Wie berichtet sieht der Berner Satiriker Andreas Thiel im Koran eine Bibel der Gewalt. Dazu hat er in der „Weltwoche“ einen sechsseitigen Aufsatz geschrieben und über gut zwei Seiten hinweg Verse aus dem Koran zitiert. Abdel Azziz Qaasim Illi hält dagegen und wirft Thiel geistige Brandstiftung vor. Jener reihe eklektizistisch Verse und Behauptungen aneinander ohne jene Verse zu würdigen, die einen anderen Schluss zuliessen. Die Debatte auf Tele Züri / Talk Täglich vom 2.12.2014.

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

100 KOMMENTARE

  1. Andreas Thiel ist klasse,

    hat den Koran gelesen und die Hadithen,
    argumentiert klar mit Beweisen,

    und Abdel Azziz Qaasim Illi stammelt was von falsch übersetzt und aus dem Kontext und aus dem historischen Zusammenhang gerissen usw,

    dieser Abdel ist übrigens von dem Islamische Zentralrat der Schweiz (IZRS), der für das Video im IS Stil verantwortlich ist.

  2. Wenn ein judenhassender Schweizer Informatiker und Techno-Freak, der mal Patric Jerome Illi hieß, sich so ein Gestrüpp wachsen läßt und zum Islam übertritt, ist man gut beraten, diesen Typen zu meiden.

  3. Ich könnt Kotzen….
    Kann man nicht mal die Gewalttätigkeit im Koran als Diskussionsgrundlage nehmen?Ist das keine Grundlage zum diskutieren?
    Und da wagt dieser Zottelbär es doch wirklich zu sagen, “ nur wenn es auf einem Symposium von Islamwissenschaftlern geschieht“
    Ganz Recht du bescheuerter Islamspast—- 1933-45 wurde auch nur von „Naziwissenschaftlern die Friedfertigkeit des Nazireichs bestätigt.
    Für den Rest der Welt war es ein fürchterliches und unmenschliches Verbrechersystem .
    Genau wie euer Islamfaschismus.
    Verrecken soll der ganze Islam.
    Ich hoffe Europa wacht auf…..
    Es sieht nicht schlecht aus….
    Montag sehen wir uns in Dresden.

  4. Ich weiß nicht warum, aber ich kann Verräter nicht ausstehen. Und wenn sich diese Pfeife auf Ex-Muslime berufen sollte: ich kann Zwang und Erpressung auch nicht ausstehen.

  5. Dieser Vogel ist in der selben Position wie unsere Schwabbelbacke Mazyek.
    Vorsicht wenn Mazyek das Maul aufmacht Lügen über Lügen.
    Ich denke die arbeiten mittlerweile schon an einer europäischen Zusammenarbeit.
    Wir sollten unsere Bewegung mit Holland und Frankreich , der Schweiz und Österreich enger koordinieren, damit auch gemeinsame Demonstrationen möglich sind.
    Wie wäre es, Österreicher und Schweizer in Dresden mit demonstrieren zu lassen?
    Kann so etwas nicht organisiert werden?

  6. Immer das selbe.
    Die zitierten Suren haben nichts mit den Suren zu tun und der Koran natürlich nichts mit dem Islam zu tun oder hat vielleicht der Islam nichts mit dem Koran zu tun.

    Eine Religion die nichts zu verbergen hat, würde sich darüber nicht aufregen.

    PS: IS hat auch nichts mit dem ISLAM zu tun!

    Klasse Andreas Thiel, wir sind auf Ihrer Seite.

    Wann hört das endlich auf, das sich die ganze zivilisierte Menschheit bei dieser Ideologie versucht zu entschuldigen?

  7. Es hat absolut KEINEN Zweck mit Vertretern des Mörderkults Islam zu argumentieren! Deren Taqiyya-Taktik lässt alle Kritik abprallen. Der Islam ist wie eine Droge – er behindert die normale Gehirnfunktion. Wie bei Drogenabhängigen hilft nur eine radikale Kur: Weg mit dem Gehirngift – egal wie!

  8. Jener reihe eklektizistisch Verse und Behauptungen aneinander ohne jene Verse zu würdigen, die einen anderen Schluss zuliessen.
    ——————-
    Aha, die Hardcore-Suren des Koran sollen durch die Honig-Suren aufgewogen werden. Mit dieser Logik könnte jeder Massenmörder seine Taten durch den Hinweis neutralisieren wieviele Menschen er nicht umgebracht hat!

  9. Selbst wenn es einzelne Verse im Koran geben SOLLTE, die friedlich sind, was ändert das? In der Gesamtschau ist der Koran definitiv ein Buch, das Ungläubige als minderwertig darstellt und zur Gewalt aufruft. Klar verfassungsfeindlich.

  10. Der Telefonanrufer fragt, warum im Koran steht, das man 72 Jungfrauen bekommt, wenn man sich in die Luft sprengt.

    Alles Propaganda von Andreas Thiel sagt der Mützenträger! 😉

  11. #8 Abu Sheitan (04. Dez 2014 18:12)
    Deutsche Untertitel wären auch nicht schlecht! 😉
    ———————————————–

    Oh Gott -vielleicht lieber nicht! Denn dann würden die Lügen dieses Möderkultvertreters noch krasser herüberkommen! 😉

  12. OT – herbeigekarrter Demopöbel gegen PEGIDA

    Dresden
    Unter dem Motto «Dresden für alle» will ein breites Bündnis aus Glaubensgemeinschaften, Parteien und Vereinen gegen die wöchentlichen Pegida-Demonstrationen in der sächsischen Landeshauptstadt auf die Straße gehen.

    Für kommenden Montag haben unter anderem die christlichen Kirchen, das Islamische Zentrum, die Jüdische Gemeinde, der Ausländerrat, das Bündnis Dresden Nazifrei und die Technische Universität zu einem Sternlauf gegen Intoleranz und für eine weltoffene Stadt aufgerufen.

    Sechs Demonstrationszüge sollen sich vor dem Rathaus zu einer Kundgebung vereinen.

    http://www.welt.de/regionales/sachsen/article135014262/Breites-Buendnis-will-gegen-Pegida-auf-die-Strasse-gehen.html

  13. OT, aber Nachdenkenswert…
    *Räuber wählte 110: Hilfe, ich bin im Schwitzkasten*
    „Was der Räuber nicht ahnte: Die Dame war kampfsporterprobt, rief ihre erlernten Techniken ab – und nahm den Drogensüchtigen in den Würgegriff! Der griff nach Luft schnappend nach seinem Handy und tippte in Panik den Notruf der Polizei. „Ich hab vor 40 Jahren mal Judo gemacht“, erklärte die Frau am Mittwoch im Gericht.

