imageAsylbewerber in Deutschland bekommen zusätzlich zur großzügigen Rundumversorgung monatlich 140,- € bar auf die KralleHand. Dies stellt nach Einschätzung des Bundesamtes für Migration und Flüchtlinge einen starken Anreiz zur Beantragung von Asyl dar. Manfred Schmidt (Foto), der Präsident des Bundesamtes, möchte, dass das Taschengeld für „Asylsuchende aus sicheren Herkunftsländern“ gestrichen wird. Als sichere Herkunftsstaaten gelten: Ghana, Senegal, Bosnien, Mazedonien und Serbien. Was die übrigen Balkanstaaten betrifft, gibt es noch politisches Gerangel, weil sich Rot-Grün solche Regelungen im Bundesrat teuer abkaufen lässt. Aus Schmidts Äußerungen in der FAZ geht hervor, wie dringend entsprechender Regelungsbedarf ist:

Nach wie vor komme ein erheblicher Teil der Asylsuchenden aus Staaten des Westbalkans, die keinerlei Aussicht auf Asyl hätten. „Bis Ende Mai hatten wir 111.000 Asylsuchende aus den zehn wichtigsten Herkunftsländern, 68.000 kamen aus Ländern des westlichen Balkans“, sagte Schmidt. Zwar sei die Zahl der Migranten aus Serbien, Mazedonien und Bosnien-Herzegowina zurückgegangen, nachdem die Länder zu sicheren Herkunftsstaaten erklärt worden seien. Auch die Anträge aus dem Kosovo seien drastisch zurückgegangen. Dafür sei die Zahl der Anträge aus Albanien schlagartig gestiegen. „Derzeit wollen 30.000 Albaner Asyl in Deutschland haben. Diesen Menschen wird von Schleppern eine falsche Wirklichkeit vorgespielt“, sagte Schmidt.

„Nur 0,1 bis 0,2 Prozent der Menschen aus den Staaten des westlichen Balkans bekommen Schutz zugesprochen, alle anderen werden abgelehnt, weil sie aus Gründen hier sind, für die man keinen Schutz erhält. Das muss Konsequenzen haben“, sagte Schmidt der FAZ. Eine Möglichkeit sei es, das monatliche Taschengeld zu streichen. „Wir müssen Menschen, die vermutlich kein Asyl bekommen, sagen, dass sie vom ersten Tag in Deutschland an kein Taschengeld erhalten. Dann würde der Zustrom schnell abnehmen.“ Die 140 Euro, die es in Deutschland während des Asylverfahrens als Taschengeld gebe, seien in etwa der durchschnittliche Monatsverdienst in Südserbien.

Es wäre vermutlich billiger, die 140,- € direkt an die Serben zu überweisen. In unserer Asylindustrie kostet ein Asylbewerber den deutschen Steuerzahler zum Beispiel in NRW 15.000 € pro Jahr.

Schmidt sprach sich in dem Interview außerdem dafür aus, sämtliche Staaten des westlichen Balkans, also auch Albanien, das Kosovo und Montenegro, zu sicheren Herkunftsstaaten zu erklären.

Das wird wie gesagt schwierig, weil ein solcher Vorgang der Zustimmung des Bundesrates bedarf. Dessen rot-grüne Mehrheit würde am liebsten die halbe Welt nach Deutschland einwandern lassen. Für Bosnien, Mazedonien und Serbien erpresste Rot-Grün eine Vorzugsbehandlung für Asylbewerber.

Zum Schluss ließ der Chef des Bundesamtes noch eine Katze aus dem Sack:

Schmidt sagte in dem Interview auch, dass eine solche Kürzung von Leistungen die Migration aus Afrika nicht aufhalten könne. Denn die Leute, die von dort kämen, hätten in ihre lebensgefährliche Reise nach Europa sehr viel Geld investiert und kämen hierher, um für sich und die Angehörigen in Afrika zu arbeiten, nicht um Sozialleistungen zu erhalten.

Arbeitsmigranten also. Für die gibt es bekanntlich die Blue Card! Stattdessen wandern sie illegal ein und leben hier eben doch von unseren Sozialleistungen. Damit für die Angehörigen etwas abfällt, wird nebenbei eifrig geraubt und gedealt.

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

58 KOMMENTARE

  1. Asylbewerber in Deutschland bekommen zusätzlich zur großzügigen Rundumversorgung monatlich 140,- € bar auf die KralleHand. Dies stellt nach Einschätzung des Bundesamtes für Migration und Flüchtlinge einen starken Anreiz zur Beantragung von Asyl dar.

    Frei nach Loriot(Gott hab ihn selig):Ach was!

  2. OT:

    Auto-Dschihad in Berlin?

    Mercedesfahrer fährt plötzlich über hohen Bordstein auf den Gehweg, überfährt zwei Passanten, fährt weiter durch ein Gebüsch, fährt rechtwinklig in die nächste Straße rein, kollidiert dort und ist dabei immer noch so schnell unterwegs, dass er sich überschlägt.

