gravers_200.jpgFür einige Verwirrung sorgt zur Zeit die Aufforderung von Anders Gravers (Foto, 1.v.l.) von der SIOE, alle Links zur bisherigen Seite der SIOE Deutschland auf eine neue Adresse umzuleiten. Begründung: Der bisher für SIOE Deutschland verantwortliche Betreiber der Seite, „Multikultur“, sei wegen Gewalt befürwortender Beiträge und Kontakten zu Rechtsextremisten ausgeschlossen worden. „Multikultur“ selbst präsentiert auf der (bisherigen) deutschen Seite der europäischen Bürgerinitiative eine vollkommen andere Version der Streitigkeiten.

Die junge Bewegung der Islamisierungsgegner tut sich noch schwer, geeignete Organisationsformen zu finden. Nach dem Bruch des Pax Europa-Vorsitzenden Udo Ulfkotte mit den Mitorganisatoren der Brüsseler Demo zum 11. September setzten viele große Hoffnung in die europäische Organisation SIOE (Stop the Islamisation of Europe) und ihre führenden Vertreter Anders Gravers (Dänemark) und Stephen Gash (England). Es entstand ein Netzwerk dezentraler SIOE-Organisationen in zahlreichen Ländern, die auf eigenen untereinander kooperierenden Webseiten in den jeweiligen Landessprachen das gemeinsame Anliegen vertraten. Jetzt ist es offensichtlich zum Bruch der deutschen Abteilung mit der europäischen Dachorganisation gekommen.

Gravers teilt mit, Informationen zur SIOE in deutscher Sprache würden nur noch unter der neuen Adresse
http://sioede.wordpress.com/ veröffentlicht. Dem bisherigen für SIOE Deutschland Verantwortlichen wirft er in seiner Erklärung in englischer Sprache vor, mit Beiträgen, die Gewalt befürwortet hätten, gegen die Grundsätze der Organisation verstoßen zu haben. Außerdem bestünden Kontakte zu einer namentlich genannten Person, die der rechtsextremen Szene nahestehen würde und die durch antijüdische Äußerungen im Internet auffällig geworden sei. Beides wäre mit den Grundsätzen von SIOE nicht vereinbar. Überprüfbare Links zu den Vorwürfen sind in der Erklärung jedoch nicht enthalten.

Ganz anders stellt sich die Angelegenheit aus Sicht des bisher für die SIOE Deutschland zuständigen „Multikultur“ dar. Nach seiner Erklärung entstand der Streit über die undurchsichtige Verwendung von Mitgliedsbeiträgen und Spenden, die zu Gravers nach Dänemark weitergeleitet wurden. Ausführlich wird hier die Eskalation des folgenden Streites bis hin zu massiven Bedrohungen durch Stephen Gash (SIOE England) beschrieben, die, sollten sie tatsächlich so stattgefunden haben, absolut unakzeptabel wären.

Da PI, außer von den direkt am Streit Beteiligten, noch keine näheren Informationen zu der Angelegenheit vorliegen, möchten wir hier zum gegenwärtigen Zeitpunkt nicht Partei für die eine oder andere Seite ergreifen. Inwieweit die von „Multikultur“ beschriebene Änderung des Spendenkontos gerechtfertigt war, können wir nicht beurteilen, da uns die vorausgegangenen Abmachungen nicht bekannt sind. Es fördert aber nicht unser Vertrauen, dass Gravers und Gash von dieser offenbar entscheidenden Sache gar nicht sprechen, sondern sich ausschließlich auf nicht näher bezeichnete Beiträge beziehen.

Als regelmäßige Besucher der deutschen SIOE Seite sind uns solche nicht aufgefallen. Soweit wir Personen aus dem Umfeld der SIOE Deutschland kennen, sind diese alles andere als Rechtsextremisten oder Antisemiten. Es spricht eher für die Position von „Multikultur“, dass Gravers und Gash aus den Reihen der deutschen Mitglieder offenbar noch niemand gefunden haben, der den Umzug auf die neue Seite unterstützt. Es sieht tatsächlich so aus, als gäbe es dort keinen einzigen deutschsprachigen Teilnehmer. Selbst die Erklärung zur Änderung der Adresse ist dort nur in englischer Sprache verfügbar, verfasst von Anders Gravers.

Wer mit Informationen zur Klärung des unerfreulichen Vorganges beitragen kann, ist herzlich eingeladen, uns diese als Kommentar zum Beitrag oder als Email an den Autor – auf Wunsch auch selbstverständlich vertraulich – mitzuteilen.

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Anzeige: Bundesweite Strafverteidigung | Fachanwalt für Strafrecht: Ulli H. Boldt.

60 KOMMENTARE

  1. Dann sollte Sio-De. sich von jenen Herren trennen. Zudem reichen die eingegangenen Mails doch wohl bei weitem aus, um auch in Dänemark ein Ermittlungsverfahren einzuleiten.

  2. Egal was nun stimmt, es ist zum Kotzen. Die Islamisten und ihre hiesigen Freunde müssen sich ins Fäustchen lachen.

  3. Streitet euch nur alle… ihr merkt dabei nicht das wir auf eine Wand zu fahren… Ich pack mich gut ein oder springe noch ab. Den Aufprall überleben wir alle nicht.

