Es kommt nur äußerst selten vor in den deutschen Leidmedien, dass in einem Kommentar die deutsche Kanzlerin Angela Merkel kritisiert wird. Und doch geschah es diesen Mittwoch in den Tagesthemen, wo Georg Restle der Kanzlerette vorwarf, Erdogan auf seinem Weg in die Diktatur nicht aufgehalten zu haben und ihr gar Glaubwürdigkeit absprach. Wörtlich sagte Restle am Ende seines Kommentars:

(Von Sarah Goldmann)

Die Türkei, sie ist nicht mehr auf dem Weg in eine Diktatur. Sie ist da schon so gut wie angekommen. Und niemand wird sie dabei aufhalten, schon gar nicht die Kanzlerin.

Schließlich war auch sie es, die der türkischen Regierung mit dem Flüchtlingsdeal eine Blankovollmacht gegeben hat. Sie war es, die sich im Fall Böhmermann an die Seite von Präsident Erdogan gestellt hat. Sie war es, die wochenlang geschwiegen hat, als in der Türkei die Menschenrechte mit Füßen getreten wurden.

Und dies alles, um die Türkei als Bündnispartner bloß nicht zu verlieren und einen Deal nicht zu gefährden, der Europa die Flüchtlinge vom Hals hält. Der Preis dafür sind die Menschenrechte in der Türkei, die Pressefreiheit, die Meinungsfreiheit, die Rechtstaatlichkeit. Und nicht zu vergessen: Die Glaubwürdigkeit dieser Kanzlerin und ihrer Regierung.

Kritik an der Kanzlerin in einem Tagesthemen-Kommentar, das ist so völlig ungewohnt, dass es dem Focus sogar einen eigenen Artikel wert war, um darüber zu berichten. Auch wir von PI begrüßen den für ARD-Verhältnisse ungewöhnlich deutlichen Ton und den Mut, sogar die deutsche Regierung zu kritisieren. Und die Analyse von Restle ist – intellektuell gesehen – für ARD-Verhältnisse geradezu revolutionär.

Eine Schwalbe macht aber noch keinen Sommer, und die ARD wird sich jetzt ein Jahr lang oder länger auf diesen Alibi-Kommentar als Beweis ihrer politischen Unabhängigkeit berufen. Trotz der ungewohnt klaren und sachlichen Gedankengänge, die zeigen, dass die Fernsehleute bei den Tagesthemen noch nicht komplett verblödet sind, muss man anmerken, dass der Kommentar nur vor dem Hintergrund bisheriger Kritiklosigkeit Beifall verdient. Unter den Blinden ist der Einäugige König.

Restle äußert seine Kritik an der Kanzlerin nicht nur wegen des inhaltlichen Zusammenhanges mit der Türkei, sondern er kann (!) sie auch nur so äußern, weil eben momentan Kritik an der Türkei in der tagesaktuellen politischen Agenda der Bundesregierung „erlaubt“ ist. Dass er sich nicht traut, Merkel mit Namen zu nennen, ist da noch der kleinste Hinweis auf eine immer noch vorhandene Scheu das Tabu anzusprechen, die Merkel zu kritisieren, so als wäre sie der Herrgott persönlich.

Nein, Restles Kommentar (oder ein weiterer, späterer) müsste inhaltlich noch mehr hergeben. Denn die in der Türkei kritisierten Zustände unterscheiden sich ja nicht prinzipiell, sondern nur graduell von unseren: So verlieren auch in Deutschland Menschen ihre Jobs oder bekommen sie nicht, weil sie auf einer Pegida-Demo mitliefen oder ein falsches Profil geliked haben. Beispiele sind der jetzt entlassene Lehrer in Berlin, der den Gesinnungsanforderungen der Schule nicht entsprach oder der Anwärter für einen Justizministerposten in Mecklenburg-Vorpommern. Nicolaus Fest ist nur einer der Journalisten, die wegen ihrer Meinung und kritischen Einstellung gegenüber dem Islam und / oder gegenüber Merkel ihren Job verloren haben.

Und auch bei uns gibt es einen zu der Ideologie von Merkel „geplanten Umbau Deutschlands in einen Staat, der den Allmachtphantasien unserer Kanzlerin entspricht“. „Ein Staat, in dem Menschenrechte nur noch für diejenigen gelten, die sich dieser Staatsideologie unterordnen.“ Der Unterschied zur Türkei besteht nur im ungleich größeren Ausmaß des Unrechts dort, bei uns befinden sich diese Zustände in den Anfängen, im Aufbau:

Die jüngsten Festnahmen von regierungskritischen Journalisten: Sie sind ja nur ein weiterer trauriger Höhepunkt einer monatelangen staatlichen Hetzjagd auf die gesamte Opposition im Land. Zehntausende Journalisten, Wissenschaftler, Lehrer und Richter haben ihre Jobs verloren, wurden verfolgt und inhaftiert – und das alles unter dem Vorwand, Terroristen oder Putschisten zu bekämpfen.

Dabei geht es um etwas ganz anderes: Es geht um den von langer Hand geplanten Umbau der Türkei in einen Staat, der den Allmachtphantasien seines Präsidenten entspricht. Ein Staat, in dem Menschenrechte nur noch für diejenigen gelten, die sich dieser Staatsideologie unterordnen. Und wo bald jedem die Todesstrafe drohen könnte, der vom Machtapparat des Präsidenten zum Staatsfeind erklärt wird.

Die Todesstrafe gibt es immerhin noch nicht bei uns, wenngleich die Antifa-Faschisten, zum Teil ja offiziell gefördert und in formellen und informellen Kontakten zu linken Parteien stehend, keine Scheu haben, sie anzudrohen und auch umzusetzen.

Da wartet also noch viel Arbeit auf eine unabhängige Presse, die diesen Namen wirklich verdient, die wirklich Vierte Gewalt im Staate sein will. Im Moment sind das andere, bei aller Bescheidenheit, die keine Scheu haben zu berichten und Missstände offen anzusprechen und die zuweilen sogar den „Staatlichen“ auf die Sprünge helfen. In dem Sinne: Weiter so, ARD, weiter so Herr Restle. Für den Anfang war das nicht so schlecht.

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

88 KOMMENTARE

  1. Beeindruckt mich jetzt nicht besonders.

    Wenn Herr Restle und die restlichen Berufslügner von der ARD mal gegen Merkels sogenannte „Flüchtlings“politik austeilen würden oder gegen die Diskriminierung der AfD durch ihre Kollegen, aber so.

    Mit etwas Pseudo-Kritik gegen Merkel und Erdogan zu sein ist doch billig – und ungefährlich für die Karriere.

