dlrgSeit Jahresbeginn sind in Deutschland mindestens 425 Menschen ertrunken, 46 mehr als in den ersten acht Monaten 2015. Das sei die höchste Zahl an Badetoten in diesem Zeitraum seit acht Jahren, teilte die Deutsche Lebensrettungs-Gesellschaft (DLRG) am Donnerstag im niedersächsischen Bad Nenndorf mit. Unfälle passierten meist in unbewachten Binnengewässern. Hier ertranken 349 Menschen. Demgegenüber sind die Küsten von Nord- und Ostsee den Lebensrettern zufolge relativ sicher, weil viele Badestellen von ausgebildeten Rettungsschwimmern bewacht werden. Im Meer starben bis Ende August 17 Menschen. Eine besondere Risikogruppe sind laut DLRG „Flüchtlinge“, von denen in diesem Jahr bereits 56 ertranken.

Like
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

112 KOMMENTARE

  1. Minus 20% (ca) ist die Bilanz der Freibäder in 2016. Wenn ich so um mich höre, gehen viele Frauen erst gar nicht mehr hin wegen Asylanten und Pack. Die absoluten Höchstzahlen sind wohl vorbei. Frauen sagen auch, dass sie sich nicht zu Schau stellen wollen wie in einem öffentlichen Poro vor Muslimen! Es sind andere Zeiten geworden in diesem ehemaligen netten Land.

  2. Im Familienkreis sagte jemand zu mir, daß er von einem schlimmen Badeunfall gelesen habe und er sich frage, wie das passieren könne usw.

    Ich habe ihm dann gesagt, daß das fast ausnahmslos Kann acken sind, und daß die oftmals nicht schwimmen können. Hat er gestaunt.

  3. Die meisten sind selber schuld.

    Wer in seiner Heimat nie in einem Badesee oder einem Schwimmbad geschwommen ist, dann nach Deutschland kommt und hier in unsere deutschen Seen und Bäder springt um dem blonden weißen Fleisch hinterherzujagen oder ihm zu imponieren, muss sich nicht wundern, wenn er ertrinkt.

  4. immer mehr „Flüchtlinge“
    ertrinken auch im Alkohol

    (und dann werden die auch mal extrem böse/frech, und/oder gail/frauenfeindlich)

  5. Am besten alle Schwimmbaeder und Baggerseen mit Sand auffuellen. Alles andere ist Rassistisch, man koennte ja meinen man freut sich noch ueber jeden ersoffenen!

  6. Ein Wunder, dass Mazyek nicht ertrunken ist, wo er doch „IN Müritz“ (Müritz ist ein Binnensee in Meck-Pomm) „Urlaub“ gemacht hat. Naja, vielleicht hat er ein „Seepferdchen“-Abzeichen oder ein Hausboot.

  7. #10 katharer (08. Sep 2016 13:33)

    die Raubnomaden mit ihren kernigen Körpern taugen nicht einmal zum Bademeister.

    F A C H K R Ä F T E E E E E E E !! !!!!! !!!

  8. Wer braucht schon Sprachkurse? Unterwassergrapschkurse sind definitiv Mangelware!
    Auch werden wir bald traurige Bilder von Flüchtlingen mit abgefrorenen Geschlechtsteilen sehen, denn woher sollen die Schutzsuchenden wissen, das entblössen und onanieren vor einer Frau bei Minusgraden böse Konsequenzen haben kann?

  9. Nicht wirklich OT

    Ich sah gestern im Englischen Garten jede Menge junge Leute im Eisbach/Schwabinger Bach schwimmen, der an dieser Stelle sehr schnell fließt.
    Natürlich kein einziger Kufnucke, die trauen sich nur in stehendes Gewässer und saufen auch da ab.
    Was mir vor allem auffiel: Fast kein einziges Mädel war alleine, fast immer waren Sie „eingerahmt“ von zwei oder mehr Jungs.

    >>>Wir lernen schnell, auch wenn wir aus der linksGrünVerrotzenGutmenschenSchule kommen.<<<

    Ist der Instinkt den kriegen verblödete Gutmenschen niemals weg erzogen. HäHäHä
    🙂

  10. Alt und ausgelutscht, aber immer wieder gut:

    „Flüchtling“ ertrinkt im Badesee und ruft dabei immer wieder:“Help, help!“
    Steht ein Mann am Ufer, schüttelt den Kopf und meint:“Hätter der mal besser schwimmen gelernt, statt englisch.“

  11. Blöderweise gibt es in den Steppen und Wüsten Arabiens kaum Flüsse und Seen wo der rechtgläubige Moslem schwimmen lernen konnte.

    Und jetzt ertrinken die Mohammed-Anbeter zu Hunderten in den Gewässern der minderwertigen und unreinen Ungläubigen.