  4. Also ich glaube, dass Anders Gravers genug Mum gezeigt hat. Er ist nicht diese altjungferliche Etepetete-Kurs gegangen, wie UU. Die bisherigen Meldungen auf der SIOE-Seite oder die Handlungen (Demos u. ä.) der SIOE haben gezeigt, dass sie nicht sofort vor allen rechtsextremen Anschuldigungen u. ä. Nazikeulen erstarrten und in die Hose machten. Wenn also sie jetzt warnen und sich öffentlich von SIOE-Deutschland distanzieren, dann verwirrt es mich nicht, dann nehme ich sie einfach so wahr.

    Ich habe so viel Vertrauen zu SIOE und zu Anders Gravers.

    Genau so würde ich PI und Stefan Herre vertrauen, würde mich nicht einfach „verwirrt“ zeigen…

  5. Den Islam gibt es seit gut 1400 Jahren. Wie kann man da glauben, man könnte innerhalb von 3,5 oder 10 Jahren ein funktionierendes Abwehrsystem gegen seine extremen Ausprägungen installieren?
    Dennoch führt jeder Schritt näher zu diesem Ziel. Dazu ist aber Mut in der Politik nötig – wir können einen Sumpf nicht trockenlegen, in dem wir ihm Land überlassen oder mit ihm reden….wir müssen ihn austrocknen.
    Deswegen wäre ich dafür, einheitliche Sprachtests für vierjährige Kinder einzuführen. Die Kinder, die diese Tests nicht bestehen, werden ihren Eltern weggenommen und in staatliche Obhut oder Pflegefamilien übergeben.
    Wie sollen Kinder unsere Werte annehmen und einen Platz in der Gesellschaft finden, wenn sie unsere Sprache nicht können?
    Diese Entscheidung wäre zum Wohl der Kinder und der Gesellschaft, Verlierer wären die Eltern (was auf emotionaler Ebene sicherlich zu bedauern ist, dennoch steht die staatliche Stabiltät auf dem Spiel) und die islamischen Meme, die es schwerer hätten, sich in die Köpfe der unter staatlicher Aufsicht erzogenen Menschen einzupflanzen.

  6. Ah. Grabenkämpfe. Tja, ja. Ist ja auch etwas langweilig geworden in letzter Zeit … da muss ja jetzt auch öffentlich ne Schlammschlacht stattfinden … GUT! sehr GUT!

  7. #6 keinekinder

    „Die Kinder, die diese Tests nicht bestehen, werden ihren Eltern weggenommen und in staatliche Obhut oder Pflegefamilien übergeben.“

    auweia, auweia, holzkopfgedöns!
    Es gibt ein erstklassiges Beispiel dass deine hochwertig ausgetüftelte Endlösung nicht funktioniert: In den 50er & 60er Jahren hat die australische weisse Regierung die Kinder der Aborigines beschlagnahmt um sie auf der von dir beschriebenen Art und Weise zu ‚integrieren‘..hat natürlich nicht geklappt. Noch heute entschuldigen sich Politiker sämtlicher Parteien für diese Politik. und heute sind diese Kinder Erwachsene, die schlimmsten Feinde der Weissen..

  8. @porkside:
    – Das war eine rassistisch motivierte Maßnahme. Die von mir angesprochene Idee gilt natürlich für alle Kinder, auch für deutsche.

    – Wie wurde das durchgeführt, wie wurden die Pflegeeltern ausgewählt und wo kann ich mich über die Effekte der Maßnahme informieren? Ein Professor der Pädagogik, mit dem ich mich unterhalten habe, sagte mir, dass eine solche Maßnahme in den 60ern mit den Kindern russischer Einwanderer, deren Eltern weder Jiddisch noch hebräisch sprachen, durchgeführt wurde. Leider habe ich keine weiteren Quellen dazu, allerdings ist meine Idee aus diesem Gespräch erwachsen.

    – Wenn du es vorziehst, eine Generation aufwachsen zu sehen, die von ihren Eltern zum Hass auf andere angestachelt wird und lieber nichts unternehmen willst, bitte.

    – Und zu guter letzt: Wenn du mich Holzkopf nennen willst, kannst du das gerne tun. Ich sag´s mit Schützbach:

    Unfreundlichkeit ist eine milde Form des Hasses und eine extreme Form der Dummheit

  9. #6 Anonymix (29. Nov 2007 16:31)
    Deswegen wäre ich dafür, einheitliche Sprachtests für vierjährige Kinder einzuführen. Die Kinder, die diese Tests nicht bestehen, werden ihren Eltern weggenommen und in staatliche Obhut oder Pflegefamilien übergeben.
    Wie sollen Kinder unsere Werte annehmen und einen Platz in der Gesellschaft finden, wenn sie unsere Sprache nicht können?