    Ist dies etwa eine Neuauflage des Grazer Terroranschlags? Dieser Fall muss weiter beobachtet werden.

    http://www.bz-berlin.de/berlin/mitte/erst-fussgaenger-umgefahren-dann-auf-dem-kopf-gelandet

  3. Manfred Schmidt (Foto), der Präsident des Bundesamtes, möchte, dass das Taschengeld für „Asylsuchende aus sicheren Herkunftsländern“ gestrichen wird. Als sichere Herkunftsstaaten gelten: Ghana, Senegal, Bosnien, Mazedonien und Serbien.

    Nix da!
    Sofort abwimmeln und nicht nur Leute aus „sicheren Herkunftsstaaten“. Ich habe die Schnauze gestrichen voll bis oben hin. Man trampelt systematisch auf meiner Geduld herum.

  4. Asyl in Deutschland oder „Schlaraffenland“

    2. Februar 2014

    Was bekommt eine 4-köpfige Asylbewerberfamilie in Deutschland für Leistungen?

    Zunächst mal Unterbringung in einer Sammelunterkunft Jeder Person stehen sechs Quadratmeter zu. 24 Quadratmeter also insgesamt. Strom, Heizung, Wasser und Abwasser „All Inclusive“. MERKE: Deutsche Hartz-IV-Bezieher müssen ihren Strom selber bezahlen, von dem was sie an ALG-2 gezahlt bekommen.
    Kommen wir zurück zur 4-köpfigen Asylbewerberfamilie. Der Vater als Haushaltsvorstand bekommt 362 Euro im Monat. Die Mutter erhält 326 Euro. Für das 15-jährige Kind gibt es 280 Euro. Für den jüngeren Bub werden 247 Euro gezahlt. Macht zusammen 1215 Euro im Monat. Das sind exakt die gleichen Leistungen, wie sie eine Deutsche Familie erhalten würde, wenn der Familienvater nach 30 oder mehr Berufsjahren arbeitslos würde und nach 1 Jahr Arbeitslosengeldbezug auf Hartz-IV landen würde. Nicht schlecht, zumal der Asylbewerberfamilie die Unterkunft nebst allen Nebenkosten (auch die Stromkosten, welche Deutsche Hartz-IV-Bezieher selber zahlen müssen) bezahlt wird. Einzige Ausnahmen: Medizinische Notfälle, die vom Amt genehmigt werden müssen, oder Schulfahrten der Kinder.

  5. Asyl beantragen und deutsche Steuergelder kassieren, obwohl kein einziger Asylgrund vorliegt, ist wie Kindergeld beantragen und kassieren, obwohl man keine Kinder hat.

    Das ist primitiver Betrug am deutschen Steuerzahler und extrem kriminell!

  6. Einer deutschen achtköpfichen Familie wurde gekündigt, damit Asyl-Sozialschmarotzer und Lampedusa-Neger einziehen können.

    Die deutsche kinderreiche, blonde und nicht von Sozialhilfe lebende Familie muss jetzt auf der Straße wohnen, weil man für so eine große Familie nicht kurzfristig eine andere Wohnung finden kann. Hauptsche den moslemischen Asylerschleiern und afrikanischen Asylkriminellen geht es gut.

    Asylirrsinn pur!

    Stadt wirft achtköpfige Familie aus ihrem Haus

    http://www.express.de/bonn/kommunen-in-not-stadt-wirft-achtkoepfige-familie-aus-ihrem-haus,2860,30882436.html

  7. Wie wäre es, Primitivkulturen aus den sogenannten „sicheren Herkunftsländern“ erst gar nicht aufzunehmen, sondern sie gleich in die Heimat zurückzubringen?

  8. Neulich hat mir in Frankreich ein Franzose erzählt, dass Marokkaner, die in Straßburg zu Besuch bei ihren moslemischen Verwanden sind, fahren gerne kurz mal nach Deutschland, beantragen Asyl und holen sich ihr Taschengeld ab, dass dann in Frankreich auf den Kopf gehauen wird.

    Das ist für die Asylbetrüger so eine Art von Begrüßungsgeld und das nimmt man mit, da der Aufwand minimal ist.

