Die positive Darstellung des Islam in deutschen Schulen finden Moslemverbände noch immer zu negativ. Es sickert noch ein Anflug von Wahrheit durch, z.B. dass der religiöse Moslem Unverständnis für das demokratische Grundprinzip der Trennung von Staat und Kirche unterstellt werde, oder in Moscheen gesammelten Spenden terroristischen Zwecken zugute kämen. Das ist natürlich eine Beleidigung, weil, wie wir wissen, der gläubige Rechtgläubige nichts mit Terror am Hut hat.

Einer Nachricht der Onlinezeitung „Eurozaman“ zufolge kritisierte unter anderem der Türkische Verein Berlins die falsche Informationsverbreitung über Muslime und dem Islam. (…) Unterdessen forderte der Sprecher des Koordinierungsrats der Muslime, Erol Pürlü, eine ernste Behandlung des Problems. Sie würden die produktiven Arbeiten im Hinblick des islamischen Religionsunterrichts unterschlagen. Der KRM-Sprecher wies zudem dringend auf die notwendige Inspektion von fragwürdigen Unterrichtsmaterialien hin. Neben den Schülern sollten auch die Eltern diese Art von Unterbreitungen wachsam verfolgen und die Schulleitung damit in Kenntnis setzen. Zudem solle sich eine Kommission mit diesen Problemen auseinandersetzen und hierzu wissenschaftliche Untersuchungen einleiten.

Tayfun Keltek, Vorsitzender der Landesarbeitsgemeinschaft der Ausländerbeiräte NRW (LAGA-NRW) und Vorsitzender des Migrationsrates des Landesvorstandes von NRW, sagte unterdessen: „Im Vorhandensein eines solchen Problems sollten die zuständigen Ansprechpartner umgehend schriftlich informiert werden“ und wies auf das Unwissen der Autoren und Editoren über die Muslime und den Islam hin. Es sei daher nicht verwunderlich, dass sich Klischees dieser Art in diesen Büchern Platz finden würden.

Auf der anderen Seite warnte der Vorsitzende der Elternvereinsföderation von NRW, Kadir Daglar, vor Friedensbruch zwischen Muslimen und der Gesellschaft, die durch diese Verzerrungen verursacht werden.

Die bösen Bücher müssten dringend auf der Islamkonferennz thematisiert werden.

(Spürnase: Denkerlaubnis)

image_pdfimage_print

 

114 KOMMENTARE

  1. Ganz ehrlich – ich glaube je mehr sie rumschreien, desto ehe werden sie alle satt haben. Von Dauerzensur hat der Normalbürger dann bald die Nase gestrichen.

  2. ich bin erstaunt … Türken und Moslems können lesen! Hey Leute regt Euch nicht auf, die Integration ist auf der Ziellinie. Könnt Ihr schon den Koran auswendig? Jetzt aber mal los, sonst gehören wir nicht mehr dazu!!

  3. Aha, und nun zeigen uns diese Bereicherer erstmal was es denn für tolle Dinge im islam so gibt.
    Ich tippe mal auf Schleier für Frauen, Intoleranz gegen Andersgläubige und Hetze gegen jeden.
    Hasspredigten oder Antisemitismus.
    Steinigen oder Erschiessungen usw.
    Ein Glück das wir euch haben, anders wüßten wir nicht wie das Neandertal denn aussieht.

  4. Zu einer solch unverschämten Forderung von muslimischer Seite fällt mir nur ein :

    Islam macht D U M M

  5. Na also, werdet Bücherblockwarte im Real Existierenden Islamismus, liebe Schüler und Eltern. Wir wollen doch nicht, dass in unseren irgendwas so absurdes wie etwa „die Frau ist im Islam nicht gleichberechtigt“ oder „der Islam vertritt einen blutrünstigen und archaischen Rechtskodex genannt Scharia“. Wenn wir soetwas zuließen wären die Muslim-innnen zurecht beleidigt, und vielleicht wollen die dann gar nicht mehr die „Deutsche Islamistische Republik“? Also, schön aufpassen und melden….

  6. und wies auf das Unwissen der Autoren und Editoren über die Muslime und den Islam hin.

    Das kann doch jeder von uns nur unterschreiben. Allerdings, ob das Wissen über die Moslems denen wohl gefallen wurde, auch wenns nur die eher harmlose Stelle mit den Affen und Schweinen ist.

  7. „warnte vor Friedensbruch zwischen Muslimen und der Gesellschaft, die durch diese Verzerrungen verursacht werden.“

    Worin genau besteht die Warnung?
    Gibt es eventuell auch hier Tausende in ihren „religiösen Gefühlen“ verletzte Mohammedaner, deren Friedfertigkeit man nicht garantieren kann?

  8. … Was der große Pädophile Mohammed so alles trieb steht doch aber eher nicht in den „echten“ Büchern.

    Damit brüstet sich doch der Koran.

    Potentes Märchenbuch.

    1001 Lügengeschichte als Suren zum Nachbeten- Leben… jedem Moslem vorgeschrieben.

    Ergo gehört doch eher derartiges verboten…oder ?

    MfG Bloggy

  9. Ich fasse es nicht!
    Wann lassen die den Holocaust aus den Geschichtsbüchern streichen wie in England?

    Und warum erhebt sich jetzt kein Sturm der Entrüstung in Deutschland darüber, dass eine popelige ethnische Minderheit Schulbücher nach ihrem Gusto ändern lassen und die Kinder manipulieren will?

    PI bringt gerade die Serie „Warum ich Deutschland liebe“ – in Fällen wie diesen möchte ich eher einen Gastbeitrag schreiben mit dem Titel „Warum ich dieses Land verachte“.

  10. Ich möchte erstmal ne entsprechende Stelle aus dem Unterrichtsmaterial sehen.

    Wahrscheinlich heißt es da „die Anschläge auf das WTC wurden von islamistischen Fundamentalisten verübt“.

    Das entspricht natürlich nicht der Wahrheit, denn Islam ist Friede.

  11. Es ist doch so: Europa muss islamisch werden. Daher lässt man auch hauptsächlich Islamisten ins Land, während man verfolgten Christen eine Abfuhr erteilt.

