RTL Logo
Nachdem der WDR heute morgen auf seiner Website über PI berichtete, legte der Kölner Privatsender RTL heute um 18 Uhr in seiner News-Sendung „Guten Abend RTL“ nach. Zu Wort kommen außer PI-Gründer Stefan Herre auch Bekir Alboga (DITIB) und ein Rechtsanwalt namens David Ziegelmayer.

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

173 KOMMENTARE

  1. Phantastisch,gleich 2 mal Werbung für PI
    Meine Hochachtung für Hr.Herre,polemische Äusserungen dieses Anwalts und Albogoas prallen ab.David gegen Goliat ist nicht einfach,aber täglich kommen neue Unterstützer und Sympatisanten zu PI.Wir sind auf dem richtigen Weg!

  2. In Deutschland gilt zwar das Recht auf freie Meinungsäußerung, aber das heißt nicht, dass jeder immer alles sagen darf, was er denkt.

    Alles klar?

  3. Das war ein wirklich positiver Bericht, Glückwunsch Stefan Herre und das gesamte PI Team!

    Der Rechtsanwalt hat nur das aktuelle Gesetz aufgesagt, kein Grund, ihn deshalb zu kritisieren. Hatte zwar etwas Gutmenschliches, aber das müssen wir aushalten;-)

  4. @#7 HarbiFFM

    Es sei den du bist Moslem, dann darfst du alles sagen was du denkst, auch mit Füssen, Fäusten, Messern…

  5. …und der anwalt hat sie ja net alle, der war wohl noch nie auf diesen sehr bekannten islam foren/blogs. in denen offen zum kampf gegen alles unislamische aufgerufen wird.

    aber er hat sicher angst vor black magic und böse engel und dämonen weil sein nachbar einen hund besitzt. ausserdem weis er wer seine neuen herrenmenschen sind, und das sie durch sozialbetrug eine menge geld ‚locker‘ haben.

  6. Ja, Volksverhetzung. Wenn man mal nicht weiter weiss, dann vermutet man die Verhetzung des Volkes, gegen die, die es Ungläubige, Affen und Schweine nennen. Ne, das geht ja nun mal gar nicht. Dass man darüber spricht und fragt, wer denn die Ehrenmorde verübt und die Kofferbomben zünden wollte? Oder wer sich hinter den geheimnisvollen Südländern und Asiaten verbirgt, die in den Polizeiberichten auftauchen. Oder wer da mit dem Aussensteini singt, dass die Fotzen in Fetzen fliegen.

    Immerhin, tolle Werbung.

  7. „Islamfeindlich und stolz drauf“ — Steht da nicht „Islam-„ängstlich“ und stolz drauf?“

  8. Da werden sich wohl wieder einige Leute ärgern, daß sie nicht so viel Aufmerksamkeit bekommen. Der Bericht war auf jeden Fall recht neutral für unsere MSM.

  9. Fuer RTL bedeutet Islamophobie also Islamfeindschaft!?

    Ich kenne zwar auch nicht alle Fremdwörter, aber ich finde, dass man als Journalist (mit Studium!?) schon wissen sollte, das „Phobie“ „Angst“ bedeutet.

  10. #16 judgementday

    Du hast recht, aber seit wann nennt man die Leute von RTL Journalisten? Zugeben muss man aber, dass dieser Bericht von RTL bei weitem fairer und sachlicher war, als so viele von den sogenannten „Qualitätsmedien“ (siehe WDR).

    Ich glaube, ich muss mal wieder mehr RTL schauen, da kommt öfters Volkes Stimme zu Wort.

  11. Hat Alboga nicht unterschlagen, daß vor 45 Jahren hier noch nicht so viele Asiaten und Südländer gewohnt haben, und bis vor 10 Jahren die von seinen Ummahkumpels verursachten Probleme wegen der geringen Zahl vernachlässigbar waren? Warum unterschlägt Alboga, daß man sich nur einen Dierke Atlas zu nehmen braucht, und fast überall dort, wo Südländer und Asiaten als Minderheit eine bestimmte kritische Größe erreicht haben, fast folgerichtig der Djiahd losgeht?

  12. Glückwunsch für die Publicity ! 🙂

    Im Gegensatz zum sehr tendenziösen Artikel des WDR, in dem Herr Niggemeier sein ganzes pauschaliertes Rassismusgeschwurbel loswerden durfte, skizziert der RTL-Bericht schon realitätsnaher und vor allem wesentlich neutraler das „Treiben“ von PI.

    Am meisten habe ich mich über die Schilderung „sektenähnlicher“ Zustände im WDR-Artikel amüsiert. Offenbar hat der Autor ganz bewußt oder fahrlässig keine Notiz von dem breiten Meinungsspektrum auf PI genommen. Ihm hätte auffallen müssen, daß hier durchaus kontrovers diskutiert wird und dies ganz ohne Mitgliedsantrag oder „Aufnahmeritual“. 🙂

  13. Bekir A. (DITIB Obergroßtürkenmoscheebauer in Deutschland):

    „…sie versuchen das Medium Internet für ihre unfriedlichen Gesinnungen zu instrumentalisieren.“

    Wird dieses Medium nicht von Anderen instrumentalisiert um ihre echte und tödliche Ideologie zu verbreiten?
    Die Leute von PI sagen wenigstens klar, was sie denken. Bei Bekir A. sehe ich das nicht so. Organisationen DITIB haben über die Jahre nachweislich das Einwachsen vieler Türken in diese Gesellschaft und eine Reformation des Islam in Europa verhindert. Das ist Ursache von Parallelgesellschaft und hat für viel Unfrieden heute gesorgt.

    „…sie vermitteln ein Bild da an die Öffentlichkeit, als ob die Muslime nicht seit 45 Jahren in Deutschland gelebt hätten.“

    Wer hat denn sowas behauptet, Herr Alboga? 🙁
    Die DITIB-Türken leben natürlich seit langer Zeit hier. Auch durch DITIB sind sie jedoch zu einem wachsenden Fremdkörper in Deutschland geworden, der viele Probleme hervorbringt. Das ist sehr schade und wird sich durch den von Euch so geplanten „Kölner Türkendom“ nur noch verfestigen.
    Integrationsförderung funktioniert anders.
    Herr Bekir Bekir Alboga spricht gern von „den Muslimen“, wenn es ihm in den Kram passt und trennt Islam von Radikalen Muslimen, wenn es unangenehm wird. Sehr praktisch, aber für aufmerksame Beobachter leicht durchschaubar.

  14. Er was zwar noch etwas Medienunerfahren aber ansonsten hat er sich ganz gut geschlagen.
    Die Aussage des Anwalts waren natürlich göttlich.
    Die schleimige Art des Herrn Alboga ist ja auch schon bei dem Streitgespräch mit Ralph Giordano unangenehm aufgefallen.
    Kein sympathischer Mensch dieser Herr Alboga.

    Schön zu sehen, daß sich in Deutschland was tut.

  15. @19 Outremer:

    Ich weiss noch, wie man uns in der Schule unterrichtete einen „Zeitungsbericht“ zu schreiben. Der sollte u. a. aus neutraler Perspektive, wahrheitsgemäss und sachlich geschrieben werden. Bei den meisten der heutigen Journalisten habe ich das Gefuehl, dass sie sich längst an irgendjemanden verkauft haben. Ich finde, dass man das beim Lesen ihrer Artikel auch merken kann.

  16. Guter Job, Stefan, weiter so.

    Über unser „Mannheimer Original“ Alboga braucht kann man wohl nichts weiteres sagen, denn, wie es der Anwalt anmerkt, darf man in Deutschland nicht alles sagen – nicht „mehr“ alles sagen.

    Ja, mach weiter so, Stefan, auf daß man in Deutschland wieder sagen darf, was Sache ist.

  17. OFF TOPIC
    An Alle:
    Wegen der Mordaufrufe (etc.) gegen Stefan Herre auf youtube:
    Ich war die vergangenen Tage damit beschäftigt die meisten zu “flaggen”- das ist sehr mühselig. Außerdem reicht ein User alleine nicht aus. Für die PI-Leserschaft sollte es aber ein Leichtes sein, innerhalb der nächsten Tage die Videos rauszukicken.
    Einfach per Suchbegriff auflisten lassen, in nem neuen Tab öffnen u. flaggen/melden.

    Suchbegriffe: “Wer sind die Rassisten” und “Stefan Herre” da findet ich schon was.
    Es gibt aber noch einige andere Ekelvideos.
    Derjenige der die ganzen Fake- Accounts erstellt und die Videos einstellt ist fleissig, (und nebenbei bemerkt offenbar komplett durchgeknallt) aber wie gesagt, wenn hier alle mitmachen, sollte das kein Problem sein.

    Also Freunde, rafft euch auf- wäre cool wenn das klappen würde. Und wenn es nur ist, um die kleine Mistsau, die diesen Schmutz produziert hat zu ärgern… 😉

  18. Stefan ist besser weggekommen als der Mohammedaner oder dieser Rechtsverdreher.

    Vielleicht werden wir der Vermuselung doch noch entgehen.

  19. Super!
    Genau – wer meint, dass der Islam friedlich ist, der lese den Koran. Und mir ist aufgefallen, dass in diesem Mitschnitt Stefan die längste Zeit hatte und am besten weg kam.

    Albogoa hatte vielleicht die Rolle, dass auch die Gegenseite zur Wort kam – mei, ist er unsympathisch! Hat ein Mund wie ein… ich will gar nicht sagen.

  20. Da sagte Herr Alboga (wörtlich, Fehler belassen):

    Die (Anmerkung: PI) versuchen, das Medium Internet für ihre unfriedliche Gesinnungen zu instrumentalisieren. Ich bedaure es sehr.

    und

    Sie (Anmerkung: PI) vermitteln ein Bild da an die Öffentlichkeit, als ob die Muslime nicht seit 45 Jahren in Deutschland gelebt hätten.

    Sehr seltsames Argument.

    Als ein Herr Ziegelmayer, seines Zeichens Rechtsanwalt, dann im Interview sagte:

    Kritisch wird es dann, wenn das Strafrecht berührt ist

    und

    und unser Strafgesetzbuch sieht hierfür…

    dachte ich zuerst, er meinte hier die hetzerischen, unfriedlichen Aufrufe im Koran, mußte dann aber feststellen, daß er dieses heilige Buch wohl noch nie in die Hand genommen hatte.

  21. Islamophobic als islamfeindlich zu übersetzen, das schafft nur RTL, ansonsten eine super Werbung für PI ein halbwegs intelligenter Zuschauer durchblickt sofort den Newspeak.

  22. Ach, Volksverhetzung und die Beschimpfung religiöser Bekenntnisse kann strafrechtlich relevant werden? Wunderbar! Das heißt, der Vertrieb des Korans wird bald in Deutschland verboten?

  23. So sehr ich Stefan für all das danke und ihn verehre, aber hier zeigt sich leider sein Komplettversagen im Interview. Bei RTL hat man es mit routinierten Profis des öffentlichen Hinrichtens zu tun und Stefan tritt denen komplett schutzlos und unvorbereitet gegenüber. Er muß denen ihr mieses Geschäft doch nicht noch dermaßen leicht machen! Sich wenigstens ein paar Kernsätze zurechtzulegen, kann doch nicht so schwer sein! Allein mit einem Halbsatz zu den Verbindungen und der Seelenverwandtschaft zwischen Islam und Neonazis hätte man den grinsenden Profis schon ein bischen den Spaß versauen können. Schade um verschenkte Gelegenheiten. Vielleicht wäre es aber auch besser, sich mit der Mafia des BILD-Fernsehens gar nicht erst einzulassen. Ist doch mindestens die gleiche Kloake wie das einstige Untersuchungsobjekt Wallraffs, das dieser aus Ekel nur mit der Zange anfaßte. Wenn nicht noch schlimmer. „Sonne explodiert! Morgen sind die Todes-Strahlen bei uns!“ Nichtmal die Sonne kann sich wehren. Und Stefan hat gegen so eine Meute gleich gar keine Chance.

