pegida_dresdenBei der gestrigen friedlichen und kaum durch linke Krakeeler und Schläger gestörten Pegida-Demonstration in Dresden präsentierte der Liedermacher Friedrich Baunack  mit stimmungsvoller Gitarrenbegleitung, bei zuversichtlicher bis ausgelassener Stimmung den, nach Angaben der Veranstalter, rund 10.000 Spaziergängern sein Pegida-Lied (auf sezession.de kann man es sich noch einmal anhören).

Like
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

42 KOMMENTARE

  1. Furchtbar, dieses grünenmäßige, biermännische Geklampfe.
    Beim Anhören sehe ich einen Zausel mit selbstgestricktem Naturwollpulli und Jesuslatschen vor mir.
    Altbacken und miefig-piefig.

    Wenn Pegida sich mit diesem Image „schmücken“ will…“

    Mein Geschmack ist das jedenfalls nicht.

  2. Dass da auch geklampft wurde, habe ich beim Livestream gar nicht mitbekommen. Ein Kanal beim Mischpult für die Klampfe hätte ich als Musiker aber schon für unerlässlich gehalten.

  3. Nur mal so nebenbei angemerkt. Soll keine Kritik sein.

    Der Inhalt des Vortrages von Friedrich Baunack war zugegebenermaßen nicht von schlechten Eltern.

    #2 FrauM (17. Feb 2015 15:46)
    Was die Sangeskünste angeht, mag FrauM vielleicht nicht gar so unrecht haben

    A b e r die Biografie Baunacks eignet sich hervorragend, gleich einer Steilvorlage, für einen Konter der Non-Pegidas und das vom Allerfeinsten.

    Warten wir es ab.

  4. Der Text ist schön, aber sonst… 😯
    Da gefällt mir der Kai Niemann viel besser:

    https://www.youtube.com/watch?v=pnmGTENBrzM

    Liedtext zu “Wir sind das Volk” von Kai Niemann:

    Wer zahlt für Euch die Steuern,
    wen könnt Ihr einfach feuern,
    hat keinen Cent in seiner Tasche,
    und hängt deshalb an der Flasche?

    Wer wird jahrelang von Euch betrogen,
    nach Strich und Faden ausgezogen,
    wer soll dann auch noch wählen gehen,
    und darf dann in die Röhre sehen?

    Wisst Ihr nicht woher Ihr kommt,
    was muss sein dass Ihr versteht,
    wisst Ihr nicht mehr wer wir sind?

    Wir, wir sind das Volk wer seid Ihr ohne uns
    Wir, wir sind das Volk Ihr seid nichts ohne uns

    Wer zahlt für Eure Illusionen,
    woher kommen die Millionen,
    wer macht andere zum Superstar,
    und bleibt selber unscheinbar?

    Wisst Ihr nicht woher Ihr kommt,
    was muss sein dass Ihr versteht,
    wisst Ihr nicht mehr wer wir sind?

    Wir, wir sind das Volk wer seid Ihr ohne uns
    Wir, wir sind das Volk Ihr seid nichts ohne uns

    Durch wen ist Deutschland was es ist,
    wer ist es den man meist vergisst,
    wer wird auf die Barrikaden gehen,
    auf die Barrikaden gehen?

    Wir, wir sind das Volk wer seid Ihr ohne uns
    Wir, wir sind das Volk Ihr seid nichts ohne uns.
    😆

  5. Es ist ein sehr gutes Gerüst.
    Muß halt mit Band ins Studio.
    Ein leichter „Marsch“, eventuell. (Schul-)Chor und rockig.

    Dann geht´s locker richtig ab.
    Der Text ist lang, aber einprägsam und richtig.
    Wer selbst Musik macht der weiß, wie schwer es ist, sich wie gestern- allein- nur mit einer ollen Konzertgitarre vor 10.300 Besucher zu stellen und ihnen ein neues, unbekanntes Lied vorzustellen.

    Lied und Friedrich Baunack haben meinen absoluten Respekt.
    Das wird schon. Er ist ja auch nicht erst seit ner Woche Musiker, wenn man die Zwischenakkorde so hört.

  6. #7 Nulangtdat

    Es ist ein sehr gutes Gerüst.
    Muß halt mit Band ins Studio.
    Ein leichter “Marsch”, eventuell. (Schul-)Chor und rockig.

