An der Hamburger Mönckebergstraße vergewaltigte der mehrfach vorbestrafte Afghane Mansor S. eine 14-jährige Hamburgerin. Er befand sich trotz Vorstrafen auf freiem Fuß. In seinem „Heimatland“ würden der pädophile Afghane nähere Bekanntschaft mit dem Baukran (Foto) machen.

Von JOHANNES DANIELS | Der 30-jährige Afghane Mansor S., der am Wochenende mitten in der Hamburger Fußgängerzone ein 14-jähriges Mädchen vergewaltigt hat (PI-NEWS berichtete), hätte seit mindestens fünf Jahren abgeschoben gehört. Der in Kabul geborene Pädophile kam 2011 nach Deutschland. Seit dieser Zeit hatte der „Ausreisepflichtige“ insgesamt zehn Einträge in seinem Strafregister – die Dunkelziffer dürfte weitaus höher sein.

Die Bandbreite der polizeibekannten Asyl-Bestie reicht von Diebstahl mit Waffen über schweren Raub bis hin zur Körperverletzung – die klassische Klaviatur Merkels importierter Gewalt-Fachkräfte eben.

Komplettes Justizversagen – nicht nur in Hamburg

Im April 2016 hatte Mansor S. einen Mann im Streit mit einer stumpfen Eisenstange schwerstens verletzt – das Urteil der „Rothgrünen Hamburger Justiz“ lautete trotz aller Vorstrafen „im Namen des Volkes“: Ein Jahr auf Bewährung!!!

Im September 2016 dann der zehnte Vorfall in seiner Willkommens-Kartei: Mansor S. wurde des schweren Raubes überführt – innerhalb seiner „Bewährungszeit“. Im März 2017 erfolgte dann die Verurteilung wegen Diebstahls mit Waffen und versuchter besonders schwerer räuberischer Erpressung zu drei Jahren und zwei Monaten Haft.

Die steuerfinanzierten Asylanwälte von Mansor S. gingen in Revision. Da das Hamburger Landgericht ob der Flutung mit Multikriminellen derzeit überlastet ist, sei das Urteil im August 2018 immer noch nicht „rechtskräftig“ geworden und liegt dort auf „Wiedervorlage“. Das Urteil wurde „vom Bundesgerichtshof aufgehoben (!!)“ und an das Landgericht zurückverwiesen. Die Richter bemängelten, dass vom Landgericht nicht in Betracht gezogen worden sei, dass Mansor S. von seinem Raubdelikt rein theoretisch auch hätte zurücktreten können, die Tat „also möglicherweise auch noch hätte abbrechen können“ – was der Täter aber nicht tat. Am 15. Oktober 2017 schickte die Staatsanwaltschaft die Akte „Mansor S.“ an das Landgericht. Passiert ist seither: nichts. Mansor S. blieb trotz des schwerwiegenden Verbrechens auf freiem Fuß – kein Haftgrund ersichtlich, da verständlicherweise auch keine „Fluchtgefahr“ aus Germoney bestünde.

Abschiebeantrag – eine Lachnummer die Staatsanwaltschaft: Veto

Die Hamburger Ausländerbehörde stellte inzwischen einen Antrag auf Abschiebung des Kriminellen nach Afghanistan. Bis Anfang dieses Jahres wiederholte sie – nach eigener Auskunft – den Vorgang „etliche Male“. Die Hamburger Staatsanwaltschaft legte allerdings immer wieder ihr Veto ein. „Angesichts der Höhe der gegen den Beschuldigten verhängten, nicht rechtskräftigen Strafe haben wir uns dafür entschieden, der Strafverfolgung den Vorrang vor der Abschiebung zu geben“, erklärte Carsten Rinio, der Sprecher der Staatsanwaltschaft der Hansestadt.

Die Chronologie des Afghanen – nicht ganz untypisch:

-2011 reiste Mansor S. ein und stellte Asylantrag, der vom BAMF abgelehnt wurde.

– Im Dezember 2012 die erste Verurteilung: 160 Tagessätze wegen „Beleidigung und Körperverletzung“.

– 2013 heiratete der „Schutzsuchende“ eine „Deutsche“. Die Ehe wird aber schnell wieder geschieden.

– Er ist deswegen ausreisepflichtig, soll abgeschoben werden. Doch wegen der „angespannten Sicherheitslage“ gibt es zu dieser Zeit kaum Rückführungen nach Afghanistan.

– Im gleichen Jahr wird der „Schutzsuchende“ zweimal zu Geldstrafen wegen Beleidigung und Diebstahl verurteilt.

– 2015: Zwei Urteile, diesmal wegen Schwarzfahren und Trunkenheit im Verkehr, wieder gibt es Geldstrafen.

– Im April und Juni 2016 zwei Geldstrafen, u.a. wegen Bedrohung. Im September: Schwerer Raub, Diebstahl mit Waffen und versuchte besonders schwere räuberischer Erpressung.

– Im November 2016 die erste Haftstrafe: ein Jahr wegen gefährlicher Körperverletzung, zur Bewährung ausgesetzt!

– Im März 2017: Verurteilung zu drei Jahren Haft. Der Täter bleibt auf freiem Fuß.

– August 2018: Vergewaltigung eines 14-jährigen Mädchens mitten in der Hamburger Shoppingmeile Mönckebergstraße.

Vergewaltigung am helllichten Tag in Hamburgs Flaniermeile

Am Samstagvormittag sprach der 30-jähriger Afghane am Hamburger Hauptbahnhof ein Mädchen aus Ahrensburg an und folgte ihr. Er verwickelte sie immer wieder in „Gespräche und Beischlafanfragen“ und zog sein Opfer im Bereich des Elektromarkts „Saturn“ an der Mönckebergstraße plötzlich in einen Noteingang. Obwohl sich das Mädchen heftig wehrte, vergewaltigte der „Schutzsuchende“ die Minderjährige. Die 14-Jährige versuchte sich noch vergeblich zu wehren. Mansor S. nahm laut Polizei vollendete „sexuelle Handlungen an ihr vor“.

Warum niemand dem schreienden Mädchen am helllichten Tag half, ist derzeit noch unklar. Möglicherweise ist die Bevölkerung in Hamburg bereits völlig abgestumpft gegen die vielfachen Gewalttaten der importierten Merkel-Zombies. Der Platz sei wegen andauernder Fassaden-Bauarbeiten aber auch „schwer einsehbar“.

Anschließend verfolgte der „Geflohene“ sein Opfer bis in die U-Bahn, in die sie vor ihm flüchtete. An der Haltestelle Hoheluftbrücke verließ die 14-Jährige die Bahn und bat an einer Tankstelle schockiert um Hilfe. Polizisten konnten den pädophilen Vergewaltiger „Mansor S.“ sodann im unmittelbaren Umfeld der Tankstelle festnehmen. Ein „Atemalkoholtest“ ergab 2,24 Promille, was ihm in einer möglichen Strafverhandlung zugutekommen wird. Oberstaatsanwalt Carsten Rinio: „Es wurde Haftbefehl wegen Vergewaltigung erlassen. Der Haftgrund ist Fluchtgefahr.“

Multikrimineller Afghane in Deutschland „geduldet“ – von wem?

Wann ein neuerliches Urteil wegen des Diebstahls mit Waffen und besonders schwerer räuberischer Erpressung gefällt wird, ist noch unklar, das Verfahren wurde vom Landgericht noch nicht einmal neu „terminiert“. Mansor S. wird sich vor seiner – rein theoretischen – Abschiebung nun erst noch wegen der Vergewaltigung an der 14-jährigen Hamburgerin vor Gericht verantworten müssen. So lange darf er vollversorgt in Deutschland bleiben. In Hamburg wird das Verfahren „mit Sicherheit“ etliche Jahre dauern.

Wenn „Ausreisepflichtige“ in Deutschland nicht ausreisen müssen – warum sollen dann „Steuerpflichtige“ Steuern bezahlen?

Bereits am Freitagabend wurde eine 39-jährige Hamburgerin Opfer eines weiteren sexuellen Übergriffs, als sie den U-Bahnhof Habichtstraße in Barmbek verließ. Im Hellbrookstieg wurde sie plötzlich von hinten attackiert, der 1,80 Meter große Täter drückte sie unvermittelt zu Boden. Die Frau wehrte sich heftig gegen die Vergewaltigung und rief laut um Hilfe. Der „Mann“ (19-23), helles T-Shirt, Jeans, südländisches Erscheinungsbild, kurze, dunkle Haare – flüchtete.

In Deutschland halten sich derzeit  75.000 illegal importierte „Fachkräfte“ aus Afghanistan auf, viele davon todesgefährlich! Die Abschiebung gestaltet sich zunehmend schwierig – im Gegensatz zur Rückholung AUS Afghanistan, wie im Fall des am Sonntag wieder in Deutschland gelandeten „zu Unrecht eingereisten“ Nasibullah S. (PI-NEWS berichtete). Die Hamburger „ZEIT“ frohlockt zumindest darüber, welche Ergebnisse „das Recht“ derzeit zum Nachteil der Deutschen produziert.

Die Signalwirkung der bemerkenswerten Fälle der Afghanen Mansor S. und Nasibullah S. dürfte zumindest vom Hindukusch bis nach ganz Afrika reichen!

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

171 KOMMENTARE

  1. Und da wundert sich Voßkuhle, wenn man von der Herrschaft des Unrechts spricht? Treffender kann man es nicht beschreiben, was in unserer bunten Diktatur abgeht.

  2. Es ist unglaublich was für Bestien frei unter uns herum laufen.
    Warum hatte der keine Fußfessel?

    Ich denke mal Dirk Nockemann von der AfD wird bezüglich dieses Subjektes bei der Hamburger Innenbehörde richtig tief nachbohren, da wird noch einiges ans Licht kommen im SPD Saustall.

    Nichts anderes ist die altehrwürdige Hansestadt unter dieser Landesverräter-SPD geworden.

  3. Das ist dermassen ungeheuerlich, dass ich ohnmächtig bin. Ich denke, euch geht es genauso. Diese ohnmacht ist das schlimmste

  4. Wäre die 14 jährige meine Tochter, wäre das in etwa die anschließende Täterbeschreibung:

    sophie 81 13. August 2018 at 22:32
    Freya- 13. August 2018 at 20:40
    Grausiger Leichenfund im Sauerland: Arnsberg-Neheim, NRW
    Aufgrund des Zustandes des Körpers kann trotz Obduktion derzeit nicht gesagt werden, ob es sich um einen Mann oder eine Frau handelt. Knochenformen und Kleidung deuten jedoch auf einen Mann mittleren bis hohen Alters hin, der etwa 1,65 m groß war. Die Person hatte dichtes hellbraunes Haar, welches etwa 3-5 cm lang war. Außerdem hatte die Person offensichtlich keine Zähne.
    ————————————————————–
    Ich war es nicht!
    Meiner Tochter ist noch nichts passiert.

  5. selbst DDR 2 hat gerade in der Aktuellen Kamera beim Kleber über den Fall berichtet. Ich war erstaunt. Tja, der Druck auf den Kessel steigt von Tag zu Tag, da kann selbst DDR 2 nicht mehr alles verschweigen.

  6. Hat denn bei dem die Stuhlkreistherapie nicht angeschlagen? Hatte der denn keine dicke Flüchtulantenmutti in der Menopause an seiner Seite? Ich fühle mich tief mit schuldig an solchen Taten und leiste Abbitte. Ja all das wäre nicht passiert wenn wir ihn mit offenem Herzen in unserem Kreise aufgenommen hätten und wenn er sich verstanden und akzeptiert gefühlt hätte.

  7. Es ist unfaßbar!
    Ich begreife es nicht!
    Was soll dieser Terror gegen das Volk?
    Justizterroristen sind das!
    Regierungsterror!

  8. Ich bin jetzt richtig zornig und verlange vom Staatsanwalt mindestens 2 Monate auf Bewährung und 30 Stunden Sozialarbeit in der Kita zum fröhlichen Säugling in Wanne-Eickel.

  9. Ich bin auch schockiert, am helllichten Tag auf der Mönckeberg, unglaublich. Als Kinderficker wird der im Knast aber erstmal richtig Prügel bekommen.

