Von MANFRED ROUHS | Im Jahr 2019 knallten bei Jan Böhmermann die Sektkorken. Sein „Neo Magazin Royale“ hatte sensationelle 470.000 Zuschauer erreicht. In dieser Größenordnung gelten Fernsehsendungen bei ARD, ZDF & Co. als erfolgreich. Quotenknaller der Privatsender wie „Let’s Dance“, „Germany’s next Topmodel“, „Deutschland sucht den Superstar“, „The Masked Singer“ und „Ich bin ein Star – Holt mich hier raus“ bringen es allerdings sogar auf 1,5 bis 2,7 Millionen Zuschauer.

„Wetten dass …?“ mit Thomas Gottschalk und Michelle Hunziker sahen am Samstag Abend knapp 14 Millionen Menschen. Das gab es in Deutschland schon lange nicht mehr.

Der Erfolg ruft Neider auf den Plan. Nicht nur Jan Delay „will kein alter weißer Mann wie Thomas Gottschalk sein“ – nein, das wollen die Hipster alle nicht. Denn sie sind ja so wahnsinnig originell, bestens informiert und schlau, dass sie vor Kraft kaum geradeaus laufen können. Nur sehen wollen das leider stets deutlich weniger als jene 14 Millionen, mit denen Gottschalk eine Messlatte gelegt hat, an der sich die Besserwisser von heute an abarbeiten dürfen.

Seine Zuschauerquote beweist, was weite Teile der Bevölkerung wirklich (sehen) wollen. Und was sie vermissen. Ein Kommentator des „Tagesspiegel“, dessen Namen wir uns nicht merken müssen, schreibt von „Seniorenfernsehen“ und bewertet Gottschalks Leistung als „mineralisierte Routine“.

In der kollektiven Erinnerung der Deutschen werden die 80er und 90er Jahre zur „guten alten Zeit“. Die Jahre seit der Jahrtausendwende werden – zurecht – als eine Zeit des Niedergangs wahrgenommen – mit einer Radikalisierung seit 2015 und „Corona“ als bislang „krönendem“ Finale.

Thomas Gottschalk hat bewiesen, dass eine andere Stimmung im Volke möglich wäre und sicher auch künftig wieder möglich sein wird, sobald wir die politische und mediale Diktatur der Besserwisser überwunden haben. Zeit wäre es!


PI-NEWS-Autor Manfred Rouhs, Jahrgang 1965, ist Vorsitzender des Vereins Signal für Deutschland e.V., der die Opfer politisch motivierter Straftaten entschädigt, vierteljährlich die Zeitschrift SIGNAL herausgibt und im Internet ein Nachrichtenportal betreibt. Der Verein veröffentlicht außerdem ein Portal für kostenloses Online-Fernsehen per Streaming und stellt politische Aufkleber und andere Werbemittel zur Massenverteilung zur Verfügung. Manfred Rouhs ist als Unternehmer in Berlin tätig.



Mini Computer



Laptops



Smartwatches



Elite Vitamin K2+D3



Technologie

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

100 KOMMENTARE

  1. Generell schaue ich mir solche Sendungen nicht an, weil die mir alle auf den Zeiger gehen.
    Die labern alle nur Dumm Zeuch und sind alle Gutmenschen wie von der Politik erwartet.
    Wenn da einer was falsches sagr war es das für die Karriere im Fernsehen.
    Die neuen Nachzieher hinter den alten Haudegen sind da richtiger Weise erkannt ganz unerträglich.
    Im ÖR schaue ich mir nur noch Dokus oder hilfreiche Dinge wie Schittgut im BR an. Bei den Krimis selektiere ich mittweile auch ob diese bereits politisch instrumentalisiert werden. Die guten alten Filme wie Auf der Flucht, Das Schweigen der Lämmer etc sterben wieso aus weil nur noch Gutmenschgedöns gedreht und gezeigt wird.

  2. So weit sicher richtig beobachtet von Herrn @ Rouhs.

    Aber was bewirkt Gottschalk ?

    Im schlechtesten Falle, dass sich der gemeine Michel um so wohler fühlt vor der Glotze.

    Wenn er stattdessen sogar den Tatort abstellt, weil er nur noch politisch indoktriniert, könnte es sein, dass im Wohnzimmer eine Diskussion aufkommt, was man wie vielleicht ändern könnte.

  3. Thomas Gottschalk ist von den ekelhaften zwangsfinanzierten Medienhuren wohl mit die widerlichste Kreatur dieser Art. Die, die Gottschalk sehen wollen stehen auch auf Merkel und Zwangsimpfung. Sind Sie noch bei Trost ?

  4. Ich dachte, das wäre jetzt, weil Gottschalk sich bei Corona nicht ganz linientreu geäußert hat. Ich meine da war was.

  5. „Medienhetze gegen Thomas Gottschalk“
    Was soll das?
    Dieser Typ war für mich schon immer ein „Untyp“!
    Diesen Grinsepfirsich ohne schauspielerische Qualitäten, aber immer penetrant, fand ich schon damals als unerträgliche Zumutung (typisch ZDF eben!)!
    Aber so ist das in Deutschland – je mehr Einfalts-/und oder Berufslosigkeit, dass sind die besten Empfehlungen dafür, um in höchste Ämter und/oder zu „Publikumslieblingen'“ zu mutieren!
    Der Deutsche Mensch als solcher ist nicht mehr als eine tumbe Marionette!

  6. Zu Corona nicht, aber er hat sich allgemein zum Meinungstotalitarismus geäußert:

    „Ich will weder begreifen noch hinnehmen, dass mich im Netz Influencerinnen zur Ordnung rufen, die sich erst ihre Fingernägel ankleben, bevor sie mich beschimpfen“, sagte er dem „Spiegel“. „Was immer ich da sage, ist eine Meinung, zu der ich im Laufe eines längeren Lebens gekommen bin.“

    Früher habe man streiten können, ohne sich zu beschimpfen, so Gottschalk. „Das scheint mir verloren gegangen zu sein.“ Mittlerweile gehe es immer um alles: „Die Guten gegen die Bösen. Woke oder tot. Die Aufgewachten gegen die Entschlafenen. Dazwischen gibt es nichts.“

    Er vermisse den Freiraum. „Im Graubereich zwischen Richtig und Falsch durfte man ein Suchender sein, der zwar immer strebend sich bemüht, aber eben auch irrlichtert, blödelt und provoziert.“ Für eine nachwachsende Generation, die „woke und ernsthaft unterwegs ist“, sei er „einer dieser alternden weißen Männer, die nichts dazugelernt und den Schuss nicht gehört haben“.

    Und weiter: „Ich weiß, dass ich vieles heute nicht mehr sagen könnte, was mir einst Lacher und Beifall beschert hat. Ich habe es damals ohne Arg gesagt und weiß, dass ich dabei öffentlich nie jemandem zu nahe treten, geschweige denn, ihm wehtun wollte.“

  7. Ein Kommentator des „Tagesspiegel“, dessen Namen wir uns nicht merken müssen

    Herrlich 😀

    In der kollektiven Erinnerung der Deutschen werden die 80er und 90er Jahre zur „guten alten Zeit“.

    Erst kürzlich bei einem ausgedehnten Waldspaziergang hatten wir genau dieses Thema. Wie schön diese Zeit war.

  8. Aber wenn man Gottschalk so reden hört, dann war das wohl doch eine andere Zeit. So habe ich den Wandel gar nicht mitbekommen. Als Wetten das zu Ende ging, fing ich gerade an bei den Linksradikalen zu kommentieren. Da war kein Unterschied zu heute.

  9. dievollewahrheit 8. November 2021 at 18:07
    Thomas Gottschalk ist von den ekelhaften zwangsfinanzierten Medienhuren wohl mit die widerlichste Kreatur dieser Art. Die, die Gottschalk sehen wollen stehen auch auf Merkel und Zwangsimpfung. Sind Sie noch bei Trost ?
    xxxxx
    Ich stimme Ihnen in Ihrer Grudassage zu. Bleiben Sie bitte sachlich.
    Ich schätze die Beiträge von Herrn Rouhs sehr. Er darf auch mal daneben liegen.

  10. Ich hab’s leider nicht gesehen – aber dass das ein Schock für den deutschen, längst mumienhaft erstarrten Unterhaltungs- bzw. auch den Kulturbetrieb werden könnte, hatte ich mir schon gedacht: entlarvt doch hier ein mittlerweile 40 Jahre altes Showkonzept heutige Fernseh-Kreative – als Dilettanten, allesamt. Aber ob nun TV, Film, Musik, Literatur … ich erwarte ja nun wahrlich nicht jährlich einen Roman von der Qualität beispielsweise des Steppenwolfs … aber da kommt ja gar nichts mehr: egal in welchem Bereich – zweitklassiges, ja, bestenfalls. Meinte ja auch noch der Literaturkritiker Reich-Ranicki – bevor er über den Jordan ging, einem Gesprächspartner gegenüber, dass Dieser ja gar nicht wisse, was es für eine Qual sei, zeitgenössische deutsche Romane zu lesen … man sollte sich vielleicht wiedermal den Spengler zu Gemüte führen, um zu begreifen, dass es eben so kommen muss, und man daher auch nichts dran ändern kann.

  11. https://www.haz.de/Nachrichten/Der-Norden/Kreis-Cuxhaven-34-Jaehriger-am-Freitagabend-erschossen

    Bei einem Streit zwischen mehreren Personen in Stotel im Landkreis Cuxhaven ist ein 34-jähriger Mann erschossen worden. Wie ein Polizeisprecher am Montag mitteilte, hatten mehrere Anwohner die Auseinandersetzung am späten Freitagabend verfolgt und daraufhin die Polizei alarmiert.

    https://www.bild.de/bild-plus/politik/inland/politik-inland/bka-bericht-enthuellt-extremen-anstieg-neue-schock-zahlen-zu-kriminellen-fluecht-78179006,view=conversionToLogin.bild.html

    BKA verzeichnet extremen Anstieg von 7,4 auf 13,6?% bei den Tatverdächtigen – in nur einem Jahr.

