Khloud Bariedah aus Saudi-Arabien verließ den Islam und setzt sich für die Frauenrechte ein. Sie sagt: „Ich werde besonders in Staunen versetzt, wenn Europäer mich fragen, wieso ich als Saudi-Araberin den Islam verlassen habe? Mich verwundert ebenso, wenn ich sehe, wie eine westliche Frau zum Islam konvertiert und sich verschleiert, oder wenn einer, der nie in seinem Leben den Koran gelesen hatte, mir sagt: „der Islam ist schön, jedoch die Muslime haben ihn entstellt“.

Ich bin seit einigen Monaten in Deutschland und möchte gerne meine Erfahrung über den Islam mit der deutschen Gesellschaft teilen. Es betrübt mich sehr, wenn ich sehe, wie einige Muslime im Westen versuchen, das wahre und schlechte Gesicht des Islams zu verbergen und den Menschen einen anderen Islam vermitteln. Sie nützen die Gutgläubigkeit und die Sehnsucht einiger Europäer nach innerem Frieden aus. Aus Mangel an Islamkenntnissen konvertieren viele Europäer zum Islam, da sie die islamischen Lektüren, die Exegese Bücher und Biographie des Propheten nicht auf Arabisch lesen können.

Wir leiden unter der Vorgehensweise dieser Religion, die die größte Bedrohung für die Menschheit bildet und unsere Entwicklung und Fortschritt gefährdet.

Es gibt in Saudi- Arabien einige schöne Seiten, von denen viele Menschen, selbst viele Saudis, nie was gehört haben. Daneben gibt es auch die dunkeln Seiten, besonders in den Gefängnissen. Ich halte es für sehr wichtig, dass die Welt davon erfährt, damit den Gefangenen, von denen ich Mal selbst eine war, geholfen werden kann“.

(Mehr Videos von Al Hayat TV gibt es auf der Internetseite von islam-analyse.com oder auf der Facebook-Seite.)

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

21 KOMMENTARE

  1. Saudi-Arabien ist einer der schlimmsten Staaten, die man sich vorstellen kann. Das Land spielt in einer ähnlichen Liga wie Nordkorea.

    Also Ausländer kann man sich nicht frei im ganzen Land bewegen, es gibt restriktive Gesetze und Regeln, deren Verletzung drakonisch geahndet werden kann. Dazu kommt die latente Terror-Gefahr.
    Als christlicher europäisch/amerikanischer Ausländer mag das noch erträglich sein, aber andere Ausländer, insbesondere wenn der Glauben nicht stimmt, werden schlimmer als Vieh behandelt.

    Das ganze System lebt nur von seinem Ölreichtum, und wir und die Amis sind wie Junkies, die den Stoff um fast jeden Preis kaufen und den Saudis dafür technologische Spitzenprodukte einschliesslich Panzer etc. hinliefern, die sie niemals in der Lage wären selbst zu bauen.
    Wären wür vom Öl unabhängig(er) und würde dadurch der Preis extrem verfallen, bzw. dem Land die Exporteinnahmen komplett wegfallen, so würde dort ein Krieg ausbrechen, der den Bürgerkrieg in Syrien in den Schatten stellen würde.

  2. Das passt dazu:

    http://www.welt.de/kultur/literarischewelt/article143867879/Als-schmutzige-Gotteskrieger-noch-aus-Europa-kamen.html

    Den Artikel kann man im Prinzip vergessen, die Kommentare lassen hoffen.

    (Auswahl):

    Es wird völlig ausgeblendet, dass die Kreuzzüge selber eine Rückeroberung ehemals christlicher Gebiete beabsichtigten, Päpste kamen früher aus Tunesien, Marokko, Konstantinopel war christlich über Jahrhunderte.

    Liest sich aus Sicht des informierten Geschichtsinteressierten mal wieder wie die übliche Geschichtsklitterung, die die eher kurze Übergangszeit unmittelbar nach der Eroberung diverser Hochkulturen im Nahen Osten durch den Islam als „Blütezeit“ übrhöht, obwohl eigentlich nur noch für einige Zeit fortbestand, was vorislamische Kulturen erschaffen hatten.

