imageIm Ramadan fasten Muslime, bis die Sonne untergegangen ist. Was aber, wenn sie das nicht tut? Oben im Norden Europas im Bereich der Mitternachtssonne ist es im Sommer immer hell. Und genau in diese Zeit fällt der Fastenmonat gerade. Um ihren Glauben praktizieren zu können, müssen sich die Moslems im Norden also anders behelfen. Aber wie? Eine Regel dafür gibt es noch nicht.

Weil sich der Ramadan jedes Jahr um etwa elf Tage verschiebt, hatten die Muslime in Skandinavien dieses Problem lange auch gar nicht. Jetzt bewegt sich der Fastenmonat aber gerade Jahr für Jahr auf die Sommersonnenwende zu. Und ein Obermoslem ist angereist, um was zu erfinden. Die FAZ ist besorgt! PI hat aber ein paar praktische Vorschläge:

Der erste Vorschlag wäre, fahrt einfach wieder ab nach Hause, nach Moslemistan, von wo ihr herstammt, und bleibt dort. Was hat eigentlich der Islam am Nordpol (und Südpol) verloren?

Der zweite Vorschlag wäre, laßt den Ramadan einfach schnappen, ihr Moslems! Ihr könnt doch nichts dafür, daß Mohammed so blöd war und nichts von Astronomie und Mitternachtssonne wußte.

Der dritte Vorschlag: Kauft euch einen dichten schwarzen Vorhang in die Bude und zieht ihn jeweils mittags um Zwölf auf und um Eins wieder zu, dann braucht ihr nur eine Stunde zu fasten. Das schafft jeder!

Vielleicht haben unsre Leser auch noch einen Tipp?

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

73 KOMMENTARE

  1. Nein, in Glaubenssachen kann und darf es keine Kompromisse geben. Ich denke, diesen Satz würde jeder Rechtgläubige unterschreiben. Also: So lange nichts, aber auch gar nichts, zu sich nehmen, wie die Sonne scheint!

  2. Schlecht recherchiert
    Im Lande der Mittsommernacht wird sich nach den Sonnenaufgang und Untergangszeiten von Mekka gerichtet.
    Einfaches Ding

  3. Es gibt eine Regel, dann richtet man sich nach Saudi Arabien. Dem Trugschluss war ich auch mal aufgesessen, vor ein paar Jahren.

  4. Man sollte vielmehr dieses Naturphaenom nutzen um auch dem dümmsten Moslem um die Ohren zu hauen, dass Allah nicht der „Allweise“ ist, sondern lediglich eine Erfindung dieses primitiven Menschen Mohammed!

  5. Vorschlag 4: Fastet, bis die Sonne da oben wieder untergeht. Dauert nur ein halbes Jahr.

  6. Da aber moslemische Männer immer nur das Gute aus einer Regel saugen, würde mich eher interessieren, ob die den Ramadan ganz ausfallen lassen, wenn der nördlich des Polarkreises in den Winter fällt.

  7. War noch nicht fertig.
    Um also zu verhindern, dass unsere Schätzchen zu Schaden kommen, sollte man sie in Gebiete bringen, die ihnen ein sicheres Überleben des Ramadan ermöglichen. Das ist unsere humanitäre Pflicht! Also-Luftbrücke ins Südland….

  8. #3 katharer (01. Jul 2014 08:24)
    Schlecht recherchiert
    Im Lande der Mittsommernacht wird sich nach den Sonnenaufgang und Untergangszeiten von Mekka gerichtet.
    Einfaches Ding

    das steht nirgendwo im Koran oder Hadithen.

    Hier ist wieder ein perfektes Bespiel, daß der Koran gar nicht von einem Gott kommen kann.

    Die ersten Mohammedaner haben vor lauter Verblödung gar nicht erkannt, daß man je weiter nach norden geht die Tage länger werden auf der Nordhalbkugel im Sommer.

    In welcher Richtung ist denn Mekka? Auf einer Kugel gibt es 2 Richtungen.

  9. Angesichts der Rettungspakete und Transferzahlungen wurde die Deutschlandhymne nun endlich EU-Konform angepasst

    Deutschland, Deutschland, zahl‘ für alles,
    zahl‘ für alles in der Welt,
    zahl‘ für Griechenland, zahl‘ für Portugal
    Ganz Europa braucht Dein Geld,
    Alle armen Staaten kriechen in dein grundsolides Zelt –
    Deutschland, Deutschland, zahl‘ für alles,
    zahl‘ für alles in der Welt

    Deutsche Wirtschaft und Konzerne,
    Deutsche Börse, Deutsche Bank
    sollen in der Welt behalten
    ihren alten schönen Klang,
    Nimm’s dem Volke, gib’s den Mächtigen
    unser ganzes Leben lang –
    Deutsche Wirtschaft und Konzerne,
    Deutsche Börse, Deutsche Bank

    Freigiebigkeit, Stolz und Dummheit
    für das deutsche Vaterland
    Danach lasst uns alle leben
    großzügig mit voller Hand!
    Freigiebigkeit, Stolz und Dummheit
    sind für Schulden der Garant –
    zahl‘ im Schatten dieser Schulden,
    Zahle, deutsches Vaterland.

    http://retcoforever.blog.de/2011/10/10/neue-deutschland-hymne-11995501/

  10. Halb-OT:

    Amerikas einflussreichster konservativer Think-Tank, die Heritage Foundation hielt zu diesem Themenkomplex Anfang des Monats eine Podiumsdiskussion ab, bei der der Verlauf des Terroraktes besprochen und diskutiert wurde, wie die US-amerikanische Regierung darauf reagieren solle.

