Der Thüringer „Verfassungsschutz“-Chef Stephan Kramer erahnt einen heissen Herbst und einen ereignisreichen Winter.
Der Thüringer „Verfassungsschutz“-Chef Stephan Kramer erahnt einen heissen Herbst und einen ereignisreichen Winter.

Von MANFRED ROUHS | Stephan Kramer, Chef des thüringischen Landesamtes für „Verfassungsschutz“, erwartet Schlimmes im bevorstehenden Herbst und im Winter. Das schreibt der „Spiegel“. Was bundesweit im Begriff ist, hochzukochen, wird möglicherweise bei den notorisch aufsässigen Thüringern (und bestimmt auch bei den Sachsen) besonders dramatisch werden.

Das deutsche Energiechaos und das schwindende Vertrauen weiter Bevölkerungskreise in die Regelungskompetenz der politischen Führung könnte in eine „hochemotionale und existenzielle Krisensituation“ einmünden.

Massendemos auf den Straßen, sogar Krawalle befürchtet Kramer. „Legitime Proteste“ der Bevölkerung würden voraussichtlich von „Extremisten“ ausgenutzt werden. Dabei seien selbst Phantastereien von einem „Umsturz“ nicht auszuschließen. Man könnte fast annehmen, der Mann braucht mehr Geld und mehr Personal für seine Behörde.

Er ruft in voller Lautstärke Alarm: „Dagegen war das, was wir in der Coronapandemie an teilweise gewalttätigen Auseinandersetzungen in den sozialen Netzwerken, aber auch auf den Straßen und Plätzen bisher erlebt haben, wahrscheinlich eher ein Kindergeburtstag.“

Selbstverständlich ist es immer eine undankbare Sache, in einer späten Phase bestimmter politischer Verhältnisse eine führende Rolle beim Inlandsgeheimdienst einzunehmen. Da kann ein Karriereknick nicht ausgeschlossen werden.

Vielleicht sollte sich Stephan Kramer ein Beispiel an Hans-Georg Maaßen nehmen, der rechtzeitig auf die Seite des Volkes übergelaufen ist. Die früher bei den Innenministerien fest etablierte Jubellaune scheint jedenfalls einer gewissen Ernüchterung gewichen zu sein.

Ein deutscher „Wutwinter“ 2022/23, den Kramers Brandenburger Kollege Jörg Müller heranbrechen sieht, wäre eindeutig eher ein Anzeichen für eine funktionierende Demokratie als für einen neuen Totalitarismus. Der herrscht nur dort, wo alle gezwungen sind, dieselbe Meinung zu haben. Soweit dürfen wir es nicht kommen lassen!


PI-NEWS-Autor Manfred Rouhs, Jahrgang 1965, ist Vorsitzender des Vereins Signal für Deutschland e.V., der die Opfer politisch motivierter Straftaten entschädigt, vierteljährlich die Zeitschrift SIGNAL herausgibt und im Internet ein Nachrichtenportal betreibt. Der Verein veröffentlicht außerdem ein Portal für kostenloses Online-Fernsehen per Streaming und stellt politische Aufkleber und andere Werbemittel zur Massenverteilung zur Verfügung. Manfred Rouhs ist als Unternehmer in Berlin tätig.



Microsoft Windows



Microsoft Office



Office AppleMac



Software Downloads



Fitowatch Warnung

Like
Beitrag teilen:
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

79 KOMMENTARE

  1. Stephan J. Kramer?!

    von 2004 bis Januar 2014 Generalsekretär des Zentralrats der Juden.

    Als Schüler trat er der Jungen Union und später der CDU bei.
    Anfang der 1990er Jahre arbeitete er als Büroleiter für die CDU-Bundestagsabgeordneten Hans Stercken und Friedhelm Ost,

    später wechselte er zum FDP-Abgeordneten Norbert Eimer, bis dieser 1994 aus dem Bundestag ausschied, und war in dieser Zeit auch selbst Mitglied der FDP

    Seit 2010 ist er Mitglied der SPD.

    ( Quelle: Wiki )

    Sozusagen, der personifizierte Opportunismus – und Abbild der BRD-(Block)Parteien-Demokratie.

    Da fehlt nun noch eine Karriere bei den Grünen … aber dazu dürfte er schon überqualifiziert sein.

  2. Wie war das nochmal mit dem Ende der DDR?

    Das war ja auch nicht geplant und auch nicht Rechtens.

    Vielleicht geht es nur so, noch einmal muss der Souverän zeigen wie er in Zukunft leben möchte, in einer weltrettenden Diktatur oder nach Schweizer Vorbild ohne Berufspolitiket

  3. die Brunnenvergifter:
    Klimaaktivisten färben Brunnenwasser grün
    In der Gaskrise versucht Deutschland kurzfristig auch auf Flüssiggas umzuschwenken. Aus Protest dagegen griffen Klimaaktivisten von „Extinction Rebellion“ in zahlreichen deutschen Städten zur giftgrünen Farbe und kippten diese unter anderem in Hamburg, Berlin und München in die Brunnen.
    https://www.welt.de/politik/deutschland/article240395997/Protest-gegen-LNG-Klimaaktivisten-faerben-Brunnenwasser-gruen.html

  4. Wutwinter? Ich bin bereit, ich bin dabei, oder mit den Worten der Küchenhilfe: „Ich freu‘ mich drauf!“

  5. Churchill hat im Laufe seines Lebens auch mehrfach die Partei gewechselt, und gelogen hat er auch, von wegen“ First of all, No Sports“ ,auf die Frage, wie er denn so alt geworden ist.
    Er war ein Reiter.

  6. Fancy bedauert nun das Sekt Gelage mit Klitschko und co. Sagt sie zumindest,
    Es hätte aber dafür gute Gründe gegeben.
    Habe ich heute irgendwo gelesen,
    Aber bezahlschranke.
    WO, FAZ, oder so.

  7. Was qualifiziert den Mann eigentlich für sein Amt?
    Gibt es da keine Stellenbeschreibung
    Oder Mindestqualifikation?
    Oder reicht es, das man die richtigen Leute kennt?

  8. zarizyn 10. August 2022 at 19:09

    Die richtigen Leute kennt und das richtige Parteibuch hat.

  9. Oberfeld 10. August 2022 at 18:40
    Auch er wird noch zur Rechenschaft gezogen werden, so wahr die Sonne auf- und untergeht !
    ———————————–

    Hmmm……2028? 2051?

    Ich frage für meine Halbschwester.
    Für den Nachbarn frage ich auch noch, ob es hier weiterhin User gibt, die die AfD in diesem Leben noch in der Regierung sehen.

    lorbas 10. August 2022 at 18:39
    Mit jedem Tag der vergeht rückt der Tag näher, an dem Behörden, Parlamente, Bürgermeister, Sendeanstalten und der Beitragsservice Besuch von „Wutbürgern“ bekommen werden.
    ——————————————————-

    Glauben Sie das ernsthaft? Respekt allerdings, dass Sie wohl „ausGEZahlt“ haben. .-)

  10. Kramer: Der selbsternannte ultimative Höcke-Feind in THR.
    Was ich nicht verstehe:
    Einen „Wut-Herbst“ nur weil es bald kein Gas, weniges bzw. teures Öl/Benzin und neuerdings auch bald keine Kohle mehr geben wird? Wieso das denn? Die aktuellen Wahlprognosen bestätigen doch die Politik der Sozen und Grünen bzw. Grünen und Sozen? Wo soll die „Wut“ denn herkommen? Oder sieht der gute Mann Gespenster oder hat Halluzis ?
    http://www.dawum.de

