Gestern berichteten wir über die Verhaftung des niederländischen Cartoonisten Gregorius Nekschot. Dieser unerhörte Angriff auf die Meinungsfreiheit zum Zwecke der weiteren Unterwerfung unter islamische Ansprüche scheint für die europäische Öffentlichkeit so unerheblich zu sein, dass gerade einmal focus und der tazblog in kleiner Aufmachung darüber berichten. Wenn nicht mal die Presse die Meinungsfreiheit noch verteidigt, wer dann?

Wir haben weitere Einzelheiten über die Vorfälle rund um Gregorius Nekschot erfahren, die in Bezug auf unser aller Zukunft gruseln lassen.

In Holland müssen Menschen, die den Islam kritisieren, um ihr Leben fürchten. Einige leben in Angst, andere brauchen permanenten Schutz und einige sind gezwungen, das Land zu verlassen. Die Regierung unternimmt nichts, um die Meinungsfreiheit zu schützen: Kein Hass predigender Imam wurde ausgewiesen und keine fundamentalistische Moschee wurde geschlossen, selbst nicht nach Todesdrohungen.

Als zehn Polizisten das Haus von Gregorius Nekschot betraten, riefen sie: „Jetzt haben wir dich!“ Sie verhafteten den Mann, durchsuchten das ganze Haus und fotografierten alles. Sie hatten endlich den anonymen Zeichner Gregorius Nekschot („Genickschuss“) gefunden, nach dem sie angeblich drei (!) Jahre lang gesucht hatten. Während der Durchsuchung teilte ihm ein Polizeioffizier mit: „Was Sie getan haben, ist weitaus schlimmer als das, was in Dänemark passiert ist. Haben Sie begriffen, was es bedeutet, dass Ihre Identität jetzt bekannt ist?“ Ihm wurde von der Polizei klar gemacht, dass er nicht mehr anonym sei, quasi zum Abschuss freigegeben. Der niederländische Justizminister Hirsch Ballin (ein Christdemokrat) verteidigte im Fernsehen die Verhaftung und tönte, es sei eine gute Sache, dass Nekschots Identität endlich bekannt sei.

Das Verhör des Gedankenverbrechers dauerte 30 Stunden! Der Justizminister verteidigte auch dies. Schließlich lebe der Cartoonist nur von Hass und Beleidigungen. Man hätte ihn locker zwei Tage länger einsperren können. Das „kurze“ Verhör war also quasi ein Akt der Humanität!

Der Karikaturist selbst hatte nicht die geringste Ahnung, dass nach ihm gesucht wurde und wurde daher von der Aktion völlig überrascht. Er war zwar anonym, veröffentlichte aber Bücher, Zeichnungen in einem Wochenmagazin und hat eine Website. Die Polizei hätte viele Wege gehabt, ihn zu kontaktieren oder seine Identität zu überprüfen.

Die Verhaftung basiert letztendlich auf eine Klage des in Holland bekannten Konvertiten Abdul Jabbar Van de Ven gegen Nekschot im Jahre 2005. De Ven versuchte außerdem seither, mittels Internetkampagne Muslime zum Sammeln von „Beweisen“ gegen Nekschot zu gewinnen. De Vin selbst ist in Holland für seine Hassaufrufe gegen „Ungläubige“ bekannt. Im Fernsehen rief er unmittelbar nach der bestialischen Ermordung van Goghs zum Töten Geert Wilders auf. Er wurde dafür niemals angeklagt. Die holländische Regierung billigte ihm für seine Mordaufrufe das Recht auf Meinungsfreiheit zu.

Die islamophile Linke, die sich für jeden Hassprediger einsetzt, schweigt. Auch die Medien schweigen. Ozeanien ist da, nur heißt es Eurabien!

(Spürnase: James U.)

image_pdfimage_print

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

Anzeige: www.teebrasil.com - Amazonasheilkräuter und Strophanthin

56 KOMMENTARE

  1. Nur focus und tazblog berichten darüber- obendrein noch verstohlen, ja verschämt???

    Na wozu haben wir denn dann überhaupt noch Presse, wenn die eh nur Halbwahrheiten von sich geben, oder die Wahrheit verschweigen???

    da können wir doch diese Pressefritzen ja gleich auf den Mond schießen.

