Im Libanon üben palästinensische Kinder – Jungs und Mädchen – ab 12 Jahren den Hass und „Widerstandskampf“ gegen Israel in sogenannten Pfadfindercamps. Sie werden „an der Waffe“ und für Selbstmordattentate ausgebildet. 

Ist ja auch viel spannender, als in der Schule Lesen, Schreiben und Rechnen lernen, finden die Kinder selbst: Ein Mädchen will erst mal „ihr Land Palästina“ zurückerobern bevor sie was lernt und meint:

„Wenn ich jetzt zur Schule gehe, verpasse ich etwas. Ich mag die Waffen lieber. Dann habe ich das Beste aus beiden Welten“.

Auch Selbstmordattentäter werden in den Camps ausgebildet – wirkliche Schulbildung wäre da nur hinderlich.

(Spürnase: Erwin S.)

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

35 KOMMENTARE

  1. Die Kinder in diesem Alter begreifen das, was sie tun, als Abenteuer-Spiel.

    Die Verbrecher sind ihre Lehrer und Ausbilder. Sie allein verantworten das tödliche Gift, das sie den Unschuldigen einflößen.

  2. OT, aber aktuell und endrucksvoll:

    Bürgerproteste in Köln veranlassen Rat, Pläne zu überdenken:

    http://www.ksta.de/html/artikel/1218660805379.shtml

    Kölner Rat
    Aus für die Parkbebauung

    Von Dirk Risse, 09.11.08, 20:40h
    Die wochenlangen Bürgerproteste gegen die Pläne zur „Bildungslandschaft Altstadt-Nord“ zeigen Wirkung: Bei einer Podiumsdiskussion in der Katholischen Hochschulgemeinde kündigten Ratsmitglieder von CDU, Grünen und Linken an, gegen den Entwurf zu stimmen.

  3. Libanon ist weit weg, aber Deutschland nicht unbedingt sicherer:

    http://www.derwesten.de/nachrichten/2008/11/9/news-89569965/detail.html

    Strafvollzug
    Zwei Männer aus forensischer Klinik geflohen
    Nachrichten, 09.11.2008, DerWesten

    Düren. Zwei psychisch kranke Schwerverbrecher sind aus der forensischen Klinik in Düren geflohen. Es ist die erste Flucht aus der Klinik – bisher galt sie als ausbruchssicher. Die beiden Männer werden als gefährlich eingestuft. Nach ihnen wird nun in ganz Deutschland gefahndet.

    Aus der forensischen Abteilung der Rheinischen Klinik in Düren sind am Samstagabend zwei Straftäter im Alter von 32 und 39 Jahren geflohen. Eine umgehend eingeleitete Fahndung nach den beiden Männern, bei der auch ein Hubschrauber sowie Spürhunde zum Einsatz kamen, blieb nach Polizeiangaben ohne Erfolg.

    Den wegen schwerer Kapitaldelikte in der Klinik untergebrachten Patienten türkischer Abstammung war die Flucht aus einer geschlossenen Station der Klinik gelungen. Die näheren Umstände dazu sind noch ungeklärt. Nach den bisherigen Ermittlungen sollen sie gegenüber Mitpatienten geäußert haben, dass sie sich in die Türkei absetzen wollten.

  4. #3 Unlinks:

    „…und alles von der EU im Sinne der “Humanität” bezahlt!“

    Na, was denkst denn du? Schließlich geht ja auch vom Islam keine Gefahr aus! 😉

  5. @Eurabier

    Nach den bisherigen Ermittlungen sollen sie gegenüber Mitpatienten geäußert haben, dass sie sich in die Türkei absetzen wollten

    VORBILDLICH!!

