jaeger_taharrushNach den islamischen, sexuellen Massenübergriffen auf deutsche Frauen in der Silvesternacht in Köln wurde den Betroffenen und der Öffentlichkeit schnellstmögliche Aufklärung durch einen speziell eingerichteten Untersuchungsausschuss im Landtag versprochen. Aber was ist aus den Maßnahmen geworden? Wie immer in migrationspolitisch heiklen Fällen handelt es sich um eine „never ending story“, die letztendlich im Sande verläuft. Am Donnerstag kam nun ein weiterer Skandal ans Tageslicht. Als Zeuge erhob der frühere Arnsberger Regierungspräsident Gerd Bollermann (SPD) schwere Vorwürfe gegen das NRW-Innenministerium und seinen Parteikollegen Ralf Jäger.

(Von Verena B., Bonn)

Wahrscheinlich hatte das Innenministerium nämlich schon lange vor den massenhaften Übergriffen deutliche Hinweise auf die Gefahr sexueller Gruppendelikte durch junge Nordafrikaner erhalten, in deren Herkunftsländern der Taharrush Tradition ist. Das Problem besteht darin, dass sich diese Korangläubigen keinerlei Schuld bewusst sind, da im Islam Frauen als Freiwild gelten, die nicht von ihren Familienangehörigen geschützt werden und sich normal kleiden, also nicht islamkonform bedecken. Die testosterongesteuerten maximal pigmentierten Illegalen, die hier massenhaft tagtäglich ihren Trieben nachgeben, sind darüber hinaus zum Teil „Schutzsuchende“, die von Mutti Merkel herzlich zur Plünderung unseres Landes und der Pflege ihrer „Kultur“ eingeladen wurden, auf die angesichts eines weltoffenen und toleranzbesoffenen Deutschlands so weit wie möglich Rücksicht genommen werden soll.

Bollermann erklärte, er habe immer wieder in mehreren Schreiben, Berichten und Gesprächen gegenüber dem Haus von Innenminister Ralf Jäger auf wachsende Probleme mit jungen Männern und die Gefahr sexueller Gruppendelikte durch junge Nordafrikaner hingewiesen. Dabei sei es ausdrücklich auch um sexuelle Gewalt gegangen. Er habe dem Minister zu verstehen gegeben: „Wir haben ein Problem.“ Er habe jedoch keine Reaktion aus Düsseldorf erhalten.

Die WAZ berichtet:

(..) Bollermann, der bis August 2015 als Regierungspräsident in Arnsberg eine zentrale Funktion in der NRW-Flüchtlingsunterbringung bekleidete, verwies auf Vorfälle bereits in den Jahren 2013 und 2014 unter anderem in Hemer, Burbach und Neuss. Frauen seien aggressiv aus Gruppen heraus zum Geschlechtsverkehr aufgefordert und Verkäuferinnen vulgär beschimpft worden. Unter Bürgermeistern habe sich schon damals eine resignierte Stimmung breit gemacht, verbale oder körperliche Übergriffe seien erst gar nicht mehr zur Anzeige gebracht worden. Er sei von Kommunalvertretern inständig gebeten worden, keine Flüchtlinge aus Algerien und Marokko mehr zuzuweisen, so Bollermann. Das Innenministerium soll nach den Übergriffen in Köln Anweisungen zur Vertuschung gegeben haben. Interne Polizeianrufe werden aber nicht gespeichert.

Damit durchkreuzte der ehemalige Regierungspräsident eine zentrale Verteidigungslinie von Innenminister Jäger, derzufolge es bei den Kölner Silvesterübergriffen zu einem völlig neuartigen Deliktstyp gekommen sei. Die in Polizei-Kreisen „Nafris“ genannten jungen Männer aus dem Maghreb seien lediglich als Taschendiebe bekannt gewesen, so die bisherige Lesart. Die bandenmäßigen sexuellen Übegriffe in Menschenmengen seien ein europaweit neues Kriminalitätsphänomen gewesen und nur in arabischen Ländern als „taharrush gamea“ bekannt geworden, ließ Jäger immer wieder erklären. Dem widersprach nun sein ehemaliger Spitzenbeamter Bollermann: „Das Phänomen hat mich nicht überrascht, aber die Dimension.“ Bollermann: „Man hätte mehr tun können.“

Das Innenministerium erklärte in einer ersten Reaktion auf die brisante Zeugenaussage, es habe zu den Maghreb-Flüchtlingen einen intensiven Austausch zwischen dem Innenministerium, der Bezirksregierung Arnsberg und den Standortkommunen von Erstunterkünften gegeben. Dabei seien Diebstahlsdelikte thematisiert worden und keine sexuellen Übergriffe.

Bollermann hingegen erklärte, es sei bekannt gewesen, dass die jungen Nordafrikaner in der Gruppe stark seien „und der Frechste ist der Anführer“. Wenn aus der Gruppe heraus Frauen zum Geschlechtsverkehr aufgefordert würden, „dann beginnt da für mich sexualisierte Gewalt“, stellte der SPD-Mann klar. „Ich hatte subjektiv den Eindruck, dass man mehr hätte tun können“, so Bollermann.

Diese ärgerlichen sexuellen Übergriffe, die sich im Übrigen als weitgehend vertuschte „Einzelfälle“ tagtäglich auf Deutschlands Straßen abspielen, passen nicht ins Bild der herzlich willkommenen Asylbetrüger, aus denen so schnell wie möglich Neubürger und dumme Wahlviecher werden sollen, und die die Deutschen ersetzen sollen, die am Unglück der ganzen Welt schuld sind.

Wie lange lassen wir uns das alles noch gefallen? Jeder Patriot hat die Aufgabe, sein Volk vor solchen Politikern zu schützen. Es stellt sich also auch im vorliegenden Fall die immer drängender werdende Frage: Wann wird Jäger endlich zurück(ge)treten?

