Asif M.Fall 1 – Berlin: Pakistanischer „Flüchtling“ Asif M. (26) nachts auf Beutesuche. Asif M. drang 2005 über Griechenland nach Europa ein, trieb sich in Österreich herum und  tischte 2014 den deutschen Behörden auf, er werde von den Taliban verfolgt. Der angeblich gelernte Schweißer jobbte in Berlin als Kellner und scheint ein notorischer Sextäter zu sein. Nachts lauerte er mit einer Flasche Bier in der Hand Frauen auf, bequasselte sie, ob sie etwas mit ihm trinken wollten. Er sei erst in Deutschland straffällig geworden, erzählt er der Richterin, weil es schwierig sei, hier eine Freundin zu bekommen: „In Deutschland ist das irgendwie aus mir herausgebrochen. Ich wollte Sex haben.“

Vor Gericht spielt er das Opfer: als Flüchtling habe er Frauen nicht viel zu bieten. Außerdem habe ihn der Alkohol enthemmt, den er in der Bar heimlich und mit den Kollegen trank. Er habe dann versucht, die Frauen auf der Straße freundlich anzusprechen. Die erste Frau habe nur zum Biertrinken „nein“ gesagt, deswegen sei er davon ausgegangen, dass sie den Sex wollte. Ihm sei erst hinterher klar geworden, dass sie nicht wollte. Dem Pakistaner werden eine Vergewaltigung und fünf weitere Übergriffe auf Frauen im Alter von 19 bis 25 Jahre vorgeworfen. Die Tatserie begann am 29. April 2016. Er hielt die erste Frau fest, brachte sie gewaltsam zu Boden, befummelte sie und vollzog gegen ihren Willen den ungeschützten vaginalen Geschlechtsverkehr, heißt es in der Anklageschrift. Er überfiel vier weitere Frauen mit Ficki-Ficki-Gefasel und Grapschen, die sich jedoch so heftig wehrten und schrieen, dass der Sexgierige es beim Befummeln beließ und sich aus dem Staub machte. Der letzte Überfall war am 25. Juli 2016 in einem Park in Wilmersdorf, wo ihn ein Zeuge sah und die Polizei rief. Am 2. Januar begann vor Gericht die Befragung der Opfer, weil sich der Pakistaner nach wie vor herausreden will. Auf der Bank im Gerichtssaal macht er sich klein, schaut permanent zu Boden, versteckt sich unter einer überdimensionalen Kapuze und flüstert nur.

Ralph Q.Fall 2 – Duisburg: Asylbewerber Ralph Q. (24) aus Ghana vergewaltigt 15-Jährige. Am 19. August 2016 befand sich eine 15-Jährige mit einer Freundin und einem Freund gegen 19.15 Uhr auf dem Gelände der ehemaligen Adolph-Kolping-Schule an der Gartenstraße in Duisburg-Neumühl. In dem Gebäude stießen die Mädchen auf einen Rapefugee, der auf Einladung unserer Kanzlerin in der nahegelegenen Landesaufnahmestelle im Barbara-Krankenhaus logierte. Sofort begann der Schwarzafrikaner, sich an die beiden Mädchen heranzumachen. Er wolle „Spaß haben“ mit ihnen. Einem der Mädchen gelang es, aus einem Fenster zu klettern, doch das zweite Mädchen zog der Asylbewerber zurück in den Raum. Er riss ihr die Klamotten herunter und vergewaltigte sie. Wegen der Hilfeschreie aus dem Inneren des Gebäudes ging dann der Jugendliche hinein und verhinderte damit möglicherweise weitere Taten. Der Neger bestreitet die Vergewaltigung und behauptet, es habe einvernehmlichen Sex gegeben. Die 1. Große Strafkammer des Landgerichts Duisburg begann am vergangenen Donnerstag mit dem Verfahren.

Souhayl N.Fall 3 – Düsseldorf: Marokkaner Souhayl N. (19) vergewaltigt 90-jährige Kirchenbesucherin. Am 2. Oktober 2016 ging eine 90-jährige Seniorin um 11 Uhr in der Düsseldorfer Altstadt von der Lambertuskirche nach Hause. Dabei lief sie einem 19-jährigen Nafri über den Weg, der von ihr Geld haben wollte. Da sie keins dabei hatte, zerrte der Rapefugee die 90-Jährige in einen Hinterhof, drückte sie zu Boden, riss ihr die Strumpfhose herunter und vergewaltigte sie, während er sie würgte und an ihren Haaren zerrte. Dann durchwühlte der perverse Straßenräuber noch die Handtasche seines Opfers, schrieb die Adresse vom Ausweis ab und krallte sich den Hausschlüssel. Dort tauchte Souhayl N. – wohnsitzloser Marokkaner mit spanischem Pass – aber nicht auf. Die Polizei fasste ihn zwei Wochen später, weil sie ihn kannte und bereits seine DNA hatte. Souhayl N. war schon durch einen Raubüberfall aufgefallen. Die Polizei konnte sich bei der Fahndung aber nicht entscheiden, ob sie einen osteuropäischen oder südländischen Täter suchen wollte. Auch über das wahre Alter des Opfers wurde zunächst der Mantel des Schweigens gelegt. Von einer „über 80-Jährigen“ war die Rede. Der Fall wird am Landgericht Düsseldorf verhandelt. Es geht nicht nur um Vergewaltigung, Körperverletzung und den Raubüberfall auf die 90-Jährige, sondern auch um einen Antanz-Diebstahl in einer Diskothek.

