Nachdem die Israelis im Davis Cup schon ohne Zuschauer spielen müssen, weil die Schweden aus Protest gegen die israelische Politik nicht bereit sind, die israelischen Fans zu schützen, haben jetzt auch die Spieler selbst unter dem antisemitischen Volkszorn zu leiden.

Gestern demonstrierten wieder sechstausend Leute in Malmö gegen Israel. Der 200 Mann starke, maskierte “Autonome Block” bewarf die Polizei mit Feuerwerkskörpern, Farbe sowie Eiern und versuchte in die abgesperrte Halle zu gelangen (um die Israelis zu lynchen). Die Polizei war jedoch vor allem mit der vergeblichen Suche nach Neonazis beschäftigt (ohne dabei im linken Milieu nachzusehen, versteht sich).

Das letzte mal als 1975 in Schweden vor leeren Rängen gespielt werden musste, richtete sich der Protest gegen Chiles General Pinochet. Erschreckend, womit sich die demokratisch gewählte Regierung Israels, die nur ihre eigene Bevölkerung zu schützen sucht, auf die selbe Stufe stellen lassen muss: Mit Diktatoren und Massenmördern.

(Spürnase: Alster)

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

111 KOMMENTARE

  1. Dieser linksfaschistische Autonomen-Mob und dieserMuselmob,einfach widerlich!!Liebes israelisches Daviscupteam,packt eure Sachen und fahrt erhobenen Hauptes nach Hause und zeigt den schwedischen Regierungsbonzen euren Stinkefinger!!!

  2. Die schwedische Bevölkerung (siehe Bild) hat sich in den letzten Jahren geändert. Das Land ist bald am Ende.

  3. .. und ich wollte mir mal in Schweden ein Ferienhaus kaufen. Gut das ich es nicht getan habe.
    Ich schäme mich für die Schweden.

  4. Was hat der Mohammedanermob überhaupt in Europa zu suchen? Judenfeindliche Sprüche könnt ihr besser zu Hause klopfen. Ab mit euch …

    Und der schwedische Teil des Mobs gehört wegen offenem Antisemitismus angezeigt und zu Minimum 3 Jahren unbedingt verknackt …

  5. #3 Eichbaum (08. Mär 2009 13:05)
    Ich habe mir eben die videos angesehen,dieser haßerfüllte Muselmob,ich habe mir gewünscht,dass
    die ZAHAL einmal da durchmarschieren sollte!

  6. Merkwürdig, ich dachte immer die Schweden wären blond und blauäugig, die schwedische Flagge geschmückt mit einem gelben Kreuz auf blauen Hintergrund.
    Da sieht man mal wieder, die gottverdammten Klischees mit denen man durchs Leben schreitet.

    Auf dem Bild der malmöschen Demonstration schauen die aus wie abgefakte Araber nach dem Kameltreiben und die geschwenkten Putzlappen würde ich noch nicht einmal zum Reinigen des Allerwertesten nach den Stuhlgang benutzen. Tät mich ja ekeln.

  7. Nachtrag: Hitler liess natürlich rund 2000 Pfarrer/Priester als Volksschädlinge umbringen! Die andern Klerikalen aller Lager machten mit oder schwiegen – wie heute!!!

  8. Wie geht´s denn auf dem video weiter,haben die Polizisten kräftig zugelangt oder haben sie Abbitte geleistet???

  9. Beim Hass auf Israel findet sich vieles zusammen, was sonst unvereinbar erscheint:
    islamischer Judenhass, linker Antiimperialismus, Nazi-Antisemitismus und Gutmenschen-Denken. Nicht umsonst hat sich Iran den Anti-Israelismus als Fokus ausgesucht, um alle möglichen Kräfte zu bündeln: Schiiten und Sunniten und Linke wie Chavez.

  10. #3 Eichbaum (08. Mär 2009 13:05) Bei youtube gibt es die Ausschreitungen des Mobs auf Video:

    Das war ja Schlimmer als in Köln !
    Haben die Schwedischen Bullen keine Wasserwerfer ?

  11. Kriminelle alles Kriminelle und das schlimme die sind auch noch stolz auf das Pack. Man stelle sich vor was wäre eine Horde Skinheads gewesen. Wir hätten Monatelang Sondersendungen und Lichterketten mehrfach rings um den Äquator. Aber das da ist ja nur „berechtigter“ Protest. Ganz „demokratisch“.

  12. Man kann sich nur noch schämen, Europäer oder Deutscher zu sein. Zum Glück bestehen hier die Nachrichten zum überwiegenden Teil aus solchen über das Königshaus. Gingen solche Bilder durch Thailand, ich würde die ganze Zeit eine rote Birne haben.

    Schäuble und Konsorten liegen voll im Plan. Was Wunder, wie im Dritten Reich und in der DDR sind ja auch die Medien und Typen wie der falsche Fuffziger beteiligt.

    Aus der Geschichte gelernt? Ja, wie mans wieder so macht. Schäuble, hoffentlich bammelst du als einer der ersten am Bauran, redlich verdient hast du das.

    Der Typ, der dich damals entsorgen wollte, sollte noch eine Chance bekommen.

