Über die Hälfte der ukrainischen Flüchtlinge bringe eine akademische Ausbildung mit, sagt Bundesarbeitsminister Hubertus Heil (SPD).

Von KEWIL | Die hochgradig geisteskranke deutsche Flüchtlings- und Asylpolitik ist hier schon oft beschrieben worden, aber der Umgang mit den Leuten, die aus der Ukraine zu uns hereingeschleust werden, setzt neue Maßstäbe.

Die militärischen Aktionen hatten noch kaum angefangen, da bekräftigte sowohl die rote Innenministerin Faeser, dass sie alle und jeden mit und ohne Pass aus der Ukraine aufnehmen wolle, und die grüne Außenministerin Baerbock rechnet mit zehn Millionen Flüchtlingen und will auch keinen an der deutschen Grenze abweisen.

Außerdem erhielten die Geflüchteten vom ersten Tag an Reisefreiheit in der EU und ein Euro-Grundeinkommen in Germoney, die ukrainische Währung ist quasi wertlos. Das stärkt die gegenseitige Anziehungskraft.

Irgendeinen nennenswerten Widerspruch aus der Ampel oder von der CDU und Linksopposition gab es nicht. Nur als Faeser die Flüchtlinge quotenmäßig in der EU verteilen wollte, kam Widerspruch aus dem Ausland und sie blieb auf ihnen sitzen.

Dafür überlegte man sich extra Schulunterricht für die ukrainischen Kinder. Nach dem einen Modell wollte man ganze Klassen weiter auf Ukrainisch unterrichten und Deutsch nur als Zweitsprache. Den Unterricht sollten auch geflüchtete Ukrainerinnen übernehmen. Aber aufgrund hoher Fluktuation gibt es bisher kaum vorzeigbare Resultate, und es sollen schon Flüchtlinge zurückgekehrt sein.

Nun will Bundesarbeitsminister Hubertus Heil (SPD) den Flüchtlingen aus der Ukraine den Weg zur Arbeit in Deutschland ganz schnell ebnen. Dazu denkt er an geflüchtete ukrainische Kindergärtnerinnen, damit alle ukrainischen Eltern unbeschwert zur Arbeit gehen können. Dazu sollen bei den ukrainischen Flüchtlingen die beruflichen Qualifikationen erhoben werden, dass sie schnell vermittelt werden können. Echt neu, diese Ideen.

Über die Hälfte der Ankömmlinge bringe eine akademische Ausbildung mit, hat man bereits festgestellt. Aber die beruflichen Abschlüsse sind bei uns oft nicht anerkannt, deshalb wird man vermutlich beide Augen zudrücken.

Das gilt auch für ukrainische Zigeuner, wenn man das deutsche Fernsehen sieht. Da werden ganz ohne Scheu große Roma-Familien gezeigt, und es wird wie selbstverständlich über ihre „Qualifikationen“ gesprochen. Dabei sind doch die wichtigsten Qualifikationen der Zigeuner schon jahrhundertelang in Europa bekannt.

Die Bildzeitung fand jedenfalls in München ebenfalls große Zigeunerfamilien mit nagelneuen, echten ukrainischen Pässen. Von Arbeit war aber noch nicht die Rede. Eine Gruppe soll sogar ein Dreisterne-Hotel verlangt haben.

Da muss also die bundesweit bekannte Firma Tönnies etwas falsch verstanden haben. Sie wollte ukrainische Flüchtlinge gleich nach Ankunft in Polen einstellen, aber dann gab es einen Aufschrei der Empörung.

„Menschen, die auf der Flucht sind, noch an der Grenze einen Arbeitsvertrag unter die Nase zu halten, hat etwas Unmoralisches und Würdeloses“, sagte die grüne Migrationsexpertin Filiz Polat. Und eine Kollegin bezeichnete die Anwerbeversuche als „fragwürdig und geschmacklos“.

Alles also wie gewohnt wirr und planlos. Endet diese Migrationswelle wie die letzte?

Like
Beitrag teilen:
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

166 KOMMENTARE

  1. lt. Wikipedia hat die Ukraine ~40Mio Einwohner. Und es kommen allein zu uns 10Mio. Das Land ist doch definitiv in Kürze komplett unbewohnt, wenn es so weitergeht.???

  2. Nicht zu vergessen die vielen Neger, die in der Ukraine studieren, ohne ein Wort ukrainisch oder russisch zu können.

    Leider konnte kein einziger sagen, an welcher Hochschule er was studiert und kannte nicht den Namen eines einzigen Dozenten.


  3. Die Menschen hatte alle ihr auskommen in der Ukraine.

    Sie wollen so schnell wie möglich in ihre Heimat zurück.

    Wir und planlos ist der Verursacher Wladimir Putin.

    Was soll das Gehetze.

  4. Ich wunderte mich auch immer über die vielen angeblichen „Studenten“ aus Afrika, die jetzt nach Deutschland „müssen“.

  5. spielmann
    31. März 2022 at 20:28

    ‚lt. Wikipedia hat die Ukraine ~40Mio Einwohner. Und es kommen allein zu uns 10Mio. Das Land ist doch definitiv in Kürze komplett unbewohnt, wenn es so weitergeht.???“

    Die Rente beträgt zurzeit 100 € im Monat und jeder Arztbesuch kostet Geld, da ist keine Krankenversicherung gibt. Wer da noch in der Ukraine bleibt, kann nicht ganz dicht sein.

    Die Ukraine hat einen Staatshaushalt in der Höhe von Angola bei deutlich mehr Menschen. Ja es gibt eine sehr reiche Oberschicht und ja unser Held Selenki st auch steinreich.

    Der Clown rechnet fest damit, dass ihm Deutschland den kompletten Wiederaufbau finanziert

  6. „Die Bildzeitung fand jedenfalls in München ebenfalls große Zigeunerfamilien mit nagelneuen, echten ukrainischen Pässen. Von Arbeit war aber noch nicht die Rede. Eine Gruppe soll sogar ein Dreisterne-Hotel verlangt haben.“

    Da tut sich doch eine bessere Möglichkeit der standesgemäßen Unterbringung auf, in einer Villa am Tegernsee:

    https://www.merkur.de/lokales/region-tegernsee/rottach-egern-ort29359/oligarchen-tegernsee-ukraine-krieg-usmanow-fluechtlinge-unterkunft-villen-buergermeister-91449322.html

  7. Wirtschaftswachstum, Konsumenten und Arbeitsdrohen.
    Um nichts anderes geht es bei diesem Migrationsscheiß und der zugehörigen Propaganda. Entlarvt endlich die Drahtzieher dieser Scheiße und klagt sie an – die Vorstände, CEOs, Heads of Scheissdreck und sonstige kranke Raffzähne die den Rachen nicht vollkriegen. Macht die Wirtschaft und die Konzerne fertig !

  8. Die Doische Filiz Polat ist recht umtriebig in dieser Beziehung und ein Musterbeispiel für grünen Filz, Wohlstandsverwahrlosung und mutwilliges Zerstören, die Olle hat nämlich Volkswirtschaft studiert und kann nicht behaupten, von den zwangsläufigen Folgen dieser Einwanderung nichts zu wissen.

    https://de.wikipedia.org/wiki/Filiz_Polat

    Und noch ein Fundstück, aber ein Pöhses:
    :mrgreen:

    Pressemitteilung
    05.04.2017
    Neues Förderprogramm für geflüchtete Frauen
    Polat: Nur mit Zugang zum Arbeitsmarkt kann Integration gelingen
    Speziell für geflüchtete Frauen startet in ganz Niedersachsen in Kürze eine neue Runde des Programms
    zur „Förderung der Integration von Frauen in den Arbeitsmarkt“ (FIFA). Bis zum 28. April 2017 können
    Bildungsträger, Kommunen, Kammern und Verbände Projektanträge zur Arbeitsmarktintegration für
    geflüchtete Frauen stellen.
    „Geflüchtete Frauen – unabhängig von ihrem Aufenthaltsstatus – zu qualifizieren und zeitnah in den
    Arbeitsmarkt zu integrieren, ist Ziel rot-grüner Integrationspolitik. Bislang partizipieren geflüchtete
    Frauen deutlich seltener als Männer am deutschen Arbeitsmarkt. Der ganz zielgerichtet gewählte frau-
    enspezifische und regionale Ansatz ist dabei genau der richtige, um geflüchtete Frauen zu unterstüt-
    zen“, so Filiz Polat, Landtagsabgeordnete von Bündnis 90/Die Grünen aus Bramsche.
    „Obwohl viele Frauen bereits über Berufserfahrung verfügen, fehlt es vielfach an der für den ersten
    Arbeitsmarkt passenden Qualifikation oder an der noch fehlenden Anerkennung ihres im Ausland er-
    worbenen Abschlusses. Mit den jetzt von FIFA geförderten Projekten ist ein direkter Einstieg in die
    Berufspraxis und die dazugehörige Sprachförderung dennoch möglich“, so die Abgeordnete weiter.

    Ja, genau, DIE Filiz Polat forderte damals Arbeit für Flüchtis.

    https://www.fluechtlingshilfe-rosenplatz.de/wp-content/uploads/2017/04/2017_04_05-PM-Neues-Fo%CC%88rderprogramm-fu%CC%88r-geflu%CC%88chtete-Frauen.pdf

  9. Polizistin packt nach Migranten-Aufstand aus: „Nur ein Bruchteil sind wirklich ukrainische Flüchtlinge“

    Nachdem es am Wochenende in München – wieder einmal – zu heftigen Randalen in einer Flüchtlingsunterkunft kam, spricht eine Polizistin Klartext über die vermeintlichen Schutzsuchenden mit ukrainischen Papieren.
    50 “Schutzsuchende” attackieren Personal
    Der Anlass der Ausschreitungen war offensichtlich, nämlich, dass zwei Männer mit Verdacht auf eine Krätze-Erkrankung getrennt von den anderen Bewohnern des Heimes untergebracht werden sollten.
    Die Trennung der beiden eskalierte jedoch dermaßen, dass am Ende gleich 50 Personen mit Eisenstangen und Stühlen bewaffnet das Sicherheitspersonal der Einrichtung bedrohten.
    Schließlich waren 30 Polizeistreifen notwendig, um die Tumulte unter Kontrolle zu bringen.
    Zwei Männer wurden wegen Landfriedensbruch angezeigt, einer von ihnen auch wegen Körperverletzung.

    Einige der Beteiligten schienen ukrainische Staatsbürger gewesen zu sein – zumindest, wenn man den Papieren der Heimbewohner Glauben schenkt.
    Deutlich kritischer sieht das jedoch eine Polizeibeamtin, die sich gegenüber der Bild äußerte:
    Es seien zwar zwei Familienclans der „Sinti und Roma“ mit ukrainischen Ausweisdokumenten bei dem Asylanten-Aufstand beteiligt gewesen, offensichtlich seien diese jedoch gekauft gewesen.
    Es handle sich dabei nicht um Fälschungen, sondern um offizielle Dokumente von ukrainischen Behörden, die von kriminellen Akteuren auch an Ausländer verkauft würden.
    Die allerwenigsten, „nur ein Bruchteil“ der angeblichen Ukrainer sollen nach den Angaben der Polizistin wirklich aus der Ukraine stammen, auch könnten viele der vermeintlichen Ukrainer kein Wort Ukrainisch.

    https://www.unzensuriert.at/content/145709-polizistin-packt-nach-fluechtlings-randale-aus-nur-ein-bruchteil-sind-wirklich-ukrainische-fluechtlinge/

  10. Lasst die armen Menschen doch erst mal etwas warm werden.
    Bis dahin können sich die Flüchlingshelfer darin üben, Extrawürste zu braten, es sei denn, die neuen Ukrainer sind ganz anders als die alten, die in Friedenszeiten kamen.

    In diesem Jahr wird das Land in der „Kornkammer Europas“ in der Ukraine eben mal nicht bestellt und dann geht es nach dem Motto: „Wer ein Jahr lässt das Unkraut stehn, muss sieben Jahre jäten gehn.“
    Essen wird ohnehin überbewertet.

  11. Hochqualifizierte Flüchtlinge aus der Ukraine?

    Das ist mit absoluter Sicherheit nicht der Fall.
    Aber Ukrainer sind nicht die gleiche Klientel, mit der seit 2015 im ehemaligen Deutschland die Umvolkung forciert wird.
    Ukrainer werden selbst im durch und durch nationalistischen Polen relativ entspannt gesehen – und das will schon was heißen.
    Das ehemalige Deutschland wird sich vermutlich um die Nichtukrainer reißen, die mit der Flüchtlingswelle angespült werden.

  12. Mattes 31. März 2022 at 20:47

    Da mutet es wie ein pöhser Zufall an, dass seit einigen Tagen wieder fast allabentlich Polizeisirenen in Richtung des hiesigen Flüchtiheimes unterwegs sind.

  13. Ukrainer, die uns heimsuchen

    Die typische ukrainische Familie, die Haus und Hof zurücklässt, um in der BRD adäquaten Ersatz geschenkt zu erhalten, wird auf einer DIN-A4-Seite mit Fotos in den Worten der neunjährigen Tochter Zlata in perfektem Deutsch vorgestellt.

    Da geht einem wirklich das Herz auf und man kann sehr gut nachfühlen, warum seit dem 24. Februar 2022 eine Million nach der anderen ins „Gelobte Land“ strömt, bis die prophetischen sechs Millionen erfüllt sind: pdf-Datei anschauen.
    https://www.dz-g.ru/So-scheitern-die-NATOten_Europa-als-Schlachtfeld-aufzubereiten

    Verdecktes Ziel ist offenbar, die Finanzkraft und die Wirschaftskraft von EU-Ländern samt NATO zu sprengen. Selber denkende Menschen begrüßen den Wegfall dieser beiden kriegerischen Institutionen, die für Wirtschaftskriege und Zerstörungen mit militärischen Mitteln verantwortlich zeichnen. Die Ermordung von Menschen ist dabei nur ein Kollateralschaden.

  14. spielmann 31. März 2022 at 20:28
    lt. Wikipedia hat die Ukraine ~40Mio Einwohner. Und es kommen allein zu uns 10Mio. Das Land ist doch definitiv in Kürze komplett unbewohnt, wenn es so weitergeht.???

    Die gleiche Lüge wurde uns schon mit den Syrern aufgetischt, als 2015 unschwer erkennbare Schwarzafrikaner en masse ins Land kamen, die man uns ans syrische Ärzte und Ingenieure verkaufen wollte.
    2015 hatte Syrien 18 Mio. Einwohner und nach der Zahl „Syrer“ die damals das Land gen Germoney verließen, müssten dort theoretisch ganze Großstädte leerstehen.

  15. Man(n) findet wiedermal 1000 Euro
    Gütersloh (ots) 31.03. 2022
    Herzebrock -Clarholz (FK) – Am Dienstag (29.03.) fand ein 18-jähiger Mann auf dem Gehweg der Thomas-Mann Straße ein Etui. Daneben lagen über mehrere Meter verteilt Geldscheine.

    Als er alles zusammengerafft hatte, übergab er seinen Fund der Polizei. Immerhin über 1000 Euro. Das Etui samt Geld und weitere persönliche Unterlagen wurden dem Fundamt übergeben.

    Der sichtlich erleichterte Besitzer des Geldes konnte durch die Polizei schnell ausfindig gemacht werden…
    https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/23127/5185131

  16. Barackler 31. März 2022 at 20:45

    Das heisst „Südsee-Ukrainer“, man kann schliesslich weder an der Hautfarbe noch der Herkunft ein „Ukrainertum“ festmachen, jeder kann Ukrainer sein.

    Oder so ähnlich…
    😉

  17. Nachdem Merkel uebernahm funktioniert in D weder Regierung noch Verwaltung, Planung, vor allem
    Einsatz des gesunden Menschenversandes anbelangen, dafuer links/gruene Idiologie die viele Jahre der Aufbauarbeit nach 45 zunichte machen und der D als der grosse Verlierer herauskommt.
    Multikulti und offene Grenzen ruinieren jedes einst funktionierende Staatswesen und macht es ebenfalls zu Bettlern.

  18. Das_Sanfte_Lamm 31. März 2022 at 21:00

    Die gleiche Lüge wurde uns schon mit den Syrern aufgetischt, als 2015 unschwer erkennbare Schwarzafrikaner en masse ins Land kamen, die man uns ans syrische Ärzte und Ingenieure verkaufen wollte.
    […]

    ans als

  19. Die deutschen Politiker in der Regierung sind entweder absolute Vollidioten oder wollen Deutschland mutwillig zerstören. Aber das Erste bewirkt auch das Zweite.

  20. @ spielmann 31. März 2022 at 20:28

    lt. Wikipedia hat die Ukraine ~40Mio Einwohner. Und es kommen allein zu uns 10Mio. Das Land ist doch definitiv in Kürze komplett unbewohnt, wenn es so weitergeht.???

    ********************************************

    Deshalb braucht es auch keinen Wiederaufbau nach Kriegsende. Was nicht mehr bewohnbar ist, kann einfach plattgemacht werden. Die paar armen Teufel, die nicht wegrennen können, werden genug Wohnraum vorfinden, wenn sie bis dahin nicht verhungert oder von Banderas-Nazis massakriert worden sind. Aber unsere Dodo-NGOs haben schon begonnen, sie als Familiennachzug zu uns zu holen.