  11. Oheim von Beatrix von Storch

    „Eine Woche nachdem die Leiche des früheren Segeberger Landrats
    Anton Graf Schwerin von Krosigk an einem abgelegenen Ort in der Feldmark
    zwischen Leezen und Groß Niendorf gefunden worden ist,
    steht laut PD Bad Segeberg nun auch die Todesursache fest.“
    HAhttps://www.kn-online.de/lokales/segeberg/schwerin-von-krosigks-leiche-obduziert-todesursache-des-segeberger-ex-landrats-steht-fest-UKRSLOHVWM3UGX54TCZCYRAL7Y.html

    „Anton Graf Schwerin von Krosigk ist mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit an Unterkühlung gestorben. Das hat nach Angaben der Polizeidirektion Bad Segeberg die Obduktion des Leichnams in der Kieler Rechtsmedizin ergeben. „Ein Fremdverschulden schließen wir weiterhin aus“, sagte Sprecher Lars Brockmann am Mittwoch. Trotz tagsüber sommerlicher Temperaturen kann deren deutliches Absinken in der Nacht nach Einschätzung von Fachleuten durchaus gravierende Folgen haben – gerade bei hochbetagten Menschen.
    Segebergs früherer Landrat (1966 bis 1990) war seit dem 18. Juli vermisst gewesen, als er sich allein mit dem Pkw auf den Weg von Bad Segeberg zu einem Treffen der Rotarier in Högersdorf gemacht hatte, dort aber nie angekommen war. Erntehelfer entdeckten seinen in den Graben gefahrenen Wagen und einen Leichnam schließlich am 4. August nahe eines entlegenen Ackers an der Grenze zwischen den Gemeinden Leezen und Groß Niendorf. Die Polizei ist sicher, dass es sich um den 97-Jährigen handelt.
    Für die Ermittler sei der tragische Fall damit weitgehend abgeschlossen, so Brockmann. Um wirklich einhundertprozentige Gewissheit zu haben, laufe aktuell aber noch ein Personenfeststellungsverfahren.

    Wie sich Schwerin von Krosigk auf dem Weg von Bad Segeberg nach Högersdorf – eigentlich eine sehr einfache Strecke – dermaßen verfahren konnte, wird wohl nicht mehr zu klären sein. Brockmann: „Das könnte wohl nur er selbst sagen.“ Ein medizinischer Notfall dürfte nach Einschätzung der Polizei neben altersbedingten Orientierungsproblemen eine wesentliche Rolle gespielt haben. Am Ende fuhr der Wagen noch einmal quer über einen holprigen Acker, ehe er schließlich im Graben stecken blieb.“
    Landrats Anton Graf Schwerin von Krosigk.“

    Und wie kann ein geistig hellwacher, ortskundiger Autofahrer
    in einem intakten Auto nach Antritt zu einer Fahrt um die Ecke unterwegs unterkühlen ?
    Ist jemand zugestiegen, der „Substanzen“ einfloesste oder Chemikalien verbreitete ?
    Und einem Jäger machen angebl „deutlich niedrige Nachttemperaturen“ nichts aus –
    zumal der Golf eine Warmwasserheizung hat und es nicht sibirisch kalt war.

    Für mich stinkt die Sache, weil alles dagegen spricht.

  12. Tja Dickerchen.
    Wer in diesen Zeiten solche Ämter bekleidet,
    ist für diese Ämter charakterlich ungeeignet.

    Die Bonzen scheinen den deutschen Wutwinter ja regelrecht herbei zu reden.
    Für Angstgefühle sind die eigentlich zu arrogant.

    Wachsam bleiben

  13. Heute in der Thüringischen Landeszeitung 2 Artikel über die geplante Entrechtung der AfD Mitglieder:

    Thüringische Landeszeitung – Jena vom 10.08.2022 Seite 1 / Titel

    AfD-Mitglieder verlieren ihre Waffen

    Erste Landratsämter verschicken Post zur Einziehung entsprechender Erlaubnisse

    Fabian Klaus
    Weimar Erste Mitglieder der Thüringer AfD haben in den vergangenen Wochen Post von Landratsämtern bekommen. Die forcieren derzeit den Entzug der Waffenscheine. Auch Jagdscheine sind davon betroffen. Das geht aus einem Schreiben des Landratsamts Altenburger Land an ein AfD-Mitglied hervor. Der Brief liegt der Redaktion vor.

    Thüringens Innenminister Georg Maier (SPD) hatte im Juli angekündigt, dass in Thüringen AfD-Mitglieder, die legal im Besitz von Waffen sind, diese verlieren sollen. Hintergrund für diesen landesweiten Vorstoß sei das Bundeswaffengesetz.

    Zuständig für entsprechende Verfahren in den Landkreisen sind die unteren Waffenbehörden. Eine Anfrage dieser Zeitung, wie viele entsprechende Verfahren mit Bezug zu einer Mitgliedschaft des jeweiligen Inhabers eines Waffenscheins oder eines Jagdscheins zum Landesverband Thüringen der AfD eingeleitet wurden, blieb unbeantwortet. Einige kreisfreie Städte und Landratsämter verwiesen auf das Landesverwaltungsamt, in dessen Zuständigkeit derlei Verlautbarungen fielen. Ein Sprecher der Behörde erklärte lediglich: “ Statistische Angaben zu eingeleiteten waffenrechtlichen Widerrufs- bzw. Antragsverfahren, die diesen Personenkreis betreffen, liegen nicht vor.“ Schätzungen im Innenministerium gehen nach Informationen dieser Zeitung davon aus, dass bisher etwa die Hälfte der infrage kommenden AfD-Mitglieder Post von ihren jeweiligen Landratsämtern bekommen haben könnte.

    Dass AfD-Mitgliedern überhaupt der Entzug von Waffen- beziehungsweise Jagdschein droht, liegt an der Einstufung des Thüringer Landesverbandes als “ erwiesen rechtsextremistische Bestrebung gegen die freiheitlich demokratische Grundordnung“ . Diese hatte der Verfassungsschutz im März 2021 vorgenommen. Im Juni 2022 sei das den Waffenbehörden der Landkreise in einer Dienstberatung zur Kenntnis gegeben worden, heißt es in einem von Innenstaatssekretär Udo Götze (SPD) gezeichneten Brief an die Landräte und Oberbürgermeister der kreisfreien Städte, der dieser Zeitung vorliegt.

    Darin macht Götze auch deutlich, dass der Austausch über den Entzug von Waffenscheinen bei als Extremisten eingestuften Personen strukturierter erfolgen soll. So soll es eine regelmäßige Berichtspflicht der Waffenbehörden an das Landesverwaltungsamt geben.

    Die Waffenbehörden sollen bei dieser Aufgabe Unterstützung erfahren. Beim Landesverwaltungsamt steht die Einrichtung einer Arbeitsgemeinschaft “ Waffen und Extremisten“ bevor. Nach Informationen dieser Zeitung erwartet das Innenministerium von Präsident Frank Roßner (SPD), dies bis zum 30. September zu realisieren. Ziel der Arbeitsgemeinschaft ist es, den Waffenbehörden bei konkreten Fällen Hilfestellungen und Informationen zu geben. Klare Kante

    Die unteren Waffenbehörden haben in den letzten Jahren maßgeblich zur Stärkung der öffentlichen Sicherheit beigetragen.