» Kontakt: ralf.jaeger@landtag.nrw.de

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

91 KOMMENTARE

  1. Ich hoffe, er wird eines Tages dieser Lüge überführt und wandert in den Knast dafür. Es ist einfach unfaßbar, das eigene Volk für ideologische Flausen zu opfern, noch dazu, wenn man an höchster Stelle mit dessen Sicherheit betraut ist.

  2. Offensichtlich hat der Innenminister des Landes Nordrhein-Westfalen die Gefährdung der Bevölkerung seiner Einflusssphäre bewusst in Kauf genommen.

    Im Rahmen des Rücktritts der Skandalregierung Jäger/Kraft zusammen mit der Bundesregierung im Oktober 2016 könnte es dann zu gemeinsamen Neuwahlen im Januar 2017 kommen!

  3. Da hat man halt lieber den Polizeipräsidenten von NRW geopfert damit sich das kleine Jägerlein schadfrei halten konnte. Obwohl dieser ganz klar die Verantwortung dafür trug und auch trägt.

    Feige, feige … so sind sie eben!!

  4. #4 Integrationsmärchen (02. Sep 2016 14:43)

    Da hat man halt lieber den Polizeipräsidenten von NRW geopfert damit sich das kleine Jägerlein schadfrei halten konnte. Obwohl dieser ganz klar die Verantwortung dafür trug und auch trägt.

    Feige, feige … so sind sie eben!!

    Wenn es eng wird wie im Oktober 1989, sind Genossen plötzlich keine Genossen mehr!

  5. (Allgemeiner zum Thema)
    Wieviele Frauen mit islamischem Kopftuch wurden eigentlich belästigt?
    Würde die Antwort „die Bevölkerung verunsichern“ ?

    Wenn es (fast) keine waren, dann wäre es klar eine rassistische Vergewaltigung, so wie Mohammed es angeordnet hat: die Kriegsbeute (Ungläubige) soll vergewaltigt werden.
    Durch das Kopftuch kann schnell zwischen Herrenmenschen und Untermenschen unterschieden werden, ähnlich, wie es mit dem Judenstern gemacht wurde.
    Dieser Aspekt wird in der aktuellen Kopftuch-Debatte noch viel zu wenig berücksichtigt.
    Kopftuch = RASSISMUS
    Kopftuch und Judenstern
    .

  6. Wir werden von Luegnern, Drogenabhaengigen, Paedophilen und Satanisten regiert!
    Jeden Tag werden wir belogen und verarscht und es stoert fast keinen!

  7. Die Misere hatte doch zum Nationalstolz aufgerufen. Soll er mal bei seinen Heuchlerkollegen anfangen. Diese Figuren sind der Inbegriff von Abschaum und ekeln einen an.
    Ich könnte mich jedenfalls nicht mehr im Spiegel betrachten. Aber mit dem Judaslohn jeden Monat klappt das wohl doch bei vielen.

  8. Das Jäger lügt, betrügt und inkompetent ist, wissen alle, die nicht zu dumm zum lesen sind.

    Aber ich habe da gerade ein Fundstück in unseren Nachrichten entdeckt:

    …“Auf der Veranstaltung (DGB), in der es zu dem Eklat kam, hatte der Sozialwissenschaftler Alexander Häusler sich kritisch mit der AfD auseinandergesetzt. …“

    Was zum Teufel hat der DGB mit der politischen Orientierung in diesem Land zu tun? Warum werden Mitgliedsbeiträge für die Bekämpfung anderer Meinung rausgeworfen?
    Was bekommt ein Gewerkschaftsführer von den Politikern, das er sich auf so ein Niveau begibt?

    Aber Millionen von Schwarzarbeiter hier reinlassen und damit die wirtschaftliche Lage von ihren Mitgliedern und D zu gefährden, dass ist in Ordnung?

    http://www.nordbayern.de/region/nuernberg/es-kracht-zwischen-nurnbergs-afd-und-dem-dgb-1.5458815

  9. Auch Claudia Roth erhebt schwere Vorwürfe, dass sie niemand vorher informiert hat. Sie hätte zu gerne ein Bad in der Menge genommen.

  10. Jäger, braver Parteisoldat des „Freude durch Kraft“-Regimes, ist erstens dazu verpflichtet, die Fehler seiner Chefin bestmöglich zu decken und zweitens daran interessiert, noch möglichst lange das Salär und die Pensionsansprüche eines Innenministers zu bekommen.

    Unter diesen Umständen schaden Eigenschaften wie Verantwortungsbereitschaft, Rückgrat und Anstand nur.

  11. Es gab mal Zeiten, da hat die Presse aber sowas von einem Zirkus veranstaltet, daß sich Politiker schnell wie der Blitz verpisst haben. Erinnert sich noch jemand an Möllemann? Der war wegen einer Pillepalle schneller weg als der Schall.

  12. OT

    Die Diktatur macht am Wochenende mobil gegen Räächts.
    Großdemos.
    Geht mal auf die Seite „Berliner Bündnis gegen Rechts“.
    Die verteilen sogar „Aktionsbeutel“ (wer die wohl bezahlt?). Da sollen dann jede Menge „Infomaterial“
    drin sein-damit man sofort, wenn man mal auf einen
    AfD (Feind) trifft die absoluten und perfekten Argumente in der Hand hat.

    Mir fällt dazu nur ein Knüppel aus dem Sack, ähh Beutel.

    Habe übrigens heute mit Berliner Polizisten gesprochen, die „freuen“ sich auch schon riesig auf das Spektakel.

  13. Ob die SPD mit diesem politischen Kadaver in die NRW-Wahl 2017 zieht ? (Nicht, daß die anderen besser wären)

  14. Rassismus pur!Haben die Täter die falsche Hautfarbe,wird die Realität ignoriert.
    Seltsam, das Jägers Polizei wenige Tage später in Köln und Bielefeld parat war, als einheimische Jugendliche die Sache am Bahnhof und im Kneipenviertel klären wollten.

