Jetzt fällt uns doch ein Stein vom Herzen. Der mit einem Bruch beider Kiefer endende Angriff auf David Schramm war ein absoluter Einzelfall™. Das jedenfalls versicherte Attendorns Bürgermeister Alfons Stumpf (Foto, SPD), der auch keinen Anlass sieht, die Innenstadt nachts zu meiden. „Die Stadt tue alles, was möglich sei, um gewalttätige Exzesse zu verhindern.“ Vermutlich hat man deshalb die Schläger nach der Vernehmung gleich wieder auf freien Fuß gesetzt.

RTL über den Vorfall:

» Email an Bürgermeister Stumpf: a_stumpf@rathaus.attendorn.de

(Spürnase: Vergeltung)

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

120 KOMMENTARE

  1. Bekanntlich reicht oft schon ein nicht unterwürfiges (nicht-dimmi-mässiges) Anschauen, dass diese Kulturbereicherer mit dem Hirn eines Spatzen (Entschuldigung Spatz!) handgreiflich werden. Und Blödheit ist ja in der Regel bei Linksrömern nicht strafbar, sonst müsste man ganz Linksgrün – mitsamt den eng veerwandten Rechtsextremen – einbuchten. Wie kann man nur so blöd sein und sich Barbaren freiwillig unterwerfen – und das Unterwerfen gar noch als Humanismus verkaufen? Aber eben Stalin, Hitler und Konsorten waren ja auch evolutionäre Humanisten. Logischerweise muss jetzt die Steigerung folgen! Freut euch des Lebens, solange noch das Lämpchen glüht…

  2. Der arme Vater glaubt auch noch an den Weihnachtsmann, wenn er erzaehlt, dass die Taeter bestraft werden sollen 🙂

  3. Immer diese Einzelfälle;

    hunderte Einzelfälle, tausende Einzelfälle, zehntausende Einzelfälle;

    Frage: Ab wann wird aus einem Einzelfall ein Massenphänomen???

    Antwort: Wenn der Täter ein Biodeutscher ist.

  4. …aber das muss man schon verstehen, dass die Identität des Täters nicht veröffentlicht wird!

    Man bedenke, dass Familie Schramm so mutig ist, im Fernsehen mit vollen Namen und im Bild aufzutreten, obwohl klar ist, dass die Täter und ihr verkommenes deutschhassendes Umfeld noch untertützt werden, weitere Aggressionen auszuführen!

    Der Hausmeister hat es auf den Punkt gebracht!
    Schulhausmeister haben sowieso meist ein sehr realistisches Bild der Gegenwart, stehen mitten im Leben und dürfen jede Menge Drecksarbeit machen. Außerdem haben sie noch keine so großen Maulkörbe!
    (Ihre schmale Bezahlung und ihre Nicht-Verbeamtung tun der Wahrheit einen Dienst!)

  5. “Die Stadt tue alles, was möglich sei, um gewalttätige Exzesse zu verhindern.”

    hahaha – mehr war eben nicht möglich!
    Damit ist doch alles gesagt und nichts gelogen!

    Wenn sich die bekloppten Bürger vor Ort diesen Dreck und die Ohnmacht der Pseudo-Verantwortlichen so gefallen lassen – bitteschön – dann müssen die das auch aushalten… 🙂

  6. Ergänzung: Herr Schramm ist zwar mutig und engagiert aber auch sehr sehr naiv!
    Nichts wird den Tätern passieren!

    Sein Sohn und er werden vor Gericht noch im Namen des deutschen Volkes verhöhnt. Die Täter und ihr Abschaumumfeld tun es eh schon jede Sekunde seit der Tat.
    (Wir sind gespannt auf die Fernsehbeiträge zum Prozessende)

  7. …Die Täter, die David Schramm das angetan hätten, müssten hart bestraft werden, so der Bürgermeister….

    Ach so, deswegen sind sie auch nach Vernehmung wieder auf freiem Fuß, verstehe Herr Bürgerlügner.

  8. Als Vater von David Schramm würde ich mich mal mit dem Vater von Tim K. aus Winnenden in Verbindung setzen wegen einer Leihgabe und dann die Schätze besuchen gehen.
    Von Träumern wie Richter Riehe wird es weder Recht noch Gerechtigkeit geben. Die Opfer werden vor Gericht verhöhnt während die Täter lachend als freie Männer den Gerichtsaal verlassen -auf der Suche nach dem nächsten Opfer.

  9. „Selbst schuld“. Wer kein Pfefferspray oder ähnliches mitnimmt, braucht sich nachher nicht wundern.

  10. Das der Vater die Täter ermitteln mußte, spricht Bände.
    Die Polizei wartet wohl nur noch auf die Pensionierung oder ermittelt im Fall Manichl?

  11. Da ist doch wieder fleissig geschnitten geworden!
    Wen hat der Hausmeister wohl gemeint mit :“Das ist den ihr Revier ?“

    Immer schon um den heissen Brei rum reden bzw. schneiden und
    den mündigen Bürger für doof verkaufen, man kann es nicht oft genug sagen, wer die Täter sind!

