afrikamerkelDrei Tage reist Bundeskanzlerin Angela Merkel im Oktober 2016 durch Afrika. Sie wirbt für Kooperation zur Vermeidung von Migration und verspricht Unterstützung bei deren Ursachenbekämpfung. „Das Wohl Afrikas liegt im deutschen Interesse“, erklärt die Kanzlerin. Sie weiß, dass nur bei mehr Stabilität, Ernährungssicherheit, Bildung und Verteilungsgerechtigkeit weniger Afrikaner ihr Heil in Europa suchen. Aktuell träumen davon 400 Millionen. Doch wie weit reicht Berlins Einfluss? Schließlich haben 1,1 Billionen Dollar (in heutiger Kaufkraft) Entwicklungshilfe seit den 1960er-Jahren wenig bewirkt. Korrupte Eliten werden reicher, aber vieles verpufft an der Bevölkerungsexplosion. Als in den 1950er-Jahren die antikolonialen Kriege Schwarzafrikas beginnen, gibt es dort 250 Millionen Menschen. Heute sind es eine Milliarde Afrikaner. Wie können 80 Millionen Deutsche dort plötzlich einen „Zukunftskontinent“ (Merkel) schaffen? (Fortsetzung bei Gunnar Heinsohn im Hauptstadtbrief!)

Like
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

120 KOMMENTARE

  1. Die Afrikaner sollten Vorsichtig sein, wo Merkel sich aufhält wirbt Sie für offene Grenzen, Willkommeskultur und Toleranz – darauf folgt Vergewaltigung, Terror und Armut.

  2. Europa muss aufhören, die afrikanische Bevölkerungsexplosion durch immer mehr Milliarden an angeblicher „Wirtschaft- und Entwicklungshilfe“ anzufeuern, welche doch nur in dunklen Kanälen versickert und weitere Blähbäuche produziert.

    Natürlich ist es schön ,wenn ein Kind vor dem Hunger gerettet wird. Langfristig aber vergrößert sich das Problem nur, da auch dieses Kind weitere Hungerleider in die welt setzt.

    Geld darf es nur noch unter der Bedingung geben, dass die Bevölkerung Afrikas nicht weiter wachsen darf.

    Das bedeutet: Strikte 1-Kind Politik in Afrika!

    Sonst kein Geld.

    Die bisherige Lösung des afrikansischen Bevölkerungsüberschusses durch „Export“ nach Europa wird durch Grenzschutz und finanzielle Strafen der „Exporteure“ unterbunden.

    Nur so können Afrika und Europa auf Dauer überleben.

  3. Die verlogene Drecks-EU..

    Die pervertierten EU-Landwirtschafts-Subventionen, die Ausbeutung der afrikanischen Bodenschätze und der Fischfang vor Afrika Küsten und korrupte Diktatoren machen Afrika kaputt.

    Und dämliche deutsche Promis stellen sich

    ins Fernsehen und spenden für Afrika und

    wollen sich so ihre Seele und ihr Gewissen

    freikaufen.

    Was für eine degenerierte westliche Gesellschaft.

  4. Die Neger vermehren sich wie die Ka.er…n.

    Die Hilfe wird nie reichen. denn sie vermehren sich schneller als die Hilfe zuwächst.

    Nach Darwin werden sie sich weiter ungehemmt vermehren. Wenn es nicht genügend Lebensmittel gibt, dann kommen sie in andere Länder/EU.

    Die Entwicklungshilfe und Lebensmittelhilfe gehört eingestellt. Dann regelt sich der Zuwachs automatisch.

  5. Merkel:

    „Grundrecht auf Asyl kennt keine Obergrenze.“

    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

    Was passiert wenn 100 Mio arme Inder nach Deutschland kommen ?

    Was passiert wenn 100 Mio arme Chinesen nach Deutschland kommen ?

    Was passiert wenn 100 Mio arme Neger nach Deutschland kommen ?

    300 Mio Invasoren..

    Nach Merkels Aussage könnten sie alle kommen..

    Jeder hat ein Grundrecht auf Asyl, ob er bleiben kann oder nicht..

    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
    .

    Der Bürgerkrieg in Deutschland wäre sicher..

    Er kommt eh..

  6. „Das Wohl Afrikas liegt im deutschen Interesse“, erklärt die Kanzlerin.
    Klar. Und die sogenannte „deutsche Demokratie“ wird am Hindukusch in Afghanistan verteidigt.
    Ekelhafte Lügenbande!

  7. Deutschland kann Afrika nicht retten. Es gibt ca. 8 Mrd. Menschen und ca. 80 Mio. Deutsche, d. h. ein Prozent der Weltbevölkerung sind Deutsche, wie soll das funktionieren.
    Die Weltbevölkerung wächst jedes Jahr um ca. 80 Mio. Menschen, vgl. den beigfügten Link:

    https://www.youtube.com/watch?v=jLBNeFQqcAo

    (leider nur auf englisch)

  8. Sie weiß, dass nur bei mehr Stabilität, Ernährungssicherheit, Bildung und Verteilungsgerechtigkeit weniger Afrikaner ihr Heil in Europa suchen.

    Jetzt bin ich aber bass erstaunt, dass die nicht vor Krieg und Assads Fassbomben fliehen.

  9. Warum haben die Neger diese Wachtel nicht gleich bei sich behalten?
    Irgendwo hätte sich doch sicher noch ein großer Kessel gefunden.

    OK, das Feuerholz ist kostbar und war nicht in der erforderlichen Menge verfügbar.

    Schade!
    😉

  10. #16 Hihetetlen

    Es gibt dort auch schon Solarherde. Aber die waren wohl noch nicht überall mit diesen High-Tech-Geräten ausgerüstet.

  11. Heuschrecken machen es genauso, die gehen dahin wo es was zu fressen gibt.
    Man muss den Menschen in Afrika klare Kante zeigen. Schaut euch diesen Oberkasper an. Ein Vorbild wie man ein Land kaputt macht. Und macht einer was. Nee !

    Robert Mugabe

    https://de.wikipedia.org/wiki/Robert_Mugabe

    Und von diesen Komikern gibt es in Afrika noch mehr. Und trotzdem fließt das Geld dorthin.

  12. Eine tumbe IM ERIKA will sich um Africa kümmern, lachhaft.
    Africa ist 3 mal so groß wie Europa.
    Allein die Sahara ist so groß wie die USA.
    Africa kann nicht geholfen werden, Afrika kann sich nur selber helfen.
    Wer etwas anderes vorgibt zu können, ist
    ein Schwachkopf.
    Die BRD hat es ja kaum geschaft den Flecken
    DDR zu kultivieren.

  13. Afrika ist ein verfluchter Kontinent – die Machthaber dort scheren sich einen Dreck um ihre Bevölkerung. Ein Menschenleben in Afrika zählt so gut wie nichts.
    Die nicht vermögenden Afrikaner -also 98% dieses Erdteils – sehen Mitteleuropa als Beutegesellschaft. Sie werden ALLES tun, um dorthin zu gelangen.
    Entwicklungshilfe versickert in den Taschen der Warlords und der völlig korrupten Polit-Kaste Afrikas.
    Die einzige Lösung wäre nur die Selbsthilfe dieses Erdteils – doch ist die Bevölkerung völlig unfähig dazu.
    Und wozu auch selbst sein eigenes Land aufbauen, wenn es doch kostenloses Geld, Wohnung und Gratis-Krankenversicherung in Deutschland (und anderwo) gibt!
    Ihr Kinderlein kommet, o kommet doch all …

  14. OT

    Gerade haben Mainstream-Medien dem Michel den … vollgelogen von wegen

    Die Besetzer der Reinoldi-Kirche in Dortmund hatten Hakenkreuze auf der Stirn

    da schallt es aus dem Helldeutschen Reichsradio wie folgt:

    Deutschlandfunk
    heute 17:05 Uhr

    Markt und Medien

    Troll-Armeen, Twitter-Bots und Medienschelte
    Ein transatlantischer Dialog über postfaktische Zeiten

    Die Korrespondenten Gesine Dornblüth (Moskau) und Thilo Kößler (Washington) im Gespräch

    Am Mikrofon: Brigitte Baetz und Andreas Stopp

    „Postfaktisch“ ist das Wort des Jahres 2016 . Emotionen regieren den politischen Diskurs, offensichtliche Lügen verbreiten sich rasant und die etablierten Medien sehen sich Angriffen organisierter Verleumder, aber auch der zunehmenden Skepsis vieler Bürger ausgesetzt.

