Der amtierende EU-Ratspräsident Vaclav Klaus (Foto) hat einen Großteil der EU-Parlamentarier gegen sich aufgebracht, indem er die EU mit dem Totalitarismus kommunistischer Staaten gleichsetzte. Die taten dann das, was sie am besten können: Unter Protest das Parlament verlassen. Die WELT-Leser aber, Volkes Stimme, zeigen in ihrer Abstimmung, was sie von der EU halten: Dasselbe wie Klaus.

Hier das Video zur Rede von Klaus:

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

48 KOMMENTARE

  1. Prima, da hat mal einer Mut gezeigt. Hoffentlich werden weitere folgen, damit die EU-Seuche zu Grabe getragen werden kann. Die Zeit dafuer ist ueberreif.

  2. Zitat aus der FAZ:

    Der Grünen-Fraktionsvorsitzende Cohn-Bendit bescheinigte Klaus, mit dem Vergleich zwischen den Entscheidungsprozessen der EU und der ehemaligen Sowjetunion jeglichen Bezug zur Realität verloren zu haben

    Joa, da haben wir ihn wieder, den typischen pseudotoleranten und pseudodemokratischen
    Rotgrünen.
    Was tolerant, liberal und demokratisch ist, bestimmen wir 68er ganz alleine.
    Wer aber nicht unsere politischen Ansichten, Meinungen und Überzeugungen teilt, ist ein Antidemokrat, wenn nicht gar ein Nazi.
    Es wird Zeit, dass mit der subkommunistischen 68er-Ideologie endgültig Schluss gemacht wird.

    Vaclaf Klaus hat vollkommen Recht, mit seiner Meinung.

    Und die User von PI, die die EU verächtlich als EUDSSR bezeichnen, haben auch vollkommen Recht.

    Die EU ist freiheitsfeindlich, pseudotolerant, undemokratisch und was am schlimmsten ist, sie ist definitiv europafeindlich.

  3. Die Tschechen lieben uns zwar nicht, aber ich muß sagen, sie haben Eier in der Hose!

    Ich persönlich hätte gerne über die Eu-Verfassung abgestimmt.

  4. OT (ebenfalls in der Welt):

    http://www.welt.de/politik/article3234662/Israel-auf-Kollisionskurs-mit-US-Praesident-Obama.html

    Dieser Artikel ist an Verachtung kaum zu überbieten (geht bestimmt, aber im Moment bin ich sprachlos)! Hier werden die Wahlen in Israel ohne mit der Wimper zu zucken als Affront gegen den Imagewahn des neuen US-Präsidenten gewertet. Wie soll der Arme die USA auch in der armen arabischen Welt wieder beliebt machen, wenn Israel Avigdor Lieberman („schlimm genug“) wählt.
    Hier werden sowieso zum Scheitern verurteilte Intentionen, die auch noch eine verachtenswerte Dhimmitude aufweisen, über das Wohl und Überleben eines Volkes gestellt!
    Weiter im Text:
    Avigdor Lieberman := „Araberfeind“??? Eine dreiste Verallgemeinerung. Mir hat nur noch gefehlt, dass angefangen wird, die SS zu entschuldigen, weil sie sich doch auch um Juden wie ihn „gekümmert“ hat. Dabei ist er kein „Friedensskeptiker und Araberfeind“, sondern einer, der eine Spaltung der Nation nicht einfach hinnehmen will: Er möchte nur Araber, die offen mit den Feinden solidarisieren, dahin schicken, wo sie sich anscheinend besser fühlen werden.
    Wenigstens wird zugegeben, dass die Welt/WELT zu überzogener Israelkritik tendiert.

  5. Es ist schon seltsam, zum Teil beängstigend wie hart Herr Klaus gefrontet wird.

    Die Kommentare seiner Gegner lassen ja den Eindruck entstehen das dieser Mann komplett geisteskrank ist. Das Gegenteil ist aber der Fall. Vaclav Klaus spricht einfach nur das aus was jeder normale Mensch denkt. Daniel Cohn-Bendit dagegen hat (wie die meisten seiner artei) jeglichen Bezug zu Vernunft und Realität verloren, bzw. nie besessen. Er repräsentiert die Sorte Politiker die in einer völlig abgeschotteten Traumwelt leben.

