Alexis Tsipras ist geradezu ein Gottesgeschenk – für alle jene, die den Euro für eine Mißgeburt halten, oder wie es neuerdings der linke französische Umverteilungsökonom Thomas Piketty beschreibt: „Mit der Eurozone haben wir ein Monster geschaffen“. Und die Zahl der Euro-Skeptiker wird jeden Tag genauso länger wie die Liste derjenigen, die sich in ihrer Kritik am Scheitern der Euro-Rettung bestätigt sehen können. Denn mit dem Euro stehen mittlerweile nicht nur eine vermurkste Währungsunion, sondern das Vereinte Europa auf dem Prüfstand. Anders ist es nicht zu verstehen, dass Deutschland ständig angepöbelt wird – gerade so, als ob Deutschland für die griechische Misswirtschaft, Korruption und notorische Steuerhinterziehung verantwortlich wäre. Das Monster ist los in Europa… (Ein sehr guter Artikel von Roland Tichy. Hoffentlich treffen seine Befürchtungen ein!)

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

42 KOMMENTARE

  1. Ja, Alexis Tsipras ist tatsächlich ein Geschenk für alle EU-Gegner. Heute kam in den Radionachrichten, dass der Mann – hinter dem Rücken der EU – mit Russland verhandelt, um günstigere Gaspreise zu erhalten. Ausgerechnet hintenrum mit dem selbsternannten Todfeind Putin zu verhandeln ist natürlich in den Augen der EU-Bonzen ein unverzeihlicher Affront, den diese (im Gegensatz zu den unzähligen leeren Versprechungen, Reformen durchzuführen) auf gar keinen Fall hinnehmen werden…

  2. Zahlen ohne Ende und Vorwürfe der abstrusesden Art.Damit das mit dem Zahlen klappt wurde Deutschland entwaffnet. In Sigmaringen standen einst mehr Panzer als heute im gesamten Bundesgebiet. Abschaffung der Wehpflicht, Panzer, die die Grenzwerte für schwangere Frauen einhalten und Verkauf der Rüstung (MTU,Leopard-Panzer-Motorenbauer an Rolls-Royce, den Irak-Besatzer) oder Aufgabe der Rüstungsfirmen. Noch nie habe ich mich so beschissen gefühlt als Deutscher wie heute. Jeder Abou Chaker ist den Politikern mehr wert als das eigene Volk. Hier gilt: Weg mit dem Politikerpack.

  3. Ein Friedensprojekt ist der Euro nicht, ganz gewiss nicht. Er ist eher eine Quelle des Hasses und der Spaltung Europas.

    Woran muss der geneigte PI-Leser nun stark denken?

  4. Die Bundeskanzlerin hat nicht mehr die Kraft, die Fehler ihrer Politik einzugestehen und gar zu korrigieren.

    Das gab es 1943 auch schon mal, da musste eine Stadt auf jeden Fall gehalten werden, die Folgen sind bekannt!

    Der Euro ist Stalingrad (noch) ohne Krieg!

  5. Die künstliche und undemokratisch auf fremde Anordnung geschaffene EU hat das friedliche und respektvolle Zusammenleben der europäischen Völker nach dem 2. WK zerstört und sollte es auch. Sie abzuschaffen ist praktisch unmöglich, weil die vielen Tausenden von Nutznießern mit ihren Familien, die fürstlich davon leben und Zugang zu den Massenmedien haben, dies verhindern werden. Es gib keine Regierung für Deutschland und die Deutschen mehr. Frau Merkel hat im Urlaub einen Einfall gehabt, nämlich daß sie sich jetzt um das globale Gesundheitswesen kümmern wolle. Es gibt auch schon einen regierungsamtlichen Ebola-Beauftragten mit bürokratischem Anhang, der in der Welt herumreist. Was er findet, wird er sicher in deutschen Krankenhäusern einquartieren, die zwar von deutschen Arbeitern bezahlt werden, in denen sie selbst aber keinen Termin bekommen bzw. erst nach halbjähriger Wartezeit.