    —————————–

    Jawoll! Das wäre der richtige Weg! Als ich vor über 50 Jahren nach Deutschland kam, da wurden meine Schwester und ich auch unserer Mutter weggenommen und in ein Internat gesteckt, um zuerst einmal die deutsche Sprache zu erlernen. Wehe uns, wenn wir erwischt wurden, unsere Muttersprache zu sprechen! 100 bis 200 Mal mussten wir zur Strafe schreiben… etwa: Ich muss deutsch sprechen oder Ähnliches Zeug.
    Und meine Mutter war Kriegerwitwe, somit stand sie ganz allein da in einem für sie fremden Land, deren Sprachkenntnisse waren auch nicht so doll, aber wir ALLE haben uns bemüht, hier anzukommen.
    Deutschland ist mir zur Heimat geworden und es stinkt mir gewaltig, wenn ich zuschauen muss, dass es Kräfte gibt, die sie meinen Enkeln wegnehmen wollen. Es stinkt mir gewaltig, wenn Menschen – anstatt dankbar zu sein, dass sie hier eine Heimat gefunden haben – mit Undank antworten.

  10. #10

    damit verabschiede ich mich 😉
    keinen Bock auf ‚pointless discussions‘,
    habe mir eigentlich vorgenommen nur noch ein stiller Leser zu sein, speziell wo hier der generelle Standard so gehörig am abnehmen ist..so long!

  11. If liberty means anything at all, it means the right to tell people what they do not want to hear.

    Diese Diskussion ist nicht „pointless“, nur weil es Argumente gegen deine Position gibt. Durch Reibung entsteht Energie, aber wenn du es vorziehst, dich von einem, der sich heute hier registriert hat, verjagen zu lassen anstatt deinen Standpunkt zu verteidigen – ich halte dich nicht.

  12. #16
    du hast mich nicht verjagt. Ich ziehe es vor zu gehen!
    ps/ als neuer solltest du wissen dass du gerade diesen thread für eine diskussion missbrauchen möchtest die überhaupt nichts mit dem obigen Artikel zu tun hat..
    und jetzt reichts, tschüß.

  13. #16 Anonymix
    Porkside hat recht. Hier geht´s um ein wichtiges Thema und nicht um deine Vorstellung, alle Kinder ihren Eltern wegzunehmen und zu kasernieren. Das ist dermassen offtopic, mehr geht nicht.

  14. Gab´s zwischen SIOE und Ulfkotte nicht auch Stress wegen des schöden Mammons? SIOE wollte sich ja entgegen vorheriger Absprache nicht an den angefallenen Prozesskosten zur Durchsetzung der Brüsseler Demo beteiligen.

    So langsam habe ich den Verdacht, dass es dem Herrn Gravers weniger um Islamisierung, sondern um´s Geld verdienen geht.

  15. Für ist das eine Bestätigung. Gut das Anders Gravers rechtzeitig Konsequenzen daraus zieht.

    Immer der Gleiche Schwachsinn:

    Da kennt jemand einen, der hatte Kontakz zu einem der mit einem schlimmen rechten Finger auf einem Photo war.

    Mannomann, wir distanzieren uns zu Tode.

    Mann sollte halt auch mal vom politischen Gegner lernen: Ich glaube nicht dass es alle SPDler toll finden dass jetzt so eine Terroristen-Schlampe Vorsitzende bei den Jusos ist.

    Aber zerfleischen die sich deswegen öffentlich?

    Der Druck (wenn nicht zu sagen die Hetze), der natürlich von aussen kommt, wenn irgendwer irgendwo mal was rechtes angeblich gesagt haben soll darf man nicht nachgeben.

    Das ist das Spiel des Gegners!

  16. Die Zerspltterung der Islamgegner ist tatsächlich noch ein Problem.
    Ich habe mir heute ein Video angesehen, wo Ulfkotte mit Michel Friedmann und dem Ayatolla Hübsch talkt. Ufkotottes Argumente waren sehr banal und seine Schlußfolgerungen ziemlich an den Haaren herbeigezogen. Wenn ich Ulfkotte nicht besser kennen würde, hätte ich gedacht, daß hier ein Paranoiker redet. Gott sei Dank hat der Ayatolla Hübsch einen noch größeren Mist geredet (der LSD-Mißbrauch läßt grüßen).

    Ulfkotte hat sich als Gallionsfigur einer Bewegung gegen die Islamisierung schon selbst disqualifiziert, weil er die Lage im Land nicht richtig einschätzen kann. Wir brauchen keine Stimmungsmache gegen den Islam, weil der einem Großteil der Bevölkerung eh schon bis zum Hals steht. Was wir brauchen sind gute Argumente, die dann in politisches Handeln umgesetzt werden können. Ufkotte ist in dieser Hinsicht ein Geisterfahrer.

    Es werden neue Leute kommen, die unsere Sache über ihre persölichen Eitelkeiten stellen werden. Verlaßt Euch darauf Freunde. Vom Zeitplan her liegen wir auch nicht schlecht, denn die aktuelle Lage ist noch keineswegs so, daß es Gründe gäbe in Panik zu verfallen – und Islamisten sind über ihr Vorgehen sogar noch zerstrittener als wir.