  15. Wird Zeit, dass die AfD an die Macht kommt und die ganzen Schweinereien des Merkel-Systems an`s Tageslicht kommen.

  16. Zu dem Artikel (WeLT-Online, 09.06.2016, Innenminister Jäger kämpft um seine Macht) habe ich versucht, unmittelbar nach dessen Erscheinen den nachfolgenden Leserkommentar in diesen Blatt einzubringen.
    Wie immer, wenn es um Wahrheit und Jäger geht – Fehlanzeige, wird in die Tonne gedrückt!
    Eben vergeblich, offensichtlich wurde dieser einer Nazipropaganda, den Rechten in die Hände spielend, wie auch immer, zugeordnet.

    „“Jäger habe die Brisanz der sexuellen Übergriffe nach der Silvesternacht in Köln zu spät erkannt und herunterspielen wollen.
    „Das Phänomen war nicht vorhersehbar.
    Der Vorwurf der Vertuschung ist aus der Luft gegriffen“, betont der Noch-Minister.““

    Und es gab sie doch, und zwar befohlen:
    „“Der Kriminalhauptkommissar berichtete, nach der WE-Meldung hätte ein Beamter der Leitstelle in der Kölner Kriminalwache angerufen und mit rauhem Ton gesagt::
    „Das sind doch keine Vergewaltigungen.
    Das streicht ihr.
    Storniert die WE-Meldung.“
    NRW-Polizeiinspekteur Bernd Heinen hatte vor rund vier Wochen im Innenausschuß ausgeschlossen, daß es in der Silvesternacht ein derartiges Telefonat gegeben habe.
    Der Kriminalhauptkommissar gab an, sich den Namen des Anrufers nicht notiert zu haben.““

    Alles völlig unverständlich.
    Gehörte der Anrufer etwa der Kategorie der Heinzelmännchen oder Aliens an?
    Man ist dort bei der POLIZEI!
    Da können locker Telefonate über Verbindungsnachweise & -bewertungen nachvollzogen werden.
    Es gibt Dienstpläne der Leitstelle der Kölner Polizei.
    Vielleicht auch Telefonmitschnitte, aus deren Stimmenstruktur man auf den Anrufer schließen kann.
    Man kann gelöschte Dateien durch IT-Spezialkräfte wieder herstellen.
    Und, und, und.

    Jetzt kommt auch noch heraus, dass er viele, viele Male zum aggressiven Taharrush-Verhalten der Merkel-Gäste mehrfach vom Regierungspräsidenten Bollermann von Arnsberg vorgewarnt wurde.
    Ist das Ma(a)s noch immer nicht voll?

    Für wie doof verkauft man eigentlich den Souverän und Wähler?
    MAN WILL NICHT!
    Und wieso ist Jäger, die Inkarnation der Unfähigkeit, der Mann mit dem ausschließlich rechten funktionstüchtigen Auge, eigentlich noch im Amt?
    Treten Sie endlich zurück!
    Fr. Kraft, sorgen Sie dafür, dass diese Null endlich von der Bildfläche verschwindet!

  17. Ich wohne in Köln und was mich bis heute wundert, ist die Tatsache, dass es von diesem Abend eigentlich nach wie vor nur ein paar Amateuraufnahmen bei YT gibt. Das WDR Funkhaus ist keine fünf Minuten vom Dom entfernt und der WDR hatte so gegen 22 Uhr auch noch Filmmaterial live vom Dom gezeigt. Auch Express, Ksta, egal, welche großen Medien: Keiner war ausgerechnet an der Domplatte, einem der absoluten Hotspots dieser Stadt, auch an diesem Abend. Ebenso wird vor allem im Hauptbahnhof selbst doch so gut wie alles videoüberwacht, auch davon ist bisher nichts irgendwie öffentlich gemacht worden.

  18. Obwohl diese Frage sicher schon tausendmal gestellt wurde, kommt sie hier wieder: WIESO bezeichnen Politik und Medien diese Gestalten aus Marokko, Tunesien, Algerien als „Flüchtlinge“? In den Ländern herrscht kein Krieg, es sind überwiegend Moslems, die kommen, also auch keine Probleme, wegen der Religionszugehörigkeit. Alle diese Jungmänner geben sich als Minderjährige aus – es ist also nicht davon auszugehen, dass sie politisch bereits so aktiv waren, dass sie politisches Asyl bekommen müssten. Also: WIESO sind die hier? WIESO werden die auf unsere Kosten versorgt? WIESO schickt man sie nicht umgehend wieder zurück zu ihren Eltern, wo sie hingehören?
    WIESO und WIE LANGE lassen wir uns das noch gefallten?

    Ein Aspekt in dem Artikel ist übrigens interessant. L.S. Gabriel schreibt: „…da im Islam Frauen als Freiwild gelten, die nicht von ihren Familienangehörigen geschützt werden und sich normal kleiden, also nicht islamkonform bedecken…“ Genau deshalb darf es bei der „Burka“diskussion nicht allein um Burka, Nikab, Tschaddor oder Burkine gehen. Auch das islamische Kopftuch muss in letzter Konsequenz in der Öffentlichkeit verboten werden. Sure 33,59 ist da ganz eindeutig. Wer sich nicht durch seine Kleidung als Moslemin kennzeichnet, ist der sexuellen Belästigung durch die Anhänger Mohameds schutzlos ausgeliefert.
    Die Anhänger Mohameds erkennen auf den ersten Blick, ob es sich um eine „Gläubige“ oder um eine „Ungläubige“ handelt – die Opfer der täglichen sexuellen Übergriffe zeigen dies deutlich: es sind „Ungläubige“, die belästigt werden. Durch die islamische Verschleierung, also auch durch das islamische Kopftuch, schützen sich die Mosleminnen vor ihren Glaubensbrüdern. Ich denke, dies ist auch der Grund, warum die islamische Verschleierung in unserem Land so sprunghaft angestiegen ist.
    Daher kann der Schutz der deutschen Frauen nur dann gelingen, wenn die islamische Kennzeichnung durch die Kleidung flächendeckend verboten wird!

