londonHeute vor zehn Jahren explodierten in London kurz vor 9 Uhr morgens Bomben in drei U-Bahn-Zügen. Um 10 Uhr detonierte eine weitere Bombe, diesmal in einem Bus. Vier Selbstmordattentäter katapultierten London innerhalb einer Stunde ins Zentrum des moslemischen Terrors. Bei den Anschlägen kamen 56 Menschen ums Leben und etwa 750 wurden verletzt. Bei den Attentätern handelte es sich um vier junge Muslime aus London (drei Pakistaner und ein Jamaikaner). Was ist seither geschehen?

(Von Alster)

Der Politiker- und Medienchor sprach sogleich von „Islamismus“, der nichts mit dem Islam zu tun hätte, als ob es „Islamismus“ ohne Koran, Moscheen und Imame geben würde. Dafür ist in den vergangenen zehn Jahren die Islamisierung aber kräftig vorangeschritten. Es gibt ausgewiesene NoGo-Areas für Nichtmuslime, den Kopf-ab-Dschihad (Lee Rigby) und jahrelangen Vergewaltigungs-Dschihad an weißen(!) britischen Mädchen (oft noch Kinder). Islamische Gangs werden in den britischen Mainstream-Medien auch Asian Gangs genannt.

2015, zehn Jahre nach den islamischen Terroranschlägen in London, behauptet der konservative Premier Cameron, dass die Anschläge in Tunesien und in Lyon nichts mit dem Islam zu tun hätten. Der Islam würde von bösen Islamisten instrumentalisiert werden.

Heute, am zehnten Jahrestag, berichtet nun „The Telegraph“, dass der Imam Hani-al-Sibai hinter den Anschlägen von Tunis stecken soll. Nicht nur das, der 54-jährige, in Ägypten geborene al-Sibai soll in einem 1 Mio. Pfund teuren Haus in einer grünen Straße im angesagten West-London mit seiner Frau und fünf Kinder wohnen, und wird mit £ 50.000 pro Jahr vom Staat unterstützt. Er wird verdächtigt, „Jihadi John“ (Enthauptung Lee Rigby) radikalisiert und den Mörder von Tunesien, Seifeddine Rezgui, rekrutiert und trainiert zu haben (nicht umsonst wurden in Tunesien nun 80 Moscheen geschlossen). Auf die Frage, wie er zu solch einer finanziellen Unterstützung gekommen sei, antwortete er der Zeitung Daily Mail: „Fragt Cameron, nicht mich“.

Bürger des vereinigten Königreiches gedachten mit einer Schweigeminute der Islamanschläge vom 7. Juli 2005 in London:

Das mag so üblich sein, ist aber auch Sinnbild für den Umgang mit dem islamischen Terror, seinem Hintergrund und der fatalen Entwicklung seither, nicht nur in Großbritannien.

Like
Beitrag teilen:
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

46 KOMMENTARE

  1. Ganz bald wird in Europa noch viel mehr passieren. Und wieder wird der Islam nichts mit dem Islam zu tun haben.

    Frankreich: Sprengstoff und Granaten aus Militärdepot gestohlen

    Bei dem Einbruch in ein Militärdepot im Süden des Landes wurden Plastiksprengstoff und mindestens 150 Zünder entwendet.

    Die Einbrecher durchschnitten nach Angaben aus Ermittlerkreisen einen Zaun und drangen dann in das Militärgelände in Miramas nahe Marseille ein. Das Verteidigungsministerium in Paris und der französische Generalstab machten zunächst keine näheren Angaben zu dem Einbruch.

    Der Radiosender Europe 1 berichtete, es seien auch rund 40 Granaten gestohlen worden. In dem Militärdepot werden demnach Munition und militärische Ausrüstung für Auslandseinsätze der französischen Armee in Afrika zwischengelagert. Um das 250 Hektar große Gelände verliefen zwei Zäune, Überwachungskameras gebe es aber nicht.

    http://www.spiegel.de/politik/ausland/frankreich-einbruch-in-militaerdepot-a-1042436.html

  2. Eine Islamisierung findet NICHT statt!

    Wartet nur bis bei UNS solche Zustände herrschen. Nur noch eine Frage der Zeit.
    Am besten in den Rotweingürteln der Volksverräter.

    dsFw

  3. Ich war im selben Jahr in London (nach den Anschlägen), ich hatte aber damals keine Ahnung, dass die Anschläge einen Islam-Hintergrund hatten. Ich konsumierte damals noch so linksversiffte Medien wie den linksverblödeten ORF.