  12. Jetzt fällt uns doch ein Stein vom Herzen. Der mit einem Bruch beider Kiefer endende Angriff auf David Schramm war ein absoluter Einzelfall™. Das jedenfalls versicherte Attendorns Bürgermeister Alfons Stumpf (SPD), der auch keinen Anlass sieht, die Innenstadt nachts zu meiden. “Die Stadt tue alles, was möglich sei, um gewalttätige Exzesse zu verhindern.” Vermutlich hat man deshalb die Schläger nach der Vernehmung gleich wieder auf freien Fuß gesetzt.

    Und was lernen wir aus den Lügen nicht nur dieses Bürgermeisters?

    Doch wohl nur, das jeder Betroffene den Präventivschlag ausführen muss. Fragen, falls überhaupt noch notwendig, kann man danach.

  13. Hallo,
    Frage an unsere Erfinder, da ich mich mit dem Abfüllen von Sprays nicht auskenne: Lässt sich die Trägerflüssigkeit des Pfeffersprays mit diesem Wirkstoff und Schweineblut (oder einem Trockenextrakt daraus) mischen? Das dann abgefüllt auf entsprechende Gebinde wäre doch eine hochwirksame Angelegenheit zur Selbstverteidigung…

  14. Nein, das geht leider nicht. Aber so wie Knoblauch um den Hals gegen Vampire wirkt, könnte ein rohes Schweinekottlet im den Hals vielleicht auch wirken. Weiterer Vorteil: Man hat auf einmal ganz viele neue vierbeinige (unreine) Freunde, die mit einem spielen wollen! *wuff*

    😉

  15. Dreimal duerfen wir raten ob die Taeter Buddhisten, Shiks, Christen etc. oder aber…Moslems waren.

    STOPPT DIE ISLAMISIERUNG !!!

  16. Ich tipp‘ mal, die Täter haben sich das obige Video auch längst reingezogen und sich dabei amüsiert wie Bolle.

    Ein Opfer, das kaum noch reden kann, ein Papa, der an den „Röchtsstaat“ glaubt, das ist für die Schätze Comedy in Reinkultur.

    Jezz kommt auch noch Dorfschulte Stumpf (nomen es omen ?!)und legt die olle Platte vom „Einzelfall“ auf – ja ist denn schon Ramandan ????

  17. Eine kleine Reform des Waffenrechts nach Vorbild der USA(Stichwort „Concealed Carry“)würde jeder Angreifergruppe, egal wie groß auch die Zahl ihrer Überzahl sein mag, den nötigen Respekt vor jedem Bundesbürger verschaffen und solche Fälle wohl vermeiden.
    Aber für einen solchen Schritt in Richtung Freiheit des Einzelnen ist in unserer sozialistisch emotionalen Politik kein Platz.
    Statdessen schränkt man die Rechte des Einzelnen auf Waffen, emotionale Ereignisse(wie zB Winnenden) ausnutzend, immer mehr ein.

  18. #14 Holy_Pig (30. Apr 2009 12:13)

    „selbst schuld“ ???
    Du bist genau so arrogant wie unsere Politiker, Polizeipräsidenten, Soziologen und der ganze Gutmenschengeschmeiß.
    Die sagen auch „selber schuld“ einfach mal den Waggon wechseln.
    Spießige Rentner sind auch „selber schuld“ wenn sie Südländer in Ausübung ihrer Bereicherung stören.
    „selber schuld“ wenn sie dein Haus ausrauben, warum wohnst Du auch nicht wie im Belagerungszustand .

    Mir tun die Schramms nur leid scheint die falschen erwischt zu haben. Schrammas wäre deutlich gerechter gewesen.

    Andererseits ist Deutschland tatsächlich selber schuld wenn Leute wie Bürgermeister Alfons Stumpf im Amt sind.

  19. An alle hier:
    Bitte schreibt alle an den Bürgermeister. Schickt ihm tausende von Mails.

  20. Habe gestern einen Bericht auf WDR darüber gesehen und natürlich kein Wort über die Herkunft der Täter gehört. Konnte es mir aber denken und wurde jetzt bestätigt. Da wurden auch deutsche bzw. gut Deutsch sprechende Jungendliche befragt und die meinten wirklich man sollte am Abend nicht mehr in die Innenstadt gehen. Soweit ist es tatsächlich schon gekommen, „no go areas“ in so einem „Kaff“. Aber wo bleibt der politische Aufschrei?! Ja Scheiße, waren keine Ostdeutschen mit sehr kurzen Haaren…

  21. Angriff auf David Schramm war ein absoluter Einzelfall™. Das jedenfalls versicherte Attendorns Bürgermeister Alfons Stumpf (SPD), der auch keinen Anlass sieht, die Innenstadt nachts zu meiden.

    Also irgendjemand lügt da. Der Direktor (PI-Artikel vom Vortag) sagt etwas anderes:

    Während einer Stufenversammlung unterrichtete Rivius-Schulleiter Klaus Böckeler Schüler und Eltern von dem Geschehen. Er warnte die Jugendlichen zudem: „Nehmt euch in Acht, wo ihr euch in Attendorn nachts bewegt. Meidet bestimmte Gegenden. Dazu gehört auch die Innenstadt.”

