Je mehr Einzelheiten über den türkischen Lieblingschorknaben unseres Außenministers bekannt werden, desto dreister werden dessen Verteidigungsstrategien. In einem „Plädoyer für eine deutsch-türkische Universität“ bezeichnete Steinmeier Muhabbets Texte als „deutschsprachige Poesie“ und nennt den Hass-Rapper in einem Atemzug mit Mozart und Goethe.

Update 20.11.07: Urs Schmidlin machte uns darauf aufmerksam, dass besagte Stellungnahme bereits vom März dieses Jahres ist und somit nicht auf die aktuellen Ereignisse bezogen werden kann. Wir bedanken uns und bitten unsere Leser um Entschuldigung.

(Spürnase: LeKarcher)

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

152 KOMMENTARE

  1. Was soll das Gesülze des AA?

    >Mit einer deutschsprachigen Universität in Istanbul…

    Sollen doch gleich sagen, daß der deutsche Dumm-Michel türkische Universitäten bezahlen soll.

  2. In einem “Plädoyer für eine deutsch-türkische Universität” bezeichnete Steinmeier Muhabbets Texte als “deutschsprachige Poesie” und nennt den Hass-Rapper in einem Atemzug mit Mozart und Goethe.

    Kann es sein, daß Frank-Walter Steinmarder früher zuviel Rindfleisch gegessen hat?

  3. Wer keine Kultur besitzt, kann auch über solche nicht urteilen!
    Bei unsren Damen und Herren „Volks“ (zer)vertreter ist die einzige gültige DEvise Ausländer sind a priori gut und Deutsche apriori schlecht! Punkt!
    So und jetzt noch schnell die Diäten erhöhen!
    Der dumme Pöpel wählt uns ja eh wieder und was die alles glauben!

  4. #5 best

    Steinmeier hatte wohl einen Black-Out.

    Den hatte er ganz bestimmt nicht.
    Steinmeier macht jetzt bereits Wahlkampf und wirbt so massiv um die Stimmen der hier wahlberechtigten Türken.

  5. Früher haben Aussenminister die Interessen ihres Deutschlands im Ausland vertreten, heute scheinen sie die Interessen des Auslands in Deutschland zu vertreten:

    http://www.auswaertiges-amt.de/diplo/de/Aussenpolitik/Kulturpolitik/ERI/ErnstReuterInitiative.html

    Interkulturellen Dialog gemeinsam voranbringen

    Deutschland und die Türkei sind durch vielerlei Aspekte besonders geeignet, den interkulturellen Dialog zusammen voranzubringen. Zu diesen gehören:

    * die seit langem bestehenden partnerschaftlichen Beziehungen,
    * das wichtige Beispiel der Türkei als islamisch geprägter Gesellschaft in einem modernen, auf demokratischen und rechtsstaatlichen Grundlagen errichteten Staat
    * und nicht zuletzt die zahlreichen in Deutschland lebenden Bürgerinnen und Bürger, die einen biographischen Bezug zur Türkei haben.

    Deutschland und die Türkei verdanken einander viel. Steinmeier und Gül beschlossen, die gemeinsame Initiative nach Ernst Reuter zu benennen: Reuter überlebte als verfolgter Sozialdemokrat das Naziregime im Exil in der Türkei, beriet die türkische Regierung und wurde nach seiner Rückkehr Regierender Bürgermeister von Berlin.

  6. Dieser Gangsta Rappa Nigga Dreck sollte sowieso verboten werden. Da gab’s letztlich bei „Front Page Magazine“ einen höchst interessanten Artikel über diese (Ab)Art von Musik und was dieses Dreckszeug mit und aus jungen Menschen macht. Leider finde ich den Artikel nicht mehr.

  7. Historisch ist die deutsch-türkische Freundschaft über Hunderte von Jahren gewachsen

    Es gab nie eine „Freundschaft“ und gewachsen ist die schon gar nicht. Solche dummen Sprüche müssen wie Hohn auf die vielen hundertausend Opfer türkischer Jugendgewalt wirken.

    ob in der Musik und der deutschsprachigen Poesie des jungen Sängers Muhabbet oder in der mit dem deutschen Fernsehpreis geehrten Kultserie „Türkisch für Anfänger“: Austausch und gemeinsame künstlerische Arbeit zeichnen unsere beiden Kulturen aus – und sollten das in Zukunft noch stärker tun.

    Erstens ist das weder erfolgreich gewesen noch besonders geistreich, Preise für irgendwelchen multikultischwuchtel schwachsinn zu bekommen ist nicht schwer, da ist es wohl schwerer keinen Preis zu bekommen solang das Hohelied des Multikulti gesungen wird.
    Und ausserdem:
    Was soll denn daran „Austausch“ sein?
    Gibt es auch in der Türkei Sendungen über deutsche Kultur? Oder heisst Ausstausch wieder mal nur das wir unsere eigene Kultur aufgeben sollen und stattdessen eine gammlige Dönerkultur übernehmen sollen von der sich wahrscheinlich die meisten Türken in der Türkei angewidert abwenden würden?

  8. „Mit einer deutschsprachigen Universität in Istanbul leisten wir einen wichtigen Beitrag für den Prozess des Beitrittes der Türkei zur Europäischen Union und weit darüber hinaus.“

    Na da ist ja wieder mal die Katze aus dem Sack.
    Kaum jemand will den Beitritt und es wird weiter an der „Wahrheit“, die mit der Realität nichts gemein hat, herumgeschraubt.
    Eine Mentalität unserer Politiker, die immer offensichtlicher Schieflage hat.
    “ Garcon, l’addition svp!“

  9. #9 Eurabier

    Früher haben Aussenminister die Interessen ihres Deutschlands im Ausland vertreten, heute scheinen sie die Interessen des Auslands in Deutschland zu vertreten

    Ach so ist das. Und ich habe mich die ganze Zeit schon gewundert…

  10. Ich hab jetzt mal einen Hinweis an die Seite: http://www.uitkijk.net/ in Holland geschickt. Hab es zwar im schlichtem Englisch verfasst, da ich der niederländischen Sprach nicht mächtig bin. Hoffe aber, dass sie es verstehen und das ganze auch in der Niederlande publik machen.

    Es wird Zeit das jemand diesen Rütli-Borad und unseren Außenminister absägt!

    Es ist unerhört diesen Faschisten und intellektuellen Tiefflieger und Goehte auch nur in der selben Rede zu erwähnen!

  11. „Türkisch für Anfänger“

    Ich hoffe ich irre mich nicht, aber es kam mir so vor als habe man sich hier „selbst“ einen Preis verliehen.
    Vom öffentl. rechtl. Fernsehen produziert und geehrt.
    Eigenlob stinkt.
    Die Einschaltquten waren schlecht/gering.

    „deutschsprachigen Poesie des jungen Sängers Muhabbet“

    na ja vielleicht lesen noch mehr Leute durch Steinmeiers Hinweis auf Poesie die Texte von Muhabbet.
    Mal inteessant wie die Kunstbefliebhaber von/Oper/Theater/Konzerten das finden.
    Je mehr seine Texte zu lesen kriegen desto fader der Nachgeschmack.
    Danke, Herr Steinmeier weisen sie nur weiter auf die „frauenfeindlichen gewaltverherrlichenden und sexischtischen“ „Poesie“ des Herrn Muhabbet hin.

  12. Dieser Mann als Aussenmininster von Deutschland ist nicht länger tragbar.
    Herr Steinmeier, nehmen Sie Ihren Hut und gehen Sie, wenn Sie auch nur einen Funken Anstand besitzen.

  13. Erstaunlich, was Herr Aussenminister von Goethe gelesen und von Mozart gehört haben will. Da hat wohl eindeutig das Bildungssystem versagt.

    Aber kein Wunder. Steinmeier fällt bei Muhabbet spontan Goethe ein, während Roth bei Mixa Pol Pot einfällt.

    Gut, Goethe wurde im Nachhinein zum Muslim erklärt aber Mozart? Hab ich da eine Fatwa verpasst? Könnte natürlich sein, Herr Aussenminister glaubt, wegen der „Entführung aus dem Serail“, auch Mozart sei Türke gewesen.

    Und so etwas vertritt Deutschland.

  14. KarlMartell,
    doch doch, dieser Mann ist genau der Richtige für D:
    Feige, Opportunistisch, Selbstverliebt, Egozentrisch. Dekandent.

  15. Früher haben Aussenminister die Interessen ihres Deutschlands im Ausland vertreten, heute scheinen sie die Interessen des Auslands in Deutschland zu vertreten:

    Sehr gut auf den Punkt gebracht. Und das gilt nicht nur für den Aussenminister.

    * das wichtige Beispiel der Türkei als islamisch geprägter Gesellschaft in einem modernen, auf demokratischen und rechtsstaatlichen Grundlagen errichteten Staat
    Wenn die Türkei rechtsstaatlich ist dann ist wohl auch ein Kuhfladen eine Pizza.

    * und nicht zuletzt die zahlreichen in Deutschland lebenden Bürgerinnen und Bürger, die einen biographischen Bezug zur Türkei haben.

