Das erste Buch Mose (Genesis) erzählt in einem ihrer Urmythen von einer Flut, die die ganze damals bekannte Welt unter sich begrub, und von Noah, der mit seiner Familie, von allen Tieren ein Paar rettete. Eigentlich geht es bei der Geschichte um den Bundesschluss Gottes mit den Menschen, sie nicht zu vernichten. Krach mit der Türkei gibt es jetzt wegen dem in Genesis 8,4 erwähnten Landeort der Arche: Dem Berg Ararat.

Die Urzeitmythen der Genesis sind eigentlich nicht als Geschichtsbücher, sondern als Erklär-Erzählungen gedacht, die zeigen sollen, warum die Welt heute so ist, wie sie ist, und warum Menschen auf diese oder jene Weise handeln. Nichtsdestotrotz haben viele dieser Erzählungen einen historischen Kern.

Teile von Noahs Arche wird man wohl nur mit ausgesprochen viel Fantasie finden können. In mehreren Jahrtausende alten Quellen finden sich jedoch Berichte über eine große Flut und darüber, der heute in der Türkei liegende Berg Ararat wäre als einziger Ort nicht überflutet worden.

Dennoch weiß es die islamische Regierung der Türkei besser. Noah hat jetzt gemäß türkischem Parlamentsbeschluss auf dem Ararat Halteverbot, denn der Koran benennt einen anderen Berg und der Islam hat immer recht (auch wenn er keine Ahnung hat). Noah sei gar nicht auf dem Ararat gelandet:

Die Gläubigen des Korans wollen wissen, dass das am Berg Cudi geschah. Der liegt ebenfalls auf türkischem Boden. Ein Untersuchungsausschuss des türkischen Parlaments hat jetzt die islamische Version in einem Bericht neu gewürdigt.

Unter den Vertretern der beiden Berge selbst ist mittlerweile bereits ein regelrechter Archenstreit zwischen den Regionen ausgebrochen.

Die Vertreter der Ararat-Region machten geltend, dass ihr Anbau der älteste sei, und verwiesen auf die Bibel. Die Vertreter der Region um den Berg Cudi hielten dagegen, dass es am Ararat keine wilden Olivenbäume gebe – im Gegensatz zum Cudi -, sondern nur spät gepflanzte Haine. Also habe der Koran recht und nicht die Bibel.

Jedenfalls ist die biblische Erzählung um Jahrtausende älter als jene des Korans und geht in einigen Motiven überein mit dem mesopotamischen Gilgamesch-Epos, das auf das dritte Jahrtausend vor Christus zurückgeht.

Aber das türkische Parlament weiß es besser und die frühmittelalterliche Hassbroschüre genannt Koran sowieso.

(Spürnase: Torben F.)

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

79 KOMMENTARE

  1. Dieser Noah hat doch sicher auch je einem Paar Schweinen und Affen das Überleben gesichert?

    Warum gibt es (noch) keine Fatwa gegen den Kerl?
    War noch dazu ein Kuffar!

    Dann ist auch der Archenstreit erledigt.

  2. Das Türkenparlament beschäftigt sich mit so eim Mist!?
    Die wollen in die EU ?
    Wenn der Verstand der freien Bürger mit PI gesiegt hat, bauen wir wieder einen Limes – OK?
    Wenn Stefan Herre die neue konservative Partei gründet, werde ich es für das Grundsatzprogramm fordern! 🙂
    CK

  3. OT:Nachtrag zu Herres Welt Interview.
    Sollte die PI-Basis Stefan Herre nicht bitten, bzw. aufgrund der dramatischen Lage in unseren Land , auffordern ,die von uns heiß ersehnte Neue Bürgerliche Konervative Partei zu gründen?
    Wer macht mit, wer macht Vorschläge?
    Citizen Kane

  4. Ein Untersuchungsausschuss des türkischen Parlaments beschäftigt sich damit, wo die Arche gelandet ist?

    In welchem Jahrhundert leben wir bitte?!

  5. Habe gerade nachträgliche Neujahrswünsche per e-Mail bekommen, einen Anhang, darauf ein kleines Schweineferkel mit richtig lautem und zufriedenem GRUNZEN.

    Kann man dieses schweinische Grunzen nicht auch als Klingelton verwenden?

    Idee: Alle PI-ler könnten dann Schweinegrunzen als Klingelton verwenden.