    Genaugenommen ist das, was der Bürgermeister sagt, Hohn:

    Attendorns Bürgermeister Alfons Stumpf sagte gestern, es gebe keine Veranlassung, die Innenstadt generell zu meiden: „Auch nachts nicht.” Die Stadt tue alles, was möglich sei, um gewalttätige Exzesse zu verhindern: „Wir können aber nicht jede Straße rund um die Uhr bewachen.” Der Bürgermeister verwies darauf, dass die Stadt drei Stadtwächter und einen privaten Sicherheitsdienst beschäftige. Bei den bevorstehenden Mai-Feiern werden alles für ein sicheres Umfeld getan.

    Wenn er sagt, es gäbe keinen Anlaß, die Innenstadt generell zu meiden, weil er ja drei Stadtwächter und einen privaten Sicherheitsdienst beschäftigte, die aber nach seinen Aussagen nicht in der Lage sind, alle Straßen rund um die Uhr zu bewachen, ja, was meint er dann? Wenn er dann noch beruhigend sagt, daß jeder Überfall ein Einzelfall sei (ja, was denn sonst, oder gehen etwa Armeen aufeinander los??)

    Stumpf betonte, Gewalt gebe es nur in Einzelfällen:

    hat er das geistige Niveau von Milchmädchen erreicht, zumal er sich den Nachsatz in Bezug auf die Reaktionen der allgemeinen Sicherheitslage seines Kaffs nicht ersparen konnte:

    „Ich kann natürlich verstehen, dass unmittelbar nach dieser schrecklichen Geschichte die Emotionen hochgehen.”

    Jämmerlich!

  22. #2 Hades

    Und Blödheit ist ja in der Regel bei Linksrömern nicht strafbar, sonst müsste man ganz Linksgrün – mitsamt den eng veerwandten Rechtsextremen – einbuchten. Wie kann man nur so blöd sein und sich Barbaren freiwillig unterwerfen – und das Unterwerfen gar noch als Humanismus verkaufen? Aber eben Stalin, Hitler und Konsorten waren ja auch evolutionäre Humanisten. Logischerweise muss jetzt die Steigerung folgen! Freut euch des Lebens, solange noch das Lämpchen glüht…

    Hitler, Stalin, Claudia Roth,Joschka Fischer, Rudi Dutschke, Gas-Gerd, Lafontaine, Gysi, Pol Pot, Mao Tse Tung, Castro…………..alles Sozialisten.

    Wenn sich ihre Sozialismen auch in der Realität mehr oder minder stark unterscheiden, so gehören sie doch einer sozialistischen, kollektivistischen, demokratie- und freiheitsfeindlichen sowie stets menschenverachtenden Weltanschauung an.

    Nach dem Motto: der Einzelne ist Nichts =>Dreck, das Kollektiv( Rasse, Klasse, Volk) ist alles.

    Wie formulierte es Franz Josef Strauß so treffend? „Freiheit oder Sozialismus.“

  23. Offenbar will man wieder Strassenkämpfe zwischen den Parteien wie in den Zwanziger- und Dreissigerjahren des letzten Jahrhunderts, damit man dann wieder mit neuer „Zucht und Ordnung“ diktatorisch notfallmässig einfahren kann?

  24. Bürgermeister?
    Bürger und Meister?
    Meister der Bürger?
    Meistert die Bürger?

    Unfähiger, die Bürger verhöhnender Abschaum.
    ABWÄHLEN
    ABWÄHLEN

  25. Damit sich der Bürger nicht wehren kann, soll er umfassend entwaffnet werden – das ist der einzige Hintergrund der neuesten rot-grünen Forderungen. Bei Parteien, SPD und GRÜNE, rekrutieren aus dem zugewanderten kriminellen Milieu ihre Wähler und ihren Saalschutz.
    Aber wir lassen uns ja auch alles gefallen, selbst Schuld.

  26. Shalom,

    langsam frage ich mich wie lange es noch dauert, bis Deutschland erkennt, dass der Islam, die seit Jahrzehnten verfehlte Einwanderungspolitik und der Linksfaschismus (SPD, Grüne, SED, 68er, pseudo-protestantisches Gutmenschentum, usw.) den Untergang der abendlädischen Kultur bedeuten. Als Kölner bin ich von Kindesbeinen an muslimische Gewalt gewohnt und habe diese auch häufig erfahren.

    Ich wünsche David eine schnelle Genesung und den Tätern einen langsamen und qualvollen Tod.

    Lang lebe die deutsch-israelische Freundschaft!!!!!!!!!!!!!!!

    P.S.: Noch ist es nicht zu spät, die freie Welt zu entislamisieren!

    P.P.S.: Zwangsernährung durch Mettbrötchen für die Täter!!!

  27. Die Bild schreibt tatsächlich negatives über Frau Roths beste Freunde:

    http://www.bild.de/BILD/regional/ruhrgebiet/aktuell/2009/04/30/schulleiter/kapituliert-vor-pruegel-gang.html

    Nun, wenn wir „Scheiß-Kartoffeln“ tatsächlich so böse sind und den ungebildeten Abschaum inklusiver der deutschen Kollaborateure hier nicht mehr haben wollen, dann sollten wir ihnen den Weg ins schöne Albanien oder in die schöne Türkei weisen. Ich glaube, dann bekommt der Begriff „Abreicherung“ eine vollkommen neue Bedeutung.

