Auf das Bürgerbüro des bayerischen AfD-Landtagsabgeordenten Christoph Maier ist am Freitag ein Anschlag verübt worden.
Auf das Bürgerbüro des bayerischen AfD-Landtagsabgeordenten Christoph Maier ist am Freitag ein Anschlag verübt worden.

Das Büro des schwäbischen AfD-Bezirksvorsitzenden und Landtagsabgeordneten Christoph Maier in der Memminger Innenstadt ist in der Nacht auf Freitag Ziel eines Angriffs geworden. Unbekannte haben die mit einer Sicherheitsschicht versehenen Fensterscheiben mutmaßlich mit Hämmern eingeschlagen. Der Staatsschutz ermittelt.

Christoph Maier, der auch Memminger Stadtrat und Herausgeber einer Studie zu Straftaten, Strukturen und Finanzierung der Antifa in Schwaben ist, äußert sich zu dem Angriff:

„Es ist anzunehmen, dass hinter dem Anschlag die linksextreme Antifa steckt. Im Rauminneren waren keine Steine vorzufinden. Es wurden also wohl Hämmer oder ähnliche Werkzeuge zum Zertrümmern der Scheiben eingesetzt. Der nötige Planungsgrad hierfür ist typisch für die Antifa-Szene und lässt eine spontane Tat eines Fußgängers beinahe ausschließen. Daher ist es auch richtig, dass der für politisch motivierte Kriminalität zuständige Staatsschutz ermittelt.“

Es ist nicht das erste Mal, dass Maiers Bürgerbüro in Memmingen Ziel eines Angriffs wurde:

  • Im Juli 2020 wurde die Folierung abgekratzt und Aufkleber hinterlassen
  • Im Dezember 2020 beschmierten mutmaßlich Linksextremisten das Büro mit einer szenetypischen Parole
  • Anlässlich einer AfD-Veranstaltung mit Björn Höcke in der Memminger Stadthalle im Juli 2021 verschossen Teilnehmer eines Aufmarsches der „Autonomen Bande für den revolutionären Umbruch Memmingen“ ein rotes, stinkendes Pulver vor dem Büro.

Neue Zahlen belegen, dass Straftaten gegen die AfD bayernweit immer mehr zunehmen. Auch im Jahr 2021 war die AfD diejenige Partei, die am häufigsten unter politisch motivierter Kriminalität zu leiden hat.

Maier fordert daher ein Ende der staatlichen Finanzierung der Antifa und des linksradikalen Straftäters Sebastian Lipp, die hinlänglich nachgewiesen ist. Außerdem fordert Maier ein Verbot der Antifa-Gruppierung „Autonome Bande für den revolutionären Umbruch Memmingen“, deren gewaltaffines und totalitäres Gebaren in der Stadt ebenfalls nachgewiesen wurden.

Trotz der Vorkommnisse gibt sich Christoph Maier unbeeindruckt: „Der Antifa und ihren Verbündeten in den Kartellparteien, insbesondere bei den Grünen und der Linkspartei sei gesagt: Ich lasse mich nicht einschüchtern und werde weiter eure antideutsche Machenschaften und Finanzströme offenlegen!“

Like
Beitrag teilen:
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

57 KOMMENTARE

  1. Anruf des Polizeipräsidenten an den Mitarbeiter des Staatsschutzes:

    „Lass mal gut sein, die Ermittlungen in diesem dummen Jungen Streich sind sofort einzustellen, oder will jemand, dass der älteste Sohn unseres Ministers in die Untersuchungen einbezogen wird?“

  2. „Linksextremismus ist ein aufgebauschtes Problem“

    (Linksextremistin Manuela Schwesig)

  3. Auch wenn Frau Faeser jetzt bitter weint: Antifa endlich als Terrororganisation einstufen oder ganz verbieten! Das Geschwätz von der „strukturlosen Vereinigung“ zählt nicht!