  6. #6 Ferengi

    Welcher Berg ist denn höher?

    Ararat
    Typ Schichtvulkan
    Letzte Eruption Juli 1840
    Erstbesteigung 1829 durch J. J. Friedrich Parrot jun.
    Besonderheiten höchster Berg der Türkei

    Cudi Da??
    Höhe 2.089 m
    Lage Provinz ??rnak, Türkei
    Geographische Lage 37° 22? 46? N, 42° 27? 9? O

    Ich sag mal Ararat har den längeren 🙂 um es mit türkischer Wortwahl zu beschreiben.

  7. Angenommen, es würde eine Partei gegründet werden. Und angenommen die Partei würde wider besseren Wissens einen nennenswerten Erfolg aufweisen, wie lange würde es wohl dauern bis der gute alte Verfassungsschutz anfängt, diese Partei zu überwachen. Und dann kann man es sich an 3 Fingern abzählen, wie lange es dauern wird bis die ersten ganz zügig das Schiff verlassen, weil sie etwas zu verlieren haben. Die Republikaner haben damals auch ihre Richter und Oberstaatsanwälte in der Partei gehabt, nicht alle sind sofort eingeknickt, aber Stück für Stück doch sehr viele.

  8. #2 Citizen Kane (09. Jan 2009 19:56)

    Das Türkenparlament beschäftigt sich mit so eim Mist!?

    Wäre das deutsche Parlament auf demselben Niveau, dann gäbe es dort Debatten darüber, wo genau das Haus steht, in dem Schneewittchen gewohnt hat.

  9. @ 12, Argutus…..“terminator“

    Genau solche Debatten kann der politisch interessierte Bürger fast täglich im 614-MannFrau-Bundestag erleben.

    Irgend etwas tun die Insassen der Versorgungsanstalt schliesslich auch…

  10. Habe mal irgendwo Theorien gelesen, wo das Haus der Hexe aus Hänsel und Gretel gestanden haben soll…

  11. Wohnte Schneewitchen vielleicht am Ararat und Noah wollte sie nur besuchen?
    Vielleicht hatte er ja von dem ganzen Viezeugs
    die Schanuze voll?
    Wo kommen eigentlich die Türken her?

  12. Hmm, sollten die Türken sich nicht lieber ihrer jüngeren Vergangenheit stellen und den Armenien-Genocid aufarbeiten bzw. erstmal anerkennen? Schließlich war die ganze Türkei mal armenisch, griechisch und mehr nur nicht islamisch.

    Im übrigen feiern die Armenier noch immer Weihnachten.
    Da feiern wir doch morgen bei der Mahnwache von pro Köln gleich mit, denn das Motto im Januar heißt:
    „Nein zu türkischem Nationalismus – das Schicksal der Armenier mahnt“

    So vereinnahmte die Türkei oder besser das Osmanische Reich u.a. den Ararat:
    http://www.armeniapedia.org/index.php?title=Armenian_Genocide_Photos

  13. #20 Alster

    Die Türkei beschäftigt sich zur Zeit durchaus mit Armenien:

    „Freitag, 09. Januar 2009, 17:42 Uhr
    Armenien-Massaker: Türkische Justiz ermittelt wegen „Beleidigung des Türkentums“

    Die türkische Justiz ermittelt wegen des Verdachts einer „Beleidigung des Türkentums“. Gerichtet ist die Anzeige gegen die Organisatoren einer Internet-Initiative zur Entschuldigung bei den Opfern der türkischen Massaker an den Armeniern im Ersten Weltkrieg. Akademiker, Künstler und Intellektuelle hatten die Internet-Initiative kurz vor Jahresende gestartet. Auf ihrer Website entschuldigen sie sich in einer kurzen Erklärung dafür, dass die „Große Katastrophe“ der Armenier in der Türkei geleugnet worden sei, bis zum Freitag hatten 26 770 Teilnehmer der Initiative ihre Unterstützung versichert. Die Oberstaatsanwaltschaft in der Hauptstadt Ankara untersuche Delikte nach dem Strafrechtsparagrafen 301, der international und besonders von der EU heftig kritisiert wird.“

  14. #12 Argutus rerum existimator

    Wäre das deutsche Parlament auf demselben Niveau, dann gäbe es dort Debatten darüber, wo genau das Haus steht, in dem Schneewittchen gewohnt hat.

