Serap Güler

Dipl.-Chem. Dr. rer. nat. Hans Penner ist vielen PI-Lesern durch seine mahnenden Beiträge an Politiker bekannt. In vielen seiner offenen Briefe hat er Missstände auf den Punkt gebracht, und den verantwortlichen Politikern einen Spiegel vorgehalten. Auch an Margot Käßmann wandte er sich jetzt „in Sorge um die Zukunft des Protestantismus“. Penner hielt der Bischöfin vor, dass sie nicht in der Nachfolge Jesu stehe, da sie an Seiner Auferstehung zweifle und gleichzeitig eine Verbreitung des Islam durch Unterricht an Schulen wünsche. Eine Durchschrift dieser Mail erhielt jetzt auch Serap Güler (Foto oben), CDU-Vorzeigemigrantin und NRW-Landtagsabgeordnete.

Selbstverständlich bot Dr. Penner den Adressaten an, in einen inhaltlichen Dialog zu seinen Auffassungen zu treten. Man ahnt es, dazu sind beide Frauen dann nicht in der Lage, wenn Widerspruch oder eine andere Weltsicht kommt. Zwar sprechen beide Nazi-Deutsch, und Güler studierte neben Germanistik sogar GeschwätzKommunikationswissenschaften. Doch viel kommt nicht dabei heraus, wenn man Steuergelder an Menschen vergibt, die außer ihrer Sprache sonst keine Kultur aufweisen. Güler ist der lebendige Beweis dafür, denn in Antwort auf die Thesen Penners brachte die „Kommunikationswissenschaftlerin“ nicht mehr heraus als eine pöbelnde Beleidigung in Richtung eines Mannes, dem sie in punkto Faktenkenntnis nicht annähernd das Wasser reichen kann. Der Antwortbrief der Gülle lautet:

Am 25.05.2017 um 15:29 schrieb Serap.Gueler@landtag.nrw.de:

Bin ich froh, künftig von so einem Penner wie Ihnen keine Mails mehr bekommen zu müssen!

Ohne Gruß 


Serap Güler

Mitglied des Landtags
CDU Fraktion

Wir empfehlen Dr. Penner, nie wieder einen Dialog mit so einer türkischen Kommunikationswissenschaftlerin beginnen zu wollen, auch nicht wenn sie in der CDU als Quotentürkin Abgeordnete wichtige Ämter bekleidet. Es wird nicht gelingen, mit Gülle kann man nicht reden. Tritt man versehentlich hinein, fängt sie an zu spritzen und zu riechen. Die angeschriebene Jauchegrube ist der beste Beweis dafür.

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

25 KOMMENTARE

  1. An die PI-Redaktion: Kommentare 2- (letzte) 4 sind nur sichtbar wenn man eingeloggt ist 🙁

    Hauptseite von PI wird in Opera gesperrt ‚blocked insecure content‘

  2. Ja doch.
    „2 deutsche Eltern, 4 deutsche Großeltern, dann weiß man, woher die braune Soße kommt“.

    So hat sie das gesagt.
    Die Großeltern können i.d.R. heute auch nur Nachkriegsgeborene sein, wie ich z.B.

    Käßmann hat m.E. in ihrem Hass ein sehr unsicheres Feld betreten. Ich denke, dass gute Juristen sie anzeigen können wegen Verhetzung eines Volkes, des Volkes der Deutschen.

  3. Offensichtlich ist das Niveau in DE noch niedriger als es manchmal den Anschein hat. Wer eine Kulturlose als Maßstab ansieht, ist selbst schuld.

  4. Nicht nur das, dieser neue Internetauftritt ist eigentlich gar keiner. Aber keine Info, ob sich dies irgendwann normalisiert oder nicht?

  5. Natürlich hat sie nicht alle Deutschen als Nazis bezeichnet, das könnte sie nicht machen und das will sie auch nicht, sondern sie will spalten – in altbewährter Manier spalten – die „guten“ Deutschen (irgendwie alternativ, linksgrün oder mindestens CDU-linkslastig) gegen die „bösen“ Deutschen (vor allem AfD-Wähler und alle Konservativen) aufbringen.
    Sie hat natürlich auch nicht de facto gesagt, man sei Nazi, wenn man ausschließlich deutsche Vorfahren hat, aber allein das sprachlich/inhaltliche Zusammenmischen von Begriffen (AfD, Nazi, Ariernachweis) ist ein bewährtes Vorgehen, um den politischen Gegner zu diskreditieren – wirklich schlimm bei jemandem, der seine eigentliche Aufgaben im geistig-spirituellen Bereich der Glaubensvermittlung und Seelsorge sehen sollte!