  13. Das sind ja interessante Schweden da auf dem Bild. Die Kinder von Bullerbü sahen ganz anders aus.

  14. Die sind für ihren Untergang selber verantwortlich. Wahlergebnisse aus Malmö:

    City Council Election 2006 Seats

    Socialdemokraterna (Social Democratic Party) 24

    Moderaterna (Conser vative Party) 16

    Folkpartiet (Liberal Party) 5

    Sverigedemokraterna (Sweden Democratic Party) 5

    Vänsterpartiet (Left Party) 4

    Miljöpartiet (Green Party of Sweden) 4

    Sveriges Pensionärers Intresseparti
    (the Swedish Senior Citizen Interest Party) 2

    Kristdemokraterna (Christian Democratic Party) 1

  15. Und ich hab gemeint, die Schweden seien blond. Man lernt eben nie aus, PI sei dank.

  16. Tagesthemen vom 7.3.09:

    “(…) die Zuschauer mussten draußen bleiben. Man wolle die Sicherheit der israelischen Spieler nicht gefährden, so die offizielle Begründung und tatsächlich gab es auch heute Krawalle.
    (…) Doch die Politiker machen keinen Hehl daraus, dass sie die Israelis am liebsten gar nicht erst antreten lassen wollten aus Protest gegen den Krieg im Gaza-Streifen. (…)
    In Schweden gibt es starke Vorbehalte gegen israelische Polititk. (…) Die Kampagne “Stoppt das Match” hatte es nicht schwer Unterstützer zu finden.
    (…) `Israel ist in Malmö nicht willkommen, nicht nach seinen schlimmen Verstößen gegen die Menschenrechte im Gaza-Streifen.´ (Olof Holmgren – Leiter “Stoppt das Match”)”

    An die schwedische Botschaft schreiben und

    – gegen die Judenfeindlichkeit im Land
    protestieren

    – nachfragen,

    welche Menschenrechtsverletzungen man Israel vorhält und nachfragen,

    wie es auf den Raketenbeschuss hätte reagieren sollen.

    um eine
    KONKRETE ANTWORT AUF DIESE LETZTE FRAGE
    bitten.

    Für die Freiheit!

    rotgold

  17. Komischerweise wurden in der relativ ausführlichen Berichterstattung in der ARD (ich glaube Tagesthemen gestern abend) nur „blonde“ „blauäugige“ Schweden interviewt, während die Massen im Hintergrund eine deutlich andere ethnische Herkunft hatten; wahrscheinlich war auch den TV-Machern bewußt, dass die Realität zu gewissen Fragen geführt hätte. Daher wurde sie einfach ausgeblendet und „richtige“ Schweden interviewt.
    Ich kann mir gut vorstellen, dass die autochthonen Schweden das ganze auch zum K….. finden.

  18. Nur machen lassen!
    Es wird ihnen bald leid tun.

    Jahr 2019: Die lezte Moschee in Europa wird abgerissen und Lafontaine tritt seine lebenslange Haftstrafe an.

  19. Schweden ist ohnehin das israelfeindlichste europäische Land.

    Lizas Welt:

    Schweden war Anfang Mai 2006 (…) der erste europäische Staat, der einem Hamas-Minister eine Einreisegenehmigung erteilte. Kurz zuvor hatte die Regierung die Beteiligung Schwedens an einer internationalen Luftwaffenübung abgesagt, weil an dieser auch Israel teilnehmen sollte. Generell ist Antisemitismus in dem skandinavischen Land alles andere als ein Randproblem. Vor allem in linken Parteien und Organisationen, den Gewerkschaften und der evangelisch-lutherischen Kirche dominieren antiisraelische Einstellungen, die regelmäßig in Aufrufe zum Boykott israelischer Waren münden. Umfragen zufolge haben 36 Prozent der schwedischen Bevölkerung „eine mindestens ‚teilweise ambivalente‘ Haltung gegenüber Juden“. Mehr als ein Viertel bejaht die Frage, ob „die Juden großen Einfluss auf die Weltwirtschaft haben“; genauso viele möchten „keinen Juden als Ministerpräsidenten“.

    http://www.lizaswelt.net/search?q=gammal

  20. Interessant in den Videos finde ich die Position der Polizei, die sich bis auf ein paar Ausnahmen weit hinter ihre Fahrzeuge verkrochen hat. Seit dem Anti-Islamisierungs-Kongress im letzten Jahr und spätestens seit eben solchen Demonstrationen der Hamas in Deutschland, inklusive Israel-Flaggen-Entfernung durch unsere Staatsorgane wissen wir, daß die Polizei sich zu einem politischen Instrument machen lassen hat. Gerade die Kölner Polizei hat bewiesen, daß sie nicht mehr die Polizei aller Bürger ist, sondern die der Gleichgeschalteten. Andersdenkende zu schützen, wie es die Demokratie gebietet, ist sie längst nicht mehr gewillt, sondern befördert völlig konträr dazu politische Linksideologie, und sei es nur durch untätiges Zuschauen bei linksextremer oder multikultureller Gewalt.

    So ist sie, die Polizei, im Europa des 21. Jahrhundert.

  21. Davis Cup: Malmöer Wut gegen israelisches Team

    Die Überschrift weckt den Eindruck, als habe das israelischeTeam berechtigten Zorn auf sich gezogen.

    Treffender wäre: „Malmöer Ausschreitungen gegen israelisches Team“ oder „Malmöer Krawallmob gegen israelisches Team“.

  22. Zitat: „Gestern demonstrierten wieder sechstausend Leute in Malmö gegen Israel.“

    Da braucht man sich nicht wundern. Man schaue nur auf das Bild: ARABER – nichts als ARABER!

    Wer eben von dieser Gattung zuviele im Land hat, hat letzten Endes auch die Zustände wie in Gaza.