    Auch eine Nachbarin (32) hatte vom Kampf im Treppenhaus mitbekommen, rief ebenfalls die Polizei zur Hilfe. Im Zeugenstand schilderte sie die skurrile Situation: „Er wollte mich überzeugen, dass er das Opfer sei…“ Der einschlägig vorbestrafte Mann musste sich nun für versuchten Raub, versuchte Körperverletzung und versuchten Betrug verantworten. Das Urteil des Amtsrichters: 13 Monate Freiheitsstrafe.“
    Ich verwette meinen A…. darauf, wäre der Junkie eine dringend gebrauchte Fachkraft gewesen, hätte die 13 Monate die couragierte Frau bekommen. 😉
    http://www.express.de/koeln/von-frau-ueberwaeltigt-raeuber-waehlte-110–hilfe–ich-bin-im-schwitzkasten,2856,29231212.html

  14. @ #16 Cendrillon
    Jetzt fahren sie alles auf, wird aber nichts nutzen, es geht weiter.
    Deshalb alle nach Dresden!:-)

  15. @ #16 Cendrillon
    Achso, wenn hier die Juden gegen PEGIDA wirklich demonstrieren sollten, wünsche ich ISRAEL den baldigen Untergang!

  16. Dresden
    Unter dem Motto «Dresden für alle» will ein breites Bündnis aus Glaubensgemeinschaften, Parteien und Vereinen gegen die wöchentlichen Pegida-Demonstrationen in der sächsischen Landeshauptstadt auf die Straße gehen.

    Für kommenden Montag haben unter anderem die christlichen Kirchen, das Islamische Zentrum, die Jüdische Gemeinde, der Ausländerrat, das Bündnis Dresden Nazifrei und die Technische Universität zu einem Sternlauf gegen Intoleranz und für eine weltoffene Stadt aufgerufen.

    Sechs Demonstrationszüge sollen sich vor dem Rathaus zu einer Kundgebung vereinen

    Bitte , die jüdische Gemeinde?

    Sind die denn völlig verblödet ?
    Nur die dümmsten Kälber , wählen ihre Schlächter selber
    Unfassbar diese Blauäugigkeit

  17. #8 Abu Sheitan (04. Dez 2014 18:12)

    Du sollst das lieber nicht verstehen. 🙂

    Ansonsten kann ich ja Dolmetscherin spielen.

    Andreas Thiel war super. 🙂 Sowieso ist mir sein bedächtiges „Bärndütsch“ tausend mal lieber als das arrogante „Züridütsch“ des Quassel-Illi. Der sonderte wieder einmal seine auswendig gelehrten Phrasen ab.

    Zum K*tzen das alles.

  18. #7 Kriegsgott (04. Dez 2014 18:09)

    Wann hört das endlich auf, das sich die ganze zivilisierte Menschheit bei dieser Ideologie versucht zu entschuldigen?
    —————–
    Nicht nur das: Viele „Zivilisierte“ haben bereits die Verteidigung des Islam übernommen ohne sich dessen bewusst zu sein, wie man in Diskussionen mit „Zivilisierten“ (Akademiker!) immer wieder feststellen kann, z.B. „Bei all den schrecklichen Dinge, welche die ISIS so macht, muss man fairerweise auch dazusagen, dass auch das Christentum … Kreuzritter … Hexenverbrennung … Pädophilie… usw.“. Für mich das eigentlich Gefährliche! – Taqiyya wirkt!

  19. #16 Cendrillon (04. Dez 2014 18:19)

    OT – herbeigekarrter Demopöbel gegen PEGIDA

    Dresden
    Unter dem Motto «Dresden für alle» will ein breites Bündnis aus Glaubensgemeinschaften, Parteien und Vereinen gegen die wöchentlichen Pegida-Demonstrationen in der sächsischen Landeshauptstadt auf die Straße gehen.

    Für kommenden Montag haben unter anderem die christlichen Kirchen, das Islamische Zentrum, die Jüdische Gemeinde, …
    – – –
    Ach – auch die jüdische Gemeinde ist dabei?
    Wird man sich merken.

  20. @ #23 PSI

    Nicht nur das: Viele “Zivilisierte” haben bereits die Verteidigung des Islam übernommen ohne sich dessen bewusst zu sein, wie man in Diskussionen mit “Zivilisierten” (Akademiker!) immer wieder feststellen kann, z.B. “Bei all den schrecklichen Dinge, welche die ISIS so macht, muss man fairerweise auch dazusagen, dass auch das Christentum … Kreuzritter … Hexenverbrennung … Pädophilie… usw.”. Für mich das eigentlich Gefährliche! – Taqiyya wirkt!

    Stimmt, deshalb sollte man auch diesen ganzen Glauben abschaffen, alle!
    Wer glaubt noch an Gott? Ich glaube da lieber an den Weihnachtsmann. Von dem bekomme ich seit mehr als 40 Jahren meine Geschenke pünktlich am 24.12. 😉

  21. #19 Kriegsgott (04. Dez 2014 18:25)
    @ #16 Cendrillon
    Achso, wenn hier die Juden gegen PEGIDA wirklich demonstrieren sollten, wünsche ich ISRAEL den baldigen Untergang!
    ——————–

    In der Tat, dann ist ihnen nicht mehr zu helfen. Oder die Einsicht fehlt noch. Vielleicht hat der Zentralrat der Juden sein Volk ebenso lieb, wie Frau Merkel das deutsche Volk.
    Das würde Sinn machen.
    Einen Sternlauf – wie edel der Name, wie verlogen der Geist.
    Die PEGIDA Demos müssen mehr und mehr werden!!!
    Aus einigen Tausend schwarzen Schafen sollen Millionen graue werden. Hoch leben die Normalos und die Normalininnen! 😉

  22. Den Islam mit Gewalt in Verbindung zu bringen ist ungefähr so, als ob man Walt Disney mit Micky Maus in Verbindung bringt (frei nach Pat Condell).

  23. @ #19 Kriegsgott

    Achso, wenn hier die Juden gegen PEGIDA wirklich demonstrieren sollten, wünsche ich ISRAEL den baldigen Untergang!

    Ob Israel weiß, das seine Bürger für Terrorsiten auf die Straße gehen?
    Hier sollte man doch mal die israelische Botschaft informieren.

  24. #10 ridgleylisp (04. Dez 2014 18:15)

    Es hat absolut KEINEN Zweck mit Vertretern des Mörderkults Islam zu argumentieren!
    ——————–
    Jein! – Natürlich kann unsere westliche Logik diese Glaubensfanatiker nicht überzeugen, aber die noch unbedarften Zuhörer können zum Nachdenken gebracht werden! Also: Diskussion lohnt, aber mit Auditorium!

  25. Der Herr Thiel ist wirklich klasse. Jetzt müsste ich nur noch mehr als die Hälfte verstehen können 😀

  26. #22 Simbo (04. Dez 2014 18:31)

    bedächtiges “Bärndütsch”
    arrogantes “Züridütsch”

    😀

    Und solange es solche Unterschiede allein bei den Einheimischen in ganz Europa innerhalb der kleinen Länder, dem bunten Flickenteppich aus abendländischen Nationalstaaten gibt, sollen sich doch nicht irgendwelche dahergelaufenen, vollkommen asozialen, durchgeknallten Mohammedaner aus dem Orient mit Umma-Wahn einbilden, sie seien hier willkommen!

    Die spinnen, die Moslems!

  27. OT

    EIN STREIT ESKALIERTE
    Pinneberg: Mann sticht 20-Jährigen nieder

    In Pinneberg wurde ein 20-Jähriger mit einem Messer niedergestochen.