    Wir sind ein reiches Land. Wir haben Platz.

    🦤

  21. Auf den Ämtern in der Ukraine wollen viele Ukrainer kein Russisch verstehen, obwohl die Sprachen ähnlich sind. Das wurde vor allem für Ältere, die in Zeiten der Sowjetunion in die Ukraine kamen, im täglichen Leben zum Problem.
    Nun interessiert mich, ob die ukrainischen Flüchtlinge das Russisch der Flüchtlingshelfer verstehen können/wollen.

  22. Also echte Ukrainerinnen – und die auf dem Bild könnten durchaus welche sein – sollten am besten hierbleiben.

  23. ‚… the American war in Ukraine is really a war against Germany. Russia is not the enemy. Germany and Europe are the enemy and the United States made it very clear‘ – Michael Hudson, President of The Institute for the Study of Long-Term Economic Trends (ISLET), a Wall Street Financial Analyst, Distinguished Research Professor of Economics at the University of Missouri, Kansas City.

  24. erstaunlich,dass die Ukraine wirtschaftlich nie etwas auf die Beine brachte ,das korrupteste und ärmste Land Europa ist und einen BIP eines Entwicklungslandes vorweist.
    Pro Einwohner liegt der BIP bei 3.200 USD..
    Wenn die alle so gebildet sind,frage ich mich,warum deren Wirtschaft einen BIP wie ein afrikanisches Land hat?
    Und viele Flüchtlinge nutzen die Gunst der Stunde,da diese nun ungehindert in die EU einmarschieren können..Manche haben schon abgelehnt,nach Portugal geflogen zu werden,da man dort weniger Geld bekommt,als in Deutschland..
    In Deutschland bekommt man ohne Arbeit als Flüchtling wesentlich mehr Geld,als in deren Heimat mit Arbeit..
    Und in der Ukraine gibt es ja keine flächendeckenden Kriegshandlungen,aber aus Gebieten,wo es nicht knallt,nutzen die Menschen auch die Gunst der Stunde,um min die EU einwandern zu können..
    Es spricht sich auch schnell herum,bei den schon hier Anwesenden Ukrainern,wie schnell man hier an reichlich Kohle kommt,gesehen aus ukrainischer Sicht..
    Für mich wieder Betrug und eine politische Fehlleistung der Ampelregierung und ihren linksradikalen Ministern wie Faeser,Baerbock & Co…die ja an die Ukrainer förmlich appellieren,nach Deutschland zu kommen
    Das dicke Ende steht uns noch bevor

  25. Was wird die bald verwitwete gemeine Ukrainerin mit ihren 1 bis 3 Halbwaisen-Kindern tun ?

    A. Sie wird in die Ukraine zurückkehren, um Trümmer wegzuräumen und zu hungern.

    B. Sie wird sich in die Vollversorgung begeben und eine Community gründen. Deutsche Sprachkenntnisse nicht erforderlich.

    💰

  26. .

    Riesiges Wohlstandsgefälle

    .

    1.) Jahres-BIP pro Kopf Ukraine 3700 U$-Dollar; Deutschland 46.000 U$-Dollar.

    .

    Friedel

    .

  27. Mancher wird sich noch erinnern, die meisten aber wohl nicht. Lange vor der Krim- und Donbas-Geschichte waren unsere Zeitungen voll von besorgten Berichten, dass die Ukraine zahlungsunfähig und bankrott innerhalb weniger Tage oder sogar Stunden wäre. Die Sorge drehte sich jedoch nicht um die bedauernswerte Bevölkerung, sondern um Produktions-Standorte deutscher Firmen sowie Investments europäischer Banken. Das Thema wurde seither nie mehr erwähnt, sondern mit Geld zugeschissen.

    🦊

  28. bunrecht 31. März 2022 at 21:22
    erstaunlich,dass die Ukraine wirtschaftlich nie etwas auf die Beine brachte ,das korrupteste und ärmste Land Europa ist und einen BIP eines Entwicklungslandes vorweist.
    […]

    Das ist bei allen Länder Ost- und Südosteuropas der Fall.
    Ausnahmslos.
    Der Grund für die Rückständigkeit der Ukraine ist die Nichtmitgliedschaft in de EU und dass man dadurch noch nicht großzügige Gelder aus Berlin, Pardon, Brüssel abzocken konnte.

  29. Da sind auch wieder Mörder darunter. Die Frauen und Kinder sind die Opfer wie immer und wie überall.

    Heute habe ich mit einer Frau aus Kasachstan, geborene Russin, gesprochen, hat schon überall gelebt. Sie spricht fließend Deutsch, Ukrainisch und Russisch. Eine interessante Unterhaltung. Sie sagte 8 Jahre hat sich keiner für die Morde in der Ukraine, die an kleinen Kindern und an anderen Russen begangen wurden, interessiert. Genauso wie von Putin angeklagt. Es ist sind Mörder und zusätzlich haben die etliche Bio „Versuchslabore“ dort. Sie sagte man glaubt das Virus wäre dort produziert worden nicht von Wuhan und sei von dort aus irgendwie in die USA gelangt, denn dort seien am Anfang auch Wissenschaftler in US Laboren daran gestorben. Irgendetwas hat es auf jeden Fall mit den USA zu tun. Ferner gab sie zu bedenken. Die USA gehen überall Bodenschätze plündern und überall Kriege anzetteln, weil sie selbst nichts haben. In Alaska wäre mal geschürft worden, jedoch da wäre nicht viel dabei herausgekommen. Und das was sie haben, das wollen sie überall teuer verkaufen.

    Es ist so wie Putin sagt, in der Ukraine sitzen Mörder, die 8 Jahre lang einen Genozid praktizierten. Es sind Nazis. Und wenn die Fluchtkorridore gebildet werden dann heisst es hier in den Nachrichten die Russischen Soldaten hätten die Armen Ukrainer ausgezogen in der Kälte um sie schikanieren. Die Wahrheit ist man hat die Männer teilweise ausgezogen, und nach Nazi Tätowieren an ihren Körpern und nach anderen Hinweisen auf Nazisymbolen durchsucht, damit sie sich nicht unter die Flüchtenden mischen können. Dies ist in Deutschland natürlich nicht möglich. Das wäre dann sicher genauso unmoralisch, würdelos und geschmacklos einfach nach Mördern zu suchen, diese auch körperlich zu untersuchen. Das kann man nur mit uns machen, das Covid Stäbchen durch die Nase und den Hals bis kurz vors Hirn schieben, das ist täglich zumutbar nicht würdelos.

    Es sind teilweise bestialische Mörder und keine Opfer, die versuchen, sich unter die Opfer zu mischen! Sie kommen dann alle hier her zu uns, lassen sich von uns pflegen!

    Zudem erklärte sie die Nachrichten hier als pure Ukraine Propaganda. Wir sollen uns hier nicht verrückt machen lassen. Wir würden nichts abgestellt bekommen.
    Russische Journalisten hätten ebenso mehrmals unsere Regierung darauf angesprochen wie viele Gelder der Russen eingefroren wurden von Deutschland. Da kam von Scholz etc. überhaupt keine Antwort. Erst nach langem insistieren. Schließlich gab man zögerlich zu: „Wohl nicht mehr als 100 Millionen“. Sind das etwa die 100 Millionen, die jetzt in die Bundeswehr fließen sollen?. Geraubtes Geld?

    Und dann wird von VERTRAGSBRUCH gesprochen!!
    Die RÄUBER sprechen von VERTRAGSBRUCH!

  30. Das wird dem zerbrechenden Doiselan den Rest gegeben. Kosten für die endlosen Armutsmigranten, gleichzeitig Demontage der Wirtschaft.
    Wir werden hier bald Ukrainische Verhältnisse haben. Nur statt mit Russen kämpfen hier zugezogene Gruppierungen gegeneinander.
    Lieber Mainstream, Regierungsfans, ihr geht mit uns unter. Ihr werdet nicht entkommen.

  31. Bedenke 31. März 2022 at 20:35

    Die Menschen hatte alle ihr auskommen in der Ukraine.

    Sie wollen so schnell wie möglich in ihre Heimat zurück.

    Wir und planlos ist der Verursacher Wladimir Putin.

    Was soll das Gehetze.

    —————————————–

    Sie sind doch hier der größte Hetzer!
    Ein elender RUSSENMOBBER und RUSSENHETZER
    Scheren Sie sich endlich weg!

  32. Es kommen Frauen mit mehreren Kindern, die nicht im Mindestlohnbereich arbeiten werden, weil sie sich um die Kinder kümmern müssen und mit Hartz IV etc. mehr bekommen als im Mindestlohnsektor.

    Es kommen die Alten und Kranken, die hier auch bleiben werden, da sie es hier warm und trocken haben und die deutsche Gesundheits- und Pflegeversorgung ihnen eine längere Lebenszeit garantiert.

    5 -10 Millionen neue Konsumenten für Aldi, Lidl, Vodafone, Caritas und Flüchtlingsvereinen, Sozialhelfern, dubiosen Wohnheimbetreibern etc..

    Je länger der Krieg dauert, um so mehr wird zerstört, um so mehr Menschen müssen dauerhaft fliehen.
    Es werden täglich mehr Menschen sterben und verstümmelt werden.
    Auch den Kriegsversehrten und Kriegstraumatisierten ist nur in Deutschland zu helfen.

    Deutschland wird an dieser Krise zugrunde gehen.
    Und ohne den Zahler Deutschland ist auch die EU am Ende.

    Mission accomplished.
    Oder auf chinesisch: Der Hund ist gegessen.
    ??????
    G?u bèi ch? diàole.

  33. @ jeanette 31. März 2022 at 21:47

    Ich empfehle, das noch Mal nachzurecheln. Es geht um 100 Milliarden, nicht Millionen.

  34. Afrikaner, Moslems und Zigeuner kommen über die Ukraine nach Germoney. Natürlich wollen die in eine Großstadt und nicht in vorbereitete Unterkünfte. Wer hierher kommt und noch solche Ansprüche stellt, soll in die Heimat zurück. Echte Ukrainer sind da anders.

  35. jeanette 31. März 2022 at 21:47

    Da sind auch wieder Mörder darunter. Die Frauen und Kinder sind die Opfer wie immer und wie überall.


    Genau die Soldateska des Putins.

    Raubend um Mordent wie der Herr Putin.

    Original (Ukrainisch) übersetzt von
    Die zweite Armee der Welt ist eine Farce. Tatsächlich sind die Streitkräfte der Russischen Föderation ein Treffpunkt für Plünderer, nichts und Kriegsverbrecher.
    Auf dem Foto – einer der russischen Besatzer hat die Beute nicht mitgebracht

    Vorsicht übles Bild

    https://twitter.com/GeneralStaffUA/status/1509394039614889987

    Ökologisch sind die auch nicht, die lassen überall ihre Soldaten und Militärschrott liegen.

  36. ich war vor zwanzig jahren in der ukraine…. an einigen turi-stellen wimmelte es von denen (bettelei usw)

    ja, mit germoney haben die das große los gezogen

  37. Galizien, das Gebiet zwischen Weichsel und den Hängen der Waldkarpaten, war einmal ein kulturelles Zentrum Europas. Die Hauptstadt Lemberg wurde auch „kleines Wien“ oder „Jerusalem des Ostens“ genannt. Im frühen 20. Jahrhundert fiel das Land auseinander. Die Region ist heute noch geografisch Mittelpunkt des europäischen Kontinents. Das ehemalige Kronland Galizien teilt sich zwischen Polen und der Ukraine auf. Auf einer Zugfahrt durch Galizien wird deutlich, wie Polen, Deutsche, Ukrainer dieses Land geprägt haben.
    https://www.ardmediathek.de/video/laender-menschen-abenteuer/zwischen-krakau-und-karpaten-mit-dem-zug-durch-galizien/ndr/Y3JpZDovL25kci5kZS81M2ZiYTI0Yy04ZDUxLTQyNTgtYjU1ZS0wMjU4OWYxZDVkZmI
    wunderschönes Land!
    statt Waffen zu liefern, sollten ernsthafte Friedensverhandlungen geführt werden, doch ich fürchte es ist bereits zu spät dafür.

  38. Barackler 31. März 2022 at 21:57

    @ jeanette 31. März 2022 at 21:47

    Ich empfehle, das noch Mal nachzurecheln. Es geht um 100 Milliarden, nicht Millionen.
    ——————-

    Sorry, mich vertan.

  39. Bedenke 31. März 2022 at 22:02

    jeanette 31. März 2022 at 21:47

    Da sind auch wieder Mörder darunter. Die Frauen und Kinder sind die Opfer wie immer und wie überall.

    Genau die Soldateska des Putins.

    Raubend um Mordent wie der Herr Putin.

    Original (Ukrainisch) übersetzt von
    Die zweite Armee der Welt ist eine Farce. Tatsächlich sind die Streitkräfte der Russischen Föderation ein Treffpunkt für Plünderer, nichts und Kriegsverbrecher.
    Auf dem Foto – einer der russischen Besatzer hat die Beute nicht mitgebracht

    Vorsicht übles Bild

    https://twitter.com/GeneralStaffUA/status/1509394039614889987

    Ökologisch sind die auch nicht, die lassen überall ihre Soldaten und Militärschrott liegen.

    ————————————

    Höeren Sie auf mit Ihrer kranken Russenhetze endlich!

    Die Kindermörder sitzen in der Ukraine!!
    Sind Sie auch einer davon?

  40. Wird mit den Ukrainern genauso laufen wie immer seit 2015 , der Bodensatz der ukrainischen Gesellschaft wir es sich in der sozialen Hängematte auf Kosten der Deutschen Steuerzahler bequem machen.

  41. jeanette 31. März 2022 at 22:20
    Bedenke 31. März 2022 at 22:02
    jeanette 31. März 2022 at 21:47

    Höeren Sie auf mit Ihrer kranken Russenhetze endlich!


    Die Kindermörder sitzen in der Ukraine!!
    Sind Sie auch einer davon?


    Die Russenhetzer sitzen im Kremmel. Und hetzen Sie und andern auf.

    Das Kriegverbrechen, der Mord an den Kindern, im Theater im Mariunpol ist ihnen wohl entgangen.

    300 Tote.

    Lassen Sie Ihre wirren Unterstellungen.

  42. Habe eben im Unterschichten-TV RTL Heidi Klumpf mit irgendeinem Modell-Scheiß gesehen.

    Ca. alle 10 Sekunden (incl. Werbespots) gab es Neger zu sehen!

    Wo bin ich? 🙁

  43. Habeck in der UKRAINE

    Man muss nur den Anfang seines ersten Satzes hören dann weiß man dass das nichts Gescheites werden kann.
    Habeck träumt laut: “ WIR ÜBERLEGEN WELCHE WEITEREN SANTKIONEN PUTIN HINDERN KÖNNTE……“.

    Putin immer weiter zu bedrohen, das üble Spiel immer weiter zu treiben zusammen mit den primtiven kampfgeilen Boxern, die er dort aufgesucht, die nur nach mehr Waffen schreien, dies alles auf unserem deutschen Rücken auszutragen ist eine Frechheit!

  44. Bedenke 31. März 2022 at 22:26

    jeanette 31. März 2022 at 22:20
    Bedenke 31. März 2022 at 22:02
    jeanette 31. März 2022 at 21:47

    Höeren Sie auf mit Ihrer kranken Russenhetze endlich!

    Die Kindermörder sitzen in der Ukraine!!
    Sind Sie auch einer davon?

    Die Russenhetzer sitzen im Kremmel. Und hetzen Sie und andern auf.

    Das Kriegverbrechen, der Mord an den Kindern, im Theater im Mariunpol ist ihnen wohl entgangen.

    300 Tote.

    Lassen Sie Ihre wirren Unterstellungen.

    ——————————————–

    Sie sind ein dreckiger Lügner!

    Zählen Sie lieber die von den Ukrainer ermordeten Kindern und Erwachsenen der letzten 8 Jahre,
    sie alter Nazi!

  45. Nun gut, selbst wenn sie kommen würden,
    wie lange würde es dauern,bis sie in der Lage wären,
    an einem Meeting teilzunehmen und die Ansagen zu verstehen.
    Genauso ist es an dem Arbeitsplatz,den sie dann übernehmen sollen.
    Mehr braucht man zu diesem Hirnfurz erstmal gar nicht zu sagen,
    aber die deutschen Schlafschafe fallen noch einmal darauf hinein !

  46. ghazawat 31. März 2022 at 20:29
    Nicht zu vergessen die vielen Neger, die in der Ukraine studieren, ohne ein Wort ukrainisch oder russisch zu können.

    Leider konnte kein einziger sagen, an welcher Hochschule er was studiert und kannte nicht den Namen eines einzigen Dozenten.
    ———————————————————————

    Die afroukrainischen „Studenten“ Tom und Bgami haben es doch schon geschafft. Und werden hier sicher den Master…was…weiß…ich…Abschluss…in Raketenforschung oder Hirnchirurgie abschließen.

    Wunderlich nur, dass von denen noch keiner mind. 2.000 €

    – auf dem Sitzplatz einer U-Bahn
    – im Gang zwischen Sonnenblumenöl und Nudeln im Supermarkt
    – beim Entrümpeln des Hausrats von Oma Erna im Schrank

    gefunden hat!?