  4. In einer funktionierenden Demokratie gibt es einen toleranten Disput und Meinungsvielfalt.

    In einer Gewaltherrschaft werden „Ungläubige“ mit Gewalt bedroht, niedergemacht, vertrieben.

    #Kristallnacht

  5. „Psychos Only 23. Juli 2022 at 10:44
    Auch wenn Frau Faeser jetzt bitter weint: Antifa endlich als Terrororganisation einstufen oder ganz verbieten!

    Warum sollte jemand seine eigenen Hilfstruppen abschaffen…?

  6. So etwas, gibts nur einmalig mit der (Antifa)-Linksfaschisten in der BRD in fast allen westlichen EU-Ländern
    Irgendwo anders , bringen Sie außerhalb der BRD kein Bein auf den Boden, bei uns, die Antifa Meran, hat sich so gut wie aufgelöst, weil mit den sieben „Hanseln“ konnte man nichts bewirken, außer daß Sie mal nach D/ reisten.Da fühlen Sie sich mutig, wie damals in Hamburg, verschwiegen haben Sie auch, daß jeweils Einer ein Prozess bekommen hat, wie auch bei den Ausschreitungen in Turin, wie gesagt , Sie sind nur Mutig, wenn Sie wie in D/ zahlenmässig am stärksten in der EU vertreten sind
    Bei uns im Lande verhalteten sich ruhig, weil Sie genau wissen, daß Sie eine ordentliche Tracht Prügel von den Schützen bekommen würden

  7. SCHADE, ich bedauere immer so sehr, daß ich nicht vor Ort war, ich hätte die so vermöbelt, daß sie nie
    wieder auch nur auf die Idee gekommen wären, beim vorbei laufen an einer AfD-Geschäftsstelle auch nur
    einen schiefen Blick darauf zu werfen, Garantiert !

  8. Auch in Schwaben gibt es sehr viele primitive, dumme Menschen, die sich nur noch mit Hammern und Werkzeugen artikulieren können. Was ist mit diesen Affen nur schiefgelaufen ??
    Ein Armutszeugnis ! Passt aber zu diesem völlig verblödeten Schland der Neuzeit.

  9. Was müssen diese Hosenbiesler und impotente Bürschlein Angst haben vor der AFD, die noch nicht einmal in Regierungsverantwortung steht. Fresst und sauft weniger dann dürft Ihr dafür im Winter frieren. Kaltes Wasser macht Euch nichts aus, denn Ihr wascht Euch sowieso nicht, kann man täglich riechen.

  10. @ Anita Steiner 23. Juli 2022 at 10:50

    Südtirol ist faktisch nur ein großes Dorf:

    Am 31.12.2021 zählt Südtirol insgesamt 535.774 Einwohner, 862 mehr als im Vorjahr. Der im Vergleich zu vorhergehenden Jahren geringere Zuwachs resultiert aus der noch immer relativ hohen Anzahl an Todesfällen infolge der Covid-19-Pandemie und einer verminderten Zuwanderung. Trentino-Südtirol ist die einzige Region Italiens, welche 2021 noch einen Bevölkerungszuwachs aufweist…

    Am 31.12.2020 leben offiziellen Schätzungen zufolge rund 56.500 Menschen ausländischer Nationalität in Südtirol. Der Ausländeranteil an der Gesamtbevölkerung liegt bei 10,6 Personen je 100 Einwohner…

    Am 31.12.2019 waren in Südtirol 33.396 Personen Inhaber einer gültigen Aufenthaltsgenehmigung für Nicht-EU-Bürger (Auswertung des Datenarchivs des Innenministeriums). Der Großteil (43,5%) stammt aus europäischen Nicht-EU-Staaten, 29,3% kommen aus Asien und 20,1% aus Afrika. Hauptgründe für die Anwesenheit sind familiäre Gründe (53,4%) und das Ausüben einer Erwerbstätigkeit (34,8%)…
    https://astat.provinz.bz.it/de/aktuelles-publikationen-info.asp?news_cate_id=5316

