Der „Tiergartenmörder“ Vadim Kradikov soll angeblich von den bösen Russen freigetauscht werden.

Von MANFRED ROUHS | Seit Wochen empören sich westliche Medien über das angebliche Anliegen Russlands, zwei US-amerikanische Staatsbürger gegen den verurteilten „Tiergarten-Mörder“ Vadim Kradikov (56) auszutauschen, der in einem Berliner Gefängnis einsitzt. Wir erinnern uns: Der Mann erschoss im Kleinen Tiergarten mitten in Berlin am 23. August 2019 einen Georgier, der auf muslimischer Seite in führender Position am Tschetschenienkrieg teilgenommen hatte und für den Tot russischer Soldaten durch Überfälle aus dem Hinterhalt verantwortlich war.

Die Folge des „Tiergartenmordes“ war nicht etwa eine kontroverse Debatte über die deutsche Asylpraxis und den Schutz von Kriegsverbrechern auf deutschem Boden. Vielmehr machten Politik und Massenmedien von Anfang an Wladimir Putin für die Tat des Vadim Kradikov verantwortlich. Der Kreml dementierte dies stets entschieden.

Wäre es da nicht ziemlich ungeschickt, wenn im Juli 2022 tatsächlich der russische Außenminister Sergej Lawrow im Gespräch mit seinem US-Amtskollegen Antony Blinken die Möglichkeit besprochen hätte, Kradikov gegen eine in Russland inhaftierte US-Sportlerin, bei der Cannabisprodukte gefunden wurden, sowie einen in Moskau wegen Spionage verurteilten US-Bürger auszutauschen?

Die „B.Z.“ berichtete am 31. Juli 2022 über den Fall so, als wäre er klar und eindeutig, Überschrift: „So will Putin den Tiergarten-Killer freitauschen“. Kein Fragezeichen, kein Raum für Zweifel.

Dr. Nikolaos Gazeas, der deutsche Rechtsanwalt des in Deutschland prominenten Putin-Gegners Alexej Nawalny, darf in der „Legal Tribune Online“ im August 2022 erläutern, welche rechtlichen Schritte für die Überstellung Kradikov an die Russen erforderlich sind – und das wirkt beinahe so, als sei der schmutzige Russen-Deal bereits eine ausgemachte Sache.

Dabei schreibt ständig ein Journalist vom anderen ab. Niemand recherchiert mehr.

Woher stammt die Information, nach der die Russen Kradikovs Freilassung im Austausch gegen die beiden US-Bürger fordern? – Sie stammt aus einem Bericht von CNN von Ende Juli 2022. Seinerzeit wurde sie sogar vom SPD-nahen „Redaktionsnetzwerk Deutschland“ (RND) und der dpa noch mit dem Zusatz veröffentlicht: „Auf Anfrage beim US-Außenministerium gab es keine Bestätigung für den CNN-Bericht.“

CNN ist eine der übelsten Quellen von Fake-News, die es weltweit gibt. Nicht mal die Biden-Administration mag diesen CNN-Bericht bestätigen. Aber bereits nach kurzer Zeit nehmen nahezu alle deutschen Massenmedien auf diese fragwürdige US-Veröffentlichung so Bezug, als habe es nie Zweifel an ihrer Glaubwürdigkeit gegeben.


PI-NEWS-Autor Manfred Rouhs, Jahrgang 1965, ist Vorsitzender des Vereins Signal für Deutschland e.V., der die Opfer politisch motivierter Straftaten entschädigt, vierteljährlich die Zeitschrift SIGNAL herausgibt und im Internet ein Nachrichtenportal betreibt. Der Verein veröffentlicht außerdem ein Portal für kostenloses Online-Fernsehen per Streaming und stellt politische Aufkleber und andere Werbemittel zur Massenverteilung zur Verfügung. Manfred Rouhs ist als Unternehmer in Berlin tätig.