    99 Prozent der heutigen Kriege und Konflikte finden in mehrheitlich islamischen Ländern statt. Einzige Ausnahmen sind die Ukraine und Israel, wobei bei letzterem Konflikt nicht die Juden das Problem sind.

    Sie vergessen, dass die arabischen Länder durch ihren Ölreichtum heutzutage eigentlich fast unbegrenzte Möglichkeiten hätten etwas aus sich zu machen. Trotzdem beschränken sie sich einzig und allein darauf die Ölvorkommen mithilfe westlicher Technologie auszubeuten, das Öl an den Westen zu verkaufen und davon zu leben. Sonstige Eigeninitiative, um die besagten Länder aufzubauen, Wissenschaft und Forschung oder Industrie und Dienstleistungen zu stärken absolute Fehlanzeige.

    Es gab diese schöne Welt des Islams gar nicht. Es ist aus der Rückschau ein schö- ner falscher Traum. Bevor der Islam sich nach Mohammed in Spanien, Nordafrika und Nahost ausbreitete, bestand die römische Kultur, die wiederum aus der berüh- mten Griechischen hervor ging. Ohne diese Tatsache gäbe es die tausenden Fund- stätten griechisch-römischer Geschichte, gemeint sind große Städte, in Nahost gar nicht. Die sprengt heute der ISIS weg ! Rom ist etwa um 480 n.Chr. untergegangen, Mohammed gab es um 600 n.Chr., der Koran wurde um 800 n.Chr. geschrieben. Die hl. Stätten hat Mohammed (bis zu Saladin um 1100) erobert, und die Kreuzzüge begannen im Jahr 1096 n.Chr. unter Gottfried von Boullion. Nach Aufruf durch den Pabst Gregor II.

    „Es ging den islamischen Herrschern um Macht, um Ruhm, um Geld und um Sklaven.“
    Um genau diese Ziele zu erreichen und zu unterstützen, wurde der Islam geschaffen. So, wie auch das Juden- und das Christentum. Letztere nur nicht mit so imperativer Diktion wie im Koran.

  3. Hallo Herr Mazyek,
    „Es betrübt mich sehr, wenn ich sehe, wie einige Muslime im Westen versuchen, das wahre und schlechte Gesicht des Islams zu verbergen und den Menschen einen anderen Islam vermitteln. Sie nützen die Gutgläubigkeit und die Sehnsucht einiger Europäer nach innerem Frieden aus“.

  4. Ob der deutschfeindliche BRD-Verbrecherstaat Erfolg mit der Vertreibung
    und Ausrottung der eigenen Bevölkerung haben wird, ist offen.
    Fakt ist, für diesen Versuch kann es nur eine Strafe geben.

    http://www.zeit.de/politik/2015-07/fluechtlinge-balkan-europa-passau?commentstart=25#comments

    „Asyl
    Wo die Balkanroute endet
    In die Region um Passau kamen seit Anfang des Jahres rund 15.000 Flüchtlinge. Die Schlepper schmeißen sie einfach an der Autobahn raus. Die Behörden resignieren. „
    „Als die Polizeistreife anhielt, sind sie einfach eingestiegen. „Sie sagen nicht allzu viel“, berichtet Thomas Lang.
    „Sie sagen einfach ,Asyl’“.
    In dieser Nacht sind es wieder an die 300 gewesen, Afghanen, Syrer, Iraker.
    Wer schon in Ungarn registriert worden ist, müsste dann sofort zurück. Aber die Prozedur dauert viel zu lange, eine halbe, eine Dreiviertelstunde pro Person – keine Chance. Das Dutzend Beamte pro Schicht hat die Bundespolizei schon aus dem ganzen Bundesgebiet zusammengekratzt. Mehr als Stichproben sind nicht drin, den Rest müssten sie später im Erstaufnahmelager erledigen, theoretisch. Aber mehr als Schreibtischtheorie ist das Dubliner Abkommen ohnehin nicht. In der Praxis sitzen Zurückgeschickte bald wieder hier. „Garantieschleusung“ heißt das Fachwort: Ein zweiter oder dritter Versuch ist im Schleuser-Lohn von vornherein inbegriffen.“

    Hochverrat, Landesverrat, Volksverrat, Kollaboration, das systematische Hereinbringen
    feindlicher islamischer Armeen…
    Die politischen Parteien, der Feind von Innen, arbeiteten unermüdlich an unserer Abschaffung.