    Oh, wie vornehm ausgedrückt. „Biographischer Bezug“ Typische Politiker-Gutmenschen-Arroganz.
    Ich würde sagen: Das sind Türken, die haben durch kriminelle Volksverräter deutsche Pässe zugeschuster bekommen, sie haben ihre eigenen TV-Sender, ihre eigenen Sportvereine, ihre eigenen Stadtviertel, ihre eigene Döner-Gammelkultur.

    Politisch korrekt sind diese Volkszersetzer natürlich „Deutsche mit einem biographischen Hintergrund in der Türkei“

    Es ist einfach nur widerlich…

  16. Bitte mehr Menschlichkeit.

    Der Mann (Steinmeier) ist einfach nur krank. Haben die im AA keinen Betriebsrat oder eine rote Kreuz/Halbmod Station?

    Der arme Kerl müsste längst unter medizinischer Beobachtung stehen. So ein Amt verschleisst ja jeden Menschen irgendwann.

    Gute Besserung –

    PS. Jeder hätte Verständnis wenn Sie sich aus gesundheitlichen Gründen aus dem Berufsleben zurückziehen würden.

  17. Ich freue mich schon auf den nächsten Hip Hop Track MC Steini feat Gaddafi und wenn Steini mit iranischen Regierungsvertretern rapt.
    Wird bestimmt ein Verkaufsschlager

    Eventuell gibt’s auch ne super combo wo alle Despoten gemeinsam mit dem Aussenminister für den Weltfrieden singen,

    Also diesen Künstler mit Mozart und Goethe zu vergleichen ist schon sehr sehr gewagt.
    Mozart und Goethe kennt so gut wie jeder auf dieser Welt und man wird sie in 500 Jahren auch noch kennen.

    Tut mir Leid ist euch so was nicht peinlich ?

  18. die elemente türkischer musik, die zur mozartzeit als modeerscheinung in die europäische musik kamen, stammten von den militärmusikkapellen des türkischen heeres bei der belagerung von wien.insofern ist der vergleich zutreffender, als es sich das auswärtige amt träumen lässt.

  19. @ #14 Betruebt
    Eine gute Idee!

    Wie wäre es, diese Nachricht allen Europäischen Parteien zu schicken (selbstverständlich nicht kommunistischer Prägung), ins Weisse Haus, der Israelischer Regiereung u.s.w. Mit der Bitte es publik zu machen, weil Deutsche in Deutschland von eigener Regierung nicht wahr gennomen werden?

  20. #18 Freewheelin (19. Nov 2007 14:24)

    doch doch, dieser Mann ist genau der Richtige für D:
    Feige, Opportunistisch, Selbstverliebt, Egozentrisch. Dekandent.

    Der Steinmeier ist drei mal chemisch gereinigt.

  21. Hey, das hat er im März gesagt. Was interessiert mich mein Geschwätz von gestern?!!! Er hat als erste Reaktion ja auch die Biografie von Muha(mm)hahubbet, oder wie hieß er noch, angesprochen und verteidigt. Da war der Act mit Frau Schapira 3 Wochen her und MC Steini tut das als „Jugendsünde“ ab. NEIN, er wusste von Anfang an, auf wen oder was er sich da einlässt. DAS ist der Skandal…

  22. @ #27, gw

    Militärmusik hatten bei den Osmanen nur die Janitscharen.

    Und diese echte Elitetruppe rekrutierte sich ausschließlich aus als „Tributzahlung“ vereinnahmten Kindern christlicher Eltern, die in geschlossenen Anstalten umgespurt wurden.

    Sie durften nicht heiraten, allerdings standen ihnen nach einer gewissen Dienstzeit selbst höchste Staatsposten offen.

    Man wollte und konnte wohl nicht auf ihr Gehirn verzichten…

  23. Da paßt es ja, daß die ARD nächstes Jahr einen Taort mit einem Kommissar türkischer Herkunft drehen wird! Der spielt in Duisburg! Wahrscheinlich mit Fatma als Kopftuch tragende Kollegin!
    Eh Alda isch Mord, ey odda was? Bi isch Kommissar, odda wie!

  24. #15 atlantis35 (19. Nov 2007 14:19)

    Nachtrag: Ich habe übrigens nichts gegen Kunstliebhaber bin ich selbst.
    Aber Herrn Muhabbet in die Reihe von Mozart und Goehte zu setzen ist scho starker Tobak.
    Mir fällt es scon äußerst schwer ihn mit diesen Größen in einem Satz zu nennen.

    Das der Artikel vom 08.03.07 ist sah ich erst später.

    Viele Grüße

  25. „Denn das ist dein Buisness, weil du’ne Bitch bist
    Kriegtest dick nach dick bis du in Wixse ersticktest“ Muhabbet

    „Deutschsprachige Poesie“ – Steinmeier

    Kriegt Steinmeier eigentlich Geld dafür, unsere Kultur ständig durch den Dreck zu ziehen und das Amt des Außenministers dermaßen zu entwürdigen ? **WACHSENDER ZORN**

  26. Irgendjemand interessiert an der Bildung einer Deutschen Exilregierung in den USA?

    Mit der richtigen PR kann das in der Oeffentlichkeit ein echter Kracher werden.

    Ich meine das (fast ganz) ernst.

  27. Macht sich hierüber eigentlich jemand Gedanken?

    Neuer Eigner von PI :
    Daten
    billing-contact: P-SZK193
    billing-organization: MediaOn.org karaboga Net Group Int.
    billing-fname: Senay billing-zip: Tuncamah
    billing-country: TR
    billing-phone: +90 256 68103140
    billing-fax: +90 256 681031499
    billing-email:

    nameserver: ns1.freedomshost.com
    nameserver: ns2.freedomshost.com

    Gogeln wir doch mal Hakan Karaboga
    Da googelt es sich dann auch solche Links zusammen

    1)

    Fight-Club Offenbach – Trainiere beim Europameister – FightClubMediaOn.de. Webhosting Webdesign Hosting MediaOn karaboga Net Group Deutschland. MediaOn karaboga Net Group Deutschland. Hakan Karaboga. Odenwaldring 43a …
    http://www.fightclub-offenbach.de/Kontakt-Impressum-Fight-Club.php – 19k –

    2)

    Linktausch.de – Mehr Besucher durch kostenlosen Linktausch!Name: Karaboga Hakan Titel: karaboga Net Group URL: http://karaboga.de Beschreibung: karaboga Net Group bietet Webdesign,Online- Thaiboxen, Erotik, SMS, …

    3)

    SUPERGEILERHOSTER – Die Konkurenz platt macher.Hakan Karaboga Odenwalring 43a 63069 Offenbach. Email: info @supergeilerhoster.de. Hosting, Sponsoring und Marketing:. MediaOn – karaboga Net Group …
    http://www.supergeilerhoster.de/geileseite/contacts.php – 13k – Im Cache – Ähnliche Seiten

    Also ist Hakan Karaboga aus Offenbach jetzt der Eigentümer von PI und die Rechnungen werden bezahlt
    billing-lname: Karaboga Oezel
    billing-street: Papatya Sokak No. 17
    billing-city: Manisa.

    Man sollte dringend darüber nachdenken, was da wohl passiert ist. Oder??

  28. @26 maure

    Ich habe große Schwierigkeiten, Deine Beiträge einzuordnen. Sie (Deine Beiträge) scheinen mir dem Deutschen Volke gegenüber sarkastisch, gar zynisch, zu sein, gerade weil dieses Volk Dich duldet und nährt. Andererseits scheinst Du Dich mit vielen historisch gewachsenen/erkämpften deutschen/christlichen Werten zu identifizieren. Als „fundamentalistischer“ Christ kann ich Deine Verachtung für die Degeneration meines Volkes (es bleibt mein Volk, wie ein Kind Kind seiner Eltern bleibt, ob es das will oder nicht) in vieler Hinsicht verstehen, doch kann ich Deine Häme nur in die Schublade, die die Aufschrift „verhohlener Hass“ trägt einsortieren. Du genießt offensichtlich in großen Zügen die hiesige Meinungsfreiheit, verachtest aber diejenigen, die Dir diese Freiheit gewähren. Ja, sie wurde Dir gewährt, niemals konntest Du sie Dir selber nehmen, dafür kämpften und starben unsere Väter. Du scheinst nichts anderes im Sinn zu haben, als offene Auseinandersetzungen zu schüren.
    ______________________

    Ja, es ist mir peinlich, daß dubiose Gestalten ihre „Meinung“ frei äußern dürfen, es ist mir peinlich, daß hier jede noch so abstruse Ideologie, wie z.B. der Islam/Schwulenbewegung, Links-/Rechtsextremismus usw. eine Öffentlichkeit finden dürfen.

    Auch das allgemeine Wahlrecht ist mir mittlerweile peinlich, da es zu einem Wahlrecht der Gewöhnlichen, Dümmsten und Unfähigsten geworden ist. Ich hätte auch keinerlei Probleme mit einem Klassenwahlrecht, obwohl ich selbst niemals wähle.

  29. *Bauklötze staunt*

    Ich gehe jetzt mal runter auf die Straße und gebe vor der Tür des nächsten arabischen Reisebüros/Melonenladen etwas neue deutsche Poesie zum besten… Ich schätze dann werde ich im Nu zu Döner Kebap verarbeitet. Und zwar halal… *schauder*

    Dann doch lieber NDH a la Rammstein statt NDP a la Steinmeier…

  30. @ Karl Martell

    Ja das wurde schon mehrfach angesprochen, auch im Thread der den Umzug angekündigt hat. Mein Kommentar wurde scheinbar entfernt, weil ich einige der übrigen Geschäftszweige der Firma nemtlich genannt hatte.

