Zwei Kapitalverbrechen binnen kürzester Zeit erschütterten am Wochenende den Norden.

Von MANFRED W. BLACK | Wieder berichten Medien über eine schreckliche Gewalttat: In Delmenhorst – nicht weit von Bremen – sind am Wochenende ein 23-jähriger Mann tödlich und eine 27-jährige Frau schwer verletzt worden. Die Polizei spricht von zwei verschiedenen Tatorten: einer privaten Wohnung und einer Sportsbar.

Zu welcher Ethnie gehören Täter und Opfer?

Die Syker Kreiszeitung zum Beispiel betätigt sich bei ihrer Berichterstattung als Nebelwerfer. Die Zeitung schreibt, „ein 34-jähriger Delmenhorster“ habe in einer „Gaststätte auf einen 23-jährigen Delmenhorster“ eingestochen und diesen getötet. Außerdem sei „eine 27-jährige Delmenhorsterin lebensgefährlich verletzt“ worden. Eine seltsame Vertuschung von realen Hintergründen, die unter Polizisten und Journalisten längst bekannt sind.

Der NDR berichtet ebenfalls unscharf, die Polizei-Fahnder hätten in Bremen „einen 34 Jahre alten Verdächtigen festnehmen“ können. Der Sender fügt hinzu: „Ein Sprecher der Staatsanwaltschaft Oldenburg sagte, der Mann sei in einer ‚hilflosen Lage‘ angetroffen worden und habe medizinisch behandelt werden müssen.“ Der „Angetroffene“ hat laut NDR „keinen Widerstand geleistet“.

Fast wie zur Beruhigung schreibt der Sender dann: „Die 27-Jährige soll laut Polizei nicht mehr in Lebensgefahr schweben.“ Welcher Ethnie der Mörder und seine Opfer angehören? Dazu erfährt der Bürger kein einziges Wort. Weder in der Kreiszeitung noch beim NDR.

Bei der öffentlich-rechtlichen Sendeanstalt ist zu erfahren, vor der Gaststätte, in der der Mord geschah, „soll es nach Angaben der Polizei Delmenhorst nach der Tat zu tumultartigen Szenen gekommen sein“. Es hätten sich „Angehörige der betroffenen Familien (…) versammelt und seien aufeinander losgegangen“.

Um die schwierige „Lage zu beruhigen, habe es großer Polizeipräsenz bedurft“. Solche Sätze sind heutzutage eine oft übliche Umschreibung dafür, dass der Mörder und zumindest eins der beiden Opfer verschiedenen Großfamilien angehören, die aus dem Nahen Osten, Afrika oder Osteuropa nach Deutschland gekommen sind.

Welt und Bild: Sehr viel näher an der Wahrheit

Nur zwei Medien trauen sich, weitere wichtige Details zu melden. So ist in der Welt zu lesen, der „Verdächtige, ein irakischer Staatsbürger, sei später in Bremen (…) festgenommen worden“. Die zuständige Staatsanwaltschaft gehe „aktuell von einer Beziehungstat aus“.

Bild berichtet, bei der schwer verletzten Frau handele es sich um die Ehefrau des Tatverdächtigen. Sie sei eine „Deutsch-Irakerin“. Dazu schreibt die Welt: Der getötete Mann sei womöglich „ein Nebenbuhler des Ehemannes gewesen“. Ebenfalls das männliche Opfer „soll irakischer Staatsbürger sein“.

Vorsichtig ergänzt die Welt: „Offiziell bestätigt sind diese Hintergründe nicht.“ Gegen den Verdächtigen solle „nun Haftbefehl erlassen werden, wie die Polizei weiter sagte“.

Die Frage, ob die drei Personen aus dem Irak „Flüchtlinge“ sind, die hier angeblich „Schutz“ suchen, ist auch bei Welt und Bild nicht beantwortet worden. Bisher schreibt ebenfalls kein Medium, dass der Mörder und seine Opfer in Delmenhorst in Räumlichkeiten lebten, die von der Sozialhilfe bezahlt werden.

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

76 KOMMENTARE

  1. Die Ethnien dieser Typen muss nicht explizit genannt werden, man weiss auch so, wer beteiligt ist. Es liegt an der Art der Verbrechen, am Gebrauch von Waffen und auch von der Art der Waffen.

  2. .

    Wie DDR: zwischen den Zeilen lesen

    .

    1.) Messer; …. tumultartigen Szenen gekommen sein“. Es hätten sich „Angehörige der betroffenen Familien (…) versammelt und seien aufeinander losgegangen“.

    .

    Friedel

    .

  3. Ihm und seiner Ehefrau darf jetzt keinesfalls die Zukunft in Deutschland verbaut werden. Richterin: „Wir wollen Ihnen keine Steine in den Weg legen.“ Trainer Streich: Da hat ein Bub was ganz Schlimmes gemacht“. Innenminister Habeck: „Der Kampf gegen rechte Männergewalt muss verstärkt werden“.

  4. Eigentlich reicht schon „Delmenhorst“, und jeder weiß Bescheid.
    ich wollte da mal hin, weil es das tiefste Schwimmbad in D hat, ideal zum tauchen.
    habe sowohl im Bad, als auch in der Stadt und Umgebung, nicht einen einzigen Bioeuropäer gesehen.