  24. Warum schaut sich der gute Anwalt nicht mal den Koran an ? Dort findet er nämlich besonders viel Volksverhetzung.

  25. Spitze wie die das Wort „islamophobic“ übersetzen. „islamfeindlich“
    Und natürlich macht PI „Front gegen Moslems“. Geil, RTL

  26. @36
    Fand ich auch. Wirkte auch ernst gemeint und nicht ironisch. Ich finde sie haben ausgewogen über PI berichtet.
    Dann kann auch nicht der Presserat maulen 🙂
    Das war eindeutig Werbung für PI, danke RTL, vielleicht schaue ich in Zukunft doch mal etwas anderes als öffentlich Rechtliches Fernsehen 🙂

  27. #11 best:
    „Was soll an dem Begriff “Moslem” rassistisch sein ?“

    Ist doch ganz logisch; wenn Du zum Islam übertrittst und „Moslem“ (ersatzweise Muslim) wirst, dann wirst Du ein Angehöriger einer bestimmten „Rasse“ 😉

    Lass Dir das mal von einem Moslem erklären; z.B. von Bekir Alboga, Aiman Mazyek oder von Axel Ayyub Köhler vom ZMD.
    Die gehören alle dieser „Rasse“ an – der „Islamischen Rasse“ (Biologen kennen diese Rasse zwar nicht, aber die sind – im Gegensatz zu den Angehörigen dieser ganz besonderen Rasse – bekanntlich wissenschaftlich völlig unbedarft) 🙂

    Herzlich
    Echnaton
    http://islamprinzip.wordpress.com/about

  28. OT:

    [B]ProNRW, eine Wahlalternative aus NRW?[/B]

    Zügiger Aufbau landesweiten Strukturen

    Beauftragte für Remscheid, den Kreis Lippe und die landesweite Jugendarbeit ernannt – Gründung eines Ruhr-Bezirksverbandes geplant

    [B]Auf der letzten Landesvorstandssitzung der Bürgerbewegung pro NRW im Jahr 2007 [/B]wurden wegweisende Beschlüsse für die weitere Aufbauarbeit in Nordrhein-Westfalen gefasst. Spätestens ab Februar werden die Kreisverbände des Ruhrgebietes durch einen übergeordneten Ruhr-Bezirksverband unterstützt werden, der besonders die Arbeit in den Schwerpunktgebieten – wie zum Beispiel Duisburg, Gelsenkirchen oder Bottrop – voran bringen soll. Für den Kreis Remscheid wurde der erfahrene Kommunalpolitiker Mario Schröder zum Kreisbeauftragten ernannt, der erste Kreisparteitag wird im Frühjahr 2008 erfolgen, ebenso wie im Rhein-Kreis Neuss und im Rheinisch-Bergischen Kreis.

    Ein großer Sprung nach Osten gelang pro NRW mit der erstmaligen Ernennung eines Beauftragten und einer baldigen Kreisverbandsgründung in Ostwestfalen. „Das war bisher ein weißer Fleck auf unserer politischen Landkarte. Deshalb freuen wir uns besonders darüber, mit Fabian Thies den neuen pro-NRW-Kreisbeauftragten für Lippe vorstellen zu können“, so der Landesvorsitzende Markus Beisicht. „Damit haben wir auch in Ostwestfalen einen Fuß in der Tür, was für eine Gruppierung mit landesweitem Anspruch natürlich von großer Bedeutung ist.“

    Die [B]NRW-Jugendarbeit soll im engen Zusammenspiel mit der Jugend pro Köln weiter intensiviert werden.[/B] „Hier ist es uns gelungen, mit dem 21jährigen Abiturenten Jan Weber zusätzlich zu unserem pro-Köln-Jugendbeauftragten Martin Schöppe eine weitere kompetente Kraft außerhalb von Köln an Bord zu holen.“, so Beisicht weiter. Für die nähere Zukunft sei eine landesweite Verteilung der schon im Druck befindlichen vierten Ausgabe der Schülerzeitung „Objektiv“ geplant, ebenso wie weitere Flugblattaktionen und ein überregionales Jugendtreffen mit Vertretern befreundeter ausländischer Jugendorganisationen aus Flandern, Österreich und Frankreich.

    [B]Entscheidend zur positiven Entwicklung der letzten drei Monate hätte laut Beisicht die Anti-Islamisierungskampagne beigetragen[/B]. „Damit ist es uns gelungen, die Medienblockade auf breiter Front zu durchbrechen. Und im Zuge dieser Kampagne gewinnen wir zu Tausenden neue Interessenten, Unterstützer und Mitglieder. Überall dort, wo unsere Petitionen durch Briefkasten-Verteilung oder Postwurfsendungen unters Volk gebracht werden, entstehen bald darauf arbeitsfähige Strukturen. Mit dieser Methode werden wir es mit mathematischer Sicherheit schaffen, bis Ende 2008 stärkste Kraft rechts der CDU in Nordrhein-Westfalen zu werden“, so Beisichts Ausblick auf das nächste Jahr.

    http://www.buergerbewegung-pro-nrw.de/

  29. @27#

    Habe ich schon gemacht und Du hast recht es ist mühselig…
    Hoffentlich verschwindet der Islamfaschistenmist so schnell von youtube wie der Nazischrott!

    Gruß aus Zürich

  30. Seit dreißig Jahren führe ich ein NotizBuch über Fachleute. Man kann nie wissen, daß man einen mal braucht.
    Unter Jura, Strafrecht, steht Herr David Ziegelmayer mit einem dicken dunkelroten Strich über -4. Einen Fachmann, der über Dinge schwadroniert, die er erkennbar nicht kennt, bemühe ich nicht.
    Aber gut, das notiert zu haben.

  31. Wie passend: Wenn das RTL- Video vorbei ist, sollte man es nicht versäumen, auf das Video „Türken Vs Kurden“ von Spiegel TV zu klicken…
    Das sagt doch eigentlich schon alles!
    Am Besten ist der Türke, der über „seine Heimat“ spricht und gleichzeitig davon, das er doch gerne „seine Heimat“ im Pass vermerkt haben möchte und er dafür kämpfe. Selten so gelacht…

  32. Ich konnte die Sendung zwar nicht sehen, denke aber, dass das prinzipiell eine gute Sache ist.

    Man kann wohl davon ausgehen, dass der ein oder andere Journalist schon mal gerne was über PI bzw. Herre gemacht hätte, sich aber nicht getraut hat, das vorzuschlagen oder durchzusetzen.

    Bei den Medien ist das ja komischerweise immer so, dass die sich gegenseitig abgucken. Als Außenstehender denkt man ja immer, die wären scharf auf Themen, die noch keiner vor ihnen bearbeitet hat, das Gegenteil ist aber der Fall: die meisten sind ständig dabei zu gucken, was die Konkurrenz macht und ziehen dann nach.

    Wenn jetzt so ein Sender wie RTL Herre einlädt, dann kann ich mir auch vorstellen, dass der ein oder andere Sender bzw. Zeitschrift nachzieht.

  33. Dieser RTL Journalist hat ja „MOSLEM“ gesagt.

    Das schöne ist ja, jeder Neugierige der hier zu Besuch kommt sieht sofort, daß sich die „Auswahl“ der „bösen“ Kommentare (wdr) im Prinzip und grundsätzlich aus einer Randerscheinung auf PI speist.

  34. @#27 holgerdanske:
    habe auch geflagt. Das sind ja wirklich widerliche Videos und Kommentare dort.

  35. #45 Sag ich doch, Stefan wird bestimmt demnächst zu irgendeiner Schwafelrunde eingeladen. Allerdings sollte er sich vorher noch zwei Wochenenden Zeit nehmen, und sich in einem Seminar medienumgangsmäßig zurechtföhnen lassen, sonst quasselt Mayzek oder ein Alboga ihn gnadenlos nieder.

  36. # 33 Chemikus

    Komplettversagen im Interview???
    Das machen bei uns nur die meisten Fußballstars (generell) und Politiker (zumindest inhaltlich)!
    Jedenfalls ist es für Stefan Herre besser, frei und authentisch zu sprechen, als vorbereitete Phrasen herunterzubeten.

  37. Zur Begriffsklärung:
    1) Muslime (oder Moslems oder Musels etc.) verstehen sich seit dem „Koran“ und Mohammeds „Hadith“ keineswegs als „Rasse“. Das wäre auch ganz unmöglich gewesen, weil der „Rasse“-Begriff damals noch gar nicht existierte.
    2) Die Anhänger der Pseudo-Religion des Friedens „Muslime/Moslems/Musels“ zu nennen, ist ein ebenso enormer wie überflüssiger Fehler. Man billigt ihnen damit nämlich bereits die Würde der „Rechtgläubigkeit“ zu (nix anderes heißt ‚Muslim‘!). Bezeichnet sie doch einfach als das, was sie jedenfalls sind: als Mohammedaner!

  38. @ 33

    Also ich finde, dass Stefan garnicht so schlecht weggekommen ist. Im Gegenteil. Es war eine tolle Werbung für PI und es zeigt sich mehr und mehr, dass man PI nicht mehr wegleugnen kann. Gut so! Vielleicht hätte Stefan etwas souveräner wirken können aber das sagt sich alles leicht, auch im Hinblick was er und seine Familie in letzter Zeit durchmachen musste. Ich finde Stefan hat das prima gemacht und das war sicher erst ein Anfang. Lass uns auf mehr hoffen. 🙂

    Gruß von Petra!

  39. Gratuliere!
    Immerhin ist der RTL die etablierte und kräftige Stimme für Otto Durchschnittsbürger..also ein riesiger Schritt in die richtige Richtung.
    Albogoa wollte die ganze Zeit 450 Jahre sagen mußte sich aber auf die Zunge beissen..
    So wer kam besser rüber? S.Herre zuhause vorm Terminal, oder Albogoa in prächtigem Muslim Center/Moschee? (Rechtsanwalt war nötiger Milchreisbubi – braucht nicht bemessen zu werden)

  40. @ #33 Chemikus

    Vielleicht wäre es aber auch besser, sich mit der Mafia des BILD-Fernsehens gar nicht erst einzulassen.

    Freilich ist Stefan Herre kein Politschauspieler und ihm geht demzufolge auch die Fähigkeit ab wie die Ansagerin des Beitrags bedarfsweise und auf Knopfdruck eine dümmlich besorgte Mine aufzusetzen. Aber es ist doch besser wenn er überhaupt zu Worte kommt, so dass RTL mit ihm und nicht über nur ihn berichtet. Das Agieren vor Fernsehkameras ist seine Sache nicht, dafür das Schreiben umsomehr. Der Beitrag trägt dazu bei, dass sich die Zuschauer des RTL mit eigenen Augen von der Tätigkeit von PI ein Bild machen können, sofern sie des Lesens mächtig sind, eine Fähigkeit, von der manche Menschen meinen dass RTL Zuschauer sie nicht hätten, aber das ist wieder ein anderes Thema…

  41. mir ist aufgefallen, daß stefan herre bei rtl im vergleich zum widerlichen rotfunk(wdr) sehr gut weggekommen ist. es wurden keine floskeln und verdrehungen wie „mutmaßlich, rechtspopulistisch“ usw. verwendet. ich bin mir ziemlich sicher, daß das nicht von ungefähr kommt. rtl gehört bertelsmann und bertelsmann der bertelsmann stiftung. die bertelsmann stiftung wiederum betreibt einen der wichtigsten thintanks deutschlands, wenn nicht europas. wenn die bertelsmänner stefan herre via rtl salonfähig machen, dann hat das was zu bedeuten. seien wir frohen mutes.

  42. Was besseres kann unserer Sache nicht passieren als so ein Interview.

    @33
    Ich fand auch, dass Stefan Herre sehr authentisch wirkte.

    Mein Kollege Rechtsanwalt David Ziegelmayer macht hier etwas Werbung für sich (Hauptsache ins Fernsehen, Thema egal), was durchaus legitim ist. Würde jeder so machen. Seinem Namen nach zu urteilen ist er sicher kein Muselfreund, wahrscheinlich ist er eher besorgt, dass sich manche hier strafbar machen und die Musels was in der Hand gegen uns haben. Daher: Immer sauber bleiben. Die Musels schaufeln sich schon ihr eigenes Grab, Gott (bzw. Allah) sei Dank, momentan mehr denn je. Leider gibt es noch immer viel zu viele, die Typen wie diesen Dompteuer vom DITIB ernst nehmen. Im Gegensatz zu Spiegel TV von gestern Abend war der RTL-Bericht sehr sachlich und ausgewogen. Bei Spiegel-TV ging es um linke Krawalle. Da hat doch eine Berliner Polizeistaffel gewagt, in Köln etwas ruppig gegen Steinewerfer aus dem schwarzen Block vorzugehen, so dass sich die Jugendlichen überhaupt nicht richtig entfalten konnten.
    Und ein Kölner Weihnachtsmarktbesucher empörte sich, dass er sich aufgrund der Polizisten, die den Weihnachtsmarkt vor dem Mob schützten, sehr unwohl fühlte. Außerdem hat es eine Polizistin gewagt, einen auf der frischen Tat ertappten erwachsenen Musel zu Recht zu weisen. Dieser fühlte sich selbstverständlich von dem leichten deutschen Mädchen in seiner Ehre verletzt und musste von mehreren Polizisten festhalten werden, was dazu führte, dass er der Polizistin nicht ihre verdienten Prügel verabreichen konnte. Bei der Polizei in Köln ist also noch viel Integrationsarbeit zu leisten! Immerhin gibt es dort einen türkischen Polizisten, der die türkischen Beleidigungen der Beamten versteht und den Musel zurechtwies. Dies hat mich widerrum beeindruckt.