    Ein Zeitleserbrief, man staune:

    „Völkerwanderungen sind und waren schon immer Waffen, mit denen man sich lästige Konkurenz vom Hals schafft, ohne sich mit eigenem Militär die Hände schmutzig zu machen…“

  5. Islam gefährdet
    das reicht als Überschrift. Der Amoklauf in Franken verschwindet so schnell in der Versenkung, dass es nur eine Interpretation geben kann. Bei etwas Recherche findet man dann die üblichen Hinweise:

    Da der Mann bereits auf der Fahrt im Polizeiwagen wirres Zeug redete, zogen die Beamten einen Psychiater hinzu. Der Sachverständige äußerte nach einer vorläufigen Begutachtung den Verdacht, dass eine „akute Psychose mit einem bizarren Wahnsystem“ vorliege, wie die Staatsanwaltschaft Ansbach mitteilte. „Nach derzeitigem Erkenntnisstand sind dringende Gründe für die Annahme vorhanden, dass die Schuldfähigkeit des Beschuldigten zur Tatzeit zumindest erheblich vermindert war.“ Das endgültige Gutachten ist wegen weiterer Untersuchungen erst in zwei bis drei Monaten zu erwarten.

    Nach Augenzeugenbrichten trug der Mann salafistische Kleidung und das „wirre Zeug“, das er redete, war „allahu akbar“. Das hat er zumindest gerufen, als er die Christen erschoss.

  6. Der Islam wird als eines der finstersten Kapitel der Menschheit in die Geschichte eingehen.

  7. Da haben wir also noch eine Rautenfrau. Darf man fragen, was die Dame in Deutschland macht, wie sie ihren Lebensunterhalt finanziert? In Folge 2 sollte sie näher auf die „Schönheiten Saudi-Arabiens“ eingehen, „von denen selbst Saudis nie was gehört haben“.

    Das sind die Videos, von denen sie spricht, 533 Minuten Khloud-Monolog – kann hier jemand Arabisch?

    http://www.the-other.tk/Khloud/

  8. #12 Normalo (13. Jul 2015 12:59)

    Nun, niemand hindert dich, dich dem IS anzuschließen. Da sind alle deine strafrechtlichen Wünsche verwirklicht.

  9. Islam ist Frieden
    Islam ist Fortschritt

    Kann nicht mehr schreiben… muss zu fest lachen!

  10. Hamburger Schulküchen:

    AfD fordert getrennte Arbeitsflächen zur Zubereitung unterschiedlicher Fleischsorten

    und was machen die Polit-Deppen von den Blockparteien, die lehnen den Vorschlag natürlich ab. Ich halte jede Wette, wenn ein Islamverein dasselbe gefordert hätte, hätten die Blockparteien einstimmig dafür gestimmt. Merken eigentlich die Politiker von den HH-Blockparteien nicht wie dämlich sie sind?

    https://afd-fraktion-hamburg.de/hamburger-schulkuechen-afd-fordert-getrennte-arbeitsflaechen-zur-zubereitung-unterschiedlicher-fleischsorten/#more-1171

  11. ot

    Wenn ein paar Drogendealer ein bißchen härter angefasst werden gibts `n riesen Gescheixx, hier hört hört man von den Drecksgrünen nix.

    http://www.bild.de/bild-plus/politik/inland/bundespolizei/immer-mehr-gewaltsame-angriffe-41751706,var=b,view=conversionToLogin.bild.html

    Die Zahl der gewalttätigen Angriffe auf Bundespolizisten in Deutschland nimmt zu!