    Also wenn das kein böser böser Rassismus ist, dann weiß ich es auch nicht.

    Die AfD ist natürlich Schuld, wenn die neuen moslemischen Herrenmenschen sich nicht über Wasser halten können! Oder?

    🙂

  12. Ertrinken den jetzt die neuen Zuwanderer aus dem Mittleren Osten weil sie einfach zu blöde sind und in tiefe Gewässer gehen ohne schwimmen zu können, oder weil sich der Burkini so mit Wasser vollgezogen hat, dass nicht mal ein guter Schwimmer sich an der Wasseroberfläche hätte halten können?

    Fragen über Fragen!

    🙂

  13. #21 kaeptnahab (08. Sep 2016 13:40)

    es war von anfang an klar, daß viele flüchtlinge direkt nach der einreise untertauchen.

    🙂 🙂 🙂

  14. #9

    isch des an Seggel.

    das haben wir doch schon
    vor einem Jahr gesagt – genauso.

    ein Jahr verschlafen.
    verquatscht.
    verdummbeutelt.

    *Mittelmeerblockade
    *keine „Seenotrettung“
    *Kähne zurück nach Afrika
    *Italienroute blockieren
    *dto Balkan-, Brenner-
    *Schweiz dicht
    *Calais dicht

    das gäbe einmal Geschrei,
    aber auch Zeit,
    Gegenstrategien zu entwickeln.

  15. Wir brauchen einen sofortigen Beginn der (zwangsweisen) Remigration.

    Von allen Ausländern, die sich hier von ihrer Hände Arbeit nicht ernähren können und natürlich von allen Illegalen, Hasspredigern, Kriminellen, Vergewaltigern.

    Alle sofort raus.

    Und Merkel und alle Merkel-Systemling_Innen sofort unter Hausarrest und Anklage erheben. Das kommt. Das dauert nicht mehr lange!

  16. Die Qualifikationen unserer Potenziale liegen mehr beim Grapschen als beim Schwimmen.

  17. #9 Das deutsche Volk ist noch lange nicht am Ende (08. Sep 2016 13:31)

    Video ist vom Frühjahr 2016 also nicht aktuell!!!

  18. Die DLRG muss natürlich auch ihre eigene Notwendigkeit nachweisen, und sind daher an einer Veröffentlichung „hoher“ Zahlen interessiert, auch wenn sie natürlich – und da leisten sie gute Arbeit – Badetote wirklich verhindern. In der Statistik „Badetote“ tauchen daher auch Tote auf, die nicht ertrunken sind, sondern auch solche, die im Wasser an anderen Dingen gestorben sind, wie z. B. an Herzinfarkt oder Aneurisma. Dennoch: Jeder Tote einer zu viel!

  19. Das dringendste Problem bei der Einwanderung sind die fehlenden Schwimmkurse für die Analphabeten. Nichtschwimmern sollte unbedingt die Anerkennung verweigert werden (zu ihrer eigenen Sicherheit).

  20. #19 Wolfenstein (08. Sep 2016 13:39)

    Blöderweise gibt es in den Steppen und Wüsten Arabiens kaum Flüsse und Seen wo der rechtgläubige Moslem schwimmen lernen konnte.

    Und jetzt ertrinken die Mohammed-Anbeter zu Hunderten in den Gewässern der minderwertigen und unreinen Ungläubigen.

    +++

    die haben es vielleicht nur am falschen Ort versucht…

    Graf Almásy und die Schwimmer in der Wüste

    http://www.schlosshotels.co.at/typo3temp/pics/1fec71d0a1.jpg

  21. Ertrinken scheint eine häufige Todesursache bei Flüchtlingen sein.
    Kommt vielleicht auch von Machogehabe und Selbstüberschätzung.

    Vielleicht sollten unsere Gutmenschen in die Türkei, Tunesien und nach Libyen reisen und den Jungs mal Schwimmen beibringen.

  22. #36 schrottmacher (08. Sep 2016 14:00)

    Ertrinken scheint eine häufige Todesursache bei Flüchtlingen sein.
    Kommt vielleicht auch von Machogehabe und Selbstüberschätzung.

    Dunning-Kruger-Effekt.
    Wird hier immer wieder mal gern angeführt und paßt.

