Der 22-jährige Nicky Reilly (Foto) ist seit Jahren psychisch krank. Trotzdem hat man ihn zum Islam bekehrt und dermaßen radikalisiert, dass er im Waschraum eines Giraffe-Schnellimbisses in Exeter (Großbritannien) eine Nagelbombe zündete, die ihn selbst schwer verletzt hat. Aber vermutlich hat dies alles wieder einmal nichts mit dem Islam zu tun.

Daily Mail berichtet, Reilly sei nach Polizeiangaben und Aussagen von Freunden schon jahrelang labil gewesen. Man habe ihm richtiggehend aufgelauert und ihn radikalisiert. Die Leute, die ihn zum Islam bekehrt haben, hätten seine Schwäche bewusst ausgenutzt.

Seine zwei Nagelbombeln, von denen eine im Waschraum eines Schnellimbisses in einem großen Einkaufszentrum explodiert ist, haben letztlich nur Reilly selbst im Gesicht verletzt. Jetzt liegt er mit Polizeibewachung im Krankenhaus.

Natürlich ist diese Ausnutzung eines psychischen kranken Menschen wieder einmal nur eine gemeine Tat einzelner und hat offiziell nichts mit dem Islam zu tun.

Das Telepraph Video dazu sehen Sie hier:

(Spürnase: Hausener Bub)

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

40 KOMMENTARE

  1. Seine zwei Nagelbombeln, von denen eine im Waschraum eines Schnellimbisses in einem großen Einkaufszentrum explodiert ist, haben letztlich nur Reilly selbst im Gesicht verletzt.

    Man habe ihm richtiggehend aufgelauert und ihn radikalisiert. Die Leute, die ihn zum Islam bekehrt haben, hätten seine Schwäche bewusst ausgenutzt.

    Daraus kann man schliessen, dass sich keine anderen mehr finden, die zum Islam bekehrt und zu Bomben umfunktioniert werrden könnten.

    Vielleichtt sollten die Politiker weniger auf die Verbäbde hören und vermehrt die unauffällig Integrierten ansprechen – als Bürger, nicht als Muslime.

  2. Mohammedaner haben doch sowieso den „Jagdschein“.

    In diesem Fall befand man eben die bereits vorhandenen 1,3 Milliarden Irrer als nicht genug und suchte sich seine Opfer noch woanders.

    Greater Islumistan 🙁

  3. Klar! Immerhin stellt man Terroristen GRUNDSÄTZLICH auf die selbe moralische, ethische und juristische Stufe wie die Anti-Terror Dienste eines Staates. Siehe Israel. Diese Denkfehler werden von der Islamlobby bewusst aufrecht erhalten … also gewöhnt euch dran. Allerdings mit dem nötigen Wissen, dass dies ganz klar Propaganda ist. 😉

  4. Ich kann nicht anders —

    Ich bete für diesen jungen Mann Nicky Reilly.
    Gott wird sich seiner annehmen.

    Und wie immer so unerforschlich und für die menschliche Kreatur unbegreiflich, ein Mysterium, von Menschen wohl schwer oder gar nicht zu verstehen, Gott wird ihm verzeihen, denn der junge Mann wird bereuen, aus der Tiefe seiner Seele heraus. Einfach auf seine Art!

    Gott wird ihn annehmen.

    Denn die Bibel sagt :

    „Im Himmel ist mehr Freude über ein verloren geglaubtes Schaf, als über tausend Gerechte !“

    Wer nur will das verstehen ?
    Man muß nur immer wieder probieren !

  5. Wenn sie sich dann wenigstens selbst erfolgreich erledigen wuerden, die Nagel-, Koffer-, und Schuhbomber.
    Aber nein, noch nicht mal das kriegen sie hin.

    (Und „psychisch krank“ ist relativ…)

  6. Die Schwäche eine psychisch instabilen Menschen ausnutzen und ihn radiktlisieren? Denen ist wohl jedes Mittel recht.

  7. # 6 Mekkafee

    Zählen Sie bloß keine 1,3 Milliarden, damit würden wir eine Zahl akzeptieren, die für geistige Sklaverei steht. Es würde ja auch nicht akzeptiert, wenn jemand behauptet, in Ostdeutschland gebe es rund 10 Millionen Kommunisten: Alle, deren Väter/Großväter in der SED waren.