    Das Schneewittchenhaus steht in Bodrum ( Türkei ) soweit ich weis und dat Schneewittchen heißt Claudi Fatima und dat mit die sieben Türken… ähhh Zwergen…. naja et sin Gerüchte 😉

  15. #14 Ben Juda (09. Jan 2009 20:36)
    Unterschreib
    ___________________________
    Ich?

    oder hast Du das e vergessen?:-)

    Danke Ben Juda wenigstens Einer!

  16. Ararat gleich Byzanz. Türkei gleich 556 Jahre. Also was guffelt der ausgebildete Hartz Fear Empfänger?

    ———-
    Anhang:
    Die Entschuldigung für letzen Mittwoch an PI werde ich 7 Tage darunter setzen!

  17. Donnerstag, 8. Januar 2009
    Pfui TeufelPornos bei Hamas-TV

    Ulrich W. Sahm

    Es war gegen drei Uhr nachts. Ein Techniker bei Al-Aksa TV, dem Fernsehsender der radikalislamischen Hamas im Gazastreifen, langweilte sich offenbar bei den sich wiederholenden Bildern von zerfetzten Leichen im Gazastreifen. Er schaltete auf den polnischen Pornosender 4fun.tv um, der mit einer Satellitenschüssel im ganzen Nahen Osten empfangen werden kann.

    etc…..

    http://www.n-tv.de/1081681.html

    Na wenigstens sorgt die Hamas für Unterhaltung!!!

  18. Natürlich hat der Heilige Koran auch in dieser
    Sache Recht – wie könnte es anders sein …
    Hat das türkische Parlament eigentlich nichts
    besseres zu tun, als Geschichtsforschung
    zu betreiben?

    #7 Citizen Kane (09. Jan 2009 20:04)

    Ich wäre sofort dabei.

  19. Sry historisch Richtig wäre Ararat eher Byzanz.

    ———-
    Anhang:
    Die Entschuldigung für letzen Mittwoch an PI werde ich 7 Tage darunter setzen!

  20. #12 Argutus rerum existimator (09. Jan 2009 20:32)
    Wäre das deutsche Parlament auf demselben Niveau, dann gäbe es dort Debatten darüber, wo genau das Haus steht, in dem Schneewittchen gewohnt hat.
    ————————————

    In der Burg Folkwang – Schneewittchen ist Freya;-))
    Das ist aber klar, da werden die Imane nix einzuwenden haben.
    (ich bin kein Nazi, ehrlich!)
    CK

  21. Für meinen letzten Beitrag. Leider außer acht gelassen.
    ———-
    Anhang:
    Die Entschuldigung für letzen Mittwoch an PI werde ich 7 Tage darunter setzen!

  22. #28 Citizen Kane (09. Jan 2009 21:21)

    #12 Argutus rerum existimator (09. Jan 2009 20:32)
    Wäre das deutsche Parlament auf demselben Niveau, dann gäbe es dort Debatten darüber, wo genau das Haus steht, in dem Schneewittchen gewohnt hat.
    ————————————

    In der Burg Folkwang – Schneewittchen ist Freya;-))
    Das ist aber klar, da werden die Imane nix einzuwenden haben.
    (ich bin kein Nazi, ehrlich!)
    CK
    ———-

    Nö aber ein Blödmann. Denn Schneewittchen das weiß doch jeder lebt in Hamburg auf der Reeperbahn. Die Auslösung an den Zuhälter nennt man DOSENPFAND.

  23. ———-
    Anhang:
    Die Entschuldigung für letzen Mittwoch an PI werde ich 7 Tage darunter setzen!

  24. Hier muss ich mal Farbe für die Bibel das Wort Gottes bekennen. Die Bibel ist wirklich total Glaubwürdig und ich bin überzeugt das die Geschichte von Noah genau so passiert ist, wie sie in der Bibel steht. Auf der ganzen Welt also in China, bei den Indianern, bei den Persern, in Mesopotamien bei den Wikingern gibt es Geschichten von einer weltweiten Flut die sich alle sehr ähnlich sind. Auch geologische Funde auf der ganzen Welt lassen durchaus den Schluss zu das es eine weltweite Flut gegeben hat. Wenn ihr jetzt fragt woher das ganze Wasser gekommen ist, dann schaut euch doch mal die Page von Proffesor Werner Gitt an: http://www.wernergitt.de/
    Er hat auch starke Vorträge über den Islam.