    ++++++++++++++++++++

    Deutschland hat inzw. rd. 85 Mio. Einwohner,
    was ich allerdings schrecklich finde…

  11. Die AFD sollte in jeder mittelgroßen bis großen Stadt eine kleine „Bereitschaftswehr“ vorhalten. Die, verbunden mit einer Alarmanlage, die sich wohl mit etwas Geld installieren ließe, schnell vor Ort ist und diesen Schwachköppen ein Erlebnis der besonderen Art bereitet, daß diese so schnell nicht wieder vergessen !!

  12. @Oberfeld: vom bequemen heimischen Sofa aus ist natürlich gut kommentieren. In der Realität hätte das sicher anders ausgesehen. Ach ja: Gewalt ist keine Lösung.

  13. Der Name Memmingen ist vermutlich auf einen Königshof bei der Siedlung des Mammo zurückzuführen. Im Laufe der Zeit verschwand die Siedlung und nur der Name blieb erhalten.
    https://de.wikipedia.org/wiki/Memmingen#Geschichte

    Die Geschichte der Stadt Memmingen umfasst mehr als zwei Jahrtausende. Der Raum Memmingen ist bereits seit der Jungsteinzeit besiedelt. Erste Bauten wurden aus der römischen Zeit nachgewiesen. Die erste urkundliche Erwähnung der Stadt fand 1128 statt. Bis 1191 war sie in welfischen, danach in staufischem Besitz, von 1268 bis 1803 Freie Reichsstadt…
    https://de.wikipedia.org/wiki/Geschichte_der_Stadt_Memmingen

  14. Vollstrom 23. Juli 2022 at 11:27

    Ach ja: Gewalt ist keine Lösung.
    ….

    Die andere Wange hingehalten haben die konservativen und anständigen Bürger nun lange genug. Hat auch nichts gebracht. In einer Zeit, in der kleine Kinder gewissenlos totgeimpft werden, muß man auch mal Klartext sprechen können.

  15. Vollstrom 23. Juli 2022 at 11:29
    @dexit: was haben Sie gegen aufrechte Handwerker und Arbeiter?

    ….

    Wenn man die Infrastruktur und manche Stadtviertel in diesem Shithole ansieht, dann passt diese „handwerkliche Leistung“ gut dazu.
    Wohl wahr !

  16. Die AfD darf nie vergessen, daß sie auch diesen Angriff und diese Sachbeschädigung im Prinzip allen anderen Parteien „verdankt“, mit denen zusammen sie im Buntentag und in den diversen Landes- und sonstigen Parlamenten sitzt. Solche Straftäter werden direkt und indirekt von denen aufgehetzt, bei denen sich AfD-Abgeordnete zum Teil erbärmlich versuchen beliebt und anerkannt zu machen! Das Ergebnis sieht dann aus wie in Memmingen und inzwischen vielen anderen Orten!
    Solche Anbiederung in JEDER Form sollte man sich also endlich sparen!

  17. @dexit: bitte bemüßigen Sie sich in einem patriotischem Forum der deutschen Sprache. Schiller und Goethe hätten statt des abscheulichen „shithole“ den lautmalerischen Terminus „Plumpsklo“ für angebracht gehalten.

    Und „Kinder totspritzen“ reicht nicht mal zu einer Verschwörungstheorie.

