Raeumung-der-Gerhart-Hauptmann-SchuleEin Gutes hat die Besetzung der Berliner Gerhart-Hauptmann Schule ja, denn sie konfrontiert die Grünen mit der beinharten Realität – und – lässt sie scheitern, so wie immer, wenn ausgelebte Gutmenschphantasien auf die Wirklichkeit stoßen. So erlebt die Welt in Echtzeit mit, was es heißt, diesen Politaffen das Ruder zu überlassen.

BILD berichtet:

Dienstag, um 12.45 Uhr, ging ein Fax bei der Polizei ein. Nach einer Woche erfolgloser Verhandlungen mit den Flüchtlingen bat Kreuzbergs Baustadtrat Hans Panhoff (56, Grüne, kl. Bild rechts) die Polizei darum, die Schule aus Sicherheitsgründen zu räumen!

Gleichzeitig veröffentlichte der Grünen-Landesverband diese Pressemitteilung: Die Polizei solle nicht räumen, sondern bitte erst einmal einen Psychologen ins besetzte Haus schicken. Kurz darauf die dritte Grünen-Mitteilung, diesmal aus Friedrichshain-Kreuzberg.

O-Ton: „Wir als Grüne lehnen eine gewaltsame Räumung ab. Eine solche ist schon allein wegen der glaubhaften Suizidankündigungen der verbliebenen Flüchtlinge schlicht nicht zu verantworten.“ Und noch wirrer: „Offenbar wurde der Senat im Alleingang um Amtshilfe bei den Verhandlungen gebeten. Was das genau bedeutet, wissen wir ebenfalls nicht. Die Nachrichten- und Gerüchtelage ändert sich minütlich.“

PI berichtete gestern über das Ultimatum, das die Polizei der Politik gestellt hatte, denn sie drohte damit, den kompletten Rückzug samt Abbau der Barrikaden anzutreten, weil sie sich nicht zum Narren halten lassen wollte.

Und um die Verwirrung endgültig komplett zu machen: Kreuzbergs Bezirksbürgermeisterin Monika Herrmann (50, Grüne, kl. Bild links) ging gestern auf Tauchstation. Die Suppe soll nun ihr Baustadtrat auslöffeln… Panhoff stellte sich gestern tapfer der Presse: „Das Ersuchen ist alles andere als selbstverständlich für einen Politiker, der selbst mal Häuser besetzt hat.“

Laut Berliner Morgenpost steht das ergangene Räumungsgesuch an die Polizei aber rechtlich auf tönernen Füßen:

Es war unklar, ob dieses Schreiben eine Rechtsgrundlage für eine Räumung sein kann. Dem RBB sagte Innensenator Frank Henkel (CDU) am Abend auf die Frage, ob ein Stadtrat ein solches Räumungsersuchen stellen dürfe: „Eine erste juristische Prüfung hat ergeben, dass das durchaus möglich ist.“

Das SEK wurde schon zusammengezogen, da die Besatzer im Gebäude Benzin verschüttet haben und akute Brandgefahr besteht. Gestern kamen wiederum etwa 800 Erpressersympathisanten im Bereich der Schule zusammen, denen 500 Polizisten gegenüberstanden.

Baustadtrat Panhoff hat für den Fall, dass bei der Räumung Menschen zu Schaden kommen, seinen Rücktritt angekündigt.

Nun Herr Panhoff, dann nehmen Sie Frau Herrmann gleich mit, denn kein vernünftiger Mensch wird Sie vermissen. begleichen Sie aber bitte vorher unbedingt noch die Kosten, die Sie beim Steuerzahler durch den Schmusekurs mit den Staatserpressern verursacht haben.

Hier ein paar Eindrücke von dem Affentheater:

Ein Liveticker des gestrigen Tages ist im Tagesspiegel nachzulesen.

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

174 KOMMENTARE

  1. Und trotzdem wird es der hirngeschissene Michel nicht kapieren und wie dressiert diesen politischen Bodensatz munter weiter wählen …

  2. Das ist alles so extrem lächerlich, dass es jeder Beschreibung spottet. Interessant für mich ist allerdings auch, wie viel junge Leute es gibt, die Zeit haben, sich in Berlin auf die Straße zu setzen und für die Belange krimineller Illegaler und Hausbesetzer zu demonstrieren.

  3. Bin froh das ich nicht in dieser politisch verkommenden Hauptstadt lebe, aber peinlich all jene die dort sein müssen ist dieses Theater !
    Mehr kann man dazu nicht schreiben….sprachlos!

  4. Wo linke Ideologie und Dummheit eine Einheit bilden, da ist mit Sicherheit grünes Denken vorhanden!

  5. Da kommt mir sowas von die Galle hoch, wenn ich das linke Pack für die Neger demonstrieren sehe. Immer wieder die gleiche Tour. Wenn die abtransportiert werden, wird plötzlich megalaut angefangen zu jammern.
    Kann man die nicht alle wegen Landfriedensbruch einbuchten?
    Wären das Nazis, ginge das bestimmt.

  6. Eine solche ist schon allein wegen der glaubhaften Suizidankündigungen der verbliebenen Flüchtlinge schlicht nicht zu verantworten.

    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
    Da muss sofort eingegriffen werden um Schaden von diesen wertvollen Menschen abzuwenden.

    In Hessen und Bayern geht es sofort per Zwang in die Psychatrie und das ist gut so.

    Sind das womöglich nur ganz verzweifelte Hilferufe?hehe.

  7. Sehr gut.
    Ich möchte noch mehr Asylbewerber hier haben. Noch mehr Sinti und Roma.
    Das meine ich ernst.
    Wenn noch mehr passiert wie in Berlin und Hamburg.
    Wenn die Städte noch mehr mit Zigeunerbettlern und Dieben geflutet werden
    Wenn noch mehr Maximalpigmentierte in den Parks rumlungern und deutsche Mittelschichtstöchter vögeln
    Wenn noch mehr Deutsche keinen Wohnraum finden weil diese mit Asylbetrügern besetzt sind
    Wenn noch mehr verhüllte hier rumlaufen und Salafisten sich breit machen
    Wenn ISIS und Co noch radikaler zuschlagen
    Wenn hier die ersten richtigen Attentate verübt werden

    dann wird die dumpfe Mehrheit wach . In Deutschland und Europa
    Man merkt immer mehr das immer mehr wach werden.
    Burka verbote
    Dänemark versucht Türken los zu werden
    Linke demonstrieren gegen Salafisten
    Eurowahl

    Das Dauert noch alles , denn die Europäer sind träge geworden. Bin mir aber sicher das wenn die Erwachen und sich fit gemacht haben entsprechende Maßnahmen kommen.
    Auf der Strasse und politisch

  8. … was treibt die Affifanten nur an ? Ist es der kleine IQ ? Sexuelle Frustration ?

  9. Hier im fernen Saarland beobachte ich das hilflose Agieren dieser Idioten mit einer geradezu übernatürlichen Genugtuung. Jeder Tag, jede Meldung zaubert mir ein Lächeln auf’s Antlitz; die öffentliche Demontage der Gutmenschphantasien durch ihre eigenen Protagonisten ist eine helle Freude.

    Daß ich dies über Umwege auch mitfinanziere, ist natürlich nicht so berauschend; wenn ich aber in’s Theater gehe, muß ich auch Eintritt bezahlen.
    Und hier ist es sogar noch echt und die Verantwortlichen spielen nicht nur, daß sie mit der Realität überfordert sind.

    Weiter so, liebe Berliner, bitte!!! Wählt diese rotgrünen Furunkel immer wieder!

  10. Was soll eigentlich der Psychologe in der Schule anstelle einer Polizeiräumung??? Die Neger können doch kein Deutsch. Was soll denn da der Psychologe ausrichten? Typisch dieses Gutmenschendenken und geeignet als Beispiel für diese sinnlos aufgeblähte Sozialindustrie in Deutschland. Jeder braucht nen Psychologen /-therapeuten und Sozialarbeiter.
    Das einzige was diese erpresserischen Besetzer verstehen ist ein SEK- Team, welches sie da rausholt und in nen Güterwagon zurück in die Sahelzone setzt.

  11. #5 katharer (02. Jul 2014 09:02)

    Volle Zustimmung. Es muss so richtig knüppeldick kommen…und dann weg mit den Sozialtransfers für „Flüchtlinge“ UND Deutsche, weg mit Bafög, mit Kindergeld. Die deutschen Sympathisanten sollen sehen, wie sie ihr Leben finanziert bekommen.

  12. Die Blonde soll mal gleich in die besetzte Schule rein gehen und bei ihren schwarzen Freunden die Verletzungen pflegen und auskurieren lassen. Anstatt öffentliches Krankenhaus aufsuchen, lieber voodoo Zauber mit dicken Zauberstäben. Dann ist sie ausgeheilt von bunten Wahnvorstellungen

  13. #1 BerndLoessl (02. Jul 2014 08:55)

    Interessant für mich ist allerdings auch, wie viel junge Leute es gibt, die Zeit haben, sich in Berlin auf die Straße zu setzen und für die Belange krimineller Illegaler und Hausbesetzer zu demonstrieren.

    Ähm – das sind diejenigen, denen es nach dem Willen ihrer Eltern einmal „besser haben“ sollten.

    Und ja – sie haben es besser. Arbeiten müssen sie jedenfalls nicht.

  14. #1 BerndLoessl (02. Jul 2014 08:55)
    Interessant für mich ist allerdings auch, wie viel junge Leute es gibt, die Zeit haben, sich in Berlin auf die Straße zu setzen und für die Belange krimineller Illegaler und Hausbesetzer zu demonstrieren.
    ++++

    Berlin hat eine extrem hohe Ausländer- und Hartz-4-Quote!
    Die haben natürlich viel Zeit, um ihre Belange zur weiteren Durchfütterung auf Steuerzahlers Kosten einzufordern!

  15. Haha, die Deutschen sind so hilflos. Ein paar Neger auf dem Dach und die Welt geht unter.
    Ich haette schon lange ein paar Traenengasgranaten raufgeschossen und die Neger waere freiwillig runtergekommen.
    Deutschland macht sich zum Affen vor der Welt.

    Ein Gesetz zur Einwanderung gibt es anscheinend auch nicht mehr und illegale Neger sind mehr wert als Deutsche. Das ist alles so bizarr und unglaublich.

  16. #2 Reiner07 (02. Jul 2014 08:58)
    Wo linke Ideologie und Dummheit eine Einheit bilden, da ist mit Sicherheit grünes Denken vorhanden!
    ++++

    Oder auch umgekehrt!
    Grüne, Sozen, Bolschewisten, Kommunisten sind eine einzige linke Mischpoke!

  17. @ Cybex (#6)

    Habe es mir gerade angehört- Schumann beschwert sich doch allen Ernstes, seine Artikel wurden nicht veröffentlicht, weil sie „zu links“ seien!?

    Er mag in der Sache der Zensur sicher Recht haben; daß er sich aber gerade das Thema Windkraft ausgesucht hat, spricht nicht gerade für ihn. Zu Scheinasylanten und Wanderschmarotzern hatte er wohl immer brav die Systemmeinung vertreten.

  18. So agiert also die Partei der Grünen bei innenpolitischer Verantwortung!
    Und das ist eine Partei, im Gegensatz zur AFD, mit der sowohl die CDU als auch die SPD Regierungsverantwortung übernehmen können!!! ÜBER UNS LACHT DIE GANZE WELT.
    Und besonders freuen sich die zukünftigen „Asylbewerber“ in ihren Heimatländern über die gemailten Fotos vom besetzten Deutschland mit heimischer Unterstützung.
    Wenn zu diesem Zeitpunkt die „Grünen-Wähler“ nicht zu Verstand kommen, denn ganz verschweigen kann die linksgetrimmte Presse diesen Irrsinn wohl nicht, dann zweifle ich endgültig am „gesunden“ Menschenverstand“.

  19. Ex-Haubesetzer Panhoff ist voll Panne. Gerade teilt er mit:

    Bezirksstadtrat Hans Panhoff hat im „RBB-Inforadio“ bekräftigt, dass er an eine „friedliche Lösung“ in den kommenden Stunden glaubt. (…) Grundsätzlich seien Bezirk und Flüchtlinge nicht mehr weit von einer Lösung entfernt. Beide Seiten seien sich einig, dass ein „wilder Zuzug“ verhindert müsse. Panhoff hatte einer Gruppe von etwa 35 Flüchtlingen am Dienstag in Aussicht gestellt, im Pavillon der Schule bleiben zu dürfen.

    Eine Idylle wie im Schrebergarten:

    Auf dem Dach der Schule dösen einige Flüchtlinge in der Sonne, nur einer läuft unruhig auf und ab.

    http://www.tagesspiegel.de/berlin/gerhart-hauptmann-schule-in-berlin-kreuzberg-polizei-raeumung-steht-nicht-unmittelbar-bevor/10137342.html

    Kennt ihr die Filmfassung von „Independence Day“ für Berlin? „Und es erschien aus den brodelnden Wolken ein riesiger Arsch am Himmel… und schiß die ganze Stadt zu.“

  20. #5 katharer (02. Jul 2014 09:02)
    Volle Zustimmung !

