bart_mitternDie steirischen Freiheitlichen konnten bei der Landtagswahl stark zulegen. Unter den 45 Gemeinden, die mehrheitlich die FPÖ wählten, befindet sich auch die Gemeinde Bad Mitterndorf, die Heimatgemeinde von Thomas Neuwirth alias Conchita Wurst. Somit dürfte der „Medien-Hype“ um die Wurst auch etwas Positives gebracht haben – zumindest für jene, die sie nicht ausstehen können. (Weiter auf unzensuriert.at)

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

48 KOMMENTARE

  1. Ich kann den Wurst auch nicht ausstehen.
    Männer mit Bärten, in Frauenkleidern und mit Schminke machen genausowenig eine “Sie“ aus ihnen, wie ungeschminkte Hosenanzugträgerinnen (Merkel) zum “Er“ werden.

    Also tut diesen Figuren nicht noch den Gefallen und übernehmt deren Wahnvorstellungen, sie seien Frauen, die Würste und Olovia Jonese.

    Männer.
    Es sind M ä n n e r !!!

    😉

  2. Ach du Scheixye!

    Mein Gott. Sollte jetzt bekannt werden, daß ein/e SandkastenkumpeliXe von Conchiterich FPÖ wählte … huch, dann wird das Ding fürchterlich als Nazi gejagt.

    Armes Conschittchen.

  3. Man(n) kann sich schminken, ne Perücke aufsetzen und Kleider tragen aber das „Würstchen“ bleibt trotzdem da. 😉

  4. Ich finde diese Wurst einfach nur abscheulich und ekelhaft. Ich habe mir heute eine liebliche, ehrliche und schmackhafte Landleberwurst gegönnt. Da kommt echte Wurst auf den Tisch, und nicht so ein Geschmeiß aus der hinterfoxxigsten Galaxie.

  5. Wenn Lucke & Co. nicht so bescheuert wären, dann hätte die AfD in 2017 die gleichen Chancen!

    Keine Gnade mehr für die Spalter vom Weckruf.

  6. Zum Thema „Wurst“:

    Wenn man einer Ameise einen Rüssel anklebt wird daraus noch lange kein Elefant…

  7. Mit Conchita Wurst habe ich kein Problem. Bruce Jenner geht mir da mehr auf den Keks.
    OT
    Die Femen Weiber haben wieder gegen die Unterdrückung der Frauen in der Katholischen Kirche demonstriert.
    Das im Islam Frauen unterdrückt missbraucht, gesteinigt und sogar getötet werden geht denen komplett am A::..H vorbei.
    Blödes Gesindel!!!!

  8. Klar, wenn der Wähler es wagt, mal anders zu wählen, dann ist er ein „Trottel“.

    Ich hoffe, solche Aussagen hören auch die restlichen Österreicher, die es satt haben, sich von der selbstgerechten korrupten Mischpoke in der Regierung vorschreiben zu lassen, was sie zu denken und zu tun haben in dieser Pseudodemokratie!!

  9. Gab es auch eine feierliche Verbrennung der Wurst-Puppe mit anschließender Neuweihe des Dorfes?

  10. Toll, dann sollte man auf die Suche nach solchen Bartfrauen gehen, wenn sie so eine Abschreckung ausstrahlen!
    Vor jedes deutsche Wahllokal eine solche Missgeburt stellen und singen, reden, egal was sie kann machen lassen !

    Nur damit kann man diese Deutschen vielleicht aufwecken …. und möglich das die AfD 70 % bekommt, sogar mit diesem Auslaufmodell Lucke !

  11. #1 Diedeldie (02. Jun 2015 17:12)

    Er glaubt ja auch nicht, er sei eine Frau. Conchita Wurst ist genauso nur ein Charakter wie Atze Schröder, Lilo Wanders oder Luise Koschinski. Das scheinen auch die meisten ihrer Unterstützer zu ignorieren.

  12. #1 Diedeldie (02. Jun 2015 17:12)
    Männer.
    Es sind M ä n n e r !!!