    Während der Podiumsdiskussion (Video siehe am Ende des Artikels) meldete sich eine Muslima zu Wort und wollte von den im Podium Sitzenden wissen, weshalb immer wieder und auch bei dieser Veranstaltung Moslems und der Islam als böse dargestellt würden. Mehr als eine Milliarde Menschen gehörten dem Islam an, acht Millionen allein in Amerika. Und diese seien mehrheitlich friedlich.

    Frank Gaffney, Präsident des Zentrums für Sicherheitspolitik, stellte seine Einordnung des Begriffes Dschihad und Scharia dar und machte klar, dass, auch wenn die Fragende von einem „friedlichen Dschihad“ rede, am Ende der Kern der Scharia stehen werde. Und dieser sei nicht friedlich.
    (…)
    Was sie amüsant finde, so die erfolgreiche Autorin sei die Tatsache, dass niemand seit Beginn der Diskussion über den Angriff auf Amerikaner in Bengasi alle Muslime dafür verantwortlich gemacht habe. Man erwähnte den Islam, man erwähnte die islamische Ideologie. Heute habe man sich hier versammelt um darüber zu diskutieren, unter welchen Umständen die vier Amerikaner starben und wie die US-amerikanische Regierung darauf reagieren solle. Man sei nicht hier, um auf Muslime einzuschlagen – und damit wandte sich Gabriel an die Fragestellerin. Sie sei diejenige gewesen, die vorbrachte, man würde alle Muslime beschuldigen. Natürlich seien unter den 1,5 Milliarden Muslimen weltweit nicht alle radikal. Die Mehrheit von ihnen seinen friedliebende Menschen. Die Radikalen darunter werden auf 15 bis 25 Prozent geschätzt. 75 Prozent der Muslime sind also friedlich.

    Wenn man aber auf die 15 bis 25 Prozent Radikale weltweit blicke, blicke man auf 180 Millionen bis 300 Millionen Menschen, die sich der Aufgabe widmen, die westliche Zivilisation zu zerstören. Dies ist die Anzahl der Einwohner der Vereinigten Staaten von Amerika.

    Weshalb also sollten wir uns Sorgen um diese 15 bis 25 Prozent radikaler Muslime machen? Weil es die Radikalen sind, die morden. Weil es die Radikalen sind die köpfen und Massaker veranstalten, so die Antwort Gabriels.

    Wenn man in die Geschichte blicke, wenn man sich die Lektionen der Geschichte ansehe, muss man resümieren, dass zum Beispiel die meisten Deutschen friedlich waren. Die Nationalsozialisten waren jene, die sechs Millionen Juden ermordeten. Die friedliche Mehrheit war irrelevant.

    Wenn man Russland betrachte, war die Mehrheit der Russen friedlich. Den Russen war es aber möglich, 20 Millionen Menschen umzubringen. Die friedliche Mehrheit war auch hier irrelevant.

    Sieht man nach China – auch hier war die Mehrheit der Chinesen friedlich – war es den Chinesen dennoch möglich, 17 Millionen Menschen zu töten. Die friedliche Mehrheit war irrelevant. Sieht man nach Japan im Zweiten Weltkrieg, waren auch hier die meisten Japaner friedlich – auch hier war es möglich in Süd-Ost-Asien 12 Millionen Menschen zu ermorden, die meisten davon mit Bajonetten und Schaufeln. Die friedliche Mehrheit war irrelevant.

    Am 11. September lebten 2,3 Millionen arabische Muslime in den Vereinigten Staaten. Es benötigte aber nur 19 Entführer, 19 Radikale um Amerika in die Knie zu zwingen und das World Trade Center zu zerstören, das Pentagon anzugreifen und mehr als drei Tausend Menschen zu töten. Die friedliche Mehrheit war irrelevant.

    Bei all den Beteuerungen der friedlichen und moderaten Muslime – und Gabriel betonte, dass sie froh drüber sei, dass eine Muslima heute anwesend sei, stelle sich doch die Frage, wo all die anderen friedlichen Muslime seinen, die die islamische Friedfertigkeit öffentlich bekunden. Die Fragestellerin sei die einzige hier, die diese friedlichen Muslime repräsentiere. Durch einen anhaltenden Applaus unterbrochen, führte die Autorin weiter aus, dass es an der Zeit sei, die Politische Korrektheit dort hin zu schmeißen, wo sie hingehöre, nämlich in den Müll.

    http://www.blu-news.org/2014/06/29/die-friedliche-mehrheit-ist-irrelevant/

  11. #3 katharer (01. Jul 2014 08:24)

    Wo steht das? und…
    wieso wird nicht auf der ganzen Welt nach der mekkanischen Zeit Ramadan gefeiert? Wäre so noch einfacher, oder?
    Wer bestimmt wann zu viel Sonne ist?
    Mogeln etwa Moslems gerne beim Ramadan?