    Sehe ich genauso.

  7. Respekt vor dem Mut zu singen, aber mein Geschmack wars auch nicht.

    Hörte sich zu sehr nach Biermann oder Reinhard Mey an, und die sind mir zu links.

  8. #1 exKomapatient (17. Feb 2015 15:28)

    Dann bitte auch gern die Riffs dazu !

    Versuche es einmal mit der „Standard-Kadenz“:

    Dm
    C
    Bb
    A7

    (Hab nur kurz hineingelauscht)
    Refrain:
    Dm C Dm Bb

  9. #9 Heisenberg73

    Ehrlich gesagt hatte ich im ersten Augenblick gedacht, es wäre der Biermann und wusste einen kurzen Moment nicht, was da los ist!!! ( hatte eine Störung im Live- Stream und keine Ansage zum Lied gehört) .

  10. Das Lied war gut. Viel interessanter war jedoch die Rede vorher!!! Hat jemand den Text? Auf Ruptly TV fehlt bei dem Video ein ganzes Stück davon. Zuerst war der Kameramann zu weit weg, und dann hatte er offenbar Probleme mit seinem Equipment…

  11. @ Heisenberg73 (17. Feb 16:07)

    Hörte sich zu sehr nach Biermann oder Reinhard Mey an, und die sind mir zu links.

    Das kann ich so nicht stehen lassen!
    Es steht zwar ‚links‘ drauf, aber wie wir wissen, ist gerade auf Linkspackungen nicht stets das drin, was die Oberfläche vespricht. Auch Hannes Wader war immer ein Linker – was er nicht ahnt, ist, daß er, auch wie R. Mey, urgründige Basics erschuf, jedenfals früher.
    Beispiel {mit Allan Taylor} schönes Lied:
    https://www.youtube.com/watch?v=hIp5TKDlFPU
    Nur wenn ein sog. ‚Linker‘ im wärmsten Sonnenschein behauptet: „Heute ist aber schönes Wetter!“, wäre es doch törricht, etwa nicht einzustimmen, nur weil mir seine Gesinnung nicht passt! Ich würde da eh sowiso meine Klappe halte {auch als Linker!}. Nachher fühlt sich noch einer diskriminiert, nur weil er im Schatten stand!

  12. #9 Heisenberg73 (17. Feb 2015 16:07)
    Respekt vor dem Mut zu singen, aber mein Geschmack wars auch nicht.

    Hörte sich zu sehr nach Biermann oder Reinhard Mey an, und die sind mir zu links.

    In der Version jubeln wir es den Linken unter. Und wenn sie´s dann bekifft freudig mitzusingen gelernt aben kommt die Katze aus dem Sack.
    Das wird ein Spaß ^^

    [surprice, surprice]

  13. @ Cendrillon (17. Feb 2015 16:23)

    Versuche es einmal mit der “Standard-Kadenz

    Aha, herzlichen Dank, werde es gleich heute auf meiner Gibson ausknobeln – will erst noch was spachteln gehen – womit auch die Analogie zu Biermann/Mey hinkt, denn die kann ich nicht, deren komplexe Riffs sind für normale Guitar-Johnnys unspielbar!

  14. Na echt super.
    Wie Frankfurter Schüler weiter oben schon bemerkte:
    Ein Liedermacher mit tiefbrauner Vergangenheit, der neben NPD noch einige andere obskure rechte Vereinigungen hinter sich hat, als Aushängeschild für Pegida.
    So wird das nichts mehr mit Pegida.

  15. Zum PEGIDA-Lied wuerde auch eine identifizierbare PEGIDA-Flagge passen, und zwar die schoenen Wirmer-Stauffenberg-Flaggen da im Bild. Deutscher Widerstand hat eine moderne Tradition!

    Das Lied hoert sich mir etwas holprig an. Na gut, nicht jeder ist ein Fallersleben, aber gibt es da nicht gediegenere Lieder aus unserer Vergangenheit?

  16. #21 732 (17. Feb 2015 16:55)

    Ich wünschte von ganzem Herzen Sie hätten so Unrecht, aber …………..

  17. #17 Je suis LUTZ   (17. Feb 2015 16:42)  

    Ist auch schön, aber leider wieder so depressiv. 