  6. Der Mann heißt „Biedermann“ und gehört zur AfD – das wird natürlich vom mainstream assoziiert werden: “ Biedermann und die Brandstifter“…

  7. Wir haben heute einige kostenpflichtige Abmahnungen sowohl an die Käsetante wie die EKD verschickt. Je mehr das machen, umso teurer wird die Angelegenheit für die Protestunten. Also, ran an den Speck.

    Kontakt oben links.

  8. BIN GESPANNT, OB DIESER KOMMENTAR ANKOMMEN WIRD. SO WEIT WIE JETZT

    WAR ICH NÄMLICH HEUTE VORMITTAG SCHON MAL – UND DANN IM VORHOF DER GROßEN LEERE.

    Von der langweiligen Seite 1 mit einem öden Register senkrecht aufgezählter Rubriken, Rest blanko, bis zur giftigen türkischen Furie Güle.

    ALSO TEST:

  9. OT
    Die ARD-Marionette A. Reschke, „ARD-Moderatorin“, die sich regelmäßig, bei der geringsten Unachtsamkeit unsererseits, völlig ungefragt in unsere Wohn- und gar Schlafzimmer schleicht, nämlich mit der Macht, ja Gewalt des Zwangsabgaben-Molochs GEZ/ARD und auf elektromagnetischen Wellen reitendund rein zum Zwecke der Massensteuerung, -Erziehung, wie sie selbser sagen, der , Masen-Manipulation nicht zuletzt, und welche wir voll umfänglich durchzufinanzieren haben, so sehr wir sie auch abgeschafft, unterbunden, aufgehoben , privatisiert ect. haben wollten, hat jetzt noch die allerletzte Unverschämtheit besessen, für sich gewisse Menschelfaktoren ins Feld zu führen.

    Sie sei ja , wie das Massenkommunikations-Dingens in aller Demagogenunschuld meint, doch gefälligts auch nur ein Mensch.

    Und was Kritiker ihr zu sagen hätten, sollten Sie ihr gefälligst „ins Gesicht sagen“.

    Das plötzlich so verschnüpfte Pinocchio-Lügen-Näschen, der Pinocchio-Lügenzinken in ihrem Fall, macht plötzlich Anspruch, aus Fleisch und Blut sein zu wollen, und zwar eben diese Medienindustrie öffentlicher Löge, dieses festgefügte rein unidriektionalen System, wo immer schon die aus Fleisch und Blut die Rolle der für ewig Stummen und damit die Rolle des Dummen Empfängers einzunehmen gezwungen sind.

    Und sobald die eingeplanten Dummen plötzlich Unmut,Ihren Unmut formulieren, dann sofort entdeckt der Moloch, er habe „doch auch Gefühe“.
    Das Reschke-ARD-Sendeplätzchen macht plötzlich Mätzchen und spieltund den ausgegrenzten Shylock vor, der doch auch blute.
    So ganz von Mensch zu Mensch.

    Das sagt eine hohle Medienexistenz , diese Reschke , diese Volksbeschimpfungsmaschine par excellence, diese Phrasendreschschleuder der stinkigsten Massenmedienverlautbarungen, der unlautersten sogenannten Masseninformation, Reschke, der GEZ-Pestigsten eine, ein amalgamierendes Hybridwesen aus Meldung und Wut am Volke montiert,und noch von unseren Moneten sich selbst den Puderzucker in den Hintern blasend, eine besessene ö-r-Triebtäterin.
    Das sagt eine sich boß selber stilisierende Figur, ein Massenetwas, ein Mediending bloß, welches ausschließlich ein Konstrukt der Massenmedien ist und erschöpflich sozusagen auf die Machtmittel reduzierbar ist, die ihr „unsere“ Offenentlich-Rechtlichen“ Zugriffsmittel auf uns als eine öffentlich zu beachtende Stimme erst verschaffen, ja welches diese aus sich selber erst erschaffen und aus sich entlassen. Und mit klarer Direktiven, Absichten und Wirkungsziel auf uns, die sogenannten Konsumenten.