  5. Wer sich nur über das Staatsfernsehen informiert, stirbt dumm.

    Wer BILD liest, egal ob Print oder Online, und nicht nur Fußball und nackige Weiber guckt, erfährt fast immer die Wahrheit und sieht auch Photos von Opfern und Tätern.

  6. Ich vermisse ein wenig Kreativität bei den Berichterstattern.
    Das hätte so viel schöner und verklärter formuliert werden können…

    „Zwei irakische Grossbauern geraten in erregter Arbeitsfreude darüber in Streit, wer von den beiden auf den vermeintlich gemeinsamen Acker als erster und wer als zweiter die Samen des Lebens ausbringen darf.
    Da niemand beim Ausbringen seines Saatguts gern zurückzieht, musste die Reihenfolge streng nach irakischer Sitte ausgefochten werden.
    Dabei kam einer der beiden zu Tode, leider wurde auch der Acker selber beim handfesten Kampf in Mitleidenschaft gezogen.
    Wir hoffen dennoch alle zusammen auf eine gute Ernte.“

    Deutzeland ist bunt geworden, leider berichten die Medien immer noch grau und einfallslos, da sollte sich schnellstens etwas ändern.

  7. … „ein 34-jähriger Delmenhorster“ habe in einer „Gaststätte auf einen 23-jährigen Delmenhorster“….

    Das klingt schon sehr gekünstelt und unpassend, was aufmerken läßt.

    Wenn in Delmenhorst ein Verbrechen begangen wird, so geht jedermann in normalen Zeiten davon aus, daß es ein Delmenhorster bzw. ein Deutscher gewesen ist.
    Lediglich das Abweichende vom Normalen würde benannt werden; hier Iraker.

    Kommt beim Bergsteigen in Nepal ein Deutscher um, so wird er doch auch nicht zum Nepalesen, sondern da wir ganz exakt von Peter Mustermann aus Bochum gesprochen.

  8. buntstift
    5. Oktober 2021 at 08:08
    Die Ethnien dieser Typen muss nicht explizit genannt werden, man weiss auch so, wer beteiligt ist. Es liegt an der Art der Verbrechen, am Gebrauch von Waffen und auch von der Art der Waffen.
    ++++

    Nach meiner Einschätzung wissen über 50 % der Wähler nicht, dass die meisten Verbrecher importierte Ausländer sind.

    Die Manipulation des linksbunten Mediengeschmeißes geht voll auf und schlägt sich entsprechend in den Wahlergebnissen wieder!

  9. Ein Wunder:

    Die “ Cuxhavener Nachrichten“ nennen Roß und Reiter.
    Der Täter war ein 34-jähriger Iraker.
    Vermutlich also Moslem „mit der Lizenz zum Töten“ !!!!!

  10. Barackler 5. Oktober 2021 at 08:24
    Zum Glück ist ja sonst nichts los auf der Welt.
    —————————–
    Eine schwere Erkrankung, auch die allerschwerste, zeigt sich allein durch Symptome, die allzu oft bagattellisiert werden.
    Tat und Berichterstattung weisen m.E. auf scherste gesellschaftliche System“Erkrankung“ hin, deren Symptome total bagatellisiert werden. Die Erkrankung heißt „Multikulti, Diversität, ewige Schuld der Indigenen usw.“.
    Merkel hat in 16 Jahren, das gesellschaftliche Immunsystem, vollkommen ausgeschaltet. Jede Regung des Gesellschaftskörpers dagegen ist Nahtsie, antisemitisch, rechtsradikal. Gesunder Menschenverstand, engl. common sense, ist in der breiten Bevölkerung mitabgestorben.
    Solche Berichte verweisen nur auf das Kernproblem, das selbst ungenannt bleiben muss, tabu ist, schwerst betraft wird bei Zuwiderhandlung.

  11. .
    .
    Staatlicher Auftrag..
    .
    Die Medien (TV/Print) haben den staatlichen Auftrag die Täterherkunft der Asylanten- und Ausländergewalt/-Kriminalität zu verschweigen weil sich die dt. Bevölkerung an diesen Ausländer-Terror/Gewalt gewöhnen sollen.. Die dt. Bevölkerung soll den Asylanten- und Ausländerterror als Normalität wahrnehmen und abtun..
    .
    Der Asylanten- und Ausländerterror soll wie täglich Brot kaufen sein. Einfach normal..
    .
    Der Mensch ist ein Gewohnheitstier und wird sich auch an diesen Ausländerterror und Gräueltaten, Morde, Vergewaltigungen durch Fremde gewöhnen und gewöhnen müssen. So will es eine weltoffene und tolerante Gesellschaft. .. Für mich aber eine degenerierte und ekelhafte Gesellschaft.
    .
    Leider trifft dieser tägliche Asylanten- und Ausländerterror nie die Personen die sie verursacht haben.. Politiker der Altparteien.
    .
    Der wehrlose dt. Bürger muss nur Opfer bringen und die Schäden bezahlen.
    .
    .

  12. Eigentlich wäre es an der Zeit das sich Deutschland in der Welt behauptet.
    Nur es ist nicht mal möglich sich im Land zu wehren, geht es eigendlich noch
    Schlimmer?
    Nun ja solange Hunderttausende Deutsche Staatsbedienstete damit beschäftigt werden sich gegenseitig Emails zu schreiben, ist doch alles gut, oder?
    Bei dem Thema Innere Sicherheit bleibt einem nur noch zu Sagen :
    Danke, für nichts!

