DDR Flagge in BrüsselBei der Ehrung Hamburgs zur „Grünen Hauptstadt Europas“ durch die EU-Kommission in Brüssel lächelt Umwelt-Senatorin Anja Hajduk (GAL) vor der deutschen Fahne, allerdings der mit Hammer und Zirkel. Und keiner merkt etwas. Wenig später wurden auf der Internet-Seite der Europäischen Kommission die Fotos zurechtgemacht und die DDR-Wappen ausradiert! (Quelle)

(Spürnase: Aufgewachter)

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

80 KOMMENTARE

  1. Bezeichnend, dass die Flagge der DDR nicht schon längst in das Museum verbannt wurde. Abteilung: Linke Diktatur …

  2. Tja die Grünen…

    sie wollen ein Land regieren welches sie absolut hassen, daher ist deren Vorgehensweise schlüssig.

  3. …ahhh, die Fahnen wurden aus dem Keller geholt, ja vor 20 Jahren hatte die EU-auch Beziehungenn zur DDR,, klar,da kann man sich schon mal irren. Fahnenvertauschen scheint mittlerweile ein schönes Hobby zu sein.

  4. die haben halt bei Google Bilder Merkel Deutschland Fahne eingegeben um zu sehen welche Fahne wir grade haben!

  5. Da können wir ja direkt froh sein, dass sie nicht versehentlich(?) die deutsche Flagge aus der Kaiser- oder gar die Hakenkreuzflagge aus der Nazizeit aufgehängt haben 😉

  6. Ich muss schon sagen, das ist ne komische „Ehre“ Grüne Hauptstadt zu sein.
    Und was die DDR-Fahne angeht, hat sich da einer seine Wünsche geäussert, oder war das eine Art Witz?

  7. Hätte die Dame nur ein bisschen Ehrgefühl im Leibe, hätte sie die „Ehrung“ ablehnen müssen. In welchem Politzirkus leben wir hier? Meine Wut auf diesen Laden wächst täglich!

  8. Ich weiß gar nicht, was Ihr wollt. Die Fahne passt passt doch zu unserer DDRlight. Vielleicht kann man in den roten Streifen noch einen kleinen weißen Halbmond einfügen, und fertig ist der Entwurf unserer Nationalflagge für 2020.

  9. Wenn die Kommision sich die Bilder schon zurecht biegt so wie es der „Genosse“ Stalin am liebsten tat. Sollten die auch am besten die fiese Fratze von GrünInnen HexInn auch gleich mit retouschieren.

  10. Ist mir aber irgendwie lieber als die Türkische Flagge

    Auch unter dem Gesichtspunkt dass ich selbst noch einige wenige Jahre die DDR Flagge live erleben durfte.. ist reine Gewöhnungssache
    **Scherz**

  11. Die sind doch alle Gehirngef*ckt da in Brüssel diese Flagge ist seit dem 03.10.1990 also seit 18 Jahren und 5 Moanten und 3 tage u n g ü l t i g.
    Man hat es offenbar nur noch mit dämonischen Ar***löchern zu tun.

  12. Das hatte schon seine Richtigkeit
    Schließlich steuern wir mit vollen Segeln auf die EUDSSR zu.

  13. Mitarbeiter der Bücherei haben die Flagge aus dem Keller ausgegraben.

    Ein Mitarbeiter einer Bücherei in Europa sollte wissen, was Hammer und Zirkel bedeuten, egal, welche Farben dahinter sind. Das zeigt dann mindestens, wenn schon die EU-‚Mitarbeiter‘ nur der Nachlässigkeit schuldig sind, welche Einstellung in der EU-Karl-Marx-Stadt herrscht. Und danach gilt, was #14 Unlinks schreibt:

    Wenn die Kommision sich die Bilder schon zurecht biegt so wie es der “Genosse” Stalin am liebsten tat.

    Warum waren sie nicht so ehrlich, mit ein wenig Humor die Sache zu erklären? Ich bin dumm, Entschuldigung, EU und Humor, da muss ich jetzt selber lachen.

  14. Man sollte ihr Mails mit den kommunistischen Ausdrücken schreiben, z. B so was:

    Liebe Genossin Haiduk,

    wir sind stolz, den nächsten fünfjährigen Plan der Stadt Hamburg im Sinne der multikulturellen marxistisch-sozialistischen ideologie und auf dem Wege des Leninismus zu erfüllen blablabla

    Ein Gruß auf die Fahne
    Heil Genossin Haiduk

    (Ich kenne die genauen Ausdrücke auf Deutsch nicht so gut.)