Fall 4 – Ulm: Mazedonischer Familienvater spielt Taxifahrer und vergewaltigt zwei Frauen an einem Tag. In Ulm hat ein mazedonischer Familienvater (37) am 9. Oktober 2016 gleich zwei Frauen vergewaltigt, was er allerdings trotz entsprechender DNA-Spuren bislang abstreitet. Der ausländische Arbeitnehmer lebt seit drei Jahren angeblich legal in Deutschland und hat mehrere Kinder. Zunächst lockte er am frühen Morgen eine ausländische Studentin in seinen Wagen, die in der Innenstadt auf ein Taxi wartete. Er fuhr mit der jungen Frau aus der Stadt heraus, schüchterte sie durch Schläge ein und vergewaltigte sie auf der Rückbank des Wagens. Dann brachte er das Opfer zurück nach Ulm. Am Abend bot er einer 37-jährigen Deutschen an, sie zu fahren, die er in der Weststadt angesprochen hatte. Wieder fuhr er an einen abgelegenen Ort und vergewaltigte die Frau. Anschließend brachte er auch das zweite Opfer in die Stadt zurück. Eine der Frauen hatte sich das Kennzeichen des Wagens gemerkt, so dass der Vergewaltiger abends zu Hause verhaftet wurde und seitdem in Untersuchungshaft sitzt. Die Große Strafkammer des Landgerichts Ulm verhandelt in wenigen Wochen.

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

82 KOMMENTARE

  1. Hier kann es für alle 4 nur ein Urteil geben und nach verbüßter Strafe die lebenslange Ausweisung.

  2. „irgendwie aus mir herausgebrochen“

    ————————
    Aus mir bricht auch einiges heraus, wenn ich solche Sätze lesen muß …

  3. Frei nach Wölki: „Es gibt keine Vergewaltiger. Nur Samenspender, die Du noch nicht kennst.“

  4. den „Taxifahrer“ wirds bestimmt am härtesten Treffen, zu den 50 Sozialstunden gibts bestimmt noch 3 Monate Führerscheinentzug.

  5. In den dämliche Quasselrunden in den ÖR-Lügensendern sollte man mal ganz konkret über diese Fälle sprechen und die Meinung unserer Politikerpappnasen dazu.Einfach ekelhaft!!!

  6. #5 misop (16. Jan 2017 09:53)

    den „Taxifahrer“ wirds bestimmt am härtesten Treffen, zu den 50 Sozialstunden gibts bestimmt noch 3 Monate Führerscheinentzug.

    Sind Sie wahnsinnig!? Sie unsozialer Mensch, Sie! Wollen Sie wirklich, daß solch eine Stütze des Sozialsystems für DREI Monate keine Möglichkeit hat, unser Rentensystem aufrechtzuerhalten?

  7. #1 soises (16. Jan 2017 09:39)

    Da darf man doch wirklich gespannt sein, was eines nahen Tages über Merkel in den Geschichtsbüchern stehen wird. Glaube kaum, dass die da gut wegkommen wird.

  8. Wärs doch „nur“ beim Weltsozialamt geblieben.

    Aber nein, die Einheitskoalition musste ja ein Sammelbecken für den Abschaum aus aller Welt aus unserem Land machen und unsere Volksangehörigen auf den Altären des „Geeinten EUropa“ und des „Humanitären“ Imperativs der Abschaumkanzlerin opfern.

  9. #7 Mark von Buch (16. Jan 2017 09:57)

    aber vielleicht könnte er uns in der Zeit sein Wissen über Brückenkonstruktion und Raumfahrttechnik zur Verfügung stellen, ich denke das wäre ein Sozialverträglicher Kompromiss

  10. Der angeblich gelernte Schweißer Asif M.

    Nun ja, also in den 1960ern bezeichnete man (am Schwarzwaldrand-Oberrhein)damit promiske Männchen.

    Hab mal in einem Buch gelesen, daß Bob Marley seinen Beruf auch mal mit „Schweißer“ angab, womit er Aufreißer meinte.

  11. Gibt’s eigentlich irgendwas zum nachlesen (Statistik), ob und wieviele von diesen Kriminellen abgeschoben werden?

  12. #13 Viper (16. Jan 2017 10:04)

    fällt in die Kategorie statistisches Rauschen, nicht weiter erwähnenswert

  13. Ich wollte Sex haben
    ——————

    90% Männer..und alle wollen mal ran.

    Das werden noch unendlich viele Einzelfälle.

  14. #Merkelgäste

    Man kann es nicht oft genug betonen:

    WERFT DIESE TRIEBGESTEUERTEN WILDEN AUS UNSEREM LAND!Und Merkel + Gefolge noch gleich mit!

  15. Das ist erst der Anfang, aber 2017 geht’s richtig los.

    Mal ein OT zum Thema Australien und Flüchtlinge:

    Die wollen auch deswegen keine mehr, weil die den Fehler gemacht haben zu viele in der Vergangenheit aufzunehmen, die sich bekanntich vermehren wie sonst was und man auch nie wieder los wird.

    Einfach mal googlen wenn das interessiert, sowas kommt dabei raus:

    https://web.de/magazine/panorama/mutter-laesst-australien-kinder-absichtlich-ertrinken-32118098

    („aus dem Sudan)“

  16. Er missioniert wieder. Natürlich mit der Israelfrage als Schutzschild im Handgepäck…

    Hamburg

    Volker Beck zu Muslimen: Achtet die Demokratie!

    Der Grünen-Bundestagsabgeordnete bezieht im Islamischen Zentrum klar Stellung. In einem Punkt stimmen Beck und die Muslime überein.