    ………………..

    stimmt schon, aber der Text ist mir einfach zu wenig. Kai Niemann gefällt mir das schon besser.

  18. #21 732 (17. Feb 2015 16:55)

    Die Christianisierung der Germanen sei “blutig” erfolgt?

    Allerdings! Stecken Sie ihre Nase vielleicht besser mal in Geschichtsbücher als nur in die Bibel.
    Ich bin auch der Meinung Sie sind hier bei PI, einem freiheitlichen Forum, falsch aufgehoben. Schleichen Sie sich besser in ein baptistisches Forum wo sich solche Hardcore-Christen wie sie tummeln. Aus Ihrem Posting trifft ja schon förmlich der Hass auf alles was nicht christlich/biblisch also heidnisch/atheistisch ist. Echt abstoßend!

    Wenn es etwas gibt was ich genauso verabscheue wie Koran-Nazis dann sind es Bibel-Nazis! Ich kämpfe nicht für die Freiheit der Menschen um am Ende solchen Leuten wie Ihnen die Macht zu übergeben!

    Dann ist nämlich nichts gewonnen!

  19. # 26@ freund von PI
    Wenn PI ein freiheitliches Forum sein soll, dann sollten Sie auch die Größe haben, einen “ Hardcore Christen“ auszuhalten ! Die Kritik an der neuheidnischen Gesinnung von Baunack ist durchaus angebracht.
    Dessen Ausführungen sind fragwürdig.
    Solchen Leuten wie Ihnen würde ich am Ende auch nicht gerne die Macht übergeben. Sie könnten sich ja auch in ein neuheidnisches Forum schleichen. Danke an 732.

  20. Omg…..Leute, Leute Leute…das wird ja immer schlimmer.

    Wenn man schon Anleihen bei Arbeiterliedern nimmt (nebenbei, ich mag die. zb. Oktoberklub), dann sollte man mal unvoreingenommen dieses Lied anhören, und den Text genau lesen:

    https://www.youtube.com/watch?v=1mYiHrsXHVI

    Falls mein Post überhaupt hier durch die Zensur kommt…

  21. #28 Katalysator (17. Feb 2015 17:32)
    Solchen Leuten wie Ihnen würde ich am Ende auch nicht gerne die Macht übergeben. Sie könnten sich ja auch in ein neuheidnisches Forum schleichen. Danke an 732.
    ——————–
    Es könnte PEGIDA das Genick brechen.

  22. #29 norbert.gehrig (17. Feb 2015 17:33)
    ***********************
    Ja, das war eine WUNDERSCHÖNE Hymne.
    Ich kann mich erinnern, dass wir diese Hymne nicht mehr singen durften an den Schulen. Das war in den 70zigern.
    Wegen „Deutschland einig Vaterland“.
    Heute empfinde Text und Melodie als WUNDERSCHÖN.

  23. TV-Tipp:
    Frontal – heute – 21.00 Uhr

    Erfolg der Rechtspopulisten – Wie viel Pegida steckt in der AfD?

    Über 80 Prozent der Pegida-Demonstranten würden die rechtspopulistische “Alternative für Deutschland” (AfD) wählen. Das hat der Soziologe Professor Dieter Rucht mit seinem Forscherteam ermittelt. Die AfD setzt auf die “Patriotischen Europäer gegen die Islamisierung des Abendlandes” (Pegida) als Wähler und hat in ihrer Programmatik von der Euro-Skepsis auf Kritik am Islam umgeschwenkt.

    Interne Mails der AfD-Führung belegen, dass die neue Partei die rechten Kundgebungen in Dresden und anderswo unterstützt. So wurden Mitglieder in Nordrhein-Westfalen aufgerufen, “nicht als AfD, sondern als besorgte Bürger” an den Aufmärschen teilzunehmen. Der Rechtsschwenk und der Eintritt von Mitgliedern populistischer Splittergruppen wie der “Schill-Partei” und der Partei “Die Freiheit” stoßen hingegen liberale AfD-Mitglieder ab. Doch am rechten Rand könne die AfD auf ein Wählerpotenzial von bis zu zehn Prozent hoffen, sagt der Politologe Hans-Gerd Jaschke. Unzufriedene Bürger, die die Union wegen ihrer Entwicklung hin zur politischen Mitte nicht mehr wählen.