  2. Die Türkei auf dem Weg in den islamisch-größenwahnsinnigen Abgrund.

    „Es ist dieses Versagen der Europäer und allen voran der Deutschen, die einen Erdogan möglich gemacht haben – und es ist die Scham über das eigene Versagen, das unsere Regierung immer noch so tun lässt, als sei alles in Erdogans Plebsokratie in bester Ordnung. Es steht zu befürchten, dass das Erwachen erst kommen wird, wenn der türkische Bürgerkrieg auch auf Deutschlands Straßen ausgefochten wird. Dass er es wird – daran sollte niemand auch nur den geringsten Zweifel haben.“

    http://www.tichyseinblick.de/kolumnen/spahns-spitzwege/erdogans-plebsokratie/

  3. Der Sozialismus — als die zu Ende gedachte Tyrannei der Geringsten und Dümmsten, der Oberflächlichen, der Neidischen und der Dreiviertels-Schauspieler — ist in der Tat die Schlussfolgerung der modernen Ideen und ihres latenten Anarchismus: aber in der lauen Luft eines demokratischen Wohlbefindens erschlafft das Vermögen, zu Schlüssen oder gar zum Schluss zu kommen.

    Friedrich Wilhelm Nietzsche

  4. Spätestens Montag wird der gute Herr Restle bei seinem Chef antanzen müssen. Dort wird ihm dann unmissverständlich klar gemacht, dass es nicht gut für seinen Job sei, solche Kommentare abzugeben. Reumütig wird Herr Restle dann einräumen, dass sein Kommentar etwas überzogen, und so auch nicht gemeint war.
    Wetten dass?

  5. Ich gehe sogar davon aus, dass ohne den „Flüchtlingsdeal“ Erdogan keinen Putsch hätte inszinieren können. Er wusste aber, dass er mit dem Deal Europa in der Hand hat und nach belieben erpressen kann. Gerne wüsste ich allerdings, in wie weit Merkel in das Ganze eigeweiht war. Ihr langes Schweigen ist ja vielsagend.

  6. Wo ist jetzt das grosse Problem?
    Wir haben gefühlt 10 Mio Türken in Deutschland.
    Schafft Sie alle in die Heymat und ERDOLF,der Grosse Fööhrer der Töörken, kann dann die Bösen aussortieren und den schäbigen Rest behalten, geschenkt sind die für uns hier noch zu teuer!
    YALLA YALLA, KOSTENLOSER HEIMFLUG NACH ANKARA,
    FÜR ALLE!
    Alle Dönerbuden geschlossen? Kein Problem, wir können ja GYROS, PIZZA und FRÜHLINGSROLLEN ESSEN!
    Mutters ‚SChweinebraten mit Rotkraut und Klöße schmeckt ebenfalls vorzüglich.
    Urlaub? Nord- und Ostsee locken. Saubere Strände und vor allem keine Haie und Krokodile!
    Auf Neu-Deutsch heisst das: win-win Situation!
    H.R

  7. Russland erhält Sanktionen!

    Türkei erhält Mrd. dt. Steuergeld..

    Russland verteidigt sein Territorium, unterstützt seine Verbündeten im Kampf gegen den Moslem-Terror und erhält dafür von der US-Vasallin Merkel Sanktionen die unserer dt. Wirtschaft massiv schaden.

    Türkei verstößt gegen ALLES was westliche Werte ausmachen und ….

    KEINE SANKTIONEN..

    Ganz im Gegenteil. Merkel gibt ihm noch Mrd. dt. Steuergeld und verspricht VISA-Freiheit..

    Das Merkel-Syndikat und muss weg!

  8. Und? Was Erdogan in der Türkei macht ist seine Angelegenheit.

    Wenn die Mehrheit der Türken die Todesstrafe befürwortet und Erdogan zustimmt ist das „Diktatur“.

    Wenn die Mehrheit der Deutschen TTIP und Ceta ablehnen und Merkel trotzdem zustimmt ist das „Demokratie“.

  9. Es kommt nur äußerst selten vor in den deutschen Leidmedien, dass in einem Kommentar die deutsche Kanzlerin Angela Merkel kritisiert wird. Und doch geschah es diesen Mittwoch in den Tagesthemen,

    ——————————-

    Ach ja, aber das haben die Kurden doch heute in Köln auch gemacht. Die Tagesthemen wissen dann halt nicht ob sie sich für die Kurden oder für Erdogan entscheiden aollen. Die erbärmlichen Kreaturen die dort moderieren und kokmmentieren muß man doch nicht ernst nehmen.

  10. #6 atlas (05. Nov 2016 17:34)
    Ich gehe sogar davon aus, dass ohne den „Flüchtlingsdeal“ Erdogan keinen Putsch hätte inszinieren können. Er wusste aber, dass er mit dem Deal Europa in der Hand hat und nach belieben erpressen kann. Gerne wüsste ich allerdings, in wie weit Merkel in das Ganze eigeweiht war. Ihr langes Schweigen ist ja vielsagend.
    ###################################################
    Ehrlich? Ich halte die Raute für sooo dämlich, dass sie die Konsequenzen garnicht überblicken konnte. Ausserdem ist die Qualität ihrer Berater unterirdisch, weil nach so vielen Jahren einfach nur noch Müll übrigbleibt oder auf gut Deutsch: die Schei§§e wird nach oben gespült!
    H.R

  11. Ach Leute, warum der Jubel? Wir haben riesige Probleme im eigenen Land! Dass die bezahlten Staatsdiener in der FLimmerkiste die Türkei für Kritik heranziehen ist bezeichnend!

  12. Derweil Sitzt Erdogan in seinem Sultan Palast und Lacht sich über Europa Schlapp,
    Den die Junkers, Schulzes, Merkels und andere Handpuppen werden auf Knien zum Sultan Robben um ihm die Milliarden Euros darzubieten.
    Inkl Reisefreiheit für Türken.
    Derweil ist das Politisch Berlin damit Beschäftigt die Plätze an Ihrem Steuerfinanzierten Futtertrögen zusichern koste es was es wolle.
    Da für Ungelernte der Arbeitsmarkt nichts hergibt ausser 400€ Jobs..

  13. Im übrigen ist das doch nur Pseudokritik weil sie die Pressefreiheit in der Türkei bedroht sehen dürfen. Da können sie sich gefahrlos produzieren und als Hüter der Meinungs- und Pressefreheit in Deutschland aufspielen. Also den Bürger (der freilich selbst schuld ist) noch mehr für dumm verkaufen.Das selbe Spiel spielen doch Grüne und Linke in Gestalt von C. Roth/Özdemir und Wagenknecht.

  14. Soviel Lob hat diese ultralinke Zecke von DDR1 allerdings nicht verdient. Weil er einmal einen kritischen Kommentar gegen Murksel gesprochen hat ist er noch lange kein Held. Erdogan ist ja nun wirklich das Allerletzte.

