Seltsam: Mitarbeiter des Leipziger Hotels Westin halten den islamischen Halbmond hoch, obwohl hier ein Jude (Gil Ofarim, Foto r.) wegen eines jüdischen Symbols diskriminiert wurde.

Von MANFRED W. BLACK | Weil er einen Davidstern gut sichtbar an einer Kette trug, soll ein Mitarbeiter des Leipziger Spitzenhotels Westin dem 39-jährigen jüdischen Sänger Gil Ofarim das Einchecken verweigert haben. An der Rezeption hatte es offenbar eine riesige Schlange gegeben, weil der Computer nicht funktioniert hat.

Allem Anschein nach ist Gil Ofarim – der Sohn der israelischen Musik-Legende Abi Ofarim – in extremer Form antisemitisch beleidigt worden. Medien berichten über den Skandal freilich nur die halbe Wahrheit.

Protestaktionen

Gil Ofarim erzählte nach den Vorfällen, ein Herr W. von der Rezeption habe gerufen: „Packen Sie Ihren Stern ein.“ Erst dann dürfe er einchecken. Der Sänger hat nach eigenem Bekunden daraufhin nach dem Manager des Hotels verlangt. Doch der angesprochene Hotel-Mitarbeiter habe behauptet, dieser sei nicht erreichbar. Daraufhin hat der Musiker sichtlich aufgelöst das Hotel verlassen.

Die Vorfälle haben in einigen Medien und in den Sozialen Netzwerken für Empörung gesorgt. In Leipzig versammelten sich am Dienstagabend viele Menschen zu einer Protest-Kundgebung. Laut Veranstalter haben sich 600 Menschen der Aktion angeschlossen. Einem Bericht des Mitteldeutschen Rundfunks (MDR) zufolge beteiligten sich auch Mitarbeiter des Hotels – allerdings in der Nähe der eigentlichen Protestaktion, direkt vor dem Westin, das nicht nur zu den höchsten Bauwerken der Messestadt zählt, sondern auch zu den besten Business-Hotels in Deutschland.

Die Leipziger Volkszeitung (LVZ) berichtete ebenfalls über die Proteste und schrieb: „Auch mehrere Mitarbeiter des Hotels setzten etwas abseits der Demo ein Zeichen und stellten sich mit einem Banner, das unter anderem israelische Fahnen zeigte, vor den Eingang des Hauses.“ Eine Darstellung, die – wenn überhaupt – nur die halbe Wahrheit beschreibt.

MDR und LVZ verschweigen den islamischen Halbmond vor dem Hotel

Was der öffentlich-rechtliche Sender MDR und die LVZ geflissentlich verschweigen, ist die Tatsache, dass die Demonstration vor dem Westin recht sonderbar ablief. Darüber hat nur die Bild-Zeitung berichtet. Mitarbeiter des Hotels stellten sich seltsamerweise nicht nur mit mehreren Israel-Flaggen vor das Westin, sondern auch mit mindestens zwei großen islamischen Halbmond-Transparenten. Unter diesen Hotelmitarbeitern hat sich auch der Generalmanager des Westin befunden.

Was Viele nicht wissen: Der Davidstern, den Gil Ofarim vor der Rezeption des Hotels ablegen sollte, gilt als wichtiges Symbol des Judentums; die israelische Flagge ist ein Staatssymbol. Und der Halbmond Hilal wird als arabisches Zeichen für die Sichel des zunehmenden Mondes angesehen; Muslime verstehen diese Sichel als eines ihrer wichtigsten religiösen Embleme. Die Bild-Zeitung schreibt dazu: „Merkwürdig (…), dass Mitarbeiter den islamischen Halbmond hochhalten, obwohl hier ein Jude wegen eines jüdischen Symbols diskriminiert worden sein soll.“

Hotel-Mitarbeiter „beurlaubt“

In Kreisen des Hotelpersonals ist mittlerweile inoffiziell die Behauptung aufgestellt worden, dass sich der Vorfall vor der Rezeption anders abgespielt habe als von Ofarim dargestellt. Demnach habe Herr W. drei Gäste vorgelassen. Die Gründe werden nicht genannt. Ofarim sei deswegen wütend geworden. Nach einem Wortgefecht „sei der Sänger […] des Hauses verwiesen worden“ (Bild-Zeitung).

Diese Darstellung bestreitet jedoch die Managerin Ofarims, Yvonne Probst, energisch: „Gil sagt, es war nicht so. Dass es mit seinem Davidstern zu tun hatte, hat er sich nicht ausgedacht. Er sagt, das sei immer das Problem bei Antisemitismus, dass es dann heißt Aussage gegen Aussage. Er hat definitiv nicht gepöbelt.“

Dass der Sänger Ofarim die Wahrheit spricht, kann man wohl auch daraus folgern, dass nach einem Bericht der LVZ das Leipziger Hotel noch im Verlauf des Dienstags die betreffenden Mitarbeiter „beurlaubt“ hat, die an der Rezeption Dienst taten. Das bestätigte die stellvertretende Managerin Antje Reichstein der Zeitung mit den Worten: „Wir sind ein weltoffenes Hotel und lehnen jede Form von Intoleranz, Diskriminierung und Antisemitismus auf das Schärfste ab.“

Was waren die ethnischen Hintergründe?

Nun hat sich auch der Präsident des Zentralrats der Juden, Josef Schuster, zu den skandalösen Vorfällen geäußert: „Wo waren die anderen Menschen in der Schlange vor der Rezeption, die sich an die Seite von Gil Ofarim gestellt haben?“ Warum habe niemand protestiert?

Die Frage, wer denn genau die kritisierten Rezeptionisten und die „Kollegen Demonstranten“ des Westin gewesen sind, stellt Schuster freilich nicht. Die Frage, ob hier muslimische Hotel-Angestellte – auch bei der seltsamen „Demonstration“ vor dem Hotelgebäude – das Sagen hatten, traut sich offenbar bisher nicht einmal die Bild-Zeitung zu stellen. Und warum der LVZ nur die stellvertretende Direktorin – und nicht der verantwortliche „Generalmanager“ – Rede und Antwort gestanden hat? Auch die Frage wird nicht beantwortet.

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

114 KOMMENTARE

  1. Es wird immer absurder mit dem Herausfinden der Wahrheit in Deutschland. Jetzt ist es schon so weit, dass man die Beteiligten und deren Symbole bei einer Heuchel-Demo analysieren muss, um Hinweise zu bekommen, wer tatsächlich seinem Judenhass wieder einmal freien Lauf gelassen hat.

    Allerdings bleibt der Vorbehalt, dass Gil Ofarim einfach den Namen des Herrn W. auszusprechen braucht, dann könnte man sich das Spekulieren sparen.

  2. „Das Hotelpersonal schildert gegenüber BILD die Situation etwas anders: Herr W. (Name d. Red. bekannt) habe drei Gäste vorgelassen. Ofarim wurde wütend, es sei zu „einem Wortgefecht“ gekommen. Daraufhin wurde er gebeten, das Hotel zu verlassen.?“

    name bekannt, also raus damit.

  3. Das stinkt meilenweit gegen den Wind nach linkem Agitprop;
    wie bastelt man einen Skandal, ohne dass es nach Mentholzigaretten aussieht.

  4. Wer in Buntland Nachrichten und Meldungen richtig deuten kann , der kann sich sehr gut ausmalen was da genau passiert ist .

  5. Die Vorfälle haben in einigen Medien und in den Sozialen Netzwerken für Empörung gesorgt. In Leipzig versammelten sich am Dienstagabend viele Menschen zu einer Protest-Kundgebung. Laut Veranstalter haben sich 600 Menschen der Aktion angeschlossen.

    ————————
    Es ist nicht erfreulich, aber es gibt keine Rettung mehr, wir sind verloren. Jeder sollte noch auf PI bis zum letzten Atemzug schreiben, aber es gibt keine Rettung mehr. Aber es wird zumindest interessant, wie es zu Ende geht. Es wird sicher ein Untergang, wie er bisher noch nicht da war. und man hat ihn dann zumindest miterlebt und noch etwas Interessantes erlebt. Aber es ist vorbei. Es gibt rational keinen Ausweg mehr.
    Es ist nicht schpn, aber ich bin darüber auch nicht depressiv. Es ist einfach so. Gerne würde ich von Jenseits dann noch zusehen. Aber das wirds wohl nicht geben.

  6. INGRES 6. Oktober 2021 at 10:42

    und schon sind sie da…..

    „Darunter waren auch zahlreiche Menschen der Initiative „Leipzig nimmt Platz“, dass sich vor über zehn Jahren gegründet hatte, um Naziaufmärsche in Leipzig und Sachsen zu blockieren.“

  7. Da haben die MSM ihre noch fehlende Story die ihnen zum Jahrestag des Halle Attentates zu Jom Kippur 2019 noch gefehlt hat, ich warte nur noch auf einen antisemitischen Bezug vom Ofarim Judenstern Vorfall im Hotel zur AfD, waren doch neulich erst die BT Wahlen und hat Sachsen bei dieser BT-Wahl doch mehrheitlich die nachgesagten Nazis der AfD gewählt übrigens frag ich mich auch warum der Staatsschutz hier nicht ermittelt, wenn der Ofarim Judenstern Vorfall im Hotel doch so schlimm ist , hätte da so eine Vermutung
    .
    .

    Thema Judenhass . . . damit man sich das vor Augen hält,

    neulich irgendwo in Deutschland ,… siehe 0.29 Min. Netzfund Video vom 3.10.2021 … klick !

  8. Die Bild-Zeitung schreibt dazu: „Merkwürdig (…), dass Mitarbeiter den islamischen Halbmond hochhalten, obwohl hier ein Jude wegen eines jüdischen Symbols diskriminiert worden sein soll.“

    ————————
    Was ist das denn für eine Logik?