  25. Da stampfen sie mal wieder mit dem Fuß auf, trommeln mit den Fäusten auf den Boden und wollen ganz unbedingt Recht behalten. Kann ihnen nicht mal jemand den Rotz von der Nase wischen? Vielleicht hilft auch ein Lolli?

    @Ferengi: Ferengi? Hier S&R! Wenn Du’s bist: Hallo, schön dich zu lesen. Grüße!

    Gruß an alle:

    fnord

  26. #33 Mandelkern (09. Jan 2009 21:34)
    Nö aber ein Blödmann. Denn Schneewittchen das weiß doch jeder lebt in Hamburg auf der Reeperbahn. Die Auslösung an den Zuhälter nennt man DOSENPFAND
    ________________________________
    LOL
    könntest Recht haben, Freya hat’s ja auch ordentlich getrieben!

    Auch ein erfrischender Unterschied zu der hier
    vornehmlich besprochenen Pseudoreligion!
    :mrgreen:

  27. Ich neige zur Version des Koran. Nicht aus religiösen, sondern aus rein anthropologischen Gründen. Am einzige Ort auf Erden, der nicht überschwemmt wurde, muss es Bäume gegeben haben, weil sonst die Araber nicht überlebt hätten.

  28. #41 revenge (09. Jan 2009 21:56) Ich neige zur Version des Koran. Nicht aus religiösen, sondern aus rein anthropologischen Gründen. Am einzige Ort auf Erden, der nicht überschwemmt wurde, muss es Bäume gegeben haben, weil sonst die Araber nicht überlebt hätten.
    _______________________________

    Auf die Bäume ihr A .. (ich will noch etwas leben), der Wald wird gefegt. :mrgreen:

  29. Wenn ihr jetzt fragt woher das ganze Wasser gekommen ist

    Also bitte! Das ist doch ganz einfach!!! Es sind zu viele Menschen und Viecher auf der Erde gewesen, die viel zu viel CO/2 ausgeatmet haben. Dadurch gab es dann eine Klimakatastrophe, die Polkappen sind geschmolzen und der Meeresspiegel hat sich um 1.000 Meter angehoben. Mindestens. Ein paar ganz kluge haben sich natürlich Schiffchen gebaut.

    Also Leute, fangt schon mal an, Schiffchen zu bauen, ihr wisst ja, wie das Ganze ausgeht. Und vergesst nicht ein Plätzchen für euren Kanarienvogel!

  30. @ EDUler

    Dass irgendwann in grauer Vorzeit eine solche Katastrophe stattgefunden hat ist unstrittig.

    Auch dass sie die Welt des Alten Testaments umfasste, wie die Menschen sie damals kannten.

    Nur reichte das Wasser sicher nicht bis zum Ararat.

    Übertreibungen und Missdeutungen sind in unserer „modernen“ Welt noch viel häufiger.

    MANNICHL !

  31. #37 EDUler (09. Jan 2009 21:41)

    Super Seite, super Mann. Ich schätze Prof. Gitt.

    Kommen Sie zur Informatiktagung?

    Gruß

    Antonio

  32. #47 baden44 (09. Jan 2009 22:16)

    Eine spannende Frage.

    Das Wasser mußte auch garnicht über 5 Tausend Meter hoch gestiegen sein.
    Mit dieser Katastrophe gingen auch große Erdverschiebungen einher.
    Die Bibel sagt: Die Brunnen der Tiefe öffneten sich.
    Die Berge können sich durchaus durch diese Umwälzungen geformt haben.
    Schaut man sich die Alpen aus der Vogelperspektive an, so sieht man, wie sie geworfen/gefaltet sind.

    Professor Walter Veith, ein ehemaliger Evolutionswissenschaftler hat 7 wunderbare DVD´s herausgebracht, welche sich mit all diesen Fragen beschäftigen.

    Aber, ich will Sie nicht langweilen. 🙂

  33. Was soll man dazu sagen. Im beschränkten Weltbild der Muslime beginnt die Geschichte halt eben mit dem Islam und dem Koran. Und Wissenschaften, die auf Fakten beruhen, sind eh´des Teufels. Dafür studiert man halt lieber den „göttlichen Koran“

    Der selbsternannte „Präsident de Euro-Islam“, was immer er darunter verstehen mag, Tariq Ramadan, bringt die Sache auf den Punkt: „Erforschen, erkunden, verstehen bedeutete niemals, mit Gott in Widerstreit zu treten oder die Spannung des Zweifels über das höchste Wesen und seine Präsenz zu erfahren“ -, damit bewegt er sich auf einer Linie mit dem Blutsäufer Ajatollah Khomeini, der sagte: „Wir wollen keine Kopfmenschen.“

    Kannste nix machen. Et ess wie et ess!