  10. Da fällt mir gerade ein, dass mir unlängst ein Student der Psychologie erzählte, dass es eine These gäbe, wonach die durchschnittliche Intelligenz seit Jahren und Jahrzehnten am fallen sei bzw. wohl schon in einem Tal angelangt sei… und, das war die eigentliche Thematik des Gespräches, dass als Grund hierfür der von den 68-ern implementierte Drogenkonsum unter Betrachtung stünde… denn, das ist wohl eigenetisch bereits erwiesen, auch Erfahrungen werden genetisch weitergegeben bzw. irgendwie „verbacken“ und, wenn hier eine ganze Generation bzw. Generationen keinen klaren Geist hatten bzw. vererbten… Naja, wen wundert’s da noch, dass diese Menschheit irre ist… und zwar nicht nur wegen solcher Entscheidungen wie der ganzen Asylmisere… sondern doch letztlich überall …

    Sicherlich nur eine Facette von vielen, die zum Irrsinn beiträgt. Aber wieder mal eine, die zum Nachdenken anregt.

  11. Als dieser Abfallhaufen auf freiem Fuß war, hätte das eine oder andere Opfer sich darum kümmern müssen, wo sein Haus wohnt und ihm kräftig was über die Fr*sse ziehen können. Bei dieser Witzfigur von deutschem Recht ist Selbstjustiz die einzige Möglichkeit, zu seiner Gerechtigkeit zu kommen. Und erzähl mir keiner was von den Konsequenzen.

  12. omega 14. August 2018 at 22:07

    Das ist dermassen ungeheuerlich, dass ich ohnmächtig bin. Ich denke, euch geht es genauso. Diese ohnmacht ist das schlimmste


    Diese Ohnmacht erzeugt in mir eine ungeheure Wut (Furor Teutonicus)!

    Wenn es soweit ist, stehe ich bereit!

  13. Manfred_K 14. August 2018 at 22:12
    Deutschland wo man gut und gerne lebt.

    Ich korrigiere: Deutschland, wo Merkel’s Neger- und Muselgoldstücke gut und gerne auf Kosten der einheimischen Bevölkerung leben. Und der dumme deutsche Michel geht von 7 bis 17 Uhr malochen für Merkel’s Goldstücke. Und demnächst noch bis zum 70sten, während Franzosen und Spanier etc. mit spätestens 60 (Griechen sogar noch früher) in Rente gehen. Tja, der deutsche Michel ist dumm, bleibt dumm und wird immer dumm bleiben. Oder um es mit Brecht zu sagen (obwohl Kommunist hatte er mit dieser Aussage sehr Recht): „Nur die dümmsten Kälber wählen ihre Schlächter selber.“ Passt wunder zum heutigen Merkel-Deutschland.

  14. Die Politik hat diesen Moslem-Idioten und seine Taten zu verantworten.
    Wie soll das aber gehen, wenn die Politik selbst aus kompletten Idioten besteht?
    Die in der Zeit ihrer Bewährung, selbst laufend schwerste Straftaten (gegen Land, Leute und Werte) begeht?

  15. Diebstahl mit Waffen über schweren Raub bis hin zur Körperverletzung … warum sitzt der Arxxx nicht seit Jahren bei Wasser und Brot in Isolationshaft? Wer hat dies zu verantworten? Welche Richter haben dieses Affen immer wieder laufen lassen? Warum ist der immer noch im Land? …

    Möge der Zorn endlich einmal die Justiz die immer wieder so etwas zuläßt direkt treffen … direkt über der Nasenwurzel … zum Belüften …

  16. @Kirpal 14. August 2018 at 22:24
    … epigenetisch …
    (Nervig, was die Autokorrektur hier mitunter für Schwachsinn produziert!)

  17. Diese Kuscheljustiz braucht einige Jahren, um von diesem „Schwein“ die Straftaten zu ermitteln.Der hätte bei der ersten Straftat schon im hohen Bogen, aus diesem Mulikulti- Land heraus geschmissen werden müssen.
    Hier sollte man diese Staatsanwaltschaft in Hamburg mit verklagen.

  18. Hallo, hallo an alle Araber und Neger und sonstige Abenteurer, die nach Deutschland gekommen sind: Hier habt ihr einen Freibrief für alles und freie Unterkunft und Logis. Kommt alle, Deutschland ist das dümmste Land der Welt!

  19. Cendrillon 14. August 2018 at 22:17
    Hat denn bei dem die Stuhlkreistherapie nicht angeschlagen? Hatte der denn keine dicke Flüchtulantenmutti in der Menopause an seiner Seite? Ich fühle mich tief mit schuldig an solchen Taten und leiste Abbitte. Ja all das wäre nicht passiert wenn wir ihn mit offenem Herzen in unserem Kreise aufgenommen hätten und wenn er sich verstanden und akzeptiert gefühlt hätte.
    ———————————————————–
    Du hast völlig Recht!
    Ich werde für solche Mönschen auch eine Stuhlkreistherapie gründen.
    Mit offenen Herzen, weltoffen, egal , woher sie kommen.
    Und natürlich bunt -grün und blau, auch rot und schwarz ist möglich.
    Er wird in unserem Kreis (für immer) gut aufgenommen werden.
    Er wird es fühlen, er wird es verstehen und er wird es akzeptieren.

  20. Lernresistenz scheidet wohl bei der Judikative jetzt wohl langsam aus?!

    Bleibt im Grunde nur….Absicht!

    Was wollen Wir denn dann noch mit diesen momentan, offensichtlich, nutzlosen, Gewalten?

  21. Fischelner 14. August 2018 at 22:31
    Schaut mal jetzt auf rbb!
    ###############
    Geht leider nicht, sonst werde ich wirklich zum Nazi.

  22. OT

    US-Bundesstaat verklagt GANZES Obergericht wegen Hochverrat und Korruption!!!

    Unglaublich – In West Virginia wurde soeben das ganze Obergericht geräumt und die europäischen Bilderberger-Medien schweigen!

    Das Repräsentantenhaus von West Virginia stimmte am Montag dafür, den gesamten Obersten Gerichtshof des Bundesstaates wegen Korruption, Inkompetenz, Pflichtvernachlässigung, Misswirtschaft und Hochverrat anzuklagen.

    „Dies ist einer der traurigsten Tage in meinen 34 Jahren in der Legislative“,

    sagte House Speaker John Overington, ein Republikaner, der das Verfahren leitete.

    „Es ist klar geworden, dass unser Oberstes Gericht das Vertrauen der Öffentlichkeit verletzt und das Vertrauen unserer Bürger verloren hat. Diese düstere Aktion ist heute ein wesentlicher Schritt zur Wiederherstellung der Integrität des höchsten Gerichts unseres Staates.“

    Gemäss Charleston Gazette-Mail befürchten die Demokraten, dass die Anklage nur beabsichtige dem republikanischen Gouverneur einseitige Macht über den Wiederaufbau des Obersten Gerichts zu gewähren. Die Republikaner haben dort tatsächlich eine 22 zu 34 fast 2/3 Mehrheit.

    Dieses brisante Ereignis ist historischen Ausmasses und zeigt, dass seit den letzten Präsidentschaftswahlen tatsächlich etwas läuft. „Drain the Swamp“ (dt. Den Sumpf trockenlegen) scheint eine ehrliche Ansage gewesen zu sein.

    Sobald die Luft klar ist, dürften die inzwischen über 45’000 versiegelten Anklageschriften gegen den Deep State entsiegelt werden. Hillary sagte vor den Wahlen in einem MSNBC-Interview:

    „If that fucking bastard wins, we all hang from nooses!“ (dt. Wenn dieser verdammte Bastard gewinnt, hängen wir alle an der Schlinge.)

    Trump scheint die Kabalen tatsächlich in Panik zu versetzen. Er lockt praktisch das ganze Netzwerk aus der Reserve: Die System-Medien hetzen wie noch nie zu vor, die Promis sind ausser sich und sogar Lord Rothschild gab sich neulich um seine Wirtschaftordnung besorgt.

    Auch Alex Jones Verbannung aus den sozialen Netzwerken wurde zum Eigentor. Mit über 5 Millionen neuen App-Downloads ist er so erfolgreich wie noch nie und niemand zuvor.

    Kein Wunder – Gemäss Axios haben die Mainstreamedien den Informationskrieg in den USA bereits verloren. Über 70% der Amerikaner/innen gehen davon aus, dass die Systemmedien vorsätzlich lügen. Auch das Monsanto-Urteil war sehr wegweisend, zumal die Aktie danach ordentlich abstürzte.

    https://www.legitim.ch/single-post/2018/08/14/Na-endlich—US-Bundesstaat-verklagt-GANZES-Obergericht-wegen-Hochverrat-und-Korruption-

  23. Das Leben als Migrant in Deutschland muss fantastisch sein. Geld gibt es vom Staat, Mädchen krallt man sich bei Bedarf an der nächsten Ecke. Und reicht das Geld nicht, geht mal klauen und rauben und alle gucken einfach weg. Schade, ich dass ich nicht an Wiedergeburten glaube, ansonsten würde ich das auch mal gern ausprobieren, Migrant in Deutschland zu sein.

  24. +++ Was nicht in deutschen Zeitungen steht +++ Artikel aus der Baseler Zeitung +++

    Die schwarze Axt
    Im Schutze der unkontrollierten Massenmigration konnten sich neben islamischen Gotteskriegern auch kriminelle Kartelle in Europa festsetzen.

    Dass die allermeisten der afrikanischen und asiatischen Neuankömmlinge in Europa keine Kriegsflüchtlinge sind, sondern Wirtschaftsmigranten im weitesten Sinne, hat sich schon länger herumgesprochen. Und dass sich unter diesen nicht nur dankbare, anpassungswillige und arbeitsfreudige Fachkräfte befinden, weiss man, wenn man den notorisch überproportional hohen Anteil sozialhilfebeziehender Migranten zur Kenntnis nimmt. Oder spätestens seit arabische Jungmänner in der Kölner Silvesternacht hordenmässig Frauen sexuell überfallen haben.

    Auch sind es nicht die wirklich Armen, die nach Europa kommen, sondern Angehörige des in den letzten Jahren auch in Afrika gewachsenen Mittelstands. Nur diese können sich die paar Tausend Dollar leisten, um die Schlepper und Transporteure zu bezahlen. Und im Schutze der unkontrollierten Massenmigration konnten sich neben islamischen Gotteskriegern auch kriminelle Kartelle in Europa festsetzen.

    Fest in nigerianischer Hand ist der heruntergekommene Badeort Castel Volturno bei Neapel. 30’000 Einwohner, davon 20’000 Migranten.

    Vor kurzem berichtete der italienische «Giornale» von einem blutigen Kampf rivalisierender nigerianischer Gangs in Ferrara. Während dreier Tage seien mit Äxten, Macheten und Pistolen bewaffnete Nigerianer immer wieder aufeinander losgegangen und hätten die Stadt mit den weltberühmten Renaissancebauten in eine Kriegszone verwandelt. Fest in nigerianischer Hand sei auch der heruntergekommene Badeort Castel Volturno bei Neapel, berichtete im Februar der französische «L’Obs». 30’000 Einwohner, davon 20’000 Migranten.

    Viele junge, teils minderjährige Nigerianerinnen arbeiten als Billigprostituierte ihre Schlepperschulden ab; die nigerianischen Banden kontrollieren den Kokainhandel und haben sich neben den eingeborenen Syndikaten als «fünfte Mafia» etabliert. Die nigerianische Mafia, auch «Schwarze Axt» genannt, gegründet von Ex-Militärs, sei die «mitleidloseste Mafia weltweit», urteilt der Kriminologe Alessandro Meluzzo.

    In ganz Europa haben sich rechtsfreie, feindlich okkupierte No-Go-Zonen gebildet. Die Brüsseler Bürokraten haben die nationalen Grenzen geschleift, ohne eine funktionierende Alternative zu entwickeln. Europa kann sich aus diesem Desaster nur retten, wenn die einzelnen Länder wieder die Souveränität über ihre Grenzen und ihre Migrationspolitik erobern.

    Quelle: https://bazonline.ch/ausland/europa/die-schwarze-axt/story/15199232

  25. Ist nicht letztes Jahr eine bestens integrierte Thailänderin, Frau eines Chefarztes, abgeschoben worden?
    An solchen gut integrierten kühlt die feige Verwaltung ihr Mütchen. Aber Serienvergewaltiger aus ISlamien dürfen bleiben. Justizia ist in Buntland nicht blind, sondern blöd.

  26. Frauen sind in diesen Ländern nur Gebrauchsartikel, die man benutzt und dann wegwirft.

    In Afghanistan hätte ihn das Mädchen mit Knarre an dem Kopp heiraten müssen und beide Familien wären zufrieden gewesen.