  19. Das rotgrüne Schweinsgesindel Pack hatte vergeblich an allen Fronten versucht, die Fickigranten in Köln zu schützen!

  20. Islam und Christentum sind verwandte Religionen mit aramäischem (nordafrikanischem) Hintergrund. Auch der Gründer der Christlichen Philosophie, der Kirchenvater Augustinus von Hippo war bis zu seinem 40ten ein läufiger Nordafrikaner mit Frauen und Kindern. Das asexuelle Getue der Christen ist doch nur Heuchelei.

  21. Na, toll! Natürlich haben die eine behördliche Genehmigung, was denn sonst, man kann nicht einfach ein Zelt in der Fußgängerzone aufstellen. In Frankfurt hat das Ordnungsamt mindestens drei Monate gebraucht, bis man sich zu der Erkenntnis durchgerungen hat, dass die Aktion der Salafisten womöglich doch nicht durch die Versammlungsfreiheit gedeckt sind. Und schon sieht „Dawa Ffm“ sich diskriminiert („islamfeindliche Schikane“)

  22. Gut und schön. Aber passieren wird: nichts. Hannelörken ist weiterhin die beliebteste Politikerin, die SPD ist die beliebteste Partei, auch, weil die CDU mit Laschet einen Spitzenkandidaten hat, der an den Sozialarbeiter „Werner“ aus den Flodder-Filmen erinnert.
    Jäger ist sowohl intellektuell als auch menschlich mit dem Amt überfordert, ähnlich wie viele Sozis, die nichts gelernt haben. Na und? Es muss erst ein Projekt 18 her, damit was passiert…

  23. Diesen Textbaustein hab ich für Mutti geschrieben, aber er passt blanko zu nahezu allen Figuren, die uns gerade reagieren….
    Man kann mal den falschen Job wählen und seinen Fehler korrigieren, indem man kündigt. Das ist das Menschlichste der Welt. Gierig, verschlagen, intrigant an seinem Stuhl zu kleben, obwohl man menschlich und intellektuell dem Posten nicht gewachsen ist, das ist hingegen schäbig.

  24. „Bollermann erklärte, er habe immer wieder in mehreren Schreiben, Berichten und Gesprächen gegenüber dem Haus von Innenminister Ralf Jäger auf wachsende Probleme mit jungen Männern und die Gefahr sexueller Gruppendelikte durch junge Nordafrikaner hingewiesen.“ Da hat der gute Herr Bollermann eigentlich noch Glück gehabt, dass er nicht wegen „rassistischer Vorurteile“ gemaasregelt worden ist!

    Alles, was im Zusammenhang mit ISlam und seiner Penetration unseres Landes und des übrigen Europa an Erfahrngen, Wahrnehmungen, Erkenntnissen, Befürchtungen und Sichtweisen artikuliert wird, wird umgehend von den Verbreitern und Förderern der ISlamisierung als „Vorurteile“ und „Islamophobie“ denunziert.

    Es muss schon massivst Tote und Verletzte geben, bis von Terror geredet werden darf, was natürlich auch „gaaaanz noamale Beziehungstaten sein können, und auch Terror und „Beziehungstaten haben nie nix mit „dem ISlam“ zu tun…

    Woran es wohl liegen mag, dass nahezu alle Auffälligkeiten im Zusammenhang mit ISlam, seiner Herkunft, seiner Migration, seiner „Kultur“, seinen wirtschaftlichen und kulturellen „Leistungen“ usw. usf. negativ besetzt sind!? Alles Islamophobie?

  25. #21 Outshined (02. Sep 2016 15:05)

    Ich wohne in Köln und was mich bis heute wundert, ist die Tatsache, dass es von diesem Abend eigentlich nach wie vor nur ein paar Amateuraufnahmen bei YT gibt. Das WDR Funkhaus ist keine fünf Minuten vom Dom entfernt und der WDR hatte so gegen 22 Uhr auch noch Filmmaterial live vom Dom gezeigt. Auch Express, Ksta, egal, welche großen Medien: Keiner war ausgerechnet an der Domplatte, einem der absoluten Hotspots dieser Stadt, auch an diesem Abend. Ebenso wird vor allem im Hauptbahnhof selbst doch so gut wie alles videoüberwacht, auch davon ist bisher nichts irgendwie öffentlich gemacht worden.
    ********************************************************************************************
    Sie wohnen in Köln und das wundert Sie?
    Wachen sie auf, aber dalli-dalli!
    H.R

  26. Um in der Zukunft solche „Einzelfälle“ zu vermeiden, müssen wir unbedingt nach dem Prinzip: IM ERIKA-Merkel und andere Volksverräter müssen unbedingt weg. Und an unsere Freunde in MeckPom und Berlin gerichtet: Vergiss nicht, beim Ankreuzen der Stimmzettel unbedingt eigene Schreibstifte zu benutzen. Die sollen sich von den üblichen durch die Dicke oder auch Farbe der damit erzeugten „Kreuzchen“, unterscheiden. Dadurch wird die Möglichkeit der „Verwandlung“ vieler unbequemer, gültiger Stimmen in „ungültige“ stark begrenzt. Und eventuelle Nachzählung kann die Manipulation der Stimmzettel ans Tageslicht bringen.

  27. Klar – Der Traum der SPD/GRÜN-LINKEN von der MULTI_KULTI-Vielvölkergesellschaft darf keine Kratzer bekommen.

    Deshalb soll so viel wie möglich der Asylanten und Ausländerkriminalität verschwiegen und vertuscht werden.

    Allerdings hat die deutsche Bevölkerung längst gemerkt, dass die heile Welt Reden der Volksverräter von CDU/SPD/GRÜNE und LINKE nichts mehr mit der Lebenswirklichkeit in Deutschland zu tun haben.