    Deswegen ist dem Islam ja auch seit den Mutaziliten (9-11 Jd.) die Innovation abhanden gekommen. Seit nunmehr 400 Jahren haben sie keine einzige technische Neuerung zustande gebracht, bei sage und schreibe 1,3 Mrd. Menschen. Toll! Im Islam liegt einfach die Zukunft!

    Deshalb sollten wir uns amüsiert zurück lehnen und dem türkischen „Geleerten Streit“ der “ (Islam) Wissenschaftler“ gelassen zuschauen!

    Denn: „Der Islam ist nichts weiter als die absurde Theologie eines unmoralischen Beduinen.!“ ..und “Seit über fünf Jahrhunderten haben die Regeln und Theorien eines alten
    Araberscheichs und die unsinnigen Auslegungen von Generationen schmutziger und unwissender Pfaffen in der Türkei sämtliche Einzelheiten des Zivil- und Strafrechts festgelegt. Sie haben die Form der Verfassung, die geringsten Handlungen und Gesten im Leben eines jeden Bürgers festgesetzt, seine Nahrung, die Stunden für Wachen und Schlafen, den Schnitt seiner Kleidung, was er in der Schule lernt, seine Sitten und Gewohnheiten und selbst die intimsten Gedanken.

    Der Islam, diese absurde Gotteslehre eines unmoralischen Beduinen ist ein verwesender Kadaver, der unser Leben vergiftet. Er ist nicht anderes als eine entwürdigende und tote Sache!“

    Das sagte kein „Rassist“ oder „Islamophober“, sondern der laizistische Staatsgründer der Türkei, Kemal Mustafa Pascha, genannt Atatürk.
    Und der musste es ja wohl wissen!

  34. @ 50, Dietrich von Bern

    Es wird niemand glauben, aber in spätestens 20 Jahren wird „Atatürk“ in der Türkei ein Schimpfwort sein.

    Die „Gegenreformation“ läuft längst…

  35. Welchen Gutmenschen-Aufschrei würde wohl in Deutschland ein Gerichtsprozeß wegen ´Beleidigung des Deutschtums´ hervorrufen?

  36. #51 S.H. (09. Jan 2009 22:36)

    Sagen wir´s mal so, die Menschen die Fragen haben, gehen wieder um 🙂

    Aber wenn für Sie alles klar und deutlich ist sind Sie sicher glücklich, oder?

  37. 3 x dürft Ihr raten :

    „Unter den Vertretern der beiden Berge selbst ist mittlerweile bereits ein regelrechter Archenstreit zwischen den Regionen ausgebrochen.

    Die Vertreter der Ararat-Region machten geltend, dass ihr Anbau der älteste sei, und verwiesen auf die Bibel. Die Vertreter der Region um den Berg Cudi hielten dagegen, dass es am Ararat keine wilden Olivenbäume gebe – im Gegensatz zum Cudi -, sondern nur spät gepflanzte Haine. Also habe der Koran recht und nicht die Bibel.

    Jedenfalls ist die biblische Erzählung um Jahrtausende älter als jene des Korans und geht in einigen Motiven überein mit dem mesopotamischen Gilgamesch-Epos, das auf das dritte Jahrtausend vor Christus zurückgeht.

    Aber das türkische Parlament weiß es besser und die frühmittelalterliche Hassbroschüre genannt Koran sowieso. “
    .
    .3 x dürft Ihr raten :
    .
    UND was wird die offizielle und allgemein gültige Version nach dem
    TÜRKEI – EG – BEITRITT ??????
    .
    .
    ES WERDEN NOCH WETTEN ANGENOMMEN !

  38. #7 Citizen Kane (09. Jan 2009 20:04)

    Ich bin dabei!!!
    Wir brauchen ein Forum.
    Und im übrigen bin ich der Meinung…ihr wisst schon.