  4. Was ist seither geschehen?

    Ein Fettschwabbelmohamedaner aus Somalia, der sich in GB/London eingenistet hat, Bashir Osman, 26, Vertreter, Aufhetzer und „Studentenführer“ von 115.000 islamischen Orks in GB, ist pünktlich zum Zehn-Jahres-Jubileum in der Schweiz/Graubünden ersoffen. Glücklicherweise konnte er aus dem Bach gefischt werden, ehe das Habitat durch Eutrophierung kippte.

    Und warum war er da? Um mit Co-Mohammedanern aus ganz Europa Rammeldan zu feiern – und die Freude, daß Europa islamisch wird.

    “The five of us were spending a few days in Switzerland during the holy month of Ramadan in order to share moments of spirituality and togetherness, brotherhood and reflections on the commitment/engagement of young Muslims in Europe.

    Seine Top-Qualifikation: Er konnte den Koran auswendig.

    http://www.theguardian.com/uk-news/2015/jul/06/president-fosis-muslim-student-society-bashir-osman-drowning-switzerland

    http://www.tagesanzeiger.ch/panorama/Muslimischer-Studentenfuehrer-in-der-Schweiz-toedlich-verunglueckt/story/26539394

    Wie heißt doch gleich das international beliebte deutsche Lehnwort? Schadenfreude?

  5. Noch hat der IS kein Interesse in der BRD zuzuschlagen.Hier kann sich das Pack doch frei bewegen und selbst „Rückkehrer“werden mit Samthandschuhen angefasst.Außerdem hält man sich im Irak und Syrien fein raus.
    Aber das wird nicht in aller Ewigkeit so bleiben.Sobald die mohammedanischen Terroristen hier stark genug sind,gehts los.

  6. Nur eine Frage der Zeit bis es in Deutschland soweit ist – und allzu lange wird es nicht mehr dauern. Und die Politiker scheren sich einen ScheiXX um das eigene Volk – weg mit den Volksverrätern.

    Und immer noch Hilfe notwendig – Danke

    https://www.change.org/p/bundeskanzlerin-angela-merkel-bundesregierung-tierwohl-initiative-der-bmel-verbot-von-sch%C3%A4chten-und-halal-fleisch-in-deutschland

    Wir dürfen keine weiteren Demokratieeinschränkungen dulden!!

    https://www.campact.de/tisa/appell/teilnehmen/

  7. Das war doch der Anschlag bei dem zur selben Zeit zu genau diesem Szenario Antiterror Übungen stattfanden? Diesen Vorfall halte ich persönlich für organisierten Staatsterror zur Einführung schärferer Überwachung und gehört für mich zu den wenigen Ausnahmen die wirklich nichts mit dem Islam zu tun haben.

  8. @#9 WhereShouldItEnd

    na klar, egal was passiert, die passende Vst liegt bereit!

    Wenn antiterrorübung und Terror dann inside job!

    Auf diesen logik twister muss man erstmal kommen!

    new york, boston, paris, madrid, london…. die passende Verschwörung liegt bereit!

    Verschwörungstheoristen sind die heimlichen Gehilfen des Islam, schon Bin Laden wusste dies

  9. Ich weiß es noch wie gestern. Ich erinnere mich speziell an den Bus, der wie eine Sardinenbüchse aufgerissen war, während um ihn herum die durch die Detonation abgerissen Plataneblätter lagen. Es waren diese abgerisssenen Blätter, die ich schon so oft bei den von Moslems in Israel hochgejagten Bussen gesehen hatte – und die mir immer sofort auffielen.