  17. #6 Anonymix und #14 karim
    Als ob Totalitarismus jemals ein Problem gelöst hätte, und, wer die Menschenrechte verteidigen will, der sollte nicht Massnahmen vorschlagen die ebendiesen Elementar widersprechen.
    Die Gesetze geben genug Möglichkeiten her. Ausweisung von Intensivkriminellen, Ausweisung von Ehrenmord Familien wie z.B. Familie Sürücü, Ablehnung von Asylanträgen von Terroristen wie z.B. El Masri(ehemaliger Kommandant der Al Tahwid). Es müssen nur andere Leute in den Institutionen ans Ruder, deshalb mein Rat an alle Jungen Leute hier: studiert Jura und geht in die Politik, werdet Richter und Anwälte und Journalisten. Dann wird sich diese Republik genau so ändern wie sie sich durch den Marsch der 68er durch die Institutionen geändert hat.

  18. Noch ein kleiner Hinweis an PI bezüglich der Vorwürfe, ich stünde „in Kontakt zu Neo-Nazis“ (im weiteren Verlauf wurde eine bestimmte Person genannt). Diese Person hat SIOE Deutschland (in diesem Fall noch mich) am 24.11. um 00.09 erstmals und unaufgefordert angeschrieben. Die von mir im Beitrag erwähnten weiteren Adressaten waren unter anderem auch eine Reihe von PI-Autoren unter ihren hiesigen E-Mail-Adressen. Nach meiner ablehnenden Antwort antwortete betreffende Person wiederum an den kompletten Verteiler aus der ersten Mail – aus dieser Antwort geht meine Ablehnung deutlich hervor, wenn ich auch stets freundlich im Ton geblieben bin. Diese E-Mail müßte PI vorliegen… Schach matt, Herr Gravers.

  19. #22 Dodoyo
    Sorry! Habe den Link vergessen zu dem Video, worüber ich geredet habe.
    <a href=“http://ayaanhirsiali.web-log.nl/ayaanhirsiali/deutsch/index.html“Das ist hier!

  20. @ Bendolino
    Kinder haben ein Recht auf Bildung. Das ist meine Überzeugung. Wer ihnen dieses Recht verwehr, muss in eine Position gebracht werden, wo ihm dieses nicht mehr möglich ist. Wenn wir fleißig ausweisen/Einwanderungen verweigern, lösen wir nicht das Problem, dass wir bereits haben. Wir halten es nur auf dem Level, auf dem es bereits ist.
    Irgendwie finde ich es auch etwas inkonsistent, einerseits auf Menschenrechte zu pochen und andererseits die Ausweisung von ganzen Familien zu fordern. Es gilt immer „In dubio pro reo“, und wenn man der Mutter/Tante/sonstigen Angehörigen keine Strafvereitelungsabsicht nachweisen kann, kann man diese auch nicht ausweisen.
    Das Bekämpfen von Bildungsferne ist möglich. Vielleicht kann man auch weniger drastische Maßnahmen treffen. Aber sich selber Denkgrenzen aufzuerlegen ist genau das, was PI eigentlich bekämpfen will, oder?

    @ Santiago: Offtopic, vielleicht. Dummerweise ist dies kein Board, in dem man die Diskussion splitten kann. Ich bin übrigens von genereller Bekämpfung von Islamisierung, welche die SIOE ja betreibt, auf eine konkrete Maßnahmenoption gekommen.

  21. Interessant:

    Auf Spiegel online ist zu lesen:

    Bin Laden fordert Europäer zum Rückzug auf Afghanistan auf

    und gleich die nächste Eilmeldung auf Spiegel:

    Sudanesisches Gericht spricht britische Lehrerin in Teddy- Affäre schuldig

    Was soll man davon denn halten?? Der Islam meldet sich wieder …

  22. #26 Anonymix
    Kinder wollen Ihre Eltern vor allem die und sonst nix. Der Entzug der Kinder kann nur, wie jetzt auch, das letzte Mittel sein. Ansonsten gibt es für das Sprachproblem einen Haufen Lösungen, kann man hier gar nicht alles Aufzählen, aber im Prinzip eben Zuckerbrot und Sauerbier(Peitsche schien mir zu martialisch).
    In Dubio pro Reo ist schon richtig, aber es gibt eben auch die Lebenserfahrung, der Richter muß nur überzeugt sein daß etwas so war, es muß nicht alles immer endgültig bewiesen sein.Bei der Familie Sürücü hat das Familiengericht mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit den Tod der Tochter beschlossen, deswegen ist auch die ganze Familie schuldig und es bedurfte eines deutschen Richters um die Brüder freizusprechen, die nach Aussage der Freundin des einen die Tat geplant hatten.
    Es gibt in Neukölln eine Familie von Libanesen, die fast alle in die Kategorie Intensivtäter fallen, auch hier würde ich die ganze Familie außer Landes schicken.
    Ich dachte nicht an die Ausweisung unschuldiger Familienmitglieder bei einzelnen mißratenen Kindern.
    Wo die Grenze gezogen wird, darüber muß man diskutieren, aber daß sie gezogen wird, das will ich ganz gewiß.