  39. Danke der Nachfrage, diesbezüglich schätze ich mich absolut glücklich 😉

    Ich finde es allerdings höchst amüsant, wenn man unter einem Artikel, in dem der allzu wörtliche Glaube an den Koran mit einem Augenzwinkern kritisiert wird, einen Herrn Walter Veith empfiehlt, der hauptsächlich durch ebenso wörtlichen Glauben an die Bibel aufgefallen ist.

    Nix für ungut, aber das ist einfach genial…

    🙂

  40. Ich bin so in Wut auf dieses Verklemmte, was dieses Scheiß 68er Pack hier fördert,
    die angeblich die sexuelle Freiheit hier durchgesetzt haben(besonders dieser Päderast Cohn-Bendit!).
    Die Scheiß Kirchen verraten uns auch – auch so’n verklemmtes Wüstenreligionspack
    -Jesus entschuldige, Du hast Maria Magdalena vor der Steinigung durch die Ziegenficker gerettet und es anständig mit ihr getrieben, Du bist einer von uns. Was sagst Du zu den Pharisäern, die dich heute angeblich verkünden????
    Unsere wunderbaren europäischen Naturreligionen, besinnen wir uns auf diese zurück, nicht spirituell natürlich, nur traditionell.
    Freya unsere germanische Göttin
    Venus unsere römische Göttin
    Aphrodite unsere griechische Göttin
    Frauen als Göttinen, so was kann sich dieses Pack nicht vorstellen.
    Leute, die sind so weit hinter unserer Zivilisation zurück, von denen ist in den nächste 200 Jahren keine Integration zu erwarten, deshalb :
    Raus, geht bitte, geht!
    Citizen Kane

  41. Aha, ein Untersuchungsausschus des türkischen Parlaments befasst sich mit der Frage auf welchem Berg denn nun Noah mit seiner Arche gestrandet ist. Lässt sich das türkische Volk so eine Vorführung bieten? Macht man in der Türkei die Aprilscherze im Januar?

    Wie auch immer, die Chose hat was. Eigentlich wär´s ja grade mal egal, zumal beide Berge in der Türkei liegen.
    Anscheinend geht´s aber darum, dass der Koran Recht hat und die Bibel Unrecht.

    Die nächste Verlautbarung des Untersuchungsausschusses wird wohl die sein, dass Noah Türke war.
    Alles andere ist eine Beleidigung des Türkentums
    oder so ähnlich.
    Moslem war Noah ja sowieso – genau wie Abraham, Moses oder auch Jesus. (Ibrahim, Musa und Isa.)

    Anm.: Pfui Teufel (Shaitan)
    😉

  42. Bitte liebe PI’s rezensiert es,
    schweigt nicht!
    Wenn’s Scheiße ist , sagt’s mir!

    Der Faulschlamm

    Der lyrische Versuch einer Analogie zum modernen
    Antisemitismus.

    Gefallen ist es, das Gestrüpp
    Der Wahn-Unmenschlichkeit.

    Ein Unterholz, aus Schlingpflanzen
    Ein wuchernd’ Parasit
    An Volkes Dumm und Gütlichkeit
    Saugt’ er und ergeilte sich.

    Zertreten ist’s elendiglich durch
    Völker Kampf und Leid.

    Verrottet und vergessen g’laubt.
    Zertritt ist nicht dahin,
    Es spleißt und scheidet moderlich,
    gärt brodelt und verfault.

    Es gast und speichelt in dem Grund
    In das es einst versank.
    Nach zwanzig Jahr im seichten Wohl
    wähnt sich das Volk gesund

    Und 68 gärt’s nicht mehr
    Vergessen und verdammt
    Der Faulschlamm lieget breit und schwer
    In Volkes Untergrund
    Ein Samenkorn bei Ostwind kam’s
    Fand hier sein Neu’ und Nähr’.

    Nistet sich ein im faulen Schlamm
    Dass es die Frucht gebär’.
    schickte sich an den Marsch zu tun
    zur Oberfläche dann.

    Das Volk, das schläft im Blütentraum
    Vergessen ist die Schuld.
    Doch aus dem Faulschlamm kriecht’s hervor
    Und birgt den neuen Kult.

    Des Volkes Kinder packt’s,
    die elend’ Rankenflut.
    Als Lehrer kommen sie daher
    Verdreh’n was die Geschicht’ gelehrt.
    Das Volk, schläft weiter in dem feisten Traum
    nur Geld, das ist der Wert.

