Der irre Judenhasser von Teheran ist beleidigt, weil der italienische Regierungschef Silvio Berlusconi (Foto) ihn zutreffend mit Hitler verglichen hat. Was ihn genau an dem Vergleich stört, ist unbekannt. Denn nach offizieller iranischer Lesart hat Hitler sich ja eigentlich nichts weiter zu Schulden kommen lassen. Den Holocaust soll es gar nicht gegeben haben, behauptet Ahmadinedschad.

Die russische Nachrichtenseite Rian berichtet:

Teheran hat Protest gegen die jüngste Äußerung des italienischen Regierungschefs Silvio Berlusconi über den iranischen Präsidenten offiziell eingelegt.

Wie die italienische Nachrichtenagentur ANSA berichtet, verglich Berlisconi am 16. September bei einem Treffen mit Mitgliedern der namhaften jüdischen Organisation Keren Hayesod in Paris den iranischen Präsidenten Mahmud Ahmadinedschad mit Adolf Hitler, ohne dabei ihn allerdings konkret genannt zu haben.

Wie es aus Teheran verlautet, sind Berlusconis Äußerungen „des italienischen Volkes mit dessen reicher Kultur nicht würdig“.

Im Zusammenhang mit dem Protest Teherans gab Italiens Außenministerium am Sonntag eine Sondererklärung ab, in der die Hoffnung geäußert wurde, dass „Iran eine verantwortungsvollere Position in der internationalen Arena bezieht und dabei die Würde und das Existenzrecht aller Nationen und Kulturen respektiert“.

„Die Worte von Premier Berlusconi galten den sich ständig wiederholenden Erklärungen der iranischen Seite, in denen solche historischen Ereignisse wie Holocaust und selbst die Existenz des israelischen Staats in Zweifel gezogen werden“, hieß es in der Erklärung.

Schön, dass es neben all den europäischen Feiglingen wenigstens in Italien eine von Linken gehasste Regierung gibt, die dem Korannazi aus Teheran den Marsch bläst. Der hatte erst gerade wieder vor einer peinlich berührten statt lautstark protestierenden UN-Vollversammlung die kurz bevorstehende Vernichtung Israels und der USA angekündigt. Es gäbe „keinen Ausweg aus der Kloake“ verkündete das Großmaul. Man fragt sich: Hat Ahmadinedschad seine Fäkalsprache von Türkenfritz Schramma aus Köln-Ossendorf übernommen, oder umgekehrt der Lateinlehrer vom Steiniger gelernt?

image_pdfimage_print

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

Anzeige: www.teebrasil.com - Amazonasheilkräuter und Strophanthin

65 KOMMENTARE

  1. „Wie es aus Teheran verlautet, sind Berlusconis Äußerungen “des italienischen Volkes mit dessen reicher Kultur nicht würdig”.“

    Das sagt ausgerechnet Ahmadinedschad !
    Ich wünsche dem iranischen Volk eine Regierung, die ihrer reichen Kultur entspricht.

    Wir werden es nicht vermeiden können, diesen Steinzeitregierungen den Kampf anzusagen.
    Alles andere wäre Feigheit.

  2. Teheran hat Protest gegen die jüngste Äußerung des italienischen Regierungschefs Silvio Berlusconi über den iranischen Präsidenten offiziell eingelegt.

    Ich will die Ir(r)aner nicht entmutigen, aber ich denke mal das das den Herrn B. überhaupt nicht juckt!
    Obwohl es ja irgendwie lustig ist, das ausgerechnet der ehemaligen Achsen-Partner sowas sagt 😉
    Jedoch braucht wohl kein normaler Mittel-Europäer so einen Schwachkopf a la Ahmadinedschad.

  3. OT:

    Iran: Bald Todesstrafe für Apostaten?

    Teheran/Washington/London (www.kath.net/idea)
    Das iranische Parlament hat eine Strafrechtsreform auf den Weg gebracht, die den „Abfall vom Islam“ mit der Todesstrafe bedroht. Bei der ersten Lesung am 9. September stimmten 196 Abgeordnete für einen entsprechenden Gesetzentwurf, 7 waren dagegen und 2 enthielten sich. Der Menschenrechtsorganisation Christian Solidarity Worldwide (Christliche Solidarität Weltweit/London) zufolge wurde die Meldung über die Abstimmung nach wenigen Stunden von der Internetseite des iranischen Parlaments entfernt.

