Oswald MetzgerDer frühere Wirtschaftsexperte der Grünen Oswald Metzger ist in die CDU eingetreten. Nach seinem Parteiaustritt aus der Ökopartei im Herbst letzten Jahres hatten sich die FDP und die CDU Hoffnungen gemacht, Metzger als neues Mitglied zu gewinnen. Der Querdenker war 21 Jahre lang Mitglied der Grünen, davor fünf Jahre bei der SPD. Schon legendär seine Äußerung vor dem Nürnberger Parteitag der Grünen im letzten Jahr, als er sagte, viele Sozialhilfeempfänger sähen ihren Lebenssinn darin, „Kohlenhydrate oder Alkohol in sich hinein zu stopfen, vor dem Fernseher zu sitzen und das Gleiche den eigenen Kindern angedeihen zu lassen“.

» Homepage von Oswald Metzger
» info@oswald-metzger.de

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

148 KOMMENTARE

  1. Endlich Jemand der was verändern will, vielleicht gibt es jetz mal kleine Veränderungen, vielleicht ein kleiner Schritt für Ihn aber ein großer Schritt für die Mehrheit und das Volk.
    Vielleicht sogar folgen ihm welche auf seinem Weg.

  2. Merkt der Herr Metzger nicht, dass er vom Regen in die Traufe kommt?
    Keine momentan im „deutschen“ Bundestag sitzende Partei ist besser als die andere. Alle wollen die totale Islamisierung des Fleckens Erde der sich BRD schimpft.

    Die einen möglichst heute (Grüne, Linke, SPD), der verlogene Rest (CDU, FDP) erst wenn die eigenen Kinder längst für multinationale Konzerne arbeiten oder für den Terror der Eliten namens EU(dSSR).

    Und das deutsche Volk, das diese Hochverräter (irre)führen?
    Das bezahlt den Blutzoll!

  3. Ich empfinde Respekt für Herrn Metzger, der offenbar seinen kritischen Geist nicht der Parteidisziplin der Grünen unterordnen wollte.
    Das ist leider heute in der Politik nicht selbstverständlich, aber es gab ja in der letzten Zeit erfreuliche Ausnahmen, wie Jörg Uckermann und Dagmar Metzger.

  4. Wie – Leute, die die Wahrheit sagen, sind in der CDU willkommen?

    (Von der Kölner CDU sowieso mal abgesehen?)

    Man lernt nie aus …

  5. Habe ich immer gewunder, wie Metzger das überhaupt ausgehalten hat mit Roth, Beck, Trittin, Bütikofer, Lemke…
    Egal welche Bewusstseinserweiternde, oder beschränkende, Droge da geholfen hat, ich muss das Zeug auch haben 😉

  6. @ #2:

    Alle wollen die totale Islamisierung des Fleckens Erde der sich BRD schimpft.

    Die einen möglichst heute (Grüne, Linke, SPD), der verlogene Rest (CDU, FDP) erst wenn die eigenen Kinder längst für multinationale Konzerne arbeiten oder für den Terror der Eliten namens EU(dSSR).

    So ein Blödsinn. Gerade die CDU ist die einzige politische Kraft, die es hinbekommen kann, die schleichende Islamisierung abzumildern.
    Die innerparteilichen Tendenzen bestärken mich in dieser Auffasung. Ob allerdings O. Metzger sich gearde dieses Problems widmet, würde ich bezweifeln. Dafür gewinnt die Union an anderer Stelle an Kompetenz.

  7. # 2 @ VoxPopuli

    Metzger war nicht der Integrationsbeauftragte der Grünen. Somit hat sein Wechsel in die CDU auch nichts mit der Frage des Islam/ islamisierung Deutschland zu tun!

  8. ProErwin (25. Mrz 2008 15:10)

    Ein guter Mann!

    War mir auch schon immer sympathisch. Aber kann mich mal jemand aufwecken: Geht denn nirgendwo etwas OHNE eine Partei?
    Dieses ganze Parteiengeschwurbel ist doch reiner Selbstzweck.

  9. #8 theshark

    So ein Blödsinn. Gerade die CDU ist die einzige politische Kraft, die es hinbekommen kann, die schleichende Islamisierung abzumildern.

    Ach wirklich? Ist dir das im Traum eingefallen oder kannst du diese Aussage auch irgendwie begründen?

  10. @proratio81
    Die Drogen heißen „Diäten“, „Aufwandspauschalen“ und „Altersversorgung“.
    Von der SPD zu den Grünen zu der CDU. Sechs Jahre Jurastudium ohne Abschluss mit anschließenden publikumswirksamen Sprüchen über Sozialhilfeempfänger. Und das feiert ihr? Au Backe..

  11. Ich sehe es so, dass die CDU/CSU zumindest theoretisch, von ihrer ursprünglichen Wählerschaft her das Potential hätte, etwas gegen die Islamisierung zu tun. Zumindest mit den Wählern, die sich noch nicht abgewandt haben, seitdem die CDU sich krampfhaft als „Mitte“ positioniert und den Begriff „Rechts“ scheut. Dazu müssten allerdings meiner Ansicht nach mehrere Dinge zusammen kommen:
    Es müssten sehr viel mehr Deutsche aus ihrer Lethargie aufwachen und erkennen, dass Multi-Kulti nicht gottgegeben und unabwendbar ist.
    Zudem müsste eine neue Rechtspartei erstarken, welche auf die CDU, die dann Angst haben müsste, dass ihre Wähler eine Alternative haben, einen ähnlichen Effekt ausübt wie die Linkspartei auf die SPD.

  12. Plondfair (25. Mrz 2008 15:24)

    Da wird der Wunsch der Vater des Gedankens sein.

    Man stelle sich doch mal vor, Jahre Partei YXZ gewählt, und dann dämmerts, dass es immer ein Geben ohne Gegenleistung war/ist. Ich könnte mir vorstellen, dass dies nahe am Kuckuckskind ist. Dann doch lieber den Verdrängungsautomaten anschalten, Mama CDU wirds schon richten.

  13. Wunderbar – da bleibt ja noch Hoffnung, dass auch andere GRÜNINNEN nicht ganz und gar den VErstand verloren haben!

    Und hier sehen wir mal, wie schnell die Staatsmacht zur Hand ist, wenns gegen Rechts geht:

    NPD-Chef wegen Volksverhetzung und Beleidigung angeklagt

    Guckst Du ganze Geschichte hier:

    http://de.news.yahoo.com/afp/20080325/r_t_afp_ts_other/tts-d-rechtsextreme-auslaender-parteien-c1b2fc3_1.html

    Der hat schneller eine Strafe am Hals als ein multikultureller Messerstecher, der zwanzig Leute angestochen hat!

    Lang lebe unser Deutsches Vaterland!

    Es weiß sich zu wehren Hahahahahahahahaha. …Muhaaaaaa

  14. Die einen möglichst heute (Grüne, Linke, SPD), der verlogene Rest (CDU, FDP) erst wenn die eigenen Kinder längst für multinationale Konzerne arbeiten oder für den Terror der Eliten namens EU(dSSR).

    Und das deutsche Volk, das diese Hochverräter (irre)führen?
    Das bezahlt den Blutzoll!

    für mich hört sich das an wie Nazigeschwafel. Man kann von der EU halten was man will (ich halte wenig von der), aber wirtschaftlich ist sie vorteilhaft (der Rest naja). Aber der Rest klingt einfach nur paranoid.
    Übrigens gut, dass die CDU so einen wirtschaftskompetenten Mann bekommen hat. In der Tat muss man sich jedoch fragen, wie er es mit den Roths, Trittins und Becks ausgehalten hat.

  15. Aus der Sicht eines Oswald Metzger mag dieser Schritt ein Fortschritt sein.

    Die CDU wird zum Sammelbecken scheiternder Talente. Kichoff. Merz. Jetzt Metzger.(joke)

    Warum merkt niemand, daß eine funktionierende Demokratie die Erfüllung weniger Voraussetzungen erfordert, auf diese jedoch angewiesen ist.

    Erfüllt die BRD diese Anforderungen?

    1. Macht auf Zeit.
    2. Unblutiger Wechsel der Mächtigen durch Wahl
    3. Unterschiedliche Werteauffassungen stehen dabei zur Wahl.

    Punkt 3 ist bei uns nicht mehr gegeben.

    Man kann bei uns durch Wahlen demnach nichts mehr verändern. Übrigens: ein Grund, warum die Wahlbeteiligung rückläufig ist. Egal, wer an die Macht kommt, es gibt nicht die notwendigen Unterschiede zwischen den Gewählten.

    Politiker artikulieren dies frank udn frei als den Kampf um die Mitte, zu dem alle angetreten sind. Und ihre Handlungen danach ausrichten.

    Damit entgeht dieser Republik die notwendige wechselseitige Auseinandersetzung, die Gegenüberstellung unterschiedlicher Ansätze,
    die jedoch notwendig sind, um eine Gesellschaft anzupassen und weiterzuentwickeln.

    Wir haben nur die Wahl zwischen der gemäßigten Versozialdemokratisierung durch die CDU, oder der halbherzigen Versozialdemokratisierung durch die SPD.

    Daß Punkt 3 nicht mehr gegeben ist, liegt also auch an der CDU. Daß Herr Metzger sich nun der CDU anschließt, ist ein nachvollziehbarer Schritt, der uns jedoch nicht weiterbringen wird.

    Wir haben eine Systemkrise.

    E. Ekat

  16. 15 Koltschak (25. Mrz 2008 15:43)

    Und hier sehen wir mal, wie schnell die Staatsmacht zur Hand ist, wenns gegen Rechts geht:
    NPD-Chef wegen Volksverhetzung und Beleidigung angeklagt

    Was war denn daran bitte schnell? Mich wundert eher, dass man diesen braunen Mistbock nach fast zwei Jahren überhaupt noch am Schlafittchen packt!