  18. 2016 demonstrierte die Antifa Südtirol am Brenner für offene Grenzen. Südtirol möchte nach der Italienisierung unbedingt auch an der Islamisierung und Verkafferung teilhaben. Die Schützen haben derweil vermutlich in ihren albernen Kostümen Schwarzpulver in die Luft geschossen. Am Brenner waren die mutigen Landesverteidiger jedenfalls nicht.

    https://4.bp.blogspot.com/-v-xBkN68xQ0/VwFqRaljWRI/AAAAAAAACdQ/fv2i0VkLDrgbSjz2URrhHWHnjTIhgkpIg/s1600/12952720_1001949259891069_500783928_o.jpg

  19. @ Marie-Belen 23. Juli 2022 at 11:43

    Wie heißt die Journalistin links?
    Ein bekanntes Gesicht, dem man
    ansieht, was sie über die unreife
    ACAB denkt… Und Annalena weiß,
    daß sie einen gigantischen
    Machtposten erobert hat…

  20. Vollstrom 23. Juli 2022 at 11:56
    @dexit: bitte bemüßigen Sie sich in einem patriotischem Forum der deutschen Sprache. Schiller und Goethe hätten statt des abscheulichen „shithole“ den lautmalerischen Terminus „Plumpsklo“ für angebracht gehalten.

    Und „Kinder totspritzen“ reicht nicht mal zu einer Verschwörungstheorie.

    ……..

    Verfolgen sie bitte den Corona-Ausschuß, dazu sind einige interessante Untersuchungen am Laufen.
    Blöd anmachen muß ich mich aber von Ihnen nicht. Immer schön vor. der eigenen Haustür kehren, Blödmann.

  21. In der Printausgabe unserer Tageszeitung steht heute: Die grösste Gefahr für die innere Sicherheit geht von Rechts aus … wenn’s nicht so traurig wäre, müsste man darüber lachen!

  22. Sommersaison 2022 im Columbiabad Berlin – oder Lido Bozen? Die südtiroler Schützen durchkämmen derweil die Bergwälder auf der Suche nach den letzten Soldaten Napoleons. Aber wenn’s den erwischen, setzt es was.

    „Es ist bei keineswegs die erste Badesaison, in der Badegäste im Bozner Lido von Jugendlichen – in überwiegender Mehrzahl mit Migrationshintergrund – bestohlen, angepöbelt und sogar geschlagen werden. Allerdings macht die bereits große Anzahl von Vorfällen im noch recht jungen Badessommer deutlich, dass die Problematik endgültig außer Kontrolle gerät“

    „Besonders der jüngst bekannt gewordene Fall von mehreren Mädchen, die in der Umkleidekabine von den Jugendgruppen belästigt wurden, ist abstoßend …“

    https://die-freiheitlichen.com/2022/06/23/bozner-lido-darf-nicht-zur-no-go-area-werden/

  23. .
    .
    Und wieder dt. Behördenversagen/Staatsversagen.
    .
    Was machen eigentlich dt. Sicherheitsbehörden?
    .
    Sicherheit gewährleisten sicherlich NICHT!

    .
    Nach Paragraf 4 des Luftsicherheitsgesetzes gibt es bei allen Angestellten auf Flughäfen eine Zuverlässigkeitsüberprüfung. Scheinbar, wie immer in DE, wird die so lari-fari gemacht..
    .
    Zu sehen auch an unsere dt. Grenzen wo jeder moslemische Gewalttäter/Terrorist/Vergewaltiger gerne und willkommen ins Land kommen darf.
    .
    DE ist das Paradies für mosl. Terroristen..
    .
    +++++++++++++++++++++++++++++++
    .
    .
    ISIS-Gruß am Düsseldorfer
    .
    FlughafenIslamisten-Alarm auf dem Rollfeld

    .
    Es passierte mitten in der Ferienzeit?…!
    .
    ISIS-Alarm auf dem Flughafen Düsseldorf: Drei Mitarbeiter stehen auf dem Flughafen-Vorfeld vor einem Koffer-Rollband, recken den ISIS-Zeigefinger zum Himmel. Sie bekennen ihre Sympathie mit islamistischen Terroristen.
    .
    https://www.bild.de/bild-plus/politik/inland/politik-inland/isis-gruss-am-duesseldorfer-flughafen-islamisten-alarm-auf-dem-rollfeld-80776206.bild.html.
    .
    .
    Das passiert wenn man jeden Abschaum ins Land lässt!
    .
    Natürlich keine sofortige Abschiebung..
    .
    Wie immer wird nichts passieren.
    .
    .

