Wie jedes Jahr am ersten Weihnachtstag zelebriert der Papst am Petersplatz in Rom die Weihnachtsbotschaft. Papst Franziskus wird den apostolischen Segen „Urbi et Orbi“ („der Stadt und dem Erdkreis“) spenden. Es ist eine der bekanntesten Riten der römisch-katholischen Kirche. Die Formel „Urbi et Orbi“ wurde zwar erst im 13. Jahrhundert in die Segnung aufgenommen, geht aber auf die Römerzeit zurück. Die alten Römer setzten im imperialen Stil die Stadt Rom (urbs) dem gesamten Erdkreis (orbis) gleich. So soll auch der Papst als Bischof von Rom und Oberhaupt der römisch-katholischen Kirche weltweit dargestellt werden. Der Papst spricht die Grußbotschaft in 60 Sprachen. Die weltweite Übertragung ist auch deshalb gewollt, da nach katholischer Lehre mit dem Segen allen, die ihn hören und „guten Willens“ sind, ein „vollkommener Ablass“ gewährt wird. Viele Millionen Menschen verfolgen die Übertragung daher weltweit. (Ruptly TV sendet live vom Petersplatz in Rom.)

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

85 KOMMENTARE

  1. Franzi ist ein hoffnungsloser Kommunist!
    Wenn die Christen und Andere das täten, was er andauernd predigt, könnten keine 7,4 Milliarden Menschen auf der Erde ernährt werden!
    Es darf keinen Weg zurück ins Moos geben!

  2. #2 suppenkasperl (25. Dez 2015 11:17)

    Tretet aus und kehrt dieser verlogenen Sekte den Rücken.

    Sozialisten und Muslime sind genau Ihrer Meinung…

    Bald werden die wohl eh verboten werden und dann werden Sie und Co wohl besonders glücklich sein!

  3. @#3 WahrerSozialDemokrat (25. Dez 2015 11:21)

    Religion (egal welcher Art) zu kritisieren ist keine Hetze sondern eine freie Meinungsäußerung. Ich bin Atheist und meinen Eltern dankbar dafür, das sie die Kirche von mir ferngehalten haben. Soll jeder glauben an was er will, doch sollte er bei Entscheidungen seinen Verstand einsetzen statt nach irgend welchen vorgekauten und teilweise zurecht gebogenen Sprüchen zu handeln.

  4. Sozialisten, Feminazissen, Kirchen und Islam sind unter Führung von IM ERIKA eine verheerende Allianz zur Vernichtung Deutschlands und ganz Europas eingegangen.

  5. Aha, ich darf also an Evolution und „alle-wege-führen-zu-gott“ glauben aber wenn ich den Urbi et Orbi-Segen höre und dabei „guten Willens“ bin, sind mir alle Sünden vergeben?
    Das ist ein verfälschtes Evangelium! Wer wirklich Sehnsucht nach Vergebung hat, der soll die Bibel lesen und sich an Jesus Christus halten.

  6. Der jetzige Papst ist ein Linker und die Grußbotschaft in 60 Sprachen hat er auch abgeschafft.
    Die Katholische Kirche ist inzwischen ähnlich linksversifft wie die evangelische Kirche, letzere ist schon verloren.

  7. Santa Claus bescherte in Berlin auch die Moslems

    Schweinekopf an Berliner Moschee geschickt

    Schweinsköpfe werden vor allem von der islamfeindlichen Szene als Mittel genutzt, um Muslime zu kränken. In Sachsen gab es erst kürzlich zwei entsprechende Vorfälle. Am Mittwoch hat eine Moscheegemeinde in Berlin ein Paket mit einer Schweinekopfhälfte und einem Koran erhalten. Der Staatsschutz ermittelt.

    Unbekannte haben in Berlin ein Paket mit einer Schweinekopfhälfte an eine Moschee geschickt. Der Staatsschutz ermittelt in dem Fall wegen Beleidigung, wie die Polizei am Donnerstag mitteilte.

    Ein Paketbote hatte das Päckchen demnach am Mittwoch im Untergeschoss des Gotteshauses im Stadtteil Kreuzberg abgestellt, weil die Gläubigen gerade beteten. Wie sich beim Öffnen herausstellte, lagen darin der Tierkopf und eine Koranausgabe. Zeugen riefen die Polizei. Es wurde Anzeige wegen Beleidigung erstattet.

    Die meisten Muslime essen aus Glaubensgründen kein Schweinefleisch. Auch vor Flüchtlingsunterkünften wurden zuletzt immer wieder Teile von Schweinen gefunden. Erst kürzlich gab es im Erzgebirgskreis in Sachsen zwei entsprechende Vorfälle. Die islamfeindliche Szene benutzt Schweinsköpfe als Mittel zur Kränkung von Muslimen.

    Quelle: https://www.rbb-online.de/panorama/beitrag/2015/12/schweinekopf-moschee-berlin-skalitzer-strasse.html

  8. #9 Andreas (25. Dez 2015 11:37)
    Aha, ich darf also an Evolution und „alle-wege-führen-zu-gott“ glauben aber wenn ich den Urbi et Orbi-Segen höre und dabei „guten Willens“ bin, sind mir alle Sünden vergeben?
    ++++

    Ich will es mal so sagen:
    Wenn die Evolution fehlerfrei gearbeitet hätte, gäbe es Franzi gar nicht!

  9. Liebe PI-Redaktion,

    tolle PI-Überschrift mit der Krippe in Hintergrund.
    Danke für eure unermüdliche Arbeit und für euren Einsatz.