  17. #12 sardonic

    Die Drogen heißen “Diäten”, “Aufwandspauschalen” und “Altersversorgung”.
    Von der SPD zu den Grünen zu der CDU. Sechs Jahre Jurastudium ohne Abschluss mit anschließenden publikumswirksamen Sprüchen über Sozialhilfeempfänger. Und das feiert ihr? Au Backe..

    Wie wahr, wie wahr!
    Seltsamerweise, kommt am selben Tag eine Pressemitteilung des GRÜNEN Führungspacks, dass man bei den Bundestagswahlen 2009 keine Koalitionszusage mehr zugunsten de SPD mehr machen will. Das heisst im Klartext, dass man sich auch auf eine Ehe mit der CDU vorbereiten will, falls es der Zweck es erfordern sollte, um wieder zurück an die fetten Fleischtöpfe der Macht zu kommen. Und die CDU zeigt sich nicht abgeneigt.
    Der „Parteiübertritt“ Metzgers ist möglicherweise ein grosses Schmierentheater, um beide Parteien in der öffentlichen Wahrnehmung näher zusammen zu bringen, damit ihnen bei einer möglichen Koalition nicht gleich alle Stammwähler weglaufen

    Quo vadis Deutschland?

  18. Alles tut er nur für sich!
    Wer sich täuschen läßt, ist selbst Schuld!
    Werd ich bei den Grünen nichts mehr, gehe ich zur CDU oder woanders hin!
    Das tut er nicht, um für den Bürger gute Politik zu machen!
    Hat er noch ein Grünen-Mandat in irgendeinem Parlament?
    Legt er dieses nieder?
    Das wäre dann wenigstens etwas Gescheites!

  19. ………was für weltfremdes Denken hier einige von CDU haben.Merkel einigt sich mit Sarko die Mittelmeerunion voranzutreiben (Halbmondkralle)
    die Aufrechten werden aus der CDU rausgemerkelt
    oder antifaschistisch stigmatisiert rausgeschmissen.Hamburg unterwirft sich den GRÜNEN,hallo Einwanderer die Schleusen sind auf,als erster und das von CDU ,ist der nette OLE gerade dabei einen Staatsvertrag mit der Moslemgemeinde in trockne Tücher zu bringen,nebenbei wird eine
    neue Moschee von ihm geweiht……….sag bitte noch einer das die CDU für die Mitte steht,dann brauch ich nämlich Blutverdünnung zum Überleben
    Nach der Strömungslehre könnte eine bürgerliche Partei die Volksparteien etwas zur Mitte führen
    die gibt es aber nicht also ändert sich nichts.
    Metzger ist ein guter Wirtschaftspezi, aber Schill war auch ein guter Jugendrichter.Wenn Metzger das Format von Schill hätte und Ross und Reiter nennt wer und was die immensen Steuern verursacht,dann ,ja dann ist Metzger ein Gewinn für die CDU.Und wer von Euch glaubt daran ???

  20. 15# Koltscha:
    Ehre wehm Ehre gebührt.
    Ich aus meiner Sicht, finde die Anzeige richtig.Ein Vorsitzender einer Partei sollte schon wissen, wo die Grenzen sind , er schadet so mit der ganzen Partei, und glaube kaum daß eine solche rassitische Äusserung von allen Mitgliedern mitgetragen wird.
    Allerdings scheinen die Mittragenden in der Mehrheit zu sein, denn von Parteiaustritten hört man wenig. Daß viele diese Partei verbieten möchten, liegt auf der Hand.
    Daß die NPD so einen schlechten Ruf hat, hat Sie sich selbst zu zuschreiben. Aus diesen Grund wird (würde) es eine neue Partei rechts von der CDU schwer haben Fuß zu fassen, weil sie dann an der NPD (Vorurteil) gemessen wird.

  21. Die CDU hat sich unter Merkel immer weiter an die CDU angenähert. Die Parteilinken haben bei den Christdemokraten zurzeit das Ruder in der Hand. Und das ändert sich so schnell auch nicht. In der JU gibt es noch einige fähige Leute, aber bis die in der Bundespolitik sind dauert es noch. Bis dahin leben wir im Kalifat

  22. Und hier sehen wir mal, wie schnell die

    Staatsmacht zur Hand ist, wenns gegen Rechts geht:
    NPD-Chef wegen Volksverhetzung und Beleidigung angeklagt

    Was war denn daran bitte schnell? Mich wundert eher, dass man diesen braunen Mistbock nach fast zwei Jahren überhaupt noch am Schlafittchen packt!

    Und deswegen beführwortest Du gleich eine Bestrafung?
    Jeder sollte doch in einem freien Land frei seine Meinung äussern dürfen, auch wenn sie nicht der eigenen entspricht! Das ist das Wesen des Rechtsstaates. Und gerade unsere „Musterdemokraten“ treten dieses Grundrecht auf schäbigste Weise mit Füssen.

    Ich sehe das übrigens ähnlich wie Voigt (wenn ich auch ansonsten kein Fan von ihm bin):

    Mit einer zusammengewürfelten Mannschaft aus aller herren Länder könntze ich mich als Deutscher nicht mehr identifizieren.

    Schau Dir das französische Nationalteam an, da gibt es in der ganzen mannschaft nur noch einen einzigen Franzosen. Die Franzosen haben da kein Problem mit, aber jedem sollte dann auch freigestellt werden, mit wem er sich selber identifizieren will.

  23. Toll, wie der Mann seine Gesinnung wechselt: Erst Sozi, dann Grünbolschewik, jetzt CDUler.
    Ein Sittenbild der politischen Kaste.
    Geht das jetzt nach dem Motto: Wo gibt’s die fettere Gage, oder was?

    Da gab es mal so ein altes Lied:
    Einst waren wir Kommunisten, dann in der SPD, jetzt Nationalsozialisten, aber Ehre sei Gott in der Höh‘!

    Naja, nachdem alles ohnedies nur verschiedene Seiten der gleichen Medaille sind, tut sich so einer nicht schwer.

    Da muß man ja den Hut vor dem Altbolschewiken und Terroristenbegünstiger Mahler ziehen. Der ist direkt von den Bolschewiken zur NPD gegeangen, ohne den Umweg über Grüne und CDU…

    Sagte ich schon, daß deutsche Politik zum Kotzen ist?

  24. So ein Wechsel (als Ergebnis eines Erkenntis-Prozesses) ist eine nicht unriskante Sache- dafür mein Respekt.

    Das ganze wurde natürlich dadurch extrem erleichtert, dass die CDU ver-sozialdemokratisiert wurde ( z.B. hier sehr gut dargestellt: http://www.ef-magazin.de/ef79-dorenburg-cdu.pdf), mithin nach links gerückt ist- auch in der Wirtschaftspolitik, wo Herr Metzger sich ziemlich bald auf dem „rechten“ Flügel der CDU wiederfinden dürfte; besonders deutlich wird der Linksruck allerdings bei Themen wie Zuwanderung, Islamisierung und Kotau vor dem Islam, wo Namen wie Laschet, Polenz oder Schramma Informierten nur noch kalte Schauer des Entsetzens über den Rücken jagen lassen.

    P.S.: Der Linksruck der CDU macht ja z.B. auch eine Koalition mit den Grünen möglich; am Beispiel Hamburg kann man mal sehen, wie sehr sich die CDU nach links bewegt! Lesenswerte Aufstellung bei kewil:
    http://fact-fiction.net/?p=237

  25. CH4200 (25. Mrz 2008 16:41)

    Und deswegen beführwortest Du gleich eine Bestrafung?

    Wo habe ich dahs gehschrieben?

    Ich sehe das übrigens ähnlich wie Voigt

    Aha, na dann . . .

  26. Ich will Taten sehen, alles andere ist nur Geschwätz. Wird jetzt die Stütze an ausländische Integrationsverweigerer gestrichen ja oder nein, alles andere interessiert doch nicht.

  27. #26 Mallaka

    Die Parteilinken haben bei den Christdemokraten zurzeit das Ruder in der Hand. Und das ändert sich so schnell auch nicht

    Wenn wundert das, wenn man bedenkt, dass sie Vorsitzende der CDU, die prägende Lebensspanne, die für die Entwicklung des Weltbildes und der Werteordnung von entscheidender Bedeuteutung ist, in einer kommunistischen Diktatur zugebracht hat hat. Das Entscheidende aber ist, dass Frau Mekel es auch dort Karriere gemacht hat, obgleich nicht auf der Politikbühne. Man konnte in der dort aber nur Karriere machen, wenn man sich auch innerlich mit dem kommunistischen System arrangiert hatte. Und das Ergebnis davon sieht man heute.

  28. #8 theshark „So ein Blödsinn. Gerade die CDU ist die einzige politische Kraft, die es hinbekommen kann, die schleichende Islamisierung abzumildern.“

    Danke, den kann ich als Unionsmitglied nur zustimmen, obwohl ich auch eher sagen würde von der Union ist es die CSU.

    Ja schön mehrere aus höhren Reihen labern das was man nicht hören will.
    Aber, ebendso muss man sagen, dass das Wahlvolk die meiste Schuld daran selbst hat. Ihr (an die gerichtet die damals Sozies gewählt haben) hattet schließlich die Chance 02 und 05 zwischen Christen-Politik oder Bolschewismus zu wählen.
    Nun kam halt alles anders,
    deswegen denken leider manche meiner Partei sie müssten irgendwas erzählen was best. Gruppen gefällt.

    Dennoch, würden heute Union u. FDP alleine zusammen regieren, gäbe es diese verdammten Kompromisse nicht.

    gez. Union-konservatives Mitglied.

  29. „Was war denn daran bitte schnell? Mich wundert eher, dass man diesen braunen Mistbock nach fast zwei Jahren überhaupt noch am Schlafittchen packt!“

  30. „Ich sehe das übrigens ähnlich wie Voigt

    Aha, na dann . . .“

    Du bist für unbegrenzte Zuwanderung nach Deutschland???

    Für „französchische Verhältnisse“, für „Nationalmannschaften“ ohne Deutsche?

