Warum sollen ausgerechnet diejenigen mit staatlichem Zwang bedroht werden, die aufgrund von Lebensalter und Lebenserfahrung über eine weit höhere Kompetenz zur Entscheidung über Impfen oder Nichtimpfen verfügen als 20-Jährige?

Von WOLFGANG HÜBNER (über 50) | Es ist wirklich nicht einfach, noch die Übersicht über die verwirrenden politischen Bestrebungen zu behalten, eine wie auch immer geartete Impfpflicht gesetzlich zu verankern. Immerhin geben die Motive von Bundesminister Karl Lauterbach noch die wenigsten Rätsel auf: Der Mann will unbedingt viele Millionen Impfdosen, die auf Kosten der Steuerzahler erworben wurden, unter die Leute bringen – egal wie und auch unbesorgt darüber, ob das der Gesundheit dient oder schadet.

Nachdem es in der derzeitigen Situation etwas unsicher aussieht um eine Mehrheit im Bundestag für die Einführung einer allgemeinen Impfflicht ab 18 Jahren und diese Entscheidung deshalb in den Herbst vertagt werden dürfte, soll als „Kompromiss“ eine Impfpflicht für Deutsche ab 50 Jahren eingeführt werden. Gelingt das, ist eine wichtige Hürde für die allgemeine Impfpflicht überwunden. Niemand sollte daran zweifeln, dass diese dann in einigen Monaten folgen wird. Und Hoffnungen auf ein Scheitern vor dem Bundesverfassungsgericht zu setzen, kann man sich in Kenntnis von dessen Zusammensetzung sparen.

Deshalb gilt es unbedingt, dieses taktische Ausweichmanöver mit der Impfpflicht für über 50-Jährige zu bekämpfen und als das zu bezeichnen, was es ist: Ein geradezu provokativer Fall von Altersdiskriminierung! In einem Staat, in dem sich inzwischen eine kaum noch überschaubare Zahl von Bevölkerungsgruppen für diskriminiert hält und sich dabei in der Regel wärmster Unterstützung seitens der Medien und der Politik sicher sein kann, ist die geplante Diskriminierung einer so großen Bevölkerungsgruppe von höchster Brisanz und sachlich nicht zu begründen.

Denn warum sollen ausgerechnet diejenigen mit staatlichem Zwang bedroht werden, die aufgrund von Lebensalter und Lebenserfahrung über eine weit höhere Kompetenz zur Entscheidung über Impfen oder Nichtimpfen verfügen als 20-Jährige? Vielmehr muss gerade erwachsenen Menschen in diesen Altersgruppen zugetraut und zugemutet werden, die Impffrage selbstbestimmt zu beantworten.

Ein Staat, der das nicht tut, entlarvt sich als Obrigkeitsstaat. Und zudem als ein Staat, dem der Profit von Pfizer/BionTech wichtiger ist als die Menschenwürde jener seiner älteren Bürger, die die Risiken nicht ausreichend sicherer und wirksamer Impfstoffe scheuen.


Wolfgang Hübner.

PI-NEWS-Autor Wolfgang Hübner schreibt seit vielen Jahren für diesen Blog, vornehmlich zu den Themen Linksfaschismus, Islamisierung Deutschlands und Meinungsfreiheit. Der langjährige Stadtverordnete und Fraktionsvorsitzende der „Bürger für Frankfurt“ (BFF) legte zum Ende des Oktobers 2016 sein Mandat im Frankfurter Römer nieder. Der leidenschaftliche Radfahrer ist über seine Facebook-Seite und seinen Telegram-Kanal erreichbar.

Like
Beitrag teilen:
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

153 KOMMENTARE

  1. Also sein Geschlecht kann man sich ja inzwischen frei aussuchen, je nachdem wie man sicht fühlt. Wie ist das mit dem Alter? Ich fühle mich noch wie dreissig.

  2. Was eine erwogene Impfpflicht für über 50jährige betrifft,
    so halte ich dies für
    >> eine staatliche Willkürmaßnahme,
    >> eine selektive Körperverletzung und
    >> Alters-Diskriminierung,
    was alles gegen die Menschrechte verstößt.

    Ein solche Gesetz wäre für mich nichtig und nicht zu beachten.

  3. Ist eine „Impfpflicht ab 50“ möglicherweise ein weiterer Versuch zur Lösung des Rentenproblems?

  4. Ja, so ist es. Ich denke schon seit zwei Jahren, daß es bei uns Altersdiskriminierung gibt. Das fing damit an, daß man die armen alten Leute in den Altersheimen zuerst geimpft hat. Da hatten die meisten gar keine Möglichkeit, sich zu wehren. Es wurde meist angegeben, daß die Verstorbenen auch „Vorerkrankungen“ hatten. Und dann hat man sie noch mit einer unerprobten und für mich dubiosen Substanz belastet.

    Und jetzt sollen sie dazu herhalten, die riesigen Mengen von Impfstoff aufzubrauchen, die Karl Lauterbach in seinem Übereifer – oder warum auch immer – bestellt und gekauft hat. Wo sind die Leute, die noch einen Rest von Vernunft bewahrt haben und erkennen, daß das dem Faß den Boden ausschlägt?

  5. Bin 72 und lass mich NICHT Impfen, der das mit mir macht , landet auf der Intensiv Station wenn er gluck hat.

  6. Ich werde in 10 Tagen 76 und bin 2x geimpft. Also müßte ich damit einer „Impfpflicht“ Genüge getan haben. Daß der shice weder vor Ansteckung noch vor „schwerem Verlauf“ schützt, müßte sich doch langsam immer weiter rumsprechen.
    Die Kompetenz darüber zu entscheiden, beruht nicht nur auf Lebensalter und -erfahrung, sondern was noch wichtiger ist, der Kontakt und Infektion mit den Krankheitserregern, denen man bisher ausgesetzt war und die man ohne Schaden überstanden hat, hat unser Immunsystem so stark gemacht, daß man den Corona-Schnupfen übersteht.
    Wir sind die, die die Nachkriegszeit mit allen Entbehrungen überstanden haben und durch Kontakt zu Dreck eine Grundimmunisierung erfahren haben, die keine Spritze erreichen kann. Wir waren auch nicht dem Hygienewahn ausgesetzt – z. B. Verwendung von S……n, das zur Bildung von Allergien beiträgt.

    Übrigens:
    IMPFPFLICHT
    ist die Grundlage für
    IMPF-ABOS.

    Oder ist das Gesetz mit der Impfpflicht nur für Corona bestimmt, oder kann das dann für alle weiteren Erreger ebenso angewendet werden?

  7. Mir kräuseln sich bei „Bundesminister Karl Lauterbach“ die Zehennägel.

    Wer hat diesen Idioten zum Minister gemacht. Scholz? Ist der wirklich so dumm?

    Oder hat Biontech Geld springen lassen?

    Wieso hat niemand auf seine Ehefrau gehört, dass dieses Männchen für jedes politische Amt unfähig ist?

  8. Leider gibt es zu viele Trottel in diesem Land, die nur allzu gerne diese Impfspielchen mitmachen und das auch noch mit viel Lust, die wird ihnen bald vergehen.

  9. Noch vergessen:
    Wenn ich mich in eine Reihe von 50-jährigen Stelle, sieht mir niemand mein Alter an.

  10. Ich habe gestern Herrn Selinskyi zum ersten Mal im Armee Hemd gesehen. Ich bin froh, dass ich ihn nicht mehr in Unterhemd sehen muss.

    Wer vor 2 Monaten erklärt hätte, dass der korrupte Pleitier und Oligarchen Freund Selinskyi zum Helden der Ukraine wird, wäre ausgelacht worden.

    Ukraine als der Prototyp eines failed States, auf dem Niveau eines afrikanischen Entwicklungslandes mit Multi Millionären an der Spitze, die sich die Taschen voll machen.

    Und heute heilt er Blinde und Lahme und wird als Kriegsverbrecher mit Standing Ovations belohnt.

    Wer sich etwas länger mit der Ukraine beschäftigt, ist über diese Wandlung vom Verbrecher zum Helden fasziniert.

  11. Großzügiger Kompromissvorschlag:

    Wir töten nicht 18-Jährige
    Wir töten lieber 50-Jährige
    (besonders diejenigen, die auf dem Arbeitsmarkt überflüssig sind).

    Die Deutschen liegen mit Altersdiskriminierung weltweit ohnehin an der Spitze!
    Besonders im Fernsehen zu beobachten.
    Dort werden die Leute nicht etwa mit ihrem VORNAMEN vorgestellt,
    Jeder Mensch hat ja einen Vornamen, das ist sicher!
    Sondern regelmäßig werden sie mit ihrem Alter vorgestellt, überall und immer:

    „Die 25 Jährige…… die 45 Jährige….. die 80 Jährige…… die 100 Jährige…..“
    Sogar in Game Shows werden die Kandidaten mit ihrem Alter präsentiert.

    Schamlos und unverschämt!

    Und jetzt auch noch das!

    Wenn die 50+ Jährigen alle „abgespritzt“ werden und davon eine Großzahl zu Impfinvaliden pflegebedürftig werden, entweder wegen übermäßigem Schwindel, Lähmungen oder sonst etwas, wohin dann (die anderen sterben auf dem Retard Weg später)? Sollen die in die Pflegeheime, die jetzt schon überfüllt und ohne Personal sind, schlimmen Zuständen ausgesetzt werden?
    Wer bezahlt das? Wird dann das Vermögen der Leute platt gemacht fürs Pflegeheim? In Pflegeheimen, in denen die Türen nicht abschließbar sind und wo geklaut wird wie bei den Raben.
    Sollen die Leute da hin mit ihren Impfschäden?

    WER HAFTET?

    Diese Frage ist bis heute nicht beantwortet!

    Es geht ständig nur ums Impfen!
    Die Impf-Opfer müssen sich in Selbsthilfegruppen organisieren (wenn sie noch leben).
    Die werden alle im Stich, sogar von den Ärzten verjagt, manche sogar als Simulanten beschimpft, alleseits jedoch als „Impfversager“ geächtet.

    Das ist vorsätzlicher Mordversuch, vorsätzliche schwere Körperverletzung, Nötigung und Erpressung!

    Bei den Zig Tausenden sogar Millionen Impfschäden da macht sich der Lauterbach und sein RKI, das PEI, die Ärzte, alle machen sich einen schlanken Fuß. Mit diesen nicht lukrativen Zusatzkosten und Zusatzproblemen will keiner belästigt werden.

    Wer sich darauf einlässt ist sofort verloren!

  12. ghazawat 5. April 2022 at 10:39
    Ich habe gestern Herrn Selinskyi zum ersten Mal im Armee Hemd gesehen. Ich bin froh, dass ich ihn nicht mehr in Unterhemd sehen muss.
    Wer vor 2 Monaten erklärt hätte, dass der korrupte Pleitier und Oligarchen Freund Selinskyi zum Helden der Ukraine wird, wäre ausgelacht worden.
    Ukraine als der Prototyp eines failed States, auf dem Niveau eines afrikanischen Entwicklungslandes mit Multi Millionären an der Spitze, die sich die Taschen voll machen.
    Und heute heilt er Blinde und Lahme und wird als Kriegsverbrecher mit Standing Ovations belohnt.
    Wer sich etwas länger mit der Ukraine beschäftigt, ist über diese Wandlung vom Verbrecher zum Helden fasziniert.
    ———————————————-

    So sah ihn die Deutsche Presse noch vor einem Jahr:

    „Korrupt wie eh und je“ SÜDDEUTSCHE ZEITUNG FEB 2021
    „Ein Präsident, der Tatkraft vortäuscht: Selenskij am Wochenende bei einem Auftritt in Kiew“.

    https://www.sueddeutsche.de/meinung/ukraine-korrupt-wie-eh-und-je-1.5217924

    „Korrupt wie eh und je 50 % der Wähler fordern sofortigen Rücktritt!“

    „Würden nicht Milliarden von (korrupten Politikern) geklaut, dann brauchte das Land keine Kreditmilliarden vom Westen“

    „..akzeptiert Korruption und Rechtlosigkeit im Austausch, dass er und sein Apparat die Kontrolle behalten..“

    „..tut nichts gegen Macht der Oligarchen…“

    „ kontrolliert und duldet atemberaubend korrupte Gerichte und Gremien zur Richterauswahl..“

    „..hat alle Reformer und Kritiker gefeuert. …unabhängige Institutionen unter seiner Macht gleichgeschaltet…“

    Plötzlich ist er ein (Kriegs) HELD!
    Der Beste überhaupt.
    Die Korruption und alles Schlechte gibt es dort jetzt nicht mehr!

    Das gehört zu den Phänomenen: Vom ukrainischen Tellerwäscher zum Milliardär!

  13. Zu Zeiten als Ulla Schmidt noch Gesundheitsministerin war , hat sie sich den Lauterbach ganz bewusst von der Pelle gehalten wohlwissend wie er geartet ist . Das ich jetzt wegen seiner ständigen Geschenke an die Pharmaindustrie auch noch zu impfen gezwungen werden soll , ist echt der Gipfel an Mist den diese Regierung treibt . Ich weiß nicht auf wen ich mittlerweile einen größeren Hass habe , auf die Leute die solche Gesetze durchwinken oder die ganzen Gehirnamputierten auf der Strasse die das auch noch gut finden ?

  14. Habt euch nicht so!
    In Sachsen hat sich einer 78 mal impfen lassen und- welch Wunder- ist kerngesund!!!!

  15. jeanette
    5. April 2022 at 10:51

    „So sah ihn die Deutsche Presse noch vor einem Jahr:“

    Vielen Dank für den Beitrag. Selinskyi wurde als der korrupte Verbrecher betrachtet, der er immer schon war.

    Dass er der ukrainische Kriegsheld ist, der Standing Ovations in westlichen Parlamenten erhält, ist eine abenteuerliche Verdrehung der Tatsachen.

    Selinskyi und die Klitschkos werden von den Ukrainern verachtet.

    Mein großer Vorwurf an Putin ist, dass er den Verbrecher nicht als den sah, der ist. Er glaubte, dass er mit der ukrainischen Führung reden könnte und hat nicht bedacht, dass die ukrainische Führung ausschließlich persönlich an den Geldern für den Wiederaufbau interessiert ist.

    Die ukrainischen Bürger interessieren einen Scheizzdreck.

  16. @ Kulturhistoriker 5. April 2022 at 10:29

    Ich werde in 10 Tagen 76 und bin 2x geimpft.