    Frontal21 über die AfD und ihr Wählerpotenzial am rechten Rand.

    http://www.tvtoday.de

  24. Eigentlich bewundere ich das Verhalten der Linken auf ihren Demos, da maschiert vereint der gemässigte, demokratische SPD-Mann mit gewaltbereiten Linksextremisten, die am liebsten eine kommunistische Revolution starten würden und den Massenmörder Mao zum Vorbild haben. Da springen alle über Ihren Schatten.
    Bekomme ich das als rechter Demokrat auch für unsere Seite hin? Hm, mit Hooligans habe ich noch keine Probleme, aber bei NPD-Leuten bekomme ich schon arge Bauchschmerzen, auch wenn sie eine Klampfe in der Hand halten. Zudem Frage ich mich, wer ein Interesse haben kann, die Pegida auf diese Weise noch angreifbarer zu machen. V-Mann, ick hör dir trapsen…

  25. @#17 Bewohner_des_Hoellenfeuers (17. Feb 2015 16:38)

    besser?
    Anna Depenbusch — Heimat

    Oh ja, sehr berührend.

    Sie sollten Ihren Nick ändern. Der paßt nicht so ganz zu Ihrem Musikgeschmack. 😉

  26. #22 732   (17. Feb 2015 16:55)  

    Absolut, und ganz genau meine Meinung.
    Und bitte nicht wegschleichen.
    Solche Kommentare, machen den Kommentarbereich erst lesenswert und bringen Wärme in die Herzen. Danke @ 732

  27. Von dem Rhein bis zur hin Oder
    Von dem Alpen bis an das Meer
    Stehen unsre tapfren Söhne,
    Eine feste Burg und Wehr
    Fest wie unsre Eichen
    halten alle Zeit wir stand,
    Wenn Stürme brausen
    Übers deutsche Vaterland.
    Wir sind PEGIDA Sachsen,
    Sturmfest und erdverwachsen,
    Heil Herzog Widukinds Stamm!
    Wir sind PEGIDA Sachsen,
    Sturmfest und erdverwachsen,
    Heil Herzog Widukinds Stamm!

    Das Niedersachsenlied, leicht modifiziert

  28. Wer ist der V-Mann bei Pegida, der diesen Baunack eingeschleust hat? – Dass dieser Mann nicht singen kann, mag ja noch angehen. Aber er ist ein Völkischer und rückt die Pegida-Bewegung dorthin, wo ihre Feinde sie gern sehen wollen.
    Sehr schade.

  29. Nur die Gemeinsamkeit selbstbewußter Völker, die auf ihre Freiheit pochen, kann heuer der Planierung der Erde durch das supranationale Kapital entgegenwirken. Zweitens: Volksherrschaft, nicht Parteienherrschaft, die jene in Wirklichkeit verhindert, rumms! Drittens: Der dritte Weg, Humanwirtschaft – das Gegenteil der heute grassierenden Privatisieritis, die nichts anderes ist als illegitimes Verhökern von Volkseigentum, rumms! Viertens: Bewahrung der Mutter Erde, viel mehr als Ökologie, nämlich ganzheitlicher Lebensschutz, rumms! Fünftens: Kulturelle Erneuerung, Stärkung von landsmannschaftlichen Eigenarten, eine neue Volkslied- und -tanzkultur…

    http://www.sezession.de/41754/volkslustige-traeumereien-gespraech-mit-friedrich-baunack.html/2
    So tönt Baunachs Prosa. Nein danke, vielmals. Da sei „Mutter Erde“ vor!

  30. also wenn ich den fr. baunack gugeln tu dann ist der 1955 geboren und sieht ganz anders aus als der, der in dresden auf dem podium stand und mehr schlecht als recht gesungen hat. da ist ja mein ’nessun dorma‘ unter der dusche besser! was ist da los?

  31. 34 FrauM   (17. Feb 2015 19:08)  

    Sie sollten Ihren Nick ändern. Der paßt nicht so ganz zu Ihrem Musikgeschmack. 

    …………………….

    gut, dass sie mich darauf hinweisen, dass manche diesen Nick nicht als Persiflage auf den Islam erkennen.

Comments are closed.