Ausgerechnet in einer Situation mit täglich besser werdenden Erfolgschancen und all den Steilvorlagen von Brexit, Trump, Merkel und Gabriel/Schulz stürzt sich die Führung der AfD in eine interne Krise, die noch vor der Bundestagswahl im politischen Selbstmord enden könnte. Das muss alle, die dieser Partei vertrauen, auf sie hoffen, für sie Opfer und Diffamierung auf sich nehmen, wütend machen. Und ich bin einer davon: Ich bin wütend!

(Von Wolfgang Hübner, Frankfurt)

Ich bin wütend, auf einen Parteivorstand, der zur Unzeit ohne ausreichende inhaltliche Legitimation lächerliche Machtkämpfe austrägt und sich dazu geradezu schamlos von jenen Medien treiben lässt, die nichts anderes im Sinn haben, als die AfD zu vernichten.

Ich bin wütend auf ein Vorstandsmitglied, dass ausgerechnet einem geschworenen FAZ-Feind der AfD ein Papier zugespielt hat, das profilierte Mitglieder der Partei als Demokratiefeinde zu denunzieren sucht.

Ich bin wütend auf eine Vorstandssprecherin und ihren neuen Mann, die einen unbequemen Landesvorsitzenden politisch und persönlich wegen Äußerungen niedermachen wollen, die weit bekanntere Persönlichkeiten schon gemacht haben.

Ich bin aber auch wütend auf diesen ansonsten geschätzten Landesvorsitzenden, der offenbar nicht begriffen hat, dass das deutsche Volk derzeit in ganz anderen und viel größeren Nöten steckt als in geschichtspolitischen Verklemmungen.

Ich bin wütend, weil diese gesamte Parteiführung nicht erkennen kann oder will, wie viel wichtiger es wäre, das spätestens seit der Merkel-Invasion und seinen Folgen als asozial und inländerfeindlich erkennbare Hartz 4-System sowie das finanzkriminelle Draghi-System der Sparerberaubung frontal anzugreifen.

Ich bin wütend, weil so viele AfD-Mitglieder und bekennende AfD-Wähler jeden Tag mit ihrer Person und ihrem Ansehen für eine Sache einstehen, die von Führungsmitgliedern offenbar nur als Sprungbrett für politische Karrieren, eigene Profilierung und schäbige Rachsucht missbraucht werden.

Ich bin maßlos wütend über so viel Kurzsichtigkeit und Kleingeisterei. Gewiss, wir Deutschen sind kein politisch sonderlich begabtes Volk. Aber wir haben es trotzdem nicht verdient, dass mit einer der letzten Hoffnungen auf politische Besserung und Änderung so verantwortungslos Schindluder getrieben wird. Verdammt noch mal: Petry, Höcke und alle anderen – reißt euch endlich zusammen! Und wenn es zur Spaltung kommen muss, dann gefälligst nach dem 24. September 2017!

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

502 KOMMENTARE

  1. Donald Trump sollte keine diplomatischen Beziehungen zum osmanischen Reich deutscher Nation aufnehmen (weder zu Merkel, Maas noch anderen türkischen Provinzpolitikern).

    Die diplomatischen Beziehungen zu Deutschland sollten sich auf Björn Höcke beschränken.

  2. Lieber eine frische, neue Partei in der es ab und zu auch mal so richtig brodelt als ein Kanzlerhofstaat oder eine grünrote Einheitspartei.

    Vamos.

  3. Ich bin so wütend, daß wir hier vor Petry/Pretzell mit Petitionen zu Kreuze kriechen müssen und betteln müssen, daß „unsere neuen Meinungsführer im Doppelpack“ uns unsere AfD, unsere letzte Hoffnung nicht kaputt machen!

  4. All das war zu befürchten. Aber ganz gleich was über diese Partei sonst berichtet wird, am 24.September wird sie meine Stimme bekommen Punkt.
    Und ich kann nur jeden potentiellen AfD-Wähler raten:
    Stülpen sie sich Scheuklappen um und gehen sie wählen.

  5. Egal was kommt AfD wird gewählt!
    Siehe SPD und der korrupte Bürgermeister,die sind doch viel schlimmer, als dieses ewige Holocaust Geleiere! Siehe auch die ständigen Hitler Dokus in der Glotze, da kann doch was nicht mehr stimmen!

  6. Schmeißt die Petry zusammen mit Ihrem Lover und allen anderen CDU-U-Booten endlich aus der AFD raus!

  7. #3 Marie-Belen (24. Jan 2017 21:07)
    Ich bin so wütend, daß wir hier vor Petry/Pretzell mit Petitionen zu Kreuze kriechen müssen und betteln müssen, daß „unsere neuen Meinungsführer im Doppelpack“ uns unsere AfD, unsere letzte Hoffnung nicht kaputt machen.
    _________________

    Mal die Typen aus der U-Boot/Verfassungsschutz/Stasi-Seilschaften-Sicht betrachten.

  8. Absolute politische Mopedfahrer oder wie der Gamer zu sagen pflegt: Kacknoobs!

    Geht in Angriff auf den politischen Gegner und lähmt euch net selbst. Herrgott.
    Man kann nur noch den Kopf schütteln über diesen Unsinn.

  9. Wäre ich an der spitze dieser Partei,hätte ich beide rausgekickt, es werden ständig nur steilvorgaben gegeben,die Medien werden das Wunderbar ausnutzen und bei den kleinen Talkshows werden sie bombardiert mit vorwürfen!!

    Geht es weiter so liegt die AFD nur bei 10% und das war es dann!Diese Partei hat stärke verdient und es muss bei brisanten Themen alles abgesprochen sein,aber nicht so verflucht nochmals!!

  10. Sehr geehrter Herr Hübner, guter Artikel, aber Höcke hat ein Problem erkannt, dass Ihnen vielleicht entgangen ist: Der Grund für das widerstandslose Zulassen der Ausländerinvasion und die wohl zweifellosen Betrügereien Draghis liegen in der Schuld- und Schamkultur begründet.Dies Anzusprechen ist ein Verdienst Höckes. Allerdings, wir alle leiden darunter. Da gilt es durchzuhalten, den der Wahltermin ist noch weit. Außerdem sprechen, kumuliert, 650.000 Aufrufe der Rede auch ein mächtiges Wort.

  11. Herr Hübner,
    ihre Worte in Gottes bzw. Vorstands-Ohr!

    Die müssen sich zusammenreißen!

  12. Ernstgemeinte Frage in diesem Kontext – wie sind denn die Erfahrungen de Autors mit den entsprechenden Ratskollegen in Frankfurt?

  13. Ich bin der „Patriotischen Plattform“ dankbar, dass sie aufzeigt, dass Höcke nichts anderes gemacht hat, als einen, meiner Ansicht nach, gerade für den deutschen Schlafmichel geschaffenen, wichtigen und elementaren Punkt des Parteiprogramms umzusetzen. PP geht offensichtlich dieser Punkt am A…. vorbei:

    7.4.Kultur und Kunst von Einflussnahme der Parteien Befreien
    …..Die aktuelle Verengung der deutschen Erinnerungskultur auf die Zeit des Nationalsozialismus ist zugunsten einer erweiterten Geschichtsbetrachtung aufzubrechen, die auch die positiven, identitätsstiftenden Aspekte deutscher Geschichte mit umfasst…..

  14. Aufgepaßt, Frau Petry und Co.,
    Wir wollen hier keine AfD’ler
    Erster und Zweiter Klasse.
    Es geht definitiv ohne Sie.
    Aber nicht ohne HÖCKE.
    STELLEN SIE SICH AUSSCHLIESSLICH IN DEN
    DIENST DER SACHE!
    SEEHOFER HASST WAHRSCHEINLICH MERKEL
    GENAUSO WIE WIR.UND TROTZDEM…

  15. AfD setzt im Wahlkampf auf Eskalation der Konflikte

    AfD setzt im Wahlkampf auf Eskalation der Konflikte

    Die AfD will Tabubrecherin und Protestpartei sein: Ein bislang geheimes internes Wahlkampfkonzept zeigt, wie im Bundestagswahlkampf vorgegangen werden soll. Wer nicht zu den Zielgruppen der Partei gehört, gilt als Zielscheibe.

    In einem vertraulichen Wahlkampfkonzept hat der AfD-Bundesvorstand ausgewählte „Zielgruppen“ der Partei definiert. Die Partei will im Bundestagswahlkampf Eurokritiker, Liberal-Konservative, Protestwähler, Nichtwähler und Bürger mit geringem Einkommen ansprechen. „Die Reaktionen und die Befindlichkeiten anderer Teile der Gesellschaft sind für die AfD demgegenüber von untergeordneter Bedeutung. Sie sind eher Zielscheiben als Zielgruppen der AfD“, heißt es in der auf den 22. Dezember 2016 datierten Endfassung des 33 Seiten langen Papiers, das der F.A.Z. vorliegt.

    Hier der Link

    Vertrauliche Papiere … *lol*

    … sollte man sich kneifen, wenn Vertrauen aus der Mode gekommen zu sein scheint!

  16. Deutschland zuerst
    und Deutschland an zweiter Stelle
    und Deutschland an dritter Stelle
    und …..
    und ganz am Ende der Liste
    die kindischen,schädlichen Sandkastenstreitereien !

  17. Danke Wolfgang Hübner,
    genau so ergeht es wohl vielen Sympathisanten und Mitgliedern der AfD.
    Ich verstehe einfach nicht, warum die AfD-Vorderen über jedes Stöckchen springen, das ihnen irgend ein Fuzzy hinhält!
    Diese unsägliche Distanzeritis muß aufhören!
    LL

  18. Den Text kann man unterschreiben.

    Ich bin aber auch wütend auf diesen ansonsten geschätzten Landesvorsitzenden, der offenbar nicht begriffen hat, dass das deutsche Volk derzeit in ganz anderen und viel größeren Nöten steckt als in geschichtspolitischen Verklemmungen.

    Höcke kann durchaus eine Stunde lang eine sachliche Rede halten.
    Warum muss er wiederholt Dinge so formulieren, dass man ihm daraus einen Strick drehen kann?

    Man kann alles mit einfachen Worten ausdrücken und auch so formulieren, dass man dem politischen Gegner keine Vorlage liefert.

    Fehlt es ihm an Fingerspitzengefühl?

    An politischer Intelligenz?

    Oder ist Höcke ganz anders, als viele sich ihn vorstellen?

    Man sollte sich auch einmal in die Lage von Petry versetzen, die immer wieder dafür geradestehen muss, wenn Höcke sich eine seiner unglücklichen Formulierungen geleistet hat.
    Gerade in der AfD sollte man doch inzwischen wissen, dass die Medien nur auf eine Lücke warten, in die sie hineinstoßen können.

  19. Björn Höcke hat es schon 2013 in einer Restaurant-Veranstaltung bei Heidelberg gesagt,

    Hütet euch vor den Karrieristen in der Partei, die die schnelle Annäherung an die etablierten Altparteien suchen.

    Höcke hatte recht, die AfD darf jetzt nicht die Chance verspielen eine fundamentale politische Wende als Volksbewegung herbeizuführen.

    Der ganze Siff aus CDU/SPD/GRÜNE LINKE ist so verkommen und am Ende, die Schäden die diese Parteien Deutschland und dem eigenen Volk zugefügt haben sind so gewaltig, das jede Annäherung an diesen Sauhaufen ein Verbrechen und totaler Sündenfall wäre.

    Die AfD wird unter Höcke so stark, dass sie keine Annäherung an die Deutschlandabschaffer nötig haben wird.

  20. @Wolfgang Hübner

    ich stimme voll zu! Es ist Zeit an das Jahresziel zu denken und an nichts anderes.

  21. Trotz allem, gut daß die Karrieristen jetzt schon ihr wahres Gesicht gezeigt haben.
    Intrigenspiele und Rausmobben der übelsten Art!

    Was würden solche Leute erst tun, wenn ihnen noch mehr Macht gegeben würde.

  22. OT:
    Der ganz normale Wahnsinn:

    http://www.stuttgarter-nachrichten.de/inhalt.blaulicht-aus-stuttgart-unbekannter-belaestigt-13-jaehrige.479e3beb-5a93-4e7c-8a36-2b6fe3f6ec24.html

    Wie die Polizei berichtet, ging das Mädchen ging gegen 14 Uhr die Dreizlerstraße in Stuttgart-Heumaden entlang. Kurz vor dem Treppenabgang zur Straße „Am Sonnenweg“ stieg ein Mann aus einem gelben Kleinwagen und ging ihr mit geöffneter Hose und heraushängendem Glied entgegen. Nachdem sich die Wege gekreuzt hatten, drehte der Mann sich um und lief der 13-Jährigen hinterher.

    Erst als diese im Abstand von einigen Metern eine Freundin erblickte und laut nach ihr rief, wandte der Mann sich ab und kehrte um. Der Unbekannte soll laut den Aussagen des Mädchens zwischen 55 und 60 Jahre alt, etwa 1,70 Meter groß sein und eine kräftige Statur haben. Er soll einen dunkleren Teint und schwarze, kurze, zerzauste Haare sowie einen Dreitagebart gehabt haben.

  23. Nochmal: Ich mag Höckes Reden. Die sind klar und deutlich.
    Für die Deutschen holt er immer wieder die Kohlen aus dem Feuer. Es ist wichtig angesichts der verminten Redelandschaft, dass man uns immer wieder auf die Freiheit der Rede stößt.
    Höcke kann das besonders gut, weil er den Mut hat, diese Minenlandschaft zu betreten. Wenn die Spitze der AfD das nicht aushalten kann, dann wird die Partei so enden wie die CDU… bei einer Einheitsmeinung!

    Überall Frauen in der vordersten Reihe, Herrschaftszeiten…

  24. Ob die Frau Petry von irgendwem viiiiel Geld bekommen hat, wenn sie es schafft, die AfD zu zerlegen?

  25. Aus dem anderen Beitrag:
    #12 Suspect (24. Jan 2017 17:45)

    Wer zur Unzeit sich über solche Themen auf eine solche Art und Weise auslässt, gehört nicht in eine Spitzenposition der AFD. Die Diskussion darum ob er nun recht hat oder nicht, ist irrelevant.

    Genau das.

    Höcke kann man normal nicht als dumm bezeichnen, als Lehrer hat er genug Bildung, um zu wissen, was seine Äußerungen gegen das Holocaust- Mahnmal für Wellen in Gang bringt.

    Wir stehen vor der Auslöschung unserer Werte, vor nie gekannter Gewalt durch Millionen illegaler „Zuwanderer“, vor der Islamisierung- NUR DAS sollte Thema sein.

    Ich sehe Höcke als schädlich für die AfD, für mich stellt sich die Frage, was er bezweckt !

    Ich bin kein Fan von Petry, Pretzell, Meuthen, Gauland, usw., die Forderungen der AfD betr. Islamisierung gehen mir nicht weit genug- aber sehe die AfD als einzige Alternative.
    -Wenn sie nicht von solchen Idioten aus den eigenen Reihen niedergemacht wird.

  26. Absolute Zustimmung. Diese internen, aber öffentlich ausgetragenen Machtspielchen sind einfach nur saudumm. Daran sind schon Grüne u. Linke mehrfach gescheitert und es wäre gerade zu grotesk, wenn die AfD in der heutigen Lage den gleichen Fehler begehen würde.
    Zusammenhalt bedeutet Stärke. Höcke kann sich seine provokanten Geschichtsunterrichtsstunden für spätere Zeitpunkte aufheben und Petry soll gefälligst ihre Zickereien gen Höcke unterlassen!
    Geht dieser Affenzirkus die nächsten Wochen und Monate so weiter, wähle ich wieder CDU. Meine kleine „Drohung“ eines potenziellen AfD-Wählers direkt an die AfD! (die hier ja auch mitliest)
    Schönen Tag noch

  27. . . . ich auch!
    Aber: Letztlich intern loyal bleiben und durchhalten!

    Die Provokationen legen die Differenzen offen.
    Diese sind aber nicht so groß,
    dass es zur Teilung kommen muss.

    Merke: Es gibt keine schlechte Werbung!

    Vor Jahrzehnten gab’s mal einen Fall,
    da hat ein Mineralwasser-Hersteller seine Gebinde wg. Verunreinigung „zurück gerufen“.

    Die Verschmutzung war ein Fake –
    der Umsatz stieg danach . . .

  28. Sorry, aber ich werde eine Partei mit Petry/Pretzell in Spitzenpositionen NICHT wählen.
    Der Drops ist für mich gelutscht.
    Karrieristen, wie in der CDU, braucht das Land nicht.
    Die werden sich so schnell an das süsse Parlamentarierleben gewöhnen, dass sie vergessen werden, wofür sie irgendwann mal angetreten sind.
    Ich bleibe Nichtwähler und schaue gelassen zu, wie es weitergeht.
    Gelassenheit ist eine gute Tugend in turbulenten Zeiten. Einfach gelassener werden, die Dinge ändern sich von selbst, wenn die Zeit reif ist.
    Keine Stimme für Petry/Pretzell.

  29. Es ist eigentlich schon alles gesagt. Selbstzerfleischung hilft weder der Partei und am allerwenigsten unserem Land. Wir haben genug andere Sorgen um die sich mit absoluter Priorität gekümmert werden muss.Da sitzen die Damen und Herren der Blockparteien da, beobachten und reiben sich genüsslich die Finger während die AFD Selbstmord begeht.

  30. „Reißt euch endlich zusammen“und zwar wortwörtlich,es geht hier nicht um euch.

    Danke Herr Hübner für die deutlichen Worte.

    24.09. X AfD

    o.t. zur SPD

    Die Bemerkungen zur Optik und zum überwundenen Alkoholgenuss von Martin Schulz,oder anderen politischen Gegnern hier im Blog,sind primitiv und peinlich.
    SPD ,Schulz und Co. bieten Angriffsfläche wie ein Schlachtschiff im Trockendock,ohne auf solche themenfremden Oberflächlichkeiten zurückgreifen zu müssen.
    Nichtsdestotrotz muss ich auch Einen,“jetzt hat die SPD doch ihre 40%“.

  31. Sag ich schon die ganze Zeit, dass die AfD grad alles verspielt, was mühevoll aufgebaut wurde.

    Petry sollte in Mutterschaftsurlaub gehen und da bleiben.
    Diese „Eherpaar-Doppel-Spitze“ ist/war eh absurd.
    Und Pretzell ist so ein typischer Beamter, der will sich setzen und niemals mehr aufstehen.

    Die sollten endlich mal Themenwahlkampf mit ihren fähigen Leuten machen.

    Und Themen gibt es genug.

    Aber ehrlich gesagt sehe ich schwarz, ich denke, die werden weiter in ihrem Sandkasten „Förmchen-Klauen“ spielen und sich dabei komplett lächerlich machen.

  32. Ich bin maßlos wütend über so viel Kurzsichtigkeit und Kleingeisterei. Gewiss, wir Deutschen sind kein politisch sonderlich begabtes Volk.

    Komisch und ich dachte, wir Deutschen hätten so ziemlich alle Spielarten des politischen Systems und Ideologien, wenn nicht unmittelbar erfunden, dann zumindest neudeutsch weltweit philosophiert…

  33. Mir wäre ja eine AfD am liebsten, die auch für echte Patrioten wählbar wäre – wobei sich natürlich fragt, welches Wählerpotential sie tatsächlich hätte.

    Einstweilen wäre ich schon zufrieden, wenn man sich darauf verständigt, mit allen verfügbaren Kräften gemeinsam daraufhinzuarbeiten, die weitere Masseninvasion zu stoppen und die katastrophale Ausplünderung des Landes durch endlose Finanztransfers via EURO-System.

    Alles weitere darf dann im zweiten Schritt angegangen werden:
    – Remigration
    – Rückkehr zur eigenen DM-Währung
    – Familienpolitik FÜR Herkunftsdeutsche
    – Freundschaft mit Russland
    usw. usf.

  34. Die Deutschen sind total verrückt geworden!

    Die eine Hälfte will Deutschland vernichten als ob es eine andere Heimat gibt. Die eine Hälfte lässt die Vergewaltiger ihre Sache machen und ist auch dankbar dafür.

    Die andere Hälfte verstrickt sich wegen Nichts in Streitereien. Es gibt mittlere Weile 5 Rechtsparteien und anstatt sich zu vereinen und das Land gegen die Invasion zu retten, werden lokale Kämpfe ausgetragen.

    Genau so war im Bulgarien. Bulgarien war stark genug gegen die Osmanen zu bestehen. Das Land war geteilt an 3 verschiedene Königreiche.
    1393 ist Südbulgarien gefallen.
    1396 ist Nordbulgarien gefallen.
    1370 ist Mazedonien gefallen.
    500 Jahre wurde mein Land von den Türken geknechtet. Ein Wunder ist das es Bulgaren noch gibt!
    Jetzt werden wir durch die Zigeuner und Türken assimiliert. Jetzt werden wir durch politisches Correctness gegenüber dem ISLAM richtig fertiggemacht.
    Deutschland geht genau diesen Weg! Das muss gestoppt werden!
    Versteht ihr nicht! Die Gefahr ist groß! Die Gefahr ist da!
    Macht was dagegen, bevor es nicht zu spät ist!

    Ich muss doch eine Partei zum wählen haben! Ich und meine Familie.

    Das ist kein deutsches Problem allein. Das ist ein Europäisches Problem. Deswegen hänge ich hier.

  35. Petry-Pretzell, Weidel und Vogelsang müssen raus. Sie werden niemals Ruhe geben, wenn sich sich durchsetzen ist die AfD keine Alternative mehr.

    Jede Abspaltung von der AfD wird scheitern, egal unter wem und egal mit welcher Ausrichtung.

    Deshalb smuss ich der Höckeflügel durchsetzen.

  36. #3 Marie-Belen (24. Jan 2017 21:07)
    Ich bin so wütend, daß wir hier vor Petry/Pretzell mit Petitionen zu Kreuze kriechen müssen und betteln müssen, daß „unsere neuen Meinungsführer im Doppelpack“ uns unsere AfD, unsere letzte Hoffnung nicht kaputt machen!
    ——————————————

    Wir befinden uns im Krieg.
    Und mitten in der Schlacht beginnen unsere Heerführer eine Diskussion darüber, wer was sagen und wer was nicht sagen darf.

    Ein solches Heer ist dem Untergang geweiht.

    Ich hoffe, die sie kommen zur Besinnung.

    Der Feind stehts links.

  37. #33 petmie (24. Jan 2017 21:24)

    Sorry, aber ich werde eine Partei mit Petry/Pretzell in Spitzenpositionen NICHT wählen.
    …….
    ————————————–

    netter Versuch

  38. Höckes Rede war gelungener Wahlkampfauftakt.(neben der inhaltlich sehr wichtigen Dimension).Ich dachte als ich die Reaktionen im Stream sah und hörte: Tja das ist wie bei Franz Joseph Strauss.
    ———-
    Das Hartz IV System kann man ja angehen,aber eben nur mit einer sozialpatriotischen Konnotation.
    Der Sozialpatriotismus als Klammer und Zentrum der Partei.
    Dazu gehört auch die nationale Souveränität(Nationalsouveränismus).Worauf auch Donald Trump aufbaut.Dazu braucht es aber auch ein positives Selbstverständnis(übrigens auch wichtig für Integration und Assimilation,bzw. Entislamisierung).
    Nach meiner Auffassung kann man zwei sich ergänzende Ansätze verfolgen: 1.)Wohlstand für alle und 2.) allgemein Milizpflicht mit Bürgerpolizei und Weltraumkolonisiation(Für Pazifisten landwirtschaftliche Grundausbildung).
    Soweit ist allerdings die AfD nicht.Deshalb Schritt für Schritt erst mal wieder Selbstbewusstsein aufbauen.

  39. Petry ist ein U-Boot und sollte schnellstmöglich versenkt werden, damit die Fregatte Höcke endlich richtig Fahrt aufnehmen kann!
    Ich wette die Karrieretante schielt schon auf irgendwelche Koalitionen und faule Kompromisse!

  40. Trotz alledem:AfD wählen! Das ist unsere letzte Möglichkeit noch irgendetwas in diesem Land zu bewegen.Jede neue Partei macht turbulente Phasen und interne Querelen durch.Es wird sich alles beruhigen.Höcke hat genug Rückhalt,um ihn mache ich mir keine Sorgen.
    Trotzdem muß die AfD langsam mal in den WahlKAMPF-Modus schalten.Es gibt noch viel zu tun.Gemeinsam kämpfen für den Erfolg!!

  41. #6 derderschonlaengerhierlebt   (24. Jan 2017 21:12)
     
    „Schmeißt die Petry zusammen mit Ihrem Lover und allen anderen CDU-U-Booten endlich aus der AFD raus!“

    ***********************************************

    Petry ist kein U-Boot. Die AfD war von Anbeginn eine BUNT-demokratische Systempartei.
    Wäre die AfD nicht erwünscht gewesen, hätte das Wahrheitsmedium nicht ständig AfD-Vertreter in die Inszenierungen der Polit-Quasselrunden eingeladen.

    Die AfD ist einfach nur der Gute Bulle, so wie es früher vielleicht mal der letzte große Alpenkönig (FJS), Django Dregger oder Gauweiler waren. Das Spiel ist aber viel zu einfach, als das es jemals durchschaut wird.

  42. Einem Shit-Storm der wohlbekannten Presse muss man standhalten. Alle zusammen.
    ALLE Mann an Deck, klar zum Entern heißt unsere Devise.
    Bitte keine innerparteilichen Grabenkämpfe im Wahljahr.
    Dafür ist die Zeit zu wertvoll.
    Mit einer starken AfD im Bundestag kann man später immer noch genug innerparteilich differenzieren.
    Höcke bleibt- Petry bleibt- Meuthen bleibt- und andere kommen dazu!!

  43. #47 Lepanto2014 (24. Jan 2017 21:32)
    Gelassenheit und Disziplin. Jeder an seinem Platz.
    ———————————————-

    Sehr gut, genau so!

  44. „Die seit über zehn Jahren in Nahe geplante Moschee wird noch in diesem Jahr gebaut…“

    „Ein echter Muslim, dem die Lehren seines Glaubens bewusst sind, wird sich immer aufrichtig und loyal dem Land gegenüber verhalten, unter dessen schützendem Schatten er in Frieden lebt. Der Glaubensunterschied hält ihn nicht davon ab, seiner Regierung in Treue verbunden zu sein. Deutschland ist unser Heimatland, für das wir sogar zum Sterben bereit wären“, erklärte Iman Adeel Shad aus Kiel,
    http://www.kn-online.de/News/Nachrichten-aus-Segeberg/Nahe-Moschee-Bau-fuer-2017-angekuendigt

    „Zum Empfang gekommen waren fast 60 Besucher, darunter etwa ein Dutzend Christen wie Kreispräsident Winfried Zylka. „Ich bin tief berührt und beeindruckt von dieser außergewöhnlichen Loyalität …zu unserem Land.“

  45. # 33 petmie (21:24)
    Spaltungen der konservativen Kräfte sind das letzte,was wir brauchen.Ich frage mich,was Sie mit Ihrer seltsamen Aussage bezwecken.

  46. #18 gummizelle (24. Jan 2017 21:19)
    Deutschland zuerst
    und Deutschland an zweiter Stelle
    und Deutschland an dritter Stelle
    und …..
    und ganz am Ende der Liste
    die kindischen,schädlichen Sandkastenstreitereien !

    Genau so!
    DAVON TRÄUMT DIE LÜGENPRESSE DOCH.

  47. #18 gummizelle (24. Jan 2017 21:19)
    Deutschland zuerst
    und Deutschland an zweiter Stelle
    und Deutschland an dritter Stelle
    und …..
    und ganz am Ende der Liste
    die kindischen,schädlichen Sandkastenstreitereien !

    Genau so!
    DAVON TRÄUMT DIE LÜGENPRESSE DOCH.

  48. Genau Ihrer Meinung, Herr Hübner. Aber primär falsch waren die unbedachten Äußerungen von Höcke. Ich habe mir seine Rede im Watzke angehört. Es muss dem noch jungen Mann zugute gehalten werden, dass auch er noch kein Politprofi ist. Aber andererseits sollte er eigentlich von den Älteren wie Gauland belehrt worden sein, dass die Geschichte vor 1945 zumindest in dieser Phase tabu sein sollte und Glatteis ist. Er ist hoffentlich noch beratungseinsichtig. Kurzum: ie AfD kann und soll nicht die Geschichte von vor 1945 neu schreiben wollen sondern sich um die Zukunft Deutschlands kümmern. Das sollte absolut Vorrang haben. Und Vorsicht vor der linken Journalie. Die wollen Euch lieber aufs dünne Eis führen und einbrechen lassen. Es geht heute um unser deutsches Deutschland und um nichts anderes. Das verlangt nun wirklich mindestens bis zur BTW 2017 Solidarität und keine Grabenkämpfe. Und da verlangen wir von Euch Disziplin und Standhaftigkeit, Pasta !!!

  49. Guter Artikel, sehr gut ausgedrückt. Ich bin genauso wütend. Für solche Intrigen bin ich nicht Mitglied geworden und hab kräftig gespendet. Ich hoffe die AfD Parteispitze liest das auch.

  50. #31 Gabriel Roeff (24. Jan 2017 21:24)

    Ich sehe Höcke als schädlich für die AfD, für mich stellt sich die Frage, was er bezweckt !

    vermutlich

    hat Höcke erkannt, welches Spiel Petry und Pretzell spielen. Und da er sich eines gewissen Rückhalts sicher zu sein scheint, läßt er es jetzt darauf ankommen.

    bevor es zu spät ist.

  51. Ja, auch ich bin sehr wütend.

    wer nicht mal die grundsätze des persönlichen und politischen handelns beherrscht, sollte draußen bleiben (oder seine schnauze halten; partnerprobleme beredet man auch nicht in der öffentlichkeit)

    … und bei P&P hab ich seit jeher eine CDU-Affinität im hinterkopf

  52. #38 WahrerSozialDemokrat   (24. Jan 2017 21:27)  

    „Komisch und ich dachte, wir Deutschen hätten so ziemlich alle Spielarten des politischen Systems und Ideologien, wenn nicht unmittelbar erfunden, dann zumindest neudeutsch weltweit philosophiert…“

    ***********************************************

    Eine Ideologie ist für den Brillenträger, der selber natürlich kein Ideologe ist und einen objektiven Standpunkt vertritt, die Weltanschaung seines Meinungsgegners, die er nicht hilfreich findet.

    NIEMALS (!) Nachschlagen sollten die Anhänger der modernen Ideologie der Ideologiefeindschaft, was eine Ideologie tatsächlich ist:

    I) Bildungssprachlich: Weltanschauung
    II) Wissenschaftlich (Wissenssoziologie): Jedes System von Normen, das Gruppen zur Rechtfertigung und Bewertung eigener und fremder Handlungen verwenden.
    Ausformulierte Leitbilder sozialer Gruppen oder Organisationen, die zur Begründung und Rechtfertigung ihres Handelns dienen – ihre Ideen, Erkenntnisse, Kategorien und Wertvorstellungen. Sie bilden demnach das notwendige „Wir-Gefühl“, das den inneren Zusammenhalt jeder menschlichen Gemeinschaft gewährleistet. Dieser Ideologie-Begriff wird auch auf die Ideensysteme von politischen Bewegungen, Interessengruppen, Parteien etc. angewandt.

    DUDEN (Das große Fremdwörterbuch): “ … nach einer Prägung des franz. Philosophen A. L. C. Destutt de Tracy , 1754-1836;
    a) an eine soziale Gruppe, eine Kultur o.Ä. gebundenes System von Weltanschauungen, Grundeinstellungen u. Wertungen;
    b) weltanschauliche Konzeption, in der Ideen der Erreichung politischer u. wirtschaftlicher Ziele dienen.

  53. Ich verstehe diesen Höcke auch nicht.

    In USA gewinnt Trump. In Deutschland bereitet sich Rot-Rot-Grün vor die Mach zu übernehmen.

    Und er hat nichts besseres zu tun als das Volk über unsere Geschichte und die Denkmäler aufzuklären. Die Rüge ist absolut berechtigt. Ich hoffe er konzentriert sich auf die wahren Probleme in diesem Land.

  54. Ich bleib dabei, ihr könnt niemanden politisch vertrauen (bzw. ein Volk anvertrauen), der vor Gott ein Ehegelübte abgelegt hat und es flexibel oder dauerhaft bricht!

    Und genau das ist Merkels einziges Pfund, mit der sie permanent unangesprochen punktet…

    (Wäre Merkel ne Ehebrecherin wie viele andere Ehebrecher in der Politik, wäre sie schon längst als treuloser Mensch weg vom Fenster)

  55. #50 sirius   (24. Jan 2017 21:33)  

    Auch wenn man PP nicht mag,so sind sie doch um so vieles besser als nicht zu wählen oder die anderen Parteien.

  56. #33 petmie (24. Jan 2017 21:24)
    Sorry, aber ich werde eine Partei mit Petry/Pretzell in Spitzenpositionen NICHT wählen.

    Na,
    dann mußte halt CDUCSUSPDLINKEGRÜNE oder
    gar nicht wählen.
    Ich kann den Scheiß nicht mehr hören.
    Oder bist du ein besonders schlaues U – Boot?

  57. #61 Assisi (24. Jan 2017 21:37)

    „Zu viele Köche verderben den Brei“!

    Wobei Höcke anscheinend sein eigenes Süppchen kochen will.

    Entweder zeihen alle an einem Strang oder gleich die Partei auflösen.

  58. Glaubt irgendwer, daß Höcke nicht vorher wußte, wer und welcher Form vor ihm von diesem „Denkmal der Schande“ gesprochen hat?

    Das war „kalkuliertes Risiko“ !

    Der Verweis in seiner Rede auf die „Karrieristen“ in der AfD hätte er auch mit Klarnamen füllen können – soll ich das für Euch tun?

  59. #44 sirius (24. Jan 2017 21:31)

    Deshalb Schritt für Schritt erst mal wieder Selbstbewusstsein aufbauen.

    *******************************************

    Und das versucht Höcke ja gerade, indem er die Nazikeule auf den Tisch legt.
    Seht her, damit will man euch erpressen, daß ihr Wildfremden, noch nicht mal den Opfern der Nazis, alles, was ihr habt, übergebt:
    Euer Land, eure Kultur, euren Reichtum und schlußendlich euer Leben. Bis eure Existenz ausgelöscht ist und nichts mehr an euch erinnert!

    Die Deutschen müssen lernen wieder aufrecht zu gehen.

    Statt dessen muß ich mich ducken und Petitionen an das „Herrscherpaar“ schreiben auf daß mir Gnade erwiesen wird.

  60. Da in der AfD vorwiegend Intelligenz versammelt ist, hat man bis jetzt noch jeden internen Konflikt bewältigt.

    Zudem bekommt Höcke von Gauland, Meuthen und Andre Poggenburg Flankenschutz. Somit wird man sich bestimmt auch diesmal wieder einigen.
    Oder will man sich zerlegen? Im Wahljahr?
    So doof kann man doch gar nicht sein.

    Im Übrigen gibt es jeder Partei einen linken und rechten Flügel. Ein Parteivorsitzender muss in der Lage sein, diese beiden Flügel zusammenzuhalten, da ansonsten der Vogel nicht mehr fliegt.

    Wenn der oder die Parteivorsitzende dazu aber nicht in der Lage ist, dann ist dieser Posten fehlbesetzt.

  61. #53 LEUKOZYT (24. Jan 2017 21:35)

    „Ein echter Muslim, dem die Lehren seines Glaubens bewusst sind, wird sich immer aufrichtig und loyal dem Land gegenüber verhalten, unter dessen schützendem Schatten er in Frieden lebt. Der Glaubensunterschied hält ihn nicht davon ab, seiner Regierung in Treue verbunden zu sein. Deutschland ist unser Heimatland, für das wir sogar zum Sterben bereit wären“, erklärte Iman Adeel Shad aus Kiel

    http://www.kn-online.de/News/Nachrichten-aus-Segeberg/Nahe-Moschee-Bau-fuer-2017-angekuendigt

    Daß den ganzen Offiziösen angesichts dieses islamischen Schwulstes (der immer unter dem Koran-Vorbehalt steht „solange wir nicht in der Mehrheit sind“) nicht der Kragen platzt, sondern sie immer noch gute Mine zum bösen Spiel machen, nehme ich denen inzwischen persönlich übel.