  13. Barackler 5. Oktober 2021 at 08:49
    „Wer sich nur über das Staatsfernsehen informiert, stirbt dumm.

    Wer BILD liest, egal ob Print oder Online, und nicht nur Fußball und nackige Weiber guckt, erfährt fast immer die Wahrheit und sieht auch Photos von Opfern und Tätern.“

    da haben sie recht.

  14. kalafati 5. Oktober 2021 at 09:01

    „Merkel hat in 16 Jahren, das gesellschaftliche Immunsystem, vollkommen ausgeschaltet. Jede Regung des Gesellschaftskörpers dagegen ist Nahtsie, antisemitisch, rechtsradikal. Gesunder Menschenverstand, engl. common sense, ist in der breiten Bevölkerung mitabgestorben.“

    *********************************
    Sehr guter Kommentar.
    Besonders der Hinweis auf das gesellschaftliche Immunsystem!

  15. „Dass es nach der 16-jährigen unseligen Ära Merkel auch um die Meinungsfreiheit in Deutschland schlecht bestellt ist, das pfeifen manche Spatzen von den Dächern. Seit 1949 durfte es im Westen des Landes und seit 1989 auch im Osten keine Regierung wagen, derart in das von der Verfassung verbriefte Grundrecht einzugreifen, wie es die scheidende Kanzlerin getan hat. Doch auch der Blick in die Zukunft ist verdüstert. Denn die Gleichung: „Merkel fort – Meinungs- und Redefreiheit wieder hergestellt“ geht nicht auf. Das System der Zensur hat sich verfestigt, nicht zuletzt in gesetzlichen Vorgaben, die zwar verfassungswidrig, aber dennoch wirksam sind.“

    https://paz.de/artikel/feinde-des-geistes-a5543.html

  16. .
    .
    Bei den Taliban ist nicht ALLES schlecht.
    .
    Schwerverbrecher, Kriminelle, Entführer und sonstige Gewalttäter werden aufgehängt..
    .
    Deshalb können Affenghanen, die illegal in DE sind, sich jetzt hier richtig austoben (vergewaltigen, morden) weil sie wissen, das ihnen in DE nichts passiert und sie noch Geld dafür bekommen.
    .
    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
    .

    Afghanistan
    .
    Taliban hängen Tote an Kran auf und stellen sie zur Schau

    .
    In der afghanischen Stadt Herat haben die Taliban als Warnung für die Bevölkerung vier Leichen ausgestellt. Zugleich kündigten sie an, dass es wieder öffentliche Hinrichtungen und Amputationen geben werde.
    .

    Die in Afghanistan herrschenden Taliban haben am Samstag in der westlichen Stadt Herat die Leichen von vier mutmaßlichen Entführern aufgehängt, die sie zuvor erschossen hatten. Der Vize-Gouverneur der Provinz Herat, Schir Ahmed Muhadschir, erklärte, das Aufhängen der Leichen an Kränen solle eine „Lektion“ dafür sein, dass Entführungen nicht geduldet würden.
    .
    https://www.welt.de/politik/ausland/article234018070/Afghanistan-Herat-Taliban-haengen-Tote-an-Kran-auf-stellen-sie-zur-Schau.html

  17. Harsefeld bei Stade Niedersachsen
    Messer Sudanese von der Polizei erschossen
    Paßt zum Thema, da auch ein Mehr-Kill Goldstück die Hauptrolle spielt,
    während die beteiligten Polizisten nun zum Spielball der linken Presse und von „Flucht“—-äh, ich meinte natürlich, „Flüchlingshelfern bzw. Unterstützern“ werden.
    Bei einem ähnlichen Fall wurde soviel Druck auf die Staatsanwaltschaft ausgeübt, das gegen den beteiligten Polizisten mehrfach ermittelt wurde. Man stelle sich einmal die psychische Belastung vor.
    Das Sprachrohr der linken Gutmenschen „Wochenblatt Nordheide“ bezieht schon mal entsprechend Stellung:
    „Die Ermittlungen werden von der Polizeidirektion Oldenburg und der Polizeiinspektion Cuxhaven geführt. „In diesem Zusammenhang wird ein besonderer Augenmerk darauf zu legen sein, ob die beteiligten Polizisten in Notwehr gehandelt haben“, so Oberstaatsanwalt Breas.

    Polizei und Staatsanwaltschaft werden unter gehörigen öffentlichen Druck geraten. Im Fall von Aman Alizada hatten die Staatsanwaltschaft Stade und die Generalstaatsanwaltschaft Celle mehrfach die Ermittlungen gegen einen Polizisten wieder aufgenommen. Jedes mal mit dem Ergebnis, dass der Beamte in Notwehr die Schüsse abgeben hatte. Flüchtlingsinitiativen werfen den Ermittlungsbehörden dagegen vor, dass sie ein öffentliches Gerichtsverfahren verhindern wollen.
    Im Sommer 2019 fand die erste Demonstration nach dem Tod von Aman Alizada in Stade statt
    Generalstaatsanwaltschaft Celle hat Spuren erneut untersuchen lassen
    Aman Alizada: Keine neuen Beweise für eine Anklage“

    Hier Fotos von einer Unterstützer Demo:
    https://www.kreiszeitung-wochenblatt.de/stade/c-blaulicht/aman-alizada-keine-neuen-beweise-fuer-eine-anklage

  18. „Ein Sprecher der Staatsanwaltschaft Oldenburg sagte, der Mann sei in einer ‚hilflosen Lage‘ angetroffen worden und habe medizinisch behandelt werden müssen.“ Der „Angetroffene“ hat laut NDR „keinen Widerstand geleistet“.

    der arme mann, der ist das opfer, dem muss geholfen werden, sofort einen runden tisch.