  12. Da wäre ich lieber ein alter weißer Mann wie Gottschalk als ein linksgrünes Mannkind wie Jan Delay.

  13. Ganz schlimm geht es auch auf der Zentralplattform der woken, non-binären LGBTQXYZYYYUUU Soyboys – und girls Kevin und Chantal zu. Dort wird ein regelrechter Hass gegen den „alten weißen Mann“ Gottschalk geschürrt. Nun, es ist halt hart für die Woken zu erkennen, daß dieser alte weiße Mann mal eben so locker aus der Hüfte 14 Mio Zuschauer vor dem TV versammeln kann und sich um Gendern, Coronahysterie und Cancel Culture einen feuchten Kehricht schert und dies auch – mehr oder weniger – ganz offen so zum Ausdruck bringt. Bravo Herr Gottschalk, Ihre Spitzen gegen dieses Klientel in der Sendung waren sehr gut. 🙂

  14. Von Neger zu Neger.

    https://www.rnd.de/panorama/sie-stellten-sich-dem-messerstecher-von-wuerzburg-entgegen-fuenf-helfer-geehrt-OVAYQNGPQHY7AMTTC56HV4X7WY.html

    Einer der Geehrten ist Ahmed Hirsi Mohamed. Er sah den mit einem Messer bewaffneten Angreifer eigenen Angaben nach zuerst. Er habe auf den Bus gewartet, sagte der 19-Jährige, als er den Täter entdeckte. So wie der Angreifer stammt auch er aus Somalia und versuchte, den aufgebrachten Mann in der Landessprache zu beruhigen. Rassistische Gedanken möchte er entschieden bekämpfen: „Ich komme aus Somalia und ich will anderen Leuten helfen.“

  15. Das die linken Medien jetzt gegen „Wetten dass…“ hetzen war vorhersehbar, aber die Zuschauerzahlen, sensationelle 14 Millionen, sprechen für sich. Zunächst die Kritik: das Gottschalk als alter Knabe noch immer als bunter Paradiesvogel durch die Kulissen hüpft, mag dem einen oder anderen Zuschauer mehr oder weniger unangenehm aufstoßen. Aber das ist nun mal sein Stil, und im gediegenen Anzug und ohne blondgefärbte Löckchen liefe der Star Gefahr, gar nicht erkannt zu werden. Also, Schwamm drüber. Denn viel entscheidender ist doch, das ganz viele TV-Konsumenten sich nach Normalität wie in der „Guten alten Zeit“ sehnen. Für diese Schwarz-Weiss-Fernseh-Epoche stehen noch ganz viele andere Namen. Erinnert sei nur an den weltmännisch-souveränen Hans-Joachim „Kuli“ Kulenkampff plus Briefträger Spahrbier, den hüpfenden Spaßvogel Hans „Hänschen“ Rosenthal, oder „Big“ Wim Thoelke mit dem sprechenden Hund Wum und dem näselnden Elefanten Wendelin. Selbst der etwas betuliche Robert Lemke hatte seine treue Zuschauerschaft, wenn er zum „Heiteren Beruferaten“ einlud. Nicht zuletzt erwähnt sei der stimmungsvolle Samstag-Nachmittag-Schlager „Blauer Bock“ mit dem geschniegelten Heinz Schenk und der immer gut gelaunten „Bembel-Wirtin“ Lia Wöhr. – Heute müssen wir uns bei „Anne Will“ und „Maybrit Illner“ von den immer gleichen Gruselgestalten mit flacher Propaganda berieseln lassen oder irgend welchen Nobodys im „Dschungelcamp“ beim Ungeziefer verzehren zuschauen. Auch alle anderen Genres, Krimis, Komödien, Spielfilme, auf allen Kanälen, nur noch politisch korrektes, gute Ausländer gegen böse Deutsche! Deshalb, danke Thomas Gottschalk, für diese schöne Zeitreise!

  16. Ich habe nie eine komplette Gottschalk-Show angesehen, da ich ihn schon immer als Fatzke empfunden habe.

  17. Hm. Was mich betrifft: Habe vor ca. 10 Jahren aufgehört, das Medium TV zu nutzen. Und stelle heute fest, ich habe Fernsehgucken verlernt.
    „Wetten, dass?“ fand ich persönlich immer etwas altväterlich, eben was Harmloses „für die ganze Familie“. Was man schaut, wenn man Kinder oder Pubertierende im Haushalt hat.
    Das ändert zwar nichts daran, dass Böhmermann-Zeugs noch irrelevanter, noch nervtötender, noch langweiliger ist.
    Die „Öffentlich-Rechtlichen“ haben echte Standards in Sachen Belanglosigkeit, Überflüssigkeit, Müllvermarktung gesetzt. Das kann privat gar nicht mehr unterboten werden.

  18. Die neuen Aylzahlen für den Oktober sind da: https://www.bamf.de/SharedDocs/Anlagen/DE/Statistik/AsylinZahlen/aktuelle-zahlen-oktober-2021.html

    Es geht wieder steil „bergauf“! 🙁

    Im Vergleichszeitraum des Vorjahres wurden 83.735 Erstanträge gestellt; dies bedeutet eine Zunahme der Antragszahlen um 37,3 % im Vergleich zum Vorjahr.

    Und weiter:

    Im Berichtsmonat Oktober wurden 13.293 Erstanträge vom Bundesamt entgegengenommen. Gegenüber dem Vormonat (September: 13.849 Personen) sank dieser Wert um 4,0 %. Im Vergleich zum Vorjahr (Oktober 2020: 8.557 Personen) ist ein Anstieg um 55,3 % zu verzeichnen.

    Und Kinder kriegen sie auch wie Sand am Meer… als Reisende und Verfolge in der Fremde! Wird ja gut bezahlt! 🙁

    Im bisherigen Berichtsjahr 2021 waren 21.695 der Asylerstantragstellenden (18,9 %) in Deutschland geborene Kinder im Alter von unter einem Jahr.

    Diese Zahl wird seit 2015 einfach nicht geringer! Von wegen, schrittweise Anpassung und Absenkung. 🙁

  19. @Heidewitzka Herr Kapitaen
    Der dumme Schlafmichel hat doch mit überwältigender Mehrheit genau diese Politik vor 2 Monaten gewählt. Also: Her damit, alle rein, der Michel braucht es hart. 🙂 #WirHabenPlatz #WirSchaffenDas

  20. DAS ist ja alles ein Witz – nicht mehr ernst zu nehmen. Thomas Gottschalk ist seit 45 Jahren nicht grade für politische Statements bekannt – ein sympathischer Unterhalter der um nögliche Fettnäpfchen immer einen Bogen gemacht hat
    Wenn dann so ein hässlicher Trottel wie „Jan what ever“ um`s Eck kommt um in unser Nest zu „scheissen“ wäre das Minimum an Anstand das nit Zwangsgebühren finanzierte Staatssender diesen Abschaum „Jan what ever“ künftig canceln.
    Wir sind ein weisses Land mit einer höheren Zivilisation als all diese degenerierten inzuchtgeprägten Mischvölker des Planten Erde ! Das „GOLDENE BAND DES BLUTES“ sollte über allem stehen sonst ist jede Form der Zivilisation verloren.
    Eine negierende Verbastardisierung hat in der Geschichte der Menschheit seit jeher alles zerstört. Biologisch bedingt gibt es allerdings auch eine rassenaufwertende Variante – der hohe IQ eines Weisen kombiniert mit der Vitalität einer Afrikanerin könnte IN AFRICA der Schlüssel zu künftigem Wohlstand sein.
    Die hier in Westeuropa staatlich geförderte rassenabwertende Variante wird am Ende unser aller Untergang sein.

  21. Gottschalk und Co. sind Mumienunterhaltung, klar.
    Aber stimmt schon: Als jene über den Bildschirm flimmerten und für Quoten sorgten, ging es er Republik besser als heute.
    Man kann ja Gottschalk, Sturm der Liebe, Helene Fischer, Derrick, Dieter Thomas Heck, Heintje, auch Fußball gehört dazu, und wie das alles heißt gern Vorwürfe ohne Ende machen, aber das ist eben das Deutsche, was bewahrenswert ist, dise biedere Gemütlichkeit.
    Ich verstehe nicht, was Leute sich darüber so aufregen – revolutionieren kann ich auch vor oder nach solcher Sendung, zwischendurch muß auch mal Pause sein.
    Teils wird hier schlimmer gegeifert als im Plenum einer feministischen Antifa-WG.

  22. 18_1968 8. November 2021 at 19:00

    Gottschalk und Co. sind Mumienunterhaltung, klar.
    Aber stimmt schon: Als jene über den Bildschirm flimmerten und für Quoten sorgten, ging es er Republik besser als heute.
    Man kann ja Gottschalk, Sturm der Liebe, Helene Fischer, Derrick, Dieter Thomas Heck, Heintje, auch Fußball gehört dazu, und wie das alles heißt gern Vorwürfe ohne Ende machen, aber das ist eben das Deutsche, was bewahrenswert ist, dise biedere Gemütlichkeit.
    Ich verstehe nicht, was Leute sich darüber so aufregen – revolutionieren kann ich auch vor oder nach solcher Sendung, zwischendurch muß auch mal Pause sein.
    Teils wird hier schlimmer gegeifert als im Plenum einer feministischen Antifa-WG.
    ——————————————-
    Wissen Sie, leider tummeln sich hier auf PI-News auch einige, die wirklich gegen Alles und Alle sind, gegen Links, gegen Rechts, gegen USA, gegen Russland, gegen Querdenker, gegen Ungeimpfte… 🙂 Daß sind dann wohl auch die, die auch noch die deutschenfeindliche Globalistenpartei FDP gewählt haben. haha

  23. Die große (Samstagabend)Show, mit der man Millionen unterhalten konnte, ist tot. Viele verbinden sie aus durchaus verständlicher Nostalgie mit den besseren Zeiten der Bonner Republik, als Elstner, Heck, Kulenkampff, Carell, Thoelke, Rosenthal oder eben Gottschalk Millionen an den Bildschirm lockten und im Anschluss nach Ende der großen Samstagsshows im „Aktuellen Sportstudio“ stundenlang der Bundesliga-Spieltag bis ins kleinste Detail auseinandergepflückt wurde und Millionen an den Lippen eines Otto Rehagel hingen.