  62. Mein Beitrag für die Preußische ist fast fertig. Zum „Relexan“ schaute ich mal hier rein und sage würg, kotz!
    Was sollen die Wort- und Deutungsklauberei?
    Wie unser „der Dativ“ uns schon seit Jahren „predigt“, WIR MÜSSEN ZUSAMMENHALTEN!
    Natürlich habe ich auch eine eigene, kritische Meinung zu den „Vorkommnissen“; die hält mich aber nicht davon ab die anscheinend einzige mögliche Alternative zu unterstützen (bin kein Mitglied!).
    Laßt uns von den Muselmanen lernen. Streiten können wir noch nach Nürnberg 2.0; so wir dann noch streiten wollen.
    Und nun, das ist ernst gemeint: „Friede, Freude, Eierkuchen“!
    —-
    Es muß doch möglich sein, daß Patrioten zusammen halten und gemeinsame Ziele verfolgen ohne sich wegen Nichtigkeiten zu spalten!
    —-
    Bin morgen erst ab 16.00h wieder hier!

  63. #55 Highway (24. Jan 2017 21:35)

    Bei der nächsten Demo:

    Petry muß weg!
    ——————-

    Wenn man Petry und Trump vergleicht, ist ein Unterschied wie Erde und Sonne. Trump strahlt wie die Sonne, die ganze Welt blickt auf ihn und bei Petry schaut der ein oder andere mal auf die Beine. Das wars dann.

  64. #54 Waldorf und Statler (24. Jan 2017 21:35)
    schon gehört

    OT,-….Meldung vom 23.01.17 – 06:53 Uhr

    Ernüchterung bei Papenburg Von 100 Flüchtlingen nur noch einer da

    —–

    Ich wünschte, diese Aussage ließe sich im gleichen Maßstab auf das ganze Land übertragen: Von 1.500.000 Flüchtlingen nur noch 15.000 da! -:)

  65. @ Dortmunder Buerger (24. Jan 2017 21:20)

    Es geht hier wohl eher um die Person von Götz Kubitschek.
    Und ich finde es geradezu gruselig, was für ein Mist in dessen Kopf herum zu spuken scheint.

  66. #33 petmie (24. Jan 2017 21:24)
    Sorry, aber ich werde eine Partei mit Petry/Pretzell in Spitzenpositionen NICHT wählen.
    Der Drops ist für mich gelutscht. (…)

    Genau Petmie,
    so ist das, einer Domina „Bretzel“Petry werden viele incl. mir nicht bereit sein, zu folgen/wählen. Wenn sich die AfD nicht endlich von dieser Person zu trennen bereit ist, müssen sie eben weiter unter der 20% Marke rumkrebsen.
    Machtgeile Spinner, die nur vom Steuerzahler alimentiert werden wollen, haben wir genug. Leute geht zur Wahl, aber macht eure Stimmzettel ungültig oder streicht die ersten 10 auf der Wahlliste!
    Noch eine Wahl werden wir nicht erleben, denn bis dahin sind wir Deutschen in der Minderheit!

  67. AfD-Führung, gut so!

    Höckes Rede war top. Die Gegenreaktion war angemessen.

    Wenn ich zwischen Patrioten und Demokraten wählen müsste, wähle ich beide, und das ist die AfD. Und das wiederum ist kein Wiederspruch oder eine Spaltung sondern ein Privileg.

    Wut? ..Nö! Weiter sö.

  68. #67 WahrerSozialDemokrat (24. Jan 2017 21:41)

    #64 Erich_H (24. Jan 2017 21:39)

    Trump hätte Höcke und nicht Petry zugestimmt!

    Nein, Trump hätte Höcke rausgeworfen.

    Weil ein amerikanischer Höcke hätte wahrscheinlich angefangen über die Sklaverei „aufzuklären“. Und hätte vermutlich auch dort ein paar Denkmäler gefunden, die unbedingt unter die Lupe genommen werden müssten.

    Trump hat solche Themen NIE angesprochen. Weil er eben nicht Höcke ist, sondern Trump – ein Mann, der aus dem Nichts kam und die Wahlen gewonnen hat.

  69. #26 Thomas_Paine (24. Jan 2017 21:23)
    Gerade im ZDF-„Fromtal21“:

    Die misslungene Integration im Ruhrgebiet.

    Das Wort INTEGRATION ist längst ein WITZ.
    Gerade in TANTE HANNELOREs (KRAFT, SPD)
    MULTI – MULTI – SAUSTALL RUHRGEBIET.
    Das habe ich lange genug GENOSSEN.
    Da siedelt sich auch kein DEUTSCHER mehr
    freiwillig an.
    Was das für die weitere Bevölkerungsentwicklung
    Bedeutet, kann sich jeder selbst ausrechnen.
    ABER DIE ISLAM – MUTTI BRÜTET UNENTWEGT.

  70. Die Nazikeule muß auf den Tisch.
    .
    Es muß der Bevölkerung klar gemacht werden, daß sie heute mit den Verbrechen der Nazis erpreßt wird, ihr Land ihre Kultur, einfach alles an Wildfremde zu opfern, die sie zudem auch noch hassen.

    Wie wäre das, wenn Ihr Urgroßvater einer Familie aus dem Nachbardorf übel mitgespielt hätte und Sie würden heute moralisch gezwungen, nicht etwa deren Nachkommen, sondern Wildfremden, die Sie körperlich mißhandeln, bestehlen, Ihre Frau vergewaltigen,…… permanent Gutes zu tun mit Hinweis auf die Schuld Ihres Urgroßvaters!!

  71. #70 Nomatterwhat (24. Jan 2017 21:42)

    Glaubt irgendwer, daß Höcke nicht vorher wußte, wer und welcher Form vor ihm von diesem „Denkmal der Schande“ gesprochen hat?

    Das war „kalkuliertes Risiko“ !

    Der Verweis in seiner Rede auf die „Karrieristen“ in der AfD hätte er auch mit Klarnamen füllen können – soll ich das für Euch tun?
    —————–
    Klar wusste er was er tut. Ganz bestimmt hat er sich das Wortspiel schon Tage zuvor durch den Kopf gehen lassen und die Zitate von Augstein aus der Mottenkiste geholt. Ich glaube auch nicht das er dies tat ohne mit Anderen abgesprochen gewesen zu sein.
    Aber was ist der Zweck? Was wollte oder will man erreichen? Oder will mann die AfD nur in der breiten Öffentlichkeit halten? Kann man so Punkten? Ein Hintergrund muss es geben. Das war nicht spontan.

  72. Ists so schlimm? Verfolge keinerlei Systemmedien mehr, von daher dachte ich bislang das ist alles Feindpropaganda.
    Scheint wohl doch schlimmer zu stehen…

  73. Ists so schlimm? Verfolge keinerlei Systemmedien mehr, von daher dachte ich bislang das ist alles Feindpropaganda.
    Scheint wohl doch schlimmer zu stehen…

  74. #84 Erich_H (24. Jan 2017 21:48)

    sondern Trump – ein Mann, der aus dem Nichts kam und die Wahlen gewonnen hat

    Sie haben offensichtlich keine Ahnung wovon Sie schreiben. Trump kam bestimmt schon von überall mal her, aber ganz bestimmt nicht aus dem Nichts. Trump war schon lange vor dem Wahlkampf einer der bekanntesten Amerikaner.

  75. Die AfD-Spitze ist von Verfassungsschutz-Profis besetzt. Die kümmern sich schon um die ‚Schadensbegrenzung‘.

  76. Bitte bitte bitte, reisst euch doch mal zusammen. Und zwar alle! Anstatt sich selbst kleinliche Vorwürfe zu machen ist jetzt die Zeit zusammen zuhalten. Das kann doch nicht so schwer sein. Ausserdem sollte man sich auch innerhalb der AfD mal angewöhnen andere Meinungen zuzulassen. Politisch Korrekt sind schon die ganzen Altparteien zur Genüge. Wie auch immer : Es gibt genug zu tun mit dem Firlefanz um uns herum. Später kann man sich ja noch genug streiten. ABER ZUNÄCHST GILT ES EINE SCHLACHT ZU GEWINNEN. ALSO: KONZENTRATION BITTE!

  77. Klar und deutlich, vielen Dank Hr.Hübner.
    Man sollte in der AFD Führungsetage miteinander nd nicht übereinander reden. Was Frau Petry da abzieht mit dem MDR ist unterste Schublade.
    Kommentare in der Öffentlichkeit über Parteifunktionäre sind zu unterlassen, ein NO GO.
    Normalerweise hat Frau Petry sich eine Rüge der Partei eingehandelt, sie hat dem Ansehen der Partei geschadet und einen verdienten AFDler unwürdig diskreditiert. Frau Petry so etwas tut man nicht, außer man heißt AM. Das war Muschi Gedöhns einer 13jährigen Göre, aber nicht das Verhalten einer AFD Bundessprecherin.

  78. @Alemao

    @ Dortmunder Buerger (24. Jan 2017 21:20)

    ,,Es geht hier wohl eher um die Person von Götz Kubitschek.
    Und ich finde es geradezu gruselig, was für ein Mist in dessen Kopf herum zu spuken scheint.“

    Was genau meinen Sie bitte?

  79. ACHTUNG VT:

    Ist es eigentlich völlig abwegig, zu spekulieren, dass hinter solch suizidalen Aktionen einzelner bislang eigentlich überwiegend vernünftig und erfolgreich agierender Personen aus der Führungsspitze der AfD möglicherweise Druck, vielleicht sogar Erpressung von „interessierter Seite“ stecken könnte? Herr Hübner zeigt in seinem Artikel zurecht auf, wie irrational dieses Verhalten ist – umso näher liegt dann doch so ein Verdacht.

    Wie war es denn bei Lucke? Auch nach durchaus erfolgreichem Agieren in der Anfangszeit ohne erkennbaren äußeren Anlass auf einmal praktisch eine Kehrtwendung um 180 Grad und Beschimpfung eines Großteils der eigenen Partei. Man hat den Eindruck, immer wenn die „rechte“ Opposition etwas stärker und eine Bedrohung für die Etablierten wird, liquidieren die sich selber. Sorry, für mich ist das mehr als komisch. Und bitte nie vergessen: Jeder Mensch hat eine Schwachstelle. Für eine Organisation, die über entsprechende Möglichkeiten verfügt, dürfte es kein Problem sein, da das Richtige zu finden oder sogar einzufädeln, mit dem man d. Betreffenden dann dazu „überreden“ kann, wie gewünscht zu agieren.

  80. AfD Vorstand, Pertry + Höcke sollten gerade jetzt ein Video von einer gemeinsamen Zukunft in die Menge werfen. Das wäre der Hammer wenn plötzlich das Land wieder aufhorchen würde.

    Die Linke Schadenfreude hätte ein jähes Ende.

    Im übrigen bin ich dafür dass Herr Stürzenberger das Bundes Verdienstkreuz erhält.

    Es lebe die AfD

  81. Es hat Ähnlichkeit mit dem Verhalten von Muslimen. Die kämpfen sehr zum Nutzen ihrer Gegner auch immer zuerst darum, wer den Krieg gegen die Ungläubigen anführt, wer derjenige ist, der Allahs Regeln am besten durchsetzt.

    Na, weiß ich wenigstens, wo ich die AfD einzuordnen habe! Danke dafür!

  82. #88 Marie-Belen (24. Jan 2017 21:52)

    Es muß der Bevölkerung klar gemacht werden, daß sie heute mit den Verbrechen der Nazis erpreßt wird

    —-

    Jein. Die Nazikeule wirkt nich mehr.

    Der Wind kommt schon seit Jahren aus einer anderen Richtung. Deswegen machen auch andere Staaten die gleiche Politik (in Bezug auf Migration) wie Deutschland. Z.B. Schweden. Oder USA unter „Demokraten“.

    Es ist also nicht der II. WK. Und es ist nicht nur unser Problem.

    Darum muss Höcke auch mal den Mund halten und sich auf die Gegenwart konzentrieren. Unser Schulsystem wird nicht wegen des II. WK „reformiert“. Unsere Grenzen werden nicht wegen des II. WK geöffnet.

  83. P&P erwecken auf mich den Eindruck als seien sie nur auf Glamour und Prestige aus, die erinnern mich immer mehr an Bettina und Wulff.

    Jedenfalls ist mir das schon so bei der Selbstdarstellung in der Frauenzeitschrift aufgefallen.

    Björn Höcke stellt sich nicht so ins Rampenlicht, obwohl bei all der Arbeit und Mobilisierung auf der Straße die er betreibt, wäre es statthaft für ihn. Aber PP lassen sich lieber auf dem Presseball sehen, als in NRW eine ordentliche Bürgerbewegung aufzubauen oder etwa in Dresden vor PEGIDA zu sprechen.

    Die wollen nach oben zur Hautevolee!

    So etwas kann keine Alternative sein.

  84. Genau diese Rechthaberei wird die AFD alles kosten, wenn es so weitergeht. Taktik und Strategie sind hier wohl Fremdwörter. Viel Spaß dann im „postfaktischen“ Deutschland mit einer Neuauflage der GroKo. Ich bin wütend, weil angeblich Vaterlandsliebende nicht über ihren Schatten springen können. Damit degradiert man sich und stellt sich auf eine Stufe mit den Salonlinken. Soviel Dummheit stellt Merkel locker kalt, dafür ist sie zu gerissen! Herr Höcke sollte mal über den großen Teich schauen um zu sehen wie man das macht. Krass sein, Okay, aber intelligent krass sein!

  85. Björn Höcke ist kein schlechter Mann, aber er muss sich endlich mäßigen!

    Die 0.5%, die er von ehemaligen NPD/DVU-Wählern für die AfD dazu gewinnt, vernichten mindestens 5% bei bürgerlichen Wählern!

    Auch andere Köpfe in der AfD müssen mehr miteinander statt übereinander reden. Eine zerstrittene Partei bleibt erfolglos, siehe die Chaostruppe der Piratenpartei.

    Die AfD muss auf über 20% bei der Bundestagswahl kommen, damit sie von den Altparteien gefürchtet wird!

  86. #64 Erich_H (24. Jan 2017 21:39)
    Ich verstehe diesen Höcke auch nicht.

    In USA gewinnt Trump. In Deutschland bereitet sich Rot-Rot-Grün vor die Mach zu übernehmen.

    Und er hat nichts besseres zu tun als das Volk über unsere Geschichte und die Denkmäler aufzuklären. Die Rüge ist absolut berechtigt. Ich hoffe er konzentriert sich auf die wahren Probleme in diesem Land.

    Alles falsch!
    ROTROTGRÜN hat bereits die Macht übernommen.
    Vielmehr ist es so,
    daß das, was MERKEL auf den Weg gebracht hat,
    sich Rotrotgrün niemals getraut hätte.

    Höcke hat DAS DEUTSCHE GRUNDÜBEL beim Namen
    genannt:
    DIE DENKVERBOTE.
    UND DASS MUSS WEG.
    Dann kann man über alle Probleme reden.

  87. Was macht die AfD-Führung eigentlich, wenn die Umfragewerte weiter steigen – wer ist dann Schuld?

  88. #85 der-Dativ-ist-dem-Genitiv-sein-Tod (24. Jan 2017 21:50)
    #60 Eudsr1984 (24. Jan 2017 21:36)

    Haben Sie zu viel getrunken ?
    Was für ein Hintergrund-loses Geschwurbel. Hoffentlich nimmt das niemand der hier still mitlesenden ernst.
    ——

    Da kann ich dir nur von ganzem Herzen zustimmen.

  89. #83 Erich_H (24. Jan 2017 21:48)

    Weil ein amerikanischer Höcke hätte wahrscheinlich angefangen über die Sklaverei „aufzuklären“.

    Ein amerikanischer Höcke hätte es ja überhaupt nicht müssen!

    Denn in der Hauptstadt Amerikas gibt es kein zentrales fußball-feldgroßes „Denkmal der (eigenen) Schande“!

    Und Höcke hat nicht über die Judenverfolgung „aufgeklärt“, denn mit keinem Satz hat er diesbzgl. etwas gesagt oder gar relativiert!

    Und in Amerika fühlen sich die Nachfolger der Sklaven und Indianer als Amerikaner!

    Weiterhin gedenkt Amerika seiner negativen Geschichte aber betont seine positive Geschichte!

    In Deutschland ist es nicht nur umgekehrt, hier wird sogar jeder deutsche Neugeborene mit ewiger Nazischuld permanent überzogen…

    Und das ist zum KOTZEN!

    Das muss beendet werden oder man löst die BRD auf!

  90. ein vogel braucht flügel,
    ein großer vogel braucht große flügel,
    ein vogel ohne flügel ist eine wachtel.
    (zonenwachtel) da war doch was?
    finde den fehler.

  91. Wolfgang Hübner ist rundum wütend.
    Das ist zu einfach!

    Ich bin gezielt wütend auf denjenigen, der es nicht lassen kann, die AfD zu diskreditieren!

    Herr Höcke spricht vom „vollständigen Sieg“ der AfD (in seiner Rede in Dresden).
    Mit so einer Wortwahl wird es eher eine bedingungslose Kapitulation – um in seinem Sprachjargon zu bleiben!

    Es ist nicht Aufgabe der AfD, die Vergangenheit zu diskutieren, sondern die Zukunft zu gestalten.

    Wenn Herr Höcke ein Problem mit der deutschen Geschichte hat, könnte ein Selbsthilfegruppe das Mittel der Wahl sein – die AfD soll er damit in Ruhe lassen!
    Käme Herr Trump auf die Idee in die Untiefen der amerikanischen Geschichte abzutauchen?

    Ich bin gespannt, wie viele psychopathische Selbstdarsteller und Trittbrettfahrer sonst noch bis zum Herbst im Namen der AfD aus der Gruft steigen!

    Geben wir ihnen keinen Raum – höchstens einen geschlossenen!

    Setzen wir geschlossen unserer Parteiprogramm um!
    Tun wir alles, was in unserer Macht steht, um Deutschland eine gute Zukunft zu geben!

    Und an Herrn Höcke:
    Wir stehen zu unserer Geschichte!
    Wir schauen nach vorne!
    Wir gehen die Probleme unserer Zeit an!
    Du bist in Amt und Mandat um das Parteiprogramm der AfD umzusetzen!
    …alles andere kannst Du machen, wo/wie/mit wem Du willst, aber benutze nicht unseren Namen!

  92. Man wünscht Frau Petry wirklich alles Gute aber mal ganz ehrlich: Eine schwangere Frau im Wahlkampf, ist ungefähr so überzeugend wie eine schwangere Soldatin im Mienenfeld!

    Bei den Deutschen geht es jetzt „um die Wurst“! Da sollte man richtige Männer mal „ranlassen“.

    Einmal weiter gedacht: Was könnte schon passieren wenn man es in der AFD auf die Spitze triebe, so loslegte wie es TRUMP macht? Alles so weit treiben würde, dass es gerade noch im Bereich des gesetzlichen Rahmens stattfindet, aber die linksgerichteten Gemüter erzürnt bis zur Raserei?? Und anstatt sich dafür zu entschuldigen, so wie man es momentan bei jedem „Fehltritt“ tut, einfach immer weiter voranpreschen ohne Entschuldigung ohne Rechtfertigung!

    Angst um die Wähler?

    Die Leute, die sich jetzt schon entschlossen haben die AFD zu wählen, wären bereit für noch eine härtere Gangart, es sind die gleichen Kandidaten, die auch mit TRUMP einverstanden sind!

    Die Behörden können einem nichts wenn man es nicht gänzlich übertreibt und die Medien muss man gar nicht mehr fürchten. Die Medien machen ohnehin schon was sie wollen, und dies auf übelstem Niveau. Nur um die Wähler müsste man sich noch sorgen! Und genau diese Sorge ist unbegründet. Die Wähler, welche die AFD wählen haben sich ohnehin schon bereiterklärt, sich als Nazis titulieren zu lassen, in der Hoffnung, dass sich hier etwas drastisch ändert!

    Frau Petry muss über ihren ehrgeizigen Schatten, der sie stets an die einsame Spitze treibt, springen! Wenn sie noch einmal jemandem ein Bein stellt, anstatt sich voll und ganz hinter einem Angreifer zu postieren, ihm den Rücken zu stärken, währendem er kämpft, dann ist sie raus! Dann ist die AFD erledigt! – Ganz einfach wie beim Fußball!

  93. #90 fozibaer (24. Jan 2017 21:52)

    Aber was ist der Zweck?

    Seit den letzten Wahlen im September gabs in den Medien keine AfD mehr und die Themen der AfD wurden von den Blockflöten-Parteien kopiert. Hätte Höcke zum xten Mal „Merkel muss weg“ oder „Alle Illegalen ab auf ne Insel“ skandiert – kein Hahn hätte danach mehr gekräht. Petry hats doch selbst gesagt: Schlechte Publicity ist besser als gar keine. Hat irgendein „Skandal“ (Schießbefehl, Maus, Boateng) der AfD jemals geschadet? Nein.

  94. #111 WahrerSozialDemokrat   (24. Jan 2017 22:00)  

    „Und Höcke hat nicht über die Judenverfolgung „aufgeklärt“, denn mit keinem Satz hat er diesbzgl. etwas gesagt oder gar relativiert!“

    ***********************************************

    Doch, doch, er hat etwas gesagt. Er hat von der Schande des damaligen deutschen Volkes unmißverständlich gesprochen.

  95. Ich bin wütend …

    AfD-Sympathisanten haben wahrlich Grund wütend zu sein. Grund zur Hoffnung gibt aber Jörg Meuthen, der mir Anfangs zwar ziemlich suspekt schien: es war eine Fernsehsendung -in der ich ihn erstmals wahrnahm- in der ein offensichtlich künftiger AfD-Wähler im Gespräch mit ihm »Klartext« sprach … er, Meuthen, zeigte sich, kaum das besagter Gesprächspartner aus dem Blickfeld war, sichtlich belustigt ob der vermeintlichen »Radikalität« seines Gesprächspartners. Btw. – ziemlich schlechter Stil.
    Allerdings, im Fall Gedeon hat er -unter hohem persönlichen Einsatz- die nötige Weitsicht bewiesen – und trägt jetzt gerade WESENTLICH zu Hoeckes -für die Partei de facto unverzichtbarem- Verbleib ein.
    Meines Erachtens gibt es jetzt also genau eine Person in der Partei, die auch wirklich für die Führung der Alternative -zumindest bis zur Bundestagswahl 2017- qualifiziert ist.

  96. Endlich Einheit und Zusammenhalt zeigen, provokativ und mit dem Blick nach vorn!! Es hilft überhaupt nicht, sich ständig von irgendwem zu distanzieren, das hilft nur dem gegener, der auf solche Gelegenheiten wartet! Ob AfD light oder AfD hard, in jedem Fall werdet ihr zerrissen, deshalb noch einmal: Geschlossenheit zeigen, alle Kräfte mit einbinden, die zugunsten Deutschlands ihre Kräfte einbringen!Es kann nur eine AfD geben, denn eine hampelige FDP gibt es schon!

  97. #79 Gridon (24. Jan 2017 21:45)

    Leute geht zur Wahl, aber macht eure Stimmzettel ungültig oder streicht die ersten 10 auf der Wahlliste!
    Noch eine Wahl werden wir nicht erleben, denn bis dahin sind wir Deutschen in der Minderheit!

    Das klingt verdammt nach Aufgabe. Da mischen sich wohl Wut und Verzweifelung.
    Doch was soll das bringen ?
    Resignation ist das letzte, was wir jetzt brauchen.

    Warum muß eigentlich ich aus dem fernen Indien das jetzt sagen ?

    Seit Tagen dreht sich auf PI fast alles um Höcke und die Afd. Ich habe mich nicht dazu geäußert, weil jede Diskussion, öffentliche Diskussion nur Wasser auf die Mühlen unserer Widersacher gibt.

    Wenn man dazu noch solche resignierten Posts liest, kann man sich vorstellen, wie die Feinde feixen.

    Etwas mehr Ruhe und Sachlichkeit wären angebrachter.

    Das Thema Höcke, seine Dresdener Rede und die Streitereien in der Afd wurden in der Lumpenpresse mehr als genug breitgetreten. Müssen wir uns zusätzlich daran beteiligen ?

    Die AfD wird, genau wie jede andere Partei, nie den Nerv jedes einzelnen von uns treffen. Da wirken Menschen mit unterschiedlichen Ansichten und Motivationen.
    Trotzdem ist die AfD die einzige Alternative für unser Deutschland.

    Müssen wir hier noch daran mitarbeiten, die unbestritten vorhandenen Divergenzen zu verbreiten ?

    Ich meine: Nein !

    Wir sollten vielmehr zur Einigkeit aufrufen, wie auch zu Recht und Freiheit. Daß wir nicht immer einer Meinung sind, sollte uns allen klar sein. Daß wir uns deshalb medienwirksam zerfleischen, muß aufhören !

  98. Ich denke eher nicht, dass das widerstandslose Fluten mit Asylanten sich auf die Schuldkultur bezüglich des Holocaust zurückführen läßt. Ich denke, dass die Aufarbeitung der eigenen Geschichte Deutschland wirklich groß gemacht und Respekt eingetragen hat. Die Flutung mit Asylanten ist von linksgrün gewollt, aus Hass auf den Nationalstaat an sich und aus Hass auf das Christentum, entsprechend werden die Medien manipuliert,denen die meisten immer noch glauben. Ich hatte mal Bettina Gaus oder so ähnlich von der taz ne mail geschrieben über die Gefahren des Islam, und ihre Antwort lautete, ich sei der Propaganda von Islamisten und von Rechtsextremisten aufgesessen. Es gäbe keinerlei Tötungsaufruf im Koran gegenüber Ungläubigen- „im Gegenteil“, schrieb sie.(!)

  99. #109 Lepanto2014 (24. Jan 2017 21:59)

    Was macht die AfD-Führung eigentlich, wenn die Umfragewerte weiter steigen – wer ist dann Schuld?

    Vermutlich der charmante Womanizer Pretzell.

    😉

  100. Sicher hat Höcke sachlich recht.

    Trotzdem ist es politisch unsinnig, dieses Fass aufzumachen.

    Denn: die Duldung der Massenzuwanderung hat nichts aber auch garnichts mit dem dritten Reich und dem Holocaust zu tun, Null nada niente.

    Schweden hat sich bereits abgeschafft, sie hatten niemals Faschismus, nicht mal Kolonien. Trotzdem wurden sie zu willigen Vollstreckern der Selbstvernichtung.

    Die Massenzuwanderung ist eine globale Agenda für alle Länder auf der ganzen Welt mit europäischstämmiger, weißer Bevölkerung. Und nur für genau diese, sonst nirgendwo.

    Eine deutsche Selbstbestimmung kann es nur wieder geben in der gemeinsamen Solidarität der europäischen Völker, die ja alle vor ähnlichen Problemen stehen.

    Es geht nicht um die Wiederherstellung deutscher Größe, sondern um den Erhalt der europäischen, abendländischen Kultur.

    Die masochistische Erinnerungskultur der Bundesrepublik ist nur Ausdruck eines viel größeren Problems.

  101. #105 francomacorisano
    Nicht das große Nichtwählerpotential vergessen, das die erfolgreichen „Populisten“ anderswo mobilisierten -nicht nur auf die Wechselwähler schauen. Es braucht eben eine Doppelstrategie,)

  102. #101 Erich_H (24. Jan 2017 21:58)

    Dem „Jein“ stimme ich zu.

    Aber ich habe es noch zu oft in letzter Zeit gehört, was mich selbst überrascht hat.
    „Wir dürfen ja nichts sagen wegen damals“.

    Dann die vielen Nazi-Dokus im Fernsehen und vieles andere mehr.

    Manchmal habe ich den Eindruck, einige Deutschen seien richtig mürbe geworden, wollen nur ihre Ruhe….

  103. Hier schreibe ich es auch nochmal….die AFD hat sich damit selbst ins Knie geschossen und den anderen Parteien einen Bärendienst erwiesen. Damit hat sich wohl der Einzug in den BT im September erledigt!!!

  104. #105 francomacorisano (24. Jan 2017 21:59)
    Björn Höcke ist kein schlechter Mann, aber er muss sich endlich mäßigen!

    Die 0.5%, die er von ehemaligen NPD/DVU-Wählern für die AfD dazu gewinnt, vernichten mindestens 5% bei bürgerlichen Wählern!

    Ich kann diesen mäßigen – Scheiß nicht mehr
    hören.
    Weder wirbt Höcke um 0,5 NPD/DVU – Wähler,
    noch ist es angezeigt, sich bei irgendwelchen
    „bürgerlichen“ WARMDUSCHERN einzuschleimen.

    Es kann nur noch eines gelten: KLARTEXT!

  105. Die AfD muss nicht über jedes Stöckchen springen, dass der Empörungsjournalismus hinhält. Mehr Zurückhaltung bitte: Zum einen müssen wir ein breites Sprektrum aushalten, von rein Wirtschaftsliberalen wie vielleicht eine Alice Weidel bis zu Björn Höcke. Umgekehrt möge auch der Flügel oder Björn Höcke Steilvorlagen unterlassen, Alte Zeiten sind immer Steilvorlagen, die der politischen Gegner gerne verwandelt, absichtlich missverstehen, um richtig oder andere auch geht es gar nicht. – Thema der Politik kann einzig die Gestaltung der Zukunft sein. Die nächste Wahl ist in NRW im weichgespülten Westen.

  106. #116 der-Dativ-ist-dem-Genitiv-sein-Tod (24. Jan 2017 22:05)
    =========================
    tot schweigen ist leider auch keine option…

  107. Leute (sofern ihr christlich gläubig seid): die AfD braucht Gebet! (so wie auch Trump für seine grosse neue Aufgabe Gebet braucht.)
    Ja, ich bin auch nicht mit der AfD 100% einverstanden. Aber für so eine neue Partei ist es nicht ungewöhnlich, dass Reinigung und Macht- und Einflusskämpfe im Gange sind.
    Wie ich schon schrieb: ich empfinde Höcke als recht agitatorisch. Die AfD darf nicht von wirklich Rechten vereinnahmt werden. (Was ich ihm nicht unterstellen will.) – Möge die AfD mit Gottes Hilfe wirklich eine Alternative für Deutschland werden. Und die drängenden Probleme bewältigen!

  108. Beschimpft doch nicht die, die sagen, sie würden, falls Höcke rausgeschmissen wird, die AfD nicht mehr wählen. Ich habe auch darüber nachgedacht. Wenn Höcke fliegt, heißt das letztendlich, dass „das System“ gewonnen hat. Dann bleibt nur, den Wahlzettel mit einem großen X zu entwerten. Das ist die letzte Chance zu protestieren. Eine AfD, die den Spuren der CSU folgt, um ja nicht angegriffen zu werden, wird uns nicht helfen.

  109. #122 BinSauer
    Damit hat sich wohl der Einzug in den BT im September erledigt!!!
    —————-
    Dann können Islamisierung, Terrorismus, kulturfremde Masseneinwanderung, Euro-„Rettung“ und Kriminalität aller Art, wohl nicht so schlimm sein.
    Nee egal, wie die sich anstellen – sie sind drin, Kopf hoch.

  110. Ich bin wütend auf ein Vorstandsmitglied, dass ausgerechnet einem geschworenen FAZ-Feind der AfD ein Papier zugespielt hat

    Ist inzwischen bekannt, welcher Mensch damals die 2000 Adressdaten des Essener Parteitags an die Öffentlichkeit verraten hat ?

  111. Ich bleib dabei:

    Wer in diesem Land auch nur ansatzweise etwas ändern will, muss die sozialistische Nazi-Keule mit der patriotischen Axt täglich klein hacken!!!

    Taktik hin, Taktik her: Wer der ewigen linken Nazi-Keule auch nur einen Jota nachgibt, wird jeden Tag ein Stück kleiner gestutzt!

    Wer taktisch argumentiert, ist schon ein Stück kleiner geworden…

  112. Höcke sollte in Zukunft in Thüringen bleiben und vor 15 Schülern etwas über Bismarck referieren.Politik kann er nicht!

  113. Wenn die Parteispitze nicht endlich ihre Querelen außerhalb der Öffentlichkeit ausmachen, sehe ich keinen wirklichen Sieg mehr, sondern massiven Stimmenverlust.

    Im Grunde geht es doch nur um Egotrips, Angsbeißen und Selbstdarstellung.

    Ich werde die AfD trotzdem wählen.

  114. Leute, die Schnappatmung kann die AfD nicht führen. Wer in diese Schnalle Hoffnung setzt, hat keine Menschenkenntnis!!!

  115. So ist es!

    Die AfD ist viel zu wichtig, als dass sie sich diesen momentanen Kindergarten leisten kann. Davon abgesehen sind die Umfrageergebnisse zur Zeit ziemlich stabil, mit positiver Grundtendenz!

    DARAUF, UND NUR DARAUF SOLLTE MAN AUFBAUEN!

    Frauke Petry soll ehrgeizig sein. Diesen Ehrgeiz muss sie aber IMMER in den Dienst der AfD und letztlich Deutschlands stellen. Falls sie das nicht will, werden es andere machen.

    Auch soll Höcke ruhig die richtige Würze mit einbringen, das kann er, dafür schätzen ihn die allermeisten AfD-Anhänger, auch ich! Aber einen Tick leiser bei Themen, von dem wir alle wissen, dass unser Land hochneurotisch ist und entsprechend weinerlich, verweint und eingepisst reagiert.

    ZUSAMMEN KANN ES KLAPPEN. Getrennt leider nicht.

    Dazu müssen sich alle ab jetzt ein wenig am Riemen reißen. Die Sache gebietet es!

    Und klar bleibt auch: Natürlich wählen wir alle die AfD.

    Trotzdem und deshalb erwarten wir ab jetzt noch mehr Professionalität von ALLEN, die in der AfD etwas zu sagen haben, das sind sie allen Wählern, Deutschland und Europa schlicht und einfach schuldig. Eine weitere Chance wird es mit Sicherheit nicht mehr geben, entsprechend hoch ist die tatsächliche Verantwortung.

    Es ist kein Spiel, es ist ernst. MACHT ETWAS DARAUS!

  116. Wenn Höcke rausfliegt, dann wähle ich keine AfD. Wer sich von den Linken die Parteimeinung diktieren läßt, der ist es nicht wert, gewählt zu werden. Abgesehen davon ist es scheißegal, ob die AfD 12 oder 14% bekommt, die Irre wird weiterregieren.

  117. Einfach mal gucken, wie es die anderen Parteien machen. Was hält die SPD von Arbeiterpartei bis Linksträumer zusammen? Wie hält die CSU es aus, in Bayern 40 Jahre lang auch gleichzeitig ihre eigene Opposition zu sein? Auch „die Linke“ vereint alte SED-Kader mit verträumten Che-Guevara-Träumern. Die Flügelkämpfe der Grünen hingegen haben ihnen lange geschadet, aber es hat die Partei nicht gespalten. Disziplin. Keine Profilierungen. Taktik. Themen meiden, die nicht weiterführen, aber Tretminen bergen. Zusammenhalten!

  118. Hoffentlich wird Deutschland von Trump komplett ignoriert. Das deutsche Dummvolk soll ungefoltert zu spueren bekommen wenn es Verbrecher ins Amt waehlt die Verbrecher ins Land lassen.

  119. #112 Jeanette
    Angst um die Wähler?

    Die Leute, die sich jetzt schon entschlossen haben die AFD zu wählen, wären bereit für noch eine härtere Gangart, es sind die gleichen Kandidaten, die auch mit TRUMP einverstanden sind!

    Die Behörden können einem nichts wenn man es nicht gänzlich übertreibt und die Medien muss man gar nicht mehr fürchten. Die Medien machen ohnehin schon was sie wollen, und dies auf übelstem Niveau. Nur um die Wähler müsste man sich noch sorgen! Und genau diese Sorge ist unbegründet. Die Wähler, welche die AFD wählen haben sich ohnehin schon bereiterklärt, sich als Nazis titulieren zu lassen, in der Hoffnung, dass sich hier etwas drastisch ändert!

    Genau so!
    Man kennt die Legende, wonach der Deutsche
    vor Beginn der Revolution gerne noch mal
    eine BAHNSTEIGKARTE (kann man googlen) löst.
    Und dieses ewige Zaudern und Zögern geht
    mir dermaßen auf den Sack.
    MERKEL MUSS WEG heißt es überall.
    Aber gemütlich soll‘ s aber trotzdem bleiben.
    Nach dem Motto :
    WASCH MICH ABER MACH MIR DEN PELZ NICHT NASS.

  120. #84 Erich_H (24. Jan 2017 21:48)

    … sondern Trump – ein Mann, der aus dem Nichts kam und die Wahlen gewonnen hat.

    Nun, Trump kam nicht aus dem „Nichts“; er ist seit Jahrzehnten immer wieder im US Fernsehen aufgetreten und hat dort einen guten und ehrlichen Eindruck hinterlassen.