  12. warnte vor Friedensbruch zwischen Muslimen und der Gesellschaft, die durch diese Verzerrungen verursacht werden.

    Mit solchen Formulierungen erpressen sie unsere feigen, nichtsnutzigen Politiker.
    Wir Volk stehen völlig alleine da.

  13. Die Zensur ist doch wirklich nicht neu:
    z.B. kommt in Geschichtsbüchern in Baden-Württemberg das Thema „Islam“ – überhaupt nicht vor – die eleganteste Lösung!
    Interessanterweise lernt ein Realschüler auch nichts über Kommunismus – kommt nicht vor!
    Zufall? Wohl kaum!

  14. Zudem solle sich eine Kommission mit diesen Problemen auseinandersetzen und hierzu wissenschaftliche Untersuchungen einleiten.

    Mein Vorschlag wäre:
    Rückführung aller Muslime in die geliebte Heimat

  15. Mann stelle sich mal vor die Christlichen Kirchen hätten dies gefordert !
    Ein Aufschrei wäre durch die Medien gegangen !
    Am lautesten hätten unsere Gutmenschen geschrien was sich die Kirchen bloß wieder rausnehmen!
    siehe auch :
    Islamisierung

    Gruß Andre

  16. Islamische Organisationen können sich ja nur mit Zensurforderungen über Wasser halten. Andernfalls würde ja auffallen, wie faschistoid, gewaltfordernd und menschenverachtend ihre Ideologie ist. Es liegt an den Völkern Europas, wie lange sie sich diesen Affentanz noch gefallen lassen..

  17. Entschuldigt meine, vielleicht blöde, Frage, aber als Schweizer bin ich nicht weiter mit deutschen Schulbüchern vertraut.
    Wird in deutschen Schulbüchern
    1. der Islam überhaupt angesprochen?
    2. der Islam nicht bloss als „die Guten“ zur Zeit der Kreuzzüge, die uns angeblich überlegen waren, dargestellt?
    3. der Terror im Zusammenhang mit dem Islam überhaupt erwähnt?
    Bei uns und zu meiner Schulzeit haben wir nämlich über den Islam nur zu hören bekommen, dass wir europäischen Barbaren im Mittelalter ohne jeden Grund die armen Moslems überfallen hätten, die uns insbesondere in der Behandlung der Frau weit voraus gewesen seien und schon damals Hirnoperationen durchgeführt hätten (was in echt vermutlich arabische Juden und Christen gewesen sein dürften).
    Und dann ein paar Jahre später als wir den Islam noch mal als eigenes Thema hatten, hat man uns noch mal erzählt, wie vorbildlich der Islam in Punkten wie Toleranz, Wissenschaften und Kultur sei.
    Zu meiner Schande muss ich gestehen, dass ich das damals sogar geglaubt habe. Der 11. September war damals ja noch nicht passiert.
    Aus heutiger Sicht muss ich aber sagen, dass mir das ganze schon damals hätte verdächtig vorkommen können.
    Wenn eine Kultur so grossartig ist, wie man uns das über den Islam erzählt hat, müsste sich das doch problemlos belegen lassen mit ellenlangen Listen von Schriftstellern, Malern, Wissenschaftlern, Philosophen usw.
    Aber natürlich wurden keine solchen erwähnt, denn das beste was man mit gutem Willen über den Islam noch sagen könnte, ist, dass er eine Kellnerkultur ist, die das eine oder andere aus der antiken Welt bewahrt hat.
    Eigentlich ist aber sogar das zuviel der Ehre.
    Was wir über die Antike wissen, wissen wir nicht WEGEN des Islams, sondern TROTZDEM.
    (Man erinnere sich an die Bibliothek von Alexandria, die grösste Bibliothek des Altertums, dann kommen die Moslems und verheizen sie in den Öfen ihrer Badehäuser!)
    Und ich würde wetten, dass nicht wenige von den antiken Büchern, die den Islam überlebt haben, tatsächlich von arabischen, persischen und türkischen Juden und Christen gerettet wurden.

  18. #3 Samson_Option

    Nur liest der Normalbürger kein PI und in den anderen Medien wird er probleme haben es zu finden wenn er nicht danach sucht…

  19. Unglaublich! Ich hoffe, daß uns jetzt eine prikäre Schwäche der Gutmenschen zu gute kommt:
    Die meisten sind Sport5 Grobmotoriker und können keine Rolle rückwärts… 😉

  20. weil, wie wir wissen, der gläubige Rechtgläubige nichts mit Terror am Hut hat.

    Aber auch nichts dagegen!

    Tayfun Keltek, Vorsitzender der Landesarbeitsgemeinschaft der Ausländerbeiräte NRW (LAGA-NRW) und Vorsitzender des Migrationsrates des Landesvorstandes

    Schon wieder ein Türke! Der ist de facto Vorsitzender der Landesarbeitsgemeinschaft der Türkenbeiräte NRW (LAGT) und Vorsitzender des Türkenrates des Landesvorstandes.

    Weder Ausländer noch Migranten brauchen so was! Nur die Türken.

  21. Wieso läst sich der deutsche Staat eigentlich von dieser „Friedensreligion“ derart auf der Nase rumtanzen ? Da muss doch einfach mehr dahinter stecken. Es kann doch wohl nicht wahr sein das man die „Wahrheit“ nicht mehr beim Namen nennen darf. Und das obwohl die Wahrheit in den entsprechenden Schulbüchern schon mehr als verwässer sein dürfte und entsprechende Passagen/Aussagen gleich „ganz“ fehlen.

    #15 Noergler (25. Feb 2009 19:28) hat da eine nette Anregung gegeben. Vielleich kann PI die ja umsetzen.

  22. Der KDM hat doch seit der Islamkonferenz nicht mehr viel zu melden. Seine Hochphase nach dem 11.9.01, wo ihm seine Legitimierung für Muslime zu sprechen, die ihm damals fatalerweise zugeprochen wurde, ist doch beendet.

    In Talkshows werden die Vertreter teilweise vom Publikum ausgebuht, Ihr Wunschtraum eine Gleichstellung mit den Kirchen zu erreichen ist weiter weg denn je, ist ja auch frustrierend.

    Also mal wieder etwas rumquarken

  23. #6 Wolfpack: Du bist ein Idiot! Weiter ist dazu nichts zu sagen.