  15. Ein wenig Kritik sei erlaubt,man muß die Mär vom Meinungstoleranten Staat,irgendwie aufrecht erhalten.
    Ich möchte wetten,der Komentar ist durch 20 Hände gegangen,bis es „Grünes Licht“ gab.
    Die Meinungs-und Gesinnungspolitik,ist doch fast am Gipfel angekommen..
    Siehe auch den Artikel vom AfD affinen Lehrer,sofortiger Rauswurf,da er der linksorientierten Gesinnung nicht frönt…
    Wir sinken mittlerweile tiefer,als es die DDR je war..

  16. Nicholas Smith ist etwas verpeilt oder dümmlich unwissend..

    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

    US-Sicherheitsberater der Regierung…. Zbigniew Brzezinski:

    „Deutschland ist ein amerikanisches

    Protektorat und ein tributpflichtiger

    Vasallenstaat“ … führt, ist Deutschland

    immer beteiligt, weil es der „Flugzeugträger“

    der USA in Europa ist.

    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

    Talkshow zur US-Wahl

    Essener Gastronom als Trump-Versteher bei

    Maybrit Illner

    Essen. Der Kalifornier Nicholas Smith lebt seit fünf Jahren in Essen und besitzt ein Hamburger-Restaurant in Rüttenscheid. Und er wählt Donald Trump.
    .

    Und noch eine Botschaft hatte der Essener Gastronom via TV parat:

    „Ihr habt hier in Deutschland freie

    Bildung, weil wir Amerikaner eure

    Verteidigung bezahlen.“

    Trump wolle die Pflichten zwischen Europa und den USA wieder gerechter verteilen.

    http://www.derwesten.de/staedte/essen/essener-gastronom-als-trump-versteher-bei-maybrit-illner-id12332062.html

  17. Die derzeitige ‚Flüchtlings’welle ist nichts anderes als eine Neuauflage der Eroberungsarmee des Sultans von Nahostistan bzw. Ifriqa.
    Vor 3000 Jahren haben es die Perser in Griechenland versucht, etwas später dann die Karthager in Rom.
    So um 600-irgendwas kamen die Musels mit Krummschwert und Speer daher, einige hundert Jahre später kamen sie wieder, diesmal mit Arkebuse und Kanone.
    Hat nie so richtig funktioniert, also versuchen sie es diesmal anders, und zwar mit Einwanderung, Flüchten, Asylanträgen, vielen Kindern und noch mehr vergewaltigungslustigen Männern.
    Am Grundprinzip – dem Erwerb Europäischen Bodens, Zeugs, Geldes und natürlich auch Europäischer Frauen – hat sich nix geändert.

  18. Multikultibereicherung in Nordtirol
    Der Täter konnte gefasst werden
    Algerier fügte Männern in Tirol schwerste Verletzungen zu
    https://www.suedtirolnews.it/chronik/algerier-fuegte-maennern-in-tirol-schwerste-verletzungen-zu

    Ein 22-jähriger Algerier soll zwei Männer in Innsbruck mit einer abgebrochenen Glasflasche beziehungsweise
    mit einem Metallgegenstand attackiert haben. Einer der beiden wurde dabei schwer, der andere lebensbedrohlich verletzt.
    Die Polizei ermittelt gegen den 22-Jährigen nun wegen zweifachen versuchten Mordes,
    teilte ein Sprecher der Exekutive der APA am Samstag mit.

    Hoffentlich waren die Opfer keine Linke oder Antifas, weil da würde sich mein Mitleid in Grenzen halten

    Wie kommt der Syrer zu einen Auto und zu einer Fahrerlaubniss?
    Und natürlich auch ein nach Europa durch Merkel eingeladener „Kriegsflüchtling „

  19. So ein Bullshit. Jetzt, wo das eh keiner mehr leugnen kann. Die haben wahrscheinlich vorher im Kanzleramt angerufen und Muttis gnädige Erlaubnis erhalten.

    Wir können uns das jetzt aussuchen. Entweder Flüchtlinge an den eigenen Grenzen mit allen nötigen Mitteln abwehren oder islamistische AKP-Faschos ins Land lassen.

  20. Eine Schwalbe macht aber noch keinen Sommer, und die ARD wird sich jetzt ein Jahr lang oder länger auf diesen Alibi-Kommentar als Beweis ihrer politischen Unabhängigkeit berufen.

    Richtig. Solange solche Kommentare, die im Normalfalle einer politischen Unabhängigkeit eigentlich eine Selbstverständlichkeit sein sollten, lediglich als Feigenblatt dafür herhalten müssen, damit eine in der Regel (das heißt 365 Tage im Jahr) kaum mehr vorhandene Unabhängigkeit sog. öffentlich-rechtlicher Medien von zeitgeistigen und vor allem „transatlantischen“ Vorgaben zu suggerieren, ist etwas gewaltig faul in diesem Lande.

    Als gegen Ende der SED-Alleinherrschaft in der DDR auch die Alleinherrschaft der dazugehörigen Medien ihrem Ende entgegen gegangen ist, besaßen deren Nachrichtensprecher (mit nur einer Ausnahme) immerhin sogar noch die Größe, sich für ihre jahrzehntelange Bevormundung und das Belügen mündiger Bürger zu entschuldigen. Soweit sind wir im real existierenden Zwangs-GEZ-TV „bundesdeutscher“ Prägung anno 2016 leider noch nicht.

  21. @Schreibknecht

    Der schwerkriminelle kleine Bastard plus seine Mischpoke lachen sich ’n Ast!
    Was uns das Ganze kostet ist ungeheuerlich.

    Eine gepfefferte Tracht Prügel vom Vater des Terroropfers wäre gratis gewesen und hätte wohl eine ganz andere Wirkung gezeigt als das Werfen von Baumwollkügelchen.

    Man denkt immer an „Die Klasse von 1984″…

  22. Nicht nur die Erdogan-Türkei ist fast schon eine Diktatur, auch Merkel-Deutschland ist es.
    Deswegen macht man auch „Deals“ miteinander und bekämpft die Opposition bis zur Existenzvernichtuing.

    Sowas würde der „mutige“ Herr Journalist allerdings nie sagen, bei uns herrscht ja „Meinungsfreiheit“ und Demokratie. Solange man links und für Merkel ist.

  23. Da ist noch viel Luft nach oben, bei der Erkenntnis des türkischen National-Islamismus, und seiner Bedeutung für das Integrationsmärchen in Buntland.

  24. Und Rammelsbergerzengel Siegmar Gabriel sollte Menschenrechte in China ansprechen, wo er doch hierzulande deutsche Regimekritiker als „Pack“ beschimpft…..