  27. @ mantis

    Die meisten Schwarzen sind auf dem Stand 10jähriger stehengeblieben, die können nur von 12 bis Mittag denken und planen. Die leben nur im Jetzt. Deswegen funktioniert in deren Staaten auch fast nichts. Und wenn heute Ficki Ficki gemacht wird denkt von denen keiner an 9 Monate später oder wie er für das Blag mal finanziell sorgen soll. Dafür soll dann gefälligst der böse weisse Mann sorgen, sonst schreit man Rassismus.

  28. @ BenniS 14. August 2018 at 22:46

    Ist nicht letztes Jahr eine bestens integrierte Thailänderin, Frau eines Chefarztes, abgeschoben worden?
    An solchen gut integrierten kühlt die feige Verwaltung ihr Mütchen. Aber Serienvergewaltiger aus ISlamien dürfen bleiben. Justizia ist in Buntland nicht blind, sondern blöd.

    __________________

    Das machen die doch überall. Car-Poser kriegen sie nicht den Griff, Großstadtrennen noch viel weniger. Aber eine Radarfalle hinter einem Baum aufstellen, um sog „Raser“ zu knipsen, die gedankenlos ein paar km/h zu schnell fahren, das läuft immer und schönt jede Statistik.

  29. Na Jackpot! Ich war einmal im besitzeiner unerlaubt hohen Menge Gras zum eigenkonsum, wurde gerazziat und hab gleich 1,5 Jahre bekommen. Da stellt sich die Frage der Verhältnismäßigkeit. Ich habe nie irgendjemanden Schaden zugefügt, vielleicht den Dealern höchstens.
    Deutschland verrecke du Stück Scheiße. Wir schaffen das, besser!!!

  30. johann 14. August 2018 at 22:37

    weiß einer, was bei Markus Lanz heute auf dem Speiseplan steht?

    Klimahysterie mit Prof. Lesch. :mrgreen:

    Ansonsten videotext Seite 325

  31. Fischelner 14. August 2018 at 22:31

    Schaut mal jetzt auf rbb!
    ————————-

    Schade, deinen Tipp zu spät gesehen. Wird aufschlussreich gewesen sein. „Die Clans – Wie arabische Großfamilien in Deutschland herrschen“. Vielleicht man PI eine Nachlese.

  32. „Unsere Freiheit am Hindukusch verteidigen“ hatte von vornherein nichts anderes bedeutet, als „uns weiter zu zersetzen“. Die heimtückischen Strippenzieher wußten das damals ganz genau und wer heute noch ihnen selbst oder ihren Lakaien irgend etwas glaubt, ist komplett mit dem Klammerbeutel gepudert.

  33. rob57 14. August 2018 at 22:36

    Fischelner 14. August 2018 at 22:31
    Schaut mal jetzt auf rbb!
    ###############
    Geht leider nicht, sonst werde ich wirklich zum Nazi.
    ##########
    nichts für ungut, das wollte ich wirklich nicht.

  34. solche „Richter“ gehören doch selber auf die Anklagebank wegen Amtsmissbrauch. Das ist doch vorsätzliche Gefährdung der Bevölkerung. Dass ist doch so, als wenn einer einem Volltrunkenen einen LKW durch die Fußgängerzone fahren lässt. Was kommt als nächstes? Hoffentlich sind die Namen der Schuldigen bekannt.

  35. Kuffnukken haben hier Narrenfeiheit, Biodeutsche bekommen für Kleinigkeiten hohe Strafen.
    Eins muss man den Negern dann doch lassen, die haben sich wenigstens gegen ihre Sklavenhalter gewehrt.
    Die Deutschen wählen sie immer wieder.

  36. zu VE 23:03
    Text zum Bild (www.spiegel.de)

    „Dass die mal Kanzlerin wird“

    Im November 1990 trank Angela Merkel mit Fischern in einer Hütte auf Rügen Schnaps. Es war ihr erster Wahlkampf, das Foto wurde weltberühmt.

  37. Vom Rassismus-Vorwurf kann ich mich freisprechen.
    Ich hasse schließlich meine deutschen Gutmenschen mehr als alle, die da kommen.
    Als „Dunkelhäutiger“ würde ich auch versuchen, nach Deutschland, ins Schlaraffenland zu kommen.
    Der Fehler liegt bei den deutschen Gutmenschen, die dieses zulassen und fördern.
    Nicht die „Dunkelhäutigen“, sondern die weißen und grünen Gutmenschen*_ innen machen unser Land kaputt.

  38. Kirpal
    14. August 2018 at 22:53
    Afghanen sollen den Afrikanern ja recht ähnlich sein, von daher, ….
    ++++

    Natürlich!
    Sind beide Kuffnucken!

  39. Komplettes Justizversagen.
    Ich widerspreche dieser These aufs Schärfste!
    Es ist kein Versagen, es ist ganz einfach so gesteuert und
    von „Oben“ angewiesen worden.
    Die Linksversiffte Justiz hat das Heft voll in der Hand und macht Vorgaben.
    Genauso ist es mit unseren Politverbrechern, die sind weder blöd noch dumm,noch sonst was.
    Die wissen ganz genau was sie tun,und sie wissen auch ganz genau,daß sie die Auswirkungen,
    ihrer verbrecherischen Handlungen,nie zu spüren bekommen werden.
    Glaubts mir,
    wenn ganz Deutschland hungert und Pleite ist,die Sozialsystem leer gefressen wurden und niemand
    mehr weiß,wie man die Familie noch ernähren kann,werden diese feinen Herren und Damen
    und ihre Familien, immer noch über genügend Einkommen und Geld verfügen…
    Deshalb fällt ihnen dieser Verrat, am Deutschen Volk ,ja auch so leicht!

  40. Ich glaube, die, die wissen, dass sie abgeschoben werden sollen, sind die Gefährlichsten.
    Denn die versuchen durch Straftaten, die Abschiebung hinauszuzögern.
    Und klappt ja auch.
    Zudem erbeuten sie noch Geld, oder Handys und haben eben Sex und Macht.

    Also…wenn einer abgeschoben werden soll, gehört der, bis es möglich ist, in den Knast.

    Ich hasse diese Anwaltsbrut, die diese Kanacken verteidigt.
    Wenn das auch noch Deutsche sind….ich spucke aus vor euch!

  41. Das Gestotter des Herrn Kleber in den heutigen Nachrichten als er die Erklärung zum Fall des Hamburger Vergewaltigers dem Afghanen Masur S. zwangsweise vortragen musste, zeigte eklatant, wie sehr der Vorfall, die Person des Angreifers und die Brisanz des Themas ihn innerlich aufgewühlt hat.
    Innerer Konflikt vom feinsten. Er musste vom Teleprompter etwas ablesen was ihm innerlich zutiefst widersprach.

    Gruss von Sigmund Freud

  42. Die ethisch richtige Antwort auf solche Taten wäre in my humble opinion, die Armee zu mobilisieren & solche Typen am nächsten Baum aufzuhängen. Die verantwortlichen Politiker & Medien wiederum sollten ins Gefängnis geworfen werden, weil sie ja selbst niemanden getötet haben, sondern diese Taten „nur“ ermöglicht.

  43. Merkel, Steinmeier und Co….. sie alle tangiert die Fußball-Karriere des Multimillionärs Mesut Özil viel mehr, da äussern sie sich sofort.
    Sport ist offensichtlich für die wichtiger als der Schutz von Mitmenschen.

  44. http://www.spiegel.de/politik/ausland/oesterreich-behoerde-stellt-homosexualitaet-eines-schwulen-afghanen-in-frage-a-1223199.html

    Ein Afghane, der wegen seiner Homosexualität in Österreich Asyl beantragte, soll zurück nach Afghanistan. Er sei gar nicht schwul, heißt es im Bescheid. Die nachfolgende Begründung enthält Haarsträubendes.

    ########

    http://www.spiegel.de/karriere/berliner-lehrer-sollen-brennpunkt-zulage-bekommen-a-1223119.html

    Beleidigungen, Mobbing, Messerattacken – an einigen Berliner Schulen ist das Alltag.

    Die Arbeit an sogenannten Brennpunktschulen soll für Lehrer künftig mit einer Zulage von 300 Euro vergütet werden.

  45. Erbsensuppe mit fettem Schweinefleisch 14. August 2018 at 22:25
    omega 14. August 2018 at 22:07

    Das ist dermassen ungeheuerlich, dass ich ohnmächtig bin. Ich denke, euch geht es genauso. Diese ohnmacht ist das schlimmste

    Diese Ohnmacht erzeugt in mir eine ungeheure Wut (Furor Teutonicus)!

    Wenn es soweit ist, stehe ich bereit!
    _______

    Da schließe ich mich an. Das Wort „Wut“ trifft es nicht mehr, unglaublich auf welches Level mich diese linksgrünen Geisteskranken herunterziehen. Ich glaube ich wäre mittlerweile zu abscheulichen Taten fähig, denn ich glaube an das Gleiches mit Gleichem vergelten, aber hauptsächlich habe ich einen Hass auf die Verantwortlichen, die dieses Land ohne Not zu Grunde richten. Wäre es meine Tochter, würde ich die Schuldigen finden und wenn es das letzte wäre was ich tue.

  46. Elvezia 14. August 2018 at 23:18
    Das Gestotter des Herrn Kleber in den heutigen Nachrichten als er die Erklärung zum Fall des Hamburger Vergewaltigers dem Afghanen Masur S. zwangsweise vortragen musste, zeigte eklatant, wie sehr der Vorfall, die Person des Angreifers und die Brisanz des Themas ihn innerlich aufgewühlt hat.
    Innerer Konflikt vom feinsten. Er musste vom Teleprompter etwas ablesen was ihm innerlich zutiefst widersprach.
    Gruss von Sigmund Freud

    Ist mit auch aufgefallen Auch das anschliessende Interview mit dem muslimisch aufgewachsenen Psychologen Ahmad Mansour, geboren in Israel, sprach Bände. Während Mansour ganz klar Position bezog, daß gewalttätige Asylanten kein Recht auf Aufenthalt in Deutschland haben, versuchte Kleber immer wieder zu relativieren. Kleber ist meiner Meinung nach der definitive Nachfolger von „Sudel-Ede“ von Schnitzler.

  47. sophie 81 14. August 2018 at 23:05

    Aha ! Sie sind also Anti-Rassist ! Anti-Rassismus ist immer Rassismus gegen Deutsche Bzw. Weiße ! (Sarc off)
    So Kann man es auch sehen.

  48. Genitalverstümmelung

    „Manchmal ist mein Gesicht ganz nass von ihren Tränen“
    Stand: 17:22 Uhr

    Wenn Strunz von den Operationen erzählt, weiten sich ihre Augen. Sie steht auf, holt ein gerahmtes Foto aus dem Regal. Darauf: Die ersten Frauen, die im „Desert Flower Center“ operiert wurden, beide wurden damals extra aus Afrika eingeflogen. Heute sind die meisten, die hier behandelt werden, afrikanische Migrantinnen aus dem Raum Berlin und anderen deutschen Städten.

    In einem Berliner Krankenhaus behandelt die Chirurgin Cornelia Strunz Frauen, die Opfer brutaler Genitalverstümmelung geworden sind. Für die Behandlung braucht die Ärztin oft weit mehr als ihre medizinische Expertise.

    „Folgen Sie mir“, sagt Cornelia Strunz, ihr Arztkittel weht, als sie sich zum Gehen wendet. Schnell wird klar, dass ihre Aufforderung an diesem heißen Freitagnachmittag einer Herausforderung gleichkommt. Es geht fünf Stockwerke durch das Treppenhaus nach unten, in einen Hinterhof, vorbei an den Fahrzeugen des Sozialdienstes, hinein in ein anderes Gebäude, zwei Stockwerke nach oben.

    Angekommen in ihrem Büro, wirft Strunz den Kittel über einen Stuhl. Sie öffnet die Balkontür, schreibt noch eine „ganz wichtige“ Mail, holt Gläser mit Wasser, platziert zwei Telefone auf dem Sofa. Dann endlich sitzt sie. Vielleicht zum ersten Mal an diesem Tag.

