eqypt-gaza.jpg
Dass Israel sich vor den palästinensischen Selbstmordattentätern durch eine Mauer zu schützen versucht, wurde weltweit von „Experten“ kritisiert. Jetzt wird noch eine Mauer gebaut, doch diesmal, weil die Ägypter die Palästinenser schlicht und einfach nicht haben wollen.

Ägyptische Sicherheitskräfte haben nach SpOn-Angaben damit begonnen, eine Mauer zwischen Ägypten und dem Gaza-Streifen zu errichten. Die Regierung in Kairo will damit verhindern, dass palästinensische Aktivisten die Grenzbefestigungen niederreißen (Foto). Ägypten will die Palästinenser nicht haben.

Es ist immer wieder erstaunlich, wie die „arabischen Freunde“ es verstehen, die Palästinenser für ihre Zwecke zu instrumentalisieren. So gießt man immer mal wieder gern Öl ins Feuer, um den Konflikt mit Israel am Laufen zu halten. Allzu praktisch ist die palästinensische Pufferfunktion und Israel ist beschäftigt. Die humanitäre Lage in Gaza ist nicht zuletzt deshalb heute so dramatisch. Aber die „arabischen Freunde“ kümmert das nicht wirklich.

Der Bau geht in Windeseile voran. Eine drei Kilometer lange, drei Meter hohe Mauer aus Steinen und Beton an der Grenzlinie ist bereits fertig.

Am 23. Januar hatten Hamas-Extremisten die Grenzanlagen zerstört und die Sicherheitskräfte überrannt. Zehntausende Verzweifelte waren daraufhin ins Nachbarland geströmt, um sich mit Lebensmitteln und anderen Waren einzudecken. Die Grenzschützer hatten sich mehrfach erfolglos bemüht, die Lage unter Kontrolle zu bekommen. Die neue Anlage soll solche Durchbrüche nun verhindern.

Ein Sprecher der ägyptischen Sicherheitskräfte meinte dazu:

„Die Mauer wird uns helfen, unsere Grenze zu Gaza besser zu schützen. Die Barriere, die die Palästinenser zerstört haben, war niedrig und einfach zu durchbrechen.“

Israel macht zurecht die seit Juni im Gaza-Streifen herrschende Hamas für die prekäre Situation im Gazastreifen verantwortlich. Doch ohne Hilfe „von Freunden“ außerhalb von Syrien bis Iran, würde es den Palästinensern wohl schon lange besser gehen.

(Spürnasen: Michael, Bigbro und Thomas H.)

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

56 KOMMENTARE

  1. Immerhin, Ägypten hat schnell gelernt und möchte die PALI’s nicht wieder auf sein Gelände lassen.

    Israel wird danke sagen.

  2. Ich schrieb bereits an anderer Stelle, dass es unverantwortlich ist, dass Ägypten die Leiden des Palästinensischen Volkes verlängert.

    Es wird höchste Zeit, dass die Ägyptischen Kriegshetzer vom UN Sicherheitsrat auf das Schärfste verurteilt werden. Die

  3. Ich bin gespannt welche Ausreden sich jetzt die UN/EU einfallen lassen wird um das Verhalten von Ägypten zu entschuldigen und Israel weiter zu beharken.

  4. oops, da fehlt Text.

    Die ägyptische Mauer ist eine Schandmauer, die die armen Palästinenser einsperrt und verhungern lässt.

  5. Warum stellen die Linksfaschisten nicht einen Antrag ihre „Freunde“ alle komplett in Deutschland einzubürgern?

  6. Vor dem Bau der Mauer wurde ihre Wirkung von „Experten“ bezweifelt.
    Kurz nach Fertigstellung großer Teile dieses antifaschistischen Schutzwalls ging die Zahl der Selstmordanschläge auf israelischer Seite um mehr als 90 % zurück. Als Israel die Grenze vor einigen Woche für kurze Zeit öffnete, stieg die Anzahl der Anschläge binnen weniger Stunden wieder um ein Vielfaches an.