  19. Die mediale Berichterstattung über dieses Vorkommnis ist wieder einmal ein Beispiel für die Umsetzung des Pressekodex (Richtlinie 12.1).
    Darin heißt es:
    „In der Berichterstattung über Straftaten ist darauf zu achten, dass die Erwähnung der Zugehörigkeit der Verdächtigen oder Täter zu ethnischen, religiösen oder anderen Minderheiten nicht zu einer diskriminierenden Verallgemeinerung individuellen Fehlverhaltens führt. Die Zugehörigkeit soll in der Regel nicht erwähnt werden, es sei denn, es besteht ein begründetes öffentliches Interesse. Besonders ist zu beachten, dass die Erwähnung Vorurteile gegenüber Minderheiten schüren könnte.“

    Dieser Pressekodex ist selbst entlarvend denn würden Straftäter aus bestimmten Herkunftsländern gemäß ihrem Bevölkerungsanteil statistisch nicht überdurchschnittlich auffallen dann bestünde überhaupt keine Gefahr einer diskriminierenden Verallgemeinerung.
    Die eigentliche Zielsetzung dieser Richtlinie ist jedoch eine ganz andere.
    Es geht darin einfach darum die Bevölkerung zu täuschen und den wahren extrem überproportionalen Anteil von ausländischen Straftätern aus bestimmten Herkunftsländern zu verschleiern.
    Würde die Presse also wahrheitsgemäß über Straftaten berichten und dabei stets den Migrationshintergrund der Täter nennen dann müsste die massenhafte Zuwanderung insbesondere die Asylpolitik sehr kritisch betrachtet werden.
    Diese Richtlinie dient also einzig und alleine dem Zweck die politische Agenda der Umvolkung nicht in Frage zu stellen.
    Die verantwortlichen Redakteure wissen sehr wohl dass es nicht um die Verhinderung von Diskriminierung oder der Beseitigung von Vorurteilen geht sondern um die Verschleierung von Erfahrungswerten und das Verschweigen von kriminologischen Fakten.
    Es sind schlicht und ergreifend kriminalsoziologische Erkenntnisse die nicht an die Öffentlichkeit gelangen sollen. Falls jedoch tatsächlich ausnahmsweise mal von einem französischen oder schweizerischen Gewalttäter in einem Zeitungsbericht die Rede ist so dient auch die Nennung der Nationalität zur Verschleierung der eigentlichen Herkunft des Täters.
    In den täglichen polizeilichen Lagebildern tragen diese französischen oder schweizerischen Straftäter Vornamen wie Ali, Hassan, Achmet, Urgül, Semir was der Bevölkerung natürlich verschwiegen wird.

  20. Ich bin woke, divers und wahnsinnig tolerant.

    Mich stört schon die Bezeichnung ein „37-jähriger Mann“, woher wissen wir denn, ob er sich in dem Augenblick als „Mann“ gefühlt hat?

    Alleine das ist schon eine Verunglimpfung alle anderen Geschlechter. Und wieso 37 jährig? Er kommt sicherlich, wenn überhaupt als dramatisch traumatisierter Jugendlicher…

  21. Und niemand kann sich den unendlichen Schmerz vorstellen, wenn in 20 km Entfernung eine Fassbombe explodiert sein soll. So ein Trauma macht lebenslang arbeitsunfähig.

  22. wäre eine artikel wert!

    „Die Grünen-Politikerin Claudia Roth (66) wollte sie verhindern, erfuhr BILD. In einem Brief an den damaligen Bundesinnenminister Thomas de Maizière (67, CDU) verlangte die Bundestagsvizepräsidentin, die Abschiebung Ahmadis und 13 weiterer Afghanen zu unterbinden.

    „Die Abschiebungen nach Afghanistan stehen in deutlichem Widerspruch zu unserer humanitären Schutzverantwortung“, schrieb Roth in dem Brief. Ohne Erfolg, die Abschiebung fand statt.“

  23. aenderung
    5. Oktober 2021 at 09:31
    ich habe es immer gesagt, die grünen sind der sargnagel für deutschland.
    —-

    Sogar der damalige Bundeskanzler Helmut Schmidt warnte: Wer die Grünen wähle, der werde sich später einmal bitterste Vorwürfe machen.

  24. Die Zeitung schreibt, „ein 34-jähriger Delmenhorster“ habe in einer „Gaststätte auf einen 23-jährigen Delmenhorster“ eingestochen und diesen getötet. Außerdem sei „eine 27-jährige Delmenhorsterin lebensgefährlich verletzt“ worden.
    —-
    …weil Delmenhorster*innen machen so was auch…

  25. OT
    Gestern bei der Fernseh Sendung hart aber fair wurde, Zitat:
    Der Präsi der Bundesanstalt für Arbeit „gibt bekannt“ wir Deutsche brauchen mindestens 400.000 Zuwanderer Jährliche!
    Da wird nicht nach gefragt, das wird als “ Goldener Weg“ geschluckt,
    kommt ja von Arbeit und Arbeit ist gut!!?
    (Auch sind Millonenfach Aufstocker gut, die Arbeiten ja, damit Thema abhaken)
    Eigendlich muss der Bürger jeden Tag Dankbar sein das hier überhaupt noch was geht….