  2. Dann soll er mal ganz fix die Niederlande auf Schadenersatz verklagen. Es dürften wohl ein paar nette Verstöße dabei sein.

  3. Es ist ganz erstaunlich mitzuerleben, wie die Staaten Europas an der Front kämpfen, der Bevölkerung einzubläuen, dass Islam Frieden heisst, dass der mohammedanische Zuzug die Bereicherung schlechthin ist und dass man die Schönheiten des Islam sieht, wenn man nur den Blicken zum Boden senkt.

  4. Holland verzichtet auf Blumenexport – sie
    werden niedergelegt am Grab der Demokratie als
    letzter Gruß !

    Ein Land, das seine Karikaturisten verbietet,
    ist verrückt geworden !

    PFUI DEN HAAG !
    abstoßend – abscheulich – verwerflich.

    Gregorius Nekschot ist der Erste in einer
    langen Reihe in allen Ländern Europas.

    Der neue Faschismus aus den Wüsten duldet
    keinen Widerspruch und öffnet die Inter-
    nierungslager.

    Wenn die Opfer jemals wieder auftauchen,
    werden sie gezeichnet und gebrochen sein !

  5. „Kein Hass predigender Imam wurde ausgewiesen und keine fundamentalistische Moschee wurde geschlossen, selbst nicht nach Todesdrohungen.“

    Wurden sie verklagt ? Der Staat kümmert sich nicht um diese Leute, also müssen die Betroffenen klagen. Die Betroffenen sind wir.

  6. Als zehn Polizisten das Haus von Gregorius Nekschot betraten, riefen sie: “Jetzt haben wir dich!” Sie verhafteten den Mann, durchsuchten das ganze Haus und fotografierten alles. …

    “Was Sie getan haben, ist weitaus schlimmer als das, was in Dänemark passsiert ist. Haben Sie begriffen, was es bedeutet, dass Ihre Identität jetzt bekannt ist“

    Ja, wir leben in Ozeanien. Und irgendwann haben sie uns alle, denn keine Kritik kann unbedeutend genug sein.

    Die Alternative heißt Schweigen.

    Schöne, neue Welt!

  7. Unglaublich, wenn man bedenkt, dass die Eltern von Ballin (Vater war Jude) aus Nazi-Deutschland geflohen sind. Man koennte meinen, dass er eine gewisse Sensibilitaet fuer politische Verfolgung und Unterdrueckung mitbringt.

  8. da ist zwischen deutschland und den niederlanden kein all zu großer unterschied mehr. wer eine website mit kritischen artikeln, zynischen oder satierischen texten oder dem sammeln von daten betreibt, die dem neuen herrenmenschen und seinen linksbraunen stiefelleckern nicht passen hat schnell besuch von staatsschutz und kripo.

    schon mal erlebt wenn ein SEK mit gezogenen knüppeln in der tür steht wenn man sich gegen angriffe wehrt? nix neues. der einzige richtige weg…. alle zelte abbrechen, alles schnellst möglich verhökern und einen neuanfang beginnen. im land der freien worte.
    wir haben es geschafft. dank an meine freunde in den vereinigten staaten.

  9. Prima Kommentar, mal sehen wie lange der stehen bleibt:

    Kentumi Ihr Kommentar wartet auf Freischaltung.
    May 18th, 2008 at 12:49 pm e

    Wofür haben eigentlich die 68er gekämpft?

    Meinungsfreiheit scheint es nicht zu sein! Jeglicher islamische Ehrenmord, jegliche islamische Hasspredigt wird goutiert und entschuldigt. Muslime und der Islam sind sakrosankt. Menschenrechtsverletzungen gibt es nur durch die heimischen Europäer.