  28. # 33 Saskia:

    LOL !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

    Der Stumpfi ist tatsächlich ein Altlinker wie aus dem Karikaturbuch !!

    Klasse, das hat mir den Tag gerettet !

  29. Bezeichnend dass der Vater losziehen muss um die Täter zu ermitteln.

    Die Polizei hatte wohl keine Lust…

  30. #33 Saskia (30. Apr 2009 13:01)

    Ich lach mich schlapp.Ein Paradegutmensch wie aus dem Bilderbuch.
    Sozusagen stilisiert.

  31. Albaner, Kosovoalbaner…

    Was für eine Überraschung.

    Die Europakontinentalen Kakerlaken sind die Könige des Verbrechens.

    In Demut verbeuge ich mich vor den neuen Herren.

  32. Jeder der so Geschunden wurde: Ein Heerführer mehr für ein friedliches Europa – für eine friedliche Welt.

  33. Wieso wird die dämonische Wörterkombination „Einzelfall“ benützt, wenn dies „Wort“ den Verwundeten irgendwie empören muß……….

  34. Was wäre denn, wenn das in einem ostdeutschen Kaff passiert wäre in umgekehrten Sinne…?

    Dann hätte das BRD-GEZ-Fernsehen auf unsere Kosten Fernsehteams aus aller Welt hergekarrt, davor wäre auch noch der berühmte Hubschrauber dort gelandet, usw..

    Wer zahlt dem betroffenen deutschen Jugendlichen die Kosten für die Zahnnachbehandlung, Prothese, u.ä.,
    von den Hartz-4-Südländern wird nichts zu holen sein.

    Vielleicht übernimmt die Amadeu-Antonio-Stiftung die Kosten?
    Und ob der angebliche „Deutsche“, der beteiligt sein soll, nicht auch wieder ein Pass-Deutscher ist, wird noch zu klären sein!

  35. Laut Bild.de prophezeit der Arzt dem Opfer lebenslange Folgen. Allein schon um dem Opfer Genugtuung zu gewähren, müssten die Täter hart bestraft werden. In den USA nennt man dies „das Recht des Opfers auf therapeutische Rache“.

    Wir sollten dringend dieses „Südland“ ausfindig machen, aus dem die Verbrecher stammen, und sie dorthin zurückexpedieren. Und falls wir es nicht finden, pferchen wir sie eben auf einer zur fluchtsicheren Hochsicherheitszone ausgebauten Nordsee-Hallig zusammen.

  36. *duck* Ich frage mal so, sind wir *duck* irgendwie feige?
    *duck*

    Was ist das eigentlich für ein Land, welches seinen Bürgern maximal den Tontaubenstatus zugesteht?

    Die Moslems müssen sich ja fühlen wie der Fuchs im Hühnerstall.

  37. #15 Karenzmann:

    „Das der Vater die Täter ermitteln mußte, spricht Bände.
    Die Polizei wartet wohl nur noch auf die Pensionierung oder ermittelt im Fall Manichl?“

    So nebenher: wenn was in den benachbarten Orten passiert, kann man warten bis Bonanza kommt. Spätestens um 18 Uhr macht zB die Polizeidienststelle in Finnentrop (benachbarte Gemeinde) „zu“, und die Beamten fahren zur Hauptdienststelle in Olpe (28 Kilometer entfernt). Haut Dir also in Finnentrop einer abends eins auf die Nase, oder bricht bei Dir ein, müssen die Jungs aus Grün aus Olpe angaloppieren!

  38. Heilige Scheiße !

    Wenn ich mir den Bürgermeister betrachte wird mir ganz warm um Herz.
    Endlich mal einer der kein Blatt vor den Mund nimmt und seine ureigendste Denke als Sicherheitslage der von ihm „betreuten“ Stadt zum Besten gibt.

    Supa !
    Weiter so !

    Schätze der Gute wohnt nicht in der Innestadt sondern mehr im hügeligen Grün des Umlandes.
    Ist sicher einer von denen, die für alles Verständnis haben solange es nicht bei ihm vor der Haustür abgeht. 68ér halt.

    Guter Mann !

  39. Dass der Niederländische „Telegraaf“ den nordafrikanischen Dreck als das bezeichnet was er ist macht Hoffnung dass die Political Correctness noch nicht alle Europäer sozialistisch korrumpiert hat.

    Die Rede ist von „marokkaanse rotjochies“ en „marokkaans tuig“ was man mit marokkanische „Drecksjugendliche“ und marokkanisches Gesocks oder Gesindel“ übersetzen könnte.

    Was ist passiert:

    Zwei Mädchen (Geschwister) fuhren mit ihrem Fahrrad an 5 marokkanischen Jugendlichen vorbei. Die Nordafrikaner versuchten die beiden Mädchen anzumachen und beschimpfen sie als „kankerhoer“ (Drecksnutte). Dabei blieb es aber nicht. Die Mohammedaner verfolgten die beiden, kreisten sie ein und bewarfen sie mit Steinen. Eins der Mädchen fiel von ihrem Fahrrad. Ein Bereicherer hob das Fahrrad auf und warf es mit voller Wucht auf die am Boden liegende Schülerin.