    Es gibt auch in Deutschland nur wenige hunderttausend Moslems, wenn überhaupt. Das sind die, in in Vereinen oder Verbänden Mitglied sind.

    Es wird ja auch z.B. bei Katholiken nur von den Mitgliedern gesprochen. Die lebenslange Versklavung der Kinder dürfen wir nicht einfach übernehmen.

  8. Islam heißt Frieden.

    In Frieden mal nen Nagel mit Familie durch die Gegend jagen. Man würde hier dann nicht von Steinigung sondern eher von Benagelung sprechen.

    Der Imam würde dann bei Homosexuellen eine doppelte Benagelung fordern.

  9. # Dionysos

    Richtig. Ergebe mich.

    Es klingt in der Tat viel sympathischer, eine weitaus geringere Zahl von strenggläubigen Mohammedanern zu sehen.

  10. Nun, das bedeutet, daß man den Mann über einen längeren Zeitraum „aufgebaut“ hat. Zum anderen wurden auch schon im Irak „labile“ Personen für Attentate mißbraucht (letztlich in Baghdad zwei geistesschwache Frauen als Selbstmordattentäterinnen).

  11. Diese Geschehnisse erwecken in der Tat den Eindruck, daß der Islam die dunklen Seiten der Menschen zum Erwachen bringt.

    MfG Bariloche

  12. Ist nicht das erste Mal, dass ein geistig zurückgebliebener Mensch vom Islam missbraucht wird. Im März 2004 sollte der palästinensiche Junge Hossam Mohammed Abdo beim Checkpoint zur Westbank einen Sprengstoffgürtel zünden. Passiert war zum Glück nichts, er wurde überredet, es nicht zu tun; als am Schluss die Bombe entschärft wurde, bekam der Junge die Schere zum Aufschneiden seines Teufelsgürtels von einem Roboter gereicht.

  13. Zu dem Fall gibt es Neuigkeiten, veröffentlicht in der Londoner Times:

    http://www.timesonline.co.uk/tol/news/uk/crime/article3993780.ece

    Police arrest two more people in Exeter bomb blast investigation

    Two men sitting outside a cafe with a baby in a pushchair were arrested by armed police today in connection with the Exeter restaurant bombing.

    Around seven armed police were seen pointing their guns at the Asian looking men as they sat at a table in a busy high street in Plymouth, the home town of bomb suspect Nicky Reilly.

    Man scheint die moslemischen Drahtzieher mit Kind im Kinderwagen zu suchen. Hinweis: Die „political correctness“ in Großbritannien verbietet den Begriff „Muslims“. Stattdessen wird „Asians“ geschrieben, worüber sich schon viele Chinesen, Japaner und Hindus aufgeregt haben

  14. #14 Dionysos (23. Mai 2008 17:00) # 6 Mekkafee

    Zählen Sie bloß keine 1,3 Milliarden, damit würden wir eine Zahl akzeptieren, die für geistige Sklaverei steht. Es würde ja auch nicht akzeptiert, wenn jemand behauptet, in Ostdeutschland gebe es rund 10 Millionen Kommunisten: Alle, deren Väter/Großväter in der SED waren.

    Es gibt auch in Deutschland nur wenige hunderttausend Moslems, wenn überhaupt. Das sind die, in in Vereinen oder Verbänden Mitglied sind.

    Du glaubst, aber nicht im ernst, dass sich die anderen Moslems raushalten, wenn gegen die
    Ursachenbetreiber und „Faschomuslimisten“ vorgegangen wird. Wenn der Bruder, in seiner organsierten Vereinsstrucktur steckt und angegriffen wird, zählt bei denen wieder die Familienehre, das ist eine „Inzestbe-fruchtung“! im „Sektenverhältnis Islam“!
    Keiner steigt ernsthaft aus und „einer für alle“!

  15. Das wird noch damit bestätigt, wie einer Diskusion mit Beckstein, als er Muslime in den Moscheen aufforderte, die schlechten Menschen (Extremisten) zu verraten.
    Es gab keine Hinweise…

  16. Das ist nicht der einzige psychisch kranke Moslem. Und es wird auch nicht der letzte sein, der sich für eine Bombe hält.

  17. Das hat nichts mit dem Islam zu tun!

    Christen, Juden und Agnostiker halten sich auch ständig für menschliche Bomben – oder etwa nicht?

  18. Naja, Deppen suchen die den Scheiß machen. Langsam haben die wohl gemerkt das das mit den 72 Jungmädels wohl nicht das Wahre war.