    Hamburg. Der Grünen-Bundestagsabgeordnete Volker Beck hat an die muslimischen Verbände in Deutschland appelliert, in den eigenen Reihen stärker auf Demokratie und Respekt gegenüber Andersgläubigen zu achten. „Sie müssen sich mehr um die eigenen Leute kümmern. Es geht um Respekt vor Juden, Christen und Alewiten.“ Stattdessen sehe er nur „Camouflage“. Wenn Demokratie „nicht im eigenen Laden“ durchgesetzt werde, stärke das den Rechtspopulismus.

    Volker Beck war am Sonntag Gast einer Podiumsdiskussion im Islamischen Zentrum, der „Blauen Moschee“ an der Alster. Im Mittelpunkt der Gesprächsrunde mit Vertretern der Schura Hamburg/Konferenz der Islamischen Landesverbände und der Türkisch-Islamischen Union der Anstalt für Religion (Ditib) stand das Thema „Islamfeindlichkeit und Rechtspopulismus“. Der Grünen-Politiker bezog sich mit seiner Kritik unter anderem auf Zeichnungen, die von der Ditib-Jugendorganisation verbreitet wurden. Sie zeigen, wie ein mutmaßlich muslimischer Mann einen Weihnachtsmann niederschlägt. Der türkische Text neben dem Bild rief dazu auf, Weihnachten nicht zu feiern. Ditib unterhält Moscheen in Hamburg und ist Partner der Stadt im Vertrag mit den muslimischen Verbänden,

    Hamburger CDU-Politiker hatten daraufhin das Ende der Zusammenarbeit der Stadt mit der Türkisch-Islamischen Union gefordert. Zekeriya Altug vom Ditib-Bundesvorstand verteidigte nun auf der Tagung im Islamischen Zentrum den Staatsvertrag mit der Hansestadt Hamburg als eine „wichtige Errungenschaft“, die nicht einfach wieder aus der Hand gegeben werden könne. Alles andere sei „kontraproduktiv“. Der Verband selbst hatte sich von der symbolischen Weihnachtsmann-Attacke distanziert. Zudem würdigte Altug das Modellprojekt des gemeinsamen Religionsunterrichts von Protestanten, Muslimen, Juden und Alewiten in Hamburg. Das seien längst fällige strukturelle Veränderungen, „die Gold wert sind“.

    Scharfe Kritik übte der Grünen-Bundestagsabgeordnete Volker Beck zudem an Äußerungen von Ayatollah Reza Ramezani vom Islamischen Zentrum und der Schura. Der führende iranische Geistliche hatte auf der Tagung gesagt: „Der Iran hat Islam und Demokratie vermengt. Fast in jedem Jahr gibt es eine Wahl.“ Volker Beck widersprach dieser Auffassung mit Nachdruck und prangerte die Todesstrafe gegen Homosexuelle im Iran an. Ebenfalls wies der Grünen-Politiker israelfeindliche Äußerungen von Podiumsteilnehmern zurück. Auch Schura-Vertreter in Hamburg hetzten gegen Israel. Dadurch würden Ängste, Sorgen, Ablehnung und nicht zuletzt der Rechtspopulismus in Deutschland gefördert.

    Ayatollah Reza Ramezani erklärte, Islamfeindlichkeit bedrohe nicht nur Muslime, sondern die gesamte Menschheit. Der Geistliche rief die Muslime dazu auf, sich an die Gesetze in den demokratischen Ländern zu halten. „Sie dürfen aber auch nicht Bürger 2. oder 3. Klasse sein.“

    Norbert Müller von der Schura in Hamburg plädierte dafür, gemeinsame Strategien gegen die „Trumps“ und „Le Pens“ zu entwickeln. Dem Populismus dürfe nicht nachgegeben werden. Ein Burka-Verbot habe allerdings „Null-Legitimität“. Eines Tages werde womöglich ein Moschee- und Islam-Verbot gefordert. Die Muslime müssten deshalb stärker für ihre Grundrechte eintreten und eine „islamische Identität“ in Deutschland entwickeln.

    Unterdessen haben die Vertreter der großen Religionsgemeinschaften in Hamburg bekräftigt, weiter für ein friedliches Zusammenleben einzutreten. „Wer Hass und Gewalt propagiert, hat keinen Platz in unseren Gemeinden“, heißt es in einer Neujahrsbotschaft des Interreligiösen Forums Hamburg, zu dem auch die Schura gehört.

    https://www.abendblatt.de/hamburg/article209291501/Volker-Beck-appelliert-an-Muslime-auf-Demokratie-zu-achten.html

  17. DIE POLIT-HURE FRATERNISIERT MIT DEM FEIND

    Typische Merkel-Selfie-Monster:

    Merkel (62) poussierte, äh posierte mit jungen islamischen Stechern!

    Mit „geflüchteten“ Mädchen schmuste sie nicht.

    Anas Modamani, angebl. 18, hoffte auf Glück, dank Merkel-Schmuserei, doch Pech gehabt, er sieht wie ein islamischer Terrorist aus. Nun hat er einen schlitzäugigen u. -ohrigen Asiaten gefunden, einen Rechtsanwalt, der für ihn Schmerzensgeld aus Facebook pressen will:
    abendblatt.de/politik/article209235373/Syrer-von-Merkel-Selfie-klagt-gegen-Fake-News-auf-Facebook.html

    BERLIN „Das Selfie machte Anas Modamani (20) berühmt. Frech schnappte sich der Flüchtling die Bundeskanzlerin, hielt Angela Merkel sein iPhone vor die Nase. Das Foto ging um die Welt.

    Die Kehrseite: Es wird vor allem in den sozialen Medien als rechte Hetze missbraucht. Jetzt zieht Modamani vor Gericht – gegen Facebook.