    Man sollte es abhaken und endlich sagen, dass es vorbei ist.
    Die Bonner Republik ist Geschichte und es wird sie nie wieder geben.

  24. Quotenknaller der Privatsender wie „Let’s Dance“, „Germany’s next Topmodel“, „Deutschland sucht den Superstar“, „The Masked Singer“ und „Ich bin ein Star – Holt mich hier raus“

    Toll.
    Aber zu Formaten wie „Germanys next Tittenständer bzw. Hungerhaken“, „Deutschland sucht den Quotenkasper“ und „Ich fress Käfer, bringt mich zum Arzt!“ passt auch ein Jan Delay.
    Jan Delay?
    Ja, genau die Blitzbirne, die die implementierte Denkverzögerung als Künsternamen auswählt, weil Eisfeldt irgendwie zu spiessig, zu deutsch und zu weiss klingt, ist ja die absolut erhabene Instanz für solche Beurteilungen.
    :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen:

  25. Diese Zahl wird seit 2015 einfach nicht geringer! Von wegen, schrittweise Anpassung und Absenkung.
    Saturn 8. November 2021 at 18:58

    Soso, der Deutsche 90%Plep sehnt sich nach der guten alten Zeit
    und schafft es die 2. zu drücken.

    Sentimentale „Flashbacks“ in denen man in vergangene bessere Zelten abtaucht, die man erlebte, sind erst einmal nichts schlimmes und fester Bestandteil der individuellen Psyche eines jeden.
    Dass sich viele nach der Beschaulichkeit der Bonner Republik zurücksehnen und sich die Zeiten zurückwünschen, bevor das Duo Schröder/Fischer die politischen Geschicke in Richtung Multikulturalismus und „Entdeutschung“ lenkte, kann ich gut nachvollziehen.

  26. @ nicht die mama 8. November 2021 at 19:25

    Jan Delay?
    Ja, genau die Blitzbirne, die die implementierte Denkverzögerung als Künsternamen auswählt, …
    ____________
    Wäre er eine -leuchte, hätte er sich Jan Relay genannt 🙂

    PS: Ich habe keine Ahnung, wer das ist. Solche Berühmtheiten gehen glücklicherweise komplett an mir vorbei.

  27. Barackler 8. November 2021 at 18:52

    Ich habe nie eine komplette Gottschalk-Show angesehen, da ich ihn schon immer als Fatzke empfunden habe.

    Kann man so sehen, macht auch nichts.

    Aber jedenfalls haben Unterhalter wie Gottschalk ihr Publikum nie mit irgendwelchen politischen Volkserziehungsattitüden wärend ihrer Shows genervt.

    Wetten dass…Sophia-Malte Müller-Kloppstock aus Bielefeld die Herkunft und die Fluchtroute eines Mohrenkopfes durch Lecken feststellen kann

    Sowas gabs da einfach nicht.

  28. Welcher Showmaster hatte die letzten Jahr 5 Minuten Standing Ovation erhalten?
    SO VIEL ERFOLG??
    Die GOTTSCHALK SHOW war DIE TV SENSATION der ganzen letzten traurigen TV JAHRE!

    Alle Samstagabende waren zuvor stets geschmückt mit HORROR & CORONAZAHLEN, CORONA-Leichen, mit blutigen Fernsehleichen auf Seziertischen allabendlich, mit Klamaukshows und Dummschwätzern ohne Humor!

    Von den SHOMASTERN die unsere lieben Großeltern als UMWELTSÄUE BEZEICHNEN haben wir genug!
    DIE LEUTE HABEN AUCH DIE NASE VOLL VON LEICHEN JEDR ART UND POLITISCH KORREKTEM HUMOR!

    Dass diese 4 stündige SUPERSHOW, an der es auch an gar nichts fehlte, die sogar noch ABBA zurück zum Leben erweckte, eine Masse an Neidern auf den Plan rufen würde, das war schon nach 5 MINUTEN klar! Jetzt, nach zwei Tage kommen sie alle aus ihren Löchern gekrochen!

    GOTTSCHALK hat am Samstababend SEHR VIELE MENSCHEN GLÜCKLICH gemacht!
    NICHT NUR SENIOREN!
    ABER LIEBER SENIORENGLÜCK als GAR KEIN GLÜCK!
    Und besser als SENIOREN in ihren Pflegeheimen für die SOLIDARGEMEINSCHAFT EINSAM STERBEN (VERRECKEN) ZU LASSEN!

    Schämt Euch Ihr Neider!
    Was habt Ihr zu bieten?
    Was habt Ihr denn für die „Senioren“ geschaffen?
    Außer Senioren zu isolieren und an Weihnachten auszusperren und zu Tode zu spritzen??
    VON EURER MENSCHENVERACHTUNG euren OMA-SCHMÄH- und PÖBEL-SONGS und EUREM BILLIGEN STIL HABEN WIR GENUG!

    Wer ins Publikum schaut der sieht ALLE ALTERKLASSEN!
    Für jeden war etwas dabei!
    DAS IST FÜR DIE NEIDER DER TIEFSTE SCHMERZ!

    GOTTSCHALK war der MEGAERFOLG!!
    GOTTSCHALK ist halt ein RICHTIGER PROFI!
    Zusammen mit ELSTNER DIE BESTEN!!

  29. Ich habe den aktuellen Gottschalk-Zirkus nicht und seine Sendungen auch zuvor niemals gesehen.
    Mein Meister der vielleicht flachen, aber immer sympathischen Unterhaltung war in den 60er Jahren unangefochten Hans-Joachim Kulenkampff: Stets überzeugend galant – ich wette, selbst eine Alice Schwarzer wäre ihm zu Füßen gelegen – und dabei voller selbstironischer Hochachtung gegenüber Frauen, trat er nie daneben.
    Meine Mutter und ihre Freundinnen jedenfalls liebten Hans-Joachim Kulenkampff!
    Und ich war damals – und bin das bis heute! – mit ihm eines Sinnes!
    Laßt den Gottschalk doch bitte einfach in Ruhe!
    Wir haben weiß Gott (sic!) andere Probleme!

    Don Andres

  30. Das_Sanfte_Lamm 8. November 2021 at 19:21

    Die große (Samstagabend)Show, mit der man Millionen unterhalten konnte, ist tot. Viele verbinden sie aus durchaus verständlicher Nostalgie mit den besseren Zeiten der Bonner Republik, als Elstner, Heck, Kulenkampff, Carell, Thoelke, Rosenthal oder eben Gottschalk Millionen an den Bildschirm lockten und im Anschluss nach Ende der großen Samstagsshows im „Aktuellen Sportstudio“ stundenlang der Bundesliga-Spieltag bis ins kleinste Detail auseinandergepflückt wurde und Millionen an den Lippen eines Otto Rehagel hingen.

    Man sollte es abhaken und endlich sagen, dass es vorbei ist.
    Die Bonner Republik ist Geschichte und es wird sie nie wieder geben.
    ————————————————-
    Das mag vor allem für die Generation der 14 bis 30-jährigen woken non-binären Kevins und Chantals gelten, die lieber den überwiegenden Netflix-Schund gucken, wo ja die woke Regel gilt: In jeder Serie müssen Neger und Tunten oder Transgender unter den Hauptdarstellern sein. Allerdings: Deutschland ist ein Land der Alten und „Non-Non-Binären“. 🙂 Daher ist die Samstagabendshow alles andere als tot. Das wollten uns die links-grünen Medienschaffenden aus ideologischen Gründen lange Zeit nur einreden, denn für die gilt: Samstagabendshow = „Das alte Deutschland“. Und dieses „alte Deutschland“ muss aus deren Sicht vernichtet werden. Gottschalk hat aber mit den 14 Mio Zuschauern bewiesen wie lebendig die Samstagabendshow ist. Und selbst in der sog. „werberelevanten Zielgruppe“ der 14 bis 49-jährigen hatte Gotschalk einen Marktanteil von 50%. Das bringt die „alte weiße Männer“-hassenden woken Kevins und Chantals natürlich auf die Palme. Nachzusehen bei twitter. 🙂

  31. Medienhetze gegen „Wetten dass …?“ . . . Thomas Gottschalk hat bewiesen, dass. . .

    schön, dass dem Gottschalk eine Neuauflage von „Wetten dass …? gelungen ist, nun fehlt nur noch die „Harald Schmidt Show“ im gewohnten Stil, und ich würde öfters mal wieder TV gucken

    im übrigen wette ich, dass es Gill Ofarim fünf Wochen nach dem Leipzig Hotel Davidstern-Kettenskandal NICHT schafft, zehn bipolar gestört Heroin abhängige sechs Klassen schulabbrechende Antifa Aktivisten zu finden, die beschwören können das Gil Ofarim die Wahrheit redet

  32. .

    Außerhalb des Themas

    .

    1.) Wohin ist Artikel verschwunden mit Messerattacke im ICE (Sa., 6. Nov.) ?

    .

    Friedel

    .

  33. @ Barackler 8. November 2021 at 18:52

    Gottschalk hat auch damals die weiblichen Gäste immer begrabscht. Nur schlimm sowas.

  34. Nochmal eine Zusammenfassung für diejenigen, die die SHOW nicht sehen konnten:

    Oooooops!! GOTTSCHALK hat es noch einmal getan!!
    Präsentierte mit seiner LIVE SHOW das Leben wie wir es (noch) kennen.

    WETTEN DASS
    nach der vorgestrigen GOTTSCHALK-LIVE- SHOW aus NÜRNBERG (im freien Seuchenstaat Bayern)
    mindestens 5 Gäste es auf die (überfüllten) INTENSIVSTATIONEN schaffen?