    Die Menschen sehen die Diebstähle durch Ausländer in unseren öffentlichen Verkehrsmitteln und an Bahnhöfen – wenn mittlerweile alle 5 Minuten am Bahnhof eine Sicherheitswarnung übers Mikro geht, dann weiß jeder ganz genau warum und wegen wem.

    An den großen Bahnhöfen lungern fast ausschließlich Neger und Araber, die definitiv keine Reisenden sind und zwar zur Tag und Nachtzeit, viele der Illegalen pennen dort regelmäßig…dass ist der Wahnsinn…

    Die Roten und die Linken und natürlich Merkel versuchen sich doch mittlerweile die Realität schön zu saufen….Gebt auf Multi Kulti ist Tod, es war eine Utopie die nur in einen verheerenden Konflikt der Kulturen führen wird, denn die Moslems erheben immer dreister Besitz- und Rechtsansprüche in Deutschland die ihen nicht zustehen.

    Die denken wir Ungläubige hätten alles für die zu machen, weil es so im Koran steht, und die Frauen der Ungläubigen…die sind nach lesart des Koran sowieso nichts Wert.

    Wer Menschen mit solchen Wertvorstellungen in ein zivilisiertes Land rein lässt, der ist ein Verbrecher und auch nicht mehr ganz dicht.

  28. Volksverräter!

    „An die Laternen!“ riefen die Franzosen 1789 … heute ist es Nationalfeiertag – der Tag der Abechnung mit einem korrupten Regime

    dieses rote Gesockse muss weg!

  29. #27 BenniS (02. Sep 2016 15:23)

    Diesen Textbaustein hab ich für Mutti geschrieben, aber er passt blanko zu nahezu allen Figuren, die uns gerade reagieren….
    Man kann mal den falschen Job wählen und seinen Fehler korrigieren, indem man kündigt. Das ist das Menschlichste der Welt. Gierig, verschlagen, intrigant an seinem Stuhl zu kleben, obwohl man menschlich und intellektuell dem Posten nicht gewachsen ist, das ist hingegen schäbig.
    ##############################################
    Diese Tradition wurde allerdings
    von Dr. Kelmut Hohl begründet!
    Aufwachen, aber dalli-dalli!
    H.R

  30. http://www.pi-news.net/2016/09/tv-tipp-illner-wer-gehoert-zu-deutschland/#more-530672

    #407 Kutte1895 (02. Sep 2016 09:48)

    GEZ: 4,5 Mio. Mahnverfahren

    ARD ZDF Beitragsservice: 4,5 Millionen Konten von Bürgern, Unternehmen, Institutionen im Mahnverfahren oder in Vollstreckung. Das sind rund 10% der zur Zahlung Verpflichteten.
    AfD: Rundfunkgebühren gefährden den Rechtsfrieden.

    Dem ist nichts hinzu zufügen !
    Es bleibt zu hoffen, dass sich die Zahl der Propaganda-Verweigerer auf 9 Millionen verdoppelt – Macht mit !

    http://www.mmnews.de/index.php/politik/82273-gez-45-mio-mahnverfahren

    Ich sehe es auch nicht ein pro Quartal 52,50 € zu bezahlen, um mir auf ARD und ZDF die antideutsche Stimmungsmache der iranischen Lesbe Dunya Hayali anzuhören, oder anderer linksversiffter ARD/ZDF-Moderatoren-Quacksalber die den Deutschen einzureden versuchen, wenn sie nicht so viel wie nur möglich Ausländer nach Deutschland reinlassen, würde Deutschland in der sogenannten -Globalisierung- nicht bestehen können.

    Dieses Schwachsinnigen Argument wurde diese Woche mehrmals von linksversifften Gestalten auf ARD und ZDF und im Deutschlandfunk gebracht.

    Für so eine Linke Hetze die Deutschland schlecht und madig macht will ich keine Gebühren zahlen … damit sich solch antideutsche Gestalten auf meine Kosten auch noch durchs Leben fressen können!

    Nein zur GEZ!

    Wir brauchen endlich wieder einen Deutschen Rundfunk!

  31. Und weil die „Schutzsuchenden“ ein Gespür dafür haben wie westliche Werte in NRW praktiziert werden suchen sie eben „Schutz“ nicht in Thüringen, sondern sie „fliehen“ weiter ins Kraftjägerland, – sie riechen den Siff über tausende Kilometer und kommen alle nach Köln, der Siffcity von BRD!

  32. @12 hibiduri Auch Claudia Roth erhebt schwere Vorwürfe, dass sie niemand vorher informiert hat. Sie hätte zu gerne ein Bad in der Menge genommen.

    —————————————
    Dann wäre der Platz auch sofort leer gewesen^^

  33. #34 Tritt-Ihn

    Das ist nicht WIE aus der Unterwelt… Deutschland IST die Unterwelt…Bald hat jede Frau und jedes Mädel ihre Erfahrungen gemacht.

    Wir sind halt staatenlos und haben keine Rechte und wir haben keine Beschützer und keine Regierung, die uns vor Schäden bewahrt und auch keine Staatsanwälte, die diese Verbrechen verurteilen.

    Es gibt keine Stadt mehr in Deutschland, wo dies nicht passiert. Immer und überall ist die Gefahr für Mädchen und Kinder, selbst da, wo unsere Kleinsten spielen.

    Schulen, Turnhallen, Kinderhorte, Spielplätze, Schwimm- und Freibäder, Innenstädte und Bahnhöfe, Züge, Straßenbahnen und Stadtbusse – fremde Männer, ölige Augen, freche Gesten, unverschämte Blicke, wo immer ich hinschaue.

  34. @toledo: Nee, wir wären diese Illegalen sofort losgewesen. Die Balkanroute wäre unter der Last an fliehenden Flüchtlingen in sich zusammengebrochen – im wörtlichen Sinne XD.