  15. A propos Hamburg:

    Vier Jahre Haft für Beil-Attacke gegen Ex-Frau

    Mit einem Beil ausgerüstet ging Hanefi K. (45) am 5. Juli 2008 zu seiner Ex-Frau Sevda Y. (36) in deren Friseursalon in Horn und schlug auf sie ein. Sie erlitt Verletzungen an Schulter und Oberschenkel, ein Daumen wurde ihr abgetrennt. Dann ließ er von ihr ab, flüchtete und stellte sich wenig später der Polizei. Das Urteil des Landgerichts: vier Jahre und zwei Monate Haft wegen gefährlicher Körperverletzung. Die Staatsanwaltschaft hatte fünfeinhalb Jahre Haft, die Verteidigung eine zweijährige Bewährungsstrafe gefordert.

    Aus Wut über die zerrüttete Ehe und seine Ex-Frau, von der er sich ausgenommen und gekränkt fühlte, griff Hanefi K. zum Beil – er wollte ihr eine Hand abhacken. Eine Bewährungsstrafe wäre abwegig gewesen, „es wäre eine Verhöhnung des Opfers und würde in der Öffentlichkeit niemand verstehen“, sagte der Vorsitzende Richter.
    http://www.abendblatt.de/daten/2009/03/06/1074541.html

    Kennt ein Hamburger PIler den Namen des Richters? Dem sollten wir alleine wegen dieses Satzes eine zustimmende Mail schicken.

  16. @ #13 Rechtsabbieger

    Die Fahne passt passt doch zu unserer DDRlight. Vielleicht kann man in den roten Streifen noch einen kleinen weißen Halbmond einfügen, und fertig ist der Entwurf unserer Nationalflagge für 2020.

    Woher weißt du von diesen Plänen?

    Die sind streng geheim und sollten erst zur Amtseinführung von Bündeskünzler Erdogan vorgestellt werden!

  17. ui, es gab grad in den NDR-DAS-nachrichten sogar 10 sec. bewegte Bilder davon. „peinlicher flaggenskandal“..

    aber KEIN WORT natürlich darüber, was eine seit 20 Jahren ins museeum gehörende Flagge dort im Keller offenbar neben den anderen gültigen Flaggen rumliegt, daß es überhaupt ne verwechslung gibt.

    na, mal abwarten, was für nostalgische Textilschätzchen da sonst noch so rumliegen in Brüssels Dungeons und ans Tageslicht kommen…

    PS: wo wir grag wieder bei Flaggen und NDR-DAS sind:

    oberschuldkuld-volkserzieher Guido Knopp ebendort vor 2 Tagen beim flaggen…..

    http://img257.imagevenue.com/img.php?image=12267_00-00-02_123_175lo.jpg

  18. Es ist übrigens bezeichnend, daß sich ein Richter angesichts einer Beilattacke genötigt sieht, zu begründen, warum es k.e.i.n.e. Bewährungsstrafe gibt.

    Schockiert
    Das liest sich so, als ob hier eine Rechtspraxis korrigiert werden muß, die sich stillschweigend eingeschlichen hat.
    /Schockiert
    😉

  19. Wer an ein Versehen glaubt, glaubt auch an den Osterhasen. Aber das Motiv ist unklar, entweder ein simpler Streich überbezahlter EU-Diener, oder man wollte die depperte Alte ins zu ihr passende Ambiente setzen.

  20. Grossartig, PI hätte wieder mal den Journalistenpreis für gute Recherche verdient.

    Aber da warten wir wohl noch lange……

    Ich schicke diesen Link an die hiesigen Zeitungen und sage denen, dass ich NIEMALS mehr ein linkes Blättchen kaufe. Nie, nie nie mehr.

  21. #13 Rechtsabbieger (06. Mär 2009 18:44)

    Ich weiß gar nicht, was Ihr wollt. Die Fahne passt passt doch zu unserer DDRlight. Vielleicht kann man in den roten Streifen noch einen kleinen weißen Halbmond einfügen

    Der Halbmond-Design ist schon reserviert.

    Man beachte nur, wie schön das grüne Logo zu einem Halbmond mit Stern wird.

