verhuellung_autoFührerscheinkontrolle. Auch die verschleierte Fatima, die hier nichts zu suchen hat, und in ihrer schönen Heimat aufgrund der Gleichberechtigung von Mann und Frau weder Fahrrad noch Auto fahren darf, muss anhalten. So geschehen vor einiger Zeit in Bonn. Eine Streifenwagenbesatzung hatte ein Auto angehalten, die Fahrerin hatte ihr Gesicht mit dem schwarzen Lappen zugebunden. Einen Ausweis, auf dem ihre Gesichtszüge erkennbar waren, wollte sie nicht zeigen, und auch der Schleier wurde nicht gelüftet, berichtete ein Polizist. Der Grund: Es handelte sich um zwei männliche Polizeibeamte, die für Steinzeitfrauen als potenzielle Sexungeheuer angesehen werden. Um das kultursensible Problem zu lösen, wurde weibliche Verstärkung angefordert.

(Von Verena B., Bonn)

Der General-Anzeiger berichtet:

[..] Als die Kollegin ankam, ging die Fahrerin mit ihr in einen Hauseingang und zeigte ihr ihr Gesicht“, so der Beamte. Einen deutschen Führerschein kann die Fahrerin auf jeden Fall nicht gehabt habe. Wie das Bundesverkehrsministerium auf Anfrage mitteilt, muss ein Passfoto für dieses Dokument den Vorgaben der Fahrerlaubnis-Verordnung entsprechen.

Weitere Informationen gab es aus Berlin zwar nicht. Erläuterungen hatte aber die Bonner Stadtverwaltung parat. „Bei der Beantragung eines Personalausweises, Reisepasses oder Führerscheines muss vom Antragsteller ein aktuelles Lichtbild in der Größe von 45 mal 35 Millimeter im Hochformat und ohne Rand vorgelegt werden“, sagte Vize-Stadtsprecher Marc Hoffmann. Das Passfoto muss die Person in einer Frontalaufnahme, ohne Kopfbedeckung und ohne Bedeckung der Augen zeigen. „Im Übrigen muss es den Anforderungen der Fotomustertafel entsprechen.“ Die zuständige Behörde könne Ausnahmen genehmigen, und zwar insbesondere aus religiösen Gründen. „In diesem Fall gilt: Das Gesicht muss von der unteren Kinnkante bis zur Stirn erkennbar sen. Es dürfen keine Schatten auf dem Gesicht entstehen“, so Hoffmann. Soll heißen, dass eine Vollverschleierung auch aus religiösen Gründen auf einem Führerschein- oder Passfoto in Deutschland nicht zulässig ist.

„Bilder mit Kopfbedeckungen, die nicht diesen Anforderungen entsprechen wie zum Beispiel eine Burka werden in Bonn aufgrund dieser Rechtsvorschrift abgelehnt“, sagte Hoffmann. Allerdings sei kein einziger Fall bekannt, in dem ein solches Bild vorgelegt worden sei. „Auch die technische Prüfstelle lehnt Prüflinge mit derartiger Kleidung ab.“

In der Straßenverkehrsordnung sei festgehalten, dass „Sicht und Gehör am Steuer nicht beeinträchtigt werden dürfen“, sagte Polizeisprecher Robert Scholten. Ein generelles Burka- oder Niqabverbot am Steuer gebe es aber nicht. „Verhüllt eine Fahrerin ihr Gesicht komplett, wird das Auto auf jeden Fall angehalten.“ Bisher habe es in Bonn aber keine Probleme gegeben. Allerdings gebe es optische Zwischenstufen, wie zum Beispiel Tücher, die nicht nur die Harre, sondern auch Teile des Gesichts verdecken. „Dann ist es eine Einzelfallentscheidung, was zulässig ist“, so Scholten.

Generell habe die Polizei das Recht zur Identifikation der Fahrerin. Soll heißen, dass diese sich theoretisch nicht weigern kann, den Beamten ihr Gesicht zu zeigen. „Praktisch aber nimmt man Rücksicht auf die Religion und zieht eine Kollegin zur Identifikation heran.“ Das sei auch schon vorgekommen.

„Man muss immer überlegen, worum es geht und was mit Blick auf die Verhältnismäßigkeit angebracht ist.“

In Godesberg scheint die Polizei jedenfalls ein Herz für religiös Eingeschränkte zu haben und im Fall der Auto und Fahrrad fahrenden schwarzen Gespenster häufig ein Auge zuzudrücken. Bei ihrer Vorstellung fragte ich seinerzeit die neue Polizeipräsidentin Ursula Brohl-Sowa, („Wir haben keinen Anspruch auf Unveränderlichkeit in Bad Godesberg“.) wie hier die Rechtslage sei, da doch der Gesichtslappen das seitliche Sichtfeld einschränke. Da meinte Brohl-Sowa, auch Brillenträgerinnen hätten eine seitlich eingeschränkte Sehfähigkeit. Oh, wie praktisch, sagte ich, die Verschleierten können dann ja auch nicht wegen Geschwindigkeitsübertretungen bestraft werden, denn ein Foto hilft da nicht wirklich weiter. Ja, wenn solche Geschwindigkeitsübertretungen öfter als einmal vorkämen, müsse man sich etwas einfallen lassen. Hier gebe es noch eine Gesetzeslücke.

Ich habe in Bad Godesberg schon eine mit Gesichtslappen Fahrrad und mehrfach Vollverschleierte Auto fahren gesehen. Die letzte Verschleierte (Konvertitin) hatte mir vor LIDL in der Elsässer Straße wütend mitgeteilt: „Die Scharia kommt, ob du willst oder nicht“, und war dann, den Stinkefinger zeigend in ihr Auto eingestiegen und davongefahren. Ein Dialog auf Augenhöhe mit der Vogelscheuche wäre nur möglich gewesen, wenn auch ich mein Gesicht verhüllen und mit ihrer Ermordung („Tötet die Ungläubigen …“) hätte drohen können. So ein Schleier ist praktisch. Ich will auch einen!

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

111 KOMMENTARE

  1. Ist dieses Land noch zu retten???? Warum diese Form saudummer Toleranzauswüchse gegenüber extrem Intoleranten?

  2. Ich will auch so einen Geichtslappen ! Wo bekommt man den ?
    Den Blitzer-Fotos schau ich dann gelassen entgegen !

  3. Schnell eine Religion gründen und dann Gas geben.
    Wie wollen die dann beweisen das ich hinter dem Steuer gesessen hab?

    Das ekelhafte Niederknien ganzer Volksteile unter Anleitung unserer Politeliten vor dieser faschistischen Sekte und derer obskurer Auswüchse ist zum Haare raufen!
    Das Tragen dieser Aufmachung ist nichts anderes als das Zeigen seiner ganzen Verachtung gegenüber diesem Volk und unserem Leben!
    Nicht mehr und nicht weniger!