    Das blutige Ende eines Streits: In Pinneberg eskalierte am Donnerstag ein Zoff zwischen zwei Männern. Plötzlich stach einer der Kontrahenten zu.

    Der unbekannte Täter ist am Donnerstagmittag mit zwei Begleiterinnen im Pinneberger Stadtwald Fahlt am Bahnhof unterwegs. Es kommt zum Streit. Laut Polizei zückt der Mann ein Messer, sticht den 20-Jährigen nieder. Ein Zeuge, ein Bekannter des Opfers (21), erklärte der Polizei, der Täter habe danach sein Klappmesser ruhig eingesteckt und sei in Richtung Innenstadt verschwunden.

    Die Polizei ermittelt schwerer Körperverletzung laufen.

    http://www.mopo.de/umland/ein-streit-eskalierte-pinneberg–mann-sticht-20-jaehrigen-nieder,5066728,29238568.html, Hamburger Morgenpost, 04.12.2014

    Ein weiterer bedauerlicher, aber üblicher Einzelfall.

  28. #28 Kriegsgott (04. Dez 2014 18:41)

    @ #19 Kriegsgott

    Achso, wenn hier die Juden gegen PEGIDA wirklich demonstrieren sollten, wünsche ich ISRAEL den baldigen Untergang!

    Ob Israel weiß, das seine Bürger für Terroristen auf die Straße gehen?
    Hier sollte man doch mal die israelische Botschaft informieren.
    —————
    Hier bilden sich merkwürdige Allianzen – vereint im Hass gegen Deutschland?

  29. OT
    Täter nach räuberischem Diebstahl gesucht
    Berlin – Mitte

    Mit Bildern aus einer Überwachungskamera bittet die Kriminalpolizei der Direktion 3 um Mithilfe bei der Identifizierung von drei Tätern.
    Die Männer im geschätzten Alter zwischen 18 und 28 Jahren betraten am Freitag, dem 5. September 2014, gegen 17.30 Uhr eine Drogeriefiliale in der Weddinger Müllerstraße. Der Haupttäter entnahm aus den Regalen mehrere Parfüme und verstaute diese in einer mitgeführten Sporttasche. Beim Verlassen des Geschäfts sprach ihn der 46-jährige Ladendetektiv auf den Diebstahl an. Der Unbekannte zog daraufhin einen Elektroschocker aus der Kleidung und setzte ihn erfolgreich gegen den Angestellten ein. Der 46-Jährige stürzte zu Boden. Der Täter und seine beiden Komplizen, die nicht in die Tathandlung eingegriffen hatten, flüchteten danach aus dem Geschäft. Der Ladendetektiv erlitt bei dem Zwischenfall Verbrennungen sowie Prellungen und kam zur Behandlung in eine Klinik.
    Der Haupttäter ist 175 bis 180 Zentimeter groß, schlank und hatte eine Glatze. Am Kinn deutete sich ein ganzer leichter rötlicher Bart ab. Er sprach Deutsch im „Straßenslang“, war mit einer dunkelgrauen Jacke sowie dunklen Schuhen mit weißer Sohle bekleidet und trug eine schwarze Sporttasche. Er hat einTattoo im Nacken. Die beiden Begleiter sind vermutlich türkischer oder arabischer Herkunft.

    http://www.berlin.de/polizei/polizeimeldungen/pressemitteilung.236139.php

    Fotos anschauen!

    Unsere Flüchtlinge bei der Arbeit! Jeden Tag die gleichen Meldungen!

  30. #28 Kriegsgott (04. Dez 2014 18:41)
    @ #19 Kriegsgott

    Achso, wenn hier die Juden gegen PEGIDA wirklich demonstrieren sollten, wünsche ich ISRAEL den baldigen Untergang!

    Ob Israel weiß, das seine Bürger für Terrorsiten auf die Straße gehen?
    Hier sollte man doch mal die israelische Botschaft informieren.
    ————–

    Ja, wir mailen hin!!! Das bin ich Freunden, die allerdings in Israel wohnen schuldig.

  31. #25 Kriegsgott (04. Dez 2014 18:38)

    @ #23 PSI

    Wer glaubt noch an Gott? Ich glaube da lieber an den Weihnachtsmann. Von dem bekomme ich seit mehr als 40 Jahren meine Geschenke pünktlich am 24.12. 😉
    —————-
    Vorsicht! – Auch der Weihnachtsmann ist vom Euro abhängig! 😉

  32. #3 Babieca (04. Dez 2014 17:52)

    GENAU ❗

    Auch ich kann nicht so viel essen, wie ich KOTZEN

    MÖCHTE ❗

    nach diesen Aussagen des mit SEHR SPÄRLICHEM BARTWUCHS befallenen Konvertiten ❗

    Dazu noch Schweizer……… pfui Deibel ❗

  33. @ #37 Miss

    Ja, wir mailen hin!!! Das bin ich Freunden, die allerdings in Israel wohnen schuldig.

    Meine Mail ist auch schon raus.
    Allerdings erwarte ich von dem Botschafter hier in Berlin nichts.
    Deshalb werde ich noch die Adresse direkt nach Israel raussuchen, am besten gleich an die israelische Presse!

  34. @ #38 PSI

    Vorsicht! – Auch der Weihnachtsmann ist vom Euro abhängig! 😉

    Psssssst, ganz leise. Meine Eltern waren das immer, aber nichts sagen. Psssssst 😉

  35. #36 Kriegsgott (04. Dez 2014 18:46)

    Er sprach Deutsch im „Straßenslang“

    Neinnein! Das ist „Kiezdeutsch“, die neue Welthochsprache! Die Polizeipressestelle ist da nur noch nicht richtig gebrieft. Dieses wertvolle Mitglied der akademischen Zunft wurde lediglich bei seiner agrarwissenschaftlichen Feldforschung „Kartoffeln richtig ernten“ unterbrochen.

    😈

  36. #19 Kriegsgott (04. Dez 2014 18:25)

    @ #16 Cendrillon
    Achso, wenn hier die Juden gegen PEGIDA wirklich demonstrieren sollten, wünsche ich ISRAEL den baldigen Untergang!

    Bitte nicht verwechseln: Juden, wie sie z. B. in Person des israelischen UN-Botschafters Ron Prosor gerade den Palästinenserverstehern der Welt die Leviten lesen (siehe lesenswerten Bericht auf blu-news), werden sich in solchen „Vertretern“ ebensowenig wiederfinden wie ich mich als Deutscher z. B. in Claudia Roth.

    Ohne Details zu kennen, wage ich mal diese Burschen in die gleiche Kategorie einzuordnen wie die Vertreter dieses wachsweichen „Zentralrates“, dessen Vorsitzende Broder nur allzu gerne und allzu berechtigt als „Charlys Tante“ verspottet hat.

    Man kann es auch so sehen: auch das Judentum ist dazu verdammt, Vollpfosten in ihren Reihen ertragen zu müssen – so wie auch wir unsere antideutschen linksgrünen Spinner.