  6. Blut floss aus Liebe zu Obama

    Aus Freude über die Wahl von Barack Obama zum 44. US-Präsidenten haben Dorfbewohner im Osten der Türkei 44 Schafe geschlachtet. Die Aktion sollen den Politiker, der als erster Schwarzer zum Präsidenten gewählt worden war, vor Pech bewahren, berichtet die türkische Tageszeitung “Zaman”. Die Bewohner des Dorfes Cavustepe in der an den Iran grenzenden Provinz Van erklärten aus Plakaten, sie liebten den US-Politiker. Obamas Sieg zeige, dass der Rassismus in der Welt vor dem Ende stehe.

    Hoffentlich hatten die 44 Schafe keine weiße Wolle an. Sonst wäre das doch Rassismus…

  7. Ja super und die tolle EU finanziert bedingungslos den Wahnsinn, anstatt die Terrorpalis kalt zu stellen. Keinen Cent sind die wert.Selber sind die nicht fähig was ordentliches auf die Beine zu stellen. Sie sollten selber für Arbeitsplätze sorgen nicht immer zu den Israelis betteln für Jobs. Ihre Umgebung sieht aus wie ein Schei§§haufen das stört die nicht mal.

  8. Ein Mädchen will erst mal “ihr Land Palästina” zurückerobern bevor sie was lernt und meint:

    Tja, wieder zeigt sich:

    Ohne die massive Unterstützung der anderen Bevölkerungshälfte wäre das „Muselsystem“ überhaupt nicht existenzfähig.

    Aber selbst in PI vergießen einige manchmal viele Krokodilstränchen über die armen, armen Müsli-Weiber.

    Außer daß sie Terorristen und Selbstmordattentäter fleißig werfen, zu Suizidbombern dressieren und ihren Tod bejubeln waren und sind wie bei der RAF viele weibliche Musels auch selbst als Terroristinnen aktiv.

    Wenn die Moslimas Probleme mit ihren Moslemos haben sollten, sollen die das gefälligst unter sich austragen und uns damit in Ruhe lassen.

    Wir Westler sind nicht dazu da, für die rechtgläubigen Moslemas die Kohlen aus dem Feuer zu holen.

    Eisvogel schrieb bspw.
    zu Seyran Ates:

    Auch sie ist eine Westenhasserin. Sie sieht unseren einzigen Lebenszweck nur darin, Moslemfrauen vor Moslemmännern zu retten und regt sich darüber auf, weil wir bei dieser hehren Aufgabe nicht so erfolgreich sind, wie sie das gerne hätte. Sie ist eine Feministin, keine Islamkritikerin. Sie sagt das ja auch.

    Jaja. Das sollen sie mit ihren Muselmännern ausmachen, nicht mit uns!

    Aber auch nicht bei uns. – Daher raus mit dem Gesindel!

    Ratio

  9. #6 Eurabier

    Zwei Männer aus forensischer Klinik geflohen … Nach den bisherigen Ermittlungen sollen sie gegenüber Mitpatienten geäußert haben, dass sie sich in die Türkei absetzen wollten.

    Naja, solange sie das nicht vergessen, und nur an Geistesstörung, aber nicht an Vergesslichkeit leiden, ist doch alles bestens. Gleiches zu Gleichen.

  10. #6 Eurabier

    Nach den bisherigen Ermittlungen sollen sie gegenüber Mitpatienten geäußert haben, dass sie sich in die Türkei absetzen wollten.

    Leider kennen ja ihre 10 Millionen Landsleute in Deutschland ihr vollkommen richtig ins Auge gefasstes Rückwanderungsziel nicht so präzise. Überaus bedauerlicherweise.

  11. OT:

    „Und der Richter läßt sie wieder laufen“

    Zitat eines Polizei-Oberen in Bonn:

    Schott sagt: „Haben wir vor Jahren noch eine ausufernde Jugendkriminalität beklagt, müssen wir heute feststellen, dass wir uns einer nennenswerten Kinderdelinquenz gegenüber sehen.“ Es gebe Kinder, die bereits 40 bis 60 zum Teil schwere Straftaten wie Raubüberfälle begangen hätten, „ohne dass ein wirksames Gegensteuern des Staates erkennbar wird“. Eine erhebliche Rolle spiele der Migrationshintergrund.