    Aber das schaffen wir mit unserer Bundesregierung auch noch…

    In Berlin ist es ja auch schon nichts gewöhnliches den „Tod Israels“ zu hören.

  23. Was ist eigentlich schlimmer, die bösartigen Antifanten oder die Presse, die sie filmt. Was ist mit der Polizei los? Ich hab sowas von die Schnauze voll, mir diesen Muselsch… anzusehen…

  24. Wer des kroatischen mächtig ist, kann ja mal ein Blick auf die Seiten von RTL Kroatien werfen.
    Dort werden die -wie z.B. eben auf Arte- „Demonstranten“ als „Radikalni antisemitski aktivisti“, also radikale antisemitische Aktivisten benannt. Eine treffende Beschreibung für die Gutmenschen und Hamasanhänger…
    Mal schauen, wie sie um 20.15h auf ARD genannt werden.
    http://www.rtl.hr/index.php?cmd=show_clanak&clanak_id=5340

  25. #23 rotgold (08. Mär 2009 13:35)

    … An die schwedische Botschaft schreiben und

    – gegen die Judenfeindlichkeit im Land
    protestieren

    – nachfragen,

    welche Menschenrechtsverletzungen man Israel vorhält und nachfragen,

    wie es auf den Raketenbeschuss hätte reagieren sollen.

    rotgold

    Die Frage ist doch längst beantwortet:

    Den Raketenbeschuß hat Israel einfach hinzunehmen.

    Und Geld für neue Raketen hat Europa bekanntlich bereits geschickt.

  26. Im zweiten Video kann man sehr gut die muslimischen Ordnungshüter beobachten, die die Polizei wohl eingestellt hat – große Durchschlagskraft.

    Jyllandsposten hat sehr interessante Momentaufnahmen festgehalten:

    Folgende Bilder
    Bild 4
    zeigt rote Fahne “Israel sollte vor Gericht gestellt werden”
    Bild 5
    Palme Partei (SD)” Allen Völkern Freiheit, die ganze Welt hat Frieden – Hamas jetzt anerkennen”
    Letztes Bild 9
    “Wir sind es die bestimmen”

    http://jp.dk/fotoflash/fotoflash_reportage/article1625681.ece#1

  27. Schade, dass der eine Cop der seine Waffe gezogen hat nicht sein Magazin geleert hat. Dieser gewalttätige Mob missbraucht das Demonstrationsrecht auf perfide Art und Weise um seinem Judenhass freien Lauf zu lassen.

    Da offensichtlich der schwedische Staat zu großen Teilen hinter den judenfeindlichen Ausschreitungen steht sollte man ihn aus allen internationalen Sportveranstaltungen ausschließen und zu hohen Strafzahlungen verurteilen.

  28. Es ist erbärmlich, wie die Staatsmacht diesem Lynchmob begegnet.

    Das selbe wird auch in Deutschland sein. Ich würde beinahe darüber lachen, allerdings bedauere ich die Polizisten.

    Danken kann man der Vorgängergeneration, welche ich in größten Teilen dafür verachte, denn schließlich muss meine Generation wegen diesen – entschuldigung – grenzdebilen Schwachköpfen den Karren wieder aus dem dreck ziehen. Es sind immernoch zu viele dieser Versagergeneration in der Politik um einen adäquaten widerstand aufzubauen. Jagt diese Verräter aus Dem Land!

  29. #34 Ausgewanderter (08. Mär 2009 13:55)

    Ich verstehe deinen zynischen Kommentar, nur: er bringt uns nicht weiter.

    Weiter bringt uns, wenn wir unsere Moral wiederfinden und das Unrecht nicht schweigend hinnehmen.
    Wir müssen etwas tun, solange es noch so einfach ist wie jetzt.

    Wir, das sind alle, die hier schreiben, auch du und ich.

    rotgold

  30. #36 xxSaschaxx

    Wieso setzen die keine Schusswaffen ein?

    Dieser Gedankeliegt nahe, aber was denkst Du, was dann los wäre?

    Das wäre der Anfang eines Bürgerkrieges. Erinnere Dich an Benno Ohnesorge und was daraus entstanden ist. Daran leiden wir heute noch. Es rennen einfach zu viele dieser linksextremistischen Idioten herum.

  31. #37 marioxx

    Genau richtig !!! Denn 1 Jude kommt selten allein !!

    Wie bitte?

    Soll das Ironie sein (wäre aber nicht besonders lustig)!

    Oder was ist mit dieser ziemlich geschmacklosen Bemerkung gemeint?

  32. Auf dem Weg zur Tennishalle.

    „On the way to Baltiska Hallen an arab group started chanting some different slogans or verses in arabic. One of those are when they sing about Khaybar; when Muhammed attacked a Jewish village, killed, pillaged and evicted the Jews. They sing about this and how Muhammeds army should return and… well, you get the point.“

    „Es werden verschieden Slogans und Verse auf arabisch skandiert, und sie singen von „Khaybar“. Es handelt sich dabei um die Abschlachtung eines jüdischen Dorfes. darüber singen sie und wie Mohammeds Armee wiederkehren wird.“

    Gegen Ende des Videos werden die Filmenden angegriffen:“ Du bist Rassist“

    http://www.youtube.com/watch?v=qMP0_DMaIjU

  33. Echt widerlich, die Südländer genau wie die Autonomen.

    Ob man nun Israels Aussenpolitik unterstützt oder nicht, was können die Sportler dafür?