    Es sind fünf ganz normale Minuten im täglichen Wahnsinn der Chirurgin, die als Oberärztin am weltweit einzigen medizinischen Zentrum für Frauen mit Genitalverstümmelung arbeitet. Hier, im noblen Berliner Stadtteil Zehlendorf, behandelt sie im „Desert Flower Center“ des Krankenhauses Waldfriede Frauen, die in jungen Jahren Opfer brutaler Traditionsriten geworden sind.
    Sie stammt aus einer sozial engagierten Ärztefamilie

    Kaum dass das Aufnahmegerät läuft, wird klar: Strunz’ Sprechtempo steht ihrem Laufschritt in nichts nach. Nur eine Minute braucht sie, um die Eckpunkte ihres Werdegangs zu umreißen – inklusive des beruflichen Schritts, der Leben veränderte: 2013 bewarb sich die heute 47-Jährige in der Darm- und Beckenbodenchirurgie im Krankenhaus Waldfriede. Ihr neuer Chef, Roland Scherer, fragte sie gleich zu Beginn, ob sie sich vorstellen könne, eine Sprechstunde nur für Frauen zu leiten, die Opfer von Genitalverstümmelung geworden sind. Da stand die Eröffnung des „Desert Flower Centers“ als neue Abteilung unmittelbar bevor, für das sich Scherer und die Krankenhausleitung gemeinsam mit der „Wüstenblume“-Autorin Waris Dirie eingesetzt hatten.

    Strunz wusste wenig über weibliche Genitalverstümmelungen. „Aber intuitiv dachte ich: Okay, wenn es Frauen gibt, denen es nicht so gut geht wie mir, möchte ich gern helfen.“ Strunz stammt aus einer „sozial engagierten“ Ärztefamilie, wie sie sagt. Zwei der vier Geschwister sind ebenfalls Medizinerinnen geworden, die jüngere Schwester betreibt ein Kinderhilfsprojekt im brasilianischen Fortaleza. „Es war mir nicht fremd, mich um sozial Benachteiligte zu kümmern“, sagt Strunz. Sie willigte ein.
    Als junges Mädchen wurden sie ohne Betäubung beschnitten

    Mehr als 300 Frauen hat sie seither behandelt. Strunz sagt „Frauen“, oft auch „meine Frauen“, sie sagt nicht: „Patientinnen“. Denn so bezeichneten sich die Frauen selbst auch nicht: „Sie fühlen sich nicht krank.“ Eine Leidensgeschichte jedoch hat jede einzelne, die die Ärztin untersucht hat. Frauen aus 22 afrikanischen Nationen hatte Strunz schon in ihrer Sprechstunde sitzen. Als junges Mädchen sind sie beschnitten worden, die meisten von ihnen ohne jegliche Betäubung.

    Im besten Fall wurde ihnen dabei „nur“ die Klitorisvorhaut entfernt. Im schlimmsten alles, was von der Scheide außen sichtbar ist: innere und äußere Schamlippen, die Klitoris. Diesen Frauen mit sogenannter Typ-3-Beschneidung bleibt meist nur noch eine stecknadelgroße Öffnung, der Rest wurde zugenäht. An Geschlechtsverkehr ist für sie nicht zu denken, sie haben außerdem Schwierigkeiten beim Wasserlassen, und ihr Menstruationsblut kann nicht richtig abfließen. Viele leiden unter schmerzhaften Narben oder Verwachsungen.

    Die Ärztin betreut die Frauen meist noch weit über die Operationen hinaus. Neben ihrer Sprechstunde leitet Strunz eine Selbsthilfegruppe, in der einmal im Monat Betroffene zusammenkommen. Strunz sitzt dort ohne Arztkittel, in Freizeitkleidung, neben einer somalischen und kenianischen Dolmetscherin und einer Physiotherapeutin, die mit den Frauen Bewegungsübungen macht.

    Da ginge es auch darum, den Frauen Selbstbewusstsein zu vermitteln, mit ihnen über ihren Körper, Sex und Lust zu sprechen. „Viele nehmen sich gar nicht als Frau wahr, weil sie in ihrer Weiblichkeit im wahrsten Sinne des Wortes beschnitten wurden“, sagt Strunz.
    „Die Frauen haben Dinge erlebt, die wir uns nicht vorstellen können“

    Da sei zum Beispiel diese Somalierin gewesen, sie kam Anfang 2015 in die Selbsthilfegruppe. Ermutigt durch die Geschichten der anderen Frauen entschied sie sich schnell zu einer OP. Ihr Ehemann unterstützte sie. „Und nur ein Jahr später kam dann hier im Krankenhaus ihre erste Tochter zur Welt“, sagt Strunz und holt ein weiteres Foto aus dem Regal, auf dem sie mit der kleinen Familie zu sehen ist. Es sei einer der schönsten Momente für sie gewesen: zu wissen, dass die OP der Frau das Mutterwerden ermöglicht hatte – und dass dieses kleine Mädchen garantiert nie eine ähnliche Erfahrung machen müsse wie ihre Mutter.

    Und manchmal, sagt Strunz, beinhalte ihre Arbeit nun auch Dinge, die gar nicht mehr viel mit ihrem gelernten Beruf zu tun hätten. Eine andere afrikanische Frau aus der Selbsthilfegruppe wandte sich an sie, weil sie Angst hatte, abgeschoben zu werden. Ihrer Tochter drohte in der Heimat der Tradition gemäß die Genitalverstümmelung. Die Frau wollte das um jeden Preis verhindern. Das Krankenhaus setzte sich für das Bleiberecht der Mutter und ihrer Tochter ein – mit Erfolg.

    Es gebe schon Geschichten und Schicksale, die ihr sehr nahegingen, sagt Strunz. „Die Frauen haben Dinge erlebt, die wir uns nicht vorstellen können.“ Das Gefühl, zu Hause alles hinter sich lassen zu müssen, habe sie aber nie. Sie gehe zum Ausgleich gern mal mit Freunden aus oder treibe Sport, im Urlaub gehe sie Tauchen, sagt Strunz. Aber jeden Morgen, wenn um halb acht ihr Dienst beginne, freue sie sich auf den Tag. „Ich habe mir immer gewünscht, eine Nische in der Medizin zu finden“, sagt Strunz. „Dass es so etwas Spezielles ist, damit hätte ich natürlich nicht gerechnet.“

    https://www.welt.de/vermischtes/plus181036756/Genitalverstuemmelung-Manchmal-ist-mein-Gesicht-ganz-nass-von-ihren-Traenen.html

  49. Keine Ahnung ob Wille oder Unfähigkeit (ich glaube aus Lebenserfahrung eher ans Letzteres), aber es kommt aufs selbe hinaus: Terror an der einheimischen Bevölkerung.

    ——
    „Da fällt mir gerade ein, dass mir unlängst ein Student der Psychologie erzählte, dass es eine These gäbe, wonach die durchschnittliche Intelligenz seit Jahren und Jahrzehnten am fallen sei bzw. wohl schon in einem Tal angelangt sei.“
    —–

    Ich glaube das ist schlichtweg Demographie. Die weiße Weltbevölkerung schrumpft mit jedem Jahr, gleichzeitig gibt es immer mehr Afrikaner. Es wäre ja ein Wunder, wenn da der Durchschnitts-IQ nicht sinken würde. Und das nicht nur weltweit; natürlich nimmt auch zb. der Deutsche Durchschnitts-IQ stetig ab, das Land wird ja minütlich afrikanischer und arabischer.
    Ich weiß es nicht, aber habe den Verdacht, dass der durschnittliche IQ in Japan und Südkorea hingegen konstant bleibt.

  50. Sicher wird ein Abgeortneter, Jurist und Mitglied des Bundestags im Nebenerweb das Mandat übernehmen da wird es wieder nichts mit der Abschiebung!Wie diese über 700 Volksvertreter einzuortnen sind Dürfte ja mitlerweile bei einigen der Bürger angekommen sein aus jeder Fachkraft das Best geschäft zu machen…

  51. @Elvezia 14. August 2018 at 23:18
    Es wundert mich, dass sie das überhaupt gebracht haben. Das war ein absolut regionaler Fall. Noch nicht mal einen Toten gab es.

  52. @sophie 81 14. August 2018 at 23:05
    Vom Rassismus-Vorwurf kann ich mich freisprechen.
    Ich hasse schließlich meine deutschen Gutmenschen mehr als alle, die da kommen.
    Als „Dunkelhäutiger“ würde ich auch versuchen, nach Deutschland, ins Schlaraffenland zu kommen.
    Der Fehler liegt bei den deutschen Gutmenschen, die dieses zulassen und fördern.
    Nicht die „Dunkelhäutigen“, sondern die weißen und grünen Gutmenschen*_ innen machen unser Land kaputt. +++++++++++++++

    Das ist beides doch kausal miteinander verknüpft: freilich ist es den „Gutmenschen“ geschuldet, dass jeder der mag zu uns kommen kann… und idR bleibt… wohl aber denke ich, dass der „Gutmensch“ letztlich nur ein doofer Bösmensch ist, dh. er ist sich des Nudgings nicht bewusst, dessen er ausgesetzt ist, dh. er agiert so, wie er agieren soll… damit die eigentlichen Strippenzieher dieser Politik ihr Ding durchziehen können, so ungestört wie nur möglich…. Also, zwischen Gutmensch und Schwarzmensch ist eben noch dieses Bindeglied. Und, naja, wenn zu viele Andersartige hier leben und noch dazu zu nichts nutze, sich also kein finanziell unabhängiges Leben aufbauen können… (wie soll das bitterer ein meinetwegen 25-jähriger Analphabet jemals schaffen?!?! bei diesem Mindestlohn… )… ist das natürlich Sprengstoff… uns gefährdet unsere ehemals friedliebende, weitestgehend zufriedene Gesellschaft…

    Scheint aber, als sei das alles so gewollt, inszeniert.

    Und, da bin ich wie Sie: die natürliche Konsequenz aus all dem ist freilich, dass man die Verantwortlichen ablehnt, hasst meinetwegen. Nur, man muss halt wissen, wer die Verantwortlichen wirklich sind… und nicht nur Teile, wie die sog. „Gutmenschen“ identifizieren, oder?!

  53. Ich meine es muss doch irgendwie möglich sein Richtern ,Staatsanwälten und solchen Mehrfachtäten in Denkmälern zu Lebzeiten ,Bundesverdienstkreuz ,Friedensnobelpreisen …. ersticken zu lassen.

  54. Das_Sanfte_Lamm 23:54

    Jetzt hast du wieder einmal mit Fakten das links/grün/rote Weltbild von „bunt“ verstrahlten Traumtänzer*/_Innen zerstört.

  55. Die Hamburger Ausländerbehörde wollte den Pädo abschieben, die Staatsanwaltschaft hat das bisher verhindert.
    Die Staatsanwaltschaft ist politisch weisungsgebunden und Justizsenator ist der erz-links-grüne Fundi Till Steffen, der von der schwachen Opposition auch als ‚Skandalsenator‘ bezeichnet werden darf. Der lässt sich auch schon mal bei einem Kifferkongreß ablichten, will Gefängnisse schließen, das Frauengefängnis in das Männergefängnis integrieren (da werden sich die Kerle aber freuen!) und verhinderte auch schon mal eine Facebookfahndung.
    Hier ein etwas älterer Artikel über den gefährlichsten Politiker Hamburgs:
    https://www.bild.de/regional/hamburg/till-steffen/darf-skandal-senator-genannt-werden-51740156.bild.html
    Die CDU-Opposition geht auf Kuschelkurs mit ihm.
    https://www.bild.de/regional/hamburg/hamburg/opposition-auf-kuschelkurs-mit-skandal-senator-steffen-55269518.bild.html
    Die SPD hält um jeden Preis – um jeden Preis – an der Kuschelkoalition mit den Grünen fest und die CDU-Opposition kuschelt mit. Die AfD in Hamburg ist bedeutungslos und deren Chef Kruse ein lupenreiner Neolib. Nockemann alleine kann da auch nichts machen. Schließlich ist er auch Beamter…

  56. Bei solchen hartgesottenen “ Zugereisten “ hilft keine Stuhlkreistherapie .

    Die traditionelle Stuhlbeintherapie wäre da viel wirkungsvoller …

  57. Mantis 15. August 2018 at 00:16

    Besser wäre, solche Einrichtungen wären gar nicht nötig. Aber dank Merkel u. Co. ist offensichtlich wachsender Bedarf.