    Die Flucht aus Syrien war hart, aber Anas Modamani hat es gepackt. Er fand eine Unterkunft bei einer Karlshorster Tierärztin(die auch Hunde u. Schweine behandelt), einen Job in der Gastronomie, bekam eine Aufenthaltsgenehmigung bis 2020…“
    Quelle Ex-DDR-Blatt: http://www.berliner-kurier.de/25520986 ©2017
    „Frankreich bereits eine Software, die es ermöglicht, dass gesperrte Fotos nicht mehr hochgeladen werden können. Das fordert RA Chan-jo Jun* auch für das Merkel-Selfie.“

    *Jun
    https://www.junit.de/kanzlei/team/ra-chan-jo-jun

  18. Diese „Herren“ werden die volle Härte der deutschen Justiz erfahren. Ich denke sie werden voller Angst bei ihren Anwälten(von uns bezahlt)sitzen, Kaffee trinken und über „die deutsche Gesellschaft“ ist schuld Strategie beraten. Ganz zu schweigen von den Haftbedingungen die sie in DEU erwarten, gar kein Vergleich zu dem was sie in ihre Heimatländern erwarten würde. Viele Grüße aus der Bananenrepublik…..

  19. Mir wird schlecht! Wäre eines davon meine Tochter, meine Frau oder so etwas von ekelhaft meine Oma, ich wüsste was ich tun würde

  20. Wenn dieser ars… schlau ist, macht er das in den Niederlande das nachste mal.
    Dan wirdt er sehr schwer bestraft mit 1 tag gefangnis auf bewahrung!
    Und dat ist kein witz, echt passiert!

  21. Oh Wunder, der 5-ten Vergewaltigung in 81 Mio. Fällen wird eine Frau Namens Angela Merkel verdächtigt.

    Die Frau streitet bisher alles, obwohl die Beweislage erdrückend ist.

  22. #19 Esper Media Analysis (16. Jan 2017 10:31)

    Wie viele Koran-Stäbe sind denn schon im Aufheizbecken?

  23. Wann wird sich in der Breite die Bevölkerung auflehnen, etwas zu ändern? So verdienstvoll die Aufklärungsarbeiten von PI und anderen freien Onlineportalen auch sind.

    Erst dann wird es fürchterlich wenn dem gemeinen Mann und der gemeine Frau die sozialen Netze abhanden kommen, weil unbezahlbar. Der ökonomische und soziale Zusammenbruch sich ankündigt und der kommt bald.

    Verdeckt, aber noch nicht ausreichend, wie jetzt die Brücken verrotten, die Straßen nur noch notdürftig repariert werden, die Schulen dem Verfall und dem Vandalismus preisgegeben werden, die Krankenversorgung reduziert und immer teurer mit Selbstbeteiligung wird.

    Erst dann merkt die Bevölkerung was es bedeutet 2 Millionen Parasiten im Land zu haben.

    Aber damit ist noch lange nicht Schluss. Für nach der Bundestagswahl 2017 sind schon die großzügigen Familienzusammenführungen geplant.

    Das besondere daran ist, das beim Nachzug der Familien die nicht als neue Flüchtlinge gezählt werden. Das nur der, der vor der Familie in Deutschland war, das nur der gezählt wird.
    Wie aus 2 Millionen dann 4 Millionen werden, ohne das dies in den offiziellen Flüchtlingszahlen zu erkennen ist.

  24. Was passiert gelegentlich in Pakistan / Indien? Ein aufgebrachter Mobstürmt die Polizeistation und lyncht den Täter. Leider ist die Islamisierung Deutschlands noch nicht fertig, sonst würde ich jetztzt zum lynchen unter Allah Akbar Rufen dazu auffordern!

  25. Hat jemand „BILDplus“?

    Rentnerin (80) brutal verprügelt

    http://www.bild.de/bild-plus/regional/leipzig/verbrechensopfer/80-jaehrige-rentnerin-auf-strasse-zusammengeschlagen-49793728,view=conversionToLogin.bild.html

    Schwangere von Ehemann getötet

    Nachbarn beschreiben den verdächtigen Kurden aus der Türkei, der vor rund 20 Jahren nach Deutschland kam, als freundlichen, sehr hilfsbereiten Mann.

    http://www.bild.de/regional/bremen/mord/mann-toetet-schwangere-frau-49789664.bild.html

    In Duisburg-Marxloh
    Männer bedrohen Frau in ihrem eigenen Auto

    Sie beschreibt den Haupttäter als südländisch aussehenden Mann, der nur gebrochen Deutsch sprach

    http://www.focus.de/regional/duisburg/in-duisburg-marxloh-maenner-bedrohen-frau-in-ihrem-eigenen-auto_id_6494800.html

    [Einzelfall, Marxloh ist keine No-Go-Area!]

    Männer greifen Schwangere an – und entreißen ihr die Handtasche

    http://www.focus.de/regional/hannover/fahndung-in-hannover-maenner-greifen-schwangere-an-und-entreissen-ihr-die-handtasche_id_6492718.html



  26. #33 Esper Media Analysis (16. Jan 2017 10:59)

    Ohne die Iraner läuft wohl bei der DITIB nichts? 🙂

  27. Ich kann nur noch kotzen,wenn ich diese Drecksvisagen sehe.Knast und Abschiebung forever.Fertig.

  28. diesen Abschaum sollte man ins Kanzleramt zu Mutti schicken und dann alle Türen von aussen zusperren …..