    Wieder ein Bespiel, daß Islam Unfug ist und sogar sehr schlecht durchdacht ist.

  12. Woher sollte Mohammed den wissen, dass seine Anhänger bis nach St. Petersburg und Skandinavien vordringen?

  13. Die Blitzbirnen operieren im Rammelan doch nach der Fadenzeit: Losgefressen werden darf, wenn in der Abenddämmerung ein weißer Faden farblich nicht mehr vom schwarzen Faden unterscheidbar ist (daher kommt das berühmte islamische Sprichwort „In der Nacht sind alle Katzen Fäden grau“) Und morgens müssen sie mit dem Gefresse aufhören, wenn sie den weißen wieder vom schwarzen Faden unterscheiden können (Koran 2:187):

    Und esst und trinkt, bis der weiße Faden von dem schwarzen Faden in der Morgendämmerung für euch erkennbar wird.

    Also: Alle Mohammedaner binden sich statt einer Uhr einen grauen Faden ums Handgelenk. Ein Blick darauf genügt, und sie wissen, daß sie problemlos futtern können. Rammelan-Problem für immer und überall gelöst.

    :mrgreen:

  14. Der Prophet hat für seine Jünger eben nicht vorgesehen, daß sie sich nördlich der Sahara aufhalten, sonst hätte er eine passende Regel dafür aufgestellt.
    Dies sollte unseren strenggläubigen Muselmanen in Europa zu denken geben.
    Andererseits aber sind da doch die satanischen Verlockungen des Dhjimmi’schen Sozialstaates… da muß man eben priorisieren ????

  15. Remmi-Demmi kommt von Ramdam, dem französischen Wort für Ramadan, weil dann immer die Post abgeht:

    http://www.faz.net/aktuell/politik/ausland/afrika/boko-haram-verdaechtigt-kirchenmassaker-in-nigeria-13017165.html

    Boko Haram hat im Nordosten Nigerias offenbar Dutzende Menschen getötet. Ziel der Attacken zu Beginn des Fastenmonats Ramadan waren fünf Kirchen nahe Chibok.

    Letzten Juli brannte sogar im ehemaligen Deutschland eine Kirche, die Täter sind bis heute nicht gefasst worden, womöglich wurde die Fahndung eingestellt, damit das SPD-Weltbild der Banlieu Garbsen-sur-Gaza keine Risse bekommt….

  16. Wenn man in die Geschichte blicke, wenn man sich die Lektionen der Geschichte ansehe, muss man resümieren, dass zum Beispiel die meisten Deutschen friedlich waren. Die Nationalsozialisten waren jene, die sechs Millionen Juden ermordeten. Die friedliche Mehrheit war irrelevant.

    Wenn man Russland betrachte, war die Mehrheit der Russen friedlich. Den Russen war es aber möglich, 20 Millionen Menschen umzubringen. Die friedliche Mehrheit war auch hier irrelevant.

    Sieht man nach China – auch hier war die Mehrheit der Chinesen friedlich – war es den Chinesen dennoch möglich, 17 Millionen Menschen zu töten. Die friedliche Mehrheit war irrelevant.

    Sieht man nach Japan im Zweiten Weltkrieg, waren auch hier die meisten Japaner friedlich – auch hier war es möglich in Süd-Ost-Asien 12 Millionen Menschen zu ermorden, die meisten davon mit Bajonetten und Schaufeln. Die friedliche Mehrheit war irrelevant.

    Am 11. September lebten 2,3 Millionen arabische Muslime in den Vereinigten Staaten. Es benötigte aber nur 19 Entführer, 19 Radikale um Amerika in die Knie zu zwingen und das World Trade Center zu zerstören, das Pentagon anzugreifen und mehr als drei Tausend Menschen zu töten. Die friedliche Mehrheit war irrelevant.

    Richtig!!! Richtig!!! Richtig!!!

  17. #13 Volscho (01. Jul 2014 08:41)

    Woher sollte Mohammed den wissen, dass seine Anhänger bis nach St. Petersburg und Skandinavien vordringen?

    Hätte es 1683 schon Bündnis90/Grüne gegeben, Wien wäre ohne einen Schuss gefallen!

  18. Hätte es 1683 schon Bündnis90/Grüne gegeben, Wien wäre ohne einen Schuss gefallen!

    Besser kann man es nicht darstellen…

  19. Bei den Gremlins – das sind jedoch nur kleine Monster, gab es doch auch so eine Frage. Was ist, wenn ein Flugzeug im Zickzack über der Datumsgrenze hin und her fliegt und das eben um Mitternacht ? Dürfen die Mogwais (soll nach Mitternacht nicht gefüttert werden) dann essen oder nicht ?
    Vielleicht können sich die islamischen Gelehrten von der FAZ im gleichen Aufwasch darum auch gleich kümmern.

