pali_bahnAm 21. November 2014 um 5.30 Uhr kam es im ICE 1618 von Berlin nach Hamburg zu einem Terroranschlag. Ein 23-jähriger Mann mit Waffe versuchte, den ICE unter Kontrolle zu bringen und Geiseln zu nehmen. Er bedrohte den Kontrolleur und gab mehrere Schüsse im Zug ab. Die Geiselnahme misslang aufgrund des mutigen Eingreifens zweier Fahrgäste, die den Geiselnehmer überwältigen konnten. Die Polizei stürmte den Zug und konnte den Geiselnehmer in Gewahrsam nehmen. Es gab keine Verletzen. Bei dem Täter fand sich ein Brief mit Forderungen: 2,5 Millionen Euro in bar und die Anerkennung des Staates Palästina durch die Bundesregierung.

Das Motiv der versuchten Geiselnahme macht aus der Tat ganz klar einen terroristischen Anschlag. Was aber berichten die großen deutschen Zeitungen?

Dass die deutsche Presse den pro-palästinensischen, terroristischen Charakter der Tat verschweigt, hat der Blog „Tapfer im Nirgendwo“ ausführlich dokumentiert (hier klicken).

Der Ex-Moslem und Islam-Aufklärer Cahit Kaya kommentiert dazu treffend auf seiner Facebook-Seite:

So funktioniert Deutschlands Medienlandschaft:
Irgendwer steht einem Moslem auf den Fuß. Daraus konstruiert man dann einen rassistischen Übergriff, vermutlich hat der Fußbesteiger sogar sein eigenes KZ im Keller. Tausende sind empört, man prangert Islamfeindlichkeit an, fordert mehr Privilegien für Muslime und die Gesellschaft wird wieder einmal pauschal zu Faschisten erklärt und dazu aufgefordert, sein Maul zu halten und keinerlei Kritik mehr zu wagen.

Aber wenn ein Typ einen Zug zu entführen versucht, Geiseln nimmt und einen islamistischen Hintergrund aufweist, dann ist es nur eine Randnotiz in unseren Zeitungen. Er wollte 2,5 Millionen Euro und die Anerkennung eines Palästinas. Ein Free Palestine Spacken wieder einmal, die ja immer öfter wie die ärgsten Faschos auftreten.

Ich bin der Meinung, solange besonders Gaza von Islamfaschisten regiert wird, wäre eine Anerkennung die Anerkennung eines faschistischen auf der Scharia basierenden Staates. Fuck Gaza und seine verlogenen Unterstützer in Deutschland.

Like
Beitrag teilen:
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

93 KOMMENTARE

  1. Den Typen nach Israel ausweisen! Sollte er hier Familie haben, dann die ganze Sippe abschieben. Die Moschee, in der ging, muss abgerissen werden.
    Solche Terroristen werden in Moscheen radikalisiert. Sagt selbst der „Vater“ dieser Typen, der Herr Innenminister. Darum sollten alle Moscheen, aus denen solche Terroristen und Salafisten kriechen, geschlossen, bzw. zurückgebaut werden.

  2. Man hätte diesem Terroristen sagen sollen, das ein ICE nicht auf das syrische Schienennetz passt. (Haben die überhaupt eine Eisenbahn?)

    Unsere Medien haben den Vorfall schön runtergespielt.

    Ein gewisser Benjamin war der Täter. Der Name stimmt doch bestimmt nicht.

  3. Bin mal gespannt,ob in den nächsten Tagen in der Systempresse auch über den „Migrationshintergrund“ berichtet wird oder ob man das Ganze als Tat eines durchgeknallten Mannes darstellt.

  4. @ #1 Aktiver Patriot

    Sollte er hier Familie haben, dann die ganze Sippe abschieben. Die Moschee, in der ging, muss abgerissen werden.

    Gute Idee, so machen es die Israelis.
    Was wird er bekommen? Nichts, denn spätestens morgen werden wir hören, der Mann ist geistig verwirrt. Wie immer!

  5. Versuchter Terroranschlag in Deutschland?
    Ja,das kann ich bestätigen-nein natürlich nicht zu diesem obigen Thema! Ein Terroranschlag gegen alle noch nicht verblödeten Deutschen,die noch ihr Vaterland lieben und die Schnauze restlos von diesen Drecksparteien voll haben ist diese schmierige und völlige linksversiffte Schreibtischtäterin vom Berliner Kurier.Sämtliche Artikel im Berliner Kurier gegen den Asylantenirrsinn und die geplanten Containerslums stammen fast ausschliesslich von ihr und ihren genauso bescheuerten Ehemann!!!!

    Vorsicht beim öffnen ihrer Seite-Brechreiz ist angesagt!
    http://claudiakeikuswilms.com/
    Hier das Face dieser ehrenwerten Dame-der Schnitt sagt schon alles!!!
    https://pbs.twimg.com/profile_images/3089801678/5bccce4ae3e94904ba631bd00bf62564_400x400.jpeg

  6. Am besten hat mir persönlich die Berichterstattung der WELT gefallen.

    „Die Motive des Täters sind noch unklar. Auch ist noch nicht bekannt, ob der Mann betrunken war oder unter Drogen stand. Bei ihm wurde ein Brief mit Forderungen zur Abgabe von politischen Erklärungen sowie Bargeld gefunden.“

    Obwohl der Täter einen Brief mit politischen Forderungen dabei hatte (und dessen Inhalt eindeutig recherchierbar ist), sind die Motive angeblich unklar. Und vorsorglich zieht man auch schon mal die „betrunken/voll mit Drogen/verwirrt“-Karte.

  7. Solange die palästinensische Brut Israels Berechtigung ohne wenn und aber anerkennt, muss ein palästinensischer Staat ein Wunschtraum der verblödeten Gutmenschen bleiben. Was diesen Vorfall betrifft, ist es weit hergeholt, dass es einen terroristischen Hintergrund hat. Der Trottel gehört eher in eine geschlossene Anstalt, weil so blöd inszeniert niemand einen terroristischen Anschlag.

  8. Dass die deutsche Presse den pro-palästinensischen, terroristischen Charakter der Tat verschweigt, hat der Blog “Tapfer im Nirgendwo” ausführlich dokumentiert

    Sobald diese Meldung Viral wird, kommt die deutsche Presse schon halbherzig nach, wetten? Es geht doch auch um Kompetenzgerangel. Wer hier aufklären darf.

    Aber wer braucht denn die deutsche Presse? Die gekauften Meldungen. Die sind vom aussterben bedroht. Wir leben im Zeitalter der Social Media, über Facebook, Twitter, Youtube können Menschen mobilisiert werden. Jeder bei Pi, jeder Polizist oder Demoteilnehmer ist ein Embedded Journalist.

    Davor haben unsere Politiker Angst, deshalb wird jetzt schon im Klassenzimmer Staatspropaganda aka Bildungsplan betrieben, um unsere Kinder Systemtreu zu bringen.