  6. #4 Rechtsliberalharzer (20. Feb 2009 08:25)

    Die Tschechen lieben uns zwar nicht, aber ich muß sagen, sie haben Eier in der Hose!

    Ich persönlich hätte gerne über die Eu-Verfassung abgestimmt.

    Stimmt
    Aber es gab im Bundestag zwei Abstimmungen darüber
    1 Abszimmung sind sie für den Lissabon vertrag
    Mehrheit für ja
    2 soll es eine Volksabstimmung über den Lissabon Vertrag geben Mehrheit für nein

    http://www.bundestag.de/parlament/plenargeschehen/abstimmung/20080424_168300.pdf

    Da sind die ganzen Verraäter aufgelistet

  7. Interessant und sehr erhellend fand ich wie
    Herr Schulz von der SPD, sitzend in der ersten
    Reihe des Parlamentes, während der Rede von
    Vaclav Klaus seine Truppen dirigierte.
    Wer war es noch gleich der Herrn Schulz einen
    Capo nannte?

  8. Wach auf, du Europa, aus deinem Todesschlaf,
    In welchen dich barbarische Tyrannen versunken haben!

    Jetzt oder nie, webe dir ein neues Schicksal,
    Zu welchem sich auch deine grausamen Feinden knien werden!

    Jetzt oder nie, senden wir Beweise in die Welt, das in diesen Händen noch Freiesblut fließt, das wir in unseren Herzen stets mit Stolz einen Namen tragen, den Sieger seiner Kämpfe, den Namen von Robert Schuman!

    Schaut, Schatten von Voltaire, Kant, Locke, Rosseau, Montesqeue, Friederich
    Die Europäischen Nationen, eure Urenkel.
    Waffen in den Armen, euer Feuer in den Adern,
    Schreit mit einer Stimme:
    „Lebendig und frei, oder tot!“

    Priester, geht voraus, mit den Kreuzen, denn das Heer ist christlich das Motto ist Freiheit und der Zweck ist heilig,
    Lieber glorreich in der Schlacht sterben,
    denn wieder Sklaven auf unserem alten Boden sein!

    (Frei nach der Rumänischen Nationalhymne, hier in deutscher Übersetzung. )

    http://www.youtube.com/watch?v=VeCJKP5zmeg

  9. Machen sich hier schon diese Illuminatenverschwörungsfreimaurerspinner breit?

    Da zeigt einer mit nem Finger und ist gleich n Freimaurer… Lächerlich

  10. Daily Telegraph: MEPs boo call for free speech and EU debate
    Zitat:
    „Vaclav Klaus has just given a storming speech to the European Parliament – the best I have ever heard in that place.

    Many Euro-MPs booed or walked out as the Czech president appealed for a real debate over the meaning of Europe and the European Union.“

    Der britische Journalist Bruno Waterfield bringt es auf den Punkt: Die Abzocker im EU-Parlament rasten aus, wenn jemand für freie Rede und eine Debatte über die EU eintritt. Diese Leute haben ihre demokratische Maske abgelegt.

    Brüssel ist zur größten Bedrohung für ein freies und demokratisches Europa geworden.
    Und wieder einmal gehen Deutsche voran: Pöttering, Hohn-Bandit, Leinen und Schulze

    mehr gute Artikel von Bruno Waterfield über die EU:
    über EU und Finanzkrise
    Desinteresse am EU-TV
    über Wilders, die Redefreiheit und ihre Feinde
    EU-Parlament und Korruption

  11. #12 natter (20. Feb 2009 08:44)

    Wer war es noch gleich der Herrn Schulz einen Capo nannte?

    Silvio Berluscone.

  12. „Für die Wirtschaftskrise machte Klaus die „politische Manipulation des Marktes“ verantwortlich“

    Recht hat er, der Klaus !

    Wenn man dem System genug Geld für nutzlose Projekte entzieht (Klimaschutz z.B. oder Institute für Frauenstudien) oder wenn man meint man müsste auch noch den allerletzten Penner auf der Strasse einen Kredit für ein Eigenheim gewähren (wohl wissend dass der Penner den Kredit nie wird zurückzahlen können) …..irgendwann mal kommt das System ins wanken und kippt.

    Dass die Krise von Linken und Grünen gewollt war, so viel ist klar.

