Wer spekuliert hat, dass Pegida nach dem beachtlichem Bundestagswahlerfolg für die patriotischen sächsischen Widerstandskämpfer das Feld räumt und behauptet, gesiegt zu haben, wird bitter enttäuscht.

Nein! Gerade nach einem derartigen Erfolg, der sich schon lange in Mitteldeutschland abzeichnet, muss Pegida stehen bleiben, denn die außerparlamentarische Opposition der vielen sächsischen patriotischen Bürgerbewegungen ist verantwortlich, dass der Linksruck zumindest in Mitteldeutschland ausbleibt.

Deswegen steht das seit Jahren eingeschworene Rednerteam Lutz Bachmann, Siegfried Däbritz und Wolfgang Taufkirch an diesem Montag wieder auf der Bühne, das heißt: knackige Reden, schonungslos, gerade und authentisch sind garantiert.

Dazu ein Abendspaziergang, um den Dresdnern und dem Rest der Welt zu zeigen: Jetzt erst recht.

Seien Sie LIVE ab 19:15 Uhr dabei, gerade jetzt nach der Wahl ein Zeichen zu setzen. Geschlossen und entschlossen Gesicht gegen die Politik der Zerstörung zu zeigen, der wir weitere vier Jahre ausgesetzt sein werden.
image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

110 KOMMENTARE

  1. AFD 4.802.097 Stimmen = 10,3 % = 83 Abgeordnete = 57856 Stimmen/ je 1 Abgeordneter
    CSU 2.402.826 Stimmen = 5,2 % = 45 Abgeordnete = 53396 Stimmen / je 1 Abgeordneter

    D.h., dass die AFD bei genau doppelter Stärke im Zweitstimmenergebnis dann 90 Abgeordnete haben müsste. Wie ist das zu erklären ? Sollten nicht alle Stimmen gleich zählen ?

  2. .
    .
    Die Ostdeutschen haben Recht.
    .
    Die BRD-(Schein)-Demokratie ist die schlechteste aller Demokratiegebilde in der westlichen Welt. Wir sehen es an den Wahlen. Der Wähler/Stimmvieh soll nur das Kreuz machen und danach die Fresse halten und Steuern zahlen. Sonst nix.. Keine Mitsprache oder Volksentscheid,.. NICHTS!
    .
    „Diejenigen, die entscheiden, sind nicht gewählt, und diejenigen, die gewählt werden, haben nichts zu entscheiden.“ — Horst Seehofer

    .
    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
    .

    Von 2018
    .
    Mehr als jeder zweite Ostdeutsche zweifelt an der Demokratie

    .

    Das Leben in Deutschland ist vielfältig wie nie. Das schürt offenbar auch Ängste: Zwei neuen Studien zufolge zweifeln immer mehr Deutsche am Pluralismus. Spitzenreiter mit über 60 Prozent ist ein Bundesland im Osten.

    .
    Nie saßen so viele Parteien im Bundestag wie jetzt. Trotzdem wächst unter den Deutschen Unbehagen über die moderne Gesellschaft. Zwei Studien der Bertelsmann-Stiftung zeigen, dass die Bürger zunehmend an Demokratie und Vielfalt zweifeln.
    .
    Wie die „Berliner Zeitung“ am Mittwoch berichtete, pflegen 38,9 Prozent der Deutschen eine überdurchschnittliche Sympathie für antipluralistische Aussagen. Fast jeder vierte von den Demokratie-Skeptikern ordne sich zudem als politisch rechts ein. Zugleich gibt es einen deutlichen Unterschied zwischen alten und neuen Bundesländern: Antipluralistische Einstellungen sind in Ostdeutschland weiter verbreitet als im Westen.
    .
    https://www.welt.de/politik/deutschland/article173056899/Neue-Studie-Mehr-als-jeder-zweite-Ostdeutsche-zweifelt-an-der-Demokratie.html
    .
    .

    https://www.welt.de/politik/deutschland/plus212999174/Zweifel-am-System-Der-seltsame-Frust-ueber-die-deutsche-Demokratie.html
    .
    .

  3. Der Michael Kretschmer und auch der schäbige Söder hätte es jetzt gern, dass die CDU sich 4 Jahre lang aus der Opposition heraus an SPD und GRÜNEN abarbeitet, damit sie stückweise der AFD die Positionen streitig machen können und dabei so tun können als hätten sie mit den 16 Jahren Merkel nichts zu tun gehabt.

    Der Kretschmer fürchtet nämlich um seine Wiederwahl bei dieser Stärke der AFD im Osten. Da wäre es diesem bolschewistischen Merkel-Zögling ganz lieb die CDU würde sich in der Opposition neu aufbauen, denn dadurch erhofft sich dieser sehr leicht durchschaubare Knilch seine Wiederwahl.

    Aber es könnte auch alle ganz anders kommen, denn:

    die machtgeilen Hyänen in der CDU wollen den Laschet jetzt wegbeißen. Söder sieht jetzt schon seine Chance in 4 Jahren wenn er jetzt den schwachen Laschet wegboxt.

    Armin Laschet hat es jetzt aber in der Hand Kanzler zu werden und all die Bolschewiken die Angela Merkel in der CDU angesiedelt hat wegzufegen.

    Laschet könnte eine bürgerliche Koalition mit FDP und AFD bilden, somit wäre er den schäbigen Söder los und Laschet könnte Deutschland in einer bürgerlichen Koalition endlich vom linksideologischen Wahn befreien und auf den Pfad rationaler Vernunft zurückführen.

    Armin Laschet ist sich vielleicht noch gar nicht bewusst, welch großartige Geschichte er für Deutschland schreiben könnte, nach all den Qualen die der linksideologische Dogmatismus über uns gebracht und vielen Menschen die Freiheit und Existenz geraubt hat.

    Armin Laschet könnte die CDU wieder zur Partei Ludwig Erhards oder Helmut Kohls machen.

    Armin Laschet könnte sich ein Denkmal wie das des Arminius für das Deutsche Volk verdienen.

    Armin soll sich des Arminius erinnern und all die machtgeilen Gestalten und Hyänen die um ihn herum lauern, abschütteln.

    CDU/FDP/AFD.

  4. sorry für frühes OT
    aber dies ist ein Filmtip, und der fängt bereits um 20.15 Uhr an.
    „Nur eine Frau“
    ARD Sender „One“
    die wahre Geschichte von Hatun Sürücü
    welche gerne „westlich“ gelebt hätte, im Westen,
    in Bürlün,
    aber ihrer kurdisch-türkischen Familie gefiel das gar nicht,
    daher lautetet das Urteil: Tod—für die Familien E**e
    wie das immer so ist, wird der jüngste Bruder als Täter auserkoren,
    weil er die geringere Strafe bekommt, im besten Deutsenland, welches wir je hatten
    einen Tag nach der Wahl wird dieser Film gezeigt

  5. Es gibt die berechtigte Hoffnung, dass die AfD-Bundestagsfraktion diesesmal deutlich patriotischer und charakterstärker als beim letzten Mal sein wir. Mit Farle und Dr. Christina Baum sind zwei hervorragende Leute neu hinzugekommen. Brandner und Pohl sind wieder dabei. Hoffentlich sind viele der „VS-Meuthen-Heisenberg73-Clique“ nicht mehr dabei.

    Gibt es schon eine Übersicht über die AfD-Abgeordneten.

  6. Annalena Schummel-Baerbock hat schon öffentlich die Gemeinsamkeiten mit der FDP betont, insbesondere in Sachen Migrationspolitik.

    Da wird wohl der Albtraum von 500.000 Einwanderern im Jahr bald wahr. Wenigstens 2 Parteien, die so ehrlich sind und zugeben, dass „Deutschland verrecke“ Teil ihres Programms ist. 🙁

  7. „niemand hat die Absicht, jährlich eine halbe Million Schmarotzer in die BRD zu holen“.
    (in memoriam Walter Ulbricht, dessen Hobby es auch war, Todesurteile zu unterschreiben)

  8. Aus meiner Sicht bewundernswert, wie sich dei AfD in den östlichen Bundesländern auftritt und weiter positiv entwickelt. Da steckt eine Menge Kleinarbeit und Bürgernähe drin, um so erfolgreich zu sein.

    Der Unterschied zum Westen scheint mir zu sein, dass in Teilen des Ostens die AfD nicht nur Partei ist, sondern eine „Bewegung“, die alle vernunftbegabten Menschen mitnimmt und deren ureigene Ansprüche aufgreift. Vorbildlich!

  9. LeutnantX 27. September 2021 at 19:11

    AFD 4.802.097 Stimmen = 10,3 % = 83 Abgeordnete = 57856 Stimmen/ je 1 Abgeordneter
    CSU 2.402.826 Stimmen = 5,2 % = 45 Abgeordnete = 53396 Stimmen / je 1 Abgeordneter

    D.h., dass die AFD bei genau doppelter Stärke im Zweitstimmenergebnis dann 90 Abgeordnete haben müsste. Wie ist das zu erklären ? Sollten nicht alle Stimmen gleich zählen ?
    ——————————
    Hat meiner Meinung nach, mit diesen unsäglichen Überhangmandaten zu tun. Bestimmt gibt es hier jemanden, der das besser erklären kann.

  10. @ tron-X 27. September 2021 at 19:45

    Und dafür habe ich mich impfen lassen?
    Um ein Volk zu schützen, dass sich sowas in die Parlamente wählt?

    ———————–

    Hätten Sie es mal lieber sein lassen. Ihre Gesundheit hätte es Ihnen wert sein sollen. Jetzt müssen Sie die Suppe auslöffeln. Ich will tatsächlich geschützt werden, aber nur vor den Geimpften.

  11. Die Wahl in Berlin war Betrug. Ich meine die Wahl vom Abgeordentenhaus (LTW). Wie kann eine Partei die Hälfte verlieren? Wahlbetrug zulasten der AfD.