  43. Ein Blick auf die Besucherzahlen oben links veranlasst mich, ein herzliches Willkommen allen neuen Lesern hier auszusprechen.
    Lasst Euch mal eine Weile auf PI ein! Nicht jeden Kommentar müsst Ihr ernst nehmen, aber wenn Ihr eine Weile mit lest, wird euch vieles klarer. Für mich ist PI innerhalb weniger Wochen (vorher kannte ich es nicht) zur Pflichtlektüre geworden. Hier bekommt man eine Vielzahl an Informationen, die uns die Massenmedien aus politischer Korrektheit verschweigen.
    Hier wird auch zum ersten Mal meine islamkritische Einstellung ernst genommen und ich fühle mich in vielen Befürchtungen bestätigt.

  44. Jungs und Mädels,
    [url=http://www.morgenpost.de/misc/50berliner/]hier[/url] könnt ihr für Seyran Ates als Berlinerin des Jahres 2007 abstimmen!
    Ihr könnt bis zum 27.12 abstimmen!
    Ich denke ihr Mut und ihre Aufrichtigkeit haben es verdient das man für sie Stimmt!!!+

  45. hallo, bin Deutscher Stattsbürger (iranische Abstammung!) di IP finde ich gut und hoffe , dass es keine popolistische Züge annimmt!
    Einer muss ja Mund aufmachen dürfen um zuklären was hier zu Lande abgeht was den islamischen Fanatismus angeht!.
    Leute islam ist Gift für die Menschheit, es bringt Verdorben, Zerstörung, Unterdrückung und Eland mit sich! in dem sinne wünsche dem Team von IP alles gute und viel Erfolg

  46. Auch von mir ein herzliches Willkommen an alle neuen PI-Leser. Ich hoffe, dass PI für Sie zu einer ebenso unverzichtbaren Informationsquelle wird wie für mich. Außerdem werden Sie erleben, wie erschreckend viele Nachrichten sind, die in den etablierten Medien verschwiegen werden, aber auch wie befreiend es ist, einmal ganz politisch unkorrekt seine Meinung mit anderen teilen zu können. Melden Sie sich an und diskutieren Sie mit uns, wir freuen uns über jeden vernünftigen Kommentator.

  47. #49 Pro_D

    Wenn du ein paar kernige Nägel mit Köpfen über den Islam „Herunterbeten von Phrasen“ nennen willst, bitte. Wenn Stefans Beitrag fast nur aus „Äh’s“ und dem Ringen nach Worten besteht, wäre das nach deiner Auffassung moralisch edel? Selbst wenn, kaufen kann er sich dafür nichts. Ein hier auch erwähnter Mayzek z.B. ist ein verbaler Messerstecher. Der hat zwar keine Argumente, aber schneidet jedem das Wort ab, wie einst Al Sarkawi jedem den Kopf. Ich möchte so einen Brutalo auch mal ins Stottern und ins Schwitzen kommen sehen. Und sowas geht nicht mit „Ähm … ja … also …“. Die erwähnten Fußballer sind immer für einen Lacher gut („hochsterilisieren“), aber die haben schließlich auch keine Lobby gegen sich, die sie zum Schweigen bringen will. Es nützt keinem, außer der Islamisierungs-Lobby, wenn Stefan barfuß und im T-Shirt und nach Worten ringend einer versinnbildlichten Panzerhaubitze gegenüber tritt. Ich wette, er sieht das sogar selbst so und bereitet sich beim nächsten mal professioneller auf so etwas vor.

  48. Ich mag ja den Stefan, aber wenn er wirklich Lehrer ist, dann hätte ich mir doch gewünscht das er etwas flüssiger redet.

  49. bin ich als jude jetzt ein rassist, weil ich PI lese.
    die aussage von alboga ist doch taqhia in bestform, seine heuchelei sind wir doch gewohnt.

    zitat giordano: ich kann vor diesem mann nur warnen !

    die aufkleber aktion und die tasse sind lächerlich, argumentativ aufklären statt polemisieren.
    wir müssen verstärkt argumente von kelek, ates giordano etc aufgreifen, obwohl das schon
    die berichterstattung über die islamkonferenz war schon sehr gut.
    es muss nur noch ihr komplettes scheitern aufgezeigt werden.

  50. Ich fand das Interview nicht schlecht. Stefan Herre sollte etwas weniger „ähh“ sagen, dann wird das alles flüssiger und überzeugender – und Stefan Herre wird dann souveräner, das heißt professioneller.

    Alboga kommt bestimmt bei unaufgeklärten Zuschauern gut weg, weil er zwar Mist sagt, den aber rhetorisch geschickt rüberbringt. Den Anwalt kann man nicht kritisieren.

  51. Man sollte bedenken, dass sie Stefan warscheinlich länger interviewen und dann das Ergebnis so zusammenschneiden wie es ihnen passt. Trotzdem denke ich, dass in solchen Interviews immer das wichtigste Argument, dass nämlich Islam/Sharia und GG nicht vereinbar sind nicht fehlen darf.

  52. Naja, sehr gut dass mal ein bisschen Werbung gemacht wurde, aber Stefan Herre guckt ein bisschen wie ein Geisteskranker (Tschuldigung)

  53. Für alle neuen Leser: wir nennen uns hier alle „Bruder“ und „Schwester“. Alle müssen besondere T-Shirts tragen um uns von der Mehrheitsgesellschaft abzugrenzen und wir trinken unseren Orangensaft grundsätzlich nur aus „Islamophobie-Tassen“. Jeder von uns postet sieben mal am Tag. Die Qibla ist ein Server in den U.S.A. –

  54. #63 le-chiffre

    Die Leser und vor allem die Kommentatoren von PI sind laut dem Herrn Niggemeier in der FAZ(!) ein „unverhohlen rassistischer Mob“. Ergo: Gegenrede zwecklos!

  55. #50,

    ich denke auch, die Ausdrücke „Muslim“ und „Moslem“ sind schon zu politisch-korrekt.

    Die richtige Bezeichnung ist Mohammedaner, für die Grünen lasse ich noch MohammedanerIn zu!

    Auch verwende ich nur den Begriff Mohammedanertum für diesen Kult!

    2050 – Kölner Dom wird Claudia-Fatima-Roth-Moschee

  56. #1 pippin

    „Stefan Herre blickt eingangs zwar etwas sauertöpfisch drein, hält sich aber sehr wacker. Gut gemacht!“

    Mann, wie soll er auch gucken? grinsen, lächeln?

    Die Kac*e ist gewaltig am dampfen in den deutschen Städten, unsere Kinder werden tagtäglich beleidigt, bespuckt, verprügelt, ausgeraubt, wir werden bedroht, viele Deutsche trauen sich in manchen Stadtteilen nicht mehr abens aus’m Haus, in den Fußgängerzonen kann man abens schon lange nicht mehr gemütlich spazieren gehen, ohne auf provozierendes Gesindel zu treffen, unsere Hauptschullehrer kriegen vermehrt Krebs, weil sie sich tagtäglich von unseren
    netten „Kulturbereichern“ bereichern lassen, etc etc etc, DAS IST UNTERSCHWELLIGER UND OFFENER TERROR…

    da gibts nix mehr zu lachen…

    ICH FORDERE DIE GROSSEN MEDIEN ENDLICH AUF, AUFZUWACHEN UND DAS ÜBEL ENDLICH BEIM NAMEN ZU NENNEN!

    …verdammt, ich will nicht auswandern!

  57. …und dieser Bekir Alboga ist auch n‘ Eierkopp. Ich hab ihm mal bei Maybrit Illner gesehen; er saß da und hat die ganze Zeit dämlich gegrinst wie ein Wolf im Schafspelz.
    Nur als ihm Seyran Ates mal Pfeffer gegeben hat, hat sich der Wolfspelz kurz gelichtet.
    Und Ole von Beust, der Hambuger Bürgermeister, diese Pflaume, der hätt ihn bald noch die Stiefel geleckt, oder wär ihn fast irgendwo reingekrochen…

    Es muss Klartext über die Situation im Land gesprochen werden, Schmusedialoge bringen nix mehr…

  58. Will heißen, dass ein Privatsender, RTL, doch unabhängiger ist als ein Öffentlich Rechtlicher Sender, ZDF,der ständig um EU-Gelder buhlen muss mittels Forum am Freitag usw..
    Stefan Herre hat es gut gemacht, wir alle müssen ihn und unsere Sache immer besser unterstützen.
    Will heißen, wir nehmen uns die Verantwortlichen für die Relativierer unserer Grund-und Freiheitsrechte im Lande vor: Politiker, Justiz, Medien und bestimmte Kirchenvertreter.
    Ein Alboga oder Vertreter islamischer Organisationen sind zu nennen aber nicht zu bekämpfen, es lohnt nicht.
    Mit unserem Grundgesetz könnten wir sie dahin befördern, wohin sie gehören. Allerdings müssen wir da die Religionsfreiheit versus Islamischer politischer Ideologie thematisieren. Am allerbesten wäre ein schon vor Jahren von Raddatz geforderter Lex Islam angesagt.Dabei müsste ein Zusatz zur Religionsfreiheit im Grundgesetz aufgenommen werden: Es muss die strikte Trennung von Religion und Staat darin aufgenommen werden, und schon wäre der Islam weg – eigentlich.

  59. Ohne jetzt alle Beiträge gelesen zu haben (vielleicht hat das jetzt auch schon wer vor mir festgestellt): die zwei langen Einstellungen – zum Mitschreiben quasi – auf die Adressleiste des Browsers („http:///www.pi-news.net/“) haben eine eindeutige Sprache gesprochen:

    hier wurde, hinter vorgehaltener Hand, für PI geworben.

    Der Damm ist noch nicht gebrochen, aber die Risse werden sichtbar.

  60. #33 Chemikus

    „Komplettversagen“ Stefans beim Interview?

    Ich bin mir nicht sicher, ob du das ironisch meinst, trotzdem sag ich mal:
    So ein Tinnef!

    Stefan war töfte…

  61. Super gemacht, Stefan.

    Und es ist auch hervorragend, dass das bei RTL kam. PI wird berühmt und das ist sehr gut.

    Allerdings fällt einem – wenn man schon länger keine solchen „Berichte“ mehr gesehen hat – auf, wie dilettantisch und oberflächlich die sind. Das ist doch keine Berichterstattung. Stefan hat wirklich das Maximum aus den paar Minuten rausgeholt.

    Aber irgendwie hat man das Gefühl, der Bericht hatte das Niveau eines Projekt „Grundschüler interviewen Prominente“. Dennoch… die Privaten sind wenigstens nur oberflächlich, die Öffentlich Rechtlichen sind offener feindselig und massiver für die neue Diktatur und Abschaffung der Redefreiheit.

    Aber alles in allem: ein riesiger Schritt in die richtige Richtung. Und vielleicht war der Aufmacher mit der Tasse gar nicht so schlecht.

    Vielleicht kommen ein paar Leute, um uns anzugucken wie lustige Zootiere 😉

    … und bleiben dann sogar, wenn sie merken, dass wir keine Freaks sind.

  62. Dass Stefan bei dem ganzen Migranten-Mist, der im Land abgeht, überhaupt noch so ruhig bleiben kann, auch dafür bewundere ich ihn…

    Naja, bei dieser Sache muss er kühlen Kopf bewahren, gerade er…

    Aus mir würd es herausplatzen…und wenn Claudia Fatima Roth in der Nähe wäre: sie wär die erste…

  63. Schön es tut sich was,Glückwunsch wäre doch gelacht wenn wir da nix bewegen können.
    Weiter so,steter Tropfen höhlt den Stein.
    Herzlich willkommen allen neuen.

  64. @Mephistopheles: Stimmt! Da hast Du Recht. Das wurde lang und groß genug eingeblendet und es ist auch schön kurz.

    Sagt Ihr eigentlich auch „pi ai“??? Das fand ich lustig. Ich sage „pe i“

  65. Jetzt muss ich noch einmal meinen Senf dazugeben, bezüglich des Auftretens von Stefan: engagiert ja, auch recht sympathisch, aber nicht allzu wirkungsvoll.

    Im TV und im Radio, gerade im privaten, hat man nur ein paar Sekunden Zeit, um ein bis zwei knackige „Sound Bites“ abzusetzen, die sich beim Zuseher ins Gedächtnis eingraben. Die müssen vorbereitet sein, die müssen sitzen und die müssen mit einer bezwingenden Präzision und emotionalen Aufladung versehen sein.