    Denn die Toten werden ja verschämt nicht gezeigt. Aber die Blätter, immer wieder die abgerissenen grünen Blätter rund um die verkohlten, aufgeplatzten, gesprengten Wracks, gerade, wenn die Mohamedaner mitten im Sommer zuschlugen…

  10. #5 Babieca (07. Jul 2015 18:10)

    Herrlich! Es trifft also auch mal die Richtigen!

  11. 🙁 VER.DI, MÖRDER! – VER.DI, MÖRDER!

    POSTSTREIK – LINKER SABOTAGE-AKT AUF UNSERE WIRTSCHAFT UND UNSEREN STAAT

    „“Millionen Briefe und Pakete blieben liegen: Nach vierwöchigem Dauerstreik bei der Post gibt es jetzt einen Tarifabschluss. Alle Infos im Ticker.

    Poststreik endet in der Nacht zu Dienstag
    Wo die Post bis dahin noch streikt? Alle Gebiete nach Postleitzahl.
    Nach Ver.di: Fachgewerkschaft DPV ruft zu unbefristetem Streik auf…

    Pakete können monatelang liegenbleiben

    Allerdings könnte es vor allem bei Paketen noch länger dauern. In Brandenburg sprach Verdi-Fachsbereichsleiterin Benita Unger von ein bis zwei Monaten möglicher Verspätung.

    An dem Streik hatten sich in den vergangenen Wochen täglich um die 30 000 Beschäftigte beteiligt. Millionen Briefe und Pakete blieben jeden Tag liegen, die jetzt Schritt für Schritt zugestellt werden müssen. Die Auswirkungen seien regional sehr unterschiedlich.

    Auch wichtige fristgebundene Sendungen wie etwa ein dringend benötigtes Zeugnis für eine Unizulassung könnten nicht schneller gebracht werden, sagte der Sprecher.

    „Wir können die Wichtigkeit der Sendungen ja nicht beurteilen. Es bleibt dem Kunden nur die Chance, zu warten.“ Nach Angaben der Gewerkschaft Verdi waren in Niedersachsen deutlich über 3000 Beschäftigte im Streik…““

    🙁 KOMMUNISTISCHE MÖRDERBANDE

    VER.DI HAT BLUT AN DEN HÄNDEN

    „“Besonders dramatisch waren die Auswirkungen des Post-Streiks auch im medizinischen Bereich. So berichtet der Berufsverband der Kinder- und Jugendärzte beklagte vergangene Woche, dass Karten mit Blutproben von neugeborenen Kindern nicht rechtzeitig in den Laboren ankämen. Dadurch könne sich die Behandlung von zum Teil lebensbedrohenden Stoffwechselkrankheiten verzögern.

    Auch die Zahl der – ohnehin schon knappen – Blutspenden sei aufgrund des Streiks weiter zurückgegangen. Die Zahl der Spender sei teilweise um ein Fünftel zurückgegangen, weil Einladungen an potenzielle Spender nicht versandt wurden, beklagte eine Sprecherin des DRK-Blutspendedienstes West…““
    http://www.focus.de/finanzen/news/post-streik-im-news-ticker-tarifeinigung-bei-der-post-streik-endet-in-der-nacht-zu-dienstag_id_4797270.html

    (Überschriften d. mich)

  12. Ist das schon wieder zehn Jahren her?

    Wo ist nur die Zeit geblieben.

    Meine Anteilnahme an alle Angehörige.

  13. #12 Cedrick Winkleburger

    #5 Babieca (07. Jul 2015 18:10)

    Herrlich! Es trifft also auch mal die Richtigen!

    Oh, ich befürchte nun Schlimmes für Bäche und Flüsse, die, da sie eine Gefahr für die Rechtgeleiteten darstellen, umgehend entfernt werden müssen.

  14. Was hilft die tiefgründigste Gedenkminute wenn man gleichzeitig das Land mit hunderttausenden potenziellen Terroristen aus dem Nahen Osten und Nordafrika flutet.

    Da können die sich die Gedenkminute auch gleich sparen.

  15. #5 Babieca (07. Jul 2015 18:10)

    Ich wusste gar nicht, dass es so fette Quallen in kleinen Bächen gibt.