  35. #1 Religion_ist_ein_Gendefekt (02. Sep 2016 14:41)
    ……….Es ist einfach unfaßbar, das eigene Volk für ideologische Flausen zu opfern………

    ___________

    gut gesagt. so ist es. wir sind opfer dieser generation von geistesgestörten „68er“ vollidioten, die nun im elfenbeinturm wohnen und ihre absurden, weltfremden theorien an uns ausprobieren.
    diese verbrecher gehören vor gericht.

  36. Abwählen den ganzen rot-grünen Rotz.

    Setzt natürlich voraus, dass die AfD NRW vom Dämmerzustand in den Angriffsmodus wechselt.

  37. Das Hauen und Stechen beginnt!

    Im Wahldesastermonat September 2016 zerlegt sich die GroKo, Neuwahlen?

    http://www.welt.de/politik/deutschland/article157932997/Union-hat-in-der-Fluechtlingspolitik-grosse-Fehler-gemacht.html

    „Union hat in der Flüchtlingspolitik große Fehler gemacht“

    SPD-Ministerpräsident Sellering hatte der Kanzlerin vorgeworfen, für den Erfolg der AfD mitverantwortlich zu sein. Nun legt Sigmar Gabriel nach: Der SPD-Chef attackiert den Koalitionspartner scharf.

  38. Man sollte Jäger (wie viele seiner Amtskollegen) aus dem Amt jagen. Aber nicht auf den schönen warmen Platz eines Aufsichtsrat, sondern auf die Anklagebank eines deutschen Gerichts.

  39. #30 harro (02. Sep 2016 15:19)

    Islam und Christentum sind verwandte Religionen mit aramäischem (nordafrikanischem) Hintergrund. ….

    Absoluter Bockmist.
    Die Religionsgründer Jesus und Mohammed sind in ihren grundlegenden Botschaften diametral unterschiedlich.

    Jesus sagt z. B.: „Liebe deine Feinde“ bzw. „Gebt dem Kaiser, was des Kaisers ist“.

    Der Koran fordert das glatte Gegenteil.

  40. #58 Eurabier (02. Sep 2016 16:12)
    #54 Haremhab (02. Sep 2016 16:06
    Hoffentlich findet man keine NS-Verbindungen zu Volkswagen! 🙂
    ++++

    Die gibt es reichlich!
    Dafür haben schon die roten Antifanten von der IGM gesorgt!

  41. Jeder Politiker der SPD ist prinzipiell unrücktrittbar. Oder kennt jemand einen Minister aus dieser Partei, der die letzten 10 Jahre gehen musste?

  42. Frankfurter Staatsschutz warnt vor Hass-Kindern.

    http://web.de/magazine/politik/frankfurter-staatsschutz-warnt-hass-kindern-31861496

    Da fällt einem nix mehr dazu ein.

    Die normale Reaktion wäre, alle einsammeln und mit Arschtritt ab nach Hause.

    Unsere Vollpfosten wollen sie natürlich aus der Familie rausnehmen und teuer betreuen. Damit studierte Sozialnichtsnutze auch eine Rechtfertigung für ihr elendes Dasein haben.

    Wann kapieren die endlich, dass 95% der Bückbeter weder integrationsfähig, noch irgend einen Beitrag zum Wohl unseres Landes beitragen werden.

    Wenn wir die ganzen Musels rausschmeissen würden, wären die meisten Gefängnisse halbleer, die Pisa IQ-Quoten gingen steil nach oben, Steuern könnten massiv gesenkt werden,Mietpreise würden rapide fallen, und wir wären wieder ein friedliches, schönes Land.
    Die einzige Herausforderung bestünde darin,wer die Dönerbuden,Gemüseläden und Handyshops betreibt. Ich bin aber ganz zuversichtlich, dass wir das schaffen könnten.

  43. „Problem besteht darin, dass sich diese Korangläubigen keinerlei Schuld bewusst sind, da im Islam Frauen als Freiwild gelten“

    Das ist und bleibt zu kurz gegriffen. Es sollte heißen:

    „Problem besteht darin, dass sich diese Orientalen und Schwarzafrikaner keinerlei Schuld bewusst sind, da im Orient wie in Schwarzafrika Frauen als Freiwild gelten“

    Wer das auf den Islam reduziert umschifft zwar den Vorwurf des Rassismus‘, kreuzt aber leider auch am Kern des Problems vorbei.

    Dessenungeachtet sollte der NRW-Jäger endlich zur Strecke gebracht werden. Waidgerecht, versteht sich, und ohne Schießgewehr.

  44. Hier in NRW haben die Leute eine seeeehr lange Leitung, was politische Fragen betrifft.

    Aber wenn sie mal genug haben, dann ist es auch genug!

    Ich wäre mir an der Stelle von SPD, Grünen und CDU nicht zu sicher, dass die AfD im Mai 2017 nicht auch hier in NRW 20%+x bekommt.

    Egal mit wem man hier redet, die Leute habe die Schnauze voll von Merkel und der Chaostruppe in Düsseldorf!

  45. H+M mit Kopftuchverkäuferin –
    jeder Laden mit einer Vorzeigemohammedanerin –
    wo kann man bald überhaupt noch
    ohne optische Belästigung einkaufen.

    jedem Handwerker sein Vorzeigemohammedaner –
    kommt mir nicht ins Haus.

  46. NRW ist voll im Arsch. Aber ich glaube, vielen dort gefällt es so…. Eigentlich faszinierend, wie man 18 Mio so beeinflussen kann. Wenn es nicht so traurig wäre, könnte ich viel darüber lachen.

  47. Wie lange geht das noch mit dem Jäger. Rausschmeißen und zur Verantwortung ziehen. Das ist doch eine Oberpfeife !
    Der ist doch zu dumm auf eine geraden Strich zu gehen. Im normalen Arbeitsleben wäre der nicht einmal zu Hilfsarbeiten zu gebrauchen. Unfähig auch nur ganz klare Zusammenhänge zu deuten und zu verarbeiten. Also weg damit !