  34. Linke, Nazis und Islamisten. Es gibt keinen
    Unterschied, alles Dreckspack, vereint in
    ihrem Hass auf Juden.

  35. Raus aus Europa, dieses Grün-Faschisten-Pack!

    Sollen sie in ihren Geröllwüsten ihrem Fanatismus frönen!

  36. …der Krieg hat schon längst begonnen…und ich fürchte es muß in Deutschland erst brennen damit endlich,endlich die Menschen aufwachen die sich Ihren klaren Menschenverstand noch nicht haben verseuchen lassen…Gott steh uns bei!!! Das Schwert erhoben..Es ist soweit.

  37. Unfassbar! Da sitzen die schwedischen Polizisten wie domestizierte Dackel in ihren Autos und sehen seelenruhig zu, wie der radikalisierte Mob auf ihren Dächern wie von Sinnen rumspringt und Signalanlagen verwüstet, während andere die Seitenspiegel wegtreten.

    Haben die Schweden keine Eier mehr?

  38. Leute, diese Dreckspack wird Europa in Schutt und Asche legen wenn wir das nicht stoppen.

    Vorschlag: Zwei Salven in die Luft und wer dann seinen widerliche huAkber Fresse noch über 1.50m über der Strasse hält, also nicht im Staub liegt, fängt sich die nächste.
    Nein ich bin noch nicht fertig.
    Dann das ganze Gesocks aufsammeln und ins Arbeitslager.

  39. Erkennbare Juden haben sich an dem Tag bestimmt nicht auf die Straße gertraut, oder sie wurden erst gar nicht gelassen. Warum kommt mir das nur so bekannt vor?

  40. Wenn man die Bilder so sieht, fühlt man sich unweigerlich an die Volksaufmärsche im Dritten Reich erinnert. Unglaublich, dass eine derartig hasserfüllte Meute auf Europas Straßen geduldet wird. Wie lange schaut man diesem Treiben eigentlich noch zu?

  41. Was wohl passiert wäre, wenn ein Rabbi in die „Friedensdemo“ geraten wäre?

    Kristallnächte 2.0

  42. #51 byzanz
    Unfassbar! Da sitzen die schwedischen Polizisten wie domestizierte Dackel in ihren Autos und sehen seelenruhig zu, wie der radikalisierte Mob auf ihren Dächern wie von Sinnen rumspringt und Signalanlagen verwüstet, während andere die Seitenspiegel wegtreten.

    Haben die Schweden keine Eier mehr?

    DIE würden vermutlich schon wollen, aber sehr wahrscheinlich dürfen sie nicht!

    Ist doch wie bei uns! Die oberen „Dienstgrade“ wollen absichtlich nicht.

    Oder wie der Volksmund sagt: „Der Fisch stinkt vom Kopf!“

    Denk an Schramma & Co. Alles dasselbe bestochene Gesindel, das heute an den Schaltstellen sitzt. Und das wird auch in Schweden nicht anders sein.

  43. Da Allah von den seinen ebenso das Erringen der Weltherrschaft verlangt, wie Jahwe von den Juden, prallen vor unseren Augen zwei mächtige Konkurrenten aufeinander. Die jüdischen Machtzentren besitzen zwar überlegene Waffen, Geld und hörige Politiker, die Moslems aber haben die Massen und Todesverachtung auf ihre Seite. Sobald der Musel, der Tag ist nicht mehr fern, mit seiner demographischen Explosionskraft die Geschicke Europas in der Hand hält, hat nicht nur unsere Stunde, sondern, Allah akbar, auch die des Judentums geschlagen. Unser Mitleid sollte sich in Grenzen halten. Schließlich bekämpfen die jüdischen Eliten keinen heimtückischer und hasserfüllter als den Feind ihrer Todfeinde: KONSERVATIVE NATIONALE, die händeringend vor Überfremdung, Umvolkung und Islamisierung warnen und die unsere allgegenwärtige Charly Knobloch frei von der koscheren Leber weg „als Zusammenrottung von Verbrechern“ bezeichnete. Dass sich Frau Zentralrat da mal nicht gewaltig irrt. Daran, welche Verbrecher sich da gegen sie und ihre Auserwählten zusammenrotten, lassen die Bilder aus Schweden keinen Zweifel.

  44. #56 abogado007:

    Sehr schön und in zwingender Logik auf den Punkt gebracht! Congrats!

    Kann es sein, dass der Zentralrat ein anderes Ziel verfolgt? Die Anhänger des Kameltreibers gegen die Autotochthonen? Divide et impera?

  45. #56 abogado007

    Kurz zusammengefasst: Spam deine neonazistischen Phantasterein bitte in einem NPD Forum.

  46. #56 abogado007

    Geht’s eigentlich noch? Was Du über den Glauben der Mohamedaner geschrieben hast ist richtig, doch nenne mir mal eine Passage im AT, in dem zur eroberung der Welt aufgerufen wird!

    Das der zentralrat der Juden der größte Produzent des Antisemitismus bei den Deutschen ist ist absolut richtig.

    Nichts desto trotz:

    Schreib Deinen Schwachsinn lieber bei Altermedia oder Indymedia, bei denen wirst Du mit Deinem Schwachsinn sicherlich auf Zustimmung stoßen, dieses Gesocks ist nämlich nicht wirklich für seinen Itellekt bekannt. Verzieh Dich einfach Du Nazi!