  29. #31 h2so4 (16. Jan 2017 10:50)

    Aber damit ist noch lange nicht Schluss. Für nach der Bundestagswahl 2017 sind schon die großzügigen Familienzusammenführungen geplant.

    Und dann wird es massive Erhöhungen der Steuern und GKV-Beiträge geben, die wir nur durch höhere Mieten und EEG-Stromkosten werden kompensieren können….

  30. OT

    Sollte hier schon einmal der Einsatz der Scharia-Polizei zur Einhaltung der mohammedanischen Kleiderordnung ausgetestet werden?

    .

    „Wirbel um Protestaktion
    Ist die „Pelz-Polizei“ zu weit gegangen?

    Tierschützer haben Ende der vergangenen Woche als „Pelz-Polizei“ in der Fußgängerzone Passanten mit Fellkragenjacken angesprochen. Nachdem die HAZ darüber berichtete, löste das Thema im Internet heftige Diskussionen aus. In Hamburg wurden sie gestoppt.“

    http://www.haz.de/Hannover/Aus-der-Stadt/Uebersicht/Ist-die-Pelz-Polizei-in-Hannover-zu-weit-gegangen

  31. OT
    Gerade im rot-grün-qualitäts-Medium Rbb gehört.
    D.Trump hat Presse-Interview gegeben.
    Er kritisiert stark die Politik von Murkel.
    Kommentare dieser Nachrichten-Schwutille (sinngemäß):
    Er liegt voll auf Afd-Kurs.
    Für Deutschland (!) sei das bedenklich.

    Ha,ha,ha…nee, nicht für DEUTSCHLAND ist das bedenklich, nur für euch und eure Dienstherren.

    Bitte-bitte PI, bringt doch mal was über das Interview.

  32. OT

    vorwärts mr.trump.

    „Donald Trump gab erst kürzlich eine – mal wieder – umstrittene Pressekonferenz und hat es nun auf Angela Merkel abgesehen. Im Gespräch mit der „Bild“ zog der Präsident ordentlich vom Leder und übte heftige Kritik an der Kanzlerin. Trump erklärte: „Ich finde, sie hat einen äußerst katastrophalen Fehler gemacht, und zwar all diese Illegalen ins Land zu lassen.“ Eine Wortwahl, die für viele zu wünschen übrig lässt. Und es geht noch weiter!

    Zwar spricht Donald Trump es nicht aus, aber indirekt scheint er Angela Merkel die Schuld am Attentat auf dem Berliner Weihnachtsmarkt in die Schuhe schieben zu wollen. Deutschland habe von den Folgen der Politik der offenen Grenzen „einen deutlichen Eindruck bekommen.“ Trump wiederholt, dass die Kanzlerin seiner Meinung nach einen sehr schlimmen Fehler gemacht habe.“

    https://de.nachrichten.yahoo.com/trump-teilt-gegen-merkel-aus-grenz-ffnung-war-062306574.html

  33. behauptet, es habe einvernehmlichen Sex gegeben

    In der Regel der erste Satz, den diese Prokaryoten absondern, wenn sie erwischt werden. Als Richter in einem noch zu drehenden Film aus dem guten alten Law-and-Order-Genre (FSK-Freigabe ab 16) spräche ich gegenüber solchen Subjekten, in diesem Fall in allen vier angeführten Fällen, folgendes Urteil:

    „Im Namen des Volkes verurteile ich sie zu Ihrer Variante von ‚einvernehmlichen Sex‘ mit Ihrem Opfer.“

    Anschließend wird der Typ ohne Hose mit gespreizten Beinen auf den Boden gepflockt und jedes Opfer hat drei Tritte in die Eier frei. Selbstverständlich mit Arbeitssicherheits-Schuhen (Stahlkappen). Nicht daß sich die Frau noch am Fuß verletzt…

    Anschließend über der Heymat abwerfen. Da das in Deutschland für unzählige Fälle gilt, hat man ruckzuck einen A 360 voll.

  34. Die Nationalität wurde in dem Bericht verschwiegen. Es handelt sich um einen Tunesier.

    Sexualtäter von Kersbach wollte noch weitere Frauen vergewaltigen
    Dem Mann, der Ende Mai eine 17-Jährige in Kersbach missbrauchen wollte, konnte die Polizei weitere Sexualdelikte nachweisen. Er sitzt inzwischen in Haft.http://www.infranken.de/regional/forchheim/Sexualstraftaeter-von-Kersbach-war-mehrfacher-Vergewaltiger;art216,2055857#cookie_accepted

    Forchheim/Mering/Schwabach: Tunesischer Asylbetrüger wegen drei Vergewaltigungstaten vor Gericht – https://crimekalender.wordpress.com/2017/01/12/forchheimmeringschwabach-tunesischer-asylbetrueger-wegen-drei-vergewaltigungstaten-vor-gericht/

  35. Der Marokkaner ist doch nie im Leben 19. Eher 29.
    Am besten alle Sextäter in ein großes Lager und dann Merkel da einsperren. Sollen die sich an unsere Diktatorin halten, wenn sie Sex wollen. Schließlich hat sie die eingeladen, nicht wir.

  36. Der dicke Hamsa, der zu wenig Schokopudding erhalten hat, und deswegen in Düsseldorf eine Halle für 10 Millionen € abgefackelt hat steht ab Heute vor Gericht. Laut Nb24 droht im neben Haft auch Abschiebung.