  20. Wir sind gerade in Schweden Moslems und Schwarze gibt es hier mehr als genug. Aber Linke und Ökos sind auch nicht selten… Schweden wird untergehen!!!

  21. Der Tipp mit dem schwarzen Vorhang ist gut! 🙂

    Man sieht z. Zt. aber weniger Kopftücher. Wahrscheinlich sind viele in ihren Heimatländern im Urlaub. Da geht die Sonne schneller unter.

    Man kann sich fast einbilden, wieder in Deutschland zu wohnen. Wie angenehm.

  22. #15  Eurabier  (01. Jul 2014 08:46)  

    Remmi-Demmi kommt von Ramdam, dem französischen Wort für Ramadan, weil dann immer die Post abgeht:
    ———–
    Remmi-Demmi, Rama-Demmi, Rammel-Demmi, Ramadam !

  23. Im Ramadan fasten Muslime, bis die Sonne untergegangen ist. Was aber, wenn sie das nicht tut? Oben im Norden Europas im Bereich der Mitternachtssonne ist es im Sommer immer hell. Und genau in diese Zeit fällt der Fastenmonat gerade. Um ihren Glauben praktizieren zu können, müssen sich die Moslems im Norden also anders behelfen. Aber wie? Eine Regel dafür gibt es noch nicht.
    ++++

    Die Regelauslegung dazu wird für die Muslime ein weiterer willkommender Anlaß sein, sich gegenseitig umzubringen.

  24. #26 Babieca (01. Jul 2014 09:02)
    Tag 3 Ramadan. Aktueller Bombenstimmungs-Zähler: 23 Terroranschläge, 145 Tote, 245 Verletzte.
    ++++
    Ramadan-Bombenzählomat für’s Internet wäre gut! 🙂

  25. Ich wollte mich mit einem Moslem geistig duellieren bis ich gemerkt habe, daß der gänzlich unbewaffnet war.

  26. #28 Babieca (01. Jul 2014 09:09)
    ++++
    Die zu erwartende Opferzahl bei der Hamas durch den Gegenschlag der Israelis wird sich mit Fingern hingegen nicht darstellen lassen.
    Vielleicht aber mit der Anzahl der Haare aus einem islamisch-arabischen Vollbart! 😉

  27. Kewil,
    Hahaha wie bist Du den darauf gekommen.
    Und was tun die erst beim Polarlicht?

  28. Gibt es dazu denn noch keine Fatwa?
    Es gibt doch zu allem möglichen Blödsinn Fatwas (*):

    Fatwa zu der Frage, ob eine Frau während ihrer Menstruation den Koran mit Hilfe technischer Geräte lesen darf

    Das ist islamisch erlaubt

    Von dem Rechtsgutachter Dr. Muhammad al-Arifi, ein sehr populärer muslimischer Religionsgelehrter, Prediger, Rechtsgutachter, promovierter Islamwissenschaftler und Dozent an der Lehrerfakultät der König Sa’ud Universität in Saudi-Arabien
    (Institut für Islamfragen, dh, 15.04.2014)

    Frage: „Darf eine Muslimin während ihrer Menstruation den Koran mit elektronischen Geräten ‚berühren’?“ [Laut Sharia ist das Berühren des Korans im Zustand der ‚Unreinheit’, wie etwa während Menstruation und Wochenbett, untersagt.]

    Antwort: „Es wird gefragt, ob eine Frau während ihrer Menstruation den Koran mit Hilfe elektronischer Geräte, wie z. B. ein Handy oder ein Computer, lesen darf.

    Dies ist [islamisch] erlaubt. Denn eine Frau darf während der Menstruation den Koran nicht berühren. Allerdings darf sie den Koran lesen, denn derjenige, der den Koran berühren möchte, muss sich zuerst rituell waschen, während derjenige, der den Koran nicht berühren möchte, sich nicht rituell waschen muss. Deshalb darf solch eine Frau [während ihrer Menstruation] den Koran von einem Handy, Computer oder Ähnlichem ablesen.“
    http://www.islaminstitut.de/Anzeigen-von-Fatawa.43+M505b75a929e.0.html

    (*) der Kenner sagt, glaube ich: Fatawa; z. B.:
    – Fatwa zu der Frage, für was die Buchstaben in dem Getränk „PEPSI“ stehen

    – Fatwa zu der Frage, ob eine Frau einen erwachsenen, fremden Mann stillen darf

    – Fatwa zu der Frage, ob ein Muslim mit der linken Hand essen oder trinken darf und ob er seine Finger nach dem Essen ablecken muss

    – Fatwa zu der Frage, ob man seine Haare mit schwarzer Farbe färben darf

    – Fatwa zu der Frage, ob ein Zauberer hingerichtet werden darf, indem er verbrannt wird …

  29. 1/2

    The ISIS attack on Iraq has opened up the already wide divisions in its society. There is religious strife between Sunnis and Shias, along with the separatist sentiments among Kurds in the north. And then there are other minorities like Christians and Turkmen, who are in a dire position as Lucy Kafanov reports.