  47. Liebes PI-Team, dass „die Schweden“ nicht bereit waren für Sicherheit zu sorgen ist eine nicht gerade feine Unterstellung. Es ähnelt sogar mehr linken Argumentationsmustern deren Wunschvorstellung wohl auch eine einheitliche Schweden-Front gegen Israel wären, was aber nicht der Realität entspricht. Auch viele Schweden sind dezent ausgedrückt, nicht gerade begeistert von dem was in Malmö so alles vor sich geht, geschweige denn von ihren Neu-Mitbürgern aus dem Nahen Osten. Also überdenkt einmal bitte eure Ausdruckswahl, zumal diese wie dargestellt irreführend ist.

    Thx Heja Sverige!

  48. #56 abogado007
    das ist die allerletzte Nazischeiße die Du postest.
    „jüdisches Machtzentrum“???
    haben „Waffen, Geld und hörige Politiker“

    Mann-o-Mann

    Laß`sowas in Zukunft sein, das stößt nämlich bei den meisten hier echt übel auf.

  49. #58 Wienerblut
    richtig
    oder er soll in ein NPD Forum gehen.
    Die dort gängige Meinung ist nämlich (kein Witz) das man um den gesamten Nahen Osten eine Mauer bauen soll (ja, auch um Israel), dann Waffen ohne Ende rein, und dann sollen die das unter sich allein ausfechten.
    (richtig, dann sollen sich alle umbringen bis keiner mehr da ist. Das ist in solchen Foren gängige Meinung)
    Und ich hoffe das solche Vögel hier keine Plattform erhalten.

  50. Linke und muslimische Faschisten haben zusammengefunden. Niederknüppeln, anzeigen wegen Landfriedensbruchs und Migranten ausweisen. Irgendwann werden sie es tun müssen, weil sie sonst garnichts mehr unter Kontrolle bekommen.

    Die schwedische Polizei läßt es zu, dass die Randalierer sich austoben und jede Menge Sachschaden anrichten, aber gleichzeitig will der Sportminister Bosse Ringholm Kampfsportarten in Schweden verbieten lassen.

    http://liberatus.kaywa.ch/200509

  51. Ist Schweden denn schon ins Muselmanische Königreich aufgenommen worden?
    Dann können die Müslis ja von Schweden aus den rest von Europa Mission… entschuldigung ich meinte natürlich Unterwerfen und Ausbeuten!

  52. #60 Rostock
    für den Augenblick sind die Schweden über Malmö „not amused“. So weit so gut.
    Wenn sich die Lage aber wieder beruhigt und die Gutmenschen auf dem Sofa in Ruhe ein Boerchen trinken und Fußball gucken können dann ist die Welt wieder in Ordnung und bei der nächsten Wahl macht man dann auch wieder gerne das Kreuzchen bei den Sozialisten oder Pseudo-Konservativen, oder noch besser: bei den Moscheebaubefürwortern der Liberalen (gibt’s ja auch alles in Schweden wie bei uns).
    Und genau das ist auch die Situation die wir in Deutschland haben.

    Für einen Moment sind alle empört, nämlich dann wenn ich meine Sportschau nicht in Ruhe gucken kann oder wenn durch eine Eilmeldung aus Israel – „Deuschland sucht den Superstar“ unterbrochen wird. Ja dann werden die Gutmenschen wuschig und fangen an sich zu ärgern wie sonst was.
    Sobald aber Ruhe im Karton ist, ist die Welt wieder OK.

    Und da geht nicht mehr.
    Und ich erwarte auch von der Polizei in Deutschland oder sonst wo das die sich mal offener zu Wort melden – Beamte hin oder her: die haben ja auch eine Gewerkschaft durch die sie was sagen können.

    Die Polizei läßt sich alles gefallen und ist nicht gewillt (ob in Deutschland oder Schweden) massiv gegen diese Affen vorzugehen.

    Wenn Raketen oder Rohrbomben fliegen (siehe Video im Leitartikel) würde das meiner Meinung nach auch den Gebrauch der Schußwaffe zur Selbstverteidigung rechtfertigen. Aber die stehen da wie die Idioten rum und glotzen.

    Deswegen ist der Bericht von PI völlig richtig!

  53. #1 schmibrn (08. Mär 2009 13:04)

    Europa wohin gehst Du nur in Deiner Wehrlosigkeit?
    ————————————–
    Was soll dieser Fatalismus?
    Wir gehen einen guten Weg! Wir werden diesem Geschmeiß sehr bald zeigen, wo der Barthel den Most zapft!

    Italien, die Niederlande, Österreich, Spanien und sogar diese gebeutelten Insulaner jenseits des Ärmelkanals sind sehr gut aufgestellt. Sie alle werden dieser elenden PEST des 21. Jahrhunderts den Garaus bescheren, VERSPROCHEN!

    Und wir werden folgen, wenn auch etwas zeitverzögert, dann aber umso konsequenter! 🙂

  54. Warum sind the Israelites denn nach Malmö gefahren???

    Ich müsste mir so was nicht antun!

  55. #69 Koltschak
    warum sollen denn Sportler nicht da hinfahren. Nur um anderen Nazis und Antisemiten zu gefallen.

    Dann können sie sich auch gleich in Israel einbuddeln.

  56. Statt den Idioten den Scheitel neu zu ziehen, halten 20 Mann mit der Kamera auf die Randale. Das ist Europa anno 2009!
    Armes Schweden! Was ist aus dir geworden! Stille Seen und tiefe Wälder hast du immer noch. Nur deine Menschen vermisse ich immer mehr!