    Vor diesem Hintergrund: solltet Ihr Anlass zur Vermutung haben, Stefan könnte in Zukunft öfter die Gelegenheit zu TV-oder Radioauftritten bekommen: unbedingt ein paar Stunden bei einem Mediencoach nehmen! Die Essentials lassen sich sehr schnell lernen.

  66. Islam=Frieden
    PI=unislamisch
    ergo
    PI=unfriedlich!

    Alboga ist ein genialer Mathematiker und gerissener Logiker. 😉

    Stefan, Glückwunsch! 🙂

  67. Warum diese Mäkelei? Hi, PI kommt draussen mittlerweile an und das ist wichtig. Viel wichtiger als die super gestylten Nichtssager und Plaudertaschentussies.

    Wichtig ist die Information an die Bürger im Lande und das ihre Interessen kanalisiert werden, in Bürgerbewegungen und neuen Parteien, denn nur so ist ist die Macht der Parteien, der MSM und der Justiz zu knacken.

    Vielleicht ist es auch wichtig, besonders infame öffentlich-rechtliche Sender und deren GEZ Finanzierung zu thematisieren.

  68. Wo ist dieser Anwalt eigentlich, wenn dazu aufgerufen wird, Israel ins Meer zurückzudrängen? Wo ist er, wenn Moslems gegen das Christentum hetzen? Schon klar, dass der Gutmensch dann sein linkes Auge zukneift…

  69. Hier, für unsere Neu-Ankömmlinge, die, die noch im Zweifel über die „friedlichen Absichten“ des Islams sind, hier ein paar Koransuren (und wir Idioten bauen noch Moscheen und Koranschulen wo so ein Dreck gepredigt wird):

    „Und jene, die nicht an Allah und Seinen Gesandten glauben – für die Ungläubigen haben wir ein flammendes Feuer bereitet.“ Sure 48,13

    „Die Werke derjenigen, die ungläubig sind und vom Weg Allahs abhalten, macht Er zunichte.“ Sure 47, 1

    „Ihr Gläubigen! Nehmt euch nicht die Juden und die Christen zu Freunden! Sie sind untereinander Freunde, aber nicht mit euch. Wenn einer von euch sich ihnen anschließt, gehört er zu ihnen, und nicht mehr zu der Gemeinschaft der Gläubigen. Allah leitet das Volk der Frevler nicht recht.“ Sure 5, 51

    Mohammed dürfte sogar mit seinen Cousinen poppen, aus welchem Grunde Inzest im Islam, und dadurch auch psychische und körperliche Störungen, weit verbreitet sind, Sure 33,50:

    „Prophet! Wir haben dir zur Ehe erlaubt: deine Gattinnen, denen du ihren Lohn gegeben hast; was du an Sklavinnen besitzt, ein Besitz, der dir von Allah als Beute zugewiesen worden ist; die Töchter deines Onkels und deiner Tanten väterlicherseits und deines Onkels und deiner Tanten mütterlicherseits, die mit dir ausgewandert sind…“

    Und hier ein paar andere Suren dieser
    „friedfertigen Religion“:

    1. Aufruf zu Mord, Totschlag, Körperverletzung, Krieg

    Sure 2,178
    Pa: Ihr Gläubigen! Bei Totschlag ist euch die Wiedervergeltung vorgeschrieben: ein Freier für einen Freien, ein Sklave für einen Sklaven und ein weibliches Wesen für ein weibliches Wesen.

    Sure 2,191
    Pa: Und tötet sie (d.h. die heidnischen Gegner), wo (immer) ihr sie zu fassen bekommt, und vertreibt sie, von wo sie euch vertrieben haben!

    Sure 2,193
    Pa: Und kämpft gegen sie, bis niemand (mehr) versucht, (Gläubige zum Abfall vom Islam) zu verführen, und bis nur noch Allah verehrt wird!

    Sure 2,216
    Pa: Euch ist vorgeschrieben, (gegen die Ungläubigen) zu kämpfen, obwohl es euch zuwider ist.

    Sure 2,244
    Pa: Und kämpft um Allahs willen!

    Sure 4,74
    Pa: Und wenn einer um Allahs willen kämpft, und er wird getötet – oder er siegt -, werden wir ihm (im Jenseits) gewaltigen Lohn geben.

    Sure 4,76
    Pa: Diejenigen, die gläubig sind, kämpfen um Allahs willen, diejenigen, die ungläubig sind, um der Götzen willen. Kämpft nun gegen die Freunde des Satans!

    Sure 4,104
    Pa: Und lasst nicht nach in eurer Bereitschaft, den Feind aufzusuchen und zum Kampf zu stellen.

    Sure 5,35
    Pa: Ihr Gläubigen! Fürchtet Allah und trachtet danach, ihm nahe zu kommen, und führet um seinetwillen Krieg.

    Sure 8,12
    Pa: Haut (ihnen [ den Ungläubigen ] mit dem Schwert) auf den Nacken und schlagt zu auf jeden Finger von ihnen!

    Sure 8,39 [textgleich mit Sure 2,193]
    Pa: Und kämpft gegen sie, bis niemand (mehr) versucht, (Gläubige zum Abfall vom Islam) zu verführen, und bis nur noch Allah verehrt wird!

    Sure 9,5
    Pa: Und wenn die heiligen Monate abgelaufen sind, dann tötet die Heiden, wo ihr sie findet, greift sie, umzingelt sie und lauert ihnen überall auf.

    Sure 9,36
    Pa: Und kämpft allesamt gegen die Heiden, so wie sie allesamt gegen euch kämpfen.

    Sure 9,111
    Pa: Nun müssen sie (die Gläubigen) um Allahs willen kämpfen und dabei töten oder den Tod erleiden.

    Sure 9,123
    Pa: Ihr Gläubigen! Kämpft gegen diejenigen von den Ungläubigen, die euch nahe sind! Sie sollen merken, dass ihr hart sein könnt.

    Sure 47,35
    Pa: Lasst nun (in eurem Kampfeswillen) nicht nach und ruft (die Gegner) nicht (vorzeitig) zum Frieden, wo ihr doch (letzten Endes) die Oberhand haben werdet!

    2. Volksverhetzung, Beschimpfung von Bekenntnissen

    8, 55
    Pa: Als die schlimmsten Tiere gelten bei Allah diejenigen, die ungläubig sind und (auch) nicht glauben werden (?).

    Pa: Die Ungläubigen aber genießen (ihr kurz befristetes Dasein) und verleiben sich (gedankenlos) ihre Nahrung ein (wörtlich: essen), wie das Vieh es tut. Sie werden ihr Quartier im Höllenfeuer haben.

    Pa: Sie [die zuerst gläubig waren, dann aber wieder abgefallen sind] sind die (wahren) Feinde. Darum nimm dich vor ihnen in acht! Diese allahverfluchten (Leute) (wörtlich: Allah bekämpfe sie)!

    3. Aufforderung zu Verstümmelungen und Züchtigungen

    Sure 5,38
    Pa: Wenn ein Mann oder eine Frau einen Diebstahl begangen hat, dann haut ihnen die Hand ab.

    Sure 24,2
    Pa: Wenn eine Frau und ein Mann Unzucht begehen, dann verabreicht jedem von ihnen 100 Hiebe!

    Sure 24,4
    Pa: Und wenn welche ehrbare Frauen in Verruf bringen und hierauf keine vier Zeugen beibringen, dann verabreicht ihnen 80 Hiebe …

    Sure 4,34
    Pa: Die Männer stehen über den Frauen … Und wenn ihr fürchtet, dass Frauen sich auflehnen, dann vermahnt sie, meidet sie im Ehebett und schlagt sie.

    4. Billigung von Hausfriedensbruch und Diebstahl

    Sure 24,29
    Pa: Es ist (aber) keine Sünde für euch, Häuser zu betreten, die nicht (eigentlich) bewohnt sind, und in denen etwas ist, das ihr benötigt.

    5. Verstoß gegen den Gleichheitssatz

    Sure 2,228
    Pa: Und die Männer stehen (bei alledem) eine Stufe über ihnen [den Frauen]

    Sure 4,11
    Pa: Auf (ein Kind) männlichen Geschlechts kommt (bei der Erbteilung) gleichviel wie auf zwei weiblichen Geschlechts.

    Sure 9,29
    Pa: Kämpft gegen diejenigen, die nicht an Allah und den jüngsten Tag glauben und nicht verbieten (oder: für verboten erklären), was Allah und sein Gesandter verboten haben, und nicht der wahren Religion angehören – von denen, die die Schrift erhalten haben – (kämpft gegen sie), bis sie kleinlaut aus der Hand (?) Tribut entrichten!

    6. Verstoß gegen allgemeine Persönlichkeitsrechte

    Sure 2,223
    Pa: Eure Frauen sind euch ein Saatfeld. Geht zu (diesem) eurem Saatfeld, wo immer ihr wollt.

    Sure 4,15
    Pa: Und wenn welche von euren Frauen etwas Abscheuliches begehen, so verlangt, daß vier von euch (Männern) gegen sie zeugen! Wenn sie (tatsächlich) zeugen, dann haltet sie im Haus fest, bis der Tod sie abberuft oder Allah ihnen eine Möglichkeit schafft, (ins normale Leben zurückzukehren)!

    Sure 33,36
    F. Verstoß gegen allgemeine Persönlichkeitsrechte
    Pa: Und weder ein gläubiger Mann noch eine gläubige Frau dürfen, wenn Allah und sein Gesandter eine Angelegenheit (die sie betrifft) entschieden haben, in (dieser) ihrer Angelegenheit (frei) wählen.

    Sure 33,50
    Pa: Prophet! Wir haben dir zur Ehe erlaubt: deine Gattinnen, denen du ihren Lohn gegeben hast; was du (an Sklavinnen) besitzt, (ein Besitz, der) dir von Allah (als Beute) zugewiesen (worden ist); die Töchter deines Onkels und deiner Tanten väterlicherseits und deines Onkels und deiner Tanten mütterlicherseits, die mit dir ausgewandert sind; (weiter) eine (jede) gläubige Frau, wenn sie sich dem Propheten schenkt und er (seinerseits) sie heiraten will. Das (letztere?) gilt in Sonderheit für dich im Gegensatz zu den (anderen) Gläubigen.

    Sure 60,10
    Pa: Die gläubigen Frauen (wörtlich: Sie) sind diesen (wörtlich: ihnen, d.h.den ungläubigen Männern) nicht (zur Ehe) erlaubt, und umgekehrt.

    7. Verweigern der Glaubensfreiheit

    Sure 2,191
    Pa: Der Versuch (Gläubige zum Abfall vom Islam) zu verführen, ist schlimmer als Töten.

    Sure 2,217
    Pa: Und der Versuch (Gläubige zum Abfall vom Islam) zu verführen, wiegt schwerer als Töten.

    Sure 47,8
    Pa: Diejenigen aber, die ungläubig sind, – nieder mit ihnen!

    8. Pflicht zur Wahrheit

    Sure 5,89
    Pa: Allah belangt euch (beim Gericht?) nicht wegen des (leeren) Geredes in euren Eiden. Er belangt euch vielmehr, wenn ihr eine (regelrechte) eidliche Bindung eingeht (und diese dann nicht haltet). Die Sühne dafür besteht darin, daß man zehn Arme beköstigt, so wie ihr gewöhnlich (wörtlich: im Durchschnitt) eure (eigenen) Angehörigen beköstigt, oder sie kleidet oder einen Sklaven in Freiheit setzt. Und wenn einer keine Möglichkeit (zu derartigen Sühneleistungen) findet, hat er (dafür) drei Tage zu fasten. Das ist die Sühne für eure Eide, wenn ihr schwört (und hierauf eidbrüchig werdet).

    Sure 66,2
    Pa: Allah hat für euch angeordnet, ihr sollt eure (unbedachten?) Eide (durch eine Sühneleistung?) annullieren (wörtlich: lösen).