  16. #5 Babieca
    Mindestens 115000 Moslem-Studenten in GB???
    Und ich dachte, Moslems werden dort so furchtbar schrecklich diskriminiert, unterdrückt, haben keine Chancen usw., wie überall in unseren rassistischen europäischen Ländern.

    Scheint irgendwie nicht ganz die Wahrheit zu sein, was uns die Sozialbenachteiligtenexperten andauernd einzutrichtern versuchen.

    Der „Studentenführer“ kann zumindest keinen weiteren Schaden anrichten, das ist irgendwie nicht schlecht. Auch wenn sich der nächste schon in Stellung bringt.

  17. So friedlich wie auf dem Bild wird es bei uns auch bald einmal aussehen.
    Vor allem, wenn die BKA-Rechte nach den Vorstellungen der Linksgrünen eingeschränkt werden.
    Vielleicht fliegt dann eines Tages der Claudia auch der Strumpfhalter weg.
    Oder ihre Warze.

  18. #18 12 September 1683 (07. Jul 2015 18:53)

    Ich wusste gar nicht, dass es so fette Quallen in kleinen Bächen gibt.

    Das ist der Klimawandel! :mrgreen:.

  19. London gedenkt der Islamterroropfer von 7/7

    ————

    Glaube ich nicht, den in den 10 Jahren hat sich die Lage noch sehr verschlimmert.
    Gedenken tun die betroffenen Angehörigen aber nicht London

  20. ot

    Oh, Mann, was für ein A……….

    http://www.spiegel.de/politik/deutschland/frauke-petry-die-deutsche-sarah-palin-fleischhauer-kolumne-a-1042432.html

    Die Wutbürger haben sich eine neue Chefin gewählt. Frauke Petry steht nun also den schlecht Gelaunten mit der nachlassenden Libido vor.

    Sie ist genau die Richtige: eine Frau für Menschen mit Bestrafungsfantasien. Auch Petry verfügt über einen untadeligen Killerinstinkt.

    Anders als ihr Vorgänger hat sie auch keine Skrupel, sich mit Leuten einzulassen, für die sich Menschen, die ihr Leben in der akademischen Welt zugebracht haben, zu schade sind.

    Der typische AfDler ist um die 60, in erster Ehe verheiratet, eher gut situiert, mit Portfolio bei der Commerzbank und Eigenheim in Hanglage, aber da beginnt vermutlich das Problem.

    Wohin der AfDler blickt, sieht er nach unten. Alles geht bergab: der Spaß in der Ehe, die beruflichen Aussichten, die eigene Libido und überhaupt die Gesundheit.

    Nur das Handikap beim Golf scheint sich stetig zu verbessern. Politik aus dem Ressentiment ist keine Erfindung der AfD.

    Auch die Linkspartei lebt ganz einträglich davon, schlechte Laune in Stimmen umzumünzen. Was dem AfDler die faulen Griechen, das sind dem Linken-Anhänger die bösen Reichen.

    Es ist sicher kein Zufall, dass die AfD bei den Landtagswahlen im Osten von kaum einer Partei so viele Wähler zu sich herüber ziehen konnte wie von der Linkspartei.<<

  21. …habe soeben die 19:45h Nachrichten auf RTL gesehen… bei dem kompletten Beitrag kamen die Wort ISLAM oder Moslem nicht vor… waren NUR „Anschläge“…

  22. …auch der Deutsche Richterbund bekundet sein Mitgefühl und verlautbart, die 56 Toten und 750 verletzten Opfer waren leider

    „zur falschen Zeit am falschen Ort.“

    Und Aussenminister Steinmeier zufolge deute nicht darauf hin, dass die 56 Menschen ermordet wurden.
    Er kondoliert weiter : Sie seien vielmehr an den Strapazen der Londoner U-Bahn gestorben.
    Mazyek spricht von 56 Herzinfarkten.