    Der Gesetzentwurf wurde an einen Ausschuss verwiesen und soll später erneut von den Volksvertretern beraten werden. Die neuen Strafrechtsbestimmungen würden das Leben früherer Muslime, die ihren Glauben gewechselt haben, massiv bedrohen. Bisher wird in der Islamischen Republik aufgrund des Religionsgesetzes, der Scharia, der Glaubenswechsel von Muslimen zwar als Verbrechen gewertet, die Strafe aber in das Ermessen des Richters gestellt. Als „ernormen Rückschritt“ wertet die US-Kommission für Internationale Religionsfreiheit die Strafrechtsreform. Schon jetzt sei die Menschenrechtslage im Iran „bodenlos“. (…)
    Als „Probelauf“ für die Strafrechtsverschärfung sehen Christen im Iran den Prozess gegen zwei Christen an, die wegen des „Abfalls vom Islam“ angeklagt sind. Es handelt sich um die ehemaligen Muslime Mahmood Matin und Arash Basirat, die einer evangelikalen Hausgemeinde in Shiraz angehören. Der 52-jährige Matin und der 44-jährige Basirat, über den auch unter dem Namen Bandari berichtet wurde, sind von der Internationalen Gesellschaft für Menschenrechte (IGFM) und der Evangelischen Nachrichtenagentur idea als „Gefangene des Monats September“ benannt worden.
    http://www.kath.net/detail.php?id=20890
    ————————-

    Frau Katajun Amirpur, ist das jetzt die Lockerung des islamischen Strafrechts des Iran, die sie halluzinierten, weil Minderjährige im Iran angeblich nicht mehr gesteinigt, sondern human gehängt werden?
    Herr Bahman Nirumand, wo ist eigentlich die iranische Zivilgesellschaft, wenn man sie braucht? Oder existiert sie nur in Ihrem Kopf?

  4. Hätte nie gedacht, dass ich sowas mal schreiben würde, aber: Belusconi wird mir immer sympathischer!!!

    Forza Italia!

  5. Endlich spricht mal ein europäischer Präsident klartext. Der Rest Europas kuscht vor Ahmadinedschad…so wie damals bei Hitler.

  6. Bei seiner vorletzten Visite bei der UN hat Achmadinejad (schon dieser Name!)auf Anfrage eines Studenten behauptet, es gäbe keine Homosexuellen im Iran.

    Jetzt ist im iranischen Nordwesten ein 16jähriger zum Tode durch den Strang am Kran verurteilt worden, wegen „unerlaubter sexueller Beziehungen“. So lautet die Umschreibung im Iran für das „Verbrechen“ der Homosexualität! Das Wort „Homosexualität“ darf dort nicht einmal ausgesprochen werden!

    Ein 16jähriger!

    Warum protestiert hierzulande niemand dagegen!? Wo bleiben die islamverliebten Roths, Schrammas, Antifas, CDU-ler, SPD-ler und die Linksfaschisten etc?

    Warum bekommt dieser Giftzwerg soviel Applaus bei der UNO?

    Hätte ich die Möglichkeit, ich würde ihm eine grosse Sahnetorte in seine hässliche Fratze werfen!top

  7. @ 11 topcruiser

    so ein kulturell fortschrittliches Land sollte man umgehend in die EU aufnehmen!
    Ist ja nicht zu fassen!
    Das musste der 16jährige wohl auch „ertragen“
    Im Sinne der Multikultipropaganda. 🙁
    zum Kotzen

  8. Wo sind denn unsere Feministinnen wenn es um deren unterdrückte Schwestern in islamischen Ländern geht? Hier braucht ein Mann nur die kleinste chauvinistische Äußerung von sich zu geben und schon gibt es einen Aufstand der Emanzen in der ganzen Nation. Und wo sind alle diese Frauen wenn Türken hierzulande ihre Frauen unterdrücken? Wo sind die wenn in Iran Frauen strengstens bestraft werden, nur weil sie einer bescheuerten Kleidervorschrift nicht 100%ig folgen wollen? Emanzen aller Länder vereinigt Euch und helft endlich mal Euren unterdrückten Schwestern.