  23. ich denke die einzige anti-islam bewegung ist
    pro-köln die man ernst nehmen kann…
    anstatt immer neuer gruppen zu gründen sollte man das konzept von pro-köln unterstützen…
    in jeder stadt könnte eine pro-bewegung gegründet werden…so machten es damls die grünen und hatten erfolg

  24. #6 Anonymix (29. Nov 2007 16:31)
    #28 Bendolino (29. Nov 2007 20:03)
    #27 Denker (29. Nov 2007 19:25)
    #14 karim (29. Nov 2007 17:38)
    könnt ihr nicht lesen ???
    was haben eure kommentare mit diesem bericht zu tun ??

  25. #29 DNSfrei
    Wichtig sind in jeder Stadt die Aktivisten und wichtig ist auch die Abgrenzung gegen Spinner und Rechte. Ich muß allerdings auch sagen, daß ich mich frage ob ich aus der relativen Anonymität dieses Forums in das grelle Rampenlicht treten soll, ich wohn seit 1981 in Kreuzberg und müsste eventuell (wahrscheinlich) anschließend umziehen, daß der Staat mich unter Polizeischutz stellt halte ich für unwahrscheinlich.

  26. # DNS frei
    Ich kann schon lesen, aber Diskussionen haben das nun mal so an sich das sie nicht immer geradeaus laufen.

  27. #31 Bendolino (29. Nov 2007 20:12)

    wenn ich das wort distanzieren schon lese..wird mir flau im bauch…
    als einzelkämpfer haettest probleme das stimmt 🙂 ich rede aber von einer politischen bewegung mit zweigstellen in jeder stadt…

  28. @DNSfrei
    Ralph Giordiano hatte schon recht damit, Pro-Köln seine Zusammenarbeit zu verweigern.
    Das ist eine Partei, die von Neonazis gegründet wurde und immer noch mit ihnen zusammenarbeitet, sie wird auch im Verfassungsschutzbericht erwähnt. Man kann einer Hydra nicht einen Kopf abschlagen, während man den anderen füttert. Ich gehe sogar so weit zusagen, dass die Kampagne gegen die Moschee von Seiten „Pro-Kölns“ vor allem eine Kampagne gegen Ausländer ist.

    Ich für meinen Teil würde lieber schweigen, als auf der Seite von Faschisten gegen andere Faschisten zu ziehen. Was, wenn die mitten im Kampf merken, dass die Differenzen doch nicht so groß sind und man besser zusammenarbeiten soll? Siehe Graue Wölfe – NPD…

    Ein neues Bündnis mit sauberen Wurzeln auf Basis der Verfassung hätte meine Stimmme und meine Unterstützung(so ich denn irgendwann in Köln lebe, was nicht unwarscheinlich ist). Pro-Köln steht jedoch mit beiden Beinen knietief im Dreck, was auch die Kampagne gegen Roma-Flüchtlingsheime in anderen Stadtteilen beweist…in Deutschland lebende Roma sind überwiegend katholisch, muss man dazu sagen.
    Ich will keine prunkvollen Zeugnisse islamischen Herrschaftswillens in Deutschland. Ich will eine säkulare und liberale Gesellschaft, in der Religion Privatsache ist. Pro-Köln und die Islamisten sägen von verschiedenen Seiten an diesem Ideal. Das sie sich nebenbei anschreien verhindert nicht die gemeinsame Arbeit.

  29. OT

    >Sudanesisches Gericht spricht britische Lehrerin in Teddy- Affäre schuldig

    SAS rein, fertig. Die Sprache versteht man dort.

  30. #36 DNS frei
    Sie hat in einer christlichen Schule unterrichtet, die ganze Aufregung der Islamisten ist künstlich aufgebauscht und man muß das im Zusammenhang der Übernahme Sudans durch die Moslems sehen, Christen werden dort drangsaliert und vertrieben. Aber nach der Aufregung um die Mohammed Karikaturen war sie natürlich schon extrem mutig, oder eben blöd.

  31. Déjà-vu.

    Macht aber nichts.

    # 22 Dodoyo hat ganz recht: der Aufbau einer Partei, eines Vereines, schluckt durch die unvermeidbaren Friktionen viel zuviel Energien, die man besser nach außen ableiten sollte.

    Es kommt nicht darauf an, die letzten 5 % der Bürger zu erreichen, die sich bisher nicht für den Islam interessiert haben.

    Gute Ideen, Lösungsvorschläge, werden nicht unbedingt durch Kollektive erarbeitet.

    Durch PI und die anderen Forum besteht bereits die Infrastruktur, um neue Ansätze in wenigen Tagen über das ganze Land zu verbreiten.

    Die Aufgabe besteht darin, nicht 1000 * über Kopftücher und Ehrenmorde zu posten, sondern
    gedanklich klare, unabweisbare Argumente dafür zu liefern, weshalb die weitere Institutionalisierung und Verfestigung islamischer Strukturen nicht gut für dieses Land ist.