    Dazu, unsere Regierung hat das Gesetz „verschärft“. Früher mussten Ausländer die bei einer oder mehrerer Haftstrafen ab 3 Jahren verurteilt wurden zwingend abgeschoben werden. Jetzt entscheidet ein Mitarbeiter des zuständigen Ausländeramtes darüber. Bekannterweise ist man im Kalifenstaat NRW liberal. Also Hamza mach Dir keine Sorgen, Du darfst hier lebenslang von Sozialhilfe leben. Wie Zb. „Flüchtlinge“ aus Bosnien“ oder Tanzbärtrainer aus dem EU Land Bulgarien.Der deutsche Steuerzahler zahlt. Auch die 10 Mille für die Halle.

  37. #49 Dortmunder1 (16. Jan 2017 11:55)
    Dazu, unsere Regierung hat das Gesetz „verschärft“. Früher mussten Ausländer die bei einer oder mehrerer Haftstrafen ab 3 Jahren verurteilt wurden zwingend abgeschoben werden. Jetzt entscheidet ein Mitarbeiter(von den Grünen)des zuständigen Ausländeramtes darüber,ob der dicke Hamsa zur Strafe anstatt Schoko,nur Vanillepudding bekommt.

  38. #34 Libero1 (16. Jan 2017 10:58)

    Nachbarn beschreiben den verdächtigen Kurden aus der Türkei, der vor rund 20 Jahren nach Deutschland kam, als freundlichen, sehr hilfsbereiten Mann.

    +++++++++++++++++++

    Wie oft haben wir diesen Satz (ersetze Kurden durch xyz) schon gehört und gelesen, erinnert sei an M. Atta und etliche andere Attentäter? Wie oft werden wir ihn noch hören und lesen? Wenn selbst bei ‚Integrierten‘ die Integration gescheitert ist, was folgt daraus für die Nicht-Integrierbaren? Fragen über Fragen…

  39. Die 90jährige die von einem Nafri vergewaltigt wurde hat auch ein bisschen Mitschuld. Sie hat sichbals Opfer nicht genug gewehrt. Und das immer mehr alte Damen vergewaltigt werden, alles nur Einbildung. So wenigstens Jutta Muysers ärztliche Direktorin in der LVR-Klinik Langenfeld. Alles wird gut.

    http://www.rp-online.de/leben/gesundheit/psychologie/nach-sexuellem-angriff-auf-seniorin-in-duesseldorf-aid-1.6321113
    Und man darf auch nicht vergessen, dass es sich um eine Person handeln muss, die sich zum Opfer machen lässt, um überhaupt zu einem Opfer werden zu können.

  40. Verurteilen zu Bewährung wie immer,…Deutschland ist schuld weil die ganzen deutschen christlichen ungläubigen (Schlampen) nun mal schon länger hier leben. Unfassbar!

    Na Polen löst das Problem anders, bei Sexualverbrechern, Kastrieren chemisch und fertig nach den ersten 100 Fällen wird der Druck vor den Richtern nachlassen. Ganz sicher!

  41. Bad Segeberg, Kalifenstaat NRW. Versuchte Vergewaltigung und Freiheitsberaubung durch einen 22jährigen Iraker. Nach der Vernehmung wurde der Mann entlassen. Es besteht ja keine Fluchtgefahr.

    http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/19027/3531647
    Nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen wurde der Mann aus Bad Segeberg wieder entlassen. Die Kriminalpolizei Bad Segeberg hat die Ermittlungen wegen sexueller Nötigung und Freiheitsberaubung übernommen.

  42. #53 Dortmunder1   (16. Jan 2017 12:22)  
    Die 90jährige die von einem Nafri vergewaltigt wurde..
    ———–
    Und solche Pisser,sollen in Pflegeheimen auf wehrlose alte Menschen losgelassen werden.

  43. #53 Dortmunder1 (16. Jan 2017 12:22)

    Diese Jutta Muysers hat doch, mit Verlaub, das Gesäß offen. Zur Erinnerung für die Frau, was in nur einem Jahr passierte – und das sind nur die Fälle, die ich spontan aus dem Ärmel schütteln kann:

    Äthiopier klingelt, vergewaltigt 83-Jährige in ihrem Haus

    http://www.nordbayern.de/region/erlangen/heroldsberger-vergewaltiger-bamf-stoppte-abschiebung-1.5627755

    Haariger „Südländer“ (illegaler Türke, wie sich später rausstellte) klingelt, vergewaltigt 73-Jährige in ihrem Haus

    http://www.pi-news.net/2016/12/73-jaehrige-in-eigener-wohnung-vergewaltigt

    Eritreer vergewaltigt 79-jährige auf dem Friedhof

    *http://www.wn.de/Muensterland/2625116-Landgericht-verhandelt-Tat-auf-Friedhof-Vergewaltiger-Ein-grosser-Fehler

    Marokkaner vergewaltigt 90-jährige

    *https://crimekalender.wordpress.com/2016/10/02/duesseldorf-marokkaner-souhayl-n-19-vergewaltigt-90-jaehrige-kirchenbesucherin/

    Und was schwallt diese weltfremde Muysers?

    Diese Sexualstraften (an Seniorinnen, ed.) werden nicht mehr. Es kann nur sein, dass es sich für viele so anfühlt, weil man besonders fassungslos ist, wenn so etwas passiert, und somit die Aufmerksamkeit besonders hoch ist.

    Ich kann mich genau daran erinnern, daß vor der Fickolanteninvasion jährlich mindestens vier Seniorinnen von wildfremden deutschen Männern nach dem klingeln an ihrer Haustür, auf dem Friedhof am Grab ihrer Mutter und nach dem Kirchbesuch vergewaltigt wurden. NICHT.