  4. Mich würde im Fall eines Unfalls,verursacht von so einer Tracht-Trägerin,interessieren,ob die Versicherung(falls sie eine hat) bei so einer massiven Gesichtsfeldeinschränkung plus der Sonnenbrille überhaupt zahlen wird.Es wird von unserer gleichberechtigten,freien Lebensweise profitiert,aber das eigene,steinzeitliche,primitive radikal mit eingebracht.Die gehen mir täglich und immer mehr auf den Geist,diese Musels!

  5. „Die Scharia kommt, ob du willst oder nicht“, und war dann, den Stinkefinger zeigend in ihr Auto eingestiegen

    Da drängt sich ein kräftiges „Nazis-raus“ als Erwiderung nahezu auf!

  6. Künstlich herbeigeführte Probleme, die auf Seiten der Ungläubigen Verwirrung und „Byzantinisches Geschwätz“ herbeiführen sollen. In Zeiten, in denen selbst ein IS auf Schleier und Burka verzichtet (PI berichtete), ist dies nur noch lächerlich.
    Die Beamten hätten die Person zwingen müssen, die Vermummung abzulegen. Bei Wiederholungsfall Führerschein entziehen, da Verhalten ein gefährlicher Eingriff in den Strassenverkehr darstellt (Fahren mit stark verringertem Gesichtsfeld).

  7. #10 Istdasdennzuglauben (14. Sep 2016 17:06)

    Kemal Atatürk hatte seinerzeit ein Gesetz erlassen, dass alle Frauen sich kleiden dürfen wie sie wollen. Nur Prostituierte müssen Burka tragen.

    Sowas würde hier auch gut wirken.

  8. Was macht ihr da so lange rum. Autoschlüssel abziehen und wegschmeißen. Pasta und die Sache ist geklärt.

  9. Für Burka- und Nikab-Rägerinnen gehört dringend ein Fahrverbot her. Wer sein Sichtfeld absichtlich so einschränkt, dass er eine Gefahr für den Verkehr darstellt, muss die Konsequenzen tragen.

    Zwar ist die Vollverschleierung nach Ansicht der Kanzlerin ein Integrationshemmnis, dennoch dürfe die Religionsfreiheit nicht leichtfertig geopfert werden.

    Wer solch Geschwurbeltes daherredet, hat nicht begriffen, dass die Vollverschleierung kein zwingendes Gebot des Islam ist, deshalb hat das alles nichts mit Religionsfreiheit zu tun!

    Unsere Gesellschaft darf sich von solchen Frauen unter Hinweis auf die Religionsfreiheit, die es in ihren Heimatländern gar nicht gibt, kein Verhalten bieten lassen, das eine Gefährdung im Straßenverkehr geradezu herausfordert. Wie blöd sind wir eigentlich?

  10. Achtung, Jetzt kommt’s…

    „Verschiedene Tätergruppen wie Schläferzellen, Rückkehrer und als Flüchtlinge eingeschleuste Dschihadisten agieren zusammen“, erklärte das Bundesamt für Verfassungsschutz.

    „Sorge bereitet uns ein neuer Tätertypus, bei dem es sich nur scheinbar um Einzeltäter handelt“, sagte Verfassungsschutzpräsident Hans-Georg Maaßen. „Diese Attentäter werden virtuell aus dem Ausland über Instant Messaging ferngesteuert.

    http://www.rp-online.de/panorama/deutschland/verfassungsschutz-beobachtet-neue-terror-strategien-mit-sorge-aid-1.6258675

    Es knallt bald

  11. Und Führerscheinfoto zukünftig auch in Burka, dann braucht man keine weibliche Polizistin heranhohlen. Das Foto passt dann doch!
    Ich fürchte, ich lebe in einer Irrenanstalt!!!

  12. Bad Godesberg ist eine verlorene Ära. Da geht nicht mehr. Die ist voll in islamischer Hand. Unterwandert, und die paar deutschen Deppen die dem ganzen Islammist noch zustimmen werden auch nichts mehr ändern. Schade um die schöne Stadt.

  13. #18 Zentralrat_der_Oesterreicher

    Es ist der pure Horror!!!
    Wo sind eigentlich die Tierschützer, gackern sie noch oder handeln sie schon?

  14. aha, wir brauchen also für diese ungerufenen und ungebetenen „Gäste“ der adipösen Kinderlosen neues Personal, neue Schwimmbäder, Lehrer für deren Blagen…

    warum ist jetzt für all dies Geld da, welches noch vor wenigen Monaten für UNSERE Kinder nicht da war?

  15. #15 dwarsdryver (14. Sep 2016 17:11)

    Bei Wiederholungsfall Führerschein entziehen,

    Die Korannazi hatte doch überhaupt keinen gültigen Führerschein. Brauchen Moslems zum Autofahren grundsätzlich nicht, sonst stünde es im Koran. Da hilft nur Knast mit anschließender Ausschaffung.

  16. #19 wilder frieder (14. Sep 2016 17:15)

    Religionsfreiheit bedeutet Bekenntnisfreiheit und nicht Handlungsfreiheit. Haben IM Erika & Co. natürlich noch nicht begriffen, oder wollen es nicht begreifen.

  17. Unglaublich und unverschämt, welche 2 Klassengesellschaft in Kürze entstanden ist. Auf der einen Seite 1. „Muslime“ auf der anderen Seite 2.“Deutsche mit deutschem Pass“. Die unter 1. haben heute weit größere Rechte wie die unter 2. Was ist das für ein Land geworden. Ein Staat ist das nicht mehr, weil jedermann illegal einreisen kann. Das moniert sogar Otto Schily (ex Grüne). Die neuen Grünen sind nicht mehr wählbar, weil sie zu weit von den ursprünglichen Idealen weg sind. Die 80iger Grünen sind eine völlig andere Welt incl. Otto Schily.

  18. @ #11 martinfry (14. Sep 2016 17:07)

    Lassen Sie bitte unser Mittelalter in Ruhe!
    Keine Nestbeschmutzung!!!
    Das Mittelalter war ganz anders!

    Ehrt das Mittelalter, die Epoche war anders
    Von Thomas Schmid | Stand: 20.11.2011
    https://www.welt.de/kultur/article2843640/Ehrt-das-Mittelalter-die-Epoche-war-anders.html

    Mittelalter
    Alles anders!

    Keine Epoche ist so unter Vorurteilen verschüttet wie das Mittelalter. Die wohl unfairste Fehlannahme lautet: es habe keinen Fortschritt gegeben.

    Von SPIEGEL-GESCHICHTE-Autorin Eva-Maria Schnurr
    http://www.spiegel.de/spiegelgeschichte/mittelalter-keine-epoche-ist-so-unter-vorurteilen-verschuettet-a-1015336.html

  19. So geht Unterwerfung.

    Ich hoffe, man hat wenigstens vier, fünf Stunden gebraucht um eine weibliche Polizistin aufzubieten.