  13. Was? Die EU sei eine Diktatur? Quatsch. Nur weil die Parlamentarier nicht kritikfähig sind und das Plenum verlassen, wenn es nicht nach ihrem Willen geht, wie es auch die NSDAP tat? Sind doch keine tatkräftigen Gründe. Sie drücken doch nur ihren Protest gegen diesen bösen Polemiker Klaus damit aus.

    Ironie beendet

  14. Leute wie Klaus brauchen wir im EU-Parlament.
    Was finden wir dort ?
    Betrügerischen, Vetternwirtschaft betreibeneden Listenabschaum der Parteien.

    In diesem Zusammenhang wie die Faust auf´s Auge passend:
    Luxus-Fitnessstudio für EU-Parlament
    Um 9,2 Mio. Euro soll ein Sportzentrum für Abgeordnete und Beamte entstehen. Der Großteil der Gesamtsumme käme vom EU-Steuerzahler.

    http://diepresse.com/home/politik/eu/453765/index.do?from=rss

    Wer kotrolliert diese Pack eigentlich oder besser gesagt, wer hat es legitimiert ?
    Die Völker Europas sicher nicht. Also woher kommt die Legitimation ?

    Was Klaus betrifft: Daß ist noch einer der seine Eier am rechten Fleck trägt. Es gibt natürlich auch andere, wie z.B. den linksextremistischen, Rotwein- & Kinderliebhaber der durch einen Flegelauftritt im zarten Alter bis heute durch Europas Institutionen west und damit als 0,9%-Vertreter maßgeblich die Stimmung in der EU macht.

  15. „Parlamentspräsident Pöttering (CDU) wertete den Besuch aus Prag als „Ausdruck der Meinungsvielfalt und Demokratie in der EU. „In einem Parlament der Vergangenheit hätten Sie diese Rede nicht halten können““

    Gefährliche Halbwahrheiten! Das Problem ist diese geistlosen Idioten glauben sich selbst diesen Blödsinn. Natürlich gibt es den Unterschied das man heute fast alles sagen darf, aber was bewirkt es. Wie schnell verliert man als Politiker seinen Posten und wird zur Personanongrata. Unliebsam werden von Medien dann so durch den Fleischwolf gedreht das sie überhaupt nicht mehr ernst genommen werden und unterschwellig fast als Geisteskrank dargestellt werden.Oberflächlich kann man dann aber behaupten „Wieso was wollen Sie eigentlich sie können doch ihre Meinung sagen“ Perfide!

    Wir sind 21. Jahrhundert.Man hat ja schließlich dazugelernt in der Manipulation!!!

  16. Wir brauchen die EU!!!!!!
    Nur so können wir die Politiker, die anchweislich absolut und überhaupt nichts taugen, oder nicht Parteikinform arbeiten, außer Landes „befördern“.

  17. Apropos Manipulation, die Weltumfrage hat auch mal wieder so eine Gretchenfrage für die Abstimmung. Ach wenn es zu zu Gunsten meiner Meinung ist, finde ich es trotzdem scheiße, weil es das Ergebnis für Seriose relativiert.

    „Ähnelt das Diktat der EU einer Diktatur?“

    Da können sie ja gleich fragen ist die Diktatur eine Diktatur!

    Von 3074 STimmen, 84% Ja.

  18. #22 D@

    Willst Du für die nächste Sitzung des EUdSSR PArlamentes ein Fussballstadion verwenden, denn soviel Plätze brauchst Du wenn alle Taugenichste dorthin befördert werden sollen!

  19. (Doch das ist im Europäischen Parlament nicht der Fall. Hier wird nur eine Alternative durchgesetzt und wer über andere Alternativen nachdenkt, wird als Gegner der europäischen Integration angesehen. )
    Das ist für mich der entscheidende Satz !!!!
    Das ist auch genau das woran die EU Krankt ! Ich bin Pro-Europäisch aber das heißt nicht das ich beliebig bin !
    Die Gemeinsammen Werte zu verteidigen wird mit Füßen getreten , Dagegen wird die zerstörung unserer Kultur von oben verordnet !