  47. @jeanette 31. März 2022 at 22:31
    @Bedenke 31. März 2022 at 22:26
    @jeanette 31. März 2022 at 22:20
    @Bedenke 31. März 2022 at 22:02
    @jeanette 31. März 2022 at 21:47

    Höeren Sie auf mit Ihrer kranken Russenhetze endlich!
    Die Kritik ist noch nicht scharf genug.
    Sie unterscheiden nicht zwischen Kritik und Hetze mit Ihrer ideologischen Ferhetzung.


    Die Kindermörder sitzen in der Ukraine!!
    Sind Sie auch einer davon?

    Die Russenverhetzer sitzen im Kremmel. Und hetzen Sie und andern auf.

    Das Kriegverbrechen, der Mord an den Kindern, im Theater im Mariunpol ist ihnen wohl entgangen.

    300 Tote.

    Lassen Sie Ihre wirren Unterstellungen.

    ——————————————–

    Sie sind ein dreckiger Lügner! Dito

    Zählen Sie lieber die von den Ukrainer ermordeten Kindern und Erwachsenen der letzten 8 Jahre,
    sie alter Nazi! Gesudheit


    Die meisten Kinder, die Opfer der Russischen Armee, im Auftrag des Putins.
    Nachgewiesen durch OSZE und UNO.

  48. jeanette 31. März 2022 at 22:31

    Der ist schlimmer wie ein dreckiger Lügner !
    DFTT !

  49. Kewil, was soll diese Hetze?. Es sind echte Kriegsflüchtlinge. Sie sind vor Putins Bomben geflohen. Du kannst ja selber hinfahren und sich überzeugen was der irre angerichtet hat.

  50. ……“Endet diese Migrationswelle wie die letzte?“
    Bemerkung: Davon bin ich absolut überzeugt. Diese Welle ist absolut mit der letzten identisch. Mit einem Unterschied- jetzt weiss man besser welcher Krieg noch besser geeignet ist, den Bürgern einen (Teddy-)Bären aufzubinden. Weils diesmal ein Krieg in Europa ist, da ist die Betroffenheit und Spenderlaune noch viel größer. Und die dämliche Bildzeitung mit P. Ronzheimer in seinem imaganiären Fake Schützengraben sieht nur zerbombte Häuser und die „hochqualifizierten Flüchtlinge“ .
    Nicht wenige werden froh sein aus diesem Shithole Ukraine herauszukommen wenn auch nichts gelernt.
    Schlaraffenland ist weiter westlich- spricht Gutmenschdeutsch.
    Nancy Fraeser die geölte Linksantifa gepolte Bürgerbasherin nimmt alle mit Handkuss. Irgendwie muss doch das Deutschland klein zu kriegen sein. Zuerst vom Irak und von Syrien /inkl. Islam und dann von der Ukraine …passt wie bestellt.
    Deutschland Kultur, Wirtschaft, Politik, Freiheit der Bürger…. Flasche leer.
    Manche Dinge glaubt man erst wenn sie mit eigenen Augen sehen kann. Z.B. Deutschlands Sturz ins Bodenlose.

  51. Bedenke 31. März 2022 at 22:41

    Sie sind ein elender Russenhetzer, ein Ukraine Nazi!
    Haben Sie auch Kinder ermordet??

    Von uns bekommen Sie gar nichts!!

    Verschwinden Sie einfach, falsches Lokal für Sie.

    Man versteht nicht was Sie hier überhaupt wollen!

    Keiner will Ihre Lügen und Ihren Mist Ihre Putinhetze hier lesen!

    Einfach abhauen und nicht stalken.
    Haben wir uns verstanden?

  52. Mantis 31. März 2022 at 22:04

    Putin will das Land zerstören und pfeift auf Friedensverhandlungen. Ukrainer brauchen Waffen um Frieden zu schaffen. Sie haben keine Lust auf Gulags und werden sich nicht ergeben.

  53. Bedenke 31. März 2022 at 20:35

    Die Menschen hatte alle ihr auskommen in der Ukraine.

    Sie wollen so schnell wie möglich in ihre Heimat zurück.

    Waren Sie jemals dort? Wohl nicht, dann wüsten sie besser.
    Damals könnten nur schöne Mädels via Heirat das Loch Ukraine entkommen, jetzt braucht jeder nur noch um sonst in den Zug zu steigen und schon isst der Flucht gelungen.

    Seien wir mal ehrlich, 95 % der Ukraine ist gar nicht im Krieg. Es gibt ein paar hotspots wie Mariupol, Kharkow und Aussenbezirke Kiev, und das war es schon.

    Es geht um Umvolkung und billige Händchen für die Industrie und die gewünschte Auslöschung jegliche Form von Identität.

  54. jeanette 31. März 2022 at 22:59

    Putin ist ein Kriegsverbrecher. Fahren Sie in die Ukraine und schauen Sie sich an was er angerichtet hat.

  55. Wenn diese vielen Importkuffnucken alle so gut qualifiziert sind, weshalb haben sie dann aus ihren Kackländern nicht mehr gemacht?

  56. Schönen Abend und Gute Nacht….im Abenteuerland…wer es live von PUR mag.

    https://www.youtube.com/watch?v=_1Cy7OxdpDw

    Haben sie im Browser links schon die bunten Buttons bemerkt? Da kann man nun wohl Facebook und Whats App zugreifen. Und eine Email schicken. An wen? Keine Ahnung…funktioniert bei mir nicht. Und über „Print“ können sie die aktuelle Seite….z.Zt. mit 8 ( acht! ) Blättern ausdrucken. Nun ja.

    Bis morgen bei Hernn Köppel und gefühlt 9 Kommentaren und natürlich Putin, Putin und Putin.

  57. Interessieren sich die deutschen Politiker eigentlich noch für uns, die einheimische deutsche Bevölkerung? Wir scheinen in deren Zukunftsplanung nicht mehr vorzukommen.
    .
    Wenn das so weitergeht mit den ukrainischen Flüchtlingen hier bei uns, dass die extrem gepampert werden und man jetzt schon z.B. Wohnungen und Jobs für die sucht, sehe ich eine große Gefahr, dass das Mitleid und die Hilfsbereitschaft der deutschen Bevölkerung bald in Wut übergehen.

  58. jeanette 31. März 2022 at 22:59
    Bedenke 31. März 2022 at 22:41

    Sie sind ein elender Russenhetzer, ein Ukraine Nazi!

    Gesudheit, Framing wirkt besonders auch, auf die schlichten Gemüter.

    Haben Sie auch Kinder ermordet??

    Maximale Verwirrung bei Ihnen. Geht es Ihnen noch gut oder nehmen sie Pillen.

    Von uns bekommen Sie gar nichts!!

    Sprechen Sie über Sich und nicht im Namen anderer.

    Verschwinden Sie einfach, falsches Lokal für Sie.

    Nö, hier bin ich genau richtig. Habe schon so manchem den Kopf gerade gebogen.
    Glauben gar nicht wie Kreativ ich sein kann. Ist nur eine Herausforderung. Mehr nicht.

    Man versteht nicht was Sie hier überhaupt wollen!

    Ich bis hier schon sei spätesten 2007 dabei.
    Sie veruchen auch mit Gewalt, auch in der Sprache, eine Meinungshoheit, der Putinmärchen, zu bilden und das geht so manchem auf den Senkel.

    Keiner will Ihre Lügen und Ihren Mist Ihre Putinhetze hier lesen!

    Daran werden Sie sich in einer Demokratie gewöhnen müssen.
    Sonst empfehle ich Briefmarek auf den Popsch und sich selber ab nach Russland nach Kaliningrad zu Oma, versenden.
    Vieliecht hilft die Konfronatisonstherapie.
    Vorsicht vielleicht sind die Menschen dort auch nicht Ihrer Meinung.
    Sind die dann auch Anti Russisch oder was si so immer daherreden.

    Einfach abhauen und nicht stalken.

    Sie mutmaßen wie immer und überschätzen sich.

    Haben wir uns verstanden?

    Nee. Sie benehmen sich wie der Putin. Hier ist nicht Ruderhausen.

  59. Bedenke 31. März 2022 at 22:41
    @jeanette 31. März 2022 at 22:31
    @Bedenke 31. März 2022 at 22:26
    @jeanette 31. März 2022 at 22:20
    @Bedenke 31. März 2022 at 22:02
    @jeanette 31. März 2022 at 21:47

    Die meisten Kinder, die Opfer der Russischen Armee, im Auftrag des Putins.
    Nachgewiesen durch OSZE und UNO.
    ——————————

    Diese „Beweiser“ sind doch allesamt genauso grenzwertig wie die LÜGEN-BILD! Gehen Sie lieber schlafen und ruhen Ihren fiebrigen Russenhass mal aus!

  60. Rheinlaenderin 31. März 2022 at 23:14

    Interessieren sich die deutschen Politiker eigentlich noch für uns, die einheimische deutsche Bevölkerung? Wir scheinen in deren Zukunftsplanung nicht mehr vorzukommen.
    .
    Wenn das so weitergeht mit den ukrainischen Flüchtlingen hier bei uns, dass die extrem gepampert werden und man jetzt schon z.B. Wohnungen und Jobs für die sucht, sehe ich eine große Gefahr, dass das Mitleid und die Hilfsbereitschaft der deutschen Bevölkerung bald in Wut übergehen.

    Selbst wenn, ist es zu spät.
    Gegen die kommt der weiße Mittelschichteuropäer nicht mehr an.

  61. Bedenke 31. März 2022 at 23:26

    jeanette 31. März 2022 at 22:59
    Bedenke 31. März 2022 at 22:41

    Sie sind ein elender Russenhetzer, ein Ukraine Nazi!

    ——————————

    Sie gehören in die Psychiatrie!
    Bei Ihnen ist echt eine Schraube locker.

    Verschwinden Sie sie widerliches Subjekt
    Ekelhafter Ukraine Stalker!

    Aufdringlich wie die primitiven Klitschkos mit ihrem primitiven Waffenbetteln.

  62. Bedenke 31. März 2022 at 23:26

    Was geht uns Ihr scheiß Krieg an?
    Gehen Sie woanders betteln!

  63. ridgleylisp 31. März 2022 at 23:26

    Diese „Beweiser“ sind doch allesamt genauso grenzwertig wie die LÜGEN-BILD! Gehen Sie lieber schlafen und ruhen Ihren fiebrigen Russenhass mal aus!


    Alles was ich hier, von den sogenannte Beweisen, hinterfragt und rechergiert habe, hat sich als Unsinn heraus gestellt.

    Das Mittel die Anschuldigungen, zu bearbeiten, zu untersuchen sind UNO stellen oder ähnliche.

    Rechtsstaatlich Verfahren.

    Nicht einen Krieg gegen die Zivilbevölkerung der Ukraine zu führen.
    Kriegsverbrechen, Völkermord und Vertreibung inbegriffen.

    Der Putin mach doch überall das gleiche Szenario,

    Südossetien Transnistrien… . Da sind keine Ukrainer.

    Das ist Imperialistisch Verhalten, sich neues Territorium einzuverleiben.

  64. Dies sind Menschen, die trotz der hierzulande für viele kaum vorstellbaren schrecklichen Brutalitäten durch Putins Willige Vollstrecker immer noch am Leben sind, die meisten abgesehen von seelischen Narben zumindest äußerlich unverletzt…..

    Nur das zählt – und ich heiße sie alle willkommen in Deutschland, mögen sie hier Hilfsbereitschaft und Nächstenliebe erfahren !

  65. Man gewinnt den Eindruck Herr HABECK will den Krieg ausdehnen so lange es geht,
    denn mit noch weiteren Sanktionen, so wie sie schon jahrelang gehen und jetzt noch schlimmer geplant sind, wird man Putin ganz bestimmt nicht besänftigen.

    Man will den wilden Stier mit einem noch „röteren“ Tuch besänftigen!
    Krank! Geisteskrank!

    Wir machen uns aus lauter SOLIDARITÄT mit irgendjemandem, der uns nichts angeht, die gesamte Wirtschaft kaputt!! Das ist doch total geisteskrank!

    Ihm (Habeck) ist noch kein Bürger begegnet, der gesagt hätte: HÖRT AUF MIT SANKTIONEN!
    Das sagt Habeck im Fernsehen.

    Er soll mal PI lesen!

    Je länger und schlimmer die Sanktionen,
    umso länger und schlimmer der Krieg.

    Drei kriegswütige Proleten im T-Shirt in der Ukraine, die es Putin heimzahlen wollen, die stürzen Deutschland in den Ruin.

    Es ist kaum zu fassen.

  66. Oh je, jeanette hat wieder ihren üblichen Verfolgungswahn und fühlt sich wieder gestalkt. Es wird immer bedenklicher.

  67. ridgleylisp 31. März 2022 at 23:26

    Jetzt haben wir uns hier einen geisteskranken Psychopathen eingehandelt.
    Die Ukraine ist ein NAZIBRUTNEST vermutlich sogar einen VIRENBRUTNEST wenn nicht sogar
    DAS Virenbrutnest.

    Seit 8 Jahren bringen diese Kerle russische Kinder und Erwachsenen dort um, richtige Massenmörder. Dass die nicht von allein aufgeben, das muss einen deshalb nicht wundern.

  68. Rheinlaenderin 31. März 2022 at 23:55

    Oh je, jeanette hat wieder ihren üblichen Verfolgungswahn und fühlt sich wieder gestalkt. Es wird immer bedenklicher.

    ——————————

    Dann machen Sie sich mal die Mühe und zählen alle zig Kommentare die dieser Psycho mir hinterhergeschmissen hat.

    Ich schenke Ihnen den Kerl gern!!
    Dann haben Sie auch mal einen Stalker!

  69. Wer seine Kinder nicht auf eine Privatschule schicken kann, der hat halt Pech gehabt.

    Jetzt müssen erst mal die Ukrainer gefördert werden. Die Blagen von Otto-Normalbuntländer können ja später immer noch eine Karriere als Hilfsarbeiter oder Zeitungsausträger starten.

    Für viele Ukrainer ist es ein gewaltiger sozialer und wirtschaftlicher Aufstieg, wenn sie es in den Hartz-IV-Bezug geschafft haben. Die Lust für wenig Geld einer harten Vollzeitarbeit nachzugehen dürfte da nicht bei allen großartig ausgeprägt sein. Dafür habe ich sogar Verständnis.

    Kein Verständnis habe ich für Leute, die hierzulande unter immer mehr Stress und Druck einer schlechtbezahlten steuer- und sozialversicherungspflichtigen Arbeit nachgehen. Die sind in meinen Augen ein Stück weit blöd.

  70. jeanette 31. März 2022 at 23:41
    Bedenke 31. März 2022 at 23:26

    Was geht uns Ihr scheiß Krieg an?

    Wer ist uns? Spreche sie über sich und nicht andere. Das steht ihnen nicht zu.

    Dann sprechen sie nicht für den Kriesgsherren, Putin, der keine Legitimation, zu diesem Krieg besitzt.
    Er ist ein Kriegsverbrecher der diesen Krieg von Langer Hand provoziert und dann durch geführt hat.

    Lappalisieren sie nicht die Opfer. Die Kriegsverbrechen. Das Verletzen, das Morden.

    Der Diebstahl nicht nur von Eigentum und Lebenszeit sondern von Heimat, mit einer eigenen Kultur.

    Gestehen Sie den Mensch ein, Ihr leben so zu führen wie sie es Wollen.

    Da will keiner befreit werden weil sie ein schönen Leben haben!

    Gehen Sie woanders betteln! Geschwätz.

  71. Nuernberger 31. März 2022 at 22:25

    Wird mit den Ukrainern genauso laufen wie immer seit 2015 , der Bodensatz der ukrainischen Gesellschaft wir es sich in der sozialen Hängematte auf Kosten der Deutschen Steuerzahler bequem machen.

    Solange es genug Blödel gibt, die sich an der Arbeitsfront ausnützen lassen ist das o.k..

  72. Bedenke 1. April 2022 at 00:03

    jeanette 31. März 2022 at 23:41
    Bedenke 31. März 2022 at 23:26

    Was geht uns Ihr scheiß Krieg an?

    Wer ist uns? Spreche sie über sich und nicht andere. Das steht ihnen nicht zu.
    —————————

    Mir steht mehr zu als Sie glauben!
    Gehen Sie in Ihr Trümmerloch und nerven hier nicht rum.

    Deutschland hat mit Ihrem Mist nichts zu tun.
    Warum betteln alle Deutschland an?

    Gehen Sie in den Kongo betteln oder sonstwo!

    Aber vorher besser erst mal in Psychiatrie.
    Das ist bei Ihnen dringend notwendig!
    Sie merken schon gar nicht mehr wenn Sie zur Pest werden.

  73. Rheinlaenderin 31. März 2022 at 23:55

    Hier kommt mein Geschenk:

    Bedenke 1. April 2022 at 00:03
    jeanette 31. März 2022 at 23:41
    Bedenke 31. März 2022 at 23:26
    Was geht uns Ihr scheiß Krieg an?