    Südländer sind halt die besseren Menschen. Eine Realität wie die in Berlin, wo 82% der jugendlichen Intensivtäter Anhänger der Religion des Friedens sind wird einfach übersehen, genauso, dass 70% der Gefängnisinsassen in Frankreich Muslime sind – in Deutschland sieht es wahrscheinlich auch nicht besser aus.

    Dieser Blog und noch der Focus bringen einen Artikel über das Ende der Meinungsfreiheit in Holland. Ich hoffe die Linken wachen noch auf, bevor sie am Galgen eines Baukranes hängen.

    Viel Hoffnung habe ich da eher nicht!

    http://taz.de/blogs/meineguete/2008/05/16/bizarre-aktion-der-niederlaendischen-justiz-gegen-karikaturisten/

  10. @#5 #9 Hundepopel: Hallo HUNDEPOPEL, ich schätze Deine Kommentare wirklich sehr, aber kannst Du Dir nicht ein anderes Pseudonym zulegen? Die hervorgerufenen Assoziationen sind nicht schön.

  11. @ cgs

    Bitte weg vom bildhaften Denken, dann gibt es
    kein Mißvernügen !

    Einfach nur messerscharf denken – dann klappt´s
    auch mit dem HUNDEPOPEL.

    Denn der liebt alles, was scharf ist:

    GEIST und täglich UNGARISCH PAPRIKA !

    Und vielleicht ein bißchen mehr ……..

  12. Wer zur Verhaftung des holländischen Karika-
    turisten etwas singen möchte, um über diese
    schweren Stunden hinwegzukommen,

    hier geht´s lang !
    en.wikipedia.org/wiki

  13. Lang leve de Vrijheid van Meningsuiting!!!

    Freiheit für Nekschot!

    Shame on YOU , EU

  14. Ich denke, es wäre am Besten, sich an die Niederländische Botschaft in Berlin zu wenden, um seine Empörung auszudrücken:

    Botschaft des Königreichs der Niederlande
    Klosterstraße 50
    10179 Berlin
    Tel.: +49 30 20956-0
    Fax: +49 30 20956-441
    nlgovbln@bln.nlamb.de

    http://bln.niederlandeweb.de/de/content/community/Contact/

    Haben diese Käsefresser nichts aber auch gar nichts aus dem Mord an Theo van Gogh gelernt?

    Die sind ja genau so schlimm drauf wie die feigen Engländer.

    Zur Zeit scheint Italien das einzige Land in Europa, dass Kante zeigt!

    Holland macht eine genau so schlechte Politik wie sie Fußball spielen…naja, Fußball spielen sie dann doch noch ein bißchen besser!

    Sham on you Holland

  15. OT: Hier nochmal ein Hagen Rether-Video zum Papst. Da könnt ihr mal sehen, wie das geht, was Rether von Islamkritikern fordert, nämlich „Versöhnen statt Spalten“. Also aufgepasst, wenn Rether im Kampf gegen Spalter lehrbuchhaft demonstriert, wie man versöhnt:

    http://de.youtube.com/watch?v=Dd4frGTooaw&feature=related

    btw: Rether hatte sich ja auch darüber beschwert, dass der Spiegel beim Thema Islam immer einen schwarzen Huntergrund wählt, der so bedrohlich und negativ wirkt. Also auch in diesem Punkte können wir in dem Video was lernen, wie man die richtige Farbe wählt.

  16. Noch was: Ist es nicht Geisteskrank einen „ZEICHNER“ mit zig-Polizisten festzunehmen und bei einem Hassprediger einfach multikulturell nichts zu machen aus ANGST?

    SHAME ON YOU, EU.

    EINE NIEDERLAGE FÜR ALLE ISLAMKRITIKER IST DAS.

  17. Meine Fresse, ich dachte bisher immer, dass solche Aussagen, die der Polizeioffizier von sich gegeben hat, sehe man nur noch in Reportagen von vor etwas über 60 Jahren. Nie hätte ich mir erträumen lassen, dass dies heutzutage wieder zu hören sein könnte.