  31. #34 Pro West (25. Mrz 2008 16:58) #8 theshark “So ein Blödsinn. Gerade die CDU ist die einzige politische Kraft, die es hinbekommen kann, die schleichende Islamisierung abzumildern.”

    Danke, den kann ich als Unionsmitglied nur zustimmen, obwohl ich auch eher sagen würde von der Union ist es die CSU.

    Seit Hubers Vorstoß zur Pendlerpauschale habe ich den Glauben an die CSU auch verloren.

  32. #34 Pro West

    Dennoch, würden heute Union u. FDP alleine zusammen regieren, gäbe es diese verdammten Kompromisse nicht.

    Das mag wohl für die Wirtschafts so stimmen, aber nicht für alle Politikfelder. Z.B. die familienfeindliche Kinderkrippenpolitik der Frau von der Leyen, ein DDR-Relikt würde auch mit der FDP durchgehen. Dahinter steht eindeutig die sozialistische Weltanschauung der CDU-Chefin.

    Wir brauchen eine neue Partei rechts von der CDU, die eine familienfreundliche Politik macht und sich auch getraut, das heisse Eisen der islamischen Migration anzufassen.

  33. CH4200 (25. Mrz 2008 17:03)

    Ist das ein Verhör? Mit Suggestivfragen?
    Reine Zeitverschwendung.

  34. Seit Hubers Vorstoß zur Pendlerpauschale habe ich den Glauben an die CSU auch verloren.

    Das sehe ich nicht so. Huber will die Leute entlasten, die unsere Kulturbereicher aus der Religion des Friedens, durch die Sozialsysteme finanzieren müssen, etwas entlasten. Die Pendler sind ja schließlich Steuerzahler und nicht Transferleistungsempfänger. Die haben es schwer, denn die müssen, zusätzlich zu ihrer regulären Arbeitszeit täglich noch eine Stunde oder mehr im Auto zubringen und erhalten für diesem Mehraufwand an Lebenszeit keinen Cent.

  35. # 34 Pro West

    Ich kann es gut nachempfinden das Dir als Kons
    so einiges hochkommt.Recht hast Du auch das die CDU eine Kompromispolitik betreiben muß weil das Vor der Wahl-Programm heute Makulatur ist.Dennoch gibt es keinen Zwang sich der EU Dekrete zu unterwerfen und mit Sarko die Mittelmeerunion voranzutreiben und viele andere Ungereimtheiten wie das draufsatteln des Gleichstellungs-Gesetzes. Ganz neu ist das derzeitige völlig unnötige herumbasteln an einer Art Grundgesetz der Steuerzahler (Abgabenordnung §42). Da sind hyperventilierte Politiker am Werk,wieso tritt da niemand denen mal gegen das Bein,wird sowas von der CDU abgesegnet ? ich kanns kaum glauben

  36. „#8 theshark (25. Mrz 2008 15:18)

    So ein Blödsinn. Gerade die CDU ist die einzige politische Kraft, die es hinbekommen kann, die schleichende Islamisierung abzumildern.
    Die innerparteilichen Tendenzen bestärken mich in dieser Auffasung. Ob allerdings O. Metzger sich gearde dieses Problems widmet, würde ich bezweifeln. Dafür gewinnt die Union an anderer Stelle an Kompetenz.“

    Genau so sehe ich das auch. Alle wissen, dass ich ein entschiedener Gegner der Islamisierung bin, aber: DAS IST NUN NICHT DAS THEMA

  37. # 38 Dodoyo

    Beklage nicht, mach Vorschläge !
    oder wie Benedikt sagt: „zuerst fragen wofür wir sind,bevor wir sagen wogegen wir sind“

  38. Der „Linksruck“ in Deutschland hat wohl auch einen Vorteil:

    Er trennt die Spreu vom Weizen.

    Der „linke Wind“ des Zeitgeistes nimmt die Spreu mit sich. Politiker mit etwas Substanz bleiben liegen oder verlassen die Politik:

    Franz Müntefering, Dagmar Metzger, Oswald Metzger…

    …warum eigentlich nur so Wenige?

    sapere aude

  39. Ich habe mir heute mal den Spaß gemacht und das CDU-Wahlprogramm von 2005 durchgelesen. Hört sich alles gar nicht so schlecht an, nur umgesetzt wurde gar nichts!

  40. #41 Dodoyo (25. Mrz 2008 17:19) Seit Hubers Vorstoß zur Pendlerpauschale habe ich den Glauben an die CSU auch verloren.

    Das sehe ich nicht so. Huber will die Leute entlasten, die unsere Kulturbereicher aus der Religion des Friedens, durch die Sozialsysteme finanzieren müssen, etwas entlasten. Die Pendler sind ja schließlich Steuerzahler und nicht Transferleistungsempfänger. Die haben es schwer, denn die müssen, zusätzlich zu ihrer regulären Arbeitszeit täglich noch eine Stunde oder mehr im Auto zubringen und erhalten für diesem Mehraufwand an Lebenszeit keinen Cent

    Entlastung der Arbeitnehmer, die nicht im Geld schwimmen ist prinzipiell auch richtig. Ich habe aber ein Problem mit Subventionen. Die Lohnnebenkosten sollten gesenkt werden.

  41. Erst SPD, dann Grüne, nun CDU – bald hat Metzger alle durch.

    Bald landet er bei Guidolein und dann bei den Deutschen Konservativen.

    Wenn dann irgendwann eine neue Rechtspartei (die 120te) aufmacht, findet er da sicher auch noch willige Ohren.

    Der Mann wechselt seine Überzeugungen wie andere Leute ihr Hemd.

  42. „#49 rechtsanvolt (25. Mrz 2008 17:47)

    bravo PI. sie haben es rausgenommen.“

    Was wurde rausgenommen?

  43. Von der SPD zu GAL und dann zur CDU?

    Na, der hat ja lang gebraucht um zur richtigen Partei zu kommen -;).

  44. #52 Plebiszit

    Ich sehe das ja genauso. Vor allem 2002 wäre die Chance dagewesen.

    Stoiber als Kanzler
    Beckstein als Innenminister
    Lothar Späth als Wirtschaftsminister
    Friedrich Merz als Finanzminister
    Merkel ausgebootet.

    Aber nein… Es kam ja so: http://bibliothek.phoenix.de/videobeitrag,107.html

    Zum Kotzen!!

    Und 2005: CDU/CSU und FDP hätten von März 06 bis Januar 08 Zeit gehabt zu reformieren und durchzugreifen. Zwischendurch hätten nur Berlin, Meck-Pomm und Bremen gewählt. Da hätte man durchaus mal Reformen machen können. Doch auch hier wurde es wieder verhindert.

  45. #51 MozartKugel (25. Mrz 2008 17:48)

    Metzger: Ein grund die CDU nicht zu wählen!

    1) Opportunist
    2) ex-Grün-Faschist
    3) Taugenichts

    Blödsinn.

    1) dann wechselt er nicht die Partei und gibt sein Landtagsmandat auf. Nun muss er erstmal die Ochsentour machen.

    2) Der gehörte nie zum Träumerlager. Zum Thema Jugend/Ausländerkriminalität war er auch bei der Empörungsrunde Maybrit Illner und hat Koch verteidigt.

    3) Ziemlich platte Polemik.

  46. # 56 erwin..

    soweit ich erinnere wurde Stoiber infolge einer Mobilisierungs-Kampagne der Doppelstaatler verhindert welche kausal von Schröder lanciert wurde.

  47. Wenn Oswald Metzger ökologische Aspekte mit wirtschaftlichem Sachverstand kombinieren und sogar bei der Betrachtung der Islamisierungsproblematik seine Scheuklappen ablegen könnte, wäre er politisch genau auf meiner Linie. 😉

    Wir werden sehen.

    (Man soll ja die Hoffnung niemals aufgeben. 🙁 )

    sapere aude

  48. #60 Plebiszit

    + Flut
    + Irak-Krieg

    und natürlich weil „die da Oben ja keinen Bayer zum Kanzler wählen“.

  49. Geben wir Metzger ersteinmal die Chance sich zu beweisen. Mit der Haltung von Leuten wie alter ego, Prinz Eugen, rdnzl und co. werden wir es zu nichts bringen.

  50. # 65 alter ego,
    …fair bleiben bitte.Metzger hatte unsägliche Anfeindungen und Intrigen innerhalb der GRÜNEN auszustehen, eben wegen seiner Realpolitik ,was wäre Deine Lösung gewesen .Sein Wahlkreis steht hinter ihm wegen seiner Gradlinigkeit.Vielleicht liegt das auch an seinem Namen,siehe Metzger/Tricksilanty

  51. #57 erwin r analyst
    #57 erwin r analyst

    #51 MozartKugel (25. Mrz 2008 17:48)

    Metzger: Ein grund die CDU nicht zu wählen!

    1) Opportunist
    2) ex-Grün-Faschist
    3) Taugenichts

    Blödsinn.

    1) dann wechselt er nicht die Partei und gibt sein Landtagsmandat auf. Nun muss er erstmal die Ochsentour machen.

    Von wegen Ochsentour! Der Metzger wird bei der CDU ganz oben einsteigen, wie einst Schily bei der SPD. Ein guter Platz auf der Landesliste und damit ein Bundestagsmandat ist dem sicher. Das ist doch ein abgekartetes Spiel. Das hat der doch mit der CDU schon längst ausgekungelt, sonst wäre er da ja nicht hin, mit den beruflichen Perspektiven, die er sonst noch hat. Nächstes Jahr werden Sie das sehen.

  52. 1. Grundsätzlich müsste man doch jeden willkommen heißen, der den Grünen den Rücken kehrt,

    2. wäre mir ein Innenminister Schily immer noch lieber als der unsägliche Schäuble.

    3. Merkel muss weg!

  53. metzger hat bald alle parteien durch. gespannt wann der nächste wechsel ansteht.
    so einen kann man nicht wählen. ein polit- opportunist.