  9. aber man sieht es wieder, was da jetzt für ein theater gemacht wird in den medien.

    es geht rauf und runter.

  10. direkt vor dem Westin, das nicht nur zu den höchsten Bauwerken der Messestadt zählt, sondern auch zu den besten Business-Hotels in Deutschland.
    —-
    Besonders Verwöhnt ist man da in D/ nicht, da kenne ich Fünf-Sterne Hotels in Südtirol, da kann fast kein Hotel in D/ mithalten, auch nur klimagerecht per Seilbahn zu erreichen, sondern auch was das Personal betrifft
    https://www.vigilius.it/de

    Oder auch das Palace Hotel in Meran, wo schon die berühmtesten Promminenten der Welt absteigen, die könnten sich so einen Fauxpaß wie in Leipzig niemals erlauben können

  11. Normalerweise haben Hotels Überwachungskameras im Rezeptions- und Eingansbereich und die alles aufzeichnen.
    Der Mitarbeiter „W.“ sollte sich schleunigst einen Anwalt nehmen und öffentlich klagen – ich denke, der Ausgang des Verfahrens dürfte für die Initiatoren dieser Pallywoodshow äußerst peinlich enden.

  12. INGRES 6. Oktober 2021 at 10:51

    Die Bild-Zeitung schreibt dazu: „Merkwürdig (…), dass Mitarbeiter den islamischen Halbmond hochhalten, obwohl hier ein Jude wegen eines jüdischen Symbols diskriminiert worden sein soll.“

    ————————
    Was ist das denn für eine Logik?

    Vielleicht ist es ja eine Demo für ihren beurlaubten Kollegen? 😉

    Zum Fall selber – würde auch so ein Brimborium gemacht, wenn ein Thailänder seine Swastika um den Hals tragen würde? Vielleicht ist ja das Westin auch nur um Neutralität bemüht, wenn es die Gäste bittet, auf religiöse und parteiliche Symbole im Hause zu verzichten?
    Nicht zu vergessen, das „Westin“ befindet sich am Hauptbahnhof, nicht sehr weit von der Eisenbahnstraße entfernt.

  13. aenderung 6. Oktober 2021 at 10:55
    aber man sieht es wieder, was da jetzt für ein theater gemacht wird in den medien.

    Genau dass macht diese Story so verdächtig.
    Über den von einem ….. äh…….“Berliner Jugendlichen“ brutal zusammengeschlagenen Juden herrscht im Blätterwald hingegen dröhnendes Schweigen.

  14. Das ach so tolle internationale Hotel beschäftigt im Niedriglohnsektor bestimmt Moslems. Mein erster Gedanke, dass Herr Ofarim nicht von einem echten Deutschen rassistisch beleidigt wurde, ist nach dem Artikel mehr als wahrscheinlich. Und was soll das für eine merkwürdige Demonstration gewesen sein? Die einen demonstrieren mit der Flagge Israels die anderen mit dem islamischen Halbmond. War es jetzt eine Pro-Israel-Demonstration oder eine Anti-Israel-Demonstration? Die Aufforderung den Davidstern abzulegen könnte auch zum Schutz vor Israel-Feinden ergangen sein. Der ganze Artikel wirft viel mehr Fragen auf als er vernünftige Informationen bietet. Nach meiner Meinung gingen alle antisemitischen Aktionen der letzten beiden Jahre von keinem echten Deutschen und erst recht keinem Rechtsradikalen oder Neonazi aus. Wären diese nicht wahrscheinlich ausgestorben, hätten Merkels Gäste deutlich mehr Problem in Deutschland und könnten nicht in aller Ruhe ihren Vergewaltigungen, Morden und Messerstechereien nachgehen. Aber dieses Land ist inzwischen von irren Buntisten völlig verseucht.

  15. GEZ TV wieder beim Lügen und Betrügen ertappt

    für mehrere Stunden hatte die ganze Welt keinen Facebook Zugriff außer . . . Otto E.J. Scheck aus Deutschland

    OT,-…. Meldung vom 05.10.2021 – 14:03

    TV-Betrug? „Hart aber fair“ blendet Facebook-Frage ein, als Netzwerk down ist

    Köln – Eine Frage erzürnt das Internet. Den Betrachtern geht es aber weniger um den Inhalt als den Weg, über den sie gestellt wurde … Um 21 Uhr startete am gestrigenMontagabend der beliebte ARD-Talk „hart aber fair“. Moderator Frank Plasberg (64) hatte zu Gast: den FDP-Politiker Gerhart Baum (88, ehemaliger Bundesinnenminister), Felix Banaszak (31, NRW-Landesvorsit zender der Grünen), Unternehmerin Sarna Röser (34), Robin Alexander (46, stellvertretender Chefredakteur von „Welt“ und „Welt am Sonntag“) sowie taz-Wirtschaftsredakteurin Ulrike Herrmann (57).Wie üblich konnten die Zuschauer den Talkshow-Gästen Fragen über die sozialen Medien, per E-Mail und über ein Gästebuch auf der Website stellen. Pünktlich um 22 Uhr kam es dann zum Eklat auf Twitter: Einigen Zuschauern fiel nämlich auf, dass ein vermeintlicher Fragensteller auf Facebook aktiv wurde, doch das soziale Netzwerk war weltweit für mehrere Stunden nicht aufrufbar. Auch während der Show war Facebook down. „Nun wissen wir es, die ARD betrügt“, heißt es etwa in einem Beitrag auf dem Kurznachrichtendienst, der nicht von dem weltweiten Ausfall betroffen war. Twitter-User @toorox steht mit seiner Vermutung nicht allein da. TV-Sender Das Erste schweigt zu den Betrugs-Vorwürfen Fraglich ist nun, ob es dem Zuschauer, einem angeblichen Otto E.J. Scheck, und der Redaktion gelang, auf das für Millionen Nutzer kaum erreichbare Netzwerk zuzugreifen. Zwar hätte die Frage des Zuschauers schon vor der Sendung und der Störung gestellt werden können. Doch an den acht im Vorgang von der TV-Produktionsfirma geteilten Beiträgen, die die gestrige Show und deren Gäste ankündigten, fand sich kein Kommentar eines Otto E.J. Schecks. Auf eine entsprechende Anfrage zu den Betrugs-Vorwürfen von TAG24 reagierte Das Erste bisher nicht. … klick !

  16. Wo findet man nachfolgende Antifa-Aufkleber? 😉

    FCK HMS GRT*

    +++++++++++++++++++++++++

    *F.ck Hamas Greta

    https://bilder.bild.de/fotos-skaliert/greta-thunberg-mitte-war-auf-der-klima-demo-in-mailand-mit-einem-jungen-aktivisten-unterwegs-diese-5eb88b0f4f064995bade5d240dbd688c-77857232/26,w=1986,q=low,c=0.bild.jpg

    MIT LEIBWÄCHTERN?

    Greta in Antifa-Schwarz. Oder ist sie in Trauer-Schwarz?

    Erst durch ihr Engagement in der Klimaschutzbewegung habe sie Freundschaften mit Teenagern knüpfen können. Seit ein paar Wochen wohnt die nun volljährige Thunberg allein, ein Umstand, der vor Jahren noch nicht vorstellbar gewesen wäre.

    Heute beschreibe sie ihren Autismus als »Superkraft«, berichtet der »Guardian«, weil er es ermögliche, dass sie so immens konzentriert(krampfhaft, penetrant, verbissen, verbohrt, zwanghaft) an einem Thema dranbleibt. Außer Klima seien das Wichtigste auf der Welt Freunde, findet Thunberg, ihre Freundschaften seien das bisher beste Ergebnis ihrer Aktivistinnenzeit: »Ich bin jetzt sehr glücklich (verliebt).«
    +https://www.spiegel.de/panorama/leute/greta-thunberg-endlich-gluecklich-a-27df22df-0d65-463e-90a4-6114b0b2dcf4

    Unter 40 J. sollte überhaupt niemand Schwarz tragen,
    außer zu Beerdigungen bzw. in der Trauerzeit.

    Die seit 1968 laufende Kulturrevolution hat den Unfug,
    daß schon Kinder, einfach so, Schwarz tragen.
    Demnächst so?
    https://c8.alamy.com/compde/mc31cd/iranischen-schwestern-tragen-tschador-shiraz-iran-antonio-ciufo-mc31cd.jpg

    Greta war schon wieder da.
    Wann gibt es endlich Einreiseverbot
    für die Judenhasserin Greta Thunberg?
    Deutschland muß aufgrund seiner Geschichte
    hier besonders empfindsam reagieren.

    Wahlhilfe für die Roten & Grünen

    Greta Thunberg im Braunkohlerevier »Ein Ort voller Traurigkeit«
    Greta Thunberg besucht den Tagebau Garzweiler – zur selben Zeit kündigt RWE an, für den Kohleabbau demnächst Häuser abzureißen und Bäume zu roden. Im rheinischen Revier droht die nächste Eskalation.
    Aus Erkelenz berichtet Lukas Eberle 25.09.2021, 19.30 Uhr
    Was hängt dieses schwed. Antifa-Gör seine Rotznase
    in unsere inneren Angelegenheiten?
    +https://www.spiegel.de/panorama/greta-thunberg-im-braunkohlerevier-ein-ort-voller-traurigkeit-a-9addaad6-222f-4fae-a4b2-5382bcfb42f8

  17. Tut mir leid, aber GIL Ofarim ist auch kein Lämmchen, geht eher in Richtung „Trouble Maker“.

    Wahrscheinlich hat er sich benachteiligt gefühlt, dass nicht ihm der rote Teppich ausgelegt wurde, drei anderen anstatt ihm der Vortritt gelassen wurde, und er hat die Mitarbeiter an der Rezeption vermutlich verbal provoziert, bis einem von denen der Kragen geplatzt ist.