    … man kann sagen, dass es wirklich nur ein ganz kleiner Kreis von Tätern ist, der eine sexuelle Fixierung auf alte Leute hat, dass also wirklich eine sexuelle Erregung dadurch entsteht. Und wenn dem so ist, handelt es sich meistens nicht um Menschen, die straffällig werden, sondern um Handlungen, die innerhalb einer Beziehung passieren. Meistens sind die sexuellen Handlungen dann sogar einvernehmlich.

    Man sollte diese Frau in ihrer eigenen Klapse festsetzen. Ihre absolute Ahnungslosigkeit von den sexuellen Gewalt- und Unterwerfungsneurosen der islamischen Welt ist gemeingefährlich.

  44. Die Bestien schrecken von NICHTS zurück:

    Zwei Räuber überfallen schwangere Frau

    „Nach einem Raubüberfall auf eine sichtbar schwangere Frau sucht die Polizei nun mithilfe eines Phantombildes einen der beiden Täter. Das 37 Jahre alte Opfer war bei der Tat in Godshorn verletzt worden und musste ins Krankenhaus.“
    http://www.haz.de/Hannover/Aus-der-Region/Langenhagen/Nachrichten/Mithilfe-einer-Phantomzeichnung-sucht-die-Polizei-einen-Strassenraeuber
    13.01.2017 15:20 Uhr

    Wer sich die Fratze im Artikel ansieht, der hat mit Sicherheit nichts gegen „Rehschell Profeiling“.

  45. Tja liebe Grün/Links/CDU/SPD und Bahnhofsklatscher Wähler,
    Es war doch im voraus klar , das diese Negerhorden ihre Geilheit mit Deutschen Frauen teilen wollen , ob ihr wollt oder nicht .
    Schiesslich sind 80% Männer Illegal über die Grenzen geströmt , dafür müsst ihr nun
    hinhalten!
    Es werden noch tausende Vergewaltigungen von den Illegalen Asylanten geben…
    Sicher ist hier keiner mehr , ihr habt es so gewählt , also kommt nun damit klar .

    Vor allem glaubt ruhig weiter den Märchen der Regierenden … es ist Wahlkampf, da lügen die Politiker das blaue vom Himmel …

  46. Laut BKA haben wir es mit einer Verfünffachung der Rapefugee-Taten seit 2013 zu tun!

    „Zuwanderer“ = Personen mit Aufenthaltsstatus Asylberechtigter, Asylbewerber, Duldung, Kontingentflüchtling/Bürgerkriegsflüchtling und unerlaubt

    2013: 599 aufgeklärte Sexualstraftaten „Zuwanderer“ = 2 aufgeklärte Taten pro Tag

    2014: 949 aufgeklärte Sexualstraftaten „Zuwanderer“ = 3 aufgeklärte Taten pro Tag

    2015: 1.683 aufgeklärte Sexualstraftaten „Zuwanderer“ = 5 aufgeklärte Taten pro Tag

    2016, 1. bis 3. Quartal: 2.700 Sexualstraftaten, an denen mindestens 1 „Zuwanderer“ beteiligt war (Berechnung: 100% = 214.600, 1,3% = 2.790 Sexualdelikte) = 10 aufgeklärte Taten pro Tag

    https://crimekalender.wordpress.com/sexualstraftaten/

  47. Natürlich ist der Kerl, der pakistanische „Flüchtling“, erst in Deutschland straffällig geworden!

    Nachts auf den Straßen von Karachi, wird er schwer auch nur eine einzige Frau finden können!

    Deshalb ist er sicher nach Deutschland gekommen. So wie ein Angler, der einen Forellenschwarm entdeckt hat!

  48. http://www.bild.de/bild-plus/regional/leipzig/verbrechensopfer/80-jaehrige-rentnerin-auf-strasse-zusammengeschlagen-49793728,view=conversionToLogin.bild.html

    Was die „BILD“ noch verschweigt bzw. nur im kostenpflichtigen Plus-Zugang anbietet, man aber schon ahnen konnte, bringt jetzt die „Huffington Post“:

    Leipziger Rentnerin wollte in den Garten gehen – dann wurde sie brutal auf die Intensivstation geprügelt

    Neben den Müllcontainern sei ihr ein Mann mit südländischem Aussehen aufgefallen. „Gesagt habe ich nichts – doch plötzlich ist er mit Karacho auf mich zu und schlug mir mit der Faust mitten ins Gesicht“

    http://www.huffingtonpost.de/2017/01/16/leipzig-krankenhaus-pruegel_n_14197770.html

    Bitte PI-Redaktion, macht daraus einen eigenen Beitrag!

  49. Die Rapefuees wiesen auf die schreienden Mißverstätndnisse hin…

    „und er wollte eigentlich nur Deutschkenntnisse an mir ausprobieren“

    Anja Willner Focus

    …denen sie hier dauernd ausgesetzt sind und unter denen sie hier zu leiden haben.
    Die Richter schlossen sich den Ausreden der schutzsuchenden Ingenieure und Ärzten an.
    Fazit :
    Freispruch mit besonderen Pudding-Zuteilungen.

  50. Ich wollte Sex haben

    Hmm, ist mir schon klar warum die Grünen eine von der Kasse bezahlte Sexualassistenz vorgeschlagen haben.

    Das geht aber billiger. Alle GrünInnen freigeben als Sexobjekte für unserere Bereicherer.

  51. NRW,NRW,NRW,immer wieder NRW. Hier fühlen sich ausländische Vergewaltiger Räuber, Grabscher sehr wohl.

    Und was macht die Polizei, schweigen.

    http://www.westfalen-blatt.de/OWL/Lokales/Bielefeld/Bielefeld/2663772-Frauen-in-Bielefeld-belaestigt-Polizeieinsatz-in-Disco

    Die versuchten daraufhin einen mutmaßlichen Afrikaner, der als Hautpttäter galt, aus der Disco zu weisen. Sie sollen daraufhin von anderen Männern angegriffen worden sein.