    Wer ist uns? Spreche sie über sich und nicht andere. Das steht ihnen nicht zu.
    Dann sprechen sie nicht für den Kriesgsherren, Putin, der keine Legitimation, zu diesem Krieg besitzt.
    Er ist ein Kriegsverbrecher der diesen Krieg von Langer Hand provoziert und dann durch geführt hat.
    Lappalisieren sie nicht die Opfer. Die Kriegsverbrechen. Das Verletzen, das Morden.
    Der Diebstahl nicht nur von Eigentum und Lebenszeit sondern von Heimat, mit einer eigenen Kultur.
    Gestehen Sie den Mensch ein, Ihr leben so zu führen wie sie es Wollen.
    Da will keiner befreit werden weil sie ein schönen Leben haben!

    Gehen Sie woanders betteln! Geschwätz.
    ——————————————

    @Rheinländerin
    Hier ein Geschenk für Sie mit Schleife!

  74. @ Bedenke 1. April 2022 at 00:03

    Werden Sie auch so dick bezahlt, wie Ihre
    Fettschrift u. von wem? Schreien Sie im Alltag
    auch immer herum, wenn man Ihren Märchen
    nicht folgen mag?

  75. Gerade bei CNN.

    Putin gibt das Imperiale streben auf.

    Bestätigt;
    -Das er Politiker und Wirtschaftler gekauft hat.
    -Das er jahrzehntelang Desinformation und Manipulation von Medien und Medienvertreter betrieben hat.
    -Die Truppen in der Ukraine, Tantrisiten Süfdossetien Aserbaidschan gehen auf Russisches Gebiet zurück.
    -Donbass und Krim werden der Ukraine zurück gegeben.
    -Der Ukraine werden die Zerstörungen ersetzt und beim Wideraufbau geholfen.
    -Familien deren Angehörige getötet oder verletz worden sind werden Unterstütz.
    -Waffensysteme wie Atombomben, Chemie und Biologische Waffen werden von Russland abgeschafft.
    Die Demokratie mit freien Medien, freier Meinung und Freien Wahlen, werden in Russland eingeführt.

  76. @ jeanette 31. März 2022 at 23:55

    Vor allem ist dem Säufer Habeck schnuppe,
    ob die Deutschen heizen können u. genug
    zu essen haben.

    Möchte mal wissen, wenn ganze Ladungen
    Lebensmittel in Flüchtlingsheime geliefert
    werden u. sich die „Biodeutschen“ am Zaun
    die Augen ausweinen… Dann kommt die
    multikulti Polizei u. prügelt die hungernden
    Deutschen zusammen.

  77. Bedenke 1. April 2022 at 00:21
    Gerade bei CNN.

    Putin gibt das Imperiale streben auf.

    Bestätigt;
    -Das er Politiker und Wirtschaftler gekauft hat.
    -Das er jahrzehntelang Desinformation und Manipulation von Medien und Medienvertreter betrieben hat.
    -Die Truppen in der Ukraine, Tantrisiten Süfdossetien Aserbaidschan gehen auf Russisches Gebiet zurück.
    -Donbass und Krim werden der Ukraine zurück gegeben.
    -Der Ukraine werden die Zerstörungen ersetzt und beim Wideraufbau geholfen.
    -Familien deren Angehörige getötet oder verletz worden sind werden Unterstütz.
    -Waffensysteme wie Atombomben, Chemie und Biologische Waffen werden von Russland abgeschafft.
    Die Demokratie mit freien Medien, freier Meinung und Freien Wahlen, werden in Russland eingeführt.

    Auch auf CNN: “Bedenke” ist gerade der Fluegel der AfD beigetreten.

    1. April

  78. @Mauritz 31. März 2022 at 21:55

    Je länger der Krieg dauert, um so mehr wird zerstört, um so mehr Menschen müssen dauerhaft fliehen.
    Es werden täglich mehr Menschen sterben und verstümmelt werden.
    Auch den Kriegsversehrten und Kriegstraumatisierten ist nur in Deutschland zu helfen.
    [..]
    G?u bèi ch? diàole.
    ———- ——–
    Was Ihr letzter Satz bedeutet, erschließt sich mir leider nicht. Welche Sprache ?

    “…den Kriegsversehrten und Kriegstraumatisierten ist nur in Deutschland zu helfen” . Nur? Die vertriebenen Menschen aus der Ukraine werden WELTWEIT aufgenommen und versorgt.

    Deutschland ist das einzige Land, von den mir bekannt ist, das es deshalb so viel Panik schiebt. Schon mal gesehen,wie es z.B. die Polen machen ?
    De fragen nicht nach ihrem Bruttosozialprodukt, sondern h-e-l-f-e-n einfach, wo sie können.

  79. @ Bedenke 1. April 2022 at 00:21

    Jetzt betreiben Sie schon Propaganda
    hintenherum per Aprilscherz. Gähn!

    Sie wollen uns einfangen, damit wir rufen:
    „April, April, gar nicht wahr, sowas
    tut Putin nie!“

    Und schon würden Sie grölen:
    „Jetzt habt Ihr selber zugegeben, Putin ist
    kein Demokrat u. nicht für Freiheitsrechte!“

  80. @Maria-Bernhardine 1. April 2022 at 00:14
    @ Bedenke 1. April 2022 at 00:03

    Werden Sie auch so dick bezahlt, wie Ihre
    Fettschrift u. von wem? Schreien Sie im Alltag
    auch immer herum, wenn man Ihren Märchen
    nicht folgen mag?


    Leider gibt es hier keine Kommentarkennzeichnung.

    Großschreiben ist Schreien. Nicht fett.

    Sie werde auch noch begreifen, wer Märchen erzählt. Sind ja auch ganz groß darin.

    Sofern die Ideologisch Ausrichtung das zulässt.

  81. Maria-Bernhardine 1. April 2022 at 00:22

    @ jeanette 31. März 2022 at 23:55

    Vor allem ist dem Säufer Habeck schnuppe,
    ob die Deutschen heizen können u. genug
    zu essen haben.

    Möchte mal wissen, wenn ganze Ladungen
    Lebensmittel in Flüchtlingsheime geliefert
    werden u. sich die „Biodeutschen“ am Zaun
    die Augen ausweinen… Dann kommt die
    multikulti Polizei u. prügelt die hungernden
    Deutschen zusammen.

    ———————————-

    Wenn es nicht so ernst wäre müsste man lachen.
    Genauso wird es kommen.
    Und denen fehlt auch kein Öl und kein Brot, denn die sitzen an der Quelle.

    Das ist dann wie in der Karibik wo die Schwarzen am Gitter von den riesigen Hotelanlagen wie die Affen hängen, auch nichts haben während in den 5 Sterne Hotels der Punk abgeht, alles ist da Essen und Trinken im Überfluss, Showtime und Musik.

    Dann bleibt uns nur das übrig was denen übrig bleibt, am Zaun zu hängen zu warten bis einer rauskommt, dem man dann seine Dienste anbietet ihm entweder irgendeinen Mist, der noch von früher zuhause rumliegt zu verkaufen,ihm Rasterzöpfe flechtet, oder den Stadtführer gegen Geld spielt, die ganz Jungen können sich zur Prostition anbieten, oder andere verkaufen den Gästen Drogen oder Geklautes. Die Möglichkeiten sind vielfältig.

  82. KLISCHKO zeigt sein primitives Gesicht gerade im Fernsehen ZDF (nur für einen Moment):
    Er sagt nur zwei Sätze:

    „Wir haben schon viel von Deutschland bekommen
    Danke!
    Danke aber es ist nicht genug wegen dem Angreifer!“

    Unfassbar wie dreist!
    Und alle stehen stramm!

  83. Maria-Bernhardine 1. April 2022 at 00:32
    @ Bedenke 1. April 2022 at 00:21

    Demokratie: sowas tut Putin nie!“

    Lange Zeit hat er auch nicht mehr dafür. Dann kommt der Nachfolger.

    Je länger es dauert, desto tiefer das Tal, für die Russen.

  84. https://www.welt.de/debatte/kommentare/plus237893375/Kristina-Schroeder-zur-Freiheitsbeschraenkung-Corona-war-nur-der-Anfang.html

    Der Corona-Ausnahmezustand endet, doch politische Langzeitschäden bleiben: Freiheitseinschränkungen und die Ächtung von Zweiflern sind nun eingeübt und können stets reaktiviert werden, unter dem Jubel der Mehrheit und sogar der Gerichte. Erster Lackmustest: der Klimaschutz.

    Die Pandemie ist vorbei. Epidemiologisch wohl schon seit einigen Monaten, und rechtlich – dank des Stehvermögens der FDP – ab diesem Samstag. Hamburg und Mecklenburg-Vorpommern versuchen mit der Ausweisung ihrer Bundesländer als „Hotspots“ zwar noch verzweifelt, den pandemischen Ausnahmezustand wenigstens noch einige Wochen zu verlängern. Aber damit werden sie, ich wage die Prognose, vor ihren Verwaltungsgerichten scheitern.

    War es das? Ich fürchte: Nein. Im Vergleich mit dem, was in den nächsten Jahrzehnten kommt, wird uns die Pandemie im Rückblick vielleicht wie Kinderfasching erscheinen – aber vermutlich auch als der Beginn eines radikal neuen Verständnisses unserer Grundrechte.

    Mit etwas Sensibilität für tektonische Verschiebungen unserer Argumentationsmuster konnte man dies in den vergangenen zwei Jahren kaum übersehen: Der Zweck heiligte die Mittel, und waren sie auch noch so unmenschlich. So haben wir Menschen alleine sterben lassen. Die Forderung nach Abwägung nicht-medizinischer Zieldimensionen, etwa pädagogischer, kultureller, ökonomischer, sogar psychologischer Art, wurde herrisch vom Tisch gefegt. Das Virus diskutiert schließlich nicht.
    Und Ungeimpfte wurden auch dann noch viele Monate radikal ausgeschlossen, als sich immer deutlicher abzeichnete, dass dies epidemiologisch fast keinen Vorteil bringt, da auch eine Impfung kaum vor Ansteckung schützt. Schließlich ging es um die Botschaft: „Ihr seid jetzt raus aus dem gesellschaftlichen Leben“, wie es etwa Tobias Hans, bisheriger Ministerpräsident des Saarlands, im angesagten martialischen Pandemie-Sound auf den Punkt brachte.

    Das wird nachhallen. Maßnahmen, die fundamental Grundrechte einschränken, vielleicht sogar die Würde des Menschen antasten, die Verweigerung von Abwägung, der Ausschluss und die Ächtung von Zweiflern: Diese Instrumente und Argumentationen liegen jetzt auf dem Tisch. In diesem Punkt droht ein Long Covid gesellschaftlicher und politischer Art, zumal Umfragen eine stabile Zustimmung bei rund 70 Prozent der Deutschen ergaben und das Bundesverfassungsgericht bereitwillig seinen umfassenden Segen gab.

    Künftig wird es – zumindest wenn uns eine neue Pandemie erst mal erspart bleibt – weniger um das Treiben des Infektionsgeschehens, sondern um das Treiben der CO?-Emissionen gehen.
    Und wenn zwei Bedingungen eintreffen, wird es hässlich werden: Wenn es erstens keine Durchbruch-Technologie geben wird, die uns ermöglicht, künftig CO? umfassend zu vermeiden, zu verwerten oder unschädlich zu machen. Und wenn Deutschland zweitens am Dogma festhält, seinen Anteil an der weltweit notwendigen CO?-Reduktion weitgehend im eigenen Land zu erbringen, und damit bewusst darauf verzichtet, für die eingesetzten Ressourcen die größtmögliche CO?-Reduktion zu erreichen.

    Wenn beides eintrifft, CO?-Reduktion nur national, und dies ohne Quantensprung in der Technologie, dann hieße das Kulturrevolution, wie es Jan Grossarth in WELT auf den Punkt brachte.
    Jetzt ist alles möglich

    In seinem als bahnbrechend gefeierten Urteil zum Klimaschutz hat das Bundesverfassungsgericht genau diese Argumentation vorbereitet. Das Schlüsselwort lautet „CO?-relevanter Freiheitsgebrauch“. Dieser, so die Karlsruher Richter, bedeute „eine unumkehrbar angelegte rechtliche Gefährdung künftiger Freiheit, weil sich mit jeder CO?-Emissionsmenge, die heute zugelassen wird, die (…) verbleibenden Emissionsmöglichkeiten verringern.“ Und deshalb sei es sogar „verfassungsrechtlich geboten“, jenen „CO?-relevanten Freiheitsgebrauch“ immer stärkeren Restriktionen zu unterwerfen.

    Hier geht um die Art, wie wir wohnen, wie wir uns fortbewegen, wie wir essen, wie und wohin wir reisen. Alles CO?-relevanter Freiheitsgebrauch. Und alles Kernbestandteile der privaten Lebensführung.

    Vor der Pandemie hätte ich noch ziemlich selbstgewiss argumentiert, dass es so weit nicht kommen wird. Grundrechte sind in Deutschland nur unter strengsten Maßgaben einschränkbar. Es gehört schon einiges dazu, dass unsere Verfassungshüter eine Maßnahme, die Grundrechte berührt, als geeignet, erforderlich UND angemessen erachten, so hätte ich auch aus meiner mitunter leidvollen Erfahrung als ehemalige Innenpolitikerin argumentiert, die immer wieder erlebt hat, wie uns Instrumente, die wir etwa zur Bekämpfung des internationalen Terrorismus oder der Steuerung der weltweiten Migration für sinnvoll erachteten, durch richterliche Urteile aus der Hand geschlagen wurden.

    Zwei Jahre später bin ich klüger. Und wären weite Teile der politischen Linken während der Pandemie nicht derart auf dem autoritären, letztlich totalitären, No-Covid-Trip unterwegs gewesen, wäre ich sogar geneigt, noch mal selbstkritisch darüber nachzudenken, ob ich früher ihre ewigen Mahnungen vor einem übermächtigen Staat nicht vielleicht doch zu leichtfertig in den Wind geschossen habe.

    Denn ich habe erlebt, was unter Berufung auf ein fraglos hehres Ziel – und unter Ausblendung fast aller anderen Ziele – alles möglich ist. Wie die Angst vor bewusst geschürten Katastrophenszenarien derart stark werden kann, dass die Kosten-Nutzen-Struktur einzelner Maßnahmen kaum noch eine Rolle spielt. Und wie mächtig der menschliche Drang ist, in einer solchen Situation zu den Guten, den „Solidarischen“, zu gehören. Viel mächtiger offenbar, als zumindest präzise Begründungen für fundamentale Freiheitseinschränkungen einzufordern.

    Sozial gerechte Verbote?

    Wahrscheinlich wird es in den kommenden Jahren erst einmal eine breite Diskussion geben, jenen CO?-relevanten Freiheitsgebrauch deutlich zu verteuern. Dann könnten es sich deutlich weniger Menschen leisten, zu fliegen, Auto zu fahren, Fleisch zu essen oder im Einfamilienhaus zu leben. Unter dem reinen Gesichtspunkt der CO?-Reduktion wäre das natürlich ein Gewinn.

    Es würde aber in einem ungleich stärkeren Maß als heute bedeuten, dass Freiheitsrechte de facto am Geldbeutel hängen. Dies wäre offenkundig problematisch, und so wird man schnell zu der Erkenntnis kommen, die Annalena Baerbock 2019 formulierte: „Für mich ist das Ordnungsrecht, man kann es auch Verbot nennen, das zentrale Element, weil es auch das sozial gerechteste ist.“
    Und so kann man sich die künftigen Maßnahmen zur Eindämmung des Infektions-, Pardon, CO?-Geschehens leicht ausmalen:

    Nur noch eine Auslandsreise pro Jahr; für Dienstreisen eine obligatorische und von der Fluggesellschaft zu kontrollierende Bescheinigung, dass diese aus betriebsbedingten Gründen unabdingbar notwendig sei; eine Pkw-Erlaubnis nur noch für gehbehinderte Personen oder Familien mit mehr als zwei Kindern; Bauverbot für Einfamilienhäuser und eine erlaubte Quadratmeterzahl pro Person beim Erwerb oder der Anmietung von Wohnraum; kein Fleisch mehr in Mensen und Kantinen; ein persönliches jährliches CO?-Budget für jeden Erwachsenen, nach dessen Verbrauch nur noch die Fahrt zur Arbeit, zum Lebensmitteleinkauf und zur Versorgung pflegebedürftiger Angehöriger gestattet ist.

    Und zum Friseur natürlich, denn, das haben wir ja in der Pandemie gelernt, das gehört ja zur Menschenwürde dazu.

    Dystopisch? Ich hoffe, ja. Und sowohl hinsichtlich des technischen Fortschritts als auch der Einsicht, dass sich die weltweit kostengünstigsten CO?-Vermeidungsmöglichkeiten nur mit einem international und alle relevanten Sektoren umfassenden System eines Emissionshandels eruieren und realisieren lassen, bin ich eigentlich optimistisch. Ich wurde in meinem Optimismus in den vergangenen zwei Jahren aber ziemlich oft enttäuscht.

    Daher plädiere ich für Skepsis und Wachsamkeit. Grundlegende Freiheiten sind schneller dahin, als man denkt.

  85. Hoffnungslos überfremdet, versifft, verschuldet und kaputt wird die BRD untergehen. Aber das ist gut. Denn mit ihrem Ende wird Deutschland zu neuem Leben erweckt werden.