    Jetzt aber zu diesem Thema.
    Frage mich, wann der erste hiesige Politiker auf den Zug aufspringt.
    Da sich die meisten muslimischen Jugendlichen eh der hiesigen Bildung verweigern, sollte es denen doch eh egal sein, was darin steht.
    Aber es ist wieder mal ein weiterer Schritt in Richtung Zensur in diesem ach so freien Land. Geschichte in Deutschland wird von Minderheiten geschrieben.

  24. Ich würde ja gerne die Schulbücher so ändern, dass sie wahr wären. Aber dann steinigen mich die Gutmenschen als willige Helfer der Moslems.

    Na, die Wahrheit tut weh.

  25. #16 crysis01

    Wahrscheinlich heißt es da “die Anschläge auf das WTC wurden von islamistischen Fundamentalisten verübt”.

    Selbstverständlich haben diese Anschläge nichts, aber auch gar nichts mit dem Islam zu tun. Geert Wilder hat ja bekanntlich in seinem Film Fitna Gegenteiliges behauptet und ist seitdem in ganz Europa – außer Italien – persona non grata. 😉

  26. Die Muslime wollen auch demokratisch siegen. Darum wird der frauliche Acker betreten, wann immer der der Mann will…

    Zudem gibt es „Kinderzulagen“. Ein sozial richtiges Ding – eigentlich aber für die eigenen Bürger geplant, aber diese sind angelernte Meister im Kinder-verhindern, damit es noch für Ferien auf Mallorca reicht! Dies kann oder wird sich rächen, wenn die europäische Bevölkerung nicht endlich erwacht…

    „…Denjenigen Frauen aber, von denen ihr fürchtet, dass sie euch durch ihr Betragen erzürnen, gebt Verweise, enthaltet euch ihrer, sperrt sie in ihre Gemächer ein und züchtigt sie.“ (Vierte Sure, 2. Teil des Verses 35).

    „Die Weiber sind euer Acker, geht auf eurem Acker, wie und wann ihr wollt, weiht aber
    Allah zuvor euere Seele (durch Gebet, Almosen oder gutes Werk). Fürchtet Allah und
    wisst, dass ihr einst vor ihm erscheinen werdet. Verkünde den Gläubigen Heil.“ (Zweite
    Sure, Vers 224)

    Frotz Einsatz als Märtyrerin oder als mehrfache Mutter erwartet die muslimiche Frau nie das Islam-Paradies. Traurig, dass sie das nicht durchschauen… Aber vielleicht durchschauen sie es ja und lassen ihre streitsüchtigen Männer das nur glauben – weil sie Angst vor Züchtigung/Ermordung (wir helfen ihnen ja nicht!!!) haben oder wissen, dass der Islam ihre Männer sicher in kein Paradies führt nach dem Tode – sondern in den Hades alais Shambhala/Ahgarti – als Kollegen unserer wichtige Infos unterdrückencen Führenden, Reichen und Frommen…

    http://www.aaronedition.ch/Das_ewige_Lustparadies_wartet.pdf

  27. warnte der Vorsitzende der Elternvereinsföderation von NRW, Kadir Daglar, vor Friedensbruch zwischen Muslimen und der Gesellschaft,

    Ich freu mich drauf …. Mohammedaner …. ich werde soviele von euch zum Teufel jagen wie ich nur kann. Meine beiden mächtigen Brüder werden mich dabei kräftig unterstützen .. Gell Herr Smith und Herr Wesson

  28. Total neu Moslems fordern Zensur von Schulbüchern. (gähn) Moslems fällt auch nicht wirklich was neues ein. Auser mit forderungen umsichzuschmeissen sollten sie sich hier lieber mal verabschieden!!! Vielleicht werden sie in der Türkei oder sonstwo glücklicher.

  29. Ich bin doch noch zu Hause : sie fordern wieder.
    Hach …….., wie ich DAS vermißte!!!!

    Und außerdem bin ich der Meinung, daß Mohammed nach heutigen Maßstäben ein Kinderschänder ist..

  30. In welcher Sprache ist eigentlich dieses Zitat oben im Artikel verfasst? Deutsch ist es nicht, das ist sicher, obwohl es danach klingt. Ist es vielleicht Türkrotz, das in zwanzig Jahren offiziell bei uns eingeführt werden soll? Oder einfach eine Google-Übersetzung aus dem ‚Türkischen‘?

  31. #6 Wolfpack (25. Feb 2009 19:20)
    #22 Wolfpack (25. Feb 2009 19:34)
    und die Krönung:
    #39 Wolfpack (25. Feb 2009 20:10)
    Wie soll man sowas einordnen? Mein Reiseleiter liesst mit….

  32. und schon damals Hirnoperationen durchgeführt hätten (was in echt vermutlich arabische Juden und Christen gewesen sein dürften).

    Ist das nicht eigentlich bloss eine vornehme Umschreibung dafür, dass sie den anderen den Schädel eingeschlagen haben.

  33. Es ist unertraeglich.

    Wir Buerger muessen anfangen das Verbot des Korans zu fordern.
    Es ist UNMOEGLICH dass eine derartige Ketzerschrift -noch dazu verfassungswidrig- sich schrittweise ueber alles hinwegsetzt, sich langsam zur Unkritisierbarkeit erhebt und alles demontiert was wir in harter Arbeit aufgebaut haben.

    Es ist doch nicht zum fassen

  34. #22 Wolfpack (25. Feb 2009 19:34)

    Wenn du mir erklären kannst wie man trotz Verurteilung freikommt fordere ich ein NPD-Verbot für den „Terroranschlag“ der Nazis…

  35. @ #34 Islam_kritisch (25. Feb 2009 20:03)
    -> Wieso läst sich der deutsche Staat eigentlich von dieser “Friedensreligion” derart auf der Nase rumtanzen <-

    Wieso : „eigentlich“?

  36. @ #45 Fensterzu (25. Feb 2009 20:25)
    -> In welcher Sprache ist eigentlich dieses Zitat … <-

    Wieso : „eigentlich“?

  37. Was haben Mohammedaner bezüglich deutscher Schulbücher in Deutschland zu fordern? Nichts!

    Sie können alles fordern in mohammedanischen Ländern.