  23. #11 Paula (08. Sep 2016 13:33)

    Ein Wunder, dass Mazyek nicht ertrunken ist, wo er doch „IN Müritz“ (Müritz ist ein Binnensee in Meck-Pomm) „Urlaub“ gemacht hat.
    ———————————————-
    Der wird im Wasser von seinen Speckrollen getragen, der geht nicht unter 🙂

  24. https://jungefreiheit.de/politik/deutschland/2016/wahlleitung-prueft-unregelmaessigkeiten-bei-stimmauszaehlung/

    Und wieder haben die Wahlfälscher des Merkel-Regimes zugeschlagen, gleich mehrfache „Unregelmäßigkeiten“ (Wahlfälschungen scheinen in der BRD nicht vorzukommen) in Mecklenburg und Pommern! Aber wenn die AfD auf die Gefahr von Wahlbetrug hinweist stürzt sich der verkommene Abschaum aus rot-grün-schwarzen Volksschädlingen und devoten Staatsmedien sofort auf die AfD und beschuldigt sie der…ja was eigentlich? Was ist unmoralisch oder antidemokratisch an der Warnung vor Wahlfälschung? Dieser groteske Zusammenhang erschließt sich wohl nur den gehirngewaschenen Systemlingen der kulturmarxistischen Machtoligarchie.
    Mindestens 3 schwere Fälle von „Unregelmäßigkeiten“ die in einem Fall über ein Direktmandat entschieden.

  25. Ich empfinde die Kommentare hier schon als sehr herzlos.
    Die armen Flüchtilanten können doch nix für nix und müssen besser geschützt werden!
    Das Problem sind unsere gefährlichen Binnengewässer!
    Man sollte zeitnah junge, blonde Badebegleiterinnen in knappen Bikinis für die Traumatisierten bereitstellen!

  26. #27 Union Jack (08. Sep 2016 13:49)

    Das Video ist so super gemacht, dass wäre was als PI LeitInfoWeitergabe.

  27. Ich war letztes Jahr zum letzten Mal schwimmen.
    Keine Lust, in Sperma, Rotz und Tuberkulosebazillen o.ä. zu baden.

  28. Ertrinken ist kein schöner Tod, was ist, wenn ein Lebensretter einen ertrinkenden Flüchtling „kampfunfähig“ machen muss? Ich würde mir nach dem Stand der heutigen Rechtsprechung Gedanken darüber machen, ob ich damit nicht dann zum Täter werde!
    Und das mal wieder als jemand, der ehrenamtlich sein Leben riskiert.
    Zitat zu den unser Land so bereichernden Fremdlingen:
    …ausgerechnet ein Türke, der allerdings integriert ist, schreibt uns in dichterischer Form

    Nachdenkliches über den Zustand unseres Merkel-Landes. …….

    „Deutscher Depp“

    Herr Asylbewerber, na wie geht´s?“
    Oh, ganz gut, bringe für die Deutschen Aids.
    Komm direkt aus Übersee, hab Rauschgift mit, so weiß wie Schnee.

    Verteil im Sommer wie im Winter,
    richtig viel an Deutsche Kinder.
    Muss nicht zur Arbeit denn zum Glück,
    schafft Deutsches Arschloch in Fabrik.

    Hab´ Kabelfernsehen, lieg im Bett,
    wird langsam wieder dick und fett.
    Zahl weder Miete, Strom noch Müllabfuhr,
    das müssen dumme Deutsche nur.

    Auch Zahnarzt, Krankenhaus komplett,
    zahlt jeden Monat Deutscher Depp.
    Wird Deutscher Depp mal Pflegefall,
    verkauft der Staat ihm Haus, Hof, Stall.

    Man nimmt ihm einfach alles weg,
    schafft vierzig Jahr umsonst der Depp.
    Wenn Deutscher Dummkopf ist gestorben,
    dann müssen Erben Geld besorgen.

    Man muss bezahlen für Pflegeheim und Grab,
    was als Asylbewerber umsonst ich hab.
    Man sieht, dass Deutscher ein Idiot,
    muss noch bezahlen wenn er tot.

    Ich liebe Deutschland, denn wo auf der Welt,
    gibt´s für Asylbewerber so viel Geld.
    Ist Deutschland Pleite fahr ich heim,
    und sag: leb wohl Du altes Nazi-Schwein!“

    Akif Pirinçci

    Quelle:

    https://www.facebook.com/tom.reisinger.14/posts/4833154082348

  29. Die 56 haben wohl die falsche Frau begrapscht. Die haben dem Flüchti wohl dermaßen eine gelangt, dass der nicht mehr aufgetaucht ist.

  30. Wen wundert es ? Imner wieder werden die Gefahren der Gewaesser unterschaetzt. Die Ursachen fuer die toedlichen Badeunfaelle zu denen auch das Ertrinken zaehlt sind vielfaeltig. Zum einen die Selbstunterschaetzung. So wie fehlende oder nur mangelhafte Schwimmkenntnisse. Eine Folge des fehlenden Schwimmunterrichts. In vielen islamischen Familien ist die Teilnahme am Schwimmunterricht verpient und speziell Maedchen wird die Teilnahme am Schwimmunterricht verboten. Ich kann mir auch sehr gut vorstellen das bei den ertrunkenen Fluechtlingen etliche dabei sind die sich aus religioesen Gruenden weigerten schwimmen zu lernen.