  86. Alles rein was knallt.

    https://www.haz.de/gesundheit/neue-stiko-empfehlung-zu-auffrischimpfung-mit-mrna-impfstoff-fuer-wen-gilt-sie-HIWMTBDCDFUHBBAYOKTUE73N34.html

    Die Empfehlung bezieht sich auf die chinesischen Vakzine Coronavac von Sinovac und Covilo von Sinopharm, auf Covaxin aus Indien (Bharat Biotech International) und den Impfstoff Sputnik V von Gamelaya aus Russland. Bei den chinesischen und indischen Präparaten handelt es sich um sogenannte inaktivierte Ganzvirusimpfstoffe. Sputnik V hingegen ist vektorbasiert.

    https://www.welt.de/politik/deutschland/plus237884747/Kritik-an-Lauterbach-Vorstoss-Vierte-Impfung-Fragwuerdig.html
    Viel Nebenwirkung, wenig Wirkung: Charité-Immunologe Andreas Radbruch widerspricht Karl Lauterbachs Vorschlag für eine vierte Impfung für alle ab 60. Er erklärt, warum häufiges Boostern kontraproduktiv ist – und die Impflücke in Deutschland viel kleiner als angenommen.
    Als Experte im Bundestag hat sich Andreas Radbruch vergangene Woche gegen eine allgemeine Impfpflicht ausgesprochen. Der ehemalige Präsident der Deutschen Gesellschaft für Immunologie hält eine Professur an der Berliner Charité.
    WELT: Bundesgesundheitsminister Karl Lauterbach (SPD) dringt auf eine vierte Corona-Impfung für alle ab 60. Hat er recht, Herr Radbruch?
    Andreas Radbruch: Aus immunologischer Sicht ist das zumindest fragwürdig.
    WELT: Warum?
    Radbruch: Weil sich das Immunsystem an einen Impfstoff gewöhnt, bei jedem weiteren Booster wird die Immunreaktion schwächer. Die ersten beiden Impfungen zusammen bieten einen guten Schutz vor Tod und schwerer Erkrankung. Die Chance ist 20-fach höher, eine Infektion ohne intensivmedizinische Behandlung zu überstehen. Dieser Schutz wird mit der dritten Impfung noch etwas erhöht. Wie stark auf Dauer, weiß man noch nicht genau. Gezeigt ist aber, dass nach der vierten Impfung die Immunreaktion schon drastisch schwächer ausfällt. Das ist kein Vergleich mit der zweiten und dritten Impfung.
    WELT: Lauterbach argumentiert, das Sterberisiko sei nach der vierten Impfung erheblich herabgesetzt. Daten aus Israel zeigten in der Altersgruppe ab 60 eine um 80 Prozent reduzierte Sterblichkeit.
    Radbruch: Laut der israelischen Studie sterben nur noch 0,03 Prozent statt 0,1 Prozent der Älteren. Das ist Faktor drei. Im Vergleich dazu die dritte, die Booster-Impfung: Danach war das Sterberisiko um 99 Prozent gesenkt. Ich denke, bei der fünften Spritze könnte noch ein ganz bisschen was passieren und beim sechsten Mal dann gar nichts mehr. Es wäre klüger, die vierte Impfung in Reserve zu halten, für den Fall einer neuen, gefährlicheren Corona-Variante.
    WELT: Wie gut schützt die vierte Impfung gegen eine Infektion?
    Radbruch: Da sind die Daten aus Israel besonders ernüchternd. Bereits bei Geboosterten lässt der Schutz vor einer Infektion schnell nach. Nach der vierten Impfung ist bei Moderna nur noch mit einem um elf Prozent verbesserten Infektionsschutz zu rechnen, bei Biontech um etwa 30 Prozent, und das kurz nach der Impfung und vermutlich auch nur kurzzeitig. Dafür klagten 40 Prozent der zweifach Geboosterten über unangenehme Nebenwirkungen am ganzen Körper wie etwa Gelenk- oder Muskelschmerzen. Vereinfacht kann man sagen: Das Immunsystem reagiert umso giftiger, je häufiger es geärgert wird.
    WELT: Das stellt eine Faustregel in der Medizin auf den Kopf, die da lautet: keine Wirkung ohne Nebenwirkung.
    Radbruch: So ist es hier leider. Nebenwirkungen mit kleiner Wirkung.
    WELT: Warum wird das Boostern ineffektiv ?
    Radbruch: Wenn unser immunologisches Gedächtnis voll ausgebildet ist, haben wir dauerhaft so viele Antikörper im Blut, dass der Impfstoff – genauer gesagt das Antigen, das er codiert – abgefangen wird, bevor es zu einer neuen Immunreaktion kommt. Unser Immunsystem ist dann gesättigt. Der gleiche Impfstoff in gleicher Konzentration bewirkt nichts mehr. Damit ist dann immunologisch das Pulver verschossen. Auf diese oder ähnliche Impfstoffe reagieren wir nicht mehr.
    WELT: Unter Experten kursiert ein Vergleich: Mit dem Immunsystem verhalte es sich wie bei einem randvollen Glas Wasser. Nachgießen ändert nichts mehr am Füllstand.
    Radbruch: Genau das wurde auch für andere Impfstoffe gezeigt. Ein Kollege hat sich selbst mehrmals gegen Tetanus geimpft. Nach der ersten Auffrischung beobachtete er einen starken Anstieg von Antikörpern im Blut. Nach 600 Tagen impfte er sich dann noch einmal, da gab es nur noch eine sehr schwache Reaktion. Insofern sind die Covid-Impfstoffe nichts Besonderes, wenn bei weiteren Impfungen die Wirkung immer schwächer wird.
    WELT: Könnte ein an die Omikron-Variante angepasster Impfstoff effektiver sein?
    Radbruch: Eher nein. US-Forscher vom National Institut of Health haben gezeigt, dass ein Booster mit dem an Omikron angepassten Impfstoff von Moderna kaum eine Verbesserung brachte gegenüber dem klassischen Impfstoff. Das bestätigt, was man als Immunologe eigentlich schon weiß: Unser Immunsystem ist da sehr anpassungsfähig und schützt uns durch eine „breite“ Immunität.
    WELT: Das klingt, als ob die Impfpflicht eine politische Idee ohne wissenschaftliche Grundlage sei.
    Radbruch: Sie wird es erschweren, durch Impfen auf künftige Wellen zu reagieren. Das Gesetz zielt darauf, möglichst rasch eine maximale Immunität zu erreichen. Dadurch verliert man den Handlungsspielraum bei zukünftigen Varianten. Die könnten ähnlich aussehen, aber gefährlicher als Omikron sein. Wenn diese Varianten auf ein gesättigtes immunologisches Gedächtnis stoßen, wird es vom Immunsystem keine Reaktion mehr geben, bei der Schleimhautimmunität entsteht, man ist dann nicht mehr vor Infektionen geschützt. Allerdings bleibt der Eigenschutz erhalten, man wird weiter sehr gut vor schweren Krankheitsverläufen geschützt sein.

  87. Hamburg:
    Vor zwei Tagen testeten die Tafel-Engel erstmals ihr neues Angebot. Sofort bildeten sich lange Schlangen von Menschen, die Lebensmittel, Wasser und Hygiene-Artikel abholen.

    Voraussetzung: ein ukrainischer Pass. Andere Bedürftige werden wie gewohnt an den 30 Tafeln der Stadt versorgt.

    Dabei steht die Tafel unter Druck: In der Pandemie stieg der Lebensmittel-Bedarf von 30 auf 45 Tonnen pro Woche. Die Helfer hoffen auf Großspenden von Unternehmen.

  88. Mit 19 Millionen Ukrainern im Land, Familien und keine Jungmaenner mit Militaerausbildung wie bei Moslemen vorwiegend sich hier breitmachen, haette D wieder eine Zukunft, die bei Kindern beginnt und wenn sie fehlen auch endet, so wie es jetzt laeuft, von Merkel niemals kritissiert oder besprochen, scheinbar diese Entwicklung ok findent, in den Hintergrund gedraengt.
    Ich weiss aus eigener Erfahrung, dass Ukrainer fleissig, integrationswillig, intelligent sind, bereits in der zweiten Generation von Einheimischen nicht zu unterscheiden sind.
    Das ist, genau wass in D Mangelware is, durch einen Zufluss die lahme Eigenbevoelkerung mit ziehen koennte.
    Natuerlich muesste in einer Generalbereinigung und Rueckspulung der gigantischen Fehlehntscheidungen von M, diejenigen die Deutsche in jeder Beziehung ausbeuten, behindern, unterm Strich gefaehrlich sind und gigantische Milliarden verschlingen in ihre Herkunftslaender zurueckexpediert werden, Eurabia wuerde so verhindert.
    Das Abendland, je nachdem wie die Gemeinschaft mitzieht, Verunft mit gesundem Menschenverstand bei Entscheidungen die Prioritaet gibt, statt die Idiologie der Rot/Gruenen die Europa als weiteres 3. Welt Land durch EU kreiert hat, was durch unqualifizierte Ueberbuerokratissierung und Fehlentscheidungen in allen wichtigen Fragen Europa als einziges grossen Wohlfahrtskollos kreiert hat, der als Union keine Zukunft hat, nur als EG mit Konzept Europa der Vaterlaender wo Selbstverantwortung statt Umverteilung dominieren, so – wie Dr. Adenauer und General DeGaulle es sahen.

  89. https://www.welt.de/wissenschaft/article237906807/Vierte-Impfung-Wie-sinnvoll-ist-der-zweite-Booster-gegen-Covid-19.html

    Der Verlauf könne nicht zufriedenstellen, sagte Lauterbach kürzlich. Allein von den 13,5 Millionen Menschen über 70 Jahren sowie von den Menschen mit Immundefekt seien bisher weniger als zehn Prozent ein viertes Mal geimpft. Zu den denkbaren Gründen zählt, dass ein an Omikron angepasstes Vakzin immer noch fehlt.

    Genug von bisherigen Impfstoffen scheint vorhanden: Lauterbach sagte kürzlich, wegen stockender Abnahme durch einkommensschwächere Länder sei zu befürchten, dass in Europa Impfstoff vernichtet werden muss. 🙂 🙂

    Daten zu mehr als 560.000 Menschen zwischen 60 und 100 Jahren, die teils nur dreimal, teils bereits ein viertes Mal geimpft wurden, sind vor einigen Tagen als Preprint erschienen – also noch ohne die bei Studien übliche externe Begutachtung. Ergebnis:

    Die Sterblichkeit durch Covid-19 sei in der vierfach geimpften Gruppe um 78 Prozent verringert gewesen, verglichen mit der Gruppe der nur Geboosterten. Darauf berief sich Lauterbach.

    Was steckt dahinter?

    Ein genauerer Blick in die Daten zeigt: Die Unterschiede zwischen den verglichenen zwei Gruppen aus drei- beziehungsweise vierfach Geimpften sind minimal, wie der Vizepräsident der Deutschen Gesellschaft für Immunologie, Reinhold Förster, sagte: „Beide Gruppen haben bei Omikron ein sehr geringes Sterberisiko durch Covid-19.“

    !!!!!
    Die Angaben zur verringerten Sterblichkeit basierten daher auf relativ kleinen absoluten Zahlen.

    Bei den 60- bis 69-Jährigen zum Beispiel starben laut Preprint fünf der rund 111.800 vierfach Geimpften und 32 der rund 123.800 dreifach Geimpften. !!!!!

    Welche Tücken haben die israelischen Daten noch?

    „Es ist ja die Frage, inwieweit die beiden Gruppen vergleichbar sind. Manche dreifach geimpfte Vorerkrankte dürften sich nicht zur Viertimpfung aufgerafft haben, was die Unterschiede bei der Sterblichkeit zum Teil erklärten könnte“, sagte Förster. Darüber hinaus weist das Autorenteam selbst darauf hin, dass sie nur auf eine relativ kurze Zeitspanne von 40 Tagen blicken. Bei der erfassten Todesursache Covid-19 in Krankenhäusern könnten zudem auch Fälle enthalten sei, in denen ein positiver Test ein Nebenbefund ist.

  90. Korrektur, eigentlich sollte es heissen 10 nicht 19 Millionen Ukrainern im Land, das wuerde auch als Anschub genuegen, sich an mehr christlich-eropaeischen Kindern im Land zu erfreuen, was bei der 1,3 Durchchschnittszahl der D Frauen zum Verschwinden der D Gesellschaft fuehrt.

  91. Bedenke 1. April 2022 at 00:36

    Großschreiben ist Schreien. Nicht fett.
    ———–

    Dann kläre ich Sie einmal auf:
    .
    Netiquette
    […]
    Lesbarkeit

    ……Das Schreiben in GROSSBUCHSTABEN oder andauernde Fettschrift gilt nicht nur als unschön, sondern wird in der Regel als aggressives Schreien interpretiert und sollte daher unterbleiben.[1] Zudem gilt es als aufdringlich und unhöflich, mehrere Satzzeichen hintereinanderzureihen.
    .
    https://de.wikipedia.org/wiki/Netiquette#Themen
    .
    Hier bei PI treffen zwei aufdringliche und unhöfliche Schreier aufeinander. Ein Fettschriftschreiber und eine Großbuchstabenschreiberin.

  92. @ Bedenke 00:03

    Putin wurde viele Jahre provoziert von den USA und ihren Dienern Nato und EU.

    Er hat oft gewarnt. Er wollte nur eine neutrale Zone an seiner Grenze.

    Wir sollten uns eher fragen, warum die ukrainischen Präsidenten immer so rasch zu Millionären und Milliardären wurden.
    Am Bruttoinlandsprodukt liegts schon mal nicht.


  93. Putin Berater entlassen. Teile davon im Hausarrest.

    CNN 20220401 0131


    Der Russische Propagandaapparat wird Sanktioniert.

    Auch Russische Staatlicher Medien werden Sanktioniert.

    CNN 20220401 0241

    12 Personen werden Sanktioniert.

    Auch der russische General wurde in einer neuen Liste von Sanktionen, die von Liz Truss angekündigt wurde, als „Butcher von Mariupol“ (Metzger von Mariupol) bezeichnet.

    https://www.independent.co.uk/news/uk/politics/liz-truss-sanctions-russia-putin-ukraine-b2048049.html

  94. Wenn wir Atomkraftwerke betreiben, solche,
    bei denen der Abfall vor Ort wiederverwertet
    wird, und auch unsere Kohle abbauen, d.h.
    unsere eigenen Landschaften umwühlen würden
    dann brauchten wir nicht soviel Gas u. Kohle
    von Rußland kaufen. Dann müßten wir nur noch
    wirtschaftliche Freundschaft mit Rußland pflegen
    u. nicht hintenherum oder offen dagegen hetzen,
    dann könnten wir weiterhin ein gutes Leben haben.
    Das hat leider auch Klonovsky* nicht begriffen. Aber
    https://www.klonovsky.de/wp-content/uploads/2021/10/mk-sidebar-4.jpg
    er schaut hal viel zu tief ins Glas, und meint
    doch tatsächlich, unter Putins Knute müßten wir
    darben u. leiden. Was soll das denn? Kaum ein
    Deutscher möchte unter die Fuchtel des Kremels.

    Wir möchten doch nur mit Rußland auskommen
    u. kein Vasall der USA mehr sein. Denn diese
    würde Deutschland jederzeit verheizen. Wir
    bekommen die Gegenschläge ab, sollten die
    Amis von Rammstein aus Moskau zerbomben.
    Kein Deutscher möchte für Putin in den Krieg
    gegen die Ukraine. Umgekehrt wird es leider
    gemacht, sogar dafür geworben. Vom
    Wirtschaftskrieg noch gar nicht gesprochen.
    Dahinein werden rd. 84 Mio. Deutsche gezwungen.
    +https://countrymeters.info/de/Germany

    ++++++++++++++++++++++++++

    *Scrollen bis ein Stück unter Foto u. Abschnitt Ulrich Wickert.

    Klonovsky: „Die einzige Frage, die ich an Leser *** habe – und nicht nur an ihn –: Warum leben Sie im dekadenten Westen statt in Russland?
    Aber wer weiß, vielleicht sitzen wir ja eines Tages alle in Moskau und begreifen gar nicht, wie wir es anderswo so lange aushalten konnten.“
    https://www.klonovsky.de/2022/03/30-maerz-2022/

    +++++++++

    Ich weiß es zu schätzen, daß die Bonner Republik als Hure
    Washingtons viel besser existieren konnte, als die DDR an
    der Leine Moskaus. Aber nach Jahren möchte auch eine Hure
    wieder ihr eigener Herr sein, wenn sie Stolz hat.

    +++++++

    Deutschland sollte aus der Nato.

  95. @rasmus 1. April 2022 at 01:33
    @Bedenke 00:03

    Putin wurde viele Jahre provoziert von den USA und ihren Dienern Nato und EU.


    Alles ist vertraglich vereinbart. Dieses bringt man vor der UNO vor und führt keine Kriege.

    Die Nato war im Tiefschlaf.
    Die Staaten haben sich ihr freiwillig, der NATO, angeschlossen weil sie sich von Russland bedroht fühlen. Mit Recht, wie man gerade sieht. Sie haben das Recht dazu.
    Wir sind alle eigentlich nicht auf den Krieg vorbereitet. Wie kann er sich Bedroht oder Provoziert fühlen.
    Das findet ausschließlich in Putins Kopf statt.