  20. Immer wieder muss ich feststellen, dass Merkel keinerlei Rückgrat hat, die lässt sich von Gott, Allah und der ganzen Welt erpressen!

    Wenn diese Kopfwindel tragenden Weiber unbedingt im Mittelalter leben wollen, dann sollen sie sich die entsprechenden Länder als Zufluchtsort aussuchen und uns bitteschön ungestört unsere Kultur leben lassen.

  21. Ein Blick in die Zukunft der BRD:

    14.09.2020: Pforzheimer Scharia-Anzeiger

    Titel Seite 1:

    BRD führt Zwangsvollverschleierung ein.

    — — — —

    Titel Seite 2:

    Saudi-Arabien verbietet Vollverschleierung.

  22. Wenn nur 1% der Eindringlinge Kriminelle sind, sind das 10-20 tausend! Männer und Frauen. Na dann Gute Nacht auf Dauer! Und DANKE an die 85%, die dieses System weiterhin wählen. Ich rechne die Nichtwähler mit ein, weil die ebenso eine Mitschuld haben. Man kann heute wieder wählen gehen z.B. AFD. Vor 3 Jahren konnte man nicht mehr wählen gehen, das ist richtig.

  23. Der Autor Arno Widmann spuckt in einem Artikel für den Kölner Stadtanzeiger Gift und Galle gegen alles Deutsche. Um seine Sicht kurz zusammzufassen: Deutsch = böse!
    Ferner stellt er die Behauptung auf, dass ein überlebensfähiges Europa, ohne Brandanschläge und Bürgerkrieg, nur zusammen mit den islamischen Invasoren möglich ist.
    Damit wird die Theorie bestätigt, dass das linke Lager die Identitäten der Völker Europas so stark abschleifen will, bis am Ende nur noch völlig identitätslose Haufen übrig bleiben. Diese Haufen werden dann von den Mohammedanern, die ihre Kultur und ihren Glauben mit dem Messer zwischen den Zähnen verteidigen, zusammengeführt. Das islamische Europa ist damit vollendet.

    http://www.ksta.de/politik/kommentar-was-ist-deutsch–24739566

  24. Dürfen Muselmanen den nicht nur von Muselmanen entwickelte und gebaute Autos fahren ? Dann würden die noch mit dem Holzlatten durch die Gegend Gurken.

  25. #24 Der boese Wolf,

    sehr richtig erkannt, Religionsfreiheit bedeutet wahrhaftig nicht Handlungsfreiheit!

    Die unter dem SED-Regime großgewordene Merkel scheint nur Duckmäusertum zu kennen…

  26. Und,
    mein lieber, fetter, tumber Sigi,
    ich bin mit einer ganz anderen
    SOZIALDEMOKRATIE sozialisiert worden:
    Immer wieder gerne:

    „Unsere Möglichkeiten Ausländer aufzunehmen, sind erschöpft … Übersteigt der Ausländeranteil die Zehn-Prozent-Marke, dann wird jedes Volk rebellisch.“ – Zeitschrift Quick vom 15. Januar 1981

    „Wenn die Zahl der Ausländer, die als Minderheit in einer Nation leben, eine bestimmte Grenze überschreitet, gibt es überall in der Welt Stimmungen des Fremdheitsgefühls und der Ablehnung, die sich dann bis zur Feindseligkeit steigern. Allzuviel Humanität ermordet die Humanität. Wenn jedoch eine Grenze überschritten ist, wird sich die Feindseligkeit auch auf jene erstrecken, die wir sogar gern bei uns haben möchten.“ – Neue Osnabrücker Zeitung vom 13. September 1980

    Guckst du hier, Sigi.
    Kann aber auch sein, daß das zu hoch für dich
    ist, weil du ja nur mit Ach und Krach an der
    KLIPPSCHULE vorbeigeschrammt bist.

  27. Ich bin sicher, die Ausnahmen werden immer großzügiger ausgelegt. Wer braucht denn schon einen deutschen Führerschein als Teppichflieger. Wahrscheinlich hatte sie gar keinen.

  28. #3 Schaufel (14. Sep 2016 17:03)

    Ich will auch so einen Geichtslappen ! Wo bekommt man den ?

    ,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,

    Die Landnahme auch mit diesen Lappen hat längst begonnen.
    Sogar für zweijährige Mädchen!
    Selbst die sind nicht sicher vor geilen Moslemmänner, wenn sie nicht verhüllt werden!!!

    http://www.swr.de/report/dress-to-impress-allah-wer-steckt-hinter-den-shops-fuer-verschleierte-frauen/-/id=233454/did=18105540/nid=233454/7sgnuo/index.html

    „Dress to impress Allah“

    Wer steckt hinter den Shops für verschleierte Frauen?

    „Kleide dich so, dass du Allah beeindruckst“ – so könnte man „Dress to impress Allah“ übersetzen, einen Werbeslogan auf den unsere Reporterin bei ihren Recherchen gestoßen ist.

    Recherchen, die ganz harmlos in einer Einkaufsstraße beginnen und die dann aber, Stück für Stück, eine salafistische Infrastruktur aufdecken. Eine Struktur, die weitgehend unbeachtet inzwischen in deutschen Städten entstanden ist.

    Die Gefahr: Frauen, ja schon kleine Mädchen, werden über Kleidungsvorschriften – mitten unter uns – radikalisiert.

    Selber gucken und lesen!

  29. 16 Jahre.. Klasse!

    Viel zu wenig!

    Ich hätte dem 30 Jahre Arbeitslager gegeben!

    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

    16 Jahre Haft wegen „Schlepperei“

    Lebensabend ruiniert

    Ein deutscher Pensionär nahm eine syrische Familie auf seinem Boot mit von der Türkei nach Griechenland. Dort sitzt er bis heute im Gefängnis.

    AMBURG taz | Die Tarnung war perfekt: Das Boot sah aus wie ein kleines schwimmendes Paradies, mit Sonnenliegen an Deck, einer Bar voller selbstgemachter Liköre, einer großzügig ausgestatteten Küche von Mikrowelle bis Tiefkühltruhe und einem Jacuzzi. Solche „Gulet“ genannten Holzschiffe sind an der türkischen Riviera zwischen Bodrum und Marmaris sehr beliebt. Und die „Dolce Vita“ ist eines der hübscheren Exemplare.

    Die Besitzer, der Deutsche Bernd Keller und seine von den Philippinen stammende Frau Godelia, sahen auf ihrem Boot aus wie Klischee-Touristen. In Wahrheit jedoch waren sie professionelle Schlepper, die auf dem 21 Meter langem Schiff um des Profits willen Migranten ohne Papiere von der Türkei zu den nahen griechischen Ägäisinseln schmuggelten.