  6. In Griechenland regieren die Sozialisten,
    In Frankreich regieren die Sozialisten,
    In Italien regieren die Sozialisten,
    in Frankreich regieren die Sozialisten,
    In Österreich regieren die Sozialisten,
    und in Deutschland Regiert Merkel von der SED (Sozialisten)

    komisch :o) und das hat sich in der letzten Jahren so entwickelt.

  7. #6 GottFreiheitKapitalismusDemokratie (08. Apr 2015 10:09)

    Sozialismus ist Faschismus mit „menschlichem Antlitz“.

  8. Griechenland ist durch und durch korrupt, moralisch verkommen, illoyal, unsolidarisch und unzuverlässig. Alles Eigenschaften, von denen nur eine genügt, z.B. die Freundschaft unter Menschen zu beenden. Griechenland ist auch dafür verantwortlich, dass die bisher funktionierende Freundschaft zwischen den EU-Ländern völlig ins Gegenteil verkehrt wurde. Mittlerweile wir unverhohlener Hass, Neid und Feindschaft kübelweise über Deutschland entleert. Wer solche Freunde hat, braucht wahrlich keine Feinde mehr. Die EU (nicht nur der Euro) ist am Ende. Sie wird jedenfalls nicht in der jetzigen Verfassung weiter existieren können. Die Gräben, die aufgerissen wurden, sind viel zu tief – und das gegenseitige Misstrauen ist geradezu überwältigend!

  9. #3 Eurabier (08. Apr 2015 09:38)

    “Wir sollten bitte nicht vergessen:
    dieses ganze Projekt ´Europäische Einheit´ ist nur
    wegen Deutschland nötig geworden. Es geht immer dabei,
    Deutschland einzubinden, damit es nicht zur Gefahr
    für andere wird. Das dürfen wir in diesem Land nicht vergessen.
    Wenn Sie glauben, dass das 65 Jahre nach Kriegsende keine
    Rolle mehr spielt, dann sind sie vollkommen schief gewickelt.
    Es dreht sich jeden Tag darum.”
    Günter Verheugen, ehem. deutscher EU-Kommissar
    am 09.12.2010 bei Maybrit Illner

    “Wir sind dabei, das Monopol des alten Nationalstaates aufzulösen.
    Der Weg ist mühsam, aber es lohnt sich, ihn zu gehen.”
    Wolfgang Schäuble, CDU und Bundesfinanzminister
    (Quelle: Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung, 8.10.2011)

    In der Broder Reihe ‘Die Eurosafari’ sagt Martin Schulz
    etwas interessantes “Wäre die EU ein Staat und möchte in die
    WWU (Währungswirtschaftsunion) dann würde sie an den
    Aufnahmestatuten scheitern.” (Martin Schulz, Präsident des EU-Parlaments)
    “Es muss demokratisch aussehen, aber wir müssen alles in der Hand haben.”
    Walter Ulbricht (Kommunist, SED)

  10. Wie viele Steilvorlagen braucht die AfD noch?
    Sie müßte locker bei 20 Prozent liegen.
    Lucke fehlt der Killer-Instinkt.

  11. Wenn sich der islamkritische und nationalkonservative Flügel nicht behaupten kann, ist die AfD erledigt. Dann wählen die Leute wieder die FDP, siehe Hamburg.Selbstverständlich hat die AfD ein Potential von über 20 Prozent, aber Lucke, Henkel und Konsorten scheinen der verlängerte Arm der Amis zu sein, wie alle Parteien, selbst die Linken. Die NSA hat alle in der Tasche.

  12. Endlich ein rundum erhellender Artikel zu Griechenland, der auch die Hintergründe und Folgen des Bürgerkriegs beleuchtet und Ross und Reiter nennt. Im übrigen möchte ich den Brexit noch selber erleben und wünsche dem EU-Moloch, wo die Medien Kopf stehen, wenn etwa die Schweiz nicht so will, wie der deutsche Prantlmensch will, das verdiente Schicksal.