  9. Genauso war der Raubmord an einer 74jährigen gehbehinderten alten Dame in ihrer Wohnung in Hamburg durch Asylzigeuner den Medien nur eine Randnotiz wert.
    PI berichtete.

    Ein Täter wurde in einem Flüchtlingsheim aufgegriffen ,die anderen beiden sind ins Ausland abgetaucht.
    Die alte Frau wurde vor ihrem Tod mißhandelt um das Geldversteck preiszugeben.
    Dabei wurde ein Auge zerstört wie die Obduktion ergab.
    Die alte Frau war so hilflos, daß sie auf einen Gehwagen angewiesen war .

    Wer ist politisch für diesen Mord verantwortlich ?

  10. Warum kommen Menschen mit religiösen Wahnvorstellungen (Salafisten & Co) nicht in die Zwangsjacke?
    Fragt mal ein paar „Reichsbürger“ was der Staat mit denen macht…

  11. Da ist es nochmal gut ausgegangen. Aber machen wir uns nichts vor. Die „EX“ – iISler werden zuschlagen. Und es wird mehr als einmal und sehr bald geschehen…

  12. #2 Kriegsgott; Naja, der Idriz braucht wohl noch ein paar Milliönchen um seine Prunkmoschee in München zu finanzieren. Wie kann man aber auch so kültürunsensibel sein und den Name geändert grade den Namen des Pinnoccioimams geben.

  13. Das Gute an dieser traurigen Geschichte: zwei Fahrgäste haben beherzt eingegriffen. Doch nicht nur alles Duckmäuser und Lemminge. Vielen Dank an Unbekannt für diese Zivilcourage. Hoffentlich macht das Schule!!!

  14. @ #17 uli12us

    Naja, der Idriz braucht wohl noch ein paar Milliönchen um seine Prunkmoschee in München zu finanzieren. Wie kann man aber auch so kültürunsensibel sein und den Name geändert grade den Namen des Pinnoccioimams geben.

    Der soll sie mal bauen. Die wird dann zeitnah wieder abgerissen. Das nennt man dann Rückbau. 😉

  15. “Die Motive des Täters sind noch unklar. Auch ist noch nicht bekannt, ob der Mann betrunken war …“
    —————
    Ein alkoholisierter Moslem-Terrorist? – Unsere Presse ist sogar zu blöd um glaubhafte Märchen zu erfinden!

  16. Die Waffe war ja auch keine Waffe. Nur Schreckschuß. Das bedeutet, der wollte gar niemanden Töten.
    Wie die Dame, die mit Ihrer Rohrbombe aus der Türkei eingereist ist und gleich wieder freigelassen wurde.

    Wann werden wir endlich die Verantwortlichen, wie die DDR Merkel an irgendeinen Bau(piep)……verfrachten?

  17. de Maiziere sollte mal lieber besser auf seine Söhne und Töchter aufpassen..
    Da hat wohl seine Erziehung versagt!

    Moslem-Terror und Moslem-Gewalt in Deutschland ist in den Augen der Politiker und Toleranzkriecher nur eine Art von Vielfalt und Bereicherung.

    Der Moslem-Terror gehört zu Deutschland!

  18. „“Schüsse: Mann aus Bayern will ICE entführen
    Merkur Online? – vor 22 Stunden
    Wie die „Bild“-Zeitung berichtet, zog Benjamin S. (23) aus Bayern bei einer … Offenbar hatte er geplant, den ICE zu entführen und Fahrgäste als Geiseln zu nehmen…““

    Wie soll der Typ heißen? Benjamin?

    Klingt ja mehr nach einem verzogenen linken Bürschchen der Sorte Antifa-Falken-Juso, GrüneJugend bzw. Grünen-DieLinke-Piratenwähler.

  19. „Unsere Söhne und TöchterInnen“ aus „unseren Moscheen“ wollten sich nur spielen, Thomas de Misere und sind sicher „traumatisiert“, Ralf Jäger!

    Wer solche Innenminister hat, kann die hohen Steuern für die Polizei eigentlich einsparen (für das Militär auch)!

    Wo ist Innenexperte Sebastian Edathy, SPD?

  20. #32 Maria-Bernhardine (22. Nov 2014 19:51)

    „Benjamin“ oder Bajrambejamin?

    Wenn man „Idriz“ bei Google eingibt, kommt

    Benjamin Idriz

    Benjamin Idriz ist ein in Deutschland lebender islamischer Prediger aus Mazedonien. Wikipedia

    Wird auch oft gesucht

    Michael Stürzenberger

    Joachim Herrmann

    Ibrahim El-Zayat

    René Stadtkewitz

    Hamed Abdel-Samad

  21. OT
    Radikale Islamisten bringen laut Gewerkschaft Polizei an Grenzen

    Hier mal auszugsweise ein Kommentar einer linken Zecke.

    Typisch: Immer schön ablenken!
    von dereder | #6

    Komisch, dass von Polizei und Politik immer nur dieses Thema hochgekocht wird und dafür ständig die tatsächliche Bedrohung der Bürger unseres Landes durch RADIKALE RECHTE verharmlost – oder gar nicht erst thematisiert wird. Rechtsradikale können in unserem Land völlig unbehelligt von der Polizei und von Geheimdiensten (oder sogar mit Unterstützung von diesen) mordend durch Deutschland ziehen und NICHTS passiert, NIEMAND regt sich auf, die Politik juckt das nicht, die Polizei schaut tatenlos zu. Seit 1990 starben allein in Deutschland mindestens 152(!!) Menschen durch rechtsextreme Täter. Wieiviele starben durch die angeblich so furchtbar gefährlichen islamischen Spinner in Deutschland? NULL. Aber alle regen sich NUR um Islamisten auf, niemand juckt die tatsächliche ernstere Gefahr durch radikale Rechte und niemand regt sich über die 152 Toten auf.

    Sowas muss man doch für die Ewigkeit aufbeahren.
    152 tote Alis, aber von den über 7500 deutschen Opfer seid der Vereinigung redet die Zecke nicht.

    http://www.derwesten.de/politik/radikale-islamisten-bringen-laut-gewerkschaft-polizei-an-grenzen-id10066974.html

  22. Oh Mann! Dafür, dass Islam Friede ist, beherrschen Moslems Meldungen und Nachrichten, vor allem in Gebieten , wo sie um Vorherrschaft kämpfen bzw. Der Ur-Islam gerade die Vormachtstellung erreicht hat mit Gewalt-und Gräueltaten. Mir reicht es so was von. Brauchen wir Allahwahn uns Mohammedkratur hier im Herzen Europas?
    Ich finde die Idee gut, dass wir Leute zur freiwilligen Ausreise in Scharia regierte Länder motivieren.Gibt’s genug davon.
    Motiviert wird durch einmalige Zahlung von 30.000 Euro bei Ausreise. Das ist immer noch günstiger als lebebslang Hartz IV. Im Jahr darauf nur noch zwanzig tausend im Jahr darauf zehn tausend und im vierten Jahr nur noch ausreisen.Streichung von Hartz IV. Islam verbieten.Moscheen rückbauen. Gewalttäter sofort ausschaffen.
    Es reicht jetzt.