    Das, was sich Berliner Senat nennt, führt hier deutlich vor, welche Politiker-darsteller am Werk sind, die nur Feigheit und Angst und sonst keinerlei Qualifikationen für ihr Amt haben. Denen meine ganze Verachtung !

    Sollte das Geld nicht reichen, dann erhöhen wir noch einmal die Grundsteuer wie 2005, nicht wahr Herr Wowereit ?

  21. @ #5 katharer

    dann wird die dumpfe Mehrheit wach . In Deutschland und Europa

    Nur leider wird es dann eben keine Mehrheit der Deutschen mehr geben! Die Mehrheit stellen dann die Mohamedaner und was das bedeutet sollte ja bekannt sein! 🙁

  22. @ #12 Eule53:

    Berlin hat eine extrem hohe Ausländer- und Hartz-4-Quote!
    Die haben natürlich viel Zeit, um ihre Belange zur weiteren Durchfütterung auf Steuerzahlers Kosten einzufordern!

    Ach so, hab ich ganz vergessen. Nachdem da wo ich wohne nur 2,5% Arbeitslosigkeit herrschen, sind mir solche Zustände irgendwie nicht bewusst. Vielleicht sollte ich mal wieder nach Berlin oder Duisburg fahren, um meinen Horizont etwas zu erweitern.

    Ansonsten kann ich meinem Vorschreiber nur beipflichten: Die blonde toleranzbesoffene Gutmenschentussi im Realitätsverweigerermodus sollte einfach mal eine Nacht mit ihren ach so schützenswerten diskriminierten Lampedusa-Fachkräften in der Schule verbringen und solidarisch mit ihnen demonstrieren. Mal sehen was sie am Morgen danach zu berichten weiß. So eine ultimative Simultanbereicherung von fünf maximalpigmentierten Fleischpeitschen hat sie wahrscheinlich noch nie erlebt.

  23. Die Neger reißen weiter wie üblich die Großmäuler auf und freuen sich, daß alle auf ihre pathetische Show reinfallen. Aus dem Tageslügel-Ticker:

    Einem Fotografen, der auch für den Tagesspiegel arbeitet, ist es in der Nacht aber offenbar doch gelungen (in die Schule zu kommen, ed.). Er twittert: „Alle Journalisten, Anwälte, Politiker wurden von Refugees aus der Schule gebeten. Man sei bereit zu sterben bei einer Räumung.“

    Dann laßt sie doch endlich! Übrigens tippe ich darauf, daß der „Fotograf“ ein Linksextremist war. Sowas wie ein Berliner Bezler.

  24. OT

    Der Kreuzberger HOMO-FILZ und die grüne Brut

    Nur weil wer homosexuell ist, muß er noch lange keine Politik können!

    Monika Herrmann: lesbisch(Twittert pro Antifa-Gewalt)
    Hans Panhoff: schwul(Transenklo/Unisextoilette!)

    Es sieht danach aus, als ob Herrmann ihren Kampfgefährten Pannhoff opfern möchte.

    Übrigens, Panhoff traute sich schon vor einer Woche nur mit schußsicherer Weste zur Gerhart-Hauptmann-Schule.
    berliner-kurier.de/polizei-justiz/krawalle-chaos-schule-geraeumt,7169126,27593216.html

    In einem Bekennerschreiben bezeichnen die Täter ihre Attacke als Solidarität mit den Flüchtlingen. Dem Schreiben zufolge ist das Feuer mit vier Autoreifen und zehn Litern Benzin gelegt worden. Unterzeichnet wird mit dem Aufruf: „Kugeln für Herrmann, Henkel, Panhoff“…””
    bild.de/regional/berlin/berlin/so-helft-ihr-den-fluechtlingen-bestimmt-nicht-36581186.bild.html

    Weitere Politiker Herrmanns, die sich nur durch ihre sexuelle Vorliebe „qualifizierten“:

    Herrmanns homosexueller Parteifreund Dirk Behrendt, Abgeordneter, Friedrichshain-Kreuzberg

    „“Pünktlich zur Amtseinführung wird die Grünen-Politikerin Herrmann mit Anschuldigungen eines anonymen Briefeschreibers konfrontiert, sie habe ihre Partnerin in eine hohe Leitungsposition gehoben.

    Herrmann wird vorgehalten, Frau B.* zur Stellvertreterin der neu berufenen Jugendamtsdirektorin Katrin Schröder ernannt zu haben.““ (tagesspiegel.de)

    *Frau B. – Die grüne Jana Borkamp???

    „“Kiffen in Berlin-Kreuzberg
    Berlin braucht viele Coffeeshops

    Auf einer Tagung setzen sich Experten für den in Kreuzberg geplanten Cannabis-Modellversuch ein. Eine Abgabestelle reiche aber nicht aus…

    „Wir haben Angst “, bekannte Horst-Dietrich Elvers, Suchthilfekoordinator des Bezirksamts. „Aber wir wollen uns der Angst stellen.“

    NEGERFREUNDLICHE SPRACHE

    Mit der Einrichtung einer legalen Abgabestelle verbinde man unter anderem die Hoffnung, den „Schwarzmarkt“ auszutrocknen, sagte Elvers. Er tat dies vor allem mit Blick auf den Görlitzer Park.

    Weit über 100 Dealer, viele davon Flüchtlinge aus afrikanischen Ländern, bieten dort bei schönem Wetter zunehmend aufdringlich Gras feil.

    „So wie es ist, kann es nicht bleiben“, sagte Bezirksbürgermeisterin Monika Herrmann (Grüne) und betont:

    +++Um die Flüchtlinge nicht zu diffamieren, spreche sie nicht mehr von Schwarzmarkt, sondern vom illegalen Markt.

    DER GELDGEILE

    Georg Wurth, Vorsitzender des Deutschen Hanfverbands, plädierte dafür, gleich mehrere Abgabestellen in Berlin aufzumachen…““
    (29.05.2014, „Plutonia Plarre“ Redakteurin taz.Berlin)
    http://www.taz.de/!139437/

    (Anmerkungen durch mich)

  25. Nach diesem Video ist mir klar.

    Muss wohl (zusammen mit meinem Mann = Kanadier und Schweizer) nach Kanada auswandern….
    Und zwar nicht in Grossstädte, sondern in eine Blockhütte in kanadische Wälder 😆

  26. Das grüne Gesindel, wird schon bald seine Quittung bekommen!

    Zum Video oben:
    Wenn ich diese ungepflegten und widerlichen Linksrotgrünfaschisten („Antifa“) sehe, wird mir übel.

    WÜRG!

  27. Ob Asylerpresser Berliner Grüne wirklich ins Chaos stürzen?

    Die Grünen wollen Deutschland doch sowieso abschaffen: „Deutschland abschaffen“, „Deutschland verrecke“, „Nie wieder Deutschland“, „Deutschland raus aus Berlin“.

    Ist von daher nur konsequent, möglichst viele „Asylbewerber“ ins Land zu lassen und sich bei denen schon mal einzuschleimen, genauso wie den Islam zu hofieren. Passt doch.

  28. Kieler Woche ist nichts dagegen:

    Einige Demonstranten zünden am Dienstagabend auf einem Dach Ohlauer Ecke Reichenberger Straße ein Feuerwerk. Die Menschen auf der Straße applaudieren. (…) An der Ecke Ohlauer/Wiener Straße prügeln ein paar Demonstranten mit Grundgesetzen auf behelmte Polizisten. Nachbarn grillen derweil vor der Schule Würstchen. Eine Frau verteilt Flyer für den Widerstand gegen die WM in Brasilien; die Demonstranten winken jedoch ab.

    Willkommen in Absurdistan.

  29. Peinlich.
    „Unsere“ Politiker bekommen so ein paar Asylbetrüger und herumschreiende A-Faschisten nicht in den Griff.

    Ist das die Ursache:
    „der selbst mal Häuser besetzt hat“.
    Links-Faschisten und Kommunisten haben unsere Politik unterwandert. Da braucht man sich nicht mehr zu wundern.
    Der Gauck ließ das vor kurzem auch durchblicken: Sein Herz schlug für die A-Faschisten und Schreihälse, die unfähig sind für eine sachliche Diskussion und eingemauert in ihre links-faschistische Ideologie 1 Mrd. Afrikaner in Deutschland durchfüttern will.

  30. Warum verheizt man dort unsere Polizisten ?

    Man könnte doch auch den ganzen Platz unter Wasser setzen, wenn denen kalt wird, dann werden sie sich schon verpissen.

    Jeder bekommt dann noch eine Rechnung, wegen Widerstand gegen Vollzugsbeamte.

  31. Schenken Sie einem Lampedusaneger hier in Deutschland ein liebevolles Zuhause und eine positive Zukunft!
    So helfen Sie als Negerpate in Deutschland – gezielt und nachhaltig:
    In ihrer Wohnung finden verlassene, elternlose Lampedusaneger ein liebevolles Zuhause.
    Mit einer Negerpatenschaft tragen Sie dazu bei, diesen Negern alles zu geben, was sie für eine bessere Zukunft brauchen: Nahrung, Kleidung, ein Zuhause, medizinische Versorgung, Schulbesuch und Ausbildung.
    Und das Wichtigste: Die Liebe und Geborgenheit in Ihrer Familie.
    Übrigens: Eine Negerpatenschaft ist so einfach. Hierfür im Formular das Feld mit Ihren Daten ausfüllen. Ganz wichtig, Ihre Unterschrift!
    Merke: Demonstrieren ist gut, helfen ist besser, vor allem glaubwürdiger.

  32. Daß dieser Staat überhaupt mit Gesetzesbrechern „verhandelt“, zeigt schon seine ganze waschlappenhafte Schwäche. Diese Degeneration begann schon vor Jahrzehnten, Stichwort Hausbesetzer (Hamburger Hafenstraße!).

    … wenn ich aber in’s Theater gehe, muß ich auch Eintritt bezahlen.
    #7 Beteigeuze

    Ein Mensch, der es wahrhaft versteht, allem auch etwas Positives abzugewinnen. Glückwunsch! 🙂

  33. Es ist nicht zu glauben..
    Dieses links/grüne Pack macht sich stark für Invasoren, die sich hier wie Herrenmenschen aufführen! WAS HABEN DIE ZU „FORDERN“???
    Gibt es noch irgendwo auf diesem Planeten ein Land, wo sich „Politiker“ und Polizei so auf der Nase rumtanzen lassen??
    Dieses jammernde Blondie am Ende des Streifens sollte sich aufopferungsvoll 5 schwarze Moslems mit nach hause nehmen und sich kümmern, kümmern und nochmals kümmern!
    Was bilden sich solche „Gutmenschen“ eigentlich ein?? Die sollten es mal mit ARBEITEN versuchen, dann hätten die keine Zeit mehr für solch Randale!
    In der DDR gabs einen Paragraphen, da wurde man eingesperrt, wenn man keiner Erwerbstätigkeit nachging. DAS SOLLTE WIEDER EINGEFÜHRT WERDEN!!! Zum Schutz des DEUTSCHEN VOLKES!!!

  34. @#5 katharer

    Nur so kann es gehen. „Schland“ muss schnell und heftig mit Mohammedanern / Zigeunern und Wirtschaftsflüchtlingen überschwemmt werden.

    Die Temperatur muss schnell steigen – sonst bleibt der Michel/Frosch im Topf sitzen. Was dann blüht ist wohl allen klar: der Untergang unserer Kultur und unserer Heimat.

    Nichts ist schlimmer als „moderate“ Zuwanderung. Wir sehen doch wo das hinführt. In z.B. Pforzheim ist der häufigste Jungenname der unter 5 jährigen MOHAMMED!

    Die Leute wachen nie auf wenn die Islamisierung schleichend verläuft.

    Und eins sage ich Euch: ich habe Angst davor was kommen wird wenn der Michel zu spät aufwacht…

  35. Diesen Zirkus als ;Affen-Theater‘ zu bezeichnen, ist eigentlich Beleidigung der gesamten Affen-Spezies
    Das Verhalten dieser Horden entspricht eher irgend einer Spezies von Sub-Primaten im Zustand aufkommender Tollwut.
    Die irren Geister, die sie riefen, haben sie nun am Halse!

  36. Das charakteristische, hysterische Kreischen der Moslemsweiber im Film… Man beachte auch, wer da den Asylerpressern beispringt: Naive und naiv an das Gute im Menschen glaubende Halbstarke ohne jedes Weltwissen, die, wie das in dieser Altersklasse so üblich ist, meinen, dass mit Love and Peace und gutem Willen Alles gut wird.

  37. #37 Wilhelmine

    Die hiesigen Islamisten werden sich hüten. Im Irak gibt es keine Vollversorgung und krumme Geschäfte machen geht schon mal gar nicht mangels Kundschaft und Geld.

  38. Politaffen, sehr gute und treffliche Bezeichnung!

    Und wenn man bedenkt, dass die sogenannten Grünen als 10% Minderheit eine ganzes Land unter ihren Joch stellt und terrorisiert, nur weil Politiker ohne Eier in der Hose diesen Wahn mittragen, dann ist das ein Skandal höchster Güte!