    Warum sagt denen das eigentlich niemand.

  38. Der Untermieter hat die Wohnung besetzt, zahlt keine Miete, hat keinen Mietvertrag und klagt nun den Hauptmieter raus.

    Ich bin sicher– deutsche Gerichte werden ihn befriedigen.

  39. #48 Ogmios (25. Feb 2009 20:32)
    Kontraproduktiv, würde den Quaran aufwerten. Unkritisierbar war dieses Machwerk doch schon immer. Dieses Teil muß ans Licht gezehrt bleiben, damit der restgebildete Rest Bescheid weiß, was passiert, wenn man nicht die rosa Pille schluckt.

  40. #1 D@ @ #45 Fensterzu

    Wieso : “eigentlich”?

    eigentlich = „ursprünglich, in Wirklichkeit“

    Das Zitat tut so, als wäre es Deutsch, ist aber so substantiviert und gebrochen, dass ich auf jeden Fall sofort merke, dass es von jemandem geschrieben ist, der nicht wirklich Deutsch schreiben kann.

  41. #18 Daniel Israel (25. Feb 2009 19:29) Es ist doch so: Europa muss islamisch werden. Daher lässt man auch hauptsächlich Islamisten ins Land, während man verfolgten Christen eine Abfuhr erteilt.
    ——-

    Ja, lieber Daniel, das ist nicht immer, aber oft so. Das Europa Roms will keine wirklichen Christen, die wegen ihres festen Glaubens und der Unterdrückung durch Moslems etc. zu uns fliehen… (Das Motto Roms war ja immer, alle Nationen durcheinander zu werfen [intrigieren] – und so möglichst einfach per Notstandsrecht zu regieren!) Da sind der Himmelskönigin Europa die extremistischen Kinder der Himmelskönigin Allat schon symphatischer, denn die wollen die olle Demokratie auch endlich abschaffen und glauben an den gleichen Kriegsgott! Komisch, das Geert Wilders das zwar merkt (Einreisesperre nach GB, das sonst jeden Terroristen reinlässt…), aber noch nicht glaubt – ja, man hofft halt immer bis zuletzt an das Gute in den Führenden!

    http://www.islaminstitut.de/Fatawa-Rechtsgutachten.10.0.html
    http://www.aaronedition.ch/Mondsichel_Himmelskoenigin_Islam.htm
    http://www.aaronedition.ch/4653.html

  42. Der Vertreter der Moslemisch Dämlichen Union, Herr Schäuble, wird sich den Wünschen selbstverständlich wohlwollend annehmen.

  43. Ich bin sicher– deutsche Gerichte werden ihn befriedigen.

    Solange die stalinistische Zypresse das Zepter haelt ist das unfraglich.

  44. Der typischen, islamischen sinnfreien Forderungsmentalität begegnet man am besten mit Ignoranz, denn um unsere Argumentationskultur zu verstehen bedarf es noch mindestens 1.600 Jahre kognitiver Entwicklung seitens der Umma….

  45. Ist schon merkwürdig. Beim Surfen fand ich nur ein rein türikische Homepage von „EuroZaman“.

    Was soll das? Wir befinden uns hier in Deutschland und keine türkische Organisation hat hier überhaupt ein Recht.

    Punktum.

    Deutschland in souverän und nicht eine türksche Westprovinz. Die genannten Typen sollten umgehend in die Türkei ausgewiesen werden.

    Zu den „Brüdern“:

    Erol Pürlü

    Tayfun Keltek

    Kadir Daglar

    Nach dem Anschauen der Links bin ich mir nicht mehr so sicher, ob Deutschland noch souverän ist, ob es überhaupt eine Integration ist und nicht doch eine koloniale Herrschaft angestrebt wird.

  46. #50 D@ (25. Feb 2009 20:36)

    @ #34 Islam_kritisch (25. Feb 2009 20:03)
    -> Wieso läst sich der deutsche Staat eigentlich von dieser “Friedensreligion” derart auf der Nase rumtanzen <-

    Wieso : “eigentlich”?

    Es gibt eine einfache Antwort:
    So lange Europa von saudischen , oder arabischen ÖL abhängig ist.
    Sie diktieren nicht nur den Preis, sie exportieren gleichzeitig ihre
    Unterschicht nach EU, und sie diktieren uns mit der „Ölschraube “ auch noch wie wier
    mit ihen umgehen sollen, Tolleranz und Respekt usw.
    Dem Euro- Kapitalismus , ist jede Unmoral nicht zu schade,
    da müssen sich sogar die Politiker erpressen lassen, denn nicht die
    geben die Richtlinien vor, sondern die Jenigen, die das meiste Geld haben !!

  47. #11 pilotmen (25. Feb 2009 21:10)
    Augen offen halten und fit bleiben! Wer sein Bier aufm Schmierbauch abstellen und mit dem Dreifachkinn sichern kann, ist auch keine Hilfe!

  48. @ #13 Schlernhexe @ #50 D@

    Wieso : “eigentlich”?

    # D@ will nur darauf hinweisen, dass man ‚eigentlich‘ eigentlich nicht verwenden sollte. Er hat ja eigentlich recht, aber eigentlich ist es ja auch nicht so schlimm, wenn man ab und zu ‚eigentlich‘ schreibt?

  49. #10 Antidote (25. Feb 2009 21:03)
    Den Schmutz, den Sie vorgezerrt haben, ist der „Integration“ nicht förderlich……
    Danke

  50. @37 weltenbummler (25. Feb 2009 20:06)

    #6 Wolfpack: Du bist ein Idiot!#

    Solche Formulierungen stoßen zufällig Lesende und Unentschlossene ab und schwächen das Forum.
    Deshalb: Argumente, Argumente, Argumente, sachlich und emotionslos!

  51. #15 Fensterzu (25. Feb 2009 21:26)
    Eigentlich beginnen die krassesten Geschichten nicht mit „Es war einmal“ sondern mit „Eigentlich hatte ich es nur gut gemeint“ oder „Ich wollte nur helfen“…..

