Von MANFRED W. BLACK | In Hagen (NRW) hat es am Mittwochabend einen großen Polizeieinsatz mit mehreren Festnahmen gegeben. Offenbar hat ein 16-jähriger Syrer eine Sprengstoffattacke auf eine Synagoge verüben wollen. Ein ausländischer Geheimdienst hatte vor dem Anschlag gewarnt. Das berichteten als erste Medien die Bild-Zeitung und der Spiegel.

NRW-Innenminister Herbert Reul (CDU) erklärte heute ausgerechnet bei einer Vereidigungsfeier junger Polizisten in Köln, es habe „die Gefahr eines Anschlags auf die Synagoge in Hagen“ bestanden. Die Polizei Hagen schrieb bei Twitter, man habe vier Personen festgenommen. „Aus nordrhein-westfälischen Sicherheitskreisen verlautete“ – so schrieb Die Welt –, „der Generalbundesanwalt sei eingeschaltet worden.“

Am späten Mittwochnachmittag hatte eine Einsatzhundertschaft der Bereitschaftspolizei, teils mit Maschinenpistolen bewaffnet, das Synagogen-Areal weiträumig umstellt. Vorher hatte es, so hieß es offiziell, Hinweise auf eine „mögliche Gefährdungslage“ gegeben. Es sollte allem Anschein nach „eine sogenannte USBV (Unkonventionelle Spreng- und Brandvorrichtung), also eine selbstgebastelte Bombe, zum Einsatz kommen“ (Bild).

Ein für den Abend geplanter Gottesdienst zu Jom Kippur – das ist der wichtigste jüdische Feiertag – ist abgesagt worden. Viele Mitglieder der Jüdischen Gemeinde sind noch telefonisch über die Absage informiert worden.

Die Verhafteten kommen aus einer arabischen Familie

Der von einem Spezialeinsatzkommando (SEK) verhaftete Araber hatte sich anscheinend im Internet verdächtig verhalten. Der 16-Jährige wohnt zusammen mit seinem Vater in Hagen in einer Wohnung. Der Vater und zwei Brüder des Verhafteten sind unbestätigten Meldungen zufolge ebenfalls festgenommen worden.

Offenbar ist jetzt die Generalstaatsanwaltschaft Düsseldorf für die weiteren Ermittlungen zuständig; es geht um den „Verdacht der Vorbereitung einer schweren staatsgefährdenden Gewalttat“ (Die Welt).

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

59 KOMMENTARE

  1. Surprise, Surprise…

    Das hätte doch niemand auch nur ahnen können, dass unter den Millionenherden illegaler und unkontrollierter Einwanderer aus der mohammedanischen Welt welche dabei sind, die den Djihad der Prophet_In Mohammed gegen Juden und Ungläubige bei uns weiterführen wollen.

  2. Das Merkels importierte islamische Schweinebande dahinter steckt, war mir von vornherein klar.

    Bei einem deutschen, möglicherweise rechtem Hintergrund, wäre von Anbeginn ein infernalisches Geschrei von linksbunten Politikern und Medien losgetreten worden!

  3. Hagen: 16-jähriger Syrer plante offenbar Anschlag auf Synagoge

    Komisch.
    Normalerweise sind die alle 17.

  4. buntstift
    16. September 2021 at 15:47
    Deutsch-Syrer?
    ++++

    Deutscher mit syrischem Wurzelgemüse!
    Kann aber beidhändig Messerwerfen!
    So wie die meisten Ostfriesen aus Aurich!

  5. bin ich jetzt zynisch ?

    vielleicht wären ein paar wähler aufgewacht wenn der anschlag erfolgreich gewesen wäre…

  6. 2020
    16. September 2021 at 15:55
    bin ich jetzt zynisch ?

    vielleicht wären ein paar wähler aufgewacht wenn der anschlag erfolgreich gewesen wäre…
    ++++

    Dafür wird vom linksgrünen Schweinsgesindel nächste Woche noch irgendetwas initiiert, was der AfD schadet!

  7. @buntstift
    Gibt es sowas wie Deutsch-Syrer oder Deutsch-Türken? Oder verhält sich das wie beim Ameisenbär oder Hühnerhabicht??