  12. Es ist wirklich eine solch große Sauerei, welch niegrigen, betrügerischen Mitteln sich die Altpartein bedienen, um an den Fleischtöpfen zu bleiben !!!
    Da ruft die Grüne schon seit Wochen auf ihren Wahlplakaten zur BRIEFWAHL, also zum unmittelbaren Betrug und der Wahlschiebung auf, was ja offensichtlich aufgegangen ist !!!
    Bleibt es nur noch übrig, eben diesen WAHLBETRUG zu beweißen !!!
    Da die Hoffnung zuletzt stirbt, hoffe ich tatsächlich darauf, dass man diesen BETRUG beweisend aufdeckt !!!!

  13. @ Heidewitzka Herr Kapitaen 27. September 2021 at 20:40:

    Annalena Schummel-Baerbock hat schon öffentlich die Gemeinsamkeiten mit der FDP betont, insbesondere in Sachen Migrationspolitik.

    Das ging aber schnell.

    Da wird wohl der Albtraum von 500.000 Einwanderern im Jahr bald wahr.

    Ich finde ja auch, dass das viel zu viele sind, aber schockierend ist die Zahl nicht. So wenige (!) waren es in den vergangenen 30 Jahren nicht ein einziges Mal. Ich glaube das noch nicht!

    Hier ist die offizielle Statistik

  14. @ A. von Steinberg 27. September 2021 at 21:26

    Der Unterschied zum Westen scheint mir zu sein, dass in Teilen des Ostens die AfD nicht nur Partei ist, sondern eine „Bewegung“, die alle vernunftbegabten Menschen mitnimmt und deren ureigene Ansprüche aufgreift. Vorbildlich!

    ————————-

    Richtig, das ist der springende Punkt.

  15. @ D Mark 27. September 2021 at 22:05

    Hier eine Übersicht über die AfD-Abgeordneten:

    https://www.bundestag.de/abgeordnete

    Leider ist Jens Maier nicht mehr dabei.

    Mit Glaser, Jacobi, Gottschalk, vStrolch,… leider auch die „Meuthen-Heisenberg73-Spalter“ wieder dabei.

    ——————–

    Keine Sorge, die werden Meuthen auch keine Rückendeckung mehr geben, wenn es ans Eingemachte geht. Die werden sich dann höchstens der Stimme enthalten. Für mich ist Meuthen bereits Geschichte.

  16. Auch im Osten (Sachsen, Brandenburg, MVP, S-A) wurde leider das Potential diesesmal nicht optimal ausgeschöpft. Was daran liegt, dass von der „VS-meuthen-Heisenberg73-Clique“ patriotische Köpfe entsorgt wurden. Mit Poggenburg, Kalbitz, Weber als Spitzenkandidaten in Brandenburg, S-A und MVP wären locker 5% mehr drin gewesen. Die Spitzenkräfte der Sachsen AfD sind leider alle zu farblos, sonst wären hier gestern 30% locker drin gewesen. Auch im Osten müsste die AfD viel stärker auf die Jugend und kommunale Verankerung setzen. Die Mitgliederzahlen sind hier viel zu gering, die AfD könnte dort schon längst „die“ Volkspartei sein.

  17. zarizyn 27. September 2021 at 20:01
    sorry für frühes OT
    aber dies ist ein Filmtip, und der fängt bereits um 20.15 Uhr an.
    „Nur eine Frau“
    ARD Sender „One“
    —-
    Produziert, man glaubt es nicht…: von Sandra Maischberger. Welcher Teufel hat sie da geritten?
    Noch besser und viel härter: „Die Fremde“ von Feo Aladag mit Sibill Kekilli, die danach beim „Tatort“ rausgeflogen wurde. Da taucht am Ende auch der berühmte Bruda auf…
    Das Ding liegt wohl im Giftschrank de GEZ-Sender.

  18. @ Wühlmaus
    Noch ist er nicht weg. Vor vier Jahren haben wir uns nach der Wahl unterhalten, dass man „Petry-Pretzell“ loswerden muss. Das ging recht schnell, jedoch kamen dann Meuthen und vStrolch. Es ist damit zu rechnen, dass die nächsten VS-Spalter schon in den Startlöchern stehen.

  19. @ Erbsensuppe mit fettem Schweinefleisch 27. September 2021 at 19:35

    …. die machtgeilen Hyänen in der CDU wollen den Laschet jetzt wegbeißen. Söder sieht jetzt schon seine Chance in 4 Jahren wenn er jetzt den schwachen Laschet wegboxt.

    Armin Laschet hat es jetzt aber in der Hand Kanzler zu werden und all die Bolschewiken die Angela Merkel in der CDU angesiedelt hat wegzufegen.

    Laschet könnte eine bürgerliche Koalition mit FDP und AFD bilden, somit wäre er den schäbigen Söder los und Laschet könnte Deutschland in einer bürgerlichen Koalition endlich vom linksideologischen Wahn befreien und auf den Pfad rationaler Vernunft zurückführen.

    Armin Laschet ist sich vielleicht noch gar nicht bewusst, welch großartige Geschichte er für Deutschland schreiben könnte, nach all den Qualen die der linksideologische Dogmatismus über uns gebracht und vielen Menschen die Freiheit und Existenz geraubt hat.

    Armin Laschet könnte die CDU wieder zur Partei Ludwig Erhards oder Helmut Kohls machen.

    Armin Laschet könnte sich ein Denkmal wie das des Arminius für das Deutsche Volk verdienen.

    Armin soll sich des Arminius erinnern und all die machtgeilen Gestalten und Hyänen die um ihn herum lauern, abschütteln.

    CDU/FDP/AFD.

    ——————

    Huch, Sie glauben das doch aber nicht im Ernst. Oder leiden Sie auf einmal am Vera Lengsfeld-Syndrom. Die hat seit Monaten nämlich ähnliche Flausen im Kopf.

    Laschet ist ein Merkel-Zögling ohne Eier und Rückgrat. Ich kapiere nicht, wie man Hoffnungen in eine solche Charakterlusche setzen kann. Der wird den Teufel tun, das System Merkel im Scheißhaus zu versenken, dort wo es hingehört.

    Niemals würde dieser Wicht mit der AfD anbandeln und diese sollte auch gar nicht erst versuchen, sich der rheinischen Frohnatur anzubiedern.

  20. Mit Brandner, Pohl, Farle, Baum, Curio, Böhringer, … sind auf jeden Fall sehr fähige und auch wortgewaltige Leute in der Fraktion!

  21. Es ist absolut unglaublich, dass es hier immer noch Leute gibt, die eine CDU geführte Regierung als weniger schlimm (also besser) sehen. Manche sehen dies sogar positiv!

  22. @ D Mark 27. September 2021 at 22:17

    @ Wühlmaus
    Noch ist er nicht weg. Vor vier Jahren haben wir uns nach der Wahl unterhalten, dass man „Petry-Pretzell“ loswerden muss. Das ging recht schnell, jedoch kamen dann Meuthen und vStrolch. Es ist damit zu rechnen, dass die nächsten VS-Spalter schon in den Startlöchern stehen.

    ———————–

    In meinem Kreisverband – und das ist „nur“ in Hessen, nicht etwa im erleuchteten Osten – will eine inzwischen klare Mehrheit Meuthen loswerden. Für mich ist das ein eindeutiger Indikator. Wenn das bei uns in der Provinz schon so ist ….. Ich hasse den Mann inzwischen fast, den Dreck, den er gegenüber den Querdenkern in Kalkar abgesondert hat, war einfach nur widerlich. Übrigens finde ich Trixi von und zu Klapperstorch gut, die soll gerne bleiben. Bis auf ihr idiotisches Faible für Meuthen macht sie eine gute Arbeit und ihr „Zentralorgan“ „Die Freie Welt“ lese ich außerordentlich gerne. Dort zeigen sie und ihr Mann auch immer wieder klare Kante gegen den Corona-Schwindel. Aber Meuthen muss weg, sowas von weg, am besten gestern!

  23. @ Wühlmaus
    Das ist positiv zu hören, aber mit Lambrou und Glaser sind in Hessen (noch) Meuthenjünger an der Spitze.

    https://www.facebook.com/Peter-M%C3%BCnch-1609351565953004/

    Peter Münch
    12 Std. ·
    Pressemitteilung
    27.09.2021

    Als langjähriger Orts- Kreis- und Landessprecher der AfD in Hessen, der als Sprecher eines Bundesfachausschusses in der Bundesprogrammkommission an den Programmen mitgearbeitet hat, fordere ich nach dem miserablen Ergebnis in Wiesbaden und im Hochtaunuskreis den Landessprecher Robert Lambrou und den Kreisvorstand Hochtaunus zum Rücktritt auf.

    Unter anderem in Wiesbaden und im Hochtaunuskreis muss die AfD aktuell schwere Wählerstimmenverluste hinnehmen.

    Das muss zu einer umfassenden personellen Neuaufstellung führen.

    „Die Verantwortlichen müssen Konsequenzen aus dem Wahldebakel bei der Bundestagswahl ziehen und mit sofortiger Wirkung zurücktreten“, fordert Münch, zu dessen Zeit als Sprecher die AfD in Hessen gut aufgestellt war und dessen Heimatkreis einer der Spitzenkreise in Hessen war.

    Weiter fordert Münch, der neue Landesvorstand solle von allen Mitgliedern der AfD – und nicht nur von Delegierten – neu gewählt werden.

    In den letzten Jahren hat sich die AfD in Hessen zunehmend zu einer „CDU 2.0“ einwickelt.

    Die Wähler suchen aber nach einer wirklichen Alternative, nach einer wirklich konservativen Partei, die die Forderungen des Grundsatzprogramms…

  24. @ D Mark 27. September 2021 at 22:25

    Es ist absolut unglaublich, dass es hier immer noch Leute gibt, die eine CDU geführte Regierung als weniger schlimm (also besser) sehen. Manche sehen dies sogar positiv!