  9. OT,- … meldung vom 30.06.15 – 17:15

    Sexueller Übergriff im Murnauer Kulturpark

    Murnau – Zu einem sexuellen Übergriff ist es am späten Sonntagnachmittag, 28. Juni, im Murnauer Kulturpark gekommen. Ein bislang unbekannter junger Mann verfolgte eine 47-jährige Frau, die derzeit in der Marktgemeinde wohnt, und wurde zudringlich.
    Das Opfer konnte fliehen. Von dem Übeltäter fehlt bislang jede Spur. Die Kriminalpolizei Garmisch-Partenkirchen hat die Ermittlungen aufgenommen und hofft nun auf Zeugenhinweise. Laut dem Bericht des Polizeipräsidiums Oberbayern Süd passierte der Vorfall gegen 18 Uhr. Die besagte Frau ging offenbar im Kulturpark spazieren und setzte sich auf eine Parkbank. Dort wurde sie von dem Unbekannten angesprochen. Da ihr die Situation unangenehm war, entfernte sie sich in Richtung „Drachenstich“. Der Täter folgte ihr mit seinem Fahrrad. Als er sie eingeholt hatte, hielt er sie am Arm fest. „Dabei kam es auch zu sexuell motivierten Handgreiflichkeiten“, berichtet Polizei-Pressesprecher Christian Langenmair. Der 47-Jährigen gelang es, sich loszureißen und zurück in Richtung Kurpark zum Trachtenheim zu laufen. Der Täter wird wie folgt beschrieben: Männlich, etwa 20 Jahre alt, 1,70 Meter groß, hagere Gestalt,dunkelhäutig. Er sprach gebrochenes Deutsch und Englisch. Zur Tatzeit trug er eine Bluejeans, ein dunkles, kurzärmliges Hemd und eine Schildkappe. Ihn erwartet, sollte er gefasst werden, eine Anzeige wegen sexueller Nötigung. Von besonderem Interesse für die Ermittler ist eine junge Frau, die der Geschädigten entgegenkam, als diese in Richtung Trachtenheim floh. Sie soll Hilferufe gehört haben. Aber auch weitere Zeugen, die etwas mitbekommen haben, werden gebeten, sich bei der Kriminalpolizei unter Telefon 0 88 21/91 70 oder bei jeder anderen Polizeidienststelle zu melden http://www.merkur.de/lokales/garmisch-partenkirchen/murnau/sexueller-uebergriff-kulturpark-5188282.html

  10. Gestern sah ich ein Plakat mit der Aufschrift, „Gegen Kinderamut in Deutschland“.
    Warum gibt es überhaupt Kinderarmut, wenn genug Geld für Asylbetrüger und Banken in Griechenland da ist?

  11. Willkommen im Ramadan !

    Berlin – Ein frisch verheiratetes Ehepaar aus Brasilien, das sich am S-Bahnhof Berlin-Ostkreuz küsste, ist von einem Mann mit einem Messer attackiert worden.

    Als die beiden 24-Jährigen sich am Dienstagvormittag auf einer Bank küssten und kuschelten, forderte der 31-Jährige die beiden auf, ihre Zärtlichkeiten zuhause fortzusetzen. Nach einer verbalen Auseinandersetzung schlug der Täter dem Ehemann nach Angaben der Polizei mehrfach gegen die Brust und stach schließlich mit einem Küchenmesser nach ihm. Der Brasilianer konnte ausweichen. Er erlitt einen kleinen Kratzer auf der Brust.

    Der Täter wurde gefasst, die Polizei leitete ein Strafverfahren wegen versuchter gefährlicher Körperverletzung ein.

  12. 107,73 € 107,73 € 107,73 € 107,73 €

    (= 27 % der Regelbedarfsstufe 1, die aber im Einzelfall gemindert werden!)

    beträgt das „Taschengeld“ für:

    „deutsche Hilfesuchende die in Altenheimen, Pflegeheimen oder Behinderteneinrichtungen leben!!!“

    Und nicht wie mindestens 140,00 € wie für die Fremden/ „Asylanten“/ „Flüchtling“/ „Eroberer“/ linksmotivierten deutschen Volkstod, hier sich anmeldenden!!!

    Und ich gehe sogar davon aus, das bedürftige Deutsche noch weniger „Taschengeld“ bekommen, da:

    […] dass der örtlich zuständige Sozialhilfeträger den Gesamtbetrag (95,76 € bzw. bei chronisch Kranken 47,88 €) an die Krankenkasse des Heimbewohners vorab überweist. Dieser als Darlehen gewährte Gesamtbetrag wird dann in monatlichen kleinen Ratenbeträgen mit dem Taschengeld des Heimbewohners verrechnet (§ 37 Abs. 2 SGB XII).

    Was wohl für Deutsche Heimbewohner im Extremfall und eher die Regel als die Ausnahme ist: 107,73 – 95,76 = 11,97 € „Taschengeld“!!!

    Pech wer da keine Mitmenschen hat, die ihm steuerfrei heimlich noch ein paar Euro zustecken…

    Und genau das hat Ulfkotten gemeint, als er schrieb, ich schäme mich Deutscher zu sein!