  52. Islam ist gut! Islam ist gut! Islam ist gut! Islam ist gut! Islam ist gut! …

    Hb‘ ich’s jetzt richtig gesagt? 😕

  53. #15 Ingmar (25. Feb 2009 21:41)

    Was soll man zu einem Menschen sagen, der sich über einen Flugzeugabsturz lustig macht und die Opfer mit seinen dämlichen Sprüchen verhöhnt. Da ist er doch keinen Deut besser, als, die, welcher er vorgibt zu bekämpfen.

  54. #16 Rechtspopulist

    Islam ist gut! Islam ist gut! …

    Hab’ ich’s jetzt richtig gesagt?

    Leider nicht, es muss natürlich heißen:

    Nur der Islam ist gut!

  55. #52 karlmartell:

    „Was haben Mohammedaner bezüglich deutscher Schulbücher in Deutschland zu fordern? Nichts! Sie können alles fordern in mohammedanischen Ländern. Warum sagt denen das eigentlich niemand?“

    Ein Geert Wilders sagt sowas schon, Pat Condell ebenso und…

    Auch wenn ich nicht gerade ein grundsätzlicher „Karl Martell“-Fan bin: In diesem Fall klatsche ich Beifall!

    Wo Sie Recht haben, haben Sie Recht, Herr Martell!
    (Und da, wo Sie religiösen Mist reden, melde ich mich schon!) 😉

  56. und wies auf das Unwissen der Autoren und Editoren über die Muslime und den Islam hin.

    Tja, meine Herren Muslime, ich fürchte eher, diese Autoren wissen zuviel von dem, was Ihre Takiya (Täuschung) bislang zu verbergen suchte. Erfahrung macht eben manchmal doch klug…

  57. #64 Fensterzu (25. Feb 2009 21:26)

    @ #13 Schlernhexe @ #50 D@

    Wieso : “eigentlich”?

    # D@ will nur darauf hinweisen, dass man ‘eigentlich’
    eigentlich nicht verwenden sollte. Er hat ja eigentlich recht,
    aber eigentlich ist es ja auch nicht so schlimm,
    wenn man ab und zu ‘eigentlich’ schreibt?

    Ich habe das „eigentlich “ keineswegs des Vorposters
    kritisiert, sondern aus meiner Sicht, nur sein
    Argument untermauern wollen.
    Host mi
    verstondn??

  58. „Auf der anderen Seite warnte der Vorsitzende der Elternvereinsföderation von NRW, Kadir Daglar, vor Friedensbruch zwischen Muslimen und der Gesellschaft, die durch diese Verzerrungen verursacht werden.“

    Der Friedensbruch ist unvermeidbar, denn die Hälfte aller Moslems in den nichtislamischen Ländern Europas unfähig / unwillig sind, in diese Gesellschaft konfliktfrei zu leben – weder wirtschaftlich (hohe Arbeitslosigkeit, fehlende Qualifikation, kurz gesagt: UNNÜTZLICH) noch bezüglich der Werte und der Kultur (hohe Kriminalität, Gewalt und Terror gegen die Nicht-Moslems),

    Noch mehr: wieder hören wir das, was wir immer wußten – in den Moscheen (z.B. Al Nur Moschee in Berlin) wird den künftigen Terroristen empfohlen, anstatt Fußbal zu spielen, Schießübungen zu machen und Kampfsport zu trainieren.

    Dass die Islam-Ideologen die Islam-Soldaten für den kommenden Bürgerkrieg vorbereiten, wissen wir alle aus der Geschichte und aus der Gegenwart – außer den Politikern, die in der Strauß-Stellung tief im Sand ihre Gehirne vergraben.

    Es ist höchste Zeit, sich darauf vorzubereiten – nicht nur psychologisch, sondern auch durch Training. Für den Ernstfall brauchen wir keine Zivildienstleistende!

    zum Thema: Thorsten Hinz. Zurüstung zum Bürgerkrieg, ISBN 978-3-935063-79-1

  59. #6 Wolfpack (25. Feb 2009 19:20)
    #22 Wolfpack (25. Feb 2009 19:34)
    #39 Wolfpack (25. Feb 2009 20:10)

    <b<Haben Ihnen die Klingonen auf Kronos schon wieder am Gehirn rumgeschnippelt?

  60. #71 Rechtspopulist (25. Feb 2009 21:53)

    #6 Wolfpack:

    Jeder hat mal so seine Ausraster.
    Dein Beitrag war einer von dir…

    Das ist ein Dauerzustand bei Ihm, klickt mal auf seinen Nick!

  61. Typisch mohammedanische Taktik.

    1. Wer (als Kuffar) nix über den Islam weiß, aber ihn in den Himmel lobt, wird vom Musel als „Islam-Kenner“ gelobt.
    2. Wer (als Nicht-Musel) alles über den Islam weiß und es dem Co-Kuffar verrät, wird als Hetzer verdammt.
    3. Wer als Musel alles über den Islam weiß, aber nix darüber dem Kuffar verrät, ist ein Rechtgeleiteter.
    4.Wer als Musel alles über den Islam weiß, und deshalb nix mehr von ihm wissen will, ist ein Verräter und bald tot.

  62. Wortwahl beachte:

    „warnte der Vorsitzende der Elternvereinsföderation von NRW, Kadir Daglar, vor Friedensbruch zwischen Muslimen und der Gesellschaft, die durch diese Verzerrungen verursacht werden.”

    Er unterscheidet zwischen Muslimen und dder Gesellschaft. Muslime sind für ihn nicht die Gesellschaft, sondern die Gegengesellschaft. Aus dieser seltsamen Sicht entsteht die mohammedanische Projektion auf den Westen: Sie unterstellen uns, „Christen und Kreuzfahrer“ zu sein. Daß es diese seltsamen Auffasungen im Westen seit hunterten von Jahren nicht mehr gibt, daß es den Begriff des Staatsbürgers gibt etc. ist für Mohammedaner unfaßbar.
    Sie kennen nur ihre Kategorien.
    Genauso kennen wir nur unsere „Staatsbürger“-Kategorien und projizieren das auf Mohammedaner.
    „Uns“ ist deren Barbarei unerklärlich, „ihnen“ unsere Zivilisiertheit.

  63. #50 D@ (25. Feb 2009 20:36)

    @ #34 Islam_kritisch (25. Feb 2009 20:03)
    -> Wieso läst sich der deutsche Staat eigentlich von dieser “Friedensreligion” derart auf der Nase rumtanzen <-

    Wieso : “eigentlich”?