  13. #6 GottFreiheitKapitalismusDemokratie (08. Apr 2015 10:09)

    1 x Frankreich hätte gereicht ^^
    _________________________________________

    Finde es etwas bedenklich das hier Griechenland derart gebasht wird obwohl alles schuld der „Europa Hand in Hand“-Ideologie ist.

    die EU war von Anfang an zum scheitern verurteilt. der Nutzen des Föderalismus ist von machtgeilen Bürokraten völlig in den Hintergrund geraten.

    verschiedene Mentalitäten,
    verschiedene Wirtschaften,
    verschiedene Völker,
    verschiedene Interessen
    alles in einem Topf?
    wer glaubte dass das klappt ist ein Dummkopf!

  14. Kann man eigentlich die Bundesregierung zu Reparationszahlungen an den deutschen Bürger verklagen? Das, was sie an uns verübt ist Hochverrat und Kriegsverbrechen gleich zu setzen. Es handelt sich um einen schleichenden Genozid durch Enteignung und Überfremdung.

  15. Von der EWG zur EU zur EUdSSR. Der US-Plan zur Zerstörung Europas liegt voll im Plan.

  16. Leider leider leider laesst man Griechenland nicht aus dem Euro raus. Denn es gibt gar keine Klausel die einen Austritt erwaehnt!
    Und wenn sie austreten wollen beschaedigt es die NWO und dies darf auf keinen Fall passieren. Griechenland kann ganz einfach nicht austeigen. Das geht nicht und wird nie gehen. Ausser man loest die EU auf und dies wuerde Washington nie im Leben zulassen.
    Die Griechen wissen zum Glueck dass sie spielen koennen wie sie wollen und dass man sie nie im Leben fallen lassen kann!

  17. 1848 Karl Marx/Friedrich Engels „Das Kommunistische Manifest“
    „Ein Gespenst geht um in Europa, das Gespenst des Kommunismus!“

    1989 Erich Honnecker „40 Jahre DDR“
    „Den Sozialismus in seinem Lauf, halten weder Ochs‘, noch Esel auf!“

    2015 Europäische Union (frei interpretiert)
    „Es ist fast vollbracht!“

  18. #14 Patriot6 (08. Apr 2015 10:43)

    die EU ist eine Arschgeburt von Träumern und dem Finanzgesindel! nur die Kriminalität boomt !

    Wie gebildet sind Migranten?” nachzulesen, dass nur sechs Prozent der ex-jugoslawischen und vier Prozent der türkischen Migranten einen Uni-Abschluss haben.

    Wer wirklich etwas taugt geht dorthin, wo er eine Zukunft hat!
    Der Rest kommt zu uns.

  19. Europa ist mutiert,wie eine böse Krankheit.Unkontrolliert,unüberschaubar und unendlich ungerecht.Meiner Meinung funktionierte Europa nur mit den Gründungssaaten,Bundesrepublik Deutschland, Belgien, Frankreich, Luxemburg, Italien und den Niederlanden.Alles was danach kam ist böse Mutation.Pläne nun noch Länder wie Türkerei(Islam),und Ukraine aufzunehmen werden unweigerlich zum Untergang dieses Monstrums führen.

  20. #14 Patriot6 (08. Apr 2015 10:43)

    die EU ist eine Arschgeburt von Träumern und dem Finanzgesindel! nur die Kriminalität boomt !

    Wie gebildet sind Migranten?” nachzulesen, dass nur sechs Prozent der ex-jugoslawischen und vier Prozent der türkischen Migranten einen Uni-Abschluss haben.

    90 Prozent der Libanesen bekommen Hartz IV

    PI-Artikel zu dem Thema:


    Von 34.885 Libanesen kriegen 30.000 Hartz IV

    Von 34.885 in Deutschland lebenden Libanesen bekommen 30.000 Hartz IV, 4072 halten sich im Land illegal auf – das sind 11,7 Prozent!

  21. Welch ein Irrsinn, welche ein Jammer! Es trifft alles so ein, wie Lucke einst prognostizierte!!! Und was mach Lucke? FdP2.0. Henkel sei Dank!