  31. Ich hoffe nur, daß sich dieses Thema noch so dermaßen an die Öffentlichkeit drängt, daß es auch von den Medien nicht mehr ignoriert werden kann.

    Habe z.B. den Text von „Deutschland“ unserem Wochenendbesuch von auswärts zum lesen mitgegeben – ausgedruckt von der Page des AA. 😉

  32. Was sagen eigentlich Muslime dazu?

    also, 2004 wurde dieser van gogh ermordet von Mohammed Bouyeri, ein Moslem, der nicht akzeptierte, was van gogh von dem islam hielt. z.b hat er gesagt, dass alle muslime ziegenficker sind. Dieser Mohammed Bouyeri hat ihn erstmal auf die fresse geschlagen und dann sofort getöt, kp mit welchem gegenstand.

    Und eine Journalistin hat muhabbet gefragt, was er dazu sagt, und er meinte, dass Muhabbet erstmal diesen van gogh zu seinem keller mitnehmen würde, dann gefolltert und dann erst getötet hätte.

    Meine Meinung dazu:
    dieser van Gogh, hat in meinen augen selber schuld, er hat die muslime verachtet, und zu tiefs beleidigt. das ein muslime sagt, dass er ihn gefolltert hätte, kann ich gut verstehen.

    Screenshot

  33. Wenn Sie nach den Firmen googeln kommen recht schnell Hinweise auf äußerst fragwürdige Gewinnspielangebote.

  34. #42 boanerges (19. Nov 2007 14:59)

    #44 Jan Heitermeier (19. Nov 2007 15:08)

    Butter bei „die“ Fische:

    Wer muss verstehen, dass Stefan Herre seinen Block „freiwillig“ an einen Türken, Karaboga Oezel, abgegeben hat?

    Ich verstehe hier nichts mehr. Die Erklärung von im Leitartikel
    http://www.pi-news.net/2007/11/pi-ab-sofort-unter-neuer-adresse/
    und
    http://www.politicallyincorrect.de/

    mit dem Bild eines Schiffes auf hoher See, überzeugen mich nicht von der „Freiwilligkeit“ der Abgabe.

    Und man sollte überlegen, ob man in einem Blog, der einem Türken gehört, gegen Moslems schreiben sollte.

    Wäre doch eigentlich sehr unklug, oder nicht?

  35. #38 boanerges

    Von Demokratie scheinen Sie nicht besonders viel zu halten, wie man Ihren Äusserungen entnehmen kann. Dass Demokratie auch Nachteile hat, ist wohl nicht zu leugnen. Aber gleich das Klassenwahlrecht wieder einführen ? Klassenwahlrecht – bei allem Respekt… Kann es sein, dass Sie eine der „dubiosen Gestalten“ sind, denen Sie die Meinungsäußerung am liebsten nicht gestatten wollen ? Es deutet einiges darauf hin. Aber das will ich Ihnen keinesfalls unterstellen. Man soll immer das beste von seinen Mitmenschen halten.

  36. #40 karlmartell (19. Nov 2007 14:50)

    bitte um Erklärung,
    ich möchte keine Geschäfte mit Leuten machen denen ich nicht vertrauen kann weil ich nicht weiß was sich verbirgt.

  37. Warum demonstriert eigentlich niemand gegen diesen Nazi und seine Möchtegern- Goldkettchen- GangstaRappa? Nichts anderes sind diesen Typen mit ihrem Gossen- HipHop nämlich…

  38. #40 karlmartell

    Also für mich ist pi-news auf Stefan Herre registriert und wird von 1&1 gehostet…

    die .net ist auf eine KEY-SYSTEMS GMBH registriert.

  39. Das kann ja wohl nicht angehen, dass das behaemmerte Karlchen und andere Blitzbirnen jetzt hier oeffentlich, fuer den Feind, die Dreckarbeit machen und in einem Riesenpalaver diesen Blog oeffentlich ausforschen ….?

    Lasst Euch von Schack oder Steini engagieren, Ihr Moechtegern-Freiheitskaempfer.

  40. Glauben Sie, daß irgendwas von dem was hier gesagt wurde, nicht öffentlich für JEDEN sichtbar ist ???

    Der gemeine Kritiker wird das längst wissen und viel weitreichende Nachforschungen betreiben als Karl Martell oder ich.

  41. Es geht nicht nur um einen neuen Hoster, sondern darum

    Ein solches Angebot hat Stefan jetzt in Absprache mit dem Autorenteam angenommen. Seit heute hat PI einen neuen Besitzer im Ausland und ist ab sofort unter der neuen Adresse:

    Und hier
    http://whois.domaintools.com/pi-news.net

    kann man sehen, was das heisst.
    Der Hoster ist in Hongkong, aber das ist unwesentlich, die Rechnung bezahlt,billing-lname: Karaboga Oezel
    billing-street: Papatya Sokak No. 17
    billing-city: Manisa.

    Demzufolge schreiben wir hier auf einem Blog, der einer türkischen Person gehört.

  42. @52 Jon.frum

    Was hier passiert ist wirklich Demokratie. Das Volk herrscht. Scheint gut, nur die Qualität des Volkes hat bedeutend abgenommen.

    Ganz nebenbei, wer sind Sie eigentlich? Ich kann mich nicht an frühere Beiträge Ihrerseits erinnern. Von Demokratie halte ich tatsächlich nur solange etwas, wie ein Volk eine Demokratie tragen kann. Christliche Grundwerte sind da einfach unerläßlich, oder was meinen Sie, auf welchen Grundlagen das GG beruhte?

  43. Ihr solltet beachten, dass Steinmeier in seinem
    Vortrag keinerlei Vergleiche zwischen dem Sänger
    und Goethe/Mozart anführt, sondern jediglich
    die „türkischen Elemente“ in den Werken dieser
    drei Personen. Und diese in einem Atemzug zu
    nennen ist doch legitim, wenn alle drei Elemente
    einer Sprache, Kultur, etc. beinhalten.

    Und wenn man auf deutsch Texte schreibt, die
    lyrisch gut sind, dann darf man Leute auch als
    Poeten bezeichnen, egal woher sie kommen.

    Ich sympathisiere sehr mit dieser Seite und
    deren Gedankengut aber weis wohlweislich noch
    zwischen Informationen und Propaganda zu trennen.

    MFG

  44. Ich verstehe diese ganzen Verschwörungstheorien nicht….ob der Hostserver nun formal im Besitz einer türkischen, norwegischen oder angolanischen Firma ist, ist wurscht!

    Es geht – ohne dass ich Hintergründe kenne – doch wohl darum, pi ad 1) dem zensierenden Zugriff des deutschen Bürokratieapparates zu entziehen und ad 2) die Autoren vor den einschlägigen muslimischen Mißbräuchen des deutschen Rechts in Schutz zu nehmen, von denen Ulfkotte und Eichborn ein Liedchen singen können.

    Wen beides durch die Änderung gewährleistet ist, gratuliere ich Stefan Herre und PI zu dieser Aktion.

  45. Goethe und dieser singende Döner aus dem Ghetto, das verhält sich zueinander wie wie Materie und Antimaterie.
    Das größte Werk des größten deutschen Dichters heißt ja nun „FAUST“ und nicht „FOT*E“ !

    Das Rütli-Gossen-Gestammel des mordlüsternen Sanges-Döners ist im Übrigen kein Beitrag zur deutschen Poesie, nur weil zufällig einige Fragmente deutscher Sprache mit hineingeraten sind. Es handelt sich hier vielmehr um eine Verletzung der deutschen Sprache, eine Missachtung derselben. Für seine Frechheiten gehört der anscheinend frühsenile Steinmeier unverzüglich dem Privatleben übergeben. Soll er in seinem Garten Rosen züchten, aber um Himmelswillen nicht weiter Deutschlands Ansehen beschmutzen.

  46. ratloser

    Ja vermutlich ist es genau wie sie sagen. Wem die Server gehören und wo die Server liegen und wer die technische Wartung übernimmt kann uns genaugenommen völlig egal sein. Genauso wie der Eigner der Domain auch Hans Wurst sein könnte- es ist echt völlig egal.

    Das ganze Zeug spielt inhaltlich offensichtlich garkeine Rolle und PI ist wohl unter diesen Umständen sicherer zu betreiben.

    Womöglich tun wir mit dieser Skepsis sowohl PI als auch den neuen technisch Verantwortlichen unrecht.

  47. Liebe Redaktion,

    ich bitte um Stellungnahme zu den offenen Fragen. Der Blog könnte ansonsten vor der Marginalisierung stehen, da das Vertrauen der Kommentatoren im Schwinden begriffen scheint.

    _________________

    @jon.frum

    Warum haben Sie eigentlich den größeren ersten Teil meines Beitrages nicht kommentiert?

    ___________________________

    So, von mir kommt hier zunächst nichts mehr, bis klar ist, ob wir uns hier auf einem mohammedanischem Blog befinden.

