Mithilfe von Fahndungsfotos wie diesem bittet die Polizei Frankfurt jetzt um Zeugenhinweise.

In der Nacht zum Sonntag, dem 19. Juli 2020, griffen mehrere hundert „migrantische“ Gewalttäter auf dem Opernplatz in Frankfurt Polizisten an, die dort einen Streit schlichten wollten bzw. feuerten die Aktiven mit Gejohle und Beifall an (PI-NEWS berichtete).

Viele Geschäfte wurden beschädigt, mindestens fünf Polizisten wurden verletzt. Später wurden die primitiven Gewalttäter von der bundesdeutschen Merkelpresse als „Partygänger“ verharmlost.

Dass es tatsächlich weit überwiegend Ausländer waren, die dort unsere Polizei angriffen, kann man erkennen, wenn man sich die Fahndungsfotos ansieht, die die Polizei Frankfurt jetzt veröffentlicht hat.

Sachdienliche Hinweise werden unter der Telefonnummer 069 / 755 51499, per E-Mail unter k14-hinweise.ppffm@polizei.hessen.de oder bei jeder anderen Polizeidienststelle entgegengenommen.

Wir unterstützen gerne diese Fahndungsmaßnahme der Polizei, unabhängig davon, ob es deutsche oder (illegal) hier lebende Ausländer waren, die dort randalierten und unsere Polizei angriffen. Wir hoffen auf viele Festnahmen, Aburteilungen und ggf. auch Abschiebungen.

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

67 KOMMENTARE

  1. Die Taten waren am 19. Juli, heute ist der 25. August – das ist für den merkeldeutschen Polizeistaat ein bemerkenswert kurzer Zeitraum! Es vergingen auch schon mal 11 Monate bis zur Veröffentkichung von Fahndungsfotos.

    Die Botschaft an die „Partygänger“ lautet: es ist uns noch nicht ganz ernst, aber in Frankfurt bitte erst einmal nicht wieder…

  2. Viele Deutsche würden am liebsten die Stadt verlassen, in Offenbach ist dies bereits geschehen.
    Und wen wundert es? Offenbach ist Corona Hotspot.

  3. Bisher war das alles nur Spielerei.

    Die richtig geilen Parties kommen noch.

    Und die Kinder und Enkel der Guten werden die Party-Lasten ihr Leben lang tragen müssen.

  4. Auch wenn es schwerfällt:

    Das Undenkbare muß wieder gedacht werden:

    Wer die Polizei angreift, wer plündert, Vandalismus ausübt,
    wer andere Menschen und deren Eigentum angreift und
    zerstört und dabei auch das Leben und die Gesundheit
    Unbeteiligter bedroht oder gefährdet, muß damit rechnen,
    daß die Polizei auch von der Schußwaffe Gebrauch macht,
    um diese Bürger und ihr Eigentum zu schützen.
    Das bisherige Herumgeeiere mit diesen gewaltaffinen
    Eindringlingen aus dem Orient und Afrika führt zu nichts.
    Die müssen die ganze Härte unseres Rechtstaates zu spüren bekommen !

  5. Johannisbeersorbet 25. August 2020 at 08:49

    Bisher war das alles nur Spielerei.

    Die richtig geilen Parties kommen noch.

    Demographie * Zeit = Bürgerkrieg

    Und den überlebenden Deutschen des Jahres 2050 wird die globale Durchschnittstemperatur mehr denn sekundär sein….

    2050 – Kölner Dom wird vegane StudienabbrecherIx-Claudia-Fatima-Roth-Gendermoschee

  6. @Johannisbeersorbet 25. August 2020 at 08:49

    Und die Kinder und Enkel der Guten werden die Party-Lasten ihr Leben lang tragen müssen.
    ————————————————————————-
    Ich befürchte, dass sie sich irren. Die Kinder und Enkel werden sich längst daran gewöhnt haben. Dafür sorgen die sogenannten „Shifting Baselines“. Unsere Enkel werden sich sogar ihrer ungläubigen Großväter wegen schämen. Sie werden sich ehrlich und aufrichtig freuen, wenn die letzten Kirchen hierzulande abgerissen bzw. zu Moscheen umgestaltet werden.

  7. Eurabier 25. August 2020 at 09:04

    Was, wenn die bunte Party- und Eventszene kein Hartz IV mehr überwiesen bekommt, Alda?

    https://www.welt.de/wirtschaft/article214224836/Staatshaushalt-Minus-von-51-6-Milliarden-Euro-wegen-Coronakrise.html

    Corona reißt Loch in Staatsetat – Minus von 51,6 Milliarden Euro
    ———————————————————————————————————————————–

    Das wird nicht bis 2050 dauern, das wird innerhalb der nächsten 2 Jahren schon passieren. Wer die Augen aufmacht kann es jetzt schon absehen.

  8. Eurabier 25. August 2020 at 09:04
    „Was, wenn die bunte Party- und Eventszene kein Hartz IV mehr überwiesen bekommt, Alda?“
    dann bekommen die deutschen mal schön einen auf die mütze, schade für die ehrlichen.

  9. Lauter deutsche Gesichter, ich lach mich kaputt.
    Da sieht man mal gut wie die Mainstreammedien uns verarschen.

  10. hätte ich denen gleich sagen können, schwachköpf.

    „170 Millionen Euro für zwei feste Jobs: Berlin scheitert mit Grundeinkommen für Langzeitarbeitslose“

    „Tagesspiegel“

  11. Die blicken mit Verachtung auf uns und unseren Staat.Und führen sich hier auf wie die neuen Herren im Land,was sie auch sind.Mir kam unlängst das Buch der verstorbenen Richterin Heisig wieder in die Finger („Das Ende der Geduld“),damals schon zeichnete sich ganz klar ab wo die Reise hingeht.
    Das Buch war für mich ein Augenöffner und ist heute genauso aktuell.

  12. muuuhhhahaaah…

    „Berlin lässt sich das solidarische Grundeinkommen viel Geld kosten. Nachhaltig ist das Herzensprojekt des Regierenden Michael Müller nicht – im Gegenteil.