    Ich protestiere!

    Selbst jemand, die Männer aus ganzem Herzen hasst, muss zugeben,
    dass Wurst weder Mann noch Frau ist,
    sondern eine Beleidigung für beide Geschlechter.

    Wurst ist WurstX.

    wie ungeschminkte Hosenanzugträgerinnen (Merkel) zum “Er“ werden…

    Magst du Dirndl, Diedeldie? 🙂

  13. Der Bart ist ab, Herr Wurst. Als Kunstfigur, die den Genderirrsinn auf eine neue Ebene heben sollte, haben Sie ausgedient. Und auch der Medienhype des ORF hat nichts gebracht außer eben 35 % für die Blauen. Mein Abend ist gerettet.

    Und daß der Blatter zurückgetreten ist und die Chancen nicht schlecht stehen, daß die Schmiergeldzahlungen der Moslem-Scheichs aufgedeckt werden, verbessert meinen Feierabend.

  14. ot

    3x HannoverGaza

    DU kennen Mann?

    http://www.haz.de/Hannover/Aus-der-Stadt/Uebersicht/Polizei-sucht-Kreditkartenbetrueger-der-bei-Taten-gefilmt-wurde

    Der Gesuchte ist etwa 50 Jahre alt, offenbar südosteuropäischer Herkunft, hat kurze, dunkle Haare und gebräunte Haut.

    http://www.haz.de/Hannover/Aus-der-Stadt/Uebersicht/150-demonstrieren-auf-dem-Weissekreuzplatz-wegen-der-Lage-im-Sudan

    Rund 150 Menschen haben am Dienstagabend auf dem Weißekreuzplatz und in der Innenstadt demonstriert.

    Damit wollen sie auf die weiterhin schlimmen Zustände im Sudan aufmerksam machen.

    http://www.haz.de/Nachrichten/Politik/Niedersachsen/Niedersachsen-MP-Stephan-Weil-kuendigt-Millionen-Hilfe-fuer-Kommunen-an

    Niedersachsens Landesregierung will mit 40 Millionen Euro die Kommunen bei der Unterbringung von Flüchtlingen unterstützen.

    Die Summe soll als Nachtrags-Haushalt beschlossen werden, kündigte Ministerpräsident Stephan Weil (SPD) an.

    Zur Zeit trägt das Land 77 Prozent der Kosten, die Kommunen haben einen Anteil von 18 Prozent – den Rest trägt der Bund.<<

    Und 100% der Steuermichel!

    Have a nice day.

  15. Vorschlag an ÖVP & SPÖ frei nach Bert Brecht nach dem 17. Juni 1953:

    Schafft das Volk der Steiermark ab und wählt Euch ein neues!

  16. Manche scheinen Conchita Wurst immer noch nicht verstanden zu haben vielleicht wollen sie’s auch nicht verstehen wollen auf Grund Ihrer Vorurteile gegen Transvestiten, Transexuellen oder Crossdressern.
    Die Wurst ist aber nichts von dem sondern spielt nur mit Klichees und steigert es noch dadurch, dass sie nicht wie ein „normaler“ Travestiekünstler das Weibliche total überdreht sondern unsere Sehgewohnheiten verwirrt indem sie in einer reinen Kunstfigur Weibliches und Männliches (der Bart) mit einander vermengt. Eigentlich eine geniale Idee und nun wird diese Kunstfigur von allerlei Politkorrekten total vereinnahmt für ihr Ding sowie sie auf der anderen Seite von Politisch Unkorrekten als Schreckensbild für ihre eigenen Ängste herhalten muß.
    Also nicht so hoch hängen, sonst macht man schon wieder denselben Fehler wie seinerzeit die politkorrekten Medien. Fast kann einem Conchita Wurst leidtuen. Ob sie singen kann weiß ich nicht tue mir die Sendung nicht an da schau ich dann doch schon lieber wenn überhaupt DSDS.
    und im übrigen sind Transvestiten, Transexuelle und Crossdresser ganz liebe Menschen wie du und ich haben vielleicht einen kleinen Dachschaden aber was solls, sterben tut man davon nicht

  17. Bitte verzeihen Sie die Ausdrucksweise, das meine ich ernst.
    Aber ein Spanischer Kommilitone hat mir erklärt das conchita mit “Fötzchen“ zu übersetzen ist.