    Was könnte jetzt eine Alternative profitieren. Doch sie tauchen weg. AfD hat sich abgeschafft! Ein wahrer Jammer!!!

    Prophetie: Proffessor Hanke, einfach köstlich ihn heute zu lesen! Leider kann er nicht mehr miterleben, wie sich seine Voraussage erfüllen. Der Euro erschüttert die europäischen Grundfeste!

  22. Ein wirtschaftlich und finaziell ausgeglichenes Verhältnis zwischen stark und schwach industriallisierten Ländern (zB Deutschland und Griechenland) kann nur erreicht werden, wenn Produkte und Löhne des schwächer industriallisierten Landes (Landwirtschaft und Fremdenverkehr) gleich teuer oder preiswert wie die Industrieprodukte des stärker industriallisierten Landes werden.

    Wer allerdings glaubt Korruption und Steuerungerechtigkeit herrsche nur in Griechenland und nicht in Deutschland, der sollte besser an den Stoch glauben, dann macht er sich weit weniger lächerlich.

    Ausserdem hört man ja schon seit vielen Jahren die Erfolgsheraufbeschwörungen unserer Politiker – allerdings hat von denen noch keiner zugegeben, dass er immer noch überzeugter Anhänger der Storchentheorie ist und dies auch immer bleiben wird.

  23. Die Mißgeburt des Euro wird immer augenfälliger. Dass Griechenland sich den Eintritt in diesen Laden ergaunert hat, ist inzwischen hireichend bekannt.

    Den Ausführungen von 8 Athenagoras (08. Apr 2015 10:24) kann man nur beipflichten. Griechenland ist ein völlig verkommenes und heruntergewirtschaftetes Balkanland, wie auch eine Reihe von Nachbarländern dort und es wird nie mithalten können wenigstens an einem volkswirtschaftlichen Mindeststandard, der für eine gemeinsame Währung unerläßlich ist.

    Merkel hat durch Fehlentscheidungen in der Vergangenheit schon einen gigantischen Schaden verursacht, ihr Machterhaltungstrieb bewirkt ein dann noch weit teureres Weitergewurstel, denn ihr Gestümper möchte sie so lange wie möglich verdecken.
    Deswegen die panische Angst von Merkel, die Schulden Griechenlands offiziell abzuschreiben. Obwohl jeder vom Fach sieht, daß Griechenland niemals seine Schulden zurückzahlen wird und kann.
    Wie das Gewirtschafte von Tispras zeigt, besteht noch nicht einmal der Willen, die ständige Schuldengenerierung zu verkleinern.

    Aber auch Spanien, Italien und Portugal tricksen und schwindeln um ihre maroden Banken schönzurechnen.
    http://www.deutschlandfunk.de/beihilfe-praxis-bruessel-untersucht-bankenhilfe-in.769.de.html?dram:article_id=316400

  24. Oh, Madame Merkel bekommt ernsthaft Gegenwind vom Griechen? Tsipras wildert bei Putin?
    Und da ist ja noch die unheilvolle Drohung von 1 Million Flüchtligen aus Griechenland für Deutschland.
    Die Zangengeburt EU liegt schwerkrank am Boden? Griechenland gefährdet Europa?
    Deutschland in der Zwickmühle?

    So kann`s gehen! Merkel hat Deutschland erpressbar gemacht!
    So eine unfähige Rauten-Politikerin hat schon Seltenheitswert.
    Auch das deutsche Volk steht nicht geschlossen hinter ihr! So kanns gehen, wenn man das Volk nicht fragt!

    Merkel:
    „Scheitert der Euro, scheitert Europa“

    Und nun Madame? 🙄
    Scheitert Europa, scheitert der Euro?
    Egal, großes Scheitern ist nun angesagt!

  25. #10 Biloxi:

    Wie viele Steilvorlagen braucht die AfD noch? Sie müßte locker bei 20 Prozent liegen. Lucke fehlt der Killer-Instinkt.