    Idee gut, Umsetzung schwach? Michael Müller (SPD), Regierender Bürgermeister von Berlin, lässt das Grundeinkommen testen.© Foto: dpa Idee gut, Umsetzung schwach? Michael Müller (SPD), Regierender Bürgermeister von Berlin, lässt das Grundeinkommen testen.
    Es gilt als „Herzensprojekt“ des Regierenden Bürgermeisters Michael Müller (SPD): das solidarische Grundeinkommen. 1000 Langzeitarbeitslosen soll mit dem Programm geholfen werden, Jobs im öffentlichen Dienst, in Landesunternehmen oder bei freien Trägern zu finden. Die Einkommen sowie das Coaching und weitere Kosten übernimmt das Land.

    Doch die im Juli 2019 gestartete Initiative kommt nicht recht in Gang. Zwar wurden mittlerweile 543 Stellen besetzt. Tatsächlich in eine reguläre, ungeförderte und unbefristete Beschäftigung übergegangen sind bislang allerdings erst zwei ehemalige Empfänger des solidarischen Grundeinkommens.“

  13. Wie absurd mittlerweile das Geschehen im Lande wird, folgender
    Vorfall:

    In einem Flüchtlingsheim bei Stade/Elbe geht ein randalierender
    Merkelgast auf die einschreitenden Beamten mit einer Eisenstange
    los. Nachdem eingesetztes Pfefferspray seitens der Polizei wirkungs-
    los bleibt, schießt einer der Beamten in Notwehr auf den rasenden
    Randalierer. Dieser, schwer verletzt, stirbt im Krankenhaus.

    Jetzt liest man in der Zeitung, daß die Generalstaatsanwaltschaft den
    eigentlich abgeschlossenen Fall wieder aufnehmen will, weil ständig
    Demos zum Gedenken an den getöteten „Flüchtling“ stattfinden und
    der Bruder offensichtlich eine Beschwerde gegen die Justiz vorgebracht
    hat.
    Wer unsere gesellschaftlichen Normen nicht anerkennen will, hat
    hier nichts verloren !!!

  14. Ich hatte mich nur interessiert. Alles klar!

    Plasberg…

    “ 1980 begann er ein Studium der Theaterwissenschaft, Politik und Pädagogik in Köln, das er nach 17 Semestern abbrach. „

  15. ghazawat 25. August 2020 at 09:19

    17 Semester Theaterwissenschaft?

    Immerhin, damit hat er länger durchgehalten als Claudia Fatima Roth (Grüne Khmer), die schon nach 2 Semester hinwarf!

  16. Eurabier
    25. August 2020 at 09:22

    „Immerhin, damit hat er länger durchgehalten als Claudia Fatima Roth (Grüne Khmer), die schon nach 2 Semester hinwarf!“

    Ich habe viele Studienabbrecher erlebt. Die wenigsten wollten einsehen, dass ihre Intelligenz, ihr Wissen und ihr Arbeitseifer nicht ausreichen, um ein Studium erfolgreich zu beenden. Manche sehen das früher ein.

    Was aber allen gemein ist:
    Sie hassen buchstäblich abgrundtief jeden, der ein Studium erfolgreich beendet hat. Ist es doch der schlagende Beweis, dass sie es aufgrund von Intellektuellen und charakterlichen Defiziten nicht geschafft haben.

    Plasberg ist genau der Typus des gelernten Dummkopfes. Wikipedia hat mich darin bestätigt.

  17. “ Broken Windows Theorie “ Die Innenstädte werden zur “ Partyzone “ was nichts Anderes bedeutet als das die Großstädte verslummen werden und es zum Teil schon sind . Buntes Partyvolk aus aller Herren Länder heran geschleppt prägt das Stadtbild , der Biodeutsche Mittelstand flieht , sofern er es sich leisten kann aufs Land schon alleine weil man dem Nachwuchs die Bereicherungen an einer Multikulturell geprägten Schuleinrichtung ersparen möchte . Verfolgt man die Entwicklung der letzten Zwei Jahre hat das Ganze eine unglaubliche Dynamik bekommen die nicht Gute erahnen lässt . Um dem gegenzusteuern lässt die Regierung von einer in Abhängigkeit befindlichen Presse das Ganze schönschreiben und kriminalisiert kritische Stimmen . @ EURABIER : bisher wurde mit dem Geld der Deutschen Steuerzahler ein Deckel auf dem Kessel gehalten . Wenn der wegfällt dürfte es sehr sehr unangenehm werden im Land .

  18. OT – Amerika am Ende

    https://www.zerohedge.com/political/pelosi-calls-republicans-domestic-enemies-state

    „Pelosi Calls Republicans ‚Domestic Enemies Of The State'“

    Das ist so als ob Angela Merkel den Olaf Scholz SPD „Inländische Staatsfeinde“ nennen wuerde, oder umgekehrt.

    Vorstufe kommender Buergerkrieg/Aufspaltung USA.

    Die Wahlen in November werden wahrscheinlich so verlaufen wie die in Weissrussland: keiner wird das Ergebnis anerkennen und keiner wird wirklich wissen was das Ergebnis war und keiner interessiert es. Trump hat schon angedeutet das er bleiben wird, moeglich sogar fuer 12 Jahren. Ich denke das Trump der amerikanische Moses sein wird, der seine (weisse) Waehler in das gelobte Land fuehren wird. In diesen Fall wird das nicht Palestina sein sondern die Mississippi Basin:

    https://en.wikipedia.org/wiki/Mississippi_River#/media/File:Mississippiriver-new-01.png

    Hunderttausende Reicheren haben New York und andere Grosstaedte bereits verlassen und Geisterstaedte hinterlassen.

    Wir in Europa steuern auf unser eigenes „1989“ zu. In November kann es schon vorbei sein und Merkel, Klaus Cleber und sonstige Human Rights Konsorte koennen schon bald im Flieger Richtung Santiage do Chile sitzen, genau wie damals Erich Honecker.

    Europa and China koennen danach die Welt unter sich aufteilen in Einflusssphaeren. Russland wird endlich Mitmieter werden vom „Common European Home“. Und wichtig fuer Deutschand: die allierte WK1-WK2 Propaganda wird begraben werden.