    Die Deutschlandradio-Korrespondenten Gesine Dornblüth und Thilo Kößler berichten über ihre Erfahrungen in Russland und den USA: der Lüge als Mittel der Politik, der Lage der Pressefreiheit und wie Journalisten damit umgehen, dass sie und ihre Arbeit immer mehr in Frage gestellt werden.

    Wer lügt, ihr A-Ler?

  15. Jetzt mal im Ernst, es gibt verschiedene Wege Afrika zu helfen.
    Den von Merkel, das Land mit Geld zuscheißen. Allerdings kommt davon bei der Bevölkerung kein einziger Cent an, alles fließt in die Taschen der dortigen Eliten. Niergends auf der Erde (OK, außer Dubai, Doha,…) habe ich so viele teure Autos auf einmal gesehen, als in den ärmsten Ländern Afrikas, und ich habe dort so ziemlich alle besucht.

    Dann gibt es den chinesischen Weg. China gibt kein Bargeld sondern investiert selbst. Da die Afrikanische Bevölkerung den Begriff Arbeit anders definiert, schickt China auch gleich die Arbeiter mit.
    Dadurch kommen zwar immer noch keine Neger in Lohn und Brot, aber es entsteht eine nutzbare Infrastruktur durch welche sich weitere Möglichkeiten für die Bevölkerung ergeben.
    Natürlich macht das China nicht aus purer Nächstenliebe sondern sichert sich so Agrarflächen und Bodenschätze. Am Ende ist es aber eine Win-Win Situation, den die Bodenschätze werden kontrolliert abgebaut und brach liegende Flächen bewirtschaftet, also Negern eine Arbeit gegeben.

    Dagegen ist Merkels Weg eine klassische Loos-Loos Situation, auch Faß ohne Boden genannt und das seit fast 100 Jahre.

  16. Die Afrikaner müssen lernen, dass man nicht mehr Kinder bekommen darf, als man erhähren kann, wenn man keine halbverhungerten sehen möchte.

    Die Afrikaner müssen lernen, dass es zu politischem und in Folge zu gesellschaftlichem Chaos führt, wenn Positionen im Staat nach Stammes- und Volkszugehörigkeit, anstatt nach Qualifikation verteilt werden.

    Und die Afrikaner müssen lernen, dass man nicht einfach die Länder anderer Leute besiedeln überfluten kann, ohne dass die Einheimischen diese Kolonisierung bekämpfen.

    Ist Merkel die geeignete Lerhrmeisterin?

    *rhetorische Frage…

    Ihre Körpersprache spricht übrigens Bände, die Olle sitzt so schief auf dem Stuhl, dass man den Eindruck bekommt, sie habe Angst, dass der Bub schwarze Flecken auf dem Hosenanzug hinterlassen könnte.

  17. Zigeuner = Sozialbetrug!

    Ist den schon Wahlkampf oder geht denen das Geld aus.?

    Jahrelang haben normale deutsche Bürger, die in ihrem Umfeld, Zigeuner, Bulgaren und Rumänen ertragen und erdulden mussten, vor dem Sozialbetrug dieser Fremden gewarnt. Sie alle wurden als Rääächte, Rassisten, Populisten, ausländerfeindlich diffamiert..

    UND SIEHE DA…

    ..jetzt plötzlich finden Kontrollen statt.. und es stellt sich heraus das Millionen dt. Steuergeld von diesen Zigeunern ergaunert wurde.

    Warum muss erst immer das Kind in den

    Brunnen fallen bis die dämlichen Behörden

    reagieren?

    Sind wohl alle Politik gesteuert.

    Oder ist das etwas schon eine Aktion für den Stimmenfang der kommender Wahlen?

    War darauf reinfällt.. dem ist nicht zu helfen.

    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

    Großkontrollen gegen Sozialbetrug im Ruhrgebiet

    Die Behörden in NRW sind einem Millionenbetrug auf der Spur. Offenbar haben bulgarische und rumänische Großfamilien jahrelang Sozialleistungen für Menschen kassiert, die überhaupt nicht in Deutschland wohnen. Andere sollen bei Scheinfirmen angestellt gewesen sein und den Staat so betrogen haben.

    Auf Druck Daten abgeglichen

    Die Städte haben sich über die hohe Zahl der bulgarischen und rumänischen Menschen gewundert, die bei ihnen Sozialleistungen kassieren. Die Zahl hat sich in Dortmund innerhalb weniger Monate verdreifacht, in Duisburg sogar teilweise verfünffacht. Die Oberbürgermeister haben dann Druck auf die Arbeitsagentur ausgeübt, damit das überprüft wird.

    Ohne Anspruch kassiert

    Die Durchsuchungen am Mittwoch (14.12.2016) haben gezeigt, dass es wohl viele Familien gibt, die in Deutschland Kindergeld kassieren, obwohl sie gar keine Kinder haben. Oder deren Kinder in Rumänien und Bulgarien leben. Andere haben Sozialleistungen kassiert, obwohl sie gar keinen Anspruch darauf haben. Die Betroffenen lassen sich für ein paar Stunden pro Woche bei einer Firma anstellen. Das reicht nicht zum Überleben, aber weil sie auf dem Papier einen solchen Minijob in Deutschland haben, dürfen sie den Lohn dann mit Sozialleistungen aufstocken.

    http://www1.wdr.de/nachrichten/ruhrgebiet/grosskontrolle-gegen-sozialmissbrauch-100.html

  18. Das Merkel hat schon wieder dieses Augenleuchten, wie auf den Selfies. Dann können wir uns nochmal auf 2 Millionen Kulturbereicherer gefasst machen.

  19. Fast ganz Schwarzafrika lebt gesellschaftlich noch in der archaischen Stammes- und Neidkultur wie vor 2000 Jahren.
    Um es kurz zu machen:
    Es ist hoffnungslos, dort zu versuchen, gesellschaftlich etwas voranzubringen.

  20. Ganz Europa ist ein versifftes Konstrukt.
    Das oberrote Merkel (Agitations- und Propaganda-Spezialistin der Stasi-1-Diktatur)
    lässt die Grenzen mit illegalen Kultur- und
    Sozialbereicherern fluten.
    Während einer Flut ist natürlich die Kontrolle
    hintenangestellt, „Wir schaffen das“ – „Wenn
    wir das nicht schaffen, ist Deutschland nicht
    mein (des Merkels) Land“ – „Sie sind nun halt
    ‚mal da“.
    Aber eben auch der Abschaum.
    Und wer das beim Namen nennt, soll demnächst
    wieder einmal in Deutschland den Maulkorb verpasst bekommen.
    http://www.t-online.de/nachrichten/panorama/kriminalitaet/id_79853724/mordfall-in-freiburg-polizei-beklagt-hindernisse-bei-ermittlungen-.html

  21. Dann paßt das hier ja auch in etwa: Nicht abschaffen, sondern lediglich kürzen…Mannomann, wir lassen mit der Kohle die Sau raus: …Aber sehen Sie selbst: „SPD-Chef Sigmar Gabriel hat eine Kürzung des Kindergelds gefordert, wenn die Kinder nicht in Deutschland leben, sondern in ihrer Heimat.“

    WARUM ÜBERWEISEN WIR KINDERGELD IN IRGENDWELCHE LÄNDER??? Am besten in arme Länder, dann kann vom Kindergeld eine ganze Familie leben…

  22. #31 Mork vom Ork   (17. Dez 2016 16:11)  
    Das Merkel hat schon wieder dieses Augenleuchten, wie auf den Selfies. Dann können wir uns nochmal auf 2 Millionen Kulturbereicherer gefasst machen.