    http://www.youtube.com/watch?v=Evu2gni2ypE

  30. „“Ramadan: Moslems und die Polarregion
    Religionswissenschaft

    Von: ?n?n?m (abgemeldet), 21.11.2001 08:49 Uhr
    Guten Morgebn,
    dies ist eine ernste Frage.
    Mein Mann fragte sich zu dem diesjährigen Ramadanbeginn, was ein Moslem, der den Ramadan einhält, machen würde, wenn er in den Polargebieten leben würde? Bekanntlich verschiebt sich der Ramadan und liegt nicht nur im Winter, sondern auch einmal im Sommer. Im Sommer (bzw. Süd-Sommer) geht die Sonne in den Polregionen nicht mehr unter, bzw. die dunkle Phase (Nacht) ist sehr kurz. Fazit: Moselms würden dort Hungers sterben?

    Frage: was machen gläubige Moslems in Skandinavien?
    Frage: Gibt es eine Empfehlung im Koran für diesen Fall? Oder bedeutet dies, dass sich Moslems prinzipiell nur in Regionen der Erde aufhalten (können), in denen die Erholungsphase (Nacht) angemessen lang ist, um die Fastenphase (tagsüber) durchstehen zu können?

    Über ernst gemeinte Antworten freut sich
    Deborah

    Google Anzeigen

    Stätten in Jerusalem
    Christliches Erbe erkunden.BesuchenSie Israel,es wird Sie verändern!
    goisrael.de/Jerusalem

    +Unkraut im Griff?
    Nur eine Anwendung und Ihr Garten ist unkrautfrei. Hier informieren!
    bayergarten.de/Permaclean

    +Mittel gegen Falten?
    Was hilft wirklich? Meine Erfahrungen und Tipps.
    faltenlos-altern.com

    +Wetterfeste Sitzbänke
    Genießen Sie die frische Luft!
    Sitzbänke versandkostenfrei
    certeo.de/sitzbaenke

    Antwort von ????m?d vor 13 Jahren
    Re: Ramadan: Moslems und die Polarregion
    Hallo Deborah,

    soweit ich weiß, soll in solchen Fällen nach den Tageszeiten Mekkas gefastet und gebetet werden.

    Viele Grüße,

    Mohamed.

    Antwort von ?n?n?m (abgemeldet) vor 13 Jahren
    Re: Ramadan: Moslems und die Polarregion
    Hallo,

    es gibt eine Überlieferung, dass Menschen die in so einer
    Region leben, sich dem nächsten Ort anpassen sollen, wo
    normale Verhältnissse herrschen.

    Musa
    [Bei dieser Antwort wurde das Vollzitat nachträglich automatisiert entfernt]

    Antwort von ?n?n?m (abgemeldet) vor 13 Jahren
    Re: dafür…
    … fallen die gebete aus, weil sie sonne nie unter- btw. aufgeht!

    SCNR

    gruß!

    Antwort von mu??? vor 13 Jahren
    Re: Ramadan: Moslems und die Polarregion
    Hi,

    also in Mannheim richten sich die Türken in der Moschee am Luisenring glaube immer nach der MEKKA-Zeit.
    Da gibts im „Café“ 5 Uhrzeiten, nach denen sich die Menschen ausrichten.

    UNd das amchen die die ganze Zeit, im Sommer war das Sonnenuntergangsgebet auch noch im hellsten Sonnenschein…

    Tschööö

    mus.

    Antwort von ?n?n?m (abgemeldet) vor 13 Jahren
    Re: Danke an alle! (o.T.)

    +Achtung: DAX Absturz 2014
    gevestor.de
    Schwarze Liste 2014: Diese 8 Aktien sollten Sie sofort verkaufen!

    +Der große Zusammenbruch
    unangreifbar-2014.de
    Sagen Sie jetzt Adieu zu Ihrem Geld

    +Heilfasten auf Sylt
    fasten-sylt.de
    Entspannen Sie im Fastenhotel mit Sauna, Massagen, Yoga & mehr…““
    wer-weiss-was.de/religionswissenschaft/ramadan-moslems-und-die-polarregion

  31. Irgenwie sind die Redakteure bei der FAZ nicht mehr in Deutschland,was wollen die, sich lieb Kind machen, die Moslems lesen keine FAZ oder sollte das ein verspäteter Aprilscherz sein, zumindest die Natur im hohen Norden zeigt den Moslems ich will euch nicht..

  32. #38 bonn1964 (01. Jul 2014 09:24)

    Und was tun die erst beim Polarlicht?

    Und bei Sonnenfinsternis im Rammelan? Können die dann einen Snack einnehmen? Weil es ja dunkel ist?

    Was Mohammedaner normalerweise bei Sonnenfinsternis tun sollen, schreibt Mo ihnen ja per Hadith vor: Sofort in die Moschee rasen, zu Allah beten und aus dem Koran rezitieren.

    http://www.koransuren.de/hadith/das_gebet_bei_sonnenfinsternis.html

    Islam. Grunzdumm und lebensgefährlich.