Mini Computer



Xiaomi Redmi Smartphone



Smartwatches



Elite Vitamin K2+D3



Konfuzius-Tee

Like
Beitrag teilen:
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

29 KOMMENTARE

  1. Sollte Russland Gewalttäter aufnehmen, so gäbe es noch weitere Spießgesellen die man in die Hände der russischen Vollzugsbehörden übergeben könnte:
    Im September 2020 wurde eine 15-Jährige im Stadtpark in Hamburg von elf „jungen Männern“ vergewaltigt.
    ( ➡ Später konnten Ermittler sichergestellte Spermaspuren neun Tatverdächtigen zuordnen. Weitere Ermittlungen und Erkenntnisse erhöhten die Zahl auf zwölf.)
    Die „jungen Männer“ waren zur Tatzeit alle zwischen 16 und 20 Jahre alt. Keiner von ihnen saß oder sitzt in U-Haft – nur bei einem hatte es zunächst einen entsprechenden Haftbefehl wegen Verdunklungsgefahr gegeben. Letztlich wurde der Jugendliche aber verschont. Einige der Verdächtigen waren bereits in der Vergangenheit wegen anderer Straftaten in Erscheinung getreten. https://www.mopo.de/hamburg/polizei/15-jaehrige-im-stadtpark-vergewaltigt-anklage-gegen-elf-junge-maenner-erhoben/
    ➡ Die Verdächtigen fimten die Tat mit ihren Handys.

    Anderthalb Jahre nach der Vergewaltigung einer 15-Jährigen im Hamburger Stadtpark hat der Prozess gegen die elf mutmaßlichen Täter begonnen.
    *https://www.welt.de/regionales/hamburg/article238660401/Hamburg-Vergewaltigung-in-Stadtpark-Prozess-gegen-elf-Angeklagte-ohne-Oeffentlichkeit.html

    Hamburg.

    Elf Männer sollen sich im Hamburger Stadtpark an einer 15-Jährigen vergangen haben
    Der Prozess gegen sie wegen des Vorwurfs der Gruppenvergewaltigung beginnt am Dienstag
    ➡ Doch die Beweislage scheint dürftig zu sein – es gibt viele Indizien, doch kaum handfeste Beweise

    *https://www.abendblatt.de/hamburg/article235275747/hamburger-stadtpark-gruppenvergewaltigung-15-jaehrige-elf-maenner-prozess-beginnt.html

    ➡ Finde die Fehler.

  2. Militärregime für alle Fälle ❓

    Die Bundesregierung befürchtet Aufstände — und rüstet die Bundeswehr für Inneneinsätze auf

    Steigende Preise, wachsende Not: Der Frust in Deutschland nimmt zu. Für immer mehr Menschen dürfte die autoritäre Coronagängelei, darunter Maskenfetisch und Impferpressung, zum irrationalen Luxusproblem und Wutfaktor werden. Das weiß die Bundesregierung.

    Sie antwortet mit militärischer Aufrüstung: Eine bewaffnete Truppe für den Inlandseinsatz soll her. Die Begründung ist fadenscheinig.

    https://www.rubikon.news/artikel/militarregime-fur-alle-falle

  3. Fordert Russland wirklich Austausch des „Tiergartenmörders“?

    Ich gehe stark davon aus, dass Russland es nicht konkret forderte, sondern ein Angebot unterbreit haben dürfte, das in diese Richtung geht.

  4. Interfax

    FSB gab die Verhaftung von sechs Mitgliedern einer Terrorzelle in Dzhankoy und Jalta bekannt

    „Hizb ut-Tahrir al-Islami-Propagandamaterialien, die in Russland verboten sind (in Russland durch eine Entscheidung des Obersten Gerichtshofs der Russischen Föderation im Jahr 2003 verboten), Kommunikationsgeräte und elektronische Medien, die von ihnen bei der Durchführung terroristischer Aktivitäten verwendet wurden“, wurden gefunden und beschlagnahmt die Wohnorte der Inhaftierten.

    @interfaxonline
    t.me/interfaxonline/24256
    17. August um 10:46 Uhr

  5. Das_Sanfte_Lamm 17. August 2022 at 20:50
    Fordert Russland wirklich Austausch des „Tiergartenmörders“?

    Ist doch seit Wochen bekannt?

    Russland Fordert sehr wohl.
    Einen russischen Waffenschmuggler und den Mordgesellen.

    Aus diesem Grund wurde die US Basketballspielerin zu 9 Jahren Lagerhaft verurteilt, weil sie Medikamente, bei sich hatten die sie für ihre Schmerzbehandlung, benutz die aber in Russland nicht erlaubt seien sollen.

    Weniger als ein Gramm einer Flüssigkeit zur Schmerzstillung.

    Sie hat Berufung eingelegt.

    Eigentlich sollte die Aktion vom Ukrainekrieg ablenken.