  121. Petry muß sofort aus der AfD entfernt werden.

    Tun wir das nicht, wird sie ihr Intrigenspiel weitertreiben, bis sie nötige Mehrheit zusammen hat.

  122. Die komplette Petry / Pretzelt (Lucke Fraktion) soll sich in die FDP verpissen. Wir brauchen nicht noch mehr Intriganten und Illoyale Gestalten !!!

  123. Es ist doch unfassbar, dass einem Volk der Patriotismus untersagt wird!

    Es ist als würde man einen Potenten kastrieren, oder einer Baumblüte verbieten zu erblühen, einem Kind verbieten zu wachsen. Es ist so, als würde man den Tag oder die Nacht abschaffen wollen!

  124. Ganz richtig. Wir haben keine Alternative zur Alternative, jedenfalls nicht bis zur nächsten Wahl, wenn die es versemmeln. Es gibt allerdings Kräfte, die ein äußerst großes Interesse daran haben, daß genau dies passiert und vor keinem Mittel zurückschrecken würden, es zu erreichen. Wer weiß, was hinter verschlossenen Türen so alles abläuft.

  125. Wolfgang Hübner:

    Ich bin wütend auf ein Vorstandsmitglied, das ausgerechnet einem geschworenen FAZ-Feind der AfD ein Papier zugespielt hat, das profilierte Mitglieder der Partei als Demokratiefeinde zu denunzieren sucht.

    Ich würde das Ganze nicht so verbissen sehen, wieso wütend? Ist doch egal, die meisten FAZ.net-Leser wie Frank Schuler sehen das entspannter:

    Ein Riesen-Wählerpotential … „Eurokritiker, Liberal-Konservative, Protestwähler, Nichtwähler und Bürger mit geringem Einkommen“ – und seit heute kann man den Kreis noch deutlich erweitern: die vielen Bürger, die das Antlitz von Martin Schulz nicht in einer Weihnachtsansprache sehen wollen!

    Justus Bender, FAZ, hatte von Anfang an seine Spezis in der AfD, „in den allermeisten Fällen werde ich von AfD-Mitgliedern kontaktiert, nicht umgekehrt“, schrieb er mir letztes Jahr.

    http://www.faz.net/aktuell/politik/inland/f-a-z-exklusiv-afd-setzt-im-wahlkampf-auf-eskalation-der-konflikte-14745343.html

  126. #149 WahrerSozialDemokrat (24. Jan 2017 22:23)

    Es kann und darf nicht sein, daß ein Paar solchen Einfluß hat.

  127. #134 WahrerSozialDemokrat (24. Jan 2017 22:14):

    Zustimmung. Letztlich hängt mit diesem Thema fast alles zusammen, was uns heute bewegt. Fast jede aktuelle politische Fragestellung lässt sich auf die Grundfrage zurückführen: Wie stehst Du zu Deutschland? Und das Bild von Deutschland wird eben entscheidend mit der Nazi-Keule diffamiert. Genau aus dem Grund legen die Linken auch so viel Wert darauf, dass daran nicht gerüttelt werden darf.

    Trotzdem eine kleine Variante in der Schlussfolgerung: Es müssen nicht unbedingt alle Leute aus der AfD ständig auf dieser Schiene unterwegs sein. Es reicht, wenn einige wenige, die mehr diesen tiefgreifenderen, historischeren Ansatz haben, wie z. B. Höcke, das von Zeit zu Zeit ansprechen. Nur sollte man dann eben zu ihnen stehen und ihnen nicht in den Rücken fallen.

  128. #122 BinSauer (24. Jan 2017 22:07)
    Hier schreibe ich es auch nochmal….die AFD hat sich damit selbst ins Knie geschossen und den anderen Parteien einen Bärendienst erwiesen. Damit hat sich wohl der Einzug in den BT im September erledigt!!!

    Ja,
    sei du mal schon sauer.
    Wenn’s der Wahrheitsfindung dient.
    Ich habe den Eindruck, hier sind inzwischen paar
    besonders schlaue, defätistische U Boote
    mit Bremer Abi unterwegs.

  129. Herr Hübner, Ihren Worte kann ich nichts mehr hinzufügen.Außer, dass ich gegenüber dem Bundesvorstand der AfD meine Unzufriedenheit und Unmut mit dem derzeitigen Zustand der Partei mitgeteilt habe.

  130. Alemao (24. Jan 2017 21:45)
    Bitte Lassen Sie GK in Ruhe! (Gilt auch für den „Dortmunder Spießer“!) K. hat im kleinen Finger mehr Verstand als Sie in Ihrer offensichtlich MSM gesäugten Birne! Schließe mich den Fragen von „Gurnemanz“ an. Übrigens können uns „Oppositionelle“, deren Sozialisationsagentur BILD, Spiegel und die Tagesschau sind gestohlen bleiben. Wählt doch wieder Mutti…

  131. Man kann es kurz machen. Petry ist übergeschnappt. Größenwahnsinn ist in der Politik ja an der Tagesordnung. Bei Merkel ist der Wahnsinn erst nach 8 Jahren Kanzlerschaft ausgebrochen. Bei Petry reicht schon der Vorsitz in einer unbedeutenden Partei. Insofern ist sie Merkel um viele Jahre voraus.

  132. @ #89 fozibaer (24. Jan 2017 21:52)
    „Klar wusste er was er tut…Wortspiel schon Tage zuvor…Zitate von Augstein…mit Anderen abgesprochen…in der breiten Öffentlichkeit halten? …Das war nicht spontan.“

    sehe ich auch so:
    höcke als historiker kennt die vergangenheit,
    speziell die deutsche geschichte, sehr gut.
    jeder fachmann denkt in seinen kategorien und vergleicht, wandelt ab, entwickelt sogar neu.

    mit diesen kenntnissen traegt er vor, stellt sich und anderen fragen die so einfach sind,
    dass sie für den pol. gegner gefährlich sind.
    bei gerichtsprozessen nennt man das „grillen“-
    eine kunst, die schlichte „meinungsführer“ in medien/politik fuerchten.

    ein gaaanz pöser vorteil des historikers ist,
    dass er bedeutende reden in text und ton kennt, diese werkzeuge also anwenden kann.
    „1000 jahre deutschland“ ist nur feststellung,
    aber fuer denk- und sprachueberwachte deutsche
    völlig neu, unbekannt, schockierend wahr.

    unabhaengig von tonfall und inszenierung,
    finde ich höckes worte nicht verwerflich,
    oder gar illegal ausserhalb freier meinung,

    zumal es auf geschlossenen veranstaltungen
    aller gruppen immer deutlicher zur sache geht.
    wer austeilt, muss auch einstecken koennen,
    und beleidigt zu sein ist jedermanns recht.

  133. In Umfragen steigt die AFD! Das Thema Höcke sollte jetzt aber durch sein.
    Hätte man ihn rausgeschmissen wäre dies der Anfang vom Ende der AFD!

  134. nun fehlt nur noch, daß die Systemmedien anfangen von guten und bösen AfD-lern zu schreiben. Dann wissen wir, wer welches Spiel spielt.
    Merkel muss weg!
    Alles Andere kann warten, bis nach der Wahl!
    Sollen doch Petry und Höcke an zwei Montagen bei Pegida reden. Dann wissen sie, wer mehr Zustimmung erhält. Vielleicht finden sie ja sogar wieder ein paar Gemeinsamkeiten.

  135. Kennt jemand den Foristen BinSauer?
    Klingt arg konstruiert, nach linkem
    Schlauberger.
    Habe ich auch noch nie gehört.
    Ich habe den Eindruck, saß sich hier paar
    oberschlaue Zecken als SPALTPILZE
    betätigen wollen.

  136. #165 hiroshima (24. Jan 2017 22:29)

    „Petry ist übergeschnappt. Größenwahnsinn ist in der Politik ja an der Tagesordnung. Bei Merkel ist der Wahnsinn erst nach 8 Jahren Kanzlerschaft ausgebrochen.

    Bei Petry reicht schon der Vorsitz in einer unbedeutenden Partei. Insofern ist sie Merkel um viele Jahre voraus“. Lach.

  137. Lieber Wolfgang Hübner,
    Wut ist bekanntlich ein schlechter Begleiter, insbesondere in der Politik.

    Was mich an dieser „Alternative für Deutschland“ eigentlich wesentlich mehr stört, ist der Umstand, dass sie zwar wunderbar anprangern und herummoppern kann, aber keine einzige wirkliche Alternative anbieten kann.

    Was ist z.B. mit Hartz IV, wäre es da gerade für eine neue Partei und angesichts dessen, dass wir durch fortschreitende Automatisierung immer weniger Arbeitsplätze zur Verfügung haben werden nicht an der Zeit, einmal über ein bedingungsloses Grundeinkommen nachzudenken, insbesondere, wenn man sich ins Parteiprogramm schreibt, dass man ja Verwaltung verschlanken und das Steuersystem vereinfachen möchte?

    Wo sind sie, die Alternativen zum derzeitigen System, in dem wir alle nur Marionetten von Wirtschaft, Politik und Lobbyisten sind?

    Sollte wider Erwarten jemand nun nicht wissen, wovon ich spreche, dann sollte er diesem Link folgen:
    https://www.youtube.com/watch?v=3P5s1o3m6K4

    Das ganze ist mir bei der AfD zu dünn und was will sie eigentlich machen, falls die Fehltritte unserer bisherigen Politdarsteller munter weitergehen und sie wirklich dort landet, wo sie immerhin über 20.000 Facebook Nutzer gerne sehen würden, bei über 50% (siehe hier)?
    https://www.facebook.com/groups/1384709344888074/?fref=ts

    Dies organisatorisch und mit Besetzung aller Staatsministerposten, Referenten usw. zu wuppen, kann man wohl rein organisatorisch schon knicken, das sagen sogar Mitglieder des Bundesvorstandes der AfD ganz offen.

    An für sich bräuchten wir diverse ehrliche Parteien, die den bisherigen Filz- und Klüngelparteien die rote Karte zeigen.

    Wer bisher CDU/CSU wählte, der sollte sich der AfD oder der Deutschen Mitte zuwenden, liberal eingestellte Menschen sollten vielleicht einmal die Neuen Liberalen stark machen und wählen, Wähler der Grünen sollten sich mit der ÖDP befassen, Sozialdemokraten und Linke vielleicht mit der Partei DIE PARTEI.
    Sie sind eher esoterisch eingestellt? Schauen Sie sich mal die Violetten an.

    Wäre es möglich, sich da jeweils auf eine Partei -je politischer Ausrichtung- zu konzentrieren und dabei gute Öffentlichkeitsarbeit zu machen, dann sollte in diesem Land ziemlich viel veränderbar sein und sind wir mal ehrlich… will irgendwer die AfD als einzige mögliche Alternative?
    Nein!

    Die AfD ist nicht einmal vorbereitet auf das, was sie im Bundestagswahlkampf erwarten wird.
    Die NPD und Kleinstparteien wie z.B. Pro Deutschland spielen entweder gar keine Rolle mehr oder sie treten nicht einmal an.

    Was man aber im Jahre 2013 zum Beispiel als Wahlkämpfer für Pro Deutschland so zu erleiden hatte (mit ein wenig Humor ging das aber ganz gut), das können Sie, lieber Leser sich hier einmal ansehen:
    https://www.youtube.com/watch?v=Gfb1eePZhvQ

    Ich habe kürzlich einmal einen AfD Stammtisch auf dem Lande besucht und würde jede Wette abschließen, dass der Großteil der dort anwesenden Herren zwischen 65 und 85 angesichts eines solchen Widerstandes direkt abklappen, weglaufen oder bitterlich weinen würde.
    Hinzu kommt der Umstand, dass sich die gesamte linksrotversiffte Antifa- und Gewerkschaftsmischpoke aus den oben genannten Gründen des Konkurrenzausfalles mit voller Wucht auf die AfD fokussieren wird, zumal es sich bei der AfD nicht um eine 0,5%-1% Partei handelt, sondern um eine, die den Zugang zu den Geldtöpfen drastisch verringern wird für die etablierten Parteien.

    Wenn man nun das obige Video aus dem Wahlkampf 2013 mal nimmt und dazu die der Redaktion von PI ja bekannten Umstände, dass im Wahlkampf auch gerne mal ein Wahlkampfstand platt gemacht wird oder ein vermeintlicher „Nazi“ beim Plakatieren von der Antifa von der Leiter gedroschen wird und ähnliches, dann bleibt mir nur, der AfD viel Vergnügen und noch mehr glück zu wünschen… …sie werden es brauchen.

    Ich glaube die haben noch nicht einmal den Ansatz einer Ahnung, welche Hölle sie da im Jahre 2017 erwarten wird, insbesondere angesichts von Polizisten, die bei Straftaten dann auch gerne einmal wegsehen oder den polizeilichen Notstand erklären, um dann die komplette Veranstaltung abzusagen.

    Eine Partei, die sich bereits jetzt schon regelrecht konspirativ treffen muss (leider ist das so in diesem Land) und bei der man, um den Veranstaltungsort zu erfahren erst einmal 15 Minuten mit einem Vorstandsmitglied telefonieren muss (als ob die von der Antifa das nicht auch authentisch rüberbringen könnten), die ist weder in der Mitte der Gesellschaft angekommen, noch ist sie eine Alternative für irgendwas.

    Wie ich bereits 2013 sagte:
    Diese Altprofessorenpartei mit ihren komischen Typen, die man in der CDU nicht mehr mitspielen lassen wollte wird sich spätestens nach der Bundestagswahl als deren bereitwilliger Steigbügelhalter anbiedern.

    Was wir und was dieses Land braucht, ist eine
    wirkliche ALTERNATIVE, die wie ein Donald Trump in den USA den Laden mal richtig auf Normal dreht.
    Und die sollte weder rechts noch links sein, sondern idealerweise vielleicht einmal pragmatisch und auf das Wohl der Menschen bedacht, denn Ideologien braucht kein mensch und sie dienten Ohnehin immer nur der Spaltung der menschen, wie hier recht gut erläutern wird:
    https://www.youtube.com/watch?v=XrmlQxmgkGQ&t=3s

    In diesem Sinne aber vielleicht müssen wir ja erst einmal mit dieser AfD so richtig auf der Nase landen, damit sich wirklich einmal etwas in diesem Land verändert…

  138. Ich dachte auch, es dort Leute an der Spitze, die das Wohl des Deutschen Volkes im Sinn haben – und sonst nichts.
    Stattdessen immer wieder den Schwanz einziehen vor den Lügenmedien und die Zankerei, wer der / die Größte ist.
    So kommt Solidarität nicht zustande.
    Also, liebe AfD: Geht in Klausur und kommt erst wieder einig und gestärkt raus.
    Und seht zu, das Ihr / wir Patrioten sein sollten und nicht kleingeistige, eitle Leute.
    Davon haben wir schon genug. Dafür braucht es keine neue Partei.
    Seht euch Trump an: der hat es nicht nötig, verzichtet sogar auf sein Präsidentengehalt – das ist Idealismus, vor dem man den Hut ziehen kann.
    Das merkt man ihm auch an, wie er mit den Medien umgeht. Respekt.

  139. Herr Hübner – was ich schon vor Jahren das erste Mal schrieb – damals auf dem Andreas Unterberger Blog: 1) Wirkliche Menschen brauchen im Senat für die Legislative nicht Jungspunde und in Parteipolitik ergraute Ideolügner, sondern direkt aus dem Leben Kommende reife – ALTE WEISE SEELEN, die nicht nur über die erforderliche Lebenserfahrung verfügen, sondern auch über WISSEN. Also kurz Personen, wie etwa SIE !

    Sollte die AfD schaffen eine massgebliche Partei zu bleiben – was ich sehr hoffe – dann, vielleicht auch, weil sie genau diesen Grundsatz in ihr Programm aufnehmen. Und vielleicht genau deswegen dann doch gewählt werden.

    Der zweite entscheidende – vielleicht mindestens so wichtige Bereich ist: Beamte – alle und das bedeutet AUSNAHMSLOS müssen in einem „Rotationsprinzip“ mit gewissen Freiheiten zu wählen und Stunden zusammenziehen PRO WOCHE eine gewisse Stundenanzahl „draussen“ mit und bei und für die Verwalteten (also wir Bürger und Bürgerinnen) mithelfen, mitarbeiten, mitdenken, mit Verantwortung für Entscheidungen tragen, usw …. so bleibt der persönliche Kontakt zu den „Dienstgebenden“ bestehen und das Abreissen in die Machtwirbel des Wahnsinns (siehe Gauck „noch bin ich Bürger“…) kann kaum noch und in der Menge nie wieder stattfinden, so wie etwa seit einigen Monaten, wo die Referenzbezüge in ein rechtsbrecherisches vermeintlich richtiges „Oben“ (Merkel) vielfach stärker sind als die zum gesetzesverankernden Dienstherren – also zu uns.

    Schon diese beiden Prinzipien, eines primär für die Weisheit- statt den Tücken und der Häme von kriegerischen UNterhändlern gegeneinander, die in segregationistischen Gruppen (Parteien) gesammmelt sind und eines gegen das enstehende Andrehmomentum der Abgehobenheiten und damit Unmenschlichkeiten der Macht und ihrer ausweitenden Gieren.

    So Herr Hübner – jetzt können sie wieder Hoffnung haben, denn es sind genau diese beiden Prinzipien die eine Res Publica Humanitas fit, gesund und lebensfähig halten.

    Ein essentiellstes Detail fehlte noch. Der dritte Punkt – gerade was Deutschland betrifft. Ich warte damit zu bis das hier veröffentlicht wurde.

  140. Übrigens großes Lob an PI.

    Scheint so, trotz permanente DDos-Angriffe, abundzu zwar stündlichen Ausfall, es super in Griff bekommen zu haben.

    Keine Selbstverständlichkeit für eine No-Profit-Seite!

  141. Liebe AFD ,

    bitte bleibt locker und lasst euch nicht an der Nase herumführen!
    Dass ihr euch gegenseitig zerlegt wäre der Sieg für diese Irren.

    Mir ist aufgefallen, dass es immer noch viele unsichere Wähler gibt, welche nicht wissen was sie wählen sollen.
    Sie wollen auf keinen Fall dass es so weitergeht, aber haben große Angst vor den Rechten bzw. der AFD.

    Hier müssen wir ansetzen und genau solche verunsicherten Leute mal aufklären.
    Niemandem wird ein Haar gekrümmt, wenn die AFD etwas zu sagen hat!

    Statt über unsinnigen Müll zu diskutieren sollte man sich lieber mal Gedanken zu solchen Punkten machen

  142. @Martinfry

    Ich denke, daß es leicht ist Zecken zu erkennen:

    Wer spaltet?
    Wer jammert?
    Wer will ständig aufgeben und erklärt den Kampf für verloren?

    Im Gegensatz dazu:

    Wer wirkt verbindend?
    Wer hält sich zurück und ist maßvoll?
    Wer macht Mut?

    Wie gesagt, ich halte die Unterscheidung für einfach.

  143. Was hält Ihr von dieser Idee:

    PI und PEGIDA schreiben einen Brief an den Bundesvorstand der AfD, der ihn erinnern soll, dass die Wahlstimmen von den Bürgern kommen, die gerne die AfD wählen würden, wenn sie auch nach außen geschlossen auftritt und endlich in den Wahlkampfmodus srartet, statt sich öffentlich mit parteiinternen Problemen herumzuschlagen.

  144. #132 Marie-Belen (24. Jan 2017 22:07)

    Manchmal habe ich den Eindruck, einige Deutschen seien richtig mürbe geworden, wollen nur ihre Ruhe….

    Genauso ist es. Die meisten wollen einfach nur ihre Ruhe haben. Die meisten sind dabei vollkommen unpolitisch, zum einen, weil es sie nicht interessiert, zum anderen, weil sie gar keine Zeit haben, sich ausgiebig mit Politik zu beschäftigen.

    Machen wir uns nichts vor. Wer täglich 12 oder 14 Stunden damit beschäftigt ist, zu arbeiten (inklusive Weg, Vorbereitung, etwas Verschnaufen danach), Familie, Einkaufen und vielleicht sogar noch einem Hobby frönt (und sei es nur ein Feierabendbier vor der Flimmerkiste), der hat gar keine Zeit, sich umfänglich mit der Politik zu beschäftigen.

    Als ich noch in der Tretmühle steckte, gönnte ich mir höchstens die Tagesthemen, im Internet den Spiegel online und dachte, ich sei informiert.

    So ergeht es den vielen Interessierten. Die noch viel mehr uninteressierten scheren sich einen Dreck um Politik und was geschieht.

    Diese beiden Gruppen aber sind es, die wir erreichen müssen. Beide sehen täglich, was abgeht im Land. Sie können es nicht zuordnen. Die einen, weil sie zu faul oder zu dumm sind, die anderen, weil sie nach Strich und Faden belogen werden.

  145. zur Bundestagswahl am 24. September 2017

    werde ich AfD wählen,

    Ende meiner Durchsage !

  146. #59 seegurke   (24. Jan 2017 21:36)  

    # 33 petmie (21:24)
    Spaltungen der konservativen Kräfte sind das letzte,was wir brauchen.Ich frage mich,was Sie mit Ihrer seltsamen Aussage bezwecken.
    Ich bezwecke gar nichts. Ich gebe meiner Meinung Ausdruck, dass das eigenartige Gebaren von Frau Petry-Pretzell gegen Herrn Höcke mich davon überzeugt hat, auch weiterhin Nichtwähler zu sein. Ein Standpunkt. Mein Standpunkt.
    Ich bezwecke nicht, irgendjemanden zu beeinflussen, sondern drücke meine Meinung aus.
    In der AFD gibt es diesbezüglich ja jetzt gewisse Restriktionen, und das Duo Petry-Pretzell bestimmt, wer was sagen darf und wer nicht!
    Hier auf PI darf ich meiner Meinung allerdings noch Ausdruck geben.
    Herrn Höcke würde ich wählen, Frau Petry-Pretzell nicht, so einfach ist das.

  147. OT
    Ich fordere die AfD auf, endlich Michael Stürzenberger als Islam-Experte anzuheuern und ihn ein Aufklärungsvideo im Namen der AfD machen zu lassen. Michael soll ruhig und sachlich die Fakten in 5 Minuten darlegen. Desweiteren ein weiteres Aufklärungsvideo mit Guido Reil über seine Erfahrungen über das Ruhrgebiet und seine Austrittsgründe. Diese 2 Videos dann über alle möglichen Kanäle verteilen! Das bringt insbesondere im Westen mind. weitere 5% Punkte. Es muß jetzt radikal Aufklärungsarbeit geleistet werden; der Blick felsenfest nach vorne gerichtet werden! Keine Zeitverschwendung mit Rechtfertigungen über Lügenpresseberichte!

  148. #178 Gurnemanz (24. Jan 2017 22:37)

    Besonders genial sind die, die bei jedem kritischen Kirchenartikel aus der Kirche austreten…

    Gilt aber auch für AfD und überhaupt!

    Bei manchen Austrittswellen frag ich mich manchmal, waren die überhaupt alle jemals dabei???

  149. @Querit

    ,,Ich empfinde es, und mein AfD-affines Umfeld empfindet es ebenso: Höcke ist nicht mehr tragbar, ja nicht mehr erträglich, (…)“

    Das ging ja schnell!
    Solche launenabhängigen Zicken und Hühner brauchen wir gar nicht.

    ,,(…)mit seinen Inhalten genauso wie mit seinem Möchtegern-Goebbels-Habitus. Schon seine Visage ist wie von den Gegnern erfunden, nämlich: SS-affine, stahlblaue Augen.“

    Wie können Augen ,,SS-affin“ (also ,,SS-bezogen“) sein?
    Wollen Sie mir das bitte erklären?

  150. @ 35 petmie

    Kein PI.ler würde zugeben, nicht wählen zu gehen. Der Fehler von euch Drecksregimlern ist es uns für dumm zu verkaufen!

  151. #142 2020 (24. Jan 2017 22:10)

    #116 der-Dativ-ist-dem-Genitiv-sein-Tod (24. Jan 2017 22:05)
    =========================
    tot schweigen ist leider auch keine option…

    Von Totschweigen habe ich nicht geredet.
    Im Gegenteil, lebhaft diskutieren bringt Erfolg. Sich öffentlich mit Dreck bewerfen, erzeugt das Gegenteil.

    Und damit meine ich nicht nur die AfD intern, sondern auch uns hier bei PI.
    Öffentliche Debatte gehört auf sachliche, freundliche Ebene gehievt.
    Das, was momentan öffentlich abgeht, hat mit sachlicher Diskussion nicht mehr viel zu tun. Von Freundlichkeit will ich gar nicht anfangen.

  152. Mich erinnert der streit an PEGIDA..

    Lutz Bachmann und Katrin Örtel

    ich hoffe Frauke Petry macht nicht die Örtel nach

  153. #187 der-Dativ-ist-dem-Genitiv-sein-Tod (24. Jan 2017 22:39)
    #132 Marie-Belen (24. Jan 2017 22:07)
    …..Manchmal habe ich den Eindruck, einige Deutschen seien richtig mürbe geworden, wollen nur ihre Ruhe…….
    >>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>
    Hier ist etwas zum Thema „Ruhe“ und zum Thema „Medium für die AfD“:
    https://www.youtube.com/watch?v=NYj5SE88ypw

  154. #185 der-Dativ-ist-dem-Genitiv-sein-Tod (24. Jan 2017 22:39)

    …..und die Unterhaltungen mit solch „mürben“ Leuten enden dann häufig mit deren Schluß-Statement „Ja, die einen sagen so, und die anderen sagen so“, was eine gewisse Komik beinhaltet.

    Mein Schlußsatz für heute Nacht lautet:

    Natürlich werde ich AfD wählen.

  155. #185 Gurnemanz (24. Jan 2017 22:37)
    @Martinfry

    Ich denke, daß es leicht ist Zecken zu erkennen:

    Wer spaltet?
    Wer jammert?
    Wer will ständig aufgeben und erklärt den Kampf für verloren?

    Im Gegensatz dazu:

    Wer wirkt verbindend?
    Wer hält sich zurück und ist maßvoll?
    Wer macht Mut?

    Wie gesagt, ich halte die Unterscheidung für einfach.

    Auf einmal soviele Namen, die man noch nie gelesen
    hat.
    Ja,
    es ist in der Tat einfach, ZECKEN zu erkennen.
    Weil ihr euch so dämlich anstellt, weil ihr
    in Bremen Abi gemacht hat.
    Weil man euch durchs w – LAN hindurch riechen
    kann.
    Touché!

  156. #201 der-Dativ-ist-dem-Genitiv-sein-Tod (24. Jan 2017 22:46)

    #142 2020 (24. Jan 2017 22:10)

    #116 der-Dativ-ist-dem-Genitiv-sein-Tod (24. Jan 2017 22:05)
    =========================
    tot schweigen ist leider auch keine option…

    Und damit meine ich nicht nur die AfD intern, sondern auch uns hier bei PI.
    Öffentliche Debatte gehört auf sachliche, freundliche Ebene gehievt.
    =================================
    Und genau das hat der bundesvorstand (und insbesondere Frau Petry) NICHT gemacht.

    und da muss die afd nun durch.

    beim nächsten öffentlichen angriff wissen wir bescheid.

  157. Das Ehepaar PP ist beliebig,unberechenbar und entpuppt sich zur ICH-AG,wo man die AFD als Fußmatte benutzt
    Wenn man so fühlt,wie das Ehepaar PP,biedert man sich bei allen an,wenn es denen denn persönlich nutzt.

    Pretzell hat hier in NRW schon wenig im Griff….Die Schlagzeilen kennt wohl jeder.
    Ein Patriot aus finanziellen Gründen und nicht aus Überzeugung.
    Ja..es ist hart,aber wahr.

    Petry ist ja auch im Amte der der AFD wieder gesundet..Betriebswirtschaftlich hatte es diese Frau in der freien Wirtschaft auch nicht so drauf..
    Wer googelt,kommt selbst drauf.

    Bei ihr weiß ich es natürlich nicht,ob diese auch nur Patriotin aus finanziellen Gründen geworden ist?

    Es ist auch nichts verwerfliches,wenn man in der freien Wirtschaft alles versucht hat und trotzdem mal auf die Schnauze gefallen ist.

    Bei den Grünen sind ja viele dabei,die noch nie etwas versucht oder gearbeitet haben und jetzt auch massenhaft in Amt und Würden sind.

    Aber bei dem Ehepaar PP ist es doch sehr auffällig,dass diese jeden Schwenk nutzen,wenn diese das Gefühl haben,dass es Ihnen persönlich nutzt.
    Bei dieser Denkweise spielt die Partei eher eine untergeordnete Rolle..

    Das Ehepaar PP würde alles machen,um ihre Eitelkeiten zu bedienen.
    Jedes Jahr auf dem Presseball,oder sonstige Veranstaltungen…Dafür geht man auch gerne mit seinen Feinden ins Bett,die ja eigentlich keine sind,weil diese genauso ticken wie das Ehepaar PP.

    Aber echte Patrioten,die eine neue Partei anführen um auch eine neue wirklich alternative Politik zu gestalten gehören an die Front und zwar dorthin,wo das Herz der kleinen Leute schlägt und nicht auf einem Presseball,wo man Arsch an Arsch mit Claudia Roth oder sonstigen Gestalten sich auf der Tanzfläche reibt,nur um gesehen zu werden..

    Petry sind stets Schnellschüsse zuzutrauen,die diese mit ihrem farblosen Ehemann ausbrütet.
    Dies zeugt von Unberechenbarkeit im Stile eines Bernd Luckes der alles wollte und im Endeffekt total scheiterte!
    Daher sollte man zumindest Petry so schnell wie möglich aus dem Amt der Bundesvorsitzenden entfernen,damit die AFD wieder zur Einehit wird und die Chancen nutzt,die Deutschland bietet und dies wegen einer desolaten Politik der Altparteien,wo Petry sicherlich nichts dafür kann!

  158. #20 Dortmunder Buerger (24. Jan 2017 21:20)

    bin gerade dabei, mir die von Dir verlinkten Seiten zu gönnen …

    Teil 1

    Teil 2

    Vielen Dank dafür!

    Junge, Junge, da scheint´s hinter den Vorhängen aber mächtig zu stinken!

    Der arrogante Pretzell mit seiner Dumpfbacke Petry gegen Götz Kubitschek, Höcke und dem Rest des Rechten Flügels.

    Das wird noch „Tote“ geben!

  159. @Martinfry

    Ja, lustig. Man kann sie durchs W-LAN riechen…

    Nun sollte man auch nicht zu mißtrauisch werden, es gibt nämlich auch gänzlich umerzogene, zermürbte und weichgekochte, huch, ich sage es jetzt: ….
    jetzt sage ich es:…..ich schaffe es nicht….
    jetzt aber wirklich: Volksgenossen!,
    die gerade erst wach geworden sind und alles noch nicht einordnen können.
    Denen muß geholfen werden.
    Die Bezeichnung ,,Zecke“ finde ich übrigens tiefsinnig und passend.

  160. #183 Oliver (24. Jan 2017 22:34)
    Lieber Wolfgang Hübner,
    Wut ist bekanntlich ein schlechter Begleiter, insbesondere in der Politik.

    Was mich an dieser „Alternative für Deutschland“ eigentlich wesentlich mehr stört, ist der Umstand, dass sie zwar wunderbar anprangern und herummoppern kann, aber keine einzige wirkliche Alternative anbieten kann.

    Verpiß dich, du Zecke!
    Wir sind zu schlau für dich.

  161. Guter, aktueller Beitrag von Herrn Huebner.

    Auch ich bin wie die Mehrzahl der AfD Unterstuetzer wuetend,

    Hoffe die Verantwortlichen wissen, dass sie da mit Feuer spielen, sich selbst zu zerfleischen ist der sicherste und schnellste Weg in die Versenkung,

    D hat wichtigere Probleme als sich daran aufzuhaengen, geht diese an, dann habt ihr genug zu tun.

    Richtig, Hoecke hat seine Wort falsch gewaehlt, ebenso der Zeitpunkt total unpassend,
    trotzdem muss jetzt wieder Ruhe und positive Arbeit auch fuer den gesamten Vorstand gelten und das Thema beerdigt werden.

  162. #14 abendland

    Klasse Fundstück! Es zeigt, dass Höcke anscheinend nicht nur verboten sein soll, das zu sagen, was auch Rudolf Augstein oder Monika Grütters anstandslos sagten, sondern auch, was im Perteiprogramm steht! Nämlich: Positive Identifikation auch für Deutsche, ganz einfach.

  163. Es war ein Fehler von Höcke, allein das Wort „Holocaust“ in dieser Situation in den Mund zu nehmen, egal wie recht oder unrecht er in der Sache hat. Man könnte sogar sagen, allein schon das Ansinnen, so etwas zu tun, ist extrem schädlich.
    Das rechtfertigt aber nicht seinen Parteiausschluß. Petry muß noch lernen, ihren wichtigen Kampfgefährten nicht einfach in den Rücken zu fallen, indem sie vorschnell an die Öffentlichkeit geht.

  164. Das, was man Höcke vorwerfen kann ist, daß er genau im Sinne der gleichgeschalteten Staatsmedien gehandelt hat.
    In der Sache hat er recht, aber politisch war es dumm, denn die Mehrzahl der Deutschen ist so wankelmütig und unentschlossen, daß ein leichter Windzug reicht, um das Wahlverhalten wiederum zu überdenken.

  165. #211 Gurnemanz (24. Jan 2017 22:54)
    @Martinfry

    Ja, lustig. Man kann sie durchs W-LAN riechen…

    Nun sollte man auch nicht zu mißtrauisch werden, es gibt nämlich auch gänzlich umerzogene, zermürbte und weichgekochte, huch, ich sage es jetzt: ….
    jetzt sage ich es:…..ich schaffe es nicht….
    jetzt aber wirklich: Volksgenossen!,
    die gerade erst wach geworden sind und alles noch nicht einordnen können.
    Denen muß geholfen werden.
    Die Bezeichnung ,,Zecke“ finde ich übrigens tiefsinnig und passend.

    QUOD ERAT DEMOSTRANDUM.
    Mehr müssen wir nicht wissen.

  166. Ich verstehe beim besten Willen nicht,was den AfD Vorstand zu dieser Maßnahme gebracht hat.
    Wollen die nicht oder können die nicht?
    Mit Mainstreamverhalten kommt diese Partei nicht einen Meter weiter.
    Mit dem selbst zerfleischen ebenfalls nicht.
    Wenn P+P nicht die Nerven oder die „Eier“ haben,sollen sie sich ein gemütliches Funtionärsplätzchen in einer anderen Partei suchen.
    Ich bin ebenfalls der Meinung,dass die Partei, zur Zeit sehr blass und farblos bleibt.
    Herausforderer müssen angreifen,sich profilieren und dementsprechend handeln.
    Trump wäre ohne diese andauernden Provokationen und dem Angriff auf das System niemals Präsident geworden.
    Darüber sollte man nachdenken und sich daran orientieren.

  167. @ #183 Oliver (24. Jan 2017 22:34)
    „zwar wunderbar anprangern und herummoppern kann, aber keine einzige wirkliche Alternative anbieten kann.“

    ein bekanntes, aber morsches stoeckchen : behaupten ohne belege,
    plus zusatz „kein einzig“ und „wirklich“

    sie kennen das afd-programm ihres bundeslandes
    und das afd bundesprogramm offenbar nicht.

    wenn doch, nennen sie punkte die sie –
    aus welchem „grund“ auch immer –
    nicht verstehen, vermissen, doof finden.
    ca. 3x stueck pro fachbereich reichen.

    fuer ganz *lesefaule* gibt es das programm
    auch als hoerbuch oder Frage/Antwort-Spiel.
    selbt gelesen, fremd verstanden oder nicht:
    in jedem fall zeigen ihnen afd freunde sogar,
    wo sie wie ihr kreuz machen muessen.

    das ist kein witz, sondern freundlicher ernst.
    nicht pauschal behaupten, sonder erst lesen.

  168. Hört endlich auf mit Eurem mimosenhaften Verhalten!

    Man muss annehmen das es Petry um etwas ganz anderes geht …

    Höcke ist ihr bei den Mitgliedern und den AfD Wählern zu beliebt, und dass stört ihre Eitelkeit und sie hat Angst um ihre Kompetenz.

    Merkt ihr eigentlich nicht wie geradezu dumm ihr Euch verhaltet. Eure politische Konkurrenz braucht nichts zu machen, weil ihr Euch selber zerlegt und ad absurdum führt.

    Ihr fügt Euren Wählern Schaden zu!