    9. Diverse Suren
    Sure 47, 4-5: “Und wenn ihr die Ungläubigen trefft, dann herunter mit dem Haupt, bis ihr ein Gemetzel unter ihnen angerichtet habt; dann schnüret die Bande!“

    Sure 48, 28: “Er ist es, der seinen Gesandten (Mohammed) geschickt hat mit der Führung und der Religion der Wahrheit, daß er sie siegreich mache über jede andere Religion. Und Allah genügt als Bezeuger.“ (siehe auch 5.34)

    Sure 66, 9: “Prophet! Führe Krieg gegen die Ungläubigen und die Heuchler (munaafiqien) und sei hart gegen sie! Die Hölle wird sie (dereinst) aufnehmen – ein schlimmes Ende!“
    Sure 9, 123: “O die ihr glaubt, kämpfet wider jene der Ungläubigen, die euch benachbart sind, und laßt sie in euch Härte finden; und wisset, daß Allah mit den Gottesfürchtigen ist.“

    Sure 8, 39: „Und kämpfet wider sie, bis kein Bürgerkrieg mehr ist und bis alles an Allah glaubt..“

    Sure 98, 6: „Siehe die Ungläubigen vom Volk der Schrift (d.h. Juden und Christen) … Sie sind die schlechtesten der Geschöpfe.“

    Sure 61„Die Schlachtordnung“, Vers 3 u. 4 :„Großen Hass erzeugt es bei Allah, dass ihr sprecht, was ihr nicht tut. Siehe Allah liebt die, welche in seinem Weg in Schlachtordnung kämpfen, als wären sie ein gefestigter Bau.“

    Sure 4, 89: “Sie wünschen, daß ihr ungläubig werdet, wie sie ungläubig sind, so daß ihr alle gleich seiet. Nehmet euch daher keinen von ihnen zum Freund, ehe sie nicht auswandern auf Allahs Weg. Und wenn sie sich abkehren (vom Glauben), dann ergreifet sie und tötet sie, wo immer ihr sie auffindet; und nehmet euch keinen von ihnen zum Freunde oder zum Helfer.“

    Sure 2, 216: „Vorgeschrieben ist euch der Kampf, doch ist er euch ein Abscheu. Aber vielleicht verabscheut ihr ein Ding, das gut für euch ist, und vielleicht liebt ihr ein Ding, das schlecht für euch ist; und Allah weiß, ihr aber wisset nicht.“ Gemeint ist der Kampf mit Waffen.“

    Sure 4, 74: „Und so soll kämpfen in Allahs Weg, wer das irdische Leben verkauft für das Jenseits. Und wer da kämpft in Allahs Weg, falle er oder siege er, wahrlich dem geben wir gewaltigen Lohn.“

    Hadit 14, Von ibn Mas’ud: “Allahs Gesandter salla Allah u alihi wa sallamhat gesagt: Das Blut eines Moslim ist nicht erlaubt, außer in einem dieser drei Fälle: der verheiratete Ehebrecher, Leben um Leben (Blutrache), und der seinen Glauben Verlassende, von seiner Gemeinschaft Getrennte. Dies berichteten Buhari und Moslim.“

    Sure 9, 5: „Sind aber die heiligen Monate verflossen, so erschlaget die Götzendiener, wo ihr sie findet, und packet sie und belagert sie und lauert ihnen in jedem Hinterhalt auf. So sie jedoch bereuen und das Gebet verrichten und die Armensteuer zahlen, so lasst sie ihres Weges ziehen. Siehe, Allah ist verzeihend und barmherzig.“

    Sure 9: „Und wenn nun die heiligen Monate abgelaufen sind, dann tötet die Heiden, wo (immer) ihr sie findet, greift sie, umzingelt sie und lauert ihnen überall auf! …“

    Sure 9, 52: “Erwartet ihr (die Ungläubigen) etwa, dass uns nicht eins der beiden schönsten Dinge treffen wird (Sieg oder Märtyrertod)?’ Und wir erwarten von euch (den Ungläubigen), dass euch Allah mit einer Strafe treffen wird, sei es von Ihm oder durch unsere Hand. Und so wartet; siehe wir warten mit euch.“

    Sure 2,193: ´Und bekämpfet sie, bis die Verführung [zum Unglauben] aufgehört hat, und der Glaube an Allah da ist….´

    Sure 9, 111: „Siehe, Allah hat von den Gläubigen ihr Leben und ihr Gut für das Paradies erkauft. Sie sollen kämpfen in Allahs Weg und töten und getötet werden. … Freut euch daher des Geschäfts, das ihr abgeschlossen habt; und das ist die große Glückseligkeit.“

    Sure 4, 76: „Wer da glaubt, kämpft in Allahs Weg, und wer da nicht glaubt, kämpft im Weg des Tagut. So bekämpfet des Satans Freunde. Siehe, des Satans List ist schwach.“

    Sure 4, 84: „So kämpfe in Allahs Weg; nur du sollst (dazu) gezwungen werden; und sporne die Gläubigen an. …“

    Sure 5,17: „Ungläubig sind gewiß diejenigen, die sagen: Christus, der Sohn Marias, ist Gott!“

    Sure 9, 41: ´Ziehet aus, leicht und schwer (bewaffnet), und eifert mit Gut und Blut in Allahs Weg.´

    Sure 4, 104: „Und erlahmet nicht in der Verfolgung des Volkes (der Ungläubigen); leidet ihr, so leiden sie, wie ihr leidet. …“

    Sure 47, 35: „Werdet daher nicht matt und ladet (sie) nicht ein zum Frieden, während ihr die Oberhand habt; …“

    Sure 5, 38 (42): „Und der Dieb und die Diebin, schneidet ihnen ihre Hände ab als Lohn für ihre Taten. (Dies ist) ein Exempel von Allah, und Allah ist mächtig und weise.“

    Sure4, 89: „Wenn sie sich abkehren, dann greift sie und tötet sie, wo immer ihr sie findet.“

    Die 85. Sure des Korans droht jedem, der „die Gläubigen herausfordert“, die „Strafe der Verbrennung“ an.

    etc etc

  70. Vor einem Jahr kam ich über die `Junge Freiheit´ zu PI und fühle mich seitdem wie ein Kind im Süssigkeitenladen.
    Ich schaue zwar auch ab und an mal bei den wilden Jungs vorbei und zwar sehr gerne, aber ihr milden Jungs und Mädels seit einfach zum Knutschen.

    Immer weiter so, Schiff vor dem Wind!
    Padua!

  71. Eigentlich bin ich kein Freund von den Privatensendern, aber mit dieser Werbeaktion von RTL kann ich mich schon anfreunden. Die Webadresse wurde sehr schön sichtbar dargestellt.

    Es wird immer besser.

    Stefan, die ähs sind weniger geworden. Das beste ist aber deine Erlichkeit, die kann man spüren. Und genau diese Erlichkeit brauchen die Leute. Lügen tuen die mit Schlips und Kragen.

  72. „Alboga ist ein genialer Mathematiker und gerissener Logiker.“

    Das meinst dudoch hofentlich nicht ernst ?

  73. #73 Eurabier

    Die richtige Bezeichnung ist Mohammedaner, für die Grünen lasse ich noch MohammedanerIn zu!

    Ich bin für den Klassiker „Muselman“ (resp. „Muselmanin“).

  74. Sehr gut gemacht. Jedes jungfräuliche Abenteuer ist am anfang etwas mit Aufregung verbunden ;).

    Aber Übung macht den Meister und bald steckt Stefan Herre Begier Albogas Lügen mit seiner Wahrheit auch rethorisch in die Tasche.

  75. Mein Kompliment an Stefan Herre und sein Team. Ich lese hier bei PI schon seit längerer Zeit mit, habe mich aber bisher nie aktiv zu Wort gemeldet. Seit einigen Wochen stelle ich eine erhebliche qualitative Zunahme und Seriösität der Beiträge fest und bin angenehm überrascht.

    Ein Achtungserfolg war der Beitrag von RTL allemal, aber die Schlacht ist noch lange nicht geschlagen, deshalb: Weiter so!!! Reisst den Teufeln ihre Masken runter!

    http://www.ex-muslime.de/

  76. #27

    Bin schon fleißig am Flaggen bei Youtube und möchte es allen wärmstens nahelegen.
    Stichwort „Stefan Herre“

    Da muß ein Perverser Anfang Nov. zig Fakeaccounts angelegt haben und immer dieselben Videos reingestellt haben.

    Die „Antifa“ scheint ja richtig in Fahrt zu kommen, wenn es ums Denunzieren und Verleumden geht.

  77. #58 brad

    danke Brad, für die kritischen Worte über den Islam von einem (Ex)Muslim. Der Laden hier heisst aber nicht IP, sondern PI…

    Übrigens schon selbst Atatürk, der Gründer der modernen Türkei (naja, momentan bewegt sie sich ja leider wieder in die falsche Richtung) hat gesagt:

    „Der Islam, diese absurde Gotteslehre eines unmoralischen Beduinen, ist ein verwesender Kadaver, der unser Leben vergiftet.“

    Also, Ihr Türken, mit Erdogan an der Spitze seid Ihr verloren. Denkt an die Worte Eures Vaters, Atatürk, den Vater der Türken, und nicht an diesen islamistischen Eierkopp Erdogan…

  78. #61 Chemikus

    Bei der Diskussion mit dem großmäuligen, frechen, lackierten Fettsack Mayzek (sorry, aber das ist meine Meinung, wir leben schliesslich in einer Demokratie, da darf jeder eine Meinung haben…sowieso vermisse ich das Fluchen in diesem Land, wo alle nur brav, seicht und fade flüstern; völlig unangemessen der Zustände im Land) muss man ihn mit seinen eigenen Waffen schlagen:

    Laut werden und ihn das Wort abschneiden, sonst wird er immer dreister…dieser freche Fettsack

  79. RTL ist ein Privatsender, der zwar über „heiße Themen“ berichtet, mitunter aber doch wieder relativiert. Dennoch ist die Berichterstattung etwas ehrlicher als im ÖR.

    Ja, Stefan hat zwar einige Ähs und Ohs im Interview drin gehabt, aber er ist auch kein Medienprofi. Übung macht den Meister. Und Stefan kam gut rüber – vor allem fand ich seine Aussage, er empfiehlt jedem, sich den Koran zu kaufen und sich damit zu befassen, sehr gut. Damit hat er gezeigt, daß er den Koran selbst gelesen hat und sein Wissen aus „erster Hand“ ist.

    Ja, ich würde mir eine noch viel ehrlichere Berichterstattung wünschen, aber es war und ist ein Anfang. Stefan und PI, ihr seid auf dem richtigen Weg. PI ist ein ernst zu nehmender „Gegner“ der MSM, und ich bin davon überzeugt, daß einige Berichte im Fernsehen/Artikel in Zeitungen auch aus Recherchen von PI bestehen….

    Ihr seid einfach nicht mehr wegzudenken – daran merkt ihr, wie wichtig eure Arbeit hier ist. Ein ganz großes Dankeschön an das gesamte PI-Team für diese Leistung.

    Übrigens hat Stoiber es bis zum Schluß nicht geschafft, seine Ähs und Ohs abzustellen. 😉

  80. #68 Razorback

    Mann, diesen dämlichen Kommentar hättste dir echt sparen könnnen…piss doch nicht in dein eigenes Boot hinein…

  81. War wieder typisch, Albogas Reaktion, fühlt sich beleidigt – wie alle die Moslems, die nie gelernt haben, was eine Streitkultur ist.
    Folglich kann er nicht mit Kritik umgehen.

  82. Ganz klasse Werbung für PI. Klar ist Stefan Herre kein Medienprofi, aber was fast noch wichtiger ist:

    Er wirkte authentisch! Aber für das nächste Mal vielleicht wirklich ein paar knackige Statements zurechtlegen! 😉

    Und: Ich sehe das auch so – das Allerwichtigste war das Einblenden der Addresse zum Mitschreiben …

    Leute, denkt daran, wie da Claudia mit den Augen gerollt haben wird …

  83. “…sie vermitteln ein Bild da an die Öffentlichkeit, als ob die Muslime nicht seit 45 Jahren in Deutschland gelebt hätten.”

    meint Alboga.
    Man muss das stetige Wachstum der Mohammedaner betrachten.

    Unter der Willi Brandt -Regierung (SPD) 10/1969 bis 05/1974 lebten 1970 in Deutschland bereits 652000 Türken.

    Unter der Helmut Schmidt-Regierung (SPD) von 05/1974 bis 10/1982, zehn Jahre später, hatte sich die Zahl der türkischen Gastarbeiter auf 1546000 mehr als verdoppelt.

    Von 1982 bis 1998, also in 16 Jahren während der Kohl-Regierung (CDU) wuchs die Zahl der türkischen Gastarbeiter nochmals an um 500000 auf 2110000.

    Heute leben in Deutschland schätzungsweise 5-6 Millionen Mohammedaner.

    Eingebürgert wurden :

    von 1972 bis 1979 —–2.219
    1980— 339
    1985—-1.310
    1990—-2.034
    1995—31.578
    1998—59.664
    1999–103.900
    2000—82.812
    2001—76.573
    2002—64.631
    2003—56.244
    2004—44.465
    2005—32.700 nur Türken.

    Die grösste Anzahl von Einbürgerungen hat es während der Zeit der Schröder-Regierung (SPD/Grüne) von 1998 bis 2005 gegeben, und das bei damals 5 Millionen Arbeitslosen.

    Bravo Stefan Herre! Gutes Interview. Danke an die PI Mannschaft. Wo haben Sie alle die Kraft her.