  32. Leute, nicht soviel OT bitte. Und SIOE Deutschland braucht GERADE JETZT Eure Unterstützung – wir setzen ein Zeichen gegen Bevormundung und Zentralisierung. Und wir stellen die Bekämpfung der Islamisierung Europas vor jedes egoistische Ziel der Selbstverwirklichung. Anders Gravers ist paranoid? Wir erklären die offene Kooperation mit jeder freundlich gesonnenen demokratischen Gruppe! Anders Gravers will euer Geld? Wir erklärten die Mitgliedschaft bei SIOE Deutschland für kostenlos! Spenden sind willkommen, jeder Cent wird abgerechnet. Join the Resistance!

  33. Um hier auch mal wieder was zum leider Scheiß-Thema beizutragen:

    Ich bin ein unwichtiges, nichtsdestotrotz einigermaßen informiertes SIOE-Mitglied.

    Die Sache sieht nach meinen Informationen so aus:
    Angefangen hat es mit der eigenmächtigen Umleiten der Spendengelder aus Deutschland auf das Konto von SIOE Deutschland. Aufforderungen, dies zu ändern, wurden ignoriert. Als dieses als Illoyalität angesehen wurde und daraufhin die Übergabe des SIOE-Deutschland Blogs eingefordert wurde, wurde das abgelehnt. Das wurde offensichtlich als offene Feindseligkeit interpretiert und entsprechend feindselig beantwortet, wobei SIOE-internat. dabei sicher zu weit gegangen ist.
    Nichtsdestotrotz ist das öffentliche beschädigen von SIOE aufgrund dieser Spendengelder, die sich dann hochschaukelte, hochgradig verantwortungslos. Wir haben eigentlich andere Sorgen. Im übrigen ist der Eindruck, dass SIOE-Dänemark hier diktatorisch regiert, nicht korrekt. Man kann ja mal selbst nachforschen, wieviele europäische SIOE-Seiten die Seite von Multikultur verlinkt haben und wieviele die neue, die von SIOE-internat. betrieben wird. Wir Deutschen stehen mal wieder fast allein und machen uns mal wieder in ganz Europa unbeliebt. Und wenn man sich Ulfkottes unsägliches Verhalten bei der Brüssel-Demo in Erinngerung ruft, dann kann man vielleicht eine empfindliche Reaktion von SIOE nachvollziehen, obwohl man hier in der Sache sicher zu weit gegangen ist.

  34. #40 Wombat: verstehe ich nicht. Multikultur und einige andere Leute haben viel Arbeit in den Aufbau einer deutschen Webseite für SIOE gesteckt. Spenden? Null. Dafür jede Menge schmutziger Undank und „backstabbing“ von Leuten, welche die Zusammenhänge nicht durchschauen, aber wieder mal über Kontakte zu „Neo-Nazis“ raunen, in ihrer schon wieder possierlichen Beschränktheit.

  35. @wombat: für mich als außenstehenden sieht es so aus, als ob die neue seite von gravers eingerichtet wäre, aber sich dort bisher überhaupt keine deutschsprachigen mitglieder engagieren würden?

    und wenn die sache mit der spendenumleitung der auslöser war, wie du multikultur ja bestätigst, frage ich mich, warum gravers vollkommen andere gründe nennt. das wirkt so, als ob ihm das thema geld irgendwie unangenehm wäre. jedenfalls ist es nicht ehrlich, dann falschinformationen zu verbreiten.

    da wir hier dann ja 2 vertreter der unterschiedlichen positionen beisammen zu haben scheinen, würde die meisten hier wohl die frage interessieren, ob ihr irgendeine möglichkeit seht, dass sich die lager wieder zusammenraufen?

  36. Dass die neue Seite von Gravers eingerichtet wurde, dürfte stimmen, ich habe dort noch nicht mitgearbeitet.
    Warum auf der „deutschen“-SIOE-Seite von Gravers andere Beweggründe genannt werden, dürfte den Hintergrund haben, dass die „Spendenaffäre“ der Auslöser war, während es später um andere Dinge wie die Übergabe des Blogs usw. ging. Dass SIOE-int. dabei zu weit ging, habe ich ja oben bestätigt.
    Ich habe bis heute abend an einer Verständigung der beiden Seiten gearbeitet. Das ist leider aussichtslos gewesen.

  37. Da PI, außer von den direkt am Streit Beteiligten, noch keine näheren Informationen zu der Angelegenheit vorliegen, möchten wir hier zum gegenwärtigen Zeitpunkt nicht Partei für die eine oder andere Seite ergreifen.

    Ach kommt. Distanziert euch wie üblich von den Distanzieren, bis nur roch die möchtegern Judenvergaser als „Partner“ übrig bleiben.

    Es ist schon ironisch: mit dem Aufruf zur Geschlossenheit als Begründung, fällt man hier gerne seinen Mitstreitern in den Rücken. Ich habe immernoch die Hoffnung, dass PI eines Tages aufwacht und einsieht, dass Distanzierung von Distanzieren kein Stück besser ist, als Distanzierung von dubiosen Rechten. Geschlossenheit sieht anders aus.