    Udo Götze (SPD) in einem Brief an Landräte und Oberbürgermeisterin Thüringen

    Fabian Klaus

  14. Journalist Fabian Klaus von der Funke Presse findet das gut:
    Thüringische Landeszeitung – Unstrut-Hainich-Kreis vom 10.08.2022 Seite 1 / Titel

    Extremisten ins Visier

    Fabian Klaus über denEntzug von Waffen

    Waffen gehören nicht in die Hände von Extremisten. Was im Waffengesetz des Bundes genau so verankert ist, dürfte in weiten Teilen der Gesellschaft – hoffentlich – Konsens sein. Die Antwort auf eine andere Frage fällt da schon deutlich schwerer: Wer ist eigentlich Extremist

    Die Thüringer AfD wird vom Landesverfassungsschutz seit März des vergangenen Jahres beobachtet. Sie sei erwiesen rechtsextremistisch. Mehr als ein Jahr später wird in den Waffenbehörden jetzt forciert, dass AfD-Mitglieder ihren Waffen- oder Jagdscheine verlieren.

    Was passieren kann, wenn Rechtsextremisten Waffen besitzen, ist spätestens seit dem feigen Mord am Kasseler Regierungspräsidenten Lübcke bekannt – sein Mörder, ein AfD-Unterstützer, wurde zu lebenslanger Haft verurteilt, die Überprüfung des Urteils durch den Bundesgerichtshof dauert an.

    Spätestens seit der Einstufung der Thüringer AfD als rechtsextremistische Bestrebung muss allen Mitgliedern der Partei aber klar gewesen sein, was auf sie zukommt – und der Entzug der legal erworbenen Waffenscheine wohl dazugehören wird. Der Schritt ist schon deshalb konsequent, weil ihn das Waffengesetz des Bundes genau so vorschreibt. Thüringens Innenminister Georg Maier (SPD) hat das für eine öffentlichkeitswirksame Ankündigung der Umsetzung genutzt.

    Deutlich wichtiger als der Entzug legaler Waffen ist es aber, gewaltbereite Extremisten auf dem Schirm zu haben – links wie rechts. Wer Gewalt tatsächlich anwenden will, der wird in den seltensten Fällen einen Waffenschein beantragen. Das hat der Lübcke-Mord gezeigt, das zeigt die durch Thüringen marodierende linksextreme Bande, gegen die gerade in Dresden verhandelt wird.

    Fabian Klaus

  15. Aber selbst die ekligsten Opportunisten haben manchmal Ahnungen, die nicht so abwegig sind.
    Thüringen, das Herz und Zentrum Deutschlands und Europas würde nicht zum ersten mal einen Flächenbrand auslösen, der nicht nur die deutschen Lande erschüttert.

    Auch dieser feisten Erscheinung sei gesagt:

    „Noch sitzt ihr da oben, ihr feigen Gestalten,
    vom Feinde bezahlt und dem Volke zum Spott.
    Doch einst wird wieder Gerechtigkeit walten,
    dann richtet das Volk und es gnade euch Gott.“

    ( Quelle: Kameradin um 1990 )

  16. Einen ähnlichen Katapultstart hat ja der Nachrichtenvorleser Steffen Seibert hingelegt, der noch als „sprechender Regierungshund“ von Merkel zum deutschen Botschafter in Israel ernannt wurde. Ganz ohne die geringste Qualifikation, komplett vorbei an jeglicher Ausbildung für das AA.

    Gestern, Di., hatte das Geseiber seinen Anrittsbesuch in Jerusalem:

    <i<Der 62-Jährige überreichte dem israelischen Präsidenten, Izchak Herzog, am Dienstag sein Beglaubigungsschreiben. »Die Freundschaft zwischen Israel und Deutschland ist ein Schatz, und es ist mir eine Ehre, daran zu arbeiten, sie zu stärken«, schrieb der 62-Jährige am Dienstag nach der offiziellen Zeremonie in Jerusalem auf Twitter.

    https://www.spiegel.de/politik/deutschland/steffen-seibert-ist-neuer-botschafter-in-israel-a-d8f67b94-ee8b-41dc-b265-23c0dec04047

  17. LEUKOZYT 10. August 2022 at 19:25

    Oheim von Beatrix von Storch

    „Anton Graf Schwerin von Krosigk ist mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit an Unterkühlung gestorben.
    ———————————
    Wie kann jemand, in Zeiten von Gletscherschmelze und Dürren, an Unterkühlung sterben??
    Mehr als seltsam.

  18. Ich fürchte, dem wird auf dem bevorstehenden Höhepunkt seiner Karriere gründlich die Fresse poliert.
    Wozu ich ausdrücklich NICHT auffordere und was ich keinesfalls billigen kann.
    Aber geschehen wird es doch.

  19. Ich wüßte nicht, daß schillernde Personen vom Schlage eines Herrn Kramer, eine wie auch Haldenwang höchst fragwürdige Installation der Thüringer Linken aus SPD und SPD und in Personalunion Stiftungsratsmitglied einer linksextremen Stiftung, die von einer Stasi-Zuträgerin gegründet worden ist, uns etwas über Extremismus zu sagen hätte. Der Mann ist lediglich Erfüllungsgehilfe einer durch politische Korruption (widerrechtliche Annullierung einer demokratischen Wahl) bestehenden Landesregierung und als solcher kaum geeignet, Verfassungsrecht zu schützen oder auch nur für ein solches einzutreten. Es ist anzunehmen, daß er davon Kenntnis hat.

    Es ist nicht das Volk, das als solches extremistisch ist, sondern es sind die von Kramer und Konsorten verteidigten Regierenden, deren Politik extremistisch, verfassungsfeindlich und landesverräterisch ist. Kramer und Konsorten, bis hinunter zum kleinsten Einsatzprügelpolizisten, müssen wissen, wem sie sich da zur Verfügung stellen. Sie alle sind mitschuldig und sie machen sich weiterhin mitschuldig, wenn sie politischen Verbrechern dienen.

    Es ist auch nicht das Volk, das die Demokratie verachtet, sondern die oben Genannten verachten sie Wenn das Volk solche Leute mittlerweile tief verachtet, dann mit jedem Recht der Welt. Daran werden auch Kramer, Haldenwang, Faeser und wie die Demokratieverächter und Zerstörer unseres Landes alle noch heißen mögen, auch mit der lautesten Wutpropaganda nichts ändern.

  20. @Mantis
    Für Brunnenvergiftung gab es früher Verbrennen, Rädern, Ertränken, Abhäuten bei lebendigem Leib etc. Sollte man wieder einführen.

  21. Solange Hartz-IV und Kindergeld etc. für die „Neu-Nicht-Deutschen“ uneingeschränkt gezahlt wird, braucht sich dieser Minister nicht zu fürchten! Das mehrheitliche Homo-Bio-Deutsche-Rest-Volk will garnicht überleben, sondern bis zum Untergang bestenfalls noch ein wenig Party machen…

  22. .

    Entscheider, wie Kramer, sind Angestellte des Deutschen Volkes.

    .

    Bezahlt von der Steuerkraft der Deutschen Krankenschwester, u.a.
    ___________________________________________

    .

    1.) Friedel

    .

  23. Der Verfassungsschutzpräsident sieht das, was die Politik ihm sagt, was er sehen soll.

    Es ist aber längst so, dass die Menschen echten Hunger haben. An den „Tafeln“ gibt es nicht mehr viel. Und da man in dem Einen, oder anderen Bundesland, seitens der Landesregierungen nun die Tafeln, und nicht die Bezieher von Armut unterstützen will, kann man davon ausgehen, dass es so manchem Sozialverein noch einmal besser gehen wird. Der Rubel wird rollen.