    Man hat das Gefühl, der Polizeioffizier sei ein Mohammedaner gewesen…

    Ich hätte mir auch nie vorstellen können, dass wir einst selber Asyl suchen werden müssen, nur weil wir die Werte unserer Heimat verteidigen wollen und uns wehren gegen die Islamisierung.

    Terroristen und Islamisten, mohammedanische Mörder und Schläger in unseren U-Bahnen, Bussen und auf unseren Strassen, die einen Tag nach der Festnahme (wenn diese überhaupt erfolgte) wieder freigelassen werden. Dagegen ein harmloser Karrikaturist der nichts verbrochen hat ausser eben die sensiblen Muftis beleidigt hat und deswegen fast schon deportiert wird.

    Wir müssen um unser Leben fürchten und bald schon im Untergrund leben. Wir werden zu Verbrechern gemacht während die wahren Verbrecher frei rum laufen und sich von der Sozialhilfe ein schönes Leben machen.

    Der Kampf gegen die Nazis ist nichts anderes, als davon abzulenken, dass die Linken und Netten selbst Nazis sind!

  18. @7 inga
    Wurden sie verklagt ? Der Staat kümmert sich nicht um diese Leute, also müssen die Betroffenen klagen. Die Betroffenen sind wir.
    Der Staat kümmert sich schon um diese Leute, allerdings nicht in unserem Sinne, er schützt sie und erteilt ihnen stillschweigend Sonderrechte.
    Mögliche Kläger hingegen lernen einen ganz anderen Staat kennen, einem der aktiv die Täter unterstützt. Da ist das mit dem Verklagen nicht immer so ganz einfach.
    Die Fälle von Straßenkriminalität würden gewaltig ansteigen, wenn tatsächlich alle Taten angezeigt werden würden. Was macht der Staat? Er verhängt trotz weiterer Bedrohung der Opfer durch die Täter so gut wie nie U-Haft, die in diesen Fällen eigentlich dringend geboten wäre. Damit gibt er den Opfern gleichzeitig zu verstehen, dass ihre Anzeigen unerwünscht sind.
    Islamkritiker und Moscheegegner werden auch mit staatlicher Hilfe diffamiert und kriminalisiert. Die Politiker verlassen sich immer noch darauf, dass sie wenigstens als „kleineres Übel“ noch wiedergewählt werden – oder das die Wähler der Wahl fern bleiben.
    Genau hier muss man ihnen einen Strich durch die Rechnung machen, keine Stimme für Islamversteher, egal in welcher Partei sie sind.

  19. @ 21 HUNDEPOPEL

    oder direkter Weg, Eingabe bei GOOGLE:

    They are coming to take me away ha ha

  20. Die Strafverfolgung gegen Islamkriker muss dringend geändert werden. Es darf nicht sein, dass jeder kleine Verdacht auf eine „Straftat“ dazu führt, dass mordlustige Jihadisten ihr Ziel ins Fadenkreuz nehmen können.

    Besonders Staaten, die offiziell die Todesstrafe ablehnen dürfen so etwas nicht zulassen!

    Es ist wirklich nur ein kleiner Trost, dass Jihadisten nach ihrem Mord ins Gefängnis kommen.

  21. Oh mein Gott wo soll das enden?
    Vermutlich wird so ein Vorfall in einem oder in zwei Jahren von der linksbraunen Qualitätspresse als großer Sieg und Triumph über den Faschismus gefeiert.

  22. Ich empfehle für die Zukunft anonyme Domains, einfach mal im Internet danach suchen. Die haben einen anonymen Whois Eintrag. Ausserdem sollte man seine Uploads und Administration mit Hilfe eines Proxys anonym machen.

    Das Problem in diesem Fall ist wohl, dass er nicht wusste das er Ärger bekommen könnte. Ich habe auch einen Blog unter myblog.de und habe seit gestern Bedenken, weil die Überwachung durch den Staat anscheinend doch weit fortgeschritten ist.