  31. Heute Email einer Wanderin erhalten:

    …wird ja immer schlimmer…

    hier in schleswig-holstein …auch die normale bevölkerung ist von den flüchtlingen nicht angetan und sagt es auch …

    … auch hier merkt man eine veränderung zum schlechten…

    auch in meinem geliebten travemünde…

    schade…

    was man so von den einheimischen hört: aus ist es mit dem frieden dort… und ausländer , die einen mit blicken abrastern… da wird dir anders – manchmal … ein junges mädel wurde am hellichten tag von einer gruppe ausländern ins wasser abgedrängt und beinahe vergewaltigt – sexuell übergriffig war der vorfall schon…

    überfälle auf angler nachts…

    eine oma mittags in der einkaufsstrasse mit elektroschocker überfallen – handtasche geraubt… und … und … und

    hab vor den verbrechern auch schiss …zur zeit bin ich in flensburg – sind viele flüchtlinge hier, und auch marokkaner… Bin gern am Strand, aber auch dort: um 23 uhr tauchten letzt betrunkene und drogige jugendliche auf (haben mich zum glück nicht bemerkt) und machten radau … da die sich mit „bruder“ ansprechen, weisste ja , dass dies keine deutschen sind…

  32. Wichtig wäre noch anzumerken, dass falls einer ertrikt auch eine entsprechende Spendenbereitschaft für die Überführung und Beerdigung im Heimatland vorhanden sein sollte, sonst gibts Morddrohungen von der Familie, wie bereits geschehen…

  33. Am Nachbartisch im Wirtshaus saß a Schwimmmeister. Er erzählte seinen Mitzechern, dass die so gen. Flüchtlinge ins Wasser sprängen und wie a Stein auf den Grund sänken. Ich nehme an, dass denen, als Wüstenstaatsbewohnern net bekannt ist, dass man im Wasser planvolle, erlernte Schwimmbewegungen unternehmen muss, damit man AN der Wasseroberläche bleibt und net drunter gerät.

  34. #2 der-Dativ-ist-dem-Genitiv-sein-Tod (08. Sep 2016 13:22)

    Auf der Flucht ertrunken….
    ###################################################

    Volltreffer ins Schwarze * hi hi

  35. Mitarbeiter Flüchtlingsarbeit-BADEBETREUUNG w Teilzeit / Vollzeit
    Arbeitsort: Bad Homburg vor der Höhe – 1 Stelle
    Deutschland, Hochtaunuskreis.

    Der Caritasverband für den Bezirk Hochtaunus e. V. ist als Einrichtungsträger mit ca. 170 Mitarbeitern in der Alten- und Gesundheitshilfe sowie der Kinder- und Familienhilfe und der sozialen Sicherung tätig. Für die Betreuung von erwachsenen und unbegleiteten minderjährigen Flüchtlingen an verschiedenen Standorten im Hochtaunuskreis suchen wir derzeit kurz- und mittelfristig mehrere Sozialarbeiter/Sozialpädagogen (w) mit unterschiedlichen Beschäftigungsumfängen. Die Stellen sind zunächst auf 5 Jahre befristet. Berufserfahrung, Mehrsprachigkeit, interkulturelle, Organisations- und Beratungs-kompetenz, fundierte Kenntnisse im Asyl- und Sozialrecht sind optimale Vorausset-zungen. Führerschein und der Einsatz des eigenen PKW sind erforderlich. Schwerpunkte sind die individuelle Betreuung in Kooperation mit der DLRG, Hilfestellung bei Badeausflügen und Schwimmversuchen, ggf. ist auch eine Hilfestellung in Hinblick auf die Masturbation männlicher Flüchtlinge erforderlich. Menschen mit Schwerbehinderung werden bei gleicher Qualifikation bevorzugt. In Ihrer Bewerbung findet Ihre Kirchenzugehörigkeit und die Identifikation mit den Werten und Zielen der katholischen Kirche Erwähnung. Die Vergütung ist tarifgebunden an die AVR des Deutschen Caritasverbandes mit den üblichen Sozialleistungen und Fortbildungsmöglichkeiten. Unter http://www.caritas-hochtaunus.de finden Sie den aktuellsten Jahresbericht mit ausführlichen Informationen zum Tätigkeitsbereich. Bei Interesse an dieser erfüllenden Aufgabe sprechen Sie uns an oder senden Ihre schriftliche Bewerbung an den Caritasverband für den Bezirk Hochtaunus e.V. Herrn Ludger Engelhardt-Zühlsdorff Dorotheenstraße 9-11 61348 Bad Homburg v.d.H. Telefon: 06172 59760-125 E-Mail: engelhardt@caritas-hochtaunus.de – Geforderte Anlagen: Lebenslauf, Zeugnisse; Schwimmabzeichen: Seepferdchen: Zwingend erforderlich.