    Einer nicht besser als der andere!

    Leute mit ihren ständigen Minderwertigkeitsgefühlen sorgen nur für Ärger, überall wo sie auftauchen. Wegen solcher Leute schlagen sich dann die Menschen die Köpfe ein!!
    Kein Verständnis dafür!

    Anstatt einen riesigen Hype zu machen hätte der Ofarim auch fragen können:
    „Sind hier keine Juden erlaubt? Dann geben Sie mir das schriftlich! Sonst halten sie Ihren Mund!“
    Hinterher hätte er sich noch schriftlich beschweren können, eine Entschuldigung einfordernd.
    Aber gleich zum Fernsehen zu rennen zeigt schon den Charakter.
    ?
    Jeder, der viel mit Menschen zu tun hat kennt solche unverbesserlichen Fälle.

  18. Das ist ein C-Prominenter, der halt Sohn eines berühmten Gesangspaares ist. Erinnert mich an den Sohn von Boris Becker.

    Die BILD wird sicher dran bleiben. Irgendwann werden wir dann vielleicht mehr erfahren.

  19. Geht gar nicht, wenn es so war. Allerdings bin ich bei „B-C-D Promis“ vorsichtig was die Wahrheit ihrer Aussagen angeht – Hauptsache Klicks….

    Im übrigen haben die gebückt Betenden den Judenhass nicht alleine gepachtet. ABER das ein Angestellter der an der Rezeption eines internationalen Hotels arbeitet das Einchecken verweigert weil der Gast eine Halskette mit einem religiösen Symbol trägt? Kommt Leute, das ist dermaßen unglaubwürdig, das erschließt sich mir nicht. Ich kenne das Hotel nicht, aber das es so schlecht geführt ist?

    Wenn ich wetten müsste, naja, auf Gils Story würde ich einen sehr, sehr kleinen Betrag setzen.

    Shalömchen!
    Peter Blum

  20. Hans R. Brecher 6. Oktober 2021 at 11:24
    SUV-Fahrer überfährt zwei Verbrecher
    https://www.youtube.com/watch?v=EypSAGLPK-4
    —————————————-

    So läuft das in Sao Paulo 🙂 in dem Moloch, da helfen sich die Leute selbst.

    In Deutschland säße der SUV Fahrer sicher im Gefängnis
    Und die Täter wären auf freiem Fuß

    https://www.bild.de/video/clip/news-ausland/suv-fahrer-verhindert-raub-hier-werden-gleich-verbrecher-ueberfahren-77877788,auto=true.bild.html

  21. Afrikaner benimmt sich wie ein Arschloch.

    Jemand nennt ihn Arschloch.

    Der Rassist hat Arschloch zu mir gesagt, weil ich schwarz bin.

    🖤

  22. jeanette 6. Oktober 2021 at 11:30

    Hans R. Brecher 6. Oktober 2021 at 11:24
    SUV-Fahrer überfährt zwei Verbrecher
    https://www.youtube.com/watch?v=EypSAGLPK-4
    —————————————-

    So läuft das in Sao Paulo ? in dem Moloch, da helfen sich die Leute selbst.

    In Deutschland säße der SUV Fahrer sicher im Gefängnis
    Und die Täter wären auf freiem Fuß

    Der Geschichte nach nicht auf freiem Fuß, sondern auf freiem Gipsbein.

  23. Gil Ofarim gibt an, im Leipziger „Westin“-Hotel antisemitisch
    beleidigt worden zu sein. Ein Hotel-Mitarbeiter erstattet

    ➡ Anzeige gegen Ofarim wegen Verleumdung.

    https://www.fr.de/politik/gil-ofarim-musiker-antisemitismus-vorfall-westin-hotel-leipzig-david-stern-video-91033410.html

    Ist o.g. Mitarbeiter ein Muselmann?
    Ossi mit Pali-Liebe in der DDR sozialisiert worden?
    Oder ist der Mitarbeiter:in Wessi Andrea N.?
    https://www.mena-watch.com/wp-content/uploads/2018/04/nahles_arafat.jpg

  24. Maria-Bernhardine 6. Oktober 2021 at 11:42
    „Gil Ofarim gibt an, im Leipziger „Westin“-Hotel antisemitisch
    beleidigt worden zu sein. Ein Hotel-Mitarbeiter erstattet

    ? Anzeige gegen Ofarim wegen Verleumdung.“

    das wird noch interessant, bin mal gespannt.

  25. jeanette 6. Oktober 2021 at 11:30

    Hans R. Brecher 6. Oktober 2021 at 11:24
    SUV-Fahrer überfährt zwei Verbrecher
    https://www.youtube.com/watch?v=EypSAGLPK-4
    —————————————-

    So läuft das in Sao Paulo ? in dem Moloch, da helfen sich die Leute selbst.

    In Deutschland säße der SUV Fahrer sicher im Gefängnis
    Und die Täter wären auf freiem Fuß

    https://www.bild.de/video/clip/news-ausland/suv-fahrer-verhindert-raub-hier-werden-gleich-verbrecher-ueberfahren-77877788,auto=true.bild.html
    —————————————————————————–
    Wie heißt es so treffend?
    Auf hoher See oder vor Gericht ist man in Gottes Hand.
    Das Eingreifen des SUV Fahrer könnte vom Gericht als Nothilfe interpretiert werden dann ginge er straffrei aus.
    Genauso gut könnte sein Eingreifen als versuchter Totschlag oder zumindest als gefährlicher Eingriff in den Straßenverkehr gewertet werden.

  26. Es ist schade, dass man dem Fernsehen und seiner Berichterstattung nicht mehr trauen kann.

    Nichts wird neutral berichtet. So war es auch mit dem MASKENMORD. Die haben einfach nicht sagen wollen, dass dem Mörder der Bierkauf verweigert wurde. Es ging immer nur um die Maske. Der hat ihn ja offenbar nicht getötet weil ihm die Maske angeordnet wurde, die hatte er ja gar nicht auf, sondern weil ihm der Bierkauf in schulmeisterlicher Art versagt wurde. Erst viel später erfährt man, dass der Mörder ohnehin unter immensen Druck stand, weil kurz zuvor sein Vater seiner Mutter mit einer Pistole ins Gesicht geschossen hat, und sich mit der Pistole dann selbst getötet hatte. (Die Mutter soll überlebt haben).

    Es gibt viele Menschen, die den Tod von Angehörigen nicht verkraften oder sonstiges, sich in einem Ausnahmezustand befinden. Das sieht man keinem an! Vorsicht ist mit jedem geboten!

    Wie kommt einer dazu zu sagen: „Pack deinen Stern ein?“
    Was hat der Sternträger davor zu ihm gesagt?
    Das erfährt man nicht.
    Das verschweigt der Kläger heimtückisch.
    Es wird alles aus dem Zusammenhang gerissen.

    Zum Schluss müssen wieder Unschuldige leiden, die sich die Köpfe einschlagen, nur weil zwei Egozentriker ein Problem miteinander austragen!

    Solche Leute sind furchtbar.

  27. Watschel 6. Oktober 2021 at 11:53

    jeanette 6. Oktober 2021 at 11:30

    Hans R. Brecher 6. Oktober 2021 at 11:24
    SUV-Fahrer überfährt zwei Verbrecher
    https://www.youtube.com/watch?v=EypSAGLPK-4
    —————————————-

    So läuft das in Sao Paulo ? in dem Moloch, da helfen sich die Leute selbst.

    In Deutschland säße der SUV Fahrer sicher im Gefängnis
    Und die Täter wären auf freiem Fuß

    https://www.bild.de/video/clip/news-ausland/suv-fahrer-verhindert-raub-hier-werden-gleich-verbrecher-ueberfahren-77877788,auto=true.bild.html
    —————————————————————————–
    Wie heißt es so treffend?
    Auf hoher See oder vor Gericht ist man in Gottes Hand.
    Das Eingreifen des SUV Fahrer könnte vom Gericht als Nothilfe interpretiert werden dann ginge er straffrei aus.
    ———————-

    Ich sage Ihnen wie das hier heißt: SELBSTJUSTIZ!

  28. @Dichter 6. Oktober 2021 at 10:50

    Und Scholz wird zum Ampelmann, oder zum Ampelmännchen.

    So passt es besser
    Und Scholz wird zum (H)Ampelmann, oder zum (H)Ampelmännchen der Grünen.

  29. jeanette 6. Oktober 2021 at 11:54

    Es ist schade, dass man dem Fernsehen und seiner Berichterstattung nicht mehr trauen kann.

    Nichts wird neutral berichtet. So war es auch mit dem MASKENMORD. Die haben einfach nicht sagen wollen, dass dem Mörder der Bierkauf verweigert wurde. Es ging immer nur um die Maske. Der hat ihn ja offenbar nicht getötet weil ihm die Maske angeordnet wurde, die hatte er ja gar nicht auf, sondern weil ihm der Bierkauf in schulmeisterlicher Art versagt wurde. Erst viel später erfährt man, dass der Mörder ohnehin unter immensen Druck stand, weil kurz zuvor sein Vater seiner Mutter mit einer Pistole ins Gesicht geschossen hat, und sich mit der Pistole dann selbst getötet hatte. (Die Mutter soll überlebt haben).

    Es gibt viele Menschen, die den Tod von Angehörigen nicht verkraften oder sonstiges, sich in einem Ausnahmezustand befinden. Das sieht man keinem an! Vorsicht ist mit jedem geboten!

    Wie kommt einer dazu zu sagen: „Pack deinen Stern ein?“
    Was hat der Sternträger davor zu ihm gesagt?
    Das erfährt man nicht.
    Das verschweigt der Kläger heimtückisch.
    Es wird alles aus dem Zusammenhang gerissen.