    P.S. Link für die obrigen Zahlen: http://www.betanet.de/betanet/soziales_recht/Sozialhilfe—Taschengeld-395.html
    P.P.S. Es mag sein (hoffe ich), dass meine empörte Zahlen-Zuordnung nicht richtig ist, klar ist aber wohl, das Deutsche Rentner, Behinderte, Bedürftige weniger bekommen wie jeder zuordnungsloser Illegaler, Nicht-Deutscher und Asylforderer und wenn überhaupt mehr bekommen könnte, sehr sehr sehr viel schwieriger und erniedrigender!
    P.P.P.S. Den ärmsten der Armuts-Deutschen (falls noch nicht vom Staat registriert) kann man nur noch empfehlen, werft euren Pass weg und stellt euch saudoof!!!

  13. #10 Heisenberg73 (01. Jul 2015 21:01)

    Gratis-Auto gibts keins, oder?

    Um Himmelswillen!
    Wenn diese Massen von „Flüchtlingen“ dann auch noch den deutschen Automobilverkehr bereichern dürften die Versicherungsbeiträge höher als der Kilimandscharo steigen.

  14. Gewerkschaft der Polizei spricht es an, obwohl das voll Nazi gegen die rotgrüne Staatspropaganda ist:

    Es gibt in Deutschland NoGoAreas!

    Gewerkschaft warnt vor No-go-Areas im Ruhrgebiet

    Bei Polizeieinsätzen kommt es in bestimmten Stadtvierteln regelmäßig zu Attacken auf Beamte. „Wir dürfen kriminellen Gruppierungen nicht die Straße überlassen“, sagt der GdP-Landeschef in NRW.

    http://www.welt.de/regionales/nrw/article143379384/Gewerkschaft-warnt-vor-No-go-Areas-im-Ruhrgebiet.html

  15. und das Beste: Asylbewerber haben auch dann Anspruch auf Bargeld und andere Leistungen, wenn sie noch gar nicht in Deutschland eingereist sind!!

    Diese komische Situation findet man auf Flughäfen, die sich zwar auf deutschem Boden befinden, aber eine „neutrale Zone“ (z.B. für Transitreisende) haben.

    Alleine das Betreten deutschen Bodens bedeutet für Asylbewerber also von der ersten Sekunde an Anspruch auf Bargeld und Leistungen des deutschen Staates, selbst wenn man gar nicht nach Deutschland einreisen will sondern z.B. mit dem Flugzeug weiter nach GB, Schweden etc. möchte.

  16. #15 Barok-Mobama (01. Jul 2015 21:07)
    Willkommen im Ramadan !

    Berlin – Ein frisch verheiratetes Ehepaar aus Brasilien, das sich am S-Bahnhof Berlin-Ostkreuz küsste, ist von einem Mann mit einem Messer attackiert worden.

    Als die beiden 24-Jährigen sich am Dienstagvormittag auf einer Bank küssten und kuschelten, forderte der 31-Jährige die beiden auf, ihre Zärtlichkeiten zuhause fortzusetzen. Nach einer verbalen Auseinandersetzung schlug der Täter dem Ehemann nach Angaben der Polizei mehrfach gegen die Brust und stach schließlich mit einem Küchenmesser nach ihm. Der Brasilianer konnte ausweichen. Er erlitt einen kleinen Kratzer auf der Brust.

    Der Täter wurde gefasst, die Polizei leitete ein Strafverfahren wegen versuchter gefährlicher Körperverletzung ein.

    Schade, dass sich die Bewohner der Favelas keine Berlin-Reise leisten können, wenn der aggressive Mohammedaner an einen männlichen Bewohner aus den Favelas geraten wäre, hätte das ein Mords-Gaudi gegeben.

  17. Manfred Schmidt (Foto), der Präsident des Bundesamtes, möchte, dass das Taschengeld für „Asylsuchende aus sicheren Herkunftsländern“ gestrichen wird.

    Die Absicht des guten Manns ist gewiss lobenswert,
    nur „ASYLSUCHENDE aus SICHEREN Herkunftsländern“ ist schon der Definition nach ABSURD.
    Jemand aus einem sicheren Land braucht kein Asyl und darf keinen Asylantrag stellen.

    Aber die Regierung Absurdistans stört es nicht.
    Für sie ist absurd der normale Zustand.

  18. Hier muss erst die Wirtschaft den Bach runtergehen, bevor die Kartoffeln was merken …

  19. Und in Dortmund müssen Obdachlose jeden Morgen um 8 Uhr das kostenpflichtige Heim verlassen. Auch im Winter.

  20. Hallo Herr Schmidt! Stellen Sie von dem eingesparten Geld doch mal ein paar Hanseln ein, die die Asylanträge auch mal BEARBEITEN. Wenn Ihre Ansicht zu den Balkan-Ländern zutreffend ist, dann sollte die Einarbeitung schnell zu machen sein. – Deutschland muss noch sehr an seiner mangelhaften Abschiedskultur arbeiten.

  21. Grundsätzlich hat Schmidt Recht. Asylbewerber jedenfalls aus sicheren Herkunftsländern dürfen überhaupt keine Geld-, sondern nur noch Sachleistungen erhalten.