    Ärgerlich finde ich, dass dieser Erfolg in den Medien praktisch überhaupt nicht erwähnt wird. Der größte Teil der Bevölkerung weiß lediglch dass die Mauer gebaut wurde, von zurückgehenden Anschlagszahlen hört er nichts, also glaubt er natürlich diese seien auf gewohnt hohem Niveau und die Mauer hätte keinerlei Erfolg gebracht.
    Ähnlich verfahren die Medien auch, was die Berichterstattung über zurückgehende Gewalt im Irak angeht.

  7. #5 Prosemit

    Und wie nennen Sie die Mauer, die die Vorgänger der „DieLinken“ PDS,SED bauen liessen?

  8. Vielleicht sollten wir die Linkspartei als Expertenteam nach Ägypten schicken? Mit Mauerschießerein kennen die sich ja aus. Die Mitglieder von Kalifat9/11-Grünen können dann als Bonus auch noch gleich mit und denn Ägyptern ein paar Wüstenkämpfern vorm aussterben retten.

  9. #8 Jeremias (06. Mrz 2008 19:12)

    Meinen Sie den antifaschistischen Schutzwall, der die westdeutschen kapitalistischen Kriegstreiber an der illegalen Einreise in den ersten Sozialistischen Staat auf Deutschem Boden hinderte?

  10. Palästinenser stehen gemeinsam mit den Taliban auf der niedrigsten Stufe der Spezies Homo Sapiens!In der Verachtensskala stehen die bei minus 10hoch10.
    Kein Tier ist so primitiv und verhält sich so abartig.In Deutschland gibt es auch zehntausende dieser Intifadler.Eine Kostprobe hier:
    http://www.liveleak.com/view?i=ff2_1204620127

  11. Offenbar haben auch die Ägypter bemerkt, daß es sich bei diesem Volk zum großen Teil um Terroristen und Gauner handelt.

  12. Vor einigen Jahren hat mal jemand, vielleicht erinnert sich einer von Euch daran, den nachfolgenden Spruch geliefert, der ungeschlagen bis heute seine Gültigkeit hat:

    „Man müßte nur über den Nahen Osten ein Dach bauen, dann hätte man die größte geschlossene Irrenanstalt der Welt“.

    Jetzt wird der Gazastreifen von mehreren Seiten zugemauert. Das ist ja zumindest mal ein Anfang.

  13. Jetzt wird noch eine Mauer gebaut, doch diesmal, weil die Ägypter die Palästinenser schlicht und einfach nicht haben wollen.

    Und die Ägypter wissen warum. Wer holt sich freiwillig Terror ins eigene Land.

    Doch wohl nur Europa.

  14. Hey lasst uns doch auch ne Mauer um diverse Kieze hochziehen. Das wäre natürlich nur für die innere Sicherheit der Kiezbewohner gegen die Integrationsangiffe und Zwangsassimilierungsversuche der Schweinchenesser.
    -Ironie aus-

  15. #15 Linkenscheuche (06. Mrz 2008 19:46) Niemand will eine Mauer bauen !

    Sagte schon Walter Ulbricht von der SED und das Resultat ist bekannt.

  16. Und welche MSM werden darüber berichten?

    Warum steht dauernd nur Israel im Kreuzfeuer der Kritik, liebe MSM?

    Warum kümmern sich eigentlich nicht die Ägypter um den Gazastreifen, liebe MSM?

    Oder würden Sie einen Gast bei sich zu Hause beherbergen, der sie systematisch terrorisiert, liebe MSM?

    Ist es nicht schön eine wirtschaftlich erfolgreiche und moderne Demokratie zu sein?

    Während die Neider jammern, entwickelt man sich zum Überflieger. Und die Kleingeister dialügen und kuscheln sich einen Feind, der gar keiner sein müsste. Alles aus lauter Neid, denn wenn man erfolgreich wäre, könnte man ja ideologisch überrundet werden… Krankes Denken.