  9. #13 Sauron

    Warum der Giftzwerg so viel Toleranz erfährt?
    Weil der Giftzwerg auf Bodenschätzen sitzt!!

    Die Bodenschätze sind auch noch da, wenn der Giftzwerg weg ist.

  10. Apropos Irre:

    Micky Maus spaltet islamische Geistliche

    Islamische Geistliche in Ägypten streiten über Micky Maus: Die Predigerin Suad Saleh widersprach der von Scheich Mohammed El Munadschid vertretenen Ansicht, die populäre Comicfigur sei ein „Agent Satans“ und müsse deshalb getötet werden. Ein Erlass der Scharia, dem islamischen Recht, solle auf „Wissen, Logik und Argumenten beruhen“, zitiert die englischsprachige ägyptische Zeitung „Egyptian Gazette“ die Predigerin, die häufig im Fernsehen auftritt. Die Aussagen des Geistlichen würden das Ansehen des Islam schädigen.
    Anzeige

    Der Ägypter Munadschid, der früher Diplomat für Saudi-Arabien in den USA war und immer noch häufig im saudi-arabischen Fernsehen auftritt, hatte in der vergangenen Woche erklärt, dass laut der Scharia Mäuse ausgerottet werden müssen. „Das beinhaltet die Nagtiere genauso wie die berühmte Comic-Maus.“ Micky Maus sei daran schuld, dass die Menschen zu nett zu Mäusen seien. „Ja, Mäuse sollen laut der islamischen Lehre getötet werden,“ griff Saleh seine Ausführungen auf. „Aber es ist nicht logisch, eine Comic-Maus wie eine lebende Maus zu behandeln und sie zu töten.“

    LOL

  11. Bei uns hingegen sind 19 Jahre nach dem Untergang der PDS-Diktatur Stasi-Generäle wieder hoffähig:

    http://www.tagesspiegel.de/berlin/Linke-Stasi-Lichtenberg;art270,2622307

    Streit um Auftritt von Ex-Stasi-General
    Die Linkspartei in Berlin-Lichtenberg hat Ärger wegen eines Auftritts des ehemaligen Stasi-Generals Werner Großmann. Der Leiter der Stasi-Gedenkstätte in Hohenschönhausen fordert, die Veranstaltung abzusagen. Die Linke-Kreisvorsitzende verteidigt hingegen die Einladung.

    Soweit bekannt, erhalten DDR-Offiziere von der Steuerkartoffel eine Pension!

  12. Denn nach offizieller iranischer Lesart hat Hitler sich ja eigentlich nichts weiter zu Schulden kommen lassen. Den Holocaust soll es gar nicht gegeben haben, behauptet Ahmadinedschad.

    Holocaustleugnen gilt in der islamischen Welt als Political Correctness und offizielles Statement auf diplomatischem Parkett. Wenn es nicht offiziell ist, wird bedauert daß die Deutschen nicht alle Juden „geschafft“ haben. So tickt die Bande.

  13. Es ist schon eine Ironie, dass ausgerechnet diejenigen, die am meisten mit den Worten „Nazi“, „Hitler“ usw. um sich schmeißen am beleidigsten sind, wenn die Worte mal auf sie selbst zurückfallen.

  14. Eine Interessante Meldung am morgen:

    Nach dem Motto die Geister die ich rief!

    Feiger Anschlag auf die Villa von Stefan Aust: Steine und Farbbeutel flogen, fast alle Fenster zerstört

    http://www.bild.de/BILD/hamburg/aktuell/2008/09/25/anschlag-auf-die-villa-von-stefan-aust/steine-und-farbbeutel-flogen-fast-alle-fenster-zerstoert.html

    Was mir dabei aufgefallen ist, ist nach dem Anschlag auf das Pro Köln Büro auch der Staatsschutz in Erscheinung getreten? Die beiden Anschläge haben ja eine gewisse Ähnlichkeit.