  19. …/…“ Wir hoffen auf viele Festnahmen, Aburteilungen und ggf. auch Abschiebungen.“…/… Ihr habt vergessen

  20. .
    .
    Die NEUE NORMALITÄT !
    .
    Merkels illegale mosl. Asylanten/Ausländer zerstören unsere Städte und greifen die Polizei an und der deutsche Malocher und Steuerknecht geht ackern muss die Schäden bezahlen.
    .
    .
    .
    Überall das gleiche…MOSLEM-Terror!
    .
    UNRUHEN IN DEN HAAG:
    .
    Polizei nimmt 27 Jugendliche fest

    .

    https://youtu.be/yFGu-6i9fgk
    .
    .
    Den westlichen Politikern GEFÄLLT DAS!
    .
    SIE wollen mehr davon..

  21. Eurabier
    25. August 2020 at 09:22
    ghazawat 25. August 2020 at 09:19

    17 Semester Theaterwissenschaft?

    Immerhin, damit hat er länger durchgehalten als Claudia Fatima Roth (Grüne Khmer), die schon nach 2 Semester hinwarf!
    ——
    Ich glaube das wichtigste und einzige, was man während nutzlosen Stdiengängen lernt ist das perfekte „Betroffenheitsgesicht“.

  22. Also 17 Semester studieren und das ohne Abschluss… alle Achtung.
    Solche Versager wären früher im Taxi gelandet, heute moderieren sie im Gesinnungsfernsehen systemrelevante Sendungen… alle Achtung.
    Finde den Fehler…

  23. @ ghazawat 25. August 2020 at 09:19
    @ Eurabier 25. August 2020 at 09:22

    Wer nichts wird, wird Sozi, Grüner, Moderator oder Wirt.
    CDU-ler geht auch schon, z.B. Mauz geb. Widmann:

    „Nach dem Abitur am Gymnasium Balingen studierte Annette Widmann-Mauz +++acht Jahre Politik- und Rechtswissenschaften an der Eberhard Karls Universität Tübingen, erlangte aber keinen Abschluss.[2] Von 1993 bis 1998 war sie studentische Mitarbeiterin am Projekt European Studies Program (ESP) der Universität Tübingen.“ (WIKI)

  24. .
    .
    Merkels Mio. illegale Asylanten/Ausländer zerstören unsere Städte und begehen immer schwerere Gräueltaten an der deutschen Bevölkerung
    .
    ABER NEIN.. :

    .
    Seehofer: „Die größte Gefahr kommt von rechts“
    .
    .

  25. an Eurabier: Zwingend logisch gedacht ! Aber: Ca.85 % glauben, dann wird die große Gottkanzlerin als Friedensengel mit ihrem linksgrünen himmlischen Gefolge auftreten, und in der Partyszene und drumherum wird sich Ruhe und die reine Liebe ausbreiten und es wird bunt und lustig und paradiesisch. Frau Göring-Eckardt freut sich nach eigener Aussage darauf. Glückliche Zeiten werden anbrechen.

  26. Tomaat
    25. August 2020 at 09:41
    OT – Amerika am Ende

    https://www.zerohedge.com/political/pelosi-calls-republicans-domestic-enemies-state

    „Pelosi Calls Republicans ‚Domestic Enemies Of The State’“
    ——-
    …. We take an oath to protect and defend the Constitution from all enemies, foreign and domestic. And sadly, the domestic enemies to our voting system and honoring our Constitution are right at 1600 Pennsylvania Avenue with ….

    Mensch Pelosi du olle Schabracke, hörst du dir eigentlich zu?
    Demokraten schützen und Verteidigen die Verfassung. Muahahaha.
    Bessere Meineide leistet sich nur Merkel.

    Dazu passt auch Michelle Obama vergangene Woche:
    „Präsident zu sein verändert nicht wer du bist, sondern offenbart wer du bist“

    Besser kann man kriminelle demokratische Präsidenten nicht beschreiben.

  27. Vielleicht sollte man bei großen Veranstaltungen nicht so viele nutzlose „verdeckte Ermittler“ sondern lieber haufenweise Photographen, auch Hobbyphotographen auf den Plätzen verteilen, die die Kerle schon bildlich festhalten bevor es dort kracht, damit man hinterher wenigsten gute Fahndungsbilder zur Verfügung hat.

    Das wäre doch eine neues Tätigungsfeld für unsere Flaschensammler!

  28. AlterNotgeilerBock
    25. August 2020 at 09:54

    „Solche Versager wären früher im Taxi gelandet, heute moderieren sie im Gesinnungsfernsehen“

    Ich bezweifle, dass Plasberg jemals einen Taxischein geschafft hätte. Dazu musste man zumindest noch Ortskunde lernen.

    Plasberg ist der typische Dummschwätzer.

  29. JEDER Anlass zur Randale ist willkommen. Und das europaweit, bis auf Ungarn usw.

    https://jungefreiheit.de/politik/ausland/2020/randale-in-paris/

    Brennende Autos in Paris
    Videoaufnahmen zeigen brennende Autos und arabisch- und afrikanischstämmig aussehende Jugendliche, die Fensterscheiben einschlagen, Feuerwerkskörper auf die Einsatzkräfte abfeuern und diese mit Flaschen bewerfen. Die Pariser Polizei setzte Tränengas ein.