  37. NACHTRAG:

    Wird die Schweiz etwas lernen daraus?
    Kanada hat dem Schweizer Salafisten Patric Jerome Illi, genannt Abdel Azziz Qaasim Illi, auch Abu Nusaybah, die Einreise verweigert.
    Der Islam-Konvertit ist Sprecher des Islamischen Zentralrats Schweiz, früher gefiel es ihm, den damaligen Hamas-Ideologen Scheich Jassin zu besuchen, sowie über explodierte Busse in Israel und getötete Juden zu jubeln.
    „In der Schweiz zeigen sich Experten und liberale Moslems wenig überrascht von der Einreisesperre. «Wir warnen schon lange vor den extremen Ansichten des IZRS», sagt beispielsweise Saïda Keller-Messahli vom Forum für einen fortschrittlichen Islam. «Ich hoffe, dass die Einreisesperre in Kanada nun auch in der Schweiz die Sicht auf den IZRS verändert. Denn dessen Ideologie ist mit einer demokratischen Gesellschaft nicht kompatibel.»

    Der in der Schweiz lebende marokkanische Islamkritiker und Blogger, Kacem El Ghazzali, fordert gar ein Verbot des IZRS: «In einer Gesellschaft wie der schweizerischen hat eine Gruppierung, die extremistisches Gedankengut verbreitet, nichts zu suchen.» Die Schweizer Behörden seien naiv, was den IZRS angeht, kritisiert der Präsident des Vereins der Ex-Muslime Schweiz. «Es handelt sich nicht um einen kleinen Schweizer Verein, sondern der IZRS ist Teil eines internationalen Netzwerks von Extremisten.» Dass Kanada Qaasim Illi sperre, bevor die Schweiz selber dessen Gefährlichkeit erkannt habe, sei bedenklich. «Es sollte den hiesigen Behörden eine dringende Warnung sein.» Die Haltung des IZRS schade auch vielen Muslimen, die seit Jahren perfekt in der Schweiz integriert seien.“

    ei ei ei…..

  38. http://www.haz.de/Hannover/Aus-der-Region/Uebersicht/Falsche-Polizisten-aus-dem-Verkehr-gezogen

    Bei dem Kopf der Trickbetrügerbande handelt es sich offenbar um einen 28-jährigen Garbsener. Die mutmaßlichen Betrüger arbeiteten eng mit Komplizen in der Türkei zusammen.

    Die in der Türkei lebenden Tatverdächtigen hatten sich Listen mit Telefonnummern älterer Menschen besorgt und von dort die Anrufe getätigt, bei denen sie sich als Polizisten ausgaben.

    Insgesamt werden der Bande 21 Betrugsfälle (elf vollendete Taten und zehn Versuche) in der Region Hannover zur Last gelegt. Alleine dort wurde Geld und Schmuck in Höhe von rund 142.000 Euro erbeutet.

    .

    http://www.haz.de/Nachrichten/Der-Norden/Uebersicht/Razzia-nach-Krawallen-in-Celle

    <<Weiterhin in Untersuchungshaft sitzen drei 30, 42 und 50 Jahre alte Kurden. Ihnen wird gefährliche Körperverletzung und versuchter Mord vorgeworfen. Angeheizt durch die blutigen Konflikte in Syrien und dem Irak waren in Celle mehrere hundert Jesiden und Tschetschenen aneinandergeraten.<<

    .

    http://www.haz.de/Hannover/Aus-den-Stadtteilen/Nord/Hannover-sucht-weiter-Platz-fuer-Fluechtlinge

    Hannover. „Wenn nicht schnell etwas passiert, dann haben wir ein Problem.“ Mit diesem Satz fasste Marc Schalow, Bereichsleiter für Wohnen und Stadterneuerung der Stadtverwaltung, in der vergangenen Woche die Situation der Flüchtlingsunterbringung in Hannover zusammen. In der Konsequenz müssen dringend neue Unterbringungsmöglichkeiten geschaffen werden, möglicherweise auch im Stadtbezirk Stöcken-Herrenhausen.

    In der jüngsten Sitzung des Bezirksrats Herrenhausen-Stöcken berichtete der Mitarbeiter der Stadtverwaltung vergangene Woche über die Flüchtlingsunterbringung im Stadtteil.

    Die an der Ecke Fuhsestraße/Eichsfelder Straße geplanten Wohncontainer sollen demnach noch vor Weihnachten aufgestellt werden.

    Die CDU-Fraktion kündigte an, dass sie Container nur über einen überschaubaren Zeitraum im Stadtbezirk akzeptiert. Es solle nicht zu einer Situation wie in den neunziger Jahren kommen.
    „Wir wollen nicht wieder erleben, dass wir über die Dauer von Verträgen getäuscht werden“, erklärte CDU-Bezirksratsherr Norbert Dragon.

    Damals wurden einmal an der Fuhsestraße aufgestellte Wohnmodule nach der Nutzung als Flüchtlingsunterkunft nicht wieder entfernt, sondern an Nachnutzer vermietet.

    Eine Zeit lang lebten dort Industriearbeiter, bis die Container mit der Zeit verfielen und das Gelände verwahrloste. „Das werden wir in der Fuhsestraße so nicht akzeptieren“, kündigte Dragon an. Die CDU-Fraktion unterstütze dabei grundsätzlich die Unterbringung von Flüchtlingen im Stadtbezirk. Vermieden werden solle lediglich die unkontrollierte Dauernutzung der Fläche als Modulstandort.

    Im Zuge eines Notfallprogramms sollen in die geplante Containersiedlung schnellstmöglich hundert Flüchtlinge einziehen. Die Brachfläche wird derzeit für die Wohnmodule vorbereitet, die voraussichtlich noch vor Weihnachten geliefert werden.

    Stadtvertreter Schalow erklärte, dass die Module von der Stadt zunächst lediglich für die Dauer von zwei Jahren angemietet werden. „Wir bauen sie so schnell wie möglich wieder ab. Aber wir nutzen sie so lange wie nötig“, so Schalow. Das Ziel sei, alle Flüchtlinge auf dem schnellsten Weg in reguläre Unterkünfte zu überführen.
    Derzeit leben im Stadtbezirk Stöcken-Herrenhausen 190 Flüchtlinge in drei Wohnprojekten.
    Das sind etwa 10 Prozent der insgesamt 1824 Flüchtlinge in Hannover. In einem ausführlichen Vortrag beschrieb Schalow dem Bezirksrat und den anwesenden Bürgern die aktuelle Situation im Stadtbezirk. Besonders problematisch, aber aktuell unumgänglich sei die vorübergehende Unterbringung von Flüchtlingen in Sporthallen. Die Turnhalle der Feuerwehr in Stöcken wird bereits als Notunterkunft genutzt.

    Derzeit sucht die Stadt nach weiteren Sporthallen, um ihrer Pflicht zur Beherbergung der Asylsuchenden im Notfall gerecht werden zu können. Weitere Unterkünfte im Stadtbezirk, ob angemietet oder als Neubauten, sind also nicht ausgeschlossen.

    Die Vorsitzende des Integrationsbeirats Herrenhausen-Stöcken, Hildegard Thimm, bemängelte die häufig kurzfristigen Maßnahmen der Stadt.
    „Wir sind jederzeit sofort bereit zu helfen, wenn wir informiert werden“, so Thimm. Der Integrationsbeirat verfügt über eigene Mittel, mit denen er etwa kurzfristig Fahrkarten für Flüchtlinge zur Verfügung stellen kann. Grundsätzlich begrüßten die Bezirksratspolitiker fraktionsübergreifend den detaillierten Bericht des Bereichleiters Schalow.