    Lucke verschwendet Zeit und Energie mit Kleinkram im Europäischen Parlament, hab ich schon immer für einen Fehler gehalten, in Brüssel/Straßburg unbedingt dabeisein zu wollen. Ist doch völlig wurscht, ob auch ein paar Hanseln mit abweichender Meinung diesen Wanderzirkus mitma-chen, taugt höchstens für ein paar YouTube-Videos, an denen die Fangemeinde sich delektiert.

    Die AfD bräuchte auch einen journalistischen Profi, der ihr ordentliche Pressemitteilungen formuliert, schön abgewo-gene Grexit-Überlegungen des Vorsitzenden wie die hier reichen nicht aus:

    http://www.alternativefuer.de/wp-content/uploads/2015/03/AfD_Kompakt_06-15.pdf

    Und der nochmal prüft, ob Luckes Link zum „AfD-Manifest zur wirtschaftlichen Wiederbelebung Griechenlands“ auch funktioniert, der funktioniert nämlich nicht, hier ist der richtige:

    http://www.alternativefuer.de/wp-content/uploads/2015/03/AfD-Manifest-De.pdf

    Und der dazuschreibt, von wann das Manifest stammt, denn auch das Datum ist von Belang – Ende März: Mit den Stimmen von CDU/CSU, SPD, Grünen und FDP hat das Europäische Parlament eine von der EKR-Fraktion auf Vorschlag der AfD beantragte außerordentliche Aussprache über „mögliche Vorkehrungen der Eurozone auf den Austritt eines Mitgliedslandes“ abgelehnt.

  26. Die AfD versagt gerade auf ganzer Linie. Gauland und Petry sollen diese unfähige Spitze weg jagen. Alles was für Lucke und Henkel sprach war der eurokritische Kurs. Da kommt zur Zeit gar nichts. Sind die im Urlaub? Die verraten ihre Wähler, wenn sie weiter so laut schweigen.
    Nachdem Lucke und Henkel offensichtlich erfolgreich die Macht in der AfD an sich gerissen haben, müssen sie auch mal was tun. Sie sind in der Verantwortung jetzt. Der komplette Osten hat die AfD auf 10% gehievt. Da sind Gauland, Petry und Höcke. Was haben Lucke und Henkel denn gebracht außer große Klappe am Anfang und Schweigen jetzt?

  27. #17 hoppsala (08. Apr 2015 10:52)

    Wenn es die Menschen wollen, dann löst sich die EU auch wieder auf – da kann dann auch die USA machen was sie will – sie wird das nicht beeinflussen können.

    Wenn Griechenland raus will – dann wird es auch rauskommen – auch hier wird niemand dieses Land daran hindern können – das gilt auch für jedes andere Land.

    …nur Moslems dürfen aus ihren Verträgen nicht raus, die sie mit Allah abgeschlossen haben – ihnen droht dann die Todesstrafe… 😉 …

  28. #31 sauer11mann (08. Apr 2015 12:31) Irgendwann kommt alles raus:

    Alles war geplant und ein Riesen-STASI-Plan!

    100 Punkte! Und das Versagen jetzt den USA in die Schuhe zu schieben gehört mit zum Plan.
    Mit einem Gemeinsamen Kapitalistischen Feindbild wird es noch viel einfacher sein ein Sozialistisches vereintes Europa aufzubauen.
    hätte Amerika wirklich was zu sagen wäre wohl nicht ein ehemaliges SED-Mitglied Kanzlerin geworden.

  29. #33 GottFreiheitKapitalismusDemokratie (08. Apr 2015 13:07)

    „…hätte Amerika wirklich was zu sagen wäre wohl nicht ein ehemaliges SED-Mitglied Kanzlerin geworden“.

    Das war denen schon immer egal. Bin Laden war am Anfang, als es noch gegen die UdSSR ging, ein US Verbündeter und CIA Liebling.