    Morgen ist ja wieder Freitag…..

  8. Lieber Herr Bürgermeister,

    dann sammelt den Großteil der Muselmanen in Hagen
    ein und schickt sie umgehend in ihre Heimatländer,
    denn unter ihnen dürften sich unzählige Judenhasser
    tummeln. Das gibt schon der Koran so vor !!!!!

  9. Hat man aus diesen Kreisen schon mal etwas Gutes gehört?
    NEIN, aber man holt sie auch heute noch scharenweise nach Europa!
    Danke Frau Merkel! Hoffentlich bessert sich etwas, wenn sie mal weg sind.
    Richtig, wenn diese Schweinebrut öffentlich gehasst wird; eventuell ist
    dies die einzige Möglichkeit, diese Menschen aus Europa zu vertreiben!

  10. nicht die mama 16. September 2021 at 15:35

    Surprise, Surprise…

    … Djihad …

    Taqiyya ein:

    Dabei ist Dschihad für mich eine Vision. Vom sich selbst Hinterfragen und davon Ideale zu tragen. Vom Willen, besser zu werden, für sich selbst, die Gesellschaft und Gott. Dschihad heißt, menschlich zu sein und zu bleiben und die eigenen Geister fortzutreiben. Sich nicht einnehmen zu lassen von Gier und Eigensucht. Sich zu stellen diesem Kampf statt es sich einfach zu machen und zu wählen die Flucht.

    Nemi El-Hassan

    *https://www.bpb.de/mediathek/222109/info-islam-was-bedeutet-dschihad

    Taqiyya aus.

    Beispiel II

    Taqiyya ein:

    „Allahu Akbar“ wird für viele Gefühlsregungen verwandt. Wie oft hab ich als Kind meine Mom rufen hören: „Allahu Akbar bist du stur“. Beim Spaziergang entlang der Corniche rufen Männer fröhlich Frauen zu: „Allahu Akbar, bist du schön“.

    Sawsan Chebli

    https://twitter.com/sawsanchebli/status/1118550440956899329?lang=de

    Taqiyya aus.

  11. Ach, die werden ja immer jünger…
    (Es soll Attentäter geben, die werden gerade wegen ihres Alters und wegen des laschen Jugendstrafrechts vorgeschickt).
    Aber vielleicht hatte er schon graue Haare und Geheimratsecken, man kennt das ja.

  12. 2020 16. September 2021 at 15:55

    bin ich jetzt zynisch ?

    vielleicht wären ein paar wähler aufgewacht wenn der anschlag erfolgreich gewesen wäre…
    —————————-
    Dann hätte der Staatsapparat verkündet, daß der Syrer ein „Deutscher“ ist und heimlich AfD-Fan ist. Wetten dass?

  13. Die „Zukunft“ wird heiß,ich hoffe das linke Kommunistenpack kriegt auch kräftig auf ihre kranken Hirne !

  14. Vor ein paar Tagen haben diverse (vom Staat bezahlte) jüdische Organisationen noch gegen die AfD gehetzt.

    Immer amüsant wenn Politik und Realität aufeinandertreffen.

  15. Ein ausländischer Geheimdienst mußte vor dem Anschlag warnen…

    „Unsere Sicherheitskräfte“ sind mit der Überwachung der Opposition voll ausgelastet und können sich nicht um derartige Petitessen kümmern.

  16. https://www.patriotpetition.org/2021/09/15/keine-islamistische-grossmoschee-in-voecklabruck/
    Nach außen hin gibt sich der bosnische Kulturverein „Dzemat Vöcklabruck“ gut integriert und liberal. Doch was im Inneren seiner jahrelang illegal betriebenen Moschee gepredigt wird, will so gar nicht zu dieser Selbstdarstellung passen. Unter anderem von einem islamischen Staat mit einer islamischen Armee ist dort die Rede, wie jüngst publik wurde. Doch offenbar änderten auch diese brisanten Enthüllungen nichts an der Baubewilligung für die neue Mega-Moschee des Vereins in Vöcklabruck.

    Bitte unterzeichnen auch Sie diese wichtige Petition und setzen Sie damit ein deutliches Zeichen gegen die Islamisierung und den politischen Islam.