    Pro Jahr.

  23. #14 Union Jack

    Werden wir nicht. Das findet in Berlin statt.

    Bevölkerungsprognose 2030: Berlin auf dem Weg zur Vier-Millionen-Stadt

    Das ist einer der Gründe das die Stadt so bleite ist, man ist davon ausgeganngen das sie sich schneller von Krieg und Teilung erholt und jetzt sitzt man aus zu großer Infrastruktur.
    1930 hatte Berlin 4.300.000 Einwohner.

  24. Brot für die Welt
    war der größte Fehler, der uns heute auf die Füße fällt!
    Man kann dieser Ethnie nicht helfen, wenn sie sich nicht helfen lässt!
    Dazu müsste man frei von allem sein, was ein verrückter Dämon einem Buschmann eintrichtert.
    Bedeutet also brechen mit liebgewordenen Bräuchen und Rieten der Steinzeit.
    Und genau das werden sie nicht tun!
    Jedenfalls nicht heut und morgen. Zu so vielem fehlt dort die Einsicht.
    Dieser Kontinent mit all seinen Bewohnern muss den gleichen Entwicklungsprozess durchlaufen, wie Europa auch!
    Am besten OHNE fremde „Hilfe“, die sich doch nur wieder bereichern will!

  25. Afrika (südlich der Sahara) kann nur prosperieren wenn es wirtschaftlich „re-kolonialisiert“ wird.
    Echte Entwicklung gibt es dort nur wenn westliche Firmen dort investieren und Staatsunternehmen oder Privatunternehmen aufkaufen und betreiben. Nur dann entstehen dort Arbeitsplätze und Wohlstand für junge Menschen in diesen Ländern.
    Ich kenne ein konkretes Beispiel eines ehemals staatlichen Eisenbahnunternehmens welches privatisiert wurde und jetzt von drei Franzosen geleitet wird. Dieses Unternehmen hat sich von einem Millionengrab zum größten Arbeitgeber in diesem Land verändert, mit qualifizierten Jobs für junge aufstrebende Afrikaner. Gleiches gilt für die französischen Betreiber von Mobilfunknetzen.
    Das nenne ich Entwicklungshilfe mit einem Vorteil für beide Seiten.
    Wie armselig sind dagegen die sinnlosen und kostspieligen „Projekte“ unserer Entwicklungshilfeorganisationen und NGO’s (GIZ,DAAD,DED etc.) welche verträumte Idealisten und Bürokraten dorthin schicken, um irgendwelche verquasten Armutsbekämpfungsprogramme o.ä. am grünen Tisch zu entwerfen die dort keine Sau interessieren und für beide Seiten keinen wirtschaftlichen Nutzen bringen.
    Ich kann mir ein Urteil darüber erlauben, da ich 10 Jahre dort war und immer noch dort in geringem Umfang geschäftlich aktiv bin.
    Aber leider haben wir diese Chance verpasst, weil jetzt die Chinesen dort am Drücker sind. Sie verfolgen ein klares und einfaches Ziel, das auch jeder Schwarze versteht: Aufbauhilfe gegen Rohstoffe.
    Wir Idioten haben diese Chance verpasst, mit unserem ewigen Gefasel von Demokratisierung und Menschenrechten, unseren kindischen Entwicklungshilfeprojekten die keinerlei Nutzen dort bringen und nur eine Helferindustrie bei uns mit Steuermitteln alimentiert.
    Schade, ein weiterer Griff ins Klo.

  26. Ich darf den wesentlichen Satz des Textes hervorheben:

    Schließlich haben 1,1 Billionen Dollar (in heutiger Kaufkraft) Entwicklungshilfe seit den 1960er-Jahren wenig bewirkt.

    Entwicklungshilfe ist etwas Irrelevantes.

    Das Geld ist besser in Abwehrmaßnahmen investiert. Es ist psychisch KRANK, sich selbst als den Elendsverursacher der Welt zu wähnen.

  27. @32 das_sanfte_Lamm:

    Ja, genauso ist es! On top Antriebslosigkeit und Gaunerei. Glauben Sie nicht? Dann halten Sie sich mal einige Zeit dort auf

  28. Diese Dumm Merkel und auch unsere „Nationalelf von was“ incl. Trainer sind niveaulos und kulturlos.
    Das zeigt der ganze Artikel. Als wenn Deutschland keine anderen Probleme hat.
    hier ein Ausschnitt: ……….. Mesut Özil schüttelte ihr mit nacktem Oberkörper die Hand, auch mit einer Dose Bier soll Angela Merkel mit den Nationalspielern schon angestoßen haben……….

    Bei Merkel gibt’s für Löw immer Cordon bleu mit Pommes

    http://www.msn.com/de-de/nachrichten/politik/bei-merkel-gibts-f%C3%BCr-l%C3%B6w-immer-cordon-bleu-mit-pommes/ar-AAlFGoN?li=AAaxdRI&ocid=spartanntp

    Wahrscheinlich ist da auch ausgeklügelt worden, weniger „Deutsche“ einzusetzen und die Nationalelf für Deutschland aufzulösen.

  29. #36 Traudl (17. Dez 2016 16:18)

    Haha, Niger kassiert und wird rein gar nichts tun! Das ist Türkei 2.0, wetten?

    Sie haben Griechenland vergessen.

  30. Wie kann man seine Zukunft nur auf Neger bauen?
    Die wichtigsten Schlüsselpositionen haben bereits die Chinesen und die U-Amerikaner.
    Die einzigen Negerländer, welche – mal abgesehen von Kriminalität und Aids – immerhin so einigermaßen funktionieren sind das islamkritische Mosambik, Südafrika, „Deutsch“-Süd-West und das noch-christliche Tansania.
    Das Merkel setzt also auf „Kinderreichtum“, Dummheit und Faulheit. So kennt man sie.

  31. Was ist denn auf einmal mit Siggi los. Hat er was von der AfD aufgeschnappt.
    Das wäre aber schlimm Siggi, da bekommen unsere Invasoren und Türken nicht mehr Ficki, Ficki bezahlt. Der wird doch nicht was dazu gelernt haben.
    Ich glaubs nicht !

    Gabriel fordert Kürzung des Kindergelds für EU-Ausländer

    https://www.msn.com/de-de/nachrichten/politik/gabriel-fordert-k%c3%bcrzung-des-kindergelds-f%c3%bcr-eu-ausl%c3%a4nder/ar-AAlFv9R?li=BBqg6Q9

    Siggi, Siggi, das ist noch schlimmer als das was die AfD manchmal von sich gibt. Vorsicht die Nagel dich an die Wand dafür. Menschen in Klassen aufteilen. Du Böser !