    Putin baut an sein Imperium, so als Zar vom Russenland auf.

    Er nutze jede Möglichkeit Anderen, ein schlechtes Gewissen einzureden, damit er noch einen Schritt weitergehen kann.

    Nicht alle was man so erzählt ist Richtig sondern Interessesengesteuert.

    Was haben ihm die Bürger der Ukraine getan,
    Was haben ihm die Mensch in Tantristien getan,
    Was haben ihm die Menschen aus Südossetien getan,
    ….
    Überall werden Vorwände gesucht um Land zu nehmen.

    Die verbrechen, Tote und Verletzte, durch die Russischen Armee, werden der Ukraine als Massaker unterteilt.

    Die Russen aus Zentralrussland, haben auf dem Territorium der Ukraine nichts zu suchen.

    Ukrainer wie russisch Stämmige, wollen nicht befreit werden. Sie haben sich ein schönes Leben in der Ukraine aufgebaut.

    Der Präsident der Anwalt seines Volkes russisch vorfahren, russisch Sprachig, Jude soll Nazi sein. Das ist absurd. Das ist Propaganda.

    Er setz das um was ihm sein Volk aufgibt.

    Fallen Sie doch nicht auf die Märchen, des Putins, herein.


    Eine Einschätzung von Arny, Arnlod Schwarzeneger.

    https://www.youtube.com/watch?v=-t4-AoXSl1A

    Nur wenige Vertragsgrundlagen oder Mitwirkung von Russland:
    https://de.wikipedia.org/wiki/Budapester_Memorandum
    https://de.wikipedia.org/wiki/NATO-Russland-Rat

  96. Gütersloh
    Bertelsmann will Geschäfte in Russland abbauen – Rekordergebnis in 2021
    Das Geschäftsjahr 2021 war für das Unternehmen das umsatzstärkste seit 2006.
    Veräußerungsgewinne sorgten für das beste Ergebnis in der Unternehmensgeschichte.
    +https://www.nw.de/lokal/kreis_guetersloh/guetersloh/23231416_Bertelsmann-will-Geschaefte-in-Russland-abbauen-Rekordergebnis-in-2021.html

    Kreis Gütersloh Newsblog zum Ukraine-Krieg:
    Was passiert mit den Haustieren von Flüchtlingen?

    Bis zu 700 Flüchtlinge sollen in den Mansergh Baracks untergebracht werden; in ehemaligen Britenhäusern wurde ebenfalls Platz für 600 Menschen geschaffen.

    Übergangsweise werden derzeit noch zwei Sporthallen – die Dreifach-Sporthalle in Spexard und die Halle des Carl-Miele-Berufskollegs – als Notfallunterkunft umfunktioniert. Auch der neue Betreiber des Hotels Stadt Gütersloh möchte Zimmer für 150 Flüchtlinge bereitstellen.

    Was passiert mit den Haustieren von Flüchtlingen?

    Wie andernorts auch, dürfen die Haustiere von Geflüchteten aus der Ukraine nicht mit in die städtischen Unterkünfte. Das bestätigt Stadtsprecherin Susanne Zimmermann auf Nachfrage der Neuen Westfälischen. Die Tiere würden aber vom Tierheim aufgenommen und dort betreut, versichert sie.

    „Momentan haben wir noch keine Flüchtlingshaustiere bei uns untergebracht“, sagt Anne Mähling, Mitarbeiterin des Tierheims. Die Tierschützer arbeiten nach ihren Angaben mit dem Deutschen Roten Kreuz (DRK) zusammen, das sich im Ernstfall beim Tierheim-Team melden würde. „Wir haben etwas vorbereitet für Katzen, Hunde sowie Kleintiere. Bis jetzt ist bei uns aber noch keine Anfrage reingekommen“, so Mähling. Etwa bis zu 15 Katzen und sechs Hunde von Geflüchteten könne das Tierheim aufnehmen. „Wir haben selbst sehr viele Tiere hier und können daher auch nicht so viele Plätze anbieten“, sagt Mähling. Aber die Unterkunft im Tierheim solle ja auch nur eine Zwischenlösung sein, bis die Geflüchteten eine separate Bleibe haben, in der das Tier bei ihnen sein kann.

    Dass es den Geflüchteten Ukrainern sicherlich schwerfallen wird, das geliebte Haustier abzugeben, ist der Mitarbeiterin bewusst. Auch hier wolle das Tierheim Unterstützung leisten: „Wir würden regelmäßige Besuche ermöglichen.“ Im Einzelfall werde dann geschaut, was möglich sei, um den Ablauf im Tierheim nicht zu stören. „Es ist auch denkbar, dass sie ihre Tiere morgens abholen und nachmittags zurückbringen. Also eine Art betreutes Wohnen für die Haustiere“, so die Tierheim-Mitarbeiterin.

    Der Tierschutzverein sichere darüber hinaus denjenigen Unterstützung zu, die in separaten Räumen oder Wohnungen unterkommen und ihr Tier damit bei sich behalten dürfen. „Beispielsweise helfen wir mit Leinen, Futter, Geschirren oder Spielzeug aus.“ (peh)

    Friedenstauben aus dem Kreis Gütersloh auf Reisen geschickt
    Mit einer „Friedensstunde“ hat die Schulgemeinschaft des Gymnasium Nepomucenum Rietberg (GNR) ein Zeichen für Frieden und Solidarität mit allen Kriegsleidenden gesetzt. Initiiert wurde diese Aktion von der Schülervertretung im Sinne von „Schule mit Courage“…

    Nach der gemeinsamen Schweigeminute wurden mehrere Schülerbeiträge vorgestellt. Die drei Schülerinnen Marie Dreisewerd, Marleen Büser und Batuhan Sezginer aus der Klasse 9 formulierten treffende und zugleich nachdenklich stimmende Worte unter der Überschrift „Gewalt ist keine Lösung“:…

    Die Klasse 5b beeindruckte mit dem Lied „Wir ziehen in den Frieden“ von Udo Lindenberg. Bewegende Worte wurden von einzelnen Fünftklässlern vor der gesamten Schulgemeinde gesprochen…

    KREIS GT, NRW
    „Dazu gehört auch, den biometrischen ukrainischen Reisepass für die Registrierung anzuerkennen.“ Wer einen gültigen biometrischen Pass habe, sollte nicht noch zusätzlich mit Fingerabdrücken registriert werden müssen. Dies betreffe einen Großteil der in Deutschland Ankommenden.

    DEUTSCHLAND FÜR FREMDLINGE ZUBAUEN
    Zwei neue Häuser für Flüchtlinge werden gebaut
    +https://www.nw.de/lokal/kreis_guetersloh/guetersloh/23211378_Newsblog-zum-Ukraine-Krieg-Was-passiert-mit-den-Haustieren-von-Fluechtlingen.html

    Erste Britenhäuser von Ukrainern bewohnt: So sieht’s im Inneren aus
    https://images.scribblelive.com/2022/3/25/44387bb1-1ff4-4c90-b046-576ebe3b9731.jpg

    Dank von Vitali Klitschko
    Elmar Brok, in Verl geboren und ehemaliges Mitglied des Europäischen Parlaments, stellt den Kontakt zu Kiews Bürgermeister her. Es folgt eine Großspende aus OWL. Vitali Klitschko richtet persönliche Worte an die Helfer. Medikamentenspende…
    https://images.scribblelive.com/2022/3/23/a6deb828-154c-4e0b-99d8-f7e99e86a040.jpg

  97. Merkel hätte gerne Vitali Klitschko als
    Präsident der Ukraine gesehen,
    Nuland funkte dazwischen. 2013
    https://www.spiegel.de/politik/ausland/ukraine-vitali-klitschko-will-praesident-werden-a-938813.html
    Nach mehreren Jahren durfte er
    dann OB von Kiew werden.
    Die Konrad-Adenauer-Stiftung hat ihn polit. geschult.
    https://www.westfalen-blatt.de/owl/owl-blickt-auf-die-ukraine/brok-und-klitschko-sind-freunde-2548042?pid=true

    ++++++++++++++++++++++++++

    21,9 Millionen in Deutschland mit „Migrationshintergrund“
    +https://deutschlandkurier.de/2022/03/219-millionen-in-deutschland-mit-migrationshintergrund/

  98. EINE UKRAINERIN IM KANZLERAMT:

    Weltuntergang? Dann soll es halt so sein!

    Statt ein Gedicht zu kommentieren, hält eine ukrainische Sängerin vor Olaf Scholz eine Rede über den Krieg. Ein Schreck fährt durch das Publikum, als sie Waffenhilfe auch um den Preis des Weltuntergangs fordert.

    Mariana Sadovska, eine Sängerin und Komponistin aus der Ukraine, die 1972 in Lemberg geboren wurde und seit 2002 in Köln lebt, trug die Devise nicht als Zitat vor, sondern formulierte sie vor Bundeskanzler Olaf Scholz mit eigenen Worten als Quintessenz ihrer Überzeugung von dem, was die Welt jetzt tun müsse, um ihrem Land zu helfen.

    „Wenn die Welt untergeht, weil wir der Ukraine helfen“, sagte sie von dem Rednerpult aus, an dem wenige Minuten zuvor der Hausherr gesprochen hatte, „dann soll es halt so sein!“ Durch das Publikum, das sich in Corona-Abständen auf den Stufen des prächtigen Treppenhauses verteilt hatte, fuhr ein Schreck, weil Sadovska ungerührt aussprach, worauf ihr Appell hinauslief.

    Ganzer Artikel: https://www.faz.net/aktuell/feuilleton/debatten/ukrainerin-im-kanzleramt-weltuntergang-nicht-ausgeschlossen-17919075.html

  99. @ Maria-Bernhardine 1. April 2022 at 03:08

    Das Photo aus dem Westfalenblatt vom CDU-Parteitag in Hamburg hätte mindestens eine Warnung als Very Graphic gebraucht. Nicht nur die Fressen von Brok – Werteunion ein Krebsgeschwür – und Klitsch im Vordergrund. Auch dahinter habe ich trotz dreimaliger Suche nur hässliche Menschen gefunden.

    Jetzt brauche ich etwas Hochprozentiges.

    Wieder kein guter Tag, um mit dem Trinken aufzuhören.

    🥃

  100. Millionen Ukrainer wandern in die deutschen
    Sozialkassen. Wer bestellt die Felder in der
    Ukraine? Dort herrscht nicht überall Krieg.
    Sind wenigstens die echten Ukrainer fleißig?
    die wird ein normaler „Westmensch“ eh nicht
    von Russen u. Polen unterscheiden können.
    Auch nicht Ukrainisch von Russisch.

    Jobs in der Ukraine für deutsche Selenski-Versteher:

    Da viele Landwirte sich der Armee oder freiwilligen
    Streitkräften angeschlossen haben, herrsche zudem
    ein Mangel an Arbeitskräften.
    https://www.welt.de/politik/ausland/article237911743/Ukraine-Krieg-im-Liveticker-Ukraine-vor-grossen-Ernteausfaellen-Lebensmittel-werden-noch-teurer.html

    Hat Selenski Paranoia wegen Kokskonsums?
    Oder einfach nur Alkoholsucht?

    Der ukrainischen Präsident Wolodymyr Selenskyj hat nach eigenen Angaben zwei hochrangige Mitglieder des Sicherheitsdienstes entlassen. Wie Selenskyj in einer Videobotschaft erklärt, handelt es sich dabei um den Gesamtleiter der inneren Sicherheit sowie den Leiter der Zweigstelle der Behörde in der Region Cherson:

    „Ich habe nicht die Zeit, mich mit allen Verrätern zu befassen, aber sie werden nach und nach alle bestraft werden.“ Die beiden Männer hätten ihren Eid, die Ukraine zu verteidigen, gebrochen. Genaue Einzelheiten nannte er nicht.

  101. @Rheinlaenderin 1. April 2022 at 01:24

    https://de.wikipedia.org/wiki/Netiquette#Themen
    „Hier bei PI treffen zwei aufdringliche und unhöfliche Schreier aufeinander. Ein Fettschriftschreiber und eine Großbuchstabenschreiberin.“
    —— ——– ————–
    Also, daß hier auf PI die Einhaltung einer Netiquette stattfindet – “this made my day”, wie der Engländer sagt bzw. LOL !

    Ich möchte hier z. B. auf eine der Foristinnen hinweisen, die hinsichtlich ihres aufgestauten Haß-Potentials und Null-Toleranz gegenüber anderen Meinungen leider extrem negativ auffällt, zumal sie mehrmals stündlich ihre Haß-Tiraden gegen alles und jedes auf PI News abläßt. und sollte ihr das, was jemand schreibt, nicht gefallen – auweia, dann kriegt man ihre schlechte Laune zu spüren und da wird nichts und niemand von ihren Gewaltphantasien verschont.

    Mich persönlich stört es nicht. Die Geisterstunde ist heute schon vorbei und es wurden seither einige durchaus lesenswerte Kommentare von anderen Foristen geschrieben (zu denen auch ihre zählen…).

    Doch unter gewissen Artikel bewahre ich mich selbst davor alle Kommentare verstehen zu müssen – warum kommt mir da immer wieder das Bild von einem Rudel plötzlich losgelassener bellender Hunde in den Sinn, die sich aggressiv und rabiat gegenseitig an die Kehle springen ?

  102. @Thomas_Paine 1. April 2022 at 03:10
    Ein Schreck fährt durch das Publikum, als sie Waffenhilfe auch um den Preis des Weltuntergangs fordert.
    [..]
    „Wenn die Welt untergeht, weil wir der Ukraine helfen“, sagte sie von dem Rednerpult aus, an dem wenige Minuten zuvor der Hausherr gesprochen hatte, „dann soll es halt so sein!“
    ——— ———– ————-
    Die Welt wird auch nach einem Atomkrieg weiterbestehen, aber eben in geänderter Form.

    Mariana Sadovska hat recht ! Wahrscheinlich geht es den Deutschen noch immer viel zu gut, weil hier leider bei vielen jegliches Verständnis für das Ausmaß dieser humanitäre Katastrophe fehlt, die durch den Russischen Angriffskrieg im Herzen Europas ausgelöst wurde.

    Es ist für alle schwer zu begreifen, aber Fakt ist, daß auch Deutschland nicht von Kollateralschäden verschont bleiben kann und wir deshalb alle gefordert sind.

  103. Der BASF-Geschäftsführer, dessen Unternehmen der grösste Einzelverbraucher für Energie in Deutschland ist, sagte gestern, das Unternehmen wird wie viele Andere in Kürze untergehen, wenn die Bundesregierung einen Sofort-Boycott russischen Gases durchführt. Ein ökonomischer Zusammenbruch wie zuletzt Mitte der 1940er drohe. Die Flüchtlinge sollten sich also schon mal nach was Neuem umsehen.

  104. OLK
    1. April 2022 at 05:56

    Die Flüchtlinge sollten sich also schon mal nach was Neuem umsehen.
    ++++

    Um Gotteswillen, nein!

    Flüchtlinge gehen vor!

    Besonders, wenn es Neger sind!

    Frag doch mal bei Merkel, den Grünen und bei den Sozen nach!

    Und schau mal Abends bei RTL rein.
    Da kannst Du ca. alle 10 Sekunden einen Neger sehn.
    Auch in den Werbespots.

    Neger sind da schon mehr präsent als Schwule!

  105. Wenn Zwei sich gegenseitig sanktionieren, freuen sich alle Dritten Verkäufer

    Dienstag, „On 29-30/03/2022,
    at least 12 oil tankers transported about 1,000,000 tons of Russian blood oil
    through the Bosphorus and Dardanelles for export. …
    The ports of destination:
    ES CAR CARTAGENA, Spain
    IN VAD VADINAR, India
    EG PSD PORT SAID, Egypt
    EG PSD PORT SAID, Egypt
    EG PSD PORT SAID, Egypt
    GR KLX KALAMATA, Greece
    GI GIB GIBRALTAR, Gibraltar
    TR MER MERSIN, Turkey
    TR TGT TOROS, Turkey
    TR MER MERSIN, Turkey
    TN LSK SKHIRA, Tunisia
    FR LAV LAVERA, France
    https://www.blackseanews.net/en/read/187335

    Israel, USA, Lettland & Co sind an diesem einen Tag nicht dabei.

  106. Gestern in einem Drogeriemarkt…..
    Eine Deutsche ist mit drei Ukrainerinnen unterwegs.
    Versucht ihnen auf Englisch die Artikel zu erklären.
    Das Augenmerk der Ukrainerinnen lag auf Haarfärbemittel,
    Schminke und Parfüm.
    Geld, für eigentlich Unwichtiges, scheint also vorhanden zu sein.

  107. @ Hoffnungsschimmer 1. April 2022 at 07:57
    „Das Augenmerk der Ukrainerinnen lag auf Haarfärbemittel, Schminke und Parfüm…:“

    Osteuropaer sind bekannt für ihren dezent-unauffälligen, harmonisch selektierten
    und die Persoenlichkeit des Trägers nur leicht unterstreichenden Geschmack.
    Das sieht man an Kleidung, Frisur, Kosmetik, und riecht es an ihrem leichten Parfume.