  57. Auf den Videos ist keinerlei Gegenwehr zu sehen, um die Rechtsordnung aufrecht zu erhalten. Die lassen das Wilde Wolfsrudel marschieren und zerstören, als ob es das normalste der Welt wäre. Armseliges Schweden.
    Schweden hat aufgegeben.

  58. stellt sich die bange Frage, was los wäre, wenn Israel in Deutschland spielen würde. Gäbe es auch Ausschreitungen?

  59. „Julian Apostata:
    Wenn Raketen oder Rohrbomben fliegen (siehe Video im Leitartikel) würde das meiner Meinung nach auch den Gebrauch der Schußwaffe zur Selbstverteidigung rechtfertigen. Aber die stehen da wie die Idioten rum und glotzen.“

    Es brauchte nur ein MG 42 mit genügend Gurten, mehrmale einige Salven von rechts nach links und zurück schwenkend voll in die Pöbelhaufen halten. Der dann noch übrige Rest des Mob würde laufen bis ihm die Zunge aus dem Hals hängt.

  60. #22 Islamophober (08. Mär 2009 16:09)

    Auf den Videos ist keinerlei Gegenwehr zu sehen, um die Rechtsordnung aufrecht zu erhalten. Die lassen das Wilde Wolfsrudel marschieren und zerstören, als ob es das normalste der Welt wäre. Armseliges Schweden.
    Schweden hat aufgegeben.

    Aber das ist doch hier in Deutschland nicht anders?! Erinnere dich an die Hamas-Kundgebungen und die Israel-Flaggen-Demontage. Ich verkneif mir weitere Beispiele.

  61. #24 Lepanto1571:

    Es brauchte nur ein MG 42 mit genügend Gurten, mehrmale einige Salven von rechts nach links und zurück schwenkend voll in die Pöbelhaufen halten. Der dann noch übrige Rest des Mob würde laufen bis ihm die Zunge aus dem Hals hängt.

    Wie es mit einem Maschinengewehr funktionieren würde, ist wohl jedem hier völlig klar.

    Die Frage lautet doch: Ist das politisch durchsetzbar?

    Gewaltphantasien bringen die Sache keinen Schritt voran, sondern machen alle, die das Problem beim Namen nennen, nur lächerlich.

    Konkrete Frage: Glauben Sie, dass ein derartiges Vorgehen von den jetzigen etablierten Parteien auch nur angedacht werden könnte?

    Oder wie soll eine solche Lösung zustande kommen, wenn die jetzige Politik derzeit schon vor ein paar Islam-Funktionären einknickt?

  62. Diese Bastarde können sich verdammt noch mal ins Knie ficken!
    Wer was gegen Israel hat, soll doch in den Iran gehen!

  63. Prima Möglichkeit in Köln zu demonstrieren:
    Eröffnung von IKEA-Markt am 16.03.2009

    Klasse Datum für eine Pro-Israel Demo!

    Wir haben die Urlaubsplanung schon weg von Schweden entschieden nix Land von Astrid Lindgren. Jetzt Land von „Adolf MÖSELFRÖND“.
    DA fahr´n wir nicht mehr hin – zu gefährlich für die Kinder.

  64. Tut mir leid wenn ich das jetzt so schreib und bei allem Verständniss für etwaige länderspezifische Differenzen, aber schön langsam frag ich mich wirklich warum knallt man solche wildgewordenen Typen nicht einfach um ?????

  65. MEHR ISRAEL-FLAGGEN

    Wir werden uns einfach mehr Israel-Flaggen kaufen und und vom Balkon hängen müssen. Dann kommt die Staatsgewalt regelmäßig in Not – siehe Duisburg. Und wenn sich jemand entschlossen und tatkräftig wehrt, weil er wegen einer Israel-Flagge angegriffen wird – da kann dann sogar ruhig mal jemand auf der Straße liegen bleiben -, dann kommt sogar 68er Richter Heise in Schwierigkeiten. Tja!

  66. In Wien traut sich bisweilen noch keine Muselanenbande das sie öffentlich auf Juden hetzt!! Wer weis wie lange noch?:-(

  67. „76 Axoim.
    Konkrete Frage: Glauben Sie, dass ein derartiges Vorgehen von den jetzigen etablierten Parteien auch nur angedacht werden könnte?“

    Nein, derartige Illusionen gebe ich mich nicht hin. Seitens der derzeitig etablierten Parteien kommt nur Nachgeben , Nachgeben, Nachgeben
    bis es irgendwann nicts mehr zum Nachgeben gibt und wir in einem Musel-„Gottes“- besser Satansstaat aufwachen. Nur könnte es sein, daß selbst die letzten autochthonen Deutschen irgendwann aufwachen und selbst zur Waffe greifen (Art. 20 Abs. IV GG).
    Und dann wird es ganz reale Gewalt geben und keine Phantasien mehr!

  68. #82 Mtz (08. Mär 2009 18:06) MEHR ISRAEL-FLAGGEN

    Richtig: Flagge zeigen – und nicht nur im übertragenen Sinn.

    Man kann sich entlang Bahnlinien aufstellen und die Israel-Flagge hochhalten. Sicher kein Eingriff in den Schienenverkehr.

    Für die Freiheit!

  69. @ #33 Lepanto1571 (08. Mär 2009 18:19)

    Der einzige Unterschied zwischen den Parteien ist doch nur noch wie Schnell sie ein islamisches Europa wollen und die Kirchen sind hilflos, wenn nicht sogar beteiligt.