  32. Wie üblich:

    „Nichts ist doofer „wie“ Hannover!“

    „Opernplatz
    500 Demonstranten weisen auf Lage in Aleppo hin

    Nach Polizeiangaben haben sich momentan rund 500 Menschen auf einer Kundgebung zur dramatischen humanitären Lage in der syrischen Stadt Aleppo auf dem Opernplatz versammelt. Angemeldet wurde die Kundgebung vom Ortsverein der islamischen Gemeinschaft Milli Görüs.

    Mitte
    . Um 15 Uhr startete die Kundgebung auf dem Vorplatz der Oper in der Innenstadt. Wie die Polizei mitteilte, haben sich dort circa 500 Teilnehmer versammelt, um auf die drastische Lage in der syrischen Stadt Aleppo aufmerksam zu machen. Angemeldet wurde die Aktion vom Ortsverein der islamischen Gemeinschaft Milli Görüs. Nachdem die syrische Armee die Stadt unter der Woche zurückerobert hatte, herrschen in der vom Bürgerkrieg zerstörten Stadt schlimme humanitäre Zustände. Die Kundgebung vor der Oper soll um 17 Uhr beendet sein.

    Auch in Hamburg wurde am Sonnabend gegen den Krieg in Syrien demonstriert. Die Polizei sprach von 800 Teilnehmern. Auf Plakaten hieß es: „Stoppt den Krieg“ oder „Hand in Hand mit Aleppo“. Überall waren syrische aber auch türkische Fahnen zu sehen. Die Kundgebung war Teil der Protestaktion „Steht auf für Aleppo!“. In Hamburg hatte das Bündnis der Islamischen Gemeinden in Norddeutschland zu dem Protest aufgerufen. “

    http://www.haz.de/Hannover/Aus-der-Stadt/Uebersicht/500-Teilnehmer-auf-Kundgebung-zur-Lage-in-Aleppo-an-der-Oper-Hannover

  33. #11 Drohnenpilot   (17. Dez 2016 15:50)  
    Merkel:
    „Grundrecht auf Asyl kennt keine Obergrenze.“
    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
    Was passiert wenn 100 Mio arme Inder nach Deutschland kommen ?
    Was passiert wenn 100 Mio arme Chinesen nach Deutschland kommen ?
    Was passiert wenn 100 Mio arme Neger nach Deutschland kommen ?

    Dann merken die dort noch nicht einmal, dass einer fehlt.

  34. #38 Das_Sanfte_Lamm (17. Dez 2016 16:23)

    #34 Vernunft13 (17. Dez 2016 16:15)

    [….]
    WARUM ÜBERWEISEN WIR KINDERGELD IN IRGENDWELCHE LÄNDER???

    Was für `ne Frage

    Stehe grad auf dem Schlauch.

  35. @27/Cendrillon:

    Das ist das perfekte Beispiel fuer sogenannte FAKENEWS:

    Hakenkreuze auf der Stirn von Dortmunder Islamgegnern.

    Eventl ein PI-News Artikel wert?

  36. #42 Fischelner (17. Dez 2016 16:33)

    #11 Drohnenpilot (17. Dez 2016 15:50)

    Merkel:
    „Grundrecht auf Asyl kennt keine Obergrenze.“

    Gibt es eine Untergrenze für Intelligenz?

  37. OT-Kirchenbesetzung:

    http://www.spiegel.de/panorama/gesellschaft/dortmund-kirche-entsetzt-ueber-neonazi-aktion-a-1126380.html

    Hätten ein paar Muslime in das Gotteshaus „gerechtem Zorn“ abgefackelt, wäre dies wohl als „Dialogangebot“ gerne angenommen worden. So aber geht jetzt gerade die Welt unter. Und um sprichwörtlich Gottes Willen, was wird das Ausland bloß dazu sagen? Haben die KZs in Deutschland jetzt auch schon wieder über das Wochenende auf oder was?

  38. Korrektur Satzbau : Hätten ein paar Muslime das Gotteshaus in „gerechtem Zorn“ abgefackelt, wäre dies wohl als …

  39. Ohne Geld und Medizin aus Europa und Nordamerika gäbe es diese Bevölkerungsexplosion in Afrika nicht, da ginge das Massensterben aufgrund von zahllosen Krankheiten, Kriegen und Genoziden so weiter, wie das schon seit tausenden von Jahren der Fall war.
    Und von wegen nach Europa kommen – da müßten sie zuerst einmal an den Spanischen, Italienischen oder Griechischen Küstenwachen vorbeikommen, die, normalerweise, unidentifizierte Schiffe und Boote versenken sollten.
    Also ohne von innen geöffnete Tore unmöglich.

  40. #39 ccs (17. Dez 2016 16:25)

    Sehr gute Analyse.

    Genau das gleiche hat mir gestern ein Afrikakenner berichtet!!!

  41. #46 Marie-Belen (17. Dez 2016 16:35)

    #41 Marie-Belen (17. Dez 2016 16:33)

    Zustände in Aleppo

    https://www.youtube.com/watch?v=jrAtUDM3kWs

    ———————

    „Grenzenloses Leid“ wohin man schaut. Unglaublich. Und genug Munition, um feiernd die Luft zu schießen, haben sie auch immer noch … wir werden im Westen ja so was von verarscht hier Tag und Nacht. Wenigstens gibt es – noch – PI.

  42. Vor allem darf man Afrika nicht mit Entwicklungshilfe füttern. Die müssen alleine auf den Füssen stehen oder gar nicht. Sonst werden die immer abhängiger.

  43. #43 lorbas   (17. Dez 2016 16:34)  
    _______________________________________________

    #38 Das_Sanfte_Lamm (17. Dez 2016 16:23)
    #34 Vernunft13 (17. Dez 2016 16:15)
    [….]
    WARUM ÜBERWEISEN WIR KINDERGELD IN IRGENDWELCHE LÄNDER???
    Was für `ne Frage
    _______________________________________________
    Stehe grad auf dem Schlauch.

    Der lächelnde Herr ist der – als Metapher bzw. Antwort auf die Frage, warum „wir“ ständig meinen die Probleme Ina aller Welt zu unseren Problemen machen zu müssen

  44. Merkel steht doch für „Regime Change“ mittels
    importierter „Opposition“.

    Afrika sollte sich vor der Frau in Acht nehmen.

    Was die in Syrien, Irak, Afghanistan, Jugoslawien und Deutschland gemacht hat, hat immer zu einer Menge Leichen geführt.

  45. Afrika ist ein grandioser Giga-Kontinent mit allem Potential für eine der reichsten Gesellschaften, einen der reichten Staatenbünde der Welt: Rohstoffe, Ackerland, günstiges Klima. Es könnte Welt-Kornkammer, Industriemotor, Tourismusparadies, Forschungsgenerator sein.

    Es hat nur ein Problem: Es ist von Afrikanern, vulgo Negern bevölkert.

    ALLE Einheimischen – gut, Amerika, Australien und auch Südamerika sind stark europäisch beeinflußt – auf allen Kontinenten von Amerika über Europa, Asien (Ausnahme: Moslems und Islamgürtel), Australien haben was aus ihren Ländern, ihren Kontinenten, ihren Erdteilen gemacht.

    Nur Moslems und Neger kommen ums Verrecken nicht aus dem Knick.

    China: 1,2 Milliarden Menschen
    Afrika: 1,2 Milliarden Menschen

    Afrika ist 3,15 mal so groß wie China.

    https://mapfight.appspot.com/africa-vs-cn/africa-china-size-comparison

    Wie steht China da, wie Afrika? Warum kann die EU nach China ohne Probleme Schlachtabfälle (vor allem Schweinefüße und Ohren) exportieren, ohne daß es „die chinesische Landwirtschaft kaputtmacht“, während hier die barmenden Öffis quieken, wenn ein paar Hühnerteile nach Afrika gehen?