    Für Backups von Karikaturen u.Ä. empfehle ich Programme wie Syndie oder evtl. Freenet (nicht der Provider).
    Ich wollte Syndie schon als Forensoftware für Antiislamaktivisten vorschlagen, aber es ist halt nicht so einfach wie ein Internetforum weil man Anonymisierungssoftware braucht, und es besser wäre wenn wir einen I2P-Server hätten, auf dem nur unsere Foren zugelassen werden (z.B. wg. Traffic).

    > #15 No-go-Area-fuer-Deutsche (18. Mai 2008 12:43)
    > der einzige richtige weg…. alle zelte abbrechen, alles schnellst möglich verhökern und einen neuanfang beginnen. im land der freien worte.

    Es reicht, wenn die Domain und der Webspace im Ausland sind. Vielleicht noch der Kontakt beim Upload und Administration nur per Proxy. Ausserdem kann man auch innerhalb der EU schön leben, es gibt auch nicht überall Meldegesetze bzw. die werden nicht kontrolliert.

  23. interessant wie hier die Leserkommentare kopiert, dann in anderen Foren zerpflückt und wir – die PI-Leser – dann als böse Nazis bewertet / beschimpft werden..!
    Fazit: ..jeder, der Angst vor Ausländergewalt hat, jeder der Angst um seine Kinder und / oder unsere Zukunft hat, ist automatisch ein Nazi !
    Armes Doitschland, ich glaube, es muß hier wirklich erst mal so richtig Krachen..

  24. @ #12 davidschmitz
    @ #34 Fenris
    @ PI Team

    Die Nummer wird immer besser. SpOn berichtet inzwischen auch darüber.
    Doch ratet mal was dort im Gegensatz zu „Der Westen“ mit keinem Wort erwähnt wird 😉

  25. Ist Nekschot eigentlich sein richtiger Name?
    Ich meine nur wegen
    Nek Schot = Genickschuss?

  26. #36 Dr.Nano

    Ist Nekschot eigentlich sein richtiger Name?
    Ich meine nur wegen
    Nek Schot = Genickschuss?

    Nicht ganz, in Englisch heisst Genickschuss „neck shot“…

  27. Ganz übel das Ganze!

    …und zu #34, die Türken rufen dann auch noch Verstärkung, Kommentar war auch gut -> wann kommen Türkische Sonderermittler?

  28. #34 Fenris

    Ganz West-Europa geht langsam vor die Hunde, und die Europäer, dekadent und verblödet driften sie nach links (neenee, die CDU ist nicht Rechts, die ist Sozialdemokratisch). Gibt es noch Hoffnung, nur noch ein schmales Zeitfenster von vielleicht 8-10 Jahren, dann ist alles zu spät. Aber ich befürchte das die verblödeten Massen weiter Kurs Richtung Linke (also von CDU bis DieLinke) halten, auch wenn 70% sagen wir sind genug kulturell bereichert. Aber die werden weiter auf die Versprechungen von sozialer Geldumverteilung reinfallen. Die eigene europäische Kultur wird von den Linken zunehmend in den Dreck getreten, während sie dem Islamismus den roten Teppich ausrollen. Ist aber auch logisch, denn beide Strömungen sind kollektivistisch, da wächst zusammen was zusammen gehört. Die Linken werden mal in Scharen zum Islam konvertieren.
    Im Grunde wäre das Beste was passieren könnte eine tiefgreifende Wirtschaftskrise ala 1929 aufgrund der Kreditkrise, damit die satten u. fettgefressenen Europäer mal wieder das denken anfangen.

    Deutschland rückt nach links

    http://www.tagesschau.de/inland/deutschlandtrend/deutschlandtrend132.html

  29. #39 BePe

    Tja, Du hast völlig recht, das fettgefressene Deutsche Volk fühlt sich anscheinend wohl in der multikulturellen Masse. Sie finden es gut, dass immer mehr Ausländer kriminell werden und Deutsche tagtäglich spitalreif oder tot geprügelt werden. Sie finden es gut, dass mehr und mehr vollvermummte Pinguine rumlatschen und immer mehr Moscheen errichtet werden. Sie finden es gut, wenn man sich als ehemaliger Einheimischer in den Innenstädten fremd fühlt. Warum weiss ich auch nicht, aber die Wahlen zeigen es immer wieder. Die Mehrheit des sich im Wachkoma befindenden fettgefressenen Deutschen Volkes wählen mehr und mehr Links. Die wollen es so, also sollen sie es auch kriegen. Alle anderen sollten sich ernsthafte Gedanken machen, in den nächsten 5-10 Jahren auszuwandern. Und zwar noch bevor dies verboten wird!!!