    Vielen Dank!

  17. JudenMassenMord ist die kollektive Pflicht aller unpolitischen, friedlichen und vor Verfolgung Schutzsuchendend(m,w,d), die den JudenMassenMörder Mohammed als ihr Vorbild verehren.

    [siehe wiki/Dschihad und wiki/Banu_Quraiza etc. ]

  18. Bei seinem Auftritt im Sender C8 kündigte Lagerfeld an, er werde „etwas Schreckliches“ sagen: „Selbst wenn Jahrzehnte dazwischen liegen, kann man nicht Millionen Juden töten und später dann Millionen ihrer schlimmsten Feinde holen.“ Dabei habe Merkel es eigentlich „gar nicht nötig gehabt“, noch mehr Flüchtlinge aufzunehmen, nachdem schon Millionen gut integrierter Migranten im Land lebten, betonte der 84 Jahre alte Modedirektor von Chanel. Offenbar habe sie aber ihr „Image als Rabenmutter“ aus der Griechenland-Krise verbessern wollen, vermutete er.

  19. Heute morgen schon gelesen:
    https://www.welt.de/newsticker/dpa_nt/infoline_nt/brennpunkte_nt/article233822600/Polizei-Einsatz-vor-Hagener-Synagoge-abgeschlossen.html

    Polizei und dpa haben ohrenbetäubend geschwiegen über mögliche Ursache.
    Da war schon klar: von Rechtsextremen kann die „Gefährdungslage“ nicht verursacht worden sein, das wäre sofort lautstark benannt worden.

    #Framing
    #LückenPresse

    Immerhin wird es jetzt benannt (war wohl nicht zu verhindern)

    :mrgreen:

  20. Ist schon die für die Regierung erlösende Nachricht, daß der Syrer psychisch krank sei, eingetroffen?

  21. Danke dem Hinweisgeber, dem ausländischen Geheimdienst, dass diese islamistische Attacke aufgehalten werden konnte !,.
    .

    schön, dass nun das unliebe von den RotGrünRoten Parteien zurück gehaltene Thema … „fremdländische in Deutschland Asylsuchende Judenhasser „… vor der Bundestagswahl jetzt nochmal so richtig an die Oberfläche gebracht wird, .
    .
    noch schöner , denn besser geht AfD Bundestags Werbung wirklich nicht !, hoffentlich werden jetzt die noch zögernd und unentschlossenen AfD Wähler überzeugt und mobilisiert am 26.9. 2021 mit zwei deutlichen kreuzen auf den Wahlzettel die AfD zu wählen

  22. Syrer soll Frau Messer in den Rücken gestochen haben
    Bremen. Blutiges Ehedrama: Alarmierte Rettungskräfte stürmen in die Wohnung einer syrischen Familie im Dachgeschoss. Eine Mutter (55) von drei Töchtern liegt in einer Blutlache. Die Nachbarn sind schockiert. „Das hätte ich dem Mann nie zugetraut. Er war die Ruhe selbst, grüßte immer freundlich und erzählte mal stolz, dass er einen Deutsch-Kursus besuchte.“

    Den Sanitätern flüstert die Frau mit schmerzerstickter Stimme zu: „Es war ein Haushalts-Unfall.“ Polizeiliche Ermittlungen ergaben aber etwas anderes.

  23. Warum kommt das Thema Migration bei Altparteien nicht im Wahlkampf vor? schon etwas seltsam. Nun wieder so ein Fall und dann wollen die noch massenhaft Afghanen herholen.

  24. Das_Sanfte_Lamm 16. September 2021 at 15:38

    Hagen: 16-jähriger Syrer plante offenbar Anschlag auf Synagoge

    Komisch.
    Normalerweise sind die alle 17.
    —————————-
    Wird wahrscheinlich erst in 5 Jahren, für mind. 10 Jahre 17.

  25. @Viper 16. September 2021 at 17:01

    Islamische Migranten haben eine Zeitmaschine. Die sind in ihrer Heimat alt. Wenn die hier sind, dann ist alles 17 und das für viele Jahre.