    Hört endlich auf!
    S c h r e i ! ! !

  169. Das habe ich weiter vorn zu einem betreffenden Themenstrang auch schon eben vorhin reingeschrieben und veröffentliche das hier nochmals, weil es meiner Sicht nach die Klärung für die Verwirrungen bringt, die Höcke auslöste.

    Wenn er statt: „Wir Deutschen, also unser Volk, sind das einzige Volk der Welt, das sich ein Denkmal der Schande in das Herz seiner Hauptstadt gepflanzt hat.“

    gesagt hätte: „Wir Deutsche sind das erste Volk gewesen welche sich selbst zur Mahnung und zur Reue ein Denkmal einer großen Schande in das Zentrum seiner Hauptstadt gebaut hat“

    … so wäre alles gut gewesen.

    Die Diskussion würde dann in die einzig richtige Richtung gegangen sein und zwar dergestalt. Haben wir wirklich einander wirklich richtig gemahnt ? Haben wir wirklich bereut ?

    Sind Reue und Buße in irgendeiner Form wirklich vereinbar mit Hitlers Präferenz und dem daraus erfolgten Gefälligkeitsangesteuertseinlassungen des Vorgenannten an Islame für den Judenvernichtungskult Islam ?

    Höcke hat mit diesem Satz kein Tabu gebrochen. Er hat das alte Tabu betoniert.

  170. Ich lese in vielen Kommentarforen. Die Nazikeule wirkt längst nicht mehr. Immer mehr sind frei davon oder gerade im Begriff, sich frei davon zu machen. Ein Blick in den „Rückspiegel“ zeigt die Vergangenheit, nicht die Zukunft. An dieser Zukunft muß die AfD jetzt schon arbeiten. Gemeinsam. Mit allen !! Keine öffentlichen Rechtfertigungen oder sonst irgendetwas für die Aussagen eines Parteimitglieds. Der Gabriel muß sich ja auch nicht für den Stegner rechtfertigen und der sondert ja permanent wirklichen Müll ab.

    Höcke hat recht, weiß aber, er soll nicht verstanden werden.

    Endlich Wahlkampf, liebe AfD. Munition liefert euch die Regierung/Altparteien genug. Daraus kann man verdammt viel machen.

  171. Wir haben keinen Trump und die Zeit drängt.

    Was hat der patriotisch eingestellte Deutsche für eine Alternative bei der Wahl
    ohne seine Stimme zu verschenken?

    Richtig!

  172. merkel hat katastrophenpolitik für deutschland betrieben.

    das einzige was sie kann,ist aus ddr zeiten zu lernen.

    ihre truppe pariert wie die orgelpfeifen,selbst die spd und grünen parieren.
    eine machtstruktur wie man sie aus dem ddr regime kennt.
    merkel braucht nichtmal selbst beissen,dafür hat sie ihre appartschicks.
    bösartige kampfhunde ala kauder,lammert,pofalla die im hintergrund die drecksarbeit erledigen.
    goerge orwells animalfarm sollte genauso gelesen werden 1984.
    die paralellen sind erschreckend.

    dazu ihr parteitag mit einer beschämenden ständing ovations inszenierung die sich in nichts von ddr/sowjetparteitagen unterscheidet.

    wenn deren propaganda beisst muss man geschlossenheit zeigen,solche lächerlichen auseinandersetzungen gehören nicht ah die öffentlichkeit .

    ein problem das der grossteilder afd spitzenpolitiker quereinsteiger sind,selbst das realen arbeitsleben kennen das..
    die 80 % sind verachtenswerte politprofis die jeden trick kennen,jede krumme tour anwenden um ihren platz am futtertrog zu behalten.

    für mich kommen die merkels,roths,gabriels,stegners wesen die von unseren steuern in saus und braus leben und als gegenleistung frech betrügen, vom ansehen kommen die noch hinter kleinkriminellen und auf eine stufe mit lumpenjournalisten.

    ihr habt einen vertrauensvorsprung,den ihr nicht kaputtmachen könnt.
    schlagt euch beisst euch kratzt euch,aber hinter verschlossenen türen.
    und wenn doch,nicht auf befehl der lumpenpresse.

  173. #85 Alemao   (24. Jan 2017 21:45)  

    „Es geht hier wohl eher um die Person von Götz Kubitschek.
    Und ich finde es geradezu gruselig, was für ein Mist in dessen Kopf herum zu spuken scheint.“

    ***********************************************

    Immer diese Deppen Lücken Schreiberei! „herumzuspuken“ muß es heißen.

    Sender —> Medium —> Empfänger. Wenn der Rundfunkapparat des Empfängers defekt ist, kann sich das Rundfunksinfonieorchester noch so bemühen, nützt nichts.

    Was immer man im Detail von seinen Aussagen halten mag, Kubitschek ist ein Denker, dem man Achtung zollen sollte. Mitunter sind die Trauben, die im Strauch ganz oben hängen, die köstlichsten, auch wenn dem Ressentimentpöbel das nicht so erscheint.

  174. Die AfD hat bei mir als einzige wählbare Partei und letzte, einzige Hoffnung Deutschlands einen schier unzerstörbaren Bonus. Innerhalb der mir bekannten Parameter ist ein Wechsel zu einer anderen Partei oder gar Nichtwählen unvorstellbar. Weiter, AfD, immer weiter!

  175. #3 Marie-Belen (24. Jan 2017 21:07)

    *Ich bin so wütend, daß wir hier vor Petry/Pretzell mit Petitionen zu Kreuze kriechen müssen und betteln müssen, daß „unsere neuen Meinungsführer im Doppelpack“ uns unsere AfD, unsere letzte Hoffnung nicht kaputt machen!
    _________________________________________

    *Ich auch!

    Zumal die es eigentlich besser Wissen müßten!?!

  176. Wer Höcke demontieren will, wird scheitern.

    WARUM?

    Weil Björn Höcke für seine Überzeugung brennt.
    Weil diese Ehrlichkeit jeder spüren kann.
    Weil, wer Leidenschaft in sich trägt, Leidenschaftliche hinter sich scharen wird –
    keine HALBEN!
    Und weil es bereits eine solide Basis gibt!

  177. Mir ist letztes Jahr bereits die peinliche und selbstverliebte „homestory“ von Petry/ Pretzel aufgestossen, ich denke es war in der „Bunten“, kurz nach deren „Liebesouting“. Pretzel war verzückt von der „dämonischen Schönheit“ von Petry etc.pp. Paare als Führung politischer Parteien oder Staaten gruseln mich gewaltig. Das erinnert mich an Erich und Margot oder die Kacinsky Zwillinge damals in Polen.
    @querit
    Was soll der Schwachsinn mit den blauen SS-Augen. Ich bin selbst blauäugig und blond und sehr stolz darauf, gehöre damit nämlich zu einer leider aussterbenden Spezies.

  178. Naja, wenn das so weiter geht, wird wohl im Herbst keine geschlossene AfD in Berlin antreten. Und dann wird und kann sie eher nicht den Machtwechsel initiieren…

    Aber jetzt, wo die NPD laut oberstem Gerichtsbeschluss nicht verfassungsfeindlich ähhhm….na zumindest nicht so richtig dolle verfassungsfeindlich erklärt wurde, könnte ja mancher auf komische Ideen kommen.

    Im sächsischen LT erreichte sie 2014 bereits 4.95% aller Stimmen. Ich tippe nun auf eine (wenn auch kleine) Renaissance…

  179. Ich bin wütend – aber sowas von …

    Höcke sammelt alle heimatlosen NPD Mitglieder in die AfD ein. Das bedeutet in Zukunft ständig Ärger und Klarstellungen wie es im Gegensatz zum Gesagten doch wieder anders gemeint war.

    Das ist vergeudete Kraft. Das mach nur noch angreifbar. Ich will keine NPD – light. Ich bin es nun leid!

    Wir haben wichtigeres vor uns als solche ein Pillepalle der Vergangeheitsbewältigung a´la Höcke.

    Höckemussweg und gut iss !!!

  180. @ #224 sophie 81 (24. Jan 2017 23:06)
    „SPD-Schulz holt 40% … aus der Kellerbar.“

    Aber Alkohol ist keine Lösung.
    Es ist ein Destillat.

  181. Parteisolidarität bedeutet auch, dass sich Höcke endlich zurückhalten soll und nicht dauernd ein solo spielt mit mehrdeutigen Reden.
    Die Wahlen werden in Westdeutschland gewonnen oder eben auch verloren. Das sollte Höcke endlich begreifen. Sein Landesverband ist zu klein, um das Flaggschiff zu spielen.

  182. Leute wie „Hübner“ haben auch jahrelang gepredigt, die CDU müßte gewählt werden, weil sie das kleinere Übel ist. Ich habe schon damals rechts gewählt, lange vor der AfD.

  183. #221 Cherub (24. Jan 2017 23:02)

    Liest Du / Lesen Sie eigentlich auch die Kommentare der anderen?

    Höcke hat das bewußt genau so gesagt!
    Und er wußte – genauso wie Götz Kubitschek – wer dieses „Denkmal der Schande“ wie und wo an anderer Stelle zuvor erwähnte.

    Es findet gerade ein Kampf statt – und ich befürchte er muß wohl geführt werden, bevor es zu spät ist.

  184. #87 Dortmunder Buerger (24. Jan 2017 21:51)
    #76 Alemao (24. Jan 2017 21:45)
    #32 Gabriel Roeff (24. Jan 2017 21:24)

    Inwiefern ist denn Kubitschek merkwürdig? Wegen dessen, was er schreibt? Oder wegen dessen, was er tut? Was genau.

    Das soll eine unvoreingenommene Frage sein. Möglicherweise ist da ja was dran. Aber so nebulös sollten da zwei Leute einander nicht Bälle zuschieben, das muß erklärt werden, selbst wenn sie recht haben.

    Roeff hat oben einen interessanten Punkt gemacht:

    Höcke kann man normal nicht als dumm bezeichnen, als Lehrer hat er genug Bildung, um zu wissen, was seine Äußerungen gegen das Holocaust- Mahnmal für Wellen in Gang bringt. Wir stehen vor der Auslöschung unserer Werte, vor nie gekannter Gewalt durch Millionen illegaler „Zuwanderer“, vor der Islamisierung- NUR DAS sollte Thema sein.

    Roeff meint, das eine hätte mit dem anderen nichts zu tun. Ich vermute mal: wenn man hier keinen Zusammenhang sieht oder sehen will oder kann, kann man Kubitschek auch in seinen Texten nicht folgen, und auch nicht deren Intention und den Grund ihrer Machart nachvollziehen. Das betrifft die Texte, nicht die Person.

    Aber vielleicht sind die Texte ja gar nicht gemeint, wenn die beiden einander so konspirativ zustimmen. Ich bin gespannt.

  185. #215 piepspaps (24. Jan 2017 23:00)
    Das, was man Höcke vorwerfen kann ist, daß er genau im Sinne der gleichgeschalteten Staatsmedien gehandelt hat.
    In der Sache hat er recht, aber politisch war es dumm, denn die Mehrzahl der Deutschen ist so wankelmütig und unentschlossen, daß ein leichter Windzug reicht, um das Wahlverhalten wiederum zu überdenken.

    Piepspaps,
    Another New Kid ON The Blog.
    Ihr müßt nicht denken, daß wir tatsächlich
    so dämlich sind, wie es euch DIE LÜGENPRESSE
    E
    erzählt.

  186. #234 LEUKOZYT (24. Jan 2017 23:12)

    @ #224 sophie 81 (24. Jan 2017 23:06)
    „SPD-Schulz holt 40% … aus der Kellerbar.“

    Aber Alkohol ist keine Lösung.
    Es ist ein Destillat.
    ========================
    erinnert mich an grölemeiers „alkohol“
    allohohl ist fallschirm und rettungsboot
    allohohl ist das schiff auf dem du untergehst

  187. #123 Slalombaby

    „Ich bin gezielt wütend auf denjenigen, der es nicht lassen kann, die AfD zu diskreditieren!“

    Wer diskrediert denn die AfD?. Doch nicht B.Höcke mit seinenm historischen Exkurs vor jungen Leuten, die außer den berüchtigten 12 Jahren nichts wissen über die lange Geschichte Deutschlands.

    Es sind die Petrys,Pretzells und Weidels vor allem, die die AfD spalten aber auch die AfD-Wählerschaft und die potentiellen AfD-Wählern unter den Nichtwählern.

    Und das Parteiprogramm entschieden und geschlossen umsetzten, bedeutet auch Punkt7.4 des Parteiprogramms,Kunst und Kultur aus der Einflussnahme der Parteien befreien, wie #14 abendland, so schön hervorhebt.

    Und Herr Höcke ist auch kein Psychopath, was Du ja indirekt zu verstehen gibst.Solche Diktion, die ein führendes AfD-Mitglied so verunglimpft, geht schon unter die Gürtellinie.

    Und logisch denken kannst Du auch nicht.Denn da wüßstet Du, wenn B.Höcke das gesamte Parteiprogramm umsetzen soll, auch der Punkt 7.4 KUNST UND KULTUR dazugehört?.

    Und was soll das schon heißen, „Du stündest zu Deiner Geschichte „?.Das ist nichts als eine hohle Phrase.Wer nicht den Zusammenhang kennt zwischen pathologischen Schuldkult, negativ besetzer Identität und mangelndem Patriotismus, hat von der deutschen Geschichte absolut nichts verstanden.

    Der kann auch nicht in historischer Sichtweise nach vorne schauen.Es können irgendwelche öknomische ind soziale Maßnahmen ergriffen werden, aber der pathologische Geisteszustand bzgl. des Schuldkultes bleibt unverändert und damit ist keine Zukunft zu gewinnen.Der versschwindet doch damit nicht, nur weil sich ökonomische und soziale Bedingungen verändert haben.

  188. Richtig, Herr Hübner, und hoffentlich lesen das die Gemeinten auch! Auch MEIN Bild der Petry wandelt sich von steiler Zahn zu Biest und Kampfhenne, die für ihren sadistischen Lustgewinn unsern Untergang in Kauf nimmt. 🙁

  189. Ein muss ich mal loswerden: noch zu keinem Zeitpunkt war es so spannend, so politisch und so im Diskurs auf PI, wie aktuell.

  190. Hier ein Brief den ein CDU Bürgermeister an seine Bürger schickte indem er bettelt um Wohnraum für Asylanten um diese privat unterzubringen und um die eigene Jugend kümmert sich dieser CDU Bürgermeister nicht und er soll sogar in einem anderen Ort selber wohnen und will seine Gemeinde noch weiter vollstopfen mit Asylanten.
    Lest Euch diesen heuchlerischen Bettelbrief selber durch es ist eine unglaubliche Frechheit und Dreistigkeit wie er sich gegenüber seinen Bürgern verhält.

    http://www.afd-gt.net/die-stadt-preussisch-oldendorf/roolwohnraum/

  191. #234 LEUKOZYT   (24. Jan 2017 23:12)  

    „Aber Alkohol ist keine Lösung.“

    ***********************************************

    Weder – noch. GAR KEIN Alkohol ist auch keine Lösung.

    R-Ü-L-P-S

    Tschullijung … aaaah, das perlt mal wieder. Einfach HOLSTEN – einfach gut.

  192. #233 John Maynard (24. Jan 2017 23:11)
    Ich bin wütend – aber sowas von …

    Höcke sammelt alle heimatlosen NPD Mitglieder in die AfD ein. Das bedeutet in Zukunft ständig Ärger und Klarstellungen wie es im Gegensatz zum Gesagten doch wieder anders gemeint war.

    Das ist vergeudete Kraft. Das mach nur noch angreifbar. Ich will keine NPD – light. Ich bin es nun leid!

    Wir haben wichtigeres vor uns als solche ein Pillepalle der Vergangeheitsbewältigung a´la Höcke.

    Höckemussweg und gut iss !!!

    DU NIMMST DER LÜGENPRESSE DAS WORT AUS DEM MUND.

  193. Rüge für Herrn Höcke ? —
    Welch Schwachsinn. — Die Linksgrünen können nun beweisen , dass in der AfD Nazis sind und geduldet werden. —
    Stattdessen hätte die AfD-Führung sich voll mit Herrn Höcke solidarisieren und klarstellen müssen , dass seine Reden mit Nazitum überhaupt nichts zu
    tun haben und dass Herr Höcke und die gesamte AfD voll zu Israel und den Juden steht , jetzt und künftig und unverbrüchlich. —

  194. #221 Cherub (24. Jan 2017 23:02)

    ….

    Höcke hat mit diesem Satz kein Tabu gebrochen. Er hat das alte Tabu betoniert.

    ———————————————–

    Ich fürchte da haben Sie recht.

  195. Der dritte „Punkt“, Herr Hübner wird von mir in drei Fragen verpackt: „Kann wer wirklich überzeugend Mensch sein wollen, welche als „evolutives Spitzenmerkmal“ seiner eltiären Überzeugungen eine hochfliegende Raubbeutesuchende Ornithologie über sich zum anstrebenswerten Identifikativen sehen will ?“

    „Ahnen sie – oder wissen sie, Herr Hübner – was im Endstadium solcher sprituellen „Freizügigkeiten“ heraus kommt ?“

    „Wieviele Jahre gebraucht wurden um wegen solchen Irrwegen wieder zurück an den Anfang zu einem aufgedoppelten noch bittererem Irrweg zu kommen dürfte ihnen dann bereits klar geworden sein ?“

    Die Kanzlerin war da nur eine Verkürzung dessen was ohne sie und vor ihr schon auch massgeblich entschieden ablief ……

    DAS SOLL KEINE ENTSCHULDIGUNG FÜR IHR TUN BZW LASSEN SEIN !

    Doch ist auch nicht vom Gehirn des Denkenden abzuweisen, dass sie durch ihren Irrsinn Abläufe so verkürzt hat, dass sie „den Fröschen im heisser werdenden Wasser“ nun deutlich werden konnten.

    Und: Auch das ist keine Entschuldigung für ihr TUN und LASSEN !

  196. Ich denke, wir sind uns hier alle einig, dass die AfD die letzte wählbare Hoffnung für dieses Land ist. Genau deshalb machen mich die immer wieder öffentlich ausgetragenen Grabenkämpfe der Parteiführung auch stinksauer!

    Wenn es EUCH irgendwo ernst ist mit den Zielen für ein wieder ordentliches Deutschland, dann stellt gefälligst die Eigenprofilierung ganz zurück und haltet im Zweifelsfall auch mal das Maul!

  197. #234 LEUKOZYT (24. Jan 2017 23:12)

    @ #224 sophie 81 (24. Jan 2017 23:06)
    „SPD-Schulz holt 40% … aus der Kellerbar.“
    ——————————-

    Aber Alkohol ist keine Lösung.
    Es ist ein Destillat.
    —————————-
    „Herr Schulz, haben Sie Probleme mit Alkohol?“
    „Nö, hicks, nur ohne.“

  198. #224 sophie 81 (24. Jan 2017 23:06)
    SPD-Schulz holt 40%

    40%igen Schnaps aus der Kellerbar.

    Danke, Sophie.
    Das ist mein Absacker für heute.

  199. @ #233 John Maynard (24. an 2017 23:11)
    „Ich will keine NPD – light.“

    ich auch nicht. afd-leitlinien und mitglieder sind das genaue gegenteil zu einseitigkeit, monothematik, dialogen mit denkverboten,
    ungebildet-krude-fundamental. das passt nicht.

    was aber passt, ist die folgerung daraus:
    freiheit in denken und reden ohne schemata wie rechts-mitte-links, sprachvorgaben und „hist. verpflichtungen“ etc.

    das fehlen von 10p-25p politaktiven waehlern
    und die aktivierung wahlwilliger nichtwaehler
    durch die afd ist, was altparteien wurmt.

    aber es gibt wie in der afd auch in allen anderen gruppen radikale ansichten und flügel
    , was voellig ueblich und legal ist.

  200. #235 mavaho (24. Jan 2017 23:12)

    Parteisolidarität bedeutet auch, dass sich Höcke endlich zurückhalten soll und nicht dauernd ein solo spielt mit mehrdeutigen Reden.
    Die Wahlen werden in Westdeutschland gewonnen oder eben auch verloren. Das sollte Höcke endlich begreifen. Sein Landesverband ist zu klein, um das Flaggschiff zu spielen.
    …………………………………………
    Inhaltlich gebe ich Höcke recht. Er sollte nur aufpassen, dass sich die Journallie nicht gierig auf jede Äusserung stürzt, die irgendwas mit Adolf’s Zeiten zu tun hat.
    Bloss keine Steilvorlagen für die Moral-Bolschewisten liefern!

  201. #247 2020 (24. Jan 2017 23:18)

    #233 John Maynard (24. Jan 2017 23:11)
    ====================
    wählen sie fdp und gut is

    ______________________________________

    Hey Leute, jetzt behackt euch hier doch nicht gegenseitig….DAS ZIEL IST DOCH DER WEG!

    Andere Meinungen sind auch wichtig und richtig, erweitert hin und wieder den manchmal doch etwas eingeschränkten Horizont!

    😉

  202. Wo ist mein Kommentar? Es darf doch nicht sein, daß das Wörtchen „Holocaust“ den Kommentar rauskickt, und zwar gerade nicht bei diesem Thema.

  203. Götz Kubitschek meint:

    Wer Höckes gestrige Rede skandalisiert, instrumentalisiert die noch immer wirkmächtige erinnerungs- und geschichtspolitische Deutungsmacht eines unter Druck geratenen politisch-medialen Komplexes, der seine Politik und sein Wirken gegen unser Volk ausgerichtet hat. Höckes Rede und die Reaktionen darauf werden zeigen, wo diese Deutungsmacht ihre Risse bekommen hat oder bekommen wird.

    Dies unter anderem ist die Aufgabe einer Partei, die alternative Politik betreiben will.

    Die Chance ist so gut wie vertan …

  204. In Hamburg passen sich die Mandatsträger der AFD dem Mainstream bereits an:
    AfD-Basis kritisiert Islamkurs ihrer Parteiführung(https://www.welt.de/regionales/hamburg/article161478507/AfD-Basis-kritisiert-Islamkurs-ihrer-Parteifuehrung.html)

    Der Fraktionsvorsitzende entgegnete düpiert, man könne nicht einfach alle Muslime abschieben. „Ich versuche Lösungen im Rahmen des politisch Machbaren zu finden.“ In der Folge wurden noch mehr Stimmen laut: „An dieser Liberalität werden wir zugrunde gehen“ und: „Ihr seid eingeknickt!“
    Um Entschärfung bemühte sich daraufhin Ehlebracht. „Wir sind alle unzufrieden“, sagte er. „Aber wenn die AfD eine mehrheitsfähige Partei werden will, muss sie differenzieren.“

    Sie suchen Lösungen im „Bereich des politisch Machbaren“, sie müssen „differenzieren“, um „mehrheitsfähig“ zu sein.
    Für die Mehrheitsfähigkeit verrät man halt die Basis – so ein Mandatssessel ist warm und weich.
    Im Bundestag wird der AFD unter Petry-Pretzell ganz schnell auffallen, dass man illegale Ausländer leider doch nicht abschieben kann, man findet heraus, dass man jede Menge Geld für Integration in die Hände nehmen muss, Imame ausbilden (hehehe) etc. MIT HÖCKE GEHT DAS NICHT! Deswegen muss der weg!

  205. @ #253 Bi-BastI (24. Jan 2017 23:24)
    „Alles die gleiche Sippe…
    Zionismus ist ein Verbrechen.“

    ich bin ein verbrecher,
    aber setze mein leben dafuer ein,
    dass sie schwachsinn frei sagen duerfen.

  206. #156 querit (24. Jan 2017 22:19)

    Ich empfinde es, und mein AfD-affines Umfeld empfindet es ebenso: Höcke ist nicht mehr tragbar, ja nicht mehr erträglich, mit seinen Inhalten genauso wie mit seinem Möchtegern-Goebbels-Habitus. Schon seine Visage ist wie von den Gegnern erfunden, nämlich: SS-affine, stahlblaue Augen.

    —–

    Höcke ist nicht erträglich wegen seiner stahlblauen Augen?
    Sollte er wohl braune Kontaktlinsen tragen und seine blonden Haare schwarz färben, möglichst noch gekräuselt, damit er besser passt zum künftigen Umfeld in Deutschland mit seiner Masseneinwanderung von garantiert nicht-blauäugigen?
    Blauäugige Menschen müssen sich hier wohl künftig fürchten, wegen ihrer „SS-affinen Visagen“.

    Da tipp ich eher auf SS-Antifa-affines Umfeld.
    Husch husch zurück nach ganz weit links unten.

  207. #246 Ohnesorgtheater (24. Jan 2017 23:17)

    Hier ein Brief den ein CDU Bürgermeister an seine Bürger schickte indem er bettelt um Wohnraum für Asylanten um diese privat unterzubringen und um die eigene Jugend kümmert sich dieser CDU Bürgermeister nicht und er soll sogar in einem anderen Ort selber wohnen und will seine Gemeinde noch weiter vollstopfen mit Asylanten.
    Lest Euch diesen heuchlerischen Bettelbrief selber durch es ist eine unglaubliche Frechheit und Dreistigkeit wie er sich gegenüber seinen Bürgern verhält.

    http://www.afd-gt.net/die-stadt-preussisch-oldendorf/roolwohnraum/
    ================================
    dann soll der bürgermeister vorangehen.
    platz ist schließlich in jeder wohnung

  208. #259 Roadking (24. Jan 2017 23:27)

    Inhaltlich gebe ich Höcke recht. Er sollte nur aufpassen, dass sich die Journallie nicht gierig auf jede Äusserung stürzt, die irgendwas mit Adolf’s Zeiten zu tun hat.
    Bloss keine Steilvorlagen für die Moral-Bolschewisten liefern!

    Doch, genau das sollten sie tun. Wenn es sein muß, 3 x am Tag!

    Bis die „Moral-Bolschewisten“ merken, daß sie damit bei der AfD nicht durchkommen.
    (Selbstredend darf natürlich nicht gegen die einschlägigen Gesetze gehandelt werden.)

  209. #261 Bi-BastI

    Auch wenn ich den deutschen Schuldkomplex ebenfalls für überzogen, besser missbraucht halte aber:

    „Juden müssen uns Deutsche Wiedergutmachung zahlen“

    Geht’s noch?

    „Deutschlands Interessen und Israels Interessen sind nunmal nicht kompatibel.“

    Denken Sie? Mindestens in dem Punkt Bekämpfung des Islam(ismus) sind die Interessen wohl 100% kompatibel!

  210. @ #264 Nomatterwhat

    Ach komm. CDU stellt Merkel auf. SPD Schulz.

    Beide sind nachweislich!!! in Pädokriminalität verstrickt.

    Schulz hat damals die Dutroux-Weinsteinaffäre unter den Deckel gehalten und Merkel hat 2008 einen Preis von einer Satanistensekte bekommen.

    Wenn einem mal auch hier die BEfindlichkeiten von solchen Subjekten wie Friedmann, Cohn Bendit, Volker BEck usw. egal wären dann wären wir schon viel weiter.

    Täter sind keine Opfer. Hohmann hat denen schon die Opfermaske vom Gesicht gerissen.

    Was bleibt ist die Fratze des Verbrechers.

  211. Mich beschäftigt derzeit die Frage, ob diejenigen, die sich als Deutsche einbürgern lassen und damit als erste und einzige Staatsbürgerschaft die deutsche haben wollen (aktive, bewusste Handlung), sich ebenso als schuldig der nationalsozialistischen Verbrechen fühlen und so wie der in Höckes Rede angeprangerte Schuldkult der Biodeutschen die Einstellung der Neu-Passdeutschen zur sich zur eigenen Abwertung in den relevanten Politikfeldern leiten lassen.

    Und dann systematisch natürlich die selbe Frage über diejenigen, die neben einer anderen Staatsbürgerschaft auch noch die deutsche haben. Z.B. durch Geburtsort in Deutschland, zusammen mit der türkischen aus Familienverhältnissen (Erwerb ohne aktive, bewusste Handlung, aber ab Geburt gleich als Doppelstaatler). Wenn die Schuldbelastung des deutschen Volkes so groß ist, warum halten diese Doppelpässler an der deutschen, so belasteten Staatsbürgerschaft fest?

    Vermutlich sind die Antworten für die meisten Betroffenen stark wirtschaftlich und nicht durch 12 Jahre Geschichte vor 70 Jahren geprägt. Warum sollten sich dann Biodeutsche dem Volks-Schuldkult so viel mehr in masochistischer Anmutung hingeben?

    Wird dadurch der Unterschied zwischen Volks- und Staatsangehörigkeit erkennbar?

  212. Leserbrief

    Claudia Marino aus Weiden in der Oberpfalz | 12.01.2017 | 18:37 |

    Werter Hr. Spießl,

    ich wohne in unser beider Pfarrgemeinde, Sie haben meinen Sohn getauft und eines meiner Kinder in der Schule unterrichtet. Bisher hatte ich noch Achtung vor Ihnen. Was Sie jetzt aber hier vorbringen, lässt mich erschaudern: Sie sprechen von christlicher Nächstenliebe? 1. Hiermit fordere ich Sie auf, in Ihrem 200 qm ? großen Pfarrhaus, welches Sie alleine bewohnen, eine Flüchtlingsfamilie aufzunehmen und zu verpflegen. Sie können für den entstehenden finanziellen Aufwand ja Ihren teuren VW Pheaton verkaufen. Erst dann glaube ich Ihnen, dass es Ihnen um christliche Nächstenliebe geht und nicht um die Asylindustrie im Hintergrund, welche der Kirche über diverse Wohlfahrtsverbände zig Millionen Euro Ertrag erwirtschaftet. Wir müssen doch alle unsere Opfer bringen, oder etwa nicht? Hochdotierte katholische Funktionäre sprechen Millionen von christlichen AfD-Wählern ab, echte Christen zu sein, erklären sie zu Unchristen. Die Kirchensteuern dieser Menschen verfrühstücken sie jedoch ganz gerne. Das ist schon eine sehr selbstgerechte Doppelmoral, die da zum Vorschein kommt. 2. Antichristiliche Hassparolen? Antichristliche Hassparolen gibt es in der Tat in Deutschland – aber nur in einigen Moscheen und Flüchtlingsheimen, wo es in Deutschland nun auch wieder zu Christenverfolgung gekommen ist. Meinten Sie das? 3. Ist und wird die Alternative für Deutschland, deren Bezirksvorsitzende ich in der Oberpfalz bin, diejenige Partei sein, die die Finger in die Wunde legt und die Probleme der Bürger in Deutschland klar benennt.

    Nicht von ungefähr ist es so, dass Ihnen die Gläubigen in Scharen davon laufen und aus der Kirche austreten (Ich erinnere an Ihren Apell im letzten Pfarrbrief, die Pfarrgemeindeangehörigen sollten doch wieder zahlreicher die Gottesdienste besuchen), weil sie sich nicht mehr vertreten fühlen. Im Gegensatz dazu die AfD Mitgliederzuwächse hat von denen die Kirche und alle anderen Parteien nur träumen können: Alleine in Weiden 97 % im vergangenen Jahr. Wir werden sehen, wohin uns die Reise führt, werter Hr. Spießl: Ich jedenfalls werde als Mutter solange ich lebe, darum kämpfen, dass meine Kinder in Deutschland eine lebenswerte Zukunft erleben können, mit einem funktionierendem Rechtsstaat, in dem die Gesetze wieder eingehalten werden, und allen Freiheiten, die unsere Generation hatte, und die heute schon überall Vergangenheit ist: Dass Frauen abends angstfrei durch die Straßen laufen können, unsere Kinder in den Schwimmbädern nicht sexuell belästigt werden, ohne Scharia-Polizei, die heute schon in Großstädten fest verankert ist. Was erlauben Sie sich, eine Partei, die mit beiden Füßen auf dem Boden der freiheitlich-demokratischen Grundordnung steht, als rechtsradikale Hetzer zu bezeichnen? Wer heute die Ängste und Probleme der Bevölkerung benennt, ist ein rechtsradikaler Hetzer? Nun gut, diejenigen, die sie vertuschen, nenne ich Heuchler. Zwar hat die katholische Kirche in Bayern auch eine ausgeprägte parteipolitische Tradition, wo sie aber die besondere Kompetenz her hat, die Grenzen der Demokratie festzulegen, ist mir schleierhaft. Um das zu verstehen, fehlt mir vielleicht die göttliche Eingebung. Haben Sie jemals einen Blick in unser Parteiprogramm geworfen, das ich Ihnen gerne zusende? Falls Sie sich zu einem Dialog im Stande sehen, lade ich Sie gerne zu unserem Neujahrsempfang am morgigen Freitag in Amberg mit dem Thema „Politisches Reformationsjahr 2017“ ein. Vielleicht haben Sie danach einen differenzierteren Blick auf die Sorgen und Nöte der Bevölkerung. Amen! Claudia Marino, Bezirksvorsitzende der AfD Oberpfalz

    https://www.facebook.com/AfD.Schwalm.Eder/posts/749442105211972

  213. Einige Mitforisten missverstehen mich.
    Ich will Herrn Höcke in der Parteispitze. Dann und nur dann ist die AFD für mich wählbar. Ich will keine blaue CDU!
    Mehr Höcke wagen!

  214. #251 Trinity

    Boah, ist das schwer – Höcke hat kein Tabu gebrochen, vielmehr hat sich der Bundesvorstand unter die Nazi-Keule der Gegner gelegt! Und die wird nun immer wieder hervorgeholt, unter lautem Rufen: „Höcke!“

    Das scheint gewollt gewesen zu sein von P&P, und von Höcke scheint gewollt gewesen zu sein, dass der Vorstand sich hinter ihn stellt.

    Ein Bundesvorstand, der einen solch schweren strategischen Fehler macht, um einen innerparteilichen Gegner loszuwerden, verdient den Namen „Alternative“ nicht.

  215. #135 heidi

    „Denn: die Duldung der Massenzuwanderung hat nichts aber auch garnichts mit dem dritten Reich und dem Holocaust zu tun, Null nada niente „.Deine Naivität ist wirklich bewundernswert.

    Erstens sind die Gründe dafür in jedem Staat anders gelagert.In Deutschland kommt selbstverständlich,der pathologische Schuldkomplex, ja der pathologische Selbsthaß zum Tragen,der sich, jetzt wird es wirklich spannend, mit sozialistischen Ideen wie die Gleichheit der Menschen, die Gerechtigkeitsfrage und andere sozialistische Marotten verbunden hat, und gerade in sozialistisch regierten Ländern dazugeführt, jegliche Identität abzuschaffen.

    Was Schweden und Deutschland seit den 80er Jahren verbindet, sind die immere stärker einwirkenden sozialistischen Ideen, ausgehend von der FRankfurter Schule und in praxis von der sogenannten Studentenrevolte.Das bedeutete eine zusätzliche Verschärfung der sowie so schon angespannten politischen und geselllschaftlichen Situation in Deutschland.

    Im sozialistischen Schweden wurden die Menschen schon nach dem 2.WK geistig kastriert, jeglicher Patriotismus ausgetrieben und die schwedische Identität durch einen sozialistischen Wohlfahrtsstaat ersetzt.

    Die Mixtur aus dem pathologischen Schuldkult und dem Erstarken sozialistischer Ideen in Deutschland, auch die CDU ist inzwischen sozialdemokratisiert,ergibt eine höchst explosive politische Situation in Deutschland, die sich als geistiger Mehltau über das als der Dichter und Denker bekannte Land legt.

    Deutsche Selbstbestimmung und die Befreiung aus dem Korsett des pathologischen Schuldkultes ist nicht das Gleiche.
    Ersteres ist ein politischer Begriff und hängt mit politischen Strukturen zusammen, wo hingegen letzteres ein pschologisches und geistiges Problem ist, welches die anderen europäischen Nationen wie Frankreich, Spanien oder Italien nicht kennen.

    Die spezifisch deutsche Erinnerungskultur, der pathologische Selbsthaß, verhindert die Reifung des deutschen Volkes zu einem Volk mit einem gesunden Patriotismus.

  216. @ #262 Am Kahlenberg 1683 (24. Jan 2017 23:30)

    Ok, habe ihn gefunden. War wohl mein Fehler. Tschuldigung!

  217. Höcke ist zur IKONE geworden. Er hat unterdessen JUHNKE-Status auch ohne Alkohol.

    Wer ihn von der Bühne schmeißen will, der wird gejagt wie ein Tiermörder!

    Herr Höcke, er hat seine Fans mitten ins Herz getroffen!