  58. Der Rechtsstaat ist am Ende, dem polit-medialen Establishment geht es nicht um die Demokratie und das Wohl des Landes, auch die Justiz – bis ins höchste Gericht – ist schon von Ideologen der Parteien unterwandert. Bevor es besser wird, muss es noch viel schlimmer werden. Die Bürger wählen noch ihre Verderber, kaufen auch die entsprechenden Zeitungen, schauen immer noch das Zwangsfernsehen an. Und die deutschen Kirchenführer spenden noch Beifall (Marx und Herr Strohm, verheirateter Bedford-Strohm), was keinesfalls ihre Aufgabe ist. Auch in der Armee und in der Polizei sitzen schon Menschen, die mit unserem Land nichts im Sinn haben.

  59. VivaEspaña 15. August 2018 at 00:22
    OT

    Jan Ullrichs Escort-Dame ist Negerin.
    […]

    Wie tief kann ein Mensch eigentlich sinken, bis der letzte Rest Selbstachtung vollkommen dahin ist?

  60. OT
    Jan Ullrich

    Zu den gegenüber der Polizei erhobenen Vorwürfen, Ullrich habe sie körperlich angegriffen, äußerte sich die 31-Jährige nicht im TV-Interview. Bereits vor zwei Tagen dementierte Ullrich laut der „Bild“-Zeitung, die Frau verletzt zu haben. Einem engen Freund habe der einstige Radstar das Geschehen wie folgt beschrieben: „Es kam zum Streit, weil sie bereits nach eineinhalb statt der vereinbarten drei Stunden gehen wollte, weil sie angeblich zu ihrem Kind musste. Er gibt zu, sie geschubst zu haben, aber dies sei die einzige Berührung gewesen. Zudem habe nicht nur sie, sondern auch er selbst die Polizei gerufen, weil er sich betrogen fühlte.“

    https://www.gala.de/stars/news/jan-ullrich–escort-dame-packt-in-tv-interview-aus-21792956.html

  61. Die von der Christlich-Demokratischen Union (CDU) gestellte Kanzlerin „hätte seit mindestens fünf Jahren“ in der Versenkung verschwinden muessen. Ist sie aber auch nicht…

  62. Wie hündisch- unterwürfig muss ein Journalist sein, wenn er den Menschen absichtlich die Lebensgefahr verschweigt, welche die staatlich verordnete Buntheit darstellt? Da selbst Morde und Vergewaltigungen verschwiegen werden und so genannte „Experten“ sich prostituieren, falsche Zahlen zu liefern (allen voran ein so genannter „Kriminologe“)?
    Was ist der Dirnenlohn für diese Art „Arbeit“? Für die Unterwürfigkeit gegenüber Merkel, die sich nicht entblödet, die läppischsten SED-Tricks aufzuwärmen (Bürgersprechstunde in Jena mit handverlesenen Fragestellern. Die Fragen vorbereitet, sodass Merkel flüssig antworten konnte, was dann in der Lügenpresse als Beweis gesendet wurde, dass Merkel sich kritischen Fragen stellt und rhetorisch gut aufgestellt ist)?
    Diese Frau hat einer besorgten Bürgerin geraten: “ wenn Sie Angst haben, suchen Sie doch eine Kirche auf“.
    Und trotzdem verschweigt die Presse sogar Morde, um den „guten Ruf“ dieser „Frau“ zu erhalten? Es ist so widerlich!

  63. habe heute im Wiesbaden wieder einen riesigen Banner gesehen: „Wir sind bunt“
    bedeutet für mich: „alle schwarz“

  64. 14.08.2018 – 23:31 Uhr

    Kanzlerin Angela Merkel will an den geltenden Regeln zur Auszahlung von deutschem Kindergeld für im EU-Ausland lebende Kinder nichts ändern.

    MEERKEL muss weg!

  65. BenniS 15. August 2018 at 00:36
    ___________________________

    Vielen Dank! Das sehe ich ganz auch so…

    Es ist unerträglich!

  66. Noch mal zum Ablauf der Berichterstattung wegen der Vergewaltigung der 14-jährigen in Hamburgs belebtester Ecke:
    Die Tat erfolgte am Samstag morgen während der Haupteinkaufszeit dort.
    1. Bericht von „BILD“ Hamburg am Montag, im Internet bereits am Samstag Nachmittag unter Nennung der Herkunft des Täters, was in den meisten Fällen die Tat ja auch erklärt.
    2. Dann heute bzw. gestern (Di.) die Schlagzeile ebenfalls von BILD
    3. Danach um 18:45 berichtete Peter Klöppel auf RTL
    4. Da musste „Klebrig“ widerwillig nachziehen.
    Also ohne BILD wäre gar nichts passiert. Die nennen in der Hamburg Ausgabe immerhin noch die Herkunft der Täter. Ohne BILD würden wir gar nichts mehr erfahren. Ich will BILD nicht looben aber die Hamburger Ausgabe ist nicht so schlecht verglichen mit anderen Zeitungen, Herr Bartels ;-).

  67. Nochmal das Thema: „Die Türkei wird bezahlt, um Flüchtlinge aufzunehmen, der Zaun ist gebaut. Ist das wirklich das Europa, das wir wollen?“, will eine Zuhörerin wissen. „Was wir wollen“, entgegnet Merkel, „ist vor allem ein legaler Weg, nach Europa zu kommen.“

    Was wir wollen, ist vor allem ein legaler Weg, nach Europa zu kommen.
    Merkel, AD, 14.08.2018

    Quelle: n-tv link folgt

  68. VivaEspaña 15. August 2018 at 00:51

    Merkel will Zigeuner-Blagen weiter bezahlen:
    [..]

    ______________________________

    Ja das ist ja auch okay, nur eben halt nicht mehr von unseren Steuern und Ersparnissen!

    Das soll diese Stasi (Selbstzensur) mal schön hübsch, selbst bezahlen, dann kann ES die große Schnauze aufreißen!

    Jetzt ist mal langsam Schluß hier mit diesen verwarlosten Handlungen, entsprungen einer einzelnen Geltungssüchtigen, Geistesgestörten, offensichtlich Minderbemittelten, Ihrer Taten nicht abschätzend, weiterhin durch die Welt juckelnden und watschelnden Irren, die unser Land und unsere Zukunft verjubelt.

    Nochmal…wozu brauche ich diese 3 Gewalten momentan noch?

    Jetzt sieht man doch, was für ätzender, im Grunde nicht existierender Laden das hier ist.

    Ein auf Sand konstruiertes Verwaltungsland..

  69. Über den Krieg in meiner Stadt / in unseren staedten:
    buben+ mädels verschiedener nationalitaeten geraten mit mann in streit.

    „Zehn bis 15 Jugendliche und ein 50-Jähriger in Kiel-Gaarden …
    Mehrere Schläge und Tritte, auch als er bereits am Boden gelegen habe.
    Außerdem sei ihm sein sein Smartphone aus der Hand gerissen worden.
    sei die Gruppe aus etwa 10 bis 18 Jahre alten Jungen und Mädchen
    unterschiedlicher Nationalitäten Richtung Georg-Pfingsten-Straße geflüchtet.“
    http://www.kn-online.de/Kiel/Kiel-Gaarden-Jugendgruppe-schlug-auf-Mann-ein

    wir lernen: Georg Wilhelm Pfingsten war Taubstummenlehrer (wiki)

  70. LEUKOZYT 15. August 2018 at 01:08

    Über den Krieg in meiner Stadt / in unseren staedten:
    buben+ mädels verschiedener nationalitaeten geraten mit mann in streit.
    [..]

    wir lernen: Georg Wilhelm Pfingsten war Taubstummenlehrer
    ________________________________

    :))

  71. .
    Diese
    erbärmliche
    Gleichheitsreligion
    auf der Grundlage der
    ominösen Menschenrechte
    dient nur dazu, eben das schiere
    Gegenteil zur Norm zu machen und
    Normalität werden zu lassen. Also
    friedliche Leute daheim auf das
    übelste zu entrechten und
    von brutalen Kerlen
    kujonieren und
    kraß quälen
    zu lassen.
    Nur noch
    pervers,
    kotz —
    bäh.
    .

  72. Der inflationäre Gebrauch von sogenannten „Duldungen“ muss ein Ende finden.
    Kein sicheres Herkunftsland, kein Rücknahmeabkommen, keine Papiere bla,bla,bla…
    Die Bevölkerung kann die linksgrünen Ausreden langsam nicht mehr hören.

    Wir brauchen endlich ein Abkommen mit einer „Republik Hutu“

  73. .
    Tja, es ist
    halt genau dieselbe
    Verarschungskiste wie im
    Sozialismus. Da wurde ja auch
    ständig vom Sieg des Sozialismus
    schwadroniert und daß die Rechte
    der Arbeiter absolute Priorität
    hätten. Dabei wurden diese
    mit Füßen getreten, und
    der Staat – offiziell ja
    unter Führung der
    „Arbeiterklasse“
    – war nun mal
    ein großes
    Gefängnis.
    .

  74. An der Hamburger Mönckebergstraße vergewaltigte der mehrfach vorbestrafte Afghane Mansor S. eine 14-jährige Hamburgerin. Er befand sich trotz Vorstrafen auf freiem Fuß. In seinem „Heimatland“ würden der pädophile Afghane nähere Bekanntschaft mit dem Baukran (Foto) machen.

    Für Pädophilie gibt’s kein Baukran. Er müßte höchstens dem Vater eine Nutzungsentschädigung wegen unbefugter Benutzung zahlen. Falls sie verheiratet ist, muß sie mit Steinigung wegen Ehebruchs rechnen.

    Baukran gibt’s nur, wenn er einen Jungen vergewaltigt.

  75. man sollte bessere maßnahmen ergreifen können gegen richter, anwälte sozialpedagogen oder ärtze die an so etwas schuld sind

    es ist nur richtig das sie für das was sie verursacht haben auch in haftung genommen werden

    der täter ist hier schon nichtmehr schuld sondern die die ihn gezielt frei laufen lassen

  76. In Schweden eskaliert die Lage immer mehr:

    POLIZEI SPRICHT VON „BEÄNGSTIGENDER LAGE“
    Jugendliche fackeln mehr als 90 Autos in Schweden ab
    Aktion offenbar über Soziale Medien abgestimmt

    https://www.bild.de/news/ausland/news-ausland/schweden-jugendliche-fackeln-in-der-nacht-mehr-als-90-autos-ab-56662890.bild.html

    Das sind die ersten „Mutproben“ zum bewaffneten innerschwedischen Konflikt, die kommende Auseinandersetzung zeichnet sich bereits ab. Von Bürgerkrieg kann man hier nicht sprechen, denn die Aggression geht von eingewanderten Invasoren, also Fremdlingen, aus. Diese neue Art Krieg ist wie eine Infektionskrankheit: allmähliches Eindringen von Fremdkörpern, Ausbreitung und Vermehrung im Inneren, dann wird der Wirt von innen heraus attackiert (Migrationswaffe).

  77. schottischen-mensch 15. August 2018 at 02:39

    man sollte bessere maßnahmen ergreifen können gegen richter, anwälte sozialpedagogen oder ärtze die an so etwas schuld sind

    Sozialpädagogen darf es eigentlich gar nicht geben. Das sind Nichtsnutze, die nur unser Steuergeld abgreifen.

    Man muß sich die widerwärtige Strategie der Linken mal vor Augen führen: Die hetzen Kinder gegen ihre Eltern auf, um dann mit ihren Sozialpädagogen Lösungen für die selbstgemachten Probleme anzubieten.

    In einem gesunden Land werden Sozialpädagogen nicht benötigt.

  78. @ D500 14. August 2018 at 23:31
    Erbsensuppe mit fettem Schweinefleisch 14. August 2018 at 22:25
    omega 14. August 2018 at 22:07

    Das ist dermassen ungeheuerlich, dass ich ohnmächtig bin. Ich denke, euch geht es genauso. Diese ohnmacht ist das schlimmste

    Diese Ohnmacht erzeugt in mir eine ungeheure Wut (Furor Teutonicus)!