  26. Seltsam.
    Ein Mohammedaner (mit freundlicher Unterstützung von Imam und seiner Familie?) bereitet einen Anschlag auf Juden vor, obwohl die Familie den friedlichen und unpolitischen JudenMassenMörder Mohammed als Vorbild verehrt.
    Also, eines ist sicher: am Islam kann das nicht liegen!!!
    !!! Eine Koinzidenz von Faktoren bedeutet nämlich noch keinen Zusammenhang im Sinne von Ursache und Wirkung. [Pfeiffer] !!!
    Nur Rassisten würden so etwas behaupten!!!

    Mögliche Ursachen:
    ? kulturelles Mißverständnis?
    ? er wollte nur spielen?
    ? psychisch krank?
    ? Ablehnung und Rassismus erfahren durch die bösen Deutschen?

    ? …

    Mögliche Gegenmaßnahmen
    ! Deutschland muss bunter werden!
    ! Wir brauchen mehr Syrer!
    ! Unterstützt von den bunten Orts-Taliban*innen!
    ! Zusammenarbeit mit dem Imam (s.o.)!
    ! Stuhlkreis, Flöten oder Tupperparty gegen Rechts!
    ! …

    :mrgreen:

  27. Da werden sicher Frau Knobloch und Herr Schuster kommentieren, hier handelt es sich um einen AfD ler, der sich als Moslem verkleidet hat, klar wenn einmal die Alterstarre eingesetzt hat weigert sich das Gerhirn flexibel zu sein.

  28. Oh verzeih,
    sprach der Hai

    -man Mazyek.

    Das hat nix mit nix zu tun!
    Islam ist Friede!
    Der JudenMassenMörder Mohammed ist liebevoll zu allen Geschöpfen“ – (Lehrplan Klasse 1-4 ).
    An diesem vorbildlichen Propheten kann es also nicht gelegen haben!
    Ik schwör!
    Beim Barte meiner Prophet(m,w,d)in!

  29. Bitte das Urteil – falls eines ergehen wird – vergleichen mit dem Polenböller vor der Synagogentür in… wo war das noch gleich?

  30. Und ganz bestimmtwird man wieder diesen Vorfall in der Statistik „Rechts“ einordnen, damit man wieder mehr Fördergelder generieren kann. dieses Land ist moralisch so Kapuut geworden, das man im Ausland nur noch den Kopf schüttelt, was hat man in den letzten 15 Jahren gemacht? Frei nach Sarrazin D/abgesschafft, Dank -linksgrüner Moral, und es hat kein Ende

  31. „Ausländischer Geheimdienst“, aha. Während der „Verfassungsschutz“ „rechte“ Chatgruppen überwacht und infiltriert, verhindern andere Geheimdienste echte Verbrechen.

  32. Anschläge gegen jüdische Einrichtungen werden in Deutschland wirksam verhindert.
    Anschläge gegen Deutsche Mädchen und Frauen aber nicht.
    Das sollte uns zu denken geben.

  33. Anhand dieser schrecklichen mutmaßlichen Tat kann man wieder sehen, das wir als Gesellschaft versagt haben. Wir müssen mehr Geld in die Hand nehmen um die traumatisierten zu-Schützenden besser zu integrieren.

  34. Seht euch an was solche mit Samthandschuhen angefasst werden. Selbst sein schwarzer, junger Islamschädel wurde behutsam und ohne Beulen ins Popeleiauto befördert. Und es wird ewig weiter diskutiert…
    Fassen kann man das nicht, aber isso.

  35. Sofort kam die Meldung mit Rechtsradikale. Dabei war der Täter aus Syrien. Im Islam sind Juden so wie Schweine. Eben vollkommen verhaßt. Im Koran steht es doch drin. Daher sollen alle gläubigen Moslems Juden hassen.