  54. #69 VoiVoD

    Nehme meinen Beitrag #68 zurück falls das stimmt, was die Welt schreibt. Aber so recht glauben kann ich es nicht, bei dem vielen Theater, das in der Politik gespielt wird, um den Wähler in die Irre zu führen. Wir werden es nächstes Jahr ja sehen, was aus dem Metzger werden wird.

  55. Teilauszug aus der Presseerlärung von Metzger.
    Seit meinem erstmaligen Einzug in den Deutschen Bundestag im Jahr
    1994 habe ich immer vor der Illusion gewarnt, der Staat könne uns
    Bürgerinnen und Bürgern alle Lebensrisiken abnehmen. Doch genau
    diesen Eindruck haben Generationen von Politikern aller Couleur immer
    wieder aufs Neue erweckt. Die Konsequenzen dieser illusionären Politik
    sind bekannt: Extrem hohe Staatsverschuldung; keine Rückstellungen
    für die zugesagten Beamtenpensionen; nicht demographiefeste soziale
    Sicherungssysteme; hohe Steuer- und Abgabenlasten für die breite
    Mittelschicht unserer Gesellschaft.
    Mit der Agenda 2010 schien vor fünf Jahren in der rot-grünen

    Hervorzuheben der Satz:
    nicht demographiefeste soziale
    Sicherungssysteme; hohe Steuer- und Abgabenlasten für die breite
    Mittelschicht unserer Gesellschaft.

    So schlecht sind meiner Meinung nach seine Ansichten nicht, da gibt es bei der CDU-CSU Leute, die das nicht sehen, wollen -möchten, außer sie sind auf beiden Augen blind.

  56. #68 Dodoyo

    Informier dich bitte zuerst, bevor du losquatschst.

    Wenn er einen sicheren Bundestagssitz haben möchte, dann hätte er nur zur FDP gehen müssen. Denn über die B-W-Landesliste ziehen da im Normalfall ca. 10 Leute ein. Da wäre Platz gewesen.

    Die CDU dagegen hat in B-W gar keine Listenmandate. Denn sie gewinnt fast alle Wahlkreise. Letztes Mal gabs 3 Überhangmandate. Deswegen kandidierte z.B. Lothar Späth (Schattenwirtschaftsminister 2002) in Thüringen. 😉
    Metzger braucht nen Wahlkreis, mit der Liste wird es nichts.

    Und die CDU-Basis wird wählen. Da kannst theoretisch du ankommen und (vorrausgesetzt du wärst CDU-Mitglied) kandidieren.

  57. #69 VoiVoD

    Das ist das übliche Trommelgewitter der Medien. Jeder, der in die CDU eintreten will und gegen den nichts vorliegt, wird auch aufgenommen. Darüber wird auch nicht abgestimmt.

    Und dieser Bäumler von den Sozialausschüssen hat mal null komma gar nichts zu melden.

  58. Naja… man muss Metzger zu gute halten das er seinen Mann steht. Er hat noch Ehre im Leib.

    Die BW CDU war mal gut als Teufel noch an der Macht war.

    Dann kam der Königsmörder und Remstäler!!! Öttinger… weder ein Profil, noch eine Linie… Er hällt den Arsch halt überall dahin wos warm rauskommt.

    Die SPD in BW ist linksextrem durchsetzt. Natürlich mit Stephan Braun, der als VS Beauftragter immer wieder beweist wie withcig im der VS und das LKA sind… Es gibt nur eine Blickrichtung, und die ist Rechts… Rechts ist nach ihm auch die CDU.

    Und natürlich Ute Vogt. Die, welche türkisch an Schulen als zweite Fremdsprache einführen will.

    Noch besser waren aber ihre Aussagen, als sie Frauen aufforderte den Orgasmus vorzutäuschen. Sie täusche schieslich den Orgasmus auch vor.

    Was man von einer Frau und Politikern erwarten kann, welch schon ihren Stecher belügt und betrügt, erübrigt sich… *rofl*

    Im Ländle hat man ihr das nicht vergessen. Die SPD ist fertig und wird wohl in der nächsten Wahl von FDP und Grünen überholt.

    Was Metzger angeht, so will er seinen Popo auch nur dahin heben, wos warm rauskommt. Würden wir auch machen…

    Ich überlege ob ich mich nicht der Linken in BW anschliessen sollte… Dann bin ich für 5 Jahre im Landesparlament und halte meinen Popo dahin, wos warm rauskommt.

  59. tut mir leid, aber wer schon so oft die Fahne gewechselt hat, der wird dies ein weiteres Mal tun….

  60. Ist schon drollig:

    Dagmar Metzger (SPD)
    Oswalt Metzger (CDU)

    Beide scheinen verhindern zu wollen, dass sie irgendwann wegen unsäglicher politischer Linksduselei ihrer (Ex-)Genossen ihrem Nachnamen gerecht werden müssen.

  61. #50 ProRatio81

    …Die Lohnnebenkosten sollten gesenkt werden.

    Das sehe ich auch so. Aber wie soll das funtionnieren in einem System, wo die Politker das Geld zum Fenster rauswerfen, wo so viele die Hände aufhalten, die zum Bruttosozialprodukt nichts beitragen.
    Alles in Deutschland ist Dank unserer Politiker bis in kleinste Detail reguliert. Das erfordert einen riesigen Verwaltungsapparat. Der produziert nichts, kostet aber viel. Man kann hier kaum noch von Verwalten sprechen, es ist eher ein Zerwalten.

  62. Achja… wo wir gerade bei der BW CDU und dem Königsmörder sind.

    Ihr erinnert euch doch an seine peinliche Affäre mit Filbinger.

    RICHTER FILBINGER SPRACH EU-RECHT SCHON VOR 70 JAHREN – EIN VATER DER EU!!!!!

    Schauen wir uns die EU Verfassung an.

    http://www.bpb.de/files/S2I9E4.pdf

    Seite 10

    12. Erklärung, Art. 2 , Erläuterung 3 a. und b

    a) Artikel 2 Absatz 2 EMRK:
    »Eine Tötung wird nicht als Verletzung dieses Artikels betrachtet, wenn sie
    durch eine Gewaltanwendung verursacht wird, die unbedingt erforderlich ist,
    um
    a) jemanden gegen rechtswidrige Gewalt zu verteidigen;
    b) jemanden rechtmäßig festzunehmen oder jemanden, dem die Freiheit
    rechtmäßig entzogen ist, an der Flucht zu hindern;
    c) einen Aufruhr oder Aufstand rechtmäßig niederzuschlagen«.

    b) Artikel 2 des Protokolls Nr. 6 zur EMRK:
    »Ein Staat kann in seinem Recht die Todesstrafe für Taten vorstehen, die in
    Kriegszeiten oder bei unmittelbarer Kriegsgefahr begangen werden; diese
    Strafe darf nur in den Fällen, die im Recht vorgesehen sind, und in Übereinstimmung
    mit dessen Bestimmungen angewendet werden . . .«.

    Demnach urteilte Filbinger nach neuem EU Recht. Ein Vater der EU…

    Merken… verbreiten und den Linken und Grünen damit ausstechen.

  63. Filbinger urteilte nach damaligen weltweiten Maßvorgaben und Bestimmungen.

    Dass die Möglichkeit besteht die Terroristen und Deutschlandhasser irgendwann ihrer gerechten Strafe zuzuführen, ist ja sehr verlockend. ^^

  64. Metzgers Karriere bei den Grünen endete, als er etwas – gemäss der momentanen Grisswetterlage – als politisch inkorrekt eingestuftes über Sozialhilfeempfänger sagte.

    Dabei hatten die Grünen damals, als Metzger in diese Partei eintrat, noch kernigere „neoliberale“ Sprüche drauf, als den, der Metzger zum Verhängnis wurde. Das das penetrante Geplärre der DKP orientierten „Gewerkschaftsökonomen“ nach dem damals noch als entmündigend begriffenen Versorgerstaat und der weitere Umweltverschmutzung notwendig induzierenden so genannten „Nachfrageorientierung“ nun einmal überhaupt nicht zur ökologischen sanften und zurückhaltenden Wirtschaft passt, war damals noch sonnenklar. Die damaligen Grünen wollten Eigeninitiative, Selbstverwaltung und alternative Produktionsstätten, anstatt Versorgerstaat und „Nachfrageorientierung“. Sie waren auch die ärgsten Feinde der heutzutage zu Ruhm und Ehre gelangten „Gewerkschaftsökonomen“ aus dem Dunstkreis von DKP und Stamokap, wie Hickel und das langjährige DKP Präsidiumsmitglied Hufschmid.

    Wenn wir heute von Linksrutsch reden, dann bedeutet das primär, dass sich die Linke der BRD insgesamt hinweg von ihren ökologischen und basisdemokratischen Grundsätzen in die wachstums- und staatsfetischistische Richtung der Stasipartei entwickelt hat!

    Vor diesem Hintergrund wird klarer, was Henkel, der zu den wenigen Begnadeten gehört, welche wirklich begreifen, was in der BRD geschieht, meint, wenn er schreibt:

    „Und der Linksrutsch bei den
    Grünen kann mit Fug und Recht als dramatisch bezeichnet werden,
    weil diese Partei noch nie so zentralistisch und so staatsgläubig
    aufgestellt war wie heute. Nicht umsonst hat Oswald
    Metzger die Grünen verlassen.

    Korrekt! Mit der Anbiederung an die wachstums- und staatsfetischistische „Wirtschaftspolitik“ (=marxistisch-leninistischer Stamokap) der Stasipartei und der ihr innigst verbundenen „Gewerkschaftsökonomen“ rütteln die Grünen selbst an ihren Jahrzehntelang vertretenen Grundüberzeugungen. Und exakt an diesem eklatanten Widerspruch müssen wir sie packen!