    1000 Jahre Höcke! Wir geben ihn nicht mehr her!

  218. #208 lisa (24. Jan 2017 22:52)

    Das Ehepaar PP ist beliebig,unberechenbar und entpuppt sich zur ICH-AG,wo man die AFD als Fußmatte benutzt
    Wenn man so fühlt,wie das Ehepaar PP,biedert man sich bei allen an,wenn es denen denn persönlich nutzt. [..]

    Ich will und möchte nicht allem zustimmen, widersprechen werde und kann ich aber nicht!

  219. #272 petmie (24. Jan 2017 23:43)

    „Mehr Höcke wagen“ könnte aber auch durchaus unter die fünf Prozent führen – übrigens auch unter den Parteimitgliedern, bei denen etwa ein Drittel hinter Höcke steht.

  220. #266 NoDhimmi (24. Jan 2017 23:36)

    #156 querit (24. Jan 2017 22:19)

    Ich empfinde es, und mein AfD-affines Umfeld empfindet es ebenso: Höcke ist nicht mehr tragbar, ja nicht mehr erträglich, mit seinen Inhalten genauso wie mit seinem Möchtegern-Goebbels-Habitus. **Schon seine Visage ist wie von den Gegnern erfunden, nämlich: SS-affine, stahlblaue Augen.

    —–

    Höcke ist nicht erträglich wegen seiner stahlblauen Augen?
    Sollte er wohl braune Kontaktlinsen tragen und seine blonden Haare schwarz färben, möglichst noch gekräuselt, damit er besser passt zum künftigen Umfeld in Deutschland mit seiner Masseneinwanderung von garantiert nicht-blauäugigen?
    Blauäugige Menschen müssen sich hier wohl künftig fürchten, wegen ihrer „SS-affinen Visagen“.

    Da tipp ich eher auf SS-Antifa-affines Umfeld.
    Husch husch zurück nach ganz weit links unten.

    _________________________________________

    **Wahnsinn, so etwas selten dämliches habe ich noch nie gelesen!

    Erinnert an einen PI – Artikel der Apotheken Rundschau?..“blonde Mutter mit blonder Tochter“ = Nazi???

    **Auweia, Gute Besserung!

  221. Der Bundesvorstand der AfD hat doch kein Problem. Höcke ist ja dort nicht Mitglied. Entweder er nützt seine letzte Chance oder sonst geht es auch ohne ihn. Wenn in der Provinz in Thüringen 2% lieber NPD als AfD wählen, dann kann dies der AfD egal sein. Sie hat wichtigere Ziele und kann bedeutend mehr Wähler gewinnen.
    Schade finde ich nur, dass PI immer mehr zum Sammelbecken rechtsextremer Leute wird. Dabei war PI genau das Forum für gesunden Patriotismus, wo man sich weder wegen der NS-Zeit für das Deutschsein schämt noch diese Zeit verklärt.

  222. #280 RDX (24. Jan 2017 23:51)

    Gesunder Patriotismus und Björn Höcke …

    … das ist kein Widerspruch, sondern eine Synthese!

  223. #272 lorbas

    Ein Bravo und vielen Dank für die mutige Frau Marino, Bezirksvorsitzende der AfD Oberpfalz.

    Wieder ein Heuchler der Kirche entlarvt.
    Nur eines würde ich bezweifeln: dass der Herr Pfarrer ganz allein in seiner 200 qm-Wohnung wohnt.
    Vielleicht hat ja die Pfarrhaushälterin was dagegen, dass fremdkulturelle Flüchtlinge mit all ihren „Eigenheiten“ einziehen?
    Hätte ich volles Verständnis dafür.

  224. Der politisch-korrekte Zeitgeist japst in seinen letzten Zügen. Höcke wird natürlich für dieselben wahren Aussagen härter kritisiert werden als Walser, weil er nicht in dem Verdacht steht, der SPD nahe zu stehen.

    Höcke hat die Paranoia und Neurosen des politisch-medialen Geschichtsbildes gnadenlos entlarvt und dem verlogenen Mainstream die Maske vom Gesicht gerissen. Nur mit seinem Kurs kann die AfD wirklich etwas grundlegend verändern.

    Ich schließe mit Ferdinand Lassale:

    „Alle große politische Tat bebsteht in dem Aussprechen dessen was ist und sie beginnt damit. Alle politische Kleingeisterei besteht in dem Beschweigen und Bemänteln dessen was ist.“

  225. #282 alexandros (24. Jan 2017 23:56)

    und schon ist bewiesen um was für ausgesuchte Fachkräfte es sich handelt, der wird nicht nur die Sozialversicherungsbeiträge für die anderen 69 erwirtschaften sondern noch Rente für 10 deutsche Rentner rankarren. Wenn das mal nichts ist

    *SJW Keks greif*

  226. #202 2020 (24. Jan 2017 22:47)

    Mich erinnert der streit an PEGIDA..

    Lutz Bachmann und Katrin Örtel

    ich hoffe Frauke Petry macht nicht die Örtel nach
    ——————-
    Ic finde Frauen haben in der Politik und vor allem in höheren Ämtern in Zeiten wo es immer rauer wird nichts verloren. Nennt mir eine Frau in der Politik die den jetzigen Situationen Stand halten könnte oder in rauer See das Schiff steuern könnte. Eine Ausnahme M.Le Pen, ansonsten ist mir keine bekannt.

  227. Ich sag nur noch „Feiertag“ 1. Mai „Tag der Arbeit“ für unsere sozialistischen Volksgenossen!!!

    „Am 1. Mai 1933 hält Adolf Hitler eine Ansprache vor Hunderttausenden von Menschen auf dem Tempelhofer Feld. Der Massenaufmarsch ist mit der damaligen grossen Angst vor Entlassungen zu erklären und damit, dass die Auszahlung des Lohns verknüpft wurde mit der Teilnahme an der Demonstration und den Kundgebungen. Der Tag wird vom nationalsozialistischen Regime erstmals zum «Tag der nationalen Arbeit» und damit zum gesetzlichen Staatsfeiertag bei voller Lohnfortzahlung erklärt.“

    Solange die Sozialisten (von links bis rechts) nicht auf den 1. Mai als Nazi-Feiertag verzichten, braucht mir keiner von denen mit Anti-Nazi zu kommen!

    Da gibt es auch nichts zu verhandeln, sondern nur ersatzlose Streichung, als ein Feiertag der nationalen sozialistischen Schande!

  228. #162 WahrerSozialDemokrat (24. Jan 2017 22:23)

    Mit PP keine Alternative in NRW?

    Wie recht Sie haben.

    Aber! Wir haben keine Alternative – also Augen zu und durch!

    Nicht vergessen – bei all der Aufregung – 70% der AfD Stimmen bundesweit kommen TROTZ des Personals!

    Es spielt gar keine Rolle, wer dort herumkaspert. Ich kenne viele Menschen, die wählen AfD, die würden sich für die AfD kloppen, die kennen nicht einmal drei Namen…

  229. DANKE!

    DANKE, Herr Hübner, für DIESEN Artikel!
    Sie haben mir aus der Seele geschrieben.

    Frau Petry? Einfach mal eins in die Fresse!
    Herr Höcke? Einfach mal eins in die Fresse!

    Sie können beide gerne den Trump machen. Dann aber bitte auf eigene Kosten.

    Wir wählen Sie nicht aus Spaß an der Freud! Wir wählen Sie, weil wir unter dem rotgrünen Übel namens Merkel leiden.

    Es ist noch keine Wahl gewonnen. Es gibt noch keine lukrativen Posten zu vergeben.

    Frau Petry, Herr Höcke, ich komme Sie gern persönlich besuchen, sollten Sie dieses Ding, Ihrer Profilierungssucht zu Gefall, versauen. Welch eine kleingeistige, profilneurotische Scheiße!

    Viele Millionen Bürger warten auf die Erlösung vom Merkelschen Höllental, zehntausende Unternehmen warten auf ein Signal, weiter oder neu in Deutschland investieren zu können, Arbeitsplätze schaffen zu dürfen. Mütter warten darauf, Kinder in ein Deutschland mit Zukunft gebären zu dürfen. Männer warten darauf, wieder Männer sein zu können.

    Dies Ding ist zu wichtig für Fraukes Profilierungssucht und Björns Provokationsdrang.

  230. richtig wäre Höcke und den völkisch nationalen Flügel rauszuschmeissen.

    So könnte die AfD als echte konservativ bürgerliche Partei die nachfolge der CDU antreten und zur echten Volkspartei werden.

  231. Pretzell hat kein Redetalent und Petry kein Charisma. Beides hat Höcke. Es wäre traurig, wenn beide als Egozentriker, ständig die besten Leute kaltstellen.

  232. #66 Analytiker (24. Jan 2017 21:36)
    Genau Ihrer Meinung, Herr Hübner. Aber primär falsch waren die unbedachten Äußerungen von Höcke. Ich habe mir seine Rede im Watzke angehört. Es muss dem noch jungen Mann zugute gehalten werden, dass auch er noch kein Politprofi ist. Aber andererseits sollte er eigentlich von den Älteren wie Gauland belehrt worden sein, dass die Geschichte vor 1945 zumindest in dieser Phase tabu sein sollte und Glatteis ist. Er ist hoffentlich noch beratungseinsichtig. Kurzum: ie AfD kann und soll nicht die Geschichte von vor 1945 neu schreiben wollen sondern sich um die Zukunft Deutschlands kümmern. Das sollte absolut Vorrang haben. Und Vorsicht vor der linken Journalie. Die wollen Euch lieber aufs dünne Eis führen und einbrechen lassen. Es geht heute um unser deutsches Deutschland und um nichts anderes. Das verlangt nun wirklich mindestens bis zur BTW 2017 Solidarität und keine Grabenkämpfe. Und da verlangen wir von Euch Disziplin und Standhaftigkeit, Pasta !!!

    ****************

    sehe ich aehnlich. es sollte einen Beschluss geben, dass sich im Wahlkampf schlicht und einfach nicht mit der Geschichte Deutschlands vor 1945 befasst wird.

  233. #290 Spektator (25. Jan 2017 00:09)

    Selbst aus Verzweiflung würde ich AfD wählen, lieber wäre mir aber aus Überzeugung.

    Und P+P und Co macht es einem verdammt zunehmend schwer.

    Und ich lass mich ungern verarschen! Eine CDU ohne Merkel ist mir schon zu links der SPD und ne FDP war für mich niemals was.

    Als letzten SPD-ler ist mir selbst Petry und Co zu wenig Sozial-Demokratisch und Deutsch!

  234. Vor allen anderen Personalien, muss die AfD jetzt die V-Frage stellen!

    Langsam sehe ich überall nur noch V-Leute

    Ich bin davon überzeugt, dass man in diesem Land ohne V-Rückendeckung gar nichts mehr auf der politischen Bühne machen kann

    Ich glaube auch, dass nichts und niemand davon ausgenommen ist, ob IB, ob Schnellroda, ob Flügel, ob Alfa, ob Lutz, ob politische Portale

  235. #291 WahrerSozialDemokrat   (25. Jan 2017 00:11)
     
    „Hauptsache alle sind gegen Sozialismus, Liberalismus, Kapitalismus und Islamismus!
    Das wäre tatsächlich ein Anfang…“

    ***********************************************

    Bleibt nur noch ein christlicher Gottesstaat in Deutschland. Nichtmohammedanische Edle Wilde aus dem Orient, Neger und verbliebene Weiße, die den morgenländischen Gott Jahwe anbeten.

  236. #292 RDA (25. Jan 2017 00:12)
    Pretzell hat kein Redetalent und Petry kein Charisma. Beides hat Höcke. Es wäre traurig, wenn beide als Egozentriker, ständig die besten Leute kaltstellen.

    **************

    fakt ist, dass höcke im Westen für viele Leute die eigentlich AfD Positionen teilen unwaehlbar ist.
    mit hocke kann die AfD nicht ihr potenzial ausschöpfen

  237. Ich bin jetzt seit 10/2013 Mitglied in der AfD und betreibe hier Basisarbeit.
     
    Ich habe somit Bernd Lucke schon überstanden und ertrage es nicht wie hier mit
    Björn Höcke umgegangen wird. Wie sich die Partei in Uneinigkeit vereint, ist für mich unerträglich.
     
    Ich appelliere an alle zu einem Zusammenschluss. Herr Höcke hat NICHTS falsches gesagt.
    Das Einzige, was man ihm anlasten könnte wäre …. muss man unbedingt zu diesem Zeitpunkt so ein sensibles Thema zur Diskussion stellen ?
     
    Also. Schwamm drüber, weitermachen. Ich stehe hier im „letzten Glied“ und versuche täglich unsere Partei in Gesprächen
    an den/die „Mann/Frau“ zu bringen …. Entäuscht mich nicht !!
     
    KEIN AUSSCHLUSS VON BERND HÖCKE !! UND WEITER GEHT´S …
     
    Schluss, Aus, Punkt !

  238. Nein und nochmals Nein!

    Der Petry würde ich kein Auto abkaufen und schon erst recht würde ich mit ihr kein Bier trinken wollen.

    Und das ist das einzige was zählt in der POLITIK

    Von dem Blassen Anhang rede ich erst gar nicht.

  239. Betrug und Abzocke mit leerstehenden Flüchtlingsunterkünften ?, oder wurden diese laut Melderegister leerstehenden Unterkünfte, ohne Behördenwissen von den Betreibern etwa doppelt vermietet ?

    OT,-….Meldung vom 24.1.2016

    Nach Feuer in einer Flüchtlingsunterkunft: Melderegister im Fokus

    In einer Flüchtlingsunterkunft sind zehn Asylsuchende gemeldet, doch nur drei leben dort. Fehler fällt bei Feuerwehreinsatz auf. Bargteheide. Warum sind in einer Flüchtlingsunterkunft zehn Menschen gemeldet, in der tatsächlich nur drei Personen leben? Diese Frage müssen sich jetzt Mitarbeiter der Stadt Bargteheide stellen. In der Nacht zum Sonnabend war in einer Flüchtlingsunterkunft am Glindfelder Weg ein Feuer ausgebrochen. Die Feuerwehr wurde um 2.16 Uhr alarmiert. Vor Ort mussten die freiwilligen Helfer drei Menschen aus dem völlig verqualmten Mehrfamilienhaus retten. Laut Melderegister sollen dort aber zehn Flüchtlinge leben. Wo sind die anderen sieben Asylsuchenden? Laut einem Mitarbeiter des Ordnungsamtes waren diese schon längst in andere Unterkünfte verlegt worden. Warum diese dann aber doch in der Flüchtlingsunterkunft am Glindfelder Weg gemeldet waren, sei unklar und werde jetzt von der Behörde geklärt. Ein Grund sei, dass es mehrere Melderegister gebe.Bei dem Brand war niemand verletzt worden. Die freiwilligen Helfer hatten das Feuer schnell gelöscht, das in einer leerstehenden Wohnung ausgebrochen war. Dort hatte eine Lampe Feuer gefangen und Möbel in Brand gesetzt. Nachdem die Retter das Gebäude gelüftet hatten, konnten die drei Bewohner wieder zurück in die Unterkunft. https://www.abendblatt.de/region/stormarn/article209376143/Nach-Feuer-in-einer-Fluechtlingsunterkunft-Melderegister-im-Fokus.html

  240. #295 Dortmunder Buerger (25. Jan 2017 00:16)

    Und warum kann man inmitten dieses idiotischen Streits nicht begreifen:

    Es braucht Realisten UND Romantiker!

  241. Abschließend sollten sich Pretzell und Petry mal über eines klar sein. Wenn ich als Trabbi jeden BMW von der Straße stoße, bin ich danach nicht automatisch ein BMW.

  242. sofern die AfD trotz Frau Petry bei den nächsten Wahlen Erfolg hat, erwarte (und erhoffe) ich ihre baldige Ablösung an der AfD-Spitze. —

  243. @ # 256 bin Berliner

    Richtig, wir bekämpfen, beschuldigen und difarmieren uns hier gegenseitig und die SPD mit dem innenpolitisch unbelasteten Martin Schulz schleicht heimlich und leise als erster ins Ziel.

    Vorbei an Merkel, den anderen und der AFD und Siggi lacht sich dann eins.

    Habe so etwas heute schon im Chat zu Deutsche Geschichte hat mehr zu bieten erfahren. Da gab es auch ganz kluge, schnelle und voreilige Köpfe die vermeintliche U-Boote, Trolle und V- Männer enttarnen und im Auge behalten wollten.

    Wenn sich zwei streiten, freut sich der Dritte.

  244. #297 Spektator (25. Jan 2017 00:20)

    Die Frage nach Gebrauchtwagen-Kaufen von XYZ ist doch die entscheidende!

    Von Trump, Höcke bei mir sofort: ja. Das Risiko, wenn eins, gehe ich ein!

    Bei Petry, Merkel würde ich erst einen Gutachter bestellen müssen, bei denen will ich kein Risiko überhaupt eingehen wollen!

  245. Danke Wolfgang Hübner. 2017 ist Deutschlands Schicksals Wahl. Also AfD Leute geht mit dieser historischen Weichenstellung verantwortungsvoll um!
    Seid euch bewusst, dass das Establishment alles dafür tut die AfD zu vernichten. Deshalb präsentiert euch von der besten Seite und kämpft für das gemeinsame Ziel, die Herzen der alternativlosen Deutschen zu gewinnen. Als Belohnung werdet ihr Deutschlands Zukunft gestalten. Als Strafe droht die Bedeutungslosigkeit einer zersplitterten AfD.

  246. Dortmunder Bürger

    Meuthen war ja auch beim Kyffhäuser Treffen. Hat dort eine exzellente rede gehalten.

    Zum Kyffhäuser kommen aber die PP und Weidels nicht…. in dessen Bannstrahl zerfallen nämlich ihre Fledermausflügel zu Staub

  247. #300 Spektator (25. Jan 2017 00:20)

    Nein und nochmals Nein!

    Der Petry würde ich kein Auto abkaufen und schon erst recht würde ich mit ihr kein Bier trinken wollen.

    Und das ist das einzige was zählt in der POLITIK

    Von dem Blassen Anhang rede ich erst gar nicht.

    Allein wegen Merkel, würde ich die CDU nicht wählen.
    Allein wegen Gabriel oder Schulz würde ich die SPD nicht wählen.

    Tja, was soll ich sagen – genau so geht es mir mit Petry und Pretzell!

  248. WSD

    Petry ist auch gg Meuthen.

    VOR ALLEM ist Meuthen auf Petry gaaar nicht gut zu sprechen, seit sie dort in der Causa-Dingsbums in BaWü aufschlug

  249. Es gibt dringendere Probleme zu lösen als so ein Denkmal. Wir brauchen mehr denn je eine starke Opposition. Es geht darum unsere Heimat zu retten. Egal ob Merkel weiter macht oder der SPD Kanzlerkandidat Schulz von beiden ist nichts Gutes für unser Land zu erwarten. Also

  250. Komisch,
    da wird ein Martin Hohmann in die AfD aufgenommen. Dieser wurde aus der CDU geschmissen weil er den Schuldkult der Deutschen anprangerte. (Deutschland kein Tätervolk) Hohmann beruft sich auf das Buch von Johannes Rogalla von Bieberstein „Jüdischer Bolschewismus“ in dem die Gräueltaten der Juden aufgezählt werden. Alles kein Problem für die AfD. Er ist Bundestagskandidat der AfD.

    Aber wenn Höcke ein positives Selbstbild der Deutschen fordert soll er die AfD verlassen???
    Verkehrte Welt!

  251. #308 Haremhab (25. Jan 2017 00:28)
    Ich war echt gerührt, dass uns Dunja Hayali einen fairen Umgang in den öffentlich-rechtlichen anbietet. Aber wenn Linksliberale von einer fairen Berichterstattung über Konservative sprechen mache ich mir keinerlei Hoffnung. Wir werden täglich mit Dreck beworfen und müssen diesen Misstand auch noch bezahlen.

  252. #292 Spektator (25. Jan 2017 00:09)

    #162 WahrerSozialDemokrat (24. Jan 2017 22:23)

    Mit PP keine Alternative in NRW?

    Wie recht Sie haben.

    Aber! Wir haben keine Alternative – also Augen zu und durch!

    Nicht vergessen – bei all der Aufregung – 70% der AfD Stimmen bundesweit kommen TROTZ des Personals!

    Es spielt gar keine Rolle, wer dort herumkaspert. Ich kenne viele Menschen, die wählen AfD, die würden sich für die AfD kloppen, die kennen nicht einmal drei Namen…
    ———————————————-

    Genauso it’s! Also beruhigt euch mal, Leute.

    Hauptsache die AfD bleibt in den Schlagzeilen!

  253. Also AfD reißt euch am Riemen und lasst euch nicht verdrehen. Deutschland braucht keine 2.FDP sondern eine Partei die auch in der Praxis für Meinungsfreiheit und Vielfalt steht getreu ihrem Slogan Mut zur Wahrheit. So wiev es jetzt läuft werde Ich noch keinen Aufnahmeantrag stellen

  254. #214 Am Kahlenberg 1683 (24. Jan 2017 23:00)

    Es war ein Fehler von Höcke, allein das Wort „Holocaust“ in dieser Situation in den Mund zu nehmen, egal wie (…)

    * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * *

    Wann hat er das „Wort“ in den Mund genommen?
    Ich hab’s nicht gehört!

  255. Wie Sie alle wissen, war ich in den letzten Tagen wieder großen medialen aber leider auch parteiinternen Anfeindungen ausgesetzt. Gleichzeitig ist es überwältigend, wie viel Rückhalt und Zuspruch ich von meinen Freunden erhielt. Das berührt mich sehr und ich will mich an dieser Stelle dafür öffentlich bedanken.

    Gleichzeitig möchte ich aber auch meine Anhänger dazu aufrufen, sich grundsätzlich nicht an parteiinternen Grabenkämpfen zu beteiligen. Wir haben wirklich wichtigere Probleme: Es geht nicht um Personen, es geht inzwischen um nicht weniger als den Fortbestand unseres Volkes, unserer abendländischen Kultur und unserer Lebensweise.

    Wir stehen dieses Jahr in einem Entscheidungskampf. Dieses Jahr werden die Weichen gestellt, deswegen ist gerade jetzt der Zusammenhalt in der AfD unabdingbar. Unser Erfolg begründet sich maßgeblich darin, daß diese Partei für viele unterschiedliche Ansichten eine politische Heimat ist.

    In einer konstruktiven Streitkultur können wir gerne um Ideen ringen, doch am Ende steht das gemeinsame Ziel. Dafür müssen wir alle zusammenarbeiten und unsere Energien auf die Dinge richten, die wirklich zählen.

    Sorgen wir dafür, daß es unserem politischen Gegner nie wieder gelingt, von Außen Zwietracht in unsere Partei zu tragen. Schauen wie nach vorn, denn dieses Jahr wird das Jahr unseres großen Durchbruchs!

    Ich zähle auf Sie.

    https://www.facebook.com/Bjoern.Hoecke.AfD/

  256. #292 Spektator (25. Jan 2017 00:09)

    Nicht vergessen – bei all der Aufregung – 70% der AfD Stimmen bundesweit kommen TROTZ des Personals!

    Richtig. Das ist nicht anders als damals, 1998 (?), bei der Kohl-Abwahl.

    Rotgrün wurde gewählt, OBWOHL es eben Rotgrün war. NICHT, WEIL es Rotgrün war.
    Niemand konnte damals den dummen, dicken Kohl noch ertragen. Diesen Elefanten und Trampel im Porzellanladen, der sich von Mitterand auf unsere Kosten übern Tisch ziehen ließ. Stichwort „Euro“.

    Die AfD-Spitze sollte da sehr, sehr vorsichtig sein, untereinander – uns zuliebe. Und wir werden sie abstrafen, so, wie wir sie gewählt haben werden. Sie haben keine zweite Chance.

  257. Mein Gefühl sagt mir, Petry und ihr Lover, sind ungewollte verlogene Schlangen…

    Irgendeine gute deutsche Absicht fühlen sie, aber nur als politische 68er-Kinder!

    Das nützt uns aber allen nichts!

    Solange AfD-Wähler noch dem linken Nazi-Schuld-Kult anhängen und die AfD es bedient, wird sich nichts, aber auch garnichts hier ändern lassen.

    Höcke, Gauland, Meuthen haben es kapiert…

    Und so schlimm es auch sein mag, lieber mit wehender deutscher Fahne untergehen, als der türkischen, europäischen oder sonstigen Fahnen zu huldigen und sich zu verleugnen…

  258. #325 Dortmunder Buerger (25. Jan 2017 00:45)

    #317 Spektator (25. Jan 2017 00:38)

    Dortmunder Bürger
    Meuthen war ja auch beim Kyffhäuser Treffen. Hat dort eine exzellente rede gehalten.

    =======================================================

    Der Herr Meuthen ist ein hervorragender Redner. Wer ihn live erlebt hat weiß das. Er kann auf Menschen zugehen, er kann überzeugen. Angenehm, ohne Kampfgebrüll, dafür mit viel Verstand. Für meine Begriffe ist er derjenige in der AfD, dem ich zutraue den Kanzler zu stellen. Seine Person geht in dem hysterischen Mediengeschrei um Petry und Höcke nahezu unter. Vielleicht ist das auch gut so.

    * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * *

    Der Mann hat’s einfach drauf!
    Intelligent, gebildet, souverän.
    Solche „Typen“ sind in keiner anderen Partei zu finden (leider oder gottseidank?)

    Dies behaupte ich nicht nur, weil er hier im Ländle wohnt, sondern weil er m.M. ein für jeden erkennbares Charisma ausstrahlt.

    Schaut euch dieses interessante Interview mit Imad Karim kurz an:

    https://www.youtube.com/watch?v=7SlyuHKo3Mk

  259. Vielen Dank für die wahren Worte!
    Und speziell bin ich wütend, dass die meisten immer noch nicht begriffen haben, dass es ein großer Fehler war, Frauen in die Politik zu involvieren. Auf Wiedersehen, Frau Intrigen-Petry!

  260. Die AfD montiert sich leider selbst und das auch noch in einem Wahljahr. Frauke Petry sollte die Partei verlassen, da sie zu links ist für meinen Geschmack und die AfD nur ausnutzt um Aufmerksamkeit zu bekommen. Höcke ist jemand der klar Kante zeigt und kein Wendehals ist der zurückrudert wenn die Linken sich empören.

  261. Wer sich vor den Fragen, die Höcke aufwirft, wegducken will, sei es, weil sie gerade nicht passen, sei es, weil sie ihn generell nicht interessieren, der hat noch nicht begriffen, was Geschichte als kollektive Erinnerung und Geschichte als gemeinschaftliches Selbstbildnis für den Bestand einer Natiopn und eines Volkes bedeuten.

    Wir haben unseren geistig-moralischen Kompass in dem Moment verloren, als wir anfingen, darüber nachzusinnen, ob es nicht auf irgendeine Weise doch gerecht und nicht beklagenswert sei, dass Hunderttausende unserer Volksgenossen bei lebendigem Leibe gegrillt wurden und in den Bombenstürmen zu flüssigem Fett geschmort wurden – ob das vielleicht von höherer moralischer Warte aus gesehen nicht doch ein Ausdruck von Gerechtigkeit war? In dem Moment als die Bilder der zu Klumpen verkohlten Kinder und der im Todesschrei zu grotesken Figuren erstarrten jungen Mütter uns nicht einfach und ehrlich erschüttern liessen sondern zu raffinierten intellektuellen Differenzierungen verleiteten, in diesem Moment hat unser Volk seine Seele verloren.

    Das liesse sich in ungezählten Varianten fortführen; über den jungen Landser, der für uns fiel, über den alten Junker, der im letztem Treck dem Tode trotzte – über des Deutschen Menschen Schicksal.

    Wer darüber nicht sprechen möchte – über Vergebung statt Schuld – über Liebe und Ehrfurcvht statt Kälte und Selbsthass.

    Wer nicht versteht, dass dies Geschichte immer und zu jeder Zeit präsent ist – wer meint, „Höcke möge sich mit solchen Themen zurückhalten“, der wird Deutschlands Heilung nicht vollbringen – wenn er überhaupt weiss, was dies bedeutet.

  262. #327 Haremhab (25. Jan 2017 00:45)

    Eisige Kälte macht Flüchtlingen
    unterwegs zu schaffen . . .

    * * * * * * * * * *

    . . . und ich war der Meinung, die fliehen vor der Klima-Erwärmung?!?!?

  263. Und jedes Mal wenn sich die AfD, egal für was rechtfertig, begründet oder unbegründet, wahrhaftig oder verlogen, füttert sie nur die Regierungs-Trolle!!!

    Die AfD sollte aber nur uns füttern und wir nur die AfD!

    Petry ist aktuell nur ein BRD-Junkie auf Entzug! Ihr Lover ist aber ihr BRD-Dealer!

  264. Dem Artikel entspricht voll meiner Wahrnehmung.

    Höcke, Petry u.a. sollten sich mal zusammenreißen. Jede spalterische Äußerung ist Gift, vor allem in der gegenwärtigen Situation.

    Allgemein gilt: Freunde, die in unangebrachtem vorauseilendem Gehorsam in Distanzeritis verfallen, werden so zu entfernten Bekannten.

  265. @ WahrerSozialDemokrat,

    bei Ihnen merkt man, dass Sie leider persoenliche Probleme mit der Partei / Pretzel auch auf Fr. Petry ausdehnen, dies in einer penetranten staendig wiederholenden Art und Weise.
    Fangen Sie einmal bei sich selbst an, was sie von anderen erwarten bzw. verlangen,
    zB ein Mindestmass an Solidaritaet statt Nestbeschmutzung aufrechtzuhalten.

    Im Uebrigen kann man mit Bezeichnung
    „WahrerSozialDemokrat“ heutzutage keine Blumen gewinnen, da diese Partei nach Helmut Schmidt total nach linksaussen abgetriftet ist,
    nichts nationales, von Sie traeumen, nur Umverteilung, Klassenkampf, Neiddebatten.

    Mit dem Tod Carlo Schmidts verlor diese Partei einen der wenigen Intelektuellen, von denen zu seiner Zeit andere Parteien gesegnet waren, selbst die FDP mit Heuss und anderen fanden mit Recht guten Zuspruch.

    Nicht fuer Ungut, die Einheit und Zusammenhalt dieser Partei ist wichtiger als einen Fehler eines prominenten Mitglieds immer wieder aufzuwaermen.

  266. 72 Erich_H   (24. Jan 2017 21:39)  
    Ich verstehe diesen Höcke auch nicht.
    In USA gewinnt Trump. In Deutschland bereitet sich Rot-Rot-Grün vor die Mach zu übernehmen.
    Und er hat nichts besseres zu tun als das Volk über unsere Geschichte und die Denkmäler aufzuklären. Die Rüge ist absolut berechtigt. Ich hoffe er konzentriert sich auf die wahren Probleme in diesem Land.
    ——-
    Wahre Probleme anpacken ist richtig, die Isslamisierung stoppen, da kann Petry nicht immer sagen, mit euch Bösen spreche ich nicht ! Sie soll mal an die Zukunft ihres zukünftigen Kindes denken, oder sind das die berühmten Gemütsschwankungen bei der Schwangerschaft.

  267. 334 WahrerSozialDemokrat (25. Jan 2017 00:53)

    Ich weiss ehrlich gesagt gar nicht genau, an welcher stelle Petry&Pretzell wirklich vaterländisch eingestellt sind? Ich mag den angelsächsisch-welschen Ausdruck patriotisch gar nicht so sehr.

    Sind PP wirklich mit dem Herzen deutschtreu? Oder ist das eine Masche?

    Vielleicht habe ich aber auch ein Gläschen Wein zuviel nun genossen.

    Aber mir fehlt da die Wärme. Das wirkt alles so berechnet…

  268. #341 WahrerSozialDemokrat (25. Jan 2017 01:08)

    #339 WahrerSozialDemokrat (25. Jan 2017 01:06)

    Selbstkritisch betrachtet wundere ich mich nicht mehr, warum NRW-AfD mich nicht als AfD-Mitglied haben will.

    Der Teufel hat schon von jeher das Weihwasser gescheut.

    👿

  269. #338 Spektator (25. Jan 2017 01:01)

    Sehr gut und kompakt formuliert!

    *

    Solange wir uns selbst nicht befreien und folgende Eigenschaften/Tatsachen täglich beim Morgengebet erbitten – sind wir verloren.

    1. Ich bin frei und ohne Schuld geboren
    2. Dieses Land ist mein Land – das Land unserer Väter – meine Heimat – und ich wünsche auch das Land meiner Nachkommen
    3. Ich habe keinerlei Schuldgefühle – ergo
    4. leide ich deshalb auch nicht an einem Helfersyndrom – und letztlich
    5. bin ich gegen die momentan grassierende Xenophilie immun!

  270. Was die AfD hier bietet ist ein armseliges Schauspiel. Da teilen sie beim Kampf um die Fresströge mit genau der Keule aus, mit der sie sonst selbst geprügelt werden.
    Petry geh sterben, du Opfa.

  271. #341 WahrerSozialDemokrat (25. Jan 2017 01:08)

    #339 WahrerSozialDemokrat (25. Jan 2017 01:06)

    Selbstkritisch betrachtet wundere ich mich nicht mehr, warum NRW-AfD mich nicht als AfD-Mitglied haben will.

    Sofern mir bekannt ist, muß man nicht zwingend in „seinem“ Bundesland Mitglied sein.

    Ich kann mich gerne für dich erkundigen.

    pi.marburgstadt@yahoo.de

  272. Das Staatsfernsehen konzentriert sich auf gerade mit seinen Sendungen über diese 12 Jahre auf Dauerschleife und Petry verbietet Höcke darüber zu sprechen, lächerlich wenn nicht sogar bewusst.
    Vor was haben Deutsche eigentlich Angst, alle Deutschen bis 85 Jahre haben mit dieser unsäglichen Zeit nichts zu tun, sie haben noch nicht gelebt oder waren zu jung. Nur weil es das Lieblingswort der neuen roten Nazis geworden ist, zuckt halb Deutschland zusammen ohne zu bedenken das sie damit den isslamischen
    Faschismus, den Merkel Tür und Tor geöffnet hat, unterstützen.

  273. Rechtzeitig vor der Grossen Volksabstimmung beweisen Merkels Hofschranzen Demokratiesinn
    und spielen den Zuhörer und Beipflichter:

    „Die osteuropäische Europaeuphorie habe „oft das Dollarzeichen in den Augen“. Was vor allem angesichts der Blockadehaltung bei der Flüchtlingsverteilung umso ärgerlicher sei.

    Nur: „Osteuropäische Regierungen, die unseren deutschen Wünschen nachgeben, würden vermutlich innerhalb weniger Wochen von den Wählern hinweggefegt.“

    http://www.kn-online.de/News/Aktuelle-Politik-Nachrichten/Nachrichten-Politik/KN-Talk-Europa-Die-Vielfalt-macht-den-Unterschied

    Ja, die gierigen Ostblock-Neu-Europäer mit eigenem Willen statt Brüsseler Jasager-Chip
    sind schon nervig, vulgo „unsolidarisch“.

    Gut, dass man in Deutschland nicht abgesägt
    wird und regieren kann, wie man will.

  274. Frauke Petry hat in der Vergangenheit viel für die AfD geleistet.
    Petry hat sich jedoch stark zum Negativen verändert.
    Ich halte sie für intelligenter, als sie derzeit agiert. Hat die Macht auch an ihrem Charakter genagt? Es sieht so aus.
    Seit wann ist diese einflußreiche Frau eigentlich mit dem glatten Karrieristen Herrn Bretzel zusammen?
    Noch nicht sehr lange?
    Passt ja.

  275. Alle haben hier schon alles gesagt. Oh je!
    #209 Nomatterwhat (24. Jan 2017 22:53)
    #20 Dortmunder Buerger (24. Jan 2017 21:20)
    Der Pretzell wird mir unheimlich. Der ist gar kein AfD Mann, der hat sich nur die 3 Buchstaben angesteckt. Und wie der schreibt, glaubt, das sei hip, oder was?

    Höcke sieht alles ganz logisch, hatte selbst das Vergnügen eines Austausches mit ihm. Der Zustrom der Asylanten kann zahlenmäßig betrachtet werden, die vorhandene Bevölkerung Thüringens auch,
    Wie eine mathematische Funktion lässt sich erkennen, wann es vorbei ist. Wann gibt es mehr Moslems als Deutsche junge Leute/Männer?
    Der Rest ist ein Selbstläufer, ebenfalls rechnerisch zu ermitteln.
    Dann kommt die Teilhabe an Regierung, …usw.
    Und dieses Land verschwindet langsam….. Und wer seine Heimat liebt, der betrachtet das mit großem Schmerz.
    Den Schmerz hat Höcke. Petry nicht.
    Darum riskiert Höcke mehr. Wenn er die nächsten Monate und Jährchen nichts riskiert, wann dann?
    Wir haben schlicht keine Zeit. So denkt Höcke.
    Und Petry schaut in die sonnige Politikerzukunft, die auch in 10 Jahren an Konferenzen teilenehmen wird, notfalls mit Nah-Ost-Ländern.