  48. Mozart-Goethe-Muhabbet … soll ich weinen oder brechen… unsere Kunst, unsere Kultur im Winterschlußverkauf, die großen Wolfgangs auf’m Lidl Grabbeltisch, jetzt gerade noch billig genug als Paradekissen für die infantil debilen Hassparolen eines Sprechsängers türkischer Herkunft. Bäh! (…Bäh, auch wenn dieser Artikel etwas betagt ist (08.03.2007).)

    Ach ja, Mozart der gute alte Freund der Muselmanen – sollte ihn der „türkische Marsch“ nun doch endlich in die Liga der Gutmenschen befördern? Oder ist es vielleicht doch eher sein netter kleiner völlig unvoreingenommer Kanon der Völkerverständigung :
    C – A – F – F – E – E
    trink nicht so viel Kaffee.
    Nicht für Kinder ist der Türkentrank
    schwächt die Nerven, macht dich blaß und krank
    sei du kein Muselman,
    der das nicht lassen kann!
    (Text von C.F.Hering)

    …soweit das Wolferl und die skurrile Türkenmode im Wien des 18ten Jh.. Zur Zeit Mozarts kloppten sich die Habsburger ja immer noch mit den Türken und Mozart komponierte 1783 „Die Entführung aus dem Serail“ zur 100-Jahr-Feier der überstandenen Belagerung durch die Osmanen… Ist Mozart hier also ein Urrepräsentant von Multikulti oder doch eher ein Mitläufer des damaligen Wiener Modespliens aus Tausendundeiner Nacht?

  49. Womöglich tun wir mit dieser Skepsis sowohl PI als auch den neuen technisch Verantwortlichen unrecht.

    Richtig. Aber dann ist es ja ein Leichtes das aufzuklären.

  50. Ich hab da zum Besitzer und seiner verwandschaft noch was gefunden.

    War etwas schwierig aber mit einer guten metasuchmaschine finden sich so einige Querverweise …

    dort schreibt jemand …

    …Und nun ein Knaller den ich unter : http://webspace-anonyme-domain.com/anonyme-domains-und-hosting-in-deutschland/ gefunden habe

    Nun es ist kein Geheimnis dass ich einen guten Draht zu MediaOn habe da ich schon einige neue Kunde zu MediaOn gebracht habe. Also es sieht folgender massen aus. Es spielt keine Rolle für den Kunden ob es in Deutschland, Holland oder USA gehostet wird. Ich muss dazu sagen für diejenigen die es immer noch nicht verstanden haben dass MediaOn ein ganz anderes Konzept hat als alle anderen Anbieter weltweit.
    MediaOn arbeitet sehr eng mit Rechtsanwälten zusammen und waren auch nicht selten schon dem dem Kadi sowas bleibt halt nicht aus. Gerade in solch einem Bereich und bis jetzt gab es nie einen Fall indem Logfiles an die Behörden rausgegeben worden sind. Ich war am letzten Wochenende in der Türkei habe Tekin Karaboga getroffen. Er ist Inhaber von MediaOn.org ein super Kerl ich wünschte er würde in Deutschland leben, wir hätten sicherlich jede Menge zusammen unternehmen können.
    Nun einige Kunden berichten dass die auf diversen Seiten gelesen haben das die Webhoster sobald ein Brief von einem Rechtsanwalt kommt das alle Daten vom Kunden rausgegeben werden und sogar Logfiles und gerade dann wenn der Brief von einer Behörde kommt. Naja als ich das Tekin gefragt hatte hat er nur gelacht. Wieso lachst habe ich gesagt. Er hat dann ein paar Einzelheiten erzählt auf die nun nicht eingehen möchte aber der Sitzt von MediaOn.org ist die Türkei, nicht Deutschland und nicht USA. In diesen beiden letzten Ländern ist es ein leichtes Spiel eine Seite vom Netz nehmen zu lassen. Ja in den USA ist es nicht viel anders als in Deutschland sogar schlimmer hat mir Tekin Karaboga berichtet, da es in den USA nicht einfach mit einer Abmahnung erledigt ist sondern da drohen bei einem Rechtstreit gleich mehrere tausend Dollar bis zu hundert tausend US Dollar. Aber in der Türkei ist es anders. Tekin Karaboga stammt vor einer grossen Familie ab. Sein Bruder seine Cousins gehen beim türkischen Präsident Abdullah Gül ein und aus. Sowas bedeutet in der Türkei viel Macht. Somit kann sich Tekin Karaboga viel mehr erlauben als andere und nur so kann MediaOn seine Kunden schützen.

  51. #63 karlmartell (19. Nov 2007 15:31)

    solange es nicht klar ist wer dieser Herr und Besitzer ist;
    war dies mein letzter Eintrag.

    Ich kanns nicht glauben.
    Welcher Religion gehört er an!

    Ich bin Buddhist und der Islam hat den Buddhismus (nicht nur) aus Indien vertrieben Mönche massenweise getötet, Bibliotheken niedergbrannt. Wissen das 2500 Jahre alt ist zerstört.
    Hätten die Engländer nicht die Muslime zurückgedrängt gäbe es heute auch keine Hindus mehr. Ich treibe keine Geschäfte mit Muslimen ich kaufe auch keine Döner !!!
    Für Sie sind wir Buddhisten und Hindus noch weniger wert als Christen.
    Selbst der Dalai Lama hat eine Todesfatwa erhalten.
    Alles gute

  52. Ein paar weitere Links wo seine Finger drin stecken …

    30 ) BALITECH
    QCheck
    http://www.balitech.net/referanslar.html
    · (gefunden von: exalead.de) Find what you’re looking for with Exalead, the innovative worldwide Web search engine.
    Da mal den Kommentar eines gewissen “Dursun” Karboga zum Tal der Wölfe beachten !!

    Von: Dursun Karaboga
    Montag, 6. März 2006, 18:29:25 | Dursun Karaboga
    Diese Doppelmoral ist typisch für die Deutschen:
    Die absichtlich nur zu provokation gedruckten Muhammed – Karikaturen (wenn man einen x-beliebigen Moslem gezeichnet hätte, wäre es nie zu diesen Aus-
    schreitungen gekommen, denn es ist im Islam ausdrück-
    lich verboten den Propheten Muhammed zu zeichnen. Das
    haben die Karikaturisten bestimmt gewußt.Es gibt im
    Islam leider einige, die auf sowas gewartet haben, um
    die Bevölkerung gegen den Westen zu bringen.)fallen in den Bereich der Medien- und Meinungsfreiheit.
    Aber wenn die Türken einen Film drehen, wie der Irak-
    krieg und die Sackaffäre aus Ihrer Sicht ist, will man den Film verbieten.
    25 ) Antep.net — Gaziantep ?ehir Portal? – Firma Rehberi
    QCheck
    http://www.antep.net/modules.php?name=Firma_Rehberi&op=viewfirm&firmid=111
    · (gefunden von: fastbot) Firma Yetkilisi : HAKAN KARABO?A. Faaliyet Bilgileri. TIBB? C?HAZ VE SARF MALZEME SATI? PAZARLAMA. Yaz?c?dan Önizle · Arkada??ma Öner, 62 kez listeleme … [Spam an Fastbot melden]
    mit etwas Suche landet man unter der Suche von gaziantep`de Tek hier !!
    http://www.btp.org.tr/index.php?sayfa=haberler&k=20

  53. Bundesminister Frank-Walter Steinmeier
    Auswärtiges Amt
    11013 Berlin

    Sehr geehrter Herr Minister Steinmeier,

    dies sollte eigentlich ein sehr langer Brief werden. Aber Sie (bzw. Ihre Mitarbeiter, die dies lesen) und ich haben wenig Zeit. Daher in Kurzform:

    Zu meiner Person:
    (…)

    Zu Ihrer Person:
    je mehr Sie trotz eines beeindruckenden Apparates, der gründlicher recherchieren könnte als ich es privat per Internet je könnte, diesem Taqiyya -Genie namens Muhabbet auf den Leim gehen, desto mehr treten Sie Ihren Amtseid, Schaden vom deutschen Volk abzuwenden, mit Füßen.

    Und dafür sollten Sie sich schämen!

    Und umso mehr kann ich nur um Folgendes beten: Nicht etwa, dass Sie in der nächsten Regierung nicht mehr das Amt des Außenministers bekleiden.
    Sondern vielmehr darum, dass Sie dem nächsten deutschen Bundestag gar nicht mehr angehören.
    Und möglichst viele Ihrer zu einem Trauerspiel verkommenen Partei ebenso wenig.

    Ganz neu ist das wohl nicht:

    “… sie sitzen zu Tische beim Hennessy
    und sind die deutsche Sozialdemokratie.
    Doch dann eine Stimme nachts zu dir spricht:
    Sag an, Genosse, schämst du dich nicht?” (Egon Erwin Kisch, 1930)

    Und noch ein Zitat kann ich mir nicht verkneifen:

    „Toleranz wird zum Verbrechen, wenn sie dem Bösen gilt.“ (Thomas Mann)

    Mit freundlichen Grüßen,

  54. @ #65 karlmartell

    „dann mach uns doch mal schlau.“

    das erscheint mir leider, in diesem speziellen Fall, unmoeglich.