    Die Städte wechseln – die Klientel bleibt gleich. Und keiner der verantwortlichen Politiker sieht einen Zusammenhang.
    https://i.imgur.com/eDK41WL.jpg

  30. „Kapitaen 25. August 2020 at 08:53
    Auch wenn es schwerfällt:

    Das Undenkbare muß wieder gedacht werden:

    Wer die Polizei angreift, wer plündert, Vandalismus ausübt,
    wer andere Menschen und deren Eigentum angreift und
    zerstört und dabei auch das Leben und die Gesundheit
    Unbeteiligter bedroht oder gefährdet, muß damit rechnen,
    daß die Polizei auch von der Schußwaffe Gebrauch macht,
    um diese Bürger und ihr Eigentum zu schützen.
    Das bisherige Herumgeeiere mit diesen gewaltaffinen
    Eindringlingen aus dem Orient und Afrika führt zu nichts.
    Die müssen die ganze Härte unseres Rechtstaates zu spüren bekommen !“

    Ganz richtig @Kapitaen, diese Neger kommen nur in die Puschen, wenn die Strafen drastisch erhöht werden, Bsp. Ghana, jahrelange Haft wenn ohne Maske:

    Ghana steckt Maskenverweigerer jahrelang in den Knast

    Wer jetzt denkt, Push-Ups vor aller Augen oder Putzkolonnen seien eine harsche Bestrafung für eine fehlende Maske, der wird in anderen Ländern eines Besseren belehrt. Im westafrikanischen Ghana blühen den Bürgern zwischen vier und zehn Jahren Gefängnis oder bis zu 60.000 Cedi (8.800 Euro) Strafe, wenn sie ohne Mund-Nase-Bedeckung erwischt werden.

    Präsident Nana Akufo-Addo verabschiedete im Juni ein entsprechendes Gesetz. Die 150 Euro Bußgeld, die in Teilen Deutschland für Maskenverweigerung in öffentlichen Verkehrsmitteln fällig werden, wirken dagegen wie ein Klacks.

  31. Eurabier 25. August 2020 at 09:04
    Was, wenn die bunte Party- und Eventszene kein Hartz IV mehr überwiesen bekommt, Alda?

    https://www.welt.de/wirtschaft/article214224836/Staatshaushalt-Minus-von-51-6-Milliarden-Euro-wegen-Coronakrise.html

    Corona reißt Loch in Staatsetat – Minus von 51,6 Milliarden Euro

    Zur Not kann man sein Recht auf Teilhabe auch unbürokratisch direkt im Rotweingürtel einfordern.

    Vom kleinen Mann ist nichts mehr zu holen, aber die bisherigen Systemprofiteure haben noch und geben gern.

  32. @ aenderung 25. August 2020 at 09:08
    ( „ÜBERWIEGEND AUSLÄNDER“ – hätte ich jetzt nicht gedacht. )
    ==============
    Wieso? Ich seh de Dieter aus Bonames, de Rainer aus Ginnheim un de Günther us Seckback, die nach dem Skatspiel friedlich auf dem Weg nach Hause sind.

  33. Dietmar Gaedicke 25. August 2020 at 09:04
    @Johannisbeersorbet 25. August 2020 at 08:49

    Und die Kinder und Enkel der Guten werden die Party-Lasten ihr Leben lang tragen müssen.
    ————————————————————————-
    Ich befürchte, dass sie sich irren. Die Kinder und Enkel werden sich längst daran gewöhnt haben. Dafür sorgen die sogenannten „Shifting Baselines“. Unsere Enkel werden sich sogar ihrer ungläubigen Großväter wegen schämen. Sie werden sich ehrlich und aufrichtig freuen, wenn die letzten Kirchen hierzulande abgerissen bzw. zu Moscheen umgestaltet werden.

    Ja, es könnte durchaus sein, daß man die von klein auf zu glücklichen Sklaven erzieht, die stolz auf ihre Ketten sind.

    Der Versuch die „Kinderbetreuung“ weg vom Elternhaus so früh wie nur möglich in die Hände des Staates zu legen spricht dafür.

  34. So nen Schnelllschuss sieht Es aber sicher als nüfft hülfreiff an. Ich warte schon auf ein Gesetz, dass mindestens 1 Jahr vergehen muss, ehe so ein Steckbrief veröffentlicht werden darf. Bei XY gibts doch auch die Vorgabe, dass Verbrechen mindestens 1 Jahr alt sein müssen, ehe sie gebracht werden.
    Was soll denn das bringen, wenn man 6 Wochen wartet, ehe man mit der Fahndung anfängt.
    Nicht ohne Grund sagt man, wenn ein Mord nach 2 Tagen nicht aufgeklärt ist, dann wirds sehr schwierig.

  35. aenderung 25. August 2020 at 09:16; Berlin lässt sich gar nix kosten, sondern das Geld was es mit offenen
    Armen zum Fenster rausschmeisst, haben gefälligst die anderen Bundesländer aufzubringen. Da wundert auch nicht, wenn massenweise unsinnige Projekte durchgezogen werden, bloss damit man weniger Geld bezahlen muss.

  36. Johannisbeersorbet 25. August 2020 at 10:44
    DIETMAR GAEDICKE 25. AUGUST 2020 AT 09:04
    @JOHANNISBEERSORBET 25. AUGUST 2020 AT 08:49

    UND DIE KINDER UND ENKEL DER GUTEN WERDEN DIE PARTY-LASTEN IHR LEBEN LANG TRAGEN MÜSSEN.
    ————————————————————————-
    ICH BEFÜRCHTE, DASS SIE SICH IRREN. DIE KINDER UND ENKEL WERDEN SICH LÄNGST DARAN GEWÖHNT HABEN
    ——————————————————————-

    Ich fürchte, wir werden enden wie die Weißen in Südafrika in Kapstadt etc.
    Überall wo diese Leute sind, da vermehren sie sich überdimensional. In Frankreich treiben sie ihr Unwesen, in den USA ist wieder ein „neuer Floyd“ erschossen worden in Wisconsin und die Plünderer haben alles verwüstet.

    Wer einmal die Sendung Polizeiruf 110 gesehen hat, das gibt es meist in RBB, der sieht alte Polizeikrimis aus Deutschland, als die Polizei noch etwas zu sagen hatte. Die Zeiten sind vorbei.
    Jetzt soll die Polizei abgeschafft werden, dass die jungen Männer ihre Drogen ungehindert konsumieren können, bei ihren Verbrechen nicht mehr gestört werden. Die Gesellschaft kann dann die Auswüchse dieser Drogenfreaks ausbaden, die sich überall auf der Welt explosionsartig ausbreiten, alles männliche Exemplare, die weiblichen Gegenstücke dazu bekommen dann der Taugenichtse unehelichen Kinder.