  15. @ 17

    Es wir d immer irrer mit dem Nationals…ähm islam. Ich weiß echt nicht mehr ob ich nur noch lachen oder mich glsich übergeben soll.
    Fatwa hier Fatwa da, sie fatwarisieren sich zu Tode, aber uns sollen sie mit diesem „geistigem Dünnschiß“ in Ruhe lassen.
    Das ist ja total lächerlich!!

    @ topic

    Ich kann gar nicht soviel Beifall klatschen wie ich möchte, da ich sonst morgen noch dabei wäre.

  16. #17 Entsatzheerfuehrer (25. Sep 2008 11:25)
    … “Ja, Mäuse sollen laut der islamischen Lehre getötet werden,” griff Saleh seine Ausführungen auf. “Aber es ist nicht logisch, eine Comic-Maus wie eine lebende Maus zu behandeln und sie zu töten.” …

    Das erinnert mich aber stark an Roger Rabbit. „Toontown“ und die Möglichkeit Cartoons zu töten. Und wenn ich mir den Iranischen Präsidenten so ansehe, etwas Ähnlichkeit mit Mickey Mouse ist da schon vorhanden. Ist natürlich total subjektiv.

  17. #21 Rechtsliberalharzer (25. Sep 2008 11:33)
    …Fatwa hier Fatwa da, sie fatwarisieren sich zu Tode…

    Solange die das mit sich selbst nur machen, braucht es ja keinen zu kümmern. Es wird nur schlimm, wenn andere darunter leiden sollen, dass die nicht alle Tassen im Schrank haben.

  18. Ahmadinedschad ist ausgebildeter Lehrer und hat Bildung die man Hitler kaum unterstellen kann. Die Betitelung von Berlusconi ist niedere Polemik und sachlich irrelevant. Polemik und Hetze ist das Geschäft der Linksfaschisten und sollte auf PI nicht Anlass zu Freude geben. Berlusconi redet viel. Hier von Mut zu reden halte ich wahrlich für deplaziert.
    Ahmadinedschads Irrtümern muss mit Sachverstand begegnet werden und nicht mit den Methoden der Linksfaschisten.

  19. Hat sich eigentlich Schramma offiziell oder nur inoffiziell bei Ahmadinedschad bedankt für dessen Bemühen, den Antiislamisierungskongress zu verbieten?
    Das sind schon ganz schöne Taqiya-Schlitzohren der Schramma und Polizeipräsident Steffenhagen. Sie haben Ahmadineschatz`s Vorschlag dankbar aufgenommen, allerdings die Gegner zwecks Vorführung erstmal kommen lassen.
    Ist aber nicht so ganz gelungen,weil ja gerade dadurch so Vieles hinterfragt werden kann.

  20. @demokratische-liga

    Mit den jungen Türkinnen in Deutschland, die in hautengen Hosen, Stöckelschuhen und einem islamischen Kopftuch demonstrativ in den Einkaufsmeilen unserer Städte flannieren, Mitleid haben? Diesen Frauen ist nicht zu helfen! Diese Frauen stehen zu der Ummah und fühlen sich dadurch sehr stark. Sie zeigen ihren Eroberungswillen und sind Feinde der Emanzipation! Sollen sie doch ihre Suppe auslöffeln!

  21. Apropos Italien,
    was ist eigentlich mit dem Militär in den italienischen Städten, das die Polizei unterstützen soll ?

    Seit dem europaweiten Aufheulen der Linken bei einführung dieser Maßnahme anfang August hat man davon nichts mehr gehört. Ist diese Aktion vielleicht zu erfolgreich, als das die MSM bereit wären darüber zu berichten ?

  22. Wie die italienische Nachrichtenagentur ANSA berichtet, verglich Berlisconi am 16. September bei einem Treffen mit Mitgliedern der namhaften jüdischen Organisation Keren Hayesod in Paris den iranischen Präsidenten Mahmud Ahmadinedschad mit Adolf Hitler, ohne dabei ihn allerdings konkret genannt zu haben.

    Bekanntlich bellen getroffene Hunde. 😉

  23. #27 Wolkenstein

    Ahmadinedschad ist ausgebildeter Lehrer und hat Bildung die man Hitler kaum unterstellen kann.