    Zum Schluss müssen wieder Unschuldige leiden, die sich die Köpfe einschlagen, nur weil zwei Egozentriker ein Problem miteinander austragen!

    Solche Leute sind furchtbar.
    —————————————————-
    Ich denke da sind wir uns einig dass die Berichterstattung ganz anders erfolgt wäre wenn es sich bei dem Tankstellenmörder um einen Merkelgast gahandelt hätte. Natürlich wäre der Tatverdächtige dann schwer traumatisiert, mit einer schweren Kindheit vorbelastet und von unserer Gesellschaft nicht ausreichend integriert worden.
    Zudem hätte der Täter einen an der Klatsche und sein gewalttätiges Handeln müsste als Hilferuf verstanden werden. Merke: Nicht die Tat zählt sondern WER sie begeht und WER das Opfer ist.
    Deutscher Täter – ausländeisches Opfer -> Hängt den Mistkerl!
    Ausländischer Täter – deutsches Opfer -> der arme Kerl verdient unser aller Mitgefühl! Schnief

  30. Wer heutzutage Meldungen der Dreckspresse Glauben schenkt,dem(r) ist nicht mehr zu helfen !

  31. Ich sach mal so, die Mitarbeiter eines solchen Hotels werden natrülich ordentlich geschult sein,
    aber ich habe auch mal eine zeitlang “ im Osten“ gearbeitet,
    da gibt es schon noch Lokalitäten, wo man noch so “ von oben herab“ behandelt wird, also nicht als Kunde, welcher das Gehalt zahlt, und wenn man dann noch Widerworte hat…..
    aber hier vermute ich auch eher einen möglichen „Südland“ MA,
    evtl. noch mit dem richtigen Glauben ausgestattet

  32. Hans R.Brecher
    „Swinger Club, jeder machts mit jedem“

    man könnnte auch sagen,:Flotter Dreier.
    fiel mir vorhin schon ein, als ich Lindner live im TV sah

  33. Die Chance, dass dieser judenhasserische Vorfall, der eine Schande für Deutschland ist, aus der mohammedanischen Ecke kommt, liegt bei 99,5%.
    Bezeichnend ist wie wieder mal wie darum herum geredet wird.

  34. OT
    Flut von Werbungs mit PoCs, Menschen mit „dunklem Teint“,
    angebräunter Haut
    wurde hier ja schon bis zum thematisiert, aber es hat den Anschein, subjektiv für mich,
    das es immer schneller Fahrt aufnimmt.
    Gestern bei der Post, Postbank Werbung mit einer sehr hübschen leicht bräunlichen jungen Frau
    irgendwo im Netz: Werbung von einem Ministerium sowieso,
    ebenfalls eine junge hübsche Frau mit bräunlichem Teint
    in der TV Werbung sowoeso, obwohl ich mir das möglichst gar nicht erst antue

  35. Es war der Presse bestimmt nicht bekannt, dass sie durch Weglassen der wichtigsten Informationen die Sachsen wieder in Verruf bringen. Wir wollen der Presse ihr Unvermögen mal nachsehen. Sachsen sind nicht nachtragend, sie vergessen nur nichts.

  36. jeanette 6. Oktober 2021 at 11:58

    Auch in Hannover reibt man sich die Augen….

    .

    „Großrazzia wegen Geldwäsche: Polizei durchsucht mehrere Objekte in Hannover

    Großeinsatz der Polizei am frühen Morgen: Mehr als Tausend Beamte durchsuchen Wohnungen und Büros in Niedersachsen, Bremen und Nordrhein-Westfalen, unter anderem in Hannover. Es geht um Geldwäsche und illegale Finanztransfers in Ausland.

    Düsseldorf/Hannover
    Bei einem Großeinsatz gegen die organisierte Kriminalität haben Ermittler in Niedersachsen, Bremen und Nordrhein-Westfalen am frühen Mittwochmorgen zehn Haftbefehle vollstreckt. Das teilen die Zentral- und Ansprechstelle für die Verfolgung organisierter Kriminalität in Nordrhein-Westfalen (ZeOS), Staatsanwaltschaft und die Polizei Düsseldorf mit.
    Auf Anfrage bestätigt ein Sprecher der Polizei Düsseldorf, dass es auch in Hannover Durchsuchungen gegeben hat. Dabei soll es sich im geschäftliche wie auch private Objekte handeln. Der Einsatz läuft noch. Deshalb kann sich die Zahl der Durchsuchungen noch erhöhen, sollte es konkrete Hinweise geben. Wo genau die Durchsuchungen in Hannover stattgefunden haben, ob auch hier Haftbefehle vollstreckt wurden und ob es weitere Razzien in Niedersachsen gegeben hat, dazu machte die Behörde am Mittwochvormittag zunächst keine Angaben.
    1000 Ermittler bei Razzia im Einsatz
    Mehr als 1000 Einsatzkräfte des Polizeipräsidiums der Landeshauptstadt Nordrhein-Westfalen, der Steuerfahndung und der Staatsanwaltschaft durchsuchten am Mittwoch insgesamt mehr als 80 Häuser, Wohnungen, Büros und Geschäftsobjekte. In diesem Zusammenhang wurden zehn Beschuldigte festgenommen. Gegen sie waren im Vorfeld Haftbefehle erwirkt worden.
    Das Ermittlungsverfahren richtet sich gegen Mitglieder eines international agierenden Geldwäsche- und Hawala-Netzwerks. Wie die Deutsche Presse-Agentur (dpa) berichtet, ging es vor allem um die persönliche Bereicherung der Verdächtigen. Allerdings stehe auch der Verdacht der Terrorismusfinanzierung im Raum, hieß es am Morgen aus Sicherheitskreisen.
    „Ziel der Maßnahmen ist es außerdem, Beweismittel sowie illegale Vermögenswerte, die durch die Begehung von Straftaten erlangt wurden, zu sichern“, teilen die Ermittler mit. An dem Einsatz sind auch Spezialeinheiten beteiligt. Nähere Details wollte die Staatsanwaltschaft Düsseldorf am Nachmittag bei einer Pressekonferenz bekanntgeben. „Noch läuft der Einsatz“, sagte ein Sprecher am Morgen.
    Zerschlagung von Hawala-Netzwerk
    Eine Zentralstelle für die Verfolgung organisierter Kriminalität bei der Staatsanwaltschaft Düsseldorf führt laut Mitteilung die Ermittlungen, die sich gegen Mitglieder eines sogenannten Hawala-Netzwerkes richten. Beim Hawala-Banking können Kunden gegen eine Provision große Summen ins Ausland überweisen. Solche Finanztransfers sind in Deutschland nur mit Zustimmung der Bankenaufsicht erlaubt.Die mutmaßlichen Geldschleuser sollen mehr als 100 Millionen Euro aus illegalen Geschäften in die Türkei und nach Syrien transferiert haben. Das Geld soll aus dem Drogenhandel stammen und wenigstens teilweise in Syrien zur Terrorfinanzierung benutzt worden sein. Der WDR und die „Bild“-Zeitung hatten zuvor darüber berichtet.
    War ein Zufallsfund der Auslöser?
    Ausgangspunkt war laut Sicherheitskreisen ein Zufallsfund der Polizei. Bei einer Kontrolle auf der A61 hatten Beamte 300.000 Euro versteckt in einem Turnbeutel gefunden. Nach dpa-Informationen handelt es sich um eines der größten Verfahren der vergangenen Jahre. In NRW waren bei den Durchsuchungen mit Schwerpunkt in Düsseldorf und Wuppertal auch SEK-Einheiten aus anderen Bundesländern beteiligt.
    Von Manuel Behrens“

    https://www.haz.de/Hannover/Aus-der-Stadt/Durchsuchungen-in-Hannover-Bundesweite-Grossrazzia-wegen-Geldwaesche

  37. Wollen wir wetten, dass es nicht Herr Westermann, Herr Weber oder Herr Wagner war an der Rezeption sondern Herr Walid, Herr Wi’ll-Al-Urinal oder Herr Wuchaouch-Djihadi-el-Jerch???

  38. Hans R. Brecher
    Nein, dank der grün-rozen Kmehr gibt es zukünftig einige ganz neue Ministerien,
    ACAB wird “ Wahrheitsministerin“, oder wahlweise „CO2 Klima Ministerin“
    die wollen doch eine Vetorecht haben, für alle Gesetze auch aus anderen Ministerien,
    ohne die Zustimmung des neuen CO2 Gehnemigungsministeriums wird es keine neuen Gesetze mehr geben, so jeden falls der Plan von Robert und Schnatterlienchen

  39. @ Waldorf und Statler 6. Oktober 2021 at 11:18
    Habe das auch auf Hart aber Fär verfolgt, und dann dachte ich mir, Daß FB-Intsragramm und WattsApp nur in Italien nicht funzt, am nächsten Tag las ich, daß es Weltweit war, da ist mir auch was durch den Kopf gegangen.
    Und was sonst so Heute und schon länger betrifft, haben wir in Südtirol die glückliche Lage, auf Deutschsprachige Nicht-BRD
    TV-Sender umzuschalten, wie SRF-ORF und Lokale, wo man nicht mit der ganzen Klima und Sondierungspropaganda
    in Endlosschleife belästigt wird

  40. Weil er einen Davidstern gut sichtbar an einer Kette trug, soll ein Mitarbeiter des Leipziger Spitzenhotels Westin dem 39-jährigen jüdischen Sänger Gil Ofarim das Einchecken verweigert haben. An der Rezeption hatte es offenbar eine riesige Schlange gegeben, weil der Computer nicht funktioniert hat.