    Sozialverband fürchtet Massen-Diebstahl in Supermärkten

    https://www.mmnews.de/wirtschaft/185705-sozialverband-fuerchtet-massen-diebstahl-in-supermaerkten

    Bilder aus England, wo in mehreren Supermärkten Grundnahrungsmittel wie Butter und Käse mit Sicherheitstechnik geschützt werden, haben beim Sozialverband Deutschland (SoVD) Sorgen ausgelöst.
    Die Nachrichten aus England machten ihn „fassungslos“, sagte SoVD-Präsident Adolf Bauer der „Bild“. Über die steigenden Lebensmittelpreise in Supermärkten sagte er: „Wir müssen zwingend verhindern, dass sich ein Großteil der Menschen dies nicht mehr leisten kann und als letzte Verzweiflungstat der Diebstahl bleibt.“

    Auch hier wieder die Sprache der Nichtakzeptanz der Realität. Wir müssen zwingend verhindern…… ! Das sich ein Großteil der Menschen dies nicht mehr leisten kann. Es ist doch längst soweit, und dies seit zwei, drei Jahren. Strom und Gas sind längst zu teuer, und mancher böser oder uninformierter Mensch, hetzt nun gegen Sozialhilfeempfänger, weil die so viel bekommen würden. Die Tatsache ist, dass dieser Finanzminister Herr Lindner, der wohl der Nachfolger des Klaus Schwab werden möchte, einfach ausblendet, dass niemand mehr mit 450.- EURO existieren kann. Die Lebensmittel sind viel zu teuer, und sie werden es nicht erst, so wie es wieder ein typischer Mitläufer der SPD nahen Sozialvereine (oben) in den Raum stellt. Egal ob VdK oder AwO oder Caritas, von diesen, war noch nie etwas zu erwarten. Sie wurden geschaffen um das Volk ruhig zu stellen. Ähnlich wie Aufgabe der Kirchen. Dafür erhalten diese Leute auch ein anständiges Gehalt, dem öffentlichen Dienst entsprechend. Wären die Verbände rechtzeitig auf die Straße gegangen, und wüssten sie was Menschenwürde ist, so müssten sich nicht Deutsche Mitbürger, klar erkennbar, in der Öffentlichkeit, an einer „Tafel“ anstellen, um einen alten Blumenkohl und weiche Kartoffeln zu erhalten. Diese Konstruktionen sind typisch für dieses Land. Ein Land der Abhängigkeiten und Schnittstellen, für die dankbaren Mitglieder aller Parteien, früher waren es mehr die SPD- Abhängigkeiten. Es ist das geschehen vor dem einige wenige Leute gewarnt haben, alte Leute, werden in ihren Wohnungen verhungern, andere Abhängige, von sozialen Hilfen, werden sich das Leben nehmen. Es langt doch schon seit dem ersten Lockdown nicht mehr.

    „Die Nachrichten aus England machten ihn „fassungslos“, sagte SoVD-Präsident Adolf Bauer der „Bild“. Über die steigenden Lebensmittelpreise in Supermärkten sagte er: „Wir müssen zwingend verhindern, dass sich ein Großteil der Menschen dies nicht mehr leisten kann und als letzte Verzweiflungstat der Diebstahl bleibt.“

    Wieder so ein vor Mitleid triefender Satz, aus der Zukunft geholt, damit man die Untätigkeit verdecken kann. Eigentlich schon Sarkasmus.

  24. Stephan Kramer, Chef des thüringischen Landesamtes für Verfassungsschutz, ist ein Erfüllungsgehilfe der Bundesregierung für deren Macherhalt!

    Mehr nicht!

  25. OT

    Und gerade schwärmt die AK wg. dem hier https://www.muenchen.de/veranstaltungen/event/european-championships-munich-2022.html mit einer verquollenen hysterisch fröhlichen Blondine wie Bolle von München, „50 Jahre nach den olympischen Spielen, als neue Bewerbung für Olympische Spiele in Deutschland.“

    Äaaaah, 1972, vor 50 Jahren, inmitten der Flower-Power-Jahre, war doch was in München bei den Olympischen Spielen… Die friedlichsten Spiele EVAH! Bei denen die gesamte deutsche Polizei auf Waffen verzichtete. Ja was war denn denn da nur…. *grübel*

  26. Die Extremisten haben nicht mehr viel Arbeit, der Startschuss kommt von allein!

    Jeder ist betroffen:

    Alle Geimpften
    Alle Angehörigen von Ermordeten
    Alle Ungeimpften
    Alle 3 mal Geboosterten
    Alle Impfgenverstümmelten
    Alle Gas- und Strombezieher (alle)
    Alle diejenigen, die ihre Energiekosten- Rechnungen nicht mehr bezahlen können oder wollen.
    Alle Rentner, denen die 300 EUR Energiezuschuss dreister weise vorenthalten werden, die Ärmsten der Armen
    Alle Arbeitslosen
    Alle Insolvenziers (sorry, neue Wortkreation vom Duden noch nicht adoptiert)

    Zusätzlich:
    Alle Hungrigen
    Alle Durstigen
    Alle Schmutzigen
    Alle Frierenden
    Alle Verzweifelten

    Man muss nur noch abwarten wo es zuerst knallt.

    Wenn einer nicht mehr warm duschen darf, dann einen Döner essen gehen will und dort nicht reinkommt, weil er keine Maske auf hat, vielleicht geht es da zuerst los. Wer weiß?
    Dann heißt es wieder so blöd: „Wegen Maske Massaker im Dönerladen…..“ oder ähnliches.

    Auf jeden Fall wird es eine Kettenreaktion geben und wenn die erste Polizeikette durchbrochen ist dann gibt es kein Halten mehr!
    Dann ist der Anarchie jeder Weg geöffnet!

    Denn die gebündelte Masse hält keiner auf!

  27. Man lässt den Leuten KEIN LICHT AM HORIZONT,
    weder bei der Impfung
    noch bei der Energiekrise
    noch überhaupt!

    Ein Verbot jagt das andere, keine Aussicht auf rosige Zeiten,
    ganz im Gegenteil.
    Wenn man den Leuten alles wegnimmt, ihnen alles entsagt,
    und dann keine Belohnung ans Ende der Kette setzt,
    eine ordentlich Belohnung in Form einer Hoffnung,
    wofür es sich lohnt durchzuhalten, zu kämpfen und zu verzichten,
    nicht eine Belohnung wie: Du darfst dann ohne Maske essen gehen.
    Dann haben sie nichts mehr zu verlieren.

    Was es mit den Leuten macht, die nichts mehr zu verlieren haben, das wird Deutschland erst noch kennenlernen.

  28. Chef von Thüringen fürchtet das Volk . .. deutsche Energiechaos und das schwindende Vertrauen

    damit man sich das vor Augen hält,

    diese Furcht ist berechtigt, nur mal so,

    überall flattern in diesen Tagen neuerdings die Vorabankündigungen der Abschläge für die neuen Gas und Energierechnungen ein . . . siehe hier … klick ! zweiter Link … klick !

  29. Man lügt die Leute nur an!
    Man verspricht ihnen etwas und wenn die Zeit der Einlösung kommt,
    dann nimmt man es ihnen einfach wieder weg, kann sich an kein Versprechen mehr erinnern.

    Das ist eine riesige Schweinerei.
    Aus diesem Grund werden die meisten Menschen ermordet!
    Weil sie etwas versprechen und nicht einhalten!

    Der Staat führt die Bürger in infamer Weise an der Nase herum.
    Der Staat schürt die Wut jedes einzelnen auf jede mögliche Art.