    Na das der Staat tanzen läst ist doch wohl unbestritten oder ? Und ich würde gerne wissen warum ? Ich möchte verstehen warum sich der deutsche Staat so verhält und so verarschen (Sorry) läst. Ich will die Gründe dafür kennen. Denn niemand läst sich „ohne“ Grund von seinen „Gästen“ so vorführen. Jeder halbwegs normale Gastgeber hätte die entsprechenden Leute schon rausgeschmissen. Es muss also irgend etwas geben das verhindert das Deutschland entsprechend reagiert (Bitte nicht mit 45 usw. ankommen, das Problem hat erst viel viel später begonnen).

  64. @ 70 Fensterzu

    Immer noch nicht richtig, Kommentator.

    Es muß heißen:

    MO A AM, MO A AM, MO A AM.

  65. Immer diese Problematisierung, dass der Islam zu schlecht wegkommt. Heul, heul, heul. Im Christentum hab ich noch nie so einen Schwachsinn gehört, immer dieses leidige Geplärre. Kann einer mal Leidens-Knopf abstellen ?

  66. @ 87 Islam_kritisch

    Oriana Fallaci in ‚Die Kraft der Vernunft‘, Seite 159ff:
    „Die Frage: Wie sind wir dahin (Anmerkung: Zwangsläufigkeit d. Islamisierung) gekommen, was steckt dahinter?
    Dahinter steckt, …. die größte Verschwörung der modernen Geschichte. Das übelste Komplott, das unsere Welt durch ideologischen Betrug, schmutzige kulturelle Machenschaften, moralische Prostitution und Täuschungen, je hervorgebracht hat. Da ist das Europa der Banker, die die Farce der Europäischen Union erfunden haben, …. der gewalttätigen Menschen, die die Lüge vom Pacifismus erfunden haben, der Heuchler, die den Betrug mit dem Humanitarismus erfunden haben. Da ist das Europa der ehr- und hirnlosen Staatschefs, der gewissenlosen Politiker ohne einen Funken Intelligenz, der WÜRDELOSEN INTELEKTUELLEN ohne jeden Mut. Kurz nund gut, das kranke Europa. Das Europa, das sich wie eine Dirne an die Sultane, Kalifen, Wesire und Landsknechte des neuen Osmanischen Reiches verkauft hat. Kurz und gut, Eurabien.
    Nein, diesen erschreckenden Ausdruck habe ich nicht erfunden. Diesen entsetzlichen Neologismus, der bei der Verschmelzung der Wörter Europa und Arabien entsteht.
    EURABIA ist der Name der kleinen Zeitschrift, die 1975 von den offiziellen Akteuren der Verschwörung gegründet wurde. der Association France-Pays Arabes in Paris, der Middle East International Group in London, der Groupe d’Etudes sur le Moyen Orient in Genf und dem Europäischen Koordinierungskomitee der Freundschafsgesellschaften mit der Arabischen Welt. Dieses Komitee wurde ad hoc gegründet von der damals sogenannten EWG, die heute Europäische Union heißt. Im übrigen stammen die Beweise, … gar nicht von mir. Fast alle sind der einzigartigen Recherche zu verdanken, die Bat Ye’or, … im Dezember 2002 im „Observatoire du Monde Juif“ veröffentlichte.“
    Die, wie sie, O. Fallaci, sie nennt, Kollaborateure waren u. a. Pompidou, SPD-Willy Brandt, und der arabophile Andreotti. Die EWG bestand zu der Zeit aus neun Mitgliedern.
    Die ganze Sache ist eine Folge der Ölkriese (-Erpressung) nach dem Jom Kippur-Krieg.
    Für Öl haben diese Verräter unsere Kinder an die Sklavenhändler, an den Anti-Menschen verhökert!
    Es ist ein hinterhältiger Krieg gegen unsere Freiheitliche Kultur!
    Die Kriegserklärung ist der Satanische Koran!
    Es ist höchste Zeit, die Verträge zu zerreißen!
    Die (noch) Freie Welt hätte alle (v.a. geistige) Macht, die Musel-Barbaren zu ihrem Allah-Satan in ihre Islam-Hölle zu befördern.
    Es fehlen der Wille und der Mut zur Ehrlichkeit: Eure Religion (Ideologie) ist totalitär. Ihr seid hinterhältige Eroberer. Wir passen nicht zusammen, Ihr müßt leider gehen!
    Raus mit Euch!!!

  67. Es ist unertraeglich.

    Wir Buerger muessen anfangen das Verbot des Korans zu fordern.
    Es ist UNMOEGLICH dass eine derartige Ketzerschrift -noch dazu verfassungswidrig- sich schrittweise ueber alles hinwegsetzt, sich langsam zur Unkritisierbarkeit erhebt und alles demontiert was wir in harter Arbeit aufgebaut haben.

    allerdings !!

    deren strategie ist es, sich ständig diskrimminiert zu fühlen und nicht genügend respektiert zu werden …

    „steter tropfen höhlt den stein!“

    der stein sind wir !!

    wenn wir nicht sehr bald ein eindeutiges zeichen setzen, wo es langgeht, dann gnade uns „gott“ …oder wie der heisst … oder sonstwer !!

    ich kriege ausschlag und pickel wenn ich nwieder solche foderungen höre … die allesamt NUR dazu dienen, dem islam keine kritik mehr entgegenzusetzen, und dessen weg zu ebnen!!

    unter dem strich läufts auf folgendes raus:

    – entweder wie schreiten in die islamisierung ein, und bremsen das ganze durch geeigtnte polotische wie auch zivile masnahmen ein, oder ….

    – der islam siegt und wir alle haben „massig spass“

    leute, es ist an der zeit, mehr als zeit, endlich zu handeln, auch wenn jeder nur sein minimal möglichstest tut …

    ziel muss es sein, die breite bevölkerung in kenntnis zu setzen, damit diese sich auch gedanklich auf die wahlen „einschiessen“ kann …

    was nutzt es, wenn einige „wenige“ zehntausend leute täglich PI lesen, aber der rest, quasi die masse der wähler, die wir dringend brauchen von allem nix mitkriegen !!!

    wir müssen erstmal die „banale“ bevölkerung, die vieles nicht interessiert auf unsere fakten und berichte hinweisen, denn nur, wenn wir DAS VOLK auf unsere sichtweise haben aufmerksam machen können, NUR DANN, werde die auch das wählen, mwas uns allen gut tun wird …zumindest im kampf gegen die islamisierung !!

    ich hoffe das beste …und gebe nicht auf ..