  24. Als 2017 die hochschwangere Frauke Petry in Gladenbach bei Marburg einen öffentlichen Vortrag hielt war extremer Schutz notwendig die Politikerin und die Veranstaltung zu schützen.
    Im Umfeld sah man Menschen mit Wutverzerrten Gesichtern, bar jeglichen Verstandes.
    Als Bernd Lucke 2013 in Marburg im TTZ einen Vorzrag hielt wurde im Vorfeld das Gebäude massiv attackiert.
    Bei der während des Vortrags stattfindenden Demo vor dem TTZ wurde eine alte Dame am Rollator zu Fall gebracht und sich darüber lustig gemacht.
    Die Dame war auf dem Weg zu dem benachbarten Altenzentrum „Auf der Weide“.
    Unter dem johlenden Demonstranten befanden sich Politiker der #noSPD.

  25. Maria-Bernhardine 23. Juli 2022 at 12:04

    Ich habe mir das Video noch einmal angesehen, jedoch habe ich die Journalistinnen nicht erkannt. Nochmals Frau Baerbock zuzuhören, hat mir dennoch Freude gemacht, denn wenn sie ihre Ansichten „ausfürzt“, kann ich verstehen, wie sie sich mit ihrer Aufgabe „identifiert“. Ich habe nur Mitleid mit den Dolmetschern, die ihre Ausführungen dann z.B. für die „Schwedier“ übersetzen müssen.

  26. „Drohnenpilot 23. Juli 2022 at 12:36
    Natürlich keine sofortige Abschiebung..Wie immer wird nichts passieren.“

    Nur keine Aufregung, die drei sind inzwischen wohl längst in die Flugsicherung im Tower versetzt worden….

  27. Vollstrom 23. Juli 2022 at 11:56

    „@dexit: bitte bemüßigen Sie sich in einem patriotischem Forum der deutschen Sprache.“

    Was erlauben Vollstrom andere Forenteilnehmer zu maßregeln? Ist Vollstrom im Auftrag der Sprachpolizei unterwegs?
    Und trägt Vollstrom im Winter Pullover oder Überzieher?

  28. @ Anita Steiner 23. Juli 2022 at 10:50

    So etwas, gibts nur einmalig mit der (Antifa)-Linksfaschisten in der BRD in fast allen westlichen EU-Ländern
    Irgendwo anders , bringen Sie außerhalb der BRD kein Bein auf den Boden, bei uns, die Antifa Meran, hat sich so gut wie aufgelöst, weil mit den sieben „Hanseln“ konnte man nichts bewirken, außer daß Sie mal nach D/ reisten.Da fühlen Sie sich mutig, wie damals in Hamburg, verschwiegen haben Sie auch, daß jeweils Einer ein Prozess bekommen hat, wie auch bei den Ausschreitungen in Turin, wie gesagt , Sie sind nur Mutig, wenn Sie wie in D/ zahlenmässig am stärksten in der EU vertreten sind
    Bei uns im Lande verhalteten sich ruhig, weil Sie genau wissen, daß Sie eine ordentliche Tracht Prügel von den Schützen bekommen würden
    ===================================
    Liebe Frau Steiner, bitte schreiben Sie doch „sie“, wenn Sie „sie“ meinen, und nicht „Sie“.
    Man fühlt sich sonst angesprochen. Ich bin aber keine Antifa.

  29. Hans R. Brecher 23. Juli 2022 at 12:15
    In der Printausgabe unserer Tageszeitung steht heute: Die grösste Gefahr für die innere Sicherheit geht von Rechts aus … wenn’s nicht so traurig wäre, müsste man darüber lachen!„
    ******************************
    Traurig? Es ist auf dem selben Pfad wie „ es gibt keine Nebenwirkungen „. Bald brechen die Lieferketten für Gebetsmühlen zusammen.