    Wünsche euch vom Herzen gesegnete Weihnachten.

    Ein gutes neues Jahr zu wünschen fällt mir schwer wegen der kommenden Ereignisse.

    P.S.
    Sein sie mit mir nicht so streng wenn in meiner Rage zu oft die Fäkalsprache benutze.
    Das geschieht aus Sorge wegen des bevorstehenden Terroror-Tsunami der auf Europa kommen wird.

  10. #7 Klara Himmel

    Da hat sich wohl wieder ein „Kampfchrist“(#3) selbst lächerlich gemacht.

    Bei mir kann jeder glauben oder nicht glauben, was er will. Und ich muss als Agnostiker zugestehen, dass ich mich unter Atheisten wohler fühle, als unter Christen mit Missionierungsdrang, die Atheisten auch noch als „Kampfatheisten“ bezeichnen.

  11. #7 Klara Himmel (25. Dez 2015 11:32)

    Ich habe nichts gegen Kritik, ganz im Gegenteil. Kritisiere selbst sehr viel an der katholischen Kirche, gerade und besonders bzgl. der aktuellen Krise.

    Ich finde auch den Artikel von Peter Helmes „Kirchen in Deutschland – wohlgenährt und feige“ sehr gelungen und halte ihn für wichtig!

    Dieser Kurz-Artikel hier in Bezug auf das Weihnachtsfest (was wir gerade noch so feiern dürfen, auch schon nicht mehr überall auf der Welt)), wo es nur um einen für Christen wichtigen Segen geht, der niemanden konkret ausschließt oder verurteilt und Christen wichtig ist, zur allgemeinen Schmäkritik und Verunglimpfung zu nutzen, halte ich für eine katastrophale westliche Gesellschaftsentwicklung.

    Ich denke nicht, dass ich für so eine Gesellschaft als Christ bereit bin, auch nur ansatzweise diese zu verteidigen…

    Und da sind wir bei einem großen Problem und Erklärung der allgemeinen europäischen Wehrlosigkeit.

    Ich denke die Werte von Multi-Kulti und atheistischen Humanismus sind zu schwach um gemeinsam sich gegen Feinde von aussen wehrhaft verteidigen zu können! Wir werden wohl untergehen und daran ist der Islam nun wirklich nicht schuld…

  12. 11 FrankfurterSchueler (25. Dez 2015 11:39)

    Santa Claus bescherte in Berlin auch die Moslems

    Schweinekopf an Berliner Moschee geschickt

    Oh mein Gott! Ein Schweinekopf wurde an eine Moschee geschickt? Da muß sofort die MAASTAPO, der Staatsschutz und die GSG9 in Marsch gesetzt werden. Der Staat ist in Gefahr.

    (dpa)
    Der Polizeiliche Staatsschutz beim Landeskriminalamt Berlin hat die Ermittlungen übernommen.

  13. Religion steuert in meinen Augen die Menschen und das ist falsch. Wenn alle Cristen dieser Welt sich zu 100% an die Regeln der Kirche halten würden wäre das Thema schon längst durch. Die Menschheit schafft sich durch Religion grad auf direktem Weg selbst ab statt der Natur ihren Lauf zu lassen. Macht auf die Tür, das Tor macht weit. Ja nee, is klar.

  14. Der Papst Franzl ist also ein schnöder Heuchler?

    Da hat der Papst Franzl die Europäer aber ganz schön auf den Arm genommen, als er sie neulich aufgefordert hat, doch bitteschön noch mehr illegale Einwanderer aufzunehmen, damit das Mittelmeer nicht zum Friedhof werde. Dabei ist dies schon längst eines, so liegen auf seinem Grund beispielsweise die christlichen Seeleute, die sich unter Johann von Österreich Anno 1571 bei Lepanto den teuflischen Osmanen entgegen entgegengestellt haben (damals übrigens mit dem Segen des Papstes). Doch nun wurde ruchbar, daß Papst Franzl – so wie alle Pfaffen – dem Volk Wasser predigt, selbst aber Wein trinkt. Sprich im Kirchenstaat keinerlei illegale Einwanderer aufnimmt. Dabei hätte er doch soviel Platz und könnte bestimmt 5000 illegale Einwanderer in seinen römischen Palästen aufnehmen. Diese Heuchelei ist übrigens bei der illegalen Einwanderung sehr weit verbreitet, weshalb die Unterkünfte für die Delinquenten stets in den Armenvierteln errichtet werden, deren Bewohner sich nicht wehren können.

    Im Übrigen bin ich dafür, daß der Euro zerstört werden muß!

  15. #15 Cendrillon

    So weit sind wir schon gekommen, dass wegen eines Schweinekopfes die Existenz Deutschlands auf dem Spiele steht.

  16. #13 Der boese Wolf (25. Dez 2015 11:42)

    … die Atheisten auch noch als „Kampfatheisten“ bezeichnen.

    Ich bezeichne nur Atheisten als Kampfatheisten, die reflexhaft bei jedem Thema mit „Christen, Christentum, Kirche“, sofort lospoltern und wo ich manchmal das Gefühl bekomme, die würden mich nur weil ich Christ bin, am liebsten direkt an den nächsten Baum aufknüpfen, wenn sie es nur könnten… und am liebsten direkt alle Kirchen niederbrennen und noch besser alle „christlichen Sekte“ verbieten wollen…

    Solchen Typen trau ich kein Stück über den Weg!!!