    .

    haz.de/Hannover/Aus-den-Stadtteilen/Nord/Fluechtlinge-werden-in-Turnhallen-der-IGS-Vahrenwald-einquartiert

    Hannover-Ost. Vahrenwald. Wöchentlich treffen neue Flüchtlinge in Hannover ein – so viele, dass die Stadtverwaltung einige zum ersten Mal nun auch kurzfristig in den Sporthallen einer Schule unterbringen will.

    Für Schüler und Lehrer an der Integrierten Gesamtschule Büssingweg kam diese Nachricht vergangene Woche überraschend. „Wir sind natürlich nicht begeistert über den Aufwand, den uns das jetzt bereitet. Aber wir sehen die Notwendigkeit.
    Unsere Schule steht in der Verantwortung gegenüber der Gesellschaft“, sagt Schulleiter Eberhard Dolezal. Am heutigen Donnerstag sollen die ersten Flüchtlinge einquartiert werden.

    Mittwoch vergangener Woche erfuhr Dolezal von dem Vorhaben, Mitte dieser Woche sollten die Flüchtlinge bereits in der Schule eintreffen. Das Schulzentrum verfügt über vier Turnhallen, die beiden kleineren sollten baulich komplett abgetrennt werden und als provisorische Wohn- und Schlafräume dienen. Dolezal hat sofort alle Klassenlehrer über die zu erwartenden Gäste informiert, damit sie mit ihren Schülern über die neue Situation sprechen. „Die Schüler sollten wissen, dass da Menschen zu uns kommen, die Schlimmes hinter sich haben. Wir wollen die Flüchtlinge willkommen heißen.“

    In ihren Klassen überlegen die Jungen und Mädchen nun, was sie dafür machen wollen. Eine Gruppe hat spontan vorgeschlagen, angesichts der fallenden Temperaturen warme Winterkleidung zu sammeln.
    Die Lehrer haben sofort begonnen, den Sportunterricht umzuplanen. Das Schulzentrum ist zwar mit drei Turnhallen und einem Gymnastikraum bisher gut ausgestattet, weil die Sportstätten einst für zwei Schulen gebaut wurde. An einem Tag in der Woche müssen die Schüler nun auch in eine Halle in der Voltmerstraße ausweichen. Dennoch wird für einige Klassen Sport in den nächsten Wochen ausfallen und durch ein anderes Fach ersetzt werden. Schulleiter Eberhard Dolezal geht bisher davon aus, dass die Gäste in der Turnhalle vielleicht bis Weihnachten bleiben. Dann dürfte das Oststadtkrankenhaus bezugsfertig sein. „Als Privatmensch sehe ich es allerdings kritisch, dass dort 300 Menschen zusammen untergebracht werden sollen“, sagt Dolezal.
    Am Büssingweg lernen bis jetzt noch Schüler aus drei Schulen. Die Karl-Jatho-Schule und die Geschwister-Scholl-Realschule schließen kommendes Jahr. Die neu gegründete IGS Büssingweg löst beide Schulen ab. Unter den 650 Schülern stammen etliche selbst aus Einwandererfamilien. Die Situation, in der die Flüchtlinge sich jetzt befinden, ist zumindest einzelnen Jungen und Mädchen vertraut. An der IGS gibt es eine Sprachlernklasse für Kinder und Jugendliche, die noch nicht lange in Deutschland leben. Manche kommen aus dem europäischen Ausland, andere aus Krisengebieten.<<

    Have a nice day.

  39. Es ist dem Zottelbart leider gelungen, Thiel zu überquatschen. Thiel hätte darauf bestehen sollen, dass der Islamist schweigt, solange er redet. Dass die übelsten Demagogen sich auch die meiste Sprechzeit erobern, ist leider Alltag in den Talkshows.

  40. Soso, die Juden machen also mit.
    Aaaaaha.
    Im Sommer diesen Jahres wurde tausendfach : „Jude, Jude, feiges Schwein, komm heraus und kämpf allein“, „Juden ins Gas“ und ähnliches gebrüllt, von MOSLEMS!
    Und nun gehen Juden mit DEUTSCHEN hassendem Gesocks gegen PEGIDA auf die Strasse???
    Die hiesigen Judenverbände lieben ihr Volk der Israelis, wie das Murksel uns.
    Anders kann man sich dieses schizophrene Verhalten NICHT MEHR ERKLÄREN!!!

  41. @ #47 le waldsterben

    Man kann es auch so sehen: auch das Judentum ist dazu verdammt, Vollpfosten in ihren Reihen ertragen zu müssen – so wie auch wir unsere antideutschen linksgrünen Spinner.

    Das sehe ich auch so, allerdings muss man hier ganz klar einige israelische Stellen informieren und wenn ich Benjamin Netanjahu persönlich anrufen muss, Nummer habe ich ja. 😉

  42. Illi aus der Salafaschistenecke hat kein einziges sinnvolles Argument vorgetragen.

    Der Kerl war sich nicht zu schade für die Behauptung, der Koran müsse von Islamwissenschaftlern gelesen werden.

    Aus diesem Grund verteilen Salafschisten den Koran an den Lies-Ständen nur an Islamwissenschaftler.

    Die Faschistenideologie kann zudem bereits mit Hinweis auf die Ermordung der Banu Quraiza entlarvt werden.
    http://de.wikipedia.org/wiki/Banu_Quraiza

    Illi hat kein Argument von Andreas Thiel widerlegt.
    Die persönlichen Angriffe haben die Hilflosigkeit nur bestätigt.

    Für Illi spricht hingegen, dass es in einer modernen Welt nicht einfach ist, eine faschistische Ideologie zu verteidigen, die

    4:24 Sklaverei
    4:34 Unterdrückung der Frau
    9:05 Mord und Totschlag
    8:55 Rassimus
    9:29 Nötigung und Erpressung

    predigt.

  43. OT

    Betrifft: Mail-Aktion gegen Teilnahme der „Jüdischen Gemeinde“ an Anti-PEGIDA-Demo.

    Könnte man dies koordinieren? Kennt jemand Adressen von israelischen Pressevertretern, TV-Journalisten, dem israelischen Rundfunk und Fernsehen?

  44. Islam-Funktionär braucht Gegenwind:
    2. Runde:

    „……Sollen sich muslimische Verbände von islamistischen Extremisten distanzieren?

    Diese Frage möchte ich mit folgender Gegenfrage beantworten:

    Sollten sich deutschstämmige von den NSU-Terroristen distanzieren?

    Muss man sich vom Terror distanzieren?

    Nein!

    Mit freundlichen Grüßen

    Ziya Yüksel“

    http://www.pfalz-express.de/diskussion-im-pfalz-express-migrationsbeirat-ziya-yuksel-afd-instrumentalisiert-angste-der-bevolkerung/

    Kommentare willkommen, es wird nicht gelöscht!

  45. Alle Gewaltaufrufe aus dem Koran streichen und sehen was dann noch übrig bleibt. Sind die Moslems bereit dazu? An diesem Punkt hätte Thiel den Qasselim stellen und in die Ecke drängen können. Aber Andeas Thiel ist leider -trotz Irokesenfrisur- viel zu freundlich und höflich um das zu tun.