    Allem Anschein nach ist Gil Ofarim – der Sohn der israelischen Musik-Legende Abi Ofarim – in extremer Form antisemitisch beleidigt worden. Medien berichten über den Skandal freilich nur die halbe Wahrheit.

    Nun,so wie es die Kanzler:In der Herzen gewünscht und gefordert hat.

    Zitat Angela Merkel:

    “Antisemitismus ist unsere staatliche und bürgerliche Pflicht”

    https://www.youtube.com/watch?v=YBFuvKMkQPE

    Peinlich! Oder doch nur trauriger Beweis für das virulente Desinteresse politischer Würdenträger im deutschen Bundestag? Angesichts der Pariser Terroranschläge gab Bundeskanzlerin Angela Merkel eine Regierungserklärung ab, bei der sie sich einen sehr groben Versprecher erlaubte und “Antisemitismus zur staatlichen Pflicht” erklärte. Die Abgeordneten jedoch applaudierten unbeeindruckt der deutschen Regierungschefin zu.

  41. Was hat der Halbmond neben der israelischen Flagge verloren? Ist das eine Art Provokation?

  42. Im interessant, wie diese Demonstranten plötzlich zu ihren Fahnen kommen. Der Normalbürger hat weder eine Israelfahne noch einen Halbmond griffbereit zu Hasue liegen.

  43. Hallo BILD, denn sonst klärt ja keiner auf: Ich will jetzt verdammt noch mal wissen ob es der „Nahtzieh-Karl-Heinz“ oder der „Türken/Araber-Achmed“ war, welcher an der Rezeption gearbeitet hat.
    Raus damit!
    Rockstars im Hotel – ich habe die als junger Mann mal im Tourbus herumgefahren, war’n geiler Job und musste logischerweise als Einziger nüchtern bleiben – sind mit Vorsicht zu genießen. Gil ist definitiv kein Superstar sondern lebt vom Ruhm seines Vaters Abi. Mit Rezeptionen habe ich auch so meine Erfahrungen gemacht. Egal wieviel Sterne die hatten. Manchmal war mir so ein anonymes „Stundenhotel“, wo man vorbucht, bezahlt, mit Codenr. eincheckt echt lieber als so einem Pinguin zu begegnen.

  44. Bei dieser Eincheckerei da waren doch drei Gäste
    vor ihm. Also er war der Vierte in der Reihe.
    Hat man dem denn über drei Köpfe hinweg zugerufen,
    er solle seine Kette ablegen?

    Hat man diese drei Gäste, die ja vor Herrn O. standen
    schon zu diesem Vorfall befragt?
    Das sind ja Augen- und Ohrenzeugen. Die müßten
    doch was mitbekommen haben.
    Weil, näher am Geschehen geht ja jetzt
    überhaupt nicht.

    Ich hoffe, daß das korrekt aufgeklärt wird.
    Aufklärung ist für uns alle gut und wichtig.

  45. Nun hat sich auch der Präsident des Zentralrats der Juden, Josef Schuster, zu den skandalösen Vorfällen geäußert: „Wo waren die anderen Menschen in der Schlange vor der Rezeption, die sich an die Seite von Gil Ofarim gestellt haben?“ Warum habe niemand protestiert?

    Weil dann einer wie Schuster unter seinem Stein hervorkriecht und „Rassismus“ oder „Ausländerfeindlichkeit“ blökt?

    Das mag ich ja, erst uns Indigenen ungefragt einen unappetitlichen Völkerbrei anrühren und dann verlangen, dass wir Indigenen uns um die Erziehung der Kulturfremden kümmern, aber „Rassismus“ blöken, wenn wir es denn mal versuchen.

    Nö, nö, liebe Obrigkeit, die Musels erzieht ihr euch mal schon brav selber – oder schmeisst sie raus!

  46. Söder auf Phönix vorhin, Jamaika ist gescheitert, auch Hauptsächlich angeblich beim Thema Migration mit den Grünen, so ein Heuchler, was hat denn die CSU den da in der Vergangenheit getan?-Jedenfalls bei einer Ampel, wird die auch auf Grün geschaltet, bei der Migration nach Deutschland, wird ganz schön Bunter werden

  47. „Nun hat sich auch der Präsident des Zentralrats der Juden, Josef Schuster, zu den skandalösen Vorfällen geäußert: „Wo waren die anderen Menschen in der Schlange vor der Rezeption, die sich an die Seite von Gil Ofarim gestellt haben?“ Warum habe niemand protestiert?“

    Herr Schuster, wieso protestieren Sie nicht dagegen,daß
    immer mehr Antisemiten,nach Deutschland importiert werden.
    Und das Problem,falls es Judenhass gibt,nicht konsequent
    behoben und z.B. Straftäter abgeschoben werden?

  48. Jeder kennt die Personalstruktur deutscher Großstadthotels! Die ist ziemlich „divers“.

    Aber hier soll wieder ein Fass aufgemacht werden nach dem Motto: Die Deutschen haben ein Problem mit Antisemitismus! 🙁

  49. Da wird man in den kommenden Tagen sicher noch einiges zu der „Affäre Ofarim“ hören, auch was die Herkunft der Westin-Mitarbeiter betrifft, die Ofarim zum Entfernen seiner Kette mit Davidstern aufforderten. Für möglich halte ich das schon, denn die Demo vor dem Hotel mit Halbmond und Stern spricht doch eine eindeutige Sprache. Es waren auch noch andere Gäste vor der Rezeption, deren Identität man einfach ermitteln kann und die als Zeugen für Aufklärung sorgen können. Man darf gespannt sein!

  50. Ein 39(!) jähriger Herr O. Mit Nasenring geht anschließend vor das Hotel und heult Medienwirksam seine „Onlinepräsenz Kanäle“ voll. Erntet dafür noch Mitleid… Lebt er noch bei den Eltern??? Was für ein Mädchen…

  51. Christ79 6. Oktober 2021 at 14:53

    Ein 39(!) jähriger Herr O. Mit Nasenring geht anschließend vor das Hotel und heult Medienwirksam seine „Onlinepräsenz Kanäle“ voll. Erntet dafür noch Mitleid… Lebt er noch bei den Eltern??? Was für ein Mädchen…
    ——————————————————————
    Dieses Verhaltensmuster spricht für einen Musel. Die präsentieren sich sehr gerne mangels Selbstkritik in der Opferrolle.

  52. zum Thema Ofarim Judenstern Vorfall im Hotel in Leipzig,

    Antifa hat neuerdings Angst, dass der Antisemit und Judenhasser aus dem Leipziger Hotel KEIN hier verwurzelt Deutscher sondern ein Iraner ist … siehe Netzfund Screenshot … klick !

  53. @ Maxi9 6. Oktober 2021 at 14:34:

    Da wird man in den kommenden Tagen sicher noch einiges zu der „Affäre Ofarim“ hören

    Da bin ich nicht so sicher.

    Wer sich nicht selber zusammenreimen kann, was da gelaufen ist, wird es voraussichtlich nicht von den Medien erfahren. Es ist natürlich nicht ausgeschlossen, dass das Gossenblatt, dem gar nichts zu peinlich ist, sich noch einmal dazu äußert, aber da ist es vielleicht doch besser, auf sein eigenes Gespür zu vertrauen.

  54. Nuada 6. Oktober 2021 at 15:46
    @ Maxi9 6. Oktober 2021 at 14:34:
    Da wird man in den kommenden Tagen sicher noch einiges zu der „Affäre Ofarim“ hören
    Da bin ich nicht so sicher.
    Wer sich nicht selber zusammenreimen kann, was da gelaufen ist, wird es voraussichtlich nicht von den Medien erfahren. Es ist natürlich nicht ausgeschlossen, dass das Gossenblatt, dem gar nichts zu peinlich ist, sich noch einmal dazu äußert, aber da ist es vielleicht doch besser, auf sein eigenes Gespür zu vertrauen.
    ————————————–

    Wenn ich das Wort GOSSENBLATT höre muss ich lachen.
    Gestern um 20:00 Uhr war eine Sendung über die BRAVO.
    DIE BRAVO Im Westen geliebt, im Osten heiß begehrt, aber nicht vorhanden, da war das „Gossenblatt“ nur als Schmuggelware bekannt.

    Auch Uschi Glas‘ Vater hatte nach ihren Aussagen schwere Probleme mit der BRAVO. Uschi Glas konnte das Schmutzblatt nur bei Freundinnen heimlich lesen.

  55. Jüdische Mitbürger werden von Muslimen angegriffen,der Zentralrat der Juden hetzt gegen die AfD und die Deutschen sind wieder schuld. Habe ich das jetzt richtig verstanden?

  56. @ Christ79 6. Oktober 2021 at 14:53

    Höre ich bei Ihnen rechte Judenfeindlichkeit
    heraus?

    Es ist zieml. dumm, Ofarim anzuzweifeln,
    anstatt großes Geschrei zu machen, um die
    linke Judenfeindlichkeit bloßzustellen.

    Wenn der Hotelangestellte ein Türke, Kurde
    oder anderer Moslem ist, würde es mich auch
    nicht wundern… Daß Araber bei uns arbeiten
    hätte sicherl. Seltenheitswert…

    Deshalb halte ich es auch für falsch, daß PI-News
    nicht die Judenfeindlichkeit von FFF u. Hamas-Greta
    anprangert u. ausnutzt, linke Heuchler zu entlarven.

  57. Die Zeiten, in denen Personen nur mit einer staatlich verfügten Erlaubnis unter Vorlage entsprechender Papiere ein Hotel nutzen oder in ein anderes Land einreisen dürfen, sind glücklicherweise vorbei, gell?

  58. @ Waldorf und Statler 6. Oktober 2021 at 15:36

    Vielen Dank für diese Info!