  18. Iregendwelche Möchtegernweiber, mit einem Bart im Gesicht, mit einem Schwanz in der Hose und mit einem Gehabe wie eine schwangere Spätgebärende mit Doppelnamen

    – eigentlich alles an der richtigen Stelle –
    nur eben nicht der Verstand und buchstäblich zu blöd um Männlein und Weiblein zu unterscheiden!!!

    und welche politischen Nieten im aufgeklärten Abendland haben deren Wahlkampfunterstützung nötig?

    und wie steht es mit den aufgeklärten Wählern des Abendlandes am Anfang des 3. Jahrtausend!!!?

    Ist dies jetzt homophob oder einfach meinen zwar vorhandenen aber bescheidenen biologischen Kenntnissen zu verdanken?

  19. #5 schmibrn (02. Jun 2015 17:18)

    Humor an:
    Der Artikel passt nicht:Nicht Er oder Sie,sondern ES(!) ist bei solchen geistig und sexuell Verwirrten richtig!
    Humor off

  20. #25 Luka
    Nein,da hast du dich verhört. 😉
    Es heißt glaube ich conito .
    Quasi die verniedlichung einer ausgewachsenen F….
    Welche auf Spanisch Cono heißt.
    Muß ich jetzt rot anlaufen 😉

  21. #25bergwanderer
    Ich glaube, dass kaum einer was gegen nette Leute hat, unabhängig davon, ob diese hetero-, homo- oder sonstwie -sexuell sind oder nur spielen wollen.
    Aber sehr viele haben etwas gegen den Kult um die angeblich noch hier in D oder Österreich bestehende Diskriminierung dieser Leute.
    Der Auftritt der Wurst unterschied sich in nichts von dem sonst dort zu Gehör gebrachten Geräuschbrei, so dass IMHO der Verdacht naheliegt, dieser Sieg im ESC könnte der PC und „Antidiskriminierung“ einer in diesem Fall nur vorgespielten Transgendrx oder wasauchimmer interessiertmichnix geschuldet sein.

  22. #23 Bruder Tuck

    „Rund 150 Menschen haben am Dienstagabend auf dem Weißekreuzplatz und in der Innenstadt demonstriert.
    Damit wollen sie auf die weiterhin schlimmen Zustände im Sudan aufmerksam machen.“

    Kann die Bundeswehr nun mal endlich in den Sudan einmarschieren und ihren Arxx hinhalten? Schon ein Jahr warten die armen schwarzen Flüchtlinge darauf, dass die weiterhin schlimmen Zustände beseitigt werden! Soo schöne Plakate haben sie gemalt… sie wollen zurückkehren können schreiben sie.
    Jetzt weine ich wieder den ganzen Abend ;-(

  23. #23 bergwanderer (02. Jun 2015 19:41)
    Manche scheinen Conchita Wurst immer noch nicht verstanden zu haben …
    und im übrigen sind Transvestiten, Transexuelle und Crossdresser ganz liebe Menschen wie du und ich haben vielleicht einen kleinen Dachschaden aber was solls, sterben tut man davon nicht

    Das ist völlig Wurst, was WurstX meinte, wichtig ist was aus ihm (gemacht) wurde.
    Und zwar ein Fetisch für Gender-Wichser und ein Brechreiz-Mittel für gesunde Menschen.

    Wer mit dem Teufel spielt, muss sich nicht wundern, dass er in der Hölle landet.

  24. #12 GundelGaukeley (02. Jun 2015 18:10)

    Eine „Feme“ die sich nackt in einer Moschee zeigen würde, käme nur noch mit „den Füßen voran“ heraus.