    Doch dabei darf nicht bleiben:

    1) Unterbringung dieser Personen ausschließlich in geschlossenen Sammelunterkünften, in denen sie bis zur ihrer Ausreise/Abschiebung zu verbleiben haben. So wird ein Abtauchen in die Illegalität verhindert.

    2) Generell kein Arbeitsrecht für diese Gruppe von Asylbewerbern (Besser noch: Überhaupt kein Arbeitsrecht für Asylanten bis zum Abschluß ihres Verfahrens, um nicht noch mehr Wirtschaftsflüchtlinge anzulocken).

    2) Baldmöglichst Verkürzung der Asylverfahren für Antragsteller aus sicheren Herkunftsländern auf 48 Stunden nach dem Vorbild der Schweiz.

    3) Nach Ablehnung dürfen Folgeanträge nur noch aus dem Herkunftsland gestellt werden, was problemlos möglich wäre, weil es dort keine Verfolgung gibt.

    Würden diese und ggf. weitere Maßnahmen umgesetzt, hätte sich das Problem der illegalen Zuwanderung insbesondere von Balkan-Zigeunern schnell erledigt. Klar, daß die Linken in Deutschland das ebensowenig wollen wie die Migrantenindustrie. Deshalb werden vernünftige Vorschläge wie die von Schmidt bei uns auch nicht Realität.

    Apropos: Hat sich eigentlich schon Frau Roth über den Vorstoß von Schmidt empört und ihn des „Rassismus’“ geziehen?

  22. Wenn ich das lese, dann stellt sich mir die Frage, warum stehe ich noch jeden Morgen um 4.00 Uhr auf und knechte den ganzen Tag wie ein Bekloppter. In mir brodelt es und ich könnte einfach nur schreien.

  23. @ 5 lorbas

    Ich war Zuschauer bei einem Prozess gegen zwei Vergewaltiger aus Südland(=nicht identisch mit dem klassischen Südland Italien). Ein Halbsatz vom Richter war dass diese hochqualifizierte Fachkraft (Strichjunge) 330,- pm. von meinen Steuern erhielt. Ich nehme an ohne Mahlzeiten, und einen winzigen Abschlag haben die von den 380,- Euronen von HartzIV einr Kartoffel. Du hast GEZ-Zwangsabgabe vergessen da viele HartzIV mit 450,- Euro aufstocken. Sprich, die Kartoffel die 50 Jahre eingezahlt hat ist diskriminiert.

  24. OT
    und irgendwie gar nicht OT

    DUISBURG-MARXLOH – MASSENSCHLÄGEREI, DIE ZWEITE!

    30. Juni 2015
    Pressemitteilung
    Polizist konnte sich nur durch gezogene Waffen schützen
    Düsseldorf. Nach der Massenschlägerei während der Dreharbeiten für die WDR-Sendung „Politiker-WG“ in der vergangenen Woche sind gestern Abend in Duisburg-Marxloh erneut zwei Polizisten von einer größeren Menschenmenge angegriffen worden, weil sie nach einem Verkehrsunfall eine Personenkontrolle durchführen wollten. Eine bei der Unfallaufnahme eingesetzte Polizistin wurde niedergeschlagen. Ihr Kollege musste daraufhin seine Dienstwaffe ziehen, um die auf ihn und seine Kollegin zudrängende, fast einhundert Personen umfassende Menschmenge auf Distanz zu halten. Bei den beiden Verdächtigen, die von der Polizei kontrolliert werden sollten, handelt es sich um Mitglieder einer libanesischen Großfamilie, die über das Handy in Windeseile Unterstützung für sich mobilisiert hatten.

    https://www.gdp.de/gdp/gdpnrw.nsf/id/DE_Polizist-konnte-sich-nur-durch-gezogene-Waffen-schuetzen

  25. Die Streichung der Gelder funktioniert nur bei Deutschen wunderbar. Bsp? Einem krebskranken, hochallergischen Asthmatiker wurden alle ALG2-Mittel gestrichen, weil noch keine Unterlagen der Rentenkasse vorlagen. Null Euro für Miete, Nahrung und Medizin sind bei Deutschen „angemessen“. Körperliche Unversehrtheit und Menschenwürde nach GG, gilt nur noch für Asylforderer, denn wenn du als Einheimischer darauf ansprichst, wirst du von den Behörden und Gerichten ausgelacht.

  26. Wenn es Asylbetrügern zu heiss wird, kommt kostenlos die Feuerwehr zur Abkühlung:

    https://www.derwesten.de/staedte/dortmund/feuerwehr-sorgt-fuer-abkuehlung-beim-fluechtlings-protestcamp-id10840290.html

    Eine freundliche Geste der Feuerwehr hat gestern für etwas Abkühlung unter den Flüchtlingen im Protestcamp an der Katharinentreppe gesorgt. Auf Nachfrage stellten die Einsatzkräfte einen Tankwagen bereit und versorgten die Menschen mit Wasser.