    So zumindest klingt die Geschichte, wenn man der griechischen Justiz glaubt. Vor genau zwei Jahren, am Mittag des 14. September 2014, wurde das Paar festgenommen auf Symi, der Nachbarinsel von Rhodos. Sie hatten gerade in einem Hafenrestaurant Platz genommen und Mittagessen bestellt. Zuvor hatten sie sechs Angehörige einer syrischen Familie im Alter von 2 bis 36 Jahren von Bord gelassen und den Flüchtlingen Essen und Trinken gekauft.

    Die „Kleine Strafkammer der Dodekanes-Inseln“ verurteilte Bernd Keller wegen „Einschleusung von Ausländern“ zu 16 Jahren und sechs Monaten Haft und einer Geldstrafe von 46.000 Euro. Seine Frau wurde zur Zahlung derselben Summe verurteilt, durfte aber gehen.

    https://m.taz.de/16-Jahre-Haft-wegen-Schlepperei/!5336068;m/

  30. Osmanische Kriegserklärung an Europa

    „Von westlichen Medien so gut wie unbemerkt wurde vor kurzem in der Türkei eine „Osmanische Partei“ gegründet, die mit folgender programmatischen Erklärung an die türkische Öffentlichkeit trat und damit in der Zeitung Hürriyet („Freiheit“) zitiert wurde:“

    „Wir wollen alle jene Landstriche kultivieren, auf welche unsere Vorfahren unter dem Zeichen der türkisch-islamischen Einheit bereits einmal ihren Fuß gesetzt haben. Niemand wird hinkünftig in der Lage sein, uns moslemischen Boden streitig zu machen.“

    Das ist eine Kampfansage an Europa! Diese Typen wollen ganz Südost-Europa bis Wien unterwerfen. Und wer weiß, vielleicht meinen die mit „bereits einmal ihren Fuß gesetzt haben.“ auch das Ruhrgebiet, Berlin, München, Hamburg, Holland usw.. unterwerfen.

    Auf alle Fälle wird diese aufgeheizte nationalrassistische Stimmung in der Türkei auf Deutschland ausstrahlen, und hier Metastasen bilden.

    http://unser-mitteleuropa.com/2016/09/13/osmanische-kriegserklarung/

    Ps.: Diesmal wohl leider keine Satire.

  31. Bei uns in der Verbandsgemeinde im Westerwald hat sich ein ähnlicher Fall zugetragen.
    Vollverschleierte Eule wurde im Stadtkern angehalten.Ruckzuck waren dutzende Moslems zur Stelle die die Vernehmung durch die Polizei verhinderten.Die Burka-Frau die nur durch einen Sehschlitz den Verkehr einordnen konnte,sollte sich zu Erkennung am „Kopf“ freimachen.Ist natürlich zuviel verlangt da machten die arbeitsscheuen Bückbeter natürlich Stress.
    Nach langen hin und her durfte der „schwarze Geist“ sich in einer naheliegenden Bäckerei zurückziehen,wo diese sich dann in einen Nebenraum wohl vor einer Polizistin am Kopf freimachte.

  32. Auto fahren?
    Ja seid Ihr denn wahnsinnig!
    Lasst die bloß nicht Auto fahren!
    Das perfekte Fortbewegungsmittel für
    Mohammedaner kann nur der „Fliegende Teppich“ sein, sonst nichts!
    Entscheidungen treffen, aber dalli-dalli!
    H.R

  33. ganz clevere Idee die Polizeistunden für so einen Moslemscheiss zu verschwenden und extra weibliche Beamte ranzuholen ist ja nicht so das die schon Millionen Überstunden vor sich herschieben… meine Fresse stellt wenigstens eine Rechnung dafür aus

  34. #21 Union Jack (14. Sep 2016 17:16)
    Achtung, Jetzt kommt’s…
    „Verschiedene Tätergruppen wie Schläferzellen, Rückkehrer und als Flüchtlinge eingeschleuste Dschihadisten agieren zusammen“, erklärte das Bundesamt für Verfassungsschutz.
    „Sorge bereitet uns ein neuer Tätertypus, bei dem es sich nur scheinbar um Einzeltäter handelt“, sagte Verfassungsschutzpräsident Hans-Georg Maaßen. „Diese Attentäter werden virtuell aus dem Ausland über Instant Messaging ferngesteuert.
    http://www.rp-online.de/panorama/deutschland/verfassungsschutz-beobachtet-neue-terror-strategien-mit-sorge-aid-1.6258675

    Es knallt bald

    —-
    Hoffentlich
    Es tut noch nicht genug weh

  35. @ #31 wilder frieder (14. Sep 2016 17:23)

    Keine Nestbeschmutzung!!!

    Ehrt das Mittelalter, die Epoche war anders!!!

    „Das Mittelalter hat finster zu sein. Und es muss noch immer als Beleidigung herhalten:

    Das Wort bezeichnet dann nicht eine historische Epoche, sondern einen verabscheuungswürdigen Zustand. Kaum eine größere kulturpolitische Debatte, in der die Kontrahenten dem jeweiligen Gegner nicht vorgeworfen hätten, er sei geistig dem finsteren Mittelalter verhaftet.

    (…)

    Keine zweite Hochkultur dieser Erde hat ihre eigene Vergangenheit so diskriminiert und gescholten und gewünscht, sie geradezu durch Vernachlässigung ungeschehen zu machen, wie die Europäer die ihre…“
    welt.de/kultur/article2843640/Ehrt-das-Mittelalter-die-Epoche-war-anders.html

    LINK HIER:
    #29 Maria-Bernhardine (14. Sep 2016 17:21)

  36. Burka/Vollverschleierungsverbot am Steuer? Auf jeden Fall!!!
    Das Gesichtsfeld ist stärker eingeschränkt als bei Brillenträgern und beim Schulterblick wird’s schierig, bei Blitzerfotos unmöglich den Fahrer zweifelsfrei zu ermitteln. Also weg mit dem Zeug.
    Das Gesicht muss frei bleiben. Im Strassenverkehr, wie im Alltag.

  37. Eine mit dem Gießen der Pflanzen am Sendlinger-Tor-Platz beauftragte Firma hat unbeabsichtigt drei Kunststoffsäcke von „Sendlinger Tor Besetzern“ nass gemacht. Diese haben für den Gärtner nicht einsehbar auf der Rückseite eines Pflanzentroges gelegen. Die Besetzer fordern jetzt die Entlassung des Gärtners.„Diese Art Mensch sollte nicht diese Art Job haben“, so Adeel, Pressesprecher von „Refugees Struggle“. Das ist nur möglich in der „Hauptstadt der Willkommensbewegung“: ein Illegaler und Besetzer stellt beliebige Forderungen und einer der nur seine Arbeit macht soll um seine Existenz gebracht werden. Die Gnade unserer geographisch-günstigen Geburt ist ja unser Verbrechen und dafür können wir uns nicht einmal entschuldigen sondern nur bis zu unserem Lebensende Sühne leisten, indem wir Neger und Mohammedaner anstandslos aushalten.
    http://www.focus.de/politik/deutschland/fluechtlinge-in-muenchen-wasserattacke-auf-camp-am-sendlinger-tor-platz_id_5931424.html

  38. Was sollte Merkel auch das Volk interessieren? Die ist nonstop von Schleimern und Kriechern umgeben, alle grinsen und danken für ihre tolle und „schwere Arbeit“.
    Dann geht sie zurück in ihre schwer bewachte goldene Burg und sagt „Deutschland geht es gut“ – sie meint sich selbst!
    Wenn sie dann auf Kritiker stößt lächeld sie milde und spricht dann mit ihren Arschleckern und Kriechern vom „Pöbel“.
    So einfach kann Politik sein.