    Wir, die sie stummer machen als tot, sollen sie, die Medienmaschinenrädchen, diese orgiären Patrikel der Massenlügenindustrie, diese bloßen Schmierstoffe dieses nahezu schrankenlosen Zugriffs auf bloße Massen , solche personfizierten Medienlügen, dieses Medienlatrinen namens Moderatorin Reschke plötzlich als menschelndes Edelgut doch gefälligst ansehen.

    Frecheres hat man noch kaum gefordert, im sogenannten Diskurs um die Unwahrheit der Massenmedien, und dieser GEZ-„Demokratieabgaben“-Zwangsmedien im Besonderen.

    http://www.tagesschau.de/inland/sags-mir-ins-gesicht-109.html

  10. Sie hat bestimmt auch Erdogan gewählt. Das ist Demokratie auf türkischem Niveau (Gülle-Demokratie).

  11. Die Gülle ist für mich nur ein weiterer, trauriger Beweis, dass man in der deutschen Politik und/oder Medienlandschaft auch und gerade nach einer Großhirn-Komplettresektion Karriere machen kann!

    Wir werden von hirnbefreiten Politkaspern regiert und von ebensolchen Schmierenjournalisten manipuliert!

    Solange solche Kreaturen ihren linksgrünen Gutmenschen-Verbaldurchfall weiterhin straffrei verbreiten dürfen, wird sich leider nichts ändern!

  12. Wahre Journalismus, bravo! Ich merke unter meine Bekannten, daß immer mehr nur noch Pi-news, Rt Deutsch und ähnliches gelesen wird. Jeder tut das seine. Danke für den kulturell hoch überlegenen Antwort auf jene Drecksschleuerei von Frau Gülle.

  13. Drecksschleuderei meinte ich, Entschuldigung für den Schreibfehler, ich war wohl ein bisschen zu schnell.

  14. An Stelle des Herrn Dr. Penner würde ich die Güle wegen Beleidigung verklagen. In ihrer Antwortmail missbraucht sie den Nachnahmen auf eindeutig beleidigende Art und Weise. Absolut niedrigstes Niveau, und sowas sitzt im Landtag als „Volksvertreter“. Einfach nur Erbärmlich!

  15. Apropos Gülle: Ehrenmord bleibt in der Türkei ungesühnt. Freispruch für Anstifter-Brüder.

  16. Der Kommentar paß zwar nicht ganz – aber ich freu mich grad, dass meine Anmeldung endlich geklapppt hat.
    Ich weiß nicht was diese Damen mit den exotischen Namen und auch der entsprechenden Einstellung zu unserer Heimat und unserem Glauben in der CDU -Christliche !! Partei- wollen. Eine Partei die solche Individuen aufnimmt ist nicht Wählbar.

  17. Kennt ihr das Buch „Der Gotteswahn“ von Richard Dawkins? Pflichtlektüre für alle Atheisten und aufgeklärten Gläubigen.

    Es ist wohl an der Zeit, dass jemand das Buch „Der Gutmenschenwahn“ schreibt.

    Ich habe mir „Mal eben kurz die Welt retten: Die Deutschen zwischen Größenwahn und Selbstverleugnung“ von Markus Vahlefeld (mit Vorwort von Henryk M. Broder) bestellt und freue mich schon drauf. Es soll das beste zum Thema Gutmenschen sein.

  18. OT

    😉 AUS DEM WÖLKI-KUCKUCKSHEIM:

    AKTION NEUE NACHBARN

    Ziel der Aktion ist es, die Willkommenskultur für Flüchtlinge im Erzbistum Köln zu fördern.
    https://www.katholische-kindergaerten.de/sites/all/themes/bootstrap-business/images/slider/slider-aktuell.jpg
    IST DIE HIJABI AUCH IM HOLZBÖTCHEN ÜBERS MITTELMEER GEPADDELT?

    …UND DIESES SENFGELBE PUFFÄRMEL-KLEID ZUM KOPFLUMPEN; TRÈS CHIC!

    ++++++++++++++

    „Ein Ort für jeden“
    Durch das Freiwillige Soziale Jahr (FSJ) im Familienzentrum in Wachtberg lernen zwei eritreische Frauen die deutsche Sprache und die deutsche Kultur* kennen.

    *Deutsche Kultur? Özoguz sagte aber, es gebe gar keine deutsche Kultur. Nur eine türkische, gell!