  36. #44 rama (08. Sep 2016 14:18)

    Ich war letztes Jahr zum letzten Mal schwimmen.
    Keine Lust, in Sperma, Rotz und Tuberkulosebazillen o.ä. zu baden.
    ###############################################

    Die Chlorkonzentration in den Freibädern ist bestimmt schon über Normalwert und Gesundheitsschädigend.

  37. Immer wieder Gewalt und Ärger am Hermannplatz

    Erst am Dienstag hatten Schwarzfahrer einen Fahrkartenkontrolleur angegriffen. Das Pärchen soll den Mann ansatzlos bespuckt und getreten haben. Mitte August hatte ein polizeibekannter „Antänzer“ am Bahnhofsteig eine Polizistin mit der Faust ins Gesicht geschlagen. Nach Polizeiangaben stammt der Mann aus Ägypten.

    http://www.tagesspiegel.de/berlin/polizei-justiz/polizeieinsatz-in-berlin-neukoelln-messerstecherei-in-der-u-bahn/14517094.html

  38. OT.. Marsch für das Leben in Berlin ! 17.9. 2016 !

    http://www.marsch-fuer-das-leben.de/index.php

    …und denkt dran: Wir brauchen wieder mehr eigenen Nachwuchs, um diese islamischen Auswüchse zu verhindern ! Jedes Jahr werden mindestens 100000 Kinder abgetrieben. Was das bedeutet, muss ich wohl nicht weiter erklären.
    Wir brauchen eine neue Willkommenskultur für jedes ungeborene Kind und eine Rückkehr zur Verpflichtung, auch für bereits gezeugte Kinder zu sorgen und ihnen den Schutz zu gewähren, den sie benötigen.
    Liebe zu den Kindern bedeutet Liebe zum Vaterland und zur Heimat. Unsere Zukunft !

  39. Mir tun eigentlich die Bademeister leid, die hinterherspringen müssen – und sich, wenn der Rettungseinsatz nicht erfolgreich war, gegen aggressive Familienmitglieder wehren müssen. Bei uns am Baggersee sind zum Glück nur sehr wenige „Flüchtlinge“ – wenn, dann eher Familien. Ich bin immer wieder verwundert, wie wenig bis gar nicht die Leute auf ihre teilweise sehr kleinen Kinder aufpassen, wenn die am / im Wasser spielen, zumal bei uns nur am Wochenende Rettungsschwimmer auf ihrem Posten sind. Ich habe selbst drei Kinder, die, bis sie das Bronzeabzeichen hatten, keine Sekunde ohne Aufsicht am Wasser waren. Aber wenn man 10 von der Sorte hat, kommt es auf eines ja nicht so an – da macht man einfach ein neues.

  40. Abgesehen davon, das es faktisch eben KEINE Flüchtlinge sind, es sind illegale Eindringlinge.

    Diese sind auch eben keine besondere Risikogruppe fürs Ertrinken.

    Es ist nun mal anerkanntes Wissen, das man als Nichtschwimmer eben nicht ins Wasser geht.

    Auch der biologisch mitgegebene Überlebensinstinkt signalisiert das, normalerweise.

    Man steigt ja auch nicht ohne Fallschirm aus dem Flugzeug. Oder stellt sich einfach mal so ins Feuer.

  41. http://www.bild.de/regional/berlin/illegale-autorennen/prozess-gegen-die-beiden-kudamm-raser-47718110.bild.html

    Hamdi H. (27) und Marvin N. (24), beide bereits mehrfach wegen Ordnungswidrigkeiten im Straßenverkehr aufgefallen, wurden einen Monat nach dem Unfall wegen Verdachts auf Totschlag verhaftet. Seitdem sitzen die beiden Berliner in Untersuchungshaft.

    Knapp vier Monate später verschärfte die Staatsanwaltschaft den Vorwurf von Totschlag auf Mord. Die Begründung: Die Männer hätten gemeingefährliche Mittel eingesetzt und aus niedrigen Beweggründen gehandelt, um das illegale Straßenrennen zu gewinnen.

    ………………

    http://diepresse.com/home/panorama/oesterreich/5081186/Umfrage_Viele-Turken-wurden-fur-Geld-gehen?_vl_backlink=/home/index.do

    Demnach wären 53,5 Prozent sofort bereit, das Land zu verlassen.