    Aber egal: Wenn nach der Party alles sorgfaeltig abgeroedelt/abgewaschen wurde,
    und man morgens beim Grusinischen Tee am Kaffeetisch sitzt, kommt die Wahrheit raus.
    Nicht schoen, aber ehrlich, fleissig, direkt, unverwüstlich. Also militaerisch brauchbar. 😉

  108. Ich, autochthoner Bürger, fordere:

    Zigeuner raus,
    Türken raus,
    Moslems raus,
    Neger raus

    und vor allen Dingen kriegsgeile Ukrainer raus !!!!!!

    Ich bin nicht der Steuernsklave all dieser unerwünschten
    Mitesser ! Wenn Frau Baerbock sie haben will, soll sie
    diese Eindringlinge von ihrem immensen Ministergehalt
    alimentieren.
    Aber ich wette, diese Dame hat noch nicht einen Cent für
    Fremde gespendet.

  109. @ Bedenke 1. April 2022 at 02:30

    Eine Einschätzung von Arny, Arnlod Schwarzeneger.

    https://www.youtube.com/watch?v=-t4-AoXSl1A

    ————————-

    Die Einschätzungen dieses kranken, geltungsgeilen WiXXers mit dem IQ einer Kleidermotte interessieren mich in etwa so, wie wenn Annalena Baerbock in der Nase bohrt. Aus den USA interessieren mich in erster Linie Einschätzungen von Donald Trump.

  110. @ Morgaine2 1. April 2022 at 04:58

    Mariana Sadovska hat recht ! Wahrscheinlich geht es den Deutschen noch immer viel zu gut, weil hier leider bei vielen jegliches Verständnis für das Ausmaß dieser humanitäre Katastrophe fehlt, die durch den Russischen Angriffskrieg im Herzen Europas ausgelöst wurde.

    Es ist für alle schwer zu begreifen, aber Fakt ist, daß auch Deutschland nicht von Kollateralschäden verschont bleiben kann und wir deshalb alle gefordert sind.

    ——————————-

    Sauber, Morgaine 2, ein neuer Ukraine-Propaganda-Nick! Im Auftrag des Schmierenkomödianten hier oder eher von den Preisboxern gedungen? Kann mir aber auch egal sein. Wegen Leuten wie Ihnen – ich war da anfangs mal neutral – hoffe ich inzwischen, dass Putin dem gruseligen Schauspiel bald ein Ende bereitet und die gesamte Ukraine besetzt. Zumindest bis deren Hauptkriegstreiber und die Selenski-Faschos ihrer gerechten Strafe zugeführt sind.

    Und zu Ihrer zitierten Aussage: WIR sind gefordert? Einen Scheiß bin ich, Ihre bescheuerte Ukraine geht mir hochkant am Gesäß vorbei. Mein Leben ist schwer genug, da bringe ich nicht noch Opfer für das, was Dreckschweine wie Biden, von der Leyen, Selenski und Klitschko anzetteln.

  111. @ Thomas_Paine 1. April 2022 at 03:10

    EINE UKRAINERIN IM KANZLERAMT:

    Weltuntergang? Dann soll es halt so sein!

    Statt ein Gedicht zu kommentieren, hält eine ukrainische Sängerin vor Olaf Scholz eine Rede über den Krieg. Ein Schreck fährt durch das Publikum, als sie Waffenhilfe auch um den Preis des Weltuntergangs fordert.

    Mariana Sadovska, eine Sängerin und Komponistin aus der Ukraine, die 1972 in Lemberg geboren wurde und seit 2002 in Köln lebt, trug die Devise nicht als Zitat vor, sondern formulierte sie vor Bundeskanzler Olaf Scholz mit eigenen Worten als Quintessenz ihrer Überzeugung von dem, was die Welt jetzt tun müsse, um ihrem Land zu helfen.

    „Wenn die Welt untergeht, weil wir der Ukraine helfen“, sagte sie von dem Rednerpult aus, an dem wenige Minuten zuvor der Hausherr gesprochen hatte, „dann soll es halt so sein!“ Durch das Publikum, das sich in Corona-Abständen auf den Stufen des prächtigen Treppenhauses verteilt hatte, fuhr ein Schreck, weil Sadovska ungerührt aussprach, worauf ihr Appell hinauslief.

    Ganzer Artikel: https://www.faz.net/aktuell/feuilleton/debatten/ukrainerin-im-kanzleramt-weltuntergang-nicht-ausgeschlossen-17919075.html

    ———————–

    Ein krankes Stück ist das! Dieser Sado-Sadovska gehört links und rechts was hinter die Ohren gepfeffert. Auch wegen solchen Figuren in ihrem kranken Totalitätswahn beginne ich die Ukraine allmählich zu hassen. Wir dürfen den Teufel tun, uns vor den Karren dieser Kriegs- und Weltuntergangshetzer spannen zu lassen.

  112. Würde Herrn Michelle friedmann als qualifizierten arbeitsvermittler für hochqualifizierte ukrainerinnen vorschlagen

  113. Der überwiegende Teil stammt ursprünglich nicht aus der Ukraine und die, die kommen, Frauen und Kinder, sind kaum Ingnieurinnen, Anwältinnen o. ä., zumindest nicht in der Mehrheit. Sie haben den Arsch voller Kinder und leben hier ein Hausfrauenleben, Kinder gehen nicht in die schlechten deutschen Schulen (was ich nachvollziehen kann), also können die Weiber gar nicht arbeiten, selbst wenn sie wollten. Vor allem aber mutet man ihnen das nicht zu, sie sind Flüchtlinge, man weiss gar nicht, wie man sich überschlagen soll, um sie gebührend willkommen zu heissen und ihnen die deutschen Wohltaten, wie gratis öffentliche Verkehrsmittel benutzen u,. ä., in den Allerwertesten blasen soll.

  114. Man sollte bei allem Hass gegen die Ukraine eines nicht vergessen: Hier kommen im Gegensatz zu 2015 echte Flüchtlinge. Hier stehen Frauen, Kinder und alte Leute nicht nur in der ersten Reihe, sondern es sind in erster Linie diese Personengruppen, die zu uns und in erster Linie nach Polen fliehen. Die Männer kämpfen für die Ukrainische Heimat während die arabischen Glücksritter, Kleinkriminellen, Vergewaltiger und Drogenhändler in erster Linie für ihren Clan und ihren Geldbeutel kämpfen.

    Wir haben hier das große „Glück“ innerhalb von 7 Jahren falsche Flüchtlinge und Asylbetrüger versus echte Flüchtlinge zu erleben. Die linken Ideologen sind mittlerweile geistig zu unflexibel, um diesen neuen Flüchtlingen mit irgendeiner kruden Begründung oder Beleidigung die Einreise zu verweigern, denn sonst hätten sie es schon getan so wie bei den Russlanddeutschen. Die meisten Ukrainer (außer vielleicht die falschen Ukrainer und Zigeuner) werden auch zurück in ihre Heimat wollen und dort das Land wieder aufbauen helfen und wenn sie hier bleiben, sind sie ein Gewinn für unser Land, weil sie eine europäische Kultur und einen kultivierten Umgang pflegen.

    Mein Vorschlag wäre: Für jeden Ukrainer hier 10 „Flüchtlinge“ nach Syrien zurückfliegen. Es wird langsam Zeit, dass die dort aufräumen.

  115. Kapitaen
    1. April 2022 at 08:55
    Ich, autochthoner Bürger, fordere:

    Zigeuner raus,
    Türken raus,
    Moslems raus,
    Neger raus.
    ++++

    Pfui!
    Schließlich sind die alle lieb!
    Basta!

    Frag mal Merkel und das linksgrüne Schweinsgesindel!

  116. Besonderst die Fachkräfte aus der Eigentumsbranche (Zigeuner) werden in Germoney dringend gebraucht und sind herzlichst willkommen.

  117. Ich habe nichts gegen die Menschen in der Ukraine, aber gegen deren großkotzige Polit-Gauner habe ich eine ganze Menge. Die treten hier nämlich schon so dreist und unverschämt auf wie die hier allen hinlänglich bekannten Forder-Asiaten. Dieser ekelhafte Botschafter Melnyk – besser sollte er sich Todschafter nennen, Figuren wie er reißen nämlich ihr eigenes Volk in den Untergang – ist ein besonders abstoßendes Exemplar. Der könnte sich jederzeit auch als Erdogans Pressesprecher bewerben.

  118. „Dafür überlegte man sich extra Schulunterricht für die ukrainischen Kinder. Nach dem einen Modell wollte man ganze Klassen weiter auf Ukrainisch unterrichten und Deutsch nur als Zweitsprache. Den Unterricht sollten auch geflüchtete Ukrainerinnen übernehmen. Aber aufgrund hoher Fluktuation gibt es bisher kaum vorzeigbare Resultate, und es sollen schon Flüchtlinge zurückgekehrt sein.“

    Und was soll dieser Absatz sagen?
    Weil die rückkehren wollen ist doch sinnvoll, die nach ukrainischem Lehrplan auf ukrainisch durch Ukrainer/innen zu unterrichten. Etwas Deutsch ließe sich in den Lehrplan sicher einbauen, aber ansonsten gilt: Für Kriegsflüchtlinge vorübergehender Aufenthalt, keine „Integration“.
    Was „kaum vorzeigbare Resultate“ betrifft: Es ist reichlich lächerlich, nach kaum vier Wochen im Schulbereich irgendwelche Resultate zu erwarten. Hier keifte einer um des Keifens Willen herum.

  119. @Wuehlmaus 1. April 2022 at 09:42

    „Auch wegen solchen Figuren in ihrem kranken Totalitätswahn beginne ich die Ukraine allmählich zu hassen.“

    Ja, also nicht hassen, aber als Sympathieträger empfinde ich die auch nicht, da brauche ich nur an Selenskji und seinen Botschafter denken, diese fordernden Großmäuler.
    Leibhaftig lernte ich nur einen Ukrainer mal etwas kennen.
    Ein versoffenes Arschloch, der nicht mal anständig was vertragen konnte, mit einer Kasachstandeutschrussin verheiratet war und die gern im Suff verprügelte, wofür der Vater der Frau, ein kaum Deutsch sprechender älterer Herr mit entzückend heraushörbaren schwäbischen Dialekt, den vom Hof gejagd hatte.
    Typen wie der sind jetzt bestimmt mit Begeisterung dabei russische Zivilisten zu beschießen.

  120. Maria-Bernhardine 1. April 2022 at 02:04
    @ Bedenke 1. April 2022 at 01:00

    Lesen Sie Kaffeesatz oder Glaskugel?

    Quellen sind immer angegeben. Nutze alle möglichen Quellen.

    Inzwischen oft ausgehend von https://liveuamap.com/

    Hintergrund das Gesamte Sozialen Netzwerken. Auch direkter Information aus den Geheimdiensten und Generalstäben.

    Die Information etwas weitergedacht. Liege fast immer richtig.

    Nach der ersten Woche des Imperialistisch Krieges des Zar Putins, eine Mailaktion und die Medien waren auf der richtigen Linie.

    Man muss es mal so deutlich sagen.

    Sieg der der Demokratie, der rumreichen Ukrainer!

    Es gibt keine Lebenswerte alternative zur Demokratie.

  121. Maria-Bernhardine 1. April 2022 at 02:04
    @ Bedenke 1. April 2022 at 01:00
    —————————

    Maria, der Feind schläft nicht!

    Sitzt in Keller und wartet auf deutsche Journalisten, auf Waffen und Spenden.

  122. Thomas_Paine 1. April 2022 at 03:10

    Weltuntergang? Dann soll es halt so sein!



    Es wird keinen Weltuntergange geben.

    Die Erde dreht sich weiter. Es wird nur etwas anders.

  123. jeanette 1. April 2022 at 11:15
    Maria-Bernhardine 1. April 2022 at 02:04
    @ Bedenke 1. April 2022 at 01:00
    —————————

    Maria, der Feind schläft nicht!
    Sitzt in Keller und wartet auf deutsche Journalisten, auf Waffen und Spenden.

    Na im Park ist es noch zu kalt. Dann lieber die Wohnung.

    Feind ist Putin und die, die ihm zu springe. Auch Propagandistisch.

    Die die, Frieden Freiheit und Demokratie, abschaffen wollen.

    Derartige Ideologen geht nach Hause, dann werdet Ihr merken da es da gar nicht schön ist.

  124. @Hoffnungsschimmer 1. April 2022 at 07:57

    „Gestern in einem Drogeriemarkt…..
    Eine Deutsche ist mit drei Ukrainerinnen unterwegs.
    Versucht ihnen auf Englisch die Artikel zu erklären.
    Das Augenmerk der Ukrainerinnen lag auf Haarfärbemittel,
    Schminke und Parfüm.
    Geld, für eigentlich Unwichtiges, scheint also vorhanden zu sein.“

    Tja, was wichtig ist, ist relativ. Es ist eben so: Je weiter nach Osten, desto dicker die Schminke, desto schwerer das Parfum. Gilt für Syrerinnen übrigens auch.
    Und warum sollte kein Geld dafür vorhanden sein? So teuer ist das Zeug nun nicht und bloß weil Ukraine irgendwie (auch schon vorm Krieg) nach Schrott aussieht heißt das noch lange nicht, daß Leute dort arm wären.

    Befremdlich finde ich allein, daß die „Deutsche“ versucht habe, das auf Englisch zu erklären.
    Konnte die „Deutsche“ kein Deutsch? Typische selbsthassende „Grüne“ wohl, welche die Sprache der ewigen Täter nicht den schutzsuchenden Gäst_I:nnenden zumuten wollte?
    Zudem noch reichlich arrogant, im Drogeriemarkt irgendwas meinen erklären zu müssen. Dort in diesen Ketten feilgehaltene Produkte sehen doch überall nahezu gleich aus, wahrscheinlich hätte ich da auch in Japan oder Mombasa kaum Beratungsbedarf.
    Und wenn, könnte mir Japaner auf Japanisch und Mombasaneger das auf Mombasenegerisch vermutlich weiterhelfen. Peinlich diese „Deutsche“, war bestimmt schon Teddybärwerfen in München anno 2015 dabei.

  125. Um so hochqualifizierter unsere „Gäste“,
    desto primitiver und doofer unsere Schweine-Regierung !

  126. Hochqualifiziert?? Die Hälfte hat Akademikerausbildung?

    Wenn dem so wäre, dann hätten diese angeblichen
    Doktoren, Professoren und Ingenieure, Lehrer wohl dafür gesorgt,
    daß dieser Hasardeur Selinski keine keine Konfrontation
    mit den Russen gesucht hätte.

    Es handelt sich auch hier wohl eher um die übliche Unterklasse
    des Volkes, daß die bequeme Alimentation durch andere
    fleißige Nationen vorzieht.

  127. 18_1968 1. April 2022 at 11:24

    Die Drogeriegeschichte ist sowieso nicht recht glaubwürdig, da Ukrainerinnen in den seltensten Fällen Englisch können.

  128. @Kapitaen 1. April 2022 at 11:31
    „Hochqualifiziert?? Die Hälfte hat Akademikerausbildung?“

    Vermutlich feministische Soziologietheorie und Genderstudies.

  129. Unfassbar – nebst Baerbock und Konsorten …..
    Man muss nur mal die schrilldurchgeknallte Links Grüne taz-Redakteur*in bei Markus Lanz anhören was das deutsche Volk alles aus Solidarität für die Ukraine beisteuern soll. Inkl. Autofreie Sonntage-.
    Jetzt ist langsam alles nebst Habeck, Baerbock Lambrecht, Faeser und Konsorten versammelt, wer Deutschlands Totenglöckchen läuten möchte !
    Wann verschwinden solche fanatische „Gutmenschen“ endlich unter ihrem Stein?!
    https://www.bild.de/video/clip/bild-tv/kraefte-vereinen-wladimir-klitschko-reist-ueberraschend-nach-deutschland-79623632,auto=true.bild.html

    MARKUS LANZ – großes ENTSETZEN über die DEUTSCHEN! 31.3.22
    https://www.youtube.com/watch?v=JmyndigkMws


  130. Ach, Sie helfen angegriffene, in Not geratene, Nachbarn nicht?

    Da liegt man ja noch nicht einmal mehr auf Verfassungslinie.

  131. Kapitaen
    1. April 2022 at 11:31
    Hochqualifiziert?? Die Hälfte hat Akademikerausbildung?
    ++++

    Damals tröteten die Medien auch, dass die importierten Neger und Araber im Durchschnitt besser als Deutsche qualifizieret sind.

    Man muss natürlich dabei berücksichtigen, dass ein Neger, der das kleine Einmaleins beherrscht, in Afrika bereits die Hochschulreife hat.

    Na ja, zumindest für die höhere Baumschule.

    IQ von > 70 ist aber erforderlich!

  132. @BinTolerant 1. April 2022 at 12:14

    Äh, was ist daran unfassbar? Linksgrün war doch schon immer so. Ich wundere mich fast, daß aus der Ecke noch kein Führungspersonal Atomrakete auf Moskau gefordert hat oder für Internierung von Rußlanddeutschen in Spezialeinrichtungen eintrat. Deutsche mit nicht konsequenter antirussischer Haltung sind nach derer Lehrer selbstredend auch alle zu erschießen.