    Es ist nur noch zum Kotzen in Dortmund.

    🙁

  27. Ich frage mich, warum von Serben geschrieben wird. Die Menschen, die aus Südserbien kommen, sind Kosovo- Albaner (Moslems) und oder Roma oder Sinti.
    Was Sie verbindet ist der serbische Pass!

    Die arbeiten in den seeeeltensten Fällen oder kassieren Sozialleistungen. Die ordinäre autochthone serbische Bevölkerung bleibt zu Hause oder versucht auf legale Weise im Ausland Arbeit zu finden.

    Wer autochthone Serben kennt, weiss das.

    Das ist hier ähnlich, wie der Fall in Graz, wenn hier von einem Österreicher gesprochen wird…. Obwohl er bosnischer Moslem ist.
    war doch nicht fair, oder

  28. Schmidt sagte in dem Interview auch, dass eine solche Kürzung von Leistungen die Migration aus Afrika nicht aufhalten könne. Denn die Leute, die von dort kämen, hätten in ihre lebensgefährliche Reise nach Europa sehr viel Geld investiert und kämen hierher, um für sich und die Angehörigen in Afrika zu arbeiten, nicht um Sozialleistungen zu erhalten.

    Möglich, das Problem ist aber, daß sich die Erwartung dieser Zuwanderer, in Deutschland Arbeit zu finden, mangels Qualifikation und Sprachkenntnissenn im Regelfall nicht erfüllt, Am Ende landen die meisten dann eben doch am Tropf des deutschen Sozialstaats, egal ob gewollt oder ungewollt.

  29. Wenn die Deutschen anfangen würden sich neben DSDS und Bild Zeitung auch für etwas anderes zu interessieren wäre mit der Spuk schnell vorbei. Das was wir erleben dürfen funktioniert nur, weil 80 % der Bevölkerung sich für nichts interessieren.

    Aber es gibt Hoffnung: hab mich vor ca. 3 Wochen mit meinem 70 jährigen Ex-Nachbarn unterhalten.

    Über Jahrzehnte ein strammer C*CÜ Wähler. Selbst der hat schon die Schnauze voll. Ich denke, es braucht jetzt nicht mehr viel: ein „Flüchtlings“-Soli oder noch besser eine Rentenkürzung , und die Lage kippt vollends.

    ABER: „Rettung“ naht!

    Während alles nach Griechenland gafft, hat keiner mehr die echten Risiken im Visier: Der Shanghai Composite fällt seit Tagen deutlich – da kann man von Panikverkäufen sprechen – ein Ende ist nicht in Sicht. Wenn es in China knallt, wird auch bei uns mächtig die Post abgehen.

    Ich wage mal eine Prognose: spätestens im November, wird sich bei uns niemand mehr für ein halal gerechtes Essen der Fachkräfte interessieren, dann ist die Kakke bei uns richtig am Dampfen.

    Und ich wage noch eine Prognose: die grandiose Weihnachtsansprache von Frau Merkel war die letzte, die wir uns von ihr anhören mussten.

  30. Rede Steffen Seibert im Sportpalast 2020:

    Manche behaupten, das deutsche Volk habe die Lust an der Islamisierung verloren.
    Ich frage euch: Glaubt ihr mit Frau Merkel und mit uns an den endgültigen totalen Sieg des Islam?

    Ich frage euch: Seid ihr entschlossen, Frau Merkel in der Einführung des Islam als einzige Staatsreligion durch dick und dünn und unter Aufnahme auch der schwersten persönlichen Belastungen zu folgen?

    Zweitens: Manche behaupten, das deutsche Volk ist der Zuwanderung und Islamisierung müde.
    Ich frage euch: Seid ihr bereit, mit Frau Merkel als Phalanx des Islams hinter der kämpfenden Antifa stehend diesen Kampf mit wilder Entschlossenheit und unbeirrt durch alle Schicksalsfügungen fortzusetzen, bis der Sieg in den Händen der Muslime ist?

    Drittens: Manche behaupten, das deutsche Volk hat keine Lust mehr, sich der überhand nehmenden Islamisierung, die die Regierung von ihm fordert, zu unterziehen.
    Ich frage euch: Seid ihr und ist das deutsche Volk entschlossen, wenn Frau Merkel es befiehlt, zehn, zwölf, und wenn nötig vierzehn und sechzehn Stunden täglich zu arbeiten um die Dhimma zu entrichten für die muslimische Herrenrasse?

    Viertens: Manche behaupten, das deutsche Volk wehrt sich gegen die Pläne der Einführung der Sharia durch die Regierung. Es will nicht die totale Islamisierung, sondern den Erhalt der eigenen Kultur und ein Ende der Fremdherrschaft.

    Ich frage euch: Wollt ihr die totale Islamisierung? Wollt ihr sie, wenn nötig, totaler und radikaler, als wir sie uns heute überhaupt noch vorstellen können?