    IN DEUTSCHLAND BRAUCHT JEDER

    EINEN GUTEN VORZEIGENEGER!

    Rahwa Abraha zeigt auf das Schild an der Tür des Familienzentrums und liest das letzte Wort stockend ab. Ihr Deutsch ist schon sehr gut, aber sie lernt diese Sprache noch – genau wie das Lesen und Schreiben. Rahwa macht gemeinsam mit Merhawi Shishaj, die sie vor einem Jahr auf der Flucht von Eritrea nach Deutschland kennengelernt hat, ein Freiwilliges Soziales Jahr (FSJ) im Familienzentrum St. Marien in Wachtberg.

    Flüchtlingshilfe des FSD Köln

    Seit Januar 2016 leisten 15 Frauen und Männer im Alter von 18 bis 26 Jahren ein FSJ im Erzbistum Köln. Möglich ist das durch das Projekt „Flüchtlingshilfe“ des Bildungsträgers „Freiwillige soziale Dienste im Erzbistum Köln e.V.“ (FSD Köln), das Teil der Aktion Neue Nachbarn ist.

    Die FSJ-ler/-innen mit Fluchterfahrung arbeiten zwölf Monate Vollzeit in einer sozialen Einrichtung mit und nehmen an fünf Bildungsseminaren teil. „Das FSJ für die Geflüchteten unterscheidet sich formal nicht vom regulären FSJ“, sagt Johanna Claßen, die beim FSD für das Projekt „Flüchtlingshilfe“ zuständig ist.

    Bei den Seminaren für reguläre FSJ-ler/-innen ginge es vor allem um Persönlichkeitsentwicklung und Berufsorientierung, bei den Seminaren für geflüchtete FSJ-ler/-innen gehe es um das Erweitern der Deutschkenntnisse und das Ankommen in Deutschland…

    Die Sprache ist eine Herausforderung beim Freiwilligendienst für Menschen mit Fluchterfahrung. Eine andere ist, daß Geflüchtete mit vielen Begriffen gar nichts verbinden könnten.

    „Als ich ihnen sagte, sie müßten ihre Kontonummer in das Formular eintragen, schauten sie mich mit großen Augen an.“ Sie hätten nicht gewusst, was ein Konto** ist.

    **Du nix verstehn? Automat Geld komme!

    NICHTSNUTZE, ÄH FACHKRÄFTE

    Keine Arbeitsentlastung, aber sinnstiftend

    „Außerdem ist der Verwaltungsaufwand, den der Einsatz der beiden Mädels mit sich bringt, enorm“, gesteht die Familienzentrumsleiterin…

    Mit dem Einsatz von Bildern verständigt sich Mieke Schulze mit ihren FSJ-lerinnen – vor allem wenn es um Bürokratisches geht…

    DEUTSCHLANDS KIGA-KINDER ZUNEHMEND SPRACHLICH RETARDIERT?

    KEIN WUNDER BEI SOLCHEN FACHKRÄFTEN:

    „Die Kinder sind zunächst sehr offen auf Rahwa und Merhawi zugegangen, doch nach einiger Zeit, haben sie sie gemieden“, erinnert sich Schulze. Die beiden hätten zwar nonverbal auf die Kinder reagiert, aber sich nicht getraut mit ihnen zu sprechen…

    MEHR HIER:
    http://www.aktion-neue-nachbarn.de/ein-ort-fuer-jeden/

  19. Ist das jetzt schon römische Dekadenz, dass wir solch eine Türken-Göre nicht nur staatlich alimentieren sondern sie auch noch in das Parlament heben. Was ist ein deutsches Parlament wert, in dem solche Subjekte das Sagen oder vielmehr Pöbeln haben? Wo Gülle drinn ist, kommt eben auch Gülle raus.

    Wer glaubt, durch Wahl der CDU den Verfall aufzuhalten, sieht sich wieder einmal eines Besseren belehrt. Nur wenn wir es schaffen, dass die CDU inhaltlich und bei Wahlen von der AfD gestellt wird, haben wir eine Chance auf eine Kehrtwende.

    Merkel muss WEG!

  20. S. Türkengülle, L. Kaddor, A. Özogus, L.Kaddor, S.Chebli …..

    allesamt Töchter importierter islamischer Katapulte (zweibeiniger Wurfmaschinen) zeigen den primitiven Deutschen, was Kultur ist und wos längsgeht…

Comments are closed.