    Wenn es soweit ist, stehe ich bereit!
    _______

    Da schließe ich mich an. Das Wort „Wut“ trifft es nicht mehr, unglaublich auf welches Level mich diese linksgrünen Geisteskranken herunterziehen. Ich glaube ich wäre mittlerweile zu abscheulichen Taten fähig, denn ich glaube an das Gleiches mit Gleichem vergelten, aber hauptsächlich habe ich einen Hass auf die Verantwortlichen, die dieses Land ohne Not zu Grunde richten. Wäre es meine Tochter, würde ich die Schuldigen finden und wenn es das letzte wäre was ich tue.
    _________________________
    Ich bin ebenso entsetzt, warum Verantwortliche dieses Land ohne Not zu Grunde richten,

    jedoch führt bei mir Wut oder Hass dazu mich zu entschieden Anderen zu helfen,
    die Opfer dieses ‚zu Grunde gerichtet werden‘ durch die Verantwortlichen sind,

    Rache oder Gleiches mit Gleichem zu vergelten liegt meinem Gemüt nicht so,

    weil ich darin Bedenken hätte zum Abklatsch dieser (Fehl-)Verantwortlichen zu Grunderichter zu werden, was für mich dann bedeuten würde, dass sie ihr satanisches Ziel erreicht hätten an mir wenn ich zu deren Verhaltensabklatsch würde, was ich nicht möchte an meiner Seele 🙁

  79. .. und wenn ich dann schon wieder höre wie sie in manchen msm Kommentaren kreischen, seit diese schlimmen Leute in Italien regieren, passiert dort jeden Tag ein neues Unglück.
    Währendessen die Kassner-Trine (das Volk vom Land trennende Kastra-trine) auf allen Kanälen volle Elle als das junge unschuldige dynamische Merkelchen durchgepeitscht wird, könnte einem das kalte *K* kommen.
    https://tinyurl.com/yd3tnfea
    Die jenseits- Jena Nummer hab ich mir lieber erst gar nicht reingetan, denn man kann sich jedesmal denken was kommt. Murkselgeschwafel hoch drei.

  80. „Das ganze Glück der Menschen besteht darin, bei anderen Achtung zu genießen.“
    Blaise Pascal

  81. @ Kirpal 14. August 2018 at 22:24
    Da fällt mir gerade ein, dass mir unlängst ein Student der Psychologie erzählte, dass es eine These gäbe, wonach die durchschnittliche Intelligenz seit Jahren und Jahrzehnten am fallen sei bzw. wohl schon in einem Tal angelangt sei… und, das war die eigentliche Thematik des Gespräches, dass als Grund hierfür der von den 68-ern implementierte Drogenkonsum unter Betrachtung stünde… denn, das ist wohl eigenetisch bereits erwiesen, auch Erfahrungen werden genetisch weitergegeben bzw. irgendwie „verbacken“ und, wenn hier eine ganze Generation bzw. Generationen keinen klaren Geist hatten bzw. vererbten… Naja, wen wundert’s da noch, dass diese Menschheit irre ist… und zwar nicht nur wegen solcher Entscheidungen wie der ganzen Asylmisere… sondern doch letztlich überall …

    Sicherlich nur eine Facette von vielen, die zum Irrsinn beiträgt. Aber wieder mal eine, die zum Nachdenken anregt.
    ____________________
    Die Drogenkonsumenten regenerieren sich hierzulande über die Schulen,

    einerseits wird dort sehr verantwortungsbewusst aufgeklärt über Drogen um die Kinder prophylaktisch vor Drogenkonsum zu schützen,

    andererseits bilden sich dort die ‚peer-groups‘ zum Hineinziehen von anderen Kindern in den Drogenkonsum

    und das Andererseits wird ignoriert bzw. nicht unterrichtet in Form von Lebenskunde/Ethik/emotionale Kompetenz/Sozialkunde oder so ein Fach wo es unterrichtet wird sich vor negativen ‚peer-groups‘, sowie Alpha-, Omega-, Clanmitgliedern usw. und deren Methoden an Kindern zu schützen,

    da soziale Friede-Freude-Eierkuchen-Sichtweisen längst einer anderen Realität wichen, worauf jedoch nicht schnell genug reagiert wird, zumal es auch den Erzieher/Schüler Alterskonflikt gibt bzw. den Unterschied im Zugang gemäß der aktuellen Jugendsprache,

    so dass die erwachsenen Erzieher nur zeitversetzt reagieren, d. h. stets zu spät, wenn das Kind eben schon in den Brunnen gefallen ist und dann nur noch nerven da zeitversetzt das Thema wieder durch ist, langweilt, altbacken daher kommt,

    so dass die richtige Entscheidung Vertrauenslehrer für Eltern auffälliger Schüler nicht getroffen wird, sondern die Demagogen Eltern platt machen statt deren vertrauliche Anliegen aktuell aufzunehmen und mit denen zusammen zügig zu reagieren:

    alles so traurig wie es in diesem Land destruktiv überall funktional abgeht, obwohl kostenfreie Änderungen so wirkungsvoll positiv sein könnten, doch so wie die Demagogen mit den Eltern auffälliger Schüler umgehen, eben Angst einjagen, Vorwürfe machen, Schuld zuweisen, so lernen auch die Schüler wiederum für ihre Kinder das ‚Vertrauenslose in die Lehrerschaft‘ und der rote Faden zieht sich über Generationen dahin 🙁

    doch heutzutage gibt es mittlerweile auch Schulen an denen man verstanden hat, weil eben Lehrer offen anklagten was bei denen schief läuft, die sich für jeden Schüler voll abmühen sie fürs weitere Leben vorzubereiten 🙂

  82. @ Altair 15. August 2018 at 02:08
    „Lamm-in-Luebeck-Kuecknitz-getoetet-und-verbrannt“

    in dem bericht steht auch, dass der hammel (verschwurbelt „lamm“)
    von einem unbekannten offenbar kebap-doener liebenden hammelfleischfreund
    vom dummerdorfer ufer entwendet wurde, also eigentum der dummersdorfer ist.

    mein mitleid den dummersdorfer schaffreunden vom dummersdorfer ufer.
    ja, das wortspiel dummersdorf ist sicher uralt, abgenutzt und schlicht.
    aber wer wie ihr dummersdorfer in zeiten staats-unkontrollierter einwanderung
    sich ueber die urheber gestohlener/brennender schafe/laemmer/hammel wundert,

    sollte nicht aus dummersdorf wegziehen.

  83. Neulich schrieb hier der Kommentator Vielfaltpinsel folgendes:

    „stell Dir vor es ist Krieg und keiner merkt es“

    Das ist genau das was uns bewusst werden muss. Es wird ein Krieg mit allen erdenklichen Mitteln gegen uns geführt. Es ist ein totaler Krieg der sich bis in den kleinsten privaten Bereich unserem alltäglichen Leben ausbreitet. Um es mit den Worten eines bekannten politischen Gefangenen zu sagen:

    „Das Wesen des Krieges sind nicht Feuer und berstende Granaten, nicht zerfetzte Leiber und zerstörte Häuser. Krieg ist die Brechung des Willens einer Nation und dessen Ersetzung durch den Willen des Feindes. Die reine Form des Krieges ist die Durchsetzung des feindlichen Willens ohne die Gegenwehr des Vergewaltigten, sei es, daß dieser zu schwach ist, sei es, daß er durch Täuschung und anderweitige Manipulation seines Bewußtseins nicht in der Lage ist, den feindlichen Angriff als solches wahrzunehmen. Die Überwältigung durch Täuschung und Bewußtseinsmanipulation ist die „orientalische“ Form des Krieges.“

  84. Neulich schrieb hier der Kommentator Vielfaltpinsel folgendes:

    „stell Dir vor es ist Krieg und keiner merkt es“
    …………..
    Im Krieg darf man sich wehren!Das was hier läuft, ist was anderes.Jemand genießt förmlich,das langsame sterben und ausbluten des deutschen Volkes.

  85. Meine Tochter verliess mit ihrer Freundin das Schwimmbad.Draussen standen Südländer und machten blöde Bemerkungen und folgte der Mädchengruppe bis zum Citybereich mehrmals.Meine Frau informierte die örtliche Polizei-diese sahen doch keinen Handlungsbedarf .Jetzt müssen wir die immer abholen.Das ist auch anderen passiert.

  86. Was soll man dazu noch sagen?

    Diese korrupt kriminelle Verbrecher-Justiz, die nach Oben buckelt und nach Unten tritt, gleichzeitig aber „Recht“ spricht, hätte hervorragend im dritten Reich mitgearbeitet. Hitler hätte seine helle Freude an diesen Figuren gehabt.

  87. @ MOD: Bitte um inhaltliche Pruefung
    “ Tom_L 15. August 2018 at 06:19
    Kurz und knapp: Bewaffnen und abknallen diese Viecher.“

    danke.

    @ Tom_L 15. August 2018 at 06:19
    „Kurz und knapp: Bewaffnen und abknallen diese Viecher.“

    bitte vermeide illegale weil zur gewalt aufrufende kommentare.
    bitte den mod freundlich um loeschung deines kommentars.

    MOD: Danke! Wir haben den Kommentar gelöscht!

  88. Ich habe Verstanden.
    Der Deutsche Staat und die Justiz schützen mehrfach Straftäter aber Wer schützt eigentlich 14-Jährige Mädchen vor diesem Staat und 68er Justiz?
    Ps
    Wer macht sich den Staat zur Beute?Bundestag Abgeortnete mit Jura Studium übernehmen im Nebenerwerb die Vertretung vor Gericht insbesondere bei Klagen gegen Abschiebungen also viele Klagen viel Nebenerwerb dank übervoller Steuerkassen ist da einiges zuholen…

  89. Was ich hier in den Anmerkungen vermisse.
    WIR HIER kennen alle die widerlichsten Ergebnisse der merkelschen
    Agitation und Propaganda. Mord, Totschlag, Vergewaltigung,
    Raub oder „einfach nur“ Lug und Betrug wegen der Gründe einer
    geduldeten illegalen Übertretung UNSERER deutschen Grenze.
    ABER – Pi-news ist ein Forum von UNS, das UNS gegen die
    Merkel-Diktatur UNSERES Deutschlands vereinigt.
    ABER – WIR erreichen damit nicht die Befürworter dieser
    Merkel-Diktatur, denn SIE kennen dieses Forum hier nicht.
    Und es interessiert SIE auch nicht, es ist zum Beispiel wichtiger,
    dass ein Herr U. mit einer Negerin Probleme hat.
    In mir ist Zorn auf all die, die nach dem Drei-Affen-Prinzip
    UNSER Deutschland in einem roth-grünen Abfallhaufen
    versenken wollen. Und das ist Fakt, so auch bei meiner
    Tochter. Sie hat bis zu ihrem 19. Lebensjahr im Stasi-1-System
    gelebt und kennt DAS SYSTEM. Sie lebt heute in Westdeutschland
    und sieht keine Gründe das Merkel-Diktat beim Namen zu nennen.
    „Mir gehts doch gut.“
    Da kann ich nur noch Zorn auf das Merkel-Diktat verspüren.
    Menschen werden stasi-1-mäßig indoktriniert und finden es gut.
    Es wird eine KLEBER-ige Meinungs- und Gedankenmanipulation
    á la SUDEL-EDE und „Wollt ihr den totalen …“ ins Volk gepresst.
    ICH RUFE ALLE HIER SICH ZU WORT MELDENDEN AUF, UNSERE
    WARNUNG VOR DEM WIEDERERSTARKEN EINER JETZT GRÜN-
    KOMMUNISTISCHEN HERRSCHAFT Ö F F E N T L I C H ZU
    BEKUNDEN.
    http://www.politikversagen.net/demokalender

  90. Hans R. Brecher 15. August 2018 at 06:40
    …Noch was zum Lachen:…
    Es gibt absolut nichts zum Lachen.
    Die Titanic jetzt Deutschland versinkt im Morast
    einer Diktatur und das Merkel macht den Dirigenten.
    Das Lachen ist MIR schon lange vergangen.
    Mein Zorn muss den Untergang erleben und
    zusehen, dass die Passagiere jetzt die Deutschen
    dem Dirigenten immer wieder Blumen bringen.
    Aber meine Hoffnung : Schnitt-Blumen halten
    sich höchstens 14 Tage.

  91. Warum hat niemand geholfen?….
    Weil in diesem Staat der Helfer eher bestraft wird, als der Täter.

  92. Daß Schwer- und Schwerstverbrecher aus dem Importgut der Merkelmenschenhändler nicht abgeschoben werden und unter Augen und Schutz unserer „Justiz“ weiter vergewaltigen, morden, rauben, ist ja schon Standard hier in Idiotistan. Schwerer muß die Befürchtung wiegen, daß das glorreiche idiotistanische Wahlvolk getreu seiner historischen politischen Kompetenz diesen hochpigmentierten Charakterkrüppel
    bei der nächsten Wahl zum Bundeskanzler wählt. Fatal, aber in sich stimmig wäre das.