  65. Der geplante Übertritt eines ehemaligen Spitzenfunktionärs d e r selbsternannten „Multi-Kulti“-Partei „Die Grünen“ in die CDU zeigt doch genau wie die schwarz-grünen Koalitionsverhandlungen in Hamburg, wie weit die einst so stolze, bekennend rechtskonservative CDU nach links (ab-)gerutscht ist.
    Kein Wunder, daß wahre Deutschnationale wie F.Merz dieser ständig dem linken Zeitgeist hinterherlaufenden „christlichen“ Partei längst den Rücken zugekehrt haben.
    Vielleicht sollte sich die CDU ja konsequenterweise gleich mit der Ökopartei zusammenschließen und dann Claudia Roth als gemeinsame Vorsitzende zur Parteichefin wählen…groß wäre der Unterschied zu A. Merkel nun wahrlich nicht mehr!

  66. Der bisherige Direktkandidat des örtlichen Wahlkreises geht sogar davon aus, dass der Biberacher CDU-Kreisvorstand Metzgers Aufnahmeantrag ablehnen werde. Dann müsse die Mitgliederversammlung entscheiden – in der aber eine Zustimmung nicht sicher sei. „Oswald Metzger war schon bei der SPD und bei den Grünen, er will sich nur selbst darstellen“, kritisiert Romer. Erst recht für unwahrscheinlich hält er eine Nominierung Metzgers zum CDU-Bundestagskandidaten.

  67. #84 rebaseissue
    Na, ganz stimmt das nicht so. Schon Anfang der 80-er Jahre haben neomarxistische Gruppen bei den GRÜNEN die Überhand gewonnen. Siehe Parteiaustritt von Gruhl, der dann die ÖDP gründete etc.

    Die marxistischen Gepflogenheiten bei den GRÜNEN haben sich bis heute nicht geändert. Die Bassis der GRÜNEN ist zwar immer gegen alles, aber die Kader bestimmen wo es lang geht. Siehe z.B. Krieg gegen Serbien im Kosovo-Konflikt, wo Fischer eindeutig der Partei sagte wo es lang zu gehen hat. Die mehrheitliche Basis damals überhaupt nichts mehr zu melden hatte. Das ist Neomarxismus pur!

  68. #83 erwin r analyst (25. Mrz 2008 19:10)

    „…wie weit die einst so stolze, bekennend rechtskonservative CDU nach links (ab-)gerutscht ist.“

    Im Grunde wäre die Zeit günstig wie selten, die echte konservative Karte zu spielen. Doch was macht die CDU? Sie verprellt ihre Stammwähler und biedert sich dem linken Zeitgeist an.

    Deshalb sage ich noch einmal: Merkel muss weg!

  69. Alle verlassen das schwarze Boot vor dem Sinken, nur Metzger hat es noch nicht mitbekommen.

  70. # 84 rebaseissue,

    …gefällt mir Dein statement weil pol.historisch nachvollziehbar, ein bischen schwer geschrieben, Zitat Olaf Henkel fehlt der link Cicerohttp://www.cicero.de/97.php?ress_id=6&item=2117
    allerdings versteh ich nicht wie und wo und wann mann die GRÜNEB packen kann, oder soll das die Aufgabe von Metzger werden ??

  71. @ theshark: Ist ja amüsant, wie sehr du an dem Krebsgeschwür CDU festhälst. Ich selber bin CDU-Mitglied! Und kann dir aus jahrelanger Erfahrung berichten, dass du als Islamkritiker da nichts zu lachen hast. Wie schon von anderen beschrieben, wird da
    systematisch gemobbt. In JU und CDU haben eindeutig auf Jahre die Linken das Ruder in der Hand. Mag auch daran liegen, dass man seine Mitglieder lieber auf Parties anstatt durch saubere Politik rekrutiert.

    @ Entfernungsmesser: Die Volksbank bezahlt Moscheebauten, Merkel will die BRD durch eine Mittelmeerunion ausräuchern und Kohl wollte 1982 die Zahl der Türken in der BRD halbieren.
    Menschen, die vom Steuerzahler bezahlt werden und sich den ganzen Tag der Politik widmen, machen sehr viel seltener Dinge zufällig als sich das der Otto-Normal-Bürger vorstellen kann. Das mag nach Verschwörungstheorie klingen. Ich will keine Vergleiche ziehen, für die ich nachher angegangen werde. Aber das hat schon öfters Staaten gegeben, die Antworten auf Fragen über eine sehr lange Zeit geplant und gegeben haben… warum sollte das in der Abwicklung des sterbenden deutschen Volkes anders sein (vgl. http://www.heimatforum.de)?

    @ antichavista: Nazigeschwafel, ja? Du gehörst vielleicht auch zu denen, die, nachdem die NPD ausruft, dass 1 + 1 gleich 2 ist, stur behaupten, das Ergebnis sei 3?
    Wenn die NPD glaubt, sich über die Zusammensetzung der deutschen (sic!) Nationalmannschaft zu beklagen, dann ist das ihr gutes Recht und jeder freie Mensch (wenn man das in der BRD wirklich noch sein sollte) kann darüber diskutieren. Wir dürfen nicht in Denkmuster der Linken verfallen!

    Ach und apropos EU: Sie verspricht uns Freiheit, Wohlstand und Sicherheit. Schau in die Schweiz und du siehst, dass man all das ohne One-World-Beamte haben kann, die sich nicht sehnlicher wünschen, als zu zerstören was unsere Ahnen erschaffen haben.

    @ Mallaka Wer sind denn diese Hoffnungsträger der JU? Bitte nenne mal wenigstens einen!

    @ Pro West Ist dir auch das Parteibuch an den Wanst getackert? Wenn die BRD in spätestens 20 Jahren dank großer Armut, Überfremdung, Traditions- und Seelenlosigkeit in Flammen steht, wird es nicht die alte Dame CDU sein, die Deutschland rettet. Nenn mir einen CDU´ler, der noch sein Leben (und darum wird es in 20 Jahren nicht nur in den Moslem-Großstädten gehen) für seine Ideale hergibt!
    Bei derart bürgerlicher Dekadenz schäme ich mich bereits heute, Mitglied dieser Partei zu sein, deren Anhänger den Kopf Adenauers an die Kommunisten verkaufen würden, wenn sie dafür ein Ratsmandat erhalten.

    @ Plondfair, sardonic, Fenris, Koltschak, E. Ekat, Dodoyo, harro, Plebiszit, CH4200, BePe, Roland und Almbauer: Dem schließe ich mich nahezu vollständig an! FAZIT bleibt: Das ganze Rumdifferenzieren und Abwägen und Hin und Her bringt überhaupt nichts! Wir müssen zusehen, wie wir Mehrheiten bekommen bzw. aus dem dekadenten deutschen Volk herausprügeln.
    Neues erhält man aber nicht, indem man an alten Krebsgeschwüren rumschneidert. Die CDU gehört wie die anderen Parlamentsparteien definitiv dazu.
    Neues erhält man auch nicht, indem differenziert. Polarisierung ist die Waffe der Stunde!
    Und wenn das Land erst einmal im Chaos versinkt (Gesundheits-Polikliniken, Altersarmut, fehlende Fachkräfte aller Orten, aussterbende Landstriche, türkische Großstädte und ein allgemeines Klima der Gewalt), werden sich die Selbstheilungskräfte des deutschen Volkes hoffentlich ein weiteres Mal entzünden. Aus dem heutigen Wind kann dann sehr schnell wieder ein Sturm werden.
    Kommt dieser nicht auf, enden wir wie die Franzosen als Steuersklaven einer muslimischen Unterschicht und einer hochverräterischen Elite!

  72. viele Sozialhilfeempfänger sähen ihren Lebenssinn darin, „Kohlenhydrate oder Alkohol in sich hinein zu stopfen, vor dem Fernseher zu sitzen und das Gleiche den eigenen Kindern angedeihen zu lassen“.

    ~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

    Auf diesen Mann hat Deutschland gewartet.

    Der Messias ist zu uns gekommen!

    Deutschland ist gerettet!

    Das arbeitsscheue Pack wird nun Umgezogen!

  73. # 96 VoxPopoli,

    d’accord mit deiner Einschätzung.Allerdings was Neues zu erwarten ist im Jahr 2020 wiederum der Verwerfungen wegen, bis dahin zu spät Der Kollaps, Konkurs ,Bürgerkrieg oder wie immer man das nennen will müßte in den nächsten 2 Jahren erfolgen.Seriöse Zukunftsforscher haben das schon mal für 2010 vorhergesagt.Wenn es nach H.D.Sander (Höllenfahrt) geht ist eben nur aus dem GANZ UNTEN angekommen ,ein neuer Anfang möglich, sozusagen aus dem Humus heraus.
    Die Alternative dessen wäre eine tatsächliche Einigung aller Splitterparteien und Bürgerbewegungen heraus eine frische neue Kraft zu entwickeln.-macht mal Vorschläge hier in Blog und stellt das Klagen hintenan.
    espero

  74. leute, langsam glaub ich, das ist alles eine großangelegte
    verschwörung, zu wessen vorteil auch immer. sie verkaufen
    unser land mit absicht. wenn man die geschichte der menscheit
    anschaut, sind schon etliche hochkulturen den barbaren zum opfer
    gefallen, evtl. immer schon geplant. vielleicht bin ich aber auch nur
    paranoid, das wird man aber auch ohne verschwörung,
    also jacke wie hose…

  75. #96 vOXpoli

    …danke noch für den link Heimat Forum .-war neu für mich.-betreibe Kollektion aller jener .

  76. # 99 Melina

    März und Kirchhof sind kernidentisch im Inhalt.-ich bezweifel ob dem der Oswalt gewachsen ist,der wird ausgebremst sollte er diese Richtung einschlagen

  77. ich seh gerade der Tross ist noch beim Vingster Hammelbraten.-mach denn mal Pause.-solong

  78. #96 VoxPopuli

    Na… da scheint aber einem der Kragen geplatzt zu sein…

    Spar die deine Wut und deine Energie… das geht nur aufs Herz und die Nerven.

    Vorsorge vor dem kommenden Chaos ist angesagt.