  26. ja, bitte….

    „Für Hans-Jürgen Papier steht fest: Politik und Gerichte müssen die Corona-Eingriffe dringend aufarbeiten, das Vertrauen vieler Bürger in den Rechtsstaat sei schwer beschädigt. Der Ex-Präsident des Verfassungsgerichts stellt klar: So etwas darf sich nicht wiederholen.“

    „Welt“

  27. Nicht nur Delmenhorster und Bremer brauchen diese Art der Berichterstattung , sondern inzwischen ein total verblödetes Volk . Heute verstehe ich , wie Kommunismus und Nazitum in Deutschland überhaupt möglich wurde und inzwischen auch wieder möglich wird , diesmal in Form eines naziähnlichen Kommunismus a‘la China !!
    Ich denke , wer solche Zeitungen nicht mehr kauft , der trägt dazu bei , dass diese Desinformationszeitungen einfach verschwinden ! Macht diese Schreiberlinge arbeitslos und fertig !!

  28. Diese Lügen & verschleiern Art der Medien ist seit Jahren Standard in Deutschland.

    Eigentlich reichen 1 Kurzsatz und ein Spruch für fast alle diese Ereignisse:

    a) Eine Antwort könnte Teile der Bevölkerung verunsichern.

    b) Nein – Doch! – OOHHH!!!

    Wer Iraker / Afrikaner / sonstige ins Land holt wird auch deren Verhalten bekommen.

    Halt noch n K****** mehr im dt. Knast. Auf den einen bei ca. 40.000 (gesamt rd. 70-80.000) kommt es auch nicht mehr
    an.

    Andererseits wenn ein Fremd.- / Frechling sein Dingdong in…………………………………….
    Weiß man ja alles, nicht solche Meldungen der Lügenpresse kann man, besser können sie sich in den Boppes
    schieben. Vermtl. ist das so gewollt.
    Sonst hätte die AfD vllt. 12,7% bekommen……………………………………

  29. .
    .
    So lange die Steuereinnahmen weiter fließen ist diesem dt. Regime völlig egal wie viele Deutsche durch Ausländer/Asylanten ermordet, vergewaltigt oder erschlagen werden. Es ist ihm auch egal, das die Lebensqualität und Sicherheit der Deutschen quasi nicht mehr existent ist.
    .
    Schützt euch und eure Familien (Haus und Hof) selber und haltet euch von Asylanten/Ausländer fern.
    .
    Diese Regierung lehne ich ab.
    .
    +++++++++++++++++++++++++++++++
    .

    Steuereinnahmen
    .
    Steuer­einnahmen 2020 summieren sich auf 740 Milliarden Euro

    .
    https://www.destatis.de/DE/Themen/Staat/Steuern/Steuereinnahmen/steuereinnahmen.html

  30. zum verarschen gehören zwei. siehe die neuen wahlergebnissse…außerdem, solange die sich untereinander abmurksen, ist okay.

  31. Welcher Ethnie der Mörder und seine Opfer angehören? Dazu erfährt der Bürger kein einziges Wort. Weder in der Kreiszeitung noch beim NDR…

    Auch in meinem regionalen Käseblättchen wurde der Vorfall mit einem kurzen Einspalter erwähnt.

    Anhand der linientreuen Sprachregelung von Kreisleitung und Staatsfunk war aber doch wohl jedem, der sich die Hose nicht mit der Kneifzange anzieht klar, um welche Art von Delmenhorstern es sich bei den beteiligten Delmenhorstern handelt.

    Aber Kartellpartei-Wähler haben sich sicher täuschen lassen.

  32. ich lache mich schlapp, herrlich.

    „Die Weiterflüge in die USA waren im September unterbrochen worden, weil angeblich bei in den Vereinigten Staaten eingetroffenen Evakuierten einige wenige Fälle von Maserninfektionen festgestellt worden waren. Dazu erklärte Wendy Sherman, die stellvertretende US-Außenministerin, gegenüber Rheinpfalz:

    „Es tut uns leid, dass die Masern den Prozess behindert haben, Ramstein wieder in seinen regulären Zustand zu versetzen.“

  33. Marie-Belen 5. Oktober 2021 at 10:12
    „Nun kommen noch mehr als 9000 Ramsteiner dazu!“

    kann man die nicht bei der c. roth unterbringen?

  34. Eine Ergänzung.

    Und an einer Stelle taut sogar das Eis in der Antarktis ab. Erst seit kurzem weiß man, dass der Grund Vulkanismus unter dem Eisschelf ist.

    Eigentlich wusste es jeder Naturwissenschaftler von Anfang an, dass sich nicht plötzlich ein lokaler Hotspot bilden kann durch das katastrophale menschengemachte CO2 und die Umgebung kälter wird.

    Für die Klima Alarmiker war es der ultimative Beweis, dass der antarktischer Eisschild schmilzt und der Kölner Dom bald unter Wasser steht.