    ;P

  17. Tjaja, wenns um die eigene Kohle geht wird aus der großen islamischen Umma dann eben doch schnell die große islamische Mauer.

  18. Zwei Heuschreckeninvasionen haben Ägypten gereicht. Auf eine Dritte haben sie keine Lust. Vor allem, wo die Heulsusenpalis das Land destabilisieren.

  19. Aber ich dachte, dass Moslems dazu verpflichtet sind, ihre Brüder zu unterstützen. Es gibt diesbezüglich sogar Fatwas o. ä. von Qaradawi, dass Moslems sich immer gegenseitig unterstützen müssen und werdammt werden (eben Fatwa) wenn sie sich gegenseitig bekämpfen. Das hat angeblich Mohammed gesagt.

  20. breaking news CNN

    2 personen drangen in jerusalem in ein piesterseminar ein. sie trugen bomgengürtel.
    mindestens 7 tote.

  21. # 11 Douglas

    Derartige Einsätze der Sicherheitskräfte würde man nie in Deutschland bewundern können. Hier würde es angesichts einiger muslimischer Steinewerfer heißen: Geordneten (später panischen) Rückzug!

    Wie gut, daß es in Israel kaum Gutmenschen gibt! Klarer Vorteil.

  22. #25 Kybeline (06. Mrz 2008 20:31)

    Aber ich dachte, dass Moslems dazu verpflichtet sind, ihre Brüder zu unterstützen.

    Im Prinzip Ja Komma aber …

    Die lieben Moslems in den verschiedenen Glaubensrichtungen hassen sich untereinander noch stärker.

    Der Hass Zwischen Sunniten und Schiiten oder wahabitischen Moslems und Ahmadiyya Moslems ist um Potenzen grösser, als der zwischen den Rechtgeleiteten und den Infidèles.

    Die Ungläubigen wissen es nicht besser, aber die Anderen, die sind Abtrünnige, Ketzer, Verräter…

    Eigentlich hasst bei den Moslems jeder jeden. Die Männer die Frauen, Die Frauen die Männer …

    Selbst der Grosse Pädophile Prophet hasste die Frauen … zumindest stellte er Frauen auf eine Ebene zu Hunden und Eseln.

    Sahih, wie es sahiher nicht mehr geht ™ by me

    Sahih Muslim 1 Seite 265

  23. Wie überall ist das Hemd näher als der Rock. Auch bei den Musels.

    Ich verstehe sowieso nicht, warum man nicht die arabischen Brüder und Schwestern für die Palästinenser sorgen läßt. Warum zahlen wir für diese Leute? 1945 vertriebene Deutsche in Millionenanzahl = schon nach wenigen Jahren integriert; 1948 vertriebene Palästinenser = gemmeln immer noch in Lagern und Slums herum. Soviel zur islamischen Solidarität untereinander.

  24. ++++ DEPECHE MELDUNG – SCHWERER TERRORANSCHLAG IN JERUSALEMER TALMUDSCHULE MIT 8 TOTEN UND 35 SCHWERVERLETZTEN ++++

    ++++ DEPECHE MELDUNG – SCHWERER TERRORANSCHLAG IN JERUSALEMER TALMUDSCHULE MIT 8 TOTEN UND 35 SCHWERVERLETZTEN ++++

  25. #32 Smakager (06. Mrz 2008 21:13)

    Bei den Primitiven des Gaza Reservates wieder Freudentänze, Jubelschreie und Salutschüsse auf den Strassen. Möge Gott sie in der Hölle schmoren lassen!

    Gott schütze Israel!

  26. #32 Smakager (06. Mrz 2008 21:13)

    Jetzt werden sie wieder im Gaza-Streifen jubeln und die rote Heidi hat sicher nochmal 200 Mio. Euro Schutzgeld parat (Studiengebühren von 12 deutschen Universitäten)!