    Die Marokkaner wurden festgenommen und nach Verhör wieder freigelassen.

    http://www.telegraaf.nl/binnenland/3814992/__Rotjochies_bekogelen_meisjes__.html?p=17,1

  40. ich hatte mir diesen
    Linksautonomendusselbürgermeister
    vorher schon auf der Attendorner Webseite angesehen.

    Das Bild sagt doch alles.
    z.B. das er Nachts nicht durch Attendorn
    spazieren geht.

    Bürger von Attendorn, den kann man nur
    A B W Ä H L E N ! ! ! !

  41. Gibt es eigentlich in
    Attendorn einen PRO-Stadtverband?

    Wenn nicht, wer will ihn gründen?

    Wer kennt Attendorner?

  42. O Mann, wie kann man bei solcher einer Haltung („Stumpf ist Trumpf.“) auch noch so heißen? (Ich weiß, billige Anspielung, aber der Spruch „Nomen est omen“ kommt bestimmt auch nicht von ungefähr.)

  43. @PI Wo bekommt ihr immer diese ausdrucksstarken und für die abgebildeten Personen vorteilhaften Fotos her ?

    Habt ihr Informanten bei der Gerichtsmedizin/Pathologie oder – was das aktuelle Foto angeht – ist der Mann womöglich auch schon bereichert worden ?

  44. #12 Jean Bodin: Wenn der Kerl nachts durch die Stadt geht, fragen sich die Jugendlichen lediglich, ob schon wieder Weihnachten ist.

  45. Attendorn? Da muss sich Berlinistan aber anstrengen. Und tut es auch umgehend:

    Berliner Polizei: Um Mitternacht fuhren mehrere Pkw mit zirka 30 bis 40 Personen vor ein Lokal am Berliner Britzer Damm und griffen die Gäste, zum Teil mit Messern und Baseballschlägern bewaffnet, an.

    Hier geht`s in grösseren Gruppen mit Messern und Baseballschlägern so richtig zur Sache – ist ja auch die (noch) deutsche Hauptstadt. Über die Herkunft der Täter wird natürlich nix gesagt, „Personen“ halt, hm. DAS sagt alles.

  46. Die jungen Kieferchirurgen aus Anatolien und Albanien werden bei weiteren dringenden Gesichtsoperationen benötigt.

    Es war wichtig, ihnen den Weg zu den Patienten nicht zu verlegen.

    BRAVO ATTENDORN, DARAUF EINEN APPELKORN !

  47. Sieht er nicht brav aus der Sozen-Gutmensch???
    Fast so wie der „Liebe Onkel Heini“ vom Kinderkanal, gell.

    Der Soze befindet sich intellektuell und mental jenseits von Gut und Böse, das sieht man auf den ersten Blick, ohne Psychologie studiert zu haben.

  48. Schon wieder das Internet!

    Zerstört immer wieder die trügerische Idylle.

    Wann wird denn endlich dieses Internet zugemacht. Herr Schäumle! Übernehmen Sie! Ach je, Herr Wolf ist zuständig. Aber sehen Sie denn nicht, der Mann ist überfordert!

    Ach immer das Internet. Das vermiest mir immer wieder meine Beschaulichkeit.

  49. Aber natürlich Herr Bürgermeister, war nur ein Einzelfall. Zuerst noch Anweisungen an die Deutschen, bestimmte Gegenden zu bestimmten Uhrzeiten zu meiden und dann noch die Verhöhnung des Opfers und seiner Angehörigen. Es ist das unerträgliche Gutmenschengesülze, das immer mehr normaldenkenden Menschen auf den Seier geht.

  50. Der Albanische Hauptäter wurde bereits einmal aus Deutschland ausgewiesen, kam dann in Albanien nicht mehr klar, weil er sich dort nicht so benehmen konnte, wie er sich in Attendorn benommen hatte und ist schließlich sogar unter Tränen nach Deutschland zurückgekehrt.
    Durch dieses Ereignis hat er sehr viel gelernt und bricht irgendwann später
    einem 18 jährigen Jugendlichen den Kiefer.
    Also sollte er in Albanien bleiben,denn nur dort kann er gestutzt werden.

  51. Was will uns das Fotoporträt mit der mongoliden Gesichtsphysiognomie aussagen`hähä,ich bin Papa Schlumpf’….hähähä

  52. Bei den Tätern handelt es sich um einen 17 jährigen Türken, einen 18 jährigen kosovo albaner und einen 19 jährigen Deutschen.