  55. Heute nacht um 3.08 h war der Eintrag:
    billing-contact: P-SZK193
    billing-organization: MediaOn.org karaboga Net Group Int.
    billing-fname: Senay
    billing-lname: Karaboga Oezel
    billing-street: Papatya Sokak No. 17
    billing-city: Manisa
    billing-zip: Tuncamah
    billing-country: TR
    billing-phone: +90 256 68103140
    billing-fax: +90 256 681031499
    billing-email:

    nameserver: ns1.freedomshost.com
    nameserver: ns2.freedomshost.com

    Jetzt ,um 15.40 19.11.2007, ist der Billing Contact:
    billing-contact: P-BZS365
    billing-organization: MediaOn.org karaboga Net Group Int.
    billing-fname: Brooke
    billing-lname: Stein
    billing-street: 319 Florin Road
    billing-city: Sacramento, CA
    billing-zip: 95823
    billing-country: US
    billing-phone: +1 916 3130702
    billing-fax: +1 916 3130701
    billing-email:

    Warum ist das wohl geändert worden?

  56. @ Phygos
    Und was spricht dagegen daß PI sich diese Sicherheiten zunutze macht?

    @ Atlantis
    Eine gesunde islamkritische Haltung muss unter normalen Umständen nicht in eine Berührungsangst gegenüber Menschen anderer Ethnie oder Kultur ausarten oder ???

  57. Die an den deutschen Aussenminister gerichtete Aufforderung, er moege „sich schaemen“ wird dem Antiislamismus die sofortige Lufthoheit ueber den deutschen Stammtischen sichern.

    Was koennte uns denn so, ausser Empoerung und Paranoia, noch einfallen?

  58. Also, ich verabschiede mich jetzt auch aus diesem Blog.

    Wer bis jetzt nicht glaubt, was hier passiert, soll halt weiterschreiben und „ins
    offene Messer laufen“.

    Machts gut.

  59. Seine Ausstrahlung ist so faszinierend, seine Stimme so kräftig, seine Art so beeindruckend, seine Visionen so pompös…

    … irgendwann wir er noch Kanzler …

    … unter Hindenburg …

    … äh, Steinmeier …

    😉

  60. @77 Karlmartell,

    das Land wurde gewechselt, nicht aber der Name des Betreibers. Kannst Du die zu befürchtenden Konsequenzen hier oder anderswo verdeutlichen? Viele werden, wie ich, keine Ahnung von diesen Vorgängen haben.

  61. Was, konnte Goethe etwa auch kein deutsch, war Goethe ungebildet, hat Goethe zu Hass und Gewalt aufgerufen ?

  62. #64 boanerges
    Nehmens Sie es mir nicht übel: Mit Klassenwahlrecht etc. und „Qualität des Volkes“ habe ich nichts am Hut ! Der TÜV für die „Volksqualität“ sind dann Sie ? Oder wer ist das dann ? Ich bin entschiedener Islamgegner. Das scheint das einzige zu sein was uns verbindet.

  63. Ist doch völlig wurscht. Wo jetzt die regestrierung liegt. Wem gehört der Laden und zu wem hat der Kontakte.

    Und da hab ich Oben was zu geschrieben

  64. #78 Jan Heitermeier (19. Nov 2007 16:06)

    Herr Heitermeier,
    meine gute Schulfreundin(36)war Türkin sie wurde von Ihrem Ehemann zusammen mit 4anderen Personen darunter ein 6jähriges Kind und eine 68jährige Oma. In Augsburg vor wenigen jahren.
    Wegen der Ehre.
    es geht mir nicht um Berührung zu netten menschen.
    Aber aus Erfahrungen und oben genannte ist nicht die Einzige bleibe ich vorsichtig.
    Meine Spenden und Geschäfte suche ich mir selbst aus wenn ich kann.

    Ich lasse mich aus dem Bloc abmelden und Angst, dass das hier die ganze Welt liest habe ich sowiso nicht.

  65. Hmmm ja, die Übertragung der alten Kommentare wäre sehr schön, einige erklärende Worte an die Gemeinde wären schön, und die korrekte Darstellung der Besucherzahlen- aber im wesentlichen scheint doch alles in Butter …

  66. #82 D.N. Reb (19. Nov 2007 16:14) @#79 Sceadugengan

    Die Aufforderung, er möge sofort Sepukku begehen?

    NOW we’re getting somewhere

  67. In einem “Plädoyer für eine deutsch-türkische Universität” bezeichnete Steinmeier Muhabbets Texte als “deutschsprachige Poesie”

    Na, wenn das keine Stammtischparolen sind? 😉

  68. #89 atlantis35 (19. Nov 2007 16:32) Nachtrag
    Ermordet in einem Blutbad.
    Mit dem Messer allen im Schlaf die Kehle durchtennt.
    Die Polizissten erhielten alle Psychiologische Betreung.
    Das ganze Haus Blut.
    Anschließend hat er geduscht und ließ sich von seinem Bruder auf den Münchner Fluhafen fahren.
    In der Türkei gabs eine Schießerei.
    Sie hat Ihn mir noch vorgestellt und ich fand Ihn ganz nett:
    Ich weine heute noch um Aylin Ihr Töchterchen und die liebenswerte omi.

  69. Tja, wenn die Babys „AA“ sagen, meinen sie es auch so.
    Wir, Erwachsene, müssen uns leider etwas anderes darunter vorstellen.
    Sch…! 😉

  70. #93 nonconformicus

    In einem “Plädoyer für eine deutsch-türkische Universität” bezeichnete Steinmeier Muhabbets Texte als “deutschsprachige Poesie”

    Na, wenn das keine Stammtischparolen sind?

    Das steht in dem Link auf das Auswärtige Amt, der in dem Beitrag angegeben ist.

  71. #13 pmziegler

    Ich erklärs dir mal:

    Austausch bedeutet. Türkei kriegt unser Geld und dafür bekommst du heiße Luft, ähm Kültür!

  72. #98

    Sag ich doch, Stammtischparolen.
    Also wenn ich Bauer Horst, Bäcker Heinz und den Fleischer Kunz besoffen am Stammtisch irgendwelche sinnentleerten Phrasen dreschen höre, sind das Stammtischparolen im wahrsten Sinne des Wortes.

    (o.g. Namen können durch beliebige Namen hochrangiger Politiker ersetzt werden)
    Na, geschnallt? 😉

  73. Aber Herr Martell

    Und wenn nch wie vor PI die Rechnungen bezahlt? Es wurde schließlich nichts über irgendwelches Sponsoring geäußert. Üblicherweise zahlt der Endnutzer, und das wäre immernoch PI.

    Solange arcor oder 1und1 PI gehostet haben, waren Sie sich ja nicht zu Schade. Die haben das auch für GELD gemacht…

  74. Der „deutschsprachige Poet“ ist wohl eher ein stammelnder Prolet.

    Ach ja, die SPD war mal, lang ist’s her, die Partei der Proletarier Deutschlands. Bebel usw., sogar Brandt, wären über diesen Typen zumindest „not amused“ gewesen…

  75. @ 84 Karlmartell

    Ich nehme Ihr Wort, wie es ist, und schreibe hier nicht mehr, bevor eine klare Stellungnahme der Red. (Wer ist das nun?) vorliegt.

    Nebenbei, Sie gehören zu denen, die siezen, was auch ich grundsätzlich bevorzuge, sollte ich Sie jemals im Eifer des „Postings“ geduzt haben, sehen Sie es mir bitte nach. Denen, die duzen, sei gesagt, daß das „Du“ nicht ehrabschneidend ist, aber sein kann und nicht vorschnell angewandt sein will. Für einen evtl. weiteren gedanklichen Austausch stehe ich in einem anderen Forum zur Verfügung, falls ich auch dort jenen berühmten Hausmeier vorfinden sollte.
    ____________

    Jon.Frum

    Für was stehen Sie eigentlich? Sind Sie der neue Blogbetreiber? Nebenbei scheint uns nichts zu verbinden, da Sie ansonsten das Wahlrecht für die muslimische Unterschicht auch in Frage stellen müssten. Oder Sie sind eben kein Islamgegner.

    Für eine Antwort auf eine Frage reicht es, lesen zu können, d.h. ich werde nicht antworten, bis die Zustände hier geklärt sind.

  76. @#102 Jan Heitermeier (19. Nov 2007 16:48)

    Aber Herr Martell ….

    Genau…. und der Zentralrat der Juden hostet seinen Website demnächst bei Ernst Zündel … ist doch egal wer das Geld kriegt .. oder doch ?

  77. Sagt mal Leute, was regt ihr euch denn auf?
    Wer war den schon Goethe, Schiller, Mozart, Beethoven, Bach, Brams, Rilke….alles nur Deutsche.. iiehhh.
    Hier haben wir es mit einem Hochrassigen Tuerken zu tun, die zwar weder in ihrem eigenen Land Leben, nco etwas was dort vom wert ist, selber erbaut haben, noch selber jemals einen vernuenftigen Kuenstler hatten, aber immerhin nach Deonnerstincken und eine schoene lange Nase haben, wie Pinoccio halt 😀
    Und mit ihren 1m 20 sind sie hochgezuechtete Kampfmaschienen.
    ;lol;

  78. # 103 boanerges

    Man kanns ja übertreiben mit seiner Paranoia. Nein, ich bin nicht der neue Betreiber. Wer ein Islamgegner ist entscheiden Sie ? Ebenso wie Sie über „Volksqualiät“ entscheiden. Überheben Sie sich nicht. Also bitte ! Sie können doch nicht im Ernst annehmen, dass jeder hier Ihrer Auffassung ist und ihren Aussagen z.B. zum Klassenwahlreicht folgt. Wissen Sie überhaupt wie das Klassenwahlrecht im alten Preußen aussah ? Je mehr Geld und Besitz umso mehr Stimmen ! Oder ist das hier nur was für eingeschworene, extremistische Insider ? Ich glaube nicht. Wenn ich sage ich bin entschiedener Islamgegner, dann ist das so und das unterliegt nicht Ihrer „Qualitätsprüfung“ Gottseidank !
    Und jetzt Schluß mit unsere Privatdebatte.