  17. Schweinekopf verpackt an eine Moschee geschickt und es steht in der Presse?
    Ach Du liebes Gottchen. Seinerzeit schlugen Leute ein paar Fenster im Einfamilienhaus eines nicht linksgerichteten Politikers ein und warfen einen gefrorenen Schweinekopf in dessen Haus. Was da drin, während er auftaute, natürlich eine Schweinerei verursachte.

    Und die Presse? Kein Schwein hat es natürlich interessiert. Ich komme bei Gelegenheit noch auf dieses Thema ausführlicher zurück, muß mich jetzt einer Gans widmen.

  18. #11 FrankfurterSchueler (25. Dez 2015 11:39)

    Da hatte gestern schon zu angemerkt, daß ein Schweinskopf auch als Integrationsangebot verstanden werden könnte. Leider ist bislang nicht überliefert, ob leckere Rezepte für traditionell-deutsche Küche mitgesandt wurden.
    Vielleicht ja auf den freien Vorsatzseiten des mitgelieferten Koranbuches?

    Sollte es sich doch um eine Protestaktion handeln, was ich mir beim besten Willen kaum vorstellen kann, grins, oink oink: Wegen einer gewaltfreien Zusendung den Staatsschutz marschieren zu lassen ist oberalbern. Maas eben, maßlos.
    Was haben wir seinerzeit ungeliebten Müll per Post zustellen lassen – mann, mann, mann, wegen solchem Quatsch ruft nur berufsbeleidigtes Irgendwas-Tum gleich die GeStaPo.

  19. der schwulmann-ich kann nicht sehen,sie scheimen im Geld ,aber schenken für Invasoren und Arma Leute nichts-schwullenbande

  20. Nikolaus Fest, 8.12.15:

    „Selbst Vizekanzler Gabriel (SPD) hat nun erkannt: „Aus Saudi-Arabien werden überall in der Welt wahhabitische Moscheen finanziert. Aus diesen Gemeinden kommen in Deutschland viele islamistische Gefährder“. Ähnlich äußerte sich sein Fraktionschef Oppermann, dem zufolge der Wahhabismus die „komplette Ideologie“ für den IS bereitstelle. Dieser sunnitische Islam saudi-arabischer Prägung herrscht, wie kürzlich zu lesen, fast in allen afrikanischen Ländern, dazu wird er beispielsweise in Afghanistan, Indien und Pakistan in saudisch finanzierten Schulen gelehrt; nimmt man hinzu, dass der schiitische Islam iranischer Provenienz ebenfalls weltweit terroristische Gruppen unterstützt, ist die Äußerung der SPD-Größen nichts anderes als das Eingeständnis: Die oft beschworene Trennung zwischen Islam und Islamismus gibt es nicht. Der Islam ist so, wie er derzeit ist und gelehrt wird, generell der Feind aller westlichen Werte und unvereinbar mit der freiheitlichen Demokratie.“

  21. OT

    Über den Berliner Moscheen-Schweinekopf mit anschliessender Einschaltung des Berliner Staatschutzes muß in der Tat noch ausführlich diskutiert werden.

    Wie heisst es so schön?

    Als allgemeines Abwägungsprinzip besagt der Grundsatz der Verhältnismäßigkeit: „Kollidierende Interessen, Freiheiten oder Rechtsprinzipien werden nur dann in ein angemessenes Verhältnis zueinander gesetzt, wenn und soweit das zu wahrende Interesse, Freiheitsrecht oder Rechtsprinzip schwerer wiegt als das ihm aufgeopferte.“[1]

    Als rechtsstaatliches Prinzip ist der Grundsatz der Verhältnismäßigkeit für jede hoheitliche Gewalt verbindlich.[2]

    Es steht in enger Beziehung zum Übermaßverbot und soll, wie dieses, Konflikte von Interessen und Freiheiten zu einem schonenden Ausgleich bringen und gewährleisten, dass diese nicht mehr als nötig geschmälert werden.

    https://de.wikipedia.org/wiki/Verh%C3%A4ltnism%C3%A4%C3%9Figkeitsprinzip_(Deutschland)

    Wer wegen eines Dumme-Jungen-Streiches gleich den Staatsschutz alarmiert hat nicht nur einen an der Birne sondern hat jedes Maas Maß bzgl. Verhältnismäßigkeit der angewendeten Rechtsmittel verloren.

    PS:
    Danke für den Hinweis auf das Urbi et Orbi. Von allein wäre ich nicht darauf gekommen mir das zu genehmigen. Schaun mer mal was der altlinke Poppe aus Argentinien zu erzählen hat.

  22. Und der meckert uber die konsumgesellschaft, umgeben von geklauten Gold und Silber.
    Was hondertausende das leben gekostet hatt!!

    Hau ab und nimm deine kinderficker gleicht mitt!

  23. Super, auch in der Rede fehlen nicht die „Flüchtlinge“ und der gute Zuspruch und Wunsch für Kraft an die Staatsbeamten.

  24. Sure 1899
    des neuesten römischen Korans aka Katechismus:

    „Jeder leiste den Trägern der staatlichen Gewalt den schuldigen Gehorsam. Denn es gibt keine staatliche Gewalt, die nicht von Gott stammt;

    JEDE ist von Gott eingesetzt.

    Wer sich daher der staatlichen Gewalt widersetzt, stellt sich gegen die Ordnung Gottes,
    und wer sich ihm entgegenstellt, wird dem Gericht verfallen“ (Röm 13, 1—2).

    Also merkt Euch endlich, die Subsumtion ergibt:

    Wie Adolf (saw,selig) sind auch alle heutigen Kapitalverbrecher/innen wie Merkel und natürlich auch ihr Pastor IM LARVE von Gott eingesetzt. Wer sich ihnen widersetzt,

    „stellt sich gegen die Ordnung Gottes, und wer sich ihm entgegenstellt, wird dem Gericht verfallen“ (Röm 13, 1—2).