  39. Langsam aber sicher erreicht diese idiotische Regierungskoalition mit ihrem linksgrünen Hinterlader den Gipfel der Blödheit. Das Volk sieht es und staunt – noch mit offenem Maul. Aber das wird sich ändern. Die Wut auf einen infam lügenden linken Gauckler, seine islamschleimende Chefin und einen nutzlosen Bundestag ist riesengroß. Sie wächst täglich mit der Zahl der afrikanischen/mohammedanischen Eindringlinge, die mit unverschämter Frechheit unser Wohlwollen ausnutzen.

    So schnell können nicht mal die Politikprofis und Medienfuzzis lügen, wie die Wut der Bürger wächst. Manchmal wird selbst mir als scharfem Politik-und Islamkritiker dabei flau im Magen.

  40. TICKER ANTIFA : Informationen rund um die Räumung der Gerhart-Hauptmann-Schule

    [0652] #ohlauer #oplatz Die VoKü-Gruppe bräuchte Lebensmittel fürs Frühstück wie Haferflocken, vegane Milch, Obst, etc.

    https://www.aktionsticker.org/

  41. #6 cybex (02. Jul 2014 09:02)

    Ich wundere mich nur, das weder etwas vom Oranienplatz, noch über die Gerhart-Hauptmann Schule im Fernsehen erscheint.

    Den täglichen Livebericht gibt es auf der
    Abendschau des rbb.
    Allerdings sollte man vorher Sedativa einnehmen, denn diese Sendeanstalt berichtet stramm links.

    Daß sich an der Schule so viel linker Mob versammelt, ist kein Wunder, denn dort wird ja schon seit einer Woche ein links/grünes Happening veranstaltet mit Straßenmusik, Workshops, Freßbuden und Verkauf von Mao-Bibeln.

    Außerdem haben die linken Brüllaffen im Verein mit herumlungernden Negern die Möglichkeit, sich mal so richtig auszutoben.

    Ich dachte nicht, daß ich mal einen Grünen lobend erwähnen würde, aber im Falle Panhoff versuche ich es.

    Er hat anscheinend den Rest seines bürgerlichen Gewissens entdeckt und die Initiative ergriffen, nachdem Senat (Henkel) und Bezirk (das Herrmann) versagt haben.

    Der letzte Stand ist, daß die Polizei die alleinige Entscheidungsgewalt über die Räumung dieser Lampedusa-Exklave hat.

    Die Sturmtruppen würden das in 5 Minuten erledigen, aber man weiß ja nicht, wie viele Bedenkenträger da noch reinquatschen.

  42. In Italien ist bereits neuer Nachschub an Truppen gelandet – es wird sich also noch mehr als genügend an Gelegenheiten ergeben, Sozialromantik auszuleben.

  43. Der eine Grünsozialist fordert dies, der andere einen Psychologen, der dritte das.

    Die Antifa will Bürgerkrieg und die armen hilfesuchenden Asylbeweber führen ihn einfach.

    Der Michel schaut Fußball während den gutmenschlichen Sozialisten und geistigen Nachfolgern der nationalen Sozialisten unser Land völlig aus dem Ruder läuft.

    Kein schöner Schland……

    semper PI!

  44. 2 Video-Statements von Personen aus dem Sudan vom 01.07. 23 Uhr

    Sein Name ist Taib/Tayeb. Er kommt aus dem Sudan.
    Er ist seid 2009 in Deutschland. Bis jetzt haben
    sie ihm nichts gegeben. Er war dabei die deutsche
    Grenze zu überqueren um nach Schweden zu kommen,
    aber sie haben ihn abgefangen und gezwungen ein
    Asylantrag hier in Deutschland zu stellen. Er hat
    darum gebeten aber sie haben nicht reagiert, er
    ging nach Frankreich, er ging nach England, aber
    sie brachten ihn wieder hier her zurück.

    Er ging auch zweimal nach Spanien*Schweden (?)
    aber sie haben ihn wieder zurückgebracht. Er wurde
    abgelehnt und jetzt lebt er seid einem Jahr mit
    einer Duldung. Er lebt in einem Lager unter sehr
    schlechten Bedingungen wie zum Beispiel zwei
    [unverständlich].

    Er durfte nicht studieren, er durfte nicht
    arbeiten. Er fordert: Wenn Deutschland sein
    Problem lösen will, dann sollen sie ihn nur von
    seinem Fingerabdruck befreien, sodass er in ein
    anderes Land gehen kann.

    In seinem Asylerstgespräch wurde bestätigt, dass
    er aus dem Sudan, aus Darfur kommt. Aber sie haben
    ihn abgelehnt. Und obwohl er mitlerweile eine*n
    Anwält*in hat, passiert nichts.

    Die Lösung, die einzige Lösung für ihn heute – er
    ist auf dem Dach – sie geben ihm heute eine Lösung
    geben, geben ihm Papiere oder er springt, er kann
    sterben.
    Denn er wollte von Anfang an nicht in Deutschland
    bleiben aber sie haben ihn gezwungen zu bleiben
    und jetzt kann er nicht mehr weg wegen Dublin. Sie
    bringen ihn immer wieder zurück nach Deutschland.
    Das ist wie Sklaverei für ihn. Das ist alles was
    er sagen kann.

    http://bit.ly/1omeG8q

  45. So kommt es, wenn ideologisch versiffte Dilettanten in politische Ämter kommen.
    Das ist jetzt erst der Anfang…

  46. Was soll denn das KasperleTheater!

    Alle in ihre Heimat abschieben, die linken Helfershelfer die dieses Theater ermöglichen, sollte man 2 Jahre in den Knast einsperren!

  47. Strategisch gäbe es eine logische Lösung.

    Die Polizei wartet einfach ab, bis sich die arbeitsscheuen und Drogen-/Alkohol abhängigen Linksfaschisten zur Demo eingefunden haben.
    Diese kann man dann gleichzeitig mit den sozialschmarotzenden Asylbetrügern (99%) in einen Bus richtung Süd-Süd-Ost verfrachten.

    Aus ökologischen Gründen braucht das Vehikel dann natürlich weder Klimaanlage noch mobiles Klo. Denn wie hier in Essen scheißt das Gesinde ohnehin schon hin, wo es gerade steht. (Bezeugt!).

    Im Übrigen gehört diese rot-grüne Brut offenbar umfassend vom Verfassungsschutz überwacht.
    Wer öffentliche Räume derart deutsch-hassend für Sozialschmarotzer okkupiert, hat mit Verfassung nichts am Hut.

  48. Ferdi Minga:

    SOLIDARITÄTSKUNDGEBUNG MIT DEN REFUGEE-AKTIVIST_INNEN DER BESETZTEN SCHULE IN BERLIN
    Wann
    Mittwoch – 02.07.2014
    18:00 – 20:00

    Wo
    Sendlinger Tor
    Sendlinger-Tor-Platz
    80336 München

  49. #39 Frau Haarerauf (02. Jul 2014 09:47)
    OT-aber wichtig

    http://daserste.ndr.de/annewill/
    TV-Tipp

    Gäste:

    Bosbach/Dagdelen/Kraetzer/Hübsch/Wendt

    Islamisten auf dem Vormarsch – Tödliche Gefahr für Deutschland?

    Jetzt bei Phoenix: Vormarsch der Islamisten.

    LG Frau Haarerauf

    Nee, danke.
    Wieder die allgemeine Dampfplauderei von den üblichen Gesichtsverleihern und Phrasendreschmaschinen.
    Da ist eine Harnwegsinfektion fast noch angenehmer als sich das Geschwurbel anzutun.

  50. #62 Wilhelmine (02. Jul 2014 10:10)
    Und da sagt die blöde Schwesig es gäbe keinen Linksextremismus?

    Studien und Statistiken belegen das doch.
    Einfach mal die Amadeu Antonio Stiftung und Anette Kahane fragen.

  51. Die Gutmenschin Monika Herrmann schickt also einen männlichen Kollegen nach vorne um den Räumungsbefehl zu unterzeichnen. Er ist dann sozusagen der BuhMANN.

    Das gleiche Programm bei Schwesig und Co. Im Ernstfall wird eben irgend ein männlicher Staatssekretär zum BuhMANN gemacht, wenn linksextreme Chaoten es übertreiben und etwas unternommen werden muss.

  52. 1/2 OT

    Ein böses Gerücht hat sich bewahrheitet: Gegen eine nicht namentlich benannte „linksextremistische“ Gruppierung in Leipzig wird ein Ermittlungsverfahren wegen Verstoßes gegen den Strafrechtsparagraf 129 geführt. Der weitreichende Vorwurf lautet: Bildung einer kriminellen Vereinigung.
    Das geht aus einer aktuellen Anfrage der Linksfraktion im Landtag hervor. Demnach stehen derzeit zwölf Beschuldigte im Fokus der Ermittlungen.

    https://www.inventati.org/leipzig/?p=2242

  53. #56 Wilhelmine (02. Jul 2014 10:03)
    Er durfte nicht studieren, er durfte nicht
    arbeiten. Er fordert: Wenn Deutschland sein
    Problem lösen will, dann sollen sie ihn nur von
    seinem Fingerabdruck befreien, sodass er in ein
    anderes Land gehen kann.

    Der Sudan ist ein Land mit einem der weltweit höchsten Anteil an Analphabeten auf die Gesamtbevölkerung gerechnet, kurzum: der Sudan ist einer der sogenannten „Failed States“ .
    Was daher der Gute hier studieren will, erschließt sich mir nicht wirklich.
    Wobei angemerkt sei – wenn man sieht, was sich an den Unis Bremen, Trier oder Bielefeld tummelt, könnte man meinen, Deutschland hat einen ebenso hohen Anteil an Analphabeten wie der Sudan………..

  54. Mir ist es ein Rätsel, warum es bei dieser Problematik nur um das Asylrecht, die Unterbringung dieser „Flüchtlinge“ und -seitens der Polizei- Gefahrenabwehr geht.(?) Denn hier liegen doch mittlerweile zahlreiche Straftaten vor, wie

    – illegale Einwanderung
    – Besetzung einer Schule
    – Sachbeschädigung
    – öffentliches Androhen von Straftaten,

    so dass doch gem. Parag. 163 StPO -, dem Legalitätsprinzip, die Polizei verpflichtet ist, gem. Paragraf 163b StPO die Identität der Straftäter festzustellen. Und somit ist die Polizei verpflichte, in diese Schule hineinzugehen und diese Personen festzunehmen, da diese auch keinen festen, gemeldeten Wohnsitz haben (Paragraf 113 StPO ).

    Ich habe mittlerweile den Eindruck, dass es Deutschland eine 2. Klassen-Gesellschaft herrscht. Einerseits steuerzahlende Deutsche, die für alles (Strafbefehle, Bußgelder, Gebühren, Steuern) zahlen und haften müssen und andererseits zum sog. Flüchtlinge, die unabhängig der Gesetze machen dürfen, was sie wollen.

  55. @ #66 schrottmacher (02. Jul 2014 10:13)

    Die grüne Lesbe Monika Herrmann ist keine Gutmenschin. Sie ist eine knallharte Kommunistin!

    Gutmenschen sind Einfaltspinsel, die meist auf lokaler kirchlicher Ebene, auch in privaten Initiativen oder auf diversen, eher unteren Ebenen in Wohlfahrtsverbänden „Flüchtlingshilfe“ für hungrige Neger und „Dialog“ mit missionierenden Moslems betreiben.

  56. Was ist das nur für eine Bürgermeisterin, die sich verpisst wenn sie gebraucht wird? Der sollte man sofort alle Bezüge streichen.

  57. @ #66 schrottmacher

    Buhmann, das ist aber gar nicht gendergerecht, muss man sofort ändern in Buhix. 😉 😉 😉

  58. jeder sitzblockierer sollte gleich einen Flüchtling mit nach Hause nehmen und durchfüttern!
    außerdem noch Bußgeldbescheid wegen illegaler DEMO und Staßensperre…

    aus Berlin sollten wir ein Enklave machen mit den ganzen Gutmenschen und Flüchtlingen. Zaun rum, die Mauerschützen sind eh bei den Linken….

  59. #75 Hillu (02. Jul 2014 10:31)
    So ein bisschen Negertanz mit “Anti-” Faschisten-Begleitung bringt das Fass nicht zum Überlaufen.

    Und da zu kommt, dass die deutsche Mannschaft noch nicht beim Brot-und-Spiele-Event in Brasilien ausgeschieden ist – was interessiert den Michael da denn noch, ob sein Land mit Analphabeten aus der Dritten Welt geflutet wird.

  60. @ #72 Undercover0815:

    Damit hast Du im Prinzip recht. Nachdem aber in Berlin (und nicht nur da) der Polizeipräsident und auch die Justiz von der Politik auf stramm-linken Kurs getrimmt, ja geradezu gleichgeschaltet wurden, spielen Gesetze dort neuerdings keine Rolle mehr. Das wohl eines Lampedusa-Negers und seine Wünsche stehen doch wohl deutlich über dem Rechtsanspruch der rechtschaffenen Bürger und der Einhaltung der Gesetze – oder zweifelt vielleicht noch irgend wer daran?