  84. Super Auftritt Stefan!

    Hallo Bekir, ein „Verleumder und Rassist“ ertappt dich bei deinen Lügen:

    http://tinyurl.com/ysqh5w
    ALBOGA: Die Muslime sind kein Fremdkörper in diesem Staat. Es leben rund 3,3 Millionen Muslime in Deutschland, eine Million von ihnen hat die deutsche Staatsangehörigkeit. Wir haben Fußballspieler, Künstler, Schauspieler, Schriftsteller muslimischen Glaubens, die in diese Gesellschaft bestens integriert sind. Es sind etwa eine Million Arbeitsplätze, die integrierte Unternehmer türkischer Herkunft schaffen.

    http://www.bundesregierung.de/Content/DE/Artikel/2006/07/2006-07-12-integrationsgipfel-papier.html
    Heute leben in Deutschland rund fünfzehn Millionen Menschen, die einen Migrationshintergrund haben oder als Spätaussiedler zu uns gekommen sind. Dies ist fast ein Fünftel der Bevölkerung in unserem Land.

    Zuwandernde haben wesentlich zur wirtschaftlichen Kraft und kulturellen Vielfalt Deutschlands beigetragen. Dazu zählen auch rund 300.000 Unternehmer, die eine Million Arbeitsplätze geschaffen haben.

    Es haben natürlich nicht die Türken 1 Million Arbeitsplätze geschaffen, sondern die 15 Millionen Menschen mit Migrationshintergrund. Die Türken sind per Saldo riesige Einwanderer in die Sozialsysteme, und schaffen kaum ordentliche Arbeitsplätze abseits von Dönerbuden & Co.

    30% der Türken sind nebenbei bemerkt arbeitslos. Und auf deine „Arbeit“, Bekir, können wir auch verzichten.

  85. Antidote:

    Eigentlich ist es total unwichtig, was in alten Märchenbüchern steht – ob die nun Koran oder, sorry, auch die Bibel heißen.

    Viel wichtiger ist die gelebte Realität in den Ländern, in denen jeweils eine der Glaubensrichtungen vorherrscht und wie die jeweiligen Gesellschaften mit ihren Schwächsten – also Frauen und (weiblichen) Kindern – umgehen.

    Denn: „An ihren Taten sollt Ihr sie erkennen!“

  86. Schön, auch RLT berichtet über PI.
    Ich glaube so langsam kommts ins Rollen.
    Zwar berichten sie besser als der WDR aber auch nicht ganz objektiv.
    Islamophobie = Islamfeindlich?
    Sie sollten sich besser mal informieren was eine Phobie überhaupt ist.

  87. @ Bekir Alboga

    „Unfriedlich“? Gut erkannt!

    Die Kartoffeln haben genug von Euren „Islam ist Frieden“-Lügen.

    Die Sponsoren-Milliarden aus Saudi Arabien und von der Dianet (oder wie das heißt) werden Euch letztlich nicht helfen.

    Immer mehr Kartoffeln verstehen, dass Ihr uns nur belügt, dass alles aus Eurem Munde Lüge ist.

    Das Traurige ist, dass Ihr die Türken verratet, die sich wirklich in Deutschland integrieren wollen. Naja, Pech.

    Sie werden es sicherlich nicht glauben, Herr Alboga, aber Deutschland wird auch ohne die vielen türkischen Ingenieure, Kernphysiker, Ärzte, Mathematiker, Chemiker, Biologen, Bioniker, Programmierer und Automatisierungstechniker (männl.+ weibl.) zurecht kommen.

    Es wird schwer, da die Türken ja bekannterweise Deutschland nach dem Krieg wieder aufgebaut haben, aber ich denke wir werden es schon schaffen.

    Dafür können wir abends spazieren gehen, oder ins Freibad schwimmen gehen, ohne Gefahr zu laufen, dass wir oder unsere Frauen und Kinder von muslimisch sozialisiertem Jungvolk begrabscht oder getötet werden – ist doch auch was, oder?

    😉

  88. Es freut mich auch immer wieder sehr, hier Ex-Muslime zu sehen. Aber, Ihr Ex-Muslime, Ihr müsste alle viel lauter werden, viel, viel lauter werden, damit auch alle anderen verlorenen Muslime aufwachen. Wenn wir „Ungläubigen“ das tun, dann nehme uns die Muslime das nicht ab, und halten uns für Rassisten.

    IHR müsst lauter werden, und die anderen Muslime von dieser mittelalterlich rückständigen faschistischen Ideologie in den Kleidern einer Religion überzeugen.

    Und habt keine Angst vor Imane und Mullahs, die werden immer leiser, wenn Ihr immer lauter werdet…und auch selbst die jungen Iraner wachen auf und demonstrieren gegen das Regime…

  89. War doch gar nicht mal so schlecht. Hatte halt ein wenig Lampenfieber. Kann ja nicht jeder so ein abgebrühter Dampfplauderer und Phrasendrescher wie manch anderer (e) sein.

    Ansonsten Grüße an alle Neu-Leser ! Denke PI ist der Fels in der Brandung der MS-Medien. Die von dort kommende Hetze gegen PI ist zu 90 % frei erfunden.

    Wir haben einige der berühmtesten und allgemein anerkannten Persönlichkeiten auf unserer Seite.
    Einen Voltair oder Churchill wegen ihren islamkritischen Aussagen als Islamophob zu bezeichnen würden sich selbst unsere politisch korrekten (gekauften) nicht trauen.

    Wir können auf einer unglaublichen Fülle von Argumenten und Geschehnisse aus der Vergangenheit und aus der Gegenwart verweisen. Argumente und Geschehnisse die jeden klar denkenden Menschen letztendlich zu erkennen geben welch ein gefährlicher Glaube der Islam darstellt und wo die Quelle des Übels zu finden ist.

  90. Was mir aufgefallen ist, ist dieser Rechtsanwalt. Nicht er persönlich, der spielt sicher keine Rolle, aber das, was er konstruiert hat mit Volksverhetzung und Beschimpfung religiöser Bekenntnisse. Das könnte mehr als nur eine leere Drohung, sondern eine Warnung sein, dass der Verfassungsschutz und die Staatsanwaltschaft aktiv werden und PI mundtot machen wollen.

    Ich will den Teufel nicht an die Wand malen, aber hat mal jemand darüber nachgedacht?

  91. Also eigentlich ist mir RTL ja zuwieder, dennoch der Beitrag ist ausgewogen. Was den Auftritt von Herrn Herre betrifft so fand ich ihn gut, gerade weil er nicht durchgeplant war oder so wirkte.

  92. Leute,
    es geht nicht um den Inhalt des Koran, sondern:

    Wie sieht es in koranischen Ländern aus und
    Es muss klar gemacht werden, daß der Koran wortwörtlich genommen wird, ja werden muss. Keine Abstriche, keine Interpretation.
    So wird er verstanden.
    Würde in einer Sure „fresst Scheisse“ stehen, gäbe es keinerlei Spielraum (höchstens Schweinefäkalien wären haram). Die würden’s tun.

  93. Ich möchte dem gesamten PI-Team und allen, die sich für die islamkritische Sache und den Kampf gegen die gezielten Fehlinformationen bzw. das Totschweigen von Fakten der Mainstram-Medien stark machen, herzlich gratulieren. Wir sind auf dem richtigen Weg, aber es gibt noch viel zu tun und JEDER kann sich auf irgend eine Art nützlich machen. PER ASPERA AD ASTRA, von den rauhen Anfängen zu den Sternen!!!!!

  94. Für alle Neu-Ankömmlinge:

    Angesichts der auf #91 genannten Koransuren wird jetzt vielleicht dem einen und dem anderen verständlich, warum sich die Mehrheit der Muslime in Deutschland nicht integrieren kann und will:

    Es liegt an diesem Buch mit Namen Koran, also am Islam, an der Religion selbst, weil dort eben (sinngemäß) überall geschrieben steht:

    „Integriert euch nicht mit den Ungläubigen!“

  95. Gut fand ich, dass Stefan Herre den Islam wahrheitsgemäß eine gewaltbereite ‚Religion in Anführungszeichen‘ nannte.

    Es ist für unser Land (über)lebenswichtig, dass möglichst viele Menschen zum Nachdenken über die „Religion des Friedens“ angeregt werden. Und dazu trägt jeder öffentliche Auftritt von Stefan Herre oder Erwähnung von PI in den Medien bei.
    Die sich hier mit hämischer Kritik auslassen, sind für mich entweder chronische Nörgler oder Neider, durch die man sich nicht beirren lassen sollte.

  96. Das Traurige ist, dass Ihr die Türken verratet, die sich wirklich in Deutschland integrieren wollen.

    Es gibt schon viele Türken, die auf den Islam aus vollem Herzen schei…, und hier sehr gerne leben und sich auch integrieren.

    Parallelweltler sind leicht identifizierbar, und könnten im Endeffekt alle ausgewiesen werden, bzw durch finanzielle Rückkehrhilfen „überredet“ werden dorthin zu gehen wo sich der Islam in seiner vollen Blüte in Armut, Krankheit, Krieg und Dummheit manifestiert.

    aber das, was er konstruiert hat mit Volksverhetzung und Beschimpfung religiöser Bekenntnisse.

    Die Wahrheit ist den Menschen zumutbar und keine Verhetzung. Ich warte sehnsüchtig auf den Prozeß, wo ein Mohammedaner klagt, weil jemand die Wahrheit gesprochen hat, nämlich daß der Islam die totalitäre Ideologie des Schlächters Mohammed ist, und keine Religion.

    Wie sieht es in koranischen Ländern aus und
    Es muss klar gemacht werden, daß der Koran wortwörtlich genommen wird, ja werden muss.

    Genau. Es gibt 3 Ansatzpunkte für vernichtende Kritik und im Endeffekt für das Verbot des Islam:
    -den „Religionsgründer“ Mohammed, und seine blutige Vita
    -die tägliche Praxis in ALLEN islamischen Ländern.
    -den Koran

  97. …sorry, übrigens, wegen der Koransuren-Anhäufung auf #91…ist vielleicht nen Tick zu lang geraten…

  98. Gutes bahnt sich seinen Weg, auch wegen oder trotz der Authentizität von Stefan Herre und weiteren seriösen Kräften hier bei PI.

    Das werden die Täuschungsexperten aus dem Lager der Ideologie der Unterwerfung, oder der Politik, nun verstärkt zur Kenntnis nehmen dürfen. Die maßlose und unhaltbare Diffamierung der Islamkritiker erfährt was sie verdient, ein immer weiter anwachsendes Interesse in der Öffentlichkeit, welches auch immer mehr durch die Medien wahrgenommen wird.

    Die Beiträge und Kommentare bei PI werden besser und besser, das gefällt einer wachsenden Anzahl von FDGO konformen Bürgern Deutschlands, weiter so….und ein Medienprofi zu sein ist weiß Gott keine Präferenz mehr….!

  99. Immer wieder amüsant, wie man nur die ersten 5 Sekunden eines Fernsehbeitrags schauen muss, um den Rest vorwegnehmen zu können. Der erste Satz bestimmt den Ton, und wenn es mit „Islamfeindlich und stolz darauf steht auf den Tassen, die Stefan Herre über seine Internetseite verkauft“ anfängt, dann kommt da bestimmt kein Qualitätsjournalismus raus. Zum einen diese in den Augen der meisten Menschen negative Aussage „islamfeindlich“ an den Anfang zu stellen und zum anderen Stefan Herre als wirtschaftlichen Nutznießer dieser Kontroverse abzustempeln, indem man als erstes auf die Tassen und den Shop eingeht, entspricht natürlich voll den Erwartungen, die ich an diesen RTL-Beitrag gesetzt hatte …

  100. # 112 Baldur Nielsson

    Ja, mit dieser Gefahr müssen wir offensichtlich leben. Ich hatte es an anderer Stelle schon einmal geschrieben, dass im Zusammenhang mit islam- oder migrantenkritischen Beiträgen von den PC-Eliten immer öfter von Volksverhetzung gesprochen und mit entsprechender Strafverfolgung gedroht wird. Der § 130 StGB „Volksverhetzung“ dient offensichtlich der deutschen Justiz als fast beliebig anwendbares Instrumentarium, denn die einzelnen Absätze sind von 68er-Richtern entsprechend interpretierbar!

  101. #35 Viva Hammonia (17. Dez 2007 19:48)

    Tja, jeder (RTL) sieht/liest/hört/interpretiert ja auch immer ein Stück weit so wie er/sie/es WILL.

  102. #99 Veritas (17. Dez 2007 22:16)

    Vielen Dank für die Belehrung,des von mir entstandenen Tippfehlers (IP = PI) war ja mal wieder typisch ! Ich würde dir raten die Geschichte des Irans einmal genauer zu recherchieren, um nicht jeden der aus dem Land stammt direkt als einen Muslimen darzustellen!
    Iran ist ein vielvolker Staat, über 15 Volksstämme und 6 Religionen sind dort vertreten .