  33. Sehr verwunderlich, dass Allah in seiner unendlichen Weisheit diese Dinge nicht bedacht hat.
    Da hat er bezüglich des Mordens und Raubens wahrlich jedes Detail sorgsam ausgearbeitet – auch ob und wann und warum eine Frau geschlagen oder vergewaltigt werden darf – und dann so ein derber naturwissenschaftlicher Patzer!?
    Ist ihm nach Äonen von Jahren doch glatt wieder entfallen, wie er genau die Erde gebildet und gegründet hat!
    Wer aber hat noch nichts vergessen – Mülleimer runter bringen, ein geschäftliches Treffen, dem Zahnarzt absagen, dass die Welt rund ist … solche Sachen eben!

  34. OT

    Neues vom Feuer-Jihad: Mohammedaner legen gerade in Israel diverse Brände, die der Wind dann auf Städte treiben soll. In Jerusalem war es so übel (Rauch, Asche), daß sogar Yad Vashem und diverse Krankenhäuser evakuiert werden mußten. Moslems verhaftet, haben die Feuer stolz gestanden. Hat irgendwer was davon in der deutschen Presse gelesen? Ich auch nicht:

    http://www.israelnationalnews.com/News/News.aspx/182264#.U7Jk0vnV9Os

    Das war noch, ehe sie die toten Teenager fanden. Ich hoffe, nach Intervention der IDF ist erst mal Schluß mit Zündeln…

  35. #45 loherian (01. Jul 2014 09:39)
    Sehr verwunderlich, dass Allah in seiner unendlichen Weisheit diese Dinge nicht bedacht hat.
    Da hat er bezüglich des Mordens und Raubens wahrlich jedes Detail sorgsam ausgearbeitet – auch ob und wann und warum eine Frau geschlagen oder vergewaltigt werden darf – und dann so ein derber naturwissenschaftlicher Patzer!?
    ++++

    Frauen zu schlagen ist eindeutig mehr eine Domäne von Islamisten als Naturwissenschaften!

  36. Ich bin dafür das sie einfach durchfasten, die ganzen Wochen der Weißen Nächte, bis es das Problem mit dem Ramadan am Nördlichen Wendekreis nicht mehr gibt. Hat mit den Terroristen in Long Kesh in Nordirland auch funktioniert, ein sich selbstlösendes Problem.

  37. Schlimm, wirklich schlimm, überall nur Rassismus.

    http://www.faz.net/aktuell/beruf-chance/arbeitswelt/deutscher-lokfuehrer-abu-dhabi-13007497.html
    Einbürgern werden ihn die Emirate nach dem derzeitigen Stand der Gesetze nie.

    http://www.faz.net/aktuell/beruf-chance/betriebe-diskriminieren-ahmet-und-hakan-13012390.html

    Die Bewerber mit deutschem Namen bekamen in 36,5 Prozent der Fälle keine Rückmeldung, bei türkischem Namen waren es rund 40 Prozent. Heumann und Schultheiß hatten eine Absagequote von 37 Prozent, Aydin und Yilmaz von knapp 42 Prozent. Das erste Duo wurde in 20 Prozent der Fälle zu einem Gespräch eingeladen, das zweite nur in 15 Prozent.

    Have a nice day.

  38. Liebe Moslems, schiesst euch doch einfach zur Abwechslung mal selbst in die Sonne.

  39. Ich vermisse die jährliche Story von Wassam Azaqeer. Das ist ein Mohammedaner aus dem Libanon, der ein Restaurant in Nuuk hat. Nennt sich wegen seiner Eroberung Grönlands für den Islam (ein auf ewig islamisches Land ist jedes Land, in dem ein Mohammedaner je einen Haufen abgeseilt hat) ganz unbescheiden „islamischer Columbus“. Seit 2011 ist sein „21-Stunden-Fasten“ im grönländischen Sommer ein Dauerbrenner:

    http://jazbablog.com/2011/08/08/the-only-muslim-in-greenland-who-fasts-for-21-hours/

    Seither haben sich Mohammedaner in Grönland leider vermehrt. Eine Moschee ist auch schon da (sie dürfen eine Hälfte einer Kirche nutzen und nennen das sofort „Moschee“: „Masjid al Husna“ in Nuuk). Imam ist ein zum Islam konvertierter Grönländer, Muhammed Cristoffer Rodisonmack. Man beachte, wie großkotzig die Grönland-Mohammedaner Grönland als „islamisches Land“ mit „Greenland Islamic Power“ führen:

    http://transdinyesterworld.tr.gg/

  40. Vielleicht bleiben wenigstens die Polarregionen dauerhaft von dieser Mörderideologie verschont.

  41. zieht den Ramadan einfach durch und hofft das beste, Allah ist ja schließlich bei den fastenden.

  42. @ #57 Tritt-Ihn (01. Jul 2014 11:25)

    Geschrieben hat jenen listigen Artikel Ulrich Ladurner geb. 1962 in Meran/Südtirol

    Ist er schon konvertiert?