  46. #58 Cendrillon (04. Dez 2014 19:13)

    OT

    Betrifft: Mail-Aktion gegen Teilnahme der “Jüdischen Gemeinde” an Anti-PEGIDA-Demo.

    Könnte man dies koordinieren? Kennt jemand Adressen von israelischen Pressevertretern, TV-Journalisten, dem israelischen Rundfunk und Fernsehen?

    Ich denke, es wäre eine gute Meldung für Jihad Watch und Robert Spencer.

    Seine grosse jüdische und israelische Fangemeinde dürfte etwas entsetzt sein über das Verhalten der Dresdner.

  47. #56 Kriegsgott (04. Dez 2014 19:10)
    #47 le waldsterben

    😀 🙁

    So isses. Die haben als kleine, intelligente, dauerbedrohte Gemeinde in ihren Leitungsgremien sogar noch mehr linke Meschugge-Fuzzis als die inzwischen komplett durchgeknallte selbsthassende CDU.

    Mit steigendem IQ kommt steigender Knalltütenkram. Manès Sperber hat das ja ausführlich literarisch beschrieben.

  48. Und wer, wie fucking Goethe, noch nicht wusste, dass Götz von Berlichingens Leben von der dunkelteintigen muslimischen Heilerin Saleema gerettet wurde, der kuckt heut abend Aufklärungsfernsehen:
    Der letzte Bulle als erster deutscher Multikultiritter!
    Islam ist Heil.
    „Götz von Berlichingen“ RTL 20:15
    Gut dass Heinrich George das nicht mehr sehen muss…
    🙁

  49. Interessant, dass eine solch offene Diskussion wenigstens ermöglicht wird. Wäre bei uns undenkbar. Wenn der Moderator auch nicht ganz unparteiisch war und allzu gerne dem Illi auf den Leim ging. Typische Fusselbart-Taktik: „Sie sind ein geistiger Brandstifter, das ist ein Übersetzungsfehler, diese Sure ist aus dem Zusammenhang gerissen. “ Und wenn Herr Thiel widerlegen will, Fakten nennen will, ihm ins Wort fallen. Wenn ich einmal zum Töten ganzer Menschengruppen aufrufe, was nützt dann eine andere Sure in diesem Hasspamphlet? Ich meine: tot ist doch tot, was nützt dann ein Friedensaufruf?
    Besonders das Schlusswort war kackfrech, wonach im Islam für jeden was dabei sei, wer sich politisch betätigen wolle, könne sich ja den Muslimbrüdern anschließen. Was ist denn dann mit all jenen, die am Baukran korankonform gemordet wurden? Haben die such nur das Falsche ausgesucht? Wenn ich diese ungepflegten Fusselbärte sehe, hab ich immer Angst, die jeweils zuletzt genossene Mahlzeit wiederzusehen.

  50. Der Islam hat ein grundlegendes Problem. Obwohl der Koran angeblich voll friedlich ist und nur von „Islamwissenschaftler“ in Arabisch richtig interpretiert werden kann, haben diese „Friedensbotschaft“ viele Zig Tausende Mohammedaner – die sogar von klein auf in dieser Ideologie von Islamfachkräften unterrichtet wurden – total mißverstanden und rotten sich in bewaffneten Gruppen zusammen um die „Friedensbotschaft“ des Korans wortwörtlich und tatkräftig umzusetzen:
    alle Nichtmuslime zu unterwerfen, zu bekehren oder zu töten.
    Haargenau nach dem Vorbild von Mohammed.
    Liebe Mohammedaner, Ihr dürft eure Lügen für euch behalten!
    Wir haben den Koran selbst gelesen, kennen die Lebensgeschichte eures Propheten und sehen was im Namen des Islams täglich weltweit abläuft.
    Wir glauben euch nicht, wir trauen euch nicht, wir wollen euch in unserem Land nicht!
    Und diese Stellungnahme ist alternativlos und nicht verhandelbar!

  51. #14 SPIEGEL-Leser

    Selbst wenn es einzelne Verse im Koran geben SOLLTE, die friedlich sind, was ändert das?

    Diese Verse sind tatsächlich aus dem Zusammenhang gerissen. Denn meistens schon im nächsten Vers relativiert sich das Ganze.

    Oder es wird falsch interpretiert. Z.B. Korannazis sollen keine Menschen töten, aber „Ungläubige“ sind für Korannazis schlimmer als das Vieh und keine Menschen.

  52. PEGIDA wehrt siesen abscheulichen Taten
    Frankreich fürchtet Hasswelle gegen Juden

    Jugendliche rauben bei Paris ein jüdisches Paar aus und vergewaltigen die junge Frau. Es war nicht die erste antisemitische Gewalttat der mutmaßlichen Angreifer. Frankreich fürchtet neuen Judenhass. … Die drei festgenommenen jungen Männer mit den Vornamen Ladji, Yazine und Omar sind der Polizei bereits wegen Rauschgifthandels und eines anderen antisemitischen Überfalls bekannt.

  53. #61 Cendrillon (04. Dez 2014 19:29)

    Danke für dieses erlesene Stück Sülze! Für den Schuppen habe ich mir mal, lange, lange ist es her, nach der „Wende“ exponiert die Rosette aufgerissen!

    Da war der Daseinszweck allerdings noch nicht

    Die PEGIDA-Demonstrationen behindern alle Aktivitäten der TU Dresden für ein weltoffenes und tolerantes Dresden. Wir wollen, dass ausländische Studierende und Wissenschaftler sich für Dresden und die TU Dresden entscheiden und dass sie sich hier willkommen fühlen. Wir müssen verhindern, dass angesichts der aktuellen Demonstrationen der PEGIDA-Anhänger in der Welt ein Bild von Dresden entsteht, das in erster Linie abschreckt, unsere Stadt als ausländerfeindlich darstellt und an die vergangen geglaubten Aufmärsche der Neonazis im Umfeld des 13. Februars erinnert.

    TUD – Totalitär gewesen, totalitär geblieben!

  54. @ Simbo so viel ich weiß ist die Nora mit vier Kindern in Ägypten und der Illi hat eine neue und auch schon wieder zwei Kinder mit der.
    ***********************************
    Interessant ist auch die Rednerliste auf der
    Jahreskonferenz 2014
    Als Redner treten schliesslich ein Grossteil der geplanten Referenten der Jahreskonferenz auf:

    -Khalid Yasin
    -Muhammad al-Awadhi
    -Abdul Adhim Kamouss der Quasselimam aus Berlin
    -Nadja Dizdarevic
    -Omar Esa
    -Shaykh Fahd al-Kandery
    -Mustafa Kastit
    -Eric Younous
    -Rachid Haddash
    -Nicolas Blancho
    -Abdel Azziz Qaasim Illi
    Es ist sehr interessant sich mal auf der Seite umzuschauen:
    http://izrs.ch/jahreskonferenz-2014-–-fribourg-bewilligt-alternativveranstaltung.html

  55. Die LinksNazis sind halt immer noch in Dresden auch war Dresden eine Hochburg der Stasi… und die sind immer noch da!

  56. #41 PSI

    Vorsicht! – Auch der Weihnachtsmann ist vom Euro abhängig! 😉

    Vorsicht! – Der Weihnachtsmann trägt langen Zauselbart und eine Art Kopftuch. Vielleicht ist der Weihnachtsmann auch eine Mohammedkarikatur.