    ——————

    Wobei ich – sorry, wenn ich das so sage! – letzteres nicht verstehen kann. Sie sind doch ein so kluger Mensch und haben den Schwindel doch auch schon lange durchschaut. Wozu dann dieses unnötige Risiko eingehen und sich zweimal den Dreck in den Körper jagen lassen?! Ist ehrlich nicht böse oder vorwurfsvoll gemeint, doch für mich war von der ersten Erwähnung einer bald möglichen Impfung gegen das Virus sonnenklar, dass ich das niemals mit mir machen lassen würde. Und als ich dann las, dass der hochkorrupte Pfizer-Konzern, dessen Gewissenlosigkeit quasi Unternehmensphilosophie ist, involviert ist und dann die Betonfrisur-Trulla die Pharma-Mafia unverzüglich von aller Haftung befreit hat, war mir endgültig klar, dass das nicht irgendein Impfserum, sondern schlicht und einfach Gift ist.

  17. Was darf Selinskyi nicht falsch einschätzen.

    Die Ukraine und die Zivilbevölkerung interessiert einen Scheizzdreck. Er ist nur und das ist bemerkenswert, daran interessiert, dass er so lange an der Macht ist, bis die Hilfsgelder verteilt werden.

    Er weiß, wie viel abfällt, wenn er die Hilfsgelder persönlich verteilen kann. Wenn man das versteht, dann versteht man die Reaktion dieses Helden der Ukraine.

    Wer etwas anderes sieht, versteht von der Situation in der Ukraine überhaupt nichts!

  18. @kulturhistoriker 10:29

    Ich bin etwas jünger als Sie und als Nachbar zu einem Bauernhof aufgewachsen. Kam sicher auch in den Kontakt mit Dreck und ganz speziell manchmal mit etwas Kuh-Sch ….. , wenn ich mit meiner Milchkanne durch den Kuhstall nachhause ging und die Kuh mit dem Schwanz wedelte und unabsichtlich ein paar „Körnchen“ in die Milchkanne fielen (Rohmilch direkt von der Kuh). Aber meine Mutter hat sie dann doch lieber abgekocht.
    DAS härtet ab !
    Impfen lasse ich mich nur, wenn man mir Handschellen und Fußfesseln anlegt.

  19. Zum Thema Impfflicht über 50 fällt mir spontan ein: Wir durften doch mal mit ansehen, wie beim „roten Kmer“ alle Alten und Intellektuellen liquidiert wurden. Wollen unsere Politiker das etwa kopieren?

    Welcher Schelm bestreitet denn, dass die durch eine Erkältung besonders gefährdete Altersgruppe sich durch
    die überflüssige „Impfung“ einer noch viel größeren Gefahr aussetzt? Die meisten meiden doch schon jetzt überflüssige Kontakte.

  20. ghazawat
    5. April 2022 at 10:39
    Ich habe gestern Herrn Selinskyi zum ersten Mal…

    Hallo ghazawat!
    Könnten Sie bitte etwas zum Thema „Saharastaub“ berichten!?

    Handelt es sich dabei wirklich um Staub oder ist das etwas anderes? Danke.

  21. Lieber Herr Hübner – Ihr Artikel in Ehren ! aber meinen Sie nicht, dass es hoch an der Zeit ist Ross & Reiter zu nennen ? Impfpflicht für über 50-Jährige ist „Altersdiskriminierung“ ??? a.H. der Masse von Todesfällen und schwersten Nebenwirkungen hätte Ihre Überschrift lauten müssen: Impfpflicht für über 50-Jährige ist TODESURTEIL !!!! oder: Impfpflicht für über 50-Jährige ist MORD !!! Die Zeit der lauwarmen und politisch korrekten Kommentare sollte zumindest bei PI vorbei sein . . .

  22. @ Narrenschiff 5. April 2022 at 11:02

    Habt euch nicht so!
    In Sachsen hat sich einer 78 mal impfen lassen und- welch Wunder- ist kerngesund!!!!

    ——————-

    87 mal – und das ganze war ein Aprilscherz der BLÖD, wie sich dann herausgestellt hat.

    Und nicht wenige sehen – wie haben darüber in unserer Spaziergänger-Gruppe eingehend diskutiert – darin auch den Transport einer unterschwelligen Botschaft: Schaut her, das ist zwar ein Verrückter, der zudem verbotene Geschäfte macht, doch wenn dem 87 Spritzen nichts anhaben, kann es auch nicht gefährlich sein. Also letztlich Propaganda für die Gen-Spritzung, wie von der im Großen und Ganzen regierungsaffinen BLÖD, die das Monster Merkel 16 Jahre lang schöngeschrieben hat, auch nicht anders zu erwarten.

    Und nochmals zurück zu den 87 Spritzungen: Das kann keiner überleben! Spätestens nach der zehnten hätte der betreffende Mensch nicht etwa ein stark geschwächtes, nein, er hätte gar kein Immunsystem mehr. Und ohne Immunsystem kann man vielleicht auf einer Isolierstation, angeschlossen an Geräten, Schläuchen und Kanülen eine zeitlang überleben, draußen aber fällt man ganz schnell tot um. Abgesehen davon, würde dem im Akkord Gespritzten der Herzmuskel den Dienst verweigern und der ganze Körper wäre voller Thrombosen.

  23. Selbst erschaffenes Elend
    MADE IN GERMANY:

    Scheinheilig hat man uns jetzt die Lebensmittelpreise um über 30 % angehoben!
    Das erspart dem Staat eine Steuererhöhung.

    Die Lebensmittelregale sind leer, weil alle Lebensmittel vor allen Dingen die Grundnahrungsmittel von den selbsternannten Helfern in die UKRAINE geschafft werden. Ganze Fußball Clubs knallen sich die Autos mit unseren Lebensmitteln voll fahren dort den Helfer spielen, und nehmen auf der Rückfahrt Ukrainerinnen mit. Nie kam man so billig an Russinnen.

    Der Rest der Leute steht vor leeren Regalen und hamstert dann.

    Seit zwei Wochen bekomme ich kein Öl und diverse andere Sachen…..
    Und RITTER SPORT wird von den beschränkten Gutmenschen gemobbt, weil sie nach Russland liefern.

    Zusätzlich lauert auch noch die Impfpflicht.

    Wo sind wir hier eigentlich gelandet?
    In welchem Kuckucksnest?

    Diesen dummen Leuten geschehen die selbst erschaffenen Zustände wirklich recht.
    Die meisten fressen sowieso zu viel! Fressen sich täglich zu Tode.

    Die werden sich noch alle umsehen, was sie sich in ihrer Blödheit geschaffen haben!
    Vielleicht kommt der nationale Egoismus aus der Not heraus dann doch noch irgendwann zurück.
    Denen geht es noch allen zu gut, noch nicht schlecht genug!

    Das Benzin ist jetzt schon unerschwinglich.
    Essen knapp und dreifach teuer.
    Der Atomkrieg steht vor der Tür.
    Und die Impfpflicht auch noch.

    Nicht mehr mein Land.

  24. ghazawat 5. April 2022 at 11:04
    […]
    Selinskyi wurde als der korrupte Verbrecher betrachtet, der er immer schon war.
    […]

    Nur zum Vergleich, den man sich wirklich einmal langsam auf der Zunge zergehen lassen sollte:

    Einer der Amtsvorgänger, Wiktor Janukowytsch, wollte sich weder mit Moskau aber auch nicht mit dem Westen zu sehr einlassen und wurde dann – wohlgemerkt – vom Westen (!) mit der obligatorischen „bunten Farbrevolution“ aus dem Amt gebracht und als ob das nicht nicht genügte, bei Interpol auf die Fahndungsliste als gesuchter Verbrecher gelistet.

    Und nicht zu vergessen, Julija Tymoschenko, Darling des Westens, die sich dreist aus der ukrainischen Staatskasse bediente, um ihr Schweizer Bankkonto mit (Schätzungen zufolge) einer schlappen Milliarde aufzufüllen und dafür zu Recht im Knast sass.
    Täglich wurde uns vor allem bei Transatlantik-Springer die Herzschmerz-Story über Tymoschenko eingehämmert, dass sie im Knast bald sterben wird.
    Heute, einige Schönheit-OPs weiter und mit ein paar Millionen mehr in der Schweiz erfreut sich diese Dame allerdings immer noch allerbester Gesundheit.

    P.S.
    Korrupt sind sie alle, ohne Ausnahme.

  25. Impfpflicht für über 50-Jährige…

    NIEMALS ! die Deutschland hassenden Entscheidungsträger würden damit den Beweis erbringen, dass sie gegen das eigene Volk Sozialdarwinismus ausüben, betreiben und anwenden (klick !)

  26. jeanette
    5. April 2022 at 11:21

    „Der Atomkrieg steht vor der Tür.
    Und die Impfpflicht auch noch“

    Die Atombombe auf Kiew und dem Heiligenschein und der 500 Millionen Euro Yacht für Selinskyi steht nichts mehr im Wege.

  27. Ja,Ja.Das bestellte Virus ,leider nur die Billigvariante aus Wuhan,hat wohl nicht das ersehnte Ergebnis gebracht.Diejenige Altersklasse ,welche ermöglicht hat das die neue Wohlstandsgeneration einen solchen gefährlichen Blödsinn verzapfen kann,soll einfach weg.Sie kostete nur noch Geld und leistet in den grünfaschistischen Augen ja nichts mehr.Unbelehrbar und Intolerant ist sie auch noch.Also wird die Spritze aufgezogen.Wenn von medial perfekt platzierten Leichen in der Ukraine von Gräueltaten und Völkermord schwadroniert wird,was ist denn bitteschön dann die Impfpflicht ab 50?Vorsätzlicher Mord an einer Generation!Faschistische Methoden 2022.Nichts gelernt.Einfach nur abartig.Jetzt verstehe ich auch den Nachschub an,,jungen,,Männern seit 2015!Die Lücken werden gefüllt.

  28. @ vati 5. April 2022 at 11:19

    Lieber Herr Hübner – Ihr Artikel in Ehren ! aber meinen Sie nicht, dass es hoch an der Zeit ist Ross & Reiter zu nennen ? Impfpflicht für über 50-Jährige ist „Altersdiskriminierung“ ??? a.H. der Masse von Todesfällen und schwersten Nebenwirkungen hätte Ihre Überschrift lauten müssen: Impfpflicht für über 50-Jährige ist TODESURTEIL !!!! oder: Impfpflicht für über 50-Jährige ist MORD !!! Die Zeit der lauwarmen und politisch korrekten Kommentare sollte zumindest bei PI vorbei sein . . .

    ——————

    Stimmt, es ist MORD! VORSÄTZLICHER MORD, denn die Protagonisten der Impfzwang-Politik wissen genau, was da gespritzt wird – allenfalls ihre Helfershelfer, Steigbügelhalter und Kofferträger wissen das nicht oder wissen es nur zum Teil. Man will offenbar die Teile der Gesellschaft ausdünnen, die nicht mehr als allzu produktiv gelten. Die Altersdiskriminierung ist hier noch das geringste Problem.

  29. Wuehlmaus 5. April 2022 at 11:29

    @ vati 5. April 2022 at 11:19

    Lieber Herr Hübner – Ihr Artikel in Ehren ! aber meinen Sie nicht, dass es hoch an der Zeit ist Ross & Reiter zu nennen ? Impfpflicht für über 50-Jährige ist „Altersdiskriminierung“ ??? a.H. der Masse von Todesfällen und schwersten Nebenwirkungen hätte Ihre Überschrift lauten müssen: Impfpflicht für über 50-Jährige ist TODESURTEIL !!!! oder: Impfpflicht für über 50-Jährige ist MORD !!! Die Zeit der lauwarmen und politisch korrekten Kommentare sollte zumindest bei PI vorbei sein . . .

    ——————

    Stimmt, es ist MORD! VORSÄTZLICHER MORD, denn die Protagonisten der Impfzwang-Politik wissen genau, was da gespritzt wird – allenfalls ihre Helfershelfer, Steigbügelhalter und Kofferträger wissen das nicht oder wissen es nur zum Teil. Man will offenbar die Teile der Gesellschaft ausdünnen, die nicht mehr als allzu produktiv gelten. Die Altersdiskriminierung ist hier noch das geringste Problem.

    ———————

    So ist das!

    „Unwertes Leben“ soll weg!

  30. So hat Dr. Mengele die Kinder im Dritten Reich mit der Todesspritze gelockt und gespritzt:
    Sie sollten geimpft werden (gegen Tuberkulose), dass sie dann wieder zu ihrer Mama dürfen , damit sie gesund bleiben.

    Heute bekämen sie eine (verbotene) RITTER SPORT SCHOKOLADE!

    Im Namen der allgemeinen GESUNDHEIT werden die Menschen zwangsweisse ermordet.
    Dass man das hier noch erleben muss!
    Hoffentlich nicht!

  31. dieselfreund 5. April 2022 at 11:26

    Ja,Ja.Das bestellte Virus ,leider nur die Billigvariante aus Wuhan,hat wohl nicht das ersehnte Ergebnis gebracht.

    —————————-

    Vielleicht kam es auch aus einem der ukrainischen Labore.
    Wissen wir das?

  32. Bemerkenswert ist, dass in Europa das Virus am schlimmsten tobte.

    So wie auch in Bayern, bei der ukrainischen Tschernobyl Katastrophe, Bayern am schlimmsten betroffen war.

    Alles ein Revier.

  33. Sobald allen Alten bekannt gemacht wird, dass nur die AfD gegen die Impfpflicht ab 50 ist, wird diese abgeschafft.

  34. Wer mich zwangsimpfen will, muß mit meiner
    heftigen Gegenwehr rechnen. Ich spreche unseren
    gewählten Politikern schlichtweg das Recht ab, derart
    nachhaltig und intensiv auf die Gesundheit der Bürger,
    ihres eigentlichen Souveräns, einwirken zu wollen.

    Ich wundere mich, daß noch kein Bürger in den Unter-
    grund gegangen ist, um Politiker in die Schranken zu
    weisen.
    Impfgebote gegenüber 50- jährigen sind ein glatter
    Verstoß gegen Art. 3 Grundgesetz und das Diskriminierungsgesetz
    und verletzen die unantastbare Würde des Menschen.

  35. Bin noch 48…kommt dann 2023 ein Geburtstagsgeschenk in Form einer „Einladung zum piepen“ oder wie lange soll dieses „ab 50“ gelten?
    Für immer, oder so?

    und was ist mit denen, die- sehr viele Mio- sich im Zeitraum Anfang bis mitte 2021 den Kram vorschnell haben spritzen lassen ?

    Quasi noch auf Alpha zugeschnitten und bis Herbst 2022 verpufft bzw nur noch an den Schäden erkennbar?

    Selbst der vielbeworbe Boosterquatsch hat ja nur eine Begrenzte Dauer der Gültigkeit.

    habe mir einen EU konformen gelben Impfpass am beginn des Wahnsinns besorgt. blanko.

    als ich die komplette leere freie Doppelseite NUR für Coronaimpfe sah, war mir, schon bevor irgendwas mit Booster aufkam, sofort klar:

    10 freie Spalten, wo 1 bis 2 eigentlich reichen würden?

