2996Beim Angriff islamischer Terroristen auf die USA am 11. September 2001 starben, so die offizielle Zahl, 2996 Menschen verschiedener Nationalitäten, Religionen und Weltanschauungen. Wer an diesem Tag sterben musste und wer weiterleben durfte, war dem Zufall überlassen. Wer sie waren, jeder und jede Einzelne, haben tausende Blogger in einer beispiellosen Aktion erforscht und festgehalten.

Seit dem Verbrechen ist viel über die Täter, ihre Hintergründe, aber auch über die politischen Schlussfolgerungen und Reaktionen auf die Tat gesprochen und geschrieben worden. Aber wer waren eigentlich die Opfer?

Gerade die Ungeheurlichkeit der Mordtat und die hohe Zahl der Ermordeten liess es fast aussichtlos erscheinen, den einzelnen Opfern als Individuen eine angemessene Würdigung zukommen zu lassen. Hilflos wikten die Versuche, durch das Vorlesen aller Namen bei den Trauerfeiern, den Einzelnen wenigstens das, ihren Namen, zurückzugeben, der dann doch in der Vielzahl der Toten wieder nur zum Teil einer anonymen Masse wurde.

Internationale Blogger sind dem Vergessen in einer einmaligen Aktion entgegengetreten. 2996 Blogger sollten zum 11. September 2006 jeweils eines der Opfer recherchieren und ihm an diesem Tag einen persönlichen Gedenkbeitrag widmen. Der Erfolg war überwältigend, und mittlerweile haben sich weit über 3.000 Kollegen eingefunden, so dass manche Opfer bereits mehrfach portraitiert werden. Ein beispielhaftes Zeugnis unserer Zivilisation, in der jedes einzelne Menschenleben Achtung und Schutz geniesst.

Project 2996 zeigt die vollständige Liste der Ermordeten und verlinkt zu den einzelnen Blogbeiträgen und Biographien der Ermordeten. Ein Lexikon der Unvergessenen.

image_pdfimage_print

 

9 KOMMENTARE

  1. Gut so! Diese islamisch-inspirierte Schandtat soll nicht in Vergessenheit geraten. Solche Initiativen tragen natürlich dazu bei!rom

  2. Neun unserer Landsleute wurden an dem Tag sinnlos ermordet.

    Wir werden sie nie vergessen. Wir werden nie vergessen.

  3. Mord ist immer sinnlos.

    Eine grossartige Aktion der Blogger.
    Und jetzt kommt das Salz: Sie wird keinen der TT-Verschwörungstheorieanhänger dazu bringen, islamischen Terror abzulehnen.

    Weil: „Natürlich ist es tragisch, dass soviele Menschen ermordet wurden ABER 1. waren die Attentäter keine wahren Muslime, weil wahre Muslime so etwas nicht tun und 2. haben die USA es ja herausgefordert durch …(beliebig einzusetzen).

    Die Aktion ist ein grossartiges Denkmal. Zum Nachdenken wird sie aber keinen bringen, der nicht schon bei den Bildern der jubelnden Palis während des Falls der Türme nachdenklich geworden ist.

  4. och neee, erst wird es gar nicht angezeigt dann doppelt sorry aber DA KANN ICH NIX FÜR oder frei nach Bart S. I didn´t do it.

    ca

  5. In Dhimmieland D wird es wohl erst dann von der Gutiemase verstanden werden, wenn es hier einen 11.09 gegeben haben wird, vorher wohl kaum…

    Auch dann nicht, CA.

    Was die Blogger da geschaffen haben, ist großartig.

Comments are closed.