  57. @ #72 Der boese Wolf

    Vorsicht! – Der Weihnachtsmann trägt langen Zauselbart und eine Art Kopftuch. Vielleicht ist der Weihnachtsmann auch eine Mohammedkarikatur.

    Stimmt, aber ein Moslem würde niemals Rot tragen! 😉

  58. #73 Kriegsgott

    Stimmt, aber ein Moslem würde niemals Rot tragen!

    Hier vor Ort habe ich schon ein paar Exemplare gesichtet. Allerdings „weibliche“. – Glaube ich. Ein weisser Zauselbart würde denen auch sehr gut zu Gesicht stehen.

  59. #73 Der boese Wolf (04. Dez 2014 20:07)

    #41 PSI

    Vorsicht! – Auch der Weihnachtsmann ist vom Euro abhängig! 😉

    Vorsicht! – Der Weihnachtsmann trägt langen Zauselbart und eine Art Kopftuch. Vielleicht ist der Weihnachtsmann auch eine Mohammedkarikatur.
    —————–
    Schon möglich, wenn man das dünne Ende der Zipfelmütze als Zündschnur betrachtet 🙂

  60. #59 Wolfgang Langer (04. Dez 2014 19:17)

    “……Sollen sich muslimische Verbände von islamistischen Extremisten distanzieren?

    Diese Frage möchte ich mit folgender Gegenfrage beantworten:

    Sollten sich deutschstämmige von den NSU-Terroristen distanzieren?

    Muss man sich vom Terror distanzieren?

    Nein!

    Mit freundlichen Grüßen

    Ziya Yüksel”

    Ein beliebtes Element im islamischen Verwirrspiel.

    Wenn in unserem Grundgesetz stünde, das bestimmte Menschen von uns getötet werden müssen und auf den Versuch, diesen Paragraphen zu ändern die Todesstrafe stünde, hätten wir die gleiche Situation. Und selbstverständlich würden wir uns distanzieren von dieser Regelung. Nicht jedoch von irgendwelchen Idioten die aus eigenem Antrieb handeln.

    Die Muslime sollen sich doch nicht distanzieren von anderen Muslimen mit denen sie nichts zu tun haben. Sondern von diesen Koranbefehlen die zum gemeinsamen „Grundgesetz“ der Muslime gehören. Denn damit haben sie defintiv etwas zu tun (solange sie sich nicht glaubwürdig distanzieren).

  61. Die Meldung aus Frankreich passt zum Thema. Das Video, das von Ili gemacht wurde, fördert solche Taten.

  62. #67 sunsamu (04. Dez 2014 19:47)

    Der Islam hat ein grundlegendes Problem. Obwohl der Koran angeblich voll friedlich ist und nur von “Islamwissenschaftler” in Arabisch richtig interpretiert werden kann,…
    ——————
    Diese Tücken der arabischen Sprache hätte dieser „allweise“ und „allwissende“ Allah eigentlich kennen müssen und, dass diese Mehrdeutigkeiten zu Streit und Zwist führen würden und, dass dieses Arabisch somit keine Weltsprache ist mit der diese Welt zügig erobert werden kann.

    Damit ergeben sich drei Arbeits-Hypothesen:

    1) Allah wollte dieses Chaos (naja, zuzutrauen wäre es ihm)
    2) Allah ist weder allwissend noch allweise (sondern ein Angeber)
    3) Allah gibt es gar nicht (dann ist sein Erfinder Mohammed ein ziemlicher Trottel).

  63. #81 loewenherz24 (04. Dez 2014 20:55)

    Die Deutung des Korans soll man Islamgelehrten überlassen. Das passt denen natürlich überhaupt nicht, dass sie mit Ungläubigen diskutieren müssen.
    ——————-
    War in der bisherigen Geschichte des Islam kein Problem, weil die meisten Leute im Ausbreitungsgebiet Analphabeten waren und sind. In Europa treffen sie nun auf lauter „Völker der Schrift“, die den Koran selber lesen können – und jetzt haben sie ein Problem!

  64. #83 PSI (04. Dez 2014 21:02)

    Das stinkt nicht nur den Moslems, das stinkt auch zunehmend unseren Listenpfeifen aka „Politiker“. Die hätten es auch lieber, daß durch zig Schuldeformationen verkitschte 10-jährige das Wahlrecht hätten und sie somit endlich – genau wie Moslems – ihren Dummfug ohne Widerstand auf derartige unreife „Mehrheiten“ bauen könnten.

  65. Gerade im heute-journal der Bericht zur antisemitischen Tat von Creteil. Kein einziges Wort über den Hintergrund der Täter…..

    Bitte alle mal im ZDF per mail anfragen, weshalb, warum, wieso.

  66. Meine eher rudimentären Kenntnisse des Schwyzerdütsch erlaubten mir, die Diskutanten genauer zu betrachten.
    Die Häkelmütze hat das Gesicht eines Fanatikers. Seine Mimik ist starr, angespannt, voller Ablehnung, ja teilweise Ekel. Das Lächeln mit messerscharfen Lippen nur eine sarkastische Beigabe seiner Erwiderung.
    So ungefähr stelle ich mir die Physiognomie des völlig kraß und lieblos argumentierenden Naphta im „Zauberberg“ vor, von „ätzender Häßlichkeit“ und bar jeder noch so geringfügigen empathischen Anwandlung.
    Dieses Bild zeigt am besten, was ich meine:
    http://static.a-z.ch/__ip/0X-hgJrdcxr0Pl_P70t08PyfaD4/4ba1426f24fdfe08916df86915881d394a4e0688/teaser-detail/qaasim-illi
    Sein dummes Salbadern von Eklektizismus, falscher Übersetzig, literalistischer Argumentation usw. ist komplett vernachlässigbar, da heiße Luft.
    Und sein mohammedanischer nom de guerre in angelsächsischer Transliteration ist die bare Lächerlichkeit.

  67. Dass der Zentralrat der Juden nicht für alle seine Mitglieder spricht, sollte sich herumgesprochen haben. Die Solidarität mit Israel entspringt auch meinem Interesse, gegen die Barbarei der islamischen Organisationen vorzugehen. Naturgemäß ist hier die israelische Regierung viel näher an der Wirklichkeit, als die jüdischen Organisationen hierzulande. Wenn diese ihre wirklichen Freunde mit ihren Feinden verwechseln, ist das tragisch und berechtigt nicht zu abwertenden Stellungnahmen gegenüber Israel.