    Warum kann China knallhart seine Roghstoffe vermarkten, Afrika aber nicht?

    Warum geht nach China EU-Müll ohne Ende (vor allem Plastik) und wird dort verwertet – oft mit retoure in die EU als Kunststoff-Pullover – ohne daß die barmenden Öffis quieken, so wie sie es tun, wenn ein paar olle Klamotten und Elektronikschrott nach Afrika gehen?

    Warum schafft es jede Großregion außer Afrika, am Welthandel teilzunehmen?

    Tja…

    Wer übrigens ein bißchen mit den wahren Verhältnissen rumspielen will, hat mit dem Worldmapper ein tolles Spielzeug: Dort sind die jeweiligen Kontinente und Länder entsprechend ihre Leistungsfähig – oder Mangel an Leistungsfähigkeit – in allen denkbaren Kategorien dargestellt. Man kann sich tagelang damit beschäftigen:

    http://www.worldmapper.org/

  46. Die einzig sinnvolle Hilfe für Afrika und Muselländer wäre die kostenlose Verteilung von Kondomen und Anti-babypillen.
    Bitte mitteilen, wenn jemand eine Hilfsorganisation kennt, die das durchführt, da würde ich sofort spenden.

  47. #52 Metaspawn (17. Dez 2016 16:45)

    #46 Marie-Belen (17. Dez 2016 16:35)

    #41 Marie-Belen (17. Dez 2016 16:33)

    Zustände in Aleppo

    https://www.youtube.com/watch?v=jrAtUDM3kWs

    ———————

    „Grenzenloses Leid“ wohin man schaut. Unglaublich. Und genug Munition, um feiernd die Luft zu schießen, haben sie auch immer noch … wir werden im Westen ja so was von verarscht hier Tag und Nacht. Wenigstens gibt es – noch – PI.

    Wenn man mit einer Pistole in die Luft schießt, dann tritt die Kugel mit immerhin 1500 km/h aus dem Lauf. Per Hightech kann man die Kugel sogar verfolgen und das obwohl sie gerade mal 9mm klein ist.
    „Wissen vor 8“ hat in einem Versuch Spezialmunition verwendet, die eineWärmespur hinterlässt. Diese kann man zunächst per Infrarotkamera etwa 2 Sekunden lang sehen, danach erkennt man die Bahn immer noch im Radar. Die Kugel steigt zunächst immer höher und wird dabei langsamer. Nach etwa 13 Sekunden hat sie eine Höhe von 1,1 Kilometer erreicht und für den Bruchteil einer Sekunde steht sie am höchsten Punkt. Dann folgt der freie Fall nach unten. Dabei wird die Kugel natürlich immer schneller. Doch aufgrund der Luftreibung erreicht sie nie ihre Anfangsgeschwindigkeit. Nach 42 Sekunden schlägt sie mit 350km/h am Boden auf.

    Bei herabfallenden Geschossen bietet unser Schädel die größte Angriffsfläche. Mit einer Spezialmunition mit verringerter Treibladung kann man die Wirkung testen. Aufschlagsgeschwindigkeit hier, wie bei der fallenden Kugel: 350km/h. Ein Gelatine-Block mit künstlicher Knochenplatte beweist es: Die Kugel würde immer noch die Schädeldecke durchschlagen.

    http://www.daserste.de/information/wissen-kultur/wissen-vor-acht-ranga-yogeshwar/sendung-ranga-yogeshwar/2009/der-schuss-in-die-luft-wie-schnell-ist-die-kugel-beim-fall-folge-150-100.html

  48. Man wird Afrikas Probleme nicht in Europa lösen. Der afrikanische Kontinent ist riesig und es gibt genug Ackerland. Wir Europäer müssten eigentlich nur den korrupten Eliten in Afrika den Geldhahn zudrehen und für fairen Handel sorgen, dann wird es für alle reichen. Vorausgesetzt, die Afrikaner vermehren sich nicht mehr wie die Kaninchen. Wenn aber so 20 bis 40 Mio Afrikaner nach Europa strömen, dann gehen hier auch bald die Lichter aus und wir bekommen Verhältnisse wie in den nordamerikanischen Ghettos.

    Ob jemand das als rassistisch empfindet, ist mir übrigens herzlich egal.

  49. #57 Babieca   (17. Dez 2016 16:59)  
    Afrika ist ein grandioser Giga-Kontinent mit allem Potential für eine der reichsten Gesellschaften, einen der reichten Staatenbünde der Welt: Rohstoffe, Ackerland, günstiges Klima. Es könnte Welt-Kornkammer, Industriemotor, Tourismusparadies, Forschungsgenerator sein.
    [….]

    ,

    Südafrika war weltweit führend in der Medizinforschung auf dem Gebiet der Kardiologie und Rhodesien (neben Südafrika) einer der weltweit größten Exporteure landwirtschaftlicher Produkte, vor allem bei Kolonialwaren – als Nebeneffekt hatten in beiden Ländern die Schwarzen den höchsten sozialen und materiellen Lebensstandard von ganz Afrika.
    1956 hatte Mail das modernste Bildungssystem und den höchsten Bildungsstandard Schwarzafrikas. Kinshasa hatte als Léopoldville bis 1966 eines der weltweit modernsten öffentlichen Nahverkehrssysteme.
    Äh ja.

  50. #39 ccs (17. Dez 2016 16:25)

    Danke für den Beitrag, genau so ist es. Und als eine der größten Versagens-Agenturen sehe ich inzwischen die staatliche deutsche Gigabehörde GTZ (Gesellschaft für Technische Zusammenarbeit), die heute GIZ (Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit) heißt, 16.000 Mitarbeiter hat, und die immer die desaströse Entwicklungshilfepolitik aller deutschen Regierungen befördert hat, deren Arm sie ist.

  51. Gerade eben wurde die Flüchtlingswelle im ZDF-„Länderspiegel“ „Völkerwanderung“ genannt.

  52. Wenn ich dieses weltentrückte Gesicht der Merkel sehe wird mir Angst und Bange um Deutschlands Zukunft. Diese Person lebt doch nicht mehr in der Wirklichkeit sondern längst in abgehobenen multikulturellen Sphären wo sich alle Völker in Deutschland friedlich zusammenfinden und täglich Ringelreihen spielen. Ich befürchte, dass die bald eine große Charterflotte Flugzeuge tagtäglich Richtung Afrika und Asien starten lässt um dort Millionen Afrikaner und Asiaten abzuholen.

    Diese Frau muss weg! Die vernichtet sonst mit ihren irren Visionen ganz Europa. Dass der Islam bei Merkels irren Visionen nicht mitspielen wird hat diese weltentrückte Kanzlerin nicht auf dem Schirm.

  53. Hallo,
    die Entwicklungshilfe hilft nicht gegen millionenfache Eindringlinge, sie unterstütz diese. Wer so viel Geld für Afrika hat, da kann man hin gehen, die haben genügend Geld.
    Einzig würde eine konsequente Empfängnisverhütung helfen. Die Überbevölkerung wird nach Europa schwappen.
    Europa wird sich nicht wehren können und ist dem Untergang geweiht. Das römische Reich ist auch unter gegangen.
    Gruß
    Josi

  54. OT

    Türkischer Ehe-Ratgeber

    „Wenn Du Deine Frau züchtigst, wird sie Dich noch mehr lieben“

    In zwei türkischen Städten werden auf Standesämtern Ratgeber verteilt. Der Inhalt: Männer dürfen ihre Frauen schlagen, Frauen haben zu gehorchen. Eine Oppositionspolitikerin geht in die Offensive.