  6. Diesen Typ sofort nach Russland ausliefern!
    Und die Mitglieder der Bundesregierung gleich hinterher!

  7. .
    .
    .Ganz einfach!
    .
    50.000 Tschetschenen zurück nach Russland!
    .
    Putin/Russland sollte den Held Vadim Kradikov nur zurückbekommen wenn Russland auch die 50.000 Tschetschenen (plus mehr) aus DE zurücknimmt.
    .
    DE hätte 50.000 tschetschenische Probleme und Kriminelle/Mafia weniger!
    .
    Ganz einfach!
    .
    Aber das dämliche DE konnte noch nie einfach..
    .
    DE liebt ausländische Mörder, Terroristen und Verbrecher!
    .
    .

  8. Neulich habe ich “ Fräulein Griner“ Mal im TV gesehen und vor allem gehört.
    Die hat eine ganz tiefe Stimme.
    Wenn da Mal nicht „Dr. Steroid „nachgeholfen
    Hat…….

  9. .
    .

    Kleine Korrektur für PI-News..
    .
    Der Held Vadim Kradikov hat einen tschetschenische Terroristen mit georgischem Pass erschossen..Er bleibt trotzdem ein Terror-Tschetschene. Vadim Kradikov hat das getan was die Buntenregierung hätte tun sollen. Vadim Kradikov ist ein russischer Held..
    .
    Aber in DE sind ALLE Terroristen der Erde herzlich willkommen und werden vom dt. Steuerknecht rundum versorgt.
    .

  10. OT aber doch nicht so ganz OT: Der mysteriöse Fall Olli Janich interessiert mich mehr. M.W liefern die Phillipinen eigentlich nicht nach Deutschland aus, so wie Thailand oder latein- und südamerikanische Länder.
    Ausnahme sind Kapitalverbrechen (da gibt es bilaterale Abkommen aber die greifen nicht immer wenn z.B. die eigenen Landsleute betroffen sind) oder diese Schwellenländer bekommen „Druck“, auch bekannt als Schmiergeld.
    Wird er ausgeliefert bzw. ihm die Aufenthaltsgenehmigung entzogen weil er ein Anhänger der „Kuh“(Anon) – Theorie sein soll?

  11. gonger 17. August 2022 at 22:20
    OT aber doch nicht so ganz OT: Der mysteriöse Fall Olli Janich interessiert mich mehr. M.W liefern die Phillipinen eigentlich nicht nach Deutschland aus, so wie Thailand oder latein- und südamerikanische Länder.
    Ausnahme sind Kapitalverbrechen (da gibt es bilaterale Abkommen aber die greifen nicht immer wenn z.B. die eigenen Landsleute betroffen sind) oder diese Schwellenländer bekommen „Druck“, auch bekannt als Schmiergeld.
    Wird er ausgeliefert bzw. ihm die Aufenthaltsgenehmigung entzogen weil er ein Anhänger der „Kuh“(Anon) – Theorie sein soll?

    Laut Welt-Online soll er auf Telegram Aussagen gemacht haben, die justiziabel seien (angebliche Tötungsaufrufe).
    Da ich kein Telegram habe, kann ich dazu nichts sagen.

  12. @ lorbas 17. August 2022 at 21:57

    Analphabeten die 5x am Tag Richtung
    Mekka beten u. freitags immer frei
    haben wollen? Zudem 0 Englischkenntnisse.

  13. Ich gehe grundsätzlich davon aus, dass die deutschen Mainstreammedien oder auch Lügenmedien immer lügen. Sogar bei den Wettervoraussagen bin ich immer sehr skeptisch. Und damit liege ich meistens richtig. Deshalb ist die Wahrheitsfindung für mich in den meisten Fällen sehr einfach.

  14. @ Hans R. Brecher 17. August 2022 at 23:36

    Ich war neulich auf der Post. Die Schlange lang.
    Aber ich hatte zum Glück nur im Windfang zu tun.

    Es sprach mich eine ausländische Mutter, mit ihrer
    Teenagertochter, an, hielt mir ein riesiges
    Smartphone vor die Nase u. zeigte darauf.
    „Ich habe kein Handy“, sagte ich laut. Einige Köpfe
    aus der Warteschlange drehten sich neugierig um.

    Ich führte aus: „Ich habe kein Handy, ich verstehe
    gar nichts davon.“ Noch mehr Köpfe drehten sich
    um, als sei ich ein Gespenst aus dem Mittelalter.

    „Ah ja“, sagten die beiden Ausländerinnen
    u. starrten mich erstaunt an. Ich fand´s lustig
    u. das konsumsüchtige Rudelvolk lächerlich.

  15. @ gonger 17. August 2022 at 22:20
    „…Der mysteriöse Fall Olli Janich interessiert mich mehr. …“

    Bemerkenswert: Das ganze passiert – als Beweis, Warnung, Drohung an die Pösen –
    parallel zu Frenzy Nasers Einführung eines neuen Straftatbestandes „Politikkritik“
    und Gründung spezieller Tortenkopfverbände zur Verfolgung/Internierung.