    Bei dem Tempo bleibt kaum Zeit auf Pro Parteien zu hoffen.

    Haben wir Unterstützung von der Bevölkerung? Man mag zwar gegen diese Türken sein, aber den Zusammenhang zwischen Links und Islam sieht die Bevölkerung nicht.

    Sollte es wegen der Finanzkrise den Big Clash geben werden wir die kleinste und schwächste Fraktion sein.

  70. #35 Lepanto1571:

    Nein, derartige Illusionen gebe ich mich nicht hin. Seitens der derzeitig etablierten Parteien kommt nur Nachgeben , Nachgeben, Nachgeben
    bis es irgendwann nicts mehr zum Nachgeben gibt und wir in einem Musel-”Gottes”- besser Satansstaat aufwachen. Nur könnte es sein, daß selbst die letzten autochthonen Deutschen irgendwann aufwachen und selbst zur Waffe greifen (Art. 20 Abs. IV GG).
    Und dann wird es ganz reale Gewalt geben und keine Phantasien mehr!

    Jetzt kommen wir der Sache schon näher!

    Wenn wir eines schönen Tages in einem Musel-Staat aufwachen, ist es bereits zu spät. Die werden dann die Legislative durch Muftis ersetzt haben und die Exekutive samt Bundeswehr untersteht einem Ober-Musel. Da ist dann nichts mehr mit Art. 20 Abs. IV GG

    Und was machen wir, bevor es soweit ist? Richtig! Wir schimpfen hier und ballen die Faust in der Tasche! Und bei der kommenden Wahl (und den darauf folgenden – noch – freien Wahlen auch) bekommen wir links-grün-rote Koalitionsregierungen. Wetten?

    Ergo: Es bleibt bei der ungebremsten Muselmanierung Europas und vor allem Deutschlands. Wie sagte schon Tucholsky: „Wenn die Deutschen einen Bahnhof stürmen wollen, kaufen sie vorher Bahnsteigkarten“.

    Die Rechtsaussen-Parteien sind nicht wählbar (und werden auch nie über ein paar Prozentpunkte hinauskommen); die Pro-Bewegungen bekommen ein paar lokale Achtungserfolge und bleiben ansonsten ebenfalls im einstelligen Prozentbereich. Unsere gesamte Gesellschaft ist auf links getrimmt und lässt patriotische Ansätze (und die wären für eine energische Abwehr des Islams erforderlich) erst gar nicht hochkommen.

    Und nu? Wie geht es weiter (und zwar schnellstmöglichst, denn sonst gebären uns die Musels in die Minderheit!).
    Fangen Sie schonmal damit an, mit dem Maschinengewehr (das war doch ihr Ansatz, richtig?) durch die Straßen zu gehen?

  71. Falls dereinst das Grundgesetz außer Kraft gesetzt sein würde, gäbe es noch weniger Gründe zurückhaltend mit den mohammedanischen Invasoren und ihren deutschen Mitläufer umzugehen.

    Vielleicht ist aber gerade die jetzt ausbrechende Wirtschaftskrise der Aufhänger um sich schnell, und ohne große Proteste von Seiten der Guten, von mohammedanischen Parasiten, Sozialschmarotzern und Minderleistern zu trennen …

  72. Ich sag’s doch: Schweden, ein Vorbild für Toleranz und friedlichen Umgang miteinander. Und einer vorbildlich deeskalierenden Polizei.

    Genau hingucken, haben wir alles bald auch bei uns.

    Nein, Patentrezepte habe ich auch nicht. Aber, nur mal so als Idee (und speziell für #21 Schweinefleisch, soviel schwedisch verstehe ich): Völker ticken anders, als man uns jahrzehntelang glauben gemacht hat. Frieden gibt es eigentlich nur, wenn unterschiedliche Nationen und Kulturen nahezu exclusiv eine Region für sich haben. Vertragen kann man sich ja trotzdem. Die Mischung oder ein Zusammenleben verschiedener Kulturen funktioniert nur in mindestens hoheitlichen, eher aber diktatorischen Strukturen. Und entweder werden alle unterdrückt (siehe Sowjetunion unter Stalin, Jugoslawien unter Tito) oder eine Volksgruppe unterdrückt (per Leitkultur) die anderen derart, daß sie auf keinen grünen Zweig kommen (z.B. Irak/Türkei die Kurden, Weiße seinerzeit die Indianer, Italiener lange Zeit die Südtiroler). So allmählich wird mir klar, was und warum in Deutschland abläuft.

  73. Die Musels sind so blöd, würden SIE noch etwas warten mit ihren „Excessen“, dann wäre die Islamisierung erreichbar gewesen. Aber so …

  74. Ich schließe mich an:

    #63 GrundGesetzWatch (08. Mär 2009 15:40) Bitte mit Mail oder Brief an die schwedische Botschafterin Ruth Jakoby in Berlin protestieren:

    Botschafterin
    Ruth Jakoby
    Rauchsttr. 1
    10787 Berlin
    ambassaden.berlin@foreign.ministry.se

    http://www.swedenabroad.com/Page____18121.aspx

    Mit Bezug auf Berichte in Tageszeitungen dort protestieren. So vermeidet man
    1. als „Rechter“ Leser von PI zugeordnet zu werden,
    2. werden sie nicht wissen, ob der Protest angeregt ist durch PI (in deren Diktion sicher Hetzblog gegen das friedlliebende Palästina) oder ob der Protest von „Normalbürgern“ kommt. Das ist dann etwas überzeugender.