  30. Vor inzwischen vielen Jahren wurde der damalige AfD Chef Meuthen bei uns im Landkreis mal mit einer gefrorenen Torte beworfen.
    Schon damals gab es ein Sicherheitsproblem, linke Zecken konnten sich unter die Teilnehmer mischen.
    Ich habe mal im Film gesehen, kurz schwarze Sturmhauben aufsetzen ( damit die Zecke niemanden erkennt) , und mit Baseballschlägern,
    nur auf die Hände…….. die können sich hinterher nicht mal mehr den Ars** abwischen, das bleibt für ewig in Erinnerung.
    “ 30.08.2016, 17:36 | Lesedauer: 3 Minuten
    Christiane Tauer
    Jörg Meuthen, Fraktionsvorsitzender der Partei Alternative für Deutschland (AfD)

    17-Jähriger attackiert Jörg Meuthen auf Wahlveranstaltung in der Burg Seevetal und verletzt ihn leicht.

    Der Tortenangriff auf Jörg Meuthen, Bundessprecher der Alternative für Deutschland (AfD), ist in einem Video auf der Facebook-Seite der AfD-Kreisverbands Harburg-Land detailgenau dokumentiert. Entstanden ist die Aufnahme am Montagabend kurz vor 20 Uhr in der Burg Seevetal, als Meuthen auf dem Podium stand, um die lokale AfD in ihrem Wahlkampf für die Kommunalwahl am 11. September zu unterstützen. Angreifer war ein 17-Jähriger, der der Polizei bereits als Angehöriger der linken Szene bekannt ist.

    Unmittelbar vor der Tat sollen nach Angaben von Zeugen mehrere Personen aus dem Publikum Parolen gerufen und ein Banner entrollt haben. Auf diese Weise zogen sie die Aufmerksamkeit auf sich und lenkten von dem Tortenwerfer ab. Der Werfer selbst und die Gruppe der Störer liefen daraufhin fluchtartig aus dem Raum, sechs von ihnen hielt der Sicherheitsdienst am Eingang fest und übergab sie an die Polizei. Diese befand sich vor dem Veranstaltungszentrum, um Störungen im Vorfeld zu vermeiden.

    Die Polizei leitete gegen eine 18-jährige Frau und fünf Männer im Alter von 18 bis 22 Jahren Ermittlungsverfahren wegen Verstoßes gegen das Versammlungsgesetz ein, zudem erhielten sie einen Platzverweis für die Burg Seevetal. Ob sie auch der linken Szene zugehörig sind, konnte Polizeisprecher Jan Krüger nicht sagen.

    Der Tortenwerfer, der erst aufgrund der Videoaufnahme identifiziert werden konnte, wurde noch am Abend im Beisein seiner Erziehungsberechtigten zu dem Vorwurf befragt, machte jedoch keine Angaben zum Sachverhalt. Der Staatsschutz ermittelt nun gegen ihn wegen gefährlicher Körperverletzung.

    Meuthen selbst kommentierte die Tortenattacke via Facebook zunächst lapidar. Es sei doch nur eine Torte gewesen, aber eigentlich habe er keinen Geburtstag gehabt und anstelle von tiefgefrorenen Torten bevorzuge er auch lieber selbstgemachte Kuchen und Torten. Darüber hinaus sei er nicht der Erste und auch nicht der Letzte, der für seine Meinung mit einer Torte beworfen werde. Fakt sei aber, dass AfD-Mitglieder immer öfter Opfer von radikalen Angriffen würden, unter anderem gebe es Körperverletzungen bei Wahlhelfern, abgebrannte Autos und Büros, fast vollständig zerstörte Wahlplakate oder Morddrohungen.

    Ähnliches äußerte auch Hans-Jürgen Bletz, Sprecher des Kreisverbands Harburg-Land, gegenüber dem Abendblatt und berichtete von einem kürzlich erfolgten Angriff auf Wahlplakatierer in Winsen. „Das sind Erfahrungen, die langsam immer mehr werden.“ Für seine Partei sei das eine völlig neue Dimension.