  25. #30 mischpacha (02. Jun 2015 20:24)

    Gemach! gemach! Die Rechnung wurde in diesem Jahr präsentiert.

    Austria 0 Punkte, Germany 0 Punkte!

  26. Ich kann diesen Thomas Neuwirth alias Conchita Wurst, dieses Ekelpaket, mein Leben nicht ausstehen.

    Allein schon der Name.Conchita ist spanisch und bedeutet soviel wie das weibliche Genital, sozusagen Vagina Wurst, ha,ha,ha !!!.

  27. Mittlerweile bin ich überzeugt, der Herr Neuwirth lacht sich jeden Abend stundenlang einen ins Fäustchen, dass man Millionen von Gut-, Besser- und Totaltoleranzmenschen so unterirdisch leicht verarschen kann.

  28. #19 fliegendeszauberpony (02. Jun 2015 19:01)
    #1 Diedeldie (02. Jun 2015 17:12)

    Er glaubt ja auch nicht, er sei eine Frau. Conchita Wurst ist genauso nur ein Charakter wie Atze Schröder, Lilo Wanders oder Luise Koschinski. Das scheinen auch die meisten ihrer Unterstützer zu ignorieren.

    #############

    Wenn Herr Wurst als “sie“ tituliert wird, widerspricht er aber so rein gar nicht.
    Und warum sein weiblicher Künstlername?

    Er könnte als Mann mit seinem Namen oder männlichem Künstlerwurstnamen auftreten, wenn er nicht als Frau gelten möchte.

    Allein schon dieses “frauliche“ Gehabe.

    Glaube nicht, dass er als Mann , unverkleidet so herumtuckt.

  29. #35 Der boese Wolf (02. Jun 2015 22:28)
    Sehr geschickt von der FPÖ, die Wurst als Wahlkampfhelfer einzusetzen. Die zuständige PR-Agentur sollte man sich merken.

    Die Idee gehört nicht FPÖ.
    Schon letztes Jahr wurde Conchita als „Wahlkampfhelfer“ von Separatisen beim Referendum in der Ost-Ukraine (Abtrennung von der Ukraine) genutzt.

    http://www.odnako.org/userfiles/images/bvDtE9PRUAE.jpg
    Text:
    Ukraine – du wolltest nach Europa?
    Ukraine erwartet Conchita (klingt auf Russisch wie Konez = Ende).
    11 Mai
    Entweder gehst du zum Referendum oder der Blaubart kommt zu dir.

    http://www.odnako.org/userfiles/images/7KNpqVYr0tM.jpg
    Text auf den Schidern:
    Nach Hause
    Nach Europa.

    Tja, manchmal geht der Schuss eben nach hinten los.

    37 Der boese Wolf (02. Jun 2015 22:40)
    Mittlerweile bin ich überzeugt, der Herr Neuwirth lacht sich jeden Abend stundenlang einen ins Fäustchen, dass man Millionen von Gut-, Besser- und Totaltoleranzmenschen so unterirdisch leicht verarschen kann.

    Siehe #32 Schüfeli (02. Jun 2015 21:09) .

  30. #25 bergwanderer (02. Jun 2015 19:41)

    Das ist es ja gerade, dass Herr Wurst eher noch die Transsexuellen veralbert,finde ich.

    Die sagen klar, sie sind Frau oder Mann.
    Nur falsch gerade.
    Und leiden darunter, nehme ich an.Kenne keinen.

    Herr Wurst, maßt sich an, als Frau durchgehen zu können, nur durch Verkleidung und Farbe und Getucke.
    Genau wie der Olivia Jones.

    Würde das nicht der Fall sein, würde ich an deren Stelle jedes Mal, wenn man mich als Frau anspricht oder vorankündigt, widersprechen.

    Dafür hätten die doch wohl genug Mut.

  31. #40 Diedeldie (02. Jun 2015 22:52)
    #21 Schüfeli (02. Jun 2015 19:14)
    Halt die Fresse!