  53. Neuestes aus der harmlosen Kleinstadt Attendorn:

    Heute, gegen 12.35 Uhr kam es an einer Bushaltestelle am Wildenbruchplatz in der Innenstadt zu einer Auseinandersetzung einer jugendlichen Personengruppe aus Gelsenkirchen mit Migrationshintergrund. Nach bisherigen Ermittlungen und Zeugenaussagen stieg eine Anzahl von ca. 20 Jugendlichen aus einem Linienbus. Die Gruppe ging offensichtlich gezielt auf einen 17-Jährigen zu. Sofort entwickelte sich eine Schlägerei, wobei mehrere aus der Gruppe auf ihn einschlugen. Dabei benutzten sie auch Schlagwerkzeuge. Der 17-Jährige trug unter anderem eine Stichverletzung davon. Er wurde in ein Krankenhaus eingeliefert. Es besteht keine Lebensgefahr, allerdings verbleibt er dort zunächst stationär. Beim Eintreffen mehrerer Streifenwagen flüchteten die Personen. Im Laufe der Fahndungsmaßnahmen haben Polizeibeamte insgesamt 13 Jugendliche festgenommen. Schlagwerkzeuge und ein Messer stellten sie sicher. Zurzeit laufen die Ermittlungen und Vernehmungen. Über ein Motiv ist bisher nichts bekannt

  54. Für westlich (heist christlich-jüdische) Menschen wäre es ein Einzelfall, im Islam ist es der Normalfall der kulturellen Verständigung untereinander, man beachte nur mal Sunniten und Schiiten untereinander im Irak!

  55. Das man bei einer so verdammt traurigen Geschichte durch dieses Bild zum lachen gebracht wird, tut mir sehr leid für den Burschen – wenn also das der Meister der Bürger ist, und das wird man ja bei euch da drüben ja irgenwie noch durch Wahlen,oder?- Also, wie sehen dann erst die Mehrzahl der Bürger aus? Oft fragt man mich hier im Ausland, aus welchem Land ich stamme – da muss ich mir mal irgend was Neues ausdenken, für DIESES Land schämt man sich mehr und mehr…

  56. –ich lach mich schlapp-mit STUMPF und STIEHL, hoffentlich durfte der nicht auch im HORT „praktizieren“ , das würde ihn ja für ein EUROPA AMT in Brüssel prädestinieren…

  57. Ein Konterfei dieser Art , in seiner Übersteigerung
    aller altlinken Attribute,sollte
    jeden Karikaturisten in eine
    Schaffenskrise treiben.

  58. Immerhin hat seine Frau ihm die Krawatte politisch korrekt gebunden. Was macht eigentlich Mannichl? Sind die Attentäter schon gefasst?

  59. #83 Barbarrosa
    Was macht eigentlich Mannichl

    Ist zwar keine Thema für diesen Thread; aber unsere MSM sind eben auf Linie.
    „Das Peter Prin Zip“ ist da zeitlos hilfreich: Nach einer gewissen Zeit wird jede Position von einem Mitarbeiter besetzt, der unfähig ist, seine Aufgaben zu erfüllen.

    Natürlich erreicht nicht jeder zur gleichen Zeit seine Stufe der Unfähigkeit, der lnkompetenz. Mitarbeiter, die diese Stufe noch nicht …

    http://private.freepage.de/hame/peter.htm

  60. Tja, was will man dazu noch sagen?

    Gute Besserung dem Opfer!

    Was den Täter betrifft: Im alten Rom hätte man den 18-Jährigen Kosovo-Schläger einfach mit der Peitsche im Rücken in die Sklaverei verkauft (den Erlös bekommt das Opfer)…

    Die heutigen Verhältnisse sind das Ergebnis von fast zwei Jahrtausenden Christentum in Europa.

    Davon sollten wir uns schnellstens verabschieden und andere Saiten aufziehen, bevor wir ganz einpacken können.

  61. Ich wünsche den Tätern und allen Deutschenhassern die Schweinegrippe an den Hals.
    Verdient haben sie´s.
    Passend:Just in diesem Moment höre ich grad im Radio ein neues Lied von Fanta 4 mit dem mehr als treffenden Titel:“Leck mich ich bin´n Arschloch“ .
    Wohnt Jemand dort in der Nähe, der sich bereit erklären würde ein paar PI Aufkleber zu verteilen?

  62. Die heutigen Verhältnisse sind das Ergebnis von fast zwei Jahrtausenden Christentum in Europa.

    Die Verabschiedung läuft auf vollen Touren, Herr Rechtspopulist!
    Frage: Wo wird es seitdem besser in Europa?

  63. Diese ganze Schweinekxxx ist doch nur von der NWO gezüchtet. Seht euch mal den Film über Barack (kann mann in 10 Minuten-Intervallen ansehen). Fahre selbst ein amerikanisches Auto (mit einem Kreuz vorne drauf, 150 PS, wer die Wahhreit sagt, braucht ein verdammt schnelles Pferd)
    und bin weit ab davon entfernt irgendetwas schlechtes über Anerika zu sagen aber ich liebe die Freiheit und Amerika . . .