    Die Weltwirtschaft geht den Bach runter, die Bankenkrise und die Subprime Krise in den USA ist schlimmer als erwartet (dafür wurde ich als Spinner vor 6 Monaten hier verteufelt) Kreditkarten und Leasing stehen noch vor der Tür. In den USA nimmt „walk away“ stetig zu.

    Vorsorge… Nahrungsmitel, Selbstschutz und EM sind wichtige Eckpfeiler. Bei den heutigen Kursen im EM Bereich sollte man einsteigen oder nachkaufen.

  79. #99 Melina2

    Friedrich Merz war einst d i e große Hoffnung aller noch in der CDU verbliebenen aufrechten Rechtskonservativen und ihrer Symphatiesanten außerhalb der Partei (zu denen auch ich mich einst zählte)!
    Er sprach – meines Wissens als Erster! – die absolute Notwendigkeit einer „deutschen Leitkultur“ in unserer Gesellschaft an, welche zunehmend durch Extremisten aus islamischen Ländern (nicht zuletzt durch die Einwanderungsgesetzgebung der rot-grünen Regierung, für die auch ein O. Metzger mitverantwortlich war!!!) schleichend unterwandert wird!!
    F. Merz stand für mich und viele andere Deutsch-Nationale (die Personal+Programm von NPD/DVU&Co aufrichtig ablehnen und „sowas“ nie wählen würden!)kraft seiner absolut integren Persönlichkeit als ehemaliger Verbindungsstudent und infolge seines überragenden rhetorischen Talentes für einen Politiker, der die CDU noch hätte retten können, wenn sie es denn gewollt hätte.
    Insofern bleibt es mir ein großes Rätsel, wie man in einer schon in seiner „Ex-„Partei gescheiterten (Multi-Kulti-)Politiker wie O. Metzger ernsthaft einen „Ersatz“ für F. Merz sehen kann?!
    Doch wohl hoffentlich nicht aufgrund seiner neoliberalen Thesen!?
    Da habe ich freilich nie mit F. Merz übereingestimmt – und halte mich lieber an die CSU, die sich gerade wieder auf das „S“ in ihrem Namen besinnt und trotzdem eine ansonsten nationale, konservative Poltik verfolgt!!!

  80. @ #100 Plebiszit:

    Teile deine Einschätzung. Nur wenn es uns endlich ganz dreckig geht, kann etwas geschehen, dann wird Altes hinweggefegt!
    Aber sind wir schon da? Nein! Schau dir alleine mal an einem Osterwochenende an, wie viel Geld noch unter den Leuten ist. Wie viele Menschen Wochenende für Wochenende Party machen, sich von Muslimen Drogen reinziehen und sich dem Alkohol hingeben.
    Uns geht es noch viel zu gut. Und den meisten Deutschen, insbesondere den Jüngeren aus dem Bürgertum stehen noch immer zu viele Möglichkeiten offen.

    Warum etwas riskieren, wenn man sich kaufen lassen kann? Die 68er haben dem deutschen Volk konsequent das Rückgrat gebrochen! Heute habe ich bspw. von einem Raub gegen Deutsche gelesen. Drei junge Männer sollen ihre Handys abgeben. Nur 2 (sic!) prügeln sich und wehren sich.
    Das ist unser Problem!

    Wir sind wie die Tibeter, die in ihrer Hauptstadt auch schon in der Minderheit sind. Der BRD droht das Schicksal aller Vielvölkerstaaten. Zum Glück! Denn je früher es vorbei ist, umso besser!

    Aber weißt du was passiert, wenn bei der Bahn mal gar nichts geht? Wenn mal wieder Schneefall die Züge ausfallen lässt? Dann fangen die Menschen an zu reden, sie solidarisieren sich. Diese bürgerlichen Egomanen da draußen, die traditions- und seelenlos dahinvegetieren, kommen aus sich heraus!
    Es müssen diesem deutschen Volk noch verdammt viele Tritte und Schläge versetzt werden, ja, es müssen wieder mal Menschen sterben. Endlich muss der Wohlstandskokon platzen, damit die Wurzeln unseres Volkes emporkommen.

    Und wenn das deutsche Volk aufsteht, dann muss es Führer haben. Menschen wie wir. Idealisten. Dann dürfen wir uns nicht spalten lassen! Von den Differenzierern und Abwägern. Von den Linken!

    Gerne können wir diskutieren über mögliche Lösungen: voxpopulivoxdei@lycos.com

  81. @ #2 theshark
    Gerade die CDU ist die einzige politische Kraft, die es hinbekommen kann, die schleichende Islamisierung abzumildern.

    Gerade die CDU unter Hennoch Kohn hat sie auch Massenweise ins Land gelassen!

  82. Statt über Arme zu hetzen, sollte sich Metzger mal überlegen, warum die einheimische soziale Unterschicht (denn nur die scheint er zu meinen) abgeblich den ganzen Tag auf dem Sofa verbringt: Sie wird doch quasi verdrängt durch die Massenzuwanderung, ihre traditionellen Wohngebiete wurden zu muslimischen Gettos gemacht, die Schulen ihrer Kinder zu Rütlibildungsstätten. Diese soziale Unterschichten, über die sich dieser priviligierte Herr so lustig macht, sind die Hauptleidtragenden einer völlig fehlgeleiteten Zuwanderungspolitik, die gerade die Grünen jahrzehntelang beklatscht haben.

  83. @ Almbauer:

    Mir platzt nicht der Kragen, keineswegs. Es ist meine Art, Dinge direkt anzusprechen. Und manchmal muss man eben ein paar bürgerlichen Spießern die Meinung geigen.
    Die werden zwar verprügelt von muslimischen Banden, wählen aber wie der dekadente Vater weiterhin brav CDU. Das ist, mit Verlaub, schizophren! Was glauben die eigentlich?

    3 Jahre weiter die Fresse polieren lassen und dann ins Ausland. Oder in die Chefetage? Ist das heute sozusagen die Lehrbank? Die Tellerwäscherei?

    Das frage ich mich!

    Deine Vorsorge ist jedoch richtig und wichtig. Mittlerweile kann man ja die Steuerhinterzieher verstehen. Jeder Bürger sollte versuchen, so wenig wie möglich in dieses sinkende Schiff zu investieren!

    @ jawo07: Es werden andere Rhetoriker kommen, die Friedrich Merz ersetzen. Die die CDU ersetzen. Ich war auch ein großer Unterstützer von Merz. Er war aber zu wirtschaftsliberal, zu kalt für die Menschen.

  84. # 108 isabella

    …bist Du die kastilianische Isabella,dann bist Du mir schon mal sympathisch.
    Nichts für ungut,unter Tross versteht man bei der Marine die Begleitschiffe der Kriegsflotte.
    Übertragen auf den threat hier waren die Teilnehmer noch im vorherigen,also Hammelbraten,beschäftigt.Aber es wurde dann ja doch noch geantwortet.
    saludos

  85. @ Plebiszit:

    Also wenn aus einem Volksentscheid und der Stimme des Volkes nicht mehr rauskommt als Diskutiererei wäre das echt traurig. Ich glaube aber, dass man sich, bevor man etwas tut, darüber im Klaren sein sollte, wohin die Reise geht (vgl. # 46)
    Und im totalen Überwachungsstaat der BRDiktatur erst recht!

  86. ###

    ……ganz allgemein habe ich mich hier darüber geäussert #24,#43 was ich von der CDU als Systempartei halte und das begründet.
    Gleichermaßen darf man aber nicht ausschließen das es innerhalb dieser P auch noch aufrichtige Leute gibt die schon Bauchkrämpfe bei tragenden Entscheidungen beim Proporz haben.Das sind u.a.solche von denen Ulfkotte sagt, die stehen auf dem Sprung.Also bitte System und Personen trennen.

  87. # 116 Vox Populi

    Auf Deinen Querverweis #46 komm ich dann mal rüber und stell mich vor,ok?

  88. @ Plebiszit:

    Bevor das hier zu einer Privatdiskussion im Forum ausartet, vertagen wir das besser auf E-Post.
    Deine Meinung zu den Leuten und der CDU teile ich ebenfalls. Ich persönlich nehme das ja für meine Person auch in Anspruch. 😉

    Wie viele andere stehe ich ja auch „auf dem Sprung“. Nur muss man ein Wasserbecken haben, in das man springen kann…

  89. „Oswald Metzger ist wie Fatima & Co. eine der vielen verkrachten Existenzen die sich als Versager und Looser in der Politik versuchen“

    Hast Recht, nach 6 Jahren Jurastudium keinen Abschluss vorzuweisen und dann noch ’selbstständiger Unternehmer‘ zu sein zeugt wirklich von großem Finanz/Rechtswissen. Der hat NIX drauf, hört mal genau hin! Nur weil jemand vom Muselschiff auf’s Freund vom Muselschiff wechselt, wird’s trotzdem fetten Schiffbruch erleiden. Den Schwachsinn den Metzger von sich gibt findet man übrigens an jedem Stammtisch, dazu braucht man noch nicht mal 13 Semester Jura ohne Abschluss zu absolvieren. Die ‚FDJ Tusse‘ hat übrigens einen Uniabschluss und eine Promotion (Physik) Finde Merkel gar nicht so übel, wie sie hier immer hingestellt wird. Schaut euch mal bitte erstmal die anderen M äh CDU Musel-Arschkriecher/VERSAGER an, die ohne ihre fetten Diäten entweder Taxifahren oder gleich Hartz4 Empfänger wären!!