  68. @Anna Karenina: Ja, die lieben Römerlein. Danke für die Linx; Aaronedition ist immer gut. Schalom: Daniel

  69. Einer Nachricht der Onlinezeitung “Eurozaman” zufolge kritisierte unter anderem der Türkische Verein Berlins die falsche Informationsverbreitung über Muslime und dem Islam.

    Neee, dafür sorgen sie schon selbst. Darf ein Muslim Karneval feiern ? Nein sagt der nette Herr, denn Karneval kommt vom Satan und wenn Muslime unter Kufars leben, sind sie auch welche……..

    http://www.youtube.com/watch?v=GvU3Wad-c8A

    Wenn es nicht so traurig wäre, könnte man über solche Idioten nur noch lachen.

  70. #28 Raucher (25. Feb 2009 19:52) 3. der Bei uns und zu meiner Schulzeit haben wir nämlich über den Islam nur zu hören bekommen, dass wir europäischen Barbaren im Mittelalter ohne jeden Grund die armen Moslems überfallen hätten, die uns insbesondere in der Behandlung der Frau weit voraus gewesen seien und schon damals Hirnoperationen durchgeführt hätten (was in echt vermutlich arabische Juden und Christen gewesen sein dürften).

    So unrecht hast du gar nicht. Lies mal:

    http://www.korrektheiten.com/2009/02/16/wie-islamisierung-funktionierte-und-funktioniert-und-funktionieren-wird/

    Wenn eine Kultur so grossartig ist, wie man uns das über den Islam erzählt hat, müsste sich das doch problemlos belegen lassen mit ellenlangen Listen von Schriftstellern, Malern, Wissenschaftlern, Philosophen usw.

    Auch diese Frage wird dir beantwortet……

    Und ich würde wetten, dass nicht wenige von den antiken Büchern, die den Islam überlebt haben, tatsächlich von arabischen, persischen und türkischen Juden und Christen gerettet wurden.

    Fast ALLE, denn Beduinen schreiben keine Bücher und forschen nicht, sondern – morden.

  71. Die Dreistigkeit des fordenden Auftretens unserer Schätze wird immer unerträglicher.
    Mich kotzt das alles an. Es wird Zeit, dass man in Deutschland endlich aufwacht.

  72. @ #62 Schlernhexe (25. Feb 2009 21:18)
    -> Wieso läst sich der deutsche Staat eigentlich von dieser “Friedensreligion” derart auf der Nase rumtanzen <-

    Wie würde die Frage ohne „eigentlich“ lauten? würde sich dier Sinn der Frage in irgendeiner Weise verändern?

    Antwortmöglichkeiten bei „eigentlich“ :
    – er sieht gerne Moslems tanzen
    – ihm juckt die Nase
    – er kann es sich leisten
    – weil es die Friedensreligion ist
    – die friedensreligion ihre Argumente durcj tanzen vermittelt
    – natürlich derart, weil es anders nicht geht

    Frage : was ist „eigentlich“?

  73. @ #77 abendland-1 (25. Feb 2009 22:28)

    Er hat nur ein wenig vom leckeren Blutwein genossen.
    Wer’s nicht verträgt ………. 😉

  74. Was sind denn das für unverschämte Drohungen:
    >Auf der anderen Seite warnte der Vorsitzende der Elternvereinsföderation von NRW, Kadir Daglar, vor Friedensbruch zwischen Muslimen und der Gesellschaft, die durch diese Verzerrungen verursacht werden.<
    „Friedensbruch“, ich lach mich krank!
    Die Koran-Stellen, die sich mit dem geforderten Umgang mit allen Nichtmoslems beschäftigen, sollten Pflichtlektüre in der Schule sein, damit die Kinder lernen, was sei 1.400 Jahren Ziele und Methoden der Moslems sind.
    Also die Kerle werden einfach im Minutentakt immer unverfrorener!!!

  75. 101 auyan: Genau, wir haben doch schon die Zensur, aber noch nicht vollständig. Mal wieder Drohungen und Forderungen von der Religion des Friedens. Unsere Gutis werden natürlich begeistert aufheulen und versuchen, schnellstmöglich die Schulbücher dahingehend zu zensieren und umzuschreiben. Als erstes natürlich: Türken haben nach dem 2. Weltkrieg Deutschland aufgebaut, deswegen gehört ihnen das Land. Als zweites: Schweinefleisch macht schwul, aggressiv und süchtig. Als drittes: Die Erde ist eine Scheibe. Und über allem: Islam ist Frieden. Woher dann die Ehrenmorde, Terroranschläge, Sprengstoffattentate usw. stammen, ist vollkommen unbekannt, denn es hat mit dem Islam nichts zu tun.

  76. „Auf der anderen Seite warnte der Vorsitzende der Elternvereinsföderation von NRW, Kadir Daglar, vor Friedensbruch zwischen Muslimen und der Gesellschaft, die durch diese Verzerrungen verursacht werden.“

    Oh, da warte ich schon sehnsüchtig drauf, wann geht der Bruch los? Endlich können wir dann die Überlegenheit unseres Systems auf fühlbare Weise deutlich machen. Dann werden wir mal unsere ‚Verzerrungen‘ wieder gerade rücken. Zeit wird’s…

  77. Auf der anderen Seite warnte der Vorsitzende der Elternvereinsföderation von NRW, Kadir Daglar, vor Friedensbruch zwischen Muslimen und der Gesellschaft, die durch diese Verzerrungen verursacht werden.

    Klingt für mich eindeutig wie eine Drohung.