  79. #103 boanerges (19. Nov 2007 16:59)

    Schließe mich an, habe genug gelesen. Zweifel sind Zweifel- Ende der Durchsage, bis die Angelegenheit, per Stellungnahme der Redaktion geklärt ist.

  80. #40 karlmartell
    Ich kann mir nichtvorstellen,das PI in irgendeiner Geschäftsbeziehung zu diesem Hr.Hakan Karaboga
    und dem Offenbacher Fight Club steht!
    Zuffälig kenne ich die beiden Betreiber dieses Vereins,2 kriminelle Mohammedanische Schlägertypen welche ihr Startkapital bestimmt nicht mit ehrlicher Arbeit verdient haben.

  81. Heute abend 00:20 im ZDF
    DRECKFRESSER

    Sam Meffire ist Sachsens berühmtester Ex-Polizist.

    Als Schwarzer wurde er ein Symbol für ein multi-kulturelles Deutschland. Leider ist Deutschland nicht wirklich so multi-kulturell und Sam war nicht wirklich der Polizisten-Typ. So wurde der Gendarm zum Räuber und der Traum zum Alptraum.

    DRECKFRESSER rekonstruiert das ungewöhnliche, beunruhigende Leben eines jungen Mannes, der nach 1990 als schwarzer Sachse zu einer Symbolfigur für die Liberalität und Offenheit des neuen Deutschland aufgebaut wurde. Doch der gut aussehende Mann, Sohn eines Afrikaners und einer DDR-Bürgerin, der zunächst als Polizist arbeitet, kommt mit der ihm von Medien und Politik auferlegten Rolle als schwarzer Vorzeigedeutscher nicht klar. Er kündigt seinen Polizistenjob, macht eine Sicherheitsfirma auf, schließlich begeht er mehrere schwere Straftaten. Vor der Polizei, seinen alten Kollegen, flieht er nach Afrika, ehe er schwerkrank nach Deutschland zurückkehrt. Heute sitzt er, zu zehn Jahren Haft verurteilt, im Gefängnis.

  82. „Wer sich selbst und andre kennt, wird auch hier erkennen: Orient und Okzident sind nicht mehr zu trennen.“
    ———–
    Naaa, wer weiß von wem das ist? Spicken zählt nicht!

  83. #42 boanerges (19. Nov 2007 14:59)
    #44 Jan Heitermeier (19. Nov 2007 15:08)

    Mit der Website hier ist alles in Ordnung!
    Der neue Besitzer sitzt in Hong-Kong, der Finanzier in USA. Sie ist also keineswegs in die Türkei abgewandert, wie #77 karlmartell fälschich behauptet.

    #karlmartell ist entweder ein großer Spaßvogel oder ein Zersetzer!

  84. Könntet ihr mal Alternativ-Blogs zu PI posten? Einfach mal vorsorglich?
    Der Herr Herre ist mir etwas zu einsilbig von der Bildfläche verschwunden, wobei Einsilbigkeit auch Schutz für ihn und das blog und so auch uns bedeutet… – erschreckende Zustände, wenn das die Folgen von Islamkritik sind!!!!

  85. Man jetzt entspannt Euch mal!

    [zitat]…So wurde PI, und insbesondere Stefan Herre, der auch als juristisch Verantwortlicher für eine oft unüberschaubare Flut nicht immer gutgemeinter Kommentare den Kopf hinhalten musste, Ziel juristischer Angriffe wie auch persönlicher Verleumdungen bis hin zu Morddrohungen. Auch andere Autoren geraten zunehmend ins Visier von Drohern und Erpressern. …[/zitat]

    Wem das an Deutlichkeit zum Sachverhalt nicht genügt, dem kann ich auch nicht helfen…

    Und behaupte nach wie vor, daß PI durch diesen Schritt seine Existenz sichert, und NICHT sich oder jemand sonst irgendwem „ausliefert“ …

  86. #112 Dodoyo (19. Nov 2007 19:00)
    Frau/Herr Dodoyo,
    bie allem Respekt aber
    nicht Ihre Erklärung zählt hier sondern einzig eine Stellungnahme der Redaktion.
    Was Herr karlmartell nicht fälschlicherweise behauptet, sondern was eindeutig nachzulesen ist, das läßt einduetig Fragen offen.
    Leute seht in die Links und lest ich lasse mich bereits abmelden.
    Vorgang bereits in Bearbeitung.
    An die interessanten mutigen Wesen hier.
    alles gute wir sehn uns irgendwoanders wieder.

  87. Auch das allgemeine Wahlrecht ist mir mittlerweile peinlich, da es zu einem Wahlrecht der Gewöhnlichen, Dümmsten und Unfähigsten geworden ist. Ich hätte auch keinerlei Probleme mit einem Klassenwahlrecht, obwohl ich selbst niemals wähle.

    41, Boanerges

    Was ist denn Ihr Verbesserungsvorschlag? Daß man nur ab einem bestimmten Einkommen oder nur ab Abitur oder Hochschulabschluß wählen soll? Ist wohl sehr undemokratisch. Man darf nicht vergessen, daß z.B. die Grünen sehr oft von Studenten, Journalisten usw. gewählt werden. Ob Intelligenz etwas mit dem Wahlverhalten zu tun hat? Vielleicht hat es eher etwas mit Ideologie zu tun, und damit kann man jeden, ja, vielleicht sogar eher Bessergestellte mit anstecken.

    Übrigens, warum gehen Sie nie wählen? Mein Geheimtipp: Die Violetten! 🙂

  88. #13 pmziegler zitiert blöde Propaganda:

    „Historisch ist die deutsch-türkische Freundschaft über Hunderte von Jahren gewachsen … „

    Aktuelles von der prominenteren kurdisch-türkisch-arabischen Freundschaft, Multi(!)kulti etc.:

    » Berlin (ddp-bln). Wegen versuchten Totschlags muss sich seit heute ein 59-jähriger Türke vor dem Berliner Landgericht verantworten. Der arbeitslose Bäcker ist angeklagt, im März 2007 in einem Neuköllner Park seinen Sohn aufgefordert zu haben, einem 16-Jährigen in den Hals zu stechen. Während ein Freund des Sohnes den Jugendlichen am Hals umklammerte, soll der 15-Jährige Anlauf genommen und dem Opfer kraftvoll ins Gesäß gestochen haben. Der Anklage nach hätte das Opfer aufgrund des hohen Blutverlustes sterben können.

    Grund des Angriffs soll ein Streit vom Vortag zwischen Opfer und dem Sohn des Angeklagten gewesen sein. Der kurdischstämmige Mann wird sich nach Angaben seiner Verteidigerin zum Vorwurf nicht äußern. Es werde jedoch bestritten, dass er seinen Sohn aufgehetzt habe, hieß es. Bei dem Streit zwischen den Jugendlichen soll die Zugehörigkeit zu verschiedenen Gangs eine Rolle gespielt haben.

    Die jugendlichen Angreifer wurden bereits im Oktober wegen gefährlicher Körperverletzung zu Jugendstrafen auf Bewährung verurteilt. Das 16-jährige Opfer soll am nächsten Verhandlungstag als Zeuge gehört werden. Der Prozess wird nächsten Montag fortgesetzt.

    19.11.2007 SR « http://www.e110.de/artikel/detail.cfm?pageid=67&id=85023
    http://www.e110.de/

    “ … wegen gefährlicher Körperverletzung zu Jugendstrafen … “

    Jugendstrafen, d.h. mindestens zwei. Höchstens 200 🙂

    Die „Freundschaft“ in der Praxis:

    » Deutliche Zunahme der Jugendgruppengewalt

    Die Polizei registriert im ersten Halbjahr 2006 bereits 4053 Fälle. Die Täter greifen immer öfter zum Messer.
    Die Zahlen der registrierten Jugendgruppengewalt sind in Berlin angestiegen. Das belegen interne Statistiken der Polizei. Alarmierend sind auch die zunehmenden Zwischenfälle, bei denen Jugendliche Messer einsetzen und andere verletzen.
    Verglichen wurden bei den Sicherheitsbehörden die ersten sechs Monate dieses Jahres mit denen des Vorjahres, daraus ergab sich eine Steigerung von beinahe neun Prozent.
    So wurden im vergangenen Jahr 3679 Fälle von Jugendgruppengewalt bei der Polizei bekannt, im Jahr 2006 waren es bereits 4053. Die Zahlen von registrierten Taten, in denen Messer eine Rolle spielten, stiegen im gleichen Zeitraum von 285 auf 340. Polizeibeamte bemerken im Alltag seit geraumer Zeit eine steigende Aggressivität bei Jugendlichen. „Die Gewaltbereitschaft und die damit verbundene Schwere der Taten hat massiv zugenommen“, berichtet ein Zivilfahnder. „Wir haben es immer öfter mit Opfern zu tun, die von jugendlichen Tätern niedergestochen worden sind.“
    Besorgniserregend sei auch der Umstand, dass es vielen Tätern nicht mehr ausreiche, ihr Opfer zu berauben und niederzuschlagen. Vielmehr komme es immer häufiger dazu, dass bereits verletzt am Boden Liegende von mehreren Personen so zusammengetreten und geschlagen werden, dass sie schließlich in einem Krankenhaus behandelt werden müssen. …

    Die meisten dieser Täter werden laut Schnurpfeil ohnehin in der sogenannten Intensivtäter-Kartei geführt. 80 Prozent von diesen haben einen Migrationshintergrund. … «

    http://www.welt.de/print-welt/article152866/Deutliche_Zunahme_der_Jugendgruppengewalt.html

    Klartext: In Berlin wird fast täglich ein „Ungläubiger“ / eine „Ungläubige“ von bildungsfernen Migranten mit Messern angegriffen.