  38. was diese mail angeht, auf die „multikultur“ geantwortet hat, was gravers ihm jetzt als kontakt zu rechtsextremen anlastet, haben pi autoren, darunter auch ich selbst in der tat ebenfalls bekommen. der mir unbekannte michael l. behauptete darin, man könne nicht gegen die islamisierung sein, ohne auch den von ihm behaupteten hintergrund zu benennen. das war, wen wundert´s, eine art jüdischer weltverschwörung, die die immigration von muslimen nach europa fördern soll. über die logik solcher verschwörungstheorien braucht man sich nicht den kopf zu zerbrechen. ich habs damals in den papierkorb geschoben, weil es in solchen fällen sinnlos ist, zu argumentieren, aber lust hätte ich auch gehabt, ein paar passnde zeilen zu antworten. nicts anderes hat anscheinend „multikultur“ gemacht. die version von gravers wird mir zunehmend unglaubwürdiger, zumal er von den spendengeldern, um die es anscheinend in der hauptsache geht, so garnichts erwähnt.

  39. @gw:
    um die Spendengelder ging es nur am Anfang, und wie bereits mehrfach erwähnt, handelt es sich bei SIOE internat. nicht um eine Vereinigung von Heiligen. Aber immerhin, sie tun etwas, als Einzige. Alle anderen kommentieren nur, wobei der Beitrag von PI in Deutschland natürlich nicht zu unterschätzen ist.
    Und dass multikultur nichts anderes gemacht hat, als auf eine zugegebenermaßen unangebrachte E-Mail zu antworten, ist NICHT WAHR. Er hat durch seine Weigerung, den Spendenbutton auf SIOE-Dk umzuleiten und sein weiteres Verhalten diese Reaktionen von Gravers provoziert. Weil er den Spendenbutton nicht umschalten wollte, wurde er aufgefordert, die Adminstration von sioedeutschland an SIOE-int. zurück zu geben. Das hat er nicht getan, das wurde als Putschversuch gewertet und entsprechend (über-) reagierte SIOE. Multikultur wusste, dass das passieren würde und hat es so gewollt. Wer es nicht glaubt, braucht sich nur seine Reaktionen auf SIOE-Deutschland anzuschauen. Während eine zweieinhalbtausend Jahre alte schöne europäische Kultur den Bach runter geht, sitzt er vor seinem PC und freut sich über das Chaos in der antiislamischen Bewegung, das er angerichtet hat: Zitat „das ist ganz großes Kino hier heute …“. Angesichts dieses großen Kinos müsste jedem islamkritischen Menschen das Herz bluten. Deutschland und Europa gehen den Bach runter, unsere Kinder und Enkel stehen vor 500 Jahren Balkan mit Straßenschlachten, Bürgerkrieg und Massengräbern und multikultur inszeniert eine Schlammschlacht zur Zerstörung SIOEs.
    Es ist wie Jesus gesagt hat: Wer eine Sache voran bringen will, muss sich selbst in die zweite Reihe stellen „wer mir nachfolgen will, der verleugne sich selbst“. Wer multikulturs Amoklauf auf SIOE-Deutschland verfolgt, der wird feststellen, dass dort nur einer im Mittelpunkt steht: Multikultur selbst.
    Wer mit Gravers nicht einverstanden war, der hätte SIOE verlassen können. Warum hat er das nicht getan? Warum diese Schlammschlacht? Das Ende dieser Schlammschlacht wird nichts weiter sein als ein riesiger Scherbenhaufen. Das nimmt multikultur billigend in Kauf und daher ist sein Verhalten absolut verantwortungslos, was nicht heißen soll, wie gesagt, dass SIOE internat. alles richtig gemacht hat. Aber sie haben schlechte Erfahrungen mit Deutschland gemacht (Ulfkotte) und Multikultur hat durch sein oben beschriebenes Verhalten Verdächtigungen genährt.
    Und im übrigen ist sein ehemals hehrer Grundsatz, alle Kommentare zuzulassen und keinen zu löschen, ebenfalls erledigt. Meine Kommentare erscheinen dort mysteriöserweise nicht. Warum wohl.

  40. Ah, einer der Getreuen… Ich sag Dir mal was, lieber „unbekannter“ Kritiker: Wenn Du weiterhin meinst, Anders Gravers wäre die Lichtgestalt am islamkritischen Himmel, dann ist Dir wahrlich nicht mehr zu helfen. Die von Dir euphemistisch bezeichnete „zugegebenermaßen unangebrachte E-Mail“ bestand aus platten Lügen, Diffamierungen und Gewaltandrohungen. Wie kannst Du so etwas als Mittel der politischen Auseinandersetzung akzeptieren?? Ist Dir überhaupt noch zu helfen?

    Du sagst es ja selbst: um die Spenden ging es gar nicht – es ging lediglich um einseitige und illegitime Machtansprüche einiger verbohrter Möchtegern-Aktivisten („This is not to discussion!“). Was erdreistet Du Dich eigentlich, weiterhin für „Demokratie“ und „Freiheit“ einzustehen, wenn Du deren grundlegendste Prinzipien mit Füssen trittst? Geh, lass Dich islamisieren, Junge – das würde Dir gut zu Gesicht stehen. Anscheinend brauchst Du einfach jemanden, der Dir das Händchen hält, weil Du selber nicht in der Lage bist, für Deine Positionen einzustehen.