  48. NRW, die haben Schulden, das ist der Wahnsinn. Da kommen die nie mehr raus. Das, das alles so geht ist für mich unverständlich. Die haften nicht einmal dafür, das muss man sich mal vorstellen. Haben den Karren in den Treck gefahren und bekommen obendrein noch eine fette Pension. Denen gehört nichts, einfach nichts.

  49. EL TAHARRUSH DSCHAMAI; KLORAN

    33;59 „O Prophet! Sprich zu deinen Frauen und deinen Töchtern und zu den Frauen der Gläubigen(Mumin, also Muslime), sie sollen ihre Übergewänder reichlich über sich ziehen. So ist es am ehesten gewährleistet, daß sie (dann) erkannt und nicht belästigt werden. Und ALLAH ist immer allvergebend, allgnädig.“
    (Die anderen könnt ihr ruhig belästigen, gell!)

    33;60 „Wenn die Heuchler und diejenigen, die in der Stadt (durch Gerüchte) Unruhe stiften, nicht aufhören, werden wir dich bestimmt veranlassen, gegen sie vorzugehen, und sie werden dann nur (noch) kurze Zeit in ihr deine Nachbarn sein.“

    33;61 „Sie sind verflucht. Wo immer sie sich aufhalten, sollen sie gefaßt und getötet werden.“

    33;62 „Das ist Allahs Umgangsart mit den früheren Generationen gewesen. Und du wirst feststellen, daß sich Allahs Handlungsart nie ändert.

  50. Man kann es sehen, was die Weiber in den Politik-Führungspositionen in dieser Republik angerichtet haben und noch anrichten werden!Sie konnten es noch nie und werden es auch niemals können, das lässt schon ihre passive Natur überhaupt nicht zu, aber schwafeln
    können sie-gar keine Frage!
    Und die Nulpe Jägerlatein erinnert mich an das Buch
    von Esther Vilar:“Der dressierte Mann“[Sic!] .

  51. #24 Outshined (02. Sep 2016 15:05)
    Ich wohne in Köln und was mich bis heute wundert, ist die Tatsache, dass es von diesem Abend eigentlich nach wie vor nur ein paar Amateuraufnahmen bei YT gibt. Das WDR Funkhaus ist keine fünf Minuten vom Dom entfernt und der WDR hatte so gegen 22 Uhr auch noch Filmmaterial live vom Dom gezeigt. Auch Express, Ksta, egal, welche großen Medien: Keiner war ausgerechnet an der Domplatte, einem der absoluten Hotspots dieser Stadt, auch an diesem Abend. Ebenso wird vor allem im Hauptbahnhof selbst doch so gut wie alles videoüberwacht, auch davon ist bisher nichts irgendwie öffentlich gemacht worden.

    Diese Frage stelle ich in allen MSM seit dem 1. JANUAR 2016!!!
    Vor allem der WDR kann nicht glaubwürdig behaupten, nichts mitbekommen zu haben. Ich habe Silvester um Mitternacht WDR eingschaltet, um das Domgeläute zu hören. Punkt 12 kam auch der Dicke Pitter ins Bild, dann ein Schwenk runter zur Domplatte – nur wenige Sekunden, dann wurde weggeschaltet. In dem kurzen Augenblick konnte ich vom Exil in Niedersachsen sehen, dass etwas nicht in Ordnung war. Die Aggression war spür- und sichtbar, es war auch deutlich zu sehen, wer die Urheber dieser Aggession waren. Simone Standl vom WDR war live an der Deutzer Brücke, mit einem kompletten Team – das ist ein Fußweg von ca. 8 Minuten zum Dom – die müssen etwas mitbekommen haben! Am nächsten Tag behauptet – ich glaube es war Martin v. Mauschwitz – in der Aktuellen Stunde kackfrech, dass niemand dieses Ausmaß erahnen konnte. Eine Woche später wiederholt der ehemalige AKSler Plasberg denselben Müll.
    Das kann niemals die Wahrheit sein – wenigstens einer vom Riesensilvesteraufgebot des WDR MUSS mitbekommen haben, was am Dom und Hbf los war. Die berichten Silvester seit Jahren von der Domplatte und immer kommen Bilder vom Dom, das gab es noch nie, dass nach wengigen Sekunden weggeschaltet wurde und die Domplatte nie mehr gezeigt wurde – es muss ein Filmteam auf dem Dom gegeben haben – wie sollten die sonst auf die Domplatte runterschwenken? Dieses Team MUSS etwas gesehen und gefilmt haben. Es will aber niemand wissen und niemand sehen, keiner fragt danach – auch der angebliche Untersuchungsausschuss nicht.
    Wahrscheinlich könnte es uns Bürgerinnen und Bürger verunsichern.

  52. Das müsste Herr Bollermann doch auch von sich kennen. Wenn es um Probleme geht, die man selbst lösen soll, macht man einfach die Schotten dicht.

  53. Um den Artikel zu vervollständigen, sollte noch der Hinweis erfolgen:
    Wegen Differenzen in der Flüchtlingsproblematik wurde der Hr. Ballermann in Ruhestand geschickt. Er wurde durch eine Frau ersetzt. Die spielt mit und ist offen für unbegrenzte Einwanderung. Jetzt ist alles wieder in Ordnung.
    Übrigens ist im Nachbardorf Wimberm schon im Herbst 2014 die erste Vergewaltigung passiert. Neben dem 500 Mann Flüchtlingsheim hat ein Eriträer einen seiner Landsleute vergewaltigt, auf’m Feld hinter der Busshaltestelle, paar Meter vom Fh entfernt. Er bekam etwa 2 Jahre Knast.

  54. #30 harro (02. Sep 2016 15:19)

    Islam und Christentum sind verwandte Religionen mit aramäischem (nordafrikanischem) Hintergrund. ….