    Ich habe mir mal erlaubt die Ratsprotokolle der Stadt Köln vom letztem Jahr auszuwerten
    Ist schon absolut irre wie sich die Altparteien outen in dem Wissen das das nie einer breiteren Öffentlichkeit zugänglich gemacht wird !
    Gruß Andre

  20. #22 D@

    nur schlimm, dass durch eben den verfassungsvertrag von lissabon (und das was in zukunft noch kommt) diese taugenichtse mehr zu sagen haben als unsere eigenen taugenichtse im bundestag…

  21. Ich habe das schon gestern gesehen und mir gewünscht ich wäre live dabei gewesen.:-)

    Klaus ist einer der wenigen, die die Bezeichnung „Volks“vertreter auch verdienen !

  22. es ist hier zwar schon angedeutet worden, aber für alle die es noch immer nicht wissen:
    Cohn-Bendit ist ein Kinderschänder! da er kein musel ist, darf man das wohl hoffentlich in dieser offenheit sagen.
    http://www.schweizerzeit.ch/0501/kinder.htm

    schön wenn jemand mit solchen taten auf dem kerbholz, der in den knast gehört und nicht in ein parlament, behauptet, andere hätten jeglichen bezug zur realität verloren.
    ganz großes damentennis!

  23. Bei mir geht das Video aus dem Artikel nicht. Ich sollte dazu „Quicktimeplayer“ herunterladen, oder so was. Ist das wirklich nötig? Gibt es keine andere Möglichkeit?

  24. Die Stunden der Brüsseler Eurabisierungsbanden sind gezählt.

    Überall in Europa werden die Wahlergebnisse es ermöglichen, sie wegzufegen und vor ein ordentliches Gericht zu stellen.

    Das Schicksal Europas wird ihnen in letzter Sekunde entrissen werden.

    W I R – W Ä H L E N – D I E – F R E I H E I T !
    (Konrad Adenauer, Bundeskanzler)

  25. Und – was hat diese ablehnende Haltung den Tschechen und uns gebracht?

    Die Zustimmung des tschechischen Parlamentes zum Lissabonner Reformvertrag der EU ist in Brüssel als „Durchbruch“ gewertet worden. Kommissionspräsident
    José Manuel Barroso sprach von einem „entscheidenden Signal“ … Tatsächlich hat
    das knappe Votum – in der 200 Sitze umfassenden Volksvertretung war eine Mehrheit von 120 Stimmen nötig, 125 Abgeordnete votierten mit „Ja“ – Bewegung in die festge-fahrenen Fronten gebracht.

    („Fronten“ meint wahrscheinlich die zwischen der europäischen Bevölkerung und dem Europa-Politbüro.)

    Aber recht geschieht´s dem Vaclav nach Meinung eines Zeitungskommentators, denn:
    Der Bedenkenträger Vaclav Klaus spielt kein faires Spiel. Der tschechische Präsident hat sich längst von seinem Volk entfernt, in dem es bestenfalls geringe Zweifel an der Zugehörigkeit zu dieser europäischen Gemeinschaft gibt. … Klaus’ antieuropäische Agitation ist inzwischen nur noch lästig – eine schwere Bürde für ein aufstrebendes EU-Mitgliedsland.(</i)

  26. O.T.
    Ich habe da einen leisen verdacht. Aber nix genaues weiß man nicht.
    http://www.dernewsticker.de/news.php?id=87822

    DDP-Meldung vom 20.02.2009, 07:14 Uhr

    Schläger-Trio zieht durch Spandau

    Berlin (ddp-bln). Ein Schläger-Trio ist am Donnerstagabend durch Spandau gezogen und hat dabei nach Polizeiangaben zwei Jugendliche verletzt. Zunächst griffen die drei Unbekannten mit einem Teleskopschlagstock einen 26-Jährigen in der Stresowstraße an, um ihn auszurauben. Der Mann konnte sich jedoch befreien und flüchten, wie ein Polizeisprecher am Freitag mitteilte.

    Wenig später überfielen die Täter im Gorgasring einen 16-Jährigen, schlugen und traten ihn. Sie raubten ihrem Opfer das Handy. Kurz danach wurde dem Polizeisprecher zufolge im Lenthersteig ebenfalls ein 16-Jähriger mit dem Schlagstock attackiert und ausgeraubt. Dem Jugendlichen wurden zwei Handys und die Brieftasche gestohlen.

    (ddp)

  27. Die EU ist kein Zusammenschluss zum Wohle der europäischen Bevölkerung, sondern zum Nutzen der
    Großkonzerne, die ihre Interessen, mit Hilfe von
    willfährigen Politikern, gnadenlos durchsetzen!