  30. Bisher dachte ich immer, daß ein Bürgerkrieg vom Volk ausgeht.
    Da habe ich mich wohl geirrt.
    Der Bürgerkrieg, der Deutschland bevorsteht – und auch nicht mehr abzuwenden ist – geht von der Regierung aus!
    Die Umfagewerte der AfD steigen seit einiger Zeit wieder. Und wenn die VERÖFFENTLICHTEN Werte schon steigen, dann liegt die tatsächliche Zustimmung mindestens doppelt so hoch.
    Die Nazikeule „rechtsradikal“ und „Beobachtug durch den Verfassungsschutz“ zieht nicht mehr, und immer mehr Leute begreifen das endlich.
    Der Protest wird auf der Straße stattfinden, und es werden – trotz staatlich angekündigter Repressionen – noch erheblich mehr werden als die sogenannten „Corona-Leugner“. Die da oben haben Angst – und diese Angst ist begründet!
    Die AfD muß es nur richtig anpacken, auch noch den letzten Zweiflern klar zu machen, daß nur ein Regierungswechsel mit AfD-Führung Deutschland retten kann.
    Abgrenzungen wie unter Meuthen sind nicht mehr zeitgemäß – Leute wie Höcke müssen ran, denn er versteht, was die Mehrheit wirklich will.

  31. kategorischer imperativ 10. August 2022 at 20:52

    oh gott, wieder die pillen vergessen.
    ——————————

    Sie werden Ihre Pillen schon finden.
    Suchen sie erst mal Ihre Brille.

    Alles wird gut!

  32. @ PI News Team

    Auf Twitter gibt es einen Typ der sich Lancker 13 nennt, der hetzt massiv gegen Ungeimpfte.

    Kürzlich tweetete er an alle Glaubensgemeinschaften in Deutschland, dass man Ungeimpfte einfach verscharren solle und keine Trauerfeiern mehr für sie abhalten.

    Seit Tim K ihn in seinem Video erwähnte, jammert er jetzt herum, dass er bedroht wird.

    Er kann froh sein, dass er nicht wegen Volksverhetzung angezeigt wurde.

  33. Waldorf und Statler 10. August 2022 at 20:48

    überall flattern in diesen Tagen neuerdings die Vorabankündigungen der Abschläge für die neuen Gas und Energierechnungen ein

    Einmal 755 pro Monat
    https://pbs.twimg.com/media/FZdEdLmXgAAs45G.jpg

    Einmal 835 pro Monat
    https://pbs.twimg.com/media/FZsQWVVX0AAhGTH.jpg

    Danke. Ein Hammer. Das zeigt deutlich, wie schlagartig alle Deutschen – bis auf die Speckmaden – in Armut gestoßen werden. Es kommt noch was dazu: Der alte Wahn, daß alle älteren Deutschen „reich“ sind, und man irgendwie an deren Ersparnisse kommen muß.

  34. Vielleicht sollte sich Herr Kramer lieber um dies hier kümmern:
    „Judenschläger kommt mit Bewährung davon“.
    Es war ein …Syrer. Purer Judenhass mit Vorsatz.
    Aber es gibt da ja noch die butterweiche Hamburger Justiz unter der Skandal-Grünen Justizsenatorin Gallina „Hummer essen bei Flüchtlingen auf Malta“ (ebenfalls BILD) :
    Die „Strafe“ lautet: Bewährung, Anti-Gewalt-Training und gemeinnützige Arbeit. „Das erzielte Einkommen soll zur Schadens-Wiedergutmachung verwendet werden“. Verhöhnt wird das Opfer also auch noch obendrein.
    Wie wäre es vielleicht mal Ihren Kollegen aus Hamburg anzurufen?
    https://www.bild.de/regional/hamburg/hamburg-aktuell/nach-hass-tat-judenschlaeger-kommt-mit-bewaehrung-davon-80960174.bild.html
    Das Opfer leidet lebenslang unter der Attacke. (Bild).

  35. Die „Gearschten“ sind nach dem Lindner Konzept von heute diejenigen, welche knapp über der Hartz4-Grenze schuften. Gewinner sind die Hartzies, besonders mit vielen Kindern (die können auch im Ausland leben, egal, kontrolliert keiner, wie denn auch oder man „wandert zu“ und lässt die Kinder to Hus, siehe das neue EuGH-Urteil, was „das Familienministerium rasch umsetzen will“, die Pausbacke.
    Muß der Normalverdiener dann auch noch eine längere Strecke mit dem Auto zur Arbeit fahren wird man wohl besser zum Hartzie und kann zum Fenster raus heizen denn denn den Gasverbrauch/Warmwasser (duschen!) zahlt ja Hartz.

  36. Alles halb so schlimm.
    Wer die Hälfte des Gases einspart – zahlt nur das Doppelte vom bisherigen Abschlag.
    Und jeder Monat Blackout im Winter bringt uns enorme Ersparnisse.

    Man muss nur aufpassen, dass der Blackout nicht zu lange dauert, denn dann gehen die Strom- und Gaskonzerne pleite wegen der zu hohen Rückzahlungen im nächsten Sommer

    It is crazy-it is green.

  37. @ Babieca 10. August 2022 at 21:25

    …Danke. Ein Hammer. …

    immer wieder gern, und hier gehts gleich weiter mit den Vorab Ankündigungen der Gas/ Energieabschlägen … bitte sehr … klick ! zweiter Link … klick !

  38. Ja, dieser Nahzi Osten, machen nur Krawall.
    Klar geht denen alle die Düse,wie will man Heerscharen von
    Demonstraten Herr werden?
    Massive Wasserwerfer Einsätze im Winter?
    Tränengasnebel bis es nicht mehr geht?
    Knüppelnde Polizeien, oder gar der Schußwaffengebrauch?
    Dazu eine miese Presse im Ausland.
    Deshalb bemüht man sich an jeder Ecke zu proklamieren,
    daß das Volk nicht frieren oder gar im Dunkel sitzen muss,
    sie gehen vor allem anderen.
    Das mag ja stimmen,aber die wirkliche Frage sollte doch
    sein,selbst wenn genügen Rohstoffe vorhanden sind,
    wer soll das dann bezahlen?
    Mit den paar Pinunsen,als Entlastungsgeschenk wird dies
    nicht gelingen,das reicht gerade für einen Monat.
    Und auch das wird das Volk auf die Straße treiben.
    Die „Metzgerei“ ist voll von den leckersten Dingen,und es
    können sich nur die Reichen,und die Politiker leisten diese
    zu kaufen,der Rest des Volkes kann sich an den Fensterscheiben die
    Nasen plattdrücken, bis…..
    Steine gibts genug und die kosten auch nichts,das könnte so manch
    einen Familienvater oder hungernden Rentner schon antreiben.
    So oder so,die Politik hängt am Fliegenfänger ihres eigenen,ideologisch
    begründeten Tuns,was das Deutsche Volk und seine Gäste völlig missachtet !

  39. @ Babieca 10. August 2022 at 20:21
    „50 Jahre nach …deutsche Polizei auf Waffen verzichtete. Ja was war denn denn da…“

    Naja, es war 4 j. nach 1968…die hirngespinste hiessen noch „aufbruch/umbruch“ etc..
    GrünKhmer hiessen RAF/KBW/BWK, und die DDR/Syrien bildete sie zu Terroristen aus.

    Vor allem war M72 der erste arabisch-mohammedanisch organisierte Juden-Massenmord
    auf deutschem Boden nach WK2.

    Neben dem komplett weltfrieden-beseelten oder in Berlin weggekifften Realitaetssinn
    für moskaugemachte Staatsfeinde und die heimischen Feinde Israels (> „Staatsdoktrin“)
    haette nur noch ein Lärmzonen Hubschrauberverbot für Fuerstenfeldbruck gefehlt.