    Viel Spaß beim studieren der Geschichte des Irans

  103. Guten Abend!

    Es ist verständlich, dass der offensichtliche Erfolg von PI (Gratulation 😉 ) dazu führt, dass sich islamophile Mitbürger und Muslime angegriffen fühlen, dabei sollte eigentlich jeder überzeugter Demokrat und Verteidiger unseres Grundgesetzes eine solche Initiative gegen das Problem der Gewaltverherrlichung im Islam unterstützen.

    Solidarische Grüsse

    Bariloche

  104. Glückwunsch Stefan und Team,

    eine bessere Werbung kann man auch für viel Geld nicht kaufen.

    Ich warte jetzt auf Stefans Auftritt bei
    -Wetten Das –

  105. #122 Pro_D (17. Dez 2007 23:20)
    @ # 112 Baldur Nielsson

    … dass im Zusammenhang mit islam- oder migrantenkritischen Beiträgen von den PC-Eliten immer öfter von Volksverhetzung gesprochen und mit entsprechender Strafverfolgung gedroht wird. Der § 130 StGB “Volksverhetzung” …

    Ach was. Unsere Waffe ist die Rhetorik. Wir werden uns immer so auszudrücken wissen, daß der Islam Dellen kriegt.

  106. AKTION YOUTUBE- FLAGGEN
    Ein bissl was ist ja schon passiert seit meinem Vorschlag um 19.33-
    ABER DASS REICHT NICHT 😉
    Bitte liebe Leserinnen und Leser macht mit!
    Es ist wirklich simpel und ich habe unter #27 eine Methode beschrieben, wie man systematisch diese Haßvideos melden kann.
    Wir haben hier angeblich mehrere 1000(!) Leser täglich- es sollte doch wohl möglich sein, wenigstens den größten Teil dieses widerlichen Zeugs hinwegfegen zu könne?!
    Wenn wir nicht mal das schaffen, wie können wir dann hoffen überhaupt etwas für eine freiheitliche, demokratische Gesellschaft zu TUN?!
    Also: MACHT MIT- MIT MACHT!(=> so herum gibts auch nen Sinn…) 😉

  107. #118 egon
    ich kenne Türken, die auf den Islam scheissen und kinder mit akademischer zukunft in die welt setzen… deshalb halte ich den türken immer (noch) die stange. aber das ist leider mitnichten die mehrheit. ich weiß wir hätten es gerne anders, denn die türken an sich sind nicht verkehrt, und wir reden uns ein, dass die meisten integriert sind, aber leider ist nur ein promill integriert und der rest bleibt unter unserem gutmenschen-radar. säkuläre türken haben ganz schön zu kämpfen mit den faqnatischen türken, die mittlerweile schon kopftücher im kindergarten wollen. (die perversen)

  108. ALBOGA: Die Muslime sind kein Fremdkörper in diesem Staat. Es leben rund 3,3 Millionen Muslime in Deutschland, eine Million von ihnen hat die deutsche Staatsangehörigkeit.

    Das mag für einige wenige Mohammedaner zutreffen. Die Mehrzahl der Mohammedaner wollen sich weder integrieren noch assimilieren.

    Und die Mohammedaner sind den meisten Bürgern in Deutschland, wie im übrigen Europa unwillkommen.

    Es gibt keine andere Glaubensgemeinschaft, die Angehörige anderer Religionen als minderwertig und als Affen und Schweine betituliert .

  109. Da gibt es Unterschiede.

    Ein Türke, der lange hier lebt, besuchte einmal seit langer Zeit sein Heimatland und wunderte sich darüber, wie frei es dort ist im Gegensatz zu den deutschen Verhältnissen.

    Kein Kopftuch, keine vorgeschriebene Kleidung.

    Natürlich Kleinigkeiten, die bei uns zu Bergen aufgetürmt werden.

    Ich frage mich, welchen Islam haben wir hier bei uns zu Gast oder als Hausherr?

  110. Das Interwiew war gut, es zeigte Volkes Stimme und die Wortgewaltigen,deren Worte im Sande verlaufen.

  111. HAHAHAHA, das Interview mit dem Rechtsanwalt ist der Witz des Jahrhunderts.
    „Kritisch wird es wenn das Strafrecht berührt wird z.b. gegen Religionen gehetzt wird“. Aber ja nicht mal den Koran lesen…
    Mir kommt es manchmal wirklich so vor das viele (Gut)Menschen in Europa wirklich dümmer als das Vieh sind…

  112. “Kritisch wird es wenn das Strafrecht berührt wird z.b. gegen Religionen gehetzt wird”

    Hört, hört… Gilt das auch, wenn gewisse Religionen und deren Vertreter gegen uns hetzen ? Wenn sie uns den Tod wünschen ? Wird eigentlich gegen Buddhisten gehetzt ?

  113. Sehr gut gemacht Stefan Herre!
    Ich wuerde solche Auftritte dennoch weiter einueben, damit die gegebene Sendezeit voll ausgenutzt wird in dem PI der Masse noch mehr informationen ueber die Dinge gibt die in unserer Gesellschaft falsch laufen und das in einer starken Sprache, so dass es den Onkel Guenther und die Ilse aus dem Sessel haut!

    Gratulation

    ich wuenscht ich wuerde mal zu einer Umfrage von Reportern angehalten werden auf der Strasse. Die eloquenten hier auf PI koennten ja ne Video Zusammenfassung dessen machen was hier in einer Woche PI an News zusammengekommen ist und dies dann auf You Tube und vor allem „My Video.de“ setzen! Natuerlich mit Humor mit unserer gewohnten Ladung an Ironie, keine Goebbels Reden! ;o)

  114. An den Koran traut sich keiner dran von unseren mutigen Anwaelten oder Politikern! Auch nicht an all die Islamisch Politisch Ideologischen Schriften eines Mawdudis. Das kann man in jeder Buchhandlung kaufen, in Bibliotheken leihen, in Koranschulen lernen und in manchen Moscheen gibt’s solche Menschenverachtenden Texte dann auch live als Hoerbuch! Das geht in Ordnung aber legitimer Kritik hier mit der Faust Gesetzes zu drohen, das ist doch alles so ein verlogener Verein hier in Europa das kotzt mich dermassen und ich bin bestimmt meine Emotionen zu dieser Thematik auch gleich weiter zu geben an jeden der ein vernuenftiges Hirn besitzt!

  115. @ Egon und genau die Tuerken brauchen wir als Unterstuetzung! Ich habe auch viele tuerkische Freunde und versuche Netzwerke ueber Studivz ins Leben zu rufen um die Thematik nach vorne zu bringen um eine Gegenideologie gegen den Islamismus zu entwickeln oder was auch immer. Leider bin ich mit Studium und Arbeit so eingebunden das ich mich nicht in dem Ausmass einbringen kann wie ich’s gerne wollte. Na ja free the good turks and give them a plattform!

  116. wer dem link auf youtube folgt, sollte auch mal die reaktionen auf das rtl-interview lesen. da schreibt ein gewisser „akkaly“ in stilsicherem deutsch zum beispiel folgendes: „akkaly2 | November 17, 2007
    Du Deutscher gefällt Dir unsere ausländische freie Meinung nicht, dann verpiss Dich aus Deutschland! Hau ab! Verschwinde! Sie Deutsche gefallen ihnen unsere ausländische Lebensansicht nicht, dann macht ihr wie das Ehepaar Eva und Adolf Hitler einen Selbstmord, wie die Meeresdelphine einen Massenselbstmord!
    Verpisst euch alle aus unserem deutsch-mongolischen Boden! Das ist unser Deutschland! Das ist unsere neue Heimat! Nicht wir Ausländer „Klappe halten“ müssen, sondern Deutsche müssen Klappe halten! “

    weitere semantische ergüsse dieses schreiberlings sind direkt hier zu lesen:
    http://www.youtube.com/profile?user=PoliticallyIncorrect&bcsi_scan_D7AAAD91BBD8FCDA=zcLPZDpjUY5u6DZvk8CPYQsAAACyC+MQ

    damit erübrigt sich jeder weitere kommentar.

  117. Der Kinderfi…Mohammed: Piss be upon him!
    Die einzige Sprache, die die Moslems verstehen, kann man bei Berthold Brecht nachlesen: Man schlage ihnen die Fressen mit schweren Eisenhämmern ein!
    Hitler und Konsorten hat man leider auch nur mit Gewalt kleingekriegt.

  118. Rechtsanwalt David Ziegelmayer spricht vom Islam als Religion – der Islam ist KEINE Religion, es ist eine Ideologie, und hat damit kein Recht durch Gesetz geschützt zu werden.
    Die Muslime haben etwas zu verbergen, deshalb wollen sie ständig jeden verklagen, der ihre Ideologie kritisiert – kein anderer klagt soviel wie Muslime gegen Kritiker.

    Stefan wir bleiben dran – valor!

  119. #13 predator66
    Tja, phobie mit Feindlichkeit übersetzt- ob das Dummheit war, künstlerische Freiheit oder Absicht, um PI zu diskreditieren???
    Für Dummheit spricht: es ist immer wieder beängstigend, dass Deutsche, die ihre eigene Sprache nicht beherrschen in der Politik, den Medien etc. Spitzenpositionen bekleiden können. Man erinnere sich an die umwerfende Fatima Roth (Türkei ist für mich zweite Heimat, ich liebe an Türkei Sonne, Mond und Sterne). Einige Redakteure der Tagesschau kennen den Unterschied zwischen „anscheinend“ und „scheinbar“ nicht. Kann man von solchen Leuten erwarten, dass sie aus dem Griechischen stammende Fremdwörter beherrschen?
    Zum Artikel: wieder gute Publicity für PI, relativ sachlicher Bericht. Rassismusvorwürfe, wie sie Alboga vorgeetragen hat, ziehen doch bei immer weniger Menschen- sind ein Zeichen dafür, dass dem Herrn die Argumente ausgegangen sind. Wenn der Widerstand gegen die politische Ideologie des Islam aufrecht erhalten und von uns PI- usern fleißig in unsere Freundeskreise getragen wird, dann kann diese Seite, können wir alle, noch sehr viel bewegen!!

  120. @ # 112 Baldur Nielsson:

    Der Verfassungsschutz wird schon deshalb nichts gegen PI tun, weil es den Schlapphüten bestimmt auch Spaß macht, hier zu lesen. 🙂

    Natürlich sollten wir uns mal überlegen, was „Volksverhetzung“ überhaupt ist.

    Fängt schon mit der Frage an, was mit „Volk“ gemeint ist.

    Es heißt ja nicht „Bevölkerungsverhetzung“ oder gar „Mehrheitsgesellschaftsverhetzung“.

  121. Stefan Herre kann auf keine Steuerförderung wie Herr Alboga zurückgreifen.
    Das Religionsministerium ist die grösste Verwaltung nach dem Militär in der Türkei.
    PI und DITIB könnten nicht verschiedener sein.
    PI steht für Bürgersinn in einer konsumistischen Massengesellschaft. DITIB steht für eine strammen Kemalismus mit starker islamischen Durchmischung. Fördergelder aus der EU kommen DITIB genauso zu gute, wie die 2500 Religionsbeamten aus der Türkei, die in Deutschland 2-3 Jahre arbeiten.
    http://www.kas.de//db_files/dokumente/zukunftsforum_politik/7_dokument_dok_pdf_855_1.pdf?070110192656

  122. #7 HarbiFFM
    <<In Deutschland gilt zwar das Recht auf freie Meinungsäußerung, aber das heißt nicht, dass jeder immer alles sagen darf, was er denkt.<<

    DAS ist ja wohl die Aussage des Jahres!
    Klingt nach den Worten meines Vaters, als ich noch in jungen Jahren mit den Kumpels durch die Kneipen gezogen bin: „Bleib, solange Du willst, aber komm bloß nicht zu spät nach hause!“

    Stefan Herre, Sie habe sich sehr gut geschlagen, die gößeren Medien nehmen mehr und mehr Kenntnis von PI. Klar dass solche Blogs negativ dargestellt werden, aber auch negative Werbung ist letztendlich Werbung.

    Dem obigen Satz sollten wir einen besonderen Platz einräumen, das ist die absolute Verhöhnung der Demokratie. Man spricht uns das Recht ab, selbständig zu denken und unser eigenes Bild von der Situation im Lande zu machen. Auf keinen Fall will ich, dass sich das Volk an solche Sätze gewöhnen muss. 🙁

  123. #152
    das ist ein Knut-feindlicher Eintrag !
    geht mal gleich gar nicht 😉

    Wenn Stefan Herre in Zukunft noch öfter ins Kameralicht zu treten gedenkt, dann sei ihm ein Rhetorikkurs empfohlen.