  36. Na Herr Schuster , ist nun diese kriminelle Bombertruppe in Hagen Mitglied der AfD ? Haben Sie immer noch mehr Angst vor der AfD aber nicht vor der Muslimmisierung durch die Altparteien ??? Sie werden noch selbst erleben dürfen , was Ihre Lieblinge der Altparteien Ihrer jüdischen Gemeinschaft noch alles zumuten werden . Im Übrigen , die Deutschen Schlafmützen hätten diesen Anschlag nicht verhindert , weil Sie wieder einmal nichts gewusst haben . Wie auch beim Anschlag 9/11 in New York in Verbindung mit Hamburg !! Ein „ befreundeter „ Geheimdienst hat die Info geliefert und der Innenminister hat sich kürzlich gebrüstet 19 Anschläge verhindert zu haben !
    Finden Sie es Angesichts der Tatsachen nicht selbst lächerlich , dennoch der AfD so etwas anzuhängen ?? Ich hoffe nur , dass Sie Ihre Einstellung nicht eines Tages sehr bereuen müssen !!

  37. Offensichtlich kommt das dem Wahlkampf der Altparteien viel zu ungelegen, um monatelang hyperventilieren zu können. Es sind nicht nur Hautfarbe und Religion des Syrers, die „störend“ wirken. Bedauerlicherweise hat sich auch keine SS-Rune, kein Hakenkreuz und kein Mitgliedsbuch einer entsprechenden Gruppierung in den Hosentaschen oder der Wohnung des Delinquenten „finden“ lassen.

    Anders als bei dem Hallenser Mordschützen, der dem „Kampf gegen Rechts“ so hochwillkommen schien, daß man dessen Tat monatelang durch die Gazetten und über die Bildschirme jagte, um den „Volkszorn“ gegen die allerdings gänzlich unbeteiligte AfD zu schüren, wird man alles tun, um das Ganze möglichst rasch in der Versenkung verschwinden zu lassen, um den Leuten wortreich, aber ideenlos zu erklären, daß der Islam nichts mit dem Islam zu tun habe und der, der anders behaupte, ein böser „Rassist“ und „Nazi“ sein müsse.

  38. Die Wahrscheinlichkeit wird nicht gering sein, dass das als rechtsradikaler Anschlag gewertet wird. Irgendetwas lässt sich da doch durch die Ermittlungs- und Kriminalbehörden bestimmt konstruieren. 🙁

  39. SIE bringen mit vor was SIE (angeblich) geflohen sind … einschl. ihrer mohammedanischen KleiderVORSCHRIFTEN … immer öfter auch bei den ‚frommen‘ Männers zu beobachten …

    Deutschland, du gehst einen schweren Gang.

  40. Vorhin in der Tagesschau wurde ca.
    10 Sekunden lang darüber berichtet, dass Syrer den Anschlag auf die Synagoge planten.

    Und über 2 Minuten wurde darüber berichtet, dass der geplante Anschlag an die rechtsextremen Anschläge in Hanau, Halle usw. erinnern.

    Na so etwas.

    Das Schlimmste ist doch ganz klar, dass der Anschlag von Hagen von einem Rechtsradikalen hätte geplant worden können!

    Schrecklich!

  41. Hat sich Eimann Maizeck schon über diese Besudelung seines Volksährchens beschwert?

    Und was sagt Frau Schäbig nur zu dieser Prophet_Innen- und Islambeleidigung?

  42. Unsere Freiheit wird nicht mehr am Hindukusch „verteidigt“, sondern in Wilmersdorf am Gartenzaun:

    Cousin des Islamisten spricht bei B.Z.

    Unvermittelt soll Abdul Malik A. (29) auf Regina G. (58) aus Berlin-Wilmersdorf eingestochen haben. Der afghanische Flüchtling verletzte die Hobby-Gärtnerin so schwer, dass die Ärzte sie ins Koma versetzen mussten. Auch zehn Tage nach der Bluttat ringt die zweifache Mutter noch immer um ihr Leben.

    Der Grund für die Attacke: Dem Flüchtling missfiel, dass sie als Frau arbeite … Augenzeugen zufolge wurde sie von Abdul Malik A. unvermittelt angesprochen. Ob Regina G. darauf noch etwas erwidern konnte, ist unklar.

    Der Afghane zog ein Messer und rammte es der arglosen Frau mehrfach und gezielt in den Hals. Klaus F. (66) eilte ihr noch zu Hilfe, auch er wurde von mehreren Messerstichen in Hals und Kopf getroffen.