    Der Gewerkschafter klagt: „Leider hat unsere Gesellschaft noch keinen Weg gefunden, diese Probleme ehrlich und vorurteilsfrei zu diskutieren.“ Lösungsmöglichkeiten würden so nicht erarbeitet.

    http://www.general-anzeiger-bonn.de/index.php?k=loka&itemid=10001&detailid=521673

  12. PS.

    Wieder mal ein Beweis dafür, daß die deutsche Polizei – wie könnte es auch anders sein – von Nazis und Rassisten durchsetzt ist.

    Die Lösung:

    Mehr Mihigrü in den Polizeidienst! Dann fühlt sich die Mohammed-Jugend auch verstanden und wird friedlich.

    Ach ja, und – mehr Geld im Kampf gegen *Rechts* !

  13. Wenn hier soetwas mit Deutschen Jugendlichen macht , geht man sofort in den Knast !
    Wobei der Verfassungsschutz warscheinlich der
    Organisator / Sponsor war .
    LOL

  14. Man solte den Muselmäner mal sagen das man nur
    etwas mit Bildung erreichen kann .
    Den ein Kugelschreiber hat mehr Power als eine AK 47 aber das Kapieren die nicht !

  15. AKTUELL:

    Polizei nimmt fünf junge Leute fest
    Siegburg. (man) Fünf Jugendliche im Alter von 14 bis 18 Jahren zogen am Samstagabend gegen 23.45 Uhr randalierend durch die Waldstraße und traten unter anderem gegen geparkte Autos.

    Die Polizei traf zunächst nur drei Täter an und nahm sie in Gewahrsam. Zwei wurden ihren Eltern übergeben, der Dritte musste zur Ausnüchterung in der Zelle bleiben. Die beiden flüchtigen Täter versuchten später einen 55-jährigen Fußgänger an der Weierstraße zu berauben, nachdem sie ihn angepöbelt hatten.

    Als er sich weigerte, Bargeld herauszugeben, wurde er niedergeschlagen. Der Mann rettete sich in eine Gaststätte und rief die Polizei. Die beiden Täter aus Siegburg und Sankt Augustin wurden festgenommen. Sie standen unter Alkoholeinfluss und mussten eine Blutprobe abgeben.

    Waren natürlich „Jugendliche“. Mihi wird nicht gennant.

  16. Man sollte bei der EU eine Anfrage machen, wohin all die Millionen Palli-Unterstützung gehen.

    Ich kann mir sehr gut vorstellen, dass die Kohle vor lauter Gutmenschentum nicht zielgerichtet in Projekte fließt, sondern denen zur freien Verfügung überwiesen wird.

    Damit die damit Waffen und Terror-Camps finanzieren können.

    Was für ein IRRSINN !

  17. #24 Schurke (10. Nov 2008 06:27)

    Man solte den Muselmäner mal sagen das man nur
    etwas mit Bildung erreichen kann .
    Den ein Kugelschreiber hat mehr Power als eine AK 47 aber das Kapieren die nicht !

    na, daß glaube ich noch nicht.
    der kuli hat nur dann power, wenn hinter ihm ebenfalls ein gewehr steht. alles pazifistische gequatsche wird wertlos, im angesicht der machete am hals!
    dualismuß ist das schlagwort, und vorallem bildung und erziehung!

    ansonsten, ein volk das sich selbst haßt, eine kultur die sich selbst haßt, schickt ihre kinder mit freuden in den „märtyrer-tot“…
    so ist das halt…

  18. Wenn man über die Palästinenser und den Grund, warum in fast 60 Jahren kein Frieden zustandegekommen ist, mal unter Beiseitelassung der political correctness berichten würde, dann bräuchte man nur täglich im Vorabendprogramm einen dieser palästinensischen Hetzfilme u.a. über die Ausbildung von Kindergartenkindern zu Selbstmordattentätern im Deutschen Fernsehen zu zeigen. Dann würde jedem klar, warum die Lage ist, wie sie ist. Die Israelis können dort nur deshalb in relativem Frieden leben, weil sie jeden Angriff von der anderen Seite direkt und hart beantworten. So wurden jetzt wieder Energielieferungen gestoppt, weil Israel wieder mal mit Raketen beschossen wurde. Aber die Palästinenser sind nicht lernfähig. Einzige Hoffnung sind die in der Westbank lebenden Palästinenser, die sich zum Teil vor der Hamas vom Gazastreifen nach Israel geflüchtet haben.