    Und das Beste:
    Die ist kein bisschen besser als Honecker.
    Die wird auch überhaupt nicht da hingekarrt wo es dem Deutschen Volk richtig dreckig geht, wo Kinder ohne Strom in Dreckslöcher sitzen und nix zu fressen haben. Millionenfach!
    Nein das hält die für ein Gerücht, erzählt ihr aber auch keiner von ihren Schleimern und Arschkriechern um sie herum…

  39. „Einen deutschen Führerschein kann die Fahrerin auf jeden Fall nicht gehabt habe. Wie das Bundesverkehrsministerium auf Anfrage mitteilt, muss ein Passfoto für dieses Dokument den Vorgaben der Fahrerlaubnis-Verordnung entsprechen.“

    Soso,die haben wohl noch nichts von europäischen Konvertiten gehört,die sich zum Bückbetertum bekannt haben,nachdem sie eine Fahrerlaubnis erworben haben…
    Jedenfalls sieht man an dieser Posse,daß unser Staat gar keine rechtlichen Lösungen,für den Islamismus hat,da wird aus „Pietätsgründen“ auf restriktive Gesetzesanpassungen verzichtet,gäbe ja schlechte Presse….
    So schreitet diese Islamisierung,Schrit für Schritt weiter,tja bis sie dann an i h r gelobtes Ende kommen,jo und dann verbieten die neuen Machthaber,wie in Saudi Arabien,das Autofahren für Frauen…
    Also,immer schön die Burka tragen,dann klappts auch mit den Blitzern…

  40. Ich kauf mir jetzt auch so ne Mülltüte bei AMAZON. Basta.
    Uns Zivilisierten gehen diese „°&%$§°!!! mit Blitzern auf die Nerven. „Beweisfotos“ von angeblichen „Baustellen“ auf der Autobahn. Die Baustelle bestand im konkreten Fall aus 3 PLASTIK HÜTCHEN am Straßenrand!!!!
    Kosten für den blöden Zahl-Michel: 80 Euronen und 1 Punkt in FLENNBURG!!
    Und diese Müllsäcke haben hier NARRIIIII!!!!
    Gott gib mir Kraft…

  41. #39 Sockenschuss (14. Sep 2016 17:35)
    Es wäre so einfach:
    Kein Gesicht – keine Fahrerlaubnis.
    ————————–
    Nein so einfach ist das nicht, das ist gegen die Religionsfreiheit.
    Statt dessen wird wohl bald der bestraft werden, der sich gegen die Vollverschleierung hinter dem Steuer ausspricht: Führerscheinentzug!

    Der Entzug der Fahrerlaubnis für Straftäter wurde bereits im letzten Jahr diskutiert. Schon im September letzten Jahres hielt es der Bundesvorsitzende der Deutschen Polizeigewerkschaft Rainer Wendt für eine gute Idee, Hasskommentare im Internet mit einem Entzug der Fahrerlaubnis zu sanktionieren (siehe Deutsche Polizeigewerkschaft (DPoIG) fordert Fahrverbot nach Hasskommentaren).
    #http://www.heise.de/tp/artikel/49/49067/1.html
    8.8.16

    Aisha oder Aischer, kann ja auch sich verschleiern, darf dann mit 200 Sachen rasen und kann niemals sanktioniert werden.
    Ent-Blitzung einer Religion.

  42. …unsere tägliche Satire gib uns heute.

    Hätte das jmnd vor 10 Jahren gemacht wäre sie auf die Wache geschleift worden. Danach ginge das ganze vors Gericht, Lappen (so vorhanden) aberkannt wegen fehlender Eignung zum Führen eines Fahrzeuges.

    Heute wird eine Polizistin angefordert und das die Tusse im ganzkörberkondom keinen F:uhrerschein hat macht auch nix. Nur Deutsche kommen wegen fahren ohne Führerschein in den Knast, wir sind ja nix Wert.

  43. Muslime am Steuer? Da könnte ich auch gleich meinen Dackel fahren lässten, der fährt weitaus umsichtiger und besser als diese Mumien!

    Ich fordere schon seit geraumer Zeit wesentlich härtere Regelungen den Migranten gegenüber, was die Handhabe des Führerscheins, dessen Entzug und Gang zum MPU anbelangt! Ausländer am Steuer, das heißt: Kamikanze-Fahren, lebensgefährliche Überholmanöver, Androhung von Gewalt, Anwendung von Gewalt, Beleidigungen, Verfolgungen – manchmal durch die halbe Stadt und mit fast schon filmreifen Szenen; den Missbrauch von Alkohol, Tabletten und Rauschmitteln am Steuer, asoziales Fahrverhalten (Unterlassen des Blinkens, plötzliches Ausscheren, zwanghaftes „Hintenreinfahren“, absichtliches Voraustuckern auf kilometerlangen Strecken, übelst penetrante Lärmbelästigungen usw. usf.)

  44. Es liegt mir fern, reflexartig den Polizeibeamten vor Ort die Schuld in die Schuhe zu schieben, aber:
    Wer zwingt sie denn, in der konkreten Situation eine Kollegin anzufordern? Hätten sie nicht auch einfach die Weiterfahrt untersagen können u./o. die Fahrerin auf das Revier mitnehmen können zur Feststellung ihrer Identität? Und dies am besten in aller Ruhe und Gemütlichkeit – ist ja dann nicht deren Schuld, wenn die Vermummte reichlich Zeit verliert 😉

    Macht man dem frechen Muselgesocks das Leben zu leicht, ist es doch kein Wunder, daß nach jeder Erfüllung einer kleinen Forderung sofort die nächste (dreistere) folgt.

  45. #5 WarnungVorGruenen (14. Sep 2016 17:04)

    Bitte ALLE folgenden Link weiterleiten (in Mailinglisten, bei vk, facebook, g+, twitter, xing etc.)

    ****

    Mann, Mann, wie mir dieser Mist auf den Sack geht. Mit diesem selbstgebastelten Video möchtest Du genau was erreichen? Dann noch den Beck da reingebastelt. Was bitte hat das mit der Wahl am Sonntag zu tun?
    Hier tauchen immer wieder solche Spinner auf, die zur Teilnahme an irgendwelchen Petitionen oder das Teilen von Links auffordern.
    Wenn die Leute hier bei PI Dein Video nicht geteilt haben, kann das mehrere Gründe haben.
    Erstens könnte die ziemlich sichere Identität bei PI durch das Posten in soz. Netzwerken enttarnt werden (ein Schelm wer dazu aufruft, zumal noch ziemlich frisch hier bei PI).
    Und zweitens könnten meine Mitforisten Dein nicht autorisiertes „Wahlwerbevideo“ für die AfD genauso missfallen wie mir.