    Herr M.A. aus Teheran ist ein ausgemachter Spinner, der nur deshalb einen Hochschulabschluß erhalten hat, weil er den Einpeitscher für einen der senilen Mullahs im Hintergrund gibt.

  24. Von Moslems und Mäusen

    War ja klar: Wenn Berlusconi AchMachMirDenDschihad mit Hitler vergleicht, dann soll das “des italienischen Volkes mit dessen reicher Kultur nicht würdig” sein.
    Zu blöd nur, dass der Hitlervergleich zutrifft.

    Prüft doch bitte mal, ob solche Gelehrte, wie ihr sie in den folgenden beiden Videos sehen könnt, dem persischen Volk würdig sind.
    (Von Achmadinedschad will ich im Zusammenhang mit würde mal lieber gar nichts sagen.)

    1.
    Iranian Scholar: Tom & Jerry is a Jewish Conspiracy

    http://www.youtube.com/watch?v=40VFcJTIduw

    2.
    fatwa holy order to kill micky mouse !!
    http://www.youtube.com/watch?v=UpF12nhrYbM

    Tom und Jerry als jüdische Verschwörung – das ist schon ein echtes Schmankerl, auch dass sowas an iranischen Unis gelehrt wird.

    Das zweite Video zeigt sehr eindrücklich, dass im Islam nicht nur jeder Scheiß geregelt ist, sondern auch, dass man wegen jedem Firlefanz zu einem Feind des Islams erklärt werden kann.
    Das ist zwar den meisten hier bekannt, aber in dieser Deutlichkeit hilft es zum Verständnis.

    Roger
    PS

    Würde mich interessieren, was ihr über die Videos denkt.

  25. @27 Wolkenstein

    Mich persönlich nerven die inflationär genutzten Hitlervergleiche, da sie eigentlich immer hinken. Hitler wollte die Welt von den Juden befreien und war bereit für seine weiteren Ziele (Lebensraum im Osten) die Welt in Brand zu stecken. Seit dem zweiten Weltkrieg habe ich ein solches Verhalten nur noch einmal erlebt – von Ahmadinedschad. Deswegen ist das vielleicht gar nicht so polemisch sondern wirlich ernst gemeint. Mit einem Kuschelkurs und sachlichen Argumenten wird man Ahmadinedschad jedenfalls nicht beikommen.

  26. ja das war nen guter Haken von Silvio.

    Mein spezieller „Freund“ ArschMachIschDischPlatt tut wahrscheinlich nach außen hin so, als wenn er Beleidigt ist aber wenn der mit sich alleine ist dann sieht es wohl eher so aus das er sich „freut“

    http://www.youtube.com/watch?v=FcPmBKi_rB8

    speziell die Szene bei: 04:38min Wortlaut „Mein Führer ich habe Sie immer …..“

    und das Badevergnügen bei 02:40 min.

  27. Schau an der Pfauenthron trägt es Berlusconi immer noch nach dass er vor fünf Jahren, als Deutschland gerade völlig mit Polen zerstritten war, die Hamas auf die EU-Terrorliste gesetzt hat. Anstatt sich an der deutschen Geschichte abzuarbeiten sollte Berlusconi jetzt aber lieber dafür sorgen dass die Hisballah endlich auch draufkommt.

  28. @Steppenwolf: Frauen stehen auf Dominante Maenner (auch die Emanzen, selbst wenn heimlich) und weil die Deutschen Typen inzwischen fast alle heiratsunwillige metrosexuelle Romeos sind, kommt Ali Tetzlaff II halt eben an, selbst wenn seine Art der Dominanz eher etwas handfest, unlogisch und penetrant ist.

    Das stecken die Damen am Anfang locker weg, dumme macho Maenner sind ja keine echte Bedrohung — die modernen Frau(tm) kann die leicht manipulieren (oder so wirds gedacht), und in der Zwischenzeit kann Madame die Sau rauslassen mit dem edlen Wilden, in einer Art die ihr bei einem Deutschen Mann peinlich waer, und die die meisten Deutschen Maenner auch gar nicht zu handhaben wissen, da ihnen das Mannsein verboten ist und ihnen solche hoerigen Frauen auch kulturell unangenehm sind.