    Die haben vorsorglich schonmal viiiel platz gelassen für potentielles Impfabo gegen corona

    entweder, weil sie da schon wussten, dass das zeug durch Virus Mutation nicht lange halten wird oder weil von Anfang an geplant haben, da kräftig abzuzocken….

  36. Fischelner 5. April 2022 at 11:40

    Sobald allen Alten bekannt gemacht wird, dass nur die AfD gegen die Impfpflicht ab 50 ist, wird diese abgeschafft.

    ————————–
    CDU und CSU sollen angeblich auch dagegen sein.

    Nur Scholz und Lauterbach sind dafür.

    1/3 der Abgeordneten befürwortet die Impfpflicht.

    Hoffentlich reichen die Stimmen nicht für diesen geplanten Völkermord.

  37. Am Donnerstag werden wir die Namen der vorsätzlichen Mörder kennen!

    Hoffentlich bekommen die dann auch alle Lokalverbot, so wie Lauterbach schon erlebte.

  38. In der Medizin hätten wir dann eine medikamentöse Behandlung nicht mehr nach Indikation sondern nach dem rein willkürlich gesetzten Alters-Aspekt.
    Das Alter an sich sagt herzlich wenig über die Gesundheit eines Menschen aus. Es gibt 90-jährige die gesünder sind als 10-jährige. Gesundheit hat viel mit Genen und der ganz persönlichen Lebensführung zu tun. Deshalb ist Impfpflicht ab 50 eine Maßnahme die mit der Realität nichts zu tun hat. Was ist mit einem 15-Jährigen die einen BMI von über 30 hat, Bluthochdruck und zusätzlich Asthma? Warum hat dieser mit x Risiken behaftete Mensch die Freiheit selbst zu entscheiden und der schlanke, fitte, sportliche, gesunde Mensch ab 50 nicht? Absurd.

  39. Immerhin geben die Motive von Bundesminister Karl Lauterbach noch die wenigsten Rätsel auf: Der Mann will unbedingt viele Millionen Impfdosen, die auf Kosten der Steuerzahler erworben wurden, unter die Leute bringen

    Ich bin nicht sicher, ob das die Motivation ist. Schließlich ist ein Staat kein betriebswirtschaftliches Unternehmen, bei dem es darauf ankommt, bereits bestellte Waren zu verkaufen und damit die Kosten wieder reinzuholen. Die Impflinge zahlen ja nichts für den Piks, sodass es finanziell keinen Unterschied macht, ob die Impfdosen auf der Mülldeponie oder in irgendwelchen Oberarmen landen.

    Ich glaube, es ist ein Machtkampf.

  40. Ob für Bio-Deutsche nach den Todesspritzen auch solche Summen für die Behandlung aufgebracht werden?

    OT
    Deutscher Oberbürgermeister plaudert aus dem Nähkästchen
    Hilferuf aus Kommunen: 500.000 bis 800.000 Euro Behandlungskosten für einen Asylbewerber

    Kämpfer verband seine denkwürdige Aussage mit der Warnung, keinesfalls dürfe es diesmal wieder so laufen wie in der Migrationskrise 2015 und 2016 – als vor allem erkrankte Asylbewerber oft den Großstädten zugewiesen wurden, „weil dort die Versorgung gut ist.“ Dadurch seien manchmal Kosten von „500.000 oder 800.000 Euro pro Patient entstanden, die dann von den Kommunen getragen“ werden mussten.“
    https://www.wochenblick.at/migrationskrise/hilferuf-aus-kommunen-500-000-bis-800-000-euro-behandlungskosten-fuer-einen-asylbewerber/

  41. Es ist nicht nur Altersdiskriminierung, sondern Totschlag. Man weiss um die Gefährlichkeit dieser Genplörre und will einen Impfzwang trotzdem durchsetzen. Entlastung der Renten- und Krankenkassen und des Wohnungsmarktes, für kurze Zeit. In diesem Land macht man vor nichts mehr halt.

  42. Ein ungeimpfter alter Mensch, der bisher nicht an Covid19 erkrankt ist, weiss offensichtlich besser als andere, wie er sich vor Ansteckung schützen kann. Nach Beendigung seiner Berufstätigkeit hat er auch die Möglichkeit, Kontakte weitgehender einzuschränken als jüngere Menschen. Genau diese Gruppe zu einer experimentellen Gen-Behandlung zwingen zu wollen, wirkt auf mich wie bestenfalls undurchdachter, möglicherweise sogar böswilliger Aktionismus.

  43. Was haben den die über 50 Jährigen verbrochen, dass man ihnen so Schreckliches antun will? Ich vermute mal, ihre Vorerkrankungen waren zu teuer, und ihr Nutzen für die queere Gesellschaft ist zu gering.

  44. So wie derzeit die Mehrheit der Deutschen indoktriniert ist (wie am Beibehalten der Masken abzulesen ist), muß man sich von Regierungsseite keine Sorge um den Absatz der „Impf“dosen machen.

    Außerdem gibt es noch die vielen kleinen regierungstreuen Helferlein, wie diese Firma heute, wo eine Bekannte eine kurze Zeit wegen einer kleinen Korrektur am Auto warten mußte. „Wenn Sie hier drin warten wollen, so müssen wir Sie bitten die Maske aufzusetzen!“

  45. Nuada 5. April 2022 at 11:53
    Immerhin geben die Motive von Bundesminister Karl Lauterbach noch die wenigsten Rätsel auf: Der Mann will unbedingt viele Millionen Impfdosen, die auf Kosten der Steuerzahler erworben wurden, unter die Leute bringen
    Ich bin nicht sicher, ob das die Motivation ist. Schließlich ist ein Staat kein betriebswirtschaftliches Unternehmen, bei dem es darauf ankommt, bereits bestellte Waren zu verkaufen und damit die Kosten wieder reinzuholen. Die Impflinge zahlen ja nichts für den Piks, sodass es finanziell keinen Unterschied macht, ob die Impfdosen auf der Mülldeponie oder in irgendwelchen Oberarmen landen.
    Ich glaube, es ist ein Machtkampf.
    ——————————————

    Irgendjemand bezahlt das ja!
    Vielleicht die Krankenkassen?
    „Die Kosten für den Impfstoff übernimmt der Bund. Die Länder tragen gemeinsam mit der gesetzlichen Krankenversicherung und der privaten Krankenversicherung die Kosten für den Betrieb.“

    Es geht immer ums Geld.
    Die Politiker sind die Handelsvertreter für die Lobbyisten die durch den Zirkus zig Tausende Milliarden einfahren. (Danach wird aufgeteilt).
    Alle verdienen daran: Die Maskenhersteller, die Testhersteller…..
    Eine ganze Industrie hängt daran.
    Aus Idealismus passiert da gar nichts.
    Die Macht holen sie sich einfach wie man sieht.
    Nur das lästige Grundgesetz ist noch im weg.
    Zuletzt bezahlen wir das. Da werden die Krankenkassen erhöht.
    Hier durch MWST da werden einfach die Lebensmittel um 30 % verteuert.

    So wie beim Drogenverkauf.
    Der Dealer bekommt dann auch seinen Anteil.
    Jeder verdient.
    Der Große mehr, der Kleine weniger.

  46. Kann man denn diese total verblödete Witzfigur nicht endlich stoppen ? Jeder Spass muß irgendwann sein Ende finden,gebt dieser hirnlosen, unerträglichen Lachnummer endlich seinen dringend benötigten Sanatoriumplatz,damit endlich mal Ruße mit dem Unsinn ist !

  47. ZU:
    Nuada 5. April 2022 at 11:53
    ————————————–
    ZITAT:
    “ …. Ich glaube, es ist ein Machtkampf…..“
    ZITAT ENDE.

    So ist es.
    Es ist ein Machtkampf, der von Wirrköpfigen mit Totalitärambitionen angezettelt und zu Ende geführt werden soll.

    Man kann dies sehr gut vergleichen mit einem Schweinehalter, der seine Rotte in einen Pferch umtreibt, wobei diejenigen Schweine, die sich sträuben, mit der sog. Saulatte drangsaliert werden, um in die richtige Richtung zu laufen.

    Die Ungeimpften sind für Lauterbach (SPD) und Kretschmar (Grüne) in praxi Schweine, die man mit der Saulatte (= Impfspritze) zur Ordnung ruft.

    Der grüne Maoist Kretschmar nennt diese Menschen nicht „Schweine“, sondern ungestraft (!) öffentlich „Aasgeier“.

  48. Wer von den „Alten“ nach der Zwangsimpfung noch übrig bleibt, wählt natürlich brav weiterhin die SPD.

  49. Es wird keine Impfpflicht am Herbst kommen.
    Da es kein EU mehr zu dem Zeitpunkt geben wird. und auch BRD wird am Ende. Und mit viiiel wichtigeren Problemen wie Kaelte und Hunger und marodierenden Negermohammeds beschaeftigt.

  50. Billiger Versuch, Alt gegen Jung gegeineinander auszuspielen, damit Scholz und Lauterbach Gesicht wahren können.

    Impfpflicht gegen Corona darf es nicht geben, egal für wen.

  51. @ vati 5. April 2022 at 11:19

    Lieber Herr Hübner – Ihr Artikel in Ehren ! aber meinen Sie nicht, dass es hoch an der Zeit ist Ross & Reiter zu nennen ? Impfpflicht für über 50-Jährige ist „Altersdiskriminierung“ ??? a.H. der Masse von Todesfällen und schwersten Nebenwirkungen hätte Ihre Überschrift lauten müssen: Impfpflicht für über 50-Jährige ist TODESURTEIL !!!! oder: Impfpflicht für über 50-Jährige ist MORD !!! Die Zeit der lauwarmen und politisch korrekten Kommentare sollte zumindest bei PI vorbei sein . . .

    ——————

    Stimmt, es ist MORD! VORSÄTZLICHER MORD, denn die Protagonisten der Impfzwang-Politik wissen genau, was da gespritzt wird – allenfalls ihre Helfershelfer, Steigbügelhalter und Kofferträger wissen das nicht oder wissen es nur zum Teil. Man will offenbar die Teile der Gesellschaft ausdünnen, die nicht mehr als allzu produktiv gelten. Die Altersdiskriminierung ist hier noch das geringste Problem.
    ——————-
    Absolute Zustimmung

  52. Der Titel beschreibt es bereits. Zudem ist eine Zwangsimpfung mit durch immer neue bekannt werdende Nebenwirkungen mehr als nur Diskriminierung. Erst wenn sichere und erprobte Vakzine zur Verfügung stehen, wird man die Akzeptanz (ähnlich der Grippeschutzimpfung) erreichen. Alles würde Straftatbestände erfüllen, da kann man so viele Gutachter kaufen/bestellen wie man will.

    Man kann auch sagen:

    „Das Gesetz ändert sich. Das Gewissen nicht.“ — Sophie Scholl

  53. Neues von der Impffront in Niedersachsen

    „In Niedersachsen sind nach Angaben des Robert Koch-Instituts (RKI) bislang rund 78,5 Prozent mindestens einmal gegen das Coronavirus geimpft, knapp 78 Prozent gelten als grundimmunisiert durch zwei Impfungen und etwas mehr als 63 Prozent haben eine Auffrischungsimpfung erhalten.“

    Die Impfbegeisterung ist also stark rückläufig.

    .

    „Impfangebot in Apotheken: Rund 7.000 Corona-Schutzimpfungen verabreicht

    Seit zwei Monaten können sich Niedersachsen in Apotheken gegen das Coronavirus impfen lassen. Doch auch hier spürt man die nachlassende Nachfrage nach der Corona-Schutzimpfung. dpa-Bildfunk +++
    Seit zwei Monaten können sich Niedersachsen in Apotheken gegen das Coronavirus impfen lassen. Doch auch hier spürt man die nachlassende Nachfrage nach der Corona-Schutzimpfung.

    05.04.2022, 09:53 Uhr

    Hannover.Rund 7100 Corona-Schutzimpfungen sind bislang in niedersächsischen Apotheken verabreicht worden. Das teilte die niedersächsische Apothekerkammer auf dpa-Anfrage mit. 114 der rund 1800 Apotheken im Bundesland bieten demnach derzeit Corona-Impfungen an, Start war vor etwa zwei Monaten.

    Apotheken gelten in der Impfkampagne als Ergänzung zu den mobilen Impfteams oder Arztpraxen. Wegen der insgesamt stockenden Impfentwicklung hält sich die Nachfrage jedoch in Grenzen.In Niedersachsen sind nach Angaben des Robert Koch-Instituts (RKI) bislang rund 78,5 Prozent mindestens einmal gegen das Coronavirus geimpft, knapp 78 Prozent gelten als grundimmunisiert durch zwei Impfungen und etwas mehr als 63 Prozent haben eine Auffrischungsimpfung erhalten.

    Niedersachsen über Bundesdurchschnitt
    Mit diesen Werten liegt Niedersachsen den Angaben zufolge jeweils über dem Bundesschnitt.
    Bundesweit wurden laut RKI zuletzt am 10. März mehr als 100 000 Menschen an einem Tag geimpft – ein Großteil ging jeweils auf die dritte Impfung zurück.

    Von RND/dpa“

    https://www.haz.de/der-norden/apotheken-in-niedersachsen-7-000-corona-schutzimpfungen-verabreicht-MMX2U77S6VOCOXC2Z3IFTLOHJY.html

  54. Ein geradezu provokativer Fall von Altersdiskriminierung!

    Aber nur für die, die sich NICHT impfen lassen wollen und dann müssen.
    Umgekehrt ist es doch noch viel lustiger:
    Der 35 jährige wird nicht per Gesetz geimpft, sondern nur freiwillig. Das ist auch diskriminierend! Ein Gesetz nur für alte Leute. Wo kommen wir denn da hin??

  55. grosskonsul 5. April 2022 at 10:54; Ganz im Gegenteil. Zu Zeiten dieser unsäglichen Trulla Schmidt galt er als ihr Gschpusi, bzw andersttum. Dieses unfähige Weib das mich bis heute schon ein ganzes Vermögen für Zwangskrakenversicherung gekostet hat, obwohl ich jeden kleineren Arztbesuch selber bezahle, Diese ZwangsKV sowie das mit den Fallpauschalen, woraufhin die Patienten nicht auskuriert, sondern nach kürzest möglicher Zeit aus dem KH befördert wurden, beruht auf den Einflüsterungen des Salzirren.

    jeanette 5. April 2022 at 11:21; Das mit dem Ritter solltest du nochmal überdenken. Die hatten doch auch nen Skandal mit Neger, moslems oder so, ist noch gar nicht lange her. Vorher hab ich das auch
    gelegentlich mal gekauft, seither nicht mehr.