  25. Herrn Restle steht linke Weinerlichkeit ins Gesicht geschrieben.
    Er wird ein unruhiges Wochenende haben, weil Merkel-Adlatus Altmeyer ihn erst einmal am Telefon zusammenstauchen wird.
    Am Montag muß er dann zum Rapport in die oberste Etage des Senders, wo man ihm erklären wird, daß er einen Wackelstuhl breitsitzt.
    Hoffentlich hält sein Lebensgefährte zu ihm…

  26. jaja das übliche meinungen werden immer dann bejubelt wenn es und menschliche gleichheit geht

    genau darum geht es auch in diesen video

    „menschenrechte“

    das wäre ein grund merkel erneut zu wählen und erdogan als neuen präsidenten deutschland zu wählen

  27. Mann muss bei den GEZ-Terroristen auch mal den Deckel anheben bzgl. Druckausgleich.
    Die Pinocchiopresse ist aber leider nicht mehr zu retten.
    Wer schlau ist von den Nichtsnutzen schaut sich ab sofort schon einmal um…
    Zwischen den Zeilen kann man erkennen wie deutlich manupiliert die Umfragewerte sind.
    Das sind nur Absatzbewegungen der Pinocchiopresse um die eigene bkanke nackte Existenz zu retten.
    Wird aber nichts nützen, da Sie seid geraumer Zeit die Bevölkerung vorsätzlich desinformieren.
    ZDF wird sowieso komplett dicht gemacht und beim ARD werden ala Erdogan der eiserne Besen geschwungen.

  28. Hier – das sind die Lügenpressenrestles mit ihrer ultralinken Kriegsberichterstattung:

    Gegen rechte Demo in Berlin

    – Bürgerbündnis mobilisiert hunderte Menschen

    05.11.16 | 16:02 Uhr

    In Berlin sind am Samstag wieder mehrere hundert Menschen auf die Straße gegangen, um gegen eine rechtsgerichtete Demo zu protestieren. Es ist bereits die vierte Kundgebung der Rechten in diesem Jahr. Das Bündnis „Berlin Nazifrei“ hält dagegen.

    In Berlin haben sich am Samstag erneut hunderte von Menschen versammelt, um gegen einen Aufmarsch von Rechtspopulisten zu demonstrieren. Das „Berliner Bündnis gegen Rechts“ und die Initiative „Berlin Nazifrei“ hatten zu Protesten am Hauptbahnhof aufgerufen. Dort sollte auch die Demonstration der Rechtspopulisten beginnen, die unter dem Motto „Merkel muss weg“ durch die Innenstadt ziehen wollten.

    Nach Polizeiangaben versammelten sich am späten Mittag erste Teilnehmer des rechten Aufmarsches. Die Demonstration ist die vierte ihrer Art in diesem Jahr. Die Zahl der Teilnehmer sank von anfangs 3.000 auf zuletzt 1.000. Auch Gruppen von Neonazis nahmen teil. Die Polizei war auch wegen weiterer Demonstrationen mit insgesamt 1.100 Beamten im Einsatz.

    Rechter Aufmarsch, Neonazis – ungefähr so objektiv und neutral wie Grimms Märchen.

    https://www.rbb-online.de/politik/beitrag/2016/11/berlin-demo-gegen-rechte.html

  29. #5 zille1952

    Dort wird ihm dann unmissverständlich klar gemacht, dass es nicht gut für seinen Job sei, solche Kommentare abzugeben.

    Und wenn er Pech hat, muss er nach seinem Arbeitsbeginn um 8:00 beim Chef antanzen, um dann ab 8:10 im Archiv sein Dasein zu fristen. Das System versteht da keinen Spaß!

  30. … Oder, falls Frau Reschke verhindert sein sollte, Senta Berger mit ihrem Gutmenschengequatsche. Sie tingelt samt Sohn ja auch gerade von Talkshow zu Talkshow.

  31. OT

    Radiotipp – Fragen an den Autor (SR2 u.a.)
    Morgen Sonntag um 11 Uhr 05 auf SR2

    Buchbesprechung Reiner Wendt

    Ist unsere Sicherheit in Gefahr?

    In zivilisierten Ländern verzichten die Bürger auf Faustrecht, Blutrache oder Selbstjustiz, weil Polizei und Justiz sie schützen. Dazu muss der Staat aber angemessen stark sein; die Polizei z.B. muss ebenso über ausreichend Personal verfügen wie die Rechtsprechung. Ein gutes Bildungssystem ist die beste Vorbeugung gegen zahlreiche Probleme.

    Ist das alles in Gefahr? Haben staatliche Einrichtungen ihr Ansehen verloren? Werden wichtige Regeln und Gesetze nicht mehr durchgesetzt? Was ist sofort not-wendig?

    Rainer Wendt: „Deutschland in Gefahr. Wie ein schwacher Staat unsere Sicherheit aufs Spiel setzt“.

    Schreiben Sie Ihre Meinung, Ihren Kommentar zur Sendung am Sonntag, 6.11., um 9.04 Uhr!

    http://fragenblog.blogs.sr-online.de/2016/11/02/ist-unsere-sicherheit-in-gefahr/

  32. OT

    Passend zur Türkei-Thematik und den Kurden:

    Man sollte immer daran erinnern, dass die Versammlungsfreiheit nur für DEUTSCHE gilt.

    NUR! FÜR! DEUTSCHE!

    Nicht für Türken, nicht für Kurden, nicht für Pakis, nicht für Neger!

    NUR! FÜR! DEUTSCHE!

  33. Gutes Stichwort – Umbau des Staates. Da will ich gleich einhaken. Einen Umbau des Staates erlbten und werden wir ja auch von unserer Regierung! Professor Getrud Höhler hat in ihrem Buch „die Patin“ schon vor Jahren beschrieben wie Merkel unser Land (Nicht nur Einwanderung) umbaut. Gentarn, still und heimlich hinter dem Rücken der Bevölkerung! Insofern steht unsere Kanzlerin Erdogan nicht nach. Verstehen Sie sich deshalb so gut?

    Prof Gertrud Höhler – die Patinverlinkender Text

    Also: Wie Angela Merkel unser Land umgebaut hat war bekannt, vielen klar und im Umlauf. Alle haben sie mitgemacht: CSU Horst Seehofer, Bürgermeister, Landräte, Verbände, Journalisten, Medien, Radio- und Fernsehanstalten … haben uns dahin geführt wo wir heute stehen. DIESE HEUCHLER!!! Und jetzt kleinlaut die Kanzlerin kritisieren. Wenn schon, dann müßten sie sich und ihren Medienapparat gleich dazu kritisieren.