    Ach so: Das heißt natürlich nicht, dass der deutsche Michel die Gesetze auch nicht einhalten müsste. Da ist das natürlich ganz was anderes, da kennt die Justiz natürlich kein Pardon!

  61. #43 FanvonMichaelS. (02. Jul 2014 09:50)

    Dieses jammernde Blondie am Ende des Streifens sollte sich aufopferungsvoll 5 schwarze Moslems mit nach hause nehmen und sich kümmern, kümmern und nochmals kümmern!
    Was bilden sich solche “Gutmenschen” eigentlich ein?? Die sollten es mal mit ARBEITEN versuchen, dann hätten die keine Zeit mehr für solch Randale!
    ___________________________________________

    Die im Video zu sehende Blondine ist ein beispielhaftes Exemplar für intellektuelle Degeneration und Verwahrlosung kompletter Generationen.

    Für Menschen die Zeit ihres Lebens auf einem Vorschul-Niveau gefangen sind, ganz egal wieviele „Studienabschlüsse“ in nutzlosen Traumtänzer-Disziplinen sie erlangen.

    Deren Existenz findet statt in einer für normale Leute nicht nachvollziehbaren Parallel-Welt wo rund um die Uhr ein großer Wettbewerb läuft der sich daraum dreht die Schweinehunde und Gauner der ganzen Welt zu vergöttern und ihnen am liebsten wie Hunde am After zu schnüffeln und zu belecken.

    In Berlin-Kreuzberg kann man sehen welchen Weg eine Gesellschaft nimmt der es nicht gelingt sich vor dieser Art von Degeneration zu schützen.

  62. #80 verdenhof

    So ein Expemplar kannte ich auch mal.Für diese Herrschaften wäre Maos Kulturrevolution mal ganz heilsam gewesen: Ab aufs Reisfeld oder in die Fabrik, mal das wahre Leben kennen lernen.

  63. Affentheater ist gut…*grins*

    Deutlich zeigt sich hier, daß es dem linken Abschaum nur vorgeschoben um die Neger geht. In Wirklichkeit geht es diesem kriminellen linken Mob nur um das Kräftemessen mit dem Staat, um Zerstörung gesellschaftlicher Strukturen.

  64. „Das ist alles so extrem lächerlich, dass es jeder Beschreibung spottet. Interessant für mich ist allerdings auch, wie viel junge Leute es gibt, die Zeit haben, sich in Berlin auf die Straße zu setzen und für die Belange krimineller Illegaler und Hausbesetzer zu demonstrieren.“

    na ja was glaubst du denn,wo der Akademiker-und Ingenieursmangel herkommt??? Er kommt auch daher,dass viele junge waschechte Germanen lieber Hartz-4 kassieren oder halt 20 Semester irgend nen Mist studieren als was wirklich Wichtigees zu erlernen und zu arbeiten!! In Städten wie Berlin ist das besonders ausgeprägt!

  65. Man muß sich das mal vorstellen: ein paar randalierende Neger im Baum und auf dem Hausdach, die Verweigerung sämtlicher in unserer Zivilisation bekannten Regeln und Kommunikationsmuster bringen die Schöne-neue-Welt-Fuzzis bereits ins Schleudern, weil ihre lebensfernen Konstrukte nicht tragen.
    Was machen die bei wirklichen Problemen, frag‘ ich mich. Wobei diese Frage rein rhetorisch ist. Die edlen Wilden rennen solche Gestalten doch ohne weiteres über den Haufen. Während die leider schweigende Mehrheit die Faust in der Tasche immer heftiger ballt.

  66. @ #39 Frau Haarerauf (02. Jul 2014 09:47)

    Nach diesen Gästen zu urteilen, wird es wieder nur das übliche Blabla, denn ein „echter“ Islamkritiker ist nicht geladen. Dafür jedoch „echte“ Islambefürworter, denen gegenüber ist ein Bosbach und der Ploziheini einfach viel zu moderat.

  67. Ein Artikel von 1992 – der komplette Irrsinn, der damals in den Hirnen der Dressurelite steckte steckte, wird heute als offizielle Politik gnadenlos durchgezogen:

    „Offene Grenzen für alle Flüchtlinge“, fordert die Ex-Grüne Jutta Ditfurth. „Jeder Pole, Russe, Jude, Franzose, Schwarzafrikaner usw. hat genausoviel Recht,auf deutschem Boden zu leben wie irgendein Deutscher – wenn nicht sogar mehr“, wegen der „deutschen Vergangenheit“, schrieb der Autor Wiglaf Droste in Titanic. Keine Satire:

    – Wenn so ca. 100 Millionen Asylanten, egal wie arm, krank und kriminell sie immer sein mögen, – aufgenommen und gleichwertig und anständig behandelt worden sind,
    – dann darf an einem Kneipentisch ein Besoffener einmal leise
    – seine Überfremdungsbeschwerden führen – aber keinen Tag eher.
    – Die Deutschland-den-Deutschen!-Deutschen
    – haben den Rand zu halten und sich nicht zu mopsen.
    – Tun sie es doch, gehören sie – ja doch!
    – deportiert, an den dunkelsten, kältesten und elendesten Ort,
    – der sich in diesem Universum finden läßt.
    – Dort dürfen sie dann in der Scheiße, die sie im Kopf haben, ersaufen.“

    Bei der Verschleppung von Andersdenkenden soll es nicht bleiben. Aus Drostes Sicht können sich auch die Mitglieder von militanten „Antifa“-Gruppen „durchaus nützlich“ machen – indem sie „dann und wann dem einen oder anderen auf Mord und Totschlag sinnenden Nazi die Luft rauslassen bzw. das Lebenslicht auspusten“.

    Unbedingt lesen – der lange, lange Artikel von 1992 ist pures Gold. Eine Analyse des rasenden Deutschlandhasses und der absurden 3-Welt-Liebe der Linken (Politiker, „Künstler“, Medien) mit vielen Beispielen für ihr Trommelfeuer an antideutscher Propaganda, die heute in keinem einzigen Blatt mehr erscheinen könnte.

    http://www.spiegel.de/spiegel/print/d-9272170.html

  68. Die Antifa mobilisiert schon wie bekloppt über twitter, facebook u.a. ihre Garde gegen die Räumung!
    Warum eigentlich?
    Die Besetzer der Schule hatten sich doch immer über die Unterbringung in der Schule und deren Zustände beschwert!

    https://twitter.com/search?f=realtime&q=%23ohlauer

    Es geht hier einzig und allein um das Bleiberecht!!! Die Schule ist das Druckmittel!

    Als Unterstützer werden genannt:
    Theresa Kalmer (Bundessprecherin GRÜNE JUGEND)
    Charlotte Obermeier (Sprecherin der GRÜNEN JUGEND Berlin)
    Felix Banaszak (Bundessprecher der GRÜNEN JUGEND)
    Erik Marquardt (Politischer Geschäftsführer GRÜNE JUGEND)
    Alexandra Werwath (Bundesschatzmeisterin GRÜNE JUGEND)
    Patrick Luzina (GRÜNE Friedrichshain-Kreuzberg)
    Christoph Husemann (Beisitzer Landesvorstand GRÜNE JUGEND Berlin)
    Dora Streibl (Politische Geschäftsführerin GRÜNE JUGEND Berlin)

    Die Fäden hat ein gewisser „Ohlauer“ in der Hand. Er scheint das alles zu organisieren!
    Der Typ schreibt auch bei indymedia!

    https://www.aktionsticker.org/

  69. Kreuzberg,
    das grün-alternative
    Bruchpilotinnenprojekt, weist
    den Weg … Oder gibt unmißverständlich
    Anschauungsunterricht davon, wie
    es in ganz Deutschland werden
    soll, wenn es nach
    den GrünInnen
    ginge.

    Kreuzberg
    überall
    – oder
    Multikulti ist geil !
    wäre zB. ein guter Titel
    für ein Buch über progressive
    Einwanderungspolitik,
    so wie sie sich die
    GrünInnen ja
    wünschen.

    http://img.welt.de/img/deutschland/crop101188901/9848723680-ci3x2l-w620/Wahlplakat-schwarz-gruen-DW-Sport-Kaarst.jpg

  70. #67 Wilhelmine (02. Jul 2014 10:15)
    1/2 OT
    derzeit zwölf Beschuldigte im Fokus der Ermittlungen.
    +++++++++++++++++++++++++++++++++
    Welch obskure Seite!

    Dieser Verbindung wird nicht vertraut

    Sie haben Firefox angewiesen, eine gesicherte Verbindung zu http://www.inventati.org aufzubauen, es kann aber nicht überprüft werden, ob die Verbindung sicher ist.

    Wenn Sie normalerweise eine gesicherte Verbindung aufbauen, weist sich die Website mit einer vertrauenswürdigen Identifikation aus, um zu garantieren, dass Sie die richtige Website besuchen. Die Identifikation dieser Website dagegen kann nicht bestätigt werden.
    Was sollte ich tun?

    Falls Sie für gewöhnlich keine Probleme mit dieser Website haben, könnte dieser Fehler bedeuten, dass jemand die Website fälscht. Sie sollten in dem Fall nicht fortfahren.

    Und jetzt?

  71. OT

    Auch Deutschland sollte die Burka verbieten Ein gutes Urteil: Der Europäische Gerichtshof für Menschenrechte erklärt Frankreichs Burka-Verbot für rechtens. Die Vollverschleierung verletzt demokratische Prinzipien und die Rechte der Frauen.

    http://www.welt.de/debatte/kommentare/article129678384/Auch-Deutschland-sollte-die-Burka-verbieten.html

    Also ehrlichgesagt wäre ich sogar für eine Burkatragepflicht (am besten eine schalldichte Version von so einer Burka) – und zwar für Claudia Roth und Konsorten. Mann wäre das ein Segen!

  72. #1 Flammpanzer (02. Jul 2014 08:49)

    Ja, so ist es.
    So war es
    und
    so wird es wieder sein

  73. Forderung: Sämtliche verursachten Kosten richten an Schatzmeister der Grünenpartei, diese kann die Kosten dann von den Verantwortlichen der Grünen in Berlin einklagen.
    Forderung: Sofortige Amtsenthebung der Verantwotlichen wg Unfähigkeit im Amt.
    Forderung: Verurteilung der verantwortl. Polit-Bonzen wg Meineid – (Oh, Tschuldigung – das Wohl des D Volkes darf wg zeitlos gültiger Kollektivschuld mit Füßen getreten werden).
    Forderung: Sofortige Anklage gegen die Besatzer wg. Widerstandes gegen die Staatsgewalt, Handschellen bereit halten, und sofortige Ausweisung wg. Missachtung deutscher Gesetze (Tschuldigung, gelten nur für Deutsche).
    Wer Schutz in einem fremden Staat sucht hat sich anständig zu benehmen und die Gesetze dieses Staates zu achten!!
    Provokante Rede muss sein!!

  74. So eine Versagerin, Frau Herrmann! Nicht in der Lage Entscheidungen zu treffen! Durch Feigheit und Inkompetenz die Situation nur verschlimmert! Falsche Versprechungen gemacht, Steuergelder verballert! Nichts erreicht, außer schlechtem Image für Berlin. Und wahrscheinlich glaubt sie noch ein „Gutmensch“ zu sein! Blame on You!

    Respekt für Herrn Panhoff, der redet Klartext und fürchtet sich nicht vor Weicheierkritik! Ist mir egal, welcher Partei er angehört. Bin sicher er fühlt sich nicht so wohl im „Grünen“.

  75. Erstaunlich!

    Gerade hat N24 über die Dachbesetzung berichtet.
    Und das sogar, ohne die Wahrheit zu verdrehen!

    Nicht schlecht!;)

  76. @Beteigeuze
    Gruß auch von einem Saarländer! 🙂

    Ist das schön, wie die GrünInnen baden gehen, mir gefällt es!

    Ich befürchte nur, es wird ihnen nicht schaden, denn die Jugend scheint sich ganz doll dufte dabei zu fühlen den LinksrevolutzerIn zu spielen!

    SA-AntifantenInnen und Lea-Sophie und Malte Hand in Hand gegen Schland!

  77. @ #95 ffmwest (02. Jul 2014 11:06)

    Ich habs mir trotzdem angeschaut, ist halt eine Antifa Seite.

  78. Die Lösung des Berliner Problems könnte so einfach sein! –> Christine Kaufmann muß reaktiviert werden und den Negern einige Hölderlin-Oden vortragen. Vorausgesetzt, sie hat ihr Toiletten-Trauma inzwischen überwunden:
    http://www.bild.de/regional/muenchen/christine-kaufmann/toiletten-trauma-35672964.bild.html

    Den entscheidenden Hinweis gab – mal wieder – Babieca (# 87):
    http://www.spiegel.de/spiegel/print/d-9272170.html

    Die Schauspielerin Christine Kaufmann versprach gar, sie werde „im Januar in einem Münchner Wohnheim für Asylbewerber eine Hölderlin-Lesung abhalten“ und „anschließend mit den Bewohnern diskutieren“.