    Ich glaube nicht, dass Sie jemals eine Korrektur gelesen haben…

  35. ghazawat 5. Oktober 2021 at 09:26

    Und niemand kann sich den unendlichen Schmerz vorstellen, wenn in 20 km Entfernung eine Fassbombe explodiert sein soll. So ein Trauma macht lebenslang arbeitsunfähig.

    Es ist unsere historische Verpflichtung und sichtbares Zeichen gelebter Verantwortung wenn wir – koste es was es wolle – versuchen die Leiden der Traumatisierten zu mildern.

    Oma Hilde, die im Müll nach Essen und Pfandflaschen wühlen muß kann uns dagegen scheixegal sein. Die wird vom „Schutzmacht-der-kleinen-Leute“- und Rentenkürzer-Kanzler mit albernen Sprüchen von „Respektrente“ und „Respekt für dich“ abgespeist.

    Deusenlan reichen Lan – Deusenlan gute Lan…

    Solange das Gros der Kartellpartei-Wähler sich so veralbern läßt wird sich nichts ändern.

  36. „Der Präsident der Bundesanstalt für Arbeit „gibt bekannt“ wir Deutsche brauchen mindestens 400.000 Zuwanderer jährlich!“

    DAS GRENZT AN VOLLIDIOTIE!

  37. AlterNotgeilerBock 5. Oktober 2021 at 08:50
    Deutzeland ist bunt geworden, leider berichten die Medien immer noch grau und einfallslos, da sollte sich schnellstens etwas ändern.
    _____________________________
    Alles sehr schön erklärt!

    Darf ich Sie auf einen Räscht-schreip-fehler aufmerksam machen ?
    Deutzeland schreipt man ohne „d“, also „Deutzelan“

  38. Drohnenpilot
    5. Oktober 2021 at 10:09
    .
    .
    So lange die Steuereinnahmen weiter fließen ist diesem dt. Regime völlig egal wie viele Deutsche durch Ausländer/Asylanten ermordet, vergewaltigt oder erschlagen werden. Es ist ihm auch egal, das die Lebensqualität und Sicherheit der Deutschen quasi nicht mehr existent ist.
    .
    Schützt euch und eure Familien (Haus und Hof) selber und haltet euch von Asylanten/Ausländer fern.
    .
    Diese Regierung lehne ich ab.
    .
    +++++++++++++++++++++++++++++++
    .

    Steuereinnahmen
    .
    Steuer­einnahmen 2020 summieren sich auf 740 Milliarden Euro
    .
    https://www.destatis.de/DE/Themen/Staat/Steuern/Steuereinnahmen/steuereinnahmen.html
    ++++

    Und 150 Milliarden € werden davon zur Durchfütterung von z. Zt. ca. 5 Millionen importierter Ausländer vergeudet.

    Das sind ca. 20 %!

  39. Drohnenpilot
    5. Oktober 2021 at 10:24

    „Claudia Roth wollte 2017 Abschiebung stoppen“

    Frau Roth wird mein ewiges Vorbild bleiben. Sie ist das lebende Beispiel für absolute Gleichberechtigung und Inklusion.

    Jeder kann in Deutschland alles werden, völlig unabhängig von Intelligenz, Bildung und Charakter, selbst Bundestagsvizepräsident.

    Und ich gönne ihr hohes Amt und ihr Einkommen, denn ich kann mir vorstellen, dass sie beliebig viel Geld braucht, um überhaupt Liebhaber zu finden.

  40. Ich hege nur noch tiefe Verachtung und Abscheu für die profitorientierte und verkommene Mainstreampresse,Wahrheit ist für diese Branche nur noch ein Wort – nix weiter !

  41. ghazawat 5. Oktober 2021 at 10:39
    Drohnenpilot
    5. Oktober 2021 at 10:24
    ——————————————————————-
    „Claudia Roth wollte 2017 Abschiebung stoppen“
    Frau Roth wird mein ewiges Vorbild bleiben. Sie ist das lebende Beispiel für absolute Gleichberechtigung und Inklusion.Jeder kann in Deutschland alles werden, völlig unabhängig von Intelligenz, Bildung und Charakter,
    Und ich gönne ihr hohes Amt und ihr Einkommen, denn ich kann mir vorstellen, dass sie beliebig viel Geld braucht, um überhaupt Liebhaber zu finden.
    ————————————————————
    So ist es,Perverse und Blinde die sich an ihrem wunderschönen Körper vergnügen, finden sich immer !

  42. Trottellandgeschaedigter
    5. Oktober 2021 at 11:15

    „So ist es,Perverse und Blinde die sich an ihrem wunderschönen Körper vergnügen, finden sich immer !“

    Es wird immer schwieriger. Selbst ihr letzter türkischer Liebhaber, den sie offensichtlich mit riesigen Summen unterstützt hat, hat sie verlassen.

    Sie hat offensichtlich einen speziellen Appetit auf Türken.

  43. Muss den immer die Ethnie genannt werden?
    Es würde in diesem Fall reichen:
    „Zwei wurden tot aufgefunden.
    Ein Dritter war verwirrt.
    Die Angehörigen trauerten traditionell.
    Im Übrigen gab es das in DEUTSCHLAND schon immer.
    Man denke nur an den gewalttätigen Überfall auf VARUS und seine Legionäre.

  44. Ein „Delmenhorster“
    Was für eine Beleidigung für Delmenhorst!
    Das SYKER KREISBLATT soll sich schämen.

    Der NDR spricht von einem „Verdächtigen“. Nix Genaues weiß man nicht.
    Der NDR hatte ja auch von der Flut nichts mitbekommen. Im Norden nichts Neues.