    Sich nur selbst verletzt…naja, Deppen halt (nichts gegen psychisch labile, bin ich selber mittlerweile glaube auch, bei all dem Mist der mit unserem schönen Land passiert).

    Nagelbomben, jeder Gymnasiast kann da doch effektivere Teile bauen, selbst ohne Islamistenanleitung ausm Indernet.

    Hmmmmmm, gut, besonders konstruktiv ist mein Komentar jetzt nicht.

    Asians,kann aber schon mal passen.

    Silbersteinstraße in Neukölln. Seh die drei Türken schon aus 200 Metren entfernung (dort sollte man immer mit dem schlimmsten rechnen)
    gehe denen entgegen und seh sie mir an und tatsächlich meint der am dümmsten aussehende zu mir „Sieh mir in die Augen“, Pech für ihn hatte ich sowieso vorher schon gemacht, kam dann auch nichts mehr von Ihm. Hab nur gedacht das der jetzt sein Testament machen kann, ist gescannt seine blöde Visage.Sah aus wie n Mongole oder so da kam mir das mit den Asiaten in England in den Sinn(fands witzig), nicht so beindruckend.

    Seine beiden Kumpels haben sich jedenfalls nicht eingemischt, sahen sogar sympatisch aus.

    Man versteht sie nicht, was denken Sie.

  19. Tschüss, schönes Wochenende für Euch, auch für die Arabs und Türken, denn: Fuck Rassismus.

    Hab übrigens auch ne menge coole „Asiaten“ kenneglernt, nur so zur Anmerkung.

  20. Man muss Verständnis haben.

    Die Intelligenteren unter den Mohammedanern haben es nicht eilig, in den Himmel zu den 72 Jungfrauen zu kommen. Sie wissen, dass sie mit AIDS genauso belohnt werden. Wieso also früher sterben? In die Luft sprengen sich nur die Debilen.

    Die Führung achtet peinlich darauf, nicht das geringste Risiko einzugehen. Kennzeichnend der Hamas Füher, der seinen missratenen Sohn, der gerne in den Jihad ziehen wollte, in die Schweiz ins Exil schickte. Gaza ärgert sich noch heute…

  21. Ja, ds ist das beste. Die alte Hexe von Vater aller Terrorsiten und Mörder, Arafat, lebt ja wohl auch in Sauß und Brauß in Paris von den sinnlosen Geldern, die die EU dem Satan in den Rachen geworfen hat.

    Es soviel aufzuräumen…..

  22. Perfide „Perfektionierung“ der Nazis, die psychisch Kranke noch vernichtet haben. Klar, hat nichts mit Islam zu tun. Denn, Islam ist ja erwiesenermaßen Frieden. 😀

  23. #18 Weiterdenker

    „Nun, das bedeutet, daß man den Mann über einen längeren Zeitraum “aufgebaut” hat. Zum anderen wurden auch schon im Irak “labile” Personen für Attentate mißbraucht (letztlich in Baghdad zwei geistesschwache Frauen als Selbstmordattentäterinnen).“

    __

    Das Poential an behinderten islamischen SelbstmordattentäterInnen ist in Islamistan ungleich höher als in der zivilisierten Welt.
    Grund: Islamische Inzucht.

    “Immer mehr Kinder im Berliner Stadtteil Neukölln kommen mit angeborenen Behinderungen zur Welt. Als Grund wird Inzest vermutet. Die Ehe zwischen Verwandten unter türkischen und arabischen Migranten ist weit verbreitet und ein Tabuthema. … “

    http://www.welt.de/vermischtes/article732888/Wenn_der_Cousin_mit_der_Cousine_schlaeft.html

  24. Einigen mag noch die Instrumentalisierung angeblich „psychisch kranker Frauen“ – es ist noch nicht solange her – ich meine im Gaza-Streifen – in Erinnerung sein.

    Damals waren es aber, wie auf BBC berichtet, nicht psychisch kranke Menschen, sondern behinderte, was hier in Deutschland durchwegs verschwiegen wurde. Soviel Bosheit ist dann doch zuviel, als man es dem geneigten Leser zumuten möchte.

  25. Jeder glaeubige Moslem ist eine tickende Zeitbombe – es braucht nur den richtigen Zeitpunkt oder Anlass, bis sie explodiert.

Comments are closed.