  30. „Halt‘ Du sie dumm, ich halt‘ sie arm“, sagte der Politiker zum Journalisten.

    (aus einem Leserbrief der FAZ von heute)

  31. Die holländischen Polizisten, die den Karika-
    turisten verhafteten, sollten auch mal
    „Ungorisch Guljasch“ essen, diesmal aber zur
    Strafe.

    Denn „Ungorisch Guljasch“ brennt gleich
    zweimal :

    „Einmal, wann er Kerper betritt“ und

    „Ein zweites Mal, wann er Kerper verlesst“ !

    PROST MAHLZEIT !

  32. Das sieht stark nach einer Verschwörung pädophiler Politiker in den Niederlanden aus! Die einzigen, die vom Islam profitieren, sind die Kinderschänder. Das Muster erinnert mich an Belgien. Dort gibt es auch einen hohen Anteil pädophiler in den Machtkreisen, entsprechend darf sich der menschenverachtende Kult (i.e. Islam) auch in Belgien ungehindert ausbreiten. Würde mich nicht wundern, wenn viele in Europa verschwundene Kinder in den Betten pädophiler niederländischer Linkspolitiker landen.

  33. #41 Anti-Islam

    Die Deutschen bekommen ja ganz langsam die Quittung für ihre jahrzehntelange Untätigkeit/Dummheit präsentiert.

    Deutsche verarmen

    http://de.news.yahoo.com/dpa2/20080518/twl-analyse-kluft-zwischen-arm-und-reich-210805f.html

    40 Jahre haben sie zugesehen wie die Politiker unser Deutschland an die Wand fahren, aber sie haben immer wieder und wieder dieselben unfähigen Parteien gewählt. Ich nehme nur mal das Beispiel 40 Jahre Einwanderung in die Sozialsysteme bei ständig steigender Arbeitslosigkeit. Alles finanziert auf Pump, aber keinen hats gekümmert, hauptsache man konnte einmal im Jahr zum Ballermann. Nun gibt es die Quittung in Form zunehmender Verarmung und Islamisierung!

  34. Die Aktion der Niederländischen Justiz und Polizei scheint aber nicht überall Zustimmung zu finden. Inzwischen werden doch einige nahmhafte Gegenstimmen laut. Dauert in den Niederlanden sowieso immer etwas länger, bevor sich was rührt.
    In diesem Fall scheint sich irgendetwas Besonderes abgespielt zu haben. Normalerweise ist die Niederländische Justiz und Polizei schlapp, langsam und faul. Vergleibar mit einer Ameise im warmen Teer. Sieht man schon daran, daß sie 3 jahre brauchten um rauszufinden wer dieser Nekschot
    ist.

    http://www.telegraaf.nl/binnenland/4021599/_Cartoonisten_bang_voor_censuur__.html

  35. #42 observer812 (18. Mai 2008 15:51)
    “ “Halt’ Du sie dumm, ich halt’ sie arm”, sagte der Politiker zum Journalisten.“

    Der ist sehr viel älter. Schon im Mittelalter soll ein König das zum Papst gesagt haben.

  36. OT
    So das war´s für mich.
    Nach Studium und Abitur (ca. noch 7 Jahre) bin ich weg von hier. Ich hoffe ich kann noch genug Freunde finden die mitkommen.
    Dann kann ich Europa beim untergehen zuschauen.

    Es steht noch nicht zu 100% fest, aber das Gefühl dass das Europa ein sinkendes Schiff ist wird in mir immer stärker.