  22. #26 Schweizerlein (06. Mär 2009 19:07)

    Der Journalistenpreis ging an einen Franzosen, der einen Artikel über schwule multikulti Fussballspieler geschrieben hatte und an einen Dänen, der über eine dänische Konvertitin zum Islam geschrieben hatte.

    Ob PI mit denen in einer Reihe stehen möchte?

  23. @ #24 Babieca

    Es ist übrigens bezeichnend, daß sich ein Richter angesichts einer Beilattacke genötigt sieht, zu begründen, warum es k.e.i.n.e. Bewährungsstrafe gibt.

    Er gibt ja selber die Erklärung dazu:

    es … würde in der Öffentlichkeit niemand verstehen

    Das ist ein wörtliches Eingeständnis, dass man sich von der Öffentlichkeit bei der jahrzehntelangen Duldung der Scharia ertappt fühlt! Nicht Mitleid mit dem Opfer oder eigenes Rechtsgefühl, sondern die Angst vor Schlagzeilen bestimmen wohl das Urteil. Vielleicht ist es auch noch eine versteckte Botschaft an die Moslems: Wir können im Moment nicht anders, aber bald könnt ihr wieder machen, was ihr wollt, versprochen!

  24. Grüne Hauptstadt? Was zur Hölle sol das denn sein? Ist das jetzt was gues oder schlechtes?

    Hauptstadt des deutschen Handels könnte ich ja noch verstehen?! Naja wie auch immer.

    Das es in letzter Zeit so oft vorkommt das unsere eigendlich ja nicht besonders kompliziert aufgebaute Fahne falsch dagestellt, falschrum aufgehangen oder sonstwas wird bestätigt nur meinen düsteren Verdacht, daß Deutschland seit 1990 garkein Staat mehr ist. Das ganze Trauerspiel im Reichstag ist nurnoch Kulisse für die Doofen.

  25. Heimweh nach dem Realsozialismus?
    Wenigstens gab es da (glaube ich zumindest) keine Musels.

  26. #20 Kybeline (06. Mär 2009 18:59)

    „Ein Gruß auf die Fahne
    Heil Genossin Haiduk“

    Der Anfang war gut, aber das Ende, eine Diktatur früher….

    „Mit sozialistischem Gruß“
    so endeten, glaub ich, Parteipamphlete…

  27. DER SPIEGEL stellt sich wieder einmal auf die Seite von gefährlichen Gewaltverbrechern – und beschimpft Bürger, die Angst um ihre Kinder haben:

    http://www.spiegel.de/panorama/justiz/0,1518,611783,00.html

    Da wird von „Hetzjagd“, von „ungerechtfertigten Übergriffen der Bevölkerung“, von „Pogromstimmung“ gesprochen und mit erkennbarer Sympathie darauf hingewiesen, daß die Entscheidung des Landrats, die Bevölkerung über die Anwesenheit des Sexualstraftäters zu informieren, „mit dem Recht nicht vereinbar“ sei. „Straftäter hätten nach Verbüßung ihrer Strafe ein Recht auf Wiedereingliederung in die Gesellschaft und damit auf freie persönliche Entfaltung. Man kann sie nicht, wenn das Strafverfahren beendet ist, an den Pranger stellen. Das Vorgehen des Landrats sei gänzlich ungeeignet, die Bevölkerung zu schützen.“

    Kommentar: Wer so etwas sagt/schreibt, dem wünsche ich wirklich, er oder sie möge eines Tages genau das erleben, was dieser Täter seinen Opfern angetan hat.

    Dieser sogenannte „Rechtsstaat“ ist nicht einmal in solchen schwerwiegenden Fällen fähig, die Bevölkerung zu schützen.
    Da wird das „Recht“ des Täters auf „freie Entfaltung der Persönlichkeit“ als höherrangiger angesehen als das Recht der Kinder auf körperliche Unversehrtheit.

    Eine solche „Rechtsordnung“ kann man wirklich nur noch als pervers bezeichnen.

  28. #26 Schweizerlein (06. Mär 2009 19:07)
    Die Quelle ist die „Bild“, ergo gebührt ihr die Ehre, oder?