    Bitte hier lesen:
    Maria-Bernhardine 6. Oktober 2021 at 16:18

  59. @Maria-Bernhardine „Höre ich bei Ihnen rechte Judenfeindlichkeit
    heraus?“… Sie haben was an den Ohren, bzw. Augen? ? Mir geht es um die 39 jährige Person O., die sich vor den Medien auf den Boden wirft und wie ein kleines Kind um sich schlägt, anstatt sich Verbal zu verteidigen. Solche Weicheier gegen mir gewaltig auf die ??. Gegen normale und schaffende Mitmenschen hatte ich nie was. Beste Grüße.

  60. OT

    Gerade ist mir wieder etwas eingefallen,
    als ich dies las:

    06.10.2021
    Einsatz in Berlin-Friedrichshain
    Polizei durchsucht Rigaer 94 –
    weitere Wohnung im Dachboden entdeckt

    Die Polizei ist am Mittwoch in das teilbesetzte Haus in der Rigaer Straße ausgerückt. Die Beamten betraten mehrere Wohnungen und überprüften Personalien.
    Von Alexander Fröhlich, Sophie Krause, Madlen Haarbach
    https://www.tagesspiegel.de/berlin/polizei-justiz/einsatz-in-berlin-friedrichshain-polizei-durchsucht-rigaer-94-weitere-wohnung-im-dachboden-entdeckt/27681220.html

    29.02.2008
    Mitte Merkel war früher Hausbesetzerin

    Einfach eingezogen – Heute ist sie Kanzlerin, früher war
    sie eine Hausbesetzerin. Angela Merkel wohnte in den
    illegal in der Marienstraße in Berlin-Mitte.
    Von Johannes Radke

    Kaum vorstellbar, dass Bundeskanzlerin Angela Merkel in jungen Jahren in dieser Straße als stille Hausbesetzerin gewohnt haben soll. Aber so hat sie es in einem Interview mit dem Magazin der Süddeutschen Zeitung erzählt. Im Haus Nummer 24, in dem die Kanzlerin ihr Zimmer gehabt haben will, ist es still. Vor allem Anwaltskanzleien und Büros sind in dem renovierten Altbau beherbergt.

    Hausmeister Frank Schmidt ist sich hingegen sicher: „Ja, die Merkel hat hier gewohnt“. Zumindest habe er das von einem ehemaligen Mieter gehört. Mittes Stadtrat Joachim Zeller (CDU), selbst in der DDR aufgewachsen, kann das nur bestätigen. „Das haben damals Tausende gemacht – ich auch.“

    Zu DDR-Zeiten war die Marienstraße heruntergekommen, die Häuser marode. Niemand wollte hier wohnen. Das war das Glück von Merkel. Als sie Ende der 70er Jahre nach dem Studium von Leipzig nach Berlin kam, habe die staatliche Wohnungsverwaltung ihr keine Bleibe zugewiesen, sagte Merkel dem Magazin. Aber so einfach war es nicht, in die DDR-Hauptstadt umzuziehen. Ohne Arbeit keine Wohnung und ohne Wohnung keine Arbeit, hieß es von den Behörden.

    Daher sei sie kurzerhand mit ihrem ersten Mann Ulrich in eine leer stehende Wohnung in der Marienstraße eingezogen. „Das war aber nun wirklich nichts Politisches“, betonte Merkel.

    Verlassene Wohnungen habe es zu dieser Zeit in Ost-Berlin viele gegeben. „Das habe ich genutzt, einfach aus der Not heraus“, sagte die Kanzlerin. Ganz so radikal, wie die West-Berliner Hausbesetzer war Merkel aber nicht. Die lieferten sich zu der Zeit Straßenschlachten mit der Polizei und dachten gar nicht daran, Miete zu bezahlen. Die Kanzlerin hingegen überwies jeden Monat pünktlich ihre Miete an die Verwaltung…
    https://www.tagesspiegel.de/berlin/mitte-merkel-war-frueher-hausbesetzerin/1177090.html

  61. @ Christ79 6. Oktober 2021 at 16:31

    Unsere Linie verläuft nicht zwischen Juden
    sowie Unterhaltungskaspern u. uns,
    sondern zwischen uns u. Linken aller Völker
    sowie deren Einheitsfront mit Moslems.

    Statt die Gelegenheit beim Schopfe zu packen,
    linke u. islamische Judenhasser zu entlarven,
    halten Sie sich an der Person illustres
    Popsternchen auf.

    Kaufen Sie sich doch einfach einen Davidstern-Anhänger
    u. schauen mal, was passiert. Oder nehmen Sie eine
    weiße Kappe u. malen einen blauen drauf; Sie werden
    sich wundern.

  62. sommerwind 6. Oktober 2021 at 13:07

    Bei dieser Eincheckerei da waren doch drei Gäste
    vor ihm. Also er war der Vierte in der Reihe.
    Hat man dem denn über drei Köpfe hinweg zugerufen,
    er solle seine Kette ablegen?

    Hat man diese drei Gäste, die ja vor Herrn O. standen
    schon zu diesem Vorfall befragt?
    Das sind ja Augen- und Ohrenzeugen. Die müßten
    doch was mitbekommen haben.
    Weil, näher am Geschehen geht ja jetzt
    überhaupt nicht.

    Ich hoffe, daß das korrekt aufgeklärt wird.
    Aufklärung ist für uns alle gut und wichtig.

    ——————————–

    Welcher normale Mensch geht wenn er beleidigt wird zum Fernsehen?

    Bei den Juden, bei den Schwarzen, bei den Muslimen
    überall gibt es solche Leute die für Ärger sorgen.

  63. @Rambowski:

    „Jüdische Mitbürger werden von Muslimen angegriffen,der Zentralrat der Juden hetzt gegen die AfD und die Deutschen sind wieder schuld. Habe ich das jetzt richtig verstanden?“
    =====
    Haben Sie… Islam heißt wörtlich „sich ergeben“ „sich unterwerfen“… M.M.n hat sich Deutschland bereits unterworfen und gehört inzwischen dem Islam, nicht umgekehrt. Man liest und sieht es, will es aber mehrheitlich nicht wahr haben. Beste Grüße.

  64. @Maria-Bernhardine: Brauche nichts des gleichen zu kaufen um mich zu wundern. Wurde schon auf der Arbeit, im vorbeigehen, von einem auch optisch erkennbarem Salafisten schon als „Kuffr“ tituliert. Er wurde kurz danach fristlos gekündigt. Die „Kollegen“ (Türke und Marrokaner) die täglich mit ihm waren und wohl bekehrt wurden, sind noch da. Deren Abneigung mir gegenüber sind spürbar. Wg. den Linken bzw. Kommunisten…Bin im Kommunismus aufgewachsen. Kenne inzwischen beide Seiten sehr gut! Gruß

  65. @ Christ79 6. Oktober 2021 at 17:12

    Danke für Antwort.
    Da sind wir uns doch noch halbwegs einig.

  66. @ Rambowski 6. Oktober 2021 at 16:04

    Nur die rechten = richtigen Deutschen sind daran schuld;
    judenhassende Linke u. paßdeutsche Moslems u.ä. nicht.
    Das ist das Irrsinige, wenn der linke Faschismus behauptet,
    er sei antifaschistisch.

    Heiko Maas findet Ausschwitzt so toll, daß er deshalb in
    die Politik ging. Wie immer ziehen sich Linke an toten
    bzw. ermordeten Juden hoch, bei den Lebenden schreien
    sie bereits wieder boykottiert deren Waren u. Geschäfte
    oder stimmen in der UN ständig gegen Israel.

    Und dann „liken“ sie wieder das FFF-Hamas-Gör Greta,
    welches sein Herz für arab-islam. „Märtyrer“ entdeckt hat.

    Greta Thunberg @GretaThunberg
    Devastating to follow the developments in Jerusalem and Gaza… #SaveSheikhJarrah
    Tweet zitieren
    Naomi Klein @NaomiAKlein 10. Mai
    Speak up. Risk position and privilege. Doesn’t have to be on social media but it has to be somewhere. Write the letter. Sign the petition. Do it at work. Do it at home. War crime after war crime. #SaveSheikhJarrah* #GazaUnderAttack +twitter.com/theIMEU/status…
    9:20 nachm. · 10. Mai 2021·Twitter for iPhone

    TheLuckyHeron?(Grünes Herz) @LuckyHeronSay
    ·10. Mai Antwort an @GretaThunberg
    Thank you Greta for raising your voice for the oppressed people of Palestine. You are a great environmentalist and a great human ? (Grünes Herz!)

    #SaveSheikhJarrah* #SavePalestine

    https://twitter.com/GretaThunberg/status/1391835641219014656?ref_src=twsrc%5Etfw%7Ctwcamp%5Etweetembed%7Ctwterm%5E1391835641219014656%7Ctwgr%5E%7Ctwcon%5Es1_&ref_url=https%3A%2F%2Fwww.tagesanzeiger.ch%2Ffridays-for-future-teilt-post-mit-antisemitischem-inhalt-445812674609

    *Scheich Dscharrah
    https://de.wikipedia.org/wiki/Scheich_Dscharrah

    MITTELS ANPRANGERUNG DES FFF-ANTISEMITISMUS
    könnte man die linksradikale FFF-Bewegung weltweit
    zerschlagen.