  25. Dieser Papst Franz ist der leibhaftige Antichrist.

    Aufgesetzte Froemmelei und marxistische Parolen.

    Herabsetzung des eigenen Glaubens und Anbiederung an den Islam.
    Und dieses diabolische Grinsen – Nein ich mag ihn nicht.

    Not my pope!

  26. Gerade wurde angekündigt, daß den Zuschauern und Zuhörern und natürlich allen Anwesenden in Rom sämtliche Sünden in Form eines Ablasses vergeben werden. Das gilt allerdings nicht für Leute, die rächtzzzzzz sind.

  27. Gibt es endlich Informationen, ob es sich beim Polizistenmörder aus Hessen um einen Migranten, der unsere Kultur bereichert hat, handelt?

  28. #13 Der boese Wolf (25. Dez 2015 11:42)

    #7 Klara Himmel

    Da hat sich wohl wieder ein „Kampfchrist“(#3) selbst lächerlich gemacht.

    Bei mir kann jeder glauben oder nicht glauben, was er will. Und ich muss als Agnostiker zugestehen, dass ich mich unter Atheisten wohler fühle, als unter Christen mit Missionierungsdrang, die Atheisten auch noch als „Kampfatheisten“ bezeichnen.

    Vorsicht mit der Wortschöpfungen „Kampfchrist“ und „Kampfatheist.

    Dann dürfen wir nämlich demnächst nur noch „Kampfmohammedaner“ verwenden, und geben den übelsten von ihnen die Möglichkeit sich die Bezeichnung „Mohammedaner“ gerichtlich zu erstreiten, wobei wir alle wissen, dass es nur „KAMPFMOHAMMEDANER“ gibt.

  29. Ich entscheide selber wen ich liebe und gutes tun möchte. Das lass ich mir von keiner Religion vorschreiben. Das entscheidet mein Verstand und mein Gewissen. Wenn sich alle Christen zu 100% an ihre Religion und den Ansagen der Prediger hälten würden wäre das Thema Christentum eh schon durch. Aber anscheinend nehmen die Christen ihre Religion nicht all zu Ernst. Schade um die Menschen welche wegen ihrem oder anderer Leute Glauben mit ihrer Gesundheit oder gar dem Leben bezahlen mussten.

  30. #31 xRatio (25. Dez 2015 12:18)

    Dümmer geht’s nimmer:

    Wie Adolf (saw,selig) sind auch alle heutigen Kapitalverbrecher/innen wie Merkel und natürlich auch ihr Pastor IM LARVE von Gott eingesetzt. Wer sich ihnen widersetzt,

    „stellt sich gegen die Ordnung Gottes … (Römer-Zitat)

    Das selektive Zitieren unter Auslassung aller derer Inhalte, die ihren Behauptungen entgegenstehen, beherrschen offensichtlich nicht nur Islam-Apologeten, Linksgrüne und diverse Scheinliberale, wie ich sehe. Das Gebot der Unterordnung unter eine „Obrigkeit“ beschreibt eine staatliche Ordnung an sich, ohne die (aus Gründen einer sonst bestehenden Anarchie) ein friedliches Gemeinwesen nicht existieren kann, aber keine Unterordnung unter eine Ideologie. Diesbezüglich gilt im NT auch, man müsse Gott mehr gehorchen als den Menschen (Apg 5.29).

    Aber solche Feinheiten werden immer weniger wichtig in diesen Tagen, wenn man nur den „pöhsen anderen“ eins auswischen kann…

  31. ein herzensguter Gutmensch , passt zu den Linksgrünen, auch von der Intelligenz her , als Papst natürlich völlig ungeeignet.–

  32. #36 hphp28 (25. Dez 2015 12:26)
    Gibt es endlich Informationen, ob es sich beim Polizistenmörder aus Hessen um einen Migranten, der unsere Kultur bereichert hat, handelt?
    ++++

    Vermutlich hört man deshalb darüber nichts, weil er keine Deutscher ist!

    Also:
    Höchswahrscheinlich ein Multi-Kulti-Fuzzy!
    Wetten werden noch angenommen!

  33. #32 Dichter (25. Dez 2015 12:20)
    Sind sie nicht süß?

    Muslime schützen Weihnachtsgottesdienst in Frankreich

    Vor was haben die denn den Gottesdienst geschützt. Vor ihrer Religion? Frankreich hat auch fertig.

  34. #11 FrankfurterSchueler (25. Dez 2015 11:39)
    „Schweinsköpfe werden vor allem von der islamfeindlichen Szene als Mittel genutzt, um Muslime zu kränken.“

    Das Mulime sich durch solche Streiche gekraenkt fuehlen, wird leider als Problem uebersehen.
    Hier in Norwegen wurden auf der Kinderstation eines Krankenhauses eine alte Kinderzeichnung, die auch ein Schwein enthielt, entfernt, weil Muslime sich gekraenkt fuehlten und es die Genesung erschwerte.

    Als denkender Mensch fuehlt man sich durch solche Tyrannei von Muslimen gekraenkt, aber hilft einem dagegen?
    Der Staatsschutz?

    Leute, es ist Zeit, mit diesem Islamfimmel aufzuraeumen, Islam hat keine Daseinsberechtigung.