  89. @106 Jon.Frum

    Sie scheinen mir ein in Fragen der angewandten Geschichte sehr einfaches Gemüt. Warum soll man das Klassenwahlrecht unbedingt am Geldbeutel festmachen? Es gibt durchaus auch andere Kriterien, die ohne viel Phantasie auszumachen sind und sinnvoll anzuwenden wären.

    Ihre Selbstaussage, „Islamgegner“ zu sein stelle ich nicht in Abrede, bezweifle aber, daß Sie gegen denselben „Islam“ sind, gegen den auch ich bin. Ich bin nämlich gegen den Islam ohne An- und Abführung und Einschränkung.

    Diese Debatte ist auch keine private, sondern eine höchst öffentliche, von vielen gelesen,

    geehrter

    Jon.Frum

  90. Frau/Herr Dodoyo,
    bie allem Respekt aber
    nicht Ihre Erklärung zählt hier sondern einzig eine Stellungnahme der Redaktion.

    Welche Stellungnahme der Redaktion meinen Sie. Ich kenne keine. Bitte klären Sie mich auf!

  91. Es geht hierum zwei sehr unterschiedliche Themen:

    1. Deutsch-Türkische Universität

    2. Goethe contra Muhabbet

    Zu 1:

    Deutschland verblödelt sehr viel Geld unnütz;
    eine oder mehrere deutschsprachige Universitäten in jedem Land zu errichten sehe ich nicht nachteilig; ja vorteilhaft für unsere Wirtschaft und Kultur. Franzosen und Amis haben da keine Probleme; die fördern den Export ihrer Sprache und Kultur viel stärker.

    Jene, die in einer deutschsprachigen Uni in der Türkei, beispielsweise Istanbul studieren werden, kann und darf man nicht mit Harz-IV-Türken in Deutschland vergleichen. Wer es an solch eine Uni schafft, ist gewiss nicht am Hauptschulabschluss gescheitert sondern gehört zur intellektuellen Elite. In der Regel sind solche Leute dann auch westlich eingestellt und wollen mit Religion nichts am Hut haben – außer vielleicht ein wenig Kultur-Muslim spielen, oder, wie beispielsweise Leute wie Stoiber, die Religion politisch einsetzen um die Stimmen von ein paar alten, ungebildeten Omas und Opas abzufischen……..

    Oder ganz allgemein gesagt:

    Das Problem sind nicht die Türken, das Problem sind nicht die Muslime! Das Problem sind die ungebildeten Türken und die ungebildeten Muslime.

    2. Goethe contra Muhabbet

    Wenn Steinmeier das gesagt hat, dann müsste man nur ein Werbeblatt mit den geistigen Ergüssen von Muhabbet drucken und darunter das Steinmeier-Zitat. Und dann ganz Fett: „Deshalb, nie wieder SPD!“

    Nur noch die Dummen, die sich nicht informieren und jene, die Deutschland hassen, wählen SPD, Grüne oder Linke. Schwarze und Gelbe sind ein wenig besser, denn dort ist noch nicht entgültig entschieden, welcher Flügel sich durchsetzen wird. Während SPD, Linke und Grüne sich eindeutig für den Hass auf Deutschland entschieden haben,

    streiten FDP, CDU und CSU noch innerhalb ihrer jeweiligen Parteien um Patriotismus oder Verrat. Oder um Namen zu nennen: Gauweiler einerseits und Rita Süßmuth so wie die schwarzen Bürgermeister von Frankfurt und Köln andererseits….

    Ganz unten finden sich dann bei den Schwarzen wieder Kreisverbände, welche Druck ausüben, damit beispielsweise die Nichtaufnahme der Türkei in die EU ins Grundsatzprogramm der CDU kommt, nachdem es in jenem der CSU bereits steht.

    Oder, um Noten für die „Liebe“ = Politik für Deutschland zu geben:

    Linke, PDS, SPD, Note 6

    CDU, FDP Note 5

    CSU Note 4

    NPD, DVU ebenfalls Noto 6, da Nazi-Ideologie mit Islam-Ideologie kompatibel ist und ich nicht zwischen religiösem und rassischen Faschismus wählen möchte.

    mfg
    olifant

  92. #125 Jan Heitermeier
    # karlmartell

    Stichwort „Mediaon“, mir schwant Böses. Ich überblicke die Sache zwar noch nicht ganz, aber immerhin soweit, daß ich mich bei #karlmartell für meinen Beitrag #112 entschuldigen möchte

    Wie soll es weitergehen?

  93. #129 Dodoyo
    An alle
    Vergesst mal alle Verschwörungstheorien bezüglich PI. Vertraut Stefan Herre und macht weiter, wie bisher.

  94. Historisches zu Räpp-Steinies „jahrhunertealter“ Deutsch-Türkischer Freundschaft“, und Salut für einen unserer Großen:

    » …
    In Osteuropa gelang es Ludwig Wilhelm, im Türkenkrieg zwischen 1683 und 1691*, in über zwanzig Schlachten (u.a. bei Ofen/Buda, Neuhäusel, Mohács, Nissa, Widin, Großwardein, Slankamen) die osmanischen Streitkräfte immer weiter zurückzudrängen, bis fast ganz Ungarn, Siebenbürgen und weite Landstriche Serbiens und der Walachei befreit waren.

    Seinen Erfolg – nicht selten war sein Heer den Osmanen zahlenmäßig unterlegen und er erfocht den Sieg unter ungünstigsten Umständen – verdankte der Türkenstreiter seinen imponierenden Fähigkeiten als Taktiker und Stratege, aber auch seinem persönlichen Einsatz im Kampf, seinem Mut und der Fähigkeit, die Kampfmoral seiner Truppen zu motivieren.

    Dem charismatischen Markgrafen sagte man Tapferkeit und Kühnheit, aber gleichzeitig auch Umsicht und Gelassenheit, Scharfsinn und Festigkeit nach.

    Er sollte als Feldherr historischen Formats, als einer der großen Verteidiger des Abendlandes gegen die Osmanen in die europäische Geschichte eingehen.
    «

    http://www.tuerkenbeute.de/kun/kun_lou/MarkgrafLudwig_de.php

  95. @ #131

    Olé olé. Schön die säbelschwingenden Türken mit Strategie in den Hintern getreten. Würde ich ja heute gerne wieder machen, wenn ich dürfte. Vertreiben bis hinter Rumänien.

  96. #128 olifant

    Das Problem sind die ungebildeten Türken und die ungebildeten Muslime.

    Anders rum! Die ungebildeten Muslime können den Wust Koran, Hadithen, Scharia, usw. nicht lesen. Das Problem bei diesen Leuten ist, daß sie von gebildeten Muslimen, die den Koran, die Hadithen, die Scharia lesen können, zu Gewalt verleitet werden können.