    „Hände schütteln führt zur Unzucht“. „Frauen sollten keine Stadtparks und Sportanlagen besuchen.“ „Es ist Sünde, wenn ein unverheiratetes Paar spazieren geht, selbst wenn es sich um Verlobte handelt.“

    Was sich liest wie ein Verhaltenskatalog der saudi-arabischen Religionspolizei oder gar der Dschihadistenmiliz IS, stammt aus einem Buch mit dem Titel „Ehe und Intimsphäre“, das in den Standesämtern der Kleinstadt Pamukkale an frisch vermählte Paare verteilt wird.

    Pamukkale liegt im Südwesten der Türkei; die malerischen Kalk-Sinter-Terrassen von Pamukkale gehören zum Weltkulturerbe der Unesco und sind eines des beliebtesten Motive auf Tourismusplakaten. Bei der letzten Kommunalwahl gewann dort die Regierungspartei AKP mit 39,5 Prozent der Stimmen, aber als besonders konservativ gilt das ägäische Hinterland nicht. Dennoch wurde dort dieses Buch verteilt.

    „Kinder ab zehn verheiraten“

    https://www.welt.de/politik/ausland/article160380993/Wenn-Du-Deine-Frau-zuechtigst-wird-sie-Dich-noch-mehr-lieben.html

  55. Mehr als ein halbes Jahrhundert Entwicklungshilfe utopischen Ausmaßes haben diesen Kontinent keinen Millimeter weiter gebracht und obendrein zu einer Verdreifachung der Bevölkerungszahl geführt. Nur ein radikaler Gegenkurs kann Afrika noch retten.
    Im Klartext heisst das,
    Sofortiger Stopp aller Geldzuwendungen, Grenzen dicht, und zwar in ganz Europa und absoluten Einwanderungsstop vom afrikanischen Kontinent. Entwicklungshilfe nur noch in Form von Beratung und Hilfe zur Selbsthilfe.
    Die Afrikaner müssen endlich lernen, dass sie nur soviele Kinder zeugen können, wie sie selber auch ernähren können.
    Das ist in der Natur nicht anders! Überpopulation einer bestimmten Art führt dazu, dass diese Art nicht mehr genug Nahrung findet und letztendlich verendet. Erst wenn die Afrikaner diese bittere Medizin geschluckt haben, werden sie erkennen, daß es keinen anderen Weg gibt.
    Im angeblich so reichen Deutschland werden Jahr für Jahr hunderttausende Babys durch Abtreibung getötet, aber die gleichen Deutschen bejubeln die illegale Einwanderung afrikanischer Grossfamilien.
    Das ist doch höchstgradig krank!

  56. Die Afrika-Mutti mit ihrem Nachwuchs!

    Beim Anblick des Bildes überkommt mich der Ekel!

  57. “ Polizei und Feuerwehr brachen die historische Tür am Turm schließlich auf und holten die Neonazis von der Aussichtsplattform. Der Staatsschutz ermittelt gegen acht polizeibekannte Verdächtige wegen des Verdachts des Hausfriedensbruchs, der Verwendung verfassungsfeindlicher Symbole sowie des Verstoßes gegen das Sprengstoffgesetz. Die Besetzer hatten sich Hakenkreuze auf die Stirn gemalt.

    Steht so im Spiegel Online. Gegen diese offensichtliche Fake News sollte man mit allen zur Verfügung stehenden Möglichkeiten vorgehen und in die Öffentlichkeit bringen.

  58. #65 Thomas_Paine

    Dieser „Völkerwanderung“ muss jetzt sofort gestoppt werden, und den Massen in Afrika und Asien muss klar gemacht werden, dass unser Europa nicht ihre Heimat werden wird, und dass sie ihre Heimat aufbauen sollen. Vor allem muss endlich knallhart abgeschoben werden.

    Das muss man knallhart durchziehen so wie es die Australier machen. Mit der Merkel wird das aber nichts, mit Merkel kommt der Untergang und Zusammenbruch. Na ja, vielleicht wäre das auch nicht schlecht. Jetzt der Zusammenbruch sofort, und der würde die Deutschen endlich von ihrem Wahn und Blockparteienhörigkeit befreien. Besser als weiteres langsames Siechtum und langsame Zersetzung unserer deutschen Heimat.

    Abgeordnete Claudia Martin verlässt

    die AfD-Fraktion

    Gut, dass die nun weg ist, denn mit solchen weltfremden „Claudias“ lässt sich die Massenmigration nicht stoppen.

    http://www.badische-zeitung.de/suedwest-1/abgeordnete-claudia-martin-verlaesst-die-afd-fraktion–131352169.html

    Das Photo sagt alles. Die dreht wie die Merkel im Refugee-Welcome-Wahn. Diese Person gehört zur Merkel-C*DU aber nicht zur AfD, die wäre eh nur ein ewiger Unruheherd. Gut das die nun weg ist.

    http://ais.badische-zeitung.de/piece/07/d4/4c/25/131353637.jpg

  59. Hallo,
    die Entwicklungshilfe hilft nicht gegen millionenfache Eindringlinge, sie unterstütz diese. Wer so viel Geld für Afrika hat, da kann man hin gehen, die haben genügend Geld.
    Einzig würde eine konsequente Empfängnisverhütung helfen. Die Überbevölkerung wird nach Europa schwappen.
    Europa wird sich nicht wehren können und ist dem Untergang geweiht. Das römische Reich ist auch unter gegangen.
    Gruß
    Josi

    Vollkommen richtig, nur bin ich der Meinung, dass sich Europa sehr wohl wehren könnte, nur dass es die Eliten vereiteln.
    In Australien klappt es auch ganz gut. Und es ertrinkt niemand mehr im Pazifik.

  60. Im angeblich so reichen Deutschland werden Jahr für Jahr hunderttausende Babys durch Abtreibung getötet, aber die gleichen Deutschen bejubeln die illegale Einwanderung afrikanischer Grossfamilien.

    habe mir mal die Zahlen angeschaut. Ohne die 200 000 Abtreibungen pro Jahr würden in Deutschland etwa genauso viel Menschen geboren werden wie pro Jahr sterben.
    Nur mal so zum Nachdenken

  61. Angela Merkel will mit ihrer in der DDR erworbenen linken-kulturmarxistischen Gesinnung, die gewachsenen weißen Völker Europas vernichten, indem sie immer mehr arabische und afrikanische Fremdkulturen nach Mitteleuropa lockt.

    Die EU ist für Angela Merkel und den Salonsozialisten Martin Schulz Mittel zum Zweck um die weißen Völker Europas Umzuvolken und total zu durchmischen.

  62. Netzfund:

    Sonnige.Kanaren hat heute zum zweiten Mal gegen Lutz Bachmann gehetzt sowohl im hauseigenen Blog wie auch hier auf Facebook – am 14. November gar unter Nennung seiner kompletten Wohnadresse und mit Attacken gegen seinen Vermieter. Ich habe dort bereits ausfuehrlich meine Meinung gesagt zu deren Verstaendnis von Demokratie und Toleranz. Wer moechte kann dort gern ebenfalls eine entsprechende Wuerdigung in deren Bewertung hinterlassen.

    http://www.sonnige-kanaren.de/kanaren-blog/2016/11/14/lutz-bachmann-immer-noch-auf-der-insel/

  63. Wie schade, das Wohl Deutschlands spielt wohl keine Rolle mehr. Afrika? Um Himmels Willen! Während Deutschland munter Geld überweist, plündern die Chinesen die Bodenschätze, finanzieren die Wilderei und platzieren ihre eigenen Landsleute überall wo sie nur können in Afrika. Kolonialisierung in moderner Form eben. Vielleicht sollten Deutsche auch mal wieder an Kolonialisierung denken. Hier geht ja sowieso bald das Licht aus wenn die Verschwendung einheimischen Kapitels so weiter geht. Es wird Zeit für einen Plan.