    Ich kann mir sogar vorstellen, dass insgeheim bei der PDSED und Bürgerkrieg90/Grüne die Sektkorken knallen!

    In Hessen wird sich die rot-grüne Regierung mit den Stimmen der Gulagmörder wählen lassen,

    in Hamburg koaliert die CDU mit Bürgerkrieg90/Grüne,

    die Schieflage im Lande nimmt zu!

    2050 – Kölner Dom wird Claudia-Fatima-Roth-Moschee

  27. Ich glaube eher dass Ehud Olmert als nächstes Ostjerusalem den Palästinensern übergeben wird.

    Sonst wie immer die Scherben und das Blut am Boden aufwischen…

  28. #29 Prosemit (06. Mrz 2008 20:54)

    Wenn die Mohammedaner keine Ungläubigen zum Abmetzeln mehr haben, schlachten sie sich gegenseitig ab, ob im Irak, in Gaza, in Pakistan, in Afghanistan oder in Neukölln.

    LandesverräterIn Volker Beck (Bürgerkrieg90/Grüne und AtheistIn) lobt derweil den „großartigen Gottesbezug“ der MohammedanerInnen!

    2020 – Volker Beck wird wegen Landesverrats in den Iran ausgewiesen

  29. Jetzt werden die von allen Seiten zugemauert, einfach nur lol. 🙂 🙂

    Wäre ich fies könnte ich nun sagen: Jetzt noch Deckel drauf und Ruhe ist.

    Aber dann steht wieder die Moralpolizei der 5-Mann Watchblogs auf der Matte.
    Von daher wird sich dieser Post in 30 Sekunden selbst zerstören.

    ..29
    ..28
    ..27
    ..

  30. Ich wiederhole mich, aber ich wiederhole mich gerne:

    Viren und Krebszellen benötigen eine Wirt.

    Was schaffen die Palästinenser an Mehrwert, was haben sie an Mehrwert geschaffen?
    Im Gegenteil, sie zerstören, wenn ihr Gegner im Selbstschutz überlegen ist, „fressen sie sich gegenseitig auf.“
    (Siehe: Terror am eigenen Volk)
    Sie leben vom Krieg, als Söldner, Kriegsknechte, Schutzgelderpresser.
    Als solche haben sie ein reges Interesse an einem „Gegeneinander“, wo dieses nicht besteht, wird es betrieben, gefördert und geschaffen mit den Mitteln der Spaltung und des Gegeneinanderhetzens.

  31. Diese Haßverzehrten Pestizilenzer möchte keiner mehr haben! Einen Staat kann man mit denen auch nicht gründen! 10 Palestinenser krieg man nur noch dann zusammen in ein Boot, wenn ein 11ter sie mit einem Gewehr bedroht! Und richtig, wenn die die Israelis nicht hätten, dann würden die sich in kürzester Zeit selbst ausrotten! – Mauer drum und einfach mal Testen!

  32. Naja, eingemauert sind die Gaza-Leute ja nur gegenüber dem Land zu Ägypten und Israel. Haben die Typen denn nicht die Initiative, mal einen vernünftigen Hafen zu bauen?

  33. Dass Israel sich vor den palästinensischen Selbstmordattentätern durch eine Mauer zu schützen versucht, wurde weltweit von „Experten“ kritisiert. Jetzt wird noch eine Mauer gebaut, doch diesmal, weil die Ägypter die Palästinenser schlicht und einfach nicht haben wollen.

    Jetzt denken wir doch noch mal gemeinsam nach: Was GENAU wird denn am von Israel errichteten Zaun kritisiert? Warum hat der Internationale Gerichtshof diesen Zaun für völkerrechtswidrig erklärt? Na?

    Warum wurde Israel vom IGH verurteilt?

    Am von Israel gebauten Grenzzaun wird international kritisiert, dass er zu einem großen Anteil nicht auf israelischem Gebiet steht. Teilweise geht er mitten durch besetztes Gebiet.