    ———————–

    Für mich ist das alles dieselbe unappetitliche Soße. Ich verachte Laschet ebenso wie Scholz.

    Der Hit wäre es natürlich, wenn Klabauterbach Gesundheitsminister würde. Ein geisteskranker Hypochonder und Hochstapler – nein, der Vogel ist kein medizinischer Experte! -, der eigentlich in eine Geschlossene gehört, soll uns weiter terrorisieren und seine wahnhaften Lügenmärchen, verbunden mit härtesten Sanktionen für Menschen, die sich dem betreuten Denken widersetzen, über alle Kanäle unters Volk streuen dürfen.

    Doch Spahn ist ja auch keinen Funken besser. Der Dreckskerl war schon als RCDS-Student Pharma-Lobbyist und ist absolut skrupellos. An seinen Wurstfingern klebt Blut, nämlich das der vielen Impfopfer und Langzeitgeschädigten. Eigentlich sind beide Fälle für ein internationales Tribunal. Was sind das bloß für Deppen, die einem Lauterbach einen Wahlkreis anstatt eine Zwangsjacke „spendieren“!

  25. @ D Mark 27. September 2021 at 22:37

    @ Wühlmaus
    Das ist positiv zu hören, aber mit Lambrou und Glaser sind in Hessen (noch) Meuthenjünger an der Spitze.

    https://www.facebook.com/Peter-M%C3%BCnch-1609351565953004/

    Peter Münch
    12 Std. ·
    Pressemitteilung
    27.09.2021

    Als langjähriger Orts- Kreis- und Landessprecher der AfD in Hessen, der als Sprecher eines Bundesfachausschusses in der Bundesprogrammkommission an den Programmen mitgearbeitet hat, fordere ich nach dem miserablen Ergebnis in Wiesbaden und im Hochtaunuskreis den Landessprecher Robert Lambrou und den Kreisvorstand Hochtaunus zum Rücktritt auf.

    Unter anderem in Wiesbaden und im Hochtaunuskreis muss die AfD aktuell schwere Wählerstimmenverluste hinnehmen.

    Das muss zu einer umfassenden personellen Neuaufstellung führen.

    „Die Verantwortlichen müssen Konsequenzen aus dem Wahldebakel bei der Bundestagswahl ziehen und mit sofortiger Wirkung zurücktreten“, fordert Münch, zu dessen Zeit als Sprecher die AfD in Hessen gut aufgestellt war und dessen Heimatkreis einer der Spitzenkreise in Hessen war.

    Weiter fordert Münch, der neue Landesvorstand solle von allen Mitgliedern der AfD – und nicht nur von Delegierten – neu gewählt werden.

    In den letzten Jahren hat sich die AfD in Hessen zunehmend zu einer „CDU 2.0“ einwickelt.

    Die Wähler suchen aber nach einer wirklichen Alternative, nach einer wirklich konservativen Partei, die die Forderungen des Grundsatzprogramms…

    ————————

    Da bin ich ganz bei Ihnen, Münch hat natürlich Recht, gerade in Bezug auf Lambrou – hatte einmal mit dem Typen zu tun, war nur ein Telefongespräch, aber ich ordne Menschen schnell charakterlich ein und liege damit zu 95 % richtig. Und Lambrou ist ein sehr unangenehmer, absolut Ich-bezogener Mensch ohne Sinn für das große Ganze.

    Bei Glaser bin ich gespalten. Ein hochintelligenter alter weißer Mann mit einer relativ jungen Ehefrau und einem ganz jungen Sohn, für den er sich fast aufopfert, um auch in seinem alter ein guter Vater zu sein. Mit Glaser hatte ich schon sehr gute Diskussionen, der Mann hat wirklich Wissen, Bildung und einen scharfen Verstand. Meine Prognose: Auch er wird Meuthen fallen lasen, vielleicht etwas zu spät, doch er wird es tun.

  26. Sorry, bitte so:

    ….. seinem Alter ein guter Vater zu sein. Mit Glaser hatte ich schon sehr gute Diskussionen, der Mann hat wirklich Wissen, Bildung und einen scharfen Verstand. Meine Prognose: Auch er wird Meuthen fallen lassen, vielleicht etwas zu spät, doch er wird es tun.

  27. @ Marie-Belen 27. September 2021 at 22:54
    Meuthen stellt bei der Pressekonferenz nur die negativen Aspekte der Wahl ausführlich dar.
    Ein Miesepeter und Spalter. Widerlicher Auftritt.
    Meuthen muß weg.

    https://www.youtube.com/watch?v=9HYEcTGKCT0

    Ganz Ihrer Meinung. Der Mann ist doch längst nicht mehr zu halten, er ist mit seiner idiotischen Spaltungs-Strategie auf ganzer Linie gescheitert und weiß das auch. Jetzt versucht er noch ein bisschen Schlamm aufzuwirbeln, doch es wird ihm nichts nützen. Seine Zeit in der AfD neigt sich in rasantem Tempo dem Ende zu. Drei Kreuze mache ich, wenn dieser Spalter und Verräter abgehauen ist!

  28. Der ganz normale Migrationswahnsinn spielt natürlich in diesen Zeiten keine Rolle. Aber es geht volle Kraft weiter, und schon bald mit der neuen Regierung noch intensiver:

    ALLES VOLL IN OCHSENZOLL!
    Psycho-Knast nimmt keine Insassen mehr auf

    https://www.bild.de/regional/hamburg/hamburg-aktuell/alles-voll-in-ochsenzoll-psycho-knast-nimmt-keine-insassen-mehr-auf-68858002.bild.html###wt_ref=https%3A%2F%2Fm.bild.de%2Fregional%2Fhamburg%2Fhamburg-aktuell%2F2527-haftbefehle-offen-aber-keine-zellen-frei-fuer-neue-knackis-77770576%2Cview%3Damp.bildMobile.html&wt_t=1632764550638

    Dreimal darf man raten, wer für diese Überbelegung in den deutschen Psychiatrien verantwortlich ist…

  29. Eine zumindest nach außen geschlossen auftretende AfD mit einem sympathischen, in der Sache unerbittlichen Kanzlerkandidaten hätte ohne weiteres, davon bin ich überzeugt, die 15-Prozent-Marke übersprungen. Meuthen hat das alles hintertrieben. Ich rufe ihm, meinen alten Lateinlehrer zitierend, zu: Sie können gerne ins Sekretariat gehen, sich Ihre Abmeldung abholen, bevor ich es in die Wege leite!

  30. Und dann nerve ich Euch gerne noch mit meiner Standardfrage, Ben, tban oder Tolkewitzer: Wer war heute „mittendrin statt nur dabei“ und hat etwas zu berichten?

  31. Klar muß der AfD-Parteispalter weg und der andere aus Brüssel ebenfalls denn die Musik spielt in Deutschland, Berlin. Brüssel interessiert keine Sau.
    Die neue AfD-Führung muß eine Mischung sein aus Dr. Curio ( Bundestagsreden), Frau Weidel (Öffentlichkeitsarbeit) und Herrn Chrupalla (2.Vorsitzende). Höcke hält die Füße still und sorgt sich um die Seele der Partei aber sagt erst einmal nichts weil alles gegen ihn ausgelegt wird selber wenn er nur „Guten Tag“ sagen würde.
    Die Störchin würde ich auch erst einmal im Hintergrund belassen.
    Auch Dr. Baumann hat’s grade eben noch knapp geschafft in den Bundestag. Er ist halt nicht so ein Brüllaffe. Wer da wohl nachgeholfen hat mit seiner Erststimme???

  32. Bin heute spät dran, war ja auch eine große Runde.
    Ob die Antifa heute Versammlungsverbot hatte? Oder war am Monatsende das Geld alle?
    Auf der Prager Straße standen einige Krachmacher, aber war es eher, wie einige Patrioten meinten, „langweilig“.
    So ein abendliche Spaziergang durch das beleuchtete Dresden, das hat schon was.
    Wie hier schon angemerkt wurde, ist in Sachsen ein breites Spektrum an Bürgerbewegungen „tätig“.
    Von PEGIDA über die B96, die vielen Montags-Demos, kleinere Freitags-Demos usw.
    Wir vernetzen uns immer besser, wir verstehen uns immer besser und es macht auch noch Spaß.
    Besonders, wenn in unserem Aktionsgebieten die Wahlergebnisse stimmen.
    In meinem Heimatort ist der Zweitstimmenanteil der AfD um reichlich 3 % auf ca. 38 % gestiegen, der Erststimmenanteil auf fast 40 %. Karsten Hilse hat einen grandiosen Wahlsieg eingefahren und auch Tino Chrupalla im LK Görlitz. Dort sind lediglich 3 Gemeinden an die CDU gegangen, alle anderen an die AfD.
    Ich schrieb schon gestern, daß man sich darüber auch mal freuen darf. Es gibt auch mal was Positives zu vermelden.
    Und da sind wir schon bei der Rede von Siggi, die meiner Meinung nach die Beste unter allen Guten war.
    Es ist jetzt ganz wichtig, den Druck auf das Kretschmer-Regime aufrecht zu erhalten und ständig zu erhöhen. Angeschlagen ist es nämlich. Es darf jetzt nicht gewartet werden, sondern gehandelt.
    Und da erwarte ich auch von der AfD, daß sie die Leute auf die Straße bringt. Das muß besser klappen als bisher, wo fast nur Karsten Hilse sehr fleißig in dieser Hinsicht war.
    Wir schaffen das.