  64. Der Kinderkult in Afrika hat wenig mit fehlender Bildung, Altersversorgung, Ausbeutung, korrupten Eliten usw. zu tun, sondern ist reiner Selbstzweck. Eine Frau mit nur zwei Kindern gilt bei Verwandten und Bekannten als praktisch kinderlos. Deshalb werden nur des Prestiges wegen so viele Kinder wie möglich gemacht, mag man sein Leben lang deswegen auch bitterarm bleiben.

    Und was später aus der Kinderschar wird, wenn sie erwachsen und überwiegend arbeitslos geworden ist, interessiert die afrikanischen Eltern kaum. Sollen sich halt der liebe Gott, Allah oder die Europäer um sie kümmern. Afrikanische Eltern leben im Durchschnitt auch meist gar nicht so lange, um das Elend ihres Nachwuchses überhaupt noch völlig mitzuerleben.

    Mit der afrikanischen und arabischen Massenemigration wird sich Europa in kürzester Zeit in den Elendskontinent Eurafrikarabia verwandeln. Wir erleben deshalb die letzten Jahre von dem, was mal in den Sechzigerjahren begann und was man in den Geschichtsbüchern der Zukunft als gute alte Zeit bezeichnen wird.

    So traurig es ist, aber wer jetzt noch kann, sollte sich nach Neuseeland, Australien, Kanada, in die USA oder sonst ein fernes Überseeland absetzen. Die Zukunft Deutschlands und Europas wird die Hölle, weil den neurotisierten Europäern die Wehrhaftigkeit abgewöhnt wurde.

  65. „Das Wohl Afrikas liegt im deutschen Interesse“, das ist eine Variante von „Wir müssen die Fluchtursachen bekämpfen“, und das ist eine der dämlichsten und verlogensten Politfloskeln überhaupt.

    Erstens haben „wir“ nur sehr begrenze Möglichkeiten, wenn überhaupt welche, irgendwo auf der Welt irgendwelche „Ursachen zu bekämpfen“. Zweitens würde das gigantische Summen kosten. Drittens ist es gar nicht „unser“ Job, uns um alle möglichen Mißstände irgendwo auf der Welt zu kümmern. Viertens würde das viel zu lange dauern (wenn es überhaupt klappen sollte, aber das tut es ja eh nicht).

    Hier spießt selbst der – eigentlich eher linke – Schriftsteller Peter Schneider diesen Unfug auf:

    Und wer sich vornimmt, die Fluchtursachen in den Herkunftsländern zu beseitigen, denkt offenbar in Jahrzehnten oder geträumten Welten.

    http://www.welt.de/print/die_welt/debatte/article151078275/Realitaetsverweigerer.html

    II
    … während bei den internationalen Schülervergleichen arabische Kinder nicht nur weit unter dem ostasiatischen, sondern selbst unter dem westeuropäischen Durchschnitt landen.

    Ganz schön sarkastisch, der Heinsohn, hehe, berechtigterweise.

  66. OT:

    Der „Spiegel“ arbeitet weiter an seiner Selbstzerstörung

    Zeitschriften: Nie waren so viele Dunkelhäutige auf den Titelseiten

    Dunkelhäutige, Rundliche, Transfrauen: 2016 bekamen sie alle einen Platz auf den Titelseiten der wichtigen, bekannten Lifestyle-Magazine. Die Cover waren divers wie nie zuvor – und gleichzeitig noch immer viel zu weiß.

    http://www.bento.de/politik/dunkle-haut-uebergroesse-transgender-noch-nie-waren-cover-von-magazinen-so-divers-wie-2016-1071253/#refsponi

    Millionär zahlt Bußgelder für Muslime – Der Gentleman-Guerilla

    Auf Frankreichs Straßen ist die Vollverschleierung verboten. Der Millionär Rachid Nekkaz hält das Gesetz für falsch und zahlt die happigen Bußgelder für betroffene Frauen. Das bringt ihm jede Menge Ärger – und Spaß.

    Und zum Abschluss noch ein wenig Moslemkult:

    In der Stadt Srinagar in Kashmir haben sich Muslime versammelt, um den Geburtstag ihres Propheten Mohammed zu feiern. Ergriffen blickt die Menge auf eine Reliquie, die im Bild nicht zu sehen ist: ein Haar aus dem Bart des Propheten.

    http://www.spiegel.de/fotostrecke/augenblicke-bilder-des-tages-2016-fotostrecke-122824.html

  67. Mit lieben, netten, kleinen, schwarzen Negerlein kann man sich nicht so ohne Weiteres alle Probleme vorstellen.

    Aber Solche, die rein äusserlich weiss sind, sich von einer schwarzen Partei zum Kanzler wählen lassen und innerlich nie etwas Anderes waren und sein werden als rot und immer nur rot, sind die deutsche Apokalypse.

  68. Sehr schön sind die beiden Karten in dem Artikel.

    Zum einen extrem erschreckend, wie überaltert Deutschland ist. In der Politik geschieht nichts zufällig…

    Zum anderen zeigt der Altersdurchschnitt der afrikanischen Länder, welch brachiale jugendliche Arbeitskraft dort vorhanden ist! Diese Völker könnten sich durch Arbeit sehr schnell sehr stark entwickeln.

  69. #73 ElReconquistador (17. Dez 2016 17:49)


    In Australien klappt es auch ganz gut.

    ——————————————–

    Australien darf das. Wegen seiner uninteressanten geopolitischen Lage. Nur deshalb.

  70. #13 AlterMann (17. Dez 2016 15:51)

    Deutschland kann Afrika nicht retten. Es gibt ca. 8 Mrd. Menschen und ca. 80 Mio. Deutsche

    Wir Deutschen sind noch etwa 65 Mio. Die Hälfte aller Beschäftigten in Deutschland arbeitet nicht mehr produktiv, sondern verwaltet das „Elend“. Es ist also von Deutschland weniger Hilfe zu erwarten, als seine Einwohnerzahl bei flüchtiger Betrachtung vermuten läßt.

  71. Angesichts der steigenden Zahlen brauchen wir eine Festung Europa mit sicheren Grenzen. Dabei sollte millitärische Gewalt kein Tabu sein.

  72. #76 hiroshima (17. Dez 2016 17:12)
    Wenn es den Negern egal ist, daß ihre Kinder verhungern, kann es uns auch egal sein.
    #####################################################
    Deutsche in Ost und West haben den Fehler gemacht die Brut seit Jahrzehnten durchzufüttern. Leider!
    H.R

  73. #97 Tomaat (17. Dez 2016 19:40)
    Merkel soll in Afrika bleiben; sie ist offensichtlich dort viel gluecklicher als daheim.
    ####################################################
    Ich sehe keinen Unterschied.
    Die selbe Hackfresse wie in Berlin. Die gleiche Miene.
    Aber eine schöne Landmine wäre ein passendes Geschenk
    für IM Erika. BUUUMMMM!!!
    H.R

  74. Siebenjährige zündet Sprengstoffgürtel auf Polizeiwache

    ———-
    Da sieht man, für was Moslems so viele Kinder haben und brauchen !

     
    Siebenjährige zündet Sprengstoffgürtel auf Polizeiwache

  75. #110 chalko (18. Dez 2016 01:31)

    Du bist strenggenommen schon ein biologischer Rassist, wenn du behauptest Schnee ist allgemein in der Farbe weiß vorhanden!