    Das MOTTO der LIVE SHOW war: Noch einmal GOTTSCHALK sehen, dann sterben!
    Auf jeden Fall können alle sagen: DAS WAR ES MIR WERT! Ich war es mir wert, glücklich sterben zu dürfen!
    Die 4 Stunden SHOW war wirklich phantastisch!!
    Gottschalk besser als jemals zuvor! Schon zu Beginn Standing Ovation 5 lange Minuten, der Saal tobte!!

    So wie in alten Zeiten arm und reich und alt und jung saßen dicht an dicht gequetscht und das vier lange Stunden alle ohne Masken. Wie eine unvergessliche Sexnacht auf der AIDS Insel Haiti bei Rum, heißen Rhythmen, bei karibischen Klängen und ohne Kondom.

    GOTTSCHALK schien in einen Jungbrunnen gefallen zu sein! Und hatte auch die Haare schön!!!Seine neue Liebe hat offenbar auch dafür gesorgt, dass seine alten Clowns Klamotten in der Mottenkiste landeten. Er war für seine Verhältnisse sehr gut angezogen. Die vorwitzige schöne Hunzinger war sogar noch schöner als vor 20 Jahren, sie hatte die Haare abgeschnitten, unterdessen 3 Kindern und 3 Hunden ein gepolstertes Heim gegeben, für jedes Kind einen Hund. In einem langen verführerischen schwarzen Glitzerkleid und hohen Pumps zog sie die Blicke auf sich, wie ehe und je, und verwöhnte die Zuschauer mit Faxen, damit ihnen bloß nicht langweilig wird. Auch dem laut schnatternden Soap-Mädchen vom PALAST, zeigte sie was eine „Seniorin“ drauf hat. Charmant fragte Michelle das non-stopp plappernde Jungblut vor einem Millionenpublikum, ob ihr schon mal jemand gesagt hätte, dass sie mit der großen Schauspielerin Jody Foster Ähnlichkeit hätte? WUMMS! Die Ähnlichkeit gab es tatsächlich, sie war jedoch minimal. Aber welche Frau, besonders die, die ein Glamour Star werden will, will schon aussehen wie die kleine graue Maus Jody Foster?

    Die heilige HELENE Fischer war auch dabei, schwanger mit Dauerglänzen in den Augen, so sang sie auf der Bühne und anschließend sang sie noch einmal mit den beiden real anwesenden Senioren von ABBA ein Lied. SOS! Danach harrte die Helene vier lange Stunden, ganz ohne Toilettenpause, brav auf ihrem Sitzplatz aus. – Wer hätte das gemacht?

    Die 5 Wetten waren nicht mehr lebensgefährlich, sondern kreativ schön, sogar klimakorrekt, ein abgerichteter Hund sortierte Müll in drei Tonnen.

    Auch die ganz jungen Zuschauer wurden bedient. Für sie hatte man die Jungsängerin ZOE WEES, ein Mädchen mit goldener Stimme und schwerer Kindheit herangeschafft. Zusammen mit ihrem Gospelchor präsentierte sie ihr neues Lied: „Girls like us!“ Ein trauriger Einblick in die gequälten Mädchenseelen von heute. Wer heute ein Jungpopstar sein will, der kann sich keine unbeschwerte Kindheit mehr erlauben! Da verzeiht man ihm auch wenn er auf der Bühne plötzlich die deutsche Sprache vergisst, nur noch Englisch sprechen kann. – Keine Rasse wurde vergessen, alles rassistisch korrekt. Blumen bekam sie zuletzt auch, so wie alle, mit denen sie gar nichts anzufangen wusste. Traurig, wie die Kluft zwischen Arm und Reich immer größer wird.

    Senior ELSTNER, der die Sendung vor 40 Jahren ins Leben gerufen hatte, gesellte sich gegen Ende des Programms dann auch noch zu GOTTSCHALK hinzu, so moderierten die beiden Herren, die Crème de la Crème, zusammen das WETTEN DASS-REVIVAL.

    Zur Beruhigung der besorgten Zuschauer zuhause, es hatte wohl schon sehr früh elektronische Reklamationen der gut vernetzten TV Zuschauer gegeben, lief am unteren Rand des TVs ein Band: „Alle anwesenden Gäste sind GEIMPFT, GENESEN oder GETESTET!“ Und der gute THOMAS wies dann sogar noch persönlich darauf hin, um keine Unklarheiten aufkommen zu lassen.
    Der jahrelang vom Tierschutz Gebeutelte kennt sich gut aus, weder mit Klimakämpfern noch mit BLM Aktivisten oder gar mit GEIMPFTEN möchte er sich anlegen. Thomas ist Profi! Solche schwerwiegenden Fehler passieren ihm nicht!

    Die wahren Gefährdeten der ganzen Show waren diesmal die (ungeimpften) GETESTETEN, die gute Chancen haben, sich in 4 langen Stunden bei den nicht getesteten GEIMPFTEN anzustecken, um dann wieder als Pandemie-Anheizer beschuldigt werden zu können!

    Dann kam UDO LINDENBERG, diesmal mit Hut!
    Der Senior Rocker sang sein neues Lied: DEIN HERZ IST DEIN KOMPASS in dieser Chaoswelt.
    Ein Schelm der eine politische Botschaft dahinter vermutet.
    Der UDO und sein PANIKORCHESTER sie treten bald wieder auf.
    Udo hat das Texten immer noch drauf!
    Einst Daniel Düsentrieb der deutschen Sprache und
    hoffentlich heute der Texter, der den Weg zur Freiheit weist.
    Als er sich verabschiedete (natürlich zum Flieger!!) erklärte er, sein Flieger fliegt nur mit Salatöl.

    Die SHOW war wundervoll!
    Sie erinnerte an unser altes Leben, an gute leichte Zeiten, die niemals einfach waren.
    An die Zeiten, als wir Menschen noch Menschen waren und keine verängstigten Marionetten.
    An Zeiten, als wir das Leben lebten so wie es kam, ganz ohne Viren-und Impfalarm!

  35. EddyGavon1 8. November 2021 at 19:00

    .
    Unerhörte
    und unbequeme
    Wahrheiten, die wieder
    gelernt werden müssen, nur
    eben auf dem Index stehen, weil
    sie nun mal den Downbreedern
    zuwider, da entgegengesetzt
    sind. Tja, die wollen halt die
    Intelligenz möglichst
    nicht mit anderen
    teilen und für
    sich alleen
    behalle.
    .

    That’s
    why.

    EddyGavon1 8. November 2021 at 19:00

    .
    Unerhörte
    und unbequeme
    Wahrheiten, die wieder
    gelernt werden müssen, nur
    eben auf dem Index stehen, weil
    sie nun mal den Downbreedern
    zuwider, da entgegengesetzt
    sind. Tja, die wollen halt die
    Intelligenz möglichst
    nicht mit anderen
    teilen und für
    sich alleen
    behalle.
    .

  36. MiaSanMia 8. November 2021 at 19:05

    18_1968 8. November 2021 at 19:00

    Gottschalk und Co. sind Mumienunterhaltung, klar.
    ——————
    Heee, ich bin keine Mumie, passen Sie auf!!
    Aber auch Mumien haben das Recht auf Unterhaltung!

  37. Nicht nur Jan Delay
    „will kein alter weißer Mann wie Thomas Gottschalk sein“

    Jan Delay alias Jan Philipp Eißfeldt ist garantiert
    corona-gen-geimpft,
    im Glauben, er werde damit steinalt.
    https://de.wikipedia.org/wiki/Jan_Delay
    …Heino sei ein Nazi…
    Er bekundet seine Sympathie für den Schwarzen Block bei Demonstrationen,[39] unterstützte die Proteste zum G8-Gipfel in Heiligendamm[40] und sieht Sachbeschädigung als zulässiges Mittel der Agitation, solange sie sich nicht gegen Personen richtet.[40]

  38. Waldorf und Statler 8. November 2021 at 19:38

    schön, dass dem Gottschalk eine Neuauflage von „Wetten dass …? gelungen ist, nun fehlt nur noch die „Harald Schmidt Show“ im gewohnten Stil, und ich würde öfters mal wieder TV gucken

    Lange davor war „Schmidteinander“ Kult.
    Schmidt pfiff was auf politische Korrektheit.
    Hier eine nach 30 Jahren immer noch zum Brüllen komische Kostprobe
    Die Songs von Icy Daisy gibt es auch als CD

  39. jeanette 8. November 2021 at 19:49

    MiaSanMia 8. November 2021 at 19:05

    18_1968 8. November 2021 at 19:00

    Gottschalk und Co. sind Mumienunterhaltung, klar.
    ——————
    Heee, ich bin keine Mumie, passen Sie auf!!
    Aber auch Mumien haben das Recht auf Unterhaltung!
    ———————-
    Bitte beim nächstenmal richtiig zitieren. Dieser Satz stammt nicht von mir. Danke.

  40. In den 80er und 90er Jahren hat es noch Spaß gemacht, den Fernseher einzuschalten. Tolle Spielshows, großartige Filme und Serien.

    Heutzutage muss man sich mit Unterschichten-TV und Staatspropaganda (selbst in Filmen) begnügen. Daher schaue ich auch kaum noch Fernsehen.

  41. Blitzleuchte 8. November 2021 at 19:33

    @ nicht die mama 8. November 2021 at 19:25

    Jan Delay?
    Ja, genau die Blitzbirne, die die implementierte Denkverzögerung als Künsternamen auswählt, …
    ____________
    Wäre er eine -leuchte, hätte er sich Jan Relay genannt ?

    PS: Ich habe keine Ahnung, wer das ist. Solche Berühmtheiten gehen glücklicherweise komplett an mir vorbei.
    ————————–

    Das ist einer, der sich um Müll kümmert, in einen alten Sneaker ein Chip pflanzt, den in die Altkleidersammlung gab und den Schuh via GPS um die Welt herum verfolgt.

    In der FAZ war heute ein Artikel, aber diesen Artikel hat die FAZ jetzt vermint. Wer ihn lesen will muss klicken und abonnieren.