    Dieser Artikel ist wirklich „pures Gold“! Es war mir gar nicht mehr bewußt, wie total plemplem dieses Land schon vor über 20 Jahren war. Und wer sich alles – sei es aus Verblendung oder aus Feigheit – dafür hergab, zum Beispiel Götz George.

  79. #92 gegendenstrom (02. Jul 2014 11:03)

    Und deshalb kann man es komplett knicken, daß demnächst die Balkanländer Serbien, Mazedonien und Bosnien-Herzegowina als „sichere Herkunftsländer“ gelten, deren Einwohner hier nicht mehr dreist „Asyl“ beantragen können, wie es die C*DU vollmundig ankündigt:

    Die Union fordert, den Gesetzentwurf für die Länder Serbien, Mazedonien und Bosnien-Herzegowina auch auf Albanien und Montenegro zu beziehen. Die SPD verweigert sich nicht, spricht sich aber im Gegenzug für Nachbesserungen beim Doppelpass aus.

    http://www.welt.de/politik/deutschland/article127452281/Asylbewerber-vom-Balkan-sollen-abgeschoben-werden.html

    Denn wer hat über den Bundesrat das Sagen?

    http://www.welt.de/politik/deutschland/article129680811/Gruene-haben-bei-Asylverschaerfung-das-letzte-Wort.html

    Was in realiter passieren wird: Asyl für jeden Balkanesen wird beibehalten und der deutsche Paß jedem Menschen ausgehändigt, der es auf deutschen Boden schafft.

    Kurzfristig wird es auch darauf rauslaufen, daß Asyl abgeschafft wird: Jeder, der nach Deutschland will, darf ohne Prüfung rein, bekommt ab Tag 1 vollständige Sozialleistungen + Wohnung + Zugang zum Arbeitstmarkt (als was auch immer), Residenzpflicht wird abgeschafft.

    Übrigens werden über kurz oder lang auch sämtliche Drogen freigegeben, damit die armen negerischen Drogendealer nicht mehr „kriminalisiert“ werden.

  80. #104 Biloxi (02. Jul 2014 11:26)

    Es war mir gar nicht mehr bewußt, wie total plemplem dieses Land schon vor über 20 Jahren war.

    Das ging mir ganz genauso. Was ich auch bemerkenswert finde, ist das, was der olle Heitmeyer (beim Einscannen des Artikels wurde daraus „Heitmeer“) damals sagte – und was er heute stillschweigend unter den Tisch fallen läßt:

    Zutiefst skeptisch über die gängige Pro-Ausländer-Propaganda, die viele Probleme verkleistert, äußert sich auch der Bielefelder Rechtsextremismus-Forscher Wilhelm Heitmeer (sic). Verlassen werden müßten nicht nur die „Schützengräben von menschenverachtender Fremdenfeindlichkeit“, fordert er, Abschied zu nehmen gelte es auch von „menschenüberfordernder Fremdenfreundlichkeit, die das Bild vom fehlerfreien Fremden transportiert“. Dieses Zerrbild, weiß Heitmeer, widerspreche „jeglicher Alltagserfahrung“.

    Nichts anderes vertritt PI seit Jahren. Und deshalb sind „wir“ die Bösen. Weil nicht sein kann, was nicht sein darf.

  81. wie gut dass es genug doofe gibt die vollzeit arbeiten gehen und die ganzen affen durchfüttern…

  82. Sofort mehr Geld für die Räumung anbieten, wäre doch gelacht, wenn die Neger nicht vom Dach her runter kommen und die Geldübergabe vor den linken und grünen Unterstützern vornehmen

  83. #107 Biloxi (02. Jul 2014 11:34)

    Ich könnte auch stundenlang aus dem Artikel zitieren. 😀

    Allmählich schwant auch Linken, daß etwas dran sein könnte an einem umstrittenen Wort des sozialdemokratischen Ex-Kanzlers Helmut Schmidt: „Die deutschen linken Intellektuellen, die zum Teil ihr eigenes Volk nicht lieben können und nicht leiden mögen, irren sich, wenn sie glauben, weil sie selbst auf die Nation verzichten können, sollten auch die übrigen 98 Prozent des deutschen Volkes darauf verzichten.“

  84. und wann bekommt die Polizei den Auftrag, die grünen Staatsfeinde aus dem Bezirksamt zu entfernen? Ich wettte, die meisten Polizisten würden dafür sogar Freizeit und Urlaub opfern, wenn sie dort „räumen“ dürften 😉

  85. # 88 Babieca (02.Jul 2014 10:54)
    1973 schrieb der britische SF-Autor Christopher Priest den Roman: „Schwarze Explosion“. Unruhen in Afrika – Massenströme per Schiff nach Engeland. Bürgerkrieg – Engeland ist abgebrannt.
    Wann wird aus Science Fiction Realität? Welches Land ist zuerst dran?
    Früher kamen die Eroberer gewaltsam, heute lädt man sie mit „Willkommenskültür“ ein.
    Die feixen und grinsen und rufen a a a. „Wenn ihr erst genug von uns hereingelassen habt bringen wir euch alle um!“
    Provokante Rede muss sein!!

  86. #95 ffmwest

    Folgende Erklärung habe ich gefunden:

    Wer wir sind

    Unsere Überzeugung ist einfach:

    Die Welt soll sich nicht um Geld drehen, sondern in sicheren Bahnen gehalten werden durch ein stabiles Geflecht aus Beziehungen, die auf Prinzipien wie Solidarität, gegenseitiger Unterstützung, Gleichheit und sozialer Gerechtigkeit beruhen. Klingt einfach, oder? Wir möchten sowohl Personen als auch Projekte unterstützen, deren politische und soziale Gesinnung der unseren gleicht und die ebenfalls folgende Werte mit uns teilen:

    Antifaschismus, Antisexismus, Antirassismus und Antimilitarismus. Dem hinzufügen müssen wir noch ein Gefühl, eine Haltung: das tiefe Unbehagen der Logik des Geldes gegenüber.

    Auf der Seite verbrüdert sich die internationale Antifa!

  87. Auffallend in dem o. a. Video sind die vielen sehr jungen und naiven blonden Mädchen um die Pubertät herum.

    Die werden augenscheinlich für solche Zwecke gerne instrumentalisiert, weil sie die Zusammenhänge nicht verstehen.

  88. @ Babieca:

    der Heitmeyer, das ist ja ein Ding, solche Sachen hat der mal erzählt.
    Danke im übrigen für den genialen Fund aus 1991, den habe ich mir sofort gespeichert und werde ihn „weiterverwerten“

    Programmhinweis:

    Heute bei Anne Will

    02.07.14 | 22:45 Uhr
    Islamisten auf dem Vormarsch – Tödliche Gefahr für Deutschland?

    Die radikalislamische Terrorgruppe ISIS ist weiterhin auf dem Vormarsch, hat jetzt sogar einen Kalifatstaat ausgerufen. Unter den Dschihadisten sind auch Jugendliche aus Deutschland, die vor allem nach Syrien reisen, um im Namen Allahs zu kämpfen. Bundesinnenminister Thomas de Maizière warnte deshalb bei der Vorstellung des Verfassungsschutzberichtes vor einer „konkreten tödlichen Gefahr“. Denn viele von den Kämpfern kehren nach ihrem Einsatz zurück in ihre Heimatländer – so auch der französische Syrien-Heimkehrer, der den Anschlag im Jüdischen Museum in Brüssel verübt haben soll. Sind Syrien-Heimkehrer wirklich eine tödliche Gefahr für Deutschland? Wie kann sich Deutschland vor dieser Gefahr schützen? Warum werden junge Muslime hierzulande so radikal, dass sie in den „heiligen Krieg“ ziehen? | mehr

    http://daserste.ndr.de/annewill/

    @ PI: Bitte dazu einen Artikel vorbereiten

  89. Verlust von staatlichen Bezügen (Harz4 u.s.w.) muß bei Widerstand gegen Staatsgewalt folgen!
    Ansonsten sind die Polizisten und Lehrer nur noch Opfer! Schon belastend für mich, den Aufstieg und dem Niedergang der Republik zu verfolgen!

  90. Bundesinnenminister Thomas de Maizière warnte deshalb bei der Vorstellung des Verfassungsschutzberichtes vor einer „konkreten tödlichen Gefahr”.
    ———————————–

    Wenn der Bundesinnenminister nur warnt, wer in diesen Land macht den überhaupt von den Politikern noch etwas konkretes für Deutschland und seine Bürger ?

  91. #7 katharer

    Ich möchte noch mehr Asylbewerber hier haben. Noch mehr Sinti und Roma.
    Das meine ich ernst.
    Wenn noch mehr passiert wie in Berlin und Hamburg.
    Wenn die Städte noch mehr mit Zigeunerbettlern und Dieben geflutet werden…

    läuft doch längst …


    – Fantanele –
    Rumänisches Dorf zieht nach Berlin
    (mit Video)

    http://www.daserste.de/information/politik-weltgeschehen/weltspiegel/sendung/swr/2013/rumaenien-fantanele-100.html
    Auszug:
    Wir sind hier, weil in diesem Amt extrem häufig ein bestimmtes Formular nachgefragt wird.
    Zur Vorlage bei den deutschen Behörden.
    Eine Verzichtserklärung. Das Amt bestätigt,
    dass der rumänische Staatsbürger ab sofort auf rumänische Sozialleistungen verzichtet.
    Nur damit ist er dann berechtigt, in Deutschland finanzielle Unterstützung zu beantragen.

    Marian Vasile will das demnächst tun.
    Gerade hat er sein 3. Kind angemeldet. Umgerechnet nur 10 Euro Kindergeld zahlt der rumänische Staat.
    Andere regelmäßige Einnahmen hat die Familie nicht. Er weiß, dass man in Deutschland Kindergeld bekommt, wenn man sich dort als selbstständiger Unternehmer anmeldet.
    Und zwar pro Kind mehr Geld als ein Lehrer in Fantanele verdient. Deshalb will er da hin.

    Einwanderung aus Rumänien
    http://www.faz.net/aktuell/politik/ausland/europa/einwanderung-aus-rumaenien-willkommen-im-roma-dorf-12239344.html

    Eine Delegation aus Neukölln reist nach Bukarest, um zu erfahren,
    wie viele Roma noch kommen werden.

    Doch die Antwort lautet:
    Es werden noch viele kommen.

  92. @ Babieca:

    Ja, der Spiegel-Artikel ist in der Tat Gold wert. Überhaupt lohnt es sich immer wieder, in alten Zeitungen und Zeitschriften herumzustöbern.

    In einer Spiegel-Ausgabe des Jahres 1982 fand ich folgenden Beitrag mit Ausschnitten aus dem seinerzeit erschienenen Buch eines damals prominenten Sozialdemokraten (Martin Neuffer, der, wie es im Vorspann heißt, zum linken Flügel seiner Partei gerechnet wurde):

    http://www.spiegel.de/spiegel/print/d-14344559.html

    Ein paar Kostproben:

    Bei Emigrationen in Länder gleicher Sprache und verwandter Kultur sind die Belastungen noch am geringsten. Wenn arbeitslose englische Facharbeiter nach Australien auswandern, wo sie gebraucht und mit offenen Armen aufgenommen werden, so gibt es da sicher keine strukturellen, sondern höchstens vorübergehende persönliche Schwierigkeiten. Wenn der Auswanderer kein Engländer, sondern ein Schwede oder Deutscher ist, so gilt fast das gleiche. Man kann davon ausgehen, daß die Einwanderer und ihre Familien über kurz oder lang Australier werden.

    So könnte man sich vielleicht auch erfolgreiche Bevölkerungsausgleiche innerhalb der spanisch sprechenden Länder Süd- und Mittelamerikas vorstellen. Jedenfalls wären sie einer Steigerung der Geburtenzahlen in den dünn besiedelten Ländern vorzuziehen.

    Da, wo die Umsiedlung in einen sprachlich und kulturell ganz fremden Raum stattfindet, wird der Vorgang problematisch. Sind es einzelne oder wenige, die diesen Schritt tun, so kann die Integration in die neue Umgebung gelingen – mag sie auch mindestens die beiden ersten Generationen besonders belasten. Handelt es sich um größere ethnische Gruppen, die sich im fremden Kulturkreis ansiedeln, so wird die Chance der Integration teils erschwert, teils auch bewußt abgelehnt.

    Das amerikanische Beispiel ist instruktiv. Aus eingewanderten Mexikanern werden keine englischsprechenden Nordamerikaner. Sie bringen ihre spanische Kultur und Sprache mit und bilden eine eigene Gesellschaft. In Wirklichkeit handelt es sich dabei gar nicht um eine Einwanderung, deren Ziel immer die Integration im aufnehmenden Land ist, sondern um eine Art friedlicher Landnahme. Zwischen 1980 und 2000 wird für Mexiko ein Bevölkerungszuwachs von 42 Millionen Menschen erwartet zu den 67 Millionen, die es dort jetzt schon gibt. Welcher Druck von diesem Wachstum ausgehen wird, ist leicht auszumalen. Ein großer Teil wird sich tatsächlich in den USA abspielen.