    Also klemm Dir diese Art Posting bitte. Mit diesem Video überzeugt Du niemanden!

  46. Allerdings fahren Motorradfahrer ebenfalls vermummt mit Helm und evtl. einer Sturmhaube. Womit ich die Religionsuniform auf gar keinen Fall verteidigen will.

  47. Butter bei die Fische.

    Fakt ist, die rotgrün-sozialistischen BRD-Eliten wollen den deutschen Kulturraum vernichten.

    Und als Mittel zum Zweck kommt den rotgrünen Deutschenhassern der Islam gerade recht. Aber eins ist sicher, der Islam wird irgendwann die nützlichen rotgrün-sozialistischen Idioten entsorgen.

  48. Für mich sind diese Konvertiten-Weiber (wie am Schluss des Artikels) das absolut widerwärtigste überhaupt. Geradezu die Potenzierung von Allem.
    Weiß, blass, die Kopfvermummung und dazu (natürlich!)
    der entsprechend freche Blick. Eckelhaft !

  49. 63 kosmischer Staub

    Klar hätte man können,allerdings wieso?
    Die Linksversiffte Führungsriege macht dir dann das Leben zur Hölle,die anderen schreien was von Rassismus und der kleine Beamte soll dies dann auf seine Schultern laden?
    Ne,immer schön mit dem A*** an der Wand bleiben,jedenfalls solange,bis sich die Zeiten geändert haben und ein,wie vom Gesetz gefordertes Eingreifen,auch wieder honoriert wird..
    Weil,wir leben in einer Zeit,wo Gesetze nicht für Alle gleich gelten…

  50. #66 Cendrillon (14. Sep 2016 18:03)
    Allerdings fahren Motorradfahrer ebenfalls vermummt mit Helm und evtl. einer Sturmhaube. Womit ich die Religionsuniform auf gar keinen Fall verteidigen will.

    ***

    Eine Sturmhaube zum Motorradfahren nennt man Funktionskleidung. Wenn Dir mal ein großes Insekt wie Biene, Käfer etc. bei 200kmh ins Gesicht fliegt, ist das in etwa so wie ein Schuß aus einem Luftgewehr. Sehr, sehr unangenehm. Zweitens schützt die Sturmhaube natürlich gegen Kälte.

    So ein Vollverschleierungsteil würde sich wahrscheinlich bereits bei 80kmh verabschieden und wegfliegen. Also keine Funktionskleidung

  51. Herbst 2015, neben mir an einer Ampel stoppte eine schwere S-Limo. Schrecksekunde am Steuer und neben ihr auf dem Beifahrer je eine Schleuereule mit Handschuhen. Im Fond zwei adipöse Männer südländischen Erscheinungsbildes …

    egal wie, soooooo geht es jedenfalls nicht in Deutschland.

  52. #66 Cendrillon (14. Sep 2016 18:03)

    Allerdings fahren Motorradfahrer ebenfalls vermummt mit Helm und evtl. einer Sturmhaube. Womit ich die Religionsuniform auf gar keinen Fall verteidigen will.

    Das ist richtig. Und neben dem Argument mit der Funktionskleidung wird jeder normale Motorradfahrer bei einer Polizeikontrolle den Helm und die Sturmhaube abnehmen. Problem gelöst.

  53. EU-Gipfel in Bratislava

    Merkel hat mal wieder einen „Flüchtlings“plan. Die Alte rafft es einfach nicht, die Osteuropäer werden da nicht mitmachen.

    Visegrad-Staaten wollen in Bratislava EU aufmischen

    … .. …

    „Ich halte es für kontraproduktiv, dass die EU-Kommission diesen toten Entwurf zur dauerhaften Quoten erneut auf den Tisch legt“, monierte etwa Tschechiens eigentlich sozialdemokratischer Premier Bohuslav Sobotka, der in seinem Land in Migrationsfragen als geradezu liberal gilt. Die Aufnahme von Flüchtlingen müsse „völlig unter Kontrolle der nationalen Regierungen bleiben“, erteilte er gleich auch noch Forderungen nach einem einheitlichen EU-Asylsystem eine Absage.

    In Ungarn – das gegen die EU-Flüchtlingsverteilung ebenfalls vor dem EuGH klagte – lässt Premier Viktor Orban am 2. Oktober sogar ein Referendum in der Sache abhalten. Im Vorfeld verschärfte der Hardliner der Visegrad-Gruppe die Spitzen gegen die „EU-Elite“ in Brüssel. Erst am Wochenende bezeichnete er EU-Parlamentspräsidenten Martin Schulz und EU-Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker als „Nihilisten“.

    … … …

    Ein Politiker der immer wieder mit Vollgas mit dem Kopf gegen eine Massive Stahlbetonmauer rennt sollte vom Amtsarzt wohl besser in eine geschlossene Anstalt eingewiesen werden.

    http://www.tt.com/home/12011778-91/visegrad-staaten-wollen-in-bratislava-eu-aufmischen.csp

  54. #66 Cendrillon (14. Sep 2016 18:03)

    A: die zicken nicht rum wenn sie den Helm abnehmen sollen

    B: es dient der Sicherheit, ein Burkalappen tut das nicht. Im Gegenteil er erhöht das Unfallrisiko nicht nur für sich selber sondern auch andere Verkehrsteilnehmer

  55. …nur -1- Frage:

    was passiert wenn die Burka – Tägerin geblitzt wird?

    Entsteht aus dieser Situation für den bundesdeutschen Autofahrer aus das Recht der Vermummung?

    Ich habe ehrlich keine Ahnung… aber wenn jemand mehr rechtliche Kenntnisse hat wäre ich sehr interessiert!!!

  56. Hallo Verena,

    in BN-Tannenbusch und in BN-Dransdorf kurvt auch mindestens eine dieser vollvermummten IS-Terrorbräute – offenbar unbehelligt – herum.

    Ich fordere den PKW-Niqab auch für Männer. Richtig, das ist praktisch! Dann wird mal richtig auf die Tube gedrückt, aus religiösen Gründen, versteht sich. Damit es auch den Gutmenschen gefällt: der Gleichberechtigung halber.

  57. #3 Schaufel

    den bekommst du bei Amazon für ca. 15€
    Und lies ir dort mal die Kommentare durch. Dein Tag ist dann gerettet.

  58. „So ein Schleier ist praktisch. Ich will auch einen!“

    Ich auch bin zwar männlich, aber die Kutte des KuKluxKlan hat auch nur zwei „Augenlöcher“, aber ist, ähnlich einer Burka, auch sehr weit geschnitten!