    Solange die Leute Dominanz und Gehorsam mit Zwang und Hass verbinden anstatt mit Liebe, Zusammenhalt und Fuersorge, wird das auch nicht besser werden.

  29. #27 Wolkenstein
    Wolkenstein- oder Wolkenkuckucksheim.
    Nur ne Frage.

    Viva Italia, schade dass unsere dt. Regierung nicht soll einen Mumm hat.
    Feige linksgrüne Ratten, ihr bekommt euer Fett.

  30. Hier zu Lande braucht es schon russische Nachrichtenmagazine und einen italienischen Politiker, die die Verhältnisse klar und deutlich erkennen und zurecht rücken!

    Armes Deutschland!

  31. Der Islam ist aggressiv,rückständig,frauenfeindlich,rassistisch,verfassungsfeindlich und eine Gefahr für Europa.Punktum.

    Ich verstehe aber den Beifall für Berlusconi nicht.
    Dieser Mann ist ein krimineller Politiker.
    Er vergleicht alle mit dem Hitlerregim die ihm nicht passen.

    Genauso verstehe ich die Lobhudelei der Bushregierung nicht.
    Bush befürwortet den Beitritt der Türkei zur
    EU ! Er verspricht sich davon , mit Recht, eine wirtschaftliche und politische Destabilisierung der EU.

    Berlusconi,Bush und die Pfeifen in Berlin/Brüssel.

    Wir sind von Idioten umzingelt.

  32. Berlusconi hat eben noch einen Arsch in der Hose, genau wie Geert Wilders. Dazu noch die Lega Nord, die Freiheitlichen in Österreich und die Nationalen in Frankreich – vielleicht gibt’s ja noch Hoffnung, dass sich Europa doch nicht dhimmimäßig dem Islam unterwirft..

  33. #12 topcruiser (25. Sep 2008 11:13)

    „Bei seiner vorletzten Visite bei der UN hat Achmadinejad (schon dieser Name!)auf Anfrage eines Studenten behauptet, es gäbe keine Homosexuellen im Iran.
    Jetzt ist im iranischen Nordwesten ein 16jähriger zum Tode durch den Strang am Kran verurteilt worden, wegen “unerlaubter sexueller Beziehungen”. So lautet die Umschreibung im Iran für das “Verbrechen” der Homosexualität! Das Wort “Homosexualität” darf dort nicht einmal ausgesprochen werden!
    Ein 16jähriger!
    Warum protestiert hierzulande niemand dagegen!? Wo bleiben die islamverliebten Roths, Schrammas, Antifas, CDU-ler, SPD-ler und die Linksfaschisten etc?
    Warum bekommt dieser Giftzwerg soviel Applaus bei der UNO?
    Hätte ich die Möglichkeit, ich würde ihm eine grosse Sahnetorte in seine hässliche Fratze werfen!top“

    Also deine erst Angabe, da hat der Herr A. wohl gelogen, so wie es im Koran halt vorgesehen ist gegenüber Ungläubigen und es Politiker eh machen.
    Der 16 jährige ist doch ein eingeschleuster CIA-Agent und kein Iraner und da ja im Iran Frauen mit 9 Jahren volljährigen sind, kann man auch problemlos einen 16jährigen aufhängen.
    Diese tollen Menschenrechtsidioten im Westen würden nie auf den Gedanken kommen, für einen Iraner in die Bresche zu springen. Die Religion des Friedens macht solche Ungeheulichkeiten doch nicht und wenn doch, dann müßte ja die eigene verlogene Doppelmoral eingestanden werden. Lieber gefahrlos nicht vorhandene dt. Nazis bekämpfen.
    Das die UNO ganz auf Linie von Herrn A. ist, zeigt die doch ständig. Ein Diktator / Islamist hakt dem anderen kein Auge aus. Die UNO ist dazu ein völlig verkommener, fast machtloser Haufen von Idioten, die sich mit Mrd. Summen aushalten und nichts bewegen, dazu noch ein Spielball alle derer, die tatsächliche Macht haben.
    Und ich würde Herrn A. keine Torte, sondern eher ein Blei/Kupergemisch von 8g mit 400m/s ins Gesicht zaubern wollen und nicht nur ihm.