  45. Marie-Belen 5. Oktober 2021 at 10:12

    Nun kommen noch mehr als 9000 Ramsteiner dazu!

    ———————————————–

    haha 🙂 🙂

    Dafür geht dann wieder einer:
    Bridgerton Stylist stirbt mit 53 an Corona OBWOHL er doppelt geimpft war.
    Oder sollte es besser heißen:
    Bridgerton Stylist stirbt mit 53 an Corona WEIL der doppelt geimpft war.

    https://www.bild.de/unterhaltung/leute/leute/bridgerton-stylist-stirbt-mit-53-an-corona-vor-drei-wochen-gewann-er-einen-emmy-77872500.bild.html

  46. AggroMom 5. Oktober 2021 at 09:41
    aenderung
    5. Oktober 2021 at 09:31
    ich habe es immer gesagt, die grünen sind der sargnagel für deutschland.
    —-
    Sogar der damalige Bundeskanzler Helmut Schmidt warnte: Wer die Grünen wähle, der werde sich später einmal bitterste Vorwürfe machen.
    ————————————————-

    Das ist die Übeltäterin, die 2017 seine Abschiebung STOPPEN wollte: CFR!
    Leuten wie ihr haben wir diese unheilvollen Figuren in Deutschland zu verdanken,
    die sich jetzt schon frech vor die Kamera stellen und unsere Polizisten mit dem Tod bedrohen!

    https://www.bild.de/bild-plus/politik/inland/politik-inland/hetz-afghane-sanger-ahmadi-claudia-roth-wollte-2017-abschiebung-stoppen-77871086,view=conversionToLogin.bild.html

  47. „Die Frage, ob die drei Personen aus dem Irak „Flüchtlinge“ sind, die hier angeblich „Schutz“ suchen, ist auch bei Welt und Bild nicht beantwortet haben. Bisher schreibt ebenfalls kein Medium, dass der Mörder und seine Opfer in Delmenhorst in Räumlichkeiten lebten, die von der Sozialhilfe bezahlt werden.“
    ————————-

    Wundert sich noch jemand, dass man von den LÜGENMEDIEN in Deutschland nach Strich und Faden BELOGEN wird?

  48. ridgleylisp 5. Oktober 2021 at 12:38

    „Die Frage, ob die drei Personen aus dem Irak „Flüchtlinge“ sind, die hier angeblich „Schutz“ suchen, ist auch bei Welt und Bild nicht beantwortet haben.

    ————————————–

    Ihre Berufe wurden auch nicht angegeben!

  49. Soll doch eine Ampel kommen, wie lange soll das denn gut gehen ? Das die CDU in Opposition geht ist richtig, da kann man über den Dreck mit Merkel und ihren Schmusern und Schleimern eine Zeit lang nachdenken. Auf keinen Fall kann ich Merkel nochmals in einer Neujahrsansprache ertragen. Wir brauchen endlich einen autarken ungebundenen Sender, sonnst wird verschwiegen ,weggelassen und belogen. GEZ ca. -350 Euro

  50. Bei Frage nach der Uhrzeit Kieferbruch!

    Es ist spät, zu spät würde ich mal sagen. 5 nach 12 ist die Uhrzeit.

    Man holt natürlich sein Smartphone heraus, das die genaue Uhrzeit anzeigt, da der Hipster ja über keine Armbanduhr mehr verfügt.

    Auch ist er nachts im Park im Dunkeln nicht ansatzweise misstrauisch, warum der nette Neubürger, der freundlich nach der Uhrzeit fragte, diese nicht selbst weiß.

    Dass es zum Kieferbruch und unfreiwilligen Herausgabe des Smartphone kommen musste, lag ausserhalb der Ahnung des Opfers.

    Wenn wir nicht langsam realisieren, dass es an der Uhrzeit ist, sich zu wehren, war’s das. 10 nach 12.

    Iraker und ihre Beziehungsgeflechte interessieren mich weniger.

    Wo eine Frau keinen Wert hat, eine Stichwaffe aber immer zur Hand ist.

    Weitergehen, gibt nichts zu sehen.

  51. Die linke Presse schreibt immer : “ Eines der gefährlichsten Länder der Welt “ , gemeint sind z.B. Irak AFG usw . Nur liebe Wahrheitspresse , ein Land an sich kann nicht gefährlich sein , sondern diejenigen Einwohner dort , die es so gefährlich machen . Nun sind viele davon einfach hier eingereist und machen unser ehemaliges Land zu einem gefährlichen Land . Für alle und jeden , zu jeder Zeit , an jedem Ort .

  52. Wenn die Täter, deutsche, gewesen wären,wüssten wir es.
    Die Verkommenheit der weissen Rasse,und vor allem der
    Deutsche Michel*Michela,muss hervorgehoben werden.
    Aber nun macht man in der Kriminalstatistik bei
    dem Punkt,der Rechts orientierten Straftat,
    einen Eintrag,und lehnt sich zurück.
    So etwas geschieht halt,das Leben ist keine Insel und
    vor allem kein Ponyhof,und da wo gehobelt wird,fallen auch Späne,
    oder in diesem Falle, Menschen !