  33. Marie-Belen 27. September 2021 at 22:54
    Wuehlmaus 27. September 2021 at 22:58

    Würde das als Mimimi auf hohem Niveau einstufen. Wen, oder was, glaubt ihr zum Erhalt dieser Partei noch brauchen werdet, wisst ihr noch nicht. Darum mal hübsch langsam mit die junge Pferde respektive auch noch partiell vorhandene Ackergäule. Leute die vorschnell sofort alles in die Tonne treten, was nicht hundertprozentig in ihr Konzept paßt, scheiden für mich eher aus, als Meuthen.

  34. OT

    Am Sonntag ist 3. Okt., Tag der Deutschen Einheit.

    Dreist hat Muslimbruder Nadeem Elyas –
    Nicht-Mosleminnen-Begrapscher(Frauenarzt). Oder
    darf er fremde Mosleminnen beguckten u. befummeln? –
    Gründer des ZMD – den Tag der offenen Moschee
    auf unseren Tag gelegt:

    „25 Jahre TOM – Moscheen gestern und heute“
    Motto 2021 🙁

    Den Tag der offenen Moschee gibt es nun seit einem Vierteljahrhundert. Beim diesjährigen Motto geht es um zweierlei Unverzichtbares: Moscheen und Menschen. Wir möchten zurückblicken auf die Geschichte, aber auch die Entwicklung und den Wandel der Moscheen in Deutschland. Zudem geht es um die vielen Menschen, Männer und Frauen, Jung und Alt, ohne deren selbstlosen Einsatz ein Großteil des muslimischen Lebens in Deutschland kaum vorstellbar wäre… 🙁
    +https://tom.igmg.org/

  35. Zum Thema: Merkwürdige Wahlergebnisse:
    Klabauterbach Köln/Leverkusen: Unfassbar. Der erzeugt als zukünftiger Bundestagsabgeordneter mindestens 3x3x7 Personenschützer. 3 pro Schicht round the clock und 7 Tage die Woche.

    Die 3 SED’ler erzeugen 39 (!!!) Abgeordnete:
    Gysi : SED Berlin Köpenick/Treptow: Wundert mich insofern als daß der Stadtteil für Berliner Verhältnisse einigermaßen normal ist aber Gysi ist eben ein charismatisches Zugpferd.
    Berlin Stasi-Lichtenberg: Wundert mich nicht.
    Leipzig-Süd : Leipzig Süd ist Connevitz! Wundert mich auch nicht. Dies zum Thema die AfD im Osten ist so super.

  36. Auch wenn sich einige noch an den (Alb)Traum Jamaika klammern, wird es wohl auf die Ampel hinauslaufen. Die Grünen würden in der Opposition jede Regierung mit dem Klimaschwindel vor sich hertreiben. In einer 3-Parteienkoalition können sie am ehesten eingehegt und entzaubert werden.

    Es ist aber zu befürchten, dass Sonyboy Lindner gar nicht genug Steher-Qualitäten hat, liberale Ordnungspolitik durchzusetzen und ihm sein Ministeramt, bzw. die Pöstchen für seine Kumpane wichtiger sind. So war es ja schon 2009-2013 mit Schwesterwälle.

    Der Gedanke, dass die selbsternannte „Völkerrechtlerin“ Kobold-Baerböckchen Außenministerin werden könnte, ist besonders schauderhaft. Putin, Erdogan oder die Chinesen verzehren diese schwache Tussi zum Frühstück und selbst unsere Alliierten werden sie nicht ernst nehmen.

    Die Union ist nach 16 Merkel-Jahren völlig ausgebrannt und inhaltlich entkernt. In Nibelungen-Treue hat die CDU/CSU-Fraktion es versäumt, zur Mitte der Legislaturperiode Merkel gegen einen Nachfolger auszutauschen, um dem eine Chance zur Profilierung zu geben. Vielleicht kann sich die Union in der Opposition neu aufstellen. Wer das allerdings organisieren soll, ist äußerst fraglich. Söder eher nicht. Der hat nichts, außer einer großen Klappe und selbst in Bayern noch nie gute Wahlergebnisse geliefert.

    Ich mache eine Flasche Schampus auf, wenn die Teufelin Merkel bald weg ist. ABER schlimmer geht immer…!

  37. francomacorisano 28. September 2021 at 01:34

    Auch wenn sich einige noch an den (Alb)Traum Jamaika klammern, wird es wohl auf die Ampel hinauslaufen.
    ———————————-
    Also ich bin nach wie vor der Meinung, dass es auf eine GroKo hinauslaufen wird, da sich FDP und Grööne nicht einigen werden. Abgesehen davon ist es völlig wurscht, wer von denen regiert. Es kommen so oder so harte Zeiten auf uns zu.
    Wie gesagt meine Meinung.

  38. @ bet-ei-geuze 28. September 2021 at 01:05

    Marie-Belen 27. September 2021 at 22:54
    Wuehlmaus 27. September 2021 at 22:58

    Würde das als Mimimi auf hohem Niveau einstufen. Wen, oder was, glaubt ihr zum Erhalt dieser Partei noch brauchen werdet, wisst ihr noch nicht. Darum mal hübsch langsam mit die junge Pferde respektive auch noch partiell vorhandene Ackergäule. Leute die vorschnell sofort alles in die Tonne treten, was nicht hundertprozentig in ihr Konzept paßt, scheiden für mich eher aus, als Meuthen.

    ——————

    Sorry, in welcher auf dem Kopf stehenden Welt stoffwechseln Sie ?!

    Jörg Meuthen hat alles in die Tonne getreten, was nicht hundertprozentig in sein Konzept gepasst hat. Er hat ein Klima der Angst und Missgunst in der Partei gesät. Und Sie haben die Stirn, genau das seinen Kritikern vorzuwerfen ?! Eigentlich ist es nicht die Zeit für verspätete Aprilscherze!

  39. Mein Stoffwechsel arbeitet recht gut. Beim permament wutstoffwechselselnden zwanghaften Nagetier weiß ich nicht so genau.

  40. Angst vorm Blackout:
    Der Elektromobilität wird zeitweise der Strom abgestellt
    27.09.2021 – Ramin Peymani |
    Europas Politik hat Angst vor dem Winter.

    Nein, nicht wegen Corona, wenngleich sich die Anzeichen für eine turbulente Gesundheitslage in der bevorstehenden kalten Jahreszeit verdichten. Immerhin rechnen Experten aufgrund der in der vergangenen Saison „ausgefallenen“ Grippe mit einer umso schwereren Influenza-Welle in den kommenden Monaten. Zudem scheint es irgendwie doch so zu sein, dass Menschen durch die impfbedingte Fixierung des Immunsystems auf Sars-CoV-2 anfälliger für andere Erreger sind…

    Um Corona soll es aber gar nicht gehen.

    Europa fürchtet den Blackout. Die Sorge vor Lieferengpässen im Strom- und Gasbereich, eine Vorhersage, die noch vor kurzem ins Reich rechter Verschwörungstheorien verwiesen worden war, wächst.
    +++Noch schauen die Verantwortlichen in der Europäischen Union schadenfroh auf Großbritannien, wo massiv angestiegene Gaspreise eine Reihe von Energieanbietern zum Aufgeben gezwungen haben, weil diese die um bis zu 70% in die Höhe geschnellten Einkaufspreise durch eine gesetzliche Gaspreisdeckelung nicht weitergeben können.

    Der britische Wirtschaftsminister(Anm.: Kwasi Kwarteng, Ghanaer 1975 in London geb.) bereitet die Verbraucher schon einmal auf gravierende Probleme vor und gibt unumwunden zu, dass Hunderttausenden Familien ein schwieriger Winter bevorstehe.

    Auch im Rest Europas zeigen die Energiepreissprünge Folgen: Die Inflation galoppiert. Dabei wirken die selbsternannten „Klimaretter“ wie Brandbeschleuniger.

    Die explosive Mischung aus drastischen Steuererhöhungen und rapide gestiegenen Preisen wird vor allem jene schmerzlich treffen, die nur ein paar Euro mehr fürs Klima auszugeben glaubten. Es werden ein paar Hundert sein. Mindestens.

    Europas Regierungen fürchten, dass ihnen angesichts steigender Zahlen von Elektrofahrzeugen im sprichwörtlichen Sinne der Strom ausgeht

    In Großbritannien hat man derweil noch ganz andere Sorgen: Wegen 100.000 fehlender Lkw-Fahrer stockt die Versorgung der Tankstellen ebenso, wie die Belieferung der Lebensmittelgeschäfte. Das Problem ist hausgemacht, weil man mit einer hysterischen Warn-App wochenlang Millionen von Menschen aus dem Arbeitsprozess gerissen hatte, die nur teilweise wieder in ihre angestammten Jobs zurückkehrten…

    https://peymani.de/angst-vorm-blackout-der-elektromobilitaet-wird-zeitweise-der-strom-abgestellt/

  41. Und schon wieder blasen hier Leute zum Kampf zwischen dem Höcke und dem Meuthenflügel. Fünf Wahlen in Folge versemmelt und nichts dazu gelernt ?
    Im übrigen hält man den Linksruck nur auf, wenn man mitregiert, also politische Entscheidungen trifft. Solange die AfD nicht koalöitionsgfähig ist, ist es völlig unbedeutend, ob sie ein paar Prozente mehr oder weniger bekommt, bei den letzten Wahlen weniger. Geht Meuthen mit Anhang, wird die AfD zu einem Ossiheimatverein wie die Linkspartei und damit bundespoltisch unbedeutend.
    Insbesondere der Höckflügel will die AfD als ewige Opposition etablieren. Das wird auch ihre ewige Wirkungslosigkeit garantieren. In der Partei sind mir zuviele Fanatiker und zu wenig Pragmatiker. Es wird deshalb keinen Neuanfang in der AfD geben, sondern wie bisher endlose Grabenkämpfe.