  34. Es kommt nur äußerst selten vor in den deutschen Leidmedien, dass in einem Kommentar die deutsche Kanzlerin Angela Merkel kritisiert wird

    So einen kritischen Kommentar im staatlichen Staatsfernsehen gegenüber der Merkel-Diktatorin habe ich noch nie in meinem Leben gehört.

    Das ist das erste Mal, dass die Staatspropaganda die Raute des Schreckens öffentlich kritisiert.

    Aber jeder weiß was das bedeutet:

    Gotterdämmerung!

    🙂

  35. Oliver Janich:

    Wenn man sieht, wie sich die deutsche Richter, deutsche Politiker, deutsche Lehrer, muslimische Verbände und manche Muslime schon bei einem Bevölkerungsanteil der Muslime von nur fünf Prozent aufführen, kann man sich ungefähr vorstellen, was passiert, wenn dieser Anteil alleine aufgrund der Demografie weit höher liegen wird.
    Das Ende Deutschlands ist längst eingeleitet. Eine radikale Umkehr wäre theoretisch noch machbar, praktisch aber mit dieser tumben Bevölkerung undurchführbar.

    – ich sehe das langsam ähnlich –

  36. Die irre Kanzlerin hat die Flutung Deutschlands mi Asozialen, Kriminellen und Schariakriegern und die totale Islamisierung unseres Landes zur Staatsdokrin erhoben.

    Die muss weg!

    🙂

  37. Die regen sich doch nur auf wenn es um ihre journalistenkollegen geht, wenn es um normale buerger dort und hier geht dann ist das den werten herrschaften doch voellig egal. 👿

  38. Irgendwann muss hat das Staatsfernsehen der Realität ins Auge blicken, wenn es nicht vollends den Kontakt zum Zwangsgebührenzahler verlieren will.

    Merkels Gewirtschafte Richtung Türkei ist nicht nur das „Gebrüll eines zahnlosen Tigers“, sondern es weitet sich zu einem der größeren Merkel-Flops aus, der in einem funktionierenden parlamentarischen System für sich allein ausreichend wäre, Merkel wegen erwiesener Unfähigkeit aus dem Amte zu entfernen.

  39. Kanzlerin hin oder her, ich höre und lese schon wieder, wenn’s um die Türkei geht: Deutschland muss …, Deutschland hätte müssen, warum hat Deutschland nicht …!

    Sind wir eigentlich der Kindergärtner der Türken? Kann dieses Land auch mal selber was regeln, ohne die Schuld immer bei andern zu suchen, wie es jetzt die Kurden wieder machen? Gezahlt haben wir schon mehr als genug, den Sündenbock für irgendwas müssen wir jetzt nicht auch noch geben!

  40. Warum so verhalten, Herr Restle, so neutral:

    Der Preis dafür sind die Menschenrechte in der Türkei, die Pressefreiheit, die Meinungsfreiheit, die Rechtstaatlichkeit.

    Es sind nicht nur abstrakte Substantive, um die es dort geht, sondern echte Menschen, die getötet, gefoltert, verhaftet und gefangengehalten werden ohne Prozess! Und an allem trägt die Kanzlerin eine Mitschuld, weil sie den Diktator bedingungslos stützt! Sie ist mitverantwortlich.

    Von der direkten Verantwortung für all die Toten und Verletzten und Bestohlenen bei uns ganz zu schweigen.

  41. Uii, was ist bei der ARD los, sehen die Umfragen für Clinton so schlecht aus, dass man noch schnell die Seiten wechselt?

    An Merkel gibt es aber noch mehr zu kritisieren!

    Merkels E-Auto-Wahn macht uns zu potentiellen „Grillhähnchen“.

    Tesla-Batterien explodieren bei „harmlosen“ Unfall.

    Schaut euch bei 38 Sekunden den (dünnen) Baum an, der Unfall an sich war ein „Witz“. Außer schweren Prellungen und womöglich ein Schleudertrauma wär den Insassen in einem Benziner wohl nicht passiert, im schlimmtsen Fall vielleicht ein Rippen(an)bruch oder Armbruch wenn man extrem steif am Lenkrad geseßen hätte. Mit Benzin-, und erst recht mit einem Dieselmotor würden beide noch leben!

    Danke Merkel dafür, dass sie uns so eine unausgereifte Technik aufzwingen.

    http://mashable.com/2016/11/04/fatal-tesla-crash-batteries-fires/#R5drgIhyHaqw

  42. Ich kann in diesem Video nun wirklich keinen Grund erkennen, um von „für ARD-Verhältnisse geradezu revolutionär“ zu schwärmen. Es ist billig, mit dem Finger auf die Türkei zu zeigen, um von den Missständen im eigenen Land abzulenken.

    Die Türkei, sie ist nicht mehr auf dem Weg in eine Diktatur. Sie ist da schon so gut wie angekommen. […] Der Preis dafür sind die Menschenrechte in der Türkei, die Pressefreiheit, die Meinungsfreiheit, die Rechtstaatlichkeit.

    Ich bin mal so frei, das zu übersetzen: Die Türkei ist eine ganz böse Diktatur, aber in Deutschland läuft alles prima. Wir haben ja schließlich eine Demokratie, eine unabhängige Presse und jeder kann seine Meinung frei äußern (solange er die richtige Meinung hat).

    Im Übrigen ist es auch nicht die Aufgabe Deutschlands, überall auf der Welt für „Menschenrechte“ (was auch immer das sein soll) zu sorgen. Jetzt sollen wir uns wohl wieder schuldig fühlen, dass Deutschland nicht genug dafür getan hat. Die Kanzlerin wird dafür kritisiert, dass sie nicht gutmenschlich genug gehandelt hat.

  43. Einerseits klingt das für uns blass und zahnlos.

    Andererseits dürften die meisten Deutschen überhaupt seit vielen Jahren einen leichten Tadel an der Schreibtischtäterin im öffentlichen Rundfunk vernommen haben. Sie lernen, dass Kritik möglich ist.

  44. Was Georg Restle und auch alle anderen Medienleute ganz bewusst verschweigen:

    Der Menschenhandel und die illegale Schleuserei werden unvermindert mit Hochdruck weiterbetrieben:

    Ärzte ohne Grenzen bringt gerade mit der Bourbon Argos eine ganze Schiffsladung, also über 1.000 Afrikaner rechtswidrig nach Catania auf Sizilien.

    Ärzte ohne Grenzen e. V., Am Köllnischen Park 1, 10179 Berlin
    Geschäftsführer Florian Westphal
    Telefon: 030-700 130 – 0

    Susanna Krüger, mit ihrem Verein Save the Children Deutschland e.V. und dem Schiff „Vos Hestia“ bringt gerade mit der eine ganze Schiffsladung, also über 1.000 Afrikaner rechtswidrig nach Pozzallo auf Sizilien.