    http://www.youtube.com/watch?v=zA66ruiU8mg&feature=related

    The Obama Deception 2009 1.deutsche Synchronfassung 1/12

  64. #88 Don.Martin1
    Jepp ich sags ja immer wieder die Musels sind beknackt, anders kann man das nicht mehr ausdrücken.
    Habe gestern bei gmx im Forum dazu gelesen, der Zensierer hatte ne Menge zu tun.
    Mal wieder gabs einen haufen Naive, die meinten es sei aus medizinischen Gründen berechtigt alle gesunden Schweine zu keulen auch wenn Afrika noch keinen einzigen Fall von Schweine grippe hatte. Dieses Gutmenschengeseiere in den Foren regt mich auf, wer nicht glaubt, dass es ein willkommener Anlaß ist um den verbliebenen Koptisch Christlichen Schweinezüchtern die Existenzgrundlage zu nehmen und sie zu vergraulen der sollte mal zum Arzt gehen.
    Davon abgesehen überträgt sich die Grippe von mensch zu Mensch und Nicht von Schwein zu Mensch, aber erklär das mal den Musels, dass sie dann theoretisch alle Menschen töten müssten. (wobei ich denen alles zutraue)
    Na ja Jeder der auch nur annähernd etwas weniger freundlich dem Islam gesinnt war wurde geblockt bzw. Kommentare gelöscht und aufs übelste als Nazi beschimpft. Wachsweiche kritik an Ägypten und „Vermutungen“ dass es am Islam liegen könnte wurden aber immerhin „noch nicht“ gelöscht.

    http://portal.gmx.net/de/themen/gesundheit/krankheiten/8065930-Aegypten-laesst-alle-Schweine-schlachten,cc=000007685900080659301c1Ldb.html

  65. #42 HomerJaySimpson
    ich muss gerade über mich selbst lachen.
    „Zensierer“ sollte wol besser „Zensor“ heißen, klingt irgenwie auch schöner.

  66. Sensation! Endlich, der Yeti wurde entdeckt (siehe Foto)!

    Da hat man nun jahrelang vergebens im Himalaya nach ihm gesucht und jetzt kommt heraus:
    Er trägt Anzug, kann sprechen und ist sogar Bürgermeister von Attendorn. Leider ist auch dieses entdeckte Exemplar von der Gattung der linken Gutyetis, welche nur dummes Zeug von sich geben, wenn man sie denn läßt. Der Gutyeti hat ansonsten keine weiteren erwähnenswerten Fähigkeiten, so dass er gezwungenermassen sein Dasein in parasitären Verhältnissen zu anderen Spezien fristen muss. Armer linker Gutyeti.

    Wer wählt nur solche, ich sag mal, Menschen?

  67. #41 Karenzmann (30. Apr 2009 19:20)
    Zu dem sein Aussehen wollt ich nichts schreiben.
    Der originale Don Martin hätte Schwierigkeiten, den zu verschlimmbessern.
    Aber wie heißt es so schön:
    Dessen Aussehen geht konform, mit dem was er sagt und passt auch in die Gegend. Kommt nicht Helge Schneider auch aus der Gegend?

  68. #43 HomerJaySimpson (30. Apr 2009 19:23)
    Ich schreibe nur bei PI, hier fühl ich mich wohl. Die Themen sind (meistens) cool. Man kann sich schön selbst blamieren, cool. Und die Moderation wartet etwas länger, cool. Schlägt dann aber auch zu, was sein muß, muß sein, cool. Ich glaub, es gibt keinen besseren Blog als PI!
    Ich bewunder den Mut der PI- Macher!!

  69. Ein paar Dinge: BM Stumpf kann gar nicht wiedergewählt werden, weil er sich nicht mehr hat aufstellen lassen. BM-Kandidat der Attendorner SPD ist ein gewisser Herr Heuel. Heuel wird es aber nicht, ich gehe von Herrn Hillecke (unabhängig) aus, der eindeutig Favorit ist.
    Stumpf ist sehr beliebt (gewesen) in Attendorn, er wurde mehrmals mit absoluter Mehrheit wiedergewählt. Attendorn selbst geht es finanziell gut, die Wirtschaftspolitik richtete sich, trotz BM Stumpf, an einen starken Mittelstand. Wenig Schulden, niedrige Arbeitslosenquote, das zeichnet Attendorn aus. Das aktuelle Gewaltproblem ist allerdings aus dem Ruder gelaufen, letztes Jahr im Herbst wurde vor einer ehemaligen Disko („Flair“) sogar jemand tot (!) geschlagen.

    Ich würde Attendorn nicht als No-Go-Area bezeichnen, mich kotzt aber mein BM an, der tatenlos zusieht, wie die ganze, wirklich schöne (!!!)Innenstadt von Migrantenbanden terrorisiert wird.

  70. Manchmal sehen Menschen von aussen genauso aus, wie sie innen ticken.

    Seinem aeusseren Erscheinungsbild fuege ich daher nichts hinzu. Nehme aber auch nichts weg. :mrgreen:

  71. #2 Excalibur (30. Apr 2009 20:04)
    Naja, mach dem Äußeren zu gehen, ist gefährlich! In die Augen schauen, verrät meistens mehr…
    Nur bei dem, ist Hopfen und Malz verloren…

  72. Ich wünsche Ihnen, Herr Bürgermeister, den Mut für richtige Entscheidungen !

    Ein Bürger aus dem unbereichertem Meckenburg-Vorpommern.

  73. #49 Karenzmann (30. Apr 2009 19:50)
    Ich sehe, Du fährst auf die selbe Art Humor ab, wie ich. Schön zu wissen, daß nicht alle in den Keller gehen, um zu lachen.

  74. #103 Don.Martin1

    Das sehe ich genauso.