  93. Es wurde schon einmal erwähnt, dass Asylanten Straftaten begehen um nicht abgeschoben zu werden.Das funktioniert!

  94. Dieser Vorgang ist ein Paradebeispiel für unseren Idiotenstaat.
    Kein Wunder, dass unter dem Ranking der lebenswertesten Städte der Welt unter den ersten zehn keine einzige deutsche Stadt steht.
    Gäbe es ein solches Ranking für Staaten bzw. deren Regierung, wäre Deutschland vermutlich auf dem letzten Platz, vorletzter Türkei.

  95. Ich habe im Staatsrundfunk eine schöne Formulierung gehört, nämlich dass der afghanische Verbrecher „Anspruch auf das Absitzen seiner Strafe in Deutschland hat“. Er darf also nach derzeitigem deutschen Recht nicht zu den Primitiven seinesgleichen zurück geschickt werden. Am schlimmsten sind die deutschen Kollaborateure, die sich auch mit deutschen Steuergeldern mästen lassen und als Schlepperbanden in oder nahe bei den Libyschen Hoheitsgewässern auf „Verbrecherjagd“ gehen. Täglich erleben wir, wie recht Gaddafi mit seinem Ausspruch hatte „Fällt Libyen, fällt Europa“.

  96. Die Hamburger Ausländerbehörde stellte inzwischen einen Antrag auf Abschiebung des Kriminellen nach Afghanistan. Bis Anfang dieses Jahres wiederholte sie – nach eigener Auskunft – den Vorgang „etliche Male“. Die Hamburger Staatsanwaltschaft legte allerdings immer wieder ihr Veto ein. „Angesichts der Höhe der gegen den Beschuldigten verhängten, nicht rechtskräftigen Strafe haben wir uns dafür entschieden, der Strafverfolgung den Vorrang vor der Abschiebung zu geben“, erklärte Carsten Rinio, der Sprecher der Staatsanwaltschaft der Hansestadt.
    =======================================
    War gestern gar im Fernsehen Thema! Die Ausländerbehörde hat in dem Fall klare Kante gezeigt und wollte die Ratte zum Teufel schicken. Aber die Götter in Schwarz haben wieder mal gezeigt WER in diesem Land das Sagen hat. Zur Verantwortung können sie nicht gezogen werden. Also bleibt der liebe Mansor und lacht sich schief – auf Kosten der Steuerzahler. Perfide, wie gehabt „im Namen des Volkes“.
    Wäre nicht richtiger „im Namen der Grünen und Linken“? Bei denen dürften die Sektkorken knallen.

  97. Dieser Merkelzombie würde bei mir einen sehr langsamen Tod sterben. Die Hauptschuldigen sind aber unsere linksgrünen Nationenzerstörer. Diese gehören ohne Ausnahme für mindestens 10 Jahre in den tiefsten sibirischen Gulag gesperrt und dürften dort bei Wasser und Brot täglich 12 Stunden arbeiten, bis der Exitus eintritt. Ich war nie brutal oder gar sadistisch, aber bei diesen Nachrichten wird man zum Tier.

  98. Soll doch das CFR zusammen mit dem Mehrkill und der KG Eckbrett und deren Gespielinnen mal nachts mit dem Unhold durch den Park gehen……
    Ob der an so was rangeht?

  99. Die perfide Taktik der bunten Diktatur: jeder Fall von Asylantengewalt wird als „Einzelfall“ dargestellt. Die Statistiken werden gefälscht. Die Beamten werden angewiesen, die Daten eben nicht systematisch zu erfassen, auf dass absichtlich keiner die Zusammenhänge herstellen kann.
    Angewiesen ist man mangels belastbarer Zahlen daher auf Kaffeesatzleserei, also „Einschätzungen von Experten“ oder „Studien“, in denen vom Ergebnis her argumentiert wird.
    So bleiben jeder Mord und jede Vergewaltigung winzige Puzzlestücke. Die Justizminister und die Systempresse verhindern, dass diese Stücke richtig zusammengesetzt werden und der Bürger das große Ganze sehen kann.
    Das ist Absicht. Was den mündigen Bürger aber nicht entschuldigt: wenn ich ein Puzzle voller schwarzer Einzelteile habe, wird das Gesamtbild am Ende nicht „bunt“ sein. Das ist logisch und für jeden begreifbar. Auch wenn Merkel und Regierungspresse uns das glauben machen wollen. 2+2=5.

  100. @ J.Daniels, welcher schrieb:

    :::In seinem „Heimatland“ würden der pädophile Afghane nähere Bekanntschaft mit dem Baukran (Foto) machen:::

    1.) Gibt es im Drecksland Aghanistan überhaupt flächendeckend Baukräne?

    2.) Wenn das Vergewaltigungsopfer Christin, Buddhistin oder Atheistin, also
    eine „Kafira“ wäre, würde dem Täter gar nichts passieren. Da müßte er
    nichtmal Blutgeld zahlen. Der mongolische Afghane Hussein Khavari, der
    Maria Ladenburger sexualmordete, hatte im Iran schon ein Nachbarsmädchen
    vergewaltigt u. kam mit einer Prügelstrafe davon:
    „Offenbar hat die (Freiburger) Staatsanwaltschaft auch im Iran recherchiert – doch diese Ergebnisse werden erst zu einem späteren Zeitpunkt vor Gericht vorgetragen. Der Fall sei nicht aktenkundig geworden, weil die Familien im Iran den Fall unter sich ausgemacht hätten. Hussein K. habe nach eigener Aussage eine Prügelstrafe bekommen.“
    http://www.badische-zeitung.de/freiburg/zeuge-hussein-k-hat-moeglicherweise-auch-im-iran-ein-maedchen-vergewaltigt–141716588.html

    3.) Bei „Diebstahl mit Waffen über schweren Raub bis hin zur Körperverletzung“
    würden ihm keine Gliedmaßen abgehackt, wenn die Opfer „Kafirun“ wären.

    +++++++++++++++++++++++
    +++++++++++++++++++++++

    Nur mal so:
    Auch Videos mit religiösen Inhalten habe Hussein K. besessen, in denen Männer sich selbst kasteien würden. „Das ist für Menschen shiiitschen Glaubens wohl normal“, sagt der Beamte. Manche Videos zeigten auch K. selbst – beim Marihuanakonsum oder beim Feiern mit Freunden. Videos und Fotos kurz nach dem Tattag zeigten ihn laut dem Zeugen in gelöster Stimmung. „Man hat nicht den Eindruck, dass ihm die Tat nachgegangen ist, wenn man weiß, was passiert ist“, sagt der Zeuge.

    50.000 Fotos seien auf dem Handy gespeichert gewesen, viele davon aber Systembilder. 1.600 Bilder habe man ausgewertet, darunter seien auch pornographische Bilder gewesen, die habe er jedoch nur im Internet angeschaut, nicht gespeichert. Darunter seien auch tierpornographische Darstellungen gewesen, die entsprechende Website habe er mehrfach angeschaut. „Man kann nicht sagen, dass man da zufällig draufgeklickt hat“, sagt er. Außerdem habe Hussein K. Wolfsbilder(Anm.: Siehe auch Entstehungsmythos* der Hazara u. anderer Turkvölker) gespeichert, zum Teil mit iranischen Texten.
    +http://www.badische-zeitung.de/freiburg/rechtsmediziner-nimmt-an-dass-maria-l-waehrend-der-vergewaltigung-bewusstlos-war–149566225.html

    *wonach ein Wolfsmännchen eine weiße Hirschkuh begattete. Und jenes Tattoo, was er auf Facebook bewunderte:
    https://i1.wp.com/fatalistblog.arbeitskreis-n.su/wp-content/uploads/2016/12/fanasy.png

  101. Wer glaubt, daß die Justiz in dieser Merkel-Diktatur unabhängig ist, der glaubt auch daran, daß ein Zitronenfalter Zitronen faltet. Wenn es jemals zu einem Wechsel kommt, muß diese Bagage restlos aus ihren Ämtern entfernt und abgeurteilt werden.

  102. Meiner Meinung nach sind die Kartellpolitverbrecher und Mitwirkenden der Leitmedien allesamt Massenmörder, weil sie die Islamisierung Deutschlands und somit die einhergehende Versklavung und Hinrichtung der sich dem Islam entgegenstellenden indigenen deutschen Bevölkerung, massiv vorantreiben. Auch die vielen toten Flüchtlinge gehen durch Anwerbung auf ihr Konto. Der größere Teil der Deutschen macht intensiv mit, weil die Hetz und Lügen-Mainstreampresse ihre Hirne linksdoktrinationsverriegelt hat und der größere Teil der so genannten Patrioten hat Schiss oder ist zu phlegmatisch auf die Straßen zu gehen. Wie wollen wir denn da den Kampf gegen die islamische Kriegsideologie gewinnen und unsere sozialen und freiheitlichen Errungenschaften und letztendlich unser Leben schützen und sichern.
    Verbreitet die freie Presse wo es nur geht, auch in Foren im signum, in Singlebörsen im statement so nebenbeiläufig, Verwandte, Bekannte, Kollegen, …

  103. Jeder Schwan auf der Alster wird besser beschützt als die Frauen und Mädchen im Norden.

    Dieser Kommentar kam nicht durch bei welt online.

    Ist es rassistisch gegen Schwäne? Wenn es draußen zu kalt ist, ins Winterquartier.

    Man darf ja auch keinen Schwan beleidigen.
    Nur versuche mal als Frau hier von A nach B zu kommen. Viel Spaß!

    Armes Mädchen, aus dem beschaulichen Ahrensburg in die tollste Stadt der Welt und dann bei Saturn hinter der Baustelle gelitten.

    Das ist kein Hauseingang, wo jemand wohnt. Die Leute, die dort normalerweise liegen, die haben auch keine Wohnung.

  104. @Heisenberg73:
    „Kuffnukken haben hier Narrenfeiheit, Biodeutsche bekommen für Kleinigkeiten hohe Strafen.“
    Selbst wenn Gleichheit vor dem Gesetz bestünde … was ist denn, wenn Mahmoud 3 oder 4 Jahre Bau bekommt? Er nimmt seinen Pungel und zieht von seiner Asylunterkunft um. Dort bekommt er dann eine Berufsausbildung.
    Was ist, wenn Andreas 3 oder 4 Jahre bekommt? Er verliert seinen Job, er kann vielleicht später wg. pol. Führungszeugnis auch nicht mehr zurück dahin, seine Frau hat nach 1 Jahr die Schnauze voll, und sein gesamtes persönliches Hab und Gut landet auf dem Sperrmüll.
    Ja, vor dem Gesetz sind wir alle gleich.

    @Vogelschiss:
    Dir hätte man noch was ganz Anderes geben sollen.

  105. Ich kanns nicht mehr ertragen – ständiges rumgehacke auf Menschen, die in sozialen Berufen arbeiten.
    Habe 22 Jahre in der Jugendhilfe gearbeitet; in der geschlossenen Psychiatrie, mit jungen Erwachsenen und nachher in teilstationärer Umgebung mit der gleichen Altersgruppe – meist Menschen die stationär nicht mehr erreichbar / führbar waren – davon damals noch die meisten deutsch und in jungem Alter schon seelisch zerstört. – sehr harter Job – hatte meist nix mit verschissenen Stuhlkreisen sondern oft leider auch mit körperlichem Zwang – bis hin zum Kampf zu tun. ( bei Selbst oder Fremdgefährdung – oder vielleicht schon mal eine „Stationsübernahme“ erlebt,.. nicht ? Ist ohne Waffen ein „forderndes“ Erlebnis – würde ich vielen Maulhelden mal gönnen, ist ein bisschen wie eine Knastrevolte aber ohne Pfefferspray, Schlagstöcke, Pistolen auf Seiten der Wächter…).
    Wir hatten damals traurigerweise schon genug mit unserer eigenen kaputten und desillusionierten Bevölkerung zu tun – es ging aber weiter stetig bergab; Gelder und Personal abgezogen – Arbeitsbedingungen immer schlimmer und ineffektiver – bin dann ausgestiegen; mein Anspruch an gute Arbeit konnte ich nicht mehr erfüllen – zu dieser Zeit wurde die „U3 Förderung, kotz *frag mal glaubwürdige Entwicklungspsychologen – Kind gehört U3 zur Mutter, Punkt“ propagiert; ein Riesen-Geschäft gegen die menschliche Natur – mit deutschen Jugendlichen war da kein Geld mehr zu machen.
    Bin Patriot ( bezogen auf meine soziale Vorstellung einer Volksgemeinschaft ) und konservativ.
    Warum werden keine Pflegekräfte gefunden ???? Unmenschliche Arbeitsbedingungen, MASSIVE Unterbesetzung – scheiß Bezahlung – das sind UNSERE Alten diesem Staat wert – ich geh jetzt speien…

  106. Die Hamburger MoPo versucht verzweifelt, die Realität in Hamburg zu leugnen. Besonders überzeugend wirkt das nicht:

    MOPO-Standpunkt Hetze im Netz: Leute, lasst euch nicht von der AfD manipulieren!