  23. Das war kein Moslem. Der hätte eine echte Waffe benutzt und einige Kuffar von der Qual ihres unwürdigen Lebens erlöst. Dieser „Benjamin-Terrorist“ hat sich garantiert vor der Tat noch den kleinen Waffenschein für seine Spielzeugpistole von der Behörde ausstellen lassen, damit auch alles seine Ordnung hat.

  24. #22 Wasteland (22. Nov 2014 19:40)

    Kann man den Leuten hoch anrechnen, daß die dazwischen gingen. Aber den anderen Fahrgästen darf man keinen Strick draus drehen, wenns knallt, bleibt man lieber in Deckung.

  25. #37 Kriegsgott (22. Nov 2014 19:57)

    OT
    Radikale Islamisten bringen laut Gewerkschaft Polizei an Grenzen
    ———————-
    Wären die mal rechzeitig an den Grenzen gewesen, dann wären sie erst gar nicht an ihre Grenzen gekommen!

  26. Vielleicht hat sich bei Benjamin ein kleiner Tippfehler eingeschlichen, ein j statt Leerzeichen. Eventuell heißt der Typ ja ben Amin, genauer Youssuf ben Amin.

  27. #26 ketzerhammer (22. Nov 2014 19:43)

    Ich gurke dauernd mit der Bahn durch .de, da sind solche Meldungen schon blöd. Nicht, dass ich nicht mit dergleichen gerechnet habe.

  28. Wenn Moslems töten sind sie meist nie selber Schuld (Sure 8. Vers17:) .. meist sind sie dann laut Gutmenschendenken psychisch gestört……. oder sind sie doch vom Satanskult Islam besessen?

    Sure 8. Vers17: Nicht ihr habt sie getötet, sondern Allah hat sie getötet. Und nicht du hast geworfen, als du geworfen hast, sondern Allah hat geworfen, und damit Er die Gläubigen einer schönen Prüfung von Ihm unterziehe. Gewiß, Allah ist Allhörend und Allwissend.

    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

    Bayer (23) wollte Geiseln nehmen und 2,5 Millionen Euro erpressen
    Fahrgäste überwältigen Pistolen-Mann im ICE

    Er soll komplett nüchtern gewesen sein. Ob eine psychische Erkrankung vorliegt, wird geprüft.

    http://www.bild.de/regional/berlin/schiesserei/mann-schiesst-im-ice-38660354.bild.html

  29. OT

    Auf eins festival wird seit 20.15 h “Ende der Geduld” wiederholt.

    Wieder eine Gelegenheit, um hoffentlich einigen hunderttausend Ahnungslosen in Deutschland die Augen zu öffnen.

  30. @ #48 Cedrick Winkleburger (22. Nov 2014 20:15)

    Hoffentlich sind Sie ganz genau darüber informiert, wozu „Holster“ auch bei Bahnreisen benutz haben. 😉

  31. #50 Drohnenpilot (22. Nov 2014 20:21)

    Bayer (23) wollte Geiseln nehmen und 2,5 Millionen Euro erpressen
    ——————-
    Wusste gar nicht, dass de Maiziere auch in Bayern Kinder hat. – Naja, warum nicht? – Seehofer hat ja auch welche in Berlin 😉

  32. Hmmm, da scheint etwas mehr dahinterzustecken…
    😉

    So äussert sich die Polizei dazu:

    (…
    …)

    Zum Motiv der Bedrohung ermittelt derzeit die Kriminalpolizei der Polizeidirektion West, Brandenburg. Bei dem Täter wurde ein Brief mit Forderungen zur Abgabe von politischen Erklärungen sowie nach Bargeldforderungen gefunden. Derzeit findet eine Spurensicherung an dem im Bahnhof stehenden Zug statt.

    (Stand 09:00 Uhr)

    Die Pressehoheit wurde zwischenzeitlich von der Staatsanwaltschaft Potsdam übernommen.

    http://www.internetwache.brandenburg.de/sixcms/detail.php?id=12308264

    Anscheinend wurde eine Informationssperre verhängt, was bei durchgeknallten Drogis oder Psychos eher nicht vorkommt.
    😉

    ————-

    #50 Drohnenpilot (22. Nov 2014 20:21)

    Aha, der „Bayer aus Bayern“ erinnert irgendwie an den „Lütticher aus Lüttich“.
    Ausserdem stellt „Bayern“ mal keine Nationalität dar, also was soll das wohl heissen?
    😉

  33. #53 HPB (22. Nov 2014 20:32)

    Die Dreckschweine vom Spiegel, Focus, Welt…etc. berichten darüber nichts.
    —————
    Warum sollten Sie auch? – Die fahren doch nie mit der Bahn!

  34. #50 Drohnenpilot (22. Nov 2014 20:21)

    Aha, der “Bayer aus Bayern” erinnert irgendwie an den “Lütticher aus Lüttich”.
    Ausserdem stellt “Bayern” mal keine Nationalität dar, also was soll das wohl heissen?
    —————
    Von wegen! – Wir sind ein Freistaat und haben eine eigene Verfassung, während Ihr Restdeutschen mit Eurem Grundgesetz in ziemlich schlechten Verfassung seid! 😀

    http://de.wikipedia.org/wiki/Verfassung_des_Freistaates_Bayern

  35. zwei mutige fahrgäste?

    na hoffentlich landen die nicht vor einem deutschen gericht. wegen intoleranz oder was auch immer.

  36. #1 Aktiver Patriot

    israel hat genügend von diesen spinnern.
    wenn dann ins arabische teil des mandats
    palestina, ab nach jordanien, es ist auch
    anerkannt, hat nen könig und so weida.

    in israel diskutiert man die regierung entzug der staatsbürgerschaft oder aufenthaltsstaatus
    für jeden der an terroraktivitäten beteiligt
    war, mit ausweisung wenn möglich, entzug
    aller sozialleistungen, usw…..

  37. SosoDa haben also zwei Bahnreisende ZIVILCOURAGE
    betrieben.

    Das geht mal gar nicht.
    Sofort Prozess aufgrund Notwehr-Uberschreitung!

  38. #52 ketzerhammer (22. Nov 2014 20:29)

    Mein Holsten habe ich immer dabei, außerdem einen Taschenmulch, da ich Veganer der 1. Stufe bin, ich esse nichts, was einen Schatten wirft.

  39. #7 mistral590 (22. Nov 2014 19:22)

    Ein Terroranschlag gegen alle noch nicht verblödeten Deutschen,die noch ihr Vaterland lieben und die Schnauze restlos von diesen Drecksparteien voll haben ist diese schmierige und völlige linksversiffte Schreibtischtäterin vom Berliner Kurier.Sämtliche Artikel im Berliner Kurier gegen den Asylantenirrsinn und die geplanten Containerslums stammen fast ausschliesslich von ihr und ihren genauso bescheuerten Ehemann!!!!