  23. vor kurzem war ich mal wieder ein paar Tage in London.
    Es gibt dort Straßen, da glaubt man, direkt im nahen Osten zu sein, z.B. die Edgeware Road, wo auch in der U-Bahn eine der Bomben explodierte, das ist direkt in der City.
    Ein Halal Laden neben dem anderen, Islamic bank, islamic Reisebüro, Restaurants, gefühlte 250 Shisha Bars, die eine hatte sogar eine angedeutete AK-47 als Pfeife.
    Von Einheimischen keine Spur, nur moslem.Invasoren zu sehen.
    Überhaupt ist die City auch voll von Vollverschleierten, welche dort im Einkaufsrausch scheinen, kutschiert in riesigen Bentley Limousinen.
    Londonistan ist bereits verloren, fürchte ich.

  24. in den DDR II Nachrichten wurde tatsächlich noch von islamistischen Anschlägen gesprochen.
    Aber nun würden dort ja alle harmonisch zusammenleben.

    Gleich danach die Hetze gegen deutsche Mitbürger aus Freital, welche ihren Unmut über die Invasoren aus Afrika kundtun.
    Erst wurden zwei ältere Damen eingeblendet, die meinten, die Flüchtlinge würden dort wie im Urlaub leben, Danach kam dann die angeblich “ schweigende Mehrheit“ zu Wort, eine jnuge Frau und ein mittelalter Mann, welche wohl die Protetste ablehnen. Auch wurde von organisierten „Rechten “ schwadroniert, welche von woanders angereist seien.
    Kein einziges Wort von den aus Berlin angereisten Linken pro Asyl Demonstranten, welche die Bevölkerung als Natsiehs verunglimpfen darf.

  25. #16 Heisenberg73 (07. Jul 2015 18:38)

    #5 Babieca (07. Jul 2015 18:10)

    Komisch, ich dachte Fett schwimmt oben?
    **************************************************

    das mag ja sein, aber vielleicht mit dem Gesicht nach unten.

    Vor ein paar Monaten lief ein Weltspiegel Beitrag über Mogadischu, Somalia, welches viele Jahre von den Islamisten „regiert“ wurde. Die ließen unter anderem nicht zu, das die Menschen im Meer baden konnten. Nachdem die Islamisten vertrieben sind, wagten sich einige Bewohner wieder ins Meer. Da aber keiner von denen je schwimmen gelernt hat, sind bereits viele Menschen ertrunken.
    Indirekt auch OPfer des Bückbeter Kults.

  26. #36 zarizyn

    Wurde im Film „Black Hawk Down“ nicht erwähnt, daß es dort Haie gibt?

  27. Genau, diese Anschläge haben genauso wenig mit dem Islam zu tun, wie der Holocaust mit dem Nationalsozialismus. Alles nur verwirrte Zeitgenossen die nicht richtig lesen oder falsch interpretieren.

    Adolf H. hätte sich als Prophet und den Nationalsozialismus als Religion vermarkten sollen, dann wären Nazis heute eine schützenswerte Minderheit, die völlig zu unrecht verdächtigt werden, antisemtisch, rassistisch oder gewaltverherrlichend zu sein. Und falls doch dann wären es nationalsozialistische Extremisten, die den friedlichen Nationalsozialismus für ihren Hass missbrauchen. Schließlich war die überwiegende Mehrheit der Deutschen gut integriert, friedlich und judenfreundlich.

    Dann wäre das Mischehenverbot zwischen Juden und Nicht-Juden auch kein Rassismus sondern Religionsfreiheit, wie im Islam heute:
    http://islam.de/1641.php#juc/mischehe03.html

    Da Adolf aber sich selbst zum Faschismus und Rassismus ehrlich bekannte und sich nicht hinter einem Faschistengott versteckte, wurden eben alle Deutsche unter den Generalverdacht gestellt, den man bei Muslimen kategorisch ausschließt und unbedingt mit einem breiten Idiotenbündnis verhindert. Und damit helfen auch die selben Idioten wiederum einem Faschismus zum Aufstieg, die es vor 1933 mit Ignoranz und Naivität ermöglicht haben.

    Die Geschichte wiederholt sich.