    Sie ranken und sie spreizen sich in aller Staates Pflicht
    Die Alten tot, kein Mahner bleibt
    Es üben nur Verzicht
    An freiem Denken und Verstand
    Der Wohlfeilheit Ergebene
    Erben sind sie genannt.

    Die Ranken nun in Blüte steh’n bis in des Staates Spitz
    Der Jude Israel der ist’s
    Nun heißt’s der Zionist!

    Geschickt verdreht und Staatskonform
    Kommt dieser alte Spruch
    Im neu’n Gewand man glaubt es nicht, und es beginnt von vorn.

    Citizen Kane
    (Ingenieur, kein Philologe :-))

  43. Damit ist aber noch nicht geklaert, ob der Berg nun zum Propheten kam oder Mohammed zu den Bergen …

  44. Spätestens seit Entdeckung der Dinosaurier müsste auch die Kirche wissen, dass die Erde älter als ein paar tausend Jahre ist!

    Die sogenannte Arche hat es nie gegeben!

    Vielleicht ein Boot mit Haustieren. Man nimmt sogar an, dass das Gebiet des heutigen Schwarzen Meeres, einst ein See, überflutet wurde, als die Felsbarrieren, die es vom Mittelmeer trennten, barsten und den Anwohnern des grossen Sees eine riesige Überschwemmung bescherten.

    Zuwanderer ins Zweistromland Mesopotamien berichteten von dieser Flut, die dann im Laufe der Geschichte immer mehr ausgeschmückt wurde.

    Wenn man auf dem Berg Ararat anhielte, müsste fast die ganze Welt abgesoffen sein.

    Wo ist das ganze Wasser nur bloss hin?

  45. Immer wenn man denkt, von den Türken ist jetzt alles an Dummheit ausgespieen, legen sie noch nach und streiten um des Kaisers Bart und der hatte keinen. Und so was will in die EU und so was wird von unseren Volksverräten auch noch in die EU gebettelt und gelobt.

  46. #57 S.H. (09. Jan 2009 23:14)

    Mir ging es bei dieser Empfehlung um Fragen, die angesprochen werden. Wie Sie wissen, beansprucht die Evolutionstheorie für sich, im ansoluten Besitz der Wahrheit zu sein.

    Die Welt ist bunt und so gibt es Menschen, die sich mit diesen Hypothesen nicht zufrieden geben. Einer von Vielen sit W. Veith.
    Seine Gedanken zur Schöpfung oder Evolution sind nicht amüsant, sondern ein Pool neuer Überlegungen.
    Jeder soll für sich entscheiden, was er für Wahscheinlicher hält.
    So halte ich es jedenfalls.
    Egal zu welchem Ergebnis der Betrachter kommt, ich kann damit leben und werde ihn nicht belächeln.

    Wir sollten fair miteinander umgehen, dann werden wir auch im Kampf gegen den Islam zusammenstehen.
    Sie verstehen das sicher.
    Ich gab Ihnen lediglich wegen des Huibuh eine Antwort. das war nicht böse gemeint.

    mfG

    Antonio

  47. #12 Zenta (10. Jan 2009 03:24)

    „“Die sogenannte Arche hat es nie gegeben““!

    Können wir das definitiv ausschließen?

  48. @#65 antonio

    Können wir das definitiv ausschließen?

    In der dargebotenen Form wohl sicher…
    Wer soll denn diesen „Flugzeugträger“ gebaut haben?

    Ansonsten glaube, was Du willst!

  49. @#65 antonio: Ich denke schon und obs die grosse Flut gab ist nicht raus. Das wird wohl eher so gewesen sein dass es riesige Erdbeben und Kontinentalverschiebungen gab. Z.B. im Altmühltal in der Nähe von Treuchtlingen gibts versteinerungen von Meerestieren in 412m Höhe.

  50. #65 antonio (10. Jan 2009 09:02)

    Können wir das definitiv ausschließen?

    Definitiv ausschließen kann man nur in der Mathematik. Aber man kann sagen, daß die Arche, wie sie in alten Texten beschrieben wird, wissenschaftlich etwa so plausibel ist wie der Osterhase als Ursache für die bemalten Eier …

  51. Ich bitte euch: Wie wir wissen, schreiben die Türken so ziemlich jedes Buch islamisch um, das sie in die Finger bekommen. Sei es nun Heidi, Die Drei Musketiere oder Tom Sawyer.
    Da sollen sie jetzt vor der Bibel halt machen?