    KIgY – Klansmen I great you

  59. Burkaverbot sofort!

    Mein Land, meine Regeln!

    Affen-Scharia-Land, Affen-Scharia-Regeln!

    So einfach ist das liebe Gutmenschen-Deppen!

    🙂

  60. Affenschande!

    Wenn sich Millionen Autofahrer als Protest auch alle vermummen, dürfte der Staatsapparat zusammenbrechen, die Polizei und Verwaltung wäre hoffnungslos überlastet.
    Angenehmer nebeneffekt: Die seither exponentiell angestiegene Rumblitzerei in jeder Ecke zur Finanzierung des „Flüchtlings“-Tsunamis dürfte wirkungslos verpuffen und dem Irrsinn gleichzeitig eine wichtige Geldquelle entziehen.
    Das „Pack“ braucht doch nur von echtem Pack lernen.
    Mumifizieren wir uns jetzt, sobald wir in die Öffentlichkeit gehen!

  61. #66 Cendrillon (14. Sep 2016 18:03)
    Allerdings fahren Motorradfahrer ebenfalls vermummt mit Helm und evtl. einer Sturmhaube.

    Und jeder Motorradfahreer nimmt natürlich bei einer Kontrolle den Helm/Sturmhaube ab.

  62. Vollkommener Quatsch. Es giebt sehr wohl eine Vorschrift die das Tragen von zbs. Karnevalsmasken ect. am Steuer verbietet. Das tollerieren des Gesichtsschleiers ist wie immer Rechtsbeugung. Wenn ein Polizeibeamter die weiterfahrt mit dem Gesichtsschleier gestattet,ist dieses gleich zu setzten, wie gestatten der weiterfahrt unter BTM oder 01.
    Beides ist Strafvereitelung im Amt ! Scheint aber hier im tolleranzbesoffenem Deutschland in zu sein. Würde gern mal sehen,wie die rechtlichen Gesichtspunkte im Falles eines Unfalls bezüglich des Schleiers gehandhabt würden,wenn es dabei schwer Verletzte oder gar Todesopfer gäbe…

  63. #89 D500 (14. Sep 2016 19:11)

    Zu dem Thema ein köstliches Video. Mohammedanerin hat noch nix von Kameras gehört, denunziert Polizeibeamten und wird verknackt:)

    https://www.youtube.com/watch?v=9kOiaXN-egg
    ______

    Ach ja, das ist nicht die ganze Story. Nachdem sie verknackt wurde, behauptet sie es war eine andere, hinter der Burka, die die falschen Anschuldigungen gemacht hat…….. :):):)
    Ein Paradebeispiel dafür warum Burkas verboten gehören.

  64. Ich fasse zusammen:
    Ich fahre ins Land der „Gläubigen“.
    Z.B. nach TIMBUKTU, MOGADISCHU oder OUGOUDOUGOU.
    Kaufe dort auf dem örtlichen „Sklavenmarkt“ 4 Zwölfjährige Jungfrauen Á 50 US $.
    Heirate diese SShariakonform gegen Bakschisch beim ortasässigen Immam.
    Besorge mir auch gleich einen Führerschein auf arabisch.
    Führe dann meine „Ehefrauen“ grenzbefreit nach DEUTSCHLAND ein und fahre anschließend vollverschleiert zum HARTZ 4 Amt um meinen HAREM anzumelden.
    All das wird aus religiösen Gründen akzeptiert?

  65. #Silbergrauer_Wolf

    genau dies beschäftigt mich auch…
    – mein Kind (Berlin) hat seit über einem Jahr kein Sportunterricht- da die Sporthalle mit Flüchtlingen belegt ist…. Ist anscheinend gar nicht so schlimm …
    Die Lehrer fehlen andauernd( sind auch Menschen, dürfen auch Mal krank werden) – eine Vertretung jedoch gibt es nicht…
    Usw.
    Armes Deutschland,

    Ach, noch zum Thema, ich lege mir demnächst auch ne Burka fürs Autofahren – ganz pragmatisch gesehen hat das nur Vorteile;)

    …irgendwie kann man den ganzen Zirkus nicht mehr ernst nehmen

  66. #57 FrankfurterSchueler:
    Auch einem Herrn Wendt wird die ganze Packung Fäkalien, die sich angestaut hat, um die Ohren fliegen.
    Die Lage ist prekärer, als selbst er wagt zu bezeichnen.
    Und dabei ist er kein Kind von Traurigkeit, wie man an seinen klaren Äusserungen in der jüngsten Vergangenheit shen kann.

  67. Ich möchte auch einen Schleier (gleiches Recht für Alle), dann sind die Radarbilder sofort viel unproblematischer…

  68. Angeblich schreibt der Koran den Frauen keine Verschleierung vor.

    Lüge: In Sure 33,59 heißt es: „O Prophet, sag deinen Gattinnen und deinen Töchtern und den Frauen der Gläubigen, sie sollen etwas von ihrem Überwurf über sich herunterziehen. Das ist eher geeignet, dass sie erkannt und so nicht belästigt werden.“

    Es geht dabei auch um den Schutz der Männer vor den Reizen der Frau.
    Auch wenn ein Mann den privaten Bereich des Hauses betritt, muss die Frau sich und damit ihre Weiblichkeit verhüllen.

    Was sagt uns das?

    Jede Frau, von der ein Stückchen Haut und/oder eine Haarsträhne zu sehen ist, reizt den Muselmann, so daß er über diese Frauen als Freiwild herfallen wird.

  69. Einerseits bestehen sie auf ihre steinzeitlichen Sitten, andererseits fahren sie vollverschleiert Auto, was also, ist die Botschaft?? Das hat alles nicht tiefründig mit Religionsausübung zu tun, denn diese könnten sie anderswo ungestörter leben, nein, es ist Provokation pur, es den Kuffar hier zu zeigen, wer den längeren Atem hat! Sie wissen, der kompromißbegeisterte Europäer wird alles tun, um ihren Wünschen und Forderungen nachkommen, teils aus Angst vor ihnen, teils aus Angst, als fremdenfeindlich zu gelten!! Er verspottet sich letzten Endes selber, der Hohn und die Verachtung ist ihm sicher!

  70. #35 wilder frieder (14. Sep 2016 17:26)

    Das ist in der Tat die entscheidende Formel: „Religionsfreiheit ist nicht gleich Handlungsfreiheit.“
    Sonst könnten Anhänger eines Gottes Moloch im Rahmen der Religionsfreiheit z. B. Kinderopfer tätigen.

  71. #64 Cendrillon (14. Sep 2016 18:03)
    Allerdings fahren Motorradfahrer ebenfalls vermummt mit Helm und evtl. einer Sturmhaube. Womit ich die Religionsuniform auf gar keinen Fall verteidigen will.

    Das ist in der Tat ein schlaues Argument, das man nicht einfach mit dem Stichwort „Funktionskleidung“ abtun kann. Der Effekt bei der Radarkontrolle ist nämlich der gleiche wie mit der Religionskleidung.
    Man muß sich argumentativ auf eine evtl. Einschränkung des Gesichtsfeldes beziehen, die bei den Integralhelmen der Motorradfahrer durch besondere Gestaltungsvorschriften oder -richtlinien vermieden wird.

  72. #98 OStR Peter Roesch

    … oder Angehörige der Maya-Kultur (falls es noch welche gibt) könnten fordern, Opfer-Tempel zu errichten und dort auch tatsächlich Menschenopfer zu bringen.

  73. @ #96 martin67 (14. Sep 2016 22:36)
    @ #97 UP36 (14. Sep 2016 23:03)

    In Ländern, die noch keine „Länder des Islams“ sind, gewährt die Umma(islamische Gemeinschaft) Mosleminnen Sonderrechte:

    Westliche Kleidung, alleine Einkaufen gehen, Auto fahren, ein haram Studium usw.

    Im Gegenzug müssen die Mosleminnen intensiv missionieren, sich breitmachen, Kuffar-Institutionen unterwandern, sich überall möglichst mit Hidschab(u.a. islamische Duftmarke, Machtzeichen u. wandelnde Werbetafel) zeigen, „Ungläubige“ einseifen, für den Islam unermüdlich werben, zum Islam verführen, locken ggf. als Venusfalle.

    Daheim sind Mosleminnen nur ein Gegenstand(Sache) ihres Besitzers, der das Ding(Saatfeld) benutzen darf, wann immer er will, was Vergewaltigung ist, Kloran 2;223.

    Draußen sollen sich Mosleminnen möglichst mit Hidschab kennzeichnen, damit sie von fremden Muselmännern erkannt u. nicht versehentlich „belästigt“ werden, Kloran 33;59

    Deshalb geht es auch nicht an, daß „gläubige“ weibl. Gegenstände(Saatfelder ihres Besitzers) Mütze, Kappe oder Hut tragen, dann wären sie ja von den „ungläubigen“ weibl. Gegenständen(Freiwild für Muselmänner) nicht mehr zu unterscheiden.

    Solange die Muselmanin in ihrem Auto sitzt, kommt sie mit der „unreinen“ Kuffar-Welt nicht unnötig in direkten Kontakt, kann aber toleranten Islam u. Gleichberechtigung im Islam uns „Kuffar“ vorgaukeln.

  74. @ #100 KDL (15. Sep 2016 00:25)

    Sie brauchen gar nicht in die Ferne schweifen.

    Wenn Neuheiden oder Germanentümler wieder massenweise Tiere schächten oder Menschen für Odin opfern wollten… Germanenhäuptlinge bekamen ihre Lieblingsfrau, -pferd u. -hund mit ins Grab…

    Oder Hindus für ihre Göttin Kali Kinder opfern möchten. Obwohl verboten, kommt es in Indien immerwieder vor. Und Hindutempel mit riesigen Festen haben wir in Deutschland, z.B. in Unna Manches, was dort läuft grenzt schon an Sado Maso, Selbst- u. Fremdverstümmelung, Kindesmißhandlung. Oder Witwenverbrennung…

  75. Wir fahren ab nun nur noch mit Dick & Doof Masken durch die Gegend, weil Slapstick unsere Religion ist und wir Stan & Olli verdammt toll finden.
    Und unser Gesichter zeigen wir nur Beamten die Charlie Chaplin oder Buster Keaton heißen.

    irrehinterdermaskeguck

    😉

  76. DER KRUG GEHT SO LANGE ZUM BRUNNEN BIS ER BRICHT

    das alte deutsche Sprichwort passt.
    Ich glaube der Krug hat schon viele Sprünge
    und wird bald brechen. Dann wird es viele Scherben geben. Und das Volk muss aufräumen.

  77. @ #104 Hans.Rosenthal (15. Sep 2016 07:58)

    Das fing schon in den 1970ern mit den Türken an, als der Besatzerstaat „Türkei“ noch halbwegs laizistisch war, durfte keiner nach Mekka.

    Aber von Deutschland aus organisierten sie massenweise Pilgerreisen zur schwarzen Kiste des Kriegsgottes Allah.

    Auch waren ihnen in der „Türkei“ Kopftücher verboten, in Deutschland durften die islamischen Blödweiber.

    Der Spiegel 1983:

    „“Letztes Jahr haben die Duisburger zusammen mit den Krefelder Moslembrüdern eine Pilgerreise, einen Hadsch, nach Mekka organisiert. 27 Mann waren dabei.

    Wenn die Buchungen nicht trügen, werden es in diesem Jahr zehnmal so viele sein, bei einem Pauschalpreis von 5000 Mark. Wer erst mal wieder zu Hause(„Türkei“) sei, sagt Hodscha Mehmet, habe keine Gelegenheit mehr, die heilige Stadt im Hedschas zu besuchen.

    Die türkischen Pässe der Gastarbeiter tragen alle den Vermerk: „Gültig für alle Länder, ausgenommen Saudi-Arabien.“

    (…)

    Jedenfalls können türkische Männer bärtig aufs (deutsche!) Amt gehen und die türkischen Frauen Kopftücher und Schleier tragen. In der Türkei ist beides verboten.“…““
    http://www.spiegel.de/spiegel/print/d-14018269.html

    (2 Anm. d. mich)

  78. Irrsinn BRD. Man sollte aus Prinzip schon in solchen Fällen keine weibliche Sensibilitätsunterstützung anfordern, sondern der einfach die Maske runterreißen, wie es mit jedem Bankräuber auch gemacht würde.

    Und bei Widerstand gleich Strafmaß ausschöpfen und wegsperren.

  79. Und vor Blitzern muss sie keine Angst haben oder wie?!?
    Ich hätte der Terrorbraut den Lappen runtergerissen und sie aus dem Auto gezerrt, Arme nach hinten drehen, Kopf auf die Motorhaube und dann Verhör!

  80. Im Gegensatz zu aggressiven Islamfraktionen haben wir keine Kleiderordnung – und so soll es auch bleiben. Mit Gesetzen die Horrorkrähen zu ihrem Glück zu zwingen, ist wenig sinnvoll. Gehirnwäsche von frühester Kindheit an, Masochismus, Stockholm-Syndrom und religiöse Verblödung sorgen dafür, dass sich die Opfer des extremen Machismus nicht als Opfer fühlen und freiwillig ihre Sklaventracht tragen.
    Aber wir sind auch NOCH da und wir bestehen auf Sicherheit! Es gibt einfach Situationen und Orte, wo eine Vermummung – egal aus welchen Gründen – nicht akzeptiert werden kann. Wer sich diesen sicherheitsrelevanten Erfordernissen verweigert, demonstriert dadurch eine eklatante Ablehnung jedweder Integration. Zurück in die moslemischen Herkunftsländer, zurück zurück ins Mittelalter. Aber dalli!

Comments are closed.