    Vorsicht beim öffnen ihrer Seite-Brechreiz ist angesagt!
    http://claudiakeikuswilms.com/
    Hier das Face dieser ehrenwerten Dame-der Schnitt sagt schon alles!!!
    https://pbs.twimg.com/profile_images/3089801678/5bccce4ae3e94904ba631bd00bf62564

    Wie die Dame aussieht, ist mir völlig wurscht, und ihr Haarschnitt juckt mich auch nicht – das ist nicht mein Thema.

    Ich frage mich eher, was in einem solchen Hirn wie dem ihren vorgeht. Da ist jemand als Gerichtsreporterin tätig und erlebt so zwangsläufig eine ganze Menge von der nackten, ernüchternden Realität mit. Wenn ein solcher Mensch dann freilich an jeder Ecke irgendwelche Nazis wittert, muss doch irgendetwas falsch gepolt sein. Die Synapsen scheinen nicht zu funktionieren. Für mich sind das nahezu bemitleidenswerte Bewusstseins- und Wahrnehmungsstörungen und ich weiß nicht, ob das überhaupt therapierbar ist, wenn jemand die Realität derart gefiltert und verzerrt wahrnimmt.

    Bezeichnend aber auch, dass Personen mit solchen mentalen Problemen das Forum erhalten, vor einem breiten Publikum halluzinieren zu dürfen. Und das wirft dann schon wieder ein Licht auf die kaputte, verkommene, rotzgrün versiffte Medienlandschaft unserer Tage.

    Stimmts, werte Claudia Keikus-Wilms?

  40. Der Mann hatte eine Schreckschußpistole, Ermorden kann man kaum jemand damit.

    http://www.bild.de/regional/berlin/schiesserei/mann-schiesst-im-ice-38660354.bild.html
    Später stellt sich heraus, dass es sich bei der Waffe um eine Schreckschusspistole (9 Millimeter, Marke „Duma“) handelt.

    Sein irrer Plan: der 23-Jährige will den ICE entführen, Fahrgäste als Geiseln nehmen und erst freilassen, wenn seine Forderungen erfüllt sind. Die hat er auf einem Zettel in seiner Tasche notiert, der erst später gefunden wird: Unter anderem will er, dass die Bundesregierung den Staat Palästina anerkennt und 2,5 Mio. Euro in bar.

  41. #65 Dortmunder1 (22. Nov 2014 21:11)

    Sein irrer Plan: der 23-Jährige will den ICE entführen, Fahrgäste als Geiseln nehmen und erst freilassen, wenn seine Forderungen erfüllt sind. Die hat er auf einem Zettel in seiner Tasche notiert, der erst später gefunden wird: Unter anderem will er, dass die Bundesregierung den Staat Palästina anerkennt und 2,5 Mio. Euro in bar.
    —————–
    Hier stellt sich wieder mal die Frage nach der Normalität. Für unsere Verhältnisse ist der Kerl nicht ganz „normal“ – für ballestinensische Verhältnisse vermutlich schon!

    PS. „Ballestina“ gefällt mir wg. balla, balla und ballern 😉

  42. Hallo, hier mein Senf dazu:

    Hätte der Terrorist die Bahn zum Anhalten gebracht und man hätte ihm Gehör geschenkt…. Na? Was wäre wohl? – Der Typ und seine Moschee-Freitagsgruppe hätte jetzt das Geld und Palästina wäre anerkannt. Zack.

    Na, vielleicht klappt es beim nächsten Mal. 😉

  43. #69 Miss (22. Nov 2014 21:24)

    Hallo, hier mein Senf dazu:

    Hätte der Terrorist die Bahn zum Anhalten gebracht und man hätte ihm Gehör geschenkt…. Na? Was wäre wohl? – Der Typ und seine Moschee-Freitagsgruppe hätte jetzt das Geld und Palästina wäre anerkannt. Zack.

    Na, vielleicht klappt es beim nächsten Mal. 😉
    ————-
    Nein, Geld würde ich ihm nicht geben, aber eine Landkarte, wo er mit dem Finger draufzeigen kann, welchen Staat er anerkannt haben möchte. – Mit etwas Glück tippt der Dussel auf Israel! 😀

  44. Dass die deutsche Presse den pro-palästinensischen, terroristischen Charakter der Tat verschweigt, hat der Blog “Tapfer im Nirgendwo” ausführlich dokumentiert (hier klicken).

    Man schont „unsere Söhne und Töchter“
    (siehe PI-Thread “Dschihadisten sind unsere Söhne und Töchter”).
    wie man kann.

    Schließlich sind die alle durch eigene Gräueltaten traumatisiert.

  45. Völlig gleichgültig ob der Täter eine Psychiatrische Diagnose erhält oder nicht, wir haben das volle Recht, und wenigstens die öffentlich-rechtlichen Medien, und die Exekutivorgane zuvor noch, haben die unabwendbare Pflicht uns, die Bevölkerung, auch und gerade über die Motive dieser Tat und des oder der Täter und deren Hintergründe nicht im Unklaren zu lassen.

    Man bedenke, dass die Tat sich ja unmittelbar gegen uns als Zivilbevölkerung gerichtet hat. Und so verheimlicht, wirkt das als unabgewendetes Gefahrenpotiential auch weiter gegen uns, ohne dass wir uns vorsehen und/oder davor künftig schützen könnten.

    Noch nicht einmal diesen Schutz vor dem Islamischen Terror, dass wir den schon aufgedeckten auch zur Kenntnis nehmen dürfen, ganz zu schweigen von dem Gewaltislam als Verbund und strategisches Kontinuum, lassen unsere Herrschereliten uns zukommen.

    Sie sind und bleiben selber ein Teil dieser kommunizierenden Röhren, dessen funktionales Ganzes den Gewaltislam und die Islamgewalt umfasst.
    So ist das leider, wenn man es ohne alle Beschönigung und ganz nüchtern erfasst.

    PS: Wir müssten uns mehr Aktionsformen gegen solche Schandaktionen unserer Nomenklatura einfallen lassen. Petitionen? shit storms? weiß der Teufel, irgendwas wo sie am Pranger stehen , und wo man sieht, dass die den schäbigsten Totalitarismus bereits täglich und stündlich praktizieren.

    Vielleicht sollten wir eine Art „Volksbegehren“, ein Tribunal vielleicht machen, wo wir den Anschluss der BRD zur VR Nordkorea fordern, wegen hinreichend hoher Konkordanz beider Nomenklaturen im Hinblick auf das Herrschaftsgebahrens.
    Ja ein Tribunal: wer hat Angst vor dem Islam?… und warum das keine gute Antwort auf den Islamischen Terror und die ISLAMISIERUNG IST!

  46. 800-900 bei der Demo in Berlin trotz Medienhetze. Hunderte kamen nicht durch zu Demo, sonnst wehren es noch viel mehr gewesen.

  47. Eine Normenkontrollklage von Verbänden, wäre da die OSCE-Gruppen nicht ein Rahmen, BPE und/oder formale Parteien, oder könnte man da einen Verband gründen, ect.????