  37. Kapitaen 25. August 2020 at 09:17

    Wie absurd mittlerweile das Geschehen im Lande wird, folgender
    Vorfall: In einem Flüchtlingsheim bei Stade/Elbe geht ein randalierender
    Merkelgast auf die einschreitenden Beamten mit einer Eisenstange
    los. Nachdem eingesetztes Pfefferspray seitens der Polizei wirkungs-
    los bleibt, schießt einer der Beamten in Notwehr auf den rasenden
    Randalierer. Dieser, schwer verletzt, stirbt im Krankenhaus.
    Jetzt liest man in der Zeitung, daß die Generalstaatsanwaltschaft den
    eigentlich abgeschlossenen Fall wieder aufnehmen will, weil ständig
    Demos zum Gedenken an den getöteten „Flüchtling“ stattfinden und
    der Bruder offensichtlich eine Beschwerde gegen die Justiz vorgebracht
    hat.

    Ja, der Fall ist symptomatisch. Der ausgetickte Merkelgst war der Affghane Aman A.; daß sein Bruder auch gemütlich und frech hier ist, spricht Bände (wieder ein Sippeninvasion), und wer weiß, wer die „Aktivisten“ sind, die da ununterbrochen in Stade demonstrieren, sieht gleich, woher der Wind weht und wer die Justiz mit ideologischer Agenda nötigt. Grüne aus dem Landkreis Stade und der Niedersächsischen Flüchtlingsrat. Gemeinsames Ziel: Die Polizei soll die durchgeknallten Islamorks weiterwüten und sich von denen umbringen lassen.

    https://www.ndr.de/nachrichten/niedersachsen/lueneburg_heide_unterelbe/Stade-Demo-erinnert-an-erschossenen-Fluechtling,aktuelllueneburg4248.html

  38. @Dietmar Gaedicke
    Wie Recht Sie haben. Ich brauche mir nur meine Gutenkelinnen anzusehen, man findet die politische Entwicklung normal und jeder, der da etwas anzweifeln ist rechts.

  39. Babieca 25. August 2020 at 11:24
    Kapitaen 25. August 2020 at 09:17

    Wie absurd mittlerweile das Geschehen im Lande wird, folgender
    Vorfall: In einem Flüchtlingsheim bei Stade/Elbe geht ein randalierender
    Merkelgast auf die einschreitenden Beamten mit einer Eisenstange
    los. Nachdem eingesetztes Pfefferspray seitens der Polizei wirkungs-
    los bleibt, schießt einer der Beamten in Notwehr auf den rasenden
    Randalierer. Dieser, schwer verletzt, stirbt im Krankenhaus.
    Jetzt liest man in der Zeitung, daß die Generalstaatsanwaltschaft den
    eigentlich abgeschlossenen Fall wieder aufnehmen will, weil ständig
    Demos zum Gedenken an den getöteten „Flüchtling“ stattfinden und
    der Bruder offensichtlich eine Beschwerde gegen die Justiz vorgebracht
    hat.

    Ja, der Fall ist symptomatisch. Der ausgetickte Merkelgst war der Affghane Aman A.; daß sein Bruder auch gemütlich und frech hier ist, spricht Bände (wieder ein Sippeninvasion), und wer weiß, wer die „Aktivisten“ sind, die da ununterbrochen in Stade demonstrieren, sieht gleich, woher der Wind weht und wer die Justiz mit ideologischer Agenda nötigt. Grüne aus dem Landkreis Stade und der Niedersächsischen Flüchtlingsrat. Gemeinsames Ziel: Die Polizei soll die durchgeknallten Islamorks weiterwüten und sich von denen umbringen lassen.

    https://www.ndr.de/nachrichten/niedersachsen/lueneburg_heide_unterelbe/Stade-Demo-erinnert-an-erschossenen-Fluechtling,aktuelllueneburg4248.html

    Das gleiche in Fulda, wo ein ausser Rand und Band geratener Afghane von der Polizei erschossen wurde

    Ich denke, hinter dem Modus Operandi der gerichtlichen Endlosklagen stecken Organisationen wie „Pro Asyl“ und die salonlinken Millionäre, die solche Vereine finanzieren.

  40. uli12us 25. August 2020 at 10:48
    So nen Schnelllschuss sieht Es aber sicher als nüfft hülfreiff an. Ich warte schon auf ein Gesetz, dass mindestens 1 Jahr vergehen muss, ehe so ein Steckbrief veröffentlicht werden darf. Bei XY gibts doch auch die Vorgabe, dass Verbrechen mindestens 1 Jahr alt sein müssen, ehe sie gebracht werden.
    Was soll denn das bringen, wenn man 6 Wochen wartet, ehe man mit der Fahndung anfängt.
    Nicht ohne Grund sagt man, wenn ein Mord nach 2 Tagen nicht aufgeklärt ist, dann wirds sehr schwierig.

    Bei der Berliner Polizei kann es schon mal geschlagene zwei Jahre dauern, bis man mit Fahndungsbildern an die Öffentlichkeit geht.
    Von daher arbeitet die Polizei in Hessen nahezu mit Lichtgeschwindigkeit

  41. Smile 25. August 2020 at 10:37

    Neuerdings gibt es ja auch einen „Cloppenburger Familienclan“:

    https://www.ndr.de/nachrichten/niedersachsen/oldenburg_ostfriesland/Oldenburg-Cloppenburger-Familienclan-vor-Gericht,clankriminalitaet130.html

    Normalerweise ist die orientalische Miri-Sippe hochaktiv; hier scheint es aber ein Zigeunerclan zu sein, der in großen Stil Autos, Autoschlüssel und Autoreifen geklaut und dann die Autohäuser erpreßt zu haben. 2:22-Minuten Video mit den Angeklagten vor Gericht. Was typisch ist: Das Verfahren soll eingestellt werden.

    https://www.ardmediathek.de/ard/video/ndr-info/prozess-gegen-cloppenburger-familienclan/ndr-fernsehen/Y3JpZDovL25kci5kZS9jMTZmMGRmYy02NDlkLTQ5Y2EtYTc0ZS1hMDNjMjIyOWQwYjg/

  42. Jedes Mal wenn im TV die Diskussion auf „Rassenprobleme“ kommt, hat man es noch niemals erlebt, dass hierbei ein Zusammenhang mit „Drogengewohnheiten“ hergestellt wird.