  276. Die AfD muss jetzt geschlossen (!!!) nach vorne blicken und nicht nach hinten.
    Klappe zu und gut is‘.

    Das Pärchen bringt es einfach nicht mangels Professionalität. Steilvorlagen gibt es zwar genug aber sie bringen den Ball nicht ins Tor, was auch erklärt warum die AfD in Wahlumfragen im 15%-Ghetto stecken bleibt, oder meinetwegen 20% weil sich viele nicht öffentlich zur AfD bekennen.

    Innerparteiliche Geschlossenheit,eine knallharte Parteidisziplin ist angesagt inkl. Kröten schlucken denn sonst ist die letzte Chance vorbei. Das gilt auch für Herrn Höcke.

  277. Zu der gestreamten/gefilmten Vergewaltigung in Schweden:

    Die schwedische Polizei braucht bis morgen das vollständige Videomaterial.

    Sonst lässt sie die Rindviecher wieder frei! Quelle:TV-News

    Wer Anhaltspunkte oder gar das Video hat, bitte an schwedische Botschaft oder Polizei mailen.

  278. #124 jeanette   (24. Jan 2017 22:03)  
    Man wünscht Frau Petry wirklich alles Gute aber mal ganz ehrlich: Eine schwangere Frau im Wahlkampf, ist ungefähr so überzeugend wie eine schwangere Soldatin im Mienenfeld!
    Bei den Deutschen geht es jetzt „um die Wurst“! Da sollte man richtige Männer mal „ranlassen“.
    ———————————————–
    #132 Gurnemanz   (24. Jan 2017 22:05)  
    @Jeanette
    Ich sehe das ebenso wie Sie.
    ———————————————–
    #147 Marie-Belen   (24. Jan 2017 22:12)  
    @jeanette (24. Jan 2017 22:03)
    Volle Zustimmung.
    ***********************************************
    Nun können wir nur noch hoffen und beten,
    daß unsere Meinung dazu auch gelesen und
    ernstgenommen wird!

  279. #340 WahrerSozialDemokrat   (25. Jan 2017 01:06)  

    „Petry ist aktuell nur ein BRD-Junkie auf Entzug! Ihr Lover ist aber ihr BRD-Dealer!“

    ***********************************************

    Oha! Petry eine Rauschgiftsüchtige und Pretzell ein krimineller Rauschgifthändler.

    Na, egal, Hauptsache, Ihr Christen haltet Euch an Euer Gebot „Du sollst nicht falsch Zeugnis reden wider Deinen Nächsten.“

  280. Sie sind also der Meinung, nicht die Eliten sind das Problem, sondern das Volk. Das kommt mir irgendwie bekannt vor. Na bravo!

  281. #361 Dornbusch   (25. Jan 2017 02:11)  

    „Höcke als Erlöser und Petry als Hexe. Alles aus dem Bauch. Soll die Erlöser – AfD von diesem Ungeist bestimmt sein, der hier unappetitlich sich ausbreitet?“

    ***********************************************

    Ohne Personifizierung funktioniert das Herrschaftsinstrument Demokratie nicht. Kinderland ist zur Abstrahierung eh noch nicht in der Lage. Der beherzte Schutzmann bekämpft das fiese Krokodil, das ist doch spannend und mitreißend, oder nicht?

    Für den Erwachsenen, der sich informiert hat, wer der Schreiber des Drehbuches ist, der sich dessen bewußt ist, daß die Spielfiguren den Verlauf der Handlung nicht mitbestimmen dürfen, bleibt nach der Entzauberung nur noch die öde Langeweile.

    „Sozialdemokrat läßt auch sehr nach.“

    Keine Ahnung. Tieftauchrekorde finde ich immer beeindruckend. Kann aber schlecht einschätzen, inwieweit bestehende Rekordmarken sich noch weiter unterbieten lassen.

  282. Leider nicht sehr geil. Derart unreife Intern-Machtkämpfe hat die sog. Alternative inzwischen mit der Partei gemein, zu deren Bekämpfung sie u. a. ursprünglich angetreten ist.

  283. Höcke geht es um das Wohl des Volkes.
    Petry geht es um das Wohl der Partei.

    Beides muss zusammen gehen. Geht nicht anders.

  284. Der ganze Konflikt, der so unnötig ist wie ein Kropf, könnte sich auch sich auch in einem geistig unbekannten, einer Art konservativen Neu-Land zugetragen haben.

    https://www.youtube.com/watch?v=yhEfPzS_LKA

    Also, da muss ich dem Ur-Sozen Brandt beipflichten: Laßt uns mehr Demokra.. pardon… Kindergarten wagen.

  285. Diese Höckefanatiker sind nur ein kleiner Teil der AfD meist aus Ostdeutschland. Wahlen werden in Westdeutschland gewonnen.
    Wenn die AfD zu einem Ossiheimatverein werden will, ist Höcke die richtige Wahl.

  286. #370 mavaho (25. Jan 2017 03:08)

    Himmelsrichtungen haben meist recht verschwommene Konturen an den Rändern, umso wichtiger sind klare Kanten in der politischen Großwetterlage geworden. Dank, an Björn Höcke!

  287. Man schließt die Augen der Toten behutsam; nicht minder behutsam muss man die Augen der Lebenden öffnen.
    Jean Cocteau

  288. Alter: Die Zeit, in der ein hübsches Mädchen Erinnerungen statt Hoffnungen weckt.
    Robert Lembke

  289. Wenn man sich als Mitglied bei der AFD anmelden will, steht da AFD auf den Umschlägen oder kriegt man eine Mitgliedszeitung o.a.?

    Möchte meine Mitgliedschaft erstmal verheimlichen, trotzdem mitmachen.

  290. #303 e7c

    fakt ist, dass höcke im Westen für viele Leute die eigentlich AfD Positionen teilen unwaehlbar ist.

    Das ist ein gezieltes Lügenpresse-Gerücht.

    Fakt ist, daß nach den Demos in Erfurt die AfD auch im Westen zugelegt hat. Weil sich die Videos auch im Westen verbreitet haben.

  291. #140 martinfry (
    Ich kann diesen mäßigen–Scheiß nicht mehr
    hören. Weder wirbt Höcke um 0,5 NPD/DVU – Wähler, noch ist es angezeigt, sich bei irgendwelchen „bürgerlichen“ WARMDUSCHERN einzuschleimen.

    Ich bin ein stolzer Warmduscher! Bei Höcke läuft es leider 95% der Deutschen eiskalt den Buckel herunter. Viele Rechte wollen alles und das sofort und bekommen daher NICHTS!

    Kapierte es doch endlich: Der Wurm muss dem Fisch und nicht dem Angler schmecken!

  292. Alles kein Problem im Zeiten von postfaktischen fack-Neuigkeiten. Ob im Dschungel Australiens, in einer Fichten Monokultur des teutschen Walds, oder beim dreist gemimten Klagelied eines dahergelaufenen Moslems.

    Es klappt fast immer, ähnlich wie hier:

    https://www.youtube.com/watch?v=CePnxnNAbiQ

    Der Oscar für Dahergelaufene aus Affrica und nahem Osten wird in wenigen Jahren Standard, ausgepreist und belobhudelt werden.

    http://de.wikihow.com/Auf-Kommando-weinen

  293. Folgender Bericht zeigt klar, dass die AFD zusammen mit der CSU in Koalition Deutschlands letzte Hoffnung ist:

    Und weiter: „Zu der Aussage, dass jeder der in Deutschland das Wort Asyl ausspricht, auch ein wie immer geartetes Recht erwirbt, damit signalisiert die Merkeltreue Cordt ein strammes „Weiter so“. Ab 2018 werden wir neben unserer Pflicht, die halbe muslimische Welt aufnehmen zu müssen dann noch unsere Schuld ob des menschgemachten Klimawandels durch die Rundumversorgung von „Klimaflüchtlingen“ aus Zentralafrika abtragen können.

  294. Merkel: Auch die Bereitschaft zur Integration müsse „von beiden Seiten“ kommen

    Also, liebe Deutschen oder wie sie es sagt, Ihr die Ihr schon langer da seit, fangt schon mal an den Koran zu lesen und ihr Frauen, bitte keine Unterwaesche tragen die es eurem Vergewaltiger zu schwierig macht diese zu entfernen. Alternativ, kauft euch schon mal einige „modische“ Burkas

    Merkel macht einfach weiter und was wirklich beaengstigend ist, ernted auch noch Applaus von den 2,000 Zuhoerern.
    Nicht lange uebrigends und der US President wird Deutschlnd auf die Liste gefaehrlicher Herkunftlaender setzen und ein VISA Antrag wird sehr schwierig werden.

  295. #30 Ammianus Marcellinus (24. Jan 2017 21:23)

    OT:
    Der ganz normale Wahnsinn:

    http://www.stuttgarter-nachrichten.de/inhalt.blaulicht-aus-stuttgart-unbekannter-belaestigt-13-jaehrige.479e3beb-5a93-4e7c-8a36-2b6fe3f6ec24.html

    Wie die Polizei berichtet, ging das Mädchen ging gegen 14 Uhr die Dreizlerstraße in Stuttgart-Heumaden entlang. Kurz vor dem Treppenabgang zur Straße „Am Sonnenweg“ stieg ein Mann aus einem gelben Kleinwagen und ging ihr mit geöffneter Hose und heraushängendem Glied entgegen. Nachdem sich die Wege gekreuzt hatten, drehte der Mann sich um und lief der 13-Jährigen hinterher.

    dann war er ungefährlich !

    jodikons

  296. Ich schreibe selten einen Kommentar – heute muss es sein.
    Ziel ist es, soviele Sitze wie möglich im Bundestag für die AfD zu reservieren.
    Nur so ist es möglich, den jetzigen Schreckgestalten des deutschen Polittheaters die Gesetzgebungskompetenz zu entreißen.
    Die AfD ist die einzige Partei, die die 5%-Hürde überwinden kann.
    Nichtwähler reduzieren die Zahl der Wahlbeteiligten im schlimmsten Fall auf die Zahl von sich selbst wählenden Parteimitgliedern, wonach die Partei mit den meisten Mitgliedern auch die meisten Sitze belegt.
    Will sagen -eher friert die Hölle zu, als das ein Hintern von einem Nichtwähler auf einem Parlamentssitz landet.
    Ist mir schnurz, wer von der AfD der Tollste ist; ich will, dass die anderen ihre Büros räumen müssen.

  297. Sehr guter Bericht ! Die AFD muß aufpassen ,sonst ist sie schneller wieder weg ,wie sie glaubt …

  298. ch bin nicht der Meinung Wolfgang Hübners, denn wenn, sollte es vorher zur Spaltung kommen, damit die unzähligen Pöstchenjäger in der Partei VORHER sichtbar werden.

  299. Die AFD besteht aus vier Säulen, gleich den Reifen eines Autos:

    1.) Betonung des Patriotischen= Petry
    2.) Betonung des Marktes/EURO = Meuthen
    3.) Betonung des Völkischen = Höcke
    4.) Betonung des Christlich-Konservativen= Ohne persönlichen Vertreter, aber wichtig angesichts von 100.000 Abtreibungen, Kinder-und Homoehen sowie der Frühsexualisierung wichtig.

    Alle 4 Faktoren sind relevant für den Erfolg der AfD. Fehlt nur eines der Räder ist die AfD erheblich geschwächt. Analog siehe Michael Schumacher Spa 1998.

  300. Habe ein Video gehört über den § 23 GG neue Fassung.
    Hier der Wortlaut:

    Egal was man wählt, die werden immer gleich handeln.
    Alle Parteien werden immer den Artikel 23 GG neue Fassung verfolgen.
    Das Grundgesetz ist für die Bundesrepublik gemacht worden.
    Dort ist das Ziel festgesetzt, dass Deutschland in Europa aufgeht.
    Das heißt es kann keine Partei in Deutschland geben, die andere Interessen vertritt.
    Deswegen werden alle das Ziel des Art. 23 GG folgen. Keine Partei kann gegen die freiheitlich demokratische Grundordnung eintreten.

  301. Das muss alle, die dieser Partei vertrauen, auf sie hoffen, für sie Opfer und Diffamierung auf sich nehmen, wütend machen. Und ich bin einer davon: Ich bin wütend!

    Ja, das ist gut nachvollziehbar.

    Aber wenn Sie ein paar Schritte zurücktreten, und das Ganze etwas distanzierter betrachten, ist es vielleicht gar nicht mehr so schlimm. Auf jeden Fall sollten wir mal die nächsten Wahlumfragen abwarten – ich denke nicht, dass es einen Einfluss in die eine oder andere Richtung hat.

    Und bis zur Bundestagswahl haben das die Leute sowieso vergessen, bis dahin gibt es garantiert noch eine ganz Menge anderer Aufreger. Davon abgesehen steht das Wahlergebnis jetzt schon fest. Nein, das ist (obwohl’s von mir kommt) keine Verschwörungstheorie. Das ist nur gesunder Menschenverstand: Die AfD wird mehr als 5% und weniger als 50 % bekommen (möchte da jemand dagegen wetten?) – die übrigen Details sind egal. Tatsächlich wäre es sogar egal, wenn sie weniger als 5% bekommen würde (wie das Ergebnis von 2013 gezeigt hat, wird die AfD von den Medien dennoch eingeladen) – aber das passiert nicht.

    Das alles hilft vielleicht, nicht gar so unglücklich oder gar verzweifelt wegen dieses Theaters zu sein. Natürlich muss man sich das ansehen und sich seine Gedanken über den Charakter der Beteiligten machen (der übrigens kein bisschen ungewöhnlich für Berufsdemokraten ist), aber die wirkliche Welt ändert sich dadurch nicht – noch nichtmal die Welt der bunten Balken auf dem Bildschirm ändert sich entscheidend. Das heißt, man kann sich das völlig emotionslos ansehen – und dabei etwas über die Beschaffenheit des Systems lernen, in dem wir leben.

  302. #387 george walker (25. Jan 2017 06:45)

    Die AFD besteht aus vier Säulen, gleich den Reifen eines Autos:

    1.) Betonung des Patriotischen= Petry
    2.) Betonung des Marktes/EURO = Meuthen
    3.) Betonung des Völkischen = Höcke
    4.) Betonung des Christlich-Konservativen= Ohne persönlichen Vertreter, aber wichtig angesichts von 100.000 Abtreibungen, Kinder-und Homoehen sowie der Frühsexualisierung wichtig.

    Alle 4 Faktoren sind relevant für den Erfolg der AfD. Fehlt nur eines der Räder ist die AfD erheblich geschwächt.
    Analog siehe Michael Schumacher Spa 1998.

    Michael Schumacher war dennoch dreirädrig sehr flott unterwegs: https://i.ytimg.com/vi/irhBKH6AnS8/hqdefault.jpg

    Video: https://www.youtube.com/watch?v=irhBKH6AnS8

  303. Petry und Pretzell könnten auch Werbung für Socken machen, mit diesen farblosen Rede-Stotterern wird die AfD nichts reißen.

    Beide wissen es und hauen vor allem deshalb um sich und zetteln unnötige Streitereien an. Siehe Artikel von Pretzell gegen Kubitschek. Höcke hat in seiner Rede darauf reagiert und die Fleischtrog-Politiker wie Pretzell angegriffen.

    Ein deutlicher Affront gegen Pretzell – und dieser Heini reagierte sofort. Der Einzige, dem die Mainstream Medien wirklich in versessen geifernder Weise folgen (gestern Abend bei Lanz) ist Höcke. Sie ereifern sich nicht inhaltlich, sondern nur emotional.

    Höcke ist der einzige, bei dem man spürt, dass er den Willen zu über 30% hat. Es ist völlig richtig, diesen unendlich unsäglichen Schuldkult jederzeit anzugreifen. Nichts wirkt umfassender als Unterdrückungsinstrument und lähmender auf normales Verhalten!

    Petry sollte sich daran erinnern, wie die Medienmeute Gift und Galle spuckte, als sie das Wort „Volk“ wieder ins Spiel brachte. Wenn sich die AfD weichspült, dann kommt schneller als gedacht der Wegwaschgang.

    Die AfD wuchs in den letzten Jahren wegen der Flüchtlingskrise und ist trotz Petry und Pretzell gewachsen. Beide werden über kurz oder lang weg sein. Ich bin Wessi, ex SPD und bei der AfD einzig und allein wegen der notwendigen Islamkritik.

  304. Auf kommunaler Ebene hat die AFD, wie auch bei mir im Kreis, top Personal. Da können die was reissen. Klar. Da kennt man die Leute ja.

    Landespolitisch siehts in Hessen auch noch gut aus.

    Höcke hat mir mit seiner Aussage, er will nicht in den Bundestag, sehr gut gefallen. Damit zeigt er, das es ihm um die Sache geht, nicht um ein Amt.

    Petry/Pretzell?

    Als EX JU/CSU Mitglied aus der Aera Strauß hat mich seine Aussage nicht erschüttert. FJS hat in dieser Richtung noch deutlicher geredet.

    Und sicher, ein Grund warum nun an uns deutschen ein Genozid verübt wird,ist der Holocaust. Ich höre immer wieder in Gesprächen,das „das mit den Flüchtlingen nicht gut ist, aber wir müssen das tun, wegen Hitler“.

    So dachte ich auch lange Zeit. Aber schon vor über 10 Jahre, in gesellliger Runde, beim politisieren wurde ich knallhart mit der Realität konfrontiert. Meine Gegenüber sagten, auf meine Aussage, ich könne ja nicht gegen den Islam angehen, wegen Hiter:“Warum nicht? Was hast du damit zu tun. Das was damals geschah, kannst du nicht verhindern. Aber das was kommt, wenn du nichts tust, das hast du zu verantworten!“. Es war auf der Geburtstagsfeier meines Schwagers. Ich war der einzige Nichtjude….

    Wenn die AFD Leute ihre Partei auf Orts und Kreisebene gut aufstellen, dort in die Parlamente einziehen und Bürgermeister und Landräte stellen, dann ist uns vorerst mehr geholfen, als wenn auf Bundesebene nur die Schweine am Futtertrog ausgestauscht werden!

  305. Zu Martin Schulz:

    Spürt ihr diese wahnsinnige Arroganz der SPD und der (SPD nahen) Medien?

    „Schulz, der Retter Deutschlands“

    Es gibt nach Stegner kaum einen dünnbrettbohrenderen, uninformierteren Lobbyisten als Schulz. Gesegnet mit einem inhaltsleeren und massiv überblähtem Ego.

    Die SPD läuft Gefahr einstellig zu werden.

  306. Es gibt einen Termin, zu dem sich die Causa P. lösen wird: die Wahlen in NRW. Wir alle dürfen gespannt sein, ob sich der Wahlkämpfer Pretzell am 14.5.17 bewähren und wenigstens die Hälfte des Höcke-Ergebnisses erreichen kann. Höcke sollte ihn bis dorthin alleine weiter stottern lassen.

  307. Höckes Bärendienst

    Björn Höckes Dresdener Rede hat der AfD einen Bärendienst erwiesen. Das augenzwinkernde Kokettieren mit zweideutigen Formulierungen („wir wollen den vollständigen Sieg“), das aufgesetzte Ausschließlichkeits-Pathos, das rhetorisch überhöhte, holzschnittartige Entweder-Oder – das paßt nicht zum selbstgesetzten Anspruch einer „Vision“ der „inneren Erneuerung“ und lädt zur böswilligen Interpretation geradezu ein. Mußte das sein, diese Steilvorlage?

    Ärgerlich an diesem mißglückten geschichtspolitischen Exkurs ist vor allem, was nicht gesagt wurde. So unterirdisch das reflexhafte Gepöbel des notorischen SPD-Vize Ralf Stegner („Hetz-Rede“, „Neonazipack“), so „Fake News“-verdächtig in den Leitmedien die schwarmdumme Verzerrung von Höckes Formulierung „Denkmal der Schande“ zu der Behauptung, er habe das Holocaust-Gedenken an sich als „Schande“ bezeichnet: Höckes „Erstaunen“ über die Negativ-Berichterstattung ist unaufrichtig, zumindest gespielt.

    Vorher überlegen

    Per persönlicher Erklärung teilte er am Tag nach seiner Rede mit, er wolle durchaus den Völkermord an den Juden als „Schande für unser Volk“ verstanden wissen. Warum hat er das dann nicht gleich gesagt? Wer sich in öffentlicher Rede auf ein geschichtspolitisches Minenfeld begibt, sollte vorher genau überlegen, was er sagt, statt – nicht zum ersten Mal – erst auf massive Kritik hin wortreiche Klarstellungen hinterherzuschieben.

    Daß auf die dunklen Kapitel der Geschichte fixierte Dauer-Vergangenheitsbewältigung lähmt, daß den nachwachsenden Generationen das positive historische und kulturelle Vermächtnis des eigenen Volkes zu vermitteln ist, daß auch der Opfer von Vertreibung und Bombenterror gedacht werden muß: Alles nicht falsch. Aber das ist nicht alles.

    https://jungefreiheit.de/debatte/kommentar/2017/hoeckes-baerendienst/

  308. Guten Morgen ,

    was mich seit längerer Zeit sowas von nervt sind Leute die sich permanent über die momentane Politik aufregen und trotzdem auf keinen Fall die AFD wählen wollen.
    Als Argument wird dann erwähnt, dass die AFD zu rechts sei.

    An dieser Stelle sage ich immer wieder , du kannst wählen was du willst und alle Parteien sind sich mit der Flüchtlingspolitik einig und werden unser Land noch mehr fluten.
    Sehr oft folgt dann das Argument, hast du gehört was der, oder die (von der AFD von sich gegeben hat?). Die sind unwählbar.

    Frage ich dann , was derjenige wählen will, kommt ein leerer nachdenklicher Blick.

    Meiner Meinung nach sind das Leute die ein gefährliches Halbwissen aufgrund der verbogenen Medien haben und einfach zu bequem sind sich mit der Realität zu befassen.

    Auch wenn es unbequem ist und man hier und da Freunde verliert, sollte man soviel Rückrat haben diese vielleicht wichtigen Wähler für die AFD zu inspirieren.

    Es macht auf jeden Fall Sinn auf Steilvorlagen zu warten und dann gezielt zu reagieren.

  309. Zum Patriotismus gehört (zumindest in Deutschland, wir sind ja hier nicht in den USA) auch unbedingt, dass man eine (für das eigene Volk!) soziale Politik macht. Und ich rede hier nicht vom bedingungslosen Grundeinkommen, aber davon, dass Menschen sowohl von ihrer Arbeit, als auch von ihrer Rente und ja, auch von ihrer Sozialhilfe leben können. Alles andere, dieser ganze neoliberale Mist spaltet dieses Land, wo es besser zusammenstehen sollte. Die AfD sollte in ALLEN Punkten anders sein, als der Rest der Baggage – das heißt, FÜR dieses Land, GEGEN die EU, FÜR ordentliche Familienpolitik, GEGEN „sponsoring“ von Banken und auch Konzernen in Form von Steuervermeidung und Lohnaufstockung. Ich denke, die meisten Wähler werden mir zustimmen, dass das gut funktionierende Sozialsystem (oder besser: die Soziale Marktwirtschaft) der 70er, 80er Jahre auch weiterhin gut zu finanzieren gewesen wäre, wenn wir nicht Hinz und Kunz eingeladen hätten, daran teilzuhaben. Ich wünsche mir eine sozialere AfD, als Frau Petry und ich denke, viele andere auch. Bitte mal die Basis befragen zu diesem Thema. Wählen werde ich die AfD natürlich trotzdem – denn es gibt keine andere Alternative.

  310. @ #392 werta43 (25. Jan 2017 06:59)

    HaHa und stell Dir mal Gabriel zwischen Trump, Putin und Erdogan vor. Die Alpha XXL+ Männer fressen den zum Frühstsück!

    Außerdem wird er nach seiner Magenband-OP gesundheitliche Probleme haben, das steckt keiner so leicht weg. Kenne 2 Personen die das haben machen lassen, bei der einen gab es im Nachhineien Probleme und zusätzliche OP, bei dem anderen ging es besser, aber die Umstellung usw. dazu kommen Magenschmerzen etc.

    Die können ja auch fast gar nix mehr essen, das führt zwar zur großer Gewichtsabnahme, aber auch zur Schwäche. Normalerweise folgt eine mehrmonatige Krankschreibung.

  311. Ohmei, ohmei! Was für ein skandalisierter Aufschrei.
    Höcke hat sich vergaloppiert. Das Mahnmal in Berlin ist nicht derart bedrohlich, dass er es thematisieren muss. Andererseits hat er es dann ja auch in einer Klarstellung von den vielen Anfeindungen der verfilzten Medien- und Politlügner gerade gerückt.
    Damit hat sich die Sache für mich erledigt. Würde Höcke die Verbundenheit mit Israel herausstreichen, dann wäre das ein finales Zeichen für alle Israelhasser – egal welcher kranken Ideologie sie angehören.
    Wir haben wahrlich derart bedrohliche Themen, die uns alle verbinden. Es geht ums Überlegen unserer Kultur, unserer Freiheit und es geht um die Zukunft unserer Kinder, um die alte und kinderlose Weiber und drogenabhängige Typen in unseren Parlamenten und in der irren Medienwelt sich einen Dreck scheren. Und die müssen 2017 weg.

  312. #45 Ku-Kuk (24. Jan 2017 21:28)

    Ich verstehe das sehr gut.

    Das Problem in Deutschland hat allerdings einen Namen. Er ist: Günter Wallraff.

    Günter Wallraff hat über Jahrzehnte einen Heiligenstatus dafür bekommen, dass er sich als Türke verkleidet hat, um so zu beweisen, dass die Deutschen alle Nazis sind, die nichts anderes im Sinn haben, als die Ärmsten der Armen – also die Türken – zu unterdrücken, auszubeuten und am liebsten umzubringen.

    Seither darf man in Deutschland nichts mehr gegen die Türken sagen.

    Ich wünsche ihm einen Ehrenplatz – in der Hölle!

  313. Herr Berlusconi lacht sich bestimmt kaputt über uns Deutsche. — Er hat schon vor Jahren festgestellt , dass Herr Schulz sowohl im Namen und Wesen als auch in seinen Fähigkeiten ein Komiker ist.–
    In der US-Fernsehserie mit den Kriegsgefangenen und den dämlichen deutschen Bewachern könnte er leicht den sympathischen doofen Feldwebel Schulz ersetzen.–

  314. Stimme Herrn Hübner zu 80% zu. Mir scheint dass Petry und Pretzell nur darauf warten dass Höcke einen „nächsten Fehler“ macht um ihn dann aus der Partei zu werfen. Traurig diese karrieristische Entwicklung in der AfD! Im Gegensatz zu Hübner denke ich dass Höcke völlig berechtigterweise das Thema der deutschen Identität im geschichtlichen Kontext angesprochen hat. Ich bin nun wahrlich kein Nationalist aber mir hat Höcke aus der Seele gesprochen, – und nicht nur mir. Wir werden unser Land und unseren Rechtsstaat nur verteidigen können wenn wir uns einer positiv besetzte Identität bewusst sind. „Der Holocaust war der unumstrittenste Tiefstpunkt unserer Geschichte“ – diesen einen Satz hätte Höcke in seine Rede noch einfügen sollen. Die AfD baucht unbedingt eine/n Vorsitzende/n und eine/n Spitzenkandidaten/in für die BTW: DIese Persönlichkeit sollte unbedingt von der gesamten Parteibasis gewählt werden. Sonst werden wir noch längere Zeit „Kraut und Rüben“ haben.

  315. @paroline

    Nein, in Wirtschaftsfragen haben wir lauter „soziale“ Parteien im Bundestag, die einen illegalen Asylbetrüger mit einem deutschen Hartz 4- Bezieher gleichstellen und auch das gehört zur Wahrheit: Einen Sozialstaat, der auch unter Deutschen unfähig ist zwischen jenen zu unterscheiden, die nicht arbeiten können und jenen, die nicht arbeiten wollen.

    Es gibt kein Recht auf Faulheit und Wirtschaftsfeindlichkeit inklusive mangelnder Initiative haben wir in diesem Land mehr als genug.
    Nein danke, wir brauchen hier eine Stimme der Eigenverantwortung und des Marktes.

    Wenn die AfD sich von den Altparteien auch hier unterscheiden will, dann muss sie diesen Weg gehen. Ein Mindestmaß an Sozialstaat wird es immer geben.

  316. @#32 AtticusFinch (24. Jan 2017 21:24):

    Ob die Frau Petry von irgendwem viiiiel Geld bekommen hat, wenn sie es schafft, die AfD zu zerlegen?

    Ob sie Geld bekommen hat, wissen wir nicht.

    Man muss gar nicht an schwarze Geldköfferchen, überreicht von dubiosen Männern im Trenchcoat, denken!

    Sie wird ja für das Parteiamt bezahlt. Und ein Abgeordnetenpöstchen ist ihr ebenfalls sicher. Wenn sie vorher finanziell böse in der Scheiße gesessen hat (und da war doch irgendwas, was jetzt nie wieder erwähnt wird – nichtmal von den Medien und Altparteien, die angeblich die AfD zerstören wollen), ist das sehr angenehm.

    Das gilt übrigens auch für andere Politiker. Wenn da die Frage aufkommt „Werden die von irgendjemandem bezahlt????“ – ist die Antwort: „Ja. Von uns!“ Die Diäten sind doch nicht schlecht – vor allem für solche Nullen. Und wenn sie nicht spuren, ziehen die Medien die Wulff-Nummer ab – und das war’s dann mit den Diäten.

    Die Aufgabe von Frau Petry ist es aber nicht, die AfD zu zerlegen. Ihre Aufgabe (wuie die aller Politiker) ist es vielmehr, eine bestimmte Wählerzielgruppe (so groß wie die eben ist, derzeit geschätzt zwischen 15 und 25 %) an die AfD zu binden und zu neutralisieren.

  317. #396 Freya- (25. Jan 2017 07:16)

    Ich glaube, dass man durch Leisetreterei nichts mehr gewinnen kann. Trump hat das bewiesen. Höcke ist der Einzige, der polarisiert und Meinungen ändern kann, auch wenn Gegner kurzzeitig „aufschäumen.“ Geradezu versessen irrational reagiert die mittige Medienmeute auf ihn. Gestern waren die guten AfD Ergebnisse der Flüchtlingskrise zuzuschreiben, morgen aber braucht sie einen intellektuell beschlagenen, redesicheren, charismatischen Mann/Frau, der mind. auf dem Niveau Wagenknecht ist. Höcke traue ich das zu, Petry niemals und Pretzell sowieso nicht.

  318. Mir fällt auf, daß hier immer gebetsmühlenartig behauptet und wiederholt wird, Höcke bekäme im Westen kein Bein an die Erde.

    Aus meiner Erfahrung heraus kann ich sagen, daß dies nicht stimmt.

    Und der Zuspruch für ihn wird immer stärker.
    Und je mehr Leute sich seine Reden bei Youtube ansehen, umso größer wird die Anzahl derer, die nicht der Verteufelung seiner Person durch den Mainstream folgen.

  319. #409 Marie-Belen (25. Jan 2017 07:33)
    Mir fällt auf, daß hier immer gebetsmühlenartig behauptet und wiederholt wird, Höcke bekäme im Westen kein Bein an die Erde. Aus meiner Erfahrung heraus kann ich sagen, daß dies nicht stimmt. Und der Zuspruch für ihn wird immer stärker. Und je mehr Leute sich seine Reden bei Youtube ansehen, umso größer wird die Anzahl derer, die nicht der Verteufelung seiner Person durch den Mainstream folgen.

    Sehe ich auch so. Ich selbst komme aus dem Westen und kann sagen, dass meine Vorbehalte gegen Pegida mit jeder Rede, die ich von dort hörte, mehr verschwanden. Ich sage jedem (im Westen), bitte lies doch mal die Ziele von Pegida nach (bei Fokus z.B.) und vergleiche, wieviel davon von den faulen, mittigen Parteien schon umgesetzt wurde. Pegida ist eine Art außerparlamentarische Regierung. Genauso verhält es sich mit den Reden Höckes: man spürt sofort, dass es dieser Mann mit Haut und Haaren aufrichtig meint. Hören Sie stattdessen eine durchdachte Rede von Petry oder Pretzell und vergleichen Sie dies mit Werbung für Schurwolle.

  320. 1. 362 Dornbusch (25. Jan 2017 02:11)
    PI hatte schon mal mehr Niveau in seinen Kommentaren.
    Ich vermisse die anspruchsvollen Texte und Verweise,
    wenn ich dieses niveaulose Palawer von zu Vielen hier über Personen lese. Höcke als Erlöser und Petry als Hexe. Alles aus dem Bauch. Soll die Erlöser – AfD von diesem Ungeist bestimmt sein, der hier unappetitlich sich ausbreitet?
    Sozialdemokrat läßt auch sehr nach.
    Die Artikel zu dem Höckethema regen auch nicht sonderlich zu einer Debatte an, die der Problematik gerecht wird.

    ———————–

    Ihre Meinung in allen Ehren, aber wie niveauvoll hätten Sie es denn gern!

    Auf den Straßen tobt der Mob und wir sollen hier schön vornehm und intellektuell bleiben! Bitte einmal Brille aufsetzen und aus dem Fenster sehen wie die Stimmung ist!

    Gerne dürfen Sie Ihre Sicht der Dinge schildern und Anregungen zu einer Ihnen genehmen Debatte liefern. Immer nur meckern und selbst keine anspruchsvollen Texte unterbreiten, das hilft momentan leider auch nicht weiter! – Die Leute sind alle ziemlich verzweifelt, denn täglich wird es ungemütlicher da draußen! Sie haben Angst um ihre Familien und sich selbst, denn keiner will der nächste sein, der tot unterm Baum liegt, da kann der allgemeine Ton schon einmal etwas variieren.

  321. Alle Parteien müssen jetzt vor den Wahlen ihre internen Streitigkeiten nicht öffentlich halten, sonst sind sie weg! Hat irgend jemand irgend etwas erfahren betreff den Betrügereien der Autoindustrie in puncto Diesel-Gate? Nein. Die halten zusammen wie Bonnie und Clyde, wie übrigens fast die gesamte Großindustrie und Banken etc. Das geht nichts raus an die Medien. Das war schon immer so. So muss das sein! Denkt an die Grünen, die schon jetzt Wähler verloren haben in 2017. Noch 1-2 Fehler der Grünen vor den Wahlen und sie sind bei unter 8%. Laut Gabriel gab es Streitereien in der SPD. Was wußten wir davon? Nichts! Hat schon einmal jemand von großen Streitereien in der CDU gegen Merkel gehört? Wohl kaum, obwohl sehr viele eine völlig andere Meinung haben wie ihre Chefin. Sie alle halten das Maul und denken an das Ganze. In Deutschland hat keinen Parte eine Chance, die auch nur ansatzweise nach „braun“ aussieht bzw. sich zu dem machen läßt. Seht doch, was sie mit Trump machen wollen: Zerreißen. Mit dem Unterschied, dass das alles zu dem „System Trump“ gehört (siehe sein Buch). Ob Höcke recht hat oder nicht spielt keine Rolle. Die ganze Parteiführung der AFD muß intelligenter im Sinne von „einer Partei zugehörend“ incl. einem Ziel sein. Alle restlichen Parteien müssen das auch oder einzelne Personen sind fehl am Platz und sollten sich wieder andere Jobs suchen. Höcke wäre dann wieder ein Geschichtslehrer. Der hätte dann aber noch größere neue Probleme mit u.a. Eltern von Schülern oder dem Schulamt! Gibt es wirklich zur Zeit keine anderen Themen wie NS-Denkmäler? Die FDP kommt wohl wieder in den Bundestag, weil es keine Streitereien gibt. Gäbe es die, wäre die FDP bei 3-4%.

  322. zu 411 Jeanette.

    Ich verneige mich vor Dir und deinem Kommentar. Du bringst es auch einen Punkt. Die Themen liegen schlicht auf der Strasse jeden Tag vor jedermanns Haustüre und was machen andere: Sie regen sich auf über Irrgärten in Berlin. Der Irrgarten ist doch ganz Deutschland geworden. Das wäre ein Thema.

  323. #409 Marie-Belen

    Mir fällt auf, daß hier immer gebetsmühlenartig behauptet und wiederholt wird, Höcke bekäme im Westen kein Bein an die Erde.