    Ich erinnere mich an die Olympia-Fanfare, Mark Spitz, und die Olympiade in Kiel.

  40. „Stephan xy. …erwartet Schlimmes im bevorstehenden Herbst und im Winter.“

    Eben. In den Wäldern wird industriell Holz geklaut, Hase-Fuchs und Rotwild sind dünn,
    und Freund Isegrim wird vom Hunger immer näher an Siedlungen getrieben.

    „Erstes Wolf-Paar im Segeberger Forst: Wird Waldbesuch jetzt gefährlich?“
    HAhttps://www.kn-online.de/lokales/segeberg/erstes-wolf-paar-im-segeberger-forst-wird-waldbesuch-jetzt-gefaehrlich-V5NCJYHSUZI47BAWPN2FINI6AA.html

    Oder sind das verscheuchte Maskottchen von Schlawinskis ASOW-Regiment ?

  41. Naja, manchmal muss halt das Volk seine Verfassung wieder selber schützen und vor sowas hat „man“ in Regimen verständlicherweise Angst.

    Gell, Herr Kramer?

  42. Warum Klimaerhöhung auch Putin nutzt: Weniger Meilen fahren,

    „Unklar ist noch, welchen Weg die „Magadan“ von der Ostsee nach Wladiwostok nimmt. ..
    …auch die Abkürzung über den sibirischen Seeweg der Nordost-Passage für möglich.
    Durch den Klimawandel ist die Passage inzwischen im Spätsommer bereits fast eisfrei.
    Die Nordost-Passage gilt mit nur knapp 7500 Seemeilen (rund 14?000 Kilometer)
    auch als Abkürzung gegenüber der Route durch den Suez-Kanal.
    Der Weg von St. Petersburg via Suez-Kanal ist 12?500 Seemeilen lang…
    Da das U-Boot „Magadan“ vom neuen russischen Marineschlepper „Viktor Konetzky“
    begleitet wird, könnte die Fahrt ins Nordmeer führen. Die „Viktor Konetzky“
    ist für die Fahrt in vereisten Gewässern ausgerüstet.“

    HAhttps://www.kn-online.de/schleswig-holstein/vor-fehmarn-bundespolizei-beschattet-russlands-neues-u-boot-magadan-LMVJMGDMCHAJYF6DIST52OV6WY.html

  43. Einer der größten Schmierlappen in der Riege zumindest der letzten 3, 4 Bundespräser(innen) entlarvt sich hier selbst samt seiner dunkelroten Grundausbildung. Die Sequenz konnte ich in den ÖR-Mediatheken leider nicht (mehr ?) spontan auffinden, daher hier via DC. Man langt sich nur noch an den Kopf, während man gleichzeitig den Drang verspürt heftig in die Tischkante zu beißen.

    https://dlive.tv/p/digitalerchronist+23Czkmm4g

    (ab ca Std. 1:46 – 1:50…)

  44. Kramer will seinen Apparat hochrüsten. Das Szenario welches er beschreibt, existiert nicht. Die angesprochenen Teile der Bevölkerung sind zu vernachlässigen. Aktuell ist Habeck, der Endzeitverkünder, ist der beliebteste deutsche Politiker, das Volk will ihn angeblich gar zum Kanzler haben. Selbst wenn das im Umfang nicht zutreffend sein sollte- allein schon, dass man mit solchen Prognosen widerstandslos davon kommt, spricht Bände. Selbst im Strafvollzug herrscht mehr Mitspracherecht als auf deutschen Strassen.

  45. Babieca 10. August 2022 at 19:17
    Kramer ist ein verheuchelter Opportunistenjude.
    ++++++++++
    Ich höre es zum ersten Mal, dass jemand zum Judentum konvertieren könnte. So viel ich weiss, ist das nicht möglich, und das habe ich aus entsprechenden Quellen (plural).

  46. LEUKOZYT 10. August 2022 at 22:50

    haette nur noch ein Lärmzonen Hubschrauberverbot für Fuerstenfeldbruck gefehlt

    Ein Kenner der Materie! :))

    Soviel Öffentlich-Rechtliches Jubilarium gerade jetzt zu München – bei gleichzeitigem Wundern über die Documenta 15 – ist einfach nur mörderisch.

  47. gonger 10. August 2022 at 21:42
    Die „Gearschten“ sind nach dem Lindner Konzept von heute diejenigen, welche knapp über der Hartz4-Grenze schuften. Gewinner sind die Hartzies, besonders mit vielen Kindern (die können auch im Ausland leben, egal, kontrolliert keiner, wie denn auch oder man „wandert zu“ und lässt die Kinder to Hus, siehe das neue EuGH-Urteil, was „das Familienministerium rasch umsetzen will“, die Pausbacke.
    Muß der Normalverdiener dann auch noch eine längere Strecke mit dem Auto zur Arbeit fahren wird man wohl besser zum Hartzie und kann zum Fenster raus heizen denn denn den Gasverbrauch/Warmwasser (duschen!) zahlt ja Hartz.

    Hartz IV macht die illegalen Asylanten zu gemachten Männern, die über die Scheiss Kartoffel lachen die sich für 1000 € Netto die Knochen kaputt schufften.

    Der Harz-Asylant geht nachdem er ausgepennt hat, erst mal in die City, shoppen, cruisen und checken.

    Wenn ich die rumlungern sehe, explodiere ich fast jedes mal.

  48. Dieser Herr Stephan Kramer ist für mich eine dubiose Figur. Nicht nur, weil er mich irgendwie an einen Goblin, Troll oder Ork erinnert. Irgendwas hat ihn mal für eine hohe Position im Zentralrat der Juden qualifiziert, obwohl er erst spät zum Judentum konvertiert ist. Dort hat er dann für Unmut gesorgt und ging wieder.
    Jetzt hat ihn irgendwas in eine hohe Position beim Verfassungsschutz gebracht, wo er aus seiner Nähe zu den Grünen keinen Hehl macht und die AfD übelst diffamierend bekämpft. Dieser Vogel war vorher übrigens schon Mitglied bei der CDU, der FDP und der SPD. Kein Scherz.
    Dieser Herr Stephan Kramer hatte auch mal Kontakte zu Putins „grauen Wölfen“. Auch kein Scherz.

    Wahrscheinlich war er auch mal Moslem und Hindu und leitender Eskimo und Mitglied beim Ku-Klux-Klan, bevor er dann bei der „Anti“fa den Vorsitz übernommen hat. Ein echt gruseliger Typ… (Schönen Gruß, wenn er hohe Geheimagentenrat 000 hier mitlesen tut.)