    Am 22 Okt. will die kriminelle FFF-Bande wieder ihren
    Klima-Götzen:in extra verehren. FFF-ANHÄNGER WOLLEN
    SICH & ANDERE GEISSELN:

    Zentraler Klimastreik Berlin am 22. Oktober

    Am 22. Oktober gehen wir gemeinsam mit Fridays for Future auf die Straßen und zwar zum zentralen Klimastreik in Berlin. Denn wir Wählende haben mit unserer Stimme für die Bundestagswahl gesprochen und fordern jetzt eine Klima-Koalition, die zu einer sozial-ökologischen Transformation führt. Lasst und den Tag nutzen um unseren Forderungen eine Stimme zu geben. Alle gemeinsam auf Berlins Straßen! Infos zur Anreise aus verschiedenen Teilen Deutschlands wird es bald geben!
    Klimastreik Countdown …

    Mobi-Material abholen

    Ab dem 8. Oktober könnt ihr in unseren berlinweiten Abholstationen Mobi-Material abholen und so dafür sorgen, dass alle vom zentralen Klimastreik in Berlin und unserer Forderung nach einer Klima-Koalition erfahren. +https://www.klima-streik.org/

    Beim Klimastreik am 22. Oktober 2021 demonstriert der WWF mit Fridays for Future in Berlin für eine Klima-Koalition. Klimaschutz ist nicht verhandelbar +https://www.wwf.de/klimastreik

  67. Berlin (epd). Die scheidende Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) trifft am Donnerstag Papst Franziskus in einer Privataudienz. Nach dem voraussichtlich letzten Besuch der Protestantin Merkel als deutsche Regierungschefin im Vatikan wird die CDU-Politikerin für den späten Nachmittag am Kolosseum erwartet. Dort nimmt sie zusammen mit Papst Franziskus am Abschluss des internationalen Friedenstreffens der katholischen Gemeinschaft Sant’Egidio teil.

    Neben dem katholischen Kirchenoberhaupt werden weitere hohe Repräsentanten der Weltreligionen erwartet, darunter der Groß-Imam der Universität von Al Azhar in Kairo, Ahmed al-Tayyeb, der Präsident der europäischen Rabbinerkonferenz, Pinchas Goldschmidt, sowie der ökumenische Patriarch Bartholomäus I. als Vertreter der orthodoxen Kirchen.

    Da wird sicher wieder ein „Pakt mit dem Teufel“ geschlossen.

  68. @ Mantis 6. Oktober 2021 at 18:06

    Dann trifft die Pastorentochter Sowjet-Kasner-Merkel
    den linken Chrislampapst Franz zum 6. Mal,
    zudem mehrere Direkt-Telefonate.

    Während sie den echten Papst Benedikt haßte u.
    herunterputzte wie einen kleinen Buben.
    https://www.sueddeutsche.de/image/sz.1.468880/640×360?v=1530659551

    (Kann man alles gugeln.)

    Angela Merkel und Papst Franziskus: Viva Frangela!
    Den deutschen Papst traf die deutsche Kanzlerin nur, wenn es unvermeidlich war. Doch seinen Nachfolger Franziskus besucht Angela Merkel gerne. Die Geschichte einer nicht ganz uneigennnützigen Freundschaft
    Von Fabian Klask und Julius Müller-Meiningen
    23. Juni 2017, 7:56 Uhr Aktualisiert am 25. Juni 2017, 15:45 Uhr Erschienen in Christ & Welt 13 Kommentare
    Aus der ZEIT Nr. 26/2017

    Der Abend hat anders begonnen als geplant: Auf der Fahrt vom Flughafen hat Angela Merkel vom Tod ihres Ziehvaters Helmut Kohl erfahren. Statt eine christlich-jüdische Ausstellung zu besuchen, fährt die Kanzlerin zunächst in die Residenz der deutschen Botschafterin. Im schwarzen Jackett würdigt sie eine gute Stunde später ihren Vorvorgänger: Dank seines Einsatzes bei der Wiedervereinigung habe sie…
    +https://www.zeit.de/2017/26/angela-merkel-papst-franziskus-vatikan
    LEIDER SEIT ca. 2 J. hinter Bezahlschranke

  69. Gil Ofarim sollte gelegentlich seine Energie darauf verwenden, das die, in ihren Ansichten seit langen in der heutigen Besetzung in der Beurteilung unmittelbar nach WW2 steckengebliebenen Herrn Schuster und Frau Knobloch etwas aufgefrischt und auf dem aktuellen Stand gebracht wird.
    Auch wenn das Geld reichlich floss, was M dafuer lockermachte, das bedeutet nicht, dass es die Herzen der Menschen erreicht, die positiv auf Israel und D Juden eingestellt sind, allerdings die Zeit des pauschalen Hasses und nicht der Wahrheit entsprechenden Beschuldigungen sollten vorbei sein.

  70. Als zu beginn dieser Woche in deukischen Staatsmedien landauflandab* der mangelnde KGR(kramfkekenrächz) in Ostdeutschland bemängelt wurde, hab ich nur auf den FF gewartet….
    Und siehe da, da ist schon der Erste !
    Jetzt wird wahrscheinlich, DAS GROSSE GEPLÄRRE angestimmt werden, Aktuelle Stunde in BuntenTag, Talkschau um Talkschau zu dem Ferprechhhen im LügenTV etc… und das wird erst der Anfang sein….

    Arme Doischelan

  71. Wer hatte bis gestern je von einem Gil Ofarim gehört?
    Jetzt kennt ihn fast jeder… :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen:

    Don Andres

  72. @Don Andres
    Genau. Was hier passiert ist, ist doch klar. Der Jid hat sich nicht an eine vor ihm stehende Schlange gehalten und ist einfach vorgeprescht, unter Zeigung seines ‚Sterns‘..’Ich bin Promi‘.
    Wer kennt dieses ‚ass..le‘ eigentlich. Keine Sau. Und dann wird Terror gemacht.
    Typisches Verhalten.Und dann muß sich der dämliche Schuster noch dazu äußern.
    Weiter so. Und dann wundern sich viele, warum die Intoleranz für Juden in Deutschland
    immer weiter zunimmt. Kleines Beispiel, aber immerhin.

    methusalix

  73. Patricia Kelly
    Ihr Manager wurde im selben Leipzig-Hotel wie Gil Ofarim homophob beleidigt

    Bunte.de Redaktion von
    Dirk Adam
    06. Oktober 2021 um 15:55 Uhr
    https://www.bunte.de/stars/patricia-kelly-ihr-manager-wurde-im-selben-hotel-wie-gil-ofarim-beleidigt.html

    +https://www.facebook.com/hashtag/westinleipzig

    GIBT ES AUCH EIN HASHTAG Hamas-Greta in Mailand?

    Geschäftsführer Anders Braks
    Antje Reichstein, Stellv. Hotel Manager bei The Westin Leipzig
    https://www.ahgz.de/karriere/news/the-westin-leipzig-bekommt-den-edward-247712?crefresh=1

    (Angaben ohne Gewähr)

  74. @ methusalix 6. Oktober 2021 at 21:11

    Aus welchem links-rechts-radikalen Loch
    kommt denn Ihre Hetzmeinung!

  75. Wenn in Germanistan Fragen nicht beantwortet werden, dann steckt generell immer der „Elefant im Raum“ dahinter. Also der Mohammedaner. Die von allen Seiten geförderte, verhätschelte, hofierte Figur. Wer sollte auch sonst dahinterstecken?

  76. @ OMMO 6. Oktober 2021 at 22:10

    Der Davidstern-Hasser soll ein Iraner sein,
    siehe hier:

    Waldorf und Statler 6. Oktober 2021 at 15:36

  77. Maria-Bernhardine 6. Oktober 2021 at 20:21
    @ 7berjer 6. Oktober 2021 at 19:55

    Was wollen Sie genau ausdrücken?
    …………………………………………………..

    Ich wollte damit nur sagen daß Gil Ofarim bis jetzt nur positiv aufgefallen ist, und daß er sich hoffentlich, wie der Ablauf des Geschehens auch immer war, von Politik & Medien nicht zu sehr instrumentalisieren lässt.
    In welche Richtung die Vertreter der „ehrenwerten Zifielgesöllschaft“ zielen, zeigt ja schon die Anbiederung mit dem isslamischen Halbmond. Würde es diesen Figuren wirklich um Verständigung gehen, dann würde neben die israelische Fahne eine deutsche gestellt.

  78. Maria-Bernhardine 6. Oktober 2021 at 22:00

    Patricia Kelly
    Ihr Manager wurde im selben Leipzig-Hotel wie Gil Ofarim homophob beleidigt

    Bunte.de Redaktion von
    Dirk Adam
    06. Oktober 2021 um 15:55 Uhr
    https://www.bunte.de/stars/patricia-kelly-ihr-manager-wurde-im-selben-hotel-wie-gil-ofarim-beleidigt.html

    +https://www.facebook.com/hashtag/westinleipzig

    GIBT ES AUCH EIN HASHTAG Hamas-Greta in Mailand?

    Geschäftsführer Anders Braks
    —-
    Anders Braks klingt ganz klar dänisch oder schwedisch. Nur wird er nicht den Rezeptionsdienst persönlich durchgefüht haben.
    Patricia Kelly… Na ja. Man darf die Dicke und ihren Manager nicht beleidigen.

  79. Wie bereits um 13:01 von mir als ehemaliger Rockstar – Tourenbus ohne Alk aber incl. Groupies beschrieben sind diese „Kulturschaffenden“ mit Vorsicht zu genießen.
    Es ist offensichtlich daß die hausinterne IT im Hotel mal wieder ausgefallen ist, es kein Backup gab ( kostet nur Geld) kein Zettel und Bleistift bereitstand, die Meute am Tresen unruhig wurde und die Warteschlange deshalb immer größer. Da hat Herr Gil den Juden raushängen lassen und dem Rezeptionist sind die Nerven durchgegangen. Das entschuldigt nicht sein Verhalten.

  80. @ gonger 6. Oktober 2021 at 22:53

    Das ist doch klar, daß der Geschäftsführer
    eines solchen Hotels keinen Empfangsdienst macht.