  35. #21 WahrerSozialDemokrat

    würden mich nur weil ich Christ bin, am liebsten direkt an den nächsten Baum aufknüpfen,

    Das ist eine bösartige Unterstellung. Fast schon typisch für einige Christen. Ich habe so Einen in meiner Verwandtschaft. Unterstellungen noch und nöcher, ohne klare Beweise. Diese Typen wittern hinter jeder Bemerkung eine Boshaftigkeit, bloß weil man Agnostiker ist. Es wurde sogar mal, ich glaube auch hier, unterstellt, Atheisten und Agnostiker hätten keine Empathie, keine Nächstenliebe und kein Herz. Ja, da brauchen wir dann gar nicht mehr weiterreden. Wahnsinn.

    #36 Don Quichote

    Die Worte gehören normalerweise auch nicht zu meinem Sprachgebrauch. Aber wie das bei Zitaten so ist, muss man auch deren Worte übernehmen.

  36. #34 Cendrillon (25. Dez 2015 12:23)
    Gerade wurde angekündigt, daß den Zuschauern und Zuhörern und natürlich allen Anwesenden in Rom sämtliche Sünden in Form eines Ablasses vergeben werden. Das gilt allerdings nicht für Leute, die rächtzzzzzz sind.

    So ist es einem Marx, Srohm oder einer Käßmann in ihrer Überheblichkeit klar, dass sie erlöst werden, im Gegensatz zu all den „Sündigen“, die ihre Ansichten nicht teilen.

    Allein die Gnade Jesu wird entscheiden, ob man errettet wird und ich bin nicht sicher, ob die genannten drei dazu gehören.

    Ich werde mich nicht einer satanischen Ideologie anbiedern.
    Echte Christen, bleibt standhaft! Keinen Schritt zurück!

  37. Boah ey
    Liebe PI GEMEINDE!
    Das war wohl Nix mit meinem Weihnachtswunsch gestern, dass ich mal Christen und Atheisten in diesem Land nicht in die Wolle bekommen.
    Wir werfen den Anhängern des Popo hoch Kultes zurecht Intoleranz vor, gehen dann aber ausgerechnet an Weihnachten schon wieder aufeinander los, zumindest kommt es mir so vor wenn ich einige Kommentare oben lesen
    Meine Freundin ist Asiatin ich selbst irgendwie noch Christ sagen wir Agnostiker und es gab nicht eine einzige Sekunde lang seit wir uns kennen ein Problem, wegen welcher religiöse Zugehörigkeit auch immer
    Das nennt man Toleranz, sollte bei euch Streit Hanseln doch wenigstens in dem Maße vorhanden sein, Dass ihr euch nicht verbal in den Kommentaren gegenseitig verkloppt.
    Wie gestern schon angemerkt wir wissen doch wer Freund und wer Feind ist, die lachen sich wenn sie sowas lesen ins Fäustchen.
    🙂

  38. Weiss jemand mehr ueber den gestrigen Polizistenmord in Herborn und den Taeter?

    In der Presse gestern wurde er ja als Deutscher verkauft aber ich traue dem Braten nicht.

    Wer hat Infos dazu?

  39. Hilferuf aus Byzanz

    Als der byzantinische Kaiser Alexios l. den Papst (Urban II) um Hilfe gegen die islamischen Seldschuken bat, war der Papst dazu bereit. Schon sein Vorgänger, Gregor VII., hatte Byzanz im Kampf gegen die türkischen Eindringlinge unterstützen wollen. Im Jahre 1074 hatte dieser sich an die Spitze eines Kriegszuges zur Eroberung Jerusalems setzen wollen.

    Lasst euch bloss nicht einreden, die Christen seien die Aggressoren in diesem speziellen Fall.

  40. #38 Tom62 (25. Dez 2015 12:35)

    Jaja, wieviel Ausreden hat der Tom62 denn sonst noch, Hitler, Eichmann & co. war sicher auch nicht so gemeint, gell 🙂 Das Bündnis mit dem Islam ist wohl ebenfalls nicht….
    Hinterher wills genau wie bei den Sozialisten niemand gewesen sein.

    Solltest Historie und Deine „heiligen Bücher“ mal selbst studieren und nicht genau wie ein Moslem nach verlogenen Ausreden suchen.

    Hier der Link zum aktuellen Koran von 1992:

    Gegeben am 11. Oktober 1992,
    dem dreißigsten Jahrestag der Eröffnung des Zweiten Ökumenischen Vatikanischen Konzils, im vierzehnten Jahr meines
    Pontifikates. Johannes Paul P.P. II.

    http://www.priesternetzwerk.net/gfx/pdf/KKK.pdf

    Doch wie in des Moslems Koran: alles gar nicht so gemeint wie es dasteht.

    Boah…..

  41. Sure 841 auch sehr schöööön…

    Die Beziehungen der Kirche zu den Muslimen.

    „Die Heilsabsicht umfaßt aber auch die, welche den Schöpfer anerkennen, unter ihnen besonders(!!) die Muslime, die sich zum Festhalten am Glauben Abrahams bekennen und mit uns den einzigen Gott anbeten, den barmherzigen, der die Menschen am Jüngsten Tag richten wird“ (LG 16)1.

  42. „Sprach der König zum Priester: Halt du sie dumm, ich halte sie arm.“ Das gilt auch heute noch. Bloss kommen heute zur Kirche noch die Medien dazu weil Kirche allein nicht mehr so zieht.