  30. Vor 5 Jahren war ich geschäftlich in Griechenland und hatte während der zwei Wochen immer den gleichen Taxifahrer. Der erzählte mir,daß es in und um Athen rund 10 Millionen Einwohner gäbe; 4 Millionen Griechen und 6 Millionen
    Illegale. Zum Beweis fuhr er mit mir vor die Stadt,wo sich die Wellblechslums kilometerweit erstreckten.Sowas kenne ich nur von Afrika und Indien.
    Auch in der Stadt habe ich Viertel gesehen, in denen das Straßenpflaster herausgerissen war,damit die Polizei nicht mit den Autos hereinfahren kann.
    Es gibt dort nur Häuserruinen und offene Feuerstellen auf dem Sandbett.
    In anderen,größeren Städten Griechenlands soll es ähnliche Verhältnisse geben. Nach Aussagen meines Taxichauffeurs werden diese orientalischen Männer in Massen von der Türkei nach Griechenland eingeschleust.
    Obwohl es mehrmals im Monat regelrechte Treibjagdten nach diesen Eindringlingen gibt und man versucht sie über die Grenze wieder abzuschieben,sind sie doch nach wenigen Wochen,Dank türkischer Hilfe,wieder im Land. Nach meinem Augenschein damals,waren es in der Hauptsache Pakistani,aber ich bin mir nicht sicher.
    Wenn Griechenland kollabiert und da bin ich mir sicher, kommt von dort ein noch größeres Problem auf uns zu.

  31. Dass die AfD von der Eurokrise 2.0 nicht profitiert, hat sicher mehrere Gründe:

    – die lasche und zu liberale Führung durch Lucke und Henkel. Ist man da überhaupt noch gegen den Euro? Man hört kaum noch was
    – die Schweigespirale in den Medien, die die AfD nicht durch kreative Aktionen zu durchbrechen versteht
    – die Auswirkungen des schwachen Euro sind momentan für den Durchschnittsbürger nicht spürbar. Inflation gleich null. Arbeitslosigkeit sinkt, Wirtschaft brummt (jedenfalls in den Medien). Ok, der Euro hat gegenüber dem $ stark verloren, aber auch das spürt man höchstens im Urlaub.

    Es tut einfach noch nicht weh genug, darum ändert auch kaum einer sein Wahlverhalten

  32. „Inländische Investoren“…. ha, ha.

    Diese „inländischen Investoren“ sind tatsächlich griechische Banken, die sich das Geld umgehend von der EZB als ELA-Kredite neu reinreichen lassen…. Die Leserkommentare zu der Meldung erläutern das näher:

    Kurzlaufende Staatspapiere Kredit verschafft Griechenland Luft

    Das verschuldete Griechenland muss in den kommenden Wochen einige Kredite bedienen. Da trifft es sich gut, dass das Land am heutigen Mittwoch 1,1 Milliarden Euro am Finanzmarkt aufnehmen konnte.

    Damit zahlt der Staat fast das Doppelte dessen, was das frühere Euro-Krisenland Portugal für Anleihen mit zehn Jahren Laufzeit bieten muss. Vize-Finanzminister Dimitris Mardas sprach dennoch von einer „erfolgreichen Emission“. Inländische Investoren hätten das gesamte Ausgabevolumen übernommen.

    Im April steht noch ein weiterer Verkauf von T-Bills an, mit der – wie auch bei der jüngsten – auslaufende kurzfristige Kreditgeschäfte ersetzt werden. Dabei übernahmen in der aktuellen Auktion griechische Investoren, zumeist Banken, auch den Teil von 350 Millionen Euro, der bei der Vorgänger-Emission noch bei ausländischen Anlegern gelandet war. (…)

    http://www.faz.net/aktuell/finanzen/anleihen-zinsen/griechenland-bekommt-kredit-am-kapitalmarkt-13527434.html

  33. #14 Patriot6 (08. Apr 2015 10:43)
    „90 % der Libanesen beziehen Hartz 4“

    Für Berlin nannte mal der Tageslügel in besseren Zeiten noch gravierendere Zahlen.

    Danach bezogen rein statistisch jedenfalls in Berlin von 10 in Berlin gemeldeten arbeitsfähigen ‚Libanesen‘ 13 Hartz 4.
    Der umgekehrte muselmanische Dreisatz.

    Oder auf gut deutsch, es wird beschissen, dass sich die Balken biegen.