    Wuehlmaus 5. April 2022 at 11:29; Ich bin nicht davon überzeugt, dass alle Politdarsteller, welche für den Pimpfzwang sind, über die Gefahren informiert sind. Man muss ja bedenken, die finden jeden Tag in der Früh nen Packen neue Gesetze, die sie gefälligst abzunicken haben auf ihrem Schreibtisch vor. Das wird aktuell wohl genauso gehandhabt wie bei Stasi-Erika. Am liebsten 10 Gesetze an einem Tag Das schafft niemand, das aich nur durchzulesen, von verstehen wollen wir da gar nicht erst reden. Selbst wenn jeder ein, oder, mehrere Sekretärinnen haben sollte. Zudem bezweifle ich, dass da auch Impfos über die potentiellen u d tatsächlich aufgetretenen Nebenwirkungen mitgeteilt werden. Da müsste derjenige schon selbst aktiv
    werden. Das wird e aber höchstens dann, wenn er nen Wink mitm Zaunpfahl kriegt.

  56. Wenn man mich mit der Impfspritze attackiert, werde ich mich mit der Bleispritze verteidigen.

  57. AggroMom 5. April 2022 at 12:45
    Ein geradezu provokativer Fall von Altersdiskriminierung!

    Aber nur für die, die sich NICHT impfen lassen wollen und dann müssen.
    Umgekehrt ist es doch noch viel lustiger:
    Der 35 jährige wird nicht per Gesetz geimpft, sondern nur freiwillig. Das ist auch diskriminierend! Ein Gesetz nur für alte Leute. Wo kommen wir denn da hin??

    —-Genau da wo Ihr schon seit laengerem seid- in ein faschistisches, totalitaeres Unrechtsstaat. + Kaelte und Armut als Beilagen

  58. Was die Impfung gegen Corona betrifft, so sind längst nicht alle Risiken klar untersucht worden.
    Ein Problem, was erst ansatzweise diskutiuert wird, ist, dass sich fehlgefaltete Proteine (im Gehirn) – ähnlich wie Prionenerkrankungen – Stichwort „BSE“ – entwickeln können, die Alzheimer, Parkinson u. Ä. auslösen könnten.

    Da virale Glykoproteine während einer akuten oder chronischen Infektion stark exprimiert werden, deutet sich hier eine Gefahr an, dass im Rahmen der Infektion bzw. der „vorgetäuschten Infektion aufgrund von Impfstoffen – auch die Ausbreitung von Proteinfehlfaltungen erleichtert werden könnte.

    Schon seit Längerem wird eine Beteiligung von Infektionen an der Pathologie von neurodegenerativen Erkrankungen diskutiert. So können virale Genprodukte entweder direkt neurotoxisch wirken, eine Entzündungsreaktion im Gehirn verursachen oder etwa den Abbau von schädlichen Proteinen behindern.

    Solange nicht sämtliche Verdachtsszenarien aufgeklärt sind, darf es keine Impfpflicht geben.
    Eine Impfpflicht für Ältere birgt u. U. noch erheblich mehr Gefahren als für Jüngere, deren gesamtes Immunsystem noch intakt ist.

  59. Genau! Nun stimmt der rote u. grüne
    Gackerhaufen um Risikopatient:Innen
    C. Fatima Roth u. Rotznase Breit über
    https://pbs.twimg.com/media/FCjx4BdWEAkIEye.jpg
    die Lebensführung der Senioren ab.
    Ab 60 war geplant, jetzt nimmt man
    Jüngere dazu mit ab 50, weil der böse
    Narr Lauterbach zuviele Giftdosen gekauft
    hat. Giftstoff-Endlager Mensch.

  60. 554 000 000 „Impf“dosen muß Lauterbach an den Mann bzw. an die Frau bringen.
    Das sind 7 Spritzen pro Nase!

  61. @jeanette 5. April 2022 at 12:09:

    Irgendjemand bezahlt das ja!
    Vielleicht die Krankenkassen?

    Nein, die Krankenkassen zahlen das nicht. Der Bund kauft die Impfdosen und bekommt kein Geld dafür, wenn sie verspritzt werden.

    Es geht nicht um Geld. Die Bundesregierung ist kein gewinnorientiertes Unternehmen. Es ist auch nicht das Geld der Politiker, mit dem sie die Impfdosen bezahlt haben. Man kann es daher auch nicht mit Drogendealern vergleichen, denn der Drogenhandel funktioniert nach betriebswirtschaftlichen Regeln. Ein Dealer wendet für den Einkauf sein eigenes Geld auf und wenn er die Drogen nicht verkauft, dann gerät er in finanzielle Schwierigkeiten. Deshalb ist er interessiert, seine Ware loszuschlagen, und wenn ihm das gut gelingt, wird er reich. Bei Politikern ist das nicht der Fall. Die bekommen jeden Monat ihr Geld, unabhängig davon, ob die Impfdosen verspritzt oder weggeschmissen werden.

    Es geht auch nicht um die Entlastung irgendwelcher Sozialkassen. Die meisten Impfschäden führen nicht zum Tod, sondern zu Krankheitsbildern, die das Gesundheitssystem belasten. Aber auch das ist für Politiker egal, sie müssen es ja nicht bezahlen.

    @A. von Steinberg 5. April 2022 at 12:12:

    Das Beispiel mit den Schweinen trifft es gut. Die Politiker haben verkündet, dass eine schwere Pandemie tobt und dass die Impfung segensreich ist. Und dann stellt sich ein Teil der Bevölkerung einfach hin und sagt: „Nö, glaub ich nicht!“

    Souveräne Regierende mit einem gesunden Selbstbewusstsein und natürlicher Autorität können das verkraften, nicht aber Leute, die vermutlich ganz tief innen schon wissen, dass sie nichts taugen. „Wenn der Bettelmann aufs Ross kommt, dann reitet er“ hat man früher gesagt. Es ist nicht gut, wenn schwache Menschen Macht bekommen.

  62. Die CDU wackelt bei der Zustimmung zur Impfpflicht. Eine Pflicht ab 18 ist nun nicht mehr durchführbar. Nun sind die älteren dran. Ab 50 ist auch keine Lösung, den so kann die Impfpflicht später auf andere Altersgruppen ausgeweitet werden. Scheitert die Impfflicht, dann scheitert auch Lauterbach. Er ist dann politisch erledigt.

  63. A. von Steinberg 5. April 2022 at 12:54
    Was die Impfung gegen Corona betrifft, so sind längst nicht alle Risiken klar untersucht worden.
    Ein Problem, was erst ansatzweise diskutiuert wird, ist, dass sich fehlgefaltete Proteine (im Gehirn) – ähnlich wie Prionenerkrankungen – Stichwort „BSE“ – entwickeln können, die Alzheimer, Parkinson u. Ä. auslösen könnten.

    Da virale Glykoproteine während einer akuten oder chronischen Infektion stark exprimiert werden, deutet sich hier eine Gefahr an, dass im Rahmen der Infektion bzw. der „vorgetäuschten Infektion aufgrund von Impfstoffen – auch die Ausbreitung von Proteinfehlfaltungen erleichtert werden könnte.

    Schon seit Längerem wird eine Beteiligung von Infektionen an der Pathologie von neurodegenerativen Erkrankungen diskutiert. So können virale Genprodukte entweder direkt neurotoxisch wirken, eine Entzündungsreaktion im Gehirn verursachen oder etwa den Abbau von schädlichen Proteinen behindern.

    — Klingt logisch. Koennte erklaeren warum die Abgespritzten anders sind als Nichtmodiffizierte- die sind merkwuerdig agressiv, und ich wurde sagen- duemmlich. Hirnschaden!

  64. Die werden sich das nicht trauen mit der Impfpflicht. Das Coronawahnsinngebäude wackelt. Ich war die letzten zwei Wochen krank. Auch Corona-Positiv. Das war zwar alles nicht schön, aber das ist krank ein nie. Jetzt bin ich Genesener und darf an den 2G Veranstaltungen teilnehmen. Und jetzt sind sie abgeschafft. Jetzt bin ich fast traurig. Hahaha

  65. Ich habe zwei Corona-Infektionen ohne Schwierigkeiten überstanden,obwohl ich zur Risikogruppe der Älteren gehöre.Die zweite Infektion äußerte sich nur durch eine zweitägig verstopfte Nase.
    Also ist mein Immunsystem tipptopp und Immunität gegen diese Form der Grippe vorhanden.
    Dazu gibt es in unserem Umfeld Impfnebenwirkungen und Schäden zuhauf,gruselig!
    Diese Impfpflicht ist einfach lächerlich,gefährlich für die Menschen und logisch nicht nachzuvollziehen.Das Gesundheitsamt rückt mir schon wegen der einrichtungsbezogenen Impfpflicht auf die Pelle.
    Die impfen mich NICHT!

  66. vermutlich nicht wenige abgeordnete sind auch gegen die 50 plus Pflicht, werden aber dennoch dafür stimmen, weil es nur eine weitere Logische Alternative gäbe…Keine Pflicht….
    aber weil die pöse AFD auch dagegen ist und man sich nicht mit rääächts gemein machen will , stimmen sicher viele trotz innerer Überzeugung Für den Blödsinn….

    Bei Ampel Abgeordneten kommt noch die Partei/Gesicht waren- Sache dazu…

  67. @ Kulturhistoriker 5. April 2022 at 10:29

    Influenza heißt jetzt Corona. Das
    Interesse an der Grippeimpfung hatte
    stark nachgelassen, zumal es viele
    Danebentreffer gab, also gegen die
    nicht aktuellen Viren gespritzt wurde.
    Man kann nämlich vorher nicht wissen,
    welcher Gripepvirenstamm/-Mutation in
    der kommenden Saison die Oberhand
    führen wird. Das stellte ich schon zigmal
    ein, bereits im Frühjahr 2020:
    https://de.wikipedia.org/wiki/Grippeimpfung#Wirksamkeit

    Jetzt kommt der Hammer: Man erzählt dem Volk,
    Influenza u. Corona sei zweierlei. So lassen sich
    viele gegen Grippe u. Corona spritzen. Also
    doppelt gemoppelt. Senioren sogar mit einer
    3fach starken Dosis gegen Influenza, wie mein
    beknackter Exmann, der Exmaoist, jetzt
    Lauterbach-Fan. Hintergrund: Normale
    Impfdosen bringen bei Senioren nichts. Ihr
    gealtertes Immunsystem reagiert nicht mehr
    so leicht.

    Hätte man gesagt, die neue Impfstoffart, die Genspritze
    sei gegen Grippe, hätte es wohl keine Millionen
    zur Spritze gelockt. Man mußte das Kind umtaufen
    u. aufbauschen…

    +++++++++++++++++++++

    Weg mit der Pharmakratie!

  68. Hat man eigentlich schon mitbekommen, dass der Impfpsycho die Ukrainer und Afrokrainer terrorisiert, die jetzt ins Land strömen? Die Impfquote unter denen ist sehr gering und darüber hinaus haben die meisten den bösen Russenimpfstoff bekommen, der laut EU nicht wirkt.

    Da hat er doch ein weites Betätigungsfeld.

  69. @Nuada
    „Wenn der Bettelmann aufs Ross kommt, dann reitet er . . schärfer als der Edelmann“

  70. Warum sind die Politiker so anstrengend und lassen nicht endlich von dieser schwachsinnigen Idee los? Die Impfung hält nur einige Monate, die Spätfolgen konnten noch nicht untersucht werden. Ich bezahle für meine impfdosen. Kippt die Plörre weg.

  71. 5. April 2022

    Eines lässt sich schon nach dem ersten „Freiheitstag“ sagen: Die permanente Gehirnwäsche des Corona-Regimes hat tiefe Spuren im Gemüt der Menschen in Deutschland hinterlassen! Trotz der Aufhebung der Maskenpflicht tragen viele Menschen beim Einkaufen weiterhin einen Mund-Nasen-Schutz. Der Handelsverband Berlin-Brandenburg etwa berichtet, dass „80 bis 90 Prozent“ der Kunden weiterhin nicht ohne den offenbar ans Herz gewachsenen Sabbel-Lappen die Läden betreten. Ähnliches meldete der Verein für Handel und Gewerbe in Saarbrücken.

    Bielefeld in Nordrhein-Westfalen: Es ist ein typischer Montagmorgen in einem kleineren Supermarkt. Um Viertel nach acht ist er schon gut besucht – aber nur drei Kunden tragen tatsächlich KEINE Maske. Sie werden – wie vielerorts in Deutschland- angezischt, angepöbelt und an der Kasse angerempelt. Das Einkaufen wird im „befreiten“ Deutschland zu einem sozialen und politischen Altparteien-Experiment. Man könnte es auch Spießrutenlauf nennen.

    Impressionen aus der HRD – Hirnwäsche-Republik-Deutschland!

    VIDEO 2 MINUTEN
    https://deutschlandkurier.de/2022/04/zischen-und-anrempeln-im-supermarkt-wann-gibt-es-die-ersten-masken-schlaegereien/

  72. Die Renten sind ja, trotz Blüms Geschwurbel, nicht sicher.
    Da bietet es sich ja geradezu an, das Problem mit einem „Pieks“ zu lösen…

  73. Maria-Bernhardine 5. April 2022 at 13:49
    5. April 2022

    Eines lässt sich schon nach dem ersten „Freiheitstag“ sagen: Die permanente Gehirnwäsche des Corona-Regimes hat tiefe Spuren im Gemüt der Menschen in Deutschland hinterlassen! Trotz der Aufhebung der Maskenpflicht tragen viele Menschen beim Einkaufen weiterhin einen Mund-Nasen-Schutz. Der Handelsverband Berlin-Brandenburg etwa berichtet, dass „80 bis 90 Prozent“ der Kunden weiterhin nicht ohne den offenbar ans Herz gewachsenen Sabbel-Lappen die Läden betreten. Ähnliches meldete der Verein für Handel und Gewerbe in Saarbrücken.

    Bielefeld in Nordrhein-Westfalen: Es ist ein typischer Montagmorgen in einem kleineren Supermarkt. Um Viertel nach acht ist er schon gut besucht – aber nur drei Kunden tragen tatsächlich KEINE Maske. Sie werden – wie vielerorts in Deutschland- angezischt, angepöbelt und an der Kasse angerempelt. Das Einkaufen wird im „befreiten“ Deutschland zu einem sozialen und politischen Altparteien-Experiment. Man könnte es auch Spießrutenlauf nennen.

    Impressionen aus der HRD – Hirnwäsche-Republik-Deutschland!

    —- Sehen Sie- das ist die feine Unterschied zwichen diesem Armenhaus Europas und HRD! hier am ersten Tad des Maulkorbbefreiungs in Laeden gabs ca. 10% Hirngewachene- Idioten mit Maulkorb. Deswegen werde ich auch hier bleiben und nicht nach ehemaligem Wohlstadsland HRD gehen.