    Vorschlag: halte eine demokratische Wahl ab oder veranstalte meinetwegen eine Podiumsdiskussion. Ich bin wahrlich nicht der optimale Kandidat für die Sprecherrolle, aber Dich und Deinen dänischen Führer plätte ich mit links. Du kennst diese Leute doch selbst – wie sollen Menschen, die nicht den Hauch einer Ahnung von Islam, Islamisierung und Politik im Allgemeinen haben, für einen europaweiten Verbund stehen? Du setzt ganz eindeutig auf das falsche Pferd. Und auf Deine zum Scheitern verurteilten Versuche, SELBER eine „offizielle“ deutsche SIOE-Gruppe zu leiten, sind einige Leute bereits gespannt – das Popcorn steht bereit.

    Verlasse lieber das sinkende Schiff, die Ratten sind längst weg… Du bist eine Nullnummer bevor Du überhaupt angefangen hast – Europa braucht jetzt konsequente Entscheider, keine Speichellecker. Geh weg.

  41. Zu „in dubio pro reo“:

    „reo“ ist der Angeklagte vor Gericht. Und nur vor Gericht macht eine solche Regelung Sinn. Im Alltag und anderen Dingen kann man sich nicht dran halten und es wäre auch irr, wenn man’s täte.

    Eine Ausweisung ist KEIN Sanktionsmittel der Justiz. Sippenhaft wäre nur gegeben, wenn man Angehörige von Straftätern ins Gefängnis sperren würde.

  42. Der Widerstand gegen sie Islamisierung Europas zerfleischt sich vorzugsweise gegenseitig…

    Schade eigentlich.

  43. # 49 Vollmuffel: diese Prozesse kann man nicht verhindern. In jeder Gründerzeit enstehen Garagenunternehmen – das war bei Autos, Flugzeugen, Computern, aber auch den Parteien in D. nach 1918 so – und dann entsteht ein General Motors, um dann irgendwann selber weichen zu müssen.

    Uns geht es aber nicht darum, Institutionen zu schaffen, sondern „Produkte“, sprich politische Ergebnisse: und das wird uns gelingen.

  44. #47: der stil, mit links plätten etc ist allerdings auch nicht angemessen. es wird immer rätslhafter. außerdem hörte ich jetzt, es hätte nicht nur diese email-geschichte gegeben, sondern auch umstrittene äußerungen im aktionsforum. da soll noch einer durchblicken…..

  45. mit folgender Aussage:

    Solange ich Herrn Doktor B. nicht auf irgendner Rampe beim Selektieren sehe, zählt für mich nur die individuelle intellektuelle Leistung. Politisch korrekte Schreihälse und Berufsempörte kassieren von mir schneller einen Ban, als sie gucken können…

  46. Die einzigen, die aufrecht gegen den Islam stehen, sind die vielen und ständig mehr werdenden Pro-Bewegungen in ganz Deutschland. Pro NRW ist DIE Anti-Islam-Partei in NRW.

  47. #54 gw

    Also wenn ich so das ganze chronologisch durchlese glaub ich die Person R.Shack schon mal gesehen zu haben. Die Art und Weise Leuten zuzureden und sie zu bewegen…

    Ich bin irgendwie überzeugt Ihm als Figur in einem großen historischen Buch wieder erkannt zu haben.
    …in diesem Buch steht geschrieben das er dauernd der Eva etwas ins Ohr flüsterte.

  48. #57 Jojo, Schubladen sind eher Dein Ding.

    Aber lassen wir’s. Unsere Debatte im Forum war etwas aus dem Ruder gelaufen, wenn ich
    Dich beleidigt haben sollte, so entschuldige ich mich bei Dir dafür.

    Man kann einander auch nicht richtig einschätzen, solange man sich nur über Postings austauscht.

  49. gw, vielleicht habe ich mich in #47 ein wenig im Ton vergriffen. Dafür entschuldige ich mich beim Betroffenen, es war bereits etwas früh und der gestrige Abend hat an den Nerven aller Beteiligten gezehrt. Zu den „umstrittenen Äußerungen“: Die gab es wohl, aber nicht von mir, sondern von einem anderen Forenmitglied. Die verfahrene Debatte, die darauf folgte, artete zu einer regelrechten Hexenjagd aus – als Co-Administrator war mir daran gelegen, endlich wieder Ruhe in den Laden zu bringen. Über meinen von jojo zitierten Spruch mit der Rampe mußte ich selbst etwas lachen, als ich ihn hier so isoliert stehen sah. Besonders schlimm finde ich ihn allerdings nach wie vor nicht – wer dabei war, weiß schon, wie er zu verstehen ist. Dass jojo, die das Forum in der Folge wutentbrannt verließ, nicht besonders gut auf mich zu sprechen ist, wundert mich nicht sonderlich…

    Woran zweifeln Sie denn so, gw? Ich habe ja mittlerweile alles im Angebot: Neo-Nazi-Verbindungen, Antifa, Geheimdienst…

Comments are closed.