    Alles Namen, die man bisher noch nie gehört hat. Die Linken sind auch hier mit Fake-Accounts unterwegs.

  324. 389 lorbas

    Richtig, Schumi war auch dreirädig noch gut unterwegs, aber eine reine Höcke-AfD wäre dann doch ein Einrad, dass das Auto kaum noch fortbewegen würde. Und in einem Wahljahr sollte niemand auf die Idee kommen, personelle Diskussion aus zutragen.

    Ist die Wiederwahl von Petry nicht für diesen Sommer angesetzt? Bitte niemand soll auf die Idee kommen gegen sie anzutreten, das wäre dann wirklich parteischädigendes Verhalten.

  325. zu 404 und Günter Wallraff

    ________________________________________________________
    Es gibt Türken in der 3-4 Generation, die wählen AFD, weil sie es nicht ertragen können, wie die illegalen Eindringlinge hier im Paradies leben können und in Hamburg ein iPhone S6 (700,- bis 1.000) als Geschenk bekommen.

  326. Wir brauchen Höcke, wir brauchen Petry, wir brauchen Meuthen. Alle drei verkörpern diese AfD.

    Keine Selbstzerfleischung, die Gegner sind nicht die Parteifreunde, es sind Merkel, SPD, Grüne und Linke.

  327. #412 Alvin (25. Jan 2017 07:42)
    Gibt es wirklich zur Zeit keine anderen Themen wie NS-Denkmäler?

    Voltaire sagte: „Am Grunde eines Problems sitzt immer ein Deutscher. “ Heute sitzen alle Deutschen niedergeschlagen am Grund ihres Problems: sie fühlen sich so schuldig für die NS-Zeit, und zwar umso mehr je länger Hitler tot ist, dass sie nicht in der Lage sind, klare Gedanken zu fassen.

    Daraus ergibt sich u.a. die Unfähigkeit, Religionen zu kritisieren und man lässt zu, dass Antisemiten und Faschisten unser Land fluten.

    Für mich spricht Höcke deshalb das eigentliche Problem an, aus dem alle anderen folgen. Erst wenn die Nazikeule zertrümmert ist und wir ein normales Verhältnis zur Schuld gewinnen (niemand verlangt und auch Höcke nicht, die Denkmäler abzubauen), können wir unsere Probleme wirklich lösen.

    Wenn wir das nicht lösen, werden wir zum zentralen Problem Europas. Alle anderen Europäer und jetzt auch die USA finden uns nur noch eins: lächerlich.

    Schon Churchill sagte: „Deutschland darf nicht in Schuldgefühlen versinken, es muss in der Freundschaft mit Frankreich zur alten geistigen Größe zurückkehren.“

  328. Normalerweise sollten AfD-Mitglieder auf Kreisebene den Inhalt des Artikels umschreiben und für „ICH“ das Wort „WIR“ einsetzen und dann unterschreiben lassen und an den Vorstand schicken.

    Wenn dann in der Vorstands-Etage über 100 Briefe eintreffen mit einigen 1.000 Unterschriften, muss das auch der Vorstand zur Kenntnis nehmen.

  329. Wir brauchen nicht noch eine Mitte-Links-Partei. Deshalb sollen Petzry und Pretzell endlich ihren Mund halten.
    Entweder sie treten aus der Partei aus oder sie werden rausgeworfen.

    Die AfD hat gute Führungspersönlichkeiten, wie Höcke, Gauland, Poggenburg, Meuthen.
    Da braucht es die o.g. Karrieristen, die genauso wie die Führer der Blockparteien nur auf ihre Macht bedacht sind nicht.
    Sie können sich ja um Petrys fünftes Kind kümmern.

  330. #417 D.S (25. Jan 2017 07:49)

    Vor Höcke haben die Blockparteien richtig Angst, weil er den Finger in die Wunde legt und die Leute wachrütteln kann.
    Deshalb wird er auch nicht mehr ins Fernsehen eingeladen. Er wäre ja stets für eine Überraschung gut, und darauf ist man nicht vorbereitet.
    Man erinnere sich: Welch ein Eklat; er hatte eine Deutschlandfahne dabei!
    Kann man sich solch ein Aufsehen ob dieser „Ungeheuerlichkeit“ in den USA oder Dänemark vorstellen, wo jeder Geburtstagstisch mit dem Dannebrog geschmückt wird!
    Dann schon lieber Petry oder Weidel; die sind in ihren Aussagen kalkulierbar.

  331. #424 Marie-Belen (25. Jan 2017 07:59)

    „Beflaggungstage…………

    Darüber hinaus ist es jedem freigestellt, nach Belieben zu flaggen. Bei Geburtstagen und anderen familiären Festen wird in der Regel geflaggt, ebenso im Trauerfall; hierbei bis zur Beerdigung auf halbmast, danach auf voller Höhe. Zum alltäglichen Gebrauch dient der Dannebrogwimpel, der die halbe Länge des Fahnenmastes haben soll. Er kann gesetzt werden, wenn ein Eigentum bewohnt wird und verbleibt auch nachts am Mast.

    Es ist in Dänemark Privatpersonen nicht gestattet, mit anderen Nationalflaggen als denen der nordischen Länder sowie der Flagge der Europäischen Union und der Vereinten Nationen zu flaggen. Ausgenommen sind Flaggenansammlungen wie vor Hotels oder Ausstellungen. Eine andere Flagge als den Dannebrog zu setzen, erfordert eine Ausnahmegenehmigung der dänischen Polizei. Diese Genehmigung kann erteilt werden, wenn gleichzeitig an einem eigenen Flaggenmast der Dannebrog gezeigt wird. Dabei muss die dänische Flagge mindestens die Größe der ausländischen haben.“

    https://de.wikipedia.org/wiki/Flagge_D%C3%A4nemarks

  332. #424 Marie-Belen (25. Jan 2017 07:59)

    Vor Höcke haben die Blockparteien richtig Angst, weil er den Finger in die Wunde legt und die Leute wachrütteln kann.

    Man hat das gestern Abend bei Lanz gut bemerkt: Lanz hat sich gar nicht mehr in Fassung gebracht, so sehr drehte sich seine Hassrede um Höcke. Er konnte seine emotionale, unsachliche Empörung gar nicht mehr zügeln. Natürlich hat Laschet höflich erregt zugestimmt.

    Höcke ist der Einzige, der bei diesen Salbadern gegenhalten kann. Petry kippt sofort ganz lieb und nett um. Höcke hat den Trumpeffekt. Nur damit kommt die AfD über 25%. Mit PP hat die AfD schon jetzt verloren und will nur die Mauern des Parlaments übersteigen.

  333. HERR HÖCKE;MACH NEUE PARTEI;KRIEGST DU JEDE MENDE STIMME UND MITGLIEDER-DU BIST AM GLEICHE LINIE WIE TRUMP-DU BIST EINZIGE;WELCHE DAS MIT DEUTSCHLAND GUT MEINST!!!GIBST NOCH PAAR PERSONEN;WELCHE KANNST DU VON AFD ÜBERZIEHEN:WELCHE GLEICHE DRAHT ZIEHEN;WIE DU!!!SONST MIT DIE ANDEREN KOMMEN AUCH NICHT WEITER!!DORT SICH BILDET WIEDER NEU CDU-GRÜNE-SPD!!!

  334. Zu: #24 Alemao (24. Jan 2017 21:22)

    „Den Text kann man unterschreiben …
    Höcke kann durchaus eine Stunde lang eine sachliche Rede halten.
    Warum muss er wiederholt Dinge so formulieren, dass man ihm daraus einen Strick drehen kann?“

    Was ist wichtiger:
    Noch ein paar NPD-ler zur Stimmabgabe für die AfD zu werben?

    Oder das Potential von 10% Wählerstimmen die in Umfragen NOCH NICHT AfD als „ihre Wahl“ angegebn haben?

    (Für Reden wie die Höckes sind die Deutschen noch nicht reif!)

  335. Das macht nicht nur Sie, Herr Hübner, wütend,
    sondern zigtausende anderer AfD Unterstützer.

    Klar ist, daß sich Herr Höcke nicht sehr ge-
    schickt und clever verhalten hat. Ich persön-
    lich kann seine Rede nachvollziehen und stehe
    dahinter. Aber als Politiker sollte man wissen
    ob eine Rede zur Unzeit kommt oder nicht. Und
    seine kam eindeutig zur Unzeit. Wenn dieses
    Land befreit werden soll von linksgrünliberal-
    schwarzer Gesinnungsdiktatur, dann muß ich große Stücke der Wahrheit unterdrücken so schwer das auch fallen mag und Kreide fressen. Ansonsten wird man vom Machtkartell positionsgeiler Aufsteiger zerrissen und das, wie sich zeigt, auch innerhalb der eigenen Partei. Denn das was das Duo Petry/Pretzell wegen einzelner Redepassagen von Höcke insze-
    niert ist weitaus schädlicher für die Wahl-
    chancen der AfD als das was Höcke wahrheits-
    gemäß, aber zur Unzeit, gesagt hat.

    Ich betrachte dieses Duo mittlerweile sehr
    kritisch und glaube nicht, daß die Beiden, be-
    sonders in der Person von Pretzell, die Wahl-
    chancen der AfD erhöhen. Insbesondere nicht
    wie Sie sich starken Köpfen ala Höcke gegen-
    über verhalten. Sollte es tatsächlich zum Par-
    teiausschluß von Herrn Höcke kommen, dann kann
    die AfD einpacken. Denn eines sollte vor allem
    Frau Petry beachten, Herr Höcke findet wesent-
    lich mehr Zustimmung unter der schweigenden
    deutschen Mehrheit als Sie und vor allem als
    Ihr Partner Pretzell. Der nämlich ist mehr oder weniger unbeliebt in der AfD.

  336. Oh, schon 432 Kommentare… Aber gleich der erste voll nach meinem Geschmack.

    .
    🙂
    .

    Petry muß weg.

    Und die anderen Mainstreamer und Appeaser gleich mit. Zurück mit Euch in die Löcher, aus denen Ihr gekrochen seid.

  337. #431 rinhard (25. Jan 2017 08:36)


    Klar ist, daß sich Herr Höcke nicht sehr ge-
    schickt und clever verhalten hat.

    Wieso? Die Rede war gut, genau das, was ich von einem Politiker erwarte. Rückschlüsse auf Vergangenheit, Analyse der Gegenwart, Willensbekundung zur Zukunft, Kampfansage an den politischen Gegner, alles drin. Echt gut. Nur eben von den Lügenmedien derb denunziert.

  338. Der Grund für das widerstandslose Zulassen der Ausländerinvasion und die wohl zweifellosen Betrügereien Draghis liegen in der Schuld- und Schamkultur begründet.

    Ein monströses Verbrechen wie der Holokaust wird immer wieder missbraucht, um andere, kleinere damit zu (be-) decken.

    Ein grosser Schatten lässt die kleineren darin verschwinden.

    Deshalb werden diese aber nicht weniger abscheulich, aber unsichtbar.

    Das geht aber nur so lange, solange der grosse Schatten im Gedächtnis des Kollektivs bleibt.

    Und genau das ist der Grund, warum Hitler in Deutschland nicht sterben darf und zur besten Sendezeit als Untoter sein Unwesen weiter treibt.Ein negativer Heiland, der jeden neuen Tag neu aufersteht auf der Mattscheibe.

    Lasst ihn endlich sterben und verwesen.
    Auch in euren Köpfen.

  339. Holt lieber ne Leiche aus dem Keller des Herrn Kapo-Schulz, da muss es was geben! Zerrt dort mal Fakten ans Tageslicht und schei§§t den Spezialdemokraten in die Suppe! Auch Krank-Walter Steinigungsmeier ist nicht ganz koscher, dort ist auch Dreck zu finden. Bei Pöbel-Ralle Stegner sowieso. Was ist mit den ganzen islamischen U-Booten bei den Sozen? Findet was, aber schnell! Oder habt Ihr kein entsprechendes Personal sowas zu besorgen?
    Auch der Oppermann-Edathy Kinderschänder-Club muss irgendwo Spuren hinterlassen haben. AfD-Reihen fest schliessen und gemeinsam den Feind des Deutschen Volkes angreifen. Themen gibt’s weiß Gott genug!
    H.R

  340. Keine Panik, AfD! Lasst solche Geschichten doch einfach mal an euch abtropfen, anstelle auf alles zu reagieren. 15% + x kann euch bei der Bundestagswahl keiner mehr nehmen, wenn ihr euch nicht ganz dumm anstellt. Immer erst Gauland fragen, dann kann nichts schiefgehen.
    Auch externe Berater können nicht schaden, Kubitschek oder Stürzenberger fallen mir da spontan ein.

  341. #33 Gabriel Roeff (24. Jan 2017 21:24)

    Ich sehe Höcke als schädlich für die AfD…

    Ich bin kein Fan von Petry, Pretzell, Meuthen, Gauland, usw., …
    —————————————

    Dann solltest Du CDU oder Linke wählen.

  342. Ich glaube gar nicht das der Vorstand als solches etwas gegen Höckes rede hatte
    Ich bin eher der Meinung das Höcke gehen Absprachen verstoßen hat
    In der AFD ist es derzeit Wahlkampftechnisch sehr ruhig
    Wenig Fernsehauftritte
    Wenig öffentliche Aussagen
    Angekündigt ist aber ein sehr aggressiver Wahlkampf
    Ein Wahlkampf wo der Finger in Wunden gesteckt werden soll
    Wo auch politisch inkorrektes auf den Tisch soll
    Kann mir vorstellen das angesprochen war unauffällig das Tagesgeschäft zu machen um dann am Tag x loszuschlagen
    Erst die volle Konzentration und Energie auf Landeswahlkampfebene und dann Bund
    Die anderen Parteien sollen jetzt Ihr Pulver verschießen und dann schlägt die AFD geschlossen zu.
    Geschlossen und konzentriert mit vorher abgesteckten Themen und Inhalten
    Themen und Inhalte die mächtig Drecke aufwirbeln werden und die der AFD alle Kraft abverlangen
    Höckes Rede hat aber jetzt wieder für Wirbel gesorgt und unnötige Negativ Schlagzeilen gebracht
    Kann mir auch gut vorstellen das Höckes Thema für die Landtagswahlen im Westen ausgeklammert werden sollten
    Der Fokus sollte auf die Länder gerichtet werden wo gewählt wurde

  343. Die AFD ist die einzige Alternative für den Wähler sich den Vorgaben der Altparteien zu widersetzen. Desegen ist Sie so gefährlich für diese.

    Wir sollten dem Wähler diese Chance nicht nehmen, indem die AFD sich selbst zerlegt.

    Als intelligenter Mensch muss man wissen was man tut, wie man es tut und wann man es tut.

  344. #430 NahC (25. Jan 2017 08:33):

    Was ist wichtiger:
    Noch ein paar NPD-ler zur Stimmabgabe für die AfD zu werben?

    Oder das Potential von 10% Wählerstimmen die in Umfragen NOCH NICHT AfD als „ihre Wahl“ angegebn haben?

    Nichts von beidem ist wichtig.

    (Für Reden wie die Höckes sind die Deutschen noch nicht reif!)

    Falls das so ist (ich sage nicht, DASS es so ist – nur mal angenommen), dann wird es allerhöchste Zeit, dass sie es werden. Und das erreicht man nicht, indem man auf rohen Eiern um sie rumschleicht, sondern indem man sie damit konfrontiert.

    Reifwerdung des Volkes ist wichtig.

    Ob 3 AfD-Hanseln mehr oder weniger ihren Hintern auf Bundestagssesseln plattdrücken, ist egal.

  345. Ich persönlich sehe Petry und Pretzell in naher Zukunft in Brüssel beim EU-Parlament. Dort sind beide sehr gut aufgehoben. Das ist echte „familienfreundliche“ Politik.
    In Deutschland brauchen wir eine vernünftige AfD-Führung die die richtigen Themen auf die Agenda bringt. Rasch und mit medialen Paukenschlägen. Themen die aktuell sind und nicht 84 Jahre alt!
    H.R

  346. Ich sehe das genau wie sie, Herr Hübner.

    Ende dieser Diskussion, hier und anderswo. Fordere ich schon seit Tagen.
    Grüße aus dem Nordend..,

  347. Wer die Vergangenheit kontrolliert, kontrolliert die Zukunft.

    George Orwell

    Durch das Festnageln der Deutschen auf den grossen schwarzen Schatten, kontrollieren sie auch weiterhin eure Zukunft.

    Was Höcke meinte ist aber einfach, das es nicht nur diesen grossen Schatten gibt, sondern auch sehr viel Licht, an dem sich die Deutschen orientieren sollen, wollen sie eine gute Zukunft haben und auch anderen diese bieten.

  348. Die „Friedensreligion“ ist das Schlimmste, was der Menschheit passieren konnte (neben der Erfindung des Fernsehens) und eine zerstrittene AfD ist das Schlimmst was Dt. passieren kann…

  349. #438 sauer11mann (25. Jan 2017 09:21)

    für alle in der AfD-Leitung
    gilt
    Einfach mal das Maul halten

    etcetera P.P.
    *******************************************

    Besonders P.P.

  350. Ich bin wütend, dass Hübner hier die Gouvernante spielt und auch Höcke, der weiß Gott recht hatte und etwas sagte, das taglich gesagt werden muss, einen Maulkorb verpassen will.

  351. Die „Friedensreligion“ ist das Schlimmste, was der Menschheit passieren konnte (neben der Erfindung des Fernsehens)
    und eine zerstrittene AfD ist das Schlimmst was Dt. passieren kann…

  352. Ich stehe voll hinter Björn Höcke, teile seine Ansichten und finde es empörend, wie manche in der Partei sofort über jedes Stöckchen springen, das ihnen von der linken Presse hingehalten wird. Ein massive Rüge sollten Frauke Petry, Marcus Pretzell, Alice Weidel, Dirk Driesang bekommen (um nur ein paar Namen zu nennen). Wird Björn Höcke aus der Partei geworfen, ist die AfD am Ende und die wirklich letzte Hoffnung für Deutschland ist gestorben.

  353. Herr Hübner,

    vielen Dank über ihren Bericht.

    Fakt ist, die BRD-GmbH hat keinen einzigen wirklichen charismatisch Politkier.

    Die USA sind zu beneiden !!!!!!!!

    Ich hoffe einige AFD-Vorstände lesen das mal und werden sich ihrer Verantwortung bewußt.

    Dennoch ist die AFD die einzige Partei, welche in der BRD-GmbH wählbar ist.

    Aber einer Sache ist sicher, sollte die AFD mit Mehrheit gewinnen und sich als „Mogelpackung“ zeigen, wird es in der BRD nach und nach ungemütlich werden.

    Den die meisten Leute haben einfach die Schnauze komplett voll, von diesen scheiß links-grünen-verlogenen-Bonzen-System !

  354. Ich habe gestern hier schon geschrieben, daß die Führung der AfD endlich einmal an einem Strang ziehen soll. Von wegen dem Geschwafel von breitgefächerten Ansichten der AfD-Wähler. Die Meute draußen freut sich doch über jeden Streit, der in der AfD ausgetragen wird.

    Reißt euch da oben endlich mal am Riemen!!! Petry und Konsorten – seid Ihr genau so machtbesessen wie Merkel? Und Höcke? Sind Sie so dumm, daß Sie nicht wissen, was man mit solch zweideutigen Formulierungen wie „Mahnmal der Schande bzw. Schandmahl“ in unserem Land anrichtet?

    Schämt Euch alle miteinander. Da hat man die Hoffnung auf ne Änderung in unserem Land und dann kommen diese Kinderstreitigkeiten.

  355. #440 metall-001   (25. Jan 2017 09:32)
     
    „Die „Friedensreligion“ ist das Schlimmste, was der Menschheit passieren konnte“

    ***********************************************

    Glauben Sie im Ernst, daß vor Erscheinen diese Raubnomaden nette Leutchen gewesen sind? Sie sind ein guter Mensch und sorgen sich um die Möntschheit.
    Bin ein Bösmensch und halte es für das Schlimmste, was allen unseren weißen Völkern passiert ist, daß wir keine eigenen Staaten mehr besitzen. Besäßen wir eigene Staaten, müßten wir überhaupt keine Nichteuropäer in unsere Länder hineinlassen.
    Weltweit besehen halte ich den Möntschenrechtsimperialismus der Westlichen Wertgemeinschaft für das Schlimmste, der ein Land nach dem anderen mit Demokratie- und Möntschenrechtsbomben garniert, bzw. ganz kräftig zündelt.

  356. #23 lfroggi (24. Jan 2017 21:22)

    WERFT PETRY IHREN MANN UND WEIDEL AUS DER PARTEI UND RUHE IST !
    ################################################
    Nein, entsorgt P&P Richtung EU! Dort können sie sich auf ihr Familienleben konzentrieren.
    Und zwar dalli-dalli, es eilt!
    H.R

  357. #446 Silberfux   (25. Jan 2017 09:34)

    „Sind Sie so dumm, daß Sie nicht wissen, was man mit solch zweideutigen Formulierungen wie „Mahnmal der Schande bzw. Schandmahl“ in unserem Land anrichtet?“

    **********************************************

    Mahlzeit! Sie haben eine ausgeprägte Phantasie. Haben Sie sich Höckes Rede angehört? 

  358. #309 Haremhab (25. Jan 2017 00:28)

    Hayali fordert fairen Umgang mit der AfD

    Warum schrillen bei mir gerade alle Alarmglocken?

  359. Herr Hübner hat es mit seinem Kommentar genau auf den Punkt gebracht. Wie sagt man doch so schon:“Wenn‘s dem Esel zu gut geht, begibt er sich auf das Glatteis“. Die politische Konkurrenz reibt sich über das politische Unvermögen der AFD-Führung jetzt schon genüsslich die Hände– was in diesem Falle auch berechtigt erscheint!

  360. Petry wirkt und sieht aus und spricht wie all die verkniffenen politprofessionellen Frauen der Altparteien. Sieht aus wie eine kleine Mutti. Empathielos, zu intellektuel, angezogen wie die Queen Mum. Charisma nahe Null. So geht das nicht.
    Ab ins Back Office mit Petry.
    Die AFD braucht einen Mann und Menschenfänger der Kategorie Macher der sich nicht treiben lässt und seine Autorität nicht verliehen bekommen muss. Einen Mann der die Politik selbstverständlich als Anstellung im Dienste des Souveräns sieht. Und wenn dann jemand diesen einen Nazi nennt so soll er sagen:
    „Sie wünschten ich wäre ein Nazi, denn dann wäre ich bereits erschossen worden, denn ich hätte gegen diese Vergewaltiger des Rechtsstaates genauso gekämpft wie gegen die heutigen Vergewaltiger des Rechtsstaates.“

  361. AfD legt nach Höcke-Rede leicht zu

    Und das wird auch weiterhin so sein.
    Das Gejaule zeigt nur an, dass er getroffen hat.
    Der Schatten meldet sich.

  362. #449 BfV-Snowden

    Ich stimme mit Herrn Hübner völlig überein.

    Was aber #449 BfV-Snowden hier abgesondert hat, ist unterste Schublade und sollte entfernt werden. Ich schäme mich für diesen mir Gott sei Dank unbekannten Kommentator.

  363. Viele leiden hier offenbar immer noch an der Unkenntnis, was Herr Höcke gesagt hat.
    „Wir Deutschen, also unser Volk, sind das einzige Volk der Welt, das sich ein Denkmal der Schande in das Herz seiner Hauptstadt gepflanzt hat.“
    Was sagt uns diese Aussage ?
    Die Russen haben den 39 Millionen Ermordeten im Gulag kein Denkmal in Moskau gesetzt.
    Die Franzosen haben in Paris kein Denkmal ob gewisser Morde in Afrika gesetzt.
    Die Chinesen haben kein Denkmal ob der 45 Millionen Mao Toten in Peking gesetzt.

  364. #86 Gridon (24. Jan 2017 21:45)
    „…Leute geht zur Wahl, aber macht eure Stimmzettel ungültig oder streicht die ersten 10 auf der Wahlliste!
    Noch eine Wahl werden wir nicht erleben, denn bis dahin sind wir Deutschen in der Minderheit“

    Könnten Sie sinnigerweise angeben, was Sie mit Ihrer Supertaktik bewirken möchten – außer, das der politische Gegner (wobei man hier durchaus vom Feind reden könnte!) die Sektkorken knallen lassen kann?
    Zumal Sie mit Ihrem letzten Satz genau die logische Folge solcher schwachsinniger Ratschläge beschreiben. Gehts noch sinnfreier? Seit Jahren rät uns eine besonders kluge Clique von „Kritikern des Systems“ dazu, nicht wählen zu gehen oder „Stimmzettel ungültig zu machen“. Was glauben Sie, was es die Mischpoke, die unser Land gerade vorsätzlich zerstört, interessiert, ob Sie gar nicht wählen gehen oder Strichmännchen auf den Zettel malen! Leute, geht wählen – es ist die einzige Chance, überhaupt noch etwas auf friedlichem Weg zu ändern. Und wenn jemand die AfD für eine Systempartei hält, soll er eintreten und helfen, das zu verhindern bzw. ändern anstatt hier dumme Sprüche zu klopfen. All zuviel Zeit – und das ist der einzige Punkt, in dem ich Ihnen zustimme, „Gridon“ – haben wir nämlich nicht mehr.

  365. …und dann kommen diese Kinder…..streitigkeiten.

    Wollen sie auch alle Duracell Klatsch-Affen sein.

  366. Dann noch zu der massiven Propaganda über den 2.Weltkrieg und insbesondere Adolf Hitler.
    Wer schreibt denn wohl die Geschichte ? Die Sieger !
    Und uns soll immer noch eingetrichtert werden, dass Hitler das personifizierte Böse war und der Krieg nur von ihm ausging.

    Dass eine gewisse Grossfamilie in den USA soviel Geld in die Rüstungsindustrie etc. gesteckt hat, dass Amerika in den europäischen Krieg eingreifen musste, wird verschwiegen.
    Dass Polen zu der Zeit hochaggressiv war und durch das Bündnis mit England auch eine grosse Klappe haben durfte, wird verschwiegen. Denn Polen hatte eben den Vertag mit England, dass im Kriegsfalle gegen Deutschland England in diesen Krieg eingreifen musste.

    Und wenn schon die tollen Befreier Deutschlands jedes Jahr gefeiert werden ! Was sind das für Befreier, die massenhaft die deutschen Städte bombardieret haben ? Kinder, Frauen, Rentner und andere Menschen ermordet wurden. Was sind das für Befreier, die Dresden in Schutt und Asche gelegt haben ? Selbst britische Angaben gingen von 330.000 Toten aus. Bei rundweg 600.000 Einwohnern und 1.5 bis 2 Millionen Flüchtlingen auf offener Strasse kein Wunder. Die offiziellen Zahlen wurden auf 25.000 Opfer festgelegt. Und das nur, weil als einzige Organisation die NPD der Opfer gedacht hat. Anstatt das akzeptieren (als wenn die Rechten nicht demonstrieren dürfen) hat der DGB mit der SPD zu einer Gegendemo ausgerufen. Dort wurden Banner gehisst „Alles Gute kommt von oben“ und „Bomber Harris do it again“. Das wurde aber nicht als Volksverhetzung oder als Verhöhnung der Opfer von Dresden gesehen. Dass zudem die Stadt eben voller Flüchtlinge war, kein Kriegsziel und einfach Bomben auf Menschen ohne Schutz geworfen wurde, wir ausgeblendet.
    Und wieso wird der Massenmord an etwa 80.000 Menschen in Japan für gut befunden ? Also der Atombombenabwurf auf Hiroschima. Nagasaki kommt auch noch hinzu. Die USA haben sofort nach dem Abwurf Wissenschaftler (Japan hat ja kapituliert) entsendet und Forschungen dort betrieben.
    Dann noch das Verhungern lassen von unseren Soldaten auf den Rheinwiesen durch die Befreier. Von der Ermordung durch Arbeit der sechsten Armee in Russland ganz zu schweigen.

    Alles was von den Rechten kommt ist verkehrt. Vielleicht sollte die NPD oder eine andere Organisation für die Flüchtlinge demonstrieren. Denn dann müssten die Linken (also DGB, SPD und Antifa) ja in ihrer Logik dagegen sein und gegen Flüchtlinge demonstrieren.

  367. #408 Holger Danske Frankfurt (25. Jan 2017 07:29)

    (…) Im Gegensatz zu Hübner denke ich dass Höcke völlig berechtigterweise das Thema der deutschen Identität im geschichtlichen Kontext angesprochen hat. Ich bin nun wahrlich kein Nationalist aber mir hat Höcke aus der Seele gesprochen, – und nicht nur mir. Wir werden unser Land und unseren Rechtsstaat nur verteidigen können wenn wir uns einer positiv besetzte Identität bewusst sind. „Der Holocaust war der unumstrittenste Tiefstpunkt unserer Geschichte“ – diesen einen Satz hätte Höcke in seine Rede noch einfügen sollen.

    * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * *

    Diesen einen Satz kennen wir –
    A L L E D E U T S C H E N –
    bereits zur Genüge!

  368. #422 Alvin (25. Jan 2017 07:51)

    Es gibt Türken in der 3-4 Generation, die wählen AFD, weil sie es nicht ertragen können, wie die illegalen Eindringlinge hier im Paradies leben können und in Hamburg ein iPhone S6 (700,- bis 1.000) als Geschenk bekommen.

    Na, logisch. Die selbsternannte Türkenpartei SPD hat die Türken noch viel schneller betrogen als damals, als sie noch Arbeiterpartei war, die Arbeiter.

  369. #467 Der Hammer (25. Jan 2017 10:08)

    Sehr geehrter Herr/Frau Hammer,
    Zu Ihrer Frage: „Könnten Sie sinnigerweise angeben, was Sie mit Ihrer Supertaktik bewirken möchten „
    Meine Antwort – hätten meine bisher wenigen Beiträge die Gnade bei Ihnen gefunden – auch gelesen zu werden, hätten Sie selbst bemerkt was meine, Ihrer Meinung nach Supertaktik – bewirken möchte.
    Es ist schon erstaunlich, wie viele zwar lesen können aber …… nun ja, ich möchte nicht unhöflich sein.
    Es grüßt Sie eine große (nur vom Wuchs her), blonde
    hier schon länger lebende Bürgerin

  370. #424 Wnn   (25. Jan 2017 07:52)  

    „Voltaire sagte: „Am Grunde eines Problems sitzt immer ein Deutscher. ““

    Voltaire war ein Antisemit.

    https://www.welt.de/kultur/history/article108335884/Die-grossen-Aufklaerer-waren-oft-Judenhasser.html

    „Heute sitzen alle Deutschen niedergeschlagen am Grund ihres Problems: sie fühlen sich so schuldig für die NS-Zeit, und zwar umso mehr je länger Hitler tot ist, dass sie nicht in der Lage sind, klare Gedanken zu fassen.
    Daraus ergibt sich u.a. die Unfähigkeit, Religionen zu kritisieren und man lässt zu, dass Antisemiten und Faschisten unser Land fluten.“

    Das Format der Weißen Schuld wirkt überall. Bin froh, daß ich kein schwedischer Mucker bin und kein englischer Kriecher.

    „Schon Churchill sagte: „Deutschland darf nicht in Schuldgefühlen versinken, es muss in der Freundschaft mit Frankreich zur alten geistigen Größe zurückkehren.““

    Der Massenmörder Churchill war ein Antisemit.

    http://www.haaretz.com/news/pre-ww2-churchill-article-says-jews-partly-to-blame-for-anti-semitism-1.215251

  371. „…stürzt sich die Führung der AfD in eine interne Krise, die noch vor der Bundestagswahl im politischen Selbstmord enden könnte.“

    Das ist ja wohl auch Zweck der Übung…

  372. Björn Höcke hat zurecht die Selbstgeisselung vieler Deutschen mit der Nazi-Vergangenheit angesprochen. Uns, heute lebenden Deutschen, eine Schuld an dem Gewesenen vorzuwerfen, ist einfach infam, da die meisten heute lebenden Deutschen nicht einmal auf der Welt waren oder damals Kleinkinder waren. Das musste endlich gesagt werden. Ob es gewissen Leuten gefällt oder nicht, es ist die nackte Wahrheit. Die „political correctness“ der Altparteien ist zum Begriff für Lug und Betrug verkommen. Die AfD muss die Wahrheit aussprechen und verteidigen. Nur so hat die AfD die Chance, für die gewünschte Überraschung bei den nächsten Wahlen zu sorgen. Für die Wahrheit, gegen Lug und Betrug !!! Sollte die Losung sein.

  373. #466 Blinkmann04 (25. Jan 2017 10:06):

    Viele leiden hier offenbar immer noch an der Unkenntnis, was Herr Höcke gesagt hat.
    „Wir Deutschen, also unser Volk, sind das einzige Volk der Welt, das sich ein Denkmal der Schande in das Herz seiner Hauptstadt gepflanzt hat.“
    Was sagt uns diese Aussage ?

    Sie ist eine Lüge.

    Wir Deutschen haben dieses Denkmal nicht erbaut. Es hat uns vorher nicht gestört, dass keins da war, niemand von uns ist auf die Straße gerannt und hat darum gebettelt, niemand von uns wurde gefragt.

    Wir unterscheiden uns daher in nichts von den anderen Völkern, die ebenfalls keine vergleichbaren Denkmäler erbauen.

    Das Denkmal befindet sich lediglich auf unserem Boden.

  374. Auch ich werde als konservativer Familienvater die AfD wählen! Egal was in welchen Medien auch immer berichtet wird oder noch werden wird, mein Entschluß steht fest.
    Ich habe schon vor 4 Jahren AfD gewählt, heute ist es wichtiger als jemals!
    Und glauben sie mir, ich bin ein ganz normaler Mensch, sie können es nicht sehen, ich wähle trotz allem AfD….Ich bin auch nicht „representativ“ für eine Umfrage, mich hat noch keiner gefragt….ich würde meine Wahlentscheidung auch niemandem am Telefon „auf die Nase binden“….und trotz allem werde ich die AfD wählen…..Ich bin die „Dunkelziffer“….

  375. Die AfD soll sich intern zusammensetzen und unter Ausschluss der Öffentlichkeit ihre Querelen klären. Hallo AfD ihr seid als Alternative für Deutschland und mit Mut zur Wahrheit und nicht als Kindergarten angetreten. Ihr müsst dem Gegner nicht unnötig Munition liefern.

  376. Ich bin aber auch wütend auf diesen ansonsten geschätzten Landesvorsitzenden, der offenbar nicht begriffen hat, dass das deutsche Volk derzeit in ganz anderen und viel größeren Nöten steckt als in geschichtspolitischen Verklemmungen.

    NEIN Herr Hübner!
    Genau diese „geschichtspolitischen Verklemmungen“, das Gefühl etwas wieder gut machen zu müssen, ist der Grund dafür, dass Merkel&Co. diesen Schindluder mit dem Deutschen Volk treiben können! Wären wir nicht so intensiv mit der Pflege des Schuldkultes beschäftigt, so wäre die Invasion schnell beendet worden.

  377. Sämtliche Altparteien hätten es sehr gerne wenn Ihr euch selbst zerfleischen und in der Versenkung verschwinden wuerdet.Eine Kette ist immer nur so stark wie ihr schwächstes Glied.Grade in der heutigen Zeit werdet ihr dringend gebraucht.

  378. Nur mit einer starken und einigen AfD können wir verhindern das unser Land endgültig den Bach runtergeht.Haltet euch mal das Beispiel der FDP vor Augen.Auf Grund oeffentlich ausgetragener Parteiinterner Grabenkämpfe wurde Sie von den Wählern abgestraft

  379. Vielleicht sollte die AFD eine andere Führung benennen. Leider entwickelt sich Petry und Pretzell immer mehr zu Karrieristen. Wenn die AFD sich dem links-grünen Diktat unterwirft, ist sie keine Alternative, schon gar nicht für „Demokratie“, für DE schon 200 % nicht. Diese AFDler lernen einfach nichts dazu, man könnte im Strahl kotzen.

  380. #477 Nuada   (25. Jan 2017 11:26)  

    „Was sagt uns diese Aussage ?
    Sie ist eine Lüge.
    Wir Deutschen haben dieses Denkmal nicht erbaut.“

    ***********************************************

    Höcke ist jemand, der viel sagt, dem ich zustimmen kann und viel sagt, bei dem mir alle Haare zu Berge stehen und ich einen fiesen Hautausschlag bekomme.
    Gab einige Fernsehauftritte, die haben wirklich körperlichen Schmerz bei mir ausgelöst.