  74. Herr Hübner, alles was Sie aufgezählt haben,
    trifft zu !
    Ich möchte noch etwas hinzufügen, dass Sie
    wahrscheinlich nicht schreiben dürfen. Sonst
    geht es Ihnen wie unseren Prinzen, der hoffentlich
    jetzt wieder unter anderen Namen schreibt.
    Meine zusätzliche Feststellung über die Corona-Plandemie
    lautet; es geht nicht nur um den Milliardenverlust bei
    den Impfstoffen, es geht vor allem um ein Verbrechen
    an die Menschenheit, das mit der Zwangsimpfung angestrebt
    wird.
    Wir haben es klipp und klar mit den größten Verbrechern
    der Menschheit zu tun !

  75. Maria-Bernhardine 5. April 2022 at 13:49

    HRD – Hirnwäsche-Republik-Deutschland!
    ————————
    Alternativ:
    Hampel-Republik-Deutschland

  76. Na Herr Hübner, sparen sollte man sich das BVerfG natürlich nicht! Denn:
    Das BVerfG hat im Rahmen der Mitteilung zur Ablehnung der Eilanträge gegen die Einrichtungsbezogene Impfpflicht betont, dass einer durchaus gefährlichen Injektion entgangen werden kann und darf, indem in den Bereichen wo die vorgenannte Pflicht dann nun (erstmal) gilt, man ja auch nicht mehr tätig sein muss. Es wird also durchaus das Recht zugestanden, gefährlichen Injektionen aus dem Weg gehen zu können und für sich selbst somit zu vermeiden. Damit ist eine allgemeine Impfpflicht aber verfassungsrechtlich nicht mehr durchsetzbar, weil ja das Ausweichen vor gefährlichen Injektionen zugestanden wird. Bei einer allgemeinen Impfpflicht wäre ein Ausweichen vor gefährlichen Injektionen nicht mehr legal und im Lande verbleibend dann möglich, so dass es zu einer allgemeinen Impfpflicht nicht kommen kann. Und das BVerfG wird nun auch nicht empfehlen, das Land zu verlassen, um diesen Injektionen entgehen zu können.

  77. Auch eine Injektionspflicht ab 50 Jahre ist verfassungsrechtlich nicht durchsetzbar. Denn für Personen die vom Alter her eine Jahrhunderthälfte hinter sich haben, ist ja der Artikel 2 nicht weniger von Bedeutung, da in Art. 2 des Grundgesetzes die körperliche Unversehrtheit von JEDEM geschützt wird. Zwar hat dieses Grundrecht einen Gesetzesvorbehalt zur Einschränkung (um z.B. für die Beweissicherung Blut abnehmen zu können, nach einer Trunkenheitsfahrt), ABER: Artikel 19, Absatz 2 des Grundgesetzes besagt: „In keinem Falle darf ein Grundrecht in seinem Wesensgehalt angetastet werden.“ Dass die gesetzliche Verpflichtung zu mehreren Injektionen an sich selbst über möglicherweise mehrere Jahre mit nicht ungefährlichen Substanzen Artikel 2, Absatz 2 in seinem Wesensgehalt antastet, dürfte eigentlich jedem klar sein. Von der Altersdiskriminierung mal ganz abgesehen.
    Zudem muss auch beachtet werden, dass der Staat zu KEINEN SUBSTANZEN VERPFLICHTEN DARF, die das Risiko des Todes oder schwerer Erkrankungen beinhalten. Da eine Injektionspflicht ab 50 Jahre für gefährliche Substanzen unweigerlich den Tod unschuldiger Menschen herbeiführen würde, sollte es eigentlich auch gar keine Diskussion zu diesem Thema geben.
    Der Staat in Deutschland darf nicht die Tötung eines einzigen unschuldigen Menschen gesetzlich anordnen, auch nicht in Abwägung eines Nutzens für eine grössere Gruppe. Dies ergibt sich z.B. auch sehr klar aus dem Luftsicherheitsgesetzurteil des BVerfG von 2006, wonach ein entführtes Flugzeug nicht abgeschossen werden darf, auch dann nicht wenn es droht, dass es von Terroristen in ein Hochhaus gesteuert werden könnte
    Zwei Dinge passen zudem NICHT zusammen: eine nur BEDINGTE Zulassung von einer gefährlichen Substanz und eine rechtliche Verpflichtung zur Verabreichung von dieser an sich selbst. Es kann also keine juristisch hieb- und stichfeste Verpflichtung geben, zu der dann aber eine eigene Erklärung zur Freiwilligkeit und dem Einverständnis bzgl.der Verabreichung an sich selbst unterschrieben werden muss.

  78. Schlagwörter GEGEN eine allgemeine Impfpflicht: Nürnberger Kodex – Testphase der Injektionen- Menschenwürde – nur bedingte Zulassung – schwere Nebenwirkungen der Injektionen – körperliche Unversehrtheit

  79. Eine solche Pflicht beträfe mich zwar auch, aber darüber mache ich mir jetzt keine Gedanken mehr. Wer weiß, was bis dahin noch alles passiert. Vielleicht ist eine Debatte darüber in naher Zukunft das geringste Problem der Politverbrecher.

  80. Die Beschränkung auf Über-50jährige dient doch nur dazu eine gemeinsame Mobilisierung der Über- und Unter-50jährigen gegen die Impfpflicht zu verhindern und damit die Proteste in überschaubarem Rahmen zu halten.
    Die Unter-50jährigen sind dann ein paar Monate später dran.

  81. Im Hinblick auf die vielen schweren und sogar tödlichen Nebenwirkungen der Corona-Impfungen ist eine Impfpflicht sowieso völlig indiskutabel. Die Impf-Nazis geben ihren Traum aber trotzdem nicht auf. Sie werden alles versuchen, um diese durchzuboxen. Dagegen müssen wir uns vehement wehren und auf den Nürnberger Kodex verweisen.

  82. Tipp bei bestehender Impfpflicht: Widerspruch einlegen und gegen den abschlägig beschiedenen Widerspruchsbescheid KLAGE einreichen, das kann man auch ohne RA. Diese Traute muss man leider dann aufbringen.

  83. Also, selbst wenn diese Pflicht für ab 50 beschlossen werden sollte, dann hat die Exekutive es mit millionen Personen zu tun. Durch millionenfache Widersprüche gegen Bescheide und den anschliessenden Rechtsweg wird das Verwaltungs- und Rechtssystem zur Überlastung gebracht und dann kann die Exekution dieser Pflicht getrost vergessen werden.

  84. uli12us 5. April 2022 at 12:49

    Ich bin nicht davon überzeugt, dass alle Politdarsteller, welche für den Pimpfzwang sind, über die Gefahren informiert sind.

    Doch, sie sie! Der Verein MWGFD, dem auch Wodaeg und Bhakdi angehören, hat eine gigantische Aufklärungskampagne durchgeführt und einen offenen Brief mit allen Fakten und strafrechtlichen Relevanzen an alle Regierungsmitglieder, alle MdB, MdL, Landräte, sogar alle Bürgermeister, Polizeiräte und Gewerkschaften verschickt. Es kann sich keiner mehr rausreden, von nichts gewusst zu haben.

    https://www.mwgfd.de/das-mwgfd-corona-ausstiegskonzept/

  85. @Pierre Vidal 5. April 2022 at 14:23

    Das Grundgesetz ist seit 2 Jahren außer Betrieb. Grundrechte sind damit auch weg. Bereits Merkel hat nichts vom GG gehalten. Damals wurden Verfassungsrichter eingesetzt, die alles von der Regierung bestätigen. Solche korrupten gestalten wie Habarth sind damit gemeint. So bekommt die Regierung alles durch.

  86. Pierre Vidal 5. April 2022 at 15:17

    „Tipp bei bestehender Impfpflicht: Widerspruch einlegen und gegen den abschlägig beschiedenen Widerspruchsbescheid KLAGE einreichen, das kann man auch ohne RA.“

    Widerspruchsschreiben ist in ausführlicher Form (4 A4 Seiten Schriftgröße 10 Verdana – die Empfänger sollen was zu lesen haben) vorformuliert und auf Stick gespreichert. Man sollte sich auch auf den Gang durch mehrere Instanzen vorbereiten und jedes Schriftstück der Gegenseite akribisch auf Fehler prüfen, sei es nur eine fehlende Unterschrift. Zusätzlich werde ich Strafanzeige gegen die Bußgeldstelle wegen Nötigung StGB § 240 stellen.

  87. @ jeanette 5. April 2022 at 11:21
    „…Fußball Clubs…nehmen auf der Rückfahrt Ukrainerinnen mit.
    Nie kam man so billig an Russinnen.“

    Mit was muss sich eine Russin verkleiden oder worin ihr Verhalten aendern,
    um in der Ukraine still zumindest aeusserlich als Ukrainerin durchzugehen,
    und damit das Gefallen der Fussball Clubs als „Russin“ zu erregen ?

    Ich frage nicht fuer einen Freund, sondern fuer mich.

  88. Schon mit dem Begriff „Impfung“ werden wir belogen.
    Es ist die Injektion mit einem Stoff zur Gen-Manipulation, und zwar jetzt noch zum Test an Menschen. (Bei Tierversuchen verendeten die Versuchskaninchen oder Laborratten z.T. schon unmittelbar nach der Spritze.)
    Aktuell (im März 2022) wurden die allgemeinverständlichen Leitlinien veröffentlicht, nach denen die Pharmaindustrie in den USA diese Bio-Kampfmittel produziert: https://www.fda.gov/media/156894/download
    Eine heftige Stellungnahme dazu – auf Englisch mit deutschen Untertiteln – ist hier zu hören: https://politikstube.com/fda-veroeffentlicht-leitfaden-fuer-menschliche-gentherapieprodukte/

    Und nun runter vom Sofa und RAUS AUF die STRASSE !!!

  89. hm, was machen sie mit Leuten Ü50 die sich nicht impfen lassen wollen?

    an die Wand stellen oder auf eine einsame karibische Insel ausfliegen?

    also ich nehm die Insel 😉 da hab ich dann auch meine Ruhe vor sämtlichen Gesindel (u. a. auch Politiker)

  90. @Haremhab 5. April 2022 at 15:38

    Unzutreffend. Resignation ist auch keine Lösung. Und sorry, den massiven Eingriff einer Zwangsinjektion gab es noch nicht! Da kann also nichts ausser Kraft sein. Auch nicht immer lamentieren—oh, der böse Habarth, der entscheidet nun nicht alleine und Verfassungsgrundsätze können Richtern dort nicht am Arsch vorbeigehen. Ausserdem hat das BVerfG schon einen Hinweis gegeben wohin die Reise geht, was eine allgemeine Pflicht betrifft: Das BVerfG hat im Rahmen der Mitteilung zur Ablehnung der Eilanträge gegen die Einrichtungsbezogene Impfpflicht betont, dass einer durchaus gefährlichen Injektion entgangen werden kann und darf, indem in den Bereichen wo die vorgenannte Pflicht dann nun (erstmal) gilt, man ja auch nicht mehr tätig sein muss. Es wird also durchaus das Recht zugestanden, gefährlichen Injektionen aus dem Weg gehen zu können und sie für sich selbst somit zu vermeiden. Damit ist eine allgemeine Impfpflicht aber verfassungsrechtlich nicht mehr durchsetzbar, weil ja das Ausweichen vor gefährlichen Injektionen zugestanden wird. Bei einer allgemeinen Impfpflicht wäre ein Ausweichen vor gefährlichen Injektionen nicht mehr legal und im Lande verbleibend dann möglich, so dass es zu einer allgemeinen Impfpflicht nicht kommen kann. Und das BVerfG wird nun auch nicht empfehlen, das Land zu verlassen oder im Untergrund zu leben, um diesen Injektionen entgehen zu können.

  91. @ Maria-Bernhardine 5. April 2022 at 13:49
    „…kleineren Supermarkt…angezischt, angepöbelt und an der Kasse angerempelt.“

    Ich habe eine – relativ zu mohammedanern u a gefühlten „Herrenmenschen“ –
    recht hohe Toleranzschwelle für Beleidigungen, Poebeln, anzischen etc.,
    sofern es sich nicht um strafrechtliche Inhalte oder Koerperlichkeit handelt.

    Ich foerdere diese Realsatire sogar gerne, denn das Leben ist grau genug.
    Wenn einige Zeitgenossen ihre gratis stand-up Showeinlage zur Belustigung geben,
    und ich ihnen Hilfe als ehrenamtlich freiberuflicher Nebenerwerbs-Betreuer
    für Menschen in psychischen Notlagen anbiete, oder auf Obesität oder Senkfüsse
    hinweise, geht die gratis-Vorstellung zur allgemeinen Freude richtig ab.

    Tip: Je ernsthafter und freundlicher, desto schneller kommt der showdown.

  92. Meine Auffassung ist, dass rechtlich gesehen ein Impfzwang/eine Impfplicht eine starfrechtlich relevante Nötigung sowie eine Körperverletzung darstellt – unabhängig davon, um welche Person oder welche Gruppe es sich handelt.

    Menschen, die solche Straftaten wie das Corona-Impfen öffentlich fordern, sie unterstützen und Körperverletzungen billigend in Kauf nehmen, sind nach meinem Rechtsgefühl Kriminelle, die sich vor einem ordentlichen Gericht zu verantworten haben.

    Ich zitiere:

    § 111 StGB
    Öffentliche Aufforderung zu Straftaten

    (1) Wer öffentlich, in einer Versammlung oder durch Verbreiten von Schriften (§ 11 Abs. 3) zu einer rechtswidrigen Tat auffordert, wird wie ein Anstifter (§ 26) bestraft.

    (2) Bleibt die Aufforderung ohne Erfolg, so ist die Strafe Freiheitsstrafe bis zu fünf Jahren oder Geldstrafe. Die Strafe darf nicht schwerer sein als die, die für den Fall angedroht ist, daß die Aufforderung Erfolg hat (Absatz 1); § 49 Abs. 1 Nr. 2 ist anzuwenden.

    QUELLE: Strafgesetzbuch, Stand: 24.8.2017

  93. @ wernergerman 5. April 2022 at 12:51
    „…Ihr schon seit laengerem seid- in ein faschistisches, totalitaeres Unrechtsstaat. ..“

    Wie hat die russische regierung covid impfen durchgesetzt ?