    Ein anderes abschreckendes Beispiel sind die asiatischen Minderheiten in Großbritannien. Tatsache bleibt, daß ihre Integration offenbar weithin mißlungen ist, daß sie in einer unterprivilegierten Gettosituation leben, zum Teil in kriminelle Verhaltensweisen abgleiten und zu allem anderen auch noch zur Herausbildung von Reaktionen des Rassenhasses bei der eingesessenen weißen Bevölkerung Anlaß geben. Am Ende stehen dann jene grausamen Straßenschlachten und Stadtteilverwüstungen, die an die brennenden Negerviertel der nordamerikanischen Großstädte erinnern.

    Ethnische Gruppenkonflikte in Ländern mit großen, nichtintegrierten Einwanderungsbevölkerungen können sich über generationenlange Zeiträume hinziehen und zu einer ständigen Quelle von Unstabilität und Unfrieden werden. So muß es mit aller Deutlichkeit formuliert werden: Ganze Bevölkerungsteile in Länder anderer Kulturbereiche umzusiedeln, ist kein tauglicher Weg für die Lösung des Übervölkerungsproblems der Wachstumsländer.

    Alles deutet darauf hin, daß solche Wanderungen insgesamt weit mehr Probleme schaffen, als sie lösen – und zwar nicht nur vorübergehend, sondern oft für lange geschichtliche Zeiträume. Weltweit haben Umsiedlungen und Vertreibungen größerer Bevölkerungsteile, wo sie nicht mit der völligen Verdrängung der Eingesessenen verbunden waren, in aller Regel zu Konflikten, Spannungen und Klassenherrschaft, zu Elend und Gewalt geführt.

    – Soweit Martin Neuffer. Hier noch eine Anmerkung von mir:

    Überaus fragwürdig finde ich die Bemerkungen über die asiatischen Minderheiten in Großbritannien im fünften zitierten Absatz. Soweit mir bekannt, geben die vom indischen Subkontinent im weiteren Sinne (also aus den ehemals zum British Empire gehörenden Gebiete, in denen heute die Staaten Indien, Pakistan, Bangladesh, Sri Lanka, Nepal und Burma liegen) eingewanderten Hindus, Sikhs, Christen, Buddhisten, Jains und Parsen kaum jemals zu Klagen Anlass. Die Kriminalität unter den besagten Gruppen hält sich in engen Grenzen. Dasselbe gilt vielleicht in noch stärkerem Maße für die nach GB ausgewanderten Chinesen und ihre Nachkommen.

    Auch in Frankreich sind es nicht die Vietnamesen, Kambodschaner, Laoten und Chinesen, die für Unmut in der Bevölkerung sorgen und Le Pen (früher: Vater, heute: Tochter) Stimmengewinne verschaffen!

    Freilich muss immer wieder hervorgehoben werden, dass die Probleme, die Großbritannien und Frankreich mit allzu vielen Allochthonen ( = Nicht-Autochthonen) haben, zu einem großen – wenn nicht sogar zum größten – Teil auf die kolonial(istisch)e Vergangenheit dieser Länder zurückzuführen ist. Hierin unterscheiden sie sich von Deutschland!

  93. Die armen Jungen „Demonstranten“ sind zu dämlich sich selbst zu ernähren und denken „Hey, Geld gibt es vom Staat und Strom kommt aus der Steckdose“. Das ist so toll, daran darf muß die ganze beschei….dene 3 Welt teilhaben.

    Wie stellte Herr Broder so trefflich fest, Schulen und Universitäten spucken funktionierende Analphabeten aus.

    Was macht die Generation Doof nur wenn das Geld alle ist? Und erst die netten Neger?

  94. Kein Mensch ist illegal. Im grünen Hauptquartier sollten daher ein paar Zimmer geräumt werden, um Klimawandelflüchtlinge aufzunehmen.

  95. #118 Moonie (02. Jul 2014 12:30)

    Der Artikel ist auch sehr gut. Der linke SPD-ler Martin Neuffer war Realist. Zentral ist für mich ist seine Aussage – wohlgemerkt, das Jahr war 1982:

    Es ist gut, daß unter dem Druck der Entwicklung nunmehr eine intensive öffentliche Diskussion der mit der Türkeneinwanderung zusammenhängenden Probleme in Gang zu kommen scheint. Sie muß zu einer Politik führen, die den weiteren Zustrom, auch von Familienangehörigen, scharf einengt und die Verbote mit starken materiellen Anreizen für eine Rückwanderung verbindet. Zugleich bedarf es auch einer strikt einschränkenden Einwanderungsgesetzgebung gegenüber den Angehörigen anderer Völker (der meisten Länder außerhalb der Europäischen Gemeinschaft). Wir sollten aus dem türkischen Problem lernen, wie sehr es darauf ankommt, vorbeugend zu handeln.

    Nur den vorläufig noch geringen Zahlen ist es wahrscheinlich zu verdanken, daß die schwer zu integrierenden Gruppen der Marokkaner und Tunesier, der Pakistani und Inder und vieler anderer afrikanischer und asiatischer Länder bisher keine ähnlichen Probleme ausgelöst haben.

    Es ist wohl notwendig, ausdrücklich zu sagen, daß es sich hier nicht um Diskriminierung handelt. Die Deutschen sollen ja nicht deshalb – so einigermaßen – unter sich bleiben, weil sie zu einer besseren Sorte Menschen gehören. Sondern es sollen ihnen vermeidbare soziale Probleme und Belastungen, Konflikte und Auseinandersetzungen erspart werden, wie sie aus der Aufnahme großer ethnisch und kulturell fremder Bevölkerungsgruppen entstehen. Es soll ihr Recht gewahrt und gesichert werden, in einem deutschen und nicht in einem Vielvölkerstaat zu leben.

    War alles auf den Punkt. Aber nein – der heutigen Politik ist Frieden zu langweilig und das deutsche Volk egal. Es muß partout Krieg im brachial neu zu schaffenden Vielvölkerstaat erzeugt werden. Das ganze verbrämt mit scheinheiligen, zuckerguten Absichten.

  96. #123 Wilhelmine

    Deutsche Normalfamilien sind am schlimmsten von der Wohnungsnot in den meisten Großstädten betroffen.
    Sie werden zunehmend aus Städten wie Hamburg, Berlin und München verdrängt, während immer mehr Migranten gerade in diese Orte herein drängen.
    Dies bedeutet, dass in nicht mehr allzu langer Zeit die bedeutendsten und attraktivsten Großstädte überwiegend in der Hand von Migranten sind, die dann wiederum ihre passenden politischen Unterstützer wählen, damit sich an der Situation nichts ändert.

  97. Immer rein mit ganzen Heerscharen neuer Abkassierer und Erpresser. Bald wird kein Geld mehr dasein um die alle ruhigzustellen, ganz gleich wie sehr man die Arbeitenden auch ausbeutet und bestiehlt.

    Dann geht es rund. Dann ist keiner mehr sicher – auch nicht im Rotweingürtel. Dann kommt der Tag der Abrechnung und auch die Guten und ihre verwöhnten Bälger werden ihr Fett abkriegen.

    Die kastrierte Buntenwehr und die Deeskalations-Pozilei wird vielleicht noch die Riege der ganz großen Bonzen halbwegs schützen können, aber in der Fläche geht die Post ab. Der drittklassige Gewerkschaftssekretär, der gehobene Beamte, der immer so nach noch mehr Hilfe für Flüchtlinge schrie und die ganzen Mitläufer und Profiteure der Asylbetrugs- und Sozialindustrie sind dann vogelfrei und schutzlos und werden am eigenen Leib bereichernde Erfahrungen durch ihre teilhabeeinfordernden Schützlinge erleben.

    Und keiner kann und wird die dann noch schützen.

  98. Wo Theorie auf Realität trifft, wird meist die Wirklichkeit bestätigt.

  99. Die Unterstützerseite fordert nun Putzkräfte(!) an, damit sich die Fachkräfte an ihrem eigenen Dreck nicht totarbeiten:

    „Putzen für den Widerstand

    Die Anwohner*innen leben jetzt schon seit einer Woche in einer Ausnahmesituation. Damit sie neben der Belagerung durch die Polizei nicht auch noch jede Menge Müll ertragen müssen, wäre es super wenn sich bei der Kundgebung Menschen zum Putzen finden.“

  100. Ich weiß nicht was schlimmer ist, die Brüllaffen auf der Straße oder die auf dem Dach.
    Sollen die doch ein paar PsychologInnen aufs Dach schicken. Die können die Lampedusianer dann schön als Geiseln nehmen.
    Und diese unsägliche Kampflesbe Hermann muss endlich weg!

  101. #101 hl3faltigkeit (02. Jul 2014 11:21)
    @Beteigeuze
    Gruß auch von einem Saarländer!

    Ist das schön, wie die GrünInnen baden gehen, mir gefällt es!

    Ich befürchte nur, es wird ihnen nicht schaden, denn die Jugend scheint sich ganz doll dufte dabei zu fühlen den LinksrevolutzerIn zu spielen!

    SA-AntifantenInnen und Lea-Sophie und Malte Hand in Hand gegen Schland!

    Die beiden Dummbeutel-Buntländer Lea und Malte sind verkorkst und verbogen genug um tatkräftig am eigenen Untergang mitzuarbeiten.

    Ohne Schland sind die in 20 Jahren schutzlos. Ganz auf sich allein gestellt, als Angehörige einer verfemten Minderheit werden die unter der Herrschaft der Scharia nicht überleben können.

    Das sichere, wohlhabende, friedliche Deutschland mit seinen anständigen, gutmütigen, opferbereiten Menschen (=Nahtziehs) wird es dann nicht mehr geben. Das Leben im harten, schnellen, mitleidlosen Buntistan ist nichts für Mulikulti-Träumer. Die werden am Kontakt mit der Realität zerbrechen.

  102. aktueller Stand – aus dem TS 12:22 Uhr

    Grünen-Vorschlag:
    Flüchtlinge als Erntehelfer

    http://www.tagesspiegel.de/berlin/gerhart-hauptmann-schule-in-berlin-kreuzberg-heftiger-streit-bei-gruenen-ueber-verhandlung-mit-polizei/10137342.html

    Unabhängig von den Geschehnissen in Kreuzberg brachte der Grünen-Fraktionsvize einen Vorschlag für die Flüchtlingspolitik in Deutschland ins Spiel. Frithjof Schmidt denkt darüber nach, afrikanische Flüchtlinge befristet in der deutschen Landwirtschaft als Erntehelfer einzusetzen.
    Schmidt verlangt, die legale Arbeitsmigration in den europäischen Agrarsektor voranzutreiben.


    desweiteren:
    Canan Bayram und Hakan Ta? gehen in Schule
    Die Abgeordneten Canan Bayram (Grüne) und Hakan Ta? (Linke) sind etwa um 9.30 Uhr durch einen Seiteneingang in die Schule gegangen.

  103. Ich wunder mich weniger, dass die jungen Menschen Zeit für sowas haben, als viel mehr wie kaputt und indoktriniert man sein muss, um diese kriminellen Subjekte überhaupt zu unterstützen. Früher hätte man freiwillig zu den Waffen gegriffen, um diese zu vertreiben. Heute demonstriert man für ihr Bleiberecht.
    Am idiotischsten finde ich jedoch, dass es sich mittlerweile durchgesetzt hat, bei jeder kleinen Berührung der Polizei sofort hysterisch zu schreien und zu kreischen als würden sie ihnen grade die Extremitäten aus den Gelenken drehen. Und die blonde Tusse am Ende ist auch nur das beste Beispiel für die immer dümmer werdende Jugend, noch viel schlimmer ist,dass es meine Jugend ist, ich bin nicht viel älter…Grad mal 20 geworden.

  104. @#48 Babieca (02. Jul 2014 09:54)
    Aktuelles Bild. Jetzt haben sie sich auf dem Dach ein Zelt gebaut:

    —————————-

    Nicht mal das bekommen sie ordentlich hin! Soviel zum Thema „Fachkräfte“! 😉

  105. wer sich durch selbstmorddrohungen beeindrucken lässt, ist gefangener des drohenden.

  106. In der Umgebung dieser Farce gibt es übrigens diverse Läden, die z.Zt. keinen Umsatz machen.
    Dazu in der Nachbarschaft Industriebetriebe, die mit Stechuhr arbeiten: viele Mitarbeiter erreichen ihren Arbeitsplatz nicht rechtzeitig (Staus, Personalkontrollen etc) und werden finanz. Einbußen hinnehmen müssen. Dann gibt es auch noch Anwohner in unmittelbarer Nähe, die sich kaum noch aus dem Haus trauen.
    Hat das rotgrüne Pack evtl.schon einen Plan, um diesen Leuten zu helfen?

  107. # 130 chironex

    Also zu meiner linken Sturm-und Drangzeit nannte man so was “ Ausbeutung “ was dieser Öko-N..i da vor hat…..