    Bletz treibt außerdem die Frage um, wie die Torte überhaupt in den Veranstaltungsraum gelangen konnte. „Wir haben Taschenkontrollen gemacht, und der junge Mann hatte zunächst keine Tasche dabei.“ Ob sie beispielsweise durch die zum Veranstaltungszentrum gehörende Gaststätte zu ihm gereicht wurde oder auf anderem Wege, wisse er nicht.

    Dass die Burg Seevetal, die von der Gemeinde Seevetal verwaltet wird, überhaupt zum Veranstaltungsort für die AfD-Zusammenkunft werden konnte, begründet Gemeindesprecher Andreas Schmidt mit dem Gleichbehandlungsgrundsatz. „Die Burg ist ausdrücklich für Parteien zugelassen, und da wird die AfD wie jede andere Partei behandelt“, sagt er. Im Gegensatz dazu können viele private Gaststättenbetreiber selbst entscheiden, ob sie Veranstaltungs-Anfragen der AfD annehmen.
    Di, 30.08.2016, 17.36 Uhr

    Qualle: Hamburger Abendblatt

  31. OT
    Geldautomat Sprengungen, neuer Rekord für 2022 erwartet

    Edewecht, Ammerland, vor zwei Wochen

    Mit der Sprengung eines Geldautomaten in Edewecht im Landkreis Ammerland haben unbekannte Täter einen hohen Schaden am Gebäude einer Bank angerichtet. Zahlreiche Trümmerteile lagen am Mittwoch vor dem Haus, das mit Flatterband abgesperrt wurde. Auch der Kreuzungsbereich vor dem Gebäude wurde gesperrt und der Verkehr umgeleitet, wie eine Polizeisprecherin sagte. Demnach konnten die Beschäftigten der Bank nicht zu ihren Arbeitsplätzen. Die Schadenshöhe sei noch unklar, sagte die Sprecherin mit Verweis auf die laufenden Untersuchungen. Die Polizei geht davon aus, dass die Täter in der Nacht mit einem hochmotorisierten Fahrzeug vom Tatort flohen. Die Ermittler hoffen auf Zeugenaussagen.

    Qualle: Stern

  32. Hat IM Fancy sich bereits zu diesem rechten Anschlag gemeldet?
    Ich gehe doch stark davon aus, das dieser Vorfall als rechtsextreme Tat in die Statistik eingeht.
    Konkurierende Rechtsextreme unter sich.

  33. Mattes 23. Juli 2022 at 12:39
    Da sieht du mal, daß bei uns die Leute noch wachsam sind, wie viele Automaten wurden in der BRD gesprengt, ich würde mal nur mit Vorbehalt eien Zahl von Hundert nehmen, und wie viele hat man davon auf frischer Tat erwischt?. Man vermutet es sind Banden aus den Balkan oder Osteuropa, und die sind wohl so in der ganzen Eu unterwegs

  34. Der Brenner ist was Anderes, wenn ihnen Polizei- Ösis der Antifa noch freies Geleit dorthin geben, aber auf den Dörfern
    getrauen Sie sich nicht, einen Schützenaufmarsch zu stören. Aber als die Freiheitlichen am Brenner eine Kundgebung abhiilten, war keine Antifa da

  35. Nochmal für Begriffstutzige:

    Südtirol: 500.000 Einwohner
    Lausitz: 1,3mio Einwohner
    BRD: 85mio Einwohner

    Versuchte Bankautomatensprengung in der Lausitz:

    „In den Automaten hatten der oder die Täter ein Loch hineingebrannt. Möglicherweise wollten sie damit eine Sprengung des Automaten vorbereiten. Dazu kam es jedoch nicht. Die Täter wurden vermutlich gestört und flüchteten ohne Beute.“

    https://www.lr-online.de/lausitz/weisswasser/attacke-in-goerlitz-unbekannte-wollten-offenbar-bankautomaten-sprengen-38121304.html

  36. Anita
    Das sind Marokkaner aus Holland,
    Geschnappt wird nur ganz selten Mal einer,
    Hat keine Priorität in Schland,
    Die cops aeh, die Polizei, ist im Kampf gegen “ Raechssssz“
    Voll ausgelastet.