  43. #51 xRatio (25. Dez 2015 13:12)

    Jaja, wieviel Ausreden hat der Tom62 denn sonst noch…

    Im Gegensatz zu Ihnen brauche ich die nicht – lustig finde ich immerhin, daß Sie mich für derlei pseudo-katholische Schundprodukte, die unterstellen, der Gott der Christen sei = dem „allah“ der Moslems, auch noch verantwortlich machen wollen. Wieder einmal daneben: Dabei bin ich noch nicht mal Mitglied der RKK…

    Solltest Historie und Deine „heiligen Bücher“ mal selbst studieren

    Na dann studieren Sie schon mal fleißig – studieren ist allerdings ein ziemlich umfassender Begriff, der wenig damit zu tun hat, mit jeweils „passenden“ Zitaten aus diversen Dokumenten (sie seien fragwürdig oder nicht) per Copy & Paste um sich zu werfen.

  44. #47 Der boese Wolf (25. Dez 2015 12:49)
    Der Islam kraenkt alle Menschen, glaeubig oder nicht, weil er menschenverachtend ist, nicht nur darin unterscheidet er sich wesentlich von mir bekannten Religionen.

  45. Ich mag ihn einfach nicht, diesen scheinheiligen Marxisten-Pinsel, der den Mohammedanern den Arsch küsst und kein Problem damit hat, wenn seine ebenso scheinheiligen Bischöfe und Kardinäle in Deutschland besorgte, kritische Bürger in den Dreck ziehen und ihnen das Licht abdrehen.

    Seinem Vorgänger konnte ich wenigstens intellektuelles Format attestieren, doch dieser Kutten-Heini ist einfach nur linksverblödet.

    Ich habe ein so schönes, harmonisches Weihnachtsfest – und wenn ich Gott oder wie immer wir die höhere Macht über dem Ganzen nennen wollen, brauche, rede ich mit ihm selbst. Und nicht selten findet er einen Weg, mir zu antworten, wenn man nur ganz genau hinhört und auf Zeichen achtet. Dazu brauche ich jedenfalls diese gepuderten Würste in Rom nicht.

    Frohe Weihnachten!

  46. Vor allem die päpstliche Fortschritts- und Wachstumskritik dürfte hierzulande die Herzen vieler gut saturierter Grüner höher schlagen lassen.

    Ein zentraler Kritikpunkt ist die angebliche „Unterwerfung des Menschen unter die Technologie“ von der „geistigen Verschmutzung“ durch Soziale Medien bis zur Kritik des Stadtlebens. Zwar kann auch der Papst die unbestreitbaren Verbesserungen im Leben von Milliarden Menschen durch den – oft gegen den erbitterteren Widerstand der Kirche – erkämpften technologischen und wissenschaftlichen Fortschritt nicht einfach wegwischen, aber mit „dem Glauben an den Mythos vom unbegrenzten materiellen Fortschritt muss Schluss sein“. So ähnlich klingt das auch in jeder x-beliebigen Attac-Ortsgruppe.

    http://www.achgut.com/dadgdx/index.php/dadgd/article/der_papst_klingt_wie_jede_beliebige_attac_ortsgruppe

  47. Als Atheist habe ich überhaupt kein Problem damit, wer an was glaubt. Das muss letztlich jeder selbst entscheiden und wissen.

    Dass sich die Kirche immer mehr dem Islam zuneigt führt bei mir verstärkt dazu, mich deutlich von ihr zu distanzieren.

    Wünsche allen eine friedliche Zeit.

  48. ’’…iss mir sch…egal, wer dein Vater ist, solange ich hier fische, läufst du mir nicht übers Wasser!’’

  49. Der Vatikan war schon immer ein verkommener Ort der Machtpolitik, Korruption, Hurererei …., in dem die biblische Überlieferung verfälscht und zurechtgeboten wurde:

    Der Ursprung von Weihnachten liegt im Fest der Wintersonnenwende. Schon in der Antike hatten die Ägypter und andere Hochkulturen den 21. Dezember – Tag der Wintersonnenwende – zum Anlass genommen, die Geburtstage ihrer Sonnengottheiten zu feiern. Um 500 vor Christus machten die Römer den 25. Dezember zum Geburtstag ihres Sonnengottes Sol und die Germanen zelebrierten ein Fest mit dem Namen Jul, was in skandinavischen Sprachen heute noch Weihnachten bedeutet.

    Im Christentum galt das Sonnenwende-Fest als heidnischer Brauch. 400 Jahre nach Christi Geburt verboten die damaligen Kirchenoberhäupter die Festlichkeit – ohne Erfolg. Zu stark war die gesellschaftliche Verankerung. Das Ziel der Kirche war stets, Heiden für das Christentum zu gewinnen. So entschied sie kurzerhand, das Fest Jesus zu widmen. Seither feiern die Christen statt der Wintersonnenwende den Geburtstag von Jesus am 25. Dezember.

    An welchem Tag Jesus tatsächlich geboren wurde, ist unklar. Es kursieren lediglich Interpretationen von Bibelpassagen, die auf ein Geburtsdatum im Herbst hinweisen. So fand in der Zeit, als Jesus geboren wurde, eine Volkszählung statt. Solche Erhebungen wurden traditionellerweise in der Zeit nach der Ernte, also im September oder Oktober durchgeführt.

  50. Wer das noch nicht gemerkt hat:
    wir sind trunken von Konsum / Vergnügung / Überfluss / Luxus.

    http://www.focus.de/politik/ausland/christmette-im-petersdom-papst-geisselt-konsum-luxus-und-egoismus-in-weihnachtspredigt_id_5174770.html

    Papst Franziskus hat zu Weihnachten die moderne Konsumgesellschaft kritisiert….