  68. #85 Babieca (04. Dez 2014 22:08)

    #83 PSI (04. Dez 2014 21:02)

    Das stinkt nicht nur den Moslems, das stinkt auch zunehmend unseren Listenpfeifen aka “Politiker”. Die hätten es auch lieber, daß durch zig Schuldeformationen verkitschte 10-jährige das Wahlrecht hätten und sie somit endlich – genau wie Moslems – ihren Dummfug ohne Widerstand auf derartige unreife “Mehrheiten” bauen könnten.
    —————
    Erfolgreiche Gehirnwäsche beginnt am besten im Vorschulalter – bei dümmeren Menschen auch etwas später 😉

  69. OT

    “”Islamistischer Anschlag in Tschetschenien
    Viele Tote bei Anschlag in Grosny
    Zuletzt aktualisiert: 04. Dezember 2014, 14:54 Uhr

    (…)

    Anschlag zur Regierungserklärung von Putin?
    Ein verbranntes Auto und ein Presshaus nach einem Terroranschlag in der Stadt Grosny.
    Das Pressezentrum von Grosny wurde bei dem Anschlag verwüstet.

    Bei dem Kampf in der Nacht zum Donnerstag starben den Angaben zufolge zehn Polizisten. Mindestens 28 seien verletzt worden. Laut Kadyrow hatten die Bewaffneten einen Terroranschlag geplant. Zu dem Überfall bekannte sich die islamistische Gruppierung Kaukasus-Emirat…””
    http://www.mdr.de/nachrichten/tschetschenien-grosny-kaempfe-islamisten100.html

  70. Konvertit und Bigamist Abdel Azziz Qaasim Illi(eigentl. Patric Jerome Illi) und sein Konvertitenweib Nora Illi sind mediengeil:

    „“Seine Frau Nora – eine Schweizerin aus Uster, ebenfalls Konvertitin, ehemals in der Zürcher Punk-Szene aktiv und Polygrafin von Beruf – lernte er an einer Solidaritäts-Aktion für Palästina kennen und heiratete sie 2003 in Jordanien, zusammen haben sie vier Kinder.

    …Nora soll mit den Kindern in Kairo leben.

    Illi ist Student in Geschichte und Islamwissenschaften an der Universität Bern und wohnt in Bern mit seiner 2011 geehelichten ZWEITFRAU Hanna…““
    http://de.wikipedia.org/wiki/Qaasim_Illi

    Ex-Punkerin Nora Illi hoppelte auch gerne vollverschleiert durchs deutsche TV und beteuerte, Polygynie sei sexy, gerade auch für die Frauen. Ist Nora Illi lesbisch bzw. bi???

  71. Hätte es die “Jüdische Gemeinde” bereits in den frühen 1930er Jahren gegeben hätte sie sicher auch gegen Kritiker der Nationalsozialisten demonstriert…

  72. #77 Runkels Pferd (04. Dez 2014 20:30)

    Immer wieder lesenswert, weil man genau das von den Moslems zu hören bekommt:
    ,,Ratschläge, wie man Taqiyya gegen Ungläubige einsetzen soll.” http://koptisch.wordpress.com/2011/02/05/ratschlage-wie-man-die-taqiyya-gegen-unglaubige-einsetzen-soll/

    sorry, war Satire gewesen. War ja ursprünglich auf Englisch, und ich habe damals jemand angefragt (wer es genau war erinnere ich nicht, jedenfalls der, der den Text veröffentlicht hatte)

  73. So, welche anderen Verse sprechen denn dann für sich? Ein „Liebe deinen Nächsten wie dich selbst“ finde ich nicht. Und was kann ich an „Erschlagt die Ungläubigen, wo ihr sie findet“ jetzt anders interpretieren?

  74. Viel islamisiches Blabla von dem Bartzottel.
    Natürlich ist es immer“aus dem Kontext“ gerissen, aber ich glaube langsam der ganze Islam ist aus dem Kontext gerissen, denn die wissen überhaupt nichts mit dem „Kontext“ anzufangen. Boko Haram, Al Shabab, IS, Al Kaida, usw. usw. – das ist alles nur eine Fatamorgana und die Jungfrauen im Paradies sind natürlich aus aus dem Kontext.
    Man kann nicht dümmer Denken als man selber ist und so zeigt mir das eines, dass es in dieser Ideologie offenbar äußerst viele geben muss, die mehr als nur dumm sind.

  75. Thiel sagt nur, was im Koran steht. Bestätigt mir nur, was ich bereits bei vielen Moslems festgestellt habe: die kennen den Koran gar nicht und fabrizieren sich ein eigenes Underdog Weltbild, in dem sie bedroht sind. Ist absoluter Schwachsinn, genau wie der Islam selber aber ist so.

    Nebenbei: ist gut, dass es in Bern noch bessere Leute gibt (Thiel) als unsere Antifa, Grünen, Alternaiven und der rote Cüpli President Tschäppät!!!

    Suberi sach!

  76. Herr Thiele hat den Zauselbart gezeigt wo der Frosch die Locken hat.
    Der Strohdumme Zauselbart meinte doch glatt nur Islam Gelehrte dürfen über den Islam reden, interpretieren ist ja unter Todesstrafe verboten.
    Was glaubt dieser Nachwuchsterrorist welchen Beruf der oberste IS-Terrorist nachgegangen ist? Schwuler Schweinehirt, oder was?

    Herr Thiele führt uns eindrucksvoll vor wie man mit Vernunft und Logik Terroristen blaniert und nackt darstellen lässt.

    Politiker könnten dies auch tun, tun es aber nicht. Warum sollten sie sich eines Problems entledigen von dem sie wie die Made im Speck leben.
    Da haben wir es wieder, ein falsches Anreizsystem verhindert die Lösung.

  77. Wenn nur Islamwissenschaftler der Koran interpretieren dürfen, soll Illi dafür sorgen, dass allen anderen Muslimen der Koran weggenommen wird.

    Zur Sendung: Hellhörig haben mich zwei Dinge gemacht.

    Illi scheint es zu bedauern, dass das Letzte Kalifat nicht mehr existiert. Wie er zum IS steht habren wir leider nicht erfahren. Dass ein Kalif Krieg führen soll, scheint für Illi Pflicht zu sein.
    Das zeigt, Illi ist ein Feind der Demokratie und Religionsfreiheit.

    Illi nennt die Muslimbrüder als wäre das eine gute Organisation. Die Muslimbruderschaft ist die grösste noch existierende Nazi-Ableger Organisation. Entstanden in den 1930ern mit Hitlers Unterstützung. Eine Zusammenrottung von Judenhassenden Moslems. Siehe deren Entstehungsgeschichte. Dazu mein Tipp: „Islam und Judenhass“ auf eswerdelicht.tv

  78. Lächerlich. Dieser Abdel Azziz Qaasim Illier ist ein falscher fünfziger und ein durchtriebener Lügner. Er hat immer wieder auf den Kontext der Zeit verwiesen in der Mohamed gelebt hat. Was er dabei nur vergessen hat zu erwähnen ist das der Koran ein zeitloses Befehlsbuch ist. Anders lassen sich die Verbrechen des IS, der Hass auf alle Ungläubigen und das Gemetzel im Namen dieses verworrenen „Gottes Allah“ nicht erklären. Klar ist auch das er Andreas Thiel einen geistigen Brandstifter nennt. Im Koran wird das als Unruhestifter ausgedrückt. Das heißt im Klartext. Alle Menschen die sich dieser Religion eines Wahnsinnigen wiedersetzen müssen getötet werden. Das heißt gestern, heute,morgen und bis in alle Ewigkeit.

Comments are closed.