    Wenn alle Männer pauschal beleidigt werden, kann ich nicht schweigen!
    Wenn sogar Diedeldie es verlangt.
    🙂 🙂 🙂

    #39 Diedeldie (02. Jun 2015 22:51)

    Glaube nicht, dass er als Mann, unverkleidet so herumtuckt.

    Ein Widerspruch zu #1 Diedeldie (02. Jun 2015 17:12) .
    Soll ich das als Entschuldigung verstehen? 🙂

  32. …zumindest für jene, die sie nicht ausstehen können„.

    WIESO „Sie“???
    Das ist ein stockschwuler Kerl und KEINE „Sie!!!

  33. Die Wahl in Bart Mitterndorf macht eines deutlich: die Bürger besitzen noch gesundes Volksempfindens, die sogenannten „Volksparteien“ SPÖ und ÖVP dagegen hat der Bunte Wahnsinn voll im Griff Dank
    “ THE WORST CONCHITA“.

  34. Weshalb alle Welt nach Deutschland will

    Traumland Deutschland: „In Deutschland bekommt jeder ein Haus“

    (…) Er kennt die gängigen Preise genau, denn vor ihm hat sich bereits sein halbes Dorf auf den Weg gemacht: „In Bessi leben fast nur noch Frauen und Alte.“ Man sehe im Dorf neue Fernseher, neue Dächer. Zwei Jahre sparte die Familie für Barris Reise. Er sagt, er habe sie darum gebeten. Die Mutter habe beim Abschied geweint. „Nach ein paar Jahren werde ich zurückkommen.“ Das habe er ihr versprochen.

    Modu Barri spricht kein Französisch, nur wenig Englisch und weiß auch über sein Ziel, Deutschland, nicht viel mehr, als dass die Hauptstadt seines Traumlandes München heißt. „In Gambia haben wir keine Ausbildung, keine Jobs, kein Geld – aber in Deutschland kriegt jeder ein Haus“, sagt Modu Barri. Genauere Informationen hat er darüber, an welcher Etappe was zu tun ist. (…)

    http://www.faz.net/aktuell/politik/ausland/migration-aus-afrika-i-modu-macht-sich-auf-den-weg-13618920.html

  35. „In Gambia haben wir keine Ausbildung, keine Jobs, kein Geld – aber in Deutschland kriegt jeder ein Haus“, sagt Modu Barri.

    ———–
    Vielleicht erklärt dies das plötzliche Interesse der Politiker an preiswerten Wohnraum!!

  36. Die Österreicher haben offensichtlich – zumindest in großen Teilen noch „Cpochones“ (Eier) in der Hose, wie man so sagt!
    Man stelle sich ein ähnliches Wahlergebnis für „Die Freiheit“ oder den – vielleicht demnächst entstehenden – l0cke- und henkelfreien Teil der AfD (entweder mit anderem Namen, oder namensgleich, sofern der Lucke-Henkel-Flüge sich unter neuem Namen abspalten sollte)l vor! Unsere Meien einschließlich der Kanzleuse würden Kopf stehen! Natürlich würde auch er Bundesgauckler seinen Bann über die Partei und deren Wähler aussprechen!
    Eine Lucke-Henkel-befreiten „neuen afD“ würde sogar ich beitreten! solange die zukünftige Richtung jedoch nicht entschieden ist, ist diese Partei für mich lediglich ein „Wackelkandidat“, der von mir nur gewählt wird, wo die richtigen Personen auf dem Wahlzettel stehen!
    Noch etwas zu der/dem Wurst! Mir ist er/sie gleichgültig – jede/r soll so leben, wie eer/sie will! Was aber ärgerlich und idiotisch ist, das ist das Hochjubeln dieser Missgestalt! Er(sie sollte sich shcon entscheiden! Wenn ich eine Frau darstellen wollte, dann würde ich mir gefälligst jede männliche Äußerlichkeit wie den Bart sorgfältig beseitigen (abrasieren)! Ansonsten ist es jedermanns eigene Entscheidung, wie ein Depp durch die Welt zu laufen!

Comments are closed.