    Gruß und Anerkennung von einem, der auch einen Kurs benötigen würde, mindestens

  124. #152 Veritas

    Hallo Leute,

    macht alle Seyran Ates zur Berlinerin des Jahres.
    http://www.morgenpost.de/misc/50berliner

    Gewiss hat sie es eher verdient, als Thomas Dörflein, der Eisbär-Knut-Knuddler…

    Dir ist schon klar, daß Seyran Ates nur ein paar Rechte mehr für muslimische Frauen will und ansonsten überhaupt kein Problem mit „Eurabien“ hat?

  125. Ich habe irgendwann mal angefangen PI zu lesen… lange lange bevor ich das erste mal was gesagt habe. Das war noch auf dem ganz alten Blog. Ich schätze so um 2005 herum muss es gewesen sein. Ich weiß nicht mehr ob da schon die 1 Mio Besucher erreicht waren. Das Thema weswegen ich auf PI kam, war die weibliche Beschneidung.

    Vor etwa 3 Monaten sprengte PI und die 6 Mio wird wohl um Mitte Januar fallen.

    Ein extremes Wachstum, welches zeigt das immer mehr Menschen aufwachen.

  126. @ #149 Kim

    Das verstehe ich auch nicht.

    Sind/ist das Volk nur die Leute, die ihre ‚Eliten‘ wählen?

    Sollte man nicht vielleicht den Passus ‚Volksverhetzung‘ neu definieren?

    Warum ist es Volksverhetzung, wenn ich sage, dass ich es Scheiße finde, wenn Moslems sagen, dass ich unwert bin und getötet werden muss, nur weil ich Atheist bin.

  127. der § Volksverhetzung wie er heute interpretiert wird, ist nach 1945 entstanden… aber das bei uns Gesetze nicht mit der Zeit gehen ist nichts neues, sonst säße die Hälfte der türk. Kulturbereicherer im Knast bzw. wäre schon lange in ihre wirkliche Heimat abgeschoben worden.. die Gesetze sind ausschließlich für deutschstämmige Bürger, Migranten haben in unserer heutigen Zeit wirkliche Meinungs- bzw. Redefreiheit..

    ..aber der Widerstand gegen Musels,gleich aus welchem Land, wächst.. und Gnade ihnen Jesus wenn einmal das einheimische Volk revoltiert..

  128. @Stefan Herre

    Glückwunsch. Jeder Beitrag ist ein Erfolg.
    Sachlich: Wem glaubt der RTL-Zuschauer mehr: Einem sportiven, (halbwegs 😉 ) jungen Mann, der klare Statements bringt, und empfiehlt, mal in den Koran zu schauen, oder eiem bärtigen, dauerbeleidigten Mohammedaner, der Müll radebrecht, und dabei im Koran blättert?

    btw: Wenn der bärtige, radebrechende Mohammedaner schon mal dabei ist, hätte er doch unschwer zitieren können

    Sure 000,???: „O ihr Mohammedaner! Seid tolerant und freundlich zu Andersgläubigen, und habt Respekt vor anderen Kulturen.“ 🙂

    Kleines Scherzchen.

    Sure 9:28 „O die ihr glaubt! wahrlich, die Götzendiener sind unrein.“

    Sure 98:6 „Die Ungläubigen unter den Leuten des Buches (Juden und Christen): Sie sind von allen Wesen am abscheulichsten“.

    Die Wurzeln des Terrors: Koran und Sunna.

    „Der Koran ist die verbale Offenbarung Gottes“
    (Islamische Charta, Art. 3, Zentralrat der Muslime in Deutschland e.V.).

  129. OT:

    » Düsseldorf (Reuters) – Mit der Verlesung der Anklageschrift hat am Dienstag in Düsseldorf der Prozess gegen einen der mutmaßlichen Kofferbomber von Köln begonnen.

    Der angeklagte Libanese Youssef al-Haj Deeb habe versucht, „heimtückisch und mit niederträchtigen Mitteln eine unbestimmte Zahl von Menschen zu töten“, sagte Bundesanwalt Horst Salzmann vor dem Düsseldorfer Oberlandesgericht. Fast zeitgleich mit Prozessbeginn in Deutschland wurde der Angeklagte am Morgen im Libanon in Abwesenheit zu lebenslanger Haft wegen der Tat verurteilt.

    Anklagevertreter Salzmann sagte in Düsseldorf, der 23-Jährige habe im Zeitraum vom 15. bis 23. April mit einen zweiten Verdächtigen verabredet, als Reaktion auf die Veröffentlichung von Mohammed-Karikaturen den Anschlag zu verüben.

    Al-Haj Deeb ist angeklagt, am 31. Juli 2006 in Köln zusammen mit seinem Komplizen Jihad Hamad zwei Bombenanschläge auf zwei Regionalzüge versucht zu haben. Beide Männer sollen in Koffer verpackte Gasbehälter mit Zeitzündern in den Zügen deponiert haben. Wegen eines handwerklichen Fehlers gingen die Bomben aber nicht hoch. Auch Hamad wurde am Morgen in Beirut verurteilt.

    Eine Explosion hätte in beiden Fällen nach Ansicht von Experten zahlreiche Menschen in den Tod reißen können. … «

    http://de.today.reuters.com/news/newsArticle.aspx?type=topNews&storyID=2007-12-18T102020Z_01_HUM837209_RTRDEOC_0_DEUTSCHLAND-PROZESS-KOFFERBOMBER.xml&archived=False

    Ein charmantes Detail wird in den Berichten i.d.R. unterschlagen. Die BKA-Kollegen rätselten über ein ominöses weißes Pulver, daß sie in den islamischen Wunderkoffern fanden. Später bekamen sie’s erklärt: Stärkepulver. Das verursacht besonders schwere, schmerzhafte Hautschäden. Echte Profis halt („Gaststudenten“) …

    Der Verteidiger O-Ton:

    „Ich würde ihn nicht als gefährlichen Terroristen bezeichnen“, sagte er mit Blick auf seinen Mandaten. … 🙂

    Anm.: Arab. „Taliban“ heißt auf Deutsch KORANSCHÜLER.

  130. #138 Espada

    Ob gegen Buddhisten gehetzt wird?

    Nicht nur das, in Thailand werden Buddhisten seit der Machtübernahme der (zumeist) moslemischen Militärs zunehmend verfolgt und massakriert…

  131. Nachtrag: Das sollte man unbedingt verfolgen, ob das „weiße Pulver“ bei dem Prozeß Erwähnung findet. Die tiefgläubigen Mohammedaner wollten nicht nur möglichst viele „Ungläubige“ ermorden, sondern auch bei den Überlebenden Schwerverletzten möglichst schwere Verletzungen verursachen. Liebe zum Detali, oder wie? Hoffentlich hat’s die Staatsanwaltschaft auch.

    NETZEITUNG:

    » … Ebenfalls fanden die Fahnder ein weißes Pulver, mit dem die Täter möglicherweise einen Giftanschlag vortäuschen wollten. Ein Sprecher der Bundesanwaltschaft in Karlsruhe bestätigte am Donnerstag Medienberichte, wonach eine Tüte mit Speisestärke entdeckt wurde. Die Bundesanwaltschaft gebe aber «keine Bewertung» des Fundes ab. Sie werde sich nicht an Spekulationen zum Zweck des Pulvers beteiligen. Die kriminaltechnische Auswertung der in Dortmund und Koblenz aufgetauchten Koffer und ihres Inhalts sei noch nicht abgeschlossen.

    Nach den Terror-Anschlägen vom 11. September 2001 in den USA hatten Unbekannte weltweit Päckchen mit dem Milzbranderreger Anthrax verschickt, der in weißer Pulverform vorkommt. «Focus online» hatte am Mittwoch einen nicht genannten Polizei-Ermittler mit der Vermutung zitiert, der oder die Täter hätten durch den Dortmunder Spreng-Koffer einen Gift-Anschlag vortäuschen wollen.

    Nach einer Explosion hätte sich das Stärkepulver weit verteilt, hieß es in dem «Focus online»-Bericht weiter. … «

    http://www.netzeitung.de/deutschland/429775.html

    M.E. sollte das in den Beiruter Gerichtsakten stehen; vielleicht ist ja ein wenig interkulturelle Amtshilfe drin, als kleines Dankeschön für Genossin Wieczorek-Zeuls Millionenspenden.

  132. #155 Plondfair

    Nee, das war mir bisher nicht so klar…ich denke mal, im Inneren will sie die Islamisierung auch nicht, aber sie kann nicht noch zusätzlich gegen ihr eigenes Volk sein…das wäre glatter Selbstmord…nen Tick Vorsicht sollte man ihr schon noch lassen…wie auch immer…jedenfalls sollte man sie eher wählen als Wowi oder den Knut-Knuddler da…

  133. OT, frisch und „brandaktuell“:
    Opener bei n-tv: Islamische Kofferbomber.

    Experte weist auf die verheerende Wirkung vom Speisestärke hin!*
    (n-tv, 15:02h)

    *Und widerlegt damit den Anwalt der Mohammedaner. Der aktuelle Prozeß könnte einen PI-„Speisestärke“-Beitrag wert sein.
    M.E. „heißes“ Thema 😉 .

    ___

    » … Was geht im Inneren eines jungen Menschen vor, der den Sprengsätzen einer Kofferbombe Speisestärke beigegeben haben soll, um die Verbrennungen der Opfer zu verstärken? Ein glühender Ölfilm hätte die Zuginsassen umhüllt und wäre tief in deren Hautschichten eingedrungen. … «

    http://www.cicero.de/97.php?item=1375&ress_id=1

    __

    » … Die Ermittler bestätigen zudem Spuren in den Libanon: In den Koffern wurden unter anderem aus dem Libanon importierte Speisestärke sowie ein Einkaufzettel mit einer libanesischen Telefonnummer gefunden. … «

    http://www.ksta.de/html/artikel/1197958048807.shtml

  134. Guter Beitrag, weitermachen Stefan und alle Anderen!
    Nur so gehts. Stellung beziehen und die Wahrheit über diese zum Mord aufrufende islamische Interessensgemeinschaft sagen.
    Alboga redete wie so oft einen kalkulierten Unsinn, auch Takija genannt.

  135. Glückwunsch, PI!

    PI rückt mehr und mehr medial in Erscheinung. Denkt aber bitte daran, dass das auch ein erhöhtes Maß an Disziplin und Verantwortung bedeutet, was die Kommentierung von Artikeln angeht. Bitte seid Euch dessen bewusst, denn wir Leser sind für den Fortbestand des Blogs und auch für die Tendenzen von öffentlicher Berrichterstattung mitverantwortlich.

    In diesem Sinne würde ich eine Versachlichung des Kommentarbereichs jenseits von „Musels“, „Kinderfickern“. Es wäre auch schön, wenn dümmliche Generalisierungen („DIE Musels, „DIE Angehörigen der Terrorreligion“ etc.) einer halbwegs differenziertem Sprachgebrauch weichen würden.

    Denn mit unüberlegtem Verbalmüll schadet Ihr Stefan und den Anderen, anstatt sie zu unterstützen.

    Sorry für die Moralapostelei … aber so mancher denke mal bitte drüber nach …

  136. #27 holgerdanske

    Dieses „Flaggen“ ist ja ziemlich umständlich. Man muß sich zu einem triftigen Grund hindurchklicken und da gibt es gar nicht viele zur Auswahl, z.B. unter „promotes hatred or violence“.

    Also, wie am besten Flaggen? Patentrezept?

  137. # 164 Veritas

    „wie auch immer…jedenfalls sollte man sie eher wählen als Wowi oder den Knut-Knuddler da…“

    oder gar Friedbert Pflüger von der CDU, der angeblich gegen Rot/Rot kämpft – *grusel*

  138. Sehr schönes Interview. Man kann Stefan gar nicht genug danken! Besonders dafür, daß er trotz der Mordaufrufe weiter öffentlich für die Sache eintritt.

    Natürlich ist er kein langweiliger und beliebiger Medienprofi. Im Vergleich zur politischen Kaste, welcher mittels steuerfinanzierten, persönlichen Trainern die Fernsehrhetorik eingetrichtert wird, ist er ein blutiger Laie. Er wirkt jedoch ehrlich. Die gestiegenen PI-Besucherzahlen bestätigen das.

    Danke Stefan!

  139. mail an „Guten Abend RTL“:

    ————————————————
    Kurz und knapp gesagt ist es für Ihre Sendeanstalt beschämend dass in Ihrem Beitrag über Politically Incorrect der Begriff „islamophobic“ fälschlicherweise mit „islamfeindlich“ übersetzt wurde.
    ————————————————

    es ist wirklich ein armutszeugnis

  140. Stoiber hätte es ähm nicht ähm besser ähm sagen können *lach* . Nun ja, jedem seine eigenen „Vorbilder“….

Comments are closed.