  29. DDR Flagge und Frau Hajduk hat es nicht bemerkt? Wer´s glaubt…
    Kennt ihr noch das „ehemalige Jugoslawien“?
    Einfach mal ein Blick auf die Seite der sozialpolitischer Sprecherin der Grünen im Abgeordnetenhaus von Berlin werfen.
    Frau Jasenka Villbrandt hat im Textverlauf stehen, sie sei in Zagreb/Kroatien geboren. Aber auf dem oberen Teil der Seite, steht „geboren 1951 im ehemaligen Jugoslawien“. Die Grüne Nostalgie nach kommunistischen Regimen lebt auch im Netz.

    Hier der Link
    http://www.gruene-fraktion-berlin.de/cms/fraktion/dok/28/28154.jasenka_villbrandt.html

  30. @ #22 Fensterzu (06. Mär 2009 19:02)

    @ #13 Rechtsabbieger
    Woher weißt du von diesen Plänen?
    Die sind streng geheim und sollten erst zur Amtseinführung von Bündeskünzler Erdogan vorgestellt werden!

    „Bündeskünzler“ wird der nie! Wenn, dann schon „REICHSkünzler“, denn der bekennende türkische Islamofaschist ist eine Nachgeburt aus den vermoderten Hinterlassenschaften des Osmanischen REICHES: Arm, aber REICH! Soviel politische Korrektheit muß sein.

    Don Andres

  31. @ #34 Don Andres

    der bekennende türkische Islamofaschist ist eine Nachgeburt aus den vermoderten Hinterlassenschaften des Osmanischen REICHES

    Zwei Sekunden nach Abschicken meines Kommentars ist mir aufgefallen, dass ich ‚Sultan‘ hätte schreiben müssen, ganz ehrlich!

  32. Da sieht man wieder, was für ein dümmlich-linkes Pack die Eudssr regiert! Fort mit der EU bei den nächsten Wahlen! Hartz 4 für Martin Schulze & Co.

  33. Damals stimmte ja noch dieses Emblem, denn es zeigte ja auch das man noch etwas Zirkeln kann, das kriegt man etwas mit den Hammer auf den Kopf und kann auf den Feldern den Rest Ehren sammeln.

  34. @ #25 Kalfaktor (06. Mär 2009 19:06)

    (…) oder man wollte die depperte Alte ins zu ihr passende Ambiente setzen.

    Dann ist ’s offensichtlich gelungen. Die Bejubelte strahlt ja auch wie ’ne sowjetische Traktoristin, die für ihre heroische Planübererfüllung eine extra Ration Ölsardinen überreicht bekommt.

    Don Andres

  35. Den grünen Vollidioten würde es nicht mal auffallen, sollte jemand ein Karnickefell statt der Deutschen Flagge hissen. Die sind einfach nur dumm, faul und ignorant!

  36. Das Ganze hat System.

    Ganz einfach. Die Leute sind, wird die EU Kommission demnächst sagen, mit dem Erkennen der „richtigen “ Nationalflagge überfordert, ergo muss das vereinfacht werden. Wie?

    Man lässt die Nationalflaggen weg.(Ist geplant) und verwendet wird nur noch die Europaflagge. :mrgreen:

  37. #7 Hausener Bub (06. Mär 2009 18:40)

    Der Chef der WAZ ist Bodo Hombach.
    SPD Mann, Adlatus von Schröder, nach Unregelmässigkeiten bei seinem Hausbau musste er gehen. Aber nicht weit. Nach einem kurzen Intermezzo im ehemaligen Jugoslawien, schickte ihn seine Partei in die Wüste -sprich EU – dann wurde er Verleger der WAZ und mittlerweile enger Vertrauter von MP Rüttgers in NRW.
    http://karlmartell732.blogspot.com/2007/10/bodo-hombach-ein-mann-fr-alle-flle.html

    Filz und „Freunde“ sind schon sehr hilfreich.
    :mrgreen:

  38. Dann ist ’s offensichtlich gelungen. Die Bejubelte strahlt ja auch wie ’ne sowjetische Traktoristin, die für ihre heroische Planübererfüllung eine extra Ration Ölsardinen überreicht bekommt.

    Don Andres

    Das ist der Spruch des Tages. Ich muss mir jetzt noch die Tränen aus den Augen wischen…

    …herrlich!!

  39. „Den Sozialismus in seinem Lauf hält weder Ochs noch Esel auf.“
    Zitat E. Honecker

  40. @ #35 Fensterzu (06. Mär 2009 19:42)

    Zwei Sekunden nach Abschicken meines Kommentars ist mir aufgefallen, dass ich ‘Sultan’ hätte schreiben müssen, ganz ehrlich!