    Das geht aus dem „Jahresberichts der Bundespolizei 2014“, der BILD exklusiv vorab vorliegt.

    ——————-

    Linksfaschismus:

    http://www.bild.de/regional/berlin/brandstiftung/zwei-autos-abgefackelt-41757374,artgalid=30340124,clicked=1.bild.html

    Schon wieder brannten Autos! In der Nacht zu Montag wurden gleich zwei Fahrzeuge angezündet: Ein Transporter und ein Mercedes. Ermittler gehen von „politischen Motiven“ aus.

    ————————————-

    http://www.faz.net/aktuell/politik/inland/jede-woche-8-000-fluechtlinge-kuemmern-im-akkord-um-asylbewerber-13698145.html

    Sporthallen, Zelte, Container, Hotels: Die Städte bringen Asylbewerber unter, wo sie nur können – und geraten damit an die Grenzen der Belastbarkeit.

    Es fehlt aber nicht nur an Geld.<<

    Have a nice day.

  12. Man sollte endlich aufhören, die perverseste und brutalste Ideologie auf diesem Planeten, den Islam als Religion zu bezeichnen.

  13. Der Koran ist die Grundlage des Islam und des islamischen Terror.

    Der Koran ist die Grundlage des „Fortschrittes“, der in allen islamischen Ländern nach Ausbreitung des Islam gemacht wurde.

    Welche Fortschritte wurden in heute islamischen Ländern (Orient) gemacht bevor der Islam dort einzog?

    Welche Fortschritte wurden nach Entstehen des Islam in den Ländern gemacht in die der Islam einzog? und welche Fortschritte wurde in Ländern gemacht, denen der Islam erspart blieb?

    Eine gewisse Fortschrittsfeindlichkeit gehörte mindestens bis zur Ablehnung einer Magnetschwebebahn eher nicht zu Derutschland.

  14. Aus der „BRIGITTE“

    Schon mit einem Kopftuch werden viele Muslima häufig erstaunt auf der Straße angestarrt – mit einem Hijab, einer umfassenden Verschleierung, wird dieser Effekt noch größer. Daher war es für eine Muslima aus Georgia, USA, normaler Alltag, als sie beim Einkaufen von einem Vierjährigen mit offenem Mund angestarrt wurde. Immerhin pöbelte sie ja keiner dumm an, was traurigerweise auch keine Seltenheit ist.
    Ganz plötzlich aber, während sie an der Kasse steht, spricht das Kind sie an:
    I LOVE YOU, BATMAN!

  15. Hallo Heta
    Die Sendung heißt „Warum ich den Islam verließ“, und so auch die erste Episode.
    Folge 2 „Wunder oder Fehler?“
    Folge 3 „ISIS“
    Folge 4 „ISIS 2“
    Folge 5 „ISIS 3, Hinrichtung der Gefangenen“
    Folge 6 „Raubzüge im Islam“
    Folge 7 „Fehler des Korans“
    Folge 8 „Fehler des Korans 2“
    Folge 9 „Die Spaltung des Mondes“
    Folge 10 „Die Frau im Islam“
    Folge 11 „Die Frau im Islam 2“

  16. #20 onanym007

    Die Geschichte ist ja ganz lustig, aber beim Barte des Proleten, wie kommt man dazu, so ein Schundblatt, wie BRIGITTE, zu lesen? Beim Onkel Doktor?

  17. #19 Normalo (13. Jul 2015 14:41)

    dein Argument ist genau so man wie früher immer sagte: „geh‘ doch ‚rüber, wenn’s dir hier nicht passt“

    Das würde ich gewissen Asylforderern, die die westlichen Werte ablehnen, auch anempfehlen.

    Ausserdem bin ich mir nicht zu fein, auch von der „Gegenseite“ etwas zu lernen!

    Da gibt es eigentlich nichts, was man von Steinzeitkulturen lernen könnte.

    Ich esse nen Fisch drauf, dass ein erheblicher Anteil von Leuten so denkt!

    Dann Gute Nacht Abendland!

Comments are closed.