  48. #72 MO_uffs_KLO (22. Nov 2014 21:33)

    Vielleicht sollten wir eine Art “Volksbegehren”, ein Tribunal machen, wo wir den Anschluss der BRD zur VR Nordkorea fordern, wegen hinreichend hoher Konkordanz beider Nomenklaturen im Hinblick auf das Herrschaftsgebahren.
    —————-
    Dann stellt sich aber die Frage wer diesen Staat an der Spitze regieren soll. Da sich Merkel und Kim in dieser Frage wohl heftig zanken werden, müsste man sich letztlich auf einen Kompromisskanditaten einigen. Ich denke da an:

    http://echtlustig.com/28704/photoshopped-angela-merkel–kim-jong-un

  49. #58 PSI (22. Nov 2014 20:49)

    Nix „von wegen“.

    Unser Status als Freistaat und unsere Verfassung bringen uns genau was?

    Nichts. Wir müssen denselben Vorgaben folgen und dieselbe Politik zu unserem Nachteil ertragen wie der „Rest“ der Deutschen.

    Unsere Rechte existieren nurmehr auf dem Papier, ebenso, wie die Rechte aller Deutschen, weil unsere Politiker kein Interesse daran haben, uns unsere Rechte zuzugestehen.
    Wenn wir – und damit meine ich nicht nur uns Bayern sondern alle Deutschen – unsere Rechte wiederhaben wollen, müssen wir Deutschen die derzeitigen Politiker absetzen, wenn wir Bayern, Franken, Hessen, Rheinländer …. Deutsche bleiben und nicht zum ominösen EUropäer zerrieben werden wollen.

  50. #76 nicht die mama (22. Nov 2014 21:58)

    #58 PSI (22. Nov 2014 20:49)

    Nix “von wegen”.

    Unser Status als Freistaat und unsere Verfassung bringen uns genau was?
    —————
    Aber ich hab‘ doch extra einen Smiley hingemacht 🙁

  51. OFF TOPIC

    Zum Synagogen-Anschlag in Jerusalem hielten Mittglieder des Parlaments von Jordanien eine Schweigeandacht. Jedoch nicht für die 4 abgeschlachteten Juden und den getöteten Drusischen Polizisten, sondern in Verehrung der beiden palästinensischen Terrortäter. Anschließend rezitierte man Koransuren um „ihre reinen Seelen und die Seelen aller Märtyrer der arabischen und der Muslimnation zu preisen“.

    Ja, so macht man sie: die Mehrtürer! Mit Koransuren!

    Members of the Jordanian parliament held a moment of silence and read Koranic verses aloud on Wednesday in praise of the two Palestinian terrorists who butchered to death four Jews and one Druze policeman who tried to save them, in the attack at a West Jerusalem synagogue on Tuesday. As noted in a previous dispatch, three of the murdered Jews were American citizens and the other was British, but to the best of my knowledge, neither the American nor British governments have expressed condemnation of the Jordanian parliament for praising the ISIS-like butchery practiced on their Jewish citizens. One Jordanian MP read the al-Fatiha verse from the first chapter of the Quran in order to (as he told other parliamentarians who bowed their heads during the parliamentary session in respect for the killers) “glorify their pure souls and the souls of all the martyrs in the Arab and Muslim nations”.

    http://www.jihadwatch.org/2014/11/jordanian-mps-hold-moment-of-silence-for-synagogue-jihad-murderers

    Ob unser Däumlings-Außenminister Frank-Walter, die zartes Versuchung seit es Punchingbälle gibt, da mal seinen Satz 2. Hauptsatz seiner Thermodynamischen Duplomatie anwenden könnte, das ist so eine Art Heils-Erwartungen eines Perpetuum mobile, und handelt von der so notwendigen „Unterbrechung der Gewaltspirale“, ob er das mal in Amman artig aufsagen könnte, und Däumlingsministerchen Frank-Walter.

    Ganz schnörkellos, aber umso verbindlicher mal:

    wenn Mehrtürer-Islampolitik, dann nix Money,
    wenn nix Mehrtürer-Propaganda der Tat, dann erst die beliebten Längsten Pralinen der hohen Duplomatie aus deutschland von unserem Däumling Franz-Walter, basta!

    Der 1. Satz seiner Däumlings-„Theorie“ heißt übrigens: „Deutschland muss mehr Verantwortung übernehmen“. Und damit ist bereits die ganze Außenpolitik nach Däumlingsart umrissen. Ja, in der Kürze liegt die Würze, bei Däumlingen, und bei unserem Frank-Walterchen.

  52. #78 PSI (22. Nov 2014 22:32)

    Ohohoh…da muss ich jetzt aber einen „Asche auf mein Haupt“-Smilie setzen…

    😉

  53. #70 PSI (22. Nov 2014 21:29)
    #69 Miss (22. Nov 2014 21:24)

    Hallo, hier mein Senf dazu:
    Hätte der Terrorist die Bahn zum Anhalten gebracht und man hätte ihm Gehör geschenkt…. Na? Was wäre wohl? – Der Typ und seine Moschee-Freitagsgruppe hätte jetzt das Geld und Palästina wäre anerkannt. Zack.
    Na, vielleicht klappt es beim nächsten Mal. 😉
    ————-
    Nein, Geld würde ich ihm nicht geben, aber eine Landkarte, wo er mit dem Finger draufzeigen kann, welchen Staat er anerkannt haben möchte. – Mit etwas Glück tippt der Dussel auf Israel! 😀

    ———————–
    Du und auch ich hätten natürlich kein Geld … ist klar.
    ABER die liebe Angela hätte es ihm persönlich gegeben für die Zivilcourage. Man muss den Mann doch auch verstehen. So ein Ausrutscher im ICE – ach – Schwamm drüber.
    Hauptsache ….
    Ja, das frag ich immer wieder, Hauptsache Öl und Geld oder NWO…
    alle doof, außer
    Pi!
    😀
    Gute Nacht an die Mod-Nachtschicht

  54. Stellt Euch mal vor, beim Eingreifen der mutigen Fahrgäste hätte sich ein Schuß gelöst und hätte jemanden verletzt. Unsere Medien hätten den Moslem SOFORT in Schutz genommen und den (deutschstämmigen?) Fahrgästen einen Nazihintergrund angedichtet!

  55. Dieser Terrormoslem wurde festgenommen?
    Das könnte Rassismus sein von Polizisten im Dienst, Rassismus im Amt gewissermaßen.
    3 oder mehr Anwälte auf Steuerzahlerkosten, zwei Seelenklempner, ebenfalls von Fiskalleibeigenen erwirtschaftet, vielleicht etwas Antiaggressionstraining und ganz ganz viel Tollerranz. Das könnte die Beleidigung dieses eigentlich doch im Innersten zutiefst friedlichen Vertreters einer Friedensreligion im korrupten Wulffschen Sinne etwas kompensieren. Die Blöd und die Mehrheit des Volkes werden das bestimmt begrüßen.
    Würg….