    Josef Schuster ist mir auch unheimlich geworden, obwohl ich den Mann mal geschätzt habe und für vernünftig hielt:

    Zentralrat der Juden befürchtet neuen Antisemitismus im Herbst
    Der Präsident des Zentralrats der Juden in Deutschland, Josef Schuster, rechnet damit, dass die deutschen Juden im Herbst ins Visier von Querdenkern und Corona-Leugnern geraten, wenn es im Zuge des russischen Angriffs auf die Ukraine und die dadurch entstehende Energiekrise zu Protesten kommen sollte.
    Berlin (dts Nachrichtenagentur) – „Sie haben im Zusammenhang mit Corona derzeit keine nennenswerte Plattform“, sagte Schuster dem „Redaktionsnetzwerk Deutschland“ (Donnerstagausgaben). „Aber dafür gibt es den Ukrainekrieg und, was mir noch viel mehr Sorgen macht, die Energiekrise.“ Schuster führte aus: „Wenn es im Winter kalt wird, wird diese Szene angreifen und, wie ich befürchte, Erfolg haben.“
    Wenn es Probleme gibt, werde das Minderheiten angelastet. „Da sind Juden immer dabei.“ Man müsse „diese Szene im Herbst im Blick behalten“ und „wachsam bleiben“. (…)

    Der Zentralrat der Juden ist offenbar immer nur eine einzige Person. Wenn dann diese Person was sagt, dann haben das „die Juden in Deutschland“ gesagt. Das ist zwar Blödsinn, ich möchte trotzdem aber gerne verstehen, warum der Typ schon jetzt Angst um die Juden in Deutschland hat, falls, ja falls es zu Demonstrationen kommen sollte.
    Die Proteste gingen ja nicht gegen Juden, sondern gegen politisch zu verantwortende Energieknappheit und inflationsbedingte Preissteigerungen. Kein dafür verantwortlicher Politiker ist Jude. Was bitte hat das also miteinander zu tun?
    Josef Schuster erklärte, das hätte mit „Corona-Leugnern“ zu tun. Mal davon abgesehen, dass kaum ein vernünftiger Mensch Corona „leugnet“ und er wohl die Kritiker der Corona-Politik so bezeichnet…
    Was hat jetzt Kritik an der Corona-Politik mit Antisemitismus zu tun?
    Möchte er, ausgerechnet als Vertreter der paar verbliebenen deutschen Juden, gar „Corona-Leugner“ in eine Schublade mit „Holocaust-Leugnern“ packen?
    Auch das wäre äußerst gruselig!

    Fragen über Fragen…

  49. https://www.welt.de/politik/deutschland/article240407391/Thueringens-Verfassungsschutzpraesident-erwartet-Massenproteste.html

    Die Energiekrise könnte im Herbst und Winter für Massenproteste in Deutschland sorgen, prognostiziert Thüringens Verfassungsschutzpräsident Stephan Kramer.

    „Dagegen war das, was wir in der Corona-Pandemie erlebt haben, wahrscheinlich eher ein Kindergeburtstag.“

    Nach Auffassung von Thüringens Verfassungsschutzpräsident Stephan Kramer kann es im Herbst und Winter in Deutschland zu Massenprotesten und Krawallen zu kommen. Durch die Energiekrise könne es eine „hoch emotionale und existenzielle Krisensituation geben“, die weite Teile der Bevölkerung betreffen werde, sagte Kramer am Mittwoch dem Nachrichtenportal „ZDFheute.de“.

    <<<<Merke: "Wird der Bürger unbequem, ist er plötzlich rechtsextrem."<<<

  50. https://www.welt.de/debatte/kommentare/plus240364053/Avitall-Gerstetter-Konversionen-koennen-Problem-fuers-Judentum-werden.html

    Immer mehr Menschen in Deutschland treten zum Judentum über.

    Manche, weil sie sich religiös heimatlos fühlen. Andere wollen die Tätergeschichte ihrer Familie kompensieren. Unsere Autorin, jüdische Kantorin, warnt: Zu viel Einfluss der Konvertiten bedroht die jüdische Tradition.

    Die Causa Homolka hat das jüdische Leben in Deutschland in seinen Grundfesten erschüttert.

    Ob der Übertritt Walter Homolkas zum Judentum und seine Ernennung zum Rabbiner rechtmäßig vonstattengegangen sind, soll an anderer Stelle objektiv verhandelt werden. Allerdings hat dieser Fall dazu geführt, dass ich mich in diesem Beitrag näher mit dem Übertritt zum Judentum an sich, dem sogenannten „Giur“, beschäftigen möchte.

    Das deutsche Judentum war durch die Schoah und ihre Folgen zu einer sehr kleinen Gemeinschaft geschrumpft. Ohne den Zuzug jüdischer Menschen aus den GUS-Staaten, vor allem in den Jahren nach der Perestroika, wäre das Ende absehbar gewesen.

    Daneben waren aber auch die Konversionen immer ein Quell neuen jüdischen Lebens und wurden als erfrischend und durchaus inspirierend empfunden. Ein belebendes Element, dessen Anteil nie unverhältnismäßig groß wurde.

    In den letzten drei Jahrzehnten haben die Giurim, die Übertritte, allerdings sehr stark zugenommen, was in manchen Betergemeinschaften dazu führte, dass die Quote der Konvertiten bei bis zu achtzig Prozent liegt. Jede über viele Generationen gewachsene jüdische Traditionspflege scheint so kaum noch leistbar, zumal inzwischen häufig auch Rabbiner und Rabbinerinnen, Kantoren und Kantorinnen erst spät übergetreten sind. Das Lehren aus einer gewachsenen und erfühlten Erfahrungswelt heraus, geprägt von den Erlebnissen der eigenen Kindheit und Jugend, ist so unmöglich.

    In den meisten Fällen führt die christliche Sozialisation der Kandidatinnen und Kandidaten, gepaart mit dem eifrig erlernten Buchwissen zu einem neuen, nämlich einem theoretischen Judentum, fast zu einer ganz neuen Religion.

    Ich weiß, dass man über den Giur nicht sprechen soll. Aber kann das immer und überall gelten? Die sehr große Anzahl der neuen Jüdinnen und Juden hat zu einer erheblichen Veränderung des jüdischen Lebens in Deutschland geführt. In manchen Gottesdiensten und bei manchen Ansprachen fühle ich mich eher an ein interreligiöses Event erinnert als an den mir seit der Kindheit vertrauten Besuch in der Synagoge.

    Möglicherweise liegt die Latte für den Übertritt in den liberalen wie konservativen Gemeinschaften nicht immer sehr hoch, und leider finden sich kaum Überlegungen zum Schutz des Bewahrenswerten durch eine Quotierung.

    Bizarre Form der Wiedergutmachung

    Die Motivationen, sich dem Judentum zuzuwenden, sind vielfältig. Viele handeln aus persönlicher Orientierungslosigkeit, da ihnen die religiöse oder spirituelle Heimat fehlt. Vermutlich ist das eine der Folgen einer verfehlten Nachwuchs- und Jugendarbeit der beiden großen Kirchen.

  51. @ MKULTRA 11. August 2022 at 02:55
    „…welt…Konversionen-koennen-Problem-fuers-Judentum-werden….“

    Danke für das einstellen des links. sehr interessant, weil von einem Innenseiter.
    Viele Punkte, die ich aus beobachtung der bunten rest-staats-„kirchen“ kenne,
    und aus interkultureller ™ beliebigkeits-anbiederungs-manie ihrer funktionaere.

    Religion/Glauben/Ideologie trennt, sobald man sie nennt und irgendwie diskutiert.
    Die Aufklaerungen von BPE-Stürzi sind ein gutes Beispiel fuer diese Trennfinktion.
    Ich vermeide deshalb diese Worte und arbeite nur auf rechtlich-politischer ebene,
    weil in meinem säkularen laizistoschen Staatswesen staatliche Gesetze gelten,

    und Glauben an Wesen oder dessen Vorschriften und Traditionen irrelevsnt sind.
    Das schafft sofort eine gemeinsame Ebene, und filtert die Koranies/Jihadies aus.

    Wer als Deutscher einen „Ewig-Juden-Schuldkomplex“ abarbeiten moechte,
    der lernt nicht Hebraeisch, feiert Chanukkah, isst koscher und drängt auf Konversion,
    sondern agitiert vor seiner Haustür in den rotgruenen, islamisierten Staedten
    gegen die heutigen, erklaerten, politisch protegierten Feinde des Staates Israel,
    organisiert Demos gegen Raketen aus Gaza, verteilt Flugblaetter, kommentiert.