  42. Joa, die ersten 10 Jahre hab‘ ich’s wohl geschaut (1981-1991).
    Aber als es über 25 und 30 Jahre gelaufen war, hatte ich den Eindruck, sie haben’s totgedudelt. Nun war ’ne Pause, und so mehr Zeit, nochmal ein paar bessere Wetten einzusammeln. Es macht vielleicht Sinn, hin- und wieder wie jetzt nochmal so eine Sonderfolge zu senden, um der guten alten Zeiten willen. Sehen dann offenbar doch einige nochmal gern. Aber nochmal eine Zukunft als regelmäßige Sendung sehe ich nicht.
    Und Gottschalk, nun, der war zu seiner Zeit ein großes Talent. Traf immer den richtigen Ton. Konnte Millionen unterhalten. Das war schon was. Da konnte kein anderer mithalten. Aber jetzt ist er alt, seine Zeit ist um. Das ist nunmal der Lauf der Welt.
    Zeit, dazu ein bißchen Abba anzumachen. Wenn das Lied („Don’t shut me down“) nur keinen transhumanistischen Text hätte.

  43. Alles die gleiche Abzockermischpoke in den Selbstbedienungsladen des ÖRR , ob Gottschalk, Jauch , Böhmermann , Nuhr und der Rattenschwanz der Selbstreferenziellen Darsteller !!
    Nein … danke ! Da gibt es nur eine Entscheidung … ABSCHAFFEN und zwar mit Stumpf und Stiel !!

  44. MiaSanMia 8. November 2021 at 19:55

    jeanette 8. November 2021 at 19:49

    MiaSanMia 8. November 2021 at 19:05

    18_1968 8. November 2021 at 19:00

    Gottschalk und Co. sind Mumienunterhaltung, klar.
    ——————
    Heee, ich bin keine Mumie, passen Sie auf!!
    Aber auch Mumien haben das Recht auf Unterhaltung!
    ———————-
    Bitte beim nächstenmal richtiig zitieren. Dieser Satz stammt nicht von mir. Danke.

    ———————————

    Ich habe richtig zitiert/kopiert. Den oberen Rand.
    Ihre Nase steckte ja mit drin.
    Für die Interpretation und Aufschlüsselung des Kopierten bin ich nicht zuständig.

  45. Wir hörten ca. 1980 auf Arbeit Bayern 3, wenn kein Politar… da war. Da waren die Sendungen von Gottschalk große Klasse!! Finde mal heute einen der sowas kann!! Aber nein, die neuen Moderatoren müssen ja unsere Sprache „gendergerecht“ kaputt machen.

  46. Sehr interessantes Phänomen, diese Hetze gegen Gottschalk. Einfach nur gute Laune verbreiten, positive Stimmung für Millionen Menschen – das reicht schon, um die Selbsthasser und Identitätslosen auf den Plan zu rufen. „Das geht doch nicht!“

  47. nicht die mama 8. November 2021 at 19:34
    Aber jedenfalls haben Unterhalter wie Gottschalk ihr Publikum nie mit irgendwelchen politischen Volkserziehungsattitüden wärend ihrer Shows genervt.
    Wetten dass…Sophia-Malte Müller-Kloppstock aus Bielefeld die Herkunft und die Fluchtroute eines Mohrenkopfes durch Lecken feststellen kann
    Sowas gabs da einfach nicht.
    —————————–

    Jetzt wo Sie es sagen!
    Vermutlich war es deshalb so mega-entspannend!

    Jetzt fällt mir auch ein, dass sich Helene Fischer nie politisch geäußert hat, obwohl man sie oft drängte. Damals ging es um die Flüchtlinge. Sie hat sich nicht einfangen lassen.

    Vermutlich haben sich bei der Gottschalk Show Gleichgesinnte getroffen, die sich nicht billig vermarkten lassen, nun von den FREAKS gemobbt werden.
    Nicht „auf Linie“ und dann auch noch mega TV Erfolg.
    Da kommt Superneid auf.

  48. Najaaaa…Jan Delay war ein privilegiertes Kind,das das Glück hatte,damals einen Promoter zu finden. Mit seiner „Beginner“-Kacke hat er sich noch nen goldenen verdient und kann jetzt ganz Promikonform natürlich seine gesellschaftlich „richtige“ Position darlegen. Würde der im Grenzgebiet Neukölln/Kreuzberg leben dann würde der auch anders quatschen,da bin ich mir sicher.
    Gottschalk…war mal in den achtzigern ganz lustig aber mittlerweile ist es ähnlich mit ihm wie bei Madonna:die brauchen diese Promihofierung,die können nicht mehr ohne Starrummel. Sehen muss ich ihn mittlerweile auch nicht mehr unbedingt. Gottschalk hatte ein Leben der Superlative,hat mit Sicherheit auch sein Geld gemacht und sollte sich freuen,ein Stück deutscher bzw. europäischer Fernsehgeschichte zu sein. Lass es damit genüge sein,Thommy.
    P.S.: „Die Einsteiger“ war sein bester Film.

  49. Mal zur Versachlichung: Meinen Kommentar schrieb ich ohne jegliche Kenntnisnahme anderer Beiträge zum Artikel.
    Wenn sich wer selbst mit Mumie angesprochen fühlt, sei es der Person unbenommen, ich wählte schlicht gängigen Ausdruck für derlei Unterhaltungsprogramm – und wer zu lesen versteht wird bemerkt haben, daß ich eine Lanze für solches Programm gebrochen habe.

    Aber manche gehen zum Lachen ja auch in den Keller.

  50. Jan Delay alias Jan Philipp Eißfeldt
    bekundet seine Sympathie für den Schwarzen Block bei Demonstrationen,[39] unterstützte die Proteste zum G8-Gipfel in Heiligendamm[40] und sieht Sachbeschädigung als zulässiges Mittel der Agitation, solange sie sich nicht gegen Personen richtet.[40]
    (WIKI)

    Also wenn man Geringverdienern die Autos abfackelt,
    dann richtet es sich sehr wohl gegen Personen. Auch
    gegen die Arbeiter, die im Schweiße ihres Angesichts
    die Wagen gebaut haben, gegen die, die das Material
    herstellten usw.

    Außerdem haben sich die meisten Besserverdiener
    ebenfalls anstrengen müssen, um sich ein teures
    Auto zu kaufen, es sei denn man ist Zuhälter oder
    von Arabersippe…, da wurde das Auto durch den
    erbeuteten Hurenlohn von Zwangsprostituierten
    bezahlt, geklaut oder von gewaschenem Drogengeld
    finanziert o.ä.

  51. In der kollektiven Erinnerung der Deutschen werden die 80er und 90er Jahre zur „guten alten Zeit“. Die Jahre seit der Jahrtausendwende werden – zurecht – als eine Zeit des Niedergangs wahrgenommen – mit einer Radikalisierung seit 2015 und „Corona“ als bislang „krönendem“ Finale.

    —————————————-

    GENAU!!

    Mit dem World Trade Center 9/11/2001 fing der ganze Abstieg an.

  52. 18_1968 8. November 2021 at 20:10

    Mal zur Versachlichung: Meinen Kommentar schrieb ich ohne jegliche Kenntnisnahme anderer Beiträge zum Artikel.
    Wenn sich wer selbst mit Mumie angesprochen fühlt,
    —————————————-

    Wo sich Damen befinden, mithören, mitlesen, sollte man generell nichts von Mumien oder Miezen oder sonstig Ausfallendes erwähnen was sich auf das weibliche Geschlecht bezieht.
    Dann ist man auf der sicheren Seite!
    Ein bißchen Charme kann auch nichts schaden.

  53. Das_Sanfte_Lamm 8. November 2021 at 19:21

    Die große (Samstagabend)Show, mit der man Millionen unterhalten konnte, ist tot. Viele verbinden sie aus durchaus verständlicher Nostalgie mit den besseren Zeiten der Bonner Republik, als Elstner, Heck, Kulenkampff, Carell, Thoelke, Rosenthal oder eben Gottschalk Millionen an den Bildschirm lockten und im Anschluss nach Ende der großen Samstagsshows im „Aktuellen Sportstudio“ stundenlang der Bundesliga-Spieltag bis ins kleinste Detail auseinandergepflückt wurde und Millionen an den Lippen eines Otto Rehagel hingen.

    Man sollte es abhaken und endlich sagen, dass es vorbei ist.
    Die Bonner Republik ist Geschichte und es wird sie nie wieder geben.
    —————————

    Sie scheinen das überhaupt nicht gesehen zu haben und reden von abhaken??

  54. Beim FOCUS wurde ihm ein „frauenfeindlicher“ Spruch vorgeworfen. Bei der Hunde-Wette sagte er: „Es wird ja immer schwieriger [mit der Mülltrennung]. Viele Hunde wissen gar nicht mehr, ob das Frauchen in die Plastik- oder Biotonne gehört.“

    Er spielte dabei wohl auf die Silikon- und Botox-Behandlungen von alternden Promi-Frauen und ihren Hündchen an. Komischerweise hat sich bisher noch niemand aus diesem Kreise beschwert, und selbst von Feministinnen dürfte er dafür wohl eher Beifall als Kritik bekommen. Aber beim FOCUS will man anscheinend wieder mal politisch überkorrekt sein und es ist zu vermuten, dass der Autor sogar auch noch ein Mann ist.

  55. Wenn DE auf Gottschalk angewiesen ist, dann ist es nicht weit her. Als junger Radiomoderator auf Bayern 3 war er originell und seine freche Klappe damals eine „Sensation“. Nicht pünktlich zum Millenium begann der Abstieg, schon vorher, nur eben schleichend, in ganz kleinen Schritten, heimlich. Genau genommen begann der Abstieg bereits mit dem Beschluss, die EU in dieser Form zu installieren, mit dem Beschluss einer gemeinsamen Währung und die Krönung war, vorerst, die Wiedervereinigung. Ab Schröder und seiner Agenda 2010 war der Niedergang nicht mehr zu übersehen, nicht mehr zu übertünschen, auch wenn sich DE wieder etwas erholt hat. Kurzfristig, denn dann kam Merkel und das Sterben begann. Heute geht DE am Stock, und zwar in jedem Bereich des Lebens, egal, ob Wirtschaft, Kultur, Gesellschaft, Kunst etc. Hinzu kommt das Herunterziehen des Niveaus auf das der Neuankömmlinge und der netten Nachbarn aus dem Osten.