  42. Die Koaltionsverhandlungen der Grünen wird natürlich der erfahrene Habeck und nicht die dämliche Holzbock führen und danach den Vizekanzler/Außenminister-Job fordern.
    Holzbock bekommt dann das Ministerium für Jugend, Familie – neu – und Asylanten (das hat sie ja gefordert) und das Gedöns.
    Aber am Ende kommt vielleicht die gute (gute?) alte GroKo bei raus. Kurz vor Ostern 2022.
    Mit einer neuen CDU ohne Merkelaner und Scholz.
    Scholz wurde in Hamburg immer ‚Scholzomat‘ genannt. Steck’ste oben was rein kommt unten der gewünschte Kaffee raus aber er schmeckt nicht. Aber immer noch besser als gar kein Kaffee. Das ist Scholz!

    Lieber „Weiter so“ als neue Steuern.
    In der Zwischenzeit übernehmen Macron und seine UvdL ‚Europa‘. Frankreich übernimmt im Januar die EU-Ratspräsidentschaft und im November ist dort Wahl. Diese Steilvorlage macht er rein weil Deutschland keinen Torwart hat.

  43. Maria-Bernhardine 28. September 2021 at 01:56
    In Großbritannien hat man derweil noch ganz andere Sorgen: Wegen 100.000 fehlender Lkw-Fahrer stockt die Versorgung der Tankstellen ebenso, wie die Belieferung der Lebensmittelgeschäfte.
    ——-
    Viel einfacher: GB hat bekanntlich Linksverkehr und mal eben so einen osteuropäischen Trucker mit Rechtsverkehr übersiedeln zu lassen funktioniert nicht.
    Warum soll der Pole/Rumäne mit einem ‚begnadeten‘ Visum arbeiten wenn es in Deutschland, Holland, Frankreich auch ohne geht?
    Auch in Deutschland gibt es inzwischen einen Mangel an Truckern und da wählt der Osteuropäer natürlich das EU-Land, was ihm eine gewisse Sicherheit bietet und nicht so weit weg ist von der Heimat.
    Außerdem ist in England die Eisenbahn noch kaputter als in Deutschland, besonders im Güterverkehr. Daher keine Alternative.

  44. klimbt 28. September 2021 at 02:00
    ….Geht Meuthen mit Anhang, wird die AfD zu einem Ossiheimatverein wie die Linkspartei und damit bundespoltisch unbedeutend.
    ———–
    Daher: Die Ost-AfD ersetzt die abkachelnde Linke dort. Dann kann die AfD nur etwas über den Bundesrat erwirken ( Thüringen, Sachsen). Bei der LTW in McPomm mit der Über-Mutter Schwesing hat die AfD ja auch Stimmen verloren. Statt Leif-Erik-Holm kam ein Unbekannter.

  45. @ bet-ei-geuze 28. September 2021 at 01:53

    Mein Stoffwechsel arbeitet recht gut. Beim permament wutstoffwechselselnden zwanghaften Nagetier weiß ich nicht so genau.

    —————–

    Wie immer von Ihnen: Tiefsinnige Anspielungen, lustige Wortspielchen, nette Bonmots und nichts zu Sache. So kennt man sie, so schätzt mancher Sie vielleicht sogar, ich tue es mit Verlaub nicht. Für mich sind Leute wie Sie unehrlich, weil sie keine klaren Botschaften aussenden, sondern sich hinter Andeutungen verstecken, man könnte fast sagen, Sie merkeln vor sich hin. Und wütend bin ich heute Nacht allenfalls deswegen, weil ich aus eigenem Verschulden arbeiten muss. Sonst bin ich sehr entspannt und in guter Stimmung.

  46. @ klimbt 28. September 2021 at 02:00

    Und schon wieder blasen hier Leute zum Kampf zwischen dem Höcke und dem Meuthenflügel.

    —————–

    Wieder nullkommanix kapiert, Sie Blitzhirn! Nix Kampf zwischen irgendwelchen Flügeln, Sie begnadeter Weltversteher, sondern eine klare Forderung: Meuthen muss weg, er hat die Partei zu zerstören versucht, was ihm zum Glück – zu Ihrem Pech, klimbtlein – nicht gelungen ist. Er hat genau das Klima in der AfD erzeugt, zumindest zu erzeugen versucht, das Merkel und und ihre lausigen Hoftrompeten in ganz Deutschland mittels der Corona-Krücke erzeugt haben, ein Klima der Angst und Verunsicherung, das lähmt.

    Mit Höcke hat das zunächst mal rein gar nichts zu tun. Ein Parteichef muss und wird gefunden werden, der den „gärigen Haufen“ nicht weiter spaltet, sondern die diversen Richtungen im Sine eines gedeihlichen Ganzen integriert. Die AfD ist nur als politisch unkorrekte (ich weiß, diese Kategorie ist Ihnen gedanklich völlig fremd) breit aufgestellte, systemkritische Partei richtig gut und der Nomenklatur gefährlich, deswegen wollen Leute wie Sie ja auch nicht, dass man sich der Spaltpilze entledigt.

    Man muss indes der Vielfalt der Meinungen schon innerparteilich Rechnung tragen, damit die Stärken der vielen, vielen gute Leute in der AfD auch nach außen zum Tragen kommen. Ich sehe da viel Platz und eine große Bandbreite, alle sollen, nein müssen ihren Platz haben, doch ein Meuthen und der härteste Kern seiner Getreuen nicht mehr, das hat dieser in Brüssel sattgefresene Professor Ungeist verspielt.

    Sachsen zeigt, wie’s geht – nur Ihnen nicht, da mentale Blockaden solchen Ausmaßes vermutlich nicht einmal medikamentös zu lindern sind.

  47. Die Alternative als Brand Mark ist leider verbrannt. Trotz des Totalversagens der Regierungen im Bundestag und den Landtagen auf allen Feldern hat sie zuletzt nur Verluste eingefahren. Die innerparteilichen Grabenkämpfe werden jetzt erst richtig losgehen, teils wegen unterschiedlicher Auffassungen über den Kurs der Partei, teils wegen persönlicher Befindlichkeiten und Feindschaften.

    Am Ende wird wohl die Spaltung stehen.

    Mir tut es leid um Frau Weidel, die bis zuletzt dafür gekämpft hat, den Laden zusammenzuhalten und offenbar bereit wäre, das auch weiterhin zu tun.

    🖤

  48. Die Hauptschuld an der Katastrophe tragen die Maulkorb-Verweigerungshelden und die Querdenker-Freunde.

    🖤

  49. @ Barackler 28. September 2021 at 03:49

    Die Hauptschuld an der Katastrophe tragen die Maulkorb-Verweigerungshelden und die Querdenker-Freunde.

    ————————–

    Sorry, aber das ist in der Tat bodenloser Nonsens. Ihre Platte hat einen Sprung und wiederholt sich, da helfen auch schwarze Herzchen nicht weiter. Wenn etwas komplett unsinnig ist, muss ich es verweigern, sonst bin ich ein angepasstes, feiges Arschloch – und dass Sie das bitte nicht wieder falsch verstehen, das ist auf meinen Erkenntnisprozess gemünzt, nicht auf Sie. Bis zu Ihnen ist ja offenbar die Erkenntnis gar nicht vorgedrungen, welcher irrwitzige Fake hier von Gates und Co. weltweit in Szene gesetzt wurde unter freundlicher Assistenz der ganzen Young Global Leader und Schwab-Fans in Regierungsverantwortung von Deutschland über Österreich und Frankreich bis zu Canada und Australien. Die von Ihnen mit Verachtung bedachten Querdenker habe Großes geleistet in der Aufdeckung und Aufklärung des epochalen Schwindels mit einer zur Todesseuche hochgejazzten, nur in ganz wenigen Ausnahmefällen nicht harmlosen Atemwegserkrankung. Ihre wissenschaftliche Expertise bzw. die ihrer führenden Protagonisten um Wodarg, Bhakdi und Co. ist und bleibt überragend.

  50. @ Barackler 28. September 2021 at 03:26

    Die Alternative als Brand Mark ist leider verbrannt. Trotz des Totalversagens der Regierungen im Bundestag und den Landtagen auf allen Feldern hat sie zuletzt nur Verluste eingefahren. Die innerparteilichen Grabenkämpfe werden jetzt erst richtig losgehen, teils wegen unterschiedlicher Auffassungen über den Kurs der Partei, teils wegen persönlicher Befindlichkeiten und Feindschaften.

    Am Ende wird wohl die Spaltung stehen.

    Mir tut es leid um Frau Weidel, die bis zuletzt dafür gekämpft hat, den Laden zusammenzuhalten und offenbar bereit wäre, das auch weiterhin zu tun.

    ———————

    Auch wieder eine reichlich absurde Prognose. Die Spaltung wurde der AfD seit ihrer Gründung im Winter 2013 beinahe im Minutentakt prophezeit – nichts davon ist je eingetreten. Ich sage Ihnen, was passieren wird: Meuthen wird von sich aus gehen, weil ihm inzwischen ein eiskalter Wind in der Partei entgegenschlägt. Eine Handvoll Getreuer wird er mitnehmen, die, die fanatisch an der angepassten potenziellen Koalitionspartei AfD gebastelt haben und gescheitert sind. Und Sie werden nicht glauben, was das Verschwinden dieser Gestalten für eine Befreiung in der Partei hervorrufen wird. Sie und mit ihr selbstverständlich auch die hochgeschätzte Alice Weidel werden gestärkt und voller Tatendrang aus der Angelegenheit herausgehen.