  94. ghazawat 5. April 2022 at 10:30
    Mir kräuseln sich bei „Bundesminister Karl Lauterbach“ die Zehennägel.
    Wer hat diesen Idioten zum Minister gemacht. Scholz? Ist der wirklich so dumm?
    Oder hat Biontech Geld springen lassen?
    Wieso hat niemand auf seine Ehefrau gehört, dass dieses Männchen für jedes politische Amt unfähig ist?
    ————————————————————————-
    …selbst in Lokalen wird er nicht mehr bedient. Und
    da hat er noch Glück gehabt, das der Wirt nicht
    von seinem Recht auf präventiver Notwehr gebrauch
    gemacht hat. Ich persönlich halte ihn für einen psyschisch
    kranken Menschen, der niemals ein Amt auszuüben hat.
    Er sollte in die Baebocksche Kokaine teleportiert werden, da braucht
    man noch Kanonenfutter, hier braucht ihn niemand.

  95. Als Teilhaber einer privaten Rentenversicherung bin ich natürlich gegen die Impfung von Leuten über 65!

    *hüstel hüstel*

  96. Sehr geehrter Herr Hübner, ich vermisse Ihren Aufschrei da, wo „Altersdiskriminierung“, durch den Ausschluss älterer Menschen von günstigen Versicherungen, bei Reisen, von Finanzierungen etc. frech ausgeschlossen werden.
    Diskriminierung Älterer Menschen, die für die vollkommen enthirnten Teens und deren, man muss es leider so drastisch formulieren, oft vollkommen verblödeten Eltern gekrückt haben, und sich heute von ihren Enkeln sagen lassen müssen „Oma ist Umweltsau“!
    Auch der „Coup“ der gelben Blendgranate, selbst Pleitier, dafür aber heute Finanzminister, der 300 EUR an Energiekostenerleichterung dem „noch beschäftigten“ Dumpfmichl zugestand – alle anderen aber nicht. Alle anderen dürfen mit Wucherpreisen für Energie die Taschen von Wirtschaft und Politikern vollmachen.
    In diesem Licht sehe ich auch die neueste intellektuelle Großtat des Fachmanns für „literarische Ästhetik“, des heutigen Wirtschaftsministers und Vizekanzlers!

  97. Es wird wohl eine ü60-Impfpflicht, ändert aber nichts am Artikel.

    „Die beiden Abgeordnetengruppen, die die Einführung einer allgemeinen Impfpflicht befürworten, haben sich offenbar auf einen Kompromiss geeinigt. Er sieht nach Informationen des Redaktionsnetzwerks Deutschland eine Impfpflicht ab dem 60. Lebensjahr vor. Sanktionen sind demnach erst ab Oktober vorgesehen, zudem ist eine Beratungspflicht für alle ab 18 Jahren geplant. Im Juni soll es einen ersten Bericht der Bundesregierung über den Impffortschritt geben. Ist er positiv, kann den Planungen zufolge mit einfacher Mehrheit des Bundestags die Impfpflicht wieder aufgehoben werden.“ (ntv)

  98. Westliche Werte-Pandemie!

    Es wird in D so totalitär kommen wie in Griechenland jetzt aktuell gültig:

    Ungeimpfte Griechen
    >> über 60
    werden von nun an zur Kasse gebeten: Wer sich die Corona-Impfung weiterhin nicht verabreichen lässt, wird im Januar mit 50 Euro Strafe belegt, von Februar an sind es dann 100 Euro monatlich. Die Regelung trat in der Nacht auf Montag in Kraft.

    Von der Maßnahme betroffen sind laut Staatsrundfunk rd. 300.000 Menschen.

    Ihre Daten sollen nun von der staatlichen Sozialversicherung an das Finanzamt weitergeleitet werden, das die Bußgelder eintreibt. Das Geld kommt dann den staatlichen Krankenhäusern zugute. In Griechenland sind die verabreichten Impfungen in einer Datenbank personalisiert gespeichert.

    Gerichtsurteile gibt´s dazu noch nicht.

  99. Mattes 5. April 2022 at 17:51

    Es wird wohl eine ü60-Impfpflicht, ändert aber nichts am Artikel.

    „Die beiden Abgeordnetengruppen, die die Einführung einer allgemeinen Impfpflicht befürworten, haben sich offenbar auf einen Kompromiss geeinigt. Er sieht nach Informationen des Redaktionsnetzwerks Deutschland eine Impfpflicht ab dem 60. Lebensjahr vor. Sanktionen sind demnach erst ab Oktober vorgesehen, zudem ist eine Beratungspflicht für alle ab 18 Jahren geplant. Im Juni soll es einen ersten Bericht der Bundesregierung über den Impffortschritt geben. Ist er positiv, kann den Planungen zufolge mit einfacher Mehrheit des Bundestags die Impfpflicht wieder aufgehoben werden.“ (ntv)
    ——————————————
    Würfeln diese korrupten Volldeppen jetzt jeden Tag neu aus, ab welchem Alter die Impfpflicht gelten soll? Morgen dann ab 70 und am Donnerstag kurz vor der Abstimmung ab 80? Dabei ist die Altersgrenze eh nur Augenwischerei, da die sowieso planen dann ab Herbst die Impfpflicht ab 18 einzuführen, ist ja schon Betandteil dieses „Kompromisses“. Mein Gott kotzen mich diese Gestalten an. Erbärmlich.

  100. LEUKOZYT 5. April 2022 at 16:41
    @ wernergerman 5. April 2022 at 12:51
    „…Ihr schon seit laengerem seid- in ein faschistisches, totalitaeres Unrechtsstaat. ..“

    Wie hat die russische regierung covid impfen durchgesetzt ?
    —- Freiwillig. Putin hat ausdrucklich gesagt es soll freiwillig statt finden.
    Und noch was- deren Sputnik, vermute ich, enthaelt meistens Kochsalzloesung.

  101. Das ist doch eindeutig Altersdiskriminierung. Um bis zum 67.Lebensjahr zu arbeiten, sind die Leute anscheinend gesund genug. Aber vor einer „schweren“ Corona-Erkrankung muss man anscheinend schon ab 5o zwangsweise geschützt werden, weil man ab diesem Alter auf der Intensiv-Station landen könnte,. Lauterbach muss seine Impfdosen an den Mann bringen, da scheut man auch nicht vor Zwangsmaßnahmen zurück. Das Ganze steht auf wackligen Fü0en, weil die Virusvarianten immer harmloser werden, die Spritze weder vor Infektion noch vor einer Weitergabe schützt und dieser „Schutz“ auch noch sehr kurzfristig ist. Falls dieses Gesetz durchkommt, sind Klagen dagegen vorprogrammiert.

  102. So funktioniert nun mal Erpressung und Geiselnahme. „Ihr könnt die 18-jährigen haben, aber dafür gebt Ihr uns die 50-jährigen“. Die verfügen schon über uns wie der Bauer über die Milchkühe.

  103. Nuada 5. April 2022 at 13:04

    @jeanette 5. April 2022 at 12:09:

    Irgendjemand bezahlt das ja!
    Vielleicht die Krankenkassen?

    Nein, die Krankenkassen zahlen das nicht. Der Bund kauft die Impfdosen und bekommt kein Geld dafür, wenn sie verspritzt werden.

    ————————————————–
    Das ist natürlich richtig. Ob die Plörre nun an die Schlafschafe verspritzt wird oder einfach vernichtet, spielt monetär wohl keine Rolle mehr. OK, die Ärzteschaft kassiert im ersten Falle noch mit, aber das macht den Braten auch nicht mehr fetter. Bestellt ist bestellt. Die Verträge wohl längst unterschrieben.
    Allerdings: Es geht für Panik-Karl vor allem ums Anehen und Prestige. Sollte keine Impfpflicht kommen, wird er ständig mit diesem unnützen Milliarden-Deal in Verbindung gebracht werden. Das will er natürlich um jeden Preis verhindern.

  104. @ MiaSanMia 5. April 2022 at 18:43

    Würfeln diese korrupten Volldeppen jetzt jeden Tag neu aus…
    _____________________
    Den gleichen Gedanken hatte ich auch. Wo ist da der Sinn, wie begründet man eine Pflicht ab 50 oder 60 jetzt medizinisch? Aber man ist das ja mittlerweile gewohnt von der Inzidenz. Da wurden auch beliebige Werte ausgewürfelt, ab denen man irgendwelche Maßnahmen verhängt.

    Den gekauften Impfstoff verimpfen, das ist jedenfalls nicht der Grund. Der wurde früher auch schon millionenfach in die Tonne geklopft, wenn einen Seuche nicht eingetreten ist. Man kann nicht einmal ausschließen, daß sie einfach nicht mehr wissen, was sie tun. Außer zu versuchen, Gesicht zu wahren oder irgendwelche Positionen, auf die sie sich irrtümlich versteift haben, durchzusetzen.

  105. Die, die hier noch an die Menschlichkeit und Ehrlichkeit
    von Bürgermeistern, Landräten, Landtagsabgeordneten,
    Bundestagsabgeordneten, selbst Ärzten in der Causa Korona
    glauben, tun mir nur noch leid.
    Dieses ganze System wird inzwischen gelenkt von einer
    globalen Verbrechermaffia und die alle, wie ich sie aufgezählt
    habe, sind nur noch opportunistische Schweine !
    „Frag mal deinen Arzt, sagte heute eine Nachbarin zu mir, der
    klärt dich genau über die Spritze auf, die hat nämlich mit der
    menschlichen DNA überhaupt nichts zu tun.“
    Nun ja, ich habe mich schon von einem Arzt aufklären lassen
    und ein zweites Mal erübrigt sich damit.
    Sein Mantra ; es gibt überhaupt nichts gegen die Impfung zu
    sagen, lassen Sie sich impfen, etwas Besseres können Sie für
    ihre Gesundheit nicht tun !“
    So eine Aussage, die bei gesundem Menschenverstand, nur als
    Lüge bezeichnet werden kann ; keinen Schutz vor Ansteckung
    keine Minderung der Symptome, keinen Schutz in der Zukunft. Aber wenn es um das Immunsystem des Menschen geht, dann kann diese
    Giftbrühe tödlich sein !
    Viele dumme Menschen lassen sich in den Tod treiben, haben sie es
    verdient ?
    Vor einer Woche erst ein Bekannter, plötzliches Herzversagen mit 68
    Jahren. Im Herbst noch eine Herzklappen-Operation ,nach ca. 2
    Monaten auf Anraten des Arztes die 4.Impfung, heute tot !
    Er war leider ein Grüner, dummer Mensch, die Politiker und der Arzt,
    waschen ihre Hände in Unschuld. Keiner wird und kann ihnen etwas
    anhaben. Nur die ihn gekannt haben, sprechen hinter vorgehaltener Hand
    das aus, was ich hier geschrieben habe.
    Einzelfall ? ….. Millionenfall !
    Im besten Deutschland aller Zeiten !

  106. Bislang warte ich vergebens!
    Wann stehen die Psychologen, Psychiater, Psychotherapeuten endlich auf?

  107. Keinesfalls darf es ein Euthansieprogramm für über 50jährige geben, daß ist Bullshit ! ! !

    Nach einiger Zeit kommt man mit 45, 40, 35, 30, 25, 20 und dann ab Geburt dran !

    Solches muß rigoros unterbunden werden !

  108. @ Herzschmerz 5. April 2022 at 19:42

    Bislang warte ich vergebens!
    Wann stehen die Psychologen, Psychiater, Psychotherapeuten endlich auf?
    _________________________

    Die Heerscharen von Vertretern dieser Branche verdienen doch gut daran, die Normalen davon zu überzeugen, daß mit ihnen etwas nicht stimmt. Analog gilt das auch für Juristen, Wissenschaftler, Lehrer etc. Man dreht sich mehr oder weniger willig mit im Tanz um das goldene Kalb.

  109. Ich war heute bei uns im City-Center Lotto spielen.
    Der Jackpot muss her, dann bin ich (sofort) mal (für immer) weg.
    Da waren ca. 95 % mit Maske unterwegs.
    Meine Mutter sagte bisher immer zu mir, dass die Mehrheit die Maske aus Angst vor den Repressalien und nicht aus Überzeugung trägt.
    Wenn das der Fall gewesen wäre, hätte diese Mehrheit heute keine Maske mehr getragen.
    Wir haben zwar Lügenmedien, aber in dem Fall haben sie wohl ausnahmsweise einmal nicht gelogen.
    Als sie sagten, dass 80 % der Bürger die Maskenbefreiung nicht in Ordnung finden.
    Für mich steht nun endgültig fest, das in Deutschland Hopfen und „Schmalz“ komplett verloren ist.

  110. @Pierre Vidal,
    Ich glaube Sie haben nicht begriffen, wenn sich
    die Impfpflicht in den Parlamenten durchgesetzt hat,
    wird sie auch von der gekauften Gerichtsbarkeit abgesegnet
    und dann ist das Gesetz !
    Und gegen ein Gesetz können sie noch so viele
    Raffinessen aufwenden, Sie werden immer den Kürzeren ziehen !

  111. Nuada 5. April 2022 at 13:04
    @jeanette 5. April 2022 at 12:09:
    Irgendjemand bezahlt das ja!
    Vielleicht die Krankenkassen?
    Nein, die Krankenkassen zahlen das nicht. Der Bund kauft die Impfdosen und bekommt kein Geld dafür, wenn sie verspritzt werden.
    Es geht nicht um Geld. Die Bundesregierung ist kein gewinnorientiertes Unternehmen. Es ist auch nicht das Geld der Politiker, mit dem sie die Impfdosen bezahlt haben. Man kann es daher auch nicht mit Drogendealern vergleichen, denn der Drogenhandel funktioniert nach betriebswirtschaftlichen Regeln. Ein Dealer wendet für den Einkauf sein eigenes Geld auf und wenn er die Drogen nicht verkauft, dann gerät er in finanzielle Schwierigkeiten. Deshalb ist er interessiert, seine Ware loszuschlagen, und wenn ihm das gut gelingt, wird er reich. Bei Politikern ist das nicht der Fall. Die bekommen jeden Monat ihr Geld, unabhängig davon, ob die Impfdosen verspritzt oder weggeschmissen werden.
    Es geht auch nicht um die Entlastung irgendwelcher Sozialkassen. Die meisten Impfschäden führen nicht zum Tod, sondern zu Krankheitsbildern, die das Gesundheitssystem belasten. Aber auch das ist für Politiker egal, sie müssen es ja nicht bezahlen.
    —————————————————

    Sie sind ja wirklich lustig!
    ALLES wird von STEUERGELDERN bezahlt!
    Damit werden dann riesige Aktiengewinne erzielt, die alle nicht an die Bürger zurückfließen, die Aktionäre werden befriedet.
    Und die Politiker sind dann zufällig auch noch die Aktionäre. (Bei REWE Preisausschreiben dürfen die Angestellten gar nicht mitspielen, nicht so unserer Politiker bei der großen Aktionärs Tombola).
    Nichts wird re-investiert. Nichts wird saniert. Das Geld wird zurückgehalten.
    Es werden nur Gruppierungen ausgespäht, die dann wieder geschröpft werden können.
    Eine riesige Industrie hängt stets an allem dran wie schon erklärt.