  56. Das unabhängige Staatsfernsehen sowie die gedruckten Elaborate, la­bo­rie­ren die Verharmlosung, Schadensfreude und die Scheinheiligkeit gegenüber dem Stimmvolk.
    Tiere besitzen soll viel Intelligenz, wie diese benötigen. Je geringer die Bildung desto größer die Gewissheit, im Besitz der Wahrheit zu sein. Im diktatorischen Multikulturalismus ist das, seit Kriegsende/Mauerfall, wieder gefährlich, Recht zu haben. (Sure 5,33) – „Siehe, der Lohn derer, welche Allah und seinen Gesandten befehden, ist nur der, daß sie getötet oder gekreuzigt oder an Händen und Füßen wechselseitig verstümmelt oder aus dem Lande vertrieben werden”.
    Zitat Tilo Sarrazin: „Die Gleichheitsideologie dominiert die Medien“.

  57. In Israel müssen die Menschen jederzeit und überall auf islamische Terroranschläge gefasst sein. Doch sie haben eine Gewißheit: Die Attentäter werden konsequent verfolgt oder gern sofort auf der Stelle erschossen.

    In Deutschland wird es auch zunehmend zu islamischen Terroranschlägen kommen. Aber hier werden die Taten von den Medien vertuscht und verharmlost und die Täter von Politik und Justiz geschützt.

    Zu welchem Schluss kann man da nur kommen?

  58. OT

    BERLIN – DEMO GEGEN ASYLBETRÜGER – NACHLESE:

    antiFASCHISTEN als staatlich gewolltes und gefördertes ROLLKOMMANDO!

    TEILEN! WER DER WELT DIE WAHRHEIT ZEIGEN WILL, DER TEILT DIESEN ARTIKEL!

    Das eigene Volk unter Beschuss

    Wir haben Argumente! Und jede Menge Wut im Bauch!
    PFLICHTTERMIN: 24.11.14 um 19:00 Uhr! Landsberger Allee, Ecke Blumberger Damm!
    https://www.facebook.com/events/304273633114468/

    Bericht zur Demonstration gegen Asylmissbrauch in Berlin Marzahn vom 22.11.14

    Zunächst eine Zusammenfassung – anschließend ausführliche Berichte zu den Gewalttaten durch Linksextremisten

    Gegen 14:00 Uhr sammelten sich nach Polizeiangaben knapp 800 Bürgerinnen und Bürger am Treffpunkt in der Raoul-Wallenberg-Straße. Diese Zahl wirkt gering im Gegenzug zu den erwarteten Teilnehmer, jedoch liegen unsere Schätzungen bei knapp 1000 Anwohnerinnen und Anwohner, welche der Veranstaltung nicht beiwohnten, weil der Abschreckungseffekt durch das massive Polizeiaufgebot und die gezielten Angriffe auf vermeintliche Versammlungsteilnehmer, Wirkung zeigten. Wir wollen es auch nicht zu ausführlich gestalten, deswegen halten wir es knapp, sachlich und wahrheitsgetreu. Es war in keinster Sekunde von Seiten der Polizei gewollt, dass wir überhaupt einen Meter laufen. Nachdem die Montagsdemos und deren Erfolge immer weiter positiv bei den Anwohnern angekommen waren, wollte man scheinbar nun ein Exempel statuieren und den Protest gegen die verfehlte Asylpolitik eindämmen. Grund zu dieser Vermutung ist das komplett abgesperrte und eingegitterte Areal rund um den Antreteplatz. Die Polizei war nach eigenen Angaben mit 1700 Mann vor Ort, sah sich aber nicht in der Lage Blockaden von 100 bis 200 Personen auf einer 40 m breiten Straße zu Räumen (siehe Bilder). Die „Hamburger-Gitter“ waren nach innen gestellt, so dass nicht etwa wie angenommen der Gegenprotest damit abgeschirmt werden sollte, sondern unsere rechtmäßig angemeldete Demonstration wissentlich behindert und staatlich unterbunden wird.
    Die Versammlungsleitung bekam manchmal 2h Stunden am Stück(!) keine Informationen wie es weiter geht und was geplant sei. Erst als wir ausdrücklich darauf hinwiesen, dass wir bis 23:59 Uhr angemeldet haben, und wir für eine sichere Abreise der Teilnehmer garantieren wollen, womit wir mindestens an einem S-Bahnhof ankommen sollten, dämmerte es Herrn Rogge (Einsatzleiter – Direktion 1), dass nun doch etwas getan werden muss und wir wenigstens ein paar Hundert Meter Richtung S-BHF Raul-Wallenberg-Straße laufen müssen. Sichtlich genervt, versuchte er durch absolute wirres Taktieren die Gegendemonstranten auszutricksen. Während die Beamten ganze 30 bis 40 min. für die Koordinierung ihrer Leute benötigten, war unser gut organisierte Ordnerdienst binnen einer Minute eingeweiht und startklar. Man wollte versuchen über ein Wendemanöver den Gegenprotest abzulenken und zügig an diesen vorbeizukommen. Die Versammlungsleitung hat hier eingewilligt, da keine weitere Option zur Verfügung stand. Jedoch sollte es hier erst richtig mit der VERARSCHUNG seitens der Polizei losgehen!
    Nun lies man die Antifa bis an die Straßenbahngleise kommen. Es folgen Flaschen und Steine sowie Feuerwerkskörper auf unsere friedlichen Teilnehmer! DIE POLIZEI GRIFF NICHT EIN! Mehrfach wurde dem Einsatzleiter mitgeteilt, dass Personen des Aufzuges verletzt wurden. Dies interessierte aber niemanden! Ein 14 jähriges Mädchen wurde mit einer Flasche oder einem Stein direkt ins Gesicht getroffen. Dies ist nicht ausgedacht, das ist die WAHRHEIT! Der Staat benutzt LINKSEXTREMISTEN als WAFFE gegen das eigene VOLK!

    Später am S-BHF Raoul-Wallenberg-Straße, löste der Veranstalter die Versammlung auf. Nicht weil der Druck der LINKEN zu groß war, oder sich die Angst unter den Teilnehmer breit machte. NEIN! Sondern, weil die Polizei eine weitere Eskalation förmlich provozierte und eine friedliche Demonstration durch seitens der Polizei nicht mehr gewährleistet werden sollte. Des Weiteren sagte die Polizei, dass sie uns eh nicht weiter hätten laufen lassen.

    Das dazu. Nun zu den Straftaten der LINKSEXTREMISTEN und der POLIZEI.

    Was passiert, wenn die kritische Masse bereit ist gegen ein Unrecht auf die Straße zugehen? Was passiert wenn der Bundesbürger erkennt, dass er nach Strich und Faden belogen und betrogen wird? Was passiert, wenn dieser besagte Bundesbürger, dagegen den Mund auf macht und mit voller Wucht von seinem gewählten Regierenden einen kräftigen Faustschlag mitten ins Gesicht bekommt? Richtig! ER WACHT AUF!