    Weitere 39,8 Prozent wollen vorher noch auf ein entsprechendes Angebot warten. Und das müsste folgendermaßen aussehen: 43,8 Prozent würden Österreich verlassen, sofern sie 100.000 Euro bezahlt bekommen würden.
    16,6 Prozent wollen 50.000 Euro. 27,6 Prozent würden sich mit einer Summe zwischen 10.000 und 20.000 Euro begnügen und ein weiteres Drittel bevorzugt ein individuell ausgehandeltes Angebot.

    Auf die Frage, wo man gern leben würde, geben 88,8 Prozent die Türkei an.

    Als Gründe für ihren Frust nennen 84,5 Prozent die zunehmende Islamophobie in Österreich – 42,7 Prozent geben an, mittlerweile nicht mehr in Österreich leben zu wollen.

    Nur 2,4 Prozent beschreiben ihre Situation als „sehr gut“. Die UETD gilt als verlängerter Arm von Erdo?ans Partei, AKP, und hat in Österreich vor allem auf den konservativen Teil der türkischstämmigen Bevölkerung großen Einfluss. Laut Statistik Austria lebten vergangenes Jahr 273.000 Menschen mit türkischem Migrationshintergrund in Österreich. Davon gehörten etwa 155.400 der ersten Generation an – sie sind also selbst im Ausland geboren. 117.000 Menschen werden der zweiten Generation zugerechnet, sie sind in Österreich aufgewachsen. <<<

    ….

    http://www.faz.net/aktuell/politik/ausland/europa/kommentar-die-deutsch-tuerkischen-basarbeziehungen-14424793.html

  42. http://diepresse.com/home/bildung/schule/5081998/Daenisches-Gymnasium-trennt-Klassen-nach-ethnischer-Herkunft?_vl_backlink=/home/index.do

    Um die Abwanderung von dänischen Schülern ohne Migrationshintergrund zu stoppen, wurden an einem Gymnasium „Ausländerklassen“ gebildet.

    „Es ist reine Diskriminierung, wenn man die Leute danach sortiert, ob sie weiße oder braune Dänen sind“, erklärte die Organisation „SOS mod Racisme“.

    Eine Sprecherin des Instituts für Menschenrechte äußerte im Fernsehen Zweifel daran, dass das Vorgehen des Gymnasiums legal ist.

    „Wenn das Kriterium Ethnizität ist, dann könnte es genauso gut einfach die Hautfarbe sein, und dann ist es rassistisch.“

    Schulministerin Ellen Trane Nørby will sich in Zukunft für eine gleichmäßigere Verteilung der zweisprachigen Schüler einsetzen.

    „Die Ghettogymnasien, die wir heute sehen, schaden dem einzelnen Schüler, der keinen dänischen Schülern, Normen und Werten begegnet“, sagte die Ministerin Ritzau. „Aber sie schaden auch der Integration in unserer Gesellschaft, und deshalb ist politisches Handeln nötig.“

    4 von 5 !

    Hier wird über Sinn und Unsinn der in Aarhus gesetzten Maßnahmen für die Integration diskutiert. Wenn aber bereits jetzt 4 von 5 Schülern Migranten sind, wird diese Diskussion von der demografischen Entwicklung überholt. Die sogenannte Mehrheitsgesellschaft wird angesichts einer stetigen Zuwanderung sowie der bei Migranten höheren Geburtenrate in wenigen Jahrzehnten in der Minderheit sein. Die Migranten stellen dann die Mehrheit und treffen die Entscheidungen.

    Wer Zahlen fordert, hier: http://www.zukunftsentwicklungen.de/gesellschaft.html

    .

    http://www.welt.de/wirtschaft/article157995258/In-Deutschland-macht-sich-Angst-breit.html

  43. http://www.spiegel.de/lebenundlernen/schule/lehrer-beklagen-sprachverrohung-und-hatespeech-auf-schulhof-a-1111308.html

    Hass, Beleidigungen, Drohungen: Die Sprache auf den Schulhöfen verroht immer mehr. Der Bayerische Lehrerverband schlägt deshalb Alarm und fordert verbale Abrüstung.

    Auch Begriffe wie „Flüchtlingsflut“ seien sehr problematisch. „Eine Flut bedeutet für Kinder Gefahr“, sagt Fleischmann. „Die verbinden damit, dass Menschen sterben.“

    Neurologe Bauer sieht zwischen aggressiver Sprache und aggressivem Verhalten einen engen Zusammenhang. „Worte wirken massiv auf das Gehirn.“ Es sei beunruhigend, „wie in den sozialen Netzwerken Hass kultiviert wird“. Denn: „Ich kann mit Sprache einwirken auf das Gehirn anderer Menschen.“ Beschimpfungen und Demütigungen lösten im Gehirn erst einen Schmerz und dann Aggression aus, sagt Bauer. „Hasssprache erhöht die Bereitschaft, selbst gewaltbereit zu handeln.“

    http://www.bllv.de/index.php?id=12331

    Wir erleben eine Aggressivität, eine Sprache des Hasses, der Geringschätzung und Diskriminierung, persönliche Beleidigungen, bewusste Kränkungen und Ausgrenzung in Wort und Handeln.