    Selbst ein Herr Lanz, der sich einst in den USA auf „Problemsuche“ in den Schwarzenghettos aufmachte, war sichtlich schockiert über die „sozialen Zustände“, die IMMER Drogenkonsum aufweisen. So hatte Herr Lanz sich das sicher nicht vorgestellt.

    Was will man mit Bürgern, die die Drogen mehr lieben als ihr Vaterland oder Mother Country oder Asylcountry, sogar mehr als ihre eigene Familie? Was will man mit solchen abgewrackten Menschen?

    Zum Schluss sind es nicht deren kranke exzessive wie selbstzerstörerische „Drogengewohnheiten“, sondern die bösen Weißen, die böse Polizei, die Ungerechtigkeit alles Böse außer Mama!

    Gestern auch die Schwarze bei Plasberg, die Ordinäre mit Fäkalsprache, Plasberg hätte sie einmal fragen sollen, wie Sie es so mit Drogen hält? Wie ihre persönlichen Erfahrungen mit Drogen sind. Die gute Gelegenheit hat der Fernsehrüpel verpasst, lieber ist er wie ein Rumpelstilzchen herumgehüpft, hat dem „deutschen Mann“ eine ungastliche Schande bereitet, die Wellen bis nach Amerika schlagen wird.
    Seht euch die unsportlichen unfairen Deutschen an, wird es heißen: 5 gegen einen, ohne Höflichkeit, plump und primitiv. So behandeln die Deutschen ihre ausländischen Gäste, die keine Flüchtlinge sind! Wie behandeln sie dann erst ihre Feinde? wird man fragen.

    Drogen bei Schwarzen und Migranten ist ein TABU Thema!

    Wenn jemand über Generationen vollgepumpt mit Drogen ist, kein Wunder dass das bißchen Hirn nicht mehr funktionieren kann, sich die Gesellschaft spaltet in die arbeitende Bevölkerung, und in die Gesellschaft, die lieber der Lust frönt und in ihren eigenen Fäkalien badet, sich aber noch frech beschwert über mangelnde Chancen.

    Drogenheinis taugen zu nichts mehr, niemals. Sie sind auch nicht zu rehabilitieren, vielleicht einer unter Millionen. Sie werden zu Lügnern, Betrügern und zur sozialen Last für alle.

  43. Das_Sanfte_Lamm 25. August 2020 at 11:38

    – pro bestialische Invasoren –

    die salonlinken Millionäre

    Klonovsky hat gestern, am 24. August 2020, in seiner Acta diurna eine Liste weitergeleitet, wie in Amerika MSM, Linke und Politik versippt, verschwägert, verbandelt und verheiratet sind:

    – Der kalifornische Gouverneur Gavin Newsom ist ein Neffe von Nancy Pelosy.

    – Die Schwester des demokratischen Politikers Adam Shiff ist mit einem Sohn von George Soros verheiratet.

    – Clintons Tochter Chelsea ist mit einem Neffen von George Soros verheiratet.

    – CNN VP Virginia Moseley ist verheiratet mit Hillary Clintons „Deputy Secretary“ Tom Nides.

    – Der Chef-Produzent von ABC News, Ian Cameron, ist mit Susan Rice, Obamas ehemaliger Sicherheitsberaterin verheiratet.

    – CBS-Präsident David Rhodes ist der Bruder von Ben Rhodes, Obamas „Deputy National Security Adviser for Strategic Communications“

    – ABC News Korrespondentin Claire Shipman ist mit Obamas Pressesprecher Jay Carney verheiratet.

    – Matthew Jaffe, Reporter bei ABC News und Univision, ist verheiratet mit Katie Hogan, Obamas stellvertretender Pressesprecherin

    – Ben Sherwood, ABC Chef, ist der Bruder von Obamas Sonderberaterin Elizabeth Sherwood

    https://www.michael-klonovsky.de/images/Auch-nicht-schlecht.jpg

  44. Babieca
    25. August 2020 at 11:44

    „hier scheint es aber ein Zigeunerclan zu sein, der in großen Stil Autos, Autoschlüssel und Autoreifen geklaut und dann die Autohäuser erpreßt zu haben. “

    Wie wir alle wissen, gibt es keine Zigeuner Clans. Es gibt nur Sinti und Roma Großfamilien mit einem bewundernswerten Sinn für Familienzusammenhalt, der uns Deutsche vor Neid erschaudern lässt.

    Jeder findet seinen Platz, selbst der Kretin mit dem guten Fingerspitzengefühl wird noch vom Großvater im lockpicking ausgebildet. Großmutter verwaltet die Haushaltskasse und die wohlerzogenen Enkel finden Geldbörsen in Taschen, wo sie niemand vermutet hätte.

  45. Da kommt mir die Galle hoch…aggressives Merkel-Pack!
    …und die evangelische Kirche sorgt für Nachschub!

  46. Babieca 25. August 2020 at 11:56
    Das_Sanfte_Lamm 25. August 2020 at 11:38

    – pro bestialische Invasoren –

    die salonlinken Millionäre

    Klonovsky hat gestern, am 24. August 2020, in seiner Acta diurna eine Liste weitergeleitet, wie in Amerika MSM, Linke und Politik versippt, verschwägert, verbandelt und verheiratet sind:

    – Der kalifornische Gouverneur Gavin Newsom ist ein Neffe von Nancy Pelosy.

    – Die Schwester des demokratischen Politikers Adam Shiff ist mit einem Sohn von George Soros verheiratet.

    – Clintons Tochter Chelsea ist mit einem Neffen von George Soros verheiratet.

    – CNN VP Virginia Moseley ist verheiratet mit Hillary Clintons „Deputy Secretary“ Tom Nides.

    – Der Chef-Produzent von ABC News, Ian Cameron, ist mit Susan Rice, Obamas ehemaliger Sicherheitsberaterin verheiratet.

    – CBS-Präsident David Rhodes ist der Bruder von Ben Rhodes, Obamas „Deputy National Security Adviser for Strategic Communications“

    – ABC News Korrespondentin Claire Shipman ist mit Obamas Pressesprecher Jay Carney verheiratet.