  78. Interessanterweise sind es immer nur wir Nichtmuslime, die über den „wahren Islam“ informiert werden müssen. Wo bleibt etwa die Reaktion des KRM auf die Aussage eines anderen Sprechers namens Ali Kizilkaya „Die historisch-kritische Methode lehnen wir ab!“, nachdem der Islamkundelehrer Prof. Muhammad Kalisch genau diese Methode auf den Islam bzw. den Koran anwenden wollte?
    (Ironisches Detail am Rande: etwas mehr als ein Jahr vor Kalischs Forderung warf Ralph Giordano in dem mittlerweile legendärem Streitgespräch mit dem Dachverbands-Funktionär Bekir Alboga diesem vor, dass die kritisch-historische Methode dem Islam völlig unbekannt sei – und handelte sich ein schroffes „Nein!“ ein. Typisches Argumentationsverhalten, unfreiwillig komisch, aber leider ist das Thema zu ernst, um darüber lachen zu können.)
    Es bedarf daher keiner großen Phantasie um sich vorzustellen, was die Leute vom KRM etc. über den Islam lesen möchten: der Islam als allumfassende, perfekte Weltanschauung und Lebensweise. Die selbstkritische Auseinandersetzung etwa mit Dhimma und Djihad, der früher militärisch, heute vor allem politisch über die Felder Migration, Wirtschaft und Demographie geführt wird, ist daher nicht nur nicht erwünscht – sie ist nach streng islamischer Lesart innerhalb der „besten aller Gemeinschaften“ gar nicht möglich.

  79. „Eigentlich “ gibt es zwei Märchen.
    Das europäische Märchen beginnt:“Es war einmal“
    Das islamische Märchen beginnt:“Es wird irgendwann mal so weit sein“

  80. Anfangs wollte ich meine Kinder nicht
    beeinflussen zum Thema Islam und Koran etc.,
    da war eine Hemmschwelle.
    Ich wollte nicht das sie vielleicht Probleme durch mich und
    meine Einstellung bekommen.
    Doch sie haben Augen, Ohren und einen gesunden Verstand!
    In der Schule erleben sie täglich Dinge die auf keine Kuhhaut gehen.
    Sie müssen von Muslimen hören: “Scheiss Deutsche“,
    sehen Mädchen mit Kopftüchern die dies und jenes nicht dürfen.
    Kein Lehrer steuert dagegen!
    Sie sehen und erleben Gewalt durch Muslime in der Schule.
    Sie wollen reden!
    Ich sehe es schon lange nicht mehr ein, meine Kinder für dumm zu verkaufen.
    Für wen?
    Wir reden über den Islam und über die Gewalt die vom Koran ausgeht.
    Meine Kinder erzählen mir, dass es viele Schüler gibt, deren Eltern dieses Thema auch aufgreifen, heutzutage ist es einfach unausweichlich!
    Viele Eltern und damit schließe ich mich ein sollten sich nicht scheuen die Schattenseiten dieser Religion vor ihren Kindern zu beleuchten.
    In der Schule im Religionsunterricht wird lang und breit über den Koran gesprochen, meine Kinder konnten so auch sehr viel in den Unterricht mit einbringen.
    Einige Fragen und Thematiken wären vielleicht nicht so in aller Deutlichkeit diskutiert worden!
    Meine Kinder wissen es ist der Islam bzw. der Koran von dem
    diese Missstände und die Gewalt ausgeht, sie sind nicht fremdenfeindlich
    und haben Freunde aus anderen Kulturkreisen.
    Sie können sehr wohl unterscheiden.
    Ich fühle mich schon lange nicht mehr schlecht dabei,
    so offen damit um zu gehen.
    Warum sollte ich?
    Diese Offenheit trägt zudem auch dazu bei der Fremdenfeindlichkeit zu begegnen, die sich wenn man nicht aufpasst von ganz alleine entwickelt, da unsere Kinder
    in der Schule allein gelassen werden!
    Tja und wenn jetzt auch noch Bücher zensiert werden sollen…unmöglich das Ganze!

  81. Zitat aus dem Artikel, letzter Absatz

    Auf der anderen Seite warnte der Vorsitzende der Elternvereinsföderation von NRW, Kadir Daglar, vor Friedensbruch zwischen Muslimen und der Gesellschaft, die durch diese Verzerrungen verursacht werden.

    Mein Kommentar:

    Der Ausdruck Friedensbruch oben bedeutet auf ismalisch Rechtfertigung von Gewalt gegen die Bundesrepublik Deutschland und deren nicht-mohammedanischen Bevölderung.

  82. @ 110

    vor Friedensbruch zwischen Muslimen und der Gesellschaft

    Exakt – das kann man durchaus als eine ziemlich direkte Gewaltandrohung auffassen, verpackt in „moderate“ Worte. Soweit sind wir also schon, daß diese Leute uns mit „Friedensbruch“ drohen (nach muslimischer Auffassung bedeutet das lediglich Ende des „Waffenstillstandes“ bzw. Stillhaltens, da der Islam einen Frieden mit Ungläubigen nicht kennt).

  83. @FreeSpeech

    Sie schreiben:

    Also verstehen sich Muslime nicht als Teile der Gesellschaft, sondern der Parallelgesellschaft.

    Ja so ist es.

    Nach der klassichen und herrschenden Lehre des Islam, die sich nach Koran, Ahadith, Konsens der Gelehrten und Analogieschluss richtet, wird die Welt in zwei Bereiche eingeteilt: Dar al Islam/Haus des Islam und Dar al Harb/Haus des Krieges.
    Als Zwischenstadium auf dem Weg vom Haus des Krieges zum Haus des Islam gibt es das Haus des Vertrags, in dem viele Mohammedaner die Bundesrepublik Deutschland sehen. Im Haus des Vertrages sind die Mohammedaner angehalten, die Gesetze zu achten solange, bis sie in der Mehrheit sind oder wenn es zu Friedensbruch kommt.

    Mohammedaner sind nie IN der Gesellschaft, bestenfalls eine Zeit lang Parallel-, dann Gegen- und im Endstadium herrschende Gesellschaft. Dann gilt auch der Grundsatz der Rechtsungleichheit zwischen Mohammedanern, Schriftbesitzern sowie Poly- und Atheisten und auch Agnostikern wie auch zwischen Frau und Mann.

  84. In der Türkei gibt es seit 85 Jahren die Trennung von Religion und Staat. Erwähnen das die Schulbücher nicht?

Comments are closed.