    Vita:
    http://www.oswald-metzger.de/content.asp?area=hauptmenue&site=lebenslauf&cls=01&akt=portrait

  90. Nach dem Abitur 1975 in Ravensburg und Zivildienst im psychiatrischen Landeskrankenhaus Bad Schussenried begann er ein Studium der Rechtswissenschaften in Tübingen (von 1976 bis 1982), das er jedoch nicht abschloss. Von 1974 bis 1979 gehörte er der SPD an. Ende der siebziger Jahre war er Mitherausgeber des linksalternativen Zeitungsprojektes Der Motzer. 1987 wurde Metzger Mitglied der Grünen. Im Kreistag von Biberach und von 1980 bis 2002 als Gemeinderat (Unabhängige Liste) von Bad Schussenried sammelte er kommunalpolitische Erfahrungen. Von 1986 bis 1994 war er Landesgeschäftsführer der kommunalpolitischen Vereinigung Grüne/Alternative in den Räten von Baden-Württemberg mit Sitz in Stuttgart. Davor war er von 1980 bis 1986 Inhaber eines Schreibbüros in Bad Schussenried. Zweimal kandidierte er in Bad Schussenried als Bürgermeister und verlor.

  91. #97 VoxPopuli

    Und wenn das Land erst einmal im Chaos versinkt (Gesundheits-Polikliniken, Altersarmut, fehlende Fachkräfte aller Orten, aussterbende Landstriche, türkische Großstädte und ein allgemeines Klima der Gewalt), werden sich die Selbstheilungskräfte des deutschen Volkes hoffentlich ein weiteres Mal entzünden.

    Hoffen wir, dass es nicht soweit kommt. Auf die von Dir beschworenen Selbstheilungskräfte des deutschen Volkes möchte ich mich nicht so sehr verlassen. Man hat ja schliesslich auch die politischen Kräfte gewählt, die in die Misere geführt haben.

  92. nochmal #8 theshark,

    Wenn die Bayern CSU im ersten Abschnitt des Grundlagenpapiers zum Islam unter anderem folgendes schreibt:

    „Der Anteil der Muslime an der Gesamtbevölkerung in Bayern und Deutschland wird in Zukunft beständig zunehmen. DIES LIEGT ZUM EINEN AN DER FORTDAUERNDEND ZUWANDERUNG VON MENSCHEN AUS LÄNDERN DES ISLAMISCHEN KULTURKREISES NACH DEUTSCHLAND, zum anderen ….usw.“

    Das sagt doch ganz eindeutig aus, DASS DIE CSU NICHTS GEGEN EINE WEITERE ZUWANDERUNG VON MUSELS ZU UNTERNEHMEN GEWILLT IST.

    Oder ist hinter verschlossenen Türen die Türkei schon in der EU?
    Dann würde diese Formulierung zumindest einen stark negativen Sinn machen.

  93. Metzger ist auf jeden Fall ein Gewinn für die CDU. Bevor man sich den Mund darüber zerreißt, dass er sein Studium nicht abgeschlossen hat, sollte man sich vielleicht erst mal über die Hintergründe informieren. Dafür kann es nämlich viele Gründe geben. Für mich spielt das aber ehrlich gesagt keine entscheidende Rolle.

    Denn irgendwie ist es typisch deutsch, jemanden nach seinem Abschluss statt seinen Leistungen oder politischen Inhalten zu beurteilen. Und Metzger hat seinen Weg gemacht, und zwar erfolgreicher als so mancher Hochschulabsolvent.

    Mir ist der Studienabbrecher Metzger um ein Vielfaches lieber als Hochschulabsolventin und Briefing-Expertin B. Zypries, die 1980 ihr Zweites Staatsexamen abgelegt hat, was ihr immerhin zu der bahnbrechenden Erkenntnis verhalf, im Zweifelsfall einfach den Waggon zu wechseln. 🙂

    So viel zum Thema Studienabschlüsse und politische Kompetenz 😉

  94. Zum Glück bin ich aus der CDU heraus. Solch ein unsozialer Wirtschaftsliberallala paßt in keine wirklich christliche Partei.

  95. #125 Kreuzritter24768

    unsozialer Wirtschaftsliberallala

    Mit anderen Worten: ein wirtschaftlich vernünftig denkender Mensch, der weiß, dass nur ausgegeben werden kann, was zuvor erwirtschaftet wurde.

  96. # 124: ist doch Unsinn, der wendehalsige Schwachkopf wird in seinem Unvermögen nicht nur darauf reduziert, dass er jahrelang umsonst die Uni blockiert hat, aber so viel bleibt da nicht. Ohne sein jahrelanges ‚Bemühen‘ in der ultraroten Politik würde er jetzt auf der Straße sitzen, den rettet nur seine Diät. Woher hat er denn seine Ahnung von ‚Wirtschaft‘? Fast jeder Hansel kann politisch das schaffen, was er ‚geschafft‘ hat. Jede Frau übrigens auch. Nur mal ‚hingehen‘ und machen. Die CDU reißt sich sowieso nicht um den.

  97. # 126 Aber sicherlich nicht das, was er SELBST erwirtschaftet hat. Meine Güte, mir sind linksradikale Studienabbrecher extrem suspekt, egal wem sie später beitreten. Fatima. Fischer. Mir wird übel.

  98. Die CDU will Grünen Metzger nicht geschenkt haben !
    Der ehemalige Grüner Oswald Metzger will der CDU beitreten und 2009 in Biberach für den Bundestag kandidieren. Allerdings hat er bis zu seiner medienwirksamen Erklärung niemanden in der Südwest-CDU gefragt, ob er dort willkommen ist.

    In der baden-württembergischen CDU regt sich Widerstand gegen den Eintritt des ehemaligen Grünen Oswald Metzger. Der Biberacher CDU-Bundestagsabgeordnete Franz Romer rechne damit, dass Metzger die Mitgliedschaft verwehrt wird.
    Die „Schwäbische Zeitung“ zitiert Romer mit den Worten: „Ich gehe von einer Ablehnung seines Antrags im Kreisvorstand aus.“ In diesem Fall müsse die Mitgliederversammlung entscheiden, doch auch dort sei die Zustimmung zum Eintritt Metzgers nicht sicher.

  99. Was ist rot, wird grün und ganz langsam schwarz? – Ein SPD Abgeordneter, Urlaub in Bayern macht, war früher die Pointe. Jetzt heisst sie Oswald Metzger.

    Aber was unsere Freiheit betrifft, die vertritt dieses Fähnchen auch nicht.
    Pax Europa muss endlich einee bundesweit anerkannte politische Partei werden.

    „Der Preis der Freiheit ist stetige Wachsamkeit.“ – John Philpot Curran, Irland

  100. Darf ich mal alle die diesen Mann „so gut“ finden auf diesen Verweis aufmerksam machen?!
    Mit wem sitzt diese Type in welchem „Gremium“ an einem Tisch?
    Rischtisch, mit einer Bande von Vaterlandsverrätern am Futtertrog der Großbanken!

  101. Wie man hier den Metzger feiern kann, ist mir ein Rätsel. Stammtischparolen raushauen reicht hier schon, um jemanden zu bejubeln? Traurig. Was hat der denn sonst noch so auf dem Kasten? Nichts. Schließt sich lediglich Gruppierungen an, von denen er hofft, karrieremäßig gepusht zu werden. Metzger ist ein erbärmlicher Opportunist und Karrierist, der mit wenig Aufwand (Bildung) viel erreichen will (Einkünfte). Nix weiter.

  102. #97 VoxPopuli….“Ich selber bin CDU-Mitglied! Und kann dir aus jahrelanger Erfahrung berichten, dass du als Islamkritiker da nichts zu lachen hast.“

    Ich weiß nicht in welchen Kreisverband sie sind, aber im meinen Verband ist das überhaupt nicht der Fall und ich komm aus OSt-Berlin, wir kriegen mehr u. mehr Unterstützung und wir bleiben auch Islamkritisch.

    Selbst in Problembezirken ist das der Fall.
    Kenne zu dem zahlreiche weitere Verbände in Brandenb.,MV, und in Thüringen wo Islamkritik sehr gerne gesehen ist.

    Also hören sie auf andauernd die Union zu verallgemeinern nur auf Grund pers. Erfahrung oder treten sie aus, wenn die Union so schlecht ist.

    PS. Soll nicht heißen das ich alle Verbände in Ordnung finde, denn da haben sie recht da gibt es sehr wohl welche die nicht in das Konzept einer Christen-Politik passen, aber ebendso gibt es verdammt viele die nun einmal Islamkritisch sind u. das auch so äußern.

    Bin Kommunalpolit. aktiv.

  103. @ Dodoyo:

    Mit Selbstheilungskräften sind auch nicht die bürgerlichen Verfehlungen gemeint. Wenn sie genug Geld haben, dann können sie sich um Umweltschutz, Menschenrechte und ähnliches kümmern.
    Wenn sie nichts mehr zu fressen haben, dann kommen elementarere Kräfte zum Vorschein. Das sind die Selbstheilungskräfte, die ich meine. Und auf die verlasse ich mich gerne, denn sie sind naturgegeben und keine Umerziehung kann sie auslöschen.
    Das ist wie mit einem nächtlichen Spaziergang über den Friedhof. Die ganze Umerziehung kann ihnen eintrichtern, dass dort nur gute Moslems liegen/lauern. Angst/Unbehagen haben sie trotzdem…

    @ Pro-West und Merkel-Gegner:
    Diese Argumentation höre ich ständig. Ich war jahrelang überegional aktiv und kenne zahlreiche Kreisverbände im Inneren.
    Es ist ja nicht nur unsere entenfüßige Kanzlerin, es bleiben Pofalla, Polenz, Pflüger, von Beust, Röttgern und all die anderen Vaterlandsverräter.
    Was meinen Sie, warum Operation Walküre nicht nur den Kopf, sondern den ganzen Apparat im Auge hatte? Weil alles verseucht war!

    Ich wiederhole: Nennen Sie mir einen anständigen CDU´ler, der Einfluss hat und gegen die Islamisierung antritt oder wenigstens seinen Amtseid einhält!

    Sie alle verraten nicht nur die BRD, sondern auch Deutschland!