    Es geht überall und immer nur um Geld!
    Leider!

  112. Neueste Nachricht von der Impffront: IMPFPFLICHT jetzt ab 60!

    Man hat sich auf IMPFPFLICHT ab 60 geeinigt!
    Jetzt hat man seine Opfergruppe eingekreist.
    Auf diesen ANTRAG hat man sich nun geeinigt.
    Mal sehen, was am Donnerstag dabei herauskommt wenn abgestimmt wird.

    Demnach müssen im Oktober alle über 60 geimpft sein
    und das heißt Mitte Juni eine Impfung geschehen.

    Vor 2 Stunden: DER SPIEGEL
    Arbeitsgruppen sollen sich auf Impfpflicht ab 60 geeinigt haben.
    https://www.spiegel.de/politik/deutschland/arbeitsgruppen-sollen-sich-auf-impfpflicht-ab-60-geeinigt-haben-a-8e9f9288-971d-4ce8-bd11-e057fdf65916

    Eine unverschämte Altersdiskriminierung!
    Die Alten kann man ruhig ermorden lassen, die man ohnehin loswerden will.
    Am besten ist sie sind willig und bringen sich selbst alle um.
    Das werden sicher die nächsten Wähler der AFD werden!

  113. Teile und Herrsche. Man sucht sich Stückweise immer andere Teile der Gesellschaft raus und macht sie fertig. Die Antwort auf dieses Verfahren: Solidarität. Ich habe auch für Pflegekräfte demonstriert.

  114. Impfproblematik und Nürnberger Kodex von 1947:

    Vom Grundsatz her sind Impfungen ein hervorragendes Mittel zur Abwehr.

    Aber: Voraussetzung dafür ist , dass die Impfwirkstoffe vor massenhafter Anwendung ausreichend lange intensiv getestet wurden.
    Vorbedingung ist ebenfalls, dass das Recht eines Menschen auf körperliche Unversehrtheit strikt beachtet wird.

    Der Nürnberger Kodex (1947)
    hat zum Inhalt, dass niemand gegen seinen Willen „Versuchsperson“ sein darf. Sieht man die Corona-Sache kritisch, so muss – u. a. angesichts der nicht ausreichenden Testung vor dem Einsatz der Impfmittel sowie der inzwischen bekannten Nebenwirkungen – von einem „Versuch“ ausgegangen werden.
    Aus meiner Sicht ist ein Corona-Impfzwang ein Verbrechen, ein Grundgesetzverstoß sowie ein strafwürdiger Verstoß gegen den Nürnberger Kodex.

    ZITAT:
    1. Die freiwillige Zustimmung der Versuchsperson ist unbedingt erforderlich. Das heißt, dass die
    betreffende Person im juristischen Sinne fähig sein muss, ihre Einwilligung zu geben; dass sie in
    der Lage sein muss, unbeeinflusst durch Gewalt, Betrug, List, Druck, Vortäuschung oder
    irgendeine andere Form der Überredung oder des Zwanges, von ihrem Urteilsvermögen
    Gebrauch zu machen; dass sie das betreffende Gebiet in seinen Einzelheiten hinreichend kennen
    und verstehen muss, um eine verständige und informierte Entscheidung treffen zu können. Diese
    letzte Bedingung macht es notwendig, dass der Versuchsperson vor der Einholung ihrer
    Zustimmung das Wesen, die Länge und der Zweck des Versuches klargemacht werden; sowie die
    Methode und die Mittel, welche angewendet werden sollen, alle Unannehmlichkeiten und
    Gefahren, welche mit Fug zu erwarten sind, und die Folgen für ihre Gesundheit oder ihre Person,
    welche sich aus der Teilnahme ergeben mögen. Die Pflicht und Verantwortlichkeit, den Wert der
    Zustimmung festzustellen, obliegt jedem, der den Versuch anordnet, leitet oder ihn durchführt.
    Dies ist eine persönliche Pflicht und Verantwortlichkeit, welche nicht straflos an andere
    weitergegeben werden kann.
    ZITAT ENDE.

    Zitiert nach: Mitscherlich & Mielke (Hrsg.) (1960) – Medizin ohne Menschlichkeit. Dokumente des
    Nürnberger Ärzteprozesses. Frankfurt a.M. Fischer. S. 272f.

    Was wir bei der Covid-Impfung immer noch erleben, ist eine staatlich geförderte Impf-Hysterie mit nötigenden Willkürakten und einem menschenrechtswidrigen Bedrohungspotential für Impf-Skeptiker.

    Wer sich naturwissenschaftlich eingehend und redlich mit der Problematik der Corona-Impfungen, mit den einzelnen Wirkstoffen und den bereits jetzt bekannten unerwünschten Wirkungen befasst, kann sehr wohl skeptisch in die Zukunft blicken, denn die unerwünschten Langzeitwirkungen sind völlig unbekannt.

    Das heißt:
    Es gibt niemanden auf der gesamten Welt, der die Frage nach unerwünschten Langzeitwirkungen überhaupt beantworten könnte.

    Was es gibt, sind etliche sehr optimistische Wissenschaftler, die sich fachlich m. E. unverantwortlich darin gefallen, alle Skeptiker quasi als „Idioten“ einzuordnen. Was deren Motiv ist, weiß ich nicht, aber man darf auch nicht außer Acht lassen, dass diese Impf-Hysterie für zahlreiche Beteiligte „eine Gelddruckmaschine“ darstellt.

    Rein zur Info ist zu erinnern an die
    >> Schlafkrankheit nach Schweinegrippe-Impfung:

    Als Beispiel für eine befürchtete seltene Nebenwirkung (nach längerer Zeit!) gilt die Autoimmunerkrankung Narkolepsie, die nach der Schweinegrippe-Impfung (Pandemrix®), die gegen das H1N1-Influenza-A-Virus von 2009 gerichtet war, häufiger als üblich auftrat.
    Laut einem Übersichtsartikel, der 2018 im Journal „Sleep“ erschien, war das Narkolepsie-Risiko durch die Impfung bei Jugendlichen 5- bis 14-fach und bei Erwachsenen 2- bis 7-fach erhöht.
    Im Durchschnitt traten die Erkrankungen innerhalb von 42 Tagen auf, das Erkrankungsrisiko war aber über zwei Jahre erhöht. In einer finnischen Studie kam man zu einem ähnlichen Ergebnis: Hier trat die Mehrheit der Erkrankungen in den ersten drei Monaten auf, fast alle innerhalb der ersten sechs Monate. Spät einsetzende Erkrankungen sind somit ausgesprochen selten.
    Pandemrix war mit etwa 30,5 Millionen verabreichten Dosen der zuvor am häufigsten eingesetzte Pandemieimpfstoff in Europa. Insgesamt wurden 1300 Fälle von Narkolepsie mit dem Impfstoff in Verbindung gebracht. Narkolepsie ist zwar eine außergewöhnlich seltene unerwünschte Wirkung, die in keiner klinischen Prüfung hätte erkannt werden können, aber sie tritt und trat auf – und hat diesen Betroffenen das gesamte künftige Leben „versaut“.

    Jeder, der vor so etwas Angst hat, ist ernst zu nehmen – und nicht abzustempeln als „Impf-Gegner“ oder zu beleidigen als „Aasgeier“ – wie der Grüne Kretschmann mehrfach wiederholte.

  115. jeanette 5. April 2022 at 21:27

    Neueste Nachricht von der Impffront: IMPFPFLICHT jetzt ab 60!

    Man hat sich auf IMPFPFLICHT ab 60 geeinigt!
    Jetzt hat man seine Opfergruppe eingekreist.
    Auf diesen ANTRAG hat man sich nun geeinigt.
    Mal sehen, was am Donnerstag dabei herauskommt wenn abgestimmt wird.

    Demnach müssen im Oktober alle über 60 geimpft sein
    und das heißt Mitte Juni eine Impfung geschehen.

    Vor 2 Stunden: DER SPIEGEL
    Arbeitsgruppen sollen sich auf Impfpflicht ab 60 geeinigt haben.
    https://www.spiegel.de/politik/deutschland/arbeitsgruppen-sollen-sich-auf-impfpflicht-ab-60-geeinigt-haben-a-8e9f9288-971d-4ce8-bd11-e057fdf65916

    Eine unverschämte Altersdiskriminierung!
    Die Alten kann man ruhig ermorden lassen, die man ohnehin loswerden will.
    Am besten ist sie sind willig und bringen sich selbst alle um.
    Das werden sicher die nächsten Wähler der AFD werden!
    —————————————————
    Sollte dieses Gesetz am Donnerstag im Bundestag eine parlamentarische Mehrheit erlangen (Gott sei Dank wird namentlich abgestimmt, so kann man die Täter später in einem Nürnberg 2.0 mindestens wegen Mithilfe zum Mord anklagen) und auch einer Überprüfung des BVerfG Stand halten, muss man konstatieren: Die bunte Bananenrepublik Deutschland ist kein Rechtstaat mehr, sondern eine faschistische Diktatur.

  116. @jeanette 5. April 2022 at 21:27

    Vorsicht, das mit 60+ ist die Eintrittspforte für die Installierung einer Pflicht für alle. Es soll auf Biegen und Brechen erstmal eine allgemeine Pflicht durch den BT gebracht werden, wo dann, wenn die Pflicht da ist, das Alter dann auf Willkür hin herabgesetzt werden kann. So denken viele Arschlöcher bei den Gehirngefickten Altparteien-Politikern. Aber auch eine allgemeine Impfpflicht ab welchem höheren Alter auch immer, ist nicht verfassungsrechtlich durchsetzbar. https://www.nordkurier.de/politik-und-wirtschaft/impfpflicht-fuer-aeltere-waere-altersdiskriminierung-0247696804.html?fbclid=IwAR3jNfMaHohZysLu83sD3fV1VqhozLKwqNJ1kvCdmgmNlY44AlJRdqzcGhY

  117. MiaSanMia 5. April 2022 at 19:00
    Nuada 5. April 2022 at 13:04
    @jeanette 5. April 2022 at 12:09:
    Irgendjemand bezahlt das ja!
    Vielleicht die Krankenkassen?
    Nein, die Krankenkassen zahlen das nicht. Der Bund kauft die Impfdosen und bekommt kein Geld dafür, wenn sie verspritzt werden.

    ————————————————–
    Das ist natürlich richtig. Ob die Plörre nun an die Schlafschafe verspritzt wird oder einfach vernichtet, spielt monetär wohl keine Rolle mehr. OK, die Ärzteschaft kassiert im ersten Falle noch mit, aber das macht den Braten auch nicht mehr fetter. Bestellt ist bestellt. Die Verträge wohl längst unterschrieben.
    Allerdings: Es geht für Panik-Karl vor allem ums Anehen und Prestige. Sollte keine Impfpflicht kommen, wird er ständig mit diesem unnützen Milliarden-Deal in Verbindung gebracht werden. Das will er natürlich um jeden Preis verhindern.
    ——————————————————-

    ALLES wird von STEUERGELDERN bezahlt!
    Damit werden dann riesige Aktiengewinne gemacht, die alle nicht an die Bürger zurückfließen.
    Und die Politiker sind dann zufällig auch noch die Aktionäre. (Bei REWE Preisausschreiben dürfen die Angestellten gar nicht mitspielen, nicht so unserer Politiker bei der großen Aktionärs Tombola).
    Nichts wird re-investiert. Nichts wird saniert. Das Geld wird zurückgehalten.
    Es werden nur Gruppierungen ausgespäht, die dann wieder geschröpft werden können.
    Eine riesige Industrie hängt stets an allem dran wie schon erklärt.

  118. Pierre Vidal 5. April 2022 at 22:17

    @jeanette 5. April 2022 at 21:27

    Vorsicht, das mit 60+ ist die Eintrittspforte für die Installierung einer Pflicht für alle. Es soll auf Biegen und Brechen erstmal eine allgemeine Pflicht durch den BT gebracht werden, wo dann, wenn die Pflicht da ist, das Alter dann auf Willkür hin herabgesetzt werden kann. So denken viele Arschlöcher bei den Gehirngefickten Altparteien-Politikern. Aber auch eine allgemeine Impfpflicht ab welchem höheren Alter auch immer, ist nicht verfassungsrechtlich durchsetzbar. https://www.nordkurier.de/politik-und-wirtschaft/impfpflicht-fuer-aeltere-waere-altersdiskriminierung-0247696804.html?fbclid=IwAR3jNfMaHohZysLu83sD3fV1VqhozLKwqNJ1kvCdmgmNlY44AlJRdqzcGhY

    —————————————

    Das ist einfach nur ein perverser Albtraum
    installiert von gewissenlosen Mördern!

    Die gehen über Leichen.

    Jeder 1000. ste stirbt sofort daran,
    jeder 250. ste hat die schlimmsten Nebenwirkungen.

    Die gehören alle vor ein NÜRNBERG II Gericht.

    Das ist keine Impfung, das ist ein FOLTERWERKZEUG, Mit den Tod Retardmodus eingebaut.

    Die Impfung schützt niemanden.

    Hoffentlich landen die Verantwortlichen alle im Knast!

    Wer bezahlt für die Impfschäden?
    Niemand!

    Die sollten sich besser erst mal einigen, wer für die ZWANGSIMPFUNG haftet!

  119. Vor einigen Tagen wurde doch gemeldet, dass es erst einmal keine Impfpflicht geben wird, weil momentan nicht genug Papier vorhanden sei, um alles an Daten schriftlich festzuhalten.
    .
    Woher wollen die jetzt wissen, dass dann ab Beginn der Impfpflicht für ab 60-Jährige wieder genug Papier zur Verfügung steht? Wahrscheinlich gibt es dann noch nicht einmal mehr genug Papier, um Bußgeldbescheide für Impfverweigerer auszustellen. :- )
    .
    Wenn das ganze Corona-Theater nicht so ein Horror wäre, müsste man nur noch lachen.

  120. Wenn unsere Richter noch einen Funken Verstand haben, schmettern Sie JEDE Impfpflicht ab. Der Impfstoff ist (zumindest bei Omikron) absolut wirkungslos aber lebensgefährlich. Deshalb ist JEDE Impfpflicht grundgesetzwidrig.

  121. Der boese Wolf 5. April 2022 at 15:34; Danke der Info, war mir bisher nicht bekannt. Es kann sich also niemand drauf berufen, nicht über die Unwirksamkeit und Gefährlichkeit der Pimpfung aufgeklärt worden zu sein.

    A. von Steinberg 5. April 2022 at 18:20 Ausgerechnet die Griechen, wer glaubt, dass da mehr als symbolische Strafen rauskommen, der glaubt auch Zitronenfalter. Wie war das noch mit, alle Kreter lügen?