    In den Redaktionen des regierungsnahen, SPD-eigenen Medienkonzerns DDVG-Madsack-RND
    werden wegen der Sache bereits freudig tropfend gratis frische Unterhöschen verteilt.

    „Ein Video-Livestream auf der rechten Social-Media-Plattform Gettr bot am Mittwochnachmittag Einblicke, wie die Festnahme Janichs abgelaufen sein könnte. Dort sprachen zwei Unterstützer Janichs, darunter Oliver Flesch, ein Mitarbeiter des AfD-nahen „Deutschland-Kurier“, mit einem angeblichen Augenzeugen. Der Freund Janichs berichtete, wie etwa 50 Polizisten der nationalen Polizei NBI Janich in dessen Wohnung festgenommen hätten. Bei der NBI handelt es sich um das philippinische Äquivalent zum US-amerikanischen FBI.“

    HAhttps://www.kn-online.de/politik/oliver-janich-deutscher-verschwoerungsideologe-auf-den-philippinen-festgenommen-TXV6XBBVDZGAPDZDHZLKKXXIJI.html

  16. Hans R. Brecher 18. August 2022 at 00:23

    Mantis 18. August 2022 at 01:11

    Auch im Kommentarbereich der „Welt“ kriegt Scholz noch ordentlich Feuer.
    :mrgreen:
    Und das ist ein Bereich, der nur von zahlenden Abonnenten benutzt werden darf, also Leute, die der Mittelschicht zuzuordnen sind.

    Aber der von Mantis bereits verlinkte Artikel beinhaltet noch eine interessante Sache, ich zitiere:

    Das größte Atomkraftwerk Europas ist von russischen Truppen besetzt und wurde in den letzten Tagen mehrfach beschossen. Die Ukraine und Russland machen sich gegenseitig dafür verantwortlich.

    Ist klar, die Russen beschiessen sich also selber.

    Auch bei einigen Autoren der „Welt“ scheint die Stimmung zu kippen.
    😉

  17. Wir sollten Russland endlos dankbar sein, für den Tiergarten Mörder, Sie haben einen aktiven Trroristen aus Tschetschenien für uns entsorgt. Sie haben uns vor sehr vielen Opfern eines Anschlages bewahrt.

  18. Ah, der „Werte-Westen“ wieder in Aktion.
    Diese Leute sind rechtmäßig verurteilt und sollten ihre Strafe dort absitzen, wo sie die Tat verübt haben.
    Dieses „Geschacher“ ist einfach nur ekelhaft.
    Wenn ein „Geschäft“ gemacht werden kann, ein „politischer Erfolg“ herausgeholt werden kann, spielt es keine Rolle, ob auf der anderen Seite ein „Diktator“ sitzt.
    Die Politik widert mich einfach nur noch an.

  19. Ich finde, das ist ein berechtigtes Anliegen Russlands, denn der erschossene Georgier hat den Tod verdient, ganz simpel ausgedrückt und auf das Minimum heruntergebrochen.

  20. Vadim Kradikov ?!
    alles was die poesen Russen in Wertloswesten verueben, machen doch nur Petrov und Baschirow!
    Alle Skripals, Trump verfuehren, etc,etc, Das ist alles Highly likelly.
    USA macht Jagd auf Russen in ganzen von USA abhaengige Welt. Heute ist es gefaerlich in den Sklavenlaender als Russe aufzuhalten.

  21. Lustig wäre es ja schon, wenn die Russen dieses Anliegen bei den Amis vorgebracht hätten. Wo geschah nochmal der Tiergartenmord, von wem wurde Kradikov verurteilt und wo sitzt er ein ? Bei den Amerikanern ?
    Deutlicher könnten die Russen nicht klarstellen, wie irrelevant sie inzwischen Deutschland ansehen und behandeln, wenn sie diese Freilassung gleich mit denen besprechen deren Vasallen wir sind.

  22. Wieso sollte der „Tiergartenmörder“ eine Freilassung anstreben? In Buntschland ist er nach etwa 10 Jahren sowieso auf freiem Fuß. Bis dahin gibt es 3 Mahlzeiten und Sportmöglichkeiten gratis und eventuell kann er ja noch eine Umschulung belegen?

    Ich kann mir gut vorstellen das es in Russland Gegenden gibt in denen eine derartige Rundumversorgung sehr, sehr selten Lebensrealität ist.

Comments are closed.