    „In einer Gesellschaft, die oft trunken ist von Konsum und Vergnügung, von Überfluss und Luxus, von Augenschein und Eigenliebe, ruft er uns zu einem nüchtern-besonnenen, das heißt einfachen, ausgewogenen und gradlinigen Verhalten auf, das fähig ist, das Wesentliche zu erfassen und zu leben“, sagte der Papst.

    Schade, dass es nicht jeder Rentner / Niedriglöhner / Arbeitslose begriffen hat.
    Sonst würde er sein letztes Luxushemd dem armen Asylanten geben.

    PS Es ist äußerst fraglich, ob der Segen dieses Papst-Darstellers etwas bedeutet.

    PPS Der Papst ist Benedikt.

  51. Ich weiß nicht, ob es an mir liegt, aber ich bekomme da nur ein Testbild.

    An alle Atheisten und sonstige Nörgler:

    Wisst ihr, wie oft ich Threads anklicke oder Seiten besuche, die sich mit Atheimus beschäftigen? Nie! Wenn euch das alles doch ach so egal ist und es menschlich gesehen, nicht mal für ein frohe Weihnachten reicht, klickt doch nicht das Thema zu Urbi et Orbi an.

    Diese Streitlust ist mir völlig unverständlich.

  52. #2 suppenkasperl (25. Dez 2015 11:17)
    Tretet aus und kehrt dieser verlogenen Sekte den Rücken.

    WER HEUTE IN DEUTSCHLAND NOCH IN DIE KATHOLISCHE / EVANGELSICHE KIRCHE GEHT, VERRÄT DEN CHRISTLICHEN GLAUBEN.

    http://www.katholisch.de/aktuelles/aktuelle-artikel/marx-gegen-obergrenzen-fur-fluchtlinge
    Marx gegen Obergrenzen für Flüchtlinge

    http://www.zeit.de/gesellschaft/zeitgeschehen/2015-12/atholische-kirche-reinhard-marx-keine-gefahr-islamisierung
    Katholische Kirche: Kardinal Marx befürchtet keine Islamisierung Europas
    „Ich habe nicht die Angst, dass Deutschland in zehn Jahren islamisch wird“: Kardinal Marx hat Vorstellungen einer Islamisierung als Verschwörungstheorien kritisiert.
    (Kommentarteil beachten – die meisten Kommentare ENTFERNT).

    *http://www.welt.de/regionales/bayern/article150315945/Bedford-Strohm-predigt-am-Muenchner-Bahnhof.html
    Der Ratsvorsitzende der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD), Heinrich Bedford-Strohm, hat an Heiligabend bei einem Gottesdienst am Münchner Hauptbahnhof Zuversicht in der Flüchtlingskrise verbreitet. Der Hauptbahnhof sei ein passender Ort, um die Weihnachtsgeschichte ins Aktuelle zu übersetzen, sagte er laut Mitteilung.

  53. #35 Cendrillon (25. Dez 2015 12:23)
    Gerade wurde angekündigt, daß den Zuschauern und Zuhörern und natürlich allen Anwesenden in Rom sämtliche Sünden in Form eines Ablasses vergeben werden. Das gilt allerdings nicht für Leute, die rächtzzzzzz sind.

    RÄCHZ IST ERBSÜNDE und kann somit nicht vergeben werden.

    Diese besonders schlimme Sünde kann nur durch lebenslange Invasorenhilfe etwas gemindert werden.
    Wird allerdings weiter vererbt.

  54. Zu Weihnachten geißelt der Papst Konsum und Habgier. Dann werde ich mich mal dafür einsetzen das die Menschheit weniger Religion und Medien konsumiert und die Kirche ihr Vermögen an die Armen verteilt. Sollte ganz in seinem Interesse sein.

  55. #4 eule54 (25. Dez 2015 11:22)
    Franzi ist ein hoffnungsloser Kommunist!

    Das wäre noch zu verkraften.
    Denn Elemente des kommunistischen Idealismus waren auch im frühen Christentum vorhanden.

    Der heutige Papst-Darsteller ist aber ein BUNTER GLOBALIST und arbeitet somit gegen jeden von uns.

  56. #11 FrankfurterSchueler (25. Dez 2015 11:39)
    „Schweinsköpfe werden vor allem von der islamfeindlichen Szene als Mittel genutzt, um Muslime zu kränken.“

    Jetzt kann man nur hoffen dass sich diese Götzenanbeter alle so sehr gekränkt fühlen um Europa den Rücken zu kehren.
    Es wäre ein Segen für Europa.

  57. Auf den scheinheilig-melodramatisch heruntersalbaderten Segen eines linken Underdogs, dessen persönliche und politische Position im damaligen argentinischen Terrorregime bis heute nicht zu klären ist, sch… ich ganz exquisit, und dies ganz besonders wegen der wenig rühmlichen Rolle der katholischen Kirche während der NS-Zeit.

    Es bleibt festzustellen, dass die beiden christlichen Kirchen ganz maßgeblich zum Untergang des Christentums beigetragen haben und weiter beitragen, so dass man sich angesichts des verbalen Unrats des Jorge Mario Bergoglio am heutigen Tage, dass nur Konsum und Luxus die wahren Feinde der Gesellschaft seien, nur angewidert abwenden kann.

    Mein Ratschlag an den IS: Wenn es denn unbedingt sein muss, dann fangt doch bitte im Vatikan an …

  58. @#66 furor__teutonicus (25. Dez 2015 15:01)

    Wisst ihr, wie oft ich Threads anklicke oder Seiten besuche, die sich mit Atheimus beschäftigen? Nie!