    – Matthew Jaffe, Reporter bei ABC News und Univision, ist verheiratet mit Katie Hogan, Obamas stellvertretender Pressesprecherin

    – Ben Sherwood, ABC Chef, ist der Bruder von Obamas Sonderberaterin Elizabeth Sherwood

    https://www.michael-klonovsky.de/images/Auch-nicht-schlecht.jpg

    Meine Güte,
    Das geht dort in diesen Kreisen ja zu wie in Anatolien

  47. Diese Veröffentlichung von Täter-Fotos dient ausschließlich der Beruhigung der Bevölkerung. Es soll suggeriert werden, der BRD-Staat sei an der Strafverfolgung interessiert. Tatsächlich dürfte Polizei und Staatsanwaltschaft Frankfurt jedoch Befehl haben, keine Ausländer bzw. Antifanten zu behelligen.
    Falls in einem späteren Schauprozeß dennoch ein Täter verurteilt werden sollte, wird es ein autochthon Deutscher sein, der zufällig in die Kuffnucken-Randale mit hineingeraten ist und dem man eine ‚rechte Gesinnung‘ nachweisen wird.

  48. Die Fahndungsfotos dienen wahrscheinlich nicht zur Ergreifung und Bestrafung der Straftäter, sondern ihnen nach Erkennung und Ausfindig-Machung der Illegalen Merkel Gäste Merkels und ihren Speichelleckern, Huldigung und Gratulation für ihr besonders erwünschtes Verhalten aus zu sprechen und mit einem Sonderbonus zu belohnen.

  49. @ Babieca 25. August 2020 at 11:44
    („Neuerdings gibt es ja auch einen „Cloppenburger Familienclan“: /// Normalerweise ist die orientalische Miri-Sippe hochaktiv; hier scheint es aber ein Zigeunerclan zu sein, der in großen Stil Autos, Autoschlüssel und Autoreifen geklaut und dann die Autohäuser erpreßt zu haben. 2:22-Minuten Video mit den Angeklagten vor Gericht. Was typisch ist: Das Verfahren soll eingestellt werden.“)
    ===============
    Da könnt ich jetzt austicken: Die hochkriminellen Zigeuner reißen den ganzen Tresor mit ALLEN Schlüsseln der Fahrzeuge aus der Wand, erpressen den Autohändler und das soll EINGESTELLT werden ?!?!

    Wenn ich DAS jetzt in Relation setze zu den extrem akribischen Nachermittlungen bei der Beate Bahner Demonstration am 15. April in Heidelberg, platzt mir endgültig die Hutschnur: Dort wurde eigens eine 12-köpfige Ermittlungsgruppe eingesetzt, der Platz ausgiebigst mit 3D-Software vermessen, und die völlig friedlichen Teilnehmer wie Schwerverbrecher mit drakonischen Strafen über 1000.-€ schikaniert für ein ledigliches Rumstehen und Nutzen ihres Demonstrationsrechtes!!!
    Zitat: „Insgesamt seien bislang 200 Bilder und 270 Minuten Videoaufnahmen aus öffentlich verbreiteten Quellen zur Auswertung herangezogen worden, hieß es. Zudem befänden sich auch Aufnahmen von mehr als 80 Teilnehmern derzeit in der Auswertung. Davon seien aktuell bereits 32 Personen identifiziert. Diese Personen waren den Ermittlern entweder namentlich bekannt oder deren Identität konnte im Zusammenhang mit zwei darauffolgenden Kundgebungen in der Heidelberger Altstadt ermittelt werden, an denen diese Personen ebenfalls teilgenommen hatten.“ ( Anmerkung von mir: Moderne Menschenjagd! Los: Sofort aufs Schafott mit den IDENTIFIZIERTEN Infizierten!)
    „Den Personen wird vorgeworfen, gegen das Infektionsschutzgesetz in Verbindung mit der Corona-Verordnung verstoßen zu haben. Gegen die 32 Personen werden Ordnungswidrigkeitsanzeigen an das Ordnungsamt der Stadt Heidelberg vorgelegt.
    Zur beweissicheren Feststellung, dass die identifizierten Personen gegen das Mindestabstandgebot verstoßen haben, sei der Vorplatz des Polizeigebäudes zudem von der Zentralen Kriminaltechnik mit technischer Unterstützung des Landeskriminalamts Stuttgart im 3D-Format vermessen worden. Auch diese Auswertungen fließen in die Verfahren ein, hieß es. Die Recherchen der Ermittlungsgruppe „Römerstraße“ dauern weiter an.“

    https://www.rnz.de/nachrichten/heidelberg_artikel,-demo-fuer-beate-bahner-polizei-identifiziert-bislang-32-personen-updatevideo-_arid,508747.html
    Schon alleine die Wortwahl: Bisher 32 Personen IDENTIFIZIERT suggeriert, dies seien Extremtäter wie die Hamburg-Terroristen oder Bankräuber oder Pädophile!
    OK: Wir haben hier auf der einen Seite eine hochkriminelle Autoschieberbande, die offensichtlich NICHT mehr verfolgt werden soll und auf der anderen Seite Patrioten, die sich gegen die Corona-Diktatur stellen, die NATÜRLICH verfolgt, mit extrem überhöhten Strafen VERNICHTET werden sollen, und da ist dann natürlich genügend Manpower seitens der Polizei vorhanden. Siehe 12-köpfige Ermittlungsgruppe!!!
    Zum Glück scheint es ansonsten hier KEINERLEI Straftaten zu geben…?!?
    Bei den täglichen Diebstählen, Raubüberfällen, Frauenbelästigungen, MORDEN – in Mannheim wurden alleine in den letzten 2 Wochen wieder 2 MORDE durch Asylanten begangen, einmal ein deutscher Student durch einen Iraker, einmal ein Tunesier durch zwei andere Tunesier… – „fehlt“ dieses Personal dann wieder, klar.