    Der Südtiroler, seit 1999 bei der ZEIT in der Politik, studierte Geschichte und Politik in Innsbruck. Die Wiener „Arbeiterzeitung“, das „Profil“ und „Facts“ in Zürich waren erste Stationen. Als Korrespondent in Rom hatte er auch Südosteuropa im Blick, lauter Krisen- und Kriegsgebiete, die er seit den neunziger Jahren bereiste, weil er ein Problem kennenlernen will, bevor er Antworten gibt. Bosnien, Kroatien, Serbien, Kosovo;

    seit dem 11. September 2001 sind es alle vom Kampf gegen den Terror betroffenen Länder: Afghanistan, Iran, Irak und Pakistan, von dem sein jüngstes Buch handelt („Bitte informieren Sie Allah!“ Vorwort von Helmut Schmidt!).
    (Anm.: Davor und danach weitere Bücher über Irak, Paikistan Iran, Lampedusa!)
    http://images.zeit.de/lebensart/2013-04/portrait-ladurner/portrait-ladurner-180xVar.jpg

  43. Wo kein eindeutiger Sonnanauf- und Untergang nach den Regeln des Koran feststellbar ist, dürfen sich Mohammedaner nach der Ortszeit in Mekka richten.
    Von mehreren „führenden Geistlichen“ des Islams bereits publiziert.
    Genauso die Ausnahmeregeln vom Fasten für Reisen und schwere körperliche Arbeit, wie Fussball-WM in einem nichtislamischen Land.

  44. #54 Babieca (01. Jul 2014 10:32)

    ein auf ewig islamisches Land ist jedes Land, in dem ein Mohammedaner je einen Haufen abgeseilt hat

    Wie praktisch: Mit pakistanischen Raketen wird der Fuß eines Pilgers, ein Schamhaar des Propheten o.ä. auf jeden einzelnen Himmelskörper geschossen – und schon haben diese Klingonen einen „Rechtsanspruch“ auf das gesamte Sonnensystem!

  45. Sind das alles Neuankömmlinge, oder wieso merken die das erst jetzt? Vielleicht sollten die auch mal den Kopf hochheben und nicht nur den Arsch beim beten.

  46. Der Ramadan, der ja auch immer Sommer sein kann, ist der beste Beweis dafür, dass Muslime in ihren Ländern im Süden bleiben sollen. Das hat Allah so gewollt. Hätte Allah gewollt, dass die Muslime in nördl. Länder ziehen, dann gäbe es den Ramadan nicht.

    Und wer das nicht glaubt ist ein Abtrünniger und gehört geköpft.

  47. Einfach im Nordmeer baden, bis die Mittsommerzeit vorbei ist. Irgendein Fabrikschiff wird sich dann schon erbarmen, ***Gelöscht!***

    .
    ***Moderiert! Bitte die „Policy“ beachten, vielen Dank! Mod.***

  48. Aufgepasst!

    Jetzt habe ich echt Riesen-Angst!

    Warum?

    Weil… wenn es den iSSlam nicht mehr gibt und es keine Mohammedaner mehr gibt, keine Burkas, keine Burkinis, keinen Ramadan mehr, usw., dass….

    dann die Erde aufhört sich zu drehen!

    Das ist ein reales Schreckgespenst, weil die Wut des Teufels Riesen-gross sein wird, sodass er die Erde abbremst bis sie still steht und wir keinen Sonnen-Untergang und keinen Sonnen-Aufgang mehr haben, weil es eben keinen Ramadan mehr gibt.

    Freunde, wollen wir dem Teufel diese Freude machen?

    Dank dem Internet wird jetzt jeden Tag immer mehr, das ganze Riesen-Lügen-Gebäude des iSSlams aufgedeckt.

    iSSlam = Lüge von A bis Z

    Ich zahle 1 Mio. Euro an denjenigen der mir auch nur eine einzige Wahrheit im iSSlam belegen kann.

    Ich kann belegen, dass jede einzelen Aussage im Kloran erfunden, rückwärts-konstruiert und erlogen wurde.

    Und all die Millionen iSSlamischen Dummerchen glauben an diese Fake-Religion. Pfui Teufelchen!

    Nur Jesus Christus ist der Weg, die Wahrheit und das Leben. Keiner kommt zu Gott Vater als durch Jesus Christus.

  49. Was sagen die islamischen Geleerten? 😀

    Ich, Abu Jogi, sage: die Mitternachtssonne ist unislamisch! Ein Muslim sollte sich zur Zeit des Ramadan in einem Teil der Erdscheibe aufhalten, an dem die normale islamische Sonne scheint, die Allah jeden Tag untergehen lässt. Alles andere ist eine große Sünde und die Bestrafung wird grausam sein, denn Allah ist weise!

    Und, wie war ich?

  50. #3 katharer (01. Jul 2014 08:24)

    Im Lande der Mittsommernacht wird sich nach den Sonnenaufgang und Untergangszeiten von Mekka gerichtet.
    Einfaches Ding

    So einfach ist es offenbar nicht. Denn dann wären die M in Nordschweden ja besser dran als z.B. in der Türkei (und auch in Deutschland), wo die Tage im Sommer auch länger dauern als in Mekka. in der Realität wird ein mehr oder weniger willkürlich gewählter Referenzbreitengrad gewählt, aber welcher das genau ist weiß niemand so genau. Oder sagen wir mal so: Man kann es herausbekommen aber ich habe noch keinen M getroffen den das ernsthaft interessiert. Man betet, fastet und bricht einfach zu den Zeiten die im Gebetskalender stehen. Diejenigen, die ihn verfasst haben, werden es schon wissen.
    #11 Robot (01. Jul 2014 08:35)

    In welcher Richtung ist denn Mekka?