  52. Ein Satz ist so nicht ganz richtig:

    der heute in der Türkei liegende Berg Ararat wäre als einziger Ort nicht überflutet worden.

    Das wird nicht behauptet. Das Buch Genesis behauptet nur, dass die Arche auf dem Berg Ararat aufsetzte, nicht mehr und nicht weniger.

    Und die Wasser nahmen überhand und wuchsen so sehr auf Erden, dass alle hohen Berge unter dem ganzen Himmel bedeckt wurden. (Gen 7,19)
    Da verliefen sich die Wasser von der Erde und nahmen ab nach hundertundfünfzig Tagen.
    Am siebzehnten Tag des siebenten Monats ließ sich die Arche nieder auf das Gebirge Ararat. (Gen 8,3-4)

    Laut Genesis war auch der Berg Ararat mit Wasser bedeckt. Ein kleiner, aber merklicher Unterschied.

  53. @ 42 Hallo fnord,
    Yes, the one and only Ferengi.
    Dir auch viele Grüße.
    Vielleicht ließt man sich ja mal wieder auf der neuen GP.
    Die ist ab morgen ja wieder im Netz.

  54. #20 1u57u5 (10. Jan 2009 10:59)

    Richtig.

    Und zwar: 1. Mose 7, 19-20

    …fünfzehn Ellen hoch ging das Wasser über die Berge, die bedeckt wurden (ca. 6,75Meter)

  55. #18 Argutus rerum existimator (10. Jan 2009 10:33)

    Das habe ich so noch nicht gesehen.
    Danke für diese streng wissenschaftliche Auslegung der Bibel.

  56. #16 Zenta (10. Jan 2009 10:23)

    Für den Bau des „Flugzeugträgers“ hatte Noah 120 Jahre Zeit.
    Hier die Maße des „Träges“.

    135 X 22,50 x 13,50 Meter
    Ein Zwischendeck
    Und vielen Dank liebe Zenta, dass ich glauben darf was ich will.
    Diese Großzügigkiet habe ich Ihnen gegenüber natürlich auch.

  57. #17 uli12us (10. Jan 2009 10:25)

    Danke, das währe ein guter Ansatz zur weiteren Betrachtung, der aber hier wohl nicht möglich ist. Zu tief sitzt bei einigen Usern die Aversion gegen den Kreationismus.
    Ich bedauere das, aber es ist wie es ist.

    Den Kontinentdrift hat es ja nachweislich gegeben. Noch heute drücken die Platten gegeneinander und bauen extreme Drücke auf, die sich in Abständen in Form von Beben zeigen.

  58. #75 antonio (10. Jan 2009 12:49)

    Zu tief sitzt bei einigen Usern die Aversion gegen den Kreationismus.

    Nicht nur das. Diese Leute haben auch eine fast ebenso tief sitzende Aversion gegen die Scheibengestalt der Erde. Da kann man reden, was man will, die bleiben einfach unbelehrbar! 🙂

  59. @#74 antonio

    Für den Bau des “Flugzeugträgers” hatte Noah 120 Jahre Zeit.

    😆

    Hier die Maße des “Träges”.
    135 X 22,50 x 13,50 Meter

    Bist Du sicher? Warst Du beim Bau dabei, gibt es Zeugen, Bauzeichnungen? Bisschen klein, nicht?

    Um von jeder an Land lebenden Spezies ein Paar mitzunehmen (was dannn nach der Sintflut für die Inzucht bedeutete), hätte diese Arche bei weitem nicht gereicht!

    Ich glaube nicht an dieses über die Zeiten aufgebauschte Märchen!
    Ich glaube an eine Überschwemmung, siehe Beitrag #62, vielleicht haben Anwohner ihr Vieh mit Schiffen gerettet und sicher auch in Mesopotamien davon berichtet, aber nicht an eine Superarche, die von jeder Land-Spezies ein Paar mitnimmt, mathematisch absolut unmöglich!
    Alles andere ist Hokuspokus!

  60. @#26 Argutus rerum existimator

    Oh Mann, welcome to Middle Age!
    Gibt immer noch wissenschaftsresistente Menschen und das im Zeitalter von Satelliten und Erdumkreisung!

Comments are closed.