  28. #12 natter (20. Feb 2009 08:44)

    Interessant und sehr erhellend fand ich wie
    Herr Schulz von der SPD, sitzend in der ersten
    Reihe des Parlamentes, während der Rede von
    Vaclav Klaus seine Truppen dirigierte.
    Wer war es noch gleich der Herrn Schulz einen
    Capo nannte?

    den ausschnitt hab ich auch gesehen, wo ein teil der Abgeordneten Volks“vertreter“ ignorant weggegangen sind, anstatt sich mal die Argumente anzuhören und darauf rede und Antwort zu stehen!

    aber da ist es eben einfacher, die unbequemen träger der Wahrheit wegzumobben und als geisteskrank in die rechte Ecke zu stellen.

    @ kapo= Berlusconi war das.

  29. Welch grosses Demokratieverständnis die EUdSSR-Abgeordneten haben, sieht man daraus, wie sie den Sitzungssaal verlassen, wenn der Redner eine andere Meinung vertritt! Aber dies ist ja typisch für Befehlsempfänger. Ich hoffe, Präsident Klaus zahlt es diesen demokratieverachtenden Abgeordneten zurück, und verweigert die Unterschrift unter das Dekret für den Lissaboner Vertrag.

  30. #10 Daniel Israel

    „Sein Fingerzeig gefällt mir aber nicht. Er hat wohl Weisung von “oben”. wfg-gk.de/verschwoerung40.html“

    Klaus ist sauber.
    Die Site ist etwas übersensibel. 😉

    Der ist echt:

    http://educate-yourself.org/lte/sarcozy-presidentfrance-satanic293h.jpg

    btw: Merkel und Seehofer sind beide bei der „Scientology für Besservrdienende“, und die hat tatsächlich UN-Status. Ist ds legal?
    Merkel und Seehofer sind also via Deutschland und via Rotary-Scientology in der UN vertreten. Ist das normal?

    Wie war das noch? BKA-Zielke murmelte Dunkles von einer „neuen Qualität“ der Bedrohung, wollte ber keine Details nennen. Merkwürdig, kein Wort in den Qualitätsmedien zur spektakulären Kampfansage der AlQaida-Brüderschaft an die Konkurrenz.

    Das 1. Gebot: Omerta. Schweigen
    Rest gelöscht

  31. ich möchte wirklich nicht pedantisch erscheinen, aber bitte nehmt das „wie“ aus der überschrift und ersetzt es durch ein „als“

  32. @ (#7) AnswerTerror..Brutally (20. Feb 2009 08:31)

    Danke für diesen Link zu diesem aussagekräftigen Artikel in der Welt. Die Aussage ist erschreckend, nämlich daß eine demokratische Wahlentscheidung Israels als Affront, Rückschlag, Brüskierung, quasi als ein Störfaktor betrachtet wird, die als unpassend für die neue Prioritätenliste in der Welt-Agenda empfunden wird.
    Irgendwie paßt das hier zum Thema von Vaclav Klaus, der in der EU die demokratischen Akzente angemahnt hat.

    Paulchen

  33. Die EU wie sie sich seit Jahren entwickelt ist unser aller Untergang!

    Was soll daran dann noch demokratisch sein??
    Was soll man daran dann gut finden müssen??!

    EUSSR, Eurabia

  34. Habe leichte Probleme, dieses Video komplett anzuschauen und herunterzuladen… könnte jemand diese Version bei youtube einstellen oder als quicktime oder .flv bei rapidshare o.ä. einzustellen? Oder könnte PI eine normale Flashvideo-Datei einstellen??
    Danke, Folks!

  35. schon erhellend, wie weit die Ansichten der Bürger und der Veröffentlichten Meinung auseinandergehen.

    Bei der WELT-Umfrage zu Benedikt XVI gab es ein ähnlich deutliches Ergebnis.

  36. #4 wookie (20. Feb 2009 08:15)
    #40 Dirk Diggler (20. Feb 2009 14:25)
    Was habt ihr den mit dem „als“
    Das heißt da oben totalitär und nicht totalitärer

    Abgesehen davon was da oben steht, wird heute bei Vergleichen das mit dem „wie“ nicht mehr so kritisch gesehen.

Comments are closed.