  56. @ Blitzleuchte 8. November 2021 at 19:33
    @ nicht die mama 8. November 2021 at 19:25

    Jan Delay?
    Ja, genau die Blitzbirne, die die implementierte Denkverzögerung als Künsternamen auswählt, …
    ____________
    Wäre er eine -leuchte, hätte er sich Jan Relay genannt ?

    PS: Ich habe keine Ahnung, wer das ist. Solche Berühmtheiten gehen glücklicherweise komplett an mir vorbei.
    …………………………….
    Sie haben nichts verpasst. Dieser Mentale Waitstate hätte das bekommene Geld besser in Musikunterricht investiert.

  57. Tritt-Ihn 8. November 2021 at 20:25
    Ex-Bundesliga-Profi muß in die Psychiatrie.
    _______________________
    Richter: „Eine Gefahr für die Gesellschaft“.

    Mischung aus Drogen Aids und Karriereknick:
    https://www.bild.de/regional/chemnitz/chemnitz-news/yakubu-adamu-ex-fussballstar-nach-straftaten-in-psychiatrie-78187832.bild.html
    ________________
    Unsere Helden, unsere Vorbilder !

    Dieser Neger wurde zu einem Produkt seiner Umwelt St. Pauli.

  58. @ Das_Sanfte_Lamm 8. November 2021 at 19:50

    Lange davor war „Schmidteinander“ Kult.

    herrlich !, „Schmidteinander“ durfte nie verpasst werden, gerne erinnere ich mich auch Mitte Ende der Achtziger an die „Benny Hill Show“

  59. Nachdem alle vorgestellt wurden schaltete ich ab. Also nach gut 2min.
    Ich will das alles nicht sehen 🙂
    Und ich sage Euch es ist geil darauf zu verzichten! Man wird anders als Andere.

  60. Barackler 8. November 2021 at 18:52
    „Ich habe nie eine komplette Gottschalk-Show angesehen, da ich ihn schon immer als Fatzke empfunden habe.“
    ———————————–
    Dito!
    Ich auch nie, nicht mal 5 Minuten! Meine Zeit war mir regelmäßig zu schade dafür, wenngleich mir Fatzke zu weit geht, ein genialer Unterhalter ist er schon.

  61. @Barackler 8. November 2021 at 18:52
    „Ich habe nie eine komplette Gottschalk-Show angesehen, da ich ihn schon immer als Fatzke empfunden habe.“
    ——-
    Sehe ich genauso. Diese alternde, ausgelutschte Figur, in ihren ständig albernen Clowns-Kostümen, hält sich für unwiderstehlich und kann einfach aufhören, in Rente gehen und seine gescheffelten GEZ-Millionen in Kalifornien verprassen.

  62. 18_1968 8. November 2021 at 20:39

    @jeanette 8. November 2021 at 20:17
    „Wo sich Damen befinden, mithören, mitlesen, sollte man generell nichts von Mumien oder Miezen oder sonstig Ausfallendes erwähnen was sich auf das weibliche Geschlecht bezieht.
    Dann ist man auf der sicheren Seite!
    Ein bißchen Charme kann auch nichts schaden.“

    Ist das hier Safe Space eines me-too-genderism-studies-Quatschcampus?

    Mir ist das völlig wurscht, ob alterndes Weibsvolk sich wegen „Mumien“ angegriffen fühlt oder nicht. Ich selbst bin auch nicht mehr der Jüngste, wie sich anhand meines Nicks leicht erraten lassen dürfte.

    —————————

    Ich bin kein Weibsvolk und auch nicht im „Mumienalter“

    So wie Sie Frauen abfällig behandeln so behandeln Sie auch Ihre Mutter, wo Sie es so gelernt haben, wo man Ihnen das hat einfach durchgehen lassen.
    Es wirft nur ein schlechtes Bild, letzten Endes auf Ihr Elternhaus und Ihre Mutter.
    Darüber müssen Sie sich klar sein, wenn Sie in dem respektlosen rücksichtlosen loslegen!
    Es muss nicht immer Grabschen sein was Männer zu Misshandlern macht.
    Das Wort misshandeln sagt schon alles.

    Auch Worte, verbale Attacken sind misshandelnd, genauso wie die Faust in der Schnauze, um auf Ihr Niveau herunterzukommen.
    Lautes Grunzen Schlürfen Pöbeln alles diese Dinge sind für kultivierte Menschen eine Zumutung.

    Für Frauen ganz besonders.
    Sie haben darauf Rücksicht zu nehmen, auch wenn Sie hier anonym auftreten können Sie sich anständig benehmen, dann besonders!

  63. jeanette 8. November 2021 at 20:07
    (…)
    Jetzt fällt mir auch ein, dass sich Helene Fischer nie politisch geäußert hat, obwohl man sie oft drängte. Damals ging es um die Flüchtlinge. Sie hat sich nicht einfangen lassen.
    —————————
    Stimmt leider so nicht. Ja, sie hat lange durchgehalten. Am Ende hat sie aber an die schändliche „Wir sind Mär“-Irrenveranstaltung in Chemnitz ein Grußwort gerichtet.

    Sie hat den Seifert mit seinen „Hetzjagden“ wohl zu ernst genommen. 🙁

  64. Da das linksgrünbunte Schweinsgesindel wegen Thomas Gottschalk im Kollektiv zu Grunzen anfängt, muss man ihn einfach mögen. Ein selbstbewusster reicher alter weißer Mann ohne Selbsthass, der alles richtig gemacht hat.

    Fazit: Erfolg weckt Neid!

  65. 18_1968 8. November 2021 at 21:56
    jeanette 8. November 2021 at 21:22
    Äh, woher kenn Sie meine Mutter und mich?
    sie sind doch, mit Verlaub, etwas überspannt, typisch Weibsvolk eben, hysteriezugeneigt.
    Zudem gern persönlich werdend.
    Also, ich sag es Ihnen mal ganz in aller Sachlichkeit: Sie schreiben hier ja viel, wohl schon fast so lange wie ich, oft sogar sehr zustimmungsfähige Einlassungen, aber nun hier ist das primitivste Gosse, was Sie abblubberten, ich würde Ihnen gern eine schallende Ohrfeige dafür verpassen, daß Sie meine Mutter auch nur anzudenken wagten.
    Sie selbst haben offensichtlich gar keine, entsprangen irgendeiner Petrischale, denn anders vermag ich mir Ihre Entgleisung nicht zu erklären.
    ——————————————————————

    Es geht um Umgangsformen!
    Die man gewöhnlich von seiner Mutter lernt.
    Die Umgangsformen sind da, um einen reibungslosen Umgang miteinander zu ermöglichen.

    Was Sie zuhause gelernt haben sieht man mit Ihrem Post! Wird bei Ihnen geschlagen zuhause? Werden da alle beleidigt, so wie Sie hier loslegen?
    „weibsvolk“
    „hysterisch“
    „blubbernd“
    Und dann wollen Sie mir noch ein Ohrfeige schlagen! ???
    Das sagen Sie einer Frau!
    Ticken Sie noch ganz richtig?
    SIE HABEN SICH DOCH ÜBERHAUPT NICHT UNTER KONTROLLE!

    Nach einer Kritik auf Ihre Respektlosigkeit flippen Sie aus!
    Dann beschuldigen Sie mich noch der Entgleisungen?
    Sind Sie im Vollrausch? Drogen? ALk?
    Was ist mit Ihnen los?

    Sie haben doch mit Ihren Beleidigungen angefangen, das gibt’s ja schriftlich, und jetzt wundern Sie sich, dass es nicht so geht wie bei Ihnen zuhause, wo Sie einmal Ihren Frust „rausrotzen“, mit der Faust auf den wackeligen Tisch schlagen, dass die Bierdosen durcheinanderwirbeln und die „Bude ist still“!
    Wenn Sie aus Ihrem Loch mal herauskommen, dann werden Sie noch mehr Frauen erleben, die sich ihren alten Prollton auch nicht bieten lassen werden! Das verspreche ich Ihnen.

    Wenn Sie schon mit dem dümmsten aller Sprüche kommen: „ Wer sich angesprochen fühlt…“ Dann muss ich Ihnen sagen ich fühle mich IMMER angesprochen wenn ich so etwas höre, denn ich bin nicht taub oder schwerhörig, und ich möchte auch nicht dass meine Oma, meine Mutter oder sonst wer sich so etwas Abfälliges, Vulgäres, weit unter der Gürtellinie angesiedeltes, von einem dahergelaufenen Rüpel, anhören muss, den sie weder kennt, noch etwas mit ihm zu tun haben will.
    Ich fühle mich auch angesprochen wenn irgendwo eine junge oder auch alte Frau vergewaltigt oder misshandelt wird!

    Ich fühle mich generell angesprochen wenn irgendein 2 Zentner Koloss brutal und asozial, die einzige Übergelegenheit, die er aufweist, rücksichtlos ausspielt, nämlich sein übermäßiges Körpergewicht mit Körperkraft, dies an Schwächeren, Frauen und Kindern auslässt, die ihm körperlich ausgeliefert sind.

    Es geht mich auch etwas an wenn ein Kind misshandelt wird, da fühle ich mich komischerweise auch angesprochen und würde das nicht dulden.

    Es ist nicht das erste Mal, dass Sie mir unangenehm auffallen!
    Ändern Sie Ihre Einstellung und ändern Sie gefälligst Ihren Umgangston!