    Die vom Meuthen bis zum Exzess geförderte Selbstbespiegelung und Selbstbeschäftigung der Partei wird endlich auf dem Müllhaufen der Zeitgeschichte entsorgt werden und die AfD wird künftig basisorientierter denn je agieren. Gewisse Gestalten muss man einfach loswerden, sonst vergiften sie alles – das Duo Infernale Petry/Pretzell, unter dem zum Schluss kaum einer mehr frei atmen konnte, war ein Musterbeispiel für solch destruktive Energie. Und jetzt ist der Brunnenvergifter Meuthen fällig. Ich habe den Mann einst hoch geschätzt – einer der wenigen Fälle, in denen ich mich in Bezug auf den Charakter einer Person böse getäuscht habe. Raus mit saftigem Arschtritt, doch er wird von selbst gehen, um sich selbigen solchen zu ersparen, der feiste Alimentenritter.

  51. OT
    Dieses Thema war im Wahlkampf kein Thema oder wenn, eher am Rande ….

    Einzelfall? Wohl eher nicht. Auch hier ein Loch, wo Abermillionen verschwinden.

    Es passiert zwar was, aber zu wenig, ob es an fehlendem Personal, einfacheren zu Gunsten des Staates Gesetzen liegt, ist mir egal.

    Das schlimme ist, daß man sich am Nasenring durch die Manege führen läßt, wieder und wieder, nur hier und da mal austritt.

    Auszüge:

    Offensichtlicher Sozialleistungsbetrug:

    [..] Angehörige des Al-Zein-Clans, die trotz Sozialleistungsbezug in einer Leverkusener Villa residierten, wohnen dort noch immer. Sie müssen auch keine Miete an den Staat zahlen.[…]

    Der Datenschutz, auch für kriminelle Handlungen:

    […] die mutmaßlichen Clan-Angehörigen weiter Sozialleistungen kassieren, obwohl gegen sie wegen Sozialleistungsbetrugs ermittelt wird. Dies sei Sache des Jobcenters, darüber habe man keine Informationen, hieß es. Aus Datenschutzgründen könnte ohnehin keine Auskunft erteilt werden – selbst wenn die Informationen vorlägen.[…]

    Hartz IV und Villa. So geht’s:

    […] Ein scheinbar mittelloser Sohn der Familie hatte das Haus (Anm.: MillionenVILLA) den damaligen Angaben zufolge gekauft und an seinen Vater vermietet. Die Miete habe das Jobcenter beglichen.[…]

    https://www.welt.de/regionales/nrw/article234065648/Clan-Angehoerige-wohnen-immer-noch-in-Leverkusener-Villa.html

  52. Maria-Bernhardine
    28. September 2021 at 01:56
    Angst vorm Blackout:
    Der Elektromobilität wird zeitweise der Strom abgestellt[…]
    ======
    Frei nach Marie Antoinette

    „Wenn Sie keinen Strom haben, sollen Sie doch Benzin tanken.“

  53. Naja, ich werde klimaneutral(er), und es ist simpel:

    Ich habe dieses Jahr keinen Flug in die Welt gebucht, weil ich nicht 10 -12 Stunden im Flugzeug eine Maske tragen kann. Ich werde ja schon im Supermarkt darunter irre.

    Eigtl. habe ich mich impfen lassen (J&J), um die Welt zu sehen…war wohl nichts…

    Immerhin habe ich ich noch den Diesel-SUV.
    Bayern ist auch sehr schön, aber

  54. woanders abzutauchen, in der Wildnis Afrikas, dem südamerikanischen Dschungel, an Stränden fernab des Tourismus….das fehlt mir persönlich.

  55. So, und jetzt ab ins Arbeitszimmer, Geld generieren.
    Millionen Sozialhilfeempfänger verlassen sich schließlich auf mich.

  56. Leider muß ich sagen, daß ein „beachtlicher Bundestagswahlerfolg“ für mich anders aussieht.
    Natürlich darf man das Positive hervorheben. Aber das darf nicht alles bleiben.
    Ich bin gespannt auf die Manöverkritik und eine Auseinandersetzung mit der öffentlichen Wahrnehmung, selbst wenn die stark durch die Medien geprägt ist.

  57. Menschen die politisch Rechts stehen dürfen im kommunistisch-bolschewistischen GEZ-Fernsehen nur gezeigt werden, wenn man sie in einen negativen, sie verächtlich machenden und belastenden Zusammenhang eücken kann!

    https://www.welt.de/vermischtes/article234065238/ZDF-zeigt-den-bekannten-Rechtsradikalen-Nikolai-Nerling-in-Strassenumfrage.html

    So viel zur Meinungsfreiheit in diesem linken Bolschewikenstaat. Man darf als politisch rechts steheder Mensch noch nicht einmal seine Meinung zum Ausgang der Bundestagswahl äußern.

    Frage mich welcher Sittenwächter da wieder Meldung gemacht hat beim Staatsfunk ZDF.

    Vielleicht war es dieser Cliff, der beim scheissen nicht gerne telefoniert, aber unbedingt befördert werden will.

  58. Wuehlmaus 28. September 2021 at 06:34
    ———————————————–
    Arbeite Dich nicht an den Störern hier ab (Klimbt, Barackler usw.), die immer zur spalten wollen.
    Ich sah gestern einen schönen Spruch auf der Rückseite eines T-Shirts: „Kraft durch FreuNde“.
    Das sagt alles über PEGIDA aus.
    Auch Mitglieder einer neu gegründeten Identitären-Gruppe waren da, die 8 Lambda-Fahnen waren nicht zu übersehen.
    Und noch einmal: Ihr Wessis, die Ihr die AfD als Ossi-Wahlverein verunglimpft, macht es doch besser, Ihr Pfeifen. Im Gegensatz zu Euch können wir jeden Morgen aufrecht stehend in den Spiegel sehen.
    Klar, man kann immer alles besser machen und rumnörgeln. Aber nach 4 Jahren geballter 24-stündiger Medien-Kampagne gegen die AfD, ständig unter der Gürtellinie und hochaggressiv, sollte man eben auch mal das Positive sehen.
    Ich jedenfalls habe gestern Karsten Hilse zum Wahlsieg gratuliert und demnächst gibt’s noch eine wohlverdiente Wahlparty.

  59. Eine Laschetregierung wäre wohl noch schlimmer. Die Grünen könnten alles fordern und würden es bekommen.

  60. Ein Projekt aus Israel, in dem Impfopfer zu Wort kommen. Sehr emotional und erschütternd. Mit diesem „Impfstoff“ wurden Abertausende wenn nicht sogar Millionen Leben zerstört bzw. auf den Kopf gestellt und die Impfnazis hören einfach nicht auf damit. Das kann nicht einfach so wieder gutgemacht werden. Da müssen Köpfe rollen.

    https://www.vaxtestimonies.org/en/

    Wirklich absolut erschütternd welches Leid da den Menschen angetan wird.

    Teilen. Teilen. Teilen.

  61. @ tban
    Ignoriere Sie. Aber auch im Osten ist Kritik an der AfD angebracht. Ich habe es weiter oben schon geschrieben. Das Potential ist bei weitem nicht ausgeschöpft. Das liegt zum einen an Meuthen und den Spaltern, die patriotische „Führungsfiguren“ (welche ein Wort) wie Kalbitz, Poggenburg und Maier kalt gestellt haben. Mit Ihnen als Spitzenkandidaten wären in MVP, S-A, und Brandenburg mindestens(!) 5% mehr drin gewesen. Höcke abzuservieren ist den VS-Spaltern zum Glück bisher nicht gelungen.

    Die Sachsen-AfD hat leider auch keine Person mit Strahlkraft an der Spitze, sonst wären dort 30% locker drin gewesen.

    Aber es liegt nicht nur an den Spaltern, auch eigene Gründe spielen eine Rolle: So hat es die Ost-AfD bisher nicht geschafft (gewollt), genügend Mitglieder zu gewinnen. Gerade auch bei den Jungen fehlt es an Leuten. So fehlt der kommunale Unterbau. Das muss man auch Höcke vorwerfen. Die groß angekündigte Mitgliederoffensive wurde nicht weiterverfolgt.

    Die AfD könnte im „Osten“ schon längst die absolute „Volkspartei“, so sind es bisher nur gute Wahlergebnisse. Das Potential der AfD in S-A, Sachsen, MVP ist viel höher als in Thüringen, Höcke holt wenigstens bei den Wahlen das Optimale raus.

    Also, nicht auf den Erfolgen im osten ausruhen, sondern überlegen warum man dort nicht das Optimale rausholt!

    Die „AfD-Wessis“ müssen selbst aufwachen!

  62. von wegen jede Stimme zählt, gehen Sie wählen …schon gehört

    OT,-….Meldung vom 27.09.2021 – 15.47

    Deutsche Post verbummelt 352 Briefwahlstimmen

    Es war ein Versäumnis im Verteilerzentrum Hamburg-Altona: Zwei Postkisten mit Wahlbriefen haben die Wahlleitung in Mecklenburg-Vorpommern zu spät erreicht. Die Briefe bleiben zu, die Stimmen ungezählt. . . . .Die Deutsche Post teilte auf Anfrage mit: »Wir haben nach Kenntnis des Vorfalls umgehend die Landeswahlleitung und den Bundeswahlleiter darüber informiert. Wir bedauern die Transportverzögerung außerordentlich, möchten aber betonen, dass dies ein Ausnahmefall war.« … ganze Meldung …. … klick !

  63. D Mark 28. September 2021 at 08:10
    ——————————————
    Ich stimme voll zu!
    Wir freuen uns zwar über die guten Ergebnisse hier in unserer Gegend (selbst hier in der Oberlausitz ist der mediale Druck gewaltig, fast jeden Tag in den grün-roten Medien wie z.B. Sächsische Zeitung und MDR nachzulesen bzw. zu betrachten), aber die richtige Arbeit geht jetzt erst los.
    Ja, das vorhandene Potential muß abgerufen werden. Und die AfD-Politiker müssen unbedingt offensiver auf die Leute zugehen, das schrieb ich ja schon. Durch die fehlende Unterstützung ist z.B. Jens Maier nicht in den Bundestag gekommen, was wir sehr bedauern. Der war bisher ein Aushängeschild.
    Trotzdem bleibe ich dabei: wer arbeitet, soll auch essen (feiern), und dann geht’s weiter.
    Solange noch nicht alles verloren ist, machen wir weiter. Klingt sicher etwas Pathetisch, ist aber so.
    Wenn jeder etwas aktiv beitragen würde, als an der Tastatur herumzunörgeln (Du weißt, wen ich meine), wären wir schon weiter.