  34. #18 Plondfair (25. Sep 2008 11:23)
    „Die Bodenschätze sind auch noch da, wenn der Giftzwerg weg ist.“

    Leider hat der Obergiftzwerg aber viele kleine Giftzwerge, die dann immer noch da sind und einfach weitermachen.

  35. „Wie es aus Teheran verlautet, sind Berlusconis Äußerungen “des italienischen Volkes mit dessen reicher Kultur nicht würdig”.“

    Des italienischen Volkes und seiner reichen Kultur waere es natuerlich eher wuerdig, wenn dieser Schwachkopf in Teheran mit Mussolini verglichen wuerde.

  36. #47 Frieboll (25. Sep 2008 14:05)
    Ich glaube die Leute haben gemerkt (deutlich an den Kölner Pogromtagen zu sehen), daß es keinen Sinn macht europäische Rechtsausleger zu diskreditieren (kaum ein Mensch und kein Politiker werden jemals eine reine weiße Weste tragen), man stelle dazu nur die Linksnazi zum Vergleich hin oder einen der zahlreichen islamfaschistischen Diktaturenvertreter und dann sieht ein Berlusconi wie ein Waisenknabe aus, zudem ist er auf europäischer Seite und das wird der ausschlagegebende Punkt für die Zukunft werden:

    Gegen Europa & seine Kultur(Grundwerte) Oder Für Europa & seine Kultur(Grundwerte)!

  37. #12 topcruiser

    die frage hast du dir selbst beantwortet…

    Jetzt ist im iranischen Nordwesten ein 16jähriger zum Tode durch den Strang am Kran verurteilt worden

    tote können nicht mehr schwul sein,tote können sich nicht mehr kritisch äussern,tote können nur noch friedlich ruhen…
    islam ist frieden

  38. #52 Florian v.G.

    Leider hat der Obergiftzwerg aber viele kleine Giftzwerge, die dann immer noch da sind und einfach weitermachen.

    Wenn die nächste Regierung in Israel von Ehud Barak und Benjamin Netanjahu geleitet wird (wonach alles aussieht), sollte sich dieser Stinkstiefel ganz genau überlegen, was es macht.

  39. #57 Plondfair (25. Sep 2008 19:36)

    Ja aber auch das wird nix ändern, dann hat Herr A. halt viele viele Märtyrer für (seine) „gute“ Sache und immer ganz plötzlich Mio. von weiteren Märtyrern aus allen Erdteilen zur Verfügung, ganz gleich was er am Anfang gemacht hat. Und die pakistanischen A-Waffen würden dann dazu gehören. Ansonsten wär das Problem schon längst „behoben“.

  40. Silvio Berlusconi mag ein demokratisch gewählter Mafiosi sein, der gerne mal sein öffentliches Amt zur Mehrung seines Privatvermögens nutzt; aber:

    WO ER RECHT HAT, HAT ER RECHT!!!!!!!!!!!!!

  41. Berlusconi meint in dieser Sache was er sagt. Er mag korrupt sein (wie die meisten Politiker), aber er ist stolzer Italiener und Europäer, kein Eurabier wie unsere verlogenen Schrammas.
    Man kann in jeder Suppe ein Haar finden, aber wenn es um die Islamisierung geht, können wir uns das nicht leisten.
    Es lässt sich auch gar nicht denken, dass sich jd. wie Berlusconi von einem Erdogan auf der Nase rumtanzen lässt.

  42. Berlusconi ist ein Schatz der traut sich zu sagen was er über den hirnlosen Islamisten Achmadhinetschad denkt. Recht hat er der ist wie Hitler oder möchte es gerne sein. Die Araber haben ja immer mit Adolf bestens kooperiert. Endlich war da einer der die Juden und Roma auslöschte! Achmadhinetschad sieht sehr einem Affen ähnlich obwohl ich diese netten Tiere nicht beleidigen möchte. Ich denke sogar ein Schimpanse hat mehr im kleinen Finger als der Diktator im Hirn.

  43. man kann über berlosconi sagen, was man will.
    eines nicht: daß er ein schleimiger, rückgratloser kriecher ist.

Comments are closed.