  28. Krass wie schnell 10 Jahre vergehen. Fand ich sehr erschreckend diesen Anschlag mitten im Herzen von London. Und warum negiert Cameron heute den Zusammenhang zwischen Islam und Islam-ismus. Dabei kommt die Gewalt aus dem Koran.Leider haben sich die Engländer dermaßen mit Moslems aus Pakistan demaßen überbereichert.Ich mag London sehr aber das ist der Horror.

  29. Der postkonservative,Ex-Europäer und Ex-Engländer De Camerone gehört mit der Frau Claudia-Fatima Roth zu den grössten Peinlichkeiten und Sauereien die wir auf unserem Planeten momentan finden. Ein Churchill würde sich wohl übergeben müssen.

    Michael Savage über Cameron:

    https://www.youtube.com/watch?v=JyT0d64-tIY

  30. Premier Cameron, dass die Anschläge in Tunesien und in Lyon nichts mit dem Islam zu tun hätten. Der Islam würde von bösen Islamisten instrumentalisiert werden.

    Daran sieht man das dieser Cameron nicht richtig tickt. Diese Aussage ist bescheuert. Aber man muss bedenken der kann aber auch nicht anders. Das Land ist voll mit Islamisten, mehr als in Deutschland. Dann müsste er alle Buckelbeter in England bekämpfen. Das könnte schwierig werden. Deutschland müsste eigentlich daraus lernen. Macht es aber nicht…….

  31. Nur Geduld Freunde
    Kommt noch alles auch nach Deutschland!

    Nach dem Knall wird es dann heißen: Dass hatte jetzt aber NIX mit dem Islam zu tun!

    Man wird ein 1000 Moscheen Programm einleiten um zukünftig solches zu vermeiden. Erdogan wird uns 1000 Orks von der Ditib schicken um uns „zu helfen“ und die arabische Halbinsel noch mal soviele Urukhais! Alle kommen um uns „zu helfen“
    Dieses Gesindel aus Mordor wird dann bei uns mindestens nach A13 besoldet. Sind ja schließlich alles gStudierte.
    Deren verrottete Leitung, also Ringgeister usw von B1 bis B9 besoldet!

    Der Verrat der politischen Klasse am Leben ist gewaltig!

  32. http://www.goettinger-tageblatt.de/Nachrichten/Goettingen/Uebersicht/Rosdorfer-Baggersee-19-Jaehriger-kann-sich-offenbar-nicht-an-Land-retten
    Dabei handelt es sich um einen 19-jährigen Flüchtling aus Darfour im Sudan. Das mit vier Männern aus Schwarzafrika besetzte Schlauchboot war auf dem Baggersee plötzlich untergegangen. Die drei anderen Insassen hatten sich an Land retten können. Der 19-Jährige, der offenbar nicht schwimmen konnte, rief gut zehn Meter vom Ufer entfernt noch um Hilfe, ehe er versank.
    ********************************************
    ICH GLAUBE JA EHER DARAN, DASS DIE ANDEREN DREI NEGER WOHL EHER „CHRISTEN VERSENKEN“ GESPIELT HABEN WIE SCHON SO OFT IM MARE NOSTRUM!

    H.R

  33. Interessant ist auch, dass in der Presse (elektr. oder gedr.) das Wort Islam total vermieden wurde. Ist ja überall Staatsdoktrin. Islamischer Terror ist kein islamischer Terror…

  34. Wenn doch Buddhisten sich auch in U-Bahnen und Bussen in die Luft sprengen, oder Piusbrüder öffentlich Andersgäubige köpfen, oder Zeugen-Jehovas „Tod allen Nicht-Zeugen-Jehovas“ schreien würden usw., dann würde ich sagen das sei typisch für Religionen.
    So muss man aber sagen das ist typisch für eine ganz bestimmte Religion!

  35. Gab es in den letzten Tagen irgend eine islamische Feier aus Anlass des Fastenmonates bei der den europäischen Opfern islamischer Mordbrenner gedacht wurde?

    Falls nicht, dann gehört der Islam eben doch nicht zum jüdisch-christlichen Abendland!

Comments are closed.