  97. Sehr geehrter Herr Steinmeier
    Ihr Werben für eine deutsch-türkische Hochschule kann man in sprachlicher Hinsicht als penetrantes Geschwafel abtun.
    Dies kann man einem deutschen Außenminister nicht ernsthaft vorwerfen.
    Wichtiger erscheint mir ihre fatale Fehleinschätzung der Türkei.
    Ich bin davon überzeugt, dass die Türkei über keine tief verwurzelten demokratischen Fundamente verfügt. Die türkische Demokratie – man sollte besser sagen parlamentarische Regierungsform – wurde nach dem 1. Weltkrieg von Ata Türk eingeführt. Man sagt im Allgemeinen, dass er in den 20er Jahren nach Westen schaute. Nun da hat er auch nach Italien geblickt. In den folgenden Jahrzehnten wurde die parlamentarische Regierungsform ständig vom Militär überwacht. So musste die türkische Form der Demokratie mehrmals durch Militärputsche geschützt werden, da die Demokratie, die mehr ist als nur eine parlamentarische Regierungsform, in der Bevölkerung keine Basis hat.
    Wenn im Zuge des von Ihnen ersehnten Beitritts der Türkei in die EU das Militär seine Macht abgeben muss, sollten Sie ein schlechtes Szenario in Rechnung stellen. Freie Wahlen führen zu einem ähnlichen Ergebnis wie Anfang der 90er Jahre in Algerien. Wollen sie diese Möglichkeit tatsächlich ignorieren?
    Oft werden mangelnde demokratische Standards auf türkischer Seite zur Sprache gebracht.Diese sind natürlich im Rahmen der Beitrittsverhandlungen zu beseitigen. Diese Standards können nicht Bestandteil von Verhandlungen sein; sie sind vielmehr Selbstverständlichkeiten vor Beginn der Verhandlungen. Das Zähneknirschen der tükischen Verhandlungspartner ist ja bis in die Provinz zu hören.
    Eine Integration der Türkei würde innerhalb der EU zu nicht beherrschbaren Meinungsbildungsprozessen und gewaltigen finanziellen Belastungen führen. Ich nehme an, dass Sie dies wissen, aber Sie wollen an einer fixen Idee festhalten. Sie wollen ein islamisches Land in einer demokratischen Staatengemeinschaft einbinden. Und damit der islamischen Welt ein Zeichen setzen.
    Es ist bestürzend, wenn ein deutscher Außenminister, der einen Amtseid geleistet hat, ein solches Hasardspiel durchziehen will.
    In letzter Zeit verfolgen Sie neben neben der Türkeiintegration auch eine Integration des Islams im Inneren. Mit dem Bestreben eine freiheitsfeindliche Ideologie – der Islam – gesellschaftsfähig zu machen, müssen Sie sich bewußt sein, dass spätere Historiker Sie ähnlich beurteilen können wie Franz von Papen.

  98. Berlin-Neukölln
    Vater stachelt Sohn zu Messerangriff an

    Wegen versuchten Totschlags muss sich ein 59-jähriger Türke vor dem Berliner Landgericht verantworten. Der arbeitslose Bäcker ist angeklagt, im März 2007 in einem Neuköllner Park seinen Sohn aufgefordert zu haben, einem 16-Jährigen in den Hals zu stechen.

    Während ein Freund des Sohnes den Jugendlichen am Hals umklammerte, soll der 15-Jährige Anlauf genommen und dem Opfer kraftvoll ins Gesäß gestochen haben. Der Anklage nach hätte das Opfer aufgrund des hohen Blutverlustes sterben können.

    Grund des Angriffs soll ein Streit vom Vortag zwischen Opfer und dem Sohn des Angeklagten gewesen sein. Der kurdischstämmige Mann wird sich nach Angaben seiner Verteidigerin zum Vorwurf nicht äußern. Es werde jedoch bestritten, dass er seinen Sohn aufgehetzt habe, hieß es. Bei dem Streit zwischen den Jugendlichen soll die Zugehörigkeit zu verschiedenen Gangs eine Rolle gespielt haben.

    Die jugendlichen Angreifer wurden bereits im Oktober wegen gefährlicher Körperverletzung zu Jugendstrafen auf Bewährung verurteilt. Der Prozess wird nächsten Montag fortgesetzt. (mit ddp)

    http://www.tagesspiegel.de/berlin/Polizei-Justiz-Neukoelln-Prozess;art126,2422998

  99. Irgendwie finde ioch es unglaublich, dass Steinmeier mit diesem pöpelnden Gangsta-Rapper gemeinsame Sache macht. Wie blind ist das denn?

  100. Sogar der Spiegel hat in seiner neuen Ausgabe Bezug auf PI genommen, auch wenn PI nicht beim Namen genannt wird. Es gibt einen Artikel (eine Seite) über Muhabbet, auf der darüber gesprochen wird, wie Internet Blogs die Vergangenheit von ihm zu Tage fördern. . Das sollte fast eine PI News wert sein.

  101. Eigentlich muesste dass der Gau fuer Steinmeier sein,
    Wo bleiben die Medien, die ihn an- und auszaehlen muessten?

    sich mit einem obszoenen Islamrapper auf der Buehne zu bewegen mit Aussenminister von Frankreich der ungewollt in diese Falle tapste, waehrend der Islamrapper auch noch Terrorismus verherrlicht,

  102. Gott sei Dank haben wir in SDT nie diese anatolischen Hinterländler gebraucht ,unsere Wirtschaft anzukurbeln, die laut Arbeitslosenzahlen, das zweitbeste ERG. in EU hat, mit 2,3 %, und das sind eben diese ümermotivierten Musels die wir aufgenommen haben, sonst hätten wir überhaupt fast keine Arbeitslosen. Da würden wir wohl unter 1 % sein.
    Übrigens räumen wir bis Heute noch selbst unseren eigenen Müll weg.Auch dazu reicht bei den Musels die Bildung nicht ( Doppelsprachigkeitsprüfung ) auf Nivau unseres Hauptschulabschlußes , mündlich und schriftlich, wobei sogar ein Drittel Einheimischer meist scheitern
    MfG

  103. Stein(marder ) sind ja eigentlich, ganz bussige Tierchen, solange sie nicht unter die Motorhaube kriechen, also sollte man sie schnellstens unter der Motorhaube ( Regierung) vertreiben:-))

  104. #141 Schlernhexe

    Stein(marder ) sind ja eigentlich, ganz bussige Tierchen, solange sie nicht unter die Motorhaube kriechen, also sollte man sie schnellstens unter der Motorhaube ( Regierung) vertreiben:-))

    Ich finde, „Frank-Walter Steinmarder“ paßt gut, das hat so etwas hinterhältiges und kriechendes (obwohl ein Marder eigentlich ein ganz possierliches Tier ist).

  105. >Ich finde, “Frank-Walter Steinmarder” paßt gut, das hat so etwas hinterhältiges und kriechendes (obwohl ein Marder eigentlich ein ganz possierliches Tier ist)<

    Nett zitiert, nur dumm, daß sie in jede Rapperfalle hineintappsen:-)

  106. #143 Schlernhexe

    Nett zitiert, nur dumm, daß sie in jede Rapperfalle hineintappsen:-)

    Sag ich doch, der Vergleich hat was. 😉

  107. Zitat

    >Ich finde, “Frank-Walter Steinmarder” paßt gut, das hat so etwas hinterhältiges und kriechendes (obwohl ein Marder eigentlich ein ganz possierliches Tier ist)<

    Übrigens, ich habe nichts gegen Ausländer, so lange man noch nicht ein Mittel dagegen erfunden hat, so zitierte es mal einer in einen tiroler Forum.Aber wichtiger wäre es, wie wird man diese Motorhauben-Einwanderer los??

  108. Jeremias,

    gut, die Frage ist, was man unter „gebildet“ versteht? Nicht jeder der ein Diplom hat, ist auch wirklich gebildet. Vielleicht sollte man das Wort „gebildet“ durch „aufgeklärt“ ersetzen.

    Ich kann einfach nicht glauben, dass, wer einmal den religiösen Wahn – welcher Religion auch immer – durchschaut hat, und der gleichzeitig guten Charakters ist, noch für die Verbreitung derselben und damit für die Verdummung der Menschen eintritt.

    mfg
    olifant

  109. Auch auf der Website http://www.ufuq.de/
    findet sich ein Artikel zu Muhabbet. Dort werden auch viele andere Problembereiche, die mit dem Islam verknüpft sind, angesprochen, oft in Form von zitierten Medienberichten, wenn ich das richtig sehe.
    Zur Zielsetzung heißt es bei Ufuq: „Jenseits von Islamismus, Nationalismus und einer Verteidigung des Abendlands wollen wir in den Feldern Wissenschaft, Medien und politischer Bildung dazu beitragen, dass der Islam und 3 Millionen Muslime in Deutschland zur Selbstverständlichkeit werden.“

    Finanziert wird ein daran geknüpftes Projekt von der Bundeszentrale für politische Bildung.

    Kommt nur mir die „Berichterstattung“ dort sehr einseitig vor?

    Wie ist eure Meinung???

  110. 147 olifant
    Ich war einmal der Meinung im 21. Jahrhundert gäbe es keine Religionen mehr.
    Offentsichlicht habe ich den Menschen zu viel Intelligenz zugetraut.
    Leider erfinden die Menschen sogar noch neue Religionen.
    „Church of Global Warming“.
    Das Schlimmste ist, daß gerade die in unserer Gesellschaft, die meinen das Christentum überwunden zu haben, die barbarischste Ideologie(Religion) übernehmen wollen.
    Das geradezu pervers.

  111. Scheint wenn das in die freie? Presse kommt
    fällt die Spd wieder unter 20 % -aber die Presse
    ist Spd – also wird man es nicht zu viel hören
    lesen oder sehen.

  112. #146 Schlernhexe

    Ich komme da mit dem Zitat übernehmen nicht zurecht, kann mir jemand eine Stütze geben??

    Am einfachsten mit dem blockquote-Tag, also zu zitierender Text (wobei „tag“ durch „blockquote“ zu ersetzen ist).

  113. #146 Schlernhexe

    „“, danach den zu zitierenden Text, und am Schluß „“ (hoffentlich geht das jetzt)

  114. #146 Schlernhexe

    “”, danach den zu zitierenden Text, und am Schluß “” (hoffentlich geht das jetzt)

    Danke, ich hoffe, daß es jetzt klappt, sonst werde ich schon draufkommen.

    MfG

Comments are closed.