    Bevor wir einige Vorfälle im Einzelnen beleuchten und über die Vorgänge berichten, möchten wir ganz klar sagen, dass dies in ganzer Linie als Erfolg zu werten ist! Auch wenn dies im ersten Augenblick nicht den Anschein hat, so ist es langfristig ein klarer Erfolg! Nicht ein Szene-Nazi, kein Rüpel-Skin, sondern der ganz normale Bürger hat gesehen, dass wir eben NICHT frei von Zensur sind. Das wir nicht als Deutsche das Recht auf freie Meinungsäußerung haben. Das wir als deutsches Volk, keine Stimme mehr haben sollen! Dies ist als Erfolg zu werten, da es eine breite Masse der Öffentlichkeit erfahren hat und auch erfahren wird! Die staatliche Willkür mit der Strategie die sogenannte Antifa als Druckmittel einzusetzen, ist ganz nach Befehl von Frank Henkel (CDU) aufgegangen. Dies sind altbekannte Stasimethoden, um ein Volk zu unterdrücken. Jedoch sei Henkel und Konsorten gesagt: Wir sind das Volk! Du bist von uns gewählt und auch Dich werden wir von deinem Thron stoßen, wenn es denn nötig ist.

    Unter Führung der Polizei ist es zu massiven Verkehrsbeeinträchtigungen, schwer verletzten Personen, gar Kindern und Familien gekommen. Jede Menge ängstliche Anwohnerinnen und Anwohnern (STEUERZAHLER), sahen sich sich nicht mehr von der Polizei geschützt. Und so waren sie wilden linken Chaoten zur Jagd ausgesetzt. Das die breite Masse der Anwohner auf unserer Seite war, sieht man an den Hunderten Emails und Nachrichten, welche wir nach der und während der Veranstaltung samt Bildmaterial erhalten haben. In Rundfunk und Fernsehen ist nur von einer „Blockade“ gegen NeoNazis zu lesen. Jedoch ist weit schlimmeres geschehen und es blieb nicht nur bei angezündeten Autos, wie in der Wuhletal Straße (Fotos). Für den ganzen Tag und allen Vorkommnissen ist die Schuld an die Einsatzleitung der Polizei auszusprechen! Hier müssen zwingend Konsequenzen folgen!

    Dabei hätte die Polizei gerade bei der Tätergruppe, welche im Bürgerpark Marzahn ihre Gewalttaten vollzogen, tätig werden müssen. Jende Gruppe ist es, welche sich um 12:15 am Bahnhof Ostkreuz traf und dann am Bahnhof Raoul-Wallenberg-Straße ausstieg. Unter Ihnen der bekannte Linksextremist und ehemalige Pirat Oliver Höfinghoff, welcher im Berliner Senat sitzt. Er war maßgeblich für die Koordinierung dieses Treffpunktes zuständig. Nicht das erste mal. Dies nur ein Beispiel für das Versagen der Polizei an diesem Tage. (Siehe Bilder von freilaufender Gruppe mit ca. 150 Mann im Bürgerpark Marzahn)

    Übergriffe

    Zu massiven Übergriffen von knapp 150 autonomen linken Krawallmachern, kam es im Bürgerpark Marzahn. Uns liegen hier exklusive Bilder vor. (Anhang) Die Gruppe war schwer bewaffnet und nicht von der Polizei begleitet. Mehrere Stunden konnten diese ungestört und nicht strafrechtlich verfolgt ihr Unwesen treibem. Die Polizei schaute zu! Ein Anwohner beschreibt die Situation so:

    „Wollt bekannt geben das ca. 30 Personen, also wir am Bürgerpark Marzahn ausgestiegen waren, wollten zur Demo dazu stoßen. Schon nach ein paar Meter kamen uns schon ca. 100 vermummte Linke entgegen. Nachdem die Linken immer schneller auf uns zu kamen und mit Flaschen nach uns warfen, folgten Knüppel und Steine. Wir mussten die Flucht ergreifen und retteten uns ins „Plaza“ wo wir verweilen mussten bis der Spuk vorüber war“

    Kein Einzelfall! Das Bildmaterial beweist dies eindeutig!

    Wir haben folgendes von den Augenzeugen bekommen:

    Leserbrief:
    „Hallo,ich habe leider nur das Bild.Rudolf-Leonhardstraße ist das.auf einmal liegen und schrien gut 50 schwarz vermummte die Straße lang und riefen Parolen a la den Nazis hauen wir die Fresse rein.

    Es war so aggressiv, das wir wegfahren mussten. Meinem Kind wollte ich die Angst nicht antun.
    Macht bitte weiter. Ich bin vor fast zwei Jahren hier weggezogen ins tiefste BB da ich meine Kleine in Frieden und Ruhe aufwachsen sehen will. Sie hat aber solches Heimweh, dass wir zurückkommen.“

    Während die Beamten die Linksextremisten direkt an den Demozug herangekommen lassen haben, wurden wir mit Flaschen, Steinen und Böllern beworfen. Viele unserer Teilnehmer waren komplett in Rasche und forderten die Polizeibeamten auf tätig zu werden. Dies verursachte mehrfach Festnahmen auf unserer Seite.

    Es wurde eine Person festgenommen auf unserer Seite, weil er angeblich einen Beamten beleidigt hatte. Begründung eines Freundes des Betroffenen nach der polizeilichen Maßnahme:

    „Er war sauer das die Polizei nicht das Recht der Versammlungsfreiheit schütze und die Linken Flaschen und Steine auf ihn werfen ohne das die Polizei eingreift.“

    Während der ganzen Eskalationsphase, wurde NICHT EIN EINZIGES MAL der Schlagstock gegen die Steinewerfer eingesetzt. Nur einmal kam das Pfefferspray zum Einsatz gegen die Linksextremnisten. Ein absolutes Versagen seitens der Polizeiführung unter Herrn Rogge (Direktion 1)

    Die gewollte Eskalation!

    Von der Antifa war ein stadtbekannter Lautsprecherwagen in der Raoul-Wallenberg-Straße! Dort war weder eine Gegenkundgebung, noch eine Art anderer Gegenprotest angemeldet und genehmigt! Dennoch wurde dieser Lautsprecherwagen von der Polizei geduldet und heizte mit aggressiver Rockmusik die linke Meute an! (Siehe Bilder, weißer Transporter)

    Hier ein Video, wo man klar sieht, dass die Polizei dem Treiben der LINKSEXTREMISTEN freie Hand lässt! Die jungen Frauen kommentieren dieses Szenario ganz klar wie es auch war! https://www.youtube.com/watch?v=Fv3_MNAsHog

    Autos von Bürger angezündet
    In der Wuhletal Straße wurde von linken Randalierern ein PKW umgekippt und angezündet. Vermutlich wurde dies aus reine Hassgier und Lust auf Zerstörung getan! Wir erinnern gerne, dass unsere Politiker von CDU, SPD, LINKE, GRÜNE und PIRATEN zu diesen „PROTESTEN“ aufgerufen und sich auch aktiv beteiligt haben.

    Eine weitere Bürger-Email!