  64. D Mark 28. September 2021 at 08:14
    ——————————————
    Ob die „Wessis“ aufwachen …
    Bei den Ergebnissen aus dem Flutgebiet und den Direktmandaten für Lauterbach und Stegner scheint es mir so, daß kein Schmerz groß genug scheint.
    Gestern auf dem Spaziergang waren schon territoriale Abspaltungen ein Thema, als Schutz vor dem totalen Versinken im Sumpf.

  65. Das hat natürlich keiner kommen sehen – HeHe…

    OT
    Millionenschaden? Vermieter zeigt Nürnberger Stadtrat an
    Nürnberg – Es sind schwere Vorwürfe, die der Eigentümer einer früheren Flüchtlingsunterkunft in Nürnberg gegen den FDP-Stadtrat Ümit Sormaz erhebt: Als Geschäftsführer einer GmbH soll der Politiker für Unregelmäßigkeiten beim Rückbau verantwortlich sein. Der Vermieter spricht von einem Schaden, der in die Millionen geht…
    https://www.nordbayern.de/region/nuernberg/millionenschaden-vermieter-zeigt-nurnberger-stadtrat-an-1.11375715

  66. @ tban
    100% Zustimmung

    Habe mir mal gerade die Ergebnisse (insbesondere im Westen) genauer angeschaut. Die Basis und die FW haben zusammen knapp vier Prozent der Stimmen geholt. In Bayern waren sie zusammen sogar stärker als die AfD. Das haben die diese beiden Parteien nur geschafft, weil sie gegen die Coronapolitik waren.

    Einen Großteil dieser Stimmen hätte die „West-AfD“ durch klare Kante auch holen können. Man müsste sich dazu nichtmal der „Verschwörungstheorien“ bedienen, sondern klar sagen, dass man gegen Impfpflicht und Zwangsmaßnahmen ist.

    Ob es jetzt daran liegt, dass die West-AfDler (die Kommentatoren hier) nicht „die hellsten Kerzen auf der Torte“ sind (er weiß genau, wen ich meine:-) ) oder Spalter bewusste Spalter, ist eigentlich egal.

    Ein Anbiedern an die CDU wäre das Ende der AfD, siehe Republikaner unter Schlierer. Selbst bei Erfolg würde dies, zu keiner Veränderung beitragen. Eigentlich logisch. Aber in der „Fabrik“ (den Baracken) scheint es noch nicht angekommen zu sein.

    Der „Dr. Klimbt“ ist ein hoffnungsloser Fall. Nur weil er mal beim Lanz auftreten und sich dort über die katholische Kirche (Ratzinger) auslassen durfte, glaubt er die „Weisheit mit Löffeln gefressen zu haben“.

    Von gläubigen Katholiken können überhaupt keine positiven substanziellen Veränderungen für nachfolgende Generationen angestoßen werden. Leider auch ein Problem von Kubitschek und Kewil, die aber wenigstens häufig sinnvolle Anstöße bringen. Dr. Klimbt sollte sich der LKR anschließen.

  67. @ tban und diverse

    Ich verbitte mir zum wiederholten Male, mit dem Perv @ klimbt gemeinsam klassifiziert zu werden, der den Völkermord durch Abwurf von Atombomben auf Hiroshima und Nagasaki mit der eiskalten Logik des Krieges begründet und gutheißt. Eine dritte Bombe auf Tokio war ja schon im Gespräch.

  68. @ Dichter 28. September 2021 at 08:52

    Auf Tiefschürfendes verzichte ich.
    Einfach nur lustig im Gaga-Staat! 😀
    Bekloppte aller Länder, vereinigt Euch!

  69. @ gonger 28. September 2021 at 02:22

    Danke für diese wichtige Erinnerung/Info.
    Daran dachte ich noch gar nicht.

  70. tban hat ja schon einiges geschrieben. Natürlich muß ich auch noch was sagen. Die gestrige Spaziergängerzahl war überschaubar. Da in weiteren ca. 75 sächsischen Orten demonstriert wurde, können sich die Leute ja auch nicht zerteilen. Trotzdem waren wir wieder etwa 400 Leute. Doch das ist nicht das Entscheidende, entscheidend ist, daß wir nach 7 Jahren immer noch da sind und immer noch angefeindet, also wahrgenommen werden.
    Und Leute, merkt Euch den 17. Oktober vor!
    7 Jahre Pegida mit hochkarätigen Gästen. 14 Uhr auf dem Altmarkt. Es kann (fast) jeder einplanen, einmal einen Abstecher nach Dresden zu machen.

    Zur Wahl gibt es für mich nichts zu sagen, was nicht schon gesagt wurde. Der AfD im Westen mit seiner Anbiederei und „koalitionsfähig machen“ wurde eine klare Absage erteilt. Wieder mußten wir im Osten die Prozente retten. Wann begreifen es die Leute endlich, daß nur eine klare Ausrichtung Erfolg bei denen bringt, die wissen wollen, wofür eine Partei steht? Wann die AfD so werden will wie die anderen, können die Leute doch gleich die anderen wählen. Nein, ich finde der Ostkurs ist der einzig richtige. Es würde auch im Westen honoriert. Vor allem müßten die VS-Splitterparteien endlich durchschaut werden.
    Die AfD hat nun 4 Jahre Zeit sich weiter zu profilieren. 4 Jahre, sich mit den „Straßenkämpfern“ zu identifizieren, Netzwerke zu knüpfen und Veranstaltungen zu organisieren.
    Am Samstag waren wir mit den „B96-ern“ und den „Zittauern“ zu einer „patriotischen Wanderung“ im Zittauer Gebirge unterwegs. Auf dem „Töpfer“, dem Ziel der Wanderung wurde zu Mittag gegessen und bei einem gemeinsamen Gruppenfoto spontan die Nationalhymne angestimmt. Ein par (vermutlich westliche) Zaungäste drehten sich pikiert ab und gingen weg, die meisten allerding honorierten das freundlich.
    Solche Veranstaltungen gehören in nächster Zeit häufig von der AfD organisiert! Einfach mal kurzfristig über Telegram verabredet und die Spitzenkandidaten gehen mit ihren Wählern auf Wanderschaft. Oder rufen die Biker zu einer Ausfahrt auf. Politik zum Anfassen!
    Volkspartei heißt nicht nur, dem Volke nach dem Munde zu reden, sondern sich dem Volke zugehörig zu fühlen. Schade, daß Jens Maier den Einzug in den BT verpaßt hat. Er ist so einer, der sich nicht zu schade ist, inmitten der Pegida-Demonstranten den Reden zu lauschen und locker plaudernd mit uns spazieren zu gehen.
    Auf geht es, auch wenn der Sitz im Bundestag träge macht!
    https://www.youtube.com/watch?v=QcrsfqP0OZU

  71. Herr Kretschmer versucht von seinem eigenen Versagen abzulenken und schiebt sein Wahldesaster in Sachsen dem miesen Ostbeauftragten Wanderwitz (CDU) in die Schuhe. Er hat vor der Wahl nichts gegen ihn einzuwenden gehabt und eine gegen die Bürger gerichtete Politik verfolgt.
    Nicht nur Merkel muss weg, sondern auch Kretschmer und der gesamte Vorstand der CDU, wenn ein Neuanfang gelingen soll.
    Doch die Sachsen sind nicht blöd und lassen sich immer weniger an der Nase herumführen.

    Die AFD ist nicht ohne Grund stärkste Kraft in Sachsen und diese Partei hat die Kompetenz, die Kraft und den gesunden Menschenverstand, bürgernahe Politik zu betreiben und die Sorgen und Nöte der Bürger wirklich ernst zu nehmen.

    Pegida und ihre Kundgebungen sind gerade jetzt wichtig und unverzichtbar in Sachsen und tragen sehr viel dazu bei, die Menschen zu sensibilisieren und sind wichtiger Bestandteil des zivilcouragierten Widerstandes gegen eine Deutschland zerstörende Politik und gegen neue totalitäre, die Freiheit bedrohende Zustände in unserem Land.

    Natürlich liegt die größte Kraft und Wirkung im Epizentrum von Pegida.
    Dennoch schauen viele Bürger auf Dresden und bewundern die Ausdauer und das Engagement dieser patriotischen Bürgerbewegung, trotz der vielen Stigmatisierungsversuche und Widrigkeiten gegen diese politisch unabhängige Bürgerbewegung.

    Die Sachsen sind in ihrer Geschichte für totalitäre Machthaber schon immer unbequem gewesen.
    Ihr Selbstbewusstsein und ihre Intelligenz sollte niemals unterschätzt werden.
    Ich bin voll und ganz auf ihrer Seite der Sachsen und unterstütze ihren friedlichen und so wichtigen Freiheitskampf nicht nur für Sachsen, sondern für ganz Deutschland!
    Ich spreche deshalb unmissverständlich von „meinen“ Sachsen, die unverzichtbare, wirkungsvolle Phalanx, gegen eine neue grünlinksextreme Diktatur und gegen eine zunehmende Islamisierung unseres Landes und breche jede Lanze für sie.