    Falsch! – Mohammed hatte durch seine erste Frau Beziehungen zu Christen und Juden. Somit die Informationsquellen. Daraus hat er sich den Koran gebastelt.

  55. #86 eowyn von rohan (02. Sep 2016 18:50)

    Die Ironie an dieser Sache ist ja, dass es ausgerechnet Aufgabe des WDR gewesen wäre, da unablässig hinterher zu sein – spätestens ab dem zweiten oder dritten Januar, selbst, wenn die Lage in der Nacht vielleicht unklar war. Aber nun, SPD-Seilschaften kombiniert mit Kölschem Klüngel, was will man da erwarten. Die höheren Ebenen der Kölner Polizei haben sich in der Folge ja auch nicht mit Ruhm bekleckert. Ich jedenfalls bin sehr gespannt, wie viele Leute weniger dieses Jahr in Köln an Silvester rausgehen werden.

  56. Skandale wohin man schaut:

    MV-Prognose: AfD stärkste Partei

    02.09.2016

    Wurden die Umfragen im Vorfeld der Wahlen bewusst nach unten manipuliert zu Ungunsten der AfD? Nach den Erfahrungen in der Vergangenheit kann man eine interessante Prognose wagen: AfD wird in Mecklenburg-Vorpommern stärkste Partei.

    Kann man aus dem Verständnis medialer Desinformation und Propaganda Schlüsse auf die Zukunft ziehen? Man kann! Ob diese sich bewahrheiten, steht natürlich auf einem anderen Blatt, aber wir wollen dies hier einmal anhand eines Beispiels überprüfen, das sich am kommenden Sonntag auflösen wird.

    Es geht um die bundesweit außerordentlich bedeutsamen Wahlen in Mecklenburg-Vorpommern in zwei Tagen. Wir wissen, dass die Staatssender ARD und ZDF Propaganda im Sinne der Regierungsparteien machen und jegliche Opposition (egal ob „links“ oder „rechts“) mit allen Mitteln bekämpfen. Zu dieser Regierungspropaganda gehört massive Wahlbeeinflussung durch einseitige Hofberichterstattung, Skandalisierung der Gegner und die Veröffentlichung von Umfragen oder vermeintlicher Trends.

    Rückblick

    Am 13. März haben wir hier anlässlich der Wahlen in drei Bundesländern gezeigt, wie Matthias Fornoff die AfD in Sachsen-Anhalt drei Tage vor der Wahl bei 18% verortete. Nachdem man die für die Machthaber in Berlin bedrohliche Partei zuvor monatelang in „Umfragen“ unter 10% gehalten hatte, musste man nun den Schafen vor dem Fernseher irgendwie einen längst absehbaren Erdrutscherfolg der AfD ankündigen.

    Man sieht Fornoff die Lüge ins Gesicht geschrieben, als er den Zuschauern weismachen will, viele AfD-Wähler hätten sich zuvor in Umfragen „nicht zu der Partei bekannt“. Was für ein Hohn!

  57. Was den Mann betrifft einfach abwarten … kann man sich kaum vorstellen das er wirklich das glaubt was er da von sich gibt -aber da steht er heute nicht ganz alleine da …ein Urlaub in einem christl. Land welches seit Jahrhunderten in Konfrontation mit dem Islam steht hilft dann doch von weiterer Islamisierung hier eher abzuraten -aber nicht jeder lernt verstehn. Mancher schaut halt lieber wo der Ball rollt und das reicht ihm ….

  58. #8 hoppsala (02. Sep 2016 14:51)

    Wir werden von Luegnern, Drogenabhaengigen, Paedophilen und Satanisten regiert!
    Jeden Tag werden wir belogen und verarscht und es stoert fast keinen!
    _____________________________________________

    Genau so ist es.

    Dass es fast niemand stört, macht mich manchmal fassungslos.

    Morgen kauf ich Sekt ein und freu mich auf Sonntagabend.

    Der Sonnerich
    ________________________________

    Mögest Du in interessanten Zeiten leben!

    Chinesischer Fluch

  59. Ralf Jaeger der Mann der unsinnigsten Forderungen ubd Virschlaege und jetzt noch der grosse Vertuscher. Hier stellt sich die Frage wie konnte dieser Dummschwaetzer Innenminister werden? Ralf Jaeger uebetrifft Koelns Oberbuergermeisterin Reker mit ihrer Armlaenge Abstand bei weiten. Erst mehr Fluechtlinge fuer NRW dann Gloeckchen gegen Taschendiebe nun weiss Ich nicht ob die Abziehbildchen gegen Grabscher auch auf seinem Mist gewachsen sind. Ach ja was der grosse Held noch kann friedliche Demonstranten zusammenknueppeln lassen die gegen eine Islamisierung unseres Landes auf die Strasse gehen. Jaeger ist als Innenminister und oberster Dienstherr der Polizei von NRW untragbar und gehoert aus dem Dienst entfernt. Mit seinen Vertuschungsversuchen bzw.mit seinem Maulkorberlass befindet sich Ralf Jaeger ja in allerbester Gesellschaft siehe Bundesjustizminister Heiko Maas der vor einem Generalverdacht gegenueber Fluechtlingen warnte. Ein Bauernopfer wurde damals auch sehr schnell gefunden der damalige Koelner Polizeipraesident wurde mit dem goldenen Handschlag in den Ruhestand verabschiedet. Dazu gehoert auch das im Rot-Gruen regierten NRW die NO-GO Areas ala Duisburg-Marxloh wie Krebsgeschwuere ausbreiten. NRW ist leider nur ein Beispiel von vielen
    vom klaeglichen Scheitern der Politik . Doch so lange nur das richtige Parteibuch und nicht die fachliche und menschliche Eignung fuer die Besetzung von wichtigen Fuehrungspositionen wie Innenminister oder Polizeipraesident ausschlaggebend ist wird sich nichts zum Guten hin aendern.

Comments are closed.