  122. jeanette 5. April 2022 at 22:32

    MiaSanMia 5. April 2022 at 19:00
    Nuada 5. April 2022 at 13:04
    @jeanette 5. April 2022 at 12:09:
    Irgendjemand bezahlt das ja!
    Vielleicht die Krankenkassen?
    Nein, die Krankenkassen zahlen das nicht. Der Bund kauft die Impfdosen und bekommt kein Geld dafür, wenn sie verspritzt werden.

    ————————————————–
    Das ist natürlich richtig. Ob die Plörre nun an die Schlafschafe verspritzt wird oder einfach vernichtet, spielt monetär wohl keine Rolle mehr. OK, die Ärzteschaft kassiert im ersten Falle noch mit, aber das macht den Braten auch nicht mehr fetter. Bestellt ist bestellt. Die Verträge wohl längst unterschrieben.
    Allerdings: Es geht für Panik-Karl vor allem ums Anehen und Prestige. Sollte keine Impfpflicht kommen, wird er ständig mit diesem unnützen Milliarden-Deal in Verbindung gebracht werden. Das will er natürlich um jeden Preis verhindern.
    ——————————————————-

    ALLES wird von STEUERGELDERN bezahlt!
    Damit werden dann riesige Aktiengewinne gemacht, die alle nicht an die Bürger zurückfließen.
    Und die Politiker sind dann zufällig auch noch die Aktionäre. (Bei REWE Preisausschreiben dürfen die Angestellten gar nicht mitspielen, nicht so unserer Politiker bei der großen Aktionärs Tombola).
    Nichts wird re-investiert. Nichts wird saniert. Das Geld wird zurückgehalten.
    Es werden nur Gruppierungen ausgespäht, die dann wieder geschröpft werden können.
    Eine riesige Industrie hängt stets an allem dran wie schon erklärt.
    ————————————–
    Natürlich. Das hat auch niemand bestritten. Im Fall Panik-Karl geht es aber in erster Linie um seine eigene Reputation. Er will halt vermeiden, daß bei Scheitern der Impfpflicht sein Name für Jetzt und alle Zeiten mit einem unnützen Milliarden-Deal mit der Pharmamafia in Verbindung steht. Das und nichts anderes ist seine Motivation.

  123. Das Perfide ist, wenn im Laufe des Jahres der Killer im Blutkreislauf, das Spike-Protein, seine Wirkung entfaltet und viele Tote und Schwerkranke erzeugt (die dann wirklich die Krankenhäuser belasten), dann kann das einfach zur neuen Pandemie erklärt werden um dann die Impfpflicht ab 60 auf jüngere Lebensalter auszuweiten. Die Injektions-Fetischisten denken sich schlicht: wir kriegen euch alle!!
    Es ist eine „Pandemie der Injektions-Schäden“, die sich dramatisch anbahnt und auch sich jetzt schon abzeichnet. Es gab kürzlich eine Doku zu Impfschäden in der ARD, vom MDR erstellt, man wagte sich im öffentlich-rechtlichen Rundfunk also an das heisse Eisen zaghaft heran, die Redakteure der Doku wurden aber nun entlassen.
    Nach der Übersterblichkeit in 2021, wird auch das jetzige Jahr ein Jahr der „plötzlich und unerwartet“ Verstorbenen sowie Schwerkranken leider wohl werden. Die gesellschaftliche Überlastung kommt also noch bzw. zeichnet sich immer stärker ab: eben durch die Injektions-Schäden. Auch in der Arbeitswelt kann es dadurch zu immensen Ausfällen kommen. Die, die dann noch nicht injiziert sind, werden dann noch gebraucht werden und man wird froh sein, dass es sie dann noch gibt.

  124. Alle merkwürdigen Gesetzesentwürfe zur Impfficht, über die am Do abgestimmt werden soll, sind hochgradig verfassungswidrig. Die Gründe (Unwirksamkeit /Schädlichkeit Impfstoffe und nun auch noch Altersdiskriminierung) sind hier vielfach erläutert! Sollte auch nur einer dieser Entwürfe angenommen werden, wäre das Verfassungsgericht gefragt. Ja, wäre, wenn denn dieses höchste Gericht nur noch unabhängig wäre! Aber ist es nach meiner Überzeugung angesichts der letzten Entscheidungen nicht mehr. Möglicherweise bedarf es allerdings zu einer Auffrischung der Entscheidungsfindung einer erneuten Einladung zum Dinner durch Herrn Scholz?

  125. @Fridericus 6. April 2022 at 00:55
    Richtig, es ist verfassungswidrig. Auch nicht immer lamentieren: oh der böse Habarth, der entscheidet ja nun nicht alleine und Verfassungsgrundsätze können Richtern dort nicht am Arsch vorbeigehen. Ausserdem hat das BVerfG schon einen Hinweis gegeben wohin die Reise geht, was eine allgemeine Pflicht betrifft: Das BVerfG hat im Rahmen der Mitteilung zur Ablehnung der Eilanträge gegen die Einrichtungsbezogene Impfpflicht betont, dass einer durchaus gefährlichen Injektion entgangen werden kann und darf, indem in den Bereichen wo die vorgenannte Pflicht dann nun (erstmal) gilt, man ja auch nicht mehr tätig sein muss. Es wird also durchaus das Recht zugestanden, gefährlichen Injektionen aus dem Weg gehen zu können und sie für sich selbst somit zu vermeiden. Damit ist eine allgemeine Impfpflicht aber verfassungsrechtlich nicht mehr durchsetzbar, weil ja das Ausweichen vor gefährlichen Injektionen zugestanden wird. Bei einer allgemeinen Impfpflicht wäre ein Ausweichen vor gefährlichen Injektionen nicht mehr legal und im Lande verbleibend dann möglich, so dass es zu einer allgemeinen Impfpflicht nicht kommen kann. Und das BVerfG wird nun auch nicht empfehlen, das Land zu verlassen oder im Untergrund zu leben, um diesen Injektionen entgehen zu können.

  126. Da die CDU/CSU-Fraktion bislang nicht auf Kompromiss-Vorschläge der Ampel-Koalition eingeht, wird am Donnerstag kein Gesetzentwurf zur Impfpflicht eine parlamentarische Mehrheit erlangen. Es sei denn, eine relevante Anzahl von CDU/CSU sowie FDP MdB’s ist plötzlich für den Impfpflicht-Vorschlag ab 60. Was aber sehr unwahrscheinlich ist. Daher müssen der Finanzverbrecher Scholz und sein Pharmalobbyist Panik-Karl noch am Donnerstagabend zurücktreten.

  127. @MiaSanMia 6. April 2022 at 03:01
    Sehe ich auch so. Und jetzt zahlt es sich auch aus, dass die AfD im Parlament ist und geschlossen gegen jede Impfpflicht-Idiotie stimmt. Aber es kommt dann bestimmt die Wut und Rache der Injektions-Fetischisten in der Ampel dann zum Zuge, die dann wieder mit Lockdowns drohen und mit 2G- und 3G-Regel ankommen und weiterhin die Ungeimpften bestrafen wollen und eine Stimmung im Land erzeugen wollen, wo durch Frust über erneute Beschränkungen, die Schuld auf die Ungeimpften gelenkt werden soll. Mal sehen wie es millionen Geimpften Ende des Jahres geht, denn das Risiko des Killers im Blutkreislauf, des Spike-Proteins, kann nicht ewig weggequatscht werden, zumal sich die Impfschäden immer stärker Bahn brechen.

  128. Pierre Vidal 6. April 2022 at 04:06

    @MiaSanMia 6. April 2022 at 03:01
    Sehe ich auch so. Und jetzt zahlt es sich auch aus, dass die AfD im Parlament ist und geschlossen gegen jede Impfpflicht-Idiotie stimmt. Aber es kommt dann bestimmt die Wut und Rache der Injektions-Fetischisten in der Ampel dann zum Zuge, die dann wieder mit Lockdowns drohen und mit 2G- und 3G-Regel ankommen und weiterhin die Ungeimpften bestrafen wollen und eine Stimmung im Land erzeugen wollen, wo durch Frust über erneute Beschränkungen, die Schuld auf die Ungeimpften gelenkt werden soll. Mal sehen wie es millionen Geimpften Ende des Jahres geht, denn das Risiko des Killers im Blutkreislauf, des Spike-Proteins, kann nicht ewig weggequatscht werden, zumal sich die Impfschäden immer stärker Bahn brechen.
    ————————————————
    Natürlich werden die Impfnazis im Bundestag wild um sich schlagen, wenn am Donnerstag jegliche Impfpflicht keine parlamentarische Mehrheit bekommt. Die Impfnazis haben ja sicherlich Big-Pharma in ihren Aktiendepots.

  129. Aber immerhin gibt es eine namentliche Abstimmung zur Impfpflicht. Jeder MdB sollte sich gut überlegen wie er abstimmt. Denn vor Nürnberg 2.0 wird er sich verantworten müssen, wenn er der Impfpflicht zustimmt.

  130. MiaSanMia 6. April 2022 at 05:11
    Aber immerhin gibt es eine namentliche Abstimmung zur Impfpflicht. Jeder MdB sollte sich gut überlegen wie er abstimmt. Denn vor Nürnberg 2.0 wird er sich verantworten müssen, wenn er der Impfpflicht zustimmt.
    ——————————————————————-

    Die Abgeordneten müsste man jetzt schon warnen:

    WIR WERDEN EUCH MÖRDER JAGEN!
    Jeder Name der gewissenlosen Zwangsimpfer sollten an jedem RATHAUS angeschlagen werden.
    Und es sollte auch Konsequenzen für diese misshandelnden Ignoranten wie gewissenlosen Politiker geben!

    Vorgestern war ich shoppen (maskenlos). Viele trauen dem Frieden noch nicht, sind noch mit Maske da. Die müssen sich erst allmählich an die Normalität wieder gewöhnen. Aber ein Großteil macht schon von der „neuen Freiheit“, früher nannte man es Normalität, Gebrauch.
    Da sprach ich mit einer Verkäuferin die berichtete von einer Kundin, die sich auch durch Zwang hatte impfen lassen (so wie die meisten) und kurz darauf bekam sie dann Corona. Die junge Frau wurde so krank, dass sie fortan nur noch mit Krücken in den Laden kommen kann. Die Spike Proteine zerstören den gesamten Körper, wandern bis ins Hirn, in jedes Organ, richten dort alle möglichen Schäden an. Bei dem einen gleich, bei dem anderen erst 5 Jahre später.

    Alle Leute die ich kenne die sich haben impfen lassen, die haben entweder kurz danach Corona bekommen oder sind zu Impfinvaliden geworden. Von den Ungeimpften, die ich kenne, wurde keiner krank, mich eingeschlossen. Meine ganze geimpfte Familie wurde krank.
    Meine Friseuse wurde nach der zweiten Impfung so krank, dass sie wochenlang zuhause lag und glaubte, sie müsste sterben. Ihr Arm tat so weh, dass er taub war. Sie hatte Herzrasen, Schwindel und Kreislaufstörung. Sie hatte trotzdem noch Glück. Nach einigen Wochen besserte sich das wieder. Andere haben dieses „Glück“ nicht. Andere Geimpfte entdecken plötzlich an sich merkwürdige „Alterserscheinungen“, plötzlich funktionieren die Kniegelenke nicht mehr alles tut weh, was sie dem Alter zuschreiben.

    Den Geschädigten jetzt noch einzureden ohne Impfung wären sie tot, ist ein krimineller und gemeiner Zynismus, der im Grunde bestraft werden müsste! Dann lieber tot, als behindert durchs Leben humpeln oder gar nicht humpeln können.

    Das muss jeder selbst entscheiden, ob er lieber „tot“ wäre oder ob er sich gleich zum Invaliden spritzen lassen will, ob er Krebs bekommen will, alle motorischen Störungen, Thrombosen, Schlaganfälle und ob er verbrecherischer Weise dafür auch selbst verantwortlich gemacht werden soll mit seiner Unterschrift die experimentellen Verbrecher noch aus der Haftung entlassen soll.

    Die irren Infektionszahlen die wir momentan sehen, das ist entweder eine banale Erkältung, so wie seit Jahrhunderten, oder es ist die PANDEMIE der GEIMPFTEN, die ihre Opfer sucht.

    Eins ist auf jeden Fall sicher: Wer diese SPIKE PROTEINE im Körper hat, der kann sich auf etwas gefasst machen, was ihm nicht gefallen wird. Die Wirkung ist ähnlich wie bei AIDS retard, kommt verspätet, so wie die Nachwirkung eines unbedachten Sexabenteuers, wenn der ansteckende Liebhaber schon über alle Berge ist.

    So ist es wenn man vergiftet wird. Die Beweise nimmt der Vergiftete mit ins Grab, hier in unseren Fällen nimmt er sie mit ins Krematorium, zerstört für jede weitere Untersuchung.

  131. Der Spritze soll eine Zwangsberatung vorausgehen. Da wird der ‚Berater‘ dem Impfling erklären, dass alle totgespritzten jetzt im Himmel und glücklich sind.

  132. Impf-Pflicht Ü50/Ü60 ?? Kann mich nicht erinnern, dem „Staat“ eine Vorsorgevollmacht erteilt haben !!
    Wenn ein Autofahrer alkoholisiert erwischt wird, muß er erst nach einem richterlichen Beschluss eine Blutprobe abgeben, d.h. es wird ihm intravenös Blut abgenommen !
    Aber BT-Abgeordnete dürfen darüber entscheiden ob mir eine mRNA Versuchssubstanz injiziert werden soll, die schwere Nebenwirkungen auslösen, oder auch zum Tod führen kann ?
    Ich glaube mein Schwein pfeift !!

  133. Nun ja, Deutschland ist wie die Ehuuu schwer verschuldet, die Alten kosten viel Geld.
    Ein Schuft der dabei böses denkt! – aber hoppla, hatten ihr eine ähnlich Situation nicht schon mal?
    Ich weiss, ich weiss, – nicht zu vergleichen! damals waren es ja nur Geisteskranke, Schwachsinnige.
    Der Hacken ist nur: ich glaube gewissen Virologen und Ärzten wie (Josef Thoma, Sean Brooks, Thomas Buder, Sherry Tenpenny, Sucharit Bhakdi, Mike Yeadon etc. 1000 mal mehr! als den Medien oder den Politikern.
    Natürlich kann sich der Durchschnittbürger, ganz Deutschlands, damit in keiner Art und Weise anfreunden.
    Bonze befiel, wir folgen dir.
    Nein, Eure und „unsere“ Bonzen machen nichts unüberlegtes, die wissen auch ganz klar Bescheid. Das Zittern Eurer Mutti(!) zeugt möglicherweise noch Restbeständen von Menschlichkeit, in Anbetracht was da aufgegleist wurde. Gott sei Dank sind unsere Bürger nach wie vor bewaffnet!

Comments are closed.