    Wir müssen auf vielfältige (natürlich friedliche) Weise Widerstand leisten, um am Ende gemeinsam die politische Wende in unserem Land herbeizuführen.
    In Sachsen und auch in Thüringen ist die Chance wohl sehr groß, dass gerade hier die politische Wende zu einer freiheitlich-bürgerlichen Politik zuerst gelingen könnte. Eine solche Wende zur Vernunft wird weitreichende Folgen haben und den wirtschaftlichen Schwerpunkt Deutschlands, marktwirtschaftlich und ideologiebefreit zurück in die ostdeutschen Länder zurückbringen.

  72. PEGIDA ist einfach ein Mutmacher!

    Konnte leider bisher nichts schreiben, Danke an @tban und die anderen, dass ihr berichtet habt.

    Es ist richtig, so viele wie vor 14 Tagen waren wir nicht, aber diese Tonnenideologie habe ich längst beiseite gelegt.

    Wenn man sich das bundesweite Wahlergebnis anschaut, dann darf man wohl nicht auf dieses Volk insgesamt schauen. Nur noch auf die deutschen Löwen, denn wir brauchen nicht mal die Mehrheit, wir brauchen nur genügend Widerstand. Man sieht doch, wie die Lügenpresse allein wegen des guten Abschneidens der AfD in Sachsen und Thüringen hyperventiliert.

    Ja, lieber @tban, das Abspalten ist im Gespräch, ich war ja immer ein Gegner solcher Ideen. Doch ich komme mit der unglaublichen Feigheit und der Untertanmentalität bis hin zu devotem Sklaventum immer weniger klar.

    Die slawischen Völker sind viel mutiger als die deutschen Stämme heutzutage.

    Ich verstehe auch nicht, wie man seine eigenen Kinder krankspritzen lassen kann. Inzwischen liegen mehr Kinder wegen Impfschaeden auf der Intensiv als wegen Corona.

  73. Dankeschön an alle Freunde und Mitkämpfer und Mitkommentatoren hier. Und herzlichen Dank an das Redaktionsteam von PI-NEWS.

    Manchmal ist alles so schwer, und fast sieben Jahre immer wieder auf der Straße, ob PEGIDA, AfD, Querdenken oder kleine Demos von den Freien Sachsen. Und das neben dem Alltag und Beruf.

    Und dann liest man hier tolle Kommentare von deutschen Landsleuten, ehrlichen und mutigen Menschen. Und ein Lächeln für Deutschland Vaterland ist da! Wir sind das Volk!

  74. Also, lieber Tolkewitzer, Deine Schätzungen waren eigentlich immer richtig.
    Gestern hast Du Dich aber geirrt. Ich habe mir mal die Mühe gemacht und den von Wolfgang von vorn bis hinten gefilmten Zug grob durchgezählt.
    Mein Ergebnis: ca. 800 Leute. Der Zug war breit und dicht gedrängt.
    Aber es ist richtig: die Teilnehmerzahl ist nicht das Entscheidende. Und der 7. (!) Geburtstag steht vor der Tür!
    Da sollten die Miesmacher mal in sich gehen.

  75. Und es geht jetzt in die richtige Richtung:
    Die AfD hat jetzt als nächstes Ziel, im nächsten Jahr die Landräte der Landkreise Bautzen und Görlitz zu stellen.
    Das habe ich gerade bei Radio Lausitz gehört (der noch erträglichste Sender hier mit immer mehr fairerer Berichterstattung, gerade Gespräch mit Tino Chrupalla).
    Von unten nach oben, vom Gemeinderat zum Landrat. Erst mal die Basis schaffen, das ist der richtige Weg.
    Auch wenn es dauert.

  76. @ Tolkewitzer, tban, Ben Shalom

    Kennt Ihr eigentlich die ehemaligen User und Pegidaspaziergänger „Tiefseetaucher“ und „der Dativ ist dem Genitiv sein Tod“?

    Wisst Ihr, was aus denen geworden ist?

    Dativ wollte glaube ich auswandern.

  77. D Mark 28. September 2021 at 18:34
    ——————————————
    Zum „Dativ“ kann Dir Tolkewitzer etwas sagen, vielleicht besucht er die Seite hier noch mal.

  78. @ klimbt 28. September 2021 at 02:00

    Insbesondere der Höckflügel will die AfD als ewige Opposition etablieren.

    Das ist genauso Unfug – um nicht zu sagen glatt gelogen – wie der Rest. Ihre Platte hat zudem einen Sprung. Nicht die AfD kann oder will nicht koalieren, sondern diejenigen können und wollen es nicht, die ihr einstiges Profil (das die AfD heute vertritt) mit grüner Ideologie, Genderwahn und einschlägigen esoterischen und daher unwissenschaftlichen Spinnereien a la „Klimawandel durch menschengemachtes CO²“ eingetauscht haben. Die wollen keine andere, sondern gar keine AfD.

    Das kaschieren sie lediglich damit, indem sie der Partei oder doch wenigstens Ihren Haßlieben um Höcke & Co. unterschieben, „rechtsextrem“ zu sein, weswegen sie „mit denen nichts zu tun haben“ wollten oder könnten. Eine „AfD“ wählen zu wollen, die so werden würde wie sie, wäre vollkommener Nonsens. Ein Björn Höcke füllt auch im Westen die Säle.

    Gehen sie mit Ihrer korrupten Hure FDP, die sich gerade den Grünen anbiedert. Aus der AfD wird wohl keine Partei solchen Typus werden. Aber wenn aus ihr doch eine zweite FDP werden würde, wäre ich mit bei den ersten, die ihr den „Tritt“ geben würden, den sie sich in dem Falle redlich verdient hätte.

  79. @ D Mark 28. September 2021 at 18:34

    Dativ lebt mit seiner Freundin in GOA, Anjuna, Indien.
    Wenn Du Kontakt möchtest, über vk.com „Jack Whitebread“

  80. @ Tolkewitzer
    Ja, ich kann mich noch daran erinnern, als er hier die Auswanderung angekündigt hat. Schade, dass er gegangen ist, das habe ich ihm damals auch gesagt. Ist er noch politisch interessiert und liest hier noch mit?

  81. @ D Mark 28. September 2021 at 20:45
    Klar ist er noch politisch interessiert. Aber derzeit hat er wohl andere Probleme.
    Außerdem ist das Internet bei ihm nicht so prickelnd.
    Schreib‘ ihm doch mal auf vk.com.

  82. @Tolke und Co, da wir ja grad am Anfang viel nach Dresden von Leipzig samt Kind aus gefahren sind:

    Wir absentieren uns bekanntlich grad nach Texas aber ich versteh natürlich auch jeden der bemüht ist die Stellung zu halten und freu mich über jeden Erfolg – wie eben am Sonntag,

  83. Oh je, obwohl die Direktmandate natürlich schön sind, aber dass er raus ist, kenne ihn auch persönlich…
    Ein Rechtsextremist also ist er laut Stasistaat.
    Dieses System geht hoffentlich jetzt schneller den Weg der DDR ins Ende.

    Ich habe die bolschewistische BRD nur noch über. Vor allem die Altparteien-Wähler.

  84. Ben Shalom 28. September 2021 at 23:32
    ————————————————–
    Siggi hat mir am Montag versucht zu erklären, wie das mit den Bundestags-Mandaten läuft (Listenplatz usw.).
    Ich hatte auch gedacht, daß Jens Maier über die Liste drin ist.
    Ich hab’s nicht verstanden, vielleicht kennt sich hier jemand aus.

  85. @ tban
    Der AfD stehen nach Ihrem sächsischen Zweitstimmenergebnis nicht mehr als 10 Mandate aus Sachsen zur Verfügung. Diese sind durch die direkt gewonnen Wahlkreise durch die Direktkandidaten schon belegt, so dass die Landesliste keine Rolle (mehr) spielt. Jeder der einen Wahlkreis direkt gewinnt kommt rein. Für Jens Maier hätte es folgende Möglichkeiten gegeben rein zukommen:

    1) Die AfD hätte ein besseres Zweitstimmenergebnis in Sachsen erzielen müssen, so dass mehr als 10 AfD-Mandate reingewählt worden wären. Ich hoffe wirklich, dass die Sachsen AfD hier Ursachenforschung betreibt, und sich nicht darauf ausruht, dass sie stärkste Kraft wurde. Das lag nur an der Schwäche der CDU. Die AfD in Sachsen muss den Anspruch haben 30% zu erreichen. Von demher war das Ergebnis schwach. In Sachsen ist das AfD-Potential höher als in Thüringen, dort sind die 24% sehr gut. Höcke hat nahezu das Optimum rausgeholt.

    2) Jens Maier hätte das Direktmandat in Dresden holen müssen, dann wäre er unabhängig vom Zweitstimmenergebnis.

    3) Die AfD hätte nicht so viele Direktmandate holen dürfen, so dass die Landesliste zum Tragen gekommen wäre.

  86. ulex2014 28. September 2021 at 22:25

    @Tolke und Co, da wir ja grad am Anfang viel nach Dresden von Leipzig samt Kind aus gefahren sind:
    Wir absentieren uns bekanntlich grad nach Texas aber ich versteh natürlich auch jeden der bemüht ist die Stellung zu halten und freu mich über jeden Erfolg – wie eben am Sonntag,

    Ehrlich gesagt, wenn ich jünger wäre und es nicht noch ein, zwei andere Gründe gäbe, wäre ich sicher auch schon weg. Allerdings holt einen über kurz oder lang dann doch der Alltag ein, wie ich an meinen vielen Freunden in der Welt sehe. Und da man sich immer mit den Menschen seiner direkten Umgebung vergleichen muß, geht es mir hier vielleicht sogar besser.
    Ich wünsche Dir jedenfalls viel Glück auf den Spuren der vielen deutschen Auswanderer, die diesen Bundesstaat entscheidend mitgeprägt haben. Geht’s nach Houston?

  87. D Mark 29. September 2021 at 09:49
    ——————————————-
    Danke, das war sehr verständlich erklärt.
    Jetzt habe auch ich es kapiert!

Comments are closed.