  66. 18_1968 8. November 2021 at 22:49
    @jeanette 8. November 2021 at 22:37
    Danke für Ihren erfrischenden Kommentar.
    Habe selten so lachen können, der ist wirklich klasse, bitte gern mehr davon, zu köstlich.
    Genau so stelle ich mir diese geifernden Hysterikerinnen in Genderstudiengängen (selbst hab ich Universität ja längst hinter mir) vor. Dumm, laut, ausrufezeichnend.
    Machen Sie bitte weiter, es ist abseits sonstig meist ja eher trauriger Thematik wenigstens mal was zum Lachen.
    Aber bitte denken Sie an den Blusenknopf in Höhe der Oberweite – so, wie Sie sich zu echauffieren pflegen, dürfte der bald davonplatzen.
    ————————————–

    Schlafen Sie Ihren Rausch aus!

    Das ist ja ekelhaft!

    Bei uns nennt man Kerle ohne Selbstkontrolle “Penner”.

  67. Bad Tölz laut „Zeit“ übermittelt via DLF nun Inzidenz über 1000. Damit ist es wohl bald vorbei mit dem Bullen, man wird sich dort reihenweise ins Grab senken, gar erschröcklich.
    Gottlob strömen vorm grimmigen Lukaschenko fliehende Flüchltlinge ins Land, die Lücken zu schließen.

  68. Thomas Gottschalk ist wohl eher Teil des Problems in Deutschland, ohne es vielleicht wirklich zu verstehen.
    Denn allein das Interesse von 14 Millionen Zuschauer an seiner Show spricht da schon für sich.
    Nicht das ich ihm diesen Erfolg nicht von Herzen gönnen würde, daher bitte mich nicht falsch verstehen.

    Dieses gewaltige Interesse an dieser Show steht leider für etwas anderes, ein willkommenes, kollektives geistiges Fluchterleben aus der nun immer schwieriger werdenden Situation, in der sich Deutschland leider gerade jetzt befindet.
    Eine solche Show hat eine ähnlich vortreffliche Wirkung wie „Brot und Spiele“ zur Zeit des Römischen Reiches.
    Sie wirkt wie ein Placebo und dient letztlich der Ablenkung von der wirklich unangenehmen Lage unseres Landes, obwohl sämtliche Dämme zu brechen drohen und höchste Aufmerksamkeit aller Bürger hier geboten wäre!

    Deutschland befindet sich in einem verschleierten asymetrischem Krieg gegen unheilige Allianzen, in der selbst die Regierenden in Deutschland mit dabei sind, gegen das eigene Volk zu agieren!
    Viele Deutsche wollen jedoch diese Bedrohung nicht wahrhaben, obwohl die Spatzen die sich anbahnende und absehbare Katastrophe bereits von den Dächern pfeifen.

    Diese Menschen wollen lieber in ihrer eigenen überschaubaren, kleinbürgerlichen Blase weiterleben, so lange wie irgendwie möglich, als sich mit einer immer gespenstischer, gruseliger werdenden und für sie kaum noch nachvollziehbare politische und gesellschaftliche Realität in Deutschland zu befassen.
    Dabei wäre dieses gerade jetzt so enorm wichtig!

    Wahlen werden in Deutschland systematisch manipuliert (Berlin ist hierbei nur die Spitze des Eisbergs!) und Andersdenkende zunehmend verfolgt und ausgegrenzt. Nicht genehme Meinungen werden zensiert und irgendwie blockiert unde eine aus den Fugen geratene Desinformationspolitik betrieben, bei der regierungsnahe Medien eine unrühmliche Rolle spielen.
    Linksgrüne sind nicht nur antidemokratisch, sie sind ebenfalls eindeutig verfassungsfeindlich.
    Hiervon wollen viele Bürger leider nichts wissen, sich stattdessen lieber blenden lassen, als der bitteren Realität ins Auge zu schauen.

    Diese Form der Verdrängung wird jedoch nicht ewig funktionieren.
    Die Deutschen werden schon bald von der sie erdrückenden Realität gnadenlos eingeholt werden.

  69. 18_1968 8. November 2021 at 23:10

    @jeanette 8. November 2021 at 23:05

    „Bei uns nennt man Kerle ohne Selbstkontrolle “Penner”.“

    Was Ihr „uns“ ist, will ich gar nicht wissen.
    Bei mir heißen so Weibsschlampen wie Sie eben „Weibsschlampen“.

    ———————————————————

    SO WIE IHRE MUTTER!

  70. Willi Witzig 8. November 2021 at 23:12
    „Thomas Gottschalk ist wohl eher Teil des Problems in Deutschland, ohne es vielleicht wirklich zu verstehen.
    Denn allein das Interesse von 14 Millionen Zuschauer an seiner Show spricht da schon für sich.“

    Die Quotenzahlen sind ja mit Vorsicht zu genießen, aber selbst wenn: Warum nicht? Leute haben keinen Bock auf Dauerpropaganda mit Tränendrüsenflüchtlingen, Weibergeflenne, Klimakacke, Coronawahn.
    Man möchte eben mal ein Stück Normalität mit gstandenden Männern und adretten Damen, allesamt aus eigenem Kulturkreist – ist doch nett.

    Selbst hab ich mir das nicht angesehen, ich schau nie TV, aber wenn es Leuten Freude bereitet, mal normale Menschen zu sehen, ist das doch nett und zu gönnen.

  71. Er mag ja ganz am Anfang als Radioheini ganz gut gewesen sein, Aber seit der im Fernsehen ist, ist er für mich ein Brechmittel. Nach der BTW bei der 90% weiter so, ab in die Diktatur gewählt haben, war aber so eine Sehbeteiligung zu erwarten.

    MKULTRA 8. November 2021 at 18:40; Wurde nicht erst gestern wieder in allen Senderinnen verkündet, dass die Kriminalität sich auf einem seit den 50er Jahren, des wahrscheinlich 22.Jhdts nicht mehr gekannten Tiefpunkts befindet. Lediglich eine erschreckende Zunahme von rechten Taten (wobei jede einzelne irgendwo hingekritzelte SS-Ruine,als einzelne Straftat zählt) vermutlich wenn einer in altdeutscher Schrift hinmalt Ich hasse euch, zählt das als ein Dutzend Straftaten. vermutlich wenn einer in altdeutscher Schrift hinmalt Ich hasse euch, zählt das als ein Dutzend Straftaten. ) wollen die festgestellt haben.

  72. uli12us 8. November 2021 at 23:30

    Der Deutsche Lügen Funk brachte das gestern schin mit der Kriminlstatistik. Tenor: insgesamt gesunken, starker Abstieg „rechts“. Dem Gossensender ist nichts mehr zu peinlich, die lügen völlig enthemmt. Aber kein Wunder, die „gendern“ ja auch als gäbe es kein Morgen und deren quotierte Weiberwirtschaft zeitigt faule Frucht.

  73. 18_1968 8. November 2021 at 23:32
    jeanette 8. November 2021 at 23:17
    Fühlen Sie sich geknuddelt. Wir können uns ja mal treffen, Mods können gern für Emailtausch sorgen. Riechen Sie bitte nach Pferd und tragen Sie eine Reiterhose, da stehe ich drauf, ich nehme Sie dann von hinten.
    ————————————————————
    Wenn die MODERATION solche sexistischen Dreckschweine wie Sie es sind hier gewähren lässt dann bekommen Sie von mir einen Tritt.

    Nachts ist es hier schlimmer als im Asylheim!
    Solche verkrachten Existenzen wie Sie treiben sich dann hier herum.
    Kriechen Sie ins Bett Ihrer dämlichen Mutter Sie Perversling! Die können Sie dann „von hinten nehmen“!
    Sie verkommenes asoziales Subjekt. Ein widerlicher Ekelarsch!
    Krank sind Sie!

  74. 18_1968 8. November 2021 at 23:32

    Angenommen, jemand schaut zufällig in dieses Forum und liest dieses Zeugs, was wird er dann wohl dazu sagen.

    – hey Mann, hier bin ich richtig !

    – laß mich an Land !

    – hol schnell den popcorn Eimer

    – bloß schnell weg hier !

    Derart primiefes Rumgeprolete schadet in meinen Augen mehr, als es nützt.

  75. Mit einem wie Thomas Gottschalk an der Spitze, könnte eine nicht linke Partei aus dem Stand heraus eine Mehrheit erreichen…!

  76. jeanette 8. November 2021 at 20:01

    MiaSanMia 8. November 2021 at 19:55

    jeanette 8. November 2021 at 19:49

    MiaSanMia 8. November 2021 at 19:05

    18_1968 8. November 2021 at 19:00

    Gottschalk und Co. sind Mumienunterhaltung, klar.
    ——————
    Heee, ich bin keine Mumie, passen Sie auf!!
    Aber auch Mumien haben das Recht auf Unterhaltung!
    ———————-
    Bitte beim nächstenmal richtiig zitieren. Dieser Satz stammt nicht von mir. Danke.

    ———————————

    Ich habe richtig zitiert/kopiert. Den oberen Rand.
    Ihre Nase steckte ja mit drin.
    Für die Interpretation und Aufschlüsselung des Kopierten bin ich nicht zuständig.
    —————————-
    Nein, Sie haben nicht richtig zitiert. Sie haben – absichtlich oder nicht – ein Zitat so missbräuchlich angewendet, daß jeder User annehmen muss, daß ich diesen Satz geschrieben habe. Das ist wirklich mies, ob absichtlich oder nicht. Aber das passt zu Ihnen. Sie sind wirklich eine erbärmliche Person.

  77. @Willi Witzig * Ein Monat hat im Jahresdurchschnitt 680 Stunden = macht 7.160 Stunden im Jahr ! Ich glaube selbst der Führer hat im März ,April 1945 ,noch ab und an einen Film oder eine Show geschaut. 24/7 Wahnsinn hält kaum einer aus – zumal Gottschalks „Non Politik“ durchaus eine politische Auswirkung hat. Die grosse Wetten das Zeit waren die 80s ,90s – schnell sind die Menschen über Elsner ,Gottschalk -konnten es- Lippert -hat es voll verkackt- wieder geistig für 3,4 Stunden in den 80s und erkennen plötzlich wie es bergab gegangen ist.
    Und dann denken sie wie ich „Was war in der guten Zeit der 80s eigentlich anders…“!
    WIR hatten keine verkommenheitssozialisierten SED Ossis in der Regierung !