    Ist genau, wie bei den Frauen.

    Aber der Mann ist glaube ich ehrlich – oh Gott wo soll da hinführen mit den Bürgermeistern . Die sind alle ehrenamtlich.

  75. Wenn jemand ehrlich und niedlich aussieht, dann bedeutet es nicht, dass er ehrlich und niedlich ist.

    Ich glaube nur an den Weihnachtsmann.

  76. Kann man solche Terroristen-Buergermeister wie diesen Herrn Stumpf nicht lieber zusammen mit anderen Primaten im Zoo ausstellen?

  77. #108 instinctive

    . . . na scrollt mal hoch; meiner Theorie nach ist der Bürgermeiseter ein Abbild derer, die ihn haben wollten.

    O.k. ich lehne mich jetzt ein bischen aus dem Fenster – ich bin in Mecklenburg-Vorpommern tätig. Habe ständig mit Personen zu zu, die irgendwas zu sagen haben.

    MVDW (Mir fehlen die Worte)

  78. MFDW … „Mir fehlen die Worte“ natürlich.

    Ich hab keine Ahnung, wie das da mit den Bürgermeisern ist, hier gibt es nurAmtspersonen. Hat jemand eine Erklärung. ?

  79. #10 Orlando Furioso (30. Apr 2009 20:52)
    Nein, es ist auch nicht Wolfgang Thierse! Der sieht noch egaler aus…

  80. #109 Excalibur: Ich trage mich seit 2 Jahren mit „Aus“wanderungsplaenen nach Mecklenburg-Vorpommern… bin selbstaendiger Mediengestalter und Wasser- und Naturfreund… hach ja… hoffentlich ring ich mich irgendwann zu der Entscheidung durch 🙂

  81. #13 instinctive (30. Apr 2009 22:27)
    Her mit Dir. Hast Du Zaster, ab zur Müritz, wenns nich so prall ist, wird Dir gern weitergeholfen! Gerade Mek-pom braucht wirklich neues Blut.

  82. Noch eine Info zu dem Überfall: Eins von den beiden Mädchen, die von den Südländern übel beleidigt wurden, war eine Jüdin. Das muss nicht heissen, das der Überfall antisemitische Hintergründe hat, ist aber möglich.

    Der Haupttäter selbst ist ein stadtbekannter „Problemmigrant“, der schon in der Schule jahrelang durch Aggressivität aufgefallen ist.

  83. #15 Sauerlaender (30. Apr 2009 22:42)
    Sowas solltest Du nicht rausposaunen. Wenn diese Flitzpiepe schon stadtbekannt war, wieso wurde nichts vorher unternommen? Schämt euch.

  84. #39 Saskia

    BLÖD wieder einmal scheinheilig:

    Immer mehr Gewalt unter Jugendlichen. Was fehlt der Jugend wirklich?

    http://www.bild.de/BILD/regional/ruhrgebiet/aktuell/2009/04/30/schulleiter/kapituliert-vor-pruegel-gang.html

    Wenn (diesmal in Attendorn) Türken deutsche Jugendliche völlig grundlos angreifen und zusammenschlagen, wird das zu „Gewalt unter Jugendlichen“ umgelogen. Was impliziert, der deutsche Jugendliche könnte ja selbst dazu beigetragen haben.

    Und, der Gipfel der Heuchelei:
    Was fehlt der Jugend wirklich?

    Soweit es Attendorn betrifft und die Darstellung des Schuldirektors zutrifft, eigentlich ganz einfach:
    Eine türkenfreie Zone, am besten nicht nur in der Innenstadt.
    Dann müsste der Schuldirektor die Bürger auch nicht davor warnen, nachts in die Innenstadt zu gehen.
    Ausschaffen das Gesindel!

  85. #113 instinctive

    ich sag´mal so: die Musels haben bei uns keine Chance. Hut ab vor den Mädels in NB, HST, HGW, HRO (?)

    wir halten den Platz warm.

  86. Dieses Foto, dieser „Bürgermeister“…die typische Alt-68er Gutmenschenvisage, fast schon eine Karikatur mit der Anziehungskraft eines Feuermelders!

  87. Der auf dem Foto ist ja auch ein Mensch, dem ich schon auf Grund der Optik bedenklos meine und die Zukunft meiner Familie anvertrauen würde. *lach*

  88. Gute Nacht,

    wann endlich lernt Deutschland aus der Geschichte und kämpft an Einfach nicht mehr bei Türken und anderem Islangeschmeiss einkaufen!!!!

    Israeal und Deutschlandd sind die geilsten Länder der Welt!!

    Die Türkei, der Iran und alle anderen islamfaschistaschen Nationen sind ein grosser Eimer Scheisse!

    Alle aufrechten Deutschen sollten Israel unterstützen und so beweisen, dass sie aus der Geschichte gelernt haben!

    Attendorn ist mit dem Kärcher zu reinigen!!!!

  89. Weil das ja ein Einzelfall war, so ist das alles nicht so schlimm.
    Da mildern sich die Schmerzen und der Kiefer heilt ganz schnell.

    wie gesagt, alles nicht so schlimm .

    Nun seid mal nicht so empfindlich.

Comments are closed.