  50. Stimmt, fast alles Ausländer bzw. Mohammedaner auf den Fahndungsfotos der Polizei. Und auch die zwei, drei gesuchten „Deutschen“ darunter, müssen nicht zwangsläufig Bio-Deutsche sein, es können auch Osteuropäer oder Sinti usw…. sein, die sich nicht immer der deutschen Leitkultur entsprechend benehmen können, da sie Deutschland als ihr Feindesland empfinden, auch wenn der Feind ihnen den Lebensunterhalt finanziert und einen hohen Blutzoll bezahlt, dass sie hier ihr Unwesen treiben können.

  51. Oft werden Fahndungsbilder von Migranten erst Monate nach der Tat gezeigt. Das verschafft den Tätern Zeit für weitere Taten oder zur Flucht ins Ausland. Aber ins Ausland müssen die nicht, denn die Justiz macht nichts gegen islamische Migranten.

  52. Beim Durchlesen der Kommentare ist mir jetzt die endgültige Zukunftsvision für die Menschheit endlich eingefallen, und ich frage mich, wieso vorher noch niemand draufkam.
    Sie ist so einfach geht so (es ist ein grüner Grundgedanke):
    „Alle bekommen Grundversorgung und keiner muss arbeiten.“
    DAS PARADIES
    Wieso macht man das nicht endlich und lädt die restlichen 7 Milliarden Menschen nicht auch dazu ein?

  53. Babieca 25. August 2020 at 11:56:
    Klonovsky hat gestern, am 24. August 2020, in seiner Acta diurna eine Liste weitergeleitet, wie in Amerika MSM, Linke und Politik versippt, verschwägert, verbandelt und verheiratet sind:

    Nur bin ich mir nicht sicher, wie zuverlässig die Liste ist, in Sachen Chelsea Clinton, angeblich verheiratet mit einem „Neffen von George Soros“, hab ich mich ein bisschen umgeguckt: Das Gerücht wurde von Roseanne Barr, der Ex-Quotenkönigin, in die Welt gesetzt und von Chelsea Clinton stante pede dementiert. „Guten Morgen, Roseanne“, twitterte Chelsea, „ich kann mir vorstellen, dass George Soros’ Neffen nette Leute sind. Nur bin ich mit keinem verheiratet.“ Chelsea Clinton ist mit dem Investmentbanker Mark Mezvinski verheiratet, Sohn von Edward Mezvinsky, dem hier:

    https://en.wikipedia.org/wiki/Edward_Mezvinsky

  54. Maria-Bernhardine 25. August 2020 at 09:54

    @ ghazawat 25. August 2020 at 09:19
    @ Eurabier 25. August 2020 at 09:22

    Wer nichts wird, wird Sozi, Grüner, Moderator oder Wirt.
    CDU-ler geht auch schon, z.B. Mauz geb. Widmann:

    „Nach dem Abitur am Gymnasium Balingen studierte Annette Widmann-Mauz +++acht Jahre Politik- und Rechtswissenschaften an der Eberhard Karls Universität Tübingen, erlangte aber keinen Abschluss.[2] Von 1993 bis 1998 war sie studentische Mitarbeiterin am Projekt European Studies Program (ESP) der Universität Tübingen.“ (WIKI)
    ———————————————————
    Und was hat sie dort konkret gemacht?
    Kaffee gekocht und Brötchen geschmiert?

  55. An ghazawat 09:32

    J.B. Kerner:
    Betriebswirtschaftsstudium begonnen und schnell abgebrochen.
    Qualifikation des Großmauls: lediglich ein Schulabschluss.
    Das reicht aus, um als Rausschmeißer (siehe Eva Herman), ohne Muckis, tätig zu werden.

  56. PI:
    Dass es tatsächlich weit überwiegend Ausländer waren, die dort unsere Polizei angriffen, kann man erkennen, wenn man sich die Fahndungsfotos ansieht, die die Polizei Frankfurt jetzt veröffentlicht hat.

    Während FAZ-Redakteurin Katharina Iskandar gestern behauptete bzw. ihren gestern Lesern vorlog, dass die Polizisten von einer „Gruppe feiernder und teils stark alkoholisierter Personen angegriffen“ worden seien, soll heißen von deutschem Jungvolk, das sich auf dem Frankfurter Opernplatz versammelt hatte – „Der Euphemismis der Woche“, meinte ein Leser. „Meine Vorstellung von ,feiern‘ ist anders. Auch auf den Videos war zu sehen, dass mehrere Gruppen gezielt gegen kleinere Gruppen der Polizei mit Flaschen- und Steinwürfen, tretend und schlagend vorgegangen sind.“ – „Was machen wir Leser eigentlich falsch, dass ihr uns für blöde haltet?“, fragte neulich ein anderer.

    „Der Journalismus“, meint Birk Meinhardt, „trägt eine Riesenschuld an der Verhärtung der Fronten, die er selber beklagt. Er bringt sie maßgeblich mit hervor und beklagt sie danach.“ Neue IVW-Zahl: FAZ, minus 20,5 Prozent.

  57. Am frühen Dienstagmorgen wurde eine 20-Jährige Opfer einer versuchten Vergewaltigung. Die junge Frau saß im Bahnhofsgebäude und wartete auf den Zug nach Hause, als sie gegen 03.00 Uhr von einem Unbekannten angesprochen wurde. Dieser verwickelte sie in ein Gespräch und überredete sie mit ihm das Bahnhofsgebäude über die Südseite zu verlassen. Dort legte er den Arm um ihre Schultern und zog sie zu einem Gebüsch neben dem Parkhaus. Hier berührte die 20-Jährige zunächst unterhalb der Bekleidung und zog ihr dann die Hose aus. Als die Frau um Hilfe rief würgte er sie und versuchte sie zu vergewaltigen. Die junge Frau wehrte sich heftig und konnte schließlich in das Bahnhofsgebäude flüchten und die Polizei verständigen. Der Täter wird als ca. 25 – 30 Jahre alt, ca. 180 cm groß mit arabischem Aussehen beschrieben. Er hatte einen Vollbart und sprach gebrochen deutsch. Bekleidet war er mit dunkler Hose und blauem Oberteil. Zeugen, oder Personen die Hinweise auf den Gesuchten geben können, werden gebeten sich mit dem Kriminaldauerdienst Karlsruhe, Telefon 0721/666-5555 in Verbindung zu setzen.
    https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/110972/4688706

Comments are closed.