    Fünftens: Manche behaupten, das deutsche Volk hat sein Vertrauen zu Frau Merkel verloren.
    Ich frage euch: Ist euer Vertrauen zu Frau Merkel heute größer, gläubiger und unerschütterlicher denn je? Ist eure Bereitschaft, ihr auf allen ihren Wegen zu folgen und alles zu tun, was nötig ist, um den Islam zu einem siegreichen Ende zu führen, einem absoluten und uneingeschränkten?

    Ich frage euch als sechstes: Seid ihr bereit, von nun ab eure ganze Kraft einzusetzen und dem Islam die Geld- und Terrormittel zur Verfügung zu stellen, die er braucht, um dem Christen- und Deutschtum den tödlichen Schlag zu versetzen?

    Ich frage euch siebentens: Gelobt ihr mit heiligem Eid des Islam, daß die Heimat mit starker Moral hinter ihm steht und ihr alles geben wird, was er nötig hat, um die Islamisierung zu erkämpfen?

    Ich frage euch achtens: Wollt ihr, insbesondere ihr Frauen selbst, daß die Regierung dafür sorgt, daß auch die deutsche Frau ihre ganze Fruchtbarkeit der muslimischen Herrenrasse zur Verfügung stellt und überall da, wo es nur möglich ist einspringt, um fleißig neue Muslimkinder zu gebären?

    Ich frage euch neuntens: Billigt ihr, wenn nötig, die radikalsten Maßnahmen gegen einen kleinen Kreis von Stürzenbergern und Mannheimern, die mitten im Dschihad vor dem Islam warnen, und den Verlust der Freiheit des Volkes vor die Ziele des wahren Islams stellen wollen? Seid Ihr damit einverstanden, daß, wer sich am Krieg vergeht, den Kopf verliert?

    Ich frage euch zehntens und zuletzt: Wollt ihr, daß, wie das Sharia-konforme Parteiprogramm es gebietet, gerade im Dschihad keine Rechte und nur Pflichten vorherrschen, daß die Heimat die schweren Belastungen des Dschihads auf ihre Schultern nimmt und daß sie für hoch und niedrig und arm und reich in gleicher Weise verteilt werden?

  31. ich hab schon keinen hunger mehr, mir wird räglich speiübel und wenn ich die fratzen aus der sogenannten regierung sehe, möchte ich spucken.

  32. #5 lorbas (01. Jul 2015 20:49)
    Asyl in Deutschland oder „Schlaraffenland“

    2. Februar 2014

    Was bekommt eine 4-köpfige Asylbewerberfamilie in Deutschland für Leistungen?

    ###########

    Was mich schon lange wundert ist das Hartz4-Empfänger und die Arbeitsloseninitiativen nicht auf die Barrikaden gehen.Denn wenn ein Hartz4-Empfänger unterm Strich weniger bekommt als ein Asylbewerber muss von Diskriminierung sprechen.

  33. @ #17 WahrerSozialDemokrat

    Danke für diese Info. Als meine Mutti vor 20 Jahren im Pflegeheim war, bekam sie null Taschengeld vom Pflegeheim. Unterstützt wurde sie von mir.

  34. #37 grexit

    So sieht’s aus.
    Sieht iwie nach hooton Plan aus.

    Die meisten Deutschen haben keine Ahnung. Die sind leider so konditioniert worden. Ein bisschen Nachhilfe in Geschichte und ein Vergleich „Deutschland= deine Wohung“ wirkt Wunder.
    Leider haben die meisten Angst als böser Deutscher abgestempelt zu werden

  35. #44 GrundGesetzWatch (01. Jul 2015 22:47)

    Info?

    Ich befürchte, dass ist nur praktiziertes langjähriges Rechtssystem!!!

    Was schon mehr oder weniger vor über 25 Jahren ohne Not egal war…

    Nun sind wir aber 25 Jahre weiter!

  36. #41 vogel100 (01. Jul 2015 22:18)

    ich hab schon keinen hunger mehr, mir wird räglich speiübel und wenn ich die fratzen aus der sogenannten regierung sehe, möchte ich spucken.

    #################

    Dito

    Vor allem k***t es einen an wie sie sich in ihrer Selbstgefälligkeit aalen.
    Und das einzige was sie in den letzten Jahren zustande gebracht haben ist uns das Geld aus der Tasche zu ziehen mit Bankenrettung, Energiewende, Griechenland und Asylbewerbern.

  37. #19 magnum (01. Jul 2015 21:09)

    Ach, wie süß. Ausgerechnet eine DGB-Staatsgewerkschaft meldet sich zu Wort. Ach wie süüüüüüß.

    No Go Aereas, was soll das sein. Bitte die deutsche Vokabel, damit ich´s verstehe.