    Wenn ich meine postings lese, merke ich auch immer erst hinterher, was ich anders hätte besser formulieren sollen. Shit happens!
    Und was den „Sultan“ betrifft, so reicht mir schon unsere Sultanine „Erika“. Als Kind habe ich zur Weihnachtszeit beim Genuß von Christstollen die Sultaninen immer ausgespuckt. Heute frage ich mich, ob mein Spucken damals nicht auch einen mir unbewußten Hintergrund hatte… 😉

    Don Andres

  41. Deutsche Fahne mit Hammer und Zirkel. Ein Fehler? Wohl kaum. Das sind die neuen Standarten von Eichel und Steinbrück. Mit wehenden Fahnen in den Untergang.

  42. sowjetische traktoristin ist gut, wirklich…
    und mit sozialistischem gruss…
    die nationalen symbole sollen abgeschafft werden, da hat karl martell schon recht. und weil das so einfach nicht ist (ich hörte diese nachricht heute den ganzen tag im mdr-radio und erzählte sie meiner frau. sie glaubte mir partout nicht, bis ich ihr das bild hier auf pi zeigte…)
    weil das so einfach nicht geht, müssen die nationalen symbole der staaten erst einmal lächerlich gemacht werden. und mit welchem staat geht das am besten – mit deutschland! niemand da, der es verteidigt!! guckt euch doch diese traktoristin genau an!! JEDER MENSCH MIT ANSTAND hätte einspruch erhoben, sofort und gleich!!
    aber diese menschen mit anstand haben in diesem land keine partei!!!

  43. Habt ihr das immer noch nicht bemerkt! 1990 war keine Wiedervereinigung sondern eine Show um die feindliche Übernahme durch die DDR zu tarnen. Sommit haben die Hamburger die einzig gültige Flagge gehißt
    Ironie aus!

  44. ————————————————–
    Aber warum hat das denn keiner gemerkt?

    Helfferich: „Man hätte das bemerken müssen. Aber es ist auch nicht unsere Aufgabe, Flaggen zu checken.“
    ————————————————–
    Dieses Zitat aus der Quelle, ist am besten. Soviel Blindheit gepaart mit „nicht zuständig“, da fehlen mir die Worte. Aber die dicke Kohle einsacken…..

  45. Man muß schon sehr naiv sein, um die seit dem „Flaggenskandal“ der ARD gehäuft auftretenden „Pannen“ in diesem Zusammenhang als mehr oder weniger ärgerlichen Zufall hinzunehmen. Da steckt System dahinter. Anstatt mich nun darüber aufzuregen, drehe ich den Spieß einfach herum und provoziere die antideutschen Fahnenpinkler meinerseits, indem ich zu den Reichsfarben schwarz-weiß-rot zurückkehre. Bei meinem nächsten Deutschlandaufenthalt im Sommer d.J. werde ich ein entsprechendes T-Shirt tragen und freue mich jetzt schon auf evtl. Reaktionen!

  46. ja elch das ist gut. ich habe auch einen grossen pin in diesen farben. habe aber böse blicke (in dänemark) und kommentare bekommen (in deutschland9. die kommentare waren die üblichen auf die ich verzichten kann, die blicke
    alter leute in dänemark eher nicht…
    germaniam esse delendam … kennt den spruch irgendjemand?

  47. @ #50 nehring (06. Mär 2009 20:28)

    JEDER MENSCH MIT ANSTAND hätte Einspruch erhoben, sofort und gleich!!

    Ganz meine Überzeugung. Selbst eine grenzdebile und CO2-überfhitzte grüne Wessi-„Traktoristin“ erkennt auf Anhieb den Schandfetzen der DDR (sorry, Ossis, aber ich spreche von der Fahne und nicht von Euch Mitmenschen, die Ihr unter sie gepresst wurdet – die Klarstellung ist HIER wohl eh überflüssig?…).
    Auch ich hege den Verdacht, dass hier mehr als schlichte Einfalt im Spiel war; entlastend aber der Umstand, dass die EU-Schergen in bester stalinistischer Tradition das Bild retuschiert haben.
    Bleibt mir für ’s Wochenende noch die Frage: Was retuschieren die noch alles, das wir gar nicht bemerken?…

    Don Andres

  48. #6 nehring (06. Mär 2009 21:28)
    Puh, lassen Sie sowas niemals Guido Knopp hören…

  49. @ #56 nehring

    germaniam esse delendam … kennt den spruch irgendjemand?

