklusion und Integration gehören zusammen. So beschleunigt man die Senkung des intellektuellen und biologischen Gesamtniveaus im gewünschten Dummdeutschland.
    http://de.wikipedia.org/wiki/Verwandtenheirat

  39. inklusion – Duden von 1996: unbekannt

    langenscheidt English-german (41. Auflage 1966):

    inclusion – Einschließung – hat aber wohl nichts mit dummdeutsch Inklusion zu tun

  40. Selbst damals in den 80er Jahren als ich zum Gymnasium gegangen bin war es völlig normal das wir zwei Rollstuhlfahrer in der Schule hatte. Gegen den behindertengerechten Ausbau von Gebäuden und Bahnhöfen kann man auch nichts sagen, das nützt auch mir wenn ich mal schweres Gepäck habe.

    Jetzt will man aber unter dem Schlagwort Inklusion eine Teilhabe erzwingen die so nicht funktionieren kann. Ein weiteres Projekt was unser Schulsystem, das ohnehin an der Belastungsgrenze ist überfordert.

  41. Ich wiederhole:
    „Inklusion“ bedeutet NICHT die Aufnahme von nach normalem Verständnis körperlich und geistig Behinderten in normale Klassen, sondern:

    Die Beschulung von eigentlich unbeschulbaren Migrantenkindern, imbezilen Opfern von Verwandtenheiraten, debilen Kindern von ‚migrantischen‘ Analphabeten, einigen deutschen Hartzern.

    Beispiel gefällig?

    Abou, 6. Klasse, Sohn eines hier verheirateten und in seiner afrikanischen Heimat zumindest noch ein weiteres Mal verheirateten Negers (der merkwürdigerweise Geld genug für regelmäßige Flüge nach Afrika hat, um seine Zweit- und Dritt-Frauen zu besuchen und vermutlich zu begatten), eines von vier Kindern, ist, wie seine Geschwister, an einer Hamburger Schule als „Inklusions-Kind“ geführt.

    Abou kann buchstäblich NICHTS; er kann kaum lesen, nicht schreiben, hat nie keine Schulmaterialien dabei, kein Schreibwerkzeug, kein Pausenbrot. Er will nichts, er kann nichts, er hindert seine Klassenkameraden am Lernen, er stört, er ist renitent, er muss permanent aus dem Unterricht entfernt werden. Seine Schwestern ebenso. Abou ist — wie seine Schwestern — unbeschulbar.

    Um Abou kümmern sich tagtäglich ein Sonderschullehrer, eine Sozialpädagogin, eine pädagogische Hilfskraft, die zum Unterricht dazukommen. Abou bekommt alles, was er als „Behinderter“ braucht. Neuerdings geht Abou in eine besondere Gruppe, in der vier Pädagogen sich ganz intensiv mit Abou und 5 weiteren Abous beschäftigen. Abou lernt nur leider überhaupt nichts dazu. Abou bleibt unbeschulbar.

    Spricht man Abous Vater (die Mutter ist zu keiner verbalen Kommunikation mit den Lehrern ihrer Kinder fähig!), hört man: „Das ist halt so in einer afrikanischen Familie!“

    Demgegenüber ist Kolja, ein Sohn einer russischen Mutter und eines deutschen Vaters, arm dran. Kolja ist offenbar hochbegabt, besucht aber eine Klasse mit 90% muslimischen Minderbemittelten. Hoffentlich verlässt Kolja zum nächsten Schuljahr unsere Schule.

  42. Die Behinderten-Konvention der UNO zielte wie der Autor schreibt auf Entwicklungsländer, welche unseren Standard nicht hatten. Ein Zitat von MdL Irmer während einem Vortrag. Unsere Ideologen sind wie bei Adolf wieder einmal zu 180 Prozent dabei.

  43. Kewil, das ist ein guter, und sogar ziemlich sachlicher Artikel mit nur sehr wenigen polemischen Floskeln (Faz-Trottel, EUdSSR etc…). Erstaunlicherweise haben Sie aber das Wort Neger nicht verwendet. das hat mich schon ein wenig enttäuscht. Entwickeln sie jetzt auch noch Stil auf hre alten Tage???

  44. Der Seitenhieb auf die EU durfte mal wieder nicht fehlen…obowohl es eine absolut gute und richtige Entscheidung ist, den alten Energiefressern – in einem Land, in dem die Energiewende nicht auf die Beine kommt – den Stecker zu ziehen. Im übrigen sollen die neuen Automaten bis zu 40 Minuten warmhalten. Ich habe keine Ahnung, wie lange Du für den morgendlichen Kaffee brauchst, aber meine Kaffeemaschine läuft nie länger als 40 Minuten! Und wozu gibt es bitte Isolierkannen?? Es muss schwer sein, auch gute Entscheidungen der EU zu loben: Verbot der Roaminggebühren, Abschaffung der leichten Plastiktüten, die Bankenunion, die uns Steuerzahler vor zockenden Managern schützt…von der Wahrung des europäischen Friedens ganz zu schweigen. Das kann man ja auch mal anerkennen. Und dass Deutschland die Beschlüsse der EU meist – längst nicht immer, siehe Abgasnorm oder EEG-Ausnahmen für die Industrie – umsetzt, liegt schlicht daran, dass Deutschland am meisten von der europäischen Integration und den EU-Markt profitiert. Das sind Fakten…

  45. Die Inklusion ist das Werkzeug, um ein System das von den Nazis 1938 geschaffen wurde wieder abzuschaffen. Es ist das Werkzeug um Behinderte Menschen an das gesellschaftliche Leben teilhaben zu lassen. 10% der Kinder in Bayern weisen Verhaltensauffälligkeiten auf und die Tendenz ist steigend. Nur dumme und primitive Menschen werden sich gegen zwingende Neuerungen wehren mit fadenscheinigen Argumenten!!

  46. Das Problem sind nicht die 10 Prozent Grünen mit ihrem absurden Ideologiewahn. Das Problem sind die 90% der Bevölkerung, die diesem Dummsinn nicht widersprechen.

Comments are closed.