  78. Liebe jeanette oder sollte ich Jens sagen. Es geht um diesen Post von Ihnen:

    jeanette 8. November 2021 at 19:49

    MiaSanMia 8. November 2021 at 19:05

    18_1968 8. November 2021 at 19:00

    Gottschalk und Co. sind Mumienunterhaltung, klar.
    ——————
    Heee, ich bin keine Mumie, passen Sie auf!!
    Aber auch Mumien haben das Recht auf Unterhaltung!

    —————–
    Sie lieber User Jens ähhhhh jeanette haben ein Zitat so gekürzt, daß der Eindruck entsteht, daß ich den Satz „Gottschalk und Co. sind Mumienunterhaltung, klar.“ geschrieben habe. Was defintiv Fake ist. Lieber Jens ähhhh jeanette versuchen Sie doch Ihre Tachenspielertricks bei SPON und ZON. Und wenn Sie nicht die Intelligenz haben, hier bei PI-News richtig zu zitieren, melden Sie sich doch einfach hier ab. Danke. Sie Doofnuss.

  79. Alles wird politisiert. Sport darf nicht mehr Sport sein, Unterhaltung nicht mehr Unterhaltung.
    Alles muss vor politische Karren. Nur die eigene Birne sollen die Leute nicht benutzen.

  80. MiaSanMia 9. November 2021 at 05:52

    Liebe jeanette oder sollte ich Jens sagen. Es geht um diesen Post von Ihnen:

    jeanette 8. November 2021 at 19:49

    MiaSanMia 8. November 2021 at 19:05

    18_1968 8. November 2021 at 19:00

    Gottschalk und Co. sind Mumienunterhaltung, klar.
    ——————
    Heee, ich bin keine Mumie, passen Sie auf!!
    Aber auch Mumien haben das Recht auf Unterhaltung!

    —————–
    Sie lieber User Jens ähhhhh jeanette haben ein Zitat so gekürzt, daß der Eindruck entsteht, daß ich den Satz „Gottschalk und Co. sind Mumienunterhaltung, klar.“ geschrieben habe. Was defintiv Fake ist. Lieber Jens ähhhh jeanette versuchen Sie doch Ihre Tachenspielertricks bei SPON und ZON. Und wenn Sie nicht die Intelligenz haben, hier bei PI-News richtig zu zitieren, melden Sie sich doch einfach hier ab. Danke. Sie Doofnuss.

    —————————————–

    Ihre primitiven Beleidigungen können Sie sich sparen.
    Sie sind hier so oder so schon bekannt wessen Geistes Kind Sie sind!

  81. Für mich war das bestenfalls ein „lauwarmer Aufguss“ dessen was man daraus hätte machen können !
    Die meisten Wetten waren wohl soweit OK , von der Klobürsten Kacke mal abgesehen .
    Die Pro7 Nervensägen Yoghurt & Klaus waren ebenfalls komplett überflüssig in dieser Sendung , das einzige Highlight an Gästen war sicher Frank Elstner . Ein Dinosaurier seiner Art der immer noch auf dem Teppich geblieben ist, noch nie beleidigend oder ausfallend wurde und in allen Bereichen immer weitgehenst neutral war.
    Das sind Fernsehstars , wie auch Didi Hallervorden , die haben dieses Linientreue arschgekrieche einfach nicht nötig weil ihnen keiner mehr in die Suppe pinkel kann . Egal ob „Wetten Dass?“ jetzt in einem oder wieder erst in 10 Jahren nochmal kommt , ich werde es mir defintiv nicht mehr antun . Es ist eben leider nur noch zwangsfinanzierter Propagandamüll !

  82. @ Hans R. Brecher 8. November 2021 at 18:23

    Lang, aber absolut hörenswert:

    Gunnar Kaiser: Von den Freuden der Pflicht – Precht und die Pflicht | Teil 2

    https://www.youtube.com/watch?v=DNH6eiPPQ0

    ——————-

    Das ist – wie fast immer – große Klasse und ich schaue mir die Videos von Gunar Kaiser stets gerne an. Als verhinderter Hobby-Philosoph schon gar. 🙂

  83. @ Selberdenker 9. November 2021 at 11:13

    Alles wird politisiert. Sport darf nicht mehr Sport sein, Unterhaltung nicht mehr Unterhaltung.
    Alles muss vor politische Karren. Nur die eigene Birne sollen die Leute nicht benutzen.

    ——————-

    Genau so ist es, leider. Ich habe ja viel mit Sport zu tun und diese ständigen Kotaus der Sportverbände vor den Narrativen der Political Correctness und des Zeitgeists widern mich nur noch an. Da zieht man dienstbeflissen bei den Spitzenverbänden lieber eine Planstelle für Leistungssport ab, um eine für „Gender Studies“ freizuschaufeln, denen man dann irgendeine Relevanz für Rollenverhalten in dieser Sportart andichtet. Einfach nur widerlich und dumm!

  84. Samuel Koch, der bei seinem Auftritt 2010 „Wetten, dass“ schwer verletzt wurde und querschnittsgelähmt ist. Von ihm redet keiner, ist Vergangenheit. Jetzt ist „Rettet die Welt“ „Klimawandel“ „Flüchtlingskrise“ wir sind die Retter, aber wenn man in die Wälder schaut, was da für Müll hinterlassen wird interessiert denen überhaupt nicht. Oder wer kauft Fressen, Kleidung online ein und hinterlässt den Einwegmüll aufwiesen und in Parks, die Generation Z natürlich.

  85. Leute, ganz ehrlich, so mancher zeigt hier wie intolerant er ist.
    Wenn ich Gottschalk mit Böhmermann vergleiche, dann weiß ich, daß mir Gottschalk vom Arsch her lieber ist als Böhmermann vom Gesicht.
    Ich muß mir den Billigproletarier Böhmermann nicht anschauen.
    Aber wer will…. bitte. Soviel Toleranz sollte schon sein.

  86. @Dunkeldetschland : Samuel Koch wollte mit seiner Wette vor allem die Werbetrommel für diese Geräte rühren mit denen er über die Autos sprang ! Nicht auszudenken was Privatpersonen hätte passieren können wenn die Wette geklappt hätte und die Teile auf den Markt gekommen wären !

  87. Offen gestanden, ich habe mir die Show nicht angesehen. Übrigens Glück gehabt, dass der „dauerfrustrierte“ und von „traumatischen Diskriminierungserfahrungen“ geplagte Messerer aus Syrer mit seinem „Hilfeschrei nach Hilfe (- und Liebe!)“ aus dem ICE bei Nürnberg nicht in der Show „auftrat“, die fast zeitgleich ebenfalls aus Nürnberg kam!

    Ein Freund von mir, der eher auf Hardrock steht, berichtete mir ganz begeistert von dem Zusammenspiel der „alten, weißen“ ABBA-Männer mit Helene Fischer – obwohl das „nicht unsere Musik ist“. Zugegeben, wir stehen eher auf Beethoven, Wagner oder Iron Maiden, AC/DC oder Led Zeppelin! „Immerhin“, meinte er, „erinnerte das alles an gute, alte Zeiten!“
    Ist auch kein Zufall, dass seinerzeit die Sendung im ZDF kreiert wurde, das als konservatives Gegenformat zum Rotfunk der ARD-Sender konzipiert worden war, die sogar Medien- und Kulturfunktionären des ostzonalen SED-Regimes die Schamesröte ins Gesicht trieben, als auch in den Siebzigerjahren bereits Stuhlkreisrunden von sexuell frustrierten Randgruppen und asozialen Minderheiten dominiert wurden!

    Ich bin nun wahrlich kein Gottschalk-Fan, der mir zu opportunistisch und medial-eitel ist, aber als „amerikanisierter“ Silberrücken der Unterhaltungsindustrie, der zum Moscheenbau hierzulande schon mal äußerte, dass „dann auch Kirchen in der Türkei und Saudi-Arabien“ gebaut werden müssten, sollten – könnten, hat er wohl bei den kulturrevolutionären Dekonstruktions- und Destruktionsstrategen in der Deutschen Demokratischen Buntenrepublik verschissen, die ihn als selbsternannte Edelfedern – besser Sudel-Ede-Federn – der politmedialen Hurerei nunmehr als Vertreter des „Seniorenfernsehens“ schmähen.

    Das „Seniorensystem“ alter weißer Männer (und Frauen) als Leistungs- und Steuer-“Nahzis“ wird gerade sturmreif geschossen. Und zwar durch eine Partikularisierung bzw. Tribalisierung nicht allein übrigens durch die ISlamisierung/Talibanisierung massenhaft eingeschleppter und ausgewilderter Angehöriger archaischer Stammesgesellschaften, sondern auch durch andere randständige Minderheiten, die außer ihren kackfrechen Machtansprüchen nicht das Geringste geleistet haben und hervorbringen!

    Eine der widerlichsten Stuhlkreisrunden beispielsweise ist das NDR-Format mit denglischem Namen, „deep und deutlich“, wo inzwischen – in der letzten Sendung – mehr Exoten sitzen, als selbst noch irgendwelche gutmenschelnden Biodeutsche, nämlich der Gangsta-Moderator El Moussaoui mit „afro-deutscher“ Kollegin, sowie die abgründige Jasmina Kuhnke, die als „schreibendes“ Neger-Girlie nicht zur Büchermesse fahren wollte, weil es dort „Rechte“ gab, sowie GRÜNEN-PoC Aminata Touré, die nach Vorbild afrikanischer shit holes „noch mehr“ Randgruppen-Tribalisierung bei uns einfordert.
    Wenn es so weitergeht, werden wir bald nur noch Musels, NAFris und MUFels als Nachrichtensprecher*innen und Talk-“Master“*innen (!) samt Gäst*innen haben, die ihren perversen, asozialen, provokanten, kranken und auf unsere Kosten alimentierten Minderheiten-Dreck verbreiten …
    Dann doch lieber ABBA!

Comments are closed.