    Das „Nie“ sagt eigentlich schon alles aus. Verblendet von der eigenen Religion. Ganz schön intollerant für einen Christen. Was wäre wenn diese Worte von einem Moslem gekommen wären? Klingt dann so: „Wisst ihr, wie oft ich Threads anklicke oder Seiten besuche, die sich mit dem Christentum beschäftigen? Nie!“

    Wir Christen und Muslime sind Geschwister und müssen uns als solche verhalten.

    Papst Franziskus auf Twitter

  59. #73 Klara Himmel (25. Dez 2015 15:23)

    Ich muss ale Christ nicht tolerant sein. Und ich werde mich hier nicht rum streiten, ich habe, im Gegensatz zu einigen anderen hier, an einem Feiertag, besseres zu tun.

  60. PI: „Papst Franziskus wird den apostolischen Segen…“

    Papst Franz heißt er! Der richtige Heilige Vater heißt, deutsch: Papst Benedikt und NICHT Papst Benediktus.

    ++++++++++++++++++++++++

    Chrislam-Papst Franz ist vom Teufel verführt, von seinem Freund, dem Taqiyya-Großmeister, dem pali-arabischen Besatzer-Imam aus Argentinien, Omar Abboud. Hier die häßliche Islam-Kröte:
    http://cdn01.ib.infobae.com/adjuntos/162/imagenes/011/036/0011036885.jpg

    DER CHRISLAM-PAPST UND SEIN ISLAMISCHER BUHL

    Götze Allah flüstert selbst dem Muslimkind,
    daß Juden und Christen keine Menschen sind.
    Rachsüchtig pirscht sich der Heuchler heran,
    der hinterlistige Omar Abboud, der Muselmann.
    Wenn Blicke töten könnten, wäre Franz tot;
    er ist ein sozialistischer Chrislam-Idiot:
    http://saltandlighttv.org/blog/wp-content/uploads/2014/05/20140526cnsto0174.jpg

  61. #73 Klara Himmel (25. Dez 2015 15:23)

    Wir Christen und Muslime sind Geschwister und müssen uns als solche verhalten.

    Papst Franziskus auf Twitter
    ——————————
    Die Aussage ist wohl wahr, wenn man an Kain und Abel, die biblischen Geschwister denkt. Wer für Kain und wer für Abel steht, dürfte dabei nicht zu hinterfragen sein.

  62. Der Papstsegen ist übrigens vollgültig, bei einer Live-Übertragung am TV.Gerne holte ich mir PP Benedikts Segen, auf diese Weise.

    Auf einen Segen, des chrislamischen Sozi-Papstes, verzichte ich locker.

    Franz, mit seinem Armutsgetue, kommt bei den linksversifften Medien, besonders in Deutschland, gut an.

    Diva Franz forderte für sich Extraausgaben für einen Gebrauchtwagen, obwohl die vatikanischen Garagen voller Nobelkarren, die gepflegt werden müssen oder vor sich hinrosten, stehen.

    Ich bezweifle, daß dieser Heuchelpapst selber den Segen in 60 Sprachen ankündigt. Er wird wieder „Guten Appetit“ sagen…

    Und sich als großer Erneuerer feiern lassen. Scheixx Erneuerung ist ein Chrislam-Glauben allemal! Pfui, der Teufel im Vatikan!

  63. Lassen Sie Ihre übertriebene Buch-/Bibelgläubigkeit stecken oder konvertieren Sie gleich zum Islam, dort sind Sie Sklave eines Buches namens Koran.

  64. WahrerSozialDemokrat

    ————————————————–Erstmal schöne frohe christliche europäisch friedliche gute Weihnachten!

    Ich wollte ihnen nur sagen,das ich auf ihrer Seite bin.
    Leute die an nichts glauben,haben auch nichts zu verteidigen,ganz einfach.
    Ob ich hier mit Atheisten streite oder mit Moslems ist eigentlich kein Unterschied.
    Es bringt auch nichts.

    Schöne Feiertage….

  65. @#15 WahrerSozialDemokrat (25. Dez 2015 11:43)

    Ich mein, ich halt mich ja raus. Aber vielleicht können wir ja irgendwann mal weiter kommen? Ich meine eigentlich, Kritik an der katholischen Kirche als solcher ist sinnlos. Die gewaltige Kirche die das kleine Dörflien hier hatte und hat will ich nicht missen. Wir haben da vor 55 Jahren auf dem Dachboden Tischtennis gespielt.

    Aber ich sehe auch nicht, dass der Papst nun irgend etwas richtig macht, außer dass er seine liturgischen Zeremonien vollzieht. Ich weiß nmicht ob er mmehr machen könnte. Befriedigend ist das aber nicht, vielleicht könnte er ja auch schweigen?
    Aber wie gesagt zur katholischen Kirche als Institution äußere ich micn nicht, weil Äußerungen dazu nicht weiterführen.

  66. #63 Kampfrichter (25. Dez 2015 14:08)
    ’’…iss mir sch…egal, wer dein Vater ist, solange ich hier fische, läufst du mir nicht übers Wasser!’’
    #64 Verwirrter (25. Dez 2015 14:20)
    #62 Kampfrichter
    Danke für den Lacher. Dieser Spruch macht jetzt gerade eine Onlinetournee;)
    ++++
    Jesus ist ja auch nur übers Wasser gelaufen, weil er nicht Schwimmen konnte! 😉

  67. Mir ist der Papst sympathisch, die ganze Religion gehört jedoch in den Mülleimer geschmissen, diese Dummhaltung der Leute ist im 21. Jahrhundert unerträglich.

Comments are closed.