    „Was sollte das heute ? Wir wurden von 1.500 Gegendemonstranten umzingeltund wurden sogar mit Steinen und Flaschen beworfen. Die Bullen haben nichts gemacht? Wir standen die ganze Zeit an den Steinen an der Bahn und dennoch waren wir ruhig. Wir haben gezeigt das wir wenigstens zivilisiert sind !!! Und trotzdem standen wir wieder als Rechts in der Presse !!! Alter wir sind nicht alle rechts nur weil wir unser Land lieben !!!!!“

    Weitere Zeugenaussage

    „Wir wurden von der Antifa auch voll überrascht. Wir haben einen Kollegen gerade noch in die Apotheke im Marzahn Placa bekommen da es ihm gar nicht mehr gut ging. Auf einmal stand die Zecken im Laden, aber das Personal hat gut reagiert und hat einen RTW gerufen. Wir wurden später unter dem Schutz der Polizei zur Demo begleitet. Natürlich hat die rote Front wieder Stress gemacht. Wir wollten alle nur friedlich zur Demo aber die Spinner haben auch einige Leute von uns verletzt und die Polizei hält das ja bloß für einen Kindergarten und schaut zu. Ich lasse mir sowas nicht länger gefallen! Wir sind das Volk! Nächste Demo? Wir sind dabei!“

    Und noch ein Punkt

    Nach dem das Wendemanöver mit der Polizei geklärt war, dauerte es keine 2,3,4 Minuten bis Björn Tielebein (DIE.LINKE BVV-Marzahn-Hellersdorf) auf Twitter diesen Plan meldete! Hier ist ganz klar eine Absprache mit der Polizei geschehen!

    Ein verletztes Kind

    Im Umfeld der Demonstration wurden Familien und Mütter mit ihren Kindern angegriffen, schwangere Frauen umgestoßen und zum teil erheblich verletzt. Bei einem Zusammenstoß zwischen 30 Teilnehmern unseres Aufzuges und 150 Linken, wurden mehrere erheblich verletzt! Hier wurde beispielsweise erst nach mehreren Stunden ein Verletzter Teilnehmer im Bürgerpark Marzahn gefunden! Dies sind absolute inakzeptable Zustände Herr Rogge (EL – Direktion 1), welche allein SIE zu verantworten haben!

    Nächster Punkt

    Immer wieder waren Aufklärer von uns unterwegs und haben die einzelnen Kreuzungen unter die Lupe genommen. Einige Bilder haben wir im Anhang, wo klar zu sehen ist, dass immer wieder mehrere Male die Kreuzungen frei waren! Dennoch machte die Polizei keine Anstalten uns laufen zu lassen.

    Und noch einen Punkt
    Die Antifa hat mehrere Dixi-Klos und auch Glascontainer umgekippt bzw. aufgebrochen. Auch hier haben wir Beweismaterial, welches die Presse in ihren Berichten verschweigt.(Fotos)

    Antifa hatte Narrenfreiheit!

    Die Polizei zählte auf ihrer Seite ca. 25 verletzte Beamten. Es wurden knapp 50 Personen festgenommen. Lediglich um den Startplatz der Demonstration unsererseits, waren überall Absperrgitter positioniert! Auf der Kundgebung von „Hellersdorf hilft e.V.“[1], auf der Landsberger Allee / Blumberger Damm, war kein einziges Gitter zu sehen! (siehe Bilder). Auch war dort keine oder kaum Polizei vor Ort, so dass freizugänig die Kreuzung blockiert werden konnte. Dies war nicht mit der angemeldeten Gegendemo gesetzlich geankert gewesen. Jeder solle überlegen den Anmelder und Vorsitzenden des Vereins Stefan Jung, rechtlich im Sinne des Versammlungsgesetzes Anzeige zu erheben.

    Die Koordination für diese Ansammlung auf der Kreuzung Landsberger Allee Ecke Blumberger Damm, liegt ganz klar bei „Hellersdorf hilft e.V.“[1]! Somit trägt nicht nur Stefan Jung, sondern aus Luisa Seydel und alle anderen Unterstützer eine große Mitschuld an den verletzten Personen unserer Demo, welche zum Teil nun im Krankenhaus liegen. Aber auch der eingetragene Verein vom LaCasa in der Wurzener Straße in Berlin Hellersdorf ist ein wichiges Instrument ihrer Vernetzung im Bezirk.

    Zum Schluss
    Wir werden dies nicht unkommentiert hin nehmen! Damit meinen wir nicht uns als Onlineplattform, sondern im Namen aller Bürgerinnen und Bürger die am 22.11.14 angegriffen wurden und dies auch nicht tolerieren! Egal wie viele Steine oder Flaschen ihr noch werft! WIR WOLLEN KEIN, ASYLANTENHEIM!

    NÄCHSTE DEMO AM MONTAG, ALSO MORGEN, AN DER GLEICHEN STELLE!!!

    AHU! AHU! AHU!

  59. Anerkennung des Staates Palästina durch die Bundesregierung

    Naja, der hätte sich den ganzen Aufwand sparen können. Vor ein paar Tagen erst ist Spanien umgefallen. Weitere EU-Staaten werden folgen. Ich finde es eher verwunderlich, daß die Bundesregierung sich nicht schon beeilt hat, hier „Flagge zu zeigen“. :O

    Oder ging es ihm doch nur um die 2.5 Millonen?

  60. #88 RechtsGut (23. Nov 2014 09:54)
    – – –
    Ich finde Ihren Post so wichtig, daß ich ihn – Ih Einverständnis voraussetzend – nochmal in den aktuellen Themenstrang „Berlin-Marzahn: Linke Gegen-Randale – Presselügen wie üblich“ einstelle.

  61. Es überrascht mich,dass die Leute mit Zivilcourage nicht aufs übelste denuziert und wegen „Hassverbrechen“ vor ein Gericht gezerrt wurden.

    Der Schauprozess würde dann ungefähr so ausgehen wie bei Stauffenberg.

  62. #6 Kriegsgott (22. Nov 2014 19:19)

    @ #1 Aktiver Patriot
    Sollte er hier Familie haben, dann die ganze Sippe abschieben. Die Moschee, in der ging, muss abgerissen werden.

    Gute Idee, so machen es die Israelis.

    Woher stammt denn diese völlig falsche Info?

    1. werden von Israelis keine Sippen ausgewiesen,
    2. werden keine Moscheen zerstört.

    Es wurde lediglich beschlossen und bisher in zwei Fällen angeordnet, daß Häuser von Attentätern zukünftig als Abschreckung abgerissen werden dürfen.

  63. #89 RRoland (23. Nov 2014 11:02)

    Anerkennung des Staates Palästina durch die Bundesregierung

    Naja, der hätte sich den ganzen Aufwand sparen können. Vor ein paar Tagen erst ist Spanien umgefallen.

    Falsch. Bisher hat von den EU-Staaten nur Schweden „Palästina“ anerkannt.
    Das spanische Votum bezog sich auf die gewünschte Zweistaatenlösung, nach der man „Palästina“ anerkennen sollte.
    Ein ähnliches – ebenfalls unverbindliches – Votum gab es bereits in GB.
    Also nix mit Anerkennung und Umfall.

Comments are closed.