  19. Wo ist eigebntlich der Unterschied zwischen der HDJ (Heimattreue Deutsche Jugend), der Wiking Jugend, der Hitlerjugend und dieser Plai – Jugend?
    Die HDJ ist rechtextrem, aber nicht verboten. Jedenfalls hat sie bisher noch keine Selbstmorattentate verübt und bildet keine Jugendlichen an Waffen aus.

    Die Wiking Jugend war rechtsextrem und hat Kriegsspiele veranstaltet. sie ist verboten worden. Selbstmordattentate und Gewalttaten gegen andere hat sie meines Wissnes nach nicht durchgeführt.

    Zur Hitlerjugend selbst bracht man nichts sagen, alles notwendige ist bekannt.

    Gegen deutsche Jugendgruppen in der Tradition der Hilterjugend wird in der Gegenwart zu Recht seitens der Politik und der Staatsanwaltschaft vorgegangen.

    Aber die Pali-Nazi – Jugend ist vom Wesen und Verhalten her nicht anders als die Hitlerjugend 1944/45.

    1) Undemokratisch
    2) Rassistisch
    3) Sympathisiert mit den Nazis
    4) So antisemitisch, daß der Stürmer seine helle Freude gehabt hätte.
    5) Nicht nur gewaltbereit, sondern gewalttätig bis hin zum Mord.

    Mit europäischen und deutschen Hilfsgeldern werden Kinder manipuliert und abgerichtet und ihre Zukunft wiurd ihnen verbaut.

    Wer so erzogen wurde, der kann als Erwachsener gar nicht anders, als den Westen, insbesondere die Amis und die Juden zu hassen.

    Da ist ein Verbrechen an den Kindern.

    Aber die EU und unsere Bundesregierung schweigen dazu. Ja nicht nur das. Sie finanzieren das Ganze wenigsten teilweise über Hilfsgelder.

    Wann endlich werden selbstverständliche Forderungen erfüllt:

    1) Verbot aller islamistischen Vereine, Partein, Gruppierungen auf deutschem und europäischen Boden.

    2) Verbot islamistischer Printmedien, Fernseh- und Radiosender

    3) Störung des Satellitenempfangs solcher Sender.

    4) Verbot derartige Organisationen im In- oder Ausland mit Geld-, Sach- oder Dienstleistungen zu unterstützen.

    5) Konsequente Ausweisung aller Ausländer und Paßdeutschen, die Mitglieder dieser Organisationen sind,m sobald das bekannt wird.

    6) Der Besuch von Terrorcamps, die aktive und passive Förderung solcher Organisationen müssen im Inalnd strafbar sein, auch wenn sie im Ausland erfolgen.

    Nötigenfalls sind die Gesetze hierfür zu ändern!

  20. In den islamischen Gesellschaften ist ein Kind nichts weiter als Eigentum der Eltern, das man
    nach Belieben manipulieren kann. Vor diesem Hintergrund erklärt sich der Missbrauch dieser
    Pali-kids zu Terrorzwecken. Die Palis haben zudem die höchste Geburtenrate der Welt, da geht der Nachschub an den armen Würstchen nicht aus.
    Das Aufhetzen von muslimischen Zuwandererkindern, durch ihre eigenen Eltern, gegen die westlichen Gesellschaften der europäischen Aufnahmeländer, kann ähnlich begründet werden.

Comments are closed.