    Diese Verrohung des Umgangs miteinander wirkt sich auch auf unsere Kinder und Jugendlichen aus. Als Lehrerinnen und Lehrer, die täglich mit allen Kindern und Jugendlichen dieser Gesellschaft arbeiten, sehen wir uns deshalb in der Pflicht, auf diese Entwicklung hinzuweisen und ihr entgegenzuwirken.

    …..

    http://www.welt.de/debatte/kommentare/article157993114/Populismus-das-bloedeste-Schimpfwort-ueberhaupt.html

  44. @ #57 asylsportkritiker (08. Sep 2016 14:41)
    Ja und wer kümmert sich nun um die Wasserqualität, nach solchen Sauereien?
    ——————-

    Nun, das macht den Braten auch nicht fett.

    Gerade die Ostsee ist inzwischen so vergiftet mit Chemieabfällen und Weltkriegsaltlasten, das dort gefangene Fische eigentlich nicht als Lebensmittel verkauft werden dürften.

    Sie werden zu Fischfutter verarbeitet.

    Die EU hat vorsorglich schonmal die Grenzwerte um den Faktor 10 heraufgesetzt.
    Für Endosulfan. Ein „nettes Gewürz“ für die Nerven. Ethoxyquin ist auch so ein „lustiges Gewürz“.

    Einfach mal gockeln.

    *//www.taz.de/!5065128/

    *//netzfrauen.org/2015/01/20/wie-chemiewaffen-das-meer-verseuchen-kampfstoff-frisch-auf-den-tisch/

    *//www.zentrum-der-gesundheit.de/fische.html

    *//www.schwedenforum.com/threads/20444-vorsicht-mit-fisch-aus-der-ostsee

    Aber Hauptsache Urlaub, Sonne, Badewasser und Party. Und Gifte im Wasser? Sieht man ja nicht.

  45. Meinen nun verstorbenen Nachbarn [Jahrgang 1926] habe ich gefragt als 90 wurde, wo er schwimmen gelernt hat.

    In der Schule!

    Noch Fragen?

  46. #5 Alvin (08. Sep 2016 13:28)

    Es sind andere Zeiten geworden in diesem ehemaligen netten Land.
    ++++++++++++++++

    Jedes Volk hat die Regierung, die es verdient!

    Sie hängen weiter vor der Glotze, saufen Bier und gucken Pornos.
    Wer Geld hat, geht in den Puff.

    Weiter so, ihr Herren!

  47. So viele verfolgte Christen in Deutschland wie lang nicht mehr.

    40.000 verfolgte und drangsalierte Christen in Deutschland.

    *//www.bayernkurier.de/inland/13440-moslems-attackieren-christen

  48. So viele sexuell „bereicherte“ Frauen in Deutschland wie lange nicht mehr.

    und

    soviel lügende Medienleute in Deutschland wie lange nicht mehr.

    so viele Raubüberfälle durch Nordafrikaner in Deutschland wie lange nicht mehr.

    so viele illegale Grenzübertritte in Deutschland wie lange nicht mehr.

    so viele Asylbetrügereien in Deutschland wie lange nicht mehr.

    dagegen fallen die paar toten Nichtschwimmer überhaupt nicht ins Gewicht.

  49. Schlimm.

    Unsere Regierung muss sich dringend für einen Einsatz der Frontex-Rettungsflotte im Inland einsetzen.

    Jedem Weiher seinen Kreuzer.

  50. Beobachtung an deutschen Gewässern 2016:

    Der Frauenanteil nimmt rapide ab, kaum noch Frauen die alleine baden gahen und während früher Frauen massenweise „oben ohne“ an den Seen und Stränden lagen, traut sich das heute keine mehr.

    Woran das wohl liegt?

  51. Wir brauchen wieder mehr eigenen Nachwuchs, um diese islamischen Auswüchse zu verhindern ! Jedes Jahr werden mindestens 100000 Kinder abgetrieben. Was das bedeutet, muss ich wohl nicht weiter erklären.
    Wir brauchen eine neue Willkommenskultur für jedes ungeborene Kind und eine Rückkehr zur Verpflichtung, auch für bereits gezeugte Kinder zu sorgen und ihnen den Schutz zu gewähren, den sie benötigen.
    Liebe zu den Kindern bedeutet Liebe zum Vaterland und zur Heimat. Unsere Zukunft

    Endlich mal einer, der die Wahrheit spricht. Aber selbst hier bei PI überwiegen diejenigen, die sagen man solle heute wegen der Islamisierung keine Kinder mehr in die Welt setzen.