  37. Erinnert schon „ein Bisschen“ an die Weimarer Republik, wo die „Braunhemden“ ihr Unwesen trieben.
    Jedenfalls sind die Mechanismen, die seitens der GRÜNEN, LINKEN, ROTEN und, nicht zu vergessen von der vollkommen vermerkelten CDU angewandt werden um politische Gegner auszugrenzen genau dieselben, die nachweislich die NSDAP, die SA angewandt hatte.
    So ist es wohl durchaus angemessen, die Antifa als die paramilitärische Kampforganisation insbesondere der GRÜNEN, Linken, Roten und einer vollkommen „vermerkelten“ CDU zu bezeichnen. Immerhin behindert die Antifa und ihre Anhänger, was seitens der „etablierten“ Parteien wohl gerne gesehen wird, Signale die u.a. Faeser aussendet sind da mehr als bezeichnend, regelmäßig, wie die SA 1933, Veranstaltungen politischer Gegner, Versammlungen der AfD mit Gewalt, mit Abschirmung oder bedrohen Vermieter, um der AfD zu schaden . Und eine erschreckende Übereinstimmung zwischen SA und Antifa zeigt sich auch darin, daß die Antifa neben linksradikaler Propaganda (noch die mildeste Form der Demokratieverachtung) sich intensiv dem Straßenkampf und Überfällen auf Andersdenkende widmet. Während die SA u.a. jüdische Mitmenschen, jüdische Geschäfte etc. ins Visier nahm, müssen heute überwiegend AfDler das ertragen, wie der Bericht belegt, was die NSDAP, die SA deutschen Bürgern jüdischen Glaubens, den Juden, angetan hatte.
    Heute wie damals ist man nur noch erstaunt, daß der „Staat“ kaum bis gar nicht gegen diese Straßenbanden vorgeht – oder Willens ist, vorzugehen.

  38. Haremhab
    Vor fast jedem Rathaus weht die inzwischen, daneben die EU Fahne,
    Traurig aber wahr

  39. Leider wird dies ebenfalls nicht das letzte Mal sein- durchaus vorstellbar das nächste Mal mit Toten?!
    Wenn der Rechtsstaat einmal die Linke Ideologie=Anarchie geduldet und losgelassen hat, gibts bei denen kein Halten mehr. Wenn nicht eingegriffen wird ist der Rechtsstaat nicht mehr existent.
    Selbst gestandene Politker oder Journalisten scheinen dies nicht zu begreifen.
    Man muss sich nur mal die Diskussion in der BILD mit div. Teilnehmer anschauen u.a. Wendt Polizei Gewerkschaftschef(ex Hurra Merkel Soldat in der vordersten Reihe!)
    dies sagt alles zum Thema aus:

    Integration: „Wer für alles offen ist, ist nicht ganz dicht“ | Bernd Siggelkow | Viertel nach Acht
    112.996 Aufrufe 06.05.2022
    (Deutscher Kritiker in den USA lebend wird niedergemacht wegen Äußerung gegen exMerkels Verhalten)
    https://www.youtube.com/watch?v=upJLMzc9aC0

  40. Der Platz vor dem Pavillon war übervoll mit Zuschauern an die Tausend ungefähr, und komisch, den ital.Urlaubern mehrheitlich
    sogar auch noch dazu, besonders großer Beifall, als der Marsch „Gruß aus den Dolomiten“ gespielt wurde, komponiert vom eigenen Kapellmeister Josef Hochkofler+

Comments are closed.