Rüttenscheider DreieckEine schier unfassbare Gewalttat ereignete sich gestern Nachmittag an der Bahnhaltestelle „Rüttescheider Stern“ (Foto) in Essen. Nach dem Verlassen einer Straßenbahn kam es zu Streitigkeiten zwischen einem Rentnerpaar und einem 35jährigen Mann.

SpOn berichtet:

Zunächst ist da ein Rempler, vielleicht sogar ohne Absicht. Aber der Angerempelte beschwert sich. Der 80-Jährige spricht den Mann an, der ihn da gestoßen hat. Doch mit diesem ist offenbar nicht zu spaßen: Der 35-Jährige schlägt dem Rentner ins Gesicht, ohne zu zögern, mit der flachen Hand. Und als ihm dessen 83-jährige Frau zu Hilfe kommen will, zieht er ein Messer – und sticht zu. Wie die Polizei berichtet, konnte die Frau noch um Hilfe rufen und Passanten auf den Tatverdächtigen aufmerksam machen, dann sank sie zu Boden. Mit einem Rettungswagen wurde die lebensgefährlich verletzte Rentnerin am Freitagnachmittag sofort in eine Essener Klinik gebracht und notoperiert. Der Täter flüchtete, konnte aber durch Passanten gestellt und bis zum Eintreffen der Polizei festgehalten werden.

(Spürnase: Bernd K.)

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

Comments are closed.