  52. Ist in den Herkunftsländern der Asylanten Wasser irgendwie anders beschaffen oder was veranlasst sonst einen Nichtschwimmer in tiefes Wasser zu springen???
    Und darf ich nicht soviel Transferleistung von nichtschwimmenden Neubürgern erwarten, dass tiefes Wasser gefährlich sein kann?
    Hier kann man das bereits von einem 5-Jährigen erwarten…

  53. @ #84 D Mark (08. Sep 2016 15:42)
    Beobachtung an deutschen Gewässern 2016:

    Der Frauenanteil nimmt rapide ab, kaum noch Frauen die alleine baden gahen und während früher Frauen massenweise „oben ohne“ an den Seen und Stränden lagen, traut sich das heute keine mehr.

    Woran das wohl liegt?
    ————-

    – an den hohen Preisen für Sonnencreme

    – am Ozonloch

    – an rächzt

  54. #85 D Mark (08. Sep 2016 15:46)

    Aber selbst hier bei PI überwiegen diejenigen, die sagen man solle heute wegen der Islamisierung keine Kinder mehr in die Welt setzen.

    Echt ?
    Ist mir bisher nicht aufgefallen, im Gegenteil.
    Wir können ja mal eine Umfrage machen.
    Also ich habe drei Kinder. Für weitere bin ich jetzt zu alt.

  55. Nachdem die Rechten für den 24. September einen Aufmarsch zum „Tag der Europäischen Völker“ in Friedlingen auf dem Hüninger Platz angemeldet haben,

    +++++++++++++++

    Warum machen die nicht einfach eine „Spontandemo“ wie die Linksextremen das ständig machen und damit durchkommen?

  56. Wundert das jemanden ? Wenn man aus Gegenden kommt wo man noch nie mehr Wasser gesehen hat, als in eine Badewanne passt ?

  57. So ähnlich verhält es sich mit dem Radfahren. Irgendwelche Gutmenschen haben bei uns Radfahrkurse organisiert. Von den Verkehrsregeln ganz zu schweigen.

  58. Grüß Gott,
    tja alles klar!
    Das deutsche Wasser ist voll Nazi!
    Alle Seen,Flüsse und Schwimmbäder sind Rassisten und müßen unbedingt Besuch vom Maasmänchen bekommen!
    Außerdem muß der Kampf gegen diese Rechtsradikalen Gewässer sofort verstärkt werden und eine Menschenkette bestehenden aus den Gutmenschen über z.B. den Bodensee gebildet werden!

  59. Die sogenannten Flüchtlinge treieb sich doch in unseren Bädern oder Badeseen nicht des Schwimmens wegen herum, die geilen sich an unseren Frauen auf um dann bei bester Gelegenheit über sie herzufallen !

  60. Freibäder wird so in dieser Form nicht mehr lange geben!
    Ertrinken gibts dann dort zumindest nicht mehr.
    Auch dies sind wirtschaftlich gewinnorientierte Unternehmen. Ob nun gemeinnützig von den Kommunen oder auch private.

    – ständig überfüllte Becken mit allen möglichen Nationen
    – schreiende, rotzfreche, ins Wasser urinierende und kotende Blagen
    – springen vom Beckenrand, gefährlich nah an anderen Köpfen vorbei
    – Liegewiesen, wo ungeahndet mit Lederbällen „schieß den Ungläubigen ab“ gespielt wird
    – last but not least, die neverending Übergriffe

    Welcher ZAHLENDER Badegast tut sich solch „Erholung“ noch an?
    Wenn die GuV (Gewinn und Verlust) in der Bilnaz am Ende des Jahres mehr zum V tendiert, ist es bereits zu spät und die Insolvenz droht!
    Das geht vielleicht eine Saison noch gut, aber ganz sicher übersteht dieses Unternehmen ein solch schlechtes „Wetter“ keine 2te Saison!
    Das wissen auch evtl. Sponsoren.
    Tja liebe Freizeitbäder, nach den vielen gekündigten Lügenpresseabos und Leseboykotts seid ihr wohl die nächsten Looser!

  61. 56, 65, 105? Es ist mir scheißegal aber auch sowas von scheißegal. Die sind doch sowieso größenwahnsinnig. Denken sie können Elektroingenieur werden und haben daheim noch nicht mal ne Schule besucht. Dann denke sie noch Allah oder wie der Typ heißt könnte ihnen helfen. Lach mich schlapp.

  62. Sollen wir vielleicht eine halbe Schweigeminute für die 56 verlorenen Fachkräfte abhalten und/oder ein paar Kerzen abfackeln? Pöses Wasser – verschlingt die armen Menschen und die Aloha-Götze sieht tatenlos zu.

Comments are closed.