London TerrorEs müssen erst in Stücke gerissene Menschen in den Straßen liegen, die Planung von Terroranschlägen alleine reicht nicht aus. Schließlich weiß man ja nicht, ob der Plan auch wirklich umgesetzt wird, und im toleranzgetränkten Europa glaubt man immer an das Gute im Menschen. So jedenfalls muss man das Urteil des Den Haager Berufungsgerichtes gegen gegen neun Mitglieder der sogenannten Hofstad-Gruppe verstehen.

Im Unterschied zum erstinstanzlichen Urteil befanden die Richter des Berufungsgerichts in Den Haag, dass die Gruppe nicht als terroristische Organisation einzustufen sei. (…) Laut den Berufungsrichtern handelt es sich bei den Verurteilten zwar um radikale junge Muslime, konkrete Pläne zur Ausübung von Terroranschlägen seien allerdings nicht nachweisbar. Auch von einer kohärenten gewalttätigen Ideologie könne keine Rede sein.

Auf keinen Fall! Islam heißt Frieden und zwar in Theorie und praktischer Umsetzung. Das weiß doch jedes Kind! Weiter heißt es:

Zudem sei nicht davon auszugehen, dass die radikalen Auffassungen der Verurteilten tatsächlich auch zu Anschlägen geführt hätten.

Eben. Die Chance, es zu vermasseln wie die Kofferbomber in Deutschland, oder es sich anders zu überlegen, sollte man den Jungs schon lassen.

Das Urteil macht Politiker in Holland betroffen, nicht etwa, weil Anschlagsplanungen trotz Gesetzesverschärfung niht so leicht strafbar wird, wie erhofft. Es treibt sie einzig die Sorge, die richterliche Entscheidung könnte dem bösen „Rechtspopulist Geert Wilders“, der sich laut NZZ „erfolgreich mit islamkritischen Standpunkten zu profilieren versucht“, weiteren Zuspruch bei der Bevölkerung einbringen. Nur das gilt es verhindern, denn der Feind im Lande ist nicht der Islamist, sondern Wilders. So sieht das auch die NZZ und schreibt:

Derzeit arbeitet er, der immer mehr selbst zum Symbol der Intoleranz wird, an einem Kurzfilm, der aufzeigen soll, dass es sich beim Islam um eine intolerante Weltreligion handelt, die es zu bekämpfen gilt.

Böser Geert! Wie kann man auch nur versuchen, zu beweisen, dass der Islam eine intolerante Weltreligion ist! Das läuft nun längst nicht mehr unter „provokante Meinungsäußerung“, die es zu verteidigen gilt. Das nicht!

Weiterführende Links:

» PI: Die Angst vor dem Islam regiert die Niederlande
» PI: Holland in Not. Deutschland auch.
» PI: Jessen in der Opferrolle

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

Comments are closed.