    DAS hilft den heutigen Juden hier und in Israel mehr als die Kramers & Co.

  52. „Das Volk hat das Vertrauen der Regierung verscherzt. Wäre es da nicht doch einfacher, die Regierung löste das Volk auf und wählte ein anderes?“

    (Bertolt Brecht)

  53. Den Thüringern fehlt das Aggressionspotential. Weiß ich aus eigener Erfahrung. Die Leute sind stinksauer, sehr zu Recht, aber der durchschnittliche Thüringer rennt nicht los wie ein Stier, stürmt die Behörden und haut dort alles kurz und klein. Herr Kramer & Konsorten sollten sich lieber Gedanken um die zugereisten Schläger machen – die werden das Problem sein, und das freut mich jetzt schon für die Verbrecher und Toleranzmenschen, die selbige importiert haben. Das Heulen und Zähneklappern werden sie bekommen, wenn Ali sich erst den Arsch abfriert.

  54. „(…) Er ruft in voller Lautstärke Alarm: „Dagegen war das, was wir in der Coronapandemie an teilweise gewalttätigen Auseinandersetzungen in den sozialen Netzwerken, aber auch auf den Straßen und Plätzen bisher erlebt haben, wahrscheinlich eher ein Kindergeburtstag.“(…)
    ———————————————————-

    Na, dann laßt uns doch endlich einen „richtigen Geburtstag“ feiern.
    Ich freu mich drauf…

  55. Wenn in Thüringen oder Sachsen ein Teil der Bürger revoltiert, interessiert dies im Rest der Repunblik niemanden. Die Leutchen überschätzen sich, wenn swie von einem Flächenbrand schwafeln. Randale von Rechtsaussen scheint eine Spezialität Ostdeutschlands zu sein, eine Minderheit also.

  56. Die Bundeswehr steht bereit. Nicht umsonst trainiert sie seit Jahren Häuserkämpfe. Endlich kann der Schießbefehl wieder aktiviert werden. Wird in der Tat ziemlich heiss werden im Herbst und Winter.

  57. Jedem kleinen „Negeraufstand“ in Negerien, Kanackistan, Weitfortistan, Großelendistan und sonstwo auf der Welt wird ein väterliches Wohlwollen aller deutschen Medien und Politiker entgegengebracht. Man gratuliert als oberster Repräsentant im Namen Deutschlands sogar zu Jahrestagen von Revolutionen… (Krank-Walter grüßt die Ayatollas im Iran).
    Wenn es in Deutschland selbst jedoch beginnt, dass die Schei§§e hochkocht, weil die Polit-Kleptokraten in 16 Länderparlamenten und im Reichstagsgebäude zu Berlin ihr Versagen dokumentieren und Angst davor haben angebrüllt zu werden. Ja, dann muss das sofort bzw. weit im Vorfeld als Konterrevolution und Nazi-Aufstand gebrandmarkt werden. Geheimdienst und Innenmysterium Hand in Hand gegen das Volk. Allen möglichen Protestlern wird heute schon für die nahe Zukunft eingeredet besser nicht an solchen pseudokriminellen Handlungen teilzunehmen. Ernsthaft?
    Wie geht nochmal der Kotz-Smily?
    H.R

  58. https://jungefreiheit.de/politik/deutschland/2022/energiekrise-verfassungsschutz-warnt-vor-umsturz-versuchen/ Bundesinnenministerin Nancy Faeser (SPD) rief dazu auf, genau zu prüfen, mit wem man gemeinsam protestiere. Rechtsextremisten würden die Demonstrationen organisieren, um gegen den Staat vorzugehen. „Denen geht’s im Zweifel gar nicht um die Corona-Maßnahmen oder um die Energiepreisentwicklung“, sagte sie.
    # # # # #
    Oh, schon der erste Köttel im Höschen? 😆
    Der Präsident des thüringischen Verfassungsschutzes, Stephan Kramer, rechnet wegen der hohen Energiepreise im Herbst und Winter mit einer schwierigen Situation für die politische Führung der Bundesrepublik. Dem ZDF sagte er: „Massenproteste und Krawalle sind ebenso vorstellbar, wie aber auch konkrete Gewalttaten gegen Sachen und Personen sowie klassischer Terrorismus mit dem Ziel eines Umsturzes.“ AUSGERECHNET THÜRINGEN? EIN MUSTERLAND DER PARLAMENTARISCHEN DEMOKRATIE… 😆
    H.R

  59. LEUKOZYT 10. August 2022 at 19:25

    Oheim von Beatrix von Storch

    Geimpft?
    Dann wäre ein „medizinischer Notfall“ nicht überraschend.
    Siehe:
    ploetzlich-und-unerwartet.net

  60. Tja, der Herr Kramer. Wundert sich, dass irgendwass was „hochkocht“.

    Der braucht nur mit seinen Kumpan*Innen in Berlin den politischen Herd wieder ein paar Stufen runter drehen, schon kocht nix mehr über. Aber selbst dafür isser zu blöd.

  61. Nun ja … wer sich mal die Mühe macht , Kramers Vita zu beleuchten , der wird schnell merken , was für ein Charakter dieser Typ wohl haben dürfte ! Passt aber zur thüringischen SPD , denn komischerweise wird er von dieser gesponsert !!

  62. klimbt 11. August 2022 at 13:25

    Wenn in Thüringen oder Sachsen ein Teil der Bürger revoltiert, interessiert dies im Rest der Repunblik niemanden. Die Leutchen überschätzen sich, wenn swie von einem Flächenbrand schwafeln. Randale von Rechtsaussen scheint eine Spezialität Ostdeutschlands zu sein, eine Minderheit also.
    ———————————————————————————–
    …es stimmt also doch, sie schwänzen weiterhin
    die Rechtschreibkurse an der Sonderschule.
    Ich werde umgehend dafür sorgen, das ihre
    Wortschöpfungen – Repunblik und swie –
    im neuen Duden aufgenommen werden.
    Wie man hört, sollen sie zu einer Minderheit in Deutschland
    gehören, nähmlich zu den systemischen Darm-Trollen – da braucht
    man auch keine Rechtschreibung. Sie sind derartig peinlich
    mit ihrer Propaganda, die sie vermutlich auch nur
    mittels Copy&Paste zustande bekommen und nicht einmal
    das bekommen sie fehlerfrei hin.

  63. @ klimbt 11. August 2022 at 13:25
    Wenn in Thüringen oder Sachsen ein Teil der Bürger revoltiert, interessiert dies im Rest der Repunblik niemanden. Die Leutchen überschätzen sich, wenn swie von einem Flächenbrand schwafeln. Randale von Rechtsaussen scheint eine Spezialität Ostdeutschlands zu sein, eine Minderheit also.
    ———————————————————————————————————–
    Immerhin hat diese „Minderheit“ es geschafft, daß der damalige Minister Maas die Stadt Zwickau fluchtartig verlassen hat – und noch anderes.
    So ganz wirkunglos scheint die „Revolte“ also nicht zu sein. Jedenfalls bewirken die Sachsen deutlich mehr, als Ihnen und Ihren Genossen recht ist.

    Im Übringen steigen die Umfragewerte der AfD derzeit bundesweit wieder auf Vor-Ampel-Niveau!
    Laut https://www.wahlrecht.de/umfragen/ aktuell (12.8.2022) bei 14%.
    Und wenn die veröffentlichten Umfragewerte steigen, dann liegen die tatsächlichen Werte vermutlich noch viel höher.
    Offensichtlich kapieren inzwischen immer mehr Leute, daß die AfD nicht rechtsextrem ist, sondern extrem Recht hat.

Comments are closed.