    Die ‚Libanesen‘ sind zum großen Teil Türken, die ihre Pässe weggeworfen haben und der doofe deutsche Michel steht der Einsickerung dieser Großclans hilflos gegenüber und die Polizeigewerkschaft meldet SOS.

  34. Ein sehr einseitiger Artikel – mir machen weder „Grexit“ (der nicht kommen wird) noch „Brexit“ (der eher Chance als Risiko ist) Sorge. Das UK war noch nie ein wirklicher Bestandteil der Eu, und hat keineswegs so „segensreich“ gewirkt, wie Tichys Artikel vermuten lässt. Die Briten verhalten sich seit Thatcher nicht anders, als Tsipras- Europa ist für sie höchstens eine Cash-Cow, man nimmt sich, was nützt, gibt aber so wenig wie möglich. Und Anstöße für gemeinsame Projekte habe ich von der Insel nie vernommen. In der EU wird niemand zur Zusammenarbeit gezwungen, aber nicht selten wurden von London aus sogar versucht, die Einheit Europas zu blockieren.

    Kühl analysiert muss also festgehalten werden, dass Griechenland ohne Euro sich selbst schadet und das UK ohne EU sich selbst schadet – gerade WEIL die Welt eben so unruhig und im Wandel begriffen ist, dass nationale Alleingänge nicht mehr funktionieren.

    Artikel, wie der von Tichy, sollten die Bundesregierung und die EU-Kommission nutzen, um die Bevölkerung aufzuklären…über den EUro, die Notwendigkeit und den Nutzen der Kooperation und insbesondere über die Alternativen, die keinem denkenden Bürger gefallen dürften. Denn ich bin nach wie vor sehr sicher, dass die Befürworter des vereinten Europa und der europäischen Werte immer noch sehr viel bessere Argumente haben, als die „Skeptiker“, „Kritiker“ und „Europa –Hasser“. Sie verneinen nur oder wärmen bereits gescheiterte Konzepte auf…..beides ist nicht geeignet, Realpolitik zu betreiben oder irgendein Problem der Gegenwart und Zukunft zu Lösen! Nur vermisse ich wie gesagt die Verbreitung dieser besseren Argumente….das ist der eigentliche Grund für die Scheinpopularität der „Skeptiker“. Sie profitieren von der erschreckenden Passivität der Realpolitik. Diesem Raum nutzen sie ungeniert, um Lügen und Halbwahrheit zu verbreiten, manchmal sogar wüste Verschwörungstheorien….und offen zu versuchen, Menschen zu fangen und dazu zu bringen, gegen die eigenen Interessen zu agieren. Das ist die eigentliche Gefahr.

  35. @ Occident (08. Apr 12:29)

    Die AfD versagt gerade auf ganzer Linie – erst große Klappe am Anfang und Schweigen jetzt?

    A uffangbecken
    f ür
    D esorientierte

    Ich wage mal die abenteuerliche Prognose, daß die AfD sich als Auffangbecken für desorientierte – also politikmüde, enttäuschte, bildungsferne{ja, gibt es auch bei UNS} und Protest-Wähler abstellen wird.

    Die Scheindebatte über ungesteuerte Immigrantenflut und die Forderung einer Einwanderungsregel nach kanadischem Modell ist nicht mehr als ein Feigenblatt, das der Plausibilität dienen soll.

    Dem Umbau Deutschlands in ein Kalifat stehen sie nicht wirklich entgegen. Lucke & Henkel habe die Macht an sich gerissen, damit Gauland, Petry und Höcke nicht auf die Idee kommen, etwa ‚Tabu-Themen‘ anzusprechen.

    Ich gab ihnen zur BTW meine Stimme – das ist mir im Verlauf der Zeit aber mehrmals gründlich aufgestoßen! Kaum etabliert und ins Rampenlicht gerückt, wenn auch nicht immer zu Vorteilen, diente der Rummel wohl eher der Popularisierung dieser angeblichen Aternative, die immer mehr zu einer Simultative für Was-auch-immer geriert!

Comments are closed.