  108. was soll das nun wieder bedeuten:

    http://www.morgenpost.de/berlin/article129681540/Besetzte-Schule-in-Kreuzberg-Polizei-verschiebt-Raeumung.html
    Stadtrat Panhoff betonte, er strebe – trotz des Ersuchens um Polizeiunterstützung bei der Räumung – weiterhin eine friedliche Lösung an.
    Die Besetzer sollten lediglich innerhalb der Schule umziehen,
    etwa in einen Pavillon oder den 3. Stock.


    Die Grünen plädierten dagegen für eine Verhandlungslösung.
    „Das Angebot des Bezirks, dass die „Bewohner“ auch während des Umbaus der ehemaligen Schule zu einem Flüchtlingszentrum auf dem Gelände bleiben können, steht“, hieß es in einer Erklärung der Fraktions- und Landesvorsitzenden.

    —-
    -der bisherige Zustand soll also legalisiert werden ?
    -das Haus weiterhin als Hauptquartier der Dealer
    im Görlitzer Park ?
    -wer hat daran und warum ein so großes Interesse ?
    —-

    und der focus berichtet:

    Polizei:
    Räumung der besetzten Schule steht nicht an
    Mittwoch, 02.07.2014, 11:40

    http://www.focus.de/politik/deutschland/besetzte-schule-in-kreuzberg-zeitpunkt-der-raeumung-weiter-unklar_id_3961120.html

    „Eine Räumung steht unmittelbar nicht an“, sagte Polizeisprecher Stefan Redlich am Mittwoch.

    Der Baustadtrat des Bezirks Friedrichshain-Kreuzberg, Hans Panhoff (Grüne), äußerte im rbb-Inforadio die Hoffnung, dass es doch noch zu einer Einigung mit den Flüchtlingen komme.

    Zuvor hatte der Baustadtrat des Bezirks, Hans Panhoff (Grüne), die Erwartung geäußert, dass es weiterhin die Chance für eine friedliche Lösung geben werde.

    Der Grünen-Politiker hat die Vorstellung, dass die Besetzer das Gebäude nicht gänzlich verlassen müssen, sondern in bestimmten Räumen bleiben können.

    Senator Henkel bekräftigte, die Besetzer dürften keine Sonderbehandlung erhalten.
    Während der Prüfung ihrer Verfahren würden sie zwar nicht in ihre Herkunftsländer abgeschoben.

    In die Bundesländer, aus denen sie nach Berlin kamen, müssten sie aber zurück.

    Es sei „rechtlich nicht unbillig“, dass die Flüchtlinge den Ausgang ihrer Verfahren in anderen Bundesländern abwarteten.

  109. #136 Zwiedenk (02. Jul 2014 14:15)
    # 130 chironex

    Vor allem werden Polen, Spanier und andere Erntehelfer aus den ärmeren EU-Ländern, in deren Hand das Gewerbe ist (und es gibt dort nun mal nicht unbeschränkt Arbeitsplätze) ganz toll finden, wenn da plötzlich halb Afrika z.B Spargel stechen soll.

    Und die europäischen Bauern sind bestimmt begeistert, wenn da plötzlich afrikanische Hackneger auftauchen. Angesehen davon, daß afrikanische Hackneger wie dieser fröhliche Landmann ja genau deshalb nach Europa kommen, damit sie nicht mehr mühsam hacken müssen:

    http://www.brot-fuer-die-welt.de/apps/pressedownloads/cache/handlungsfelder/ernaehrung-sichern/300_09_BFDW_55-Eroeffnung_projekt-Angola_.jpg

  110. @ 7, Katharer:

    Sehe ich genau so! Siehe auch Birmingham etc.
    Außerdem sind wir noch ca. 10:1 in der Überzahl, und vom Kampfesmut islamischer „Krieger“ wissen deren sämtliche Kriegsgegner wie Israel, UK, USA etc. zu berichten…

  111. Dieses asoziale Antifanten Gesocks ist noch so trocken hinter den Ohren,
    das da nur ein anständiger Wasserwerfer hilft. Den Dachbesetzern würde eine kleine Dusche übrigens auch gut tun. Oder hat die kastrierte Polizei ihre Wasserwerfer nach Saudi Arabien verkaufen müssen? :mrgreen:

  112. „Die Polizei solle nicht räumen, sondern bitte erst einmal einen Psychologen ins besetzte Haus schicken.“
    Da wird sich dann schon einer finden der es für völlig unmöglich hält den Laden zu räumen.

  113. Aktualisierung Tageslügel:

    Im Beisein von den beiden Grünen-Politkern Hans-Christian Ströbele und Canan Bayram haben Unbekannte versucht, über eine Mauer auf das Schulgelände zu klettern. Als die Polizei ihnen folgte, interpretierten dies die Flüchtlinge auf dem Dach als Startschuss für die Räumung, warfen mit Gegenständen und drohten, herabzuspringen.

    Die sind echt nichts weiter als Affen. Das ist unmittelbares, durch keinerlei Großhirn gefiltertes Schimpansenverhalten:

    http://www.youtube.com/watch?v=CM3VKQlrXso

  114. @#136 Zwiedenk
    Ich glaube nicht, daß die sich „ausbeuten lassen“ – es sei denn, es stehen Hanf-Plantagen zur Ernte zur Verfügung…

    @#139 Babieca
    war auch mein Gedanke:
    die Bauern werden sich „bedanken“;
    wie sollen sie diese dann in ihre gut funktionierenden z.B. polnischen Teams integrieren und wollen sie das überhaupt?

    oder sollen sie sie gar ersetzen ?
    wie soll das Sprachproblem sonst gelöst werden ?

    Ganz zu schweigen von der Tatsache, daß es dort für
    wenig Geld viel Arbeit gibt und nicht umgekehrt,
    wie im Görlitzer Park

    http://www.taz.de/!138266/
    DEALER IM GÖRLITZER PARK
    Zitat:
    Hier im Park verdient man manchmal
    50 Euro in ein paar Minuten, je nachdem, wie es so läuft.


    und die Situation mit den „Sanitäranlagen“ vor Ort könnte auch ein Problem werden…

  115. 15.23 Uhr: Alles friedlich: Immer mehr Menschen finden sich an der Reichenberger Straße/Ecke Ohlauer Straße ein. Aus den Lautsprecherboxen spielt leise Musik von den Ton Steine Scherben: „Das ist unser Haus“, singt Rio Reiser.

    😆 😆 😆 😆 😆

    Realsatire! Das Sahnehäubchen auf dem Schoko-Bananenkuchen!

    Die ausschließlich von staatlichen Subventionen lebenden linken Nichtsnutze aka „Künstler“ reißen, wie seit Jahrzehnten gewohnt, die Klappe auf:

    Unterdessen haben mehr als 40 Künstler aus Berlin ihre Solidarität mit den Flüchtlingen in der Schule ausgedrückt, darunter Shermin Langhoff, Intendantin des Maxim Gorki Theaters, Claus Peymann, Intendant des Berliner Ensembles, Sasha Waltz, Choreografin, und Stefan Fischer-Fels, Künstlerischer Leiter des Grips Theaters. „Mit großer Scham, Empörung und Entsetzen verfolgen wir die jüngsten Ereignisse rund um die Schule in der Ohlauer Straße“, heißt es in einem offenen Brief an das Abgeordnetenhaus, den Bundestag und das Europäische Parlament.

    Ich hätte noch was zusätzlich aus der Phrasendreschmaschine zu „Scham, Empörung und Entsetzen“ anzubieten: „Mit großer Betroffenheit, Abscheu und Übelkeit“ oder „mit Tränen, Schmerz und Wut“. Clowns!

    http://www.berliner-zeitung.de/berlin/live-ticker-ohlauer-strasse-in-kreuzberg-am-mittwoch-gruene-erwarten-einigung-mit-den-fluechtlingen,10809148,27681950.html

  116. Und genau bei dieser Aussage muesste der Michel hellhoerig werden und auf die Barrikaden gehen: „Das Ersuchen ist alles andere als selbstverständlich für einen Politiker, der selbst mal Häuser besetzt hat.“

    Denn was bedeutet das? Ein deutscher Beamter/Politiker, der einen Eid auf das Wohl des deutschen Volkes abgelegt hat, sagt ganz klar, dass er in den allermeisten Faellen (bzw. immer dann, wenn niemand hinschaut) Entscheidungen aufgrund seiner persoenlichen, subjektiven (linksextremen) Vita trifft und eben NICHT nach Recht und Gesetz entscheidet!

    Genauso duerfte es sich bei einem Grossteil der deutschen Richterschaft verhalten. Aber der Michel begreift solche Aussagen noch nicht einmal, bzw. ignoriert den sich ihm aufzwingenden weiteren Gedankengang.

    Bei so einer Aussage muesste von einem kritischen Journalisten, der den Namen auch verdient, sofort eine Nachfrage und ein Insistieren auf Klaerung folgen. Aber da unsere Journaille erfahrungsgemaess mehrheitlich ebenfalls in der Hausbesetzer- bzw.Sympathisantenszene unterwegs war-Fehlanzeige!

    So geht das ganze System immer weiter in die Knie, da es, wie wir hier in USA sagen, an „Checks and Balances“ fehlt….

  117. Sucht Frau Schwesig noch Linksextremisten? Kann ja mal nach HH fahren:

    Aktivisten in Hamburg erhöhen den Druck in ihrem Kampf für Flüchtlinge. Am Dienstagabend kam es vereinzelt zu Ausschreitungen, als bis zu 200 Personen für Flüchtlinge demonstrierten, die eine Schule im Berliner Stadtteil Kreuzberg besetzt halten.
    Die Aktivisten in Hamburg protestierten mit ihrer Aktion für die Berliner Flüchtlinge und gegen Polizeigewalt, wie ein Sprecher der Polizei sagte.

    Der nicht angemeldete Aufzug wurde von der Polizei gestoppt, ein Leiter konnte nicht ausfindig gemacht werden. Vereinzelt warfen Randalierer Böller und vermummten sich. Eine Polizeibeamtin wurde durch einen Steinwurf leicht verletzt und musste im Krankenhaus behandelt werden.

    Finde den Fehler…

    http://mobil.abendblatt.de/hamburg/article129691309/Randale-bei-Lampedusa-Protest-Grosse-Demo-am-Sonnabend.html

  118. zu meinem Post #148 oben: hier die E-Mail des Herrn Panhoff, vielleicht hat ja noch jemand anderes Lust, den guten Mann einmal auf diesen interessanten Sachverhalt hinzuweisen und einmal nachzufragen, auf welcher Basis der ehemalige Hausbesetzer so seine Entscheidungen trifft: hans.panhoff@ba-fk.berlin.de

  119. #131 InvictusJehuty2 (02. Jul 2014 13:33)

    „Und die blonde Tusse am Ende ist auch nur das beste Beispiel für die immer dümmer werdende Jugend, noch viel schlimmer ist,dass es meine Jugend ist, ich bin nicht viel älter…Grad mal 20 geworden.“
    ————————————

    Dein Beitrag macht Mut. Es sind nicht alle jungen Menschen so wie in dem Video!
    Vor 40 Jahren war ich auch mal auf Demos. Da gab es aber Wasserwerfer zu schmecken und Gummiknüppel.
    Gejammert hat keiner. Und es ging um den Vietnamkrieg.
    Da stehe ich heute noch dazu. Der Rest ist PI.

  120. Fürst Bismarck:
    “Die Neigung, sich für fremde Nationalitäten und Nationalbestrebungen zu begeistern, auch dann, wenn dieselben nur auf Kosten des eignen Vaterlandes verwirklicht werden können, ist eine politische Krankheitsform, deren geographische Verbreitung leider auf Deutschland beschränkt ist.”
    Das deutsche Volk bewertete er wenig schmeichelhaft wie folgt: Absolut Obrigkeits-hörig, des Denkens entwöhnt, typischer Befehlsempfänger, ein Held vor dem Feind, aber ein totaler Mangel an Zivilcourage! Der typische Deutsche verteidigt sich erst dann, wenn er nichts mehr hat, was sich zu verteidigen lohnt. Wenn er aber aus seinem Schlaf erwacht ist, dann schlägt er in blindem Zorn alles kurz und klein, auch das was ihm noch helfen könnte.

  121. Die Liste von Worthalten, einem Sammeltopf für Asylerpresserunterstützer.

    http://worthalten.wordpress.com/

    Man muss lange darin suchen, um darin einen zu finden, der wirklich sein Geld verdient, indem er etwas produziert, indem er einen Mehrwert schafft und nicht nur von allerlei Staatstöpfen gepampert wird.

  122. #90 Wilhelmine (02. Jul 2014 10:55)

    Sag mal, ist das nicht etwa die gleiche Melodie wie bei der Deutschland-Hymne ??

    Ich bin etwas verwirrt 🙂

  123. #156 Simbo (02. Jul 2014 16:51)

    Grüß dich Simbo!