    Die Polizei sei mit mehr als zehn Beamten vor Ort gewesen, sagte ein Augenzeuge. Auch die Polizisten sollen angegriffen worden sein.

    Die Bielefelder Polizei machte bislang keine Angaben zu dem Einsatz

  52. #69 almighurt (16. Jan 2017 13:42)

    Ich wollte Sex haben

    Hmm, ist mir schon klar warum die Grünen eine von der Kasse bezahlte Sexualassistenz vorgeschlagen haben.

    Das geht aber billiger. Alle GrünInnen freigeben als Sexobjekte für unserere Bereicherer.
    ———————–

    Haben die denn auch angeboten, männliche „Nutten“ anzubieten?
    Oder haben behinderte und alte Frauen keine Unterleibsbedürfnisse?

  53. Damit werden sie geholfen !

    Sicherheits-Debatte

    Frau aus Oberhausen erfindet Spezial-Hose gegen Vergewaltigung.

    Reiß- und schneidefestes Material und einen zusätzlichen Protektor im Schritt aus extra verstärktem Material

    Schnüre entlang der Taille, die sich im Schritt kreuzen und festgezurrt werden können, damit die Hose nicht heruntergerissen werden kann

    Ein akustisches Alarm-Signal, der entweder ausgelöst wird, wenn jemand an der Hose zerrt, oder durch die Trägerin selbst ausgelöst werden kann

    http://www.focus.de/politik/deutschland/sicherheits-debatte-frau-aus-oberhausen-erfindet-spezial-hose-gegen-vergewaltigung_id_6500693.html

    Wahrscheinlich jammern die Grüninnen jetzt, die Hose sei eine Diskriminierung der Migranten.

  54. Als Mann fürchtete ich mich schon vor dieser Menschengruppe, als ich in meinem Dorf um 19 Uhr im Winter an dieser vorbei ging.

  55. Merkels Import-Primitive wissen halt, wir haben über Generationen verlernt uns zu verteidigen. Und gesellschaftlich wie Donnerhall in die Welt getragen, auf ultimativem Respekt vor uns zu beharren.

    Die Wilden haben entgegen gesetzte Eigenschaften.

    Also nehmen sie sich, was ihnen gerade einfällt.

    Wie Merkel: die nimmt sich auch, was ihr gerade einfällt.

  56. Edit:

    Und gesellschaftlich leider NICHT wie Donnerhall in die Welt getragen, auf ultimativem Respekt vor uns zu beharren.

  57. Gelogen, betrogen, gewalttätig, vergewaltigt, und dennoch:

    Gefüttert, beklatscht, versorgt, bedauert, hofiert,
    vom Richter verschont…

    Und auf ein neues, gelogen, betrogen, gewalttätig, vergewaltigt, und dennoch:

    Gefüttert, beklatscht, versorgt, bedauert, hofiert,
    vom Richter verschont…

    usw.

    Somit hat Deutschland das wahrhaftige perpetuum mobile inne.

    Und es heißt: Dummheit frisst Vernunft

  58. Hallo Leute! – das darf man nicht so sehen!! Wir haben hier in Europa zu wenig Nachwuchs, deswegen sollten ja die Flüchtlinge bissel auffüllen. Das machen die nun. Die füllen alles irgendwie auf – ob die jeweilige Frau will oder nicht. Muddi Merkel hat? ja gefordert.
    Aber wir brauchen ja so dringend Fachkräfte dafür.
    90 % sind ohne jede Ausbildung oder als Schmarotzer hergekommen. Da muss was passieren. Zuerst müssen mal Bordelle für lau her. Dann brauchen wir mehr Moscheen und danach brauchen wir uns selbst nicht mehr.
    In jedem Land der Welt ordnet sich der Deutsche unter und achtet die Kultur. Im eigenen Land lässt sich der dumme Deutsche alles gefallen. Das geht noch mal böse aus…

    Ich könnte kotzen – aber ich wähle richtig!

  59. Zum Glück sind das ja regionale Einzelfälle, die nicht in? Gewicht fallen. Man muss das den Opfern nur schmackhaft machen. Ist ja alles nicht so schlimm!
    Außerdem muss sich ja eine Frau nicht gerade in Reichweite eines notgeilen Flüchtlings aufhalten.
    Eine Armlänge Abstand sollte man schon einhalten, dann passiert bestimmt nix. Und wenn doch… Augen zu und schlucken…

  60. PI haltet uns bitte auf dem laufenden wie die Urteile ausfallen.

    Ich habe mal in den 80er Jahren vernommen das das Vergewaltiger in Deutschen Knästen es ziemlich an den Kragen geht, sogar die Justizvollzugsbeanten lassen sie mal eben hier und dort in einen Raum und hören und sehen dann rein zufällig nichts.
    Wie ist heute diesbezüglich die Deutsche Knastkultur? Kann jemand hier drüber etwas berichten?

  61. PI haltet uns bitte auf dem laufenden wie die Urteile ausfallen.

    Ich habe mal in den 80er Jahren vernommen das das Vergewaltiger in Deutschen Knästen es ziemlich an den Kragen geht, sogar die Justizvollzugsbeanten lassen sie mal eben hier und dort in einen Raum und hören und sehen dann rein zufällig nichts.
    Wie ist heute diesbezüglich die Deutsche Knastkultur? Kann jemand hier drüber etwas berichten?

Comments are closed.