  38. wieso erhöhen wir das nicht gleich aufs doppelte von hartz 4

    schließlich sind asylbewerber besondere menschen mit mehr ansprüchen als deutsche

    GEZ frei versteht sich von selbst

  39. #2 Berliner Jurist (01. Jul 2015 20:42)

    OT:
    !??????????????
    Auto-Dschihad in Berlin?

    Mercedesfahrer fährt plötzlich über hohen Bordstein auf den Gehweg, überfährt zwei Passanten, fährt weiter durch ein Gebüsch, fährt rechtwinklig in die nächste Straße rein, kollidiert dort und ist dabei immer noch so schnell unterwegs, dass er sich überschlägt.

    Ist dies etwa eine Neuauflage des Grazer Terroranschlags? Dieser Fall muss weiter beobachtet werden.

    http://www.bz-berlin.de/berlin/mitte/erst-fussgaenger-umgefahren-dann-auf-dem-kopf-gelandet

    ????????????????
    Keine Angaben zu Amokfahrer !!!??
    Was ist da los ???
    Na schauen wir mal….

  40. das mit dem storm und heizung sparen wurde eh nur eingeführt das für andere mehr da ist und weniger co2

    abführvorgang asylbewerber zahlen das nicht von ihrem geld

  41. Gestern ist wieder mal der gesamte marode S-Bahn-Verkehr in München zusammengebrochen. Straßen und Brücken sind kaputt. Die Steuerbelastung eines Arbeitnehmers ist so hoch wie noch nie. Für die Abflachung der kalten (und ungerechten) Progression im Steuerrecht ist kein Geld da.

    Aber für Flüchtlinge und Asylbetrüger, für Griechenland und die übrige Welt da sind hunderte von Milliarden überhaupt kein Problem.

    In was für einem irren Land leben wir eigentlich?

  42. Taschengeld= Mindestlohn in Serbien… Hier reicht das gesendete geld nur zum dort etwas aufstocken.
    Vielleicht hat der hohe Beamte was vergessen: Taschengeld=üppiges Monatseinkommen in Afrika.
    Folge: Großfamilie schickt 2 Jungs nach D, die sich hier einfach auf die faule Haut legen und kassieren. Einmal im Monat bei Western Union vorbei schauen und alles ist geritzt.
    Und wenn’s den Jungs hier langweilig wird, wird geraubt und vergewaltigt. Das ist „Asyl“ in den meisten Fällen.

    Aber die Gesetze, die kein Politiker ernsthaft ändern will, verpflichten den Staat zur Barleistung anstelle von Gemeinschaftsverpflegung.

  43. Ganz davon abgesehen, daß ja meist nur Männer kommen, außer von Osteuropa und Balkanien – wie alt und vorzeitig verlebt sie schon sind, ganze Sippen, die außer Essen, Stehlen, Schmarotzen, Hauen und Stechen nichts anderes gelernt haben.

    Um unter Massen solcher Nichtsnutze eine Handvoll Begabte zu finden, nehmen wir Hunderttausende Nieten in kauf. Ganz schön teurer Spaß!

    Ich muß immer lachen, wenn ich hutzelige o-beinige Negermänner, fettsteißige plattfüßige Frauen u. frisurlose Kopftuch-Alte sehe.

    Was braucht es da noch Modemagazine für Stil, Schönheit und Schlankheit? Dreierlei Muster und fünferlei Farben auf einmal kann man billig bei KIK haben. Und werft den Knigge weg. Benimm ist bei denen eh nicht drin!

    Gestern erst sah ich wieder DIE ultimativen Hidschabmuslimas. Ob sie beide Konvertitinnen sind? Es hatte fast den Eindruck. Die eine ist lang, extrem dürr und hat einen krummen Buckel, sieht aus, wie eine Skoliose, die andere ist mindestens dreimal, vermutl. viermals so schwer, als ich, bei gleicher Größe(keine 1.60m) Sie macht es nicht mehr lang! Dann muß sie in einen extrabreiten Rollstuhl und nachts an ein Beatmungsgerät. Um den kugelrunden Kopf ein Doppelkopftuch extra straff gezurrt und über einer langen Hose einen schwarzen langärmligen Kittel bis Mitte Waden bei der Affenhitze, die wir derzeit haben. Nie und nimmer kann sie den ganzen Tag Fasten und nichts trinken, bei den Litern, die sie wegschwitzt!

    Der eine Kulturbereicherer zeigt schon mal, was er kann:
    http://media1.faz.net/ppmedia/aktuell/politik/1402239601/1.267253/article_multimedia_overview/sackgasse-melilla-illegale.jpg

    Jugendliche Fachkräfte, Renteneinzahler und Wissenschaftler:
    https://assets.jungefreiheit.de/2014/12/52057923-860×360-1417442513.jpg

  44. #39 König…

    Hut ab,
    ich bin begeistert
    und voller
    Bewunderung.
    ehrlich, echt (ohne Ironie)

Comments are closed.