    Und Höcke funktioniert. Dem Kinderland wird A serviert und es bricht sofort in Zustimmungsjubel aus. Die sogleich nachgereichte Mahlzeit B ist dann irrelevant, wird vor lauter Euphorie gar nicht weiter überprüft.

  381. #469 Blinkmann04 (25. Jan 2017 10:25)

    „Wer schreibt denn wohl die Geschichte ? Die Sieger !“

    ————————————————
    Das ist klar! Aber das was sie in ihrem Beitrag darlegen erfordert schon eine intensive Beschäftigung mit der Geschichte Europas im 20. Jahrhundert. Ich habe 50 Jahre gebraucht um einige dieser Dinge zu erfahren.
    Den Interessierten empfehle ich die Lektüre von:

    „England, die Deutschen, die Juden und das 20. Jahrhundert: Die perfiden Strategien des British Empire “

    Gebundene Ausgabe
    15. Juli 2016
    von Peter Haisenko (Autor)
    Es ist sehr informativ und spannend.

  382. jeanette sagte es am 24. Jan 2017 um 22:03 für meine Begriffe völlig richtig!

    Auch meine Meinung ist, dass die Alternative alternativlos ist, also -> AfD wählen!

    Was ist denn passiert? Herr Höcke hat etwas völlig richtiges gesagt, was lediglich in der Interpretation ungeschickt rüberkam. Nun kann man zweierlei Meinung sein: erstens, dass das schädlich und zweitens, dass das nützlich war.

    Das könnte man aber nur hinterher messen, wenn man das vorher weiß. Denn die einzige Frage ist doch, ob ich mehr/weniger Leute hinter mich bringe, wenn ich das so formuliere, oder weniger/mehr, wenn nicht!

    Fazit (für mich): Die Spitze hätte hinter Höcke stehen müssen, alleine um Zusammenhalt zu signalisieren. Und am Wahlverhalten (siehe post von jeanette) hat das so gut wie nix verändert…

  383. #473 Gridon (25. Jan 2017 10:49)
    „…Meine Antwort – hätten meine bisher wenigen Beiträge die Gnade bei Ihnen gefunden – auch gelesen zu werden, hätten Sie selbst bemerkt was meine, Ihrer Meinung nach Supertaktik – bewirken möchte.
    Es ist schon erstaunlich, wie viele zwar lesen können aber …… nun ja, ich möchte nicht unhöflich sein….“

    Ich auch nicht, aber trotzdem hätte ich gerne den Sinn des „Nichtwählens“ oder „Wahlzettel-ungültig-machens“ erklärt. Denn trotz nochmaligem Überfliegen des gesamten Threats auf Ihre Anregung hin konnte ich bis jetzt keine solche Erklärung finden.
    Und um ein Langes kurz zu machen: ich stehe definitiv in der Sache auf Höckes Seite, aber ich kann trotzdem nicht nachvollziehen, dass einige ihre Wahl davon abhängig machen, dass „PP“ die Partei verlassen. Leute, wir haben weder die Zeit noch die Auswahl noch die Möglichkeit, uns diese Spalterei zu leisten – es sei denn, Ihr tollen Patrioten wollt zusehen, wie die erste echte Chance gegen dieses kranke System aufgrund schwachsinniger, unnötiger Grabenkämpfe für immer dahin entschwindet, wohin die Rotfront aus Merkel und Co sie haben möchte: unter den 5 %. Dann hat es sich nämlich wirklich erledigt mit diesem Land und mit der Zukunft Eurer Kinder und Enkel.
    Erstmal müssen wir die nächste Schlacht gewinnen – ist der Sieg im Sack, kann man sich mit zweitrangigen Rangkämpfen befassen. Das kann doch so schwer nicht zu erkennen sein.

  384. „Heute sitzen alle Deutschen niedergeschlagen am Grund ihres Problems: sie fühlen sich so schuldig für die NS-Zeit, und zwar umso mehr je länger Hitler tot ist, dass sie nicht in der Lage sind, klare Gedanken zu fassen.
    Daraus ergibt sich u.a. die Unfähigkeit, Religionen zu kritisieren und man lässt zu, dass Antisemiten und Faschisten unser Land fluten.“
    ———-
    Also , ich habe da keine Probleme damit, denn ich bin nach dieser Zeit geboren und fühle mich nicht für diese Verbrechens verantwortlich! Deshalb leugnen ich diese Verbrechens nicht, wie etwa die Türken den Massenmord an den Armeniern, aber wie sagt man bei uns, in dieser Zeit hab ich noch als Quark im Schaufenster gelegen.

  385. #461 BfV-Snowden   (25. Jan 2017 09:52)  

    PI-MOD>/b> bitte entfernen, ist
    wahrscheinlich durchgerutscht!!!

  386. Das Wohl der Partei muss immer im Vordergrund stehen. Interne Machtkämpfe schaden der Partei und sind zu unterlassen. Außerdem möchte ich auf keinen AfD-Spitzenpolitiker verzichten. Es muss für die breite Wählerschaft für jede Person ein passender Politiker bereit stehen.
    Habe diesbezüglich eine E-Mail an die AfD geschrieben.

  387. 73 WahrerSozialDemokrat   (24. Jan 2017 21:39)  
    Ich bleib dabei, ihr könnt niemanden politisch vertrauen (bzw. ein Volk anvertrauen), der vor Gott ein Ehegelübte abgelegt hat und es flexibel oder dauerhaft bricht!
    Und genau das ist Merkels einziges Pfund, mit der sie permanent unangesprochen punktet…
    (Wäre Merkel ne Ehebrecherin wie viele andere Ehebrecher in der Politik, wäre sie schon längst als treuloser Mensch weg vom Fenster)
    —–
    Was ist mit dem Bundesgaukler und seinem Betthupferl ? Auch wenn du ständig aus der Bibel zitierst hat das nichts mit Demokratie zu tun !

  388. Ich weiß nicht, in welchem Mustopf Höcke früher gelebt hat, aber geht es vielleicht auch ein bißchen moderner? Trump macht’s vor. Von Trump lernen heißt, siegen lernen. Den Menschen geht es um die Gegenwart: Wieviel Lohn habe ich in der Tasche, wie sind meine Lebensbedingungen, in wieweit kann nur ein Nationalstaat garantieren, die Interessen seiner Bürger zu vertreten, keine Regulierungen welcher Art auch immer durch die EU, usw. Es gibt genug gegenwartsbezogene Themen. Wie schon jemand früher schrieb: Während heutzutage über die Einführung der Maut diskutiert wird, feiert Höcke den Bau der ersten Autobahn in Deutschland.

  389. 468 D. ohne Islam   (25. Jan 2017 10:10)  
    Arbeitet Herr Höcke vielleicht im Auftrag des BND um die AFD zu zersetzen?

    ———
    Könnte natürlich auch P&P sein ?

  390. #486 Vielfaltspinsel (25. Jan 2017 13:28):

    Höcke ist jemand, der viel sagt, dem ich zustimmen kann und viel sagt, bei dem mir alle Haare zu Berge stehen und ich einen fiesen Hautausschlag bekomme.

    Geht mir auch so. Ich habe aber viel zu wenig von ihm gehört, um ihn wirklich beurteilen zu können. Ich erwarte nicht, dass ein Politiker alles sagt, was er denkt. Aber es ist problemlos möglich, manche Sachen einfach NICHT zu sagen.

    Vielleicht bin ich zu empfindlich, aber ich wünschte, er hätte gesagt:

    „Wir Deutschen, also unser Volk, sind das einzige Volk der Welt, in dessen Hauptstadt ein Denkmal der Schande gepflanzt wurde.“

    Die gespielt-dümmliche Reaktion des Mainstreams wäre vermutlich auch nicht anders gewesen.

    Ich erwarte nicht, dass ein Redner jedes Wort auf die Goldwaage legt, aber wenn er es automatisch so gesagt hätte, hätte das etwas über ihn ausgesagt.

  391. 398 Freya- (25. Jan 2017 07:16)
    Höckes Bärendienst
    Björn Höckes Dresdener Rede hat der AfD einen Bärendienst erwiesen. Das augenzwinkernde Kokettieren mit zweideutigen Formulierungen („wir wollen den vollständigen Sieg“), das aufgesetzte Ausschließlichkeits-Pathos, das rhetorisch überhöhte, holzschnittartige Entweder-Oder – das paßt nicht zum selbstgesetzten Anspruch einer „Vision“ der „inneren Erneuerung“ und lädt zur böswilligen Interpretation geradezu ein. Mußte das sein, diese Steilvorlage?

    ————————-
    Ja, es musste sein! Es muss endlich aufhören dieses Affentheater mit der Political Correctness, welches vorschreibt wie und was angesprochen werden darf! Es ist höchste Zeit!
    Was Herr Höcke gesagt hat, das war durchaus berechtigt. Er hat niemanden beleidigt und wer nicht richtig zugehört hat, oder diese Sache missverstanden hat, der wollte es missverstehen, der war froh, etwas gefunden zu haben, was man fehlinterpretieren kann!

    Die AFD sollte sich diese Frechheiten nicht länger bieten lassen! Jedes Wort wird ihr im Munde herumgedreht und das in einem Land, wo man stündlich mit neuen Toten oder Vergewaltigten zu rechnen hat, sich die Frauen mittlerweile nicht mehr alleine auf die Straßen trauen, mit gutem Grund!

  392. Und am Wahlverhalten (siehe post von jeanette) hat das so gut wie nix verändert…

    Die Deutschen haben wahrlich jetzt andere Sorgen.

  393. #496 Nuada   (25. Jan 2017 14:52)  

    „Geht mir auch so. Ich habe aber viel zu wenig von ihm gehört, um ihn wirklich beurteilen zu können.“

    Habe ihn bei Erscheinen auf der Bildfläche gehört. Dann nicht mehr, weil ich es nicht mehr aushalten konnte.

    „Ich erwarte nicht, dass ein Politiker alles sagt, was er denkt.“

    In seltenen Fällen kann es tatsächlich mal vorkommen, daß die Darsteller eines Politikers etwas sagen, was sie auch denken.

    „Aber es ist problemlos möglich, manche Sachen einfach NICHT zu sagen.“

    Ein HERR muß nicht zu allem einen Kommentar abgeben. Lügen sind dann kaum noch nötig. Wird ein HERR gezwungen, sich zwischen Pest und Cholera zu entscheiden, dann muß er in so einem Notfall sich eben einen leichten Schnupfen zulegen.

    „Vielleicht bin ich zu empfindlich, aber ich wünschte, er hätte gesagt:
    „Wir Deutschen, also unser Volk, sind das einzige Volk der Welt, in dessen Hauptstadt ein Denkmal der Schande gepflanzt wurde.“
    Die gespielt-dümmliche Reaktion des Mainstreams wäre vermutlich auch nicht anders gewesen.“

    NEIEN! Das ist keine Überempfindlichkeit. Wenn man Jahr über Jahr liest von Deutschen, die öffentlich erklären, was wir doch für ein Volk von Trotteln seien – bis auf den, der das behauptet -, dann ist es ganz normal, wenn die Duldsamkeit mit der Zeit überstrapaziert ist.

    „Ich erwarte nicht, dass ein Redner jedes Wort auf die Goldwaage legt, aber wenn er es automatisch so gesagt hätte, hätte das etwas über ihn ausgesagt.“

    Aber hallo! Sehr viel sogar.

    Ist ein Werkzeug der Rhetorik – als Gegenteil von Klartext -, die Aussage A immer gleich wieder mit der Gegenaussage B zu moderieren.
    Herummerkeln: „Ich sage aber auch …“
    Weizsäckern: „Zum einen blah und blöh, sülz …, zum anderen … .“

  394. #478 Spreeathener (25. Jan 2017 11:31)

    Die AfD soll sich intern zusammensetzen und unter Ausschluss der Öffentlichkeit ihre Querelen klären. Hallo AfD ihr seid als Alternative für Deutschland und mit Mut zur Wahrheit und nicht als Kindergarten angetreten. Ihr müsst dem Gegner nicht unnötig Munition liefern.
    ************************************************
    Als Berliner sollen Sie diesen hier verfaßten Kommentar möglichst noch heute beim Bundesvorstand der AfD im Namen vieler weiterer Kommentatoren persönlich vortragen!
    Wahrscheinlich muß der Druck von unten massiv
    aufgebaut werden, damit einige an der Spitze der Partei endlich den Ernst der Lage realisieren!!

  395. Frau Petry, nehmen Sie ihre Gefolgschaft und verlassen die AFD. Für Heuchler, wie Ihresgleichen ist Platz in der CDU oder der SPD. Dort dürfen Sie ungeniert dem Mainstreem hinterher hecheln.

  396. Diese primitive und dumme Vorgehensweise gegen Höcke durch Petry zeigt, dass in der AfD-Führung Personen sitzen, die dort vom Staat platziert wurden!
    Kei Mensch mit gesundem Verstand hätte sich wie Petry verhalten, es sei denn sie dient einer anderen Partei.

  397. #73 WahrerSozialDemokrat
    Merkel ist geschieden. Außerdem bin ich überzeugt, dass ihre 2. Ehe mit Joachim Sauer nur ein Scheinehe ist, rein aus politischen Motiven gegründet. Merkel hat doch gar keine eigene Meinung, deshalb braucht sie einen, der sie anweist. Die Deutschlandvernichter wissen genau, welche Tugenden beim deutschen Volk gut ankommen, deshalb wurde Merkel künstlich so geschaffen ( bieder, harmlos, natürlich, freundlich, brave Ehefrau usw.)
    Spätestens nach dem sie die erneute Kanzlerkandidatur verliert, wird diese Ehe geschieden werden. Dann braucht sie nämlich keinen politischen Einflüsterer mehr.
    Ich habe außerdem gelesen, dass sich die Geliebte von Joachim Gauck, Daniela Schadt, von ihm trennen will. Tja, wenn die Macht weg ist, ist auch oft die Liebe weg.

  398. Wer immer das von der AFD noch liest,
    Es geht bei dieser sache nicht um Höcke sondern mehr denn je zeigt sich hier die Panik die uns alle hier erfassen kann.
    Wir haben bei dieser Politischen Situation in unserem Land eigentlich keine Zeit mehr zu verlieren.
    Und mit jedem prozentpunkt den die AFD nicht gewinnt steigt in uns die Panik hoch .
    Könnte man vieleicht ohne Höcke und…
    mehr gewinnen.
    Man könnte auch die Frage stellen (ein bischen überspitzt) Gewinnen wir nicht mehr Stimmen wenn wir ganz auf die Grün linke linie einschwenken ?!
    Und die Antwort ist jedesmal NEIN !!!
    Wenn wir es nicht mit der Wahrheit können können wir überhaupt nicht Gewinnen.
    Und Jeder Tag wird uns ein Stück näher an den gewinn bringen wenn wir nur die Ruhe bewahren.
    Denn der Schlamassel den die Alt Parteien zusammen gekocht haben wird auf jeden fall früher oder später ans Tageslicht kommen.
    Deswegen sage ich hier und jetzt.
    BITTE keine Panik auf der Titanik.

  399. Wo bleibt die Abmahnung gegen Frau Petry und ihren Mann (wie heißt der eigentlich noch?) wegen parteischädigendem Verhalten?

    Die beiden haben es viel mehr verdient als der Höcke, der einen Tritt in den Hintern bekommen sollte, damit er endlich einmal aufwacht.

  400. Problem ist:

    Es gibt eine Gruppe, die so schnell wie möglich in eine Koalition und an die Macht kommen will, um für sich an das große Geld zu kommen (Pleite-Petry, Pretzel, etc)

    Und ein weitere Gruppe, welche die Gefahren eines solchen Unternehmens sieht: Faule Kompromisse wenig erfahrener Leute. Unvereinbare Unterschiede zu Merkel und Co. Und das schnelle verschwinden der AfD auf dieser Grundlage (siehe Haider-FPÖ). Die Probleme, welche die Alt-Parteien angehäuft haben, werden dann auch der AfD zugeschrieben.

    Deswegen ist Höcke so unangenehm für die Leute, die mit der jetzigen CDU was machen wollen.

  401. Cui bono?
    Wem nützt es, wenn wir hier so, und auf solche Weise Sreiten? Erraten. Uns doch nicht.
    Hat Höcke Recht, oder nicht? Streitet euch und spaltet euch schön. Die anderen freuen sich. OK.Höcke hat recht. Und? Was hat er damit erreicht? Hat er damit der AfD ein klein bißchen geholfen? Sehr das Gegenteil. Jetzt haben wir ein Problem, was wir ohne diese ominöse Rede nicht gehabt hätten. Hat sich gelohnt? Hat dieses Thema überhaupt mit dem Grundsatzprogramm der AfD irgend etwas zu tun? Warum dann? Wer sich (völlig unnötig)auf so ein rutschiges Terrain begibt,muß damit rechnen, daß er ausgerutscht wird. Vor allem, wenn er AfD-ler ist. Die warten nur darauf, das auszuschlachten. Genau so ist das dann auch passiert. „Die AfD zeigt ihr wahres Gesicht“,“Muß sie vom Verfassungsschutz beobachtet werden“ usw. Merken wir nicht, was hier passiert? Uns ist das wichtig, ob er Recht hat oder nicht? Herr Höcke ist ein hochgebildeter, und ein hochintelligenter Mensch. Wußte er das alles nicht? Ich weiß es nicht. Ich kann nur fragen: wozu war das gut? Cui bono? Uns sicher nicht, da völlig unnötig.Und wenn ich hier einige Kommentare lese, dann macht mich das sehr nachdenklich. Leute, glaubt ihr wirklich, wir sind in dieser (und auch anderen) Kommentarforen unter uns? Es sind hochspezialisierte Leute, die Meinungen (auch) in den Foren manipulieren können. Und sie tun das auch. Aber für sie ist völlig egal, ob Höcke Recht hat oder nicht, für sie gibt es etwas viel wichtigeres: Sollte die AfD bei den nächsten Wahlen die deutsche Parteienlandschaft gehörig durcheinanderbringen, dann könnte das, das seit 70 Jahren durchgeführte Plan gefährden. Die Deutschen könnten sogar ihr Land zurückerhalten. Igittigitt… Und um das zu verhindern ist jedes Mittel Recht.
    Wenn ich z.B. „U-Boot“ wäre, um mich zu tarnen, würde ich behaupten, das du ein U-Boot bist. Ich würde darauf beharren, daß Höcke Recht hat, als das zur Zeit das wichtigste Problem wäre. Ich würde behaupten, die Petry und Petzold nur karrieristen sind, denen die Partei Wurscht ist, und sie sich nur an die CDU anbiedern wollen.Ich würde verlangen(unter verschiedenen Nutzernamen), daß die AfD die Petry und ihr „Lover“ aus der Partei wirft, dann wäre „Ruh“. — Auf jeden Fall: kein AfD Sympatisant würde so formulieren….
    Fazit: Wenn wir das alles nicht beachten, und wir uns vor denen treiben lassen, anstatt die Augen UND den Verstand ständig offen halten, und nicht merken wollen, daß das Spiel auch wir nach den nun mal z.Z. geltenden Spielregeln spielen müßen, eben weil sie (z.Z.)viele und wir (noch) weniger sind, und deshalb wir uns nicht ausseinander treiben lassen sollen, wenn wir das alles nicht beachten, dann kann es passieren, daß nach den Bundestagswahlen höchstens mit der Piratenpartei in der Bedeutungslosigkeit in eine Koalition der Beleidigten Leberwurste gehen können.
    Und dann würde der Ruf: „Aber Höcke hat doch Recht!“ auch nicht helfen…
    Noch einen schönen Abend

  402. Aus innerer Eingebung und weil mir die ganze Debatte nur auf die besagte Höcke-Passage reduziert und eingengt vorkam, habe ich mir die Mühe gemacht und Zeit genommen, die gesamte Rede Höckes anzuhören und für mich zu strukturieren.Ich möchte nicht nur Häppchen bekommen, sondern das ganze Menü.Im nachhinein fühle ich mich manideswegen manipuliert und wie ein Pawloscher Hund, weil ich nur auf diese Passage reagiert habe.

    VORNEWG
    B.Höcke ist ein gottbegnadeter Redner, sowas hatt Deutschland, nach Wehner und Fritz Erler, lange nicht.Seine Kindheit und Jugendzeit verbrachte er in Rheinland-Pfalz und kommt aus einer sehr politischen Familie.

    Eingeladen hatte die AfD-Jugend Dresden; es waren aber auch ältere Personen vertreten.
    Mit seiner Rede wollte B.Höcke “ mahnen und appellieren „, wie er am Anfang seiner Rede ausführte.

    Seine Rede kann in zwei Teile gegliedert werden:
    1.ein politischer Teil
    2.ein historischer und kulturhistorischer Teil
    Stichwort Erinnerungskultur, Aufbau der Frauenkirche in Dresden etc.

    Im politischen Teil der Rede, der immerhin 2/3 der Rede beanspruchte, sprach er über die Anfänge der PEGIDA in Dresden, wie er mit seiner Thüringer Gruppe mitmarschierte.
    Machte auch klar, dass er die AfD als inhaltliche Fundamentalopposition verstünde, wobei AfD und er selbst zu diesem Staat Deutschland stehen würde, wie er selbst immer wieder während seiner Rede betonte.

    Dann kam er auf die Vaterlandsliebe zu “ unserem lieben Deutschland „, von Mutbürger nicht Wutbürger, politische Wendezeit, die Politiker in Berlin beschrieb er als “ erbärmliche Apparatschiks“ und verglich MERKEL mit HONECKER.AfD würde er als Bewegunspartei verstehen, die im engen Kontakt zum Bürger stehen müßten.

    Später sprach er von der Schweigespirale, die durchbrochen werden müßte, aufzuklären, aufzuklären und auzuklären und wies auf diesen Thüringer Weg hin.

    Sein Ziel wäre 51% oder Seniorpartner, was er dann genau definierte, was er darunter verstünde.

    Im mittleren Teil seiner Rede ging es ums Mahnen.Kritik an den Parteien allgemein, sprach von der Gefahr der Oligarchisierung und übte auch Kritik an der AfD und ihre künftigen Bundestagskandidaten, denen es nach seiner Meinung eher um Glanz und Glamour in Berlin ginge.

    Er wünsche sich eine grundsätzliche Veränderung in Deutschlnad und sprach von der letzten evolutionären Chance für Deutschland.Der Weg würde lang und entbehrungsreich sein aber schließlich zum vollständigen Sieg der Partei ( AfD) kommen. Dies war speziell an die jungen AfD-Mitglieder gerichtet. Mit „vollständigegen Sieg“ hat er aller Wahrscheinlichkeit nach überwältigenden Sieg gemeint.

    Sprach die von v.Weizscäker und Roman Herzog an, wobei er beide Reden als Reden gegen das eigen Volk bezeichnete.Bei Roman Herzog hob er hervor, dass er wenigstens von der Kraft der Visionen und inneren Erneuerung gesprochen habe.
    Beide Reden hätten aber schlußendlich nur der besseren Ökonomiseriung des deutschen Volkes gedient.

    Nannte die Bombardierung Dresden ein Kriegsverbrechen, wie die Atombombenabwürfe der Amerikaner auf Hiroshima und Nagasaki.

    Der dritte Teil der Rede befaßte sich mit historischen und kulturhistorischen Betrachtungen.

    Prangerte die systematische Umerziehung in Deutschland ( Westdeutschland) an, es gäbe keine deutsche Opfer , nur deutsche Täter.
    ( Sollte uns bekannt vorkommen: Bei der Islamisierung gibt esauch nur deutsche Täter, sowie moslemische Opfer ).

    Gegen Ende der Rede kam er auf den Aufbau der Frauenkirche in Dresden, was für ihn ein Funke von deutschen Selbstbehauptungswillen bedeutete.Und anschließend an die Bemerkung über die Frauenkirche kam die „berühmte“ Passage, über die wir schon tagelang debattieren.

    Dann erreichte seine Rede rhetorische Höhepunkte:“ Es gibt keine moralische Pflicht der Selbstauflösung,…..Es gibt die aber die moralische Pflicht…. die Kultur an die Jugend weiterzugeben „.

    Erwähnt interessanterweise Franz Josef Strauß, der wohl einmal sagte, dass man mit einer dämlichen Bewältigungspolitik ( d.h.Vergangensbewältigung ) ein ganz ganzes Land lahmlegen könnte.Sinngemäße Wiedergabe.
    Und dann kommt der Satz mit der 180Grad-Wende.

    Er stünde für eine lebendige Erinnerungskultur, auch vor 1933, erwähnte das Stadtschloß in Berlin und appellierte an den Geist eines neuen Patriotismus` und innerer Erneuerung.

    Sein letzter Satz:
    “ Wir können Geschichte schreiben, tun wir es ! „.

    Frau Dr.A.Weidel empfehle ich dringend, dieser infamen Intrigantin, von ihrem Amt im Bundesvorstand zurückzutreten.

  403. #510 Slalombaby (25. Jan 2017 21:47)
    **************************************
    Sie sollten sich dringend mal mit dem
    Kommentar von #512 sakarthw14 befassen!
    Er enthält unter anderem den Satz:
    „Im nachhinein fühle ich mich manideswegen manipuliert und wie ein Pawloscher Hund,
    weil ich nur auf diese Passage reagiert habe.“
    Vielleicht ergeht es Ihnen ähnlich, wie diesem
    Foristen!

  404. Herrn Höckes Rede kann man hier nachlesen:
    Höcke-Rede im Wortlaut

    Wenn man die heiße Luft ablässt, bleibt nicht viel übrig!
    Auf Seite 1 sagt es: nichts!
    Jedenfalls nichts sinnvolles!

    Seite 2 sagt er nichts Neues, das sind triviale Inhalte, die man am Nürtinger Parteitag 100-fach gehört hat!

    Damit sie es sein kann, muss sie sich als inhaltliche – nicht als strukturelle, als inhaltliche! – Fundamentalopposition verstehen

    bla bla bla – bis zu diesem Zeitpunkt hat er inhaltlich nicht einen einzig sinnvollen Vorschlag gemacht!

    Mit Bernd Lucke sind nicht alle die gegangen, die ihren Frieden mit der Rolle eines Juniorpartners in einer zukünftigen Koalition mit einer Altpartei gemacht haben. Manche von ihnen, manche von diesen Luckisten, sind geblieben.

    Wer betreibt hier eine Spaltung der Partei, wenn nicht Herr Höcke?
    Hier und im folgenden überhebt sich Herr Höcke als moralische Instanz! Eine Rolle, die ihm nicht zusteht!

    Und nicht wenige werden sich ganz schnell sehr wohl fühlen bei den Frei-Fressen- und Frei-Saufen-Veranstaltungen der Lobbyisten.

    Damit meint er seine Parteifreunde!

    Und nicht wenige werden nach relativ kurzer Zeit nur eins wollen: Dass es für sie so lange so bleiben wird wie es dann sein wird. Liebe Freunde, ich will das nicht.

    Ja, was will er denn? Mit einer solchen Rede, will er polarisieren! Er stellt sich als Alternative zur luckeversifften AfD dar.
    Das ist arrogant, das ist überheblich bis zum geht nicht mehr!

    Ich weise dieser Partei einen langen und entbehrungsreichen Weg. Aber es ist der einzige Weg, der zu einem vollständigen Sieg führt, und dieses Land braucht einen vollständigen Sieg der AfD…

    Er meint damit den Teil der AfD, der nicht verseucht ist! Er meint damit sich!

    Seite 3:

    Mit der Bombardierung Dresdens und der anderen deutschen Städte wollte man nichts anderes als uns unsere kollektive Identität rauben. Man wollte uns mit Stumpf und Stiel vernichten, man wollte unsere Wurzeln roden.

    Die Bombardierung deutscher Städte ist zweifellos nach heutigen Massstäben ein Kriegsverbrechen. Aber daraus den Raub unserer Identität abzuleiten ist, ist falsch!
    Identität ist, was Du bist! Wie sollte man das rauben können? Durch Bomben auf Dresden? Vor 70 Jahren? Herr Höcke konstruiert hier eine Verschwörung, welche den Deutschen bis zum heutigen Tag ihrer Identität berauben will.
    Seine Lösung ist eine erinnerungspolitische Wende um 180 Grad.
    Das ist so was von unbrauchbar, dass man nicht weiß, ob man weinen oder lachen soll.
    Will der die Geschichte neu schreiben?
    Will er unsere Erinnerungen wenden?

    Die Lösung ist nicht, dass man die Geschichte neu schreibt. Die Lösung ist, dass man die gesamte deutsche Geschichte betrachtet und aus jeder Zeit lernt! Das Gute behalten und das Schlecht ablegen.

    Herr Höcke bietet sich als Lösung für ein Problem an, für das er keine brauchbare Lösung hat!

    Wir Deutschen – und ich rede jetzt nicht von euch Patrioten, die sich hier heute versammelt haben – wir Deutschen, also unser Volk, sind das einzige Volk der Welt, das sich ein Denkmal der Schande in das Herz seiner Hauptstadt gepflanzt hat.

    Hier spaltet Herr Höcke zwischen Patrioten und Deutschen! Er sagt: Wir Deutschen – und dann jetzt nicht von euch.
    Was nun? Redet er die Zuhörer an, wenn er sagt Wir Deutsche? Offensichtlich nicht!
    Inhaltlich kompletter Unsinn! In vielen Hauptstädten gibt es Denkmäler für Schandtaten. Und selbst wenn es diese nicht gäbe und wir das einzige Volk wären, das an die Verbrechen der Vergangenheit erinnert: das wäre nichts anderes als Stärke!
    Wer stark ist lernt aus der Vergangenheit!
    Oder wollen wir es machen, wie die Türken?
    Die können sich nicht an den Genozid an den Armeniern erinnern! Ist das Stärke?

    Zusammengefasst:
    Das ist eine erbärmlich inhaltsleere Pro-Höcke und Anti-AfD Rede!

    So etwas haben die vielen Ehren- und Hauptamtlichen, die jeden Tag für die AfD unterwegs sind, nicht verdient!
    So etwas müssen wir uns nicht bieten lassen!

  405. #514 Slamlobaby

    Ihr Nickname dürfte zu Ihnen passen.Sie fahren “ geistigen Slalom “ und schreien wie ein Baby, wenn es nicht gefüttert wird.

    Ihr Beitrag hat mir nur gezeigt, dass Sie nicht willens sind, sich mit der Höcke-Rede ernsthaft auseinadersetzen. Sie machen es so ähnlich wie SPON oder der Bundesrichter am BGH, der von mir ansonsten sehr geeschätze Richter Fischer.

    Aber vielleicht komme ich nochmals zurück auf Ihren Kommentar.Im Augenblick habe ich kein Zeit dafür.

  406. #514 Slalombaby

    Ihr Kommentar ist nichts anderes als ein Wutkommentar.Die unermeßliche Wut, schon sehr grenzwertig, die da förmlich zu spüren und zu fassen ist, ist sicherlich nicht nur die Rede Höckes ausgelöst worden.Psychoanalytisch hoch interessant.

    Ihrer Meinung nach war erste Teil der Rede “ heiße Luft, sagt nichts, jedenfalls nicht sinnvolles.“.Dafür , dass es nur “ heiße Luft“ war, etwas, was nichts sagt bzw. jedenfalls nichts sinnvolles, muß es in diesem Teil der Rede etwas gegeben, was Sie doch sehr aufgewühlt und sehr aufgeregt hat.

    Für Sie war es nicht sinnvoll, weil Sie es selber nicht so sagen könnten.Eventuell spielt. da auch ein gewisser Neid da mit.

    Bitten Sie docj Herrn B.Höcke Ihnen den Unterschied zwischen inhaltlicher und struktureller Fundamentalopposition zu erklären.Das hat Sie schon geärgert, weil Sie dies nicht so richtig verstanden haben.
    Zudem ging es zu keinem Zeitpunkt, dass B.Höcke irgendwelchen Vorschlag machen müßte.

    Am Anfang der Rede macht B.Höcke doch klar, dass er mahnen und appellieren möchte.

    Dass er nach der allgemeinen Parteikritk auch die AfD kritisiert indem er auf gewisse Entwicklungen aufmerksam , ist sein gutes Recht als Landesvorsitzender der Thüringer AfD.Was soll da Arrogant sein an dieser Stelle der Rede ?.
    Das kann nur jemand so empfinden, wenn er sich davon betroffen fühlt.

    Und dann zur 180Grad-Wende.Die kam im Anschluß an das Zitat von Franz J.Strauß.
    Und damit hat m.E. B.Höcke vollkommen. Kein Volk und kein Staat kann sich so einen generationsübergreifenden und generationslangen Schultkult erlauben, um nicht schwerst psychische Störungen davonzutragen.Denn es gibt auch noch eine Geschichte Deutschlands vor den 12 Jahren.

    Gerade an dieser Stelle kann man erkennen, wie recht er mit seiner Aussage hat.Und es gilt auch, das Tabu zu brechen, dass auf eine Geschichte Deutschlands vor 1933 – 1945 hingewiesen. Ja, das soll auch den Schülern vermittelt werden.

    !Wir Deutschen – und ich rede jetzt nicht von euch Patrioten, die sich hier heute versammelt haben – wir Deutschen, also……“
    Was soll da so schwer zu stehen sein ?.Da wird nicht gespalten.

    Er redet allgemein von den Deutschen und nicht von Italiener, Franzosen etc, sondern verallgemeinert auf höchster Stufe.Da die angesprochenen Patrioten auch Deutsche sind, spricht B.Höcke sie als Deutsche, als Teil des Deutschen Volkes an,Als Patrioten spielen sie eine politische Rolle, stellen aber nicht die Deutschen in ihrer Gesamtheit dar.

    In keine der europäischen Hauptstädten, auch nicht in den USA, nicht in China, nicht in Indien, nicht in Rußland, gibt solche Denkmäler der Schande, weil sie unterem auch einen Ausschließlichkeitscharakter besitzen.
    So ein Denkmal der Schande läßt es förmlich gar nicht mehr zu, auch positiv über die deutsche Geschichte zu reden und zu debattieren.

    Wenn Sie persönlich die deutsche Geschichte ausschließlich auf die 12 Jahre reduzieren wollen, so ist das nur Ihre persönlich und private Sache, ist aber nicht Gegenstand des öffentlichen Diskurs.

  407. Hallo sakarthw14,

    haben Sie meinen Kommentar gelesen?
    Die Lösung ist, dass man die gesamte deutsche Geschichte betrachtet und aus jeder Zeit lernt! Das Gute behalten und das Schlecht ablegen.

    Vielleicht ist es Ihnen möglich, dem geneigten Leser Herrn Höckes erinnerungspolitische Wende um 180 Grad anhand des Berliner Holocaust-Mahnmales zu erklären?

    Slalombaby

  408. #517 Slalombaby (26. Jan 2017 18:30)

    Vielleicht ist es Ihnen möglich, dem geneigten Leser Herrn Höckes erinnerungspolitische Wende um 180 Grad anhand des Berliner Holocaust-Mahnmales zu erklären?

    Ich misch da mal ein und versuch es zu erklären!

    Sie stehen also vor einem „Denkmal der Schande“ und anstatt ersarrt den Blick permanent drauf zu wenden und nichts mehr weiteres sehen zu können, drehen Sie sich um 180° herum und wenden dem „Denkmal der Schande“ den Rücken zu und können so nun frei den Blick nach vorne und in die Zukunft wenden…

    Keine Sorge, die Vergangenheit ist immer noch mahnend da, aber auch die neue Zukunft frei gestaltbar…

  409. Ich stehe vor dem Holocaust-Denkmal und denke mir: aus Menschen werden wilde Tiere, wenn
    – wenn es einen ideologiegetriebenen Staat gibt
    – wenn es keinen Staat gibt, der für Ordnung sorgt

    Ich denke mir, was muss ich tun, damit das heute nicht wieder passiert?

    Ich will dafür eintreten, dass Ideologie in der Politik nichts zu suchen hat.
    Ich will dafür eintreten, dass der Staat für äußere und innere Sicherheit sorgt.

    Dazu brauche ich weder Herrn Höcke, noch eine 180 Grad wende!

    Herr Höcke missbraucht die AfD für seine Person!
    Keiner, der uneigennützig Politik für die AfD machen will, benimmt sich so, wie er es tut!
    Meiner Ansicht nach gehört Herr Höcke wegen parteischädigendem Verhalten ausgeschlossen!
    Über seinen Verbleib bzw. sein Ausscheiden sollte die Parteibasis abstimmen.
    Und das zeitnah – damit wir uns im Wahlkampf auf unseren politischen Gegner konzentrieren können und nicht auf die Interpretation der deutschen Geschichte!

Comments are closed.