    Jetzt meldete sich ein Cousin des Afghanen bei B.Z. Hameed A. (22) sagt: „Ich habe vor drei Monaten zuletzt mit ihm gesprochen, er war ganz normal.“ Die Familie A. ist verstreut, viele sind angeblich vor den Taliban geflüchtet. Hameed selbst lebt mit Teilen seiner Familie in Pakistan.

    Sein Cousin sagt, Abdul Malik A. habe Afghanistan 2016 verlassen. Er arbeitete als einfacher Soldat für die afghanische Nationalarmee. „Er machte sich mit anderen Flüchtlingen zu Fuß auf den Weg nach Deutschland, weil die Taliban ihn töten wollten“, so der Cousin.

    Malik, wie Hameed A. ihn nennt, stammt aus einer sehr armen Familie: „Er hat nichts gelernt, hatte in Afghanistan keine Arbeit mehr. Das ist hart, wenn du so überleben musst.“ Nach Deutschland kam er angeblich auch, um Geld zu verdienen.

    Seit einem Jahr wohnte der Afghane in einer 26 Quadratmeter großen Wohnung an der Helmstedter Straße in Wilmersdorf. Hier soll er versucht haben, seine Nachbarn zum Islam zu bekehren. „Er ist sehr religiös, betet viel. Wir alle sind religiös. Der Islam ist unsere Religion“, sagt der Cousin.

    Die Bekehrungsversuche beschränkten sich wohl nicht nur auf die Mitmenschen im Haus. A. soll regelmäßig zwischen seiner Adresse und der Kreuzung, an der es zur Bluttat kam, entlanggegangen sein und dort wahllos Passanten angesprochen haben.

    Wollte Abdul Malik A. die Hobby-Gärtnerin töten, weil sie als Frau arbeitete? Hameed A.: „Ich kann nicht glauben, dass Malik diesen Fehler gemacht hat. Die Frau hat ihn sicher provoziert. Er ist so ein lieber Kerl.

    Nach B.Z.-Informationen hat sich der Beschuldigte nicht zur Tat eingelassen. Er gilt als schuldfähig, sitzt wegen versuchten Mordes und schwerer Körperverletzung in Untersuchungshaft.

    https://www.bz-berlin.de/berlin/cousin-des-islamisten-spricht-bei-b-z

  43. Das kann doch gar nicht sein, dass ein syrisches Kind einen islamischen Terroranschlag plant!
    Das muss ein Nahsi gewesen sein.
    Wichtige Frage: Woher bekommt ein Kind sogleich einen tatkräftigen Anwalt an die Seite gestellt, der sowohl Polizei als auch Staatsanwaltschaft behindert? Wer bezahlt einen solchen Burschen? Etwa der Steuerzahler?

    Ich hoffe, dass wir im nächsten Bundestag wenigsten 900 „Volksvertreter“ sitzen haben, die das einmal untersuchen.

    Und eine weitere Frage: Wie lange darf unsere göttliche Merkel nach der Wahl noch weiter regieren. Das hängt natürlich mit der Bildung einer neuen Regierung zusammen. Und wenn die nicht zustandekommt, darf sie noch weiterhin eigenwillige Entscheidungen ohne Parlament treffen? Braucht sie jetzt wenigsten die Zustimmung des Schäuble? Der hat doch bisher auch alles abgenickt.
    Nichts für ungut … man/frau darf ja mal wenigstens fragen.

    Übrigens die Wahlveranstaltung der Annalena Baerbock gestern im ZDF hat einmal mehr die Augen geöffnet für die Strategie des Straatsfernsehens:
    1. Einladungen ergehen an ganz bestimmte Leute.
    2 Ein Provokateur/in ist immer dabei, damit die bestellten Teilnehmer ihren Unmut loslassen können.
    3. Klatschen die Claqueure immer an der richtigen Stelle. Oft ist ein Vorklatscher dabei und die übrigen klatschen dann mit.
    4. Und wir müssen dieses Theater auch noch zwangsfinanzieren.
    Schöne Demokratie! Schon allein deshalb nur AfD wählen!

  44. Konkrete Gefährdung verhindert?
    Welch Witz.Diese begann 2015.Was titelte denn da die Systempresse!Wir (ab)schaffen das.
    Bravo.

Comments are closed.