    Der Davidstern-Hasser soll ein Iraner sein,
    siehe hier:

    Waldorf und Statler 6. Oktober 2021 at 15:36

    Der linksradikale Klavierspieler Igor Levit,
    Hofklimperer Steinmeiers, wollte schon gegen
    rrächte Ossis hetzen, da wurde er vom Antifanten
    Jonathan Em.* gewarnt, Davidstern-Feind mutmaßl.
    Iraner, besser Ball flach halten.

    +++++++

    *Das ist der stalinistische Antifant, der auch
    alle Impfskeptiker u. die AfD haßt:

    Jonathan.Em @Jonatha24370985 5. Okt.
    #Ungeimpfte sollten ausgeschlossen werden. Überall 2G und das hart durchsetzen. Auch auf der Arbeit und im Supermarkt. Nur so lernen die #Impfgegner .
    https://twitter.com/Jonatha24370985

    Jonathan.Em @Jonatha24370985 26. Sep.
    Heute arbeiten viele mutige PeronInnen der #Antifa als WahlhelferInnen! Unser Ziel ist eine faire und demokratische Wahl und die #noafd zu verhindern. Das geht nur über ordnungsgemäße Auszählung der Stimmzettel.

    22. Sep.
    Mir reichts mit der Toleranz gegenüber Ungeimpften! #IdarOberstein Jetzt hilft nur noch die harte Hand des Staates.

    20. Sep.
    Super Video von Helge. Der müsste Innenminister oder Arbeitsminister werden, besser geht es nicht.

    17. Sep.
    Habe gestern einen Mann gesehen, der am Straßenrand hinter einen Baum geschissen hat. Später stand er am Bahnhof und lallte: „Der Bill Gates will uns alle töten. Keine Impfung!“. Das sind die Impfgegner.

    16. Sep.
    #ElHassan äußert berechtigte Kritik an Israel und trägt Kopftuch. Dafür wird sie rausgeschmissen beim WDR, obwohl sie neben Nguyen Kim die beste Bildung hat. Nur weil sie links ist muss sie gehen.

  81. @ gonger 6. Oktober 2021 at 23:02

    Sie müssen es ja wissen! – Es besteht
    kein Grund, gegen Ofarim zu holzen
    u. ihm einen Dünkel zu unterstellen.

    Wen wollen Sie damit glücklich machen?
    Hamas-Greta? FFF? Iraner? Pali-Araber?
    Rechtsradikale?

    Ich habe auch schon in Warteschlangen gestänkert.
    Ich zücke gelengentl. die Senioren:innenkarte.

  82. OT

    Schüsse an Schule in Texas! 18-Jähriger eröffnet das Feuer und verletzt mehrere Personen

    Arlington (Texas) – Ein Schütze hat an einer Schule in Arlington im US-Bundesstaat Texas das Feuer eröffnet und mehrere Menschen verletzt!

    https://www.tag24.de/amp/thema/aus-aller-welt/usa/schuesse-an-schule-in-texas-18-jaehriger-eroeffnet-das-feuer-und-verletzt-mehrere-personen-2151476

    Die amerikanischen Medien zeigen die harte Schlägerei (Twitter) und nennen Roß und Reiter.

    https://www.google.com/amp/s/www.fox4news.com/news/school-shooting-reported-at-timberview-high-school-in-arlington.amp

  83. OT

    Egal, was ist, so dürfen wir nicht die humanitären Aspekte aus den Augen verlieren, auch wenn es aller Voraussicht nach „etwas“ kostet:

    Rückführung aus Syrien

    Deutschland holt IS-Anhängerinnen zurück
    Stand: 06.10.2021 19:45 Uhr

    Die Bundesregierung hat heute acht deutsche IS-Anhängerinnen und ihre insgesamt 23 Kinder aus einem syrischen Gefangenenlager nach Deutschland gebracht. Gegen einige von ihnen besteht bereits Haftbefehl.

    https://www.tagesschau.de/investigativ/ndr/rueckfuehrung-is-frauen-101.html

  84. @ OMMO 6. Oktober 2021 at 22:10

    „Wenn in Germanistan Fragen nicht beantwortet werden, dann steckt generell immer der „Elefant im Raum“ dahinter. Also der Mohammedaner. Die von allen Seiten geförderte, verhätschelte, hofierte Figur. Wer sollte auch sonst dahinterstecken?“

    Die Moslems sind nicht der Elefant im Raum. Das sind die mächtigen Kreise, deren Ziel es ist, die ethnische Homogenität unserer weißen Völker zu zerstören.

    „… zum Zweiten, daß wir hier ein historisch einzigartiges Experiment wagen und zwar eine monoethnische, monokulturelle Demokratie in eine multiethnische zu verwandeln. Das kann klappen, das wird – glaube ich – auch klappen, aber dabei kommt es natürlich auch zu vielen Verwerfungen.“

    Yasha Mounk
    Tagesthemen 20.02.2018

  85. DAS IST GIL OFARIM!
    Gil Ofarim streitet sich auch mit seiner EX Frau um die beiden Kinder.
    Schon da machte er Ärger!

    https://www.bunte.de/stars/stars-die-liebe/liebes-aus-bei-stars/verena-ofarim-ihre-schwester-klagt-wenn-ungerechtigkeit-hass-und-luegen-so-schreiend-sind.html

    Rachsüchtige Männer sind furchtbar!
    Seine Ex Frau durfte die Kinder nur unter AUFSICHT sehen!! Das war 2018!
    Sie ist krank geworden durch den Streit!

    https://www.bunte.de/stars/stars-die-liebe/liebes-aus-bei-stars/verena-ofarim-mein-herz-schmerzt-diese-nachricht-geht-noch-ehemann-gil.html

  86. Maria-Bernhardine 6. Oktober 2021 at 23:45

    @ gonger 6. Oktober 2021 at 23:02

    Sie müssen es ja wissen! – Es besteht
    kein Grund, gegen Ofarim zu holzen
    u. ihm einen Dünkel zu unterstellen.

    ———————-

    Bernhardine nehmen Sie diesen furchtbaren Charakter GIL bloß nicht in Schutz!

  87. @ jeanette 7. Oktober 2021 at 09:58

    Es geht nicht um Ofarim, sondern um die verpaßte Chance,
    buntes Personal, mutmaßl. einen Iraner/Moslem
    anzuprangern. Der links-bunten Republik einen Spiegel
    vorzuhalten. Genau wie PI-News es verpennt hat,
    die Schande der antisemitischne Hamas Greta u. FFF
    auszunutzen.

    Aber sich lieber klammheiml. freuen, daß es Juden auch von Linken
    u. Moslems abkriegen. Da sieht man wieder, wie sich Rechtsextreme
    hier im Kommentarbereich mit linken u. islam. Judenhassern vereinen.
    Pfui, Teufel! Und dumm ist es obendrein. Greta u. ihrer FFF-Bande
    könnte man ganz legal das Wasser abgraben, wenn man überall,
    wo sie auftreten den Spiegel vorhalten würde. Gegendemo mit
    Pappschildern: Greta haßt Juden, FFF sind Hamas-Fans,
    Greta u. FFF lieben islamische Terroristen,
    Greta willl Israel auslöschen usw.

  88. Herr Ofarim hat doch alles erreicht: Auf allen Kanälen und in allen Medien wird über ihn berichtet! Kann es eine bessere Aufmerksamkeitskampagne für seine bevorstehende Tournee geben? Und gleichzeitig kann man wieder die „bösen Deutschen“ an den Pranger stellen! Der Zentralrat ist ja schon wieder ganz schnell vorgeprescht!

  89. Maria-Bernhardine 7. Oktober 2021 at 11:29
    @ jeanette 7. Oktober 2021 at 09:58
    Es geht nicht um Ofarim, sondern um die verpaßte Chance,
    buntes Personal, mutmaßl. einen Iraner/Moslem
    anzuprangern. Der links-bunten Republik einen Spiegel
    vorzuhalten. Genau wie PI-News es verpennt hat,
    die Schande der antisemitischne Hamas Greta u. FFF
    auszunutzen.
    Aber sich lieber klammheiml. freuen, daß es Juden auch von Linken
    u. Moslems abkriegen. Da sieht man wieder, wie sich Rechtsextreme
    hier im Kommentarbereich mit linken u. islam. Judenhassern vereinen.
    Pfui, Teufel! Und dumm ist es obendrein. Greta u. ihrer FFF-Bande
    könnte man ganz legal das Wasser abgraben, wenn man überall,
    wo sie auftreten den Spiegel vorhalten würde. Gegendemo mit
    Pappschildern: Greta haßt Juden, FFF sind Hamas-Fans,
    Greta u. FFF lieben islamische Terroristen,
    Greta willl Israel auslöschen usw.
    ———————————————

    Doch es geht um diesen GIL!
    Es geht um alle die unnötig Ärger provozieren.
    Dieser Mann ist einer von denen, die überall den Frieden zerstören.
    Zuletzt geht es gar nicht mehr um Juden und Moslems sondern um solche Leute,
    hasserfüllt, rachsüchtig, egoistisch und vor allen Dingen egozentrische Narzissten,
    die wegen Kleinigkeiten ganze Völker gegeneinander aufbringen.

    Wenn man schon liest wie der seine Ex-Frau behandelt und ihr die Kinder weggenommen hat, dann ist das ein Mann, dem kein Glauben zu schenken ist!
    Für diesen Kerl würde ich nichts tun!
    Schon dieser Text ist zu schade für solch einen Krawallmacher!
    Er will seine Rache sonst gar nichts!
    Ein rachsüchtiges Subjekt!
    Dem man eine Plattform gibt.
    Wäre er nicht der Sohn von einem xy Star, dann stände ihm das Fernsehen gar nicht zur Verfügung,
    dann wäre es einer von vielen, die ihren Frust auf der Straße abladen müssten!

Comments are closed.