  53. Syrer, Afghanen, Eritreer, Somalis, Marokkaner und Türken machen sowas aber auch.

    Und Journaillen sind in Steinmeiers bestem Deutschland aller Zeiten auch wieder soweit, Straftaten und Barbareien anderen Ethnien in die Schuhe zu schieben wie weiland unter dem Braunauer.

  54. „Durchs wilde Kurdistan“ von Karl May hat dermaßen vielen Buntschländern gefallen das die das jetzt auch in Delmenhorst wollen. Blutrache, Raub, Mord, Vergewaltigung, orientalischer Flair… viel bunter als das spießig deutsche Gartenzwergland. Nur das es in der Realität 1.0 keine Fernbedienung gibt und man einen anderen Sender einstellen kann wenn es ZU Bunt wird…..

    ….. Hauptsache das 1,5 Grad Ziel wird erreicht. Umwelt ist natürlich wichtig, ich persönlich jedoch finde Umfeld wichtiger – Aber bitte! Solange die Polkappen nicht schmelzen müssen wir wohl den Ein oder Anderen Messertoten verschmerzen. Nicht das auch noch die Eskimos – Deren politisch Korrekte Bezeichnung ist mir leider unbekannt – bei uns in die Sozialsysteme einwandern. Stellt Euch vor es gäbe dann anstatt Dönerbuden überall Läden mit rohem Fisch, BÄH, IGITTIGITT!

    Kulinarische Grüße
    Peter Blum

  55. „Mord in Delmenhorst: Wie Medien Gewalttaten verschleiern“

    Angenommen die Medien hätten seit 2015 immer die Herkunft genannt.
    Wie wäre es heute? Wo wäre der Unterschied?

  56. nicht die mama 5. Oktober 2021 at 14:26
    Syrer, Afghanen, Eritreer, Somalis, Marokkaner und Türken machen sowas aber auch.

    Wer heute noch sagt: „Deutsche machen das auch“, der muß entweder lange recherschiert haben oder aber hat geistig total einen weg.

  57. Nicht das auch noch die Eskimos – Deren politisch Korrekte Bezeichnung ist mir leider unbekannt – bei uns in die Sozialsysteme einwandern. Stellt Euch vor es gäbe dann anstatt Dönerbuden überall Läden mit rohem Fisch, BÄH, IGITTIGITT!

    Kulinarische Grüße
    Peter Blum
    ———————————————————————-
    Hierzu hatte ich auf Youtube eine Doku gesehen.
    Es handelte sich dabei nicht um Eskimos sondern um Isländer und ihr Nationalgericht welches mehr als gewöhnungsbedürftig ist.
    Zuerst wird ein Fisch im Boden verbuddelt um ihn nach Wochen wieder auszugraben. Der stinkende Fisch wird dann zusammenm mit Schnaps verspeist. Guten Appetit.

  58. ridgleylisp 5. Oktober 2021 at 12:38
    „Die Frage, ob die drei Personen aus dem Irak „Flüchtlinge“ sind, die hier angeblich „Schutz“ suchen, ist auch bei Welt und Bild nicht beantwortet haben. Bisher schreibt ebenfalls kein Medium, dass der Mörder und seine Opfer in Delmenhorst in Räumlichkeiten lebten, die von der Sozialhilfe bezahlt werden.“
    ————————-

    Wundert sich noch jemand, dass man von den LÜGENMEDIEN in Deutschland nach Strich und Faden BELOGEN wird?
    ———————
    Wir sollten langsam auch mal anfangen Schutz zu suchen vor den „Schutzsuchenden“, indem wir beginnen abzuschieben.

    Deutschland ist keine Wärmehalle.

    Wer der Ehre – Respekt – Messer – etc. – Kultur angehört und folglich bisher nicht in der Lage war, sich unsere Werte und Kultur anzunehmen, soll sich wahlweise verpissen oder abgeschoben werden. Wobei ihm bei Letzterem mindestens die Kosten des gesamten Abschiebeverfahrens in Rechnung gestellt werden müssen.

  59. Die „Experten“ rätseln noch, aber PI-Leser wissen bescheid:

    „Junges Phänomen“: Messerattacken in Hannover sind um 20 Prozent gestiegen

    Die Zahl der Messerattacken ist im vergangenen Jahr in Hannover deutlich um 20 Prozent gestiegen. Die Kriminologen können sich die Zunahme dieser Deliktart (noch) nicht erklären. Dabei ist das Problem so bekannt, dass bereits der Gesetzgeber darauf reagiert hat.

    https://www.neuepresse.de/Hannover/Meine-Stadt/Junges-Phaenomen-Messerattacken-in-Hannover-sind-um-20-Prozent-gestiegen

  60. Man kann davon ausgehen, dass alles, was mit M in Beruehrung kam waehrend ihrer 16 Jahren mit der Abrissbirne unterwegs, Kriminell wird, so laeuft das.

    Genau das Gegenteil tritt ein, wenn ehrlich -faehige- Menschen ihre Umgebung bereichern und zur Nachahmung anregen

  61. @ Watschel 5. Oktober 2021 at 19:25

    Mein Gesichtsausdruck beim lesen war der des „Schrei“ von Munch. Den Schnaps? Ok, dann halt Vollkorn ohne Brötchen. Insofern wäre ja bewiesen das Umweltschutz auch seinen Nutzen in Sachen Umfeldschutz hätte.

    Leicht verstörte Grüße
    Peter Blum

Comments are closed.