  133. @ Kapitaen 1 und andere Komm.
    „guckst Du hier “ –>
    >>> Das System der sozialen Arbeitsverhältnisse in der Ukraine<<<
    – die prekäre Sitaution der Arbeiterklasse Seite 102
    – das zügerllose Wuchern der "petty and grand Korruption" in der ukrainischen Arbeitsgesellschaft Seite 126
    u.u.u.
    https://books.google.de/books?id=l1NMDwAAQBAJ&pg=PA97&lpg=PA97&dq=ukraine+viele+keine+Ausbildung&source=bl&ots=h0MK4kIyP8&sig=ACfU3U11249tXjmRuNl4fVsGIKXANYLqkw&hl=de&sa=X&ved=2ahUKEwjW4vmI1PL2AhXdg_0HHYSHAegQ6AF6BAgMEAM#v=onepage&q=ukraine%20viele%20keine%20Ausbildung&f=false

    und nun sind nahezu fast alle hochqualifiziert ? …..Und der Teufel ist ein Eichhörnchen!

  134. Wuehlmaus 1. April 2022 at 09:42

    Thomas_Paine 1. April 2022 at 03:10

    Und weil es sooo wichtig ist, der Ukraine „zu helfen“, treibt sich die Sängerin Zeit ihres Lebens in Köln rum, anstatt in der Ukraine zu leben und ihren Teil der Aufbauarbeit zu leisten.
    Schon klar.

    Aber jedenfalls hat die Olle klare Vorstellungen von der Überwertigkeit der Ukraine und ihres Volkes, soviel dann auch zum Thema Nationalsozialismus in der Ukraine.

  135. Hochqualifizierte? Na klar, der westfälische Fleisch–und Wursthersteller hat das sogar viel früher erkannt als der Heil–Minister von den Spezialdemokraten. Er wurde für seine Offerten gescholten, vor allem vom Westdeutschen Rotfunk und seinen mittelmäßigen jedoch hochbezahlten Djournalunken.
    Jetzt kommt noch die debile Omi aus dem Kriegsministerium und verdickt Panzer an die Kokaine:
    https://www.welt.de/politik/deutschland/article237920059/Bundesregierung-genehmigt-Lieferung-von-Schuetzenpanzern-an-die-ukrainische-Armee.html So ein Schwachfug!
    H.R

  136. @Wuehlmaus 1. April 2022 at 09:37
    [..] WIR sind gefordert? Einen Scheiß bin ich, Ihre bescheuerte Ukraine geht mir hochkant am Gesäß vorbei. [..] was Dreckschweine wie [..]
    —- —-
    @Wuehlmaus 1. April 2022 at 09:42
    Ein krankes Stück ist das! Dieser Sado-Sadovska gehört links und rechts was hinter die Ohren gepfeffert. Auch wegen solchen Figuren in ihrem kranken Totalitätswahn beginne ich die Ukraine allmählich zu hassen. Wir dürfen den Teufel tun [..]
    —- —- —- —-
    Ich bin beeindruckt von der Tiefe Ihrer Analyse, Ihrer Fähigkeit zur Empathie und dem Niveau Ihrer Ausdrucksweise.

  137. Eine Idee für die Schokoladenfabrik Ritter Sport: eine Sonderedition in gelb–blau mit dem Titel:
    „Ritter Sport erobert die Ukraine zurück“. Mit extra vielen Kopfnüssen für die boxenden Politiker. Bekanntlich machen die beiden Kopftreffergeschädigten Klitschko–Boxer ja Werbung für die primitive wenig schmackhafte und wenig vielfältige Milchschnitte.
    Also Ritter Sport, gebt mal Gas und erobert die Kokaine zurück und zwar dalli–dalli! 😆
    H.R

  138. Alles also wie gewohnt wirr und planlos. Endet diese Migrationswelle wie die letzte?

    Die Letzte Massenmigrationswelle hat nie geendet. Massen von Männern aus Afrika und Islamien, die durch zig sichere Länder gewandert sind, teils schon Asylanträge dort gestellt haben, wollen auch weiterhin auf Kosten Deutschlands leben:

    Ein drastischer Anstieg von Asyl-Erstanträgen von Flüchtlingen aus dem Mittleren und Nahen Osten belastet deutsche Kommunen zusätzlich zur Fluchtwelle aus der Ukraine.
    Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Das berichtet der „Spiegel“ in seiner neuen Ausgabe. Im Januar und Februar 2022 nahm das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (BAMF) 29.449 Erstanträge entgegen, im Vergleichszeitraum des Vorjahres waren es 17.299 – laut BAMF-Statistik eine Zunahme um gut 70 Prozent. Die meisten Antragsteller stammten aus Syrien (8.598 Erstanträge, plus 23 Prozent), Afghanistan (5.524 Erstanträge, plus 159 Prozent) dem Irak (3.214 Erstanträge, plus 107 Prozent).
    Ein Grund dafür könnte im Wegfall von Reisebeschränkungen aufgrund der Corona-Pandemie liegen. „Wir müssen aufpassen, dass es jetzt keine Geflüchteten erster und zweiter Klasse gibt“, sagte der Potsdamer Oberbürgermeister Mike Schubert (SPD), einer der Koordinatoren des Bündnisses „Städte sicherer Häfen“, einem Zusammenschluss aufnahmebereiter Kommunen. Beim Grundrecht auf Asyl sei allein der Fluchtgrund entscheidend, die Nähe zum Fluchtort dürfe nicht den Ausschlag geben.
    „Die Situation, in der nun Städte in Osteuropa sind, erleben Städte wie Palermo seit Jahren“, sagte Schubert. „Jetzt, da wir Fluchtbewegungen aus zwei Richtungen haben, rächt sich die vertane Zeit bei der Suche nach einem europäischen Verteilungsschlüssel.“
    (dts Nachrichtenagentur vom 01.04.2022)

    Nur ein Bruchteil von denen hat einen Asylgrund und niemand von denen hat eine Berechtigung auf Versorgung in Deutschland, auf unsere Kosten. Es sind meistens gesunde Männer, die ihre islamisch/archaischen Gesellschaftsvorstellungen nach Deutschland tragen und diese in der Regel ebenso wenig ablegen werden, wie Türken es nach Jahrzehnten Integrationszirkus in Deutschland nicht getan haben.

    Die vor Krieg in unserer Umgebung geflohenen Ukrainer dagegen sind meistens Frauen, Kinder und Alte.
    Bei der Integration von Ukrainern sehe ich keine Probleme. Das wird laufen, wie mit den Polen und mit den Russen im Ruhrgebiet und anderswo. Vermutlich werden viele Ukrainer nach dem Krieg in ihre Heimat zurück wollen, um diese wieder aufzubauen.

  139. Deutschland als Sieb der ukrainischen Bevölkerung:

    Man schickt möglichst viel nach Deutschland, zurück gehen dann Ukrainer, die dort ihr Leben haben.

    Hier bleiben die Zigeunerschnitzel und die zu dunklen.

  140. Es ist TATSÄCHLICH so, dass aus der Ukraine sehr viele gebildete Menschen als Flüchtlinge zu uns kommen. Viele der i.d.R. Frauen studieren bzw. haben studiert und/oder hatten einen guten „soliden“ Job UND sind auch willens, so schnell wie möglich in Deutschland, Österreich etc. wieder Arbeit bzw. Studium aufzunehmen.

    Auch TATSACHE ist aber, dass eine ganze Menge ungebildete, eher arbeitsunwillige Menschen kommen. Da lockt das gute Germoney mit besten Konditionen, man muss nur irgendwie was mit „Ukraine“ zu tun haben, schon kommt man ins unbegrenzte Schlaraffeland.

    Wir hatten sowas schon mal in den 1990er Jahren. Während des Krieges in Jugoslawien kamen viele gut ausgebildete, arbeitswillige Flüchtlinge von dort nach Deutschland. Viele sind geblieben und ohne sie sähe es im Gesundheits- und Pflegebereich, aber auch am Bau sehr schlecht aus. Auch damals kamen aber auch Leute, deren Bildung sich maximal auf ein bestimmtes „Heiliges Buch“ bezog und „Arbeit“ oder „Fleiss“ nicht so deren Ding war und ist.

    Leider will Deutschland auch 2022 nicht verstehen, welche Leute Hilfe und Unterstützung brauchen und auch verdienen und welche nicht. Schon oft die ersten Stunden/Tage auf deutschem Boden zeigen, woher der Wind weht bzw. wer kommt: Auf der einen Seite nach Benutzung fein säuberlich gefaltete Einmaldecken auf den Feldbetten in den Turnhallen, saubere Duschen und Toiletten und auf der anderen Seite Angriffe auf das Personal/Helfer der Unterkunft mit Eisenstangen und Stühlen mit darauf folgenden Polizei-Grosseinsätzen.

    Ukrainer (egal ob echt oder nicht) sind keine EU-Bürger. Man könnte sie bei auch kleineren Straftaten sofort ausweisen. Tut man nur nicht.

  141. Kapitaen 1. April 2022 at 11:31

    Hochqualifiziert?? Die Hälfte hat Akademikerausbildung?

    Wenn dem so wäre, dann hätten diese angeblichen
    Doktoren, Professoren und Ingenieure, Lehrer wohl dafür gesorgt,
    daß dieser Hasardeur Selinski keine keine Konfrontation
    mit den Russen gesucht hätte.

    Es handelt sich auch hier wohl eher um die übliche Unterklasse
    des Volkes, daß die bequeme Alimentation durch andere
    fleißige Nationen vorzieht.

    Das funktioniert wunderbar, solange sich die arbeitende und werteschaffende Klasse von ihren Bonzen widerspruchlos über den Tisch ziehen und schröpfen läßt.

    Die jubeln alle noch über die „gigantischste Rentenerhöhung aller Zeiten“ – 5 % – wo allein die Inflation schon bei weit über 8 % liegt.

    Und die Rentenkürzerpartei stellt den Kanzler.

  142. @jeanette 1. April 2022 at 00:47
    “KLISCHKO zeigt sein primitives Gesicht gerade im Fernsehen ZDF”
    —— ——— ———-
    Wer sind Sie denn, daß Sie hier so respektlos den Bürgermeister von Kiew degradieren ?
    Kiew und München z.B. verbindet eine Städtepartnerschaft seit 1989:

    https://www.d-u-forum.de/staedtepartnerschaften/

    Vielleicht haben Sie auch einen anderen Umgangston im Repertoire? Ihre ständigen Haßbekundungen hier – vermutlich allgemeine Lebensunzufriedenheit, die kein anderes Ventil hat – sind sehr anstrengend zu lesen.

  143. Ein drastischer Anstieg von Asyl-Erstanträgen von Flüchtlingen aus dem Mittleren und Nahen Osten belastet deutsche Kommunen zusätzlich zur Fluchtwelle aus der Ukraine.
    Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Das berichtet der „Spiegel“ in seiner neuen Ausgabe. Im Januar und Februar 2022 nahm das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (BAMF) 29.449 Erstanträge entgegen, im Vergleichszeitraum des Vorjahres waren es 17.299 – laut BAMF-Statistik eine Zunahme um gut 70 Prozent. Die meisten Antragsteller stammten aus Syrien (8.598 Erstanträge, plus 23 Prozent), Afghanistan (5.524 Erstanträge, plus 159 Prozent) dem Irak (3.214 Erstanträge, plus 107 Prozent).
    Ein Grund dafür könnte im Wegfall von Reisebeschränkungen aufgrund der Corona-Pandemie liegen. „Wir müssen aufpassen, dass es jetzt keine Geflüchteten erster und zweiter Klasse gibt“, sagte der Potsdamer Oberbürgermeister Mike Schubert (SPD), einer der Koordinatoren des Bündnisses „Städte sicherer Häfen“, einem Zusammenschluss aufnahmebereiter Kommunen. Beim Grundrecht auf Asyl sei allein der Fluchtgrund entscheidend, die Nähe zum Fluchtort dürfe nicht den Ausschlag geben.
    „Die Situation, in der nun Städte in Osteuropa sind, erleben Städte wie Palermo seit Jahren“, sagte Schubert. „Jetzt, da wir Fluchtbewegungen aus zwei Richtungen haben, rächt sich die vertane Zeit bei der Suche nach einem europäischen Verteilungsschlüssel.“
    (dts Nachrichtenagentur vom 01.04.2022)
    # # #
    Eine echte Unverschämtheit und Verdrehung der Tatsachen:
    Ein drastischer Anstieg von Asyl-Erstanträgen von Flüchtlingen aus dem Mittleren und Nahen Osten belastet deutsche Kommunen zusätzlich zur Fluchtwelle aus der Ukraine.
    Nein , die Ukrainer belasten die „Flüchtlinge“ aus „Syrien“. Diese ärmsten Mohammedaner können nun nicht in Allah Ruhe in der syrischen Heymat Urlauben. Warum nicht? Es könnte immerhin vorkommen, dass dann ihre First class All inclusive Behandlung zurückgefahren wird und sie sich dann zweitklassig fühlen… Ich lach mich schlapp und frage mich: wann werden diese Invasoren endlich nach Kuffnuckistan und Negerien repatriiert, wann?
    H.R

  144. Morgaine2 1. April 2022 at 16:20
    @jeanette 1. April 2022 at 00:47
    “KLISCHKO zeigt sein primitives Gesicht gerade im Fernsehen ZDF”
    —— ——— ———-
    Wer sind Sie denn, daß Sie hier so respektlos den Bürgermeister von Kiew degradieren ?
    Kiew und München z.B. verbindet eine Städtepartnerschaft seit 1989:

    https://www.d-u-forum.de/staedtepartnerschaften/

    Vielleicht haben Sie auch einen anderen Umgangston im Repertoire? Ihre ständigen Haßbekundungen hier – vermutlich allgemeine Lebensunzufriedenheit, die kein anderes Ventil hat – sind sehr anstrengend zu lesen.
    —————————————————
    Danke Ihnen für Ihren Kommentar.

    Es gibt mittlerweile weitere spontane Partnerschaften zwischen deutschen und ukrainischen Städten wie hier zwischen Würzburg und Lwiv.

    https://www.br.de/nachrichten/bayern/wuerzburg-will-staedtepartnerschaft-mit-lwiw-schliessen,T1d49xl

    Zu Ihrer zweiten Frage. Nein, die „Dame“, die Sie hier adressieren, kennt keinen anderen Umgangston. Ich strenge mich seit Längerem nicht mehr damit an ihre geistigen Ergüsse zu lesen, ich scrolle einfach darüber hinweg, das spart Energie.

  145. Mariana Sadovska hat recht ! Wahrscheinlich geht es den Deutschen noch immer viel zu gut, weil hier leider bei vielen jegliches Verständnis für das Ausmaß dieser humanitäre Katastrophe fehlt, die durch den Russischen Angriffskrieg im Herzen Europas ausgelöst wurde.
    __________________

    Die Ukraine als das „Herz Europas“ zu bezeichnen, wie albern ist das denn? Ob die Ukraine existiert oder nicht, wer da regiert oder nicht, das ist völlig uninteressant.

  146. „Viele sind geblieben und ohne sie sähe es im Gesundheits- und Pflegebereich, aber auch am Bau sehr schlecht aus.“

    Die Jugos waren Preisdrücker, sonst garnichts. Was haben die am Bau hingekriegt, was nicht auch ein vernünftig bezahlter deutscher Bauarbeiter hätte leisten können?

  147. Ist eigentlich Klitschko und ihr Team auch hochqualifziert, oder zählt hier als Musterbespiel die Prominenz eines Boxers und Multimillionärs? Ist es nicht paradox wenn dieser Klitschko als aktueller Bürgermeister in Kiew nun direkt in Deutschland von unserem Land und der Nato weitere Waffen fordert, und damit den Krieg unnötig verlängert, letztendlich weitere Menschenleben kostet?
    Mal ganz abgesehen davon, dass der ganze Euroraum insbesondere Deutschland ob durch den Ukraine Krieg oder anderweitig wirtschaftlich verursacht niemand hochqualifiziert und intelligent sind, sondern von Dummheit nur so strotzen. Die angeblich „hochqualifizierten Flüchtlinge“ in Deutschland werden keinen Millimeter zur Verbesserung der Lage in Deutschland und Europa und ebenso nicht in der Ukraine beitragen. Im Gegenteil. Die Politik lügt sich gewaltig etwas in die eigene Tasche.

    >>Schöner wohnen auf Ukrainisch <<
    Zitat: … So herrschaftlich wohnen Timoschenko, Klitschko & Co.
    Genüsslich führten ukrainische Medien das pompöse Anwesen vor, in dem Präsident Janukowitsch bis zu seinem jähen Sturz residiert hatte. Nun schlägt eine russische Zeitung zurück: Sie zeigt die Villen der ukrainischen Opposition. ……
    https://www.watson.ch/gesellschaft%20&%20politik/best%20of%20watson/719667230-so-herrschaftlich-wohnen-timoschenko-klitschko-co

    BILD – 1.4.22 20. 00 Uhr – KLITSCHKO NACH TREFFEN MIT BUNDESKANZLER SCHOLZ
    „Es müssen jetzt Taten folgen“
    https://www.bild.de/politik/inland/politik-inland/ukraine-krieg-wladimir-klitschko-trifft-kanzler-olaf-scholz-79638808.bild.html

Comments are closed.