    Nee, das ist die EU-Hymne „Ode an die Freude“, mit der Textzeile „Freude schöner Götterfunken“. Kommt aber auch aus Deutschland, ist nämlich aus Beethovens 9. Symphonie. Wird hier von manchen Sendern gerne um Mitternacht gespielt, weil wir doch soooo EU sind. Früher gab es da immer die Nationalhymne. 🙁

    Aus der Zeile

    „Freude, schöner Götterfunken, Tochter aus Elysium, Wir betreten feuertrunken, Himmlische, dein Heiligthum!“

    haben wir früher immer kichernd im Musikunterricht

    „Freude, schöner Götterhumpen, Tochter aus Elysium, Wir betreten sturzbetrunken, Himmlische, dein Heiligthum!“

    gemacht.

    😉

  124. #158 Babieca (02. Jul 2014 17:04)

    Ja, 😆 vielen Dank.

    Habe inzwischen bei Tante guugeline nachgeschaut und bin mit dem Text

    „Alle Menschen werden Brüder“

    fündig geworden. 🙂

    Weisst Du was ? Ich habe in der Schule diese, damals noch LP, von einer Lehrerin bekommen.
    Für eine gute Note 🙂

    Deshalb kam mir die Melodie bekannt vor. Denn dieses Geschenk machte mich stolz ! 🙂

    “Freude, schöner Götterhumpen, Tochter aus Elysium, Wir betreten sturzbetrunken, Himmlische, dein Heiligthum!”

    Hahaha… wir hätten uns in der Schule gut verstanden, war auch immer zu Scherzen aufgelegt. 😆
    Kann man sich als „einigermassen“ gute Schülerin erlauben.

  125. Die negriden Asyl-Erpresser in der Gerhart-Hauptmann-Schule bekommen ihren Willen, sie dürfen in der Schule bleiben…
    Details nach 18.00 Uhr
    http://www.tagesspiegel.de/berlin/bezirke/kreuzberg-blog/gerhart-hauptmann-schule-in-berlin-kreuzberg-polizei-geht-von-baldiger-einigung-aus/10137342.html

    TÄTER AUS DEM TSCHAD WURDE FREIGESPROCHEN

    OPFER AUS DEM NIGER – Es ging wohl um einen Joint und Whisky

    „“Ein 19-Jähriger hat in einem Streit unter Flüchtlingen zugestochen, ein 21-Jähriger wurde schwer verletzt. Die Anklage ging von einem Mordversuch aus. Das Gericht aber stieß auf Zeugen, „die nicht bereit waren, bei der Wahrheitsfindung zu helfen.“

    Es sei gemauert, teilweise „eklatant die Unwahrheit“ gesagt worden. Was sich am 13. November zwischen den beiden Flüchtlingen auf dem Gelände der Gerhart-Hauptmann-Schule abspielte, konnte nicht geklärt werden.

    Die vom 19-Jährigen geschilderte Notwehr ließ sich nicht widerlegen, urteilte das Gericht. Er wurde auf Kosten der Landeskasse freigesprochen…““
    http://www.tagesspiegel.de/berlin/polizei-justiz/gerhart-hauptmann-schule-in-kreuzberg-prozess-um-messer-attacke-taeter-freigesprochen/10141282.html

  126. Am Oranienburger Platz wurde das Infozelt schließlich kurzerhand niedergebrannt. Die Täterbeschreibung, südländische Jugendliche, läßt vermuten, daß es sich um Anwohner handelte, welche genug von dem Zirkus hatten.

    Wenn demnächst irgendjemand die Schule niederbrennt, dann werden alle Medien ganz entsetzt fragen, wie es soweit kommen konnte.

  127. Auf dem Dach der Schule befindet sich nur noch ein Flüchtling, der zu Hip-Hop tanzt, die Fäuste ballt und „Freedom“ ruft.

    Wie war das mit dem Handbuch für Negerfreunde? „Aber tanzen können sie alle“. 😀

  128. #7 katharer

    Auch meine Zustimmung. Ich würde gerne noch hinzufügen, dass man dann bitte auch gleich die an Hirnfrass leidenden GRÜNEN, die EKD, die SPD mit ihrer ANTIFA-Päpstin, den DGB und die Blockflötenpartei CDU politisch mitbeseitigen sollte.

    Einen Aufwasch sozusagen!

    Ps. Montesegur hat schon was!!!

  129. #164 Antidote (02. Jul 2014 18:57)
    #7 katharer
    Auch meine Zustimmung. Ich würde gerne noch hinzufügen, dass man dann bitte auch gleich die an Hirnfrass leidenden GRÜNEN, die EKD, die SPD mit ihrer ANTIFA-Päpstin, den DGB und die Blockflötenpartei CDU politisch mitbeseitigen sollte.
    Einen Aufwasch sozusagen!
    ++++

    Kommunisten, Bolschewisten und Piraten fehlen noch in der Auflistung!

  130. OT

    Bluttat in Kreuzberg! In einem Hausflur eines 16-Geschossers in der Stresemannstraße ist am Mittwochvormittag ein Mann getötet worden…

    LKA ermittelt… (bz-berlin.de)

  131. Epressung, Rache, Sabotage

    Terror der Antifa-Faschisten:

    BRANDSTIFTUNG

    (…)

    „“Zunächst brannte gegen 23.30 Uhr in der Cuvrystraße ein “car2go”-Auto. Nachdem die Feuerwehr dort gelöscht hatte, wurde sie zur Ecke Cuvrystraße/Görlitzer Straße gerufen. Dort hatten mehrere Chaoten Barrikaden errichtet und angesteckt. Die Täter konnten unerkannt flüchten. Die Polizei ermittelt wegen schwerer Brandstiftung.

    Da sich die Taten unweit der besetzten Flüchtlingsschule ereigneten, wird auch hier ein Zusammenhang überprüft…““
    (bz-berlin.de, aktuell)

  132. VERHANDELN MIT RECHTSBRECHERN

    …Wie die Polizei mitteilt, habe der Bezirk erklärt, dass die Verhandlungsführer zu einem Ergebnis gekommen seien. Demnach sollen jetzt bis 18 Uhr die Flüchtlinge im Haus eine Vereinbarung unterzeichnen, dann würde das Räumungsersuchen des Bezirks zurückgenommen…

    Zuvor hatten Vermittler

    RAF-Verteidiger Hans-Christian Ströbele, türkische Rechtsanwältin, Grünen Abgeordnete Canan Bayram, schwuler Hans Genderklo Panhoff, Grüner und zwei Anwälte der Flüchtlinge miteinander verhandelt.

    Polizeipräsident Klaus Kandt hatte angekündigt, dass während der Gespräche in jedem Fall nicht geräumt werde.

    GRÜNE TANZEN NACH DER PFEIFE DER ASYL-ERPRESSER

    Außerdem gab die Bezirksverordnetenversammlung am Mittwochmorgen bekannt, dass die BVV-Sitzung Friedrichshain-Kreuzberg nicht wie geplant am Mittwoch stattfinden, sondern auf den 27. August verschoben wird.

    Grund: Die Sicherheit der Bezirksverordneten, BVV-Mitarbeiter und Gäste kann nicht gewährleistet werden. Wegen der drohenden Räumung der Schule werden Störungen und Randale befürchtet…
    (frei nach bz-berlin.de)

  133. In Berlin gehört mal richtig durchgegriffen!

    Was sind das für gesetzlose Zustände in Berlin?

    Der deutsche Staat lässt sich von undankbaren, kriminellen Flüchtlingen erpressen!

    Die gesamte Grüne Riege besteht nur aus seelenkranken, geistesgestörten Deutschlandhasser, sie sind der sozialistische bzw. kommunistische Abschaum unseres Landes, und agieren nur zum Schaden des Landes und auf Kosten der deutschen Bürger!

    All diese Chaoten dort, die diese Kriminellenschule wie den Quader in Mekka huldigen, gehören wegen Landesverrat, Sachbeschädigung, Körperverletzung, Brandstiftung, Nötigung, Beleidigung, Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte, etc…, etc…, etc… angeklagt und verurteilt, Mindeststrafe ab 1 Jahr ohne Bewährung!

    Da muss mal richtig durchgekehrt werden in Berlin, damit wieder Sicherheit, Ordnung und Rechtstaatlichkeit herrscht statt Anarchie!

  134. #12 Civis (02. Jul 2014 09:07)

    …und dann weg mit den Sozialtransfers für “Flüchtlinge” UND Deutsche, weg mit Bafög, mit Kindergeld. Die deutschen Sympathisanten sollen sehen, wie sie ihr Leben finanziert bekommen.

    Erstklassiger Vorschlag, Civis. Unterstütze ich voll. Das wär´ der Bringer. Kein Geld mehr aus dem sozialen Fenster werfen und nur noch halb so viel Abgaben und Steuern. Die Berufsdemonstranten müssten selber arbeiten gehen. Und wir normalen Steuerzahler könnten uns mit dem eingesparten Geld wieder eigene Kinder leisten.

  135. Wie hoch ist das Gebäude denn überhaupt?
    Ich habe mal gehört, der Rekord für einen überlebten Sturz auf harten Grund lag bei etwa 40 m,finde aber keinen Beleg dafür.
    Wiki weiß immerhin zu berichten, dass Höhen zwischen 10 und 25 Meter besonders riskant seien, einen Sturz schwer verletzt und damit dauerhaft behindert zu überleben.
    http://de.wikipedia.org/wiki/Absturz_(Unfall)
    Dies sollte doch genügen, die Leute auf dem Dach von Dummheiten abzuhalten.

  136. Sehr Euch das im Artikel eingefügte Video unbedingt an…
    Mir fehlen ob der zum Himmel schreienden Dummheit des linken asozialen Gesindels, dass da „demonstriert“ einfach die Worte. Das ist so tumb, weltfremd und abstoßend, wie es schlimmer kaum noch geht. Die würden auch für kopfabschneidende Moslem-Monster „demonstrieren“, einfach nur, weil es gegen den Staat und die Mehrheitsgesellschaft geht.

    Es ist einfach nur abartig. Lassen sich vom Staat ihr erbärmliches Leben finanzieren und verhalten sich so…

    Und was die Neger auf dem Dach angeht: aufgrund der mit der rechtswidrigen Besetzung einhergehenden Straftaten, sowie der Tatsache, dass bei den allermeisten (wenn nicht sogar allen) gar kein Asylgrund gegeben ist, sind sie sofort abzuschieben. Ob die nun mit Suizid drohen oder nicht. Der Staat darf sich nicht erpressen lassen, das war immer seine Doktrin. Sonst kann ich morgen auch mit Suizid drohen, weil mir der Steuerbescheid für 2013 nicht gefällt.

  137. #169 1 (02. Jul 2014 19:51)

    Da muss mal richtig durchgekehrt werden in Berlin, damit wieder Sicherheit, Ordnung und Rechtstaatlichkeit herrscht statt Anarchie!

    Es tut mir ja leid, Dir das so schreiben zu müssen: Da greift keiner mehr durch, der Zug ist endgültig abgefahren. Heute hat wieder irgendwelches in Massen angereistes Gesocks mit zu viel Tagesfreizeit jegliche Durchsetzung von Recht und Gesetz verhindert. Daran beteiligt auch wieder eine Menge linksversifft aufgehetzte Schüler. Die Anarchie in Berlin wird also bleiben, für Nachwuchs wird gerade gesorgt und auch ansonsten Musterfälle geschaffen. Eine Minderheit bestimmt entgegen aller festgelegten Regeln wo es langgeht und kommt damit durch. Staat, Rechtssicherheit und solche Kleinigkeiten zählen da nicht.

    Dem ist nur über den Entzug von Finanztransfers beizukommen. Denen nach Berlin, solange man dort die Rechtstexte nicht findet und denen in Richtung Unterstützer, die gefälligst die Kosten ihres Handelns zu tragen haben. Nichts davon ist freilich vorgesehen oder steht in Aussicht.

    Also bleibt für den der es kann nur der Wegzug nach unbekannt. Vorzugsweise weit weg von DE und der EU in ein eher dünn besiedeltes Gebiet. Da dürfte man relativ unbeschadet die kommenden Ereignisse überstehen.

  138. Eines noch:
    Für mich ist ganz Berlin eine No-Go-Area geworden. Ich fahre da nicht mehr hin, da erhebliche Teile unseres Rechtssystems dort nicht mehr funktionieren, bzw. systematisch ausgehebelt und / oder ideologisch umfunktioniert oder ad absurdum geführt wurden, wie dieses besonders imposante Beispiel zeigt (viele andere, u.a. Johnny auch).
    Ich rate auch meinen ausländischen Freunden von Reisen nach Berlin aufgrund der, zumindest in weiten Teilen, katastrophalen Sicherheitslage ab.

  139. Soso. Also die Neger vom Dach sollen jetzt eine Wohnetage bekommen, während die Schule zum „Flüchtlings“zentrum umgebaut wird. Und ich wollte schon fast glauben, die räumen das Ding. Quatsch, keiner wird abgeschoben. Abschiebung gibt es nicht mehr. Egal wer, ob verfolgt, unqualifiziert oder kriminell – ALLE, BLEIBEN HIER FÜR IMMER! Asylgesetz ist nur noch ein Stück wertloses Papier. Seht euch doch die Praxis an! Gelaber hin, gelaber her, Scheinaktionen …

Comments are closed.