  37. @#1 udinese calcio (18. Mai 2008 12:00)

    „Nur focus und tazblog berichten darüber- obendrein noch verstohlen, ja verschämt???

    Na wozu haben wir denn dann überhaupt noch Presse, wenn die eh nur Halbwahrheiten von sich geben, oder die Wahrheit verschweigen???

    da können wir doch diese Pressefritzen ja gleich auf den Mond schießen.“

    Das ist ja nicht das Ärgerliche – private Medien müssen Geld verdienen, also sich an den Informationswünschen des Kunden orientieren (deswegen z.B. DSDS u.ä.). Die richtige Unverschämtheit ist, daß die von Steuerzahlern finanzierten Medien zur öffentlichen Aufklärung ihrer Aufgabe offensichtlich ungenügend nachgehen – und das bei einer irrsinnigen Finanzpolitik (ich hatte da einen kurzen Einblick – vier Leute, die den Job von eineinhalb in den freien Medien machen!).
    Meinungsfreiheit? Bei uns werden Websites auch für „Gefährdung der öffentlichen Gesundheit“ dichtgemacht.

  38. Schauen wir uns doch einmal die Viten und die Gesichter der europäischen Politiker an. Mehr oder weniger eine neosozialistische Gesinnung bei allen, hysterisch dreinblickende Quotentussies und machtgeile amoralische Typen a la Öko v. B. oder Zapatero. Was kann von denen erwartet werden.

    Sieht es in den Medien anders aus. Nein, der Großteil der Redakteure kommt aus dem sozialistchen Milieu und schreibt entsprechend.

    Offenbar, obwohl seiner Millionentoten, ist der Sozialismus immer noch eine attraktive Macht, die Menschen anzieht.

    Wollen die Massen tatsächlich, wie die lemminge, Blut sehen.

  39. #45 BePe (18. Mai 2008 17:22)
    > Deutsche verarmen

    Das ist zum Teil nur linke Propaganda. Eine statistische Verarmung die nur besagt, dass die Unterschiede zwischen Arm und Reich grösser werden.

  40. #45 BePe

    Fragt sich nur, wer hier als „die Deutschen“ genannt wird. Deutscher werden kann jeder, auch wenn er gar nicht will. Ich würde eher sagen, dass dies das Resultat dafür ist, dass die Politiker das Gefühl haben, man könne die in Massen ins Ausland flüchtenden deutschen Akademiker durch Horden von ungebildeten Neandertalern ersetzen!

  41. Habe gerade folgende Mail an die NL-Botschaft geschickt:
    „Ladies and Gentlemen“,
    I protest against the arresting of Gregorius Nekschot. With this arresting
    you proof, that you do not agree with free speach and free mind.. This is
    the proof, that you want censorship and that you are absolutely not
    democratic. Shame on You.

  42. Habe wohl speech falsch geschrieben, oder? Denke, sie werden es trotzdem verstehen, wenn sie wollen.

  43. Die Niederländer wurden uns ja von den Gutmenschen – bevor Pim Fortuyn etwas für Klarheit sorgte – immer als das leuchtende Beispiel vor Augen gestellt. Ehrlich gesagt, ich halte dieses Volk für degeniert und verloren. Schlimm nur, dass deren Mentalität auch den (Un-)Geist der EU prägt.

  44. Holland ist schon lange nicht mehr das Holland unserer Erinnerung.
    Die Städte vergammeln und die Gedanken vom lockeren und freien Flair, sind nur noch Geschichte.
    Die Regierung Balkenende (CDA) bringt nichts und die Menschen haben auch den Freiheitsgedanken verloren.
    Ja, man hat es den geliebten Deutschen nachgemacht und verfolgt gewisse Hunderassen und ihre Halter.
    Man steckt die Hunde in versteckte Lager.
    Letztes Jahr wurde ein 6 Monate altes Hundebaby durch ein „tatsächliches“ Gericht in Rotterdam (Richter Poell) zum Tode verurteilt und „abgespritzt“.
    Briefe an Ministerien und Königin gingen diesen Personen am königlichen Arsch vorbei.

Comments are closed.