    Deshalb erklärte der Internationale Gerichtshof ihn für völkerrechtswidrig.

    Auf dem eigenen Land darf jeder Staat soviel Grenzanlagen errichten wie er mag. Die ägyptische Mauer dürfte vollständig auf unstrittig ägyptischem Gebiet liegen. Der israelische nicht. Er dient dazu, weitere Palästinensergebiete unerklärt zu annektieren und die bisherigen Besitzer zu vertreiben.

    Der Blogbeitrag ist in diesem Punkt ziemlich manipulativ, wenn er versucht, dies vergessen zu machen, indem er die Grenzanlagen gleichsetzt.

    Daddeldu

  34. @ #47 Kuttel Daddeldu

    Du bist wohl auch so einer, der seinen Nachbarn verklagt, weil auf seinem Rasen Maulwurfshügel sind…

    Israel ist sehr geduldig mit den Palis, im Gegensatz zu deren arabischen Glaubensbrüdern.

    Man sieht also eine tiefe und ehrliche Brüderlichkeit untereinander bei den Moslems…

  35. Nachtrag: Du glaubst doch nicht im ernst, dass ein Pali fähig ist, ein Gelände zu vermessen.

  36. Dank milliardenfacher finanzieller Hilfe aus dem
    Ausland können sich die Palästinenser immer noch
    die höchste Geburtenrate der Welt leisten. Das
    bedeutet aber auch, dass der Nachschub an unzufriedenen jungen Männern, die ihre Wut und ihre Frustration in den Nachbarländern auslassen wollen, nahezu grenzenlos ist. Das Hochziehen von Mauern ist zwar ein ungenügender Schutz, aber besser als nichts.

  37. @47 völlig richtig, nicht alles was die israelis veranstalten ist richtig. ich will damit in keinster weise die gewaltverbechen der hamas in schutz nehmen, aber es gibt auch palestinenser, die man durchaus als normal bezeichnen kann. wenn solche leute von israel um land und wasser betrogen werden, wenden sie sich logischerweise der hilfe durch radikale islamofaschisten zu.
    wir sollten hier nicht alle ins selbe proisrael/anti-alle-antiisraelis-horn husten, sondern die lage kritisch in allen facetten betrachten (auch wenns leider nichts an der realität ändert).

  38. Irael hat das Recht sich vor Geisteskranken zu schützen. Ich würde eine Mauer a la ex DDR bauen, denn dann würde sich viel ändern. Israel und seine Bevölkerung haben ein Recht zu überleben und es geht die übrige Welt einen Dreck an wie sie das bewerkstelligen.

  39. # 47
    # 52

    Wenn der Internationale gerichtshof den Zaun für rechtswidrig erklärt, ist das so, wie wenn die UN Israel wg. Menschenrechtsverletzung anklagt – bedeutungslos.

    Dass es selbst bei den Israelis ‚Dhimmis‘ gibt, das eigene Vorgehen juristisch zu kririsieren, ändert nichts an der Tatsache, dass Israel in Angriffskriegen eroberte Gebiete freiwillig zurückgab (Libanon, Sinai, Gaza) und was erhalten hat? Frieden? Nein: Terror.

    Und im direkten Vergleich: Wo gibt es denn einen arabischen Staat, nur einen einzigen arabischen – vielleicht sogar palastinensichen – Politiker, der die unsäglichen Terroranschläge kritisiert, ja vielleicht sogar verurteilt? Acht ermordete überwiegend jugendliche Israelis, und der Mob feiert frenetisch in Gaza und im Libanon…

    Ihr beide würdet vermutlich noch um den Maschendrahtzaun streiten, selbst wenn der Nachbar mit der AK 47 auf Euch zielt…

  40. Die Mauer wird m.E. wegen des drohenden Militärschlags/Kriegs der USA/Israel gegen Syrien gebaut. Die Ägypter wollen und können wohl auch nicht eine Million Flüchtlinge aufnehmen.

Comments are closed.