    Immer den Großkreis entlang (und zwar in die kürzere Richtung).

  51. Mein Vorschlag: Wenn Allah angesichts dieses drängenden Problems nicht in der Lage sein sollte, die Erdachse etwas anders zu graduieren sehe ich nur eine Möglichkeit:

    Den Aufruf der zuständigen Imame an die Umma, dass man doch in Weltgegenden aus- bzw. rückwandern soll, wo die Erdachse weniger Probleme macht. Also, südlich des Mittelmeers oder womöglich in den Nahen Osten sogar.
    Wir können uns das sympathische Mitdenken hier jedoch sparen, da die Imame selber auf diesen einleuchtenden Gedanken kommen werden.

  52. #5 PSI, div. Robot, #39 bonn1964

    Über die Beleuchtungsproblematik zum Essensbeginn und -ende berichtete auch http://www.spiegel.de/panorama/gesellschaft/ramadan-fasten-in-skandinavien-und-im-orient-a-977847.html mit Hinweis auf zwei sich widersprechenden Fatwas von Gelehrten aus Ägypten und Saudi-Arabien, die per Fatwas entschieden: Ä: Helligkeit länger als 18 Stunden: Mekka oder Medina Zeit (etwa 19 Uhr- kurz nach 4 Uhr). S-A: Sofern Sonnenauf- und Sonnenuntergang vorhanden: Zeiten streng einzuhalten. Oder aber ganz verschieben auf günstigere Zeiten.
    Das wiederum findet der in Finnland lebende Obergeistliche, aus Bangladesh stammend, der die beiden eingeladen hatte, gar nicht passend: „Wir können den Ramadan nicht verpassen. Wenn man in diesen Nächten fastet und Gutes tut, bringt das den vielfachen Segen.“
    Fazit: genausoschlauwievorher. Der eine, andere oder dritte, mehrere haben wohl den Koran falsch verstanden.

    Neben der Ignoranz über die zu M. Lebzeiten (angenommen er habe überhaupt gelebt, ist aber anderer Gesprächsfaden) seit rund 1000 Jahren durch griechische Denker bereits gewonnene Erkenntnis über die Kugelgestalt der Erde, die sich aber wohl noch nicht bis zu Allah herumgesprochen hatte, finden Sie noch weitere hübsche Irrtümer des Deppen Allah auf
    http://wikiislam.net/wiki/Scientific_Errors_in_the_Qur'an

    Die gesamte Website http://wikiislam.net ist eine Quelle steter Freude und meine ausdrückliche Empfehlung. Sie enthält neben vielen anderen wertvollen Infos auch die ansonsten schlecht findbaren Details zu Abrogationen, d.h. die ungültig gewordenen Verse, die uns durch Mohammedaner gern als positive Beispiele vorgehalten werden, zumeist aber ungültig geworden und durch schärferer, gewalttätige ersetzt wurden. Außerdem auf der Website die chronologische Sortierung der Suren. Damit kann man ebenfalls sehr leicht Falschinfos entgegnen, wie sie selbst durch den Islamexperten des Vatikan kürzlich anläßlich des eingeschmuggelten und für ein Friedensgebet kontraindizierten Surenvortrags 2:284-2:286 als Beschwichtigung versucht wurde.
    Oder auch die Chronologie M.s Untaten oder die widerlegten wissenschaftlichen Behauptungen. Anregungen sind Stichwörter wie „Goat ate“, „Houseflies“ oder „Sunset“.

    Aber die dortige Liste der Fatwas http://wikiislam.net/wiki/Translations_of_Arabic/Islamic_Media:_Fatwas ist ergänzbar durch die auf http://www.islaminstitut.de/Fatawa-Archiv.39.0.html , auf die auch #40 Biloxi schon aufmerksam machte.

    Besonders zum Lächerlichmachen geeignet ist die Fatwa über Brustfütterung für männlichen Arbeitskollegen durch deren Arbeitskollegin, damit sie beide dann ein quasi Mutter-Sohn Verhältnis haben und es nicht mehr zu Übergriffen kommen soll, wenn die beiden danach unbeaufsichtigt zusammenarbeiten.
    http://wikiislam.net/wiki/Adult_Suckling

    Wer den Irrsinn für einen Fake hält, selbst suchen nach „Fatwa“ und „Adult Suckling“ oder „Breastfeeding“.

    Der Koran und seine hauptamtlichen Glaubensleiter sind in diesen Bereichen eine gelungene Vorlage für absurde Witze.

  53. Die Mitternachtssonne gehört nun zu Deutschland! Gezeichnet Der Bundespräsident….
    Wie verändert man nun die Erdachse??

Comments are closed.