    Hamburg ist vielfältig. Menschen aus verschiedensten Nationen bringen unsere Stadt zum Florieren, prägen Stadtteile wie Ottensen mit ihrer lebensfrohen, weltoffenen Art. Sie sind ein Gewinn für unser Leben, machen es bunt. Hamburgs AfD sieht da offensichtlich nur schwarz. Seit Wochen berichtet die Fraktion in den sozialen Netzwerken von Polizei-Einsätzen. Nicht über alle – lediglich über die mit Tatverdächtigen ohne deutschen Pass oder mit Migrationshintergrund. Deswegen mein Appell: Lasst euch von dieser rechten Propaganda nicht manipulieren!

    Es geht an dieser Stelle nicht darum, Taten schönzureden. Jede Straftat ist eine zu viel – das gilt für Ausländer und Deutsche gleichermaßen. Und ja, manch AfD-Fan mag es kaum glauben: Auch deutsche Staatsbürger begehen Straftaten. Wirklich.

    Mitte Juli etwa stellte Hamburgs Polizei zwei deutsche Dealer, nahm ihre Cannabis-Plantage in Eimsbüttel hoch. Davon gab’s auf der AfD-Facebook-Seite nichts zu lesen. Stattdessen wurde dort die Polizeimeldung über einen somalischen Drogenhändler hochgeladen, der ein paar Tage später Marihuana an einen 13-jährigen Jungen verkauft haben soll. Süffisant garniert mit dem Hashtag #BuntesHamburg.

    Diesen Vermerk bekam auch die Polizeimeldung über einen jungen Tatverdächtigen mit „hellbrauner“ Gesichtsfarbe, der am 19. Juli in Winterhude einen Gitarrenspieler geschlagen, getreten und bestohlen haben soll. Die Messer-Attacke eines 61-jährigen Deutschen im HVV-Bus wenige Tage darauf wurde jedoch ignoriert. Das gilt auch für registrierte Sexualdelikte, Raubüberfälle, Körperverletzungen. Wann immer die AfD eine Straftat als ausländerpolitischen Skandal hochgeigen kann, tut sie es. Deutsche mutmaßliche Straftäter passen hingegen ganz offensichtlich nicht ins Weltbild der Alternative für Deutschland.
    Plumpe Hetze oder bloßer Zufall?

    Dabei kennen die Rechtspopulisten die Kriminalitätszahlen ganz genau: Insgesamt 45,6 Prozent der 2017 in Hamburg ermittelten Tatverdächtigen waren Ausländer – 54,4 Prozent hatten einen deutschen Pass. Sicher, unter ihnen sind auch Personen mit Migrationshintergrund. Statistisch erfasst wird das jedoch nicht. Von einer hundertprozentigen Kriminalitätsrate durch Ausländer und Migranten – wie sie die AfD suggeriert – ist Hamburg genauso weit entfernt wie die AfD von einer Regierungsbeteiligung.

    Warum aber berichten die Rechtspopulisten auf diese Weise? Ist es plumpe Hetze oder bloßer Zufall? Das hätte die MOPO gerne von der Fraktion selbst erfahren. Doch darauf, so die AfD auf Nachfrage, wird es „keine Antwort geben“. Schade eigentlich. Eine Erklärung gibt’s dennoch – vom Politik-Professor Kai-Uwe Schnapp. „Mit der tendenziösen Berichterstattung im Netz stabilisiert die AfD in erster Linie ihre eigene Klientel“, sagt er. Und: „Es gibt sicher auch eine Manipulationsabsicht.“ Der Erfolg dürfte bei Personen, die nicht bereits mit der AfD sympathisieren, jedoch ausbleiben, sagt Schnapp. Billiger Populismus zieht eben nicht bei jedem Hamburger – das sieht man auch an den Umfragewerten.
    AfD Hamburg: Je reißerischer, desto besser

    Bei der letzten Erhebung im April kam Hamburgs AfD auf maue sieben Prozent. „Sie ist bei Weitem nicht so stark wie die Bundes-AfD. Aber sie profitiert natürlich von dem Erfolg ihrer Partei im Bund, schwimmt auf der Erfolgswelle mit“, sagt Schnapp. Kein Wunder, dass Hamburgs AfD-Fraktion deswegen rege Inhalte des Bundesverbands und anderer Landesverbände teilt. Dabei gilt augenscheinlich: je reißerischer, desto besser.

    Denn darauf springen auch die Medien an. „Medien, die die oft reißerischen Aussagen der AfD wiederholen, stärken diese Partei. Selbst wenn sie die Zitate der Politiker einordnen, bleibt bei den Bürgern oft nur die AfD-Aussage hängen“, sagt der Politik-Professor.

    Deswegen gibt’s an dieser Stelle nur ein kurzes Zitat von Co-Fraktions-Chef Alexander Wolf. Der äußerte sich vor ein paar Wochen zum Thema tendenziöse Berichterstattung. Nicht von der AfD, nein (schön wär’s), sondern von den Öffentlich-Rechtlichen. Als herauskam, dass die „Tagesschau“ den Rechtspopulisten im Bundestag zu wenig Sendezeit im Vergleich zu anderen Oppositionsparteien gab, wetterte er gegen die ARD. „Die unausgewogene und verzerrte Berichterstattung ist skandalös“, sagte er. Ob er sich genauso über die Arbeit seiner Fraktion äußern würde? Wohl kaum.

    https://www.mopo.de/hamburg/politik/mopo-standpunkt-hetze-im-netz–leute–lasst-euch-nicht-von-der-afd-manipulieren–31081858

  107. Befragt doch mal Ex-Reichstags-Zensurminister Heiko Maas, seit 14.3.2018 Reichstagsaußenminister, dazu

    Auf dieser Seite finden Sie verschiedene Kontaktmöglichkeiten:

    https://www.heiko-maas.de/kontakt

    Nicht vergessen: Bei den persönlichen Angaben kann man allerehrlichste Affganische Angaben machen.

  108. Auch die fette DEUTSCHE Buntstiftvizepräsidentin Claudia Roth, Erfinderin des Plurals von „Der Einzelfall“, möchte wahrscheinlich eure „völkische“ Meinung dazu nicht hören. Mit „Volkspopulisten“ will sie ja grundsätzlich nichts zu tun haben. Mit Sozialisten hingegen schon — es sei denn, es sind „Nazis“ (= National-Sozialisten).

    https://claudia-roth.de/kontakt/

  109. Aber am Wichtigsten wäre es, wenn ihr eure „Völkische Meinung“ den GEZ-Journalunken kundtun würdet.

    Ich bin überzeugt davon, dass bei weitem nicht alle Nachrichten-Journalunken die katastrophale Situation in Deutschland vorsätzlich ignorieren. Ich denke eher, dass die meisten das Ausmaß der Katastrophe nicht wahrhaben wollen oder verdrängen, und dass sie garnicht raffen, dass sie persönlich in absehbarer Zeit ebenfalls von dieser Katastrophe getroffen werden können.

    Hier ein Link zu einem Kontaktformular, mit dem man unter “ Ihre Nachricht an*: “ praktisch alle Institutionen der ARD anschreiben kann:

    https://www.swr.de/kontakt/-/id=3604/cf=42/949w5u/index.html

    Das Formular hat den Vorteil, dass man lediglich einen Namen angeben muss (der natürlich auch der Name eines „affganischen Freundes“ sein kann). Der Text kann bis zu 5000 Zeichen lang sein — was ziemlich lang ist.

    Link zu einem Kontaktformular des SWR:

    https://www.swr.de/swr1/bw/programm/kontakt-sie-haben-fragen-oder-
    anregungen/-/id=446250/cf=42/did=2090000/nid=446250/1lefxoi/index.html

    Nicht vergessen: Bei den „persönlichen Daten“ kann man affganische Angaben machen. Angabe einer eMail-Adresse ist nicht erforderlich. Der Text kann bis zu 2500 Zeichen lang sein.

  110. johann 16. August 2018 at 00:27
    Es geht an dieser Stelle nicht darum, Taten schönzureden. Jede Straftat ist eine zu viel – das gilt für Ausländer und Deutsche gleichermaßen. Und ja, manch AfD-Fan mag es kaum glauben: Auch deutsche Staatsbürger begehen Straftaten. Wirklich.

    ——
    Wann hat das letzte Mal ein „Mann“ namens Hugo Maier (oder mit einem ähnlichen „Nazi“-Namen) auf offener Straße eine 14-Jährige vergewaltigt?
    Egal wo in Deutschland?

    Ich warte auf die Antwort!

  111. johann 16. August 2018 at 00:27
    Die Hamburger MoPo versucht verzweifelt, die Realität in Hamburg zu leugnen. Besonders überzeugend wirkt das nicht:
    „Dabei kennen die Rechtspopulisten die Kriminalitätszahlen ganz genau: Insgesamt 45,6 Prozent der 2017 in Hamburg ermittelten Tatverdächtigen waren Ausländer – 54,4 Prozent hatten einen deutschen Pass. Sicher, unter ihnen sind auch Personen mit Migrationshintergrund. Statistisch erfasst wird das jedoch nicht. Von einer hundertprozentigen Kriminalitätsrate durch Ausländer und Migranten – wie sie die AfD suggeriert – ist Hamburg weit entfernt.“

    ——————————

    Die Linksradikalpopulisten bzw. Reichstagspopulisten kennen die Kriminalitätszahlen offensichtlich ebenfalls ganz genau:
    45,6 Prozent: Ausländer
    54,4 Prozent: Deutsche (inklusive Migränanten)

    — Frei nach dem kriminellistischen Statistiker Christian Pfeiffer (mit 3 f) unterschlagen wir mal, dass der Ausländeranteil in Hamburg garantiert nicht 45,6 Prozent beträgt, sondern weit niedriger (20 Prozent??) ist.

    20 Prozent (Ausländer) aller Hamburger begehen also 46,5 Prozent der Straftaten.
    80 Prozent („Deutsche“) aller Hamburger begehen also 54,4 Prozent der Straftaten.

    Welche Personengruppe ist also mindestens doppelt so kriminell als die andere? Hinweis: Die „schutzbedürftige“ „Minderheit“.

    Wenn man jetzt also zugrundelegen würde, dass in Hamburg genau so viele Ausländer wie Deutsche wohnen (und genau das muss man tun, um objektiv vergleichen zu können!!!), und dann noch diejenigen „Deutschen“, die nicht in Deutschland geboren sind und auch keine deutschen Wurzeln haben, zu den Ausländern zählen würde, dann würde sich die Ausländerkriminalität ganz beträchtlich der 100 Prozent-Marke nähern.

    — Ich habe noch nie gehört, dass irgendjemand eine hundertprozentige Kriminalitätsrate durch Ausländer und Migranten suggeriert hat. Ich habe aber sehr wohl von den üblichen rot-grünen Links/Rechts-sozialistischen Verdächtigen die Behauptung gehört, dass NICHT hundert Prozent aller in Deutschland begangenen Straftaten von Ausländern begangen wurden.

    Wer also behauptet, dass „NICHT hundert Prozent aller in Deutschland begangenen Straftaten von Ausländern begangen werden“, SUGGERIERT damit, dass irgendjemand dies behauptet hätte!

    Genau so funktioniert Sozialistische Propaganda: Man dementiert etwas, das niemand behauptet hat, und präsentiert dann gleich auch einen mutmaßlichen Verdächtigen!

  112. Wenn der Unrechts-Staat dermassen versagt und seine eigenen Bürger nicht mehr schützen will, dann ist das Volk dazu gezwungen die Sache selber in die Hand zu nehmen und Gerechtigkeit zu üben; auch gegenüber den korrupten, babylonischen Richtern und „Oberen“. Es gibt Zeiten des Friedens und Zeiten des Kriegs. Je früher, desto besser; wehret den „Anfängen“, sonst ist es unser Ende!!

Comments are closed.