    Wenn ein Drittel der hier postenden Leute das doch täte.

    Sprecht mit Freunden. Lasst das Unrecht nicht zu!

    Werdet aktiv. Es geht noch was!

  75. Ich habe der schwedischen Botschaft eine Mail gesandt, in der ich meinem Unmut über Malmö dargelegt habe.

    Dieses Jahr ist Wahljahr.

    Mir reicht es jetzt!
    Ich mmache die Kreuze an der richtigen Stelle und das ist nicht die Partei von dem schönen Fritz aus Köln.

  76. Letztlich zeigt es langsam, aber immer schneller unsere baldige Realität in der wir leben werden. Die skandinavischen Länder sind inzwischen no go Areas geworden (Norwegen wohl noch außen vor). England hat sich auch schon ergeben. Die Niederlande ist kurz davor.

    Wir sind zwar noch den „einen“ Schritt entfernt, es ist aber nur noch eine Frage der Zeit. Die Linken halten ihren SA-Schlägermob wegen den Erfolgen auf Landes -und Bundesebene noch zurück, denn sonst könnte sich das politische Bild schnell ändern. Die Moslems die Deutschland hassen, stehen in den Startlöchern, dass ist sicher.

    Wenn ich mir die Bilder in Malmö so anschaue, ist die Zusammenarbeit zwischen Moslems und Linksautonome schon sehr weit gediehen.

  77. In den RTL-Fernsehnachrichten konnte man sehen, dass die vermummten Randalierer ihre Raketen auch auf Polizeipferde werfen. Ob sich der Gutmensch jetzt fragt, warum die jungen Schweden keine Tierfreunde mehr sind? Es wurde ja nicht gesagt, wer da demonstriert.

  78. Schande Schande Schande, was da abging in Malmö! Steinzeitfans randalierten und grölten gegen Israel.

    Auch schwedische Lebensmittel haben strengstes Hausverbot in meinem Einkaufskorb!!!

    Da kann ich mit gutem Gefühl eine „Rechte“ sein, weil ich Israel liebe, die Freiheit liebe, deswegen Israel unterstütze, über meinem Bett im Schlafzimmer eine Israel-Fahne habe. 🙂 🙂

  79. #36 xxSaschaxx (08. Mär 2009 13:59)

    Wieso setzen die keine Schusswaffen ein?

    Oh, der eine Polizist im Video hatte ja schon gezogen. Ich nehme an, dass sich irgendwann in nicht allzu ferner Zukunft bei solchen Gelegenheiten irgendwo in Europa ein Schuss lösen wird. Dann brennt die Hütte und davor haben sie Angst. Deswegen glaubt man ja auch, dass man das Ganze aussitzen könne und tut erst mal nichts – es werden ja nicht mal Wasserwerfer benutzt, obwohl die europäische Polizei doch sehr erfahren im „gewaltsamen“ Auflösen von Demonstrationen ist. Kommt aber auch irgendwann, schließlich geht es dem Pack nicht nur um Israel, sondern um uns alle – den überlegenen Westen.

  80. Und pipe bomb Nummer 10 werden wir ihnen in den Allerwertesten stecken, wenn sie es wagen sollten, sich so in Deutschland zu verhalten!:-)

  81. Lool. und die Polizei hockt im Auto während der Mob das Fahrzeug demoliert… Unglaublich Unglaublich was in Europa passiert.

  82. In den US darf jeder (fast) jeden Mist oeffentlich sagen und demonstrieren, aber ich glaube nicht, dass es so etwas in den US geben wuerde. Jedenfalls kann ich mir das nicht vorstellen. Warum hat man die Spieler und die Zuschauer nicht mit einem grossen Polizei Einsatz geschuetzt, und die Stoerer verhaftet? Mir scheint, Europa kapituliert wirklich.
    Traurig und beschaemend. Wo ist man als Jude noch sicher?

  83. Ekelhaft! Einfach ekelhaft unjd unglaublich dumm das Pack. Wie die Spastis gegen die Autos treten. Wie oft wurde denen denn in den Kopf geschissen?

  84. Israel vs. Schweden 3 : 2
    möge dies auch das Ergebnis unserer Verteidigung gegen den Islam sein.

    3:0 wäre mir lieber; denn es würden unschuldige Menschen geschont.

  85. Einfach widerlich, die Schwede polizei sollte in diesem Besonderen fall mit scharfer munition vorgehen dürfen.

  86. Autochtone Schweden waren da (abgesehen vielleicht von ein paar der üblichen pro-Islam-Bolschewiken) nur wenig dabei. der Rest alles araboider (oder heißt es arabesker?) Mob.

    Bei Bildern von randalierendem Mob habe ich dann immer Träume aus Stahl….

  87. Wenn Du das siehst— diese Gewaltpotenzial, Gewaltbereitschaft – dann muss Du Dich gefasst machen für den Ernstfall. Die wissen nicht was „Fair play“ heisst. Instinktiv gnadenlos. Sei gefasst! Sei allezeit bewusst mit wem Du zu tun hast. ES SIND KEINE EINZELFÄLLE!!!

    Lass Dich nicht teuschen! Agiere! Für jegliche Reaktion ist keine Zeit vorhanden.

  88. Bei der ARD redete man, wie gehabt,von „Jugendunruhen“.Die „wütenden Schweden“ sehen verdammt nach Türken und Araber aus….top

Comments are closed.