    Weiterhin bist du strenggenommen schon ein kultureller Rassist, wenn du behauptest Weihnachten ist allgemein bekannt!

    Ausserdem bist du vereinfacht schon ein Rassist, weil du die Frage nach Rassimus stellst, bzw. und dass ist das eigentliche Problem, es durch die Frage lächerlich machen willst!

  76. #110 chalko (18. Dez 2016 01:31)

    Egal was du denkst oder meinst, du bist immer ein Rassist!

    Der Neger, Schlitzauge, Kuffnucke etc. aber auch! Der Linke wie der Rechte, der Oben wie der Unten, die Frau wie der Mann, der Gesunde wie der Kranke, der Reiche wie der Arme:

    Wir sind alle Rassisten und glaub mir, es gibt wesentlich schlimmeres: Kein Rassist zu sein!

  77. #8 Religionsfeind   (17. Dez 2016 15:47)  
    Flintenuschi sagte schon vor 10 Jahren: ‚Die Schnackseln zu viel. „

    Wie viele Kinder hat Frau von der Leyen nochmal?
    Richtig! Sieben.
    Wer schnackselt da zu viel!?
    Afrika ist – egal was ihr denkt – nicht überbevölkert, sondern noch schlechter regiert als wir. Und das will was heissen.
    Afrika ist sogar dünn besiedelt (30 Einwohner per Quadratkilometr)
    Das ist eine Tatsache – sozusagen unwiderlegbar.
    Die Deutschen haben da schon mal mehr geschnackselt mit 230 Einwohnern per Quadratkilometer, oder?
    Nur schnackseln die halt heute weniger – oder benützen mehr Verhüterli!?
    Aber mit dem Nachdenken hapert es halt überall im Internet-Zeitalter.
    Unser Problem heisst MERKEL, nicht Afrika.

  78. #114 petmie (18. Dez 2016 01:50)

    Sag ich doch, in Deutschland leben 20 Millionen Menschen zuviel!

    50% davon sind strenggenommen reiner Sozial-Transfer der überhaupt keine dauerhafte Aufenthaltsrechte hat, bzw. unterstützungswürdig nach dem Grundgesetz kurzfristig oder verlängert wäre!

    Die anderen 50% schaden uns nicht, sogar im Gegenteil, hätten wir aber ohne unseren deutschen Baby-Holocaust nicht als verlogene Zuwanderung zum „Fremdersatz“/ Austausch benötigt.

    —-

    Ansonsten erklär es doch bitte dem Afrikaner, das sein Land wesentlich besser für ihn ist…

    —-

    Ich bin lediglich nur der Meinung, das Deutschland besser für Deutsche ist und es so bleiben sollte. Gerne auch mit Neudeutschen, aber nicht mit Anti-Deutschen geschweige sonstigen Nicht-Deutschen… Land und Volk ist eine Einheit und kein Konstrukt! Bricht man uns Deutsche, bricht man Deutschland, bricht man das Land, bricht man den Staat, bricht man die Einigkeit, bricht man das Recht, bricht man die Freiheit! Es ist ein Gefühl eine Verbundenheit! Das steht in keinem Gesetz oder Paragraphen:

    Deutschland! Ich sterbe und Europa mit mir!
    https://www.youtube.com/watch?v=tZBGZgMg3L0

  79. #48 ArmesDeutschland

    …und auch unsere „Nationalelf von was“…

    Nationalelf? Ich bitte Sie! Auch der DFB hat sich von diesem hässlichem Begriff verabschiedet und hat jetzt „Die Mannschaft„, in der Spieler auftreten, „die schon länger hier leben„.
    *Sarkasmus aus*

  80. #94 Eduardo

    …weil den neurotisierten Europäern die Wehrhaftigkeit abgewöhnt wurde.

    Nein, nicht den … Europäern, sondern nur den degenerierten rotgrünen Salonsozialisten, die an Armlängen und Stuhlkreise zur Bewältigung interkultureller ‚Differenzen‘ glauben.
    Es gibt in Europa noch genug Bürger, die mit beiden Beinen auf dem Boden und im Leben stehen und sich im Falle eines Falles zu wehren wissen.
    Aber schauen wir erst einmal, wie 2017 die Wahlen ausgehen…

  81. Zum Thema Afrika empfehle ich das Buch „Out of America“ des schwarzen (!) US-Amerikaners Keith Richburg.

    Dazu gab es im Jahre 1997 im „Spiegel“ gleich zwei Rezensionen, im „Spiegel“ 25/1997 und im „Spiegel“ 34/1997:

    AFRIKA

    Schreckliche Mutter

    Trennung von den Wurzeln: Ein schwarzer Amerikaner dankt Gott, daß seine Vorfahren aus Afrika verschleppt wurden.

    Mehr:

    http://www.spiegel.de/spiegel/print/d-8725437.html

    ___

    Afrika, nein danke!

    Keith B. Richburg, ein schwarzer Amerikaner, will nichts mit der Heimat seiner Urväter zu tun haben.

    Mehr:

    http://www.spiegel.de/spiegel/print/d-8761228.html

  82. Normalerweise wird eine Frau unfruchtbar, wenn sie unter lang andauernder Mangelernährung leidet. In Afrika scheint dieser biologische Mechanismus ausgehebelt zu sein.
    Trotz der schlechten Ernährungssituation und der mangelhaften Geburtshilfe bringen die Frauen Kinder um Kinder zur Welt, während sich immer mehr Europäerinnen vergeblich um Nachwuchs bemühen.
    An dieser Stelle kann man sich fragen, worin der Erfolg einer Gesellschaft besteht. Im Hinblick auf die zahlenmäßige Vorherrschaft hat uns Afrika bereits hoffnungslos abgehängt. Um das Überleben Afrikas brauchen wir uns daher keine Sorgen zu machen, um das eigene Überleben schon.

  83. #121 lieschen m

    Normalerweise wird eine Frau unfruchtbar, wenn sie unter lang andauernder Mangelernährung leidet.In Afrika scheint dieser biologische Mechanismus ausgehebelt zu sein.

    Das scheint doch eine Gesetzmäsigkeit zu sein, Mäuse die hungern altern deutlich langsamer und vor kurtzen wurde wurde eine 70 jährige schwanger.

    In Afrika scheint dieser biologische Mechanismus ausgehebelt zu sein.

    Um 1900 war Deutschland sowohl kinderreich als auch arm im verhältniss zu Afrika heute

    Trotz der schlechten Ernährungssituation und der mangelhaften Geburtshilfe bringen die Frauen Kinder um Kinder zur Welt, während sich immer mehr Europäerinnen vergeblich um Nachwuchs bemühen.

    An dieser Stelle kann man sich fragen, worin der Erfolg einer Gesellschaft besteht. Im Hinblick auf die zahlenmäßige Vorherrschaft hat uns Afrika bereits hoffnungslos abgehängt.

    Afrikaner sind in Australien und den Amerikas deutlich in der Minderheit wo sind dort die Europäer hoffnungslos abgehängt?,

  84. Nord-Mittel-Südafrika mir alles egal.
    Ich will keinen Araber keinen moslemneger und auch keinen christenneger hier haben.

    Die Natur versucht Afrika immer wieder von sich aus aus zu dünnen (Ebola, Aids bspw.)
    Was machen wir? Wir holen die unterbemittelten zu uns und stecken uns an.

    Der Afrikaner gibt lieber 5 Stünden dem weißen Mann die schuld als 5 Minuten zu arbeiten.

  85. Wie schrieb mal jemand.

    Afrika (und wir auch) wäre alle Probleme los, wenn es gelänge die 40 Stunden-Woche einzuführen.

Comments are closed.