    Nein, ich kenne nur ‚arabiam esse delendam‘.

  50. #8 Don Andres (06. Mär 2009 21:33)
    Schandfetzen der DDR

    sorry, Ossis, aber ich spreche von der Fahne und nicht von Euch Mitmenschen, die Ihr unter sie gepresst wurdet –
    ——————————–

    Bei soviel ausgefeilter Rhetorik fällt mir nur ein:
    Boah äh!

  51. Iiiiih, eine DDR-Fahne 🙁 !!!
    Die DDR-Fahne gehört ab in die nächste Mülltonne!!! Shalom und Tschüss – weg mit dem Dreck!!! (Entsprechende Museen haben genug DDR-Fahnen als Ausstellungsstücke/Geschichtsobjekte beschafft)

    Warum wurde in Berüssel kein Müllauto zum Gebäude der Europäischen Kommission bestellt, um die DDR-Fahnen dort abzuholen?????

  52. Die EU Kommission hat doch die richtige Fahne aus dem Schrank geholt. Hammer und Sichel sind die Insignien der deutschen Bundesregierung.

  53. Zu tief sitzt bei der kommunistischen Kulturmafia der Haß auf dieses demokratische Gemeinwesen Bundesrepublik Deutschland.

    Da ist ihnen die Fahne Nebensache, Hauptsache, „die Partei, die Partei, die hat immer recht.“

  54. Tja, deutlicher kann es nicht werden, dass man die DDR genauso wie 33-45 aufarbeiten hätte müssen!
    Nürnberg 2.0 im Jahr 1990!
    Aber da es das nicht gab, und bis heute nichts dergleichen erfolgt ist, wie eine Ent-Kommi-sierung, brauchen wir uns über gar nichts mehr zu wundern!
    Ein Mensch mit Anstand hätte sich niemals einen Preis (?) vor dieser Kulisse überreichen lassen!
    Erst recht nicht, wenn Bilder davon gemacht werden!

    EUdSSR!!! Wir kommen!!!!
    Wie ich euch hasse, Sozis!!!!!!
    Freiheit ist wichtiger als Gleichheit!!!!!

  55. #12 elcat (06. Mär 2009 21:55)
    Schön draufhauen ne, bloß nich lesen….
    Lies die Quelle…..

  56. Das ist genausowenig Zufall, wie die im Ausland vor irgendwelchen Touristenfallen „aus Versehen“ falschrum aufgehängte Deutschlandfahne. In solche Läden gehe ich schon seit Jahren nicht mehr.

  57. Frau Hajduk, da sie eine Pisa-VersagerIn sind und die „Spalter-Flagge“ nicht erkannt haben, sind Sie auch keines politischen Amtes in der Bundesrepublik Deutschland würdig!

    Treten Sie zurück!

  58. #19 Eurabier (06. Mär 2009 23:32)
    HOHOHO „Spalter-Flagge“…. Wer gründete als erster einen deutschen Staat, nach WKII?
    23. Mai 1949 wer?
    07.Oktober 1949 wer?
    Wer Spalter?

  59. Siehste, wir verstehen uns. Wahrscheinlich haben wir den gleichen (ostelbischen) „Migrationshintergrund“.

  60. #33 Don.Martin1 (06. Mär 2009 19:27)

    Hm. Du sagst es. Ich habe die zwei Diktaturen verwechselt. Die Trennung zu der heutigen gutmenschlichen Diktatur liegt wahrscheinlich auch vordergründig im benutzten Vokabular.

  61. Schöner Zufall, dass es sich bei der zuständigen Umweltsprecherin der EU-Kommission um Barbara Helfferich handelt. Diese ist eine der Frontkämpferinnen für Feminismus, Antidiskriminierung und Gender Mainstreaming. Solche Leute haben einfach kein Verhältnis zu nationalen Symbolen.

    Typisch für solche Leute wie Helfferich ist auch, dass sie versucht, die Verantwortung auf Bibliotheksmitarbeiter zu schieben – und dass am Ende einfach retouchierte Fotos veröffentlicht werden.

    Im Übrigen ist der Vorfall auch ein unfreiwillig komischer Hinweis auf die (öko-)sozialistische Gesinnung der Generaldirektion Umwelt der Europäischen Kommission!

Comments are closed.