    Dass dies in Ihrem Kreisverband anders sein mag, gestehe ich Ihnen ein. Noch dazu in der Kommunalpolitik, wo man über Straßennamen streitet… Dann versuchen Sie doch mal (wie ich) auf höhreren Ebenen damit Fuß zu fassen. Da müssen Sie nicht nur Hausfrauen aus dem Weg schaffen, sondern aalglatte, rückgratlose Opportunisten, die für einen Lobby-Job nicht nur ihre Großmutter, sondern direkt Volk und Vaterland verkaufen und verraten würden. Ich verweise hier nur auf die Imam-Ausbildung durch die Konrad-Adenauer-Stiftung, während insbesondere im von Ihnen angesprochenen Mitteldeutschland die Kirchen zusammengelegt werden müssen!

    Bei uns wurden sogar Anträge abgelehnt, die Nationalhymne nach Mitgliederversammlungen zu singen. Also soviel zum ach so tollen Verfassungspatriotismus. Oder kennen Sie jemanden, der schon mal für ein Stück Papier gestorben ist?

    Also bitte, nennen Sie mir einen Verband, der islamkritisch ist und das im Internet veröffentlicht hat. Denn islamkritisch sind in der Union durchaus manche. Es sagt nur keiner, weil sie alle um ihre bürgerlichen Ärsche fürchten und interkulturelle Döneressen sich in der Presse besser machen.

  104. @ Kreuzotter:

    Vielen Dank für den Hinweis. Ein sehr gutes Beispiel dafür, dass man bei jeder Partei sein Kreuz machen darf außer bei der Union.

  105. #139 VoxPopuli

    Vielen Dank für den Hinweis. Ein sehr gutes Beispiel dafür, dass man bei jeder Partei sein Kreuz machen darf außer bei der Union.

    Ich frage mich die ganze Zeit nur eines: glauben die „etablierten“ Parteien wirklich, daß sie nach der Machtergreifung durch die Mohammedaner von denen gewählt werden, wenn sie ihnen jetzt nur genug vor ihnen erniedrigen? Das ist doch sowas von lächerlich. Sobald die kritische Masse erreicht ist (und das wird bald der Fall sein), werden die Mohammedaner ihre eigenen Parteien gründen.

  106. #139 VoxPopuli (26. Mrz 2008 11:33) @ Kreuzotter:

    Vielen Dank für den Hinweis. Ein sehr gutes Beispiel dafür, dass man bei jeder Partei sein Kreuz machen darf außer bei der Union.

    Völliger Unsinn. Die Union ist die einzige Fraktion, unter den etablierten Parteien, die wenigstens in Teilen kritisch Töne gegenüber Migrantengewalt und dem Islam anschlägt.

  107. #141 ProRatio81

    Völliger Unsinn. Die Union ist die einzige Fraktion, unter den etablierten Parteien, die wenigstens in Teilen kritisch Töne gegenüber Migrantengewalt und dem Islam anschlägt.

    Nur sind das ziemlich kleine Teile, die dummerweise auch überhaupt nichts zu sagen haben.

  108. #52 Plebiszit

    Ich sehe das ja genauso. Vor allem 2002 wäre die Chance dagewesen.

    Stoiber als Kanzler
    Beckstein als Innenminister
    Lothar Späth als Wirtschaftsminister
    Friedrich Merz als Finanzminister
    Merkel ausgebootet.

    Aber nein… Es kam ja so: http://bibliothek.phoenix.de/videobeitrag,107.html

    Zum Kotzen!!

    Die Tragik dabei:
    Schröder ist nur deshalb Kanzler geblieben, weil ihn ein paar Tausend Türken gewählt haben, die sich den deutschen Pass ergaunert haben (nachdem diese Pässe nach 1998 praktisch jedem Ausländer nachgeworfen werden), um sich danach ihren Türken-Pass wiederzuholen.

    Eigentlich hätte solch ein Vorgang eine Staatskrise auslösen müssen, aber die feige CDU hatte natürlich Angst vor der „Rassismus-Keule“ und blieb lieber stumm!

  109. #138 VoxPopuli

    Was ist mit Thürings-Ministerpräsidenten Dieter Althaus. In seinen Reden betont er andauernd die christlichen Werte und vor allen das die Kirchen wichtige Orientierungspunkte für die Menschen sein müssen. Unter ihn nimmt die nach neusten Statistken die Einwanderung ab.

    Schön denn gibt es vielleicht nur noch 2-3 weitere M-Präsidenten, was zugegeben nicht viel ist, aber dennoch gibt es auch viele Bundestagsabgeordnete wie u.a. Veronika Bellmann die sich ganz deutlich für eine, in unseren Sinn, konservative Union einsetzt.
    Jedenfalls verallgemeinern sie bitte nicht die Union.

    PS. Nur weil ich Kommunalpolit. aktiv bin heißt das nicht das ich kein zumind.Bezirks-Funktionär sein kann, auch wenn das selten ist.
    Zudem bin ich Beamter und auch ich habe sehr wohl Kontakt zu den mittleren-höheren Reihen, und gebe ihn nur deswegen z.T. Recht da ich sagen muss ich habe andere Erfahrungen gemacht in Sachen Islamkritik und die Zustimmung dafür.

    Ja nartürlich gibt es zahlreiche Idioten hier in Berlin die es nicht einsehen, wenn man aber mit ihnen spricht stimmen sie ein doch immer zu.

    Also denk ich es ist einfach eine Sache der Aufklärung unserer Funktionäre.
    Die sehen halt aus Unwissenheit,im Kommunismus die größere Gefahr.

  110. Nachtrag
    #138 VoxPopuli ..“Also bitte, nennen Sie mir einen Verband, der islamkritisch ist und das im Internet veröffentlicht hat.“

    Eine generelle Ausschließung irgendwelcher Organisationen (Islam) findet im Internet nicht statt.
    Das wäre auch aus wirt. Sicht nicht klug denn viele brauchen nuneinmal Gelder zum überleben ihres Ortsvereins. Das klingt durchaus wie Verrat der Werte, ebendso ist aber nuneinmal Geld wichtig, was bed. die Verbände sind zwiegespalten.

    Ich meine um so mehr austeigen( darunter nun auch einmal Überläufer von den Sozie-Partein zu uns, die den Musels nicht ganz so kritisch gegenüberstehen) verlassen die Partei und wieder gibt es ein bisschen weniger Geld.

    Da achten selbst Partein wie die PBC darauf, wo es nun auch manche Christen gibt die das mit der sogenannten Relionsaktzeptanz wörtlich nehmen, und deswegen auf intensive Kritik gegenüber den islam verzichtet wird.

  111. @ Plondfair: Ich kann dir sagen, was die denken: So lange Kohle scheffeln wie es geht und dann nix wie raus. Na klar gründen die Musels irgendwann eigene Parteien. Vielleicht brauchen sie das ja auch nicht, wenn sie unsere bisherigen unterwandern, siehe Türkisches Forum der CDU!

    @ CH2400: Die CDU ist und bleibt ein Verein bürgerlicher Feiglinge. Nicht umsonst wirbt die SPD um Türken, die zu 80 % links wählen! Aber die CDU lässt es mit sich machen. Nach mir die Sintflut…

    @ Pro West:

    Wer kennt Veronika Bellmann? Entschudligen Sie, aber das ist Wasser auf meine Mühlen. Da könnte ich Ihnen auch sagen, dass ich einen Bezirksvorsitzenden der JU kenne, der islamkritisch ist.

    Verstehen Sie mich richtig: ICh habe nichts gegen islamikritische Leute in der Union. Nur dort sind sie kaltgestellt. Und das müssen diese einsehen, um in etwas Neuem aufzugehen.
    Manche höheren Vertreter mögen Ihnen ja in Sachen Islam recht geben. Aber MACHEN sie auch etwas? Das ist das entscheidende!
    Ich kenne auch Leute in der Union, die nach 1-2 Bier die Ostgrenzen der BRD negieren. Aber stürmen die deswegen Polen? Ebenso nachhaltig sind die Äußerungen einiger CDU-Bonzen.

    @ Pro West (Nachtrag):
    Also jetzt haben Sie mir so schön versucht zu klären, warum die CDU die Rettung und nicht das Krebsgeschwür unseres Vaterlandes ist, und nun das!
    Da schreibe ich etwas von CDU-Hochverrätern, die für Geld Volk und Vaterland opfern und Sie geben mir als Gegenargument, dass man aus „wirt. Sicht“ nichts gegen den Islam sagen darf!?
    Und dass die CDU immer weniger Geld bekommt, geschieht ihr recht! Aber stattdessen bedient sie sich ja nun an Steuergeldern (Erhöhung der steuerlichen Parteienfinanzierung). Oder nun, wie Sie argumentieren, nehmen wir eben das Geld unserer Moslems, die in die CDU kommen (siehe Köln). Oder der Wirtschaft, die durch Ausländer unsere Löhne nur allzugern drückt. Hauptsache der Ortsverein überlebt.

    Es „klingt“ also nicht nur wie Verrat der Werte, es IST Verrat der Werte!

    Und Sie sind Patriot? Deutscher?
    Sie sollten sich hören!

  112. Oswald Metzger sollte in der CDU willkommen sein, wenn nicht in Biberach, dann eben woanders.
    Auch wenn dies nun seine 3. Partei waere, er hat sich immer durch Sachlichkeit, Sachverstand, Unabhaengigkeit statt Rudeldenken ausgezeichnet.
    Er hat eine Anhaengerschaft landesweit, die ihm unterstuetzt.

  113. sardonic (25. Mrz 2008 15:30) @proratio81
    Die Drogen heißen “Diäten”, “Aufwandspauschalen” und “Altersversorgung”.
    Von der SPD zu den Grünen zu der CDU. Sechs Jahre Jurastudium ohne Abschluss mit anschließenden publikumswirksamen Sprüchen über Sozialhilfeempfänger. Und das feiert ihr? Au Backe..
    Genau! Der Mann gehört in eine Reihe mit C. Roth, J. Fischer und Herrn Trittin! Viel Spaß CDU. Darüber hinaus empfehle ich einmal ein wenig die Einwanderungsentwicklung von Migranten zwischen 1982 und 1998 zu betrachten. Viel Spaß weiterhin mit der CDU!

Comments are closed.