    Save the Children Deutschland e.V.
    Markgrafenstr. 58, 10117 Berlin
    Telefon: 030-27595979-0
    Susanna Krüger, Geschäftsführerin und Vorstandsvorsitzende Save the Children Deutschland e.V.

    Sea-Watch von Sea-Watch e.V. – Büro Berlin, Lychener Str. 51, 10437 Berlin
    Harald Höppner, Matthias Kuhnt, Holger Mag
    eilen mit 7,6 Knoten zur libyschen Küste, um den anderen schon dort weilenden 7 Schiffen beim Schleusen zu helfen.

    Warum lügt der WDR und die Tagesschau so dreist und hartnäckig beim Thema Schleuser?:

    Im Februar 2016 wurde behauptet:
    „NATO setzt Marineverband gegen Schlepper ein“
    *//www.tagesschau.de/ausland/nato-213.html

    In Wahrheit ist die Nato selbst die Schleuserbande.

    „Siem Pilot joined the EU rescue mission, Operation Triton, under a contract with the Norwegian Government“

    *//frontex.europa.eu/news/frontex-deployed-vessel-brings-785-migrants-to-palermo-Ft0q3F

    „Wie die Bundeswehr weiter mitteilte, wurde der Einsatzgruppenversorger „Frankfurt am Main“ bereits am Freitag gut 80 Kilometer vor die libysche Küste beordert“

    *//www.einsatz.bundeswehr.de/portal/a/einsatzbw/!ut/p/c4/LYvBCsIwEET_KJuAIHhL6EXBiyC1XmTbLGUxTUrcWih-vAl0BgZmHgNPKI745RGFU8QAD-gGPvWr6ldPL-L4QdlKxbcsFMI-kWwEbT17UkOKJDWFonDJMaOkrOaUJVSy5FyIYg-dNo0zx4PeZX7WXe3lboxuzu4G8zTZP8Ulb10!/

    Die Bundeswehr Fregatte „Mecklenburg-Vorpommern ist zeitweise ebenfalls vor Libyens Küste.

    *//www.pic-upload.de/view-31852258/071016_fregatte_mecklenburg.jpg.html

    Der Meßkircher Unternehmer und Stadtrat Thomas Nuding (Freie Wähler) als Kapitän der „Sea-Eye“.

    Jakob Schoen und Lena Waldhoff mit ihrem Verein „Jugend Rettet e.V.“ und den zwei Schiffen „Iuventa“ und „Speedy“

    Das italienische Versorgungsschiff Vos Thalassa und Catanias Bürgermeister Enzo Bianco hilft per whatsapp mit.

    Le Samuel Beckett vom Irländischen Militär fungiert vor Ort als Koordinator für die anderen Schiffe.

    Während Martina Renner, Partei Die Linke, Mitglied des Deutschen Bundestages, Mitglied im Innenausschuss und stellvertretendes Mitglied im Ausschuss für Recht und Verbraucherschutz, die Schleuserei unterstützt, u.a. über den Verein

    Cadus.org, Phoenix
    Redefine Global Solidarity e.V.
    Waldemarstraße 28, 10999 Berlin
    Büroadresse: Oranienstraße 183, 10999 Berlin
    Telefon: 030–92361277
    Sebastian Jünemann, Nina Röttgers und Daniel Hummelt

    *//www.redroxx.de/nc/start/aktuelles/detail/zurueck/aktuelles-2/artikel/praktische-solidaritaet-ueber-grenzen-hinweg/

    Das waren genau die Schleuser, die nach ihrem Ärger mit der libyschen Küstenwache wegen Grenzverletzung alle Medien anlogen.

    Die Schiffscrew der Schleuser Sebastian Jünemann, Nina Röttgers und Daniel Hummeltvon Cadus.org funkten dann an die Propaganda-Medien: „bewaffnete Angreifer mit einem Schiff mit Abzeichen der libyschen Küstenwache“ hätten sie überfallen und mindestens 4 Menschen getötet.

    Solange Georg Restle und auch alle anderen Medienleute so unverschämt dreist lügen, haben sie nicht einen Millimeter Respekt verdient.

  45. Was in der Türkei passiert, ist schnuppe, solange D nicht darin involviert wird (Masseneinwanderung, Kurden, Ausschreitungen bei uns etc.).
    Im Gegensatz zum genialen Reformer Atatürk ist Erdogan ein Bauerntölpel, der Deutschland zutiefst haßt. Mit solchen Figuren macht man keinesfalls „Verträge“; man läßt sie kalt vor die Wand laufen.
    Wie kommen Merkel und die EU-INSIDER auf die abwegige Idee, in dem asiatischen Staat könne eine westliche Demokratie entstehen?
    Haben sie nichts vom Islam verstanden?
    Es ist politischer Wahnwitz, jenes Land, daß nur zu 3% europäisch ist, in die EU zu lotsen und Reisefreiheit zu gewähren.
    Als erstes wird in solchem Fall der Sultan alle Gefängnisse und Irrenhäuser öffnen und die gesamte Ladung nach D schicken.
    Dazu kommen MIO Kurden, „Intellektuelle“, „Geflüchtete“, Alte Kranke, Ultra-Muselmanen usw. usf.

    Dann ist D dem endgültigen Untergang geweiht!

  46. Das Staatsfernsehen kritisiert Merkel. Aber nicht etwa, weil sie Deutschland ruiniert, sondern weil sie Erdogan unterstützt. Das ist doch Wahnsinn. Das ist ungefähr so, als ob ich den Torhüter nicht kritisiere, weil er 10 Tore kassiert hat, sondern weil er einem gestolperten Gegenspieler auf die Beine hilft.

  47. Demonstrationen in Berlin und Köln

    Türken und Kurden tragen ihre Konflikte auch in Deutschland aus

    http://www.n24.de/n24/Mediathek/videos/d/9383642/tuerken-und-kurden-tragen-ihre-konflikte-auch-in-deutschland-aus.html

    Türkische Botschaft Bürlin

    Türkische Außenpolitik

    Seit ihrer Gründung verfolgt die Republik Türkei eine friedliche, realistische und konsistente Außenpolitik, die von dem Prinzip „Frieden im Lande, Frieden in der Welt“, welches von Mustafa Kemal Atatürk aufgestellt wurde, geleitet wird. Mit ihrem demokratischen und laizistischen politischen System, ihrer dynamischen Wirtschaft und ihrer Tradition, welche die Modernität mit ihrer kulturellen Identität versöhnt, verfolgt die Türkei eine Außenpolitik, die Sicherheit und Stabilität in und jenseits ihrer Region erzeugt.

    Alarr buh Akne wa

    *http://berlin.emb.mfa.gov.tr/

  48. Immerhin hat Frau Merkel erreicht, dass die Flüchtlinge nicht mehr in der Ägeis ersaufen, sondern im Mittelmeer. Was für eine Leistung!

    Nun reist sie in der Gegend herum und kriecht irgendwelchen Despoten in den Hintern und verteilt Geschenke

  49. Merkels Flüchtlings-Deal platzt!
    Wenn jetzt noch die Balkanroute offen wäre, hätten wir in Deutschland ein noch viel größeres „Stell-Dich-ein“ von arabischen und afrikanischen Merkel-Gästen.
    Hier gibt es doch die meiste Kohle für´s NIX-Tun, und Deutschland wäre längst ruiniert.
    Aber Merkel interessiert das nicht. Wie sagte sie doch vor einem Jahr: „Na und. Jetzt sind die eben hier.“
    Ein paar Millionen mehr oder weniger: MERKEL KRATZT DAS NICHT!
    Von OBERGRENZE will sie natürlich nichts wissen.

  50. #57 Cassandra (05. Nov 2016 18:45)

    Allerdings ist die Balkan-Route nicht so geschlossen , wie uns die Medien das glauben lassen wollen. Jeden Tag kommen trotzdem hunderte Illegale, teils über den Balkan, teils über die Schweiz nach Deutschland.

    Die Medien berichten nur einfach nicht mehr.

  51. Äh, nein.

    Deutschland ist für die Türkei nicht zuständig. Die können von mir aus machen, was sie wollen. Ich wünsch denen nichts Schlechtes (im Gegensatz zu einigen Kommentierern hier), aber das ist deren Land, und wir haben uns da komplett rauszuhalten.

    Wenn der Erdogan sich jetzt zum Diktator macht (was ich nicht beurteilen will, da ich vermute, dass die L-Presse über den Erdogan genau so objektiv berichtet wie über den Trump) (und bislang waren es meines Wissens immer nur die Kurden, die deutsche Polizisten in Deutschland mit Eisenstangen krankenhausreif geschlagen haben, und nie die türkischen Türken), dann ist auch das deren innere Angelegenheit.

    Wer findet, dass Merkel die türkische Innenpolitik bestimmen soll, der billigt ihr damit automatisch auch das Recht zu, alle Mühseligen und Beladenen aus jenem Land nach Deutschland zu holen.

  52. #11 INGRES (05. Nov 2016 17:43)

    Stimmt.

    Das Spiel ist längst durchschaut, aber die Spielteilnehmer wollen unbedingt weiterspielen, um somit ihre eigene Beschämung nicht preisgeben zu müssen.

    Der Mensch-das manipulierte Wesen.

  53. .. doch geschah es diesen Mittwoch in den Tagesthemen, wo Georg Restle der Kanzlerette vorwarf, Erdogan auf seinem Weg in die Diktatur nicht aufgehalten zu haben ..

    Den Sultan aufzuhalten wäre ja islamophob und würde gegen die im Grundgesetz verankerte Religionsfreiheit verstossen.

  54. @ #1 christrose (05. Nov 2016 17:23)
    „Der nägelfressenden Klunte müßte noch viel mehr gesagt werden. Aber die ist nicht nur emotional stumpfsinnig, sondern stur wie ein Ziegenbock.“

    ICH EMPFEHLE,! DEN ZIEGENBOCK ABZUSCHIESSEN ! ! !

    SOFORT !

  55. Tagesthemen kritisieren Kanzlerin!

    Satire?
    Im Ernst:
    Dann könnte ich meine Wette eventuell doch noch gewinnen?
    Seehofer wird Kanzlerkandidat der Union?
    Seehofer – der Mittäter, der schwätzende Einknicker – als „konservativer Retter“ (des herrschenden Establishements, des korrupten Filzes, vor der AfD)?

  56. Hier der Bericht dazu

    Wegen Besuch von Pegida-Demo: Berliner Schule schmeißt AfD-Lehrer raus

    Einen Lehrer aus Berlin kostete seine rechte Gesinnung jetzt den Job. Der 38-Jährige ist nicht nur AfD-Mitglied, sondern nahm auch noch an einer Demo des Pegida-Hauptstadtablegers Bärgida teil. Als sein Arbeitgeber von dem politischen Engagement erfuhr, setzte die Schule den Pauker vor die Tür.

    http://www.mopo.de/news/panorama/wegen-besuch-von-pegida-demo-berliner-schule-schmeisst-afd-lehrer-raus-25039064

    DDR 2.0

  57. Brummbär hofft:
    Dass das endlich ein Dammbruch wird!
    In der DDR war es ähnlich. Die meisten Menschen
    haben den Mund gehalten und lediglich die Fäuste in der Manteltasche geballt. Die Mächtigen haben
    von der Wut der Massen entweder nichts mitbe-
    kommen oder haben das einfach ausgeblendet.
    Bis dann die sowjetische Monatsschrift Sputnik
    verboten wurde.Da platzte selbst den „guten
    Genossen “ der Kragen! Und dann gings los! Die
    alten Schlafmichel bemerkten plötzlich,dass
    das Volk in der Mehrzahl ebenfalls die Faxen
    dicke hatte ! Seit dem stiegen die Teilnehmer-
    zahlen bei den Montagsdemos sprunghaft an und
    die ersten Absatzbewegungen der Subalternen
    begannen.
    Eigenartig nur,das unsre geliebte Sonnenkanzlerin,die das ja alles miterlebte,
    genau den gleichen Scheiss macht wie der Honnecker und seine 40 Räuber !
    Manche lernen eben nur durch Prügel !
    Und wenn erst die Finanzierung der Linksfaschisten durch die Jusos und Konsorten
    aufhört,-denn das ist eindeutig ein Staats-
    verbrechen und hat Qualität von Hochverrat-,
    dann merken auch diese 8 Groschenjungs,dass
    das faule Gangsterleben langsam in Richtung
    neue Justiz läuft !
    Die Typen in den vereinten Lügenmedien beginnen
    ihren immer dünner werdenden Stuhlgang zu
    bemerken ! Gut so !!
    Ich denke wir werden viele Fragen an Reschke
    Kleber und Prantzl haben !

    Schaunwermal.

    Hans-Heiner Behr

  58. http://www.bild.de/regional/dresden/dresden/rechter-mob-geht-auf-fluechtlinge-los-48620070.bild.html

    Wieder einmal mehr hat Sachsen seine hässlichste Seite gezeigt.
    Und wieder in der Kleinstadt Heidenau.
    Bei einer fremdenfeindlichen Attacke sind am Freitagabend drei Flüchtlinge aus Afghanistan verletzt worden.

    Zuletzt waren Bahnhöfe mit Leichenumrissen beschmiert worden.

    Darin lagen Zettel mit der Aufschrift „Migration tötet“.

    Bsp. …………

    http://www.bild.de/regional/chemnitz/mord/witwe-vom-geliebten-verpfiffen-48612292.bild.html

    Armina A. stand früh unter Verdacht, u.a. weil sie ihren Ehemann über Jahre mit verschiedenen Männern betrog. <<

    ..

    http://www.bild.de/bild-plus/news/inland/alternative-fuer-deutschland/lehrer-verschwieg-seine-rechte-gesinnung-48612274,view=conversionToLogin.bild.html

    Was wäre, wenn Sie zufällig erfahren, dass ein Lehrer Ihrer Kinder ein Rechter ist?

    Hendrik Pauli (38) ist nicht nur AfD-Schatzmeister im Berliner Bezirk Neukölln, sondern auch Chemielehrer.

    Er trat zum neuen Schuljahr seinen Dienst als Vertretungslehrer an einer Eliteschule an.

    Nach drei Wochen wurde er entlassen – in der Probezeit. Die Schule hatte von seiner politischen Haltung erfahren.<<

  59. @#8 Hans.Rosenthal (05. Nov 2016 17:34)

    Wo ist jetzt das grosse Problem?
    Wir haben gefühlt 10 Mio Türken in Deutschland.
    Schafft Sie alle in die Heymat und ERDOLF,der Grosse Fööhrer der Töörken, kann dann die Bösen aussortieren und den schäbigen Rest behalten, geschenkt sind die für uns hier noch zu teuer!
    YALLA YALLA, KOSTENLOSER HEIMFLUG NACH ANKARA,
    FÜR ALLE!
    ———————————————–
    Schade! Kein Dalli,Dalli mehr. Als alter Berliner habe ich Hans Rosenthal schon im Radio, bevor er zum Fernsehen kam, immer sehr gern gehört und verpasste damals in den fünfzigern keine Sendung
    Von mir aus also wieder „dalli, dalli“, aber dalli ! :mrgreen:

  60. Nächstes Jahr sind Bundestagswahlen.
    Es kann durchaus sein, dass das Propagandahauptquartier vielleicht merkt, dass das Volk den Medien nicht mehr so glaubt. Deshalb müssen sie Zugeständnisse machen und mal was erlauben, damit es so aussieht als gäbe es Pluralität.
    Zudem ist es durchaus möglich, dass sie nun das unzufriedene Volk auf die Sozis umleiten wollen. Das ist bisher immer so gemacht worden.

  61. Ob es jetzt die Bundeskanzlerin ist, die dummes Zeug redet. Oder ein Gerhard, der am
    Bundeskanzleramt, wie wild am Tor rüttelt, mit Worten! Ich will da rein.

    Wer diesem! Schmierentheater, weiterhin glauben schenkt. Bitteschön, und „Wir schaffen das“ aber ohne mich.

  62. Der Restle ist doch ein Oberhetzer, aus so einem linksversifften ARD-Polit-Magazin. Wahrscheinlich ist er bei der PKK und deshalb Merkelkritisch. Aber auf sowas kann ich auch verzichten.

  63. Den Restmüll-Verwerter kannte man in D schon.

    Dank PI gibt es jetzt auch den Restle-Verwerter.

    (= ein sonst nur regionaler Begriff, d.h. der von Merkel gern zitierten „schwäbischen Hausfrau“ geläufig)

  64. Na, dann gehe ich mal auf Herrn Restles Kommentar ein (die Zitierung von pi news übernehmend):

    Die Türkei, sie ist nicht mehr auf dem Weg in eine Diktatur. Sie ist da schon so gut wie angekommen.

    Sie ist da nicht „so gut wie angekommen“. Sie kam da vor geraumen Jahren an – mit tatkräftiger und mehrfach wiederholter Unterstützung der Regierung Merkel.

    Und dies alles, um die Türkei als Bündnispartner bloß nicht zu verlieren und einen Deal nicht zu gefährden, der Europa die Flüchtlinge vom Hals hält.

    Mir ist nicht bekannt, dass dieser „Deal“ Europa (meint wohl i.e.L. Deutschland) „Flüchtlinge“ vom Hals gehalten hätte.
    Wenn ich diesen „Deal“ richtig verstand, diente er ausschließlich dazu, „Flüchtlingen“ (tatsächlich: Taliban, IS und Co.) einen gefahrlosen Transit nach „Deutschland“ zu gewährleisten.

    Der Preis dafür sind die Menschenrechte in der Türkei, die Pressefreiheit, die Meinungsfreiheit, die Rechtstaatlichkeit. Und nicht zu vergessen: Die Glaubwürdigkeit dieser Kanzlerin und ihrer Regierung.

    Niedlich. Glaubwürdig ist Frau Merkel in jedem Fall. Nur eben: als Vertreterin eines kommunistischen Staatskapitalismus. Dieses … Wesen … wurde in der Diktatur „DDR“ sozialisiert. Und die Sozialisierungen der Jugend legen minimal 95 Prozent aller Menschen eben nicht ab. Sondern haben sie als Glaubenssätze verinnerlicht.

  65. PS:
    Und von wegen „keine Taten folgen lassen“:

    Welche Art „Taten“ sollten denn folgen, bei einer Verteidigungsminsterin Ursula von der Leyen!?

    Die Einrichtung weiterer Kita-Plätze für Bundeswehrmitarbeiter?

    Lachhaft!

    Soldaten werden immer noch fürs Töten bezahlt. Nicht fürs Gebären.
    Sonst wären es ja Mütter.

  66. Diese „Kritik“ richtet sich ja nicht im Kern gegen die Umvolkungspolitik Merkels, sondern der Kommentator -und mit ihm unisono die gesamte Medienmafia- beklagt ja, daß Merkel mit Erdogan paktiert um „uns die Flüchtlinge vom Hals zu halten“. Genau darum geht es denen ja: möglichst alle hereinzuholen, die angeblich „schutzsuchend“ sind. Würde der Erdogan-Deal platzen und würden die Drittwelt-Massen wieder ungebremst hereinströmen, wäre das der Journaille keinen kritischen Kommantar wert.

  67. Diese Kritik richtet sich in der Hauptsache vermutlich gegen die verloren gegangene Pressefreiheit. Da sieht der Autor, dass ein paar Kollegen verschwinden … und vielleicht denkt er da an seine Position hier im Lande – und wie schnell sich doch was ändern kann.

  68. Unvergessen wie Merkel Erdowahn kurz vorm Wahltag mit ihren unterwürfigen Visa-Versprechen den Sieg beschert hat. Mehr